Macht den Menschen gerne Angst: Harald Lesch, "Wissenschaftsjournalist" für das Zwangsgebührenfernsehen.

Von SELBERDENKER | Wie abgedroschen die „Nazikeule“ als Totschlagargument inzwischen ist, braucht man langjährigen Lesern von PI-NEWS nicht zu erklären. Wer aber glaubt, dass es ok ist, dass der Nationalsozialismus zu einem lächerlichen Allzweckprügel verkommen ist, mit dem man inflationär und unreflektiert auf den politischen Gegner einschlagen kann, liegt falsch. Hier werten sich politische Agitatoren in schändlicher Weise auf Kosten der Toten des Nationalsozialismus auf.

Viele werden sagen, dass man sich doch inzwischen irgendwie daran gewöhnt hat, dass die AfD mit dem Nationalsozialismus gleichgesetzt wird, dass permanent entsprechende Assoziationen geweckt oder entsprechende Witzchen gerissen werden. Dem möchte ich hier widersprechen.

Solche Dinge darf man nicht tolerieren, an solche Dinge darf man sich nicht gewöhnen, hier muss man sensibel bleiben, solche Dinge müssen jedes Mal kritisiert werden – jedenfalls wenn sie im öffentlichen Rahmen geschehen. Im Kommentarbereich hat PI-NEWS-Leser Ruut in diesem Kontext auf eine Vorlesung eines bekannten TV-Physikers verwiesen. Dazu am Ende mehr.

Sachdiskussion und Wahlkampf

Wer die richtige Gesinnung vertritt, kann sich lukrative Einkünfte beim Staatsfunk, ein Stück vom GEZ-Kuchen erhoffen. So auch Professor Harald Lesch, der in seiner Wissenschafts-Show im Auftrag des ZDF auch gerne mal Wahlkampf gegen die AfD betreibt (Hier oder aktuell hier).

Nun spricht grundsätzlich nichts gegen den Austausch von Argumenten. Man muss sich sogar schon darüber freuen, wenn sich mit Positionen der AfD überhaupt mal ansatzweise sachlich auseinandergesetzt wird. Die Frage nach dem Anteil des Menschen an der Veränderung des Weltklimas kann hier nicht abschließend beantwortet werden. Die Befürworter von drastischen Maßnahmen von Seiten Deutschlands, die massiv den Wirtschaftsstandort und die Energiesicherheit des Landes bedrohen und der deutschen Bevölkerung weitere ungeheure Kosten und Risiken aufladen, stehen allerdings zuerst unter Rechtfertigungsdruck. Das Weltklima ist ungeheuer komplex und wir können nicht mit Sicherheit sagen, dass wir überhaupt alle relevanten Faktoren kennen.

Wenn wir aber mal davon ausgehen, dass weltweit die Temperatur um 0,05 Grad gesenkt werden könnte, wenn Deutschland seine CO2-Emission auf Null brächte, wie der Kronzeuge Prof. Rahmstorf in der verlinkten ZDF-Show behauptete, dann tun sich schon einige Fragen auf.

Wirtschaftlicher Selbstmord Deutschlands als Kalkulationsgrundlage?

Die Deutschen sollen wegen CO2 keine Kinder mehr bekommen. Wir gehen aber mal davon aus, dass den Deutschen das Atmen nicht untersagt wird und auch der Ausstoß von CO2 aus anderen Körperöffnungen demnächst nicht unter Strafe steht.

Wenn also Deutschland seine komplette Wirtschaft zerstört, alle seine Kraftwerke abschaltet und in die Steinzeit zurückkehrt (deutsche CO2-Emission auf Null), dann kann theoretisch weltweit die Temperatur um 0,05 Grad gesenkt werden. Da das aber selbst bei totaler Herrschaft grüner Ideologen unrealistisch ist, wird der Wert noch weitaus geringer ausfallen. Das soll nun die Grundlage vernünftiger Politik sein?

Erneuerbare Energien sind nicht unvernünftig. Auch die Mobilität entwickelt sich. Alles muss aber mit Rücksicht auf die Versorgungssicherheit in Deutschland geschehen und darf nicht die eigene Volkswirtschaft unverhältnismäßig schwächen, während andere Volkswirtschaften und internationale Konzerne wirtschaftlich profitieren – und der ganze Zauber unterm Strich „am Klima“ doch nichts ändert!

Mit der Nazikeule gegen „Klimaleugner“

Ein aktuelles Video zeigt Professor Lesch in einer Vorlesung am 15. Februar 2019 an der Technischen Hochschule Rosenheim. Er spricht mal wieder von einer „klimaskeptischen“ Partei, die „in vielen Teilen Deutschlands ganz ungeheure Gewinne erziehlt“. Da die Rede hier nicht von der FDP sein kann, spricht Lesch natürlich von der AfD. In der Rede bringt Lesch einige Sprüche, die den Wissenschaftler recht deutlich als politischen Agitator entlarven (ab Minute 11:38): „(…) Wenn man jetzt in diesen Tagen mal das Ohr aufmacht, dann können Sie hier und da sogar ein gewisses Vogelzwitschern hören. Noch können Sie das hören! Nächstes Jahr gibt es vielleicht gar keine mehr! (…) Wir sind so erbärmlich, dass unsere Kinder demonstrieren für ihre Zukunft. So erbärmlich ist dieses Land. (…)“

Es ist nur beispielhaft. Doch solche Vorlesungen sind genau der Punkt, wo Wissenschaftlichkeit aufhört – und wo Wahlkampf anfängt.

image_pdfimage_print

 

70 KOMMENTARE

  1. Das sind die Wissenschaftler, „die einen eigenen Fernsehsender haben.“ (Uni-Sprech)
    Gilt per se als unseriös.

    Ein echter hockt in seinem Elfenbeinturm von Labor und forscht.

  2. Wenn ich Lesch sehe schalte ich gleich weiter. Der Typ geht gar nicht mehr!

  3. „Wirtschaftlicher Selbstmord Deutschlands “

    Ist doch SUPER wenn die die BRD bzw. das BRD-Sozialsystem ruinieren. DIE werden sich dann nämlixch einen neuen Versorger suchen. Denn wie bei manchen Frauen ist bei DENEN auch so, dass, wenn Papa(-Staat) kein Geld mehr hat für die Luxusrundumversorgung hat, suchen sie sich einen neuen Versorger.

  4. Lesch ist der Oberarzt der Schwarzwaldklinik, der Kapitän vom Traumschiff, der Omniguru und Hirschhausenkasper der gefühlten Wissenschaften, das wiedergekäute Recyclingprodukt der Zwangsmedien, der Ostfriese in den Treppenwitzen der Fakultäten, die alle so beginnen:“Aber Professor Doktor Lesch behauptet, dass …“

  5. Das ist auch so einer.
    Den nimmt auch keiner in Fachkreisen ernst.
    Dauer-Abo bei RTL und aktiv in „Die Partei“ und in der Gothic-Szene:

    https://www.berliner-kurier.de/news/panorama/jacht-mumie–dr–made–plaudert-bei-markus-lanz-ueber-leichen-und-essen-23654130

    https://www.stern.de/panorama/weltgeschehen/kriminalbiologe-mark-benecke–hitler-ist-tot-oder-laeuft-ohne-kiefer-in-argentinien-rum-7996168.html

    „Mit zunehmender Dauer einer online-Diskussion….

  6. Lesch ist Vulkanismus Forscher, Jesuit und das größte l.genma.l, was sich auf öffentlichen Plattformen tummelt.

  7. Harald Lesch – vom Wissenschaftler zur Agitprop-Schleuder

    Hier das Gegenprogramm
    https://www.youtube.com/watch?v=NK9d1nLhWaQ
    Kernenergie: Halbwahrheiten der Medien – AfD-Fraktion im Bundestag

    Die AfD hat zu einer Diskussion über Kernenergie eingeladen. Satte 3 Stunden Vortrag. Und weitere werden Folgen z.B. zum Thema „Neue Reaktortechnologien“. Übrigens interessiert sich bisher keine Mainstreammediens*u für diese Veranstaltung

  8. Thorium, oder halt Atomenergie sind die besten Lösungen. Uran 235/92 hat eine Halbwertzeit von 1640 Jahren, Plutonium von 16400 Jahren. Also genug Zeit um Lösungen zu finden. Geht aber nur wenn da keine, wie soll ich das ausdrücken, hirngeschädigten Ballastexistenzen das Sagen haben. 5 mal täglich mit dem Kopf auf dem Boden aufprallen ist einfach Mist und der Evolution nicht förderlich. Im Übrigen ist die Lebensform Mensch eh mit 7 Milliarden über repräsentiert. Für Mutter Natur wäre ein sofortiges Ableben von 5 Milliarden Menschen bestimmt kein Verlust, eher ein Gewinn. Selbst wenn es mich erwischt, egal ich würde es feiern und mich berauschen an 4.999.999.999 dummen Gesichtern die voll benachteiligt an Gottes Tafel mit mir im Paradies speisen. Gott straft nicht, Gott liebt. Formwandlung für ALLE und ALLES.

  9. Harald Lesch gilt im Kreis (halbwegs) seriöser Naturwissenschaftler mittlerweile als die „Wissenschaftshure“ schlechthin, der jede Lüge der Herrscher, sei zu CO2, der Klimareligion, dem Märchen von den Apollo-Mondlandungen, der Makro-Evolution, die es nicht gibt, dem Urknall, den es nie gab, und, und, und… nur allzu gern für satte Honorare verbreitet. Woran erkennt man, dass Lesch lügt? Wenn sich seine Lippen bewegen.

  10. Für mich persönlich ist der Lesch wie Illner, Maische ud wie sie alle genannt werden, eine öffentlich genutzte Systemhure!

  11. Lesch, den ich überhaupt nicht abkann (wegen seiner in vielen Punkten unwissenschaftlichen Vorgehensweise), hat aber nirgendwo gesagt, dass die AfD nationalsozialistisch sei.

    Richtig ist allerdings, dass es von Seiten der AfD bisher kein ausgearbeitetes Konzept zur Frage Klimawandel gibt.

  12. „…und Beifallslkichern provozieren?“

    Natürlich nicht.
    Man achte auf die abgewinkelten Finger.
    …man weiß ja nie…

  13. Zum Thema, aus berufenen Munde:

    Professor Jörg Wellnitz von der Technischen Hochschule Ingolstadt (THI) und Inhaber einer Professur in Melbourne, hat sich akribisch mit allen Aspekten der E-Mobilität auseinandergesetzt.

    Das Ergebnis:

    „Sie kann und wird nie so kommen, wie von Industrie und Politik prognostiziert.
    In der Volksmeinung ist E-Mobilität eine tolle Sache“, sagt der Professor, „aber sie macht überhaupt keinen Sinn, wenn man sich alle Aspekte des Themas einmal vor Augen führt.“
    Für gerade einmal 16 % des klimaschädlichen Kohlendioxidausstoßes ist der Autoverkehr verantwortlich. „Belastender ist da ja schon die Massentierhaltung und die landwirtschaftliche Monostruktur“, so Wellnitz.
    Von den großen Containerschiffen auf den Weltmeeren ganz zu schweigen.
    330 dieser Schiffe gebe es aktuell.
    15 von ihnen produzierten so viel CO2 wie alle 750 Millionen Autos zusammen.
    Vom Flugverkehr und den großen Kreuzfahrtschiffen mal ganz zu schweigen.
    „Bis eine Batterie für einen Tesla gebaut ist, kann man 8 Jahre lang mit einem Verbrennungsmotor fahren (bzw. 200.000 km), um die gleiche Umweltbelastung zu erzielen“, so Wellnitz.
    Denn seiner Meinung nach ist es nur noch eine Frage der Zeit, bis der Strom zum Aufladen der Batterien – der zudem in der Hauptsache alles andere als sauber produziert wird – ebenso besteuert wird wie Benzin oder Diesel. Und dann lägen die Kosten für ein Elektroauto bei rund 800 Euro pro Monat.
    Und der hat aufgrund der möglichen Ladezyklen eines Akkus in 8 Jahren fast nur noch Schrottwert.
    Und das weiß die Autoindustrie nicht?
    „Alle wissen es“, sagt Jörg Wellnitz, „aber es geht weder um die Umwelt, noch um die Kunden.“
    Warum Hersteller wie Audi, BMW und andere derzeit Milliarden in die neue Technologie investieren, liege ganz wo anders.
    „Zum einen lassen sich Milliarden an EU-Fördergeldern kassieren. Daneben bewahren E-Autos die großen Hersteller vor Strafzahlungen wegen Nichterreichens der europäischen Klimavorgaben, da sie mit angeblichen Zero-Emissionsmodellen den Flottenmix nach unten drücken.
    „Es geht selbstredend auch um das Markenimage, um ein grünes Mäntelchen und um Technologiekontrolle.“ Man baue die E-Autos im Wissen, dass sie alles andere als die automobile Zukunft seien.
    „Es zu machen ist billiger, als es nicht zu machen“, hat mir mal ein Automanager gesagt !
    „Es ist sinnlos, aber es kostet weniger.“
    Und – so ganz nebenbei – geht es natürlich auch darum, noch mehr Autos zu verkaufen.
    1,6 Milliarden Fahrzeuge gibt es heute bereits weltweit.
    80 Millionen werden pro Jahr produziert.
    Die E-Autos sind für die Hersteller kein Ersatz für Verbrenner, sondern ein Zusatzgeschäft, um als Zweit-oder Drittfahrzeug noch mehr Autos an den Mann zu bringen.
    Doch dieses Zusatzgeschäft stößt an seine Grenzen, wenn es um die benötigen Rohstoffe für den Bau von Akkus geht, deren Abbau in Chile (Lithium) und Zentralafrika (Kobalt) nicht nur extrem umweltunverträglich ist und in weiten Teilen mit unvertretbarer Kinderarbeit einher geht. „Würde Audi den A4 in großer Serie rein elektrisch bauen, müssten sie den halben Weltmarkt an Kobalt leerkaufen.“
    Bei VW – so Wellnitz– habe man so eine Rechnung schon mal aufgemacht und sei zu dem Ergebnis gekommen, dass der Konzern für seine Produktion von E-Autos rund 130.000 Tonnen Kobalt benötigen würde.
    Die Weltproduktion jedoch liegt derzeit bei 123.000 Tonnen !
    Und die meisten Schürfrechte liegen in China, was, wie Professor Fritz Indra sagt, der auch mal bei Audi beschäftigt war, „einen veritablen Wirtschaftskrieg auslösen kann“.
    „Die Chinesen haben sich in Afrika weitgehende Schürfrechte gesichert. Kobalt wird zum Beispiel im Kongo teils unter brutalsten Bedingungen von Kindern aus dem Boden gekratzt“, so Indra.
    „Man braucht zudem Graphit, Mangan und Lithium.
    Bei all diesen Themen begeben wir uns voll in eine chinesische Abhängigkeit, wir müssen das alles von den Chinesen kaufen.“
    Wie für Professor Jörg Wellnitz liefert auch für „Verbrennerpapst“ Indra das Elektroauto „in einer gesamtheitlichen Betrachtung“ keinen Beitrag zum Klimaschutz.
    Wellnitz, für den der Dieselmotor nach wie vor der sauberste und umweltfreundlichste Antrieb ist, macht noch eine andere bemerkenswerte Rechnung auf:
    Ein Auto-Akku liefert 100 Wattstunden Leistung pro kg Gewicht,
    ein Benziner 12.000 Wattstunden und Wasserstoff (für Wellnitz der Treibstoff der Zukunft) 33.000 Wattstunden Leistung pro kg Gewicht.
    Würde man eine aufrichtige Ökobilanz aufmachen, basierend auf Preis, Bauraum und Leistung, dann „kommt hinten der Ottomotor raus oder ein kleiner Diesel“, sagt Jörg Wellnitz.
    Und: „Das Wasserstoffauto wird ganz sicher kommen.“

  14. Lesch ein Erklärbär des Systems
    Lesch hat erkannt dass in der BRD nur der zu was kommt der systemkonform ins Raster passt und für dem Regime das Wort spricht.

    Mit Wissenschaft hat das nicht mehr viel zu tun wenn der Lesch sich über Klima und Umwelt auslässt als würde morgen die Welt untergehen.

    Und wenn er erst von den schwarzen Löchern im Weltall labbert dann kann einem Angst und Bange werden.

    Solche pseudowissenschaftliche Vorturner braucht das Regime. Nicht zu vergessen den Rangish Yougishwar. Gleicher Fall von politische Wissenschaftspolizei.

    Das alles spielt der Ost-Trulla in die Karten, die immer gerne jedes links-grüne Trittbrett in ihrer politischen Laufbahn genommen hat.

    Die BRD im siebten Greta-Himmel und fleißig den KlimaWAHNdel als neue Religion zelebrieren. EU-Wahlkampf kann so Gaga sein !

  15. @deruyter 9. Mai 2019 at 18:55
    Neues Video von Jasina von gestern.
    Jasina wurde schon als Leitartikel bei PI gepostet.
    (…)

    Diese Jasina ist ein bisschen wie ein sanfter KEWIL.
    Die gibt dem Westen auch immer die Schuld an allem, was im Namen von Allah oder durch niedrige IQs so gemacht und unterlassen wird.

  16. Deutsches Sprichwort: Schuster bleib bei deinen Leisten!
    Prof. Lesch war einst ein ernst zunehmender Wissenschaftler, als er noch seinen Bereich der Astrophysik bediente, z.B. in den Sendungen Alpha Centauri! Heute hat er seine wissenschaftliche Grundlage verlassen und übt sich als gut bezahlter Gesinnungshandlanger der Greta-Religion in den GEZ-Medien!
    Ich bin sehr darüber enttäuscht, wie leicht sich so ein, von mir einst hochgeschätzter Professor, kaufen ließ!

  17. Lesch ist ein Clown. Nicht Wissenschaft sondern Agitprop ist sein Metier. Als TV Fritze gehört sich das auch so, denn es lohnt sich.

    *OT*

    POLIZEI Quartiere des SEK:
    Tschetschenische Mafia bewachte deutsche Polizeigebäude. Mitglieder der tschetschenischen Mafia haben deutsche Polizeigebäude bewacht. Darunter auch solche, die von Elite-Einheiten genutzt werden. Quelle und zitiert aus DWN. Lesezeit ca. 1 bis 2 Minuten:

    https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2019/05/09/tschetschenische-mafia-bewachte-deutsche-polizeigebaeude/

  18. Frank Berghaus 9. Mai 2019 at 18:57

    Lesch, den ich überhaupt nicht abkann (wegen seiner in vielen Punkten unwissenschaftlichen Vorgehensweise), hat aber nirgendwo gesagt, dass die AfD nationalsozialistisch sei.

    Richtig ist allerdings, dass es von Seiten der AfD bisher kein ausgearbeitetes Konzept zur Frage Klimawandel gibt.
    ————————————————————————————————–
    In unserem Parteiprogramm lehnen wir ganz klar und deutlich die These des menschengemachten Klimawandels ab, sprechen uns aber eindeutig für Umwelt-, Natur- und Tierschutz aus. Für ein nicht vorhandenes Problem benötigt man keine Lösungskonzepte.

  19. Rittmeister 9. Mai 2019 at 19:19

    Dann ist ja alles klar. Das wird beim Wähler sicher gut ankommrn 😀

  20. Man kann und darf Lesch kritisieren. Allerdings: Hier hat er dargelegt, daß Elektroautos klimamäßig eine Katastrophe sind:

    https://youtu.be/YkdNgt_AnUU?t=2010

    Da hat er sich also klar gegen Regierung und Mainstream gestellt (und im Grunde eine AfD-Position vertreten). Das muß man honorieren.

  21. Elektroautos haben keine Abgase. Nur muß der Strom irgendwo erzeugt werden. Das kann man nicht mit Windrädern.

  22. Mein Pseudonym lautet „Ihab Kaharem -Nazi-„.
    Die Idee dazu lieferte Haremhab, hoffentlich
    nimmt er/ sie dies nicht übel.

    Aber Frage in die Runde:
    Soll die Ergänzung „Nazi“
    bestehen bleiben, oder soll ich mir
    einen anderen Namen überlegen?

    Viele Grüße an alle hier und nicht locker lassen!

    Ihab Kaharem -Nazi-

  23. TV-Tipp

    heute · Do, 9. Mai · 22:15-23:00 · PHOENIX
    phoenix runde

    Angst vor Wahlmanipulation – Wie gefährlich sind soziale Medien?

    … doch welchen Einfluss haben Falschnachrichten wirklich auf unser Wahlverhalten? Stimmt es, dass Donald Trump ohne Twitter und Fake News nie gewählt worden wäre? Wie nutzen deutsche Parteien überhaupt die sozialen Medien? Und was bedeuten Filterblasen und Falschnachrichten für den EU-Wahlkampf?

    MODERATOR ALEXANDER KÄHLER DISKUTIERT MIT:
    – Konstantin Kuhle (innenpolitischer Sprecher der FDP-Fraktion im Bundestag)
    Joana Cotar (digitalpolitische Sprecherin der AfD-Fraktion im Bundestag)
    – Alexander Sängerlaub (Stiftung Neue Soziale Verantwortung (SNV))
    – Prof. Wolfgang Krieger (Historiker und Geheimdienstexperte Universität Marburg)

    https://www.phoenix.de/sendungen/gespraeche/phoenix-runde/angst-vor-wahlmanipulation—wie-gefaehrlich-sind-soziale-medien-a-1020250.html

  24. „Die Befürworter von drastischen Maßnahmen von Seiten Deutschlands, die massiv den Wirtschaftsstandort und die Energiesicherheit des Landes bedrohen und der deutschen Bevölkerung weitere ungeheure Kosten und Risiken aufladen, stehen allerdings zuerst unter Rechtfertigungsdruck.“

    Jede dogmatische Ideologie bzw. Utopie bricht unter der Last ihrer Mißwirtschaft zusammen. Ich betrachte dieses Lügenkartell von Altparteien, Mainstreammedien und „Experten“ mit einem Lächeln, weil der Tag näher rückt, an dem es den Demagogen, Propagandisten und all ihren Mitläufern gehörig um die Ohren fliegen wird. Das ganze sozialistische Experiment der UdSSR, der DDR und des ehemaligen Ostblocks wurden mit zunehmender Mißwirtschaft nach innen immer aggressiver, die Propagandamaschinerie immer perfider, die Durchhalteparolen lächerlicher, die Bekämpfung des ausgemachten „Klassenfeindes“ oder der „Feinde des Sozialismus“ heute der „Rechtspopulisten“ immer unmenschlicher. Das wirtschaftliche Negativwachstum, der Zusammenbruch des Bankensystems, die Entwertung des Euros und die rapide Verschlechterung der Versorgungslage sind bereits im vollen Gange, die Auswirkungen rollen wie eine große Welle auf uns zu. Es wird zum Supergau kommen und mittendrin sitzt der domestizierte Dumm-Michel mit seinen angelockten nutzlosen, parasitären „Rohdiamanten“! Bin auf die Reaktion gespannt! Der augenscheinliche Überschuss an nutzlosen Gutmenschen wird dann plötzlich besonders „Rechts“ sein oder gleich hilflos, weil schon immer von anderen abhängig, verrecken!

  25. Haremhab 9. Mai 2019 at 19:31

    Elektroautos haben keine Abgase. Nur muß der Strom irgendwo erzeugt werden. Das kann man nicht mit Windrädern.
    ________________________________________________________________________________
    Wer kennt sie nicht, die guten alten Kettcars.
    Wie wäre es mit einer grünen Neuauflage dieses Teils¿
    Also, mann tritt in die Pedale, treibt damit einen Dynamo / Generator an, welcher widerrum 4 Elektromotoren antreibt ( 1 pro Rad ).
    Man kann natürlich auch eins mit Vollausstattung bauen. Da ist dann zwischen Generatoren und Motoren ein Laderegler nebst 200-500 Ah Akku ( je nach gewünschtenm Interieur, wie Klima, Radio, Sitzheizungen….) eingebaut. Das zusätzliche Gewicht verbessert zudem ungemein die Straßenlage und Stabilität. Natürlich dienen die 4-5 Motoren auch als Genrator, wo man die Energie beim bremsen oder bei Talfahrten in den Akku speisen kann.

    Ist voll vintage, retro und total öko oder so!
    Also wäre dieses Kettcar-Remake Hipp, liegt voll im Mainstream, eine Finanzierung sollte in heutigen Tagen machbar sein. Ich setzte mal 10 Mio € an, Endsumme bei Fertigstellung / Marktreife oder Einstellung des Projekts irgendwann unbekannt.

    Guten Tritt 🙂

  26. Marzipan 9. Mai 2019 at 19:18
    Deutsches Sprichwort: Schuster bleib bei deinen Leisten!
    Prof. Lesch war einst ein ernst zunehmender Wissenschaftler, als er noch seinen Bereich der Astrophysik bediente, z.B. in den Sendungen Alpha Centauri! Heute hat er seine wissenschaftliche Grundlage verlassen und übt sich als gut bezahlter Gesinnungshandlanger der Greta-Religion in den GEZ-Medien!
    Ich bin sehr darüber enttäuscht, wie leicht sich so ein, von mir einst hochgeschätzter Professor, kaufen ließ!
    ———————–

    Als Astrophysiker sollte er doch gehört haben dass Klimaerwärmung auch auf den anderen Planeten stattgefunden hat. Wer hat nun DARAN daran Schuld, Herr Lesch??

  27. Frank Berghaus 9. Mai 2019 at 19:24

    Rittmeister 9. Mai 2019 at 19:19

    Dann ist ja alles klar. Das wird beim Wähler sicher gut ankommrn ?
    —————————————————————————————————
    Daß wir die einzige Partei sind, die gegen die Klimareligion und ihre pervertierten Auswüchse (Atomausstieg, Kohleausstieg, Dieselverbote u.s.w.) ankämpft, wird uns die Wähler noch in Scharen zutreiben. Das wird sich schon bei der nächsten Wahl z.Bsp. in der Lausitz zeigen. Wir sind auch die einzige Partei, welche das unsinnige Wolfsansiedlungsprojekt bekämpft. Auch das findet äußerst positiven Widerhall. Ja, wir kommen bei den Wählern mit klarem Menschenverstand gut an. Da will ich Dir gerne beipflichten.

  28. „Wenn also Deutschland seine komplette Wirtschaft zerstört, alle seine Kraftwerke abschaltet und in die Steinzeit zurückkehrt (deutsche CO2-Emission auf Null), dann kann theoretisch weltweit die Temperatur um 0,05 Grad gesenkt werden.“

    Wenn da die blöde UNBERECHENBARE Natur nicht wäre, in letzter Zeit gibts ein wenig Geschreibsel über die Eifelvulkane / Maare / Laacher See…
    Man weiss ja nie :mrgreen:

    https://www.bild.de/regional/koeln/koeln-aktuell/eifel-vulkane-am-laacher-see-koennten-ausbrechen-59455856.bild.html

    Dann wären da noch die sowieso bösen Italiener mit ihrem driss Vesuv, welcher sich auch wieder bemerkbar macht. Und dem Fall, wenn der Wind gen Norden bläst…Dazu noch der Oberschurke Trump mit seinem Yellowstone Natinalpark…und wenn der mal sollte, dann ist es schnurzpieps, wohin der Wind grade weht Da gibt es noch jede Menge solcher Pappenheimer…

    Meine Meinung!

  29. Die bösartigen Agitpropniks von Bolschewiki hauen auch ganz gewaltig auf die … äh, auf den Himbeerpudding:

    2016 setzte sich Lesch mit den Aussagen der Alternative für Deutschland, die in ihrem Wahlprogramm die menschengemachte globale Erwärmung leugnete, auseinander und widerlegte deren Aussagen. Daraufhin erhielt er Hassmails von AfD-Anhängern, zudem beschwerten diese sich bei der Ludwig-Maximilians-Universität München, an der Lesch als Professor lehrt. Besonders stark attackiert wurde Lesch von Vertretern des Klimaleugnervereins EIKE, der gegen Klimaschutz kämpft. Lesch reagierte mit einer Terra-X-Folge über die Psychologie des Hasses, in der er die Motivation hinter solchen Angriffen ergründete.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Harald_Lesch

  30. @ ridgleylisp 9. Mai 2019 at 20:00

    Als Astrophysiker sollte er doch gehört haben dass Klimaerwärmung auch auf den anderen Planeten stattgefunden hat. Wer hat nun DARAN daran Schuld, Herr Lesch??

    —-

    … na, vielleicht ein paar Aliens, die zu viel gepupst haben !

  31. „… Solche Dinge darf man nicht tolerieren, an solche Dinge darf man sich nicht gewöhnen…“

    So ist es! Indem man aus Menschen wie Dich und mich „Nazis“ macht, weil wir nicht zu allem „Ja und Amen“ sagen, schon gar nicht zum sich ausbreitenden Schildbürgertum im D- Land, werden auch aus echten, längst verblichenen Nazis Menschen, die so waren wie Du und ich.
    Aber das waren sie nicht!

  32. Lesch ist für mich Geld und Mediengeil,
    aber wer seine Seele,den Zwangsgeührensendern verkauft,
    muss deren Lieder singen,wird aber dafür dann auch fürstlich belohnt.
    Der Lesch hätte besser beim Alkohol im Weltraum bleiben sollen,hier auf
    Erden taugts halt nur für seine Physik,und das generieren von Einkünften.
    Aber solche Lichtgestalten braucht es, wenn man das Volk, mit der Klimalüge,
    verdummen,und Opfer bereit machen möchte.
    Die wahren Gewinnler sitzen im Dunkeln, die seiht man nicht,dafür sorgen sie.

  33. Haremhab
    Elektroautos haben keine Abgase. Nur muß der Strom irgendwo erzeugt werden. Das kann man nicht mit Windrädern.
    ——————————-
    Das ist noch nichtmal das Problem. Sondern die Lithium-Akkus. Werden die recycelt, wenn man sie nicht wieder aufladen kann? Wie denn?
    Leschs Kritik bezog sich bereits auf die Herstellung: Um das Lithium für die Akkus in Chile zu fördern, werden dort in der Atacam-Wüste 21 Mio. Liter Grundwasser entnommen. Täglich.
    Jeden Tag 21 Mio. Liter Grundwasserverbrauch:

    https://www.youtube.com/watch?v=YkdNgt_AnUU&t=2010

    Fazit: Elektroautos sind in keiner Weise umweltfreundlich.

  34. Diese – Professor in was? Agit-Prop? – Rahmstorf-Geschichte mit den 0,05 Grad ist leider aus jedem Blickwinkel surreal und belegt, dass es unserer Regierung nicht um das Klima geht.

    Jetzt nehmen wir mal an, Deutschland deindustrialisiert sich selber und die Temperatur verringert sich um diese 0,05 Grad….

    Dann fallen hergestellte Produkte weg, die die Leute, deren Regierungen ihnen nicht die Einkommensquellen dichtmachen, gerne haben und kaufen möchten.

    Das heisst, dass zum Beispiel China stellvertretend für das deiindustrialisierte Deutschland diese Produkte herstellt und verkauft – und damit einen Mehrausstoss an „Klimagasen“ erzeugt, welche die Temperatur des Weltklimas um genau diese 0,05 Grad wieder erhöht.

    Physik.

    Um ein Kilo Eisen zu schmelzen, muss eine Menge X an Energie zugeführt werden, von der ein fester Prozentsatz an Abwärme an die Umwelt abgestrahlt wird.
    Egal, ob das Eisen in Deutschland oder in China geschmolzen wird.

    Frau Merkel, Physiker_Innen an die Front, die Propagandasoldaten schwächeln.

  35. Hat mal jemand bemerkt, dass klammheimlich die Klimaerwärmung zu einem Klimawandel mutiert ist?

  36. @ Marzipan 9. Mai 2019 at 19:18

    Sie halten Astrophysik für eine seriöse „Wissenschaft“?

    Lesch war schon immer ein Idiot.

  37. Kleine Ergänzung:

    https://www.youtube.com/watch?v=yj5NJUqa4mw&feature=youtu.be&t=

    Ab Minute 6:48 in dem Video erzählt uns der teure GEZ-Märchenonkel dann noch seinen persönlichen düsteren weihnachtlichen Alptraum, den man nicht verpasst haben sollte, wenn man auf dystopische Science-Fiction steht. Lesch rettet darin spanische und portugiesische Dürreflüchtlinge in einem Bus, der durch ein ebenfalls völlig vertrocknetes Frankreich fährt, in dem die Flüsse bereits verdunstet sind und es auch keinen Strom mehr gibt, weil die Atomkraftwerke nicht mehr betrieben werden können. Ziel des Retters Lesch und seiner Flüchtlinge ist das grüne Deutschland.

    Man muß sich das wirklich mal geben… Das hat mit Wissenschaft nu wirklich gaaanix mehr zu tun, das ist nun wirklich reine Panikpropaganda.

    Direkt nach seinem heroischen Klima-Alptraum liefert er dann sein AfD-Bashing und hebt in diesem Zusammenhang dann seinen rechten Arm (Minute 9:19). Da hörte es für mich dann auf, lustig zu sein.

  38. @ Selberdenker 10. Mai 2019 at 00:52

    Ich verspreche Ihnen, von den Schafen (Lesch eingeschlossen), die an unseren Unis herumlaufen dürfen, haben höchstens 10 Prozent den Begriff „Wissenschaft“ verstanden.

    Es gibt da einige tödliche und absolut sichere Kriterien.

    Der Begriff Wissenschaftsglaube ist lediglich ein Wink mit dem Zaunpfahl. Der Zustand unserer sehr gut verdienenden Möchtegern-Elite ist fürchterlich.

  39. Ihab Kaharem -Nazi- 9. Mai 2019 at 19:43
    Mein Pseudonym lautet „Ihab Kaharem -Nazi-„.
    Die Idee dazu lieferte Haremhab, hoffentlich
    nimmt er/ sie dies nicht übel.

    Aber Frage in die Runde:
    Soll die Ergänzung „Nazi“
    bestehen bleiben, oder soll ich mir
    einen anderen Namen überlegen?

    Viele Grüße an alle hier und nicht locker lassen!

    Ihab Kaharem -Nazi-

    ————————————–

    Ich finde den Benutzername echt Klasse, hab mich schon köstlich amüsiert und immer wenn ich ihn lese, lach ich mich kaputt.

    p-town

  40. Ein typischer Mitläufer. Er hat ein aufdringliches Verhalten, wirkt wie ein Besserwisser und Moralist. Er zeigt sich Intolerant, wirkt unbeherrscht und ist ein Zeigefinger-Deutscher. Solche Typen bedienen das Bild des „hässlichen Deutschen“

  41. EinAlterWeisserMann 9. Mai 2019 at 18:54
    Harald Lesch gilt im Kreis (halbwegs) seriöser Naturwissenschaftler mittlerweile als die „Wissenschaftshure“ schlechthin, der jede Lüge der Herrscher, sei zu CO2, der Klimareligion, dem Märchen von den Apollo-Mondlandungen, der Makro-Evolution, die es nicht gibt, dem Urknall, den es nie gab

    Und damit machst du das ganz große Fass auf und erweist der berechtigten Kritik an der Klimahysterie einen Bärendienst. Eigentlich fehlt in der Aufzählung nur noch die Scheibenwelt-Theorie…
    Aber zurück zum Thema: die Astrophysik ist ein faszinierender Zweig der Wissenschaft und Harald Lesch hat es immer vermocht, mich mit seinen (wenn auch teils arg populärwissenschaftlich angehauchten) Vorträgen zu begeistern. Er wäre allerdings gut damit beraten, sich aus der Politik herauszuhalten und thematisch auf die Astrophysik zu beschränken, anstatt mit erhobenem Zeigefinger Klimawissenschaftler zu spielen.

  42. Selberdenker 10. Mai 2019 at 00:52
    (…) Direkt nach seinem heroischen Klima-Alptraum liefert er dann sein AfD-Bashing und hebt in diesem Zusammenhang dann seinen rechten Arm (Minute 9:19). Da hörte es für mich dann auf, lustig zu sein.

    Gerade gesehen. Das ist wirklich übel. Ich kann ihm eine Menge nachsehen, aber damit überschreitet er eine Grenze.

  43. Auch Lesch möchte wohl seinen üppig alimentierten Platz am GEZ-Futtertrog nicht missen- dafür macht er sich als Wissenschaftler sicher gerne lächerlich. Er spricht von „klimaskeptischer Partei“ – ich spreche von „intelligenzskeptischem Pseudo-Wissenschaftler“.

  44. Lesch ist wie eine Mischung aus Hirschhausen, heute show und ‚Die Partei‘, angereichert mit der vermeintlich wissenschaftlichen Autorität eines herkömmlichen „Extremismusexperten“ oder „Konfliktforschers“. Er bringt das, was den Globalisten ohnehin auf die Agenda geschrieben ist, mit etwas Humor und Nachdruck auf den Tisch. Seine Konsumenten haben dann immer eine Assoziation griffbereit, wenn es irgendwo heißt, alle Experten seien sich beim Klimawandel einig.

  45. Prof. Lesch habe ich früher sehr geschätzt (bei Alpha Centauri). Damals war er noch OK. Ist aber schon länger her. Noch bevor er zu einem Opportunisten und Faktenverdreher (unter dem Deckmantel eines seriösen Wissenschaftlers) wurde. Das perfide daran ist, dass ihm noch viele Leute Glauben schenken. Verängstigtes Volk kann man leichter beherrschen. Deswegen bin ich froh, dass PI dies thematisiert.
    In diesem Youtube-Video (https://www.youtube.com/watch?v=0r39TopOe4I) kommt er mir wie ein Sektenführer / Prophet vor, der den nahenden Weltuntergang mit Inbrunst verkündet (ab ca.1:40 min).
    Den Mann kann ich nicht mehr ernst nehmen (und auch nicht mehr hören und sehen). Ich habe in meinem Leben schon etliche Weltuntergänge erlebt und überlebt.
    Einen schönen Tag, Herr Professor.

  46. @ Frank Berghaus 9. Mai 2019 at 18:57

    Richtig ist allerdings, dass es von Seiten der AfD bisher kein ausgearbeitetes Konzept zur Frage Klimawandel gibt.

    Und? Das soll schlimm sein? Soll die AfD ein Konzept zur Beeinflussung der Sonne erstellen? Oder zur Manipulation der kosmischen Strahlung? Oder wer oder was, glauben Sie, verursacht seit Jahrmilliarden maßgeblich den Klimawandel, unter dem diese Welt seit ca. 70 Jahren plötzlich zu „leiden“ vorgibt?
    Sollte es in den kommenden Dekaden tatsächlich wärmer werden – woran ich nachhaltig zweifle – dann passen wir uns halt an: Die einen, indem sie ihre Klimaanlagen höher regeln, die anderen, indem sie zur Rettung der Welt ihren Tofu-Brei kalt vertilgen und dazu ihre Namen tanzen. Ich jedenfalls werde zu den „einen“ gehören und die Transmutations-Technologie, die es ermöglicht, abgebrannte AKW-Brennstäbe energetisch weiter zu nutzen (Deutschland war in der Entwicklung dieser Technologie vor Schröders rot-grüner Regierung und aller nachfolgenden einmal führend in der Welt), nur ungern aus Indien oder China beziehen wollen. Wobei ich beide Völkerschaften weit mehr schätze, als die mich hierzulande zunehmend umgebende Population strunzdummer, aber formal „akademisch gebildeter“ frettchenhafter Gut-Menschen…
    Guck‘ mer mal… Und dabei bitte nicht übersehen: Die Evolution ist unerbittlich und stoppt nie!

    Don Andres

  47. SPD-Klimarettungsreisen:
    spd-reiseservice

    Afrika
    Namibia
    Land der Kontraste

    14-tägige Rundreise inklusive Nonstop-Flug ab/bis Frankfurt/ M.
    Besichtigungsprogramm inklusive Eintrittsgelder

    PDF Download
    Drucken

    pro Person ab
    € 2.349,-
    Preise & Buchung

    https://www.spd-reiseservice.de/namibia.html

Comments are closed.