Von MARKUS WIENER | Seit Jahren behindern die Gegner der Alternative für Deutschland die Wahlkämpfe der patriotischen Oppositionspartei mit allen möglichen lauteren und unlauteren Mitteln. Besonders schwierig gestaltet sich für die AfD der Straßen- und Plakatwahlkampf in den Großstädten Nordrhein-Westfalens. Infostände und öffentliche Veranstaltungen werden von aggressiven Linksextremisten regelrecht belagert, interessierte Bürger und AfD-Mitglieder eingeschüchtert, genötigt oder sogar gewaltsam angegriffen.

Staatliche Stellen zeigten bei diesen Straftaten auch bisher schon oftmals keinen großen Verfolgungseifer. Neu ist allerdings die offene Duldung von illegalen Aktivitäten durch manche Behörden(vertreter). So am 1. Mai in Solingen geschehen, als sich Linksextremisten und Gewerkschafter am hellichten Tag an AfD-Plakaten vergingen und daneben stehende Polizisten nicht einmal den Versuch unternahmen, das illegale Treiben zu beenden.

Die AfD-Solingen schreibt dazu in einer Pressemitteilung:

Am 1. Mai, unserem Tag der #Arbeit, wurden ordnungsgemäß angebrachte Plakate der Alternative für Deutschland am Neumarkt von Mitgliedern der ver.di, MLPD und DIE LINKE. NRW mit voller Absicht überklebt. Diese Niedertracht verwundert uns nicht mehr, der eigentliche Schock für uns als ‚Partei der Polizisten‘ und der inneren #Sicherheit war das schiere Nichtstun der Polizisten.

Wir haben Videos aufgezeichnet, auf denen Polizisten neben der Leiter der Täter stehen und nicht ihrer Plicht nachkommen, für Einhaltung der #Gesetze und Vorschriften zu Sorgen. Diese Pflicht haben sie sogar einen #Eid auf die #Verfassung geleistet. Das war der eigentliche Schlag ins Gesicht für die Alternative für #Deutschland. Die Plakate sind immer noch verdeckt, die Ordnungshüter versagten.

Wir hoffen, dass dieses Missverhalten von der Polizeileitung geahndet wird und die linksradikalen Täter, unter ihnen auch Adrian #Scheffels, Vorstandsmitglied bei #DieLinke und ihrer vom Verfassungsschutz des Landes NRW überwachten Jugend #Solid.DieLinke, endlich mit der vollen Härte des Gesetzes als Wiederholungstäter zur Rechenschaft gezogen werden, anstatt dem deutschen #Rechtsstaat permanent durch aktives illegales Handeln mit Füßen zu treten. Anzeige unsererseits wurde bereits erstattet und über den Landesverband an das Landesinnenministerium weitergeleitet.

Der AfD-Landesvorsitzende von Nordrhein-Westfalen, Rechtsanwalt Thomas Röckemann, stellte dazu dann auch treffend fest:

“Dass Polizisten dabei zuschauen, wie sich Linke straffällig an unseren Plakaten vergehen, ist ein ungeheuerlicher Skandal und Höhepunkt der bisherigen Hatz auf AfD-Plakate. Das Recht auf freie Meinungsbildung ohne Fremdeinfluss ist eine grundlegende Anforderung an demokratische Wahlen. Jede Verletzung der Entscheidungsfreiheit ist verboten! Abgesehen von der in Solingen zu beobachtenden Dienstpflichtverletzung stellen die beteiligten Beamten eine zutiefst besorgniserregende Demokratieverachtung zur Schau. Erneut zeigt sich, dass der Fisch vom Kopfe her stinkt. Die Beamten in Solingen würden ihren Diensteid, Verfassung und Gesetze zu befolgen und zu verteidigen, wohl kaum bei hellem Tageslicht und vor laufenden Kameras brechen, wenn sie sich nicht des Schutzes ihrer Vorgesetzten, bis hin zum Landesinnenminister, gewiss sein könnten. Wenn den Regierenden der unbedingte Willen zur Durchsetzung von Recht und Ordnung fehlt, dann ist der einfache Polizist orientierungslos und es erodiert bald der ganze Rechtsstaat.”

Beileibe kein Einzelfall: Massenhafte Plakaterzstörungen werden praktisch aus jeder größeren Stadt in NRW gemeldet. In Köln wurde dazu sogar ganz unverhohlen auf dem Twitterkanal des sogenannten “Autonomen Zentrums” aufgerufen. Ein Aufruf zu einer Straftat von Seiten einer Einrichtung, die mietfrei auf Kosten der Stadt Köln ihr Unwesen treiben darf und von hochrangigen Politikern der Kartellparteien auch noch hofiert wird. Auch hierzu fand ein AfD-Vertreter, der Kölner Kreisvorsitzende Christer Cremer, die passenden Worte:

“Insbesondere in Köln haben wir es mit einer systematischen und grundgesetzwidrigen Behinderung unseres Wahlkampfs zu tun. Mit Billigung und Unterstützung der Stadtverwaltung. Wir werden Straftaten gegen unsere Partei und ihre Unterstützer konsequent zur Anzeige bringen. Jedes abgerissene Plakat werden wir anzeigen.“

Dabei scheinen die Verantwortlichen in etablierter Politik und staatlichen Entscheidungsinstanzen eines zu vergessen: Wer die demokratischen Beteiligungsrechte einer einzelnen Partei mit Füßen tritt, tritt die Demokratie insgesamt mit Füßen. Wo der freie Meinungsbildungsprozess in einer Richtung eingeschränkt und sogar mit staatlicher Duldung behindert wird, erleidet er insgesamt großen Schaden.

Dies muss ohne Unterlass mit den Mitteln des Rechtsstaates bekämpft und offensiv in die Öffentlichkeit getragen werden. Hier darf es keinen Gewöhnungseffekt, keine Resignation, keine Kapitulation vor den Verhältnissen geben. Jegliche Bemühungen der AfD gegen diese unhaltbaren Zustände verdienen Respekt und Unterstützung.


Markus Wiener.
Markus Wiener.
PI-NEWS-Autor Markus Wiener schreibt bevorzugt zu Kölner und tagespolitischen Themen für diesen Blog. Der 41-jährige Politologe und gelernte Journalist ist parteiloses Mitglied des Kölner Stadtrates und der Bezirksvertretung Chorweiler. Seit über 20 Jahren widmet er sein politisches und publizistisches Engagement der patriotischen Erneuerung Deutschlands. Der gebürtige Bayer und dreifache Familienvater ist über seine Facebook-Seite erreichbar und bloggt zur Kölner Kommunalpolitik auch unter rutwiess.blog.

image_pdfimage_print

 

122 KOMMENTARE

  1. Es macht einen nur noch Sprachlos,
    aber genau das,ist mit erodierendem Rechtsstaat gemeint,
    was diese Kanzlerin begann, breitet sich auch,und wird auf unterster Ebene,
    fortgesetzt.
    Jeder meint, er könne das Recht so auslegen,wie er es gerade empfindet,allerdings
    ist die reinste Anarchie,
    geduldet und geschuldet,von denen,die eigentlich für Recht und Ordnung,zuständig sind,
    aber ihre Handlungen,dem Mainstream angepasst haben!
    Es ist auch ein Verbrechen gegen die Innere Sicherheit,angefangen vom Schulschwänzen,über diese
    Straftaten,bis hin zur tägliche Rechtsbeugung ins Sachen Asyl.
    Dies ist kein deutscher Staat mehr,dies ist ein,zum Shithole ,verkommenes System!

  2. Wieso greift die Polizei nicht ein, sondern steht dabei wie ein angegossener Pudel?

  3. Wenn das Demokratie sein soll, bin ich höchst zufrieden ein Anhänger der Diktatur des Proletariats zu sein. Klar wähle ich patriotisch AfD, doch als erstes stehen Deutschland und deutsche Proletarier an erster Stelle. Knallharte Diktatur des Proletariats, mit allen Rechten für DEUTSCHE PROLETARIER. Der Rest stellt sich hinten an. Deutschland zuerst, Deutsche zuerst.

  4. wenn sie sich nicht des Schutzes ihrer Vorgesetzten, bis hin zum Landesinnenminister, gewiss sein könnten.

    Die Polizei tut eben genau das was ihr befohlen wird.
    Vermutlich haben Polizisten auch schon per Dienstanweisung den Befehl erhalten unter keinen Umständen die AfD zu wählen.
    Es würde mich jedenfalls nicht mehr wundern.

  5. Wundert mich gar nicht. Die Polizei ist nur Teil des Systems, genauso wie die Bundeswehr auch. Sie ist nicht unser Freund und Helfer, sondern unser Unterdrücker und dient dazu dem Bürger(Untertanen) die Gesetze aufzuwingen. Traurig aber wahr. Deswegen juckt es mich auch nicht gross wenn diese „Organisationen“ kaputtgespaart werden, denn die Ausrüstung die Sie haben, wird sowieso nicht zum Schutz der Bürger eingesetzt, sondern nur zu deren Unterdrückung.

  6. Den bescheuerten Verbrechern in Uniform wünsche ich von meinem ganzen Herzen, die schönsten Bereicherungen, die man sich vorstellen kann..

  7. Hätte ein „Rechter“ einem SPD-Plakat etwas übergehangen, hätte der Polizist wahrscheinlich den Rechten von der Leiter geschossen (zumindest geschüttelt).

  8. Freya- 2. Mai 2019 at 15:12

    Wieso greift die Polizei nicht ein, sondern steht dabei wie ein angegossener Pudel?

    Schon mal von Befehlsnotstand gehört?
    Darauf haben sich seit 1945 Viele berufen können.

  9. Dem Polizisten gehört die Uniform noch vor Ort vom Leib gerissen. Wer so die Demokratie mit Füßen tritt hat im Staatsdienst nichts, aber auch gar nichts verloren.

  10. plakatierer1 2. Mai 2019 at 15:16

    Schon mal von Befehlsnotstand gehört?

    Und wenn schon kein Befehlsnotstand geltend gemacht werden kann, dann bestimmt das Ende der Karriere.
    Auch Polizisten haben Familien, Häuschen und einen Haufen Kredite, da kämen Beförderungsstop und Suspendierung extrem ungelegen.

  11. Streifenhörnchen haben sicher eine ordentliche Einstellung. Nur bei der Polizeiführung geht es nach Parteibuch. Wer dort oben hinkommt, muß Gutmensch sein.

  12. Ein Polizist hat sich weder nach irgendwelchen politischen Befindlichkeiten seiner Vorgesetzten zu verhalten noch seine persönliche politische Meinung in seine Arbeit mit einzufließen zu lassen. Außnahmen sind in Punkto Menschenrechten ebenfalls im Gesetz geregelt. Ansonsten hat er nach Recht und Gesetz zu handeln und nicht diese jämmerliche und demokratiefeindliche Bild wie oben gezeigt, abzugeben.

  13. Bei einem Staat der Nazipolitik betreibt und dann auch noch behautet, ein sozialer demokratischer Rechtsstaat zu sein ist die Nachfolge von Hitlers Diktatur und nicht das eines würdigen Gesellschaftssystems.
    Diese dürften auch wenn es verboten ist, das zu schreiben, allesamt in dafür eingerichteten Lagern unter gebracht werden wie diese es von ihren Vorgängern zu berichten wissen, aber nicht als Regierung eines Staates praktizieren.
    Dieses sozialistische Ungeziefer mus entsorgt werden.

  14. bleibt zu wünschen , dass nach dieser Nachricht und diesem Film , eben dem Überkleben der AfD Plakate durch Linke Parteien, es noch mehr unentschlossene AfD Wähler schaffen , bei der EU-Wahl am 26.5.2019 eben genau deshalb erst recht die AfD zu wählen

  15. Sorry OT
    Bei Welt Online werden gerade Massiv Kommentare wieder gelöscht bei dem Thema Vornamen in Deutschland.
    Ich habe erwähnt das meine Schwester in einer Geburtsstation arbeitet und dort nicht Mia und Paul die Namen sind die am häufigsten auftreten.Dies wird weiter vertuscht, dass längst Hassan , Mohamed, Ayshe usw. die Namen sind die am häufigsten Vorkommen.
    https://www.welt.de/vermischtes/article192812233/Marie-und-Paul-waren-2018-die-beliebtesten-Vornamen.html

  16. Kaleb 2. Mai 2019 at 15:20

    Ansonsten hat er [der Polizist] nach Recht und Gesetz zu handeln

    Noch nicht gewusst?
    Spätestens seit 2015 wird Recht und Gesetz eben auch durch Legislative, Exekutive und Jurisdiktion extrem vergewaltigt.

  17. Schade, daß der Idiot nicht von der Leiter gefallen ist.
    Dann hätte man mal den Unfallbericht sehen müssen.

  18. @Haremhab 2. Mai 2019 at 15:23
    Erzlinker
    Freya-

    Zügige Anklage, zügiges Urteil, Kurze Bewährungsstrafe. Der Merkel-Bonus vor Gericht ist dem Syrer jetzt schon sicher.

  19. Der Kreis hat sich geschlossen. Deutschland ist nun von links dort angekommen, wo es von rechts 1933 angelangt war. Verbrechen an Andersdenkenden werden vom Staat nicht nur geduldet, sie werden gefördert.
    Die Polizei als Büttel des Systems wird vielleicht schon bald wieder zusehen, wenn Geschäfte zerstört werden oder mithelfen, wenn man die Andersdenkenden deportiert.

    Genau deshalb freut es mich immer so, wenn die Büttel des Systems von ihren eigenen Freunden ordentlich aufs Maul bekommen. Eine korrupte, politische Polizei ist das Allerletzte!

  20. @ plakatierer1 2. Mai 2019 at 15:24

    Stimmt alles, aber aus Prinzip muss eine Dienstaufsichtsbeschwerde folgen!

  21. Haremhab 2. Mai 2019 at 15:23

    @Erzlinker
    @Freya-

    Staatsanwaltschaft will zügig Anklage erheben

    https://www.volksstimme.de/sachsen-anhalt/pruegel-attacke-staatsanwaltschaft-will-zuegig-anklage-erheben
    ———————————————–
    Dieser „Zirkusverein“, anders kann man diese nicht mehr nennen, werden dann bei der „Verhandlung“ auf Bewährung“ wie üblich pledieren, bin davon überzeugt.
    Wehe wenn das umgekehrt gewesen wäre, hätte die Polizei den Täter nicht in die Psychtratie gebracht. Dann wäre ein politisches Tesaster daraus gemacht worden.
    Mich kotzt dieses Gesindel nur noch an.

  22. Nach Flyern die Verdi schon verteilen ließ um AfD Wähler/Unterstützer in den Betrieben zu outen, werden nun die Plakate verdeckt. Bin ja mal auf eine Stellungnahme von Verdi dazu gespannt. Die AfD wird hoffentlich eine Anzeige erstatten!

  23. Die Realität auf Video festzuhalten ist ein Fake-News-Verbrechen.
    „NRW…“
    Hätte der dabeistehende Herr der Bollesei dies bemerkt,
    ich bin überzeugt,
    er wäre eingeschritten.

    Ein Fall für den Fake-News-Mini!
    Ist Reul schon aktiv oder hält er sich vornehm zurück?
    Möglicherweise ist er noch mit der Kinder-Porno-Sache beschäftigt.
    Auch Razzien, das Vorspielen des, eines Rechtstaates vor der Wahl/vor Wahlen erfordert Zeit.

  24. WESS BROT ICH ESS; DESS KNÜPPEL ICH SCHWING

    Die Polizei ist weisungsgebunden; ihre Obrigkeitshörigkeit ist gesetzlich festgeschrieben.
    Die Regierungsbehörden sind sich in den rotgrünschwarzregierten Länder instanzübergreifend einig, wenn es um laxe Strafverfolgung bis zur Strafvereitelung bezüglich des „zivilcouragierten Kampfes gegen Rechts“ geht.
    Rechtsbeugung und zu unterlassende Strafvereitelung von polizeilichen Einsatzkräften wird nicht nur als legitim angesehen, sondern wohl bald auch erwartet werden.
    Bei solchen Aussichten in einem sich zementierenden repressiven Gesinnungsstaat mag man sich gar nicht ausmalen, wie zukünftige Übergriffe auf alternative Parteien, Systemkritiker und den normalen „populistischen Dunkeldeutschen“ aussehen werden, bei denen die Polizei dann auch nur zuschauen wird.

  25. Ich bin für „Auge um Auge“: Für jedes zerstörte AfD-Plakat verschwindet je eines von CDU, SPD, Grüne, FDP und Linke.

    Unabhängig davon bin ich der Meinung, dass Wahlplakate ohnehin ein veraltetes Wahlkampfrelikt darstellen, welches heute in Zeiten des Internets nicht mehr zeitgemäß ist. Lässt sich heutzutage noch irgendjemand durch Plakate in seinem Wahlverhalten beeinflussen? Ich glaube nicht.

  26. In meiner Stadt sieht man kein einziges AfD Plakat.

    Nur die Roten,Grünen, MLDP sind übermäßig penetrant vertreten.

  27. Haremhab 15:23

    Dankeschön für den Link auch wenn ich gerade zu Mittag gegessen habe. Unfassbar. Nun mein Vorgehen wenn ich was zu sagen hätte. Standgericht. Verurteilung zu 100-jähriger Ausbildung zur Fachkraft für Energiegewinnung, ohne Aussicht auf ein Gnadengesuch. Oben laufen die auszubildenden Fachkräfte, unten klimaneutral der Dynamo. Conan der Barbar lässt grüßen. Wer nicht fleißig läuft bekommt eine Gartenbesichtigung verpasst. Fertig. 24/7/365 läuft auf allen Kanälen die Kamera mit und zeigt unsere Goldbrocken bei der klimaneutralen Energiegewinnung.

  28. Junge Einwanderer: Kampfansage an die Kartoffelkultur

    Sie heißen Ataman, Aydemir, Foroutan, Kiyak oder Yaghoobifarah. Sie betätigen sich als Aktivisten, Blogger, Journalisten, Kolumnisten und sogar als Wissenschaftler. Die großen Medien, Verlage, Podien stehen ihnen offen.

    Die Botschaft lautet: Seht her, hier formiert sich die neue intellektuelle Elite des neuen Deutschland.

    https://jungefreiheit.de/kultur/2019/kampfansage-an-die-kartoffelkultur/

  29. Und ja ich bin ein Freund klimaneutraler Energiegewinnung. Hab halt ein grünes Herz. Gretel, Robert, Annalena lutschen mir gerade voller Freude äh die Füße.

  30. Unter dem Schutz der Staatlichen Erfüllungsgehilfen handelt dieser Gewerkschaftsmob! Wenn DAS die Rollendefinition der Gewerkschaften ist, dann gute Nacht. Dann müssen sie vom Verfassungsschutz beobachtet werden.

  31. Regierungssturz jetzt 15:44,
    leider wohl schon, der Rentner, die Mutter mit kleinem Kind, alle die wenig raus kommen, keinen Bezug haben, oder keine Zeit für das Internet finden.
    Plakate im Verbund mit den bald beginnenden Werbesendungen im Fernsehen.

    Bei uns sind ein paar von den etablierten Schildern weg, durch Maibäume verdeckt- erfreulich.

  32. „Unabhängig davon bin ich der Meinung, dass Wahlplakate ohnehin ein veraltetes Wahlkampfrelikt darstellen, welches heute in Zeiten des Internets nicht mehr zeitgemäß ist. Lässt sich heutzutage noch irgendjemand durch Plakate in seinem Wahlverhalten beeinflussen?“
    _____________________________________________________________

    Vielleicht jene abgehängten Alten an der Grenze zum Flaschensammeln,
    die täglich die BILD-Zeitung kaufen, sich ebenso täglich ärgern und schwören,
    dies zum letzten Mal getan zu haben.

  33. Paul56 2. Mai 2019 at 15:14
    Wundert mich gar nicht. Die Polizei ist nur Teil des Systems, genauso wie die Bundeswehr auch. Sie ist nicht unser Freund und Helfer, sondern unser Unterdrücker und dient dazu dem Bürger(Untertanen) die Gesetze aufzuwingen. Traurig aber wahr.
    ——–
    Autsch.
    Und die Bundeswehr leidet selbst unter von der Leyen.

  34. Mich wundert eigentlich nur noch, warum nicht der Bulle die Leiter gehalten hat.

  35. Alle, aber alle Pozilisten in Deutschland arbeiten nur noch fuer die Rente. Die haben keine Ehre mehr, Eid hin oder her.
    Alle komplett alle sind Buettel des Regimes. Und wer aufmuckt wird versetzt.
    Einen Putsch von denen kannste vergessen, die saufen lieber Punsch.
    Mit der Bunteswehr uebrigens genau dasselbe.

  36. § 258 StGB
    Wer absichtlich oder wissentlich ganz oder zum Teil vereitelt, daß ein anderer dem Strafgesetz gemäß wegen einer rechtswidrigen Tat bestraft …., wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

    AfD, Herr Röckemann: An die Arbeit!

  37. anuskrieger 2. Mai 2019 at 15:22
    Sorry OT
    Bei Welt Online werden gerade Massiv Kommentare wieder gelöscht bei dem Thema Vornamen in Deutschland.

    Dort hatte ich mich auch mal am Forum beteiligt.
    Da gab es mal einen Artikel, wo man einem Fickling Fragen stellen konnte. Zum Beispiel warum er 10 Jahre in Syrien im Gefängnis saß usw.
    Ich habe gefragt, wie er eigentlich zu unseren Werten steht, zu unseren Frauen, zu unserer Demokratie.
    Ich hatte noch nicht mal richtig abgeschickt und schon war ich für immer gesperrt.

    Dieses Schmierenblatt ist nicht anders als der Locus oder Speigel.

  38. „Mich wundert eigentlich nur noch, warum nicht der Bulle die Leiter gehalten hat.“
    ______________________________________________

    Der musste gucken, ob einer guckt.
    Dass so ein elendiger … …—… so ein endiges Video-Aufnahme-Ding—……..
    …war es ein verdecktes Handy?…..
    benutzt,
    ist sowieso die Härte!

    Da muss man doch mit einem 20-Liter-Trumm* ankommen!

    (*) https://www.bayrisches-woerterbuch.de/trumm-das/

  39. Freya, 15:53,
    Die können Mitleids- Abi, Bachelor, oder auch Master bekommen.

    Mann zähle Patente, und kümmere sich nicht mehr um das Thema qualifizierte Migranten. Ein Patent muß funktionieren, den Vergleich bestehen. Nix mit: Hat sich immer positiv eingebracht.

  40. Freya- 2. Mai 2019 at 15:49
    Merkel auf Afrikareise: NIGERS INNENMINISTER
    … erwartet mehr Geld… um seine Grenzen wirksam zu schützen und Migrationsströme Richtung Europa zu unterbinden

    Das ist ja ein richtiger Schenkelklopfer.
    Der ist echt gut.

  41. Eine Frage, was schlagt Ihr als Strafe vor. Rübe ab oder lebenslänglich im Steinbruch arbeiten.

    https://www.focus.de/politik/deutschland/bueroeroeffnung-in-schweinfurt-gratulierte-afd-abgeordnetem-so-rechtfertigt-csu-buergermeisterin-skurrilen-auftritt_id_10652196.html
    Der AfD-Mann Richard Graupner eröffnete in Schweinfurt ein Bürgerbüro. Gratulantin: CSU-Bürgermeisterin Sorya Lippert. Die Kritik kam prompt. Doch was dachte sich die Lokalpolitikerin dabei?

  42. Beobachtet am Ende des Wahlgangs die Zählung der abgegebenen (gültigen) Wahlzettel!

  43. Das passt zum gegenwärtigen Zustand dieses Hippie-Staates. Wir erinnern uns: Die Polizei hat auch schon ihre Lautsprecher zum Verbreiten judenfeindlicher Hetzparolen zur Verfügung gestellt.

  44. Currywurscht 2. Mai 2019 at 16:26
    Freya- 2. Mai 2019 at 15:49
    Merkel auf Afrikareise: NIGERS INNENMINISTER
    … erwartet mehr Geld… um seine Grenzen wirksam zu schützen und Migrationsströme Richtung Europa zu unterbinden

    Das ist ja ein richtiger Schenkelklopfer.
    Der ist echt gut.

    ———————————–
    Grenzen kann man nicht schützen … sagt die grösste Kanzlerin aller Zeiten …

  45. Man sollte die Wirkung von Wahlplakaten nicht zu hoch bewerten. Ich kenne keinen einzigen, der seine Wahlentscheidung nach Plakaten getroffen hat. Des Weiteren würde ich Plakate erst in der letzten Woche vor der Wahl aufhängen.

    Am Lächerlichsten sind Plakate direkt vor dem Wahlokal. Wer sich da hin begeben hat, hat seine Wahlentscheidung längst getroffen.

  46. Dortmunder1 2. Mai 2019 at 16:27

    Und die Schulze bezeichnet die AfD als „rechtsextreme“ Partei, vermutlich ohne einen blassen Schimmer zu haben, was der Begriff Extremismus in der relevante Definition überhaupt bedeutet. Auch der Verfassungsschutz hat die AfD noch nie als „rechtsextrem“ eingestuft.

  47. Die Gedenken zwecks Selbstbildnis der ermordeten Juden.
    Das ist 74 Jahre her, man muß da nicht mehr mit seiner Person und einem nicht vorhandenen Rückgrat einstehen.
    Am selben Tag, keine zwei Atemzüge weiter, fallen die den jüdischen Mitbürgern in den Rücken, um ihr nichtsnutziges Leben um eine Legislaturperiode zu verlängern, oder als Gewerkschafter mit Migrantenstimmen weitere Jahre Geld ohne Arbeit zu erhalten.
    Des weiteren, deren Unfähigkeit läßt die im Ernstfall nicht nur die Minderheiten verraten und verkaufen, einerlei, am Ende auch die Großmutter.

  48. Ich nenne es einmal Material, das diese Beiträge liefern und solche, die dann auch noch „kluge“ kommentare reinschreiben. Doch hier vermisse ich, das solche Inteigenzbestien nicht einmal auf den Gedanken kommen, dieses gelieferte „Material“ als Flugblätter zu konstuieren und zu verteilen noch besser zu kleben. Es ist einfach verlorenes Material, wenn es nicht genutzt wird, um es zu benutzen um es der leider unwissenden Öffendlichkeit zu präsentieren. Aber dazu benötigt man leider etwas Verstand um zu begreifen was sowas zu bewerkstelligen vermag und dazu auch zur Hilfe für die von regierungsseite bekämpfte AfD zu unterstützen, aber solchen Verstand ist hier leider nicht zu finden nur besonders „kluge Komentare“, die man besser vergessen kann.
    Ich habe leider als einziger weit zu wenige solche geklebt und verteilt, bis ich mal festgenonnen wurde und auf die Frage was das soll, geantwortet hatte, das ich hier nacxh Artikel 5 GG meine Meinung zeige und das ist erlaubt. Die angedrohte Anzeige ist ausgefallen oder erst garnicht gemacht worden.

  49. Freya- 15:53

    Hat gerade eine bitterböse Mail bekommen. Wortlaut zum Schluss. Passt nicht? Artikel 5 GG. Dann reisse ich Ihnen den Allerwertesten vorm Bundesverfassungsgericht bis zur Halskrause und noch weiter auf.

  50. Ach, Solingen, was kann man dort schon erwarten. Links-grün bis zum Gehtnichtmehr, dazu ein grauenhaftes Wetter, eine völlig heruntergkommene Stadt, ein weiteres Shithole in Nordrhein-Westfalen.

  51. anuskrieger 2. Mai 2019 at 15:22

    – Mia und Paul –

    Bei Welt Online werden gerade Massiv Kommentare wieder gelöscht bei dem Thema Vornamen in Deutschland. Ich habe erwähnt das meine Schwester in einer Geburtsstation arbeitet und dort nicht Mia und Paul die Namen sind die am häufigsten auftreten.Dies wird weiter vertuscht, dass längst Hassan , Mohamed, Ayshe usw. die Namen sind die am häufigsten Vorkommen.

    Das wundert nicht. Es wundert auch nicht, wenn man sieht, woher diese Vornamenlüge stammt: Von der „Gesellschaft für Deutsche Sprache“, GfdS, die u.a. jährlich das „Wort des Jahres“ wählt (= nichts als dümmlicher Zeitgeist, hier die Listen der letzten Jahre, meist unbekannte Wörter: https://gfds.de/aktionen/wort-des-jahres/)

    Die Gesellschaft für Deutsche Sprache lügt regelmäßig politikorrekt die Realität zurecht. So auch bei den Namen. Denn die Liste basiert nicht etwa auf Kreißsaal, Kuffnuckenkindern und Kuffnuckennamen, sondern auf den Namensangaben von (nur) 700 Standesämtern (und obwohl da die Meldung von frischgeschlüpftem Kind und seinem Namen Pflicht ist – „Den Namen Ihres Kindes müssen Sie dem Standesamt mitteilen“ – halten das Kuffnucken eher nicht für nötig…)

    Die GfdS veröffentlicht seit 1977 eine solche Namensliste. Aktuell basiert sie auf den Angaben von rund 700 Standesämtern.

    https://www.welt.de/vermischtes/article192812233/Marie-und-Paul-waren-2018-die-beliebtesten-Vornamen.html

  52. Obdachloser in Köln attackiert Polizei nimmt mutmaßlichen
    Kopftreter (15) fest
    https://www.bild.de/regional/koeln/koeln-aktuell/obdachloser-in-koeln-attackiert-polizei-nimmt-kopftreter-fest-61622192.bild.html
    *****************************
    Also, wenn man sich so die Bilder anschaut, würde ich sogar eher auf 9 tippen.

    sag mal, wie lange wollen die uns von den Behörden eigentlich noch verarschen?

    Wartet nur die Wahlen ab. Dieses Land wird sich radikal ändern.;-)

  53. Nichts gehört auf Radio linksgrün, nur vom IB-Aufkleber im Polizeiwagen. Welch ein Skandal…
    Was hätte die Polizei gemacht, wenn ich die linke Bazille von der Leiter gesemmelt hätte?

  54. Dortmunder1 16:27

    Energiegewinnung als Fachkraft. Mit Bedingungen die selbst den Teufel neidisch machen würden. Brutale, abgef.ckte usw usf Härte.

  55. Seit der links-grünen Merkelatur sind Ordnung, Recht und Gesetz zur Verhandlungsmasse verkommen. Die Anarchie bricht sich zunehmend Bahn. Also AfD‘ ler auf gehts! Was die können und dürfen, können und dürfen wir auch. Also runter mit den Sch…grünen und Sozen Plakaten. Denke da auch an Aufkleber quer über grüne Plakate: “ Freie Fahrt für freie Diesel“….

  56. Hans R. Brecher,
    mein letzter Kommi ging ja schon in Richtung eines ihrigen.
    Asterix, und Monty Python- gefällt. Denke die Leute hier bewunderten in Kindheit und Jugend ähnliche Sachen, habe so den Eindruck manchmal.

  57. advokat 2. Mai 2019 at 16:37

    “ Und die Schulze bezeichnet die AfD als „rechtsextreme“ Partei, vermutlich ohne einen blassen Schimmer zu haben, was der Begriff Extremismus in der relevante Definition überhaupt bedeutet. Auch der Verfassungsschutz hat die AfD noch nie als „rechtsextrem“ eingestuft. „

    Was bedeutet denn „rechtsextrem“ und wer definiert das? Wer könnte es besser definieren als Rechte selbst? Als bekennender Rechter definiere ich „rechts“ mit: Für Freiheit, Demokratie und Rechtsstaatlichkeit. Im Gegensatz zu links. Der Duden definiert „extrem“ mit „äußerst“, „sehr“. „Rechtsextrem bedeutet also folglich: Extrem für Freiheit, Demokratie und Rechtsstaatlichkeit. Im extremen Gegensatz zu links.

    „Auch der Verfassungsschutz hat die AfD noch nie als „rechtsextrem“ eingestuft.“

    Eben. Passt. Der „VS“ schützt ja nicht die „Verfassung“, sondern die Macht der Altparteien.

    Bitte, BITTE wann hört das Übers-rechte-Stöckchen-springen auf? Es macht keinen Sinn!

  58. das ist doch wohl klar, der Polizist bewacht doch die Umplakatierung, damit dem auf der Leiter nichts passiert. Es könnte ja ein AfD’ler kommen der den von der Leiter ziehen will und das muss verhindert werden… 🙂

  59. Am 1. Mai in Solingen geschehen, als sich Linksextremisten und Gewerkschafter am helllichten Tag an AfD-Plakaten vergingen und daneben stehende Polizisten nicht einmal den Versuch unternahmen, das illegale Treiben zu beenden. Hier sollte die AfD gegen diese beiden „P-Clowns“ eine Dienstaufsichtsbeschwerde
    stellen. In NRW stellen sich die Gesetze gegen eine Demokratie- und unterstützten die Kriminellen.

  60. Der boese Wolf 2. Mai 2019 at 16:48

    „Extrem“ ist ein aggressives Auftreten gegen die freiheitlich-demokratische Grundordnung. Also die Ablehnung maßgeblicher Verfassungsprinzipien wie Volksherrschaft, Gewaltenteilung, Rechtsstaatsprinzip, Ablehnung des Prinzips der Menschenwürde. In diese Kategorie fallen Parteien wie die NPD oder die DKP.

  61. „1,2,3 – Danke Polizei!“

    Solcher Schwachsinn muss endlich der Vergangenheit angehören. Polizisten sind Büttel des Schweinesystems und damit unsere Feinde.

  62. Richtig stark sind die Beamten erst wieder morgen früh um halb sieben auf den Pendlerstrecken – dann heißt es wieder abkassieren. Schön bequem außerhalb der Brennpunkte in den Städten und wer in den Pendler-Verbrennungsmobilen sitzt, ist klar: Ausnahmslos der indigene Dummichel, der ohne Widerstand am liebsten vor Ort zahlt – gerne auch ohne Quittung, da man schnell zur Maloche muss.

  63. Polizeipräsidentin: „Etwa 90 bis 100 Festnahmen“

    Berlins Polizeipräsidentin Barbara Slowik hat eine weitgehend positive Bilanz des 1. Mai gezogen. Auch die Demonstration in Friedrichshain sei insgesamt sehr friedlich gewesen. „Das freut uns sehr“, sagte Slowik im Inforadio. An der Warschauer Brücke seien dann aber doch einzelne Steine und Flaschen geflogen und die Polizei habe 90 bis 100 Leute festgenommen.

    „Das ist natürlich eine deutliche Zahl, aber nicht übermäßig viel“, sagte Slowik und betonte: „Das ist keine abschließende Zahl. […] Eine Gesamtbilanz haben wir noch nicht.“ Das gelte auch für die Zahl der Verletzten. „Ich weiß, dass wir ungefähr um die 30 verletzte Polizeibeamte haben“, sagte Slowik. Und es seien auch vereinzelte Demonstranten von Flaschen oder Steinen getroffen worden.

    „Insgesamt war das eine sehr friedliche Versammlung. Das freut uns sehr“, resümierte die Polizeipräsidentin. „Es ist gelungen, das gesellschaftliche …

    https://www.inforadio.de/programm/schema/sendungen/int/201905/02/332431.html
    —————–
    Die Polizeipräsidentin von Berlin verharmlost und verniedlicht linksextreme Gewalt am 1.Mai in Bürlün.
    Ich habe gedacht, ich höre nicht richtig und hab noch mal auf der Internetseite nachgeschaut. Von 90 Festnahmen war dort nicht die Rede, es ging immer um hundert.
    30 Verletzte Polizisten und hundert Festnahmen findet die also sei ein Erfolg.

  64. Unsere Fortschritte in den Medien, insbesondere bei jungen Menschen in den modernen Medien, lassen die ausrasten.
    Mit unschönen Ergebnissen, aber der Gewissheit auf dem richtigen Weg zu sein. Inhaltlich allemal, aber wohl auch taktisch.

  65. Strafvereitelung im Amt. Ich sag ja schon seit Jahren, dass der Büttel unser Feind ist.
    Aufpassen Landsleute und zwar dalli-dalli.
    Schei§§t den Typen von der POZILEI an, auf dass er mal ans Nachdenken kommt.
    H.R

  66. Schön Haremhab, der Nikki.
    Sagte schon einmal, der hilft uns mehr, als wir dem bei seiner verkrusteten Behörde, der junge Mann war da glaube ich in kaufmännischer Ausbildung, helfen könnten.

  67. 2017 bei den LTWs in Solingen hatte die AfD um 6%, später bei BTW um 9%.

    Mal abgesehen davon, dass der Polizist bestraft gehört, wie die Systemschranzen von „ver.di“… scheinen die sich echt sicher zu sein. Die wissen genau, dass das strafbar ist und trotzdem … da scheint noch mehr dahinter zu stecken.

  68. Sich über die deutsche Justiz und die deutsche Polizei aufzuregen ist vollkommen sinnlos. Beide -die Exekutive und die Judikative- könnte man -ohne charakterliche Umschulung- in jedem beliebigen System von Hanoi bis Saudi-Arabien etablieren. Man sagt ja immer -zynisch, da das Gegenteil der Fall ist- Polizisten können alles. Allerdings eines ist sicher: sie können nichts ausführen, was zivilen Mut erfordert. Diese Unfähigkeit ist dazu noch retrograd zum jeweiligen Dienstgrad ausgeprägt. Es gibt sicherlich den einen oder anderen, der die Faust in der Tasche hat. Zum Handeln reicht es dann aber -aus den genannten Gründen- doch nicht.
    Womit wir wieder bei meiner Standardeinschätzung wären:
    Dieser Staatstorso ist total im Eimer und nicht mehr zu retten!

  69. Wenn verlautbar wird, daß Personengruppen aus Berufen die bei Konservativen auch Freiheitlichen beliebt sind, mehrheitlich der AFD nahe stehen, und nicht der linken Unvernunft, verlieren die Wählergruppen, die ernsthaft wehtun. Polizisten, Rettungs- und Hilfswesen, Soldaten, Freiberufler mit und ohne akademischen Hintergrund….

  70. Ich hätte überhaupt keine Skrupel die Adresse dieses beuniformierten Arschlochs der Antifa oder dem IS zur Verfügung zu stellen wenn ich sie hätte.
    Strafvereitelung im Amt am hellichten Tag in aller Öffentlichkeit unter Zeugen. Wenn jemand diesen Dreckskerl kennt bitte veröffentlichen, eine Strafanzeige und ein Disziplinarverfahren sind hier das Minimum!

  71. „So“ war´s:

    Für den Polizisten war nicht ersichtlich, dass das Wahlplakat verdeckt wurde,
    noch dazu über den Schriftzug der Partei.
    Der Staatswanwalt wird ihm nicht des Gegenteils anhand von Beweisen bezichtigen wollen.
    möglicherweise hatte der Polizist einen zeitweisen black out,
    einen Sehfehler oder was auch immer.

    Der Herr auf der Leiter ist altersdement.
    Er hat alles Menschenmögliche versucht, eine Über-, Abdeckung zu vermeiden.

  72. advokat 2. Mai 2019 at 16:55

    „Der boese Wolf 2. Mai 2019 at 16:48

    „Extrem“ ist ein aggressives Auftreten gegen die freiheitlich-demokratische Grundordnung. Also die Ablehnung maßgeblicher Verfassungsprinzipien wie Volksherrschaft, Gewaltenteilung, Rechtsstaatsprinzip, Ablehnung des Prinzips der Menschenwürde. In diese Kategorie fallen Parteien wie die NPD oder die DKP.“

    So ein Quatsch! Extrem merkwürdiges Sprachverständnis. Lesen Sie den Duden!

    https://www.duden.de/rechtschreibung/extrem

    Nach diesem Ihrem Kommentar machen Sie sich als Zersetzer extrem verdächtig.

  73. Huch – Moderation

    Jetzt noch mal ohne das Codewort:

    advokat 2. Mai 2019 at 16:55

    „Der boese Wolf 2. Mai 2019 at 16:48

    „Extrem“ ist ein aggressives Auftreten gegen die freiheitlich-demokratische Grundordnung. Also die Ablehnung maßgeblicher Verfassungsprinzipien wie Volksherrschaft, Gewaltenteilung, Rechtsstaatsprinzip, Ablehnung des Prinzips der Menschenwürde. In diese Kategorie fallen Parteien wie die N** oder die D**.“

    So ein Quatsch! Extrem merkwürdiges Sprachverständnis. Lesen Sie den Duden!

    https://www.duden.de/rechtschreibung/extrem

    Nach diesem Ihrem Kommentar machen Sie sich als Zersetzer extrem verdächtig.

  74. Ich hoffe mal, dass der Polizist nicht echt ist!

    Fasolt 2. Mai 2019 at 16:59
    „1,2,3 – Danke Polizei!“ Solcher Schwachsinn muss endlich der Vergangenheit angehören. Polizisten sind Büttel des Schweinesystems und damit unsere Feinde.

    Presstituiertenveraechter 2. Mai 2019 at 16:59
    Richtig stark sind die Beamten erst wieder morgen früh um halb sieben auf den Pendlerstrecken …..

    —–
    Exakt. Wenn ich allein meine Erfahrungen mit der Polizei seit etwa 1 Jahr (meine erste Kandel-Demo) nehme muss ich sagen, dass ich jeden (**JEDEN**) Respekt vor denen verloren habe und ich mach da auch keine Unterschiede mehr.
    Die ‚Autoritaeten‘ sind nur gross, wenn sie einen arbeitenden Buerger drangsalieren koennen. Kapieren dabei gar nicht, dass genau dieser ihre nichtsnutzigen Poestchen finanziert. Die Herrschaften sind nicht umsonst bei der Polizei und nicht in einem produktiven Job, denn vermutlich hat der Grips nicht gereicht. Und was man an innerer/geistiger Groesse nicht hat, das verleiht einem vielleicht ein Aemtchen oder ’ne Uniform oder ’ne Kanone. Und dann immer noch die Quoten-Blondinen die als Ballast ueberall mitgeschleppt werden muessen und ganz ernst dreinschauen, wenn man als boeser, boeser weisser Buerger auch nur ein Pfefferspray wagte mit sich zu fuehren….
    Eine Diskussion mit einem Polizisten verlaeuft uebrigens genauso, wie die mit einem Linken. Der Polizist ist – Kraft Gesetz – im Recht und es gibt keine Wahrheit ausser seiner. Was er dir vorwirft kann noch so absurd sein – er ist im Recht. Jede logische Argumentation ist eine Provokation der Staatsgewalt (also ihm). Stimmt natuerlich auch, denn denken kann er/sie nicht. Wer unsere Gesetze wirklich ernst nimmt, muss als Kind fallen gelassen worden sein – auf den Kopf. Man schaue sich nur mal das Waffengesetz, z.B. Thema ‚Messer‘ an.

    Polizisten sind binnen eines Jahres fuer mich von Individuen zu entmenschlichten ‚Cops‘ geworden.

  75. Beim Anblick des bräsigen Polizisten kommen mir die unsterblichen Verse von Schobert und Black in den Sinn:

    Hier ruht der Polizeiwachtmeister Willi Schmidt aus Mange
    Er diente seinen Vaterländern mit der Gummistange
    Weil er als Ordnungsknecht
    Ein braver Mann war
    Verdrosch er jeglichen nach jedem Recht
    Das grade dran war

    Jetzt liegt er hier!
    (Wo soll er anders liegen?)
    Jetzt liegt er hier!
    (Natürlich liegt er hier!)
    Auf dem Großdeutschen Nationalfriedhof
    Jetzt liegt er hier!
    Jetzt liegt er hier!
    Auf dem Deutschnational-Friedhof

  76. Und…..
    Ihr Empörten, machen wir Soli-Treffen?
    Wenn jemand fragt, sagen wir, was passiert ist, zücken das Handy und zeigen das Video.
    Wird doch lustig, wenn die Polizei fragt, ist das eine Demonstration? Nein, aber sehen Sie mal, ist soetwas nicht empörend?

    Ansonsten…
    Aufruf? Weiß ich nix von
    Politische Einstellung? Für Demokratie. Für Grundgesetz. Für unabhängige Medien
    (oder so. Gibt ja 1000 Baustellen)

    Und wenn ich s mal vergesse, jeder kann mit kopieren/einfügen folgendes posten

    In Frankreich trifft man sich wöchentlich.
    Man
    Trifft
    Sich
    Einfach
    Gelbe Weste an, und daran erkennt man sich ja. Die ist der Kitt, der alles zusammenhält. Nix anmelden. Melden die Syrer was an, wenn die sich versammeln? Nö. Die Afrikaner? Nö. Die erkennen sich so.

    Also. Ich lege hiermit fest:
    Samstags
    15:Uhr
    Vor dem Rathaus
    In jeder Stadt
    Treffen

    Und jetzt kann man sagen: ööhhäähh…nööö…wieso soll ich denn darauf hören….püh…
    Oder man kann es VERSTEHEN!!!

  77. Man kann dem Autor nur vorbehaltlos zustimmen.
    Es ist wirklich der Gipfel, wenn Polizeibeamte bei dieser Straftat zusehen und nichts unternehmen.
    Sehr gut, dass die AfD hier Anzeige erstattet hat.

  78. Also, ich halt s nicht mehr aus. Mich hälts nicht mehr auf m Sofa.
    Mich macht das so wütend, innerlich.
    Ich bekomme richtig Beklemmungen.

    Von wegen….123 Danke Polizei.

    Steht der da und macht nix.
    Unfassbar.

    Kann ich also los heut Nacht und hier alle Plakate überkleben?
    Gut zu wissen.
    Vielleicht bekomme ich ja Lust.

    Wenn der Polizist da steht und zusieht, MUSS es eine erlaubte Aktion sein. Ebenso, wenn „Flüchtlinge“ rein und hier gelassen werden, obwohl sie aus Österreich einreisen UND noch unser Geld bekommen UND noch unsere Wohnungen bekommen.
    Dann MUSS das ja legal sein.

  79. @ Diedeldie 2. Mai 2019 at 18:35

    Und falls du Lust bekommst und die Bullerei dich anspricht, zeigst du ihnen einfach das Video auf deinem Handy. Dir kann nix passieren 🙂

  80. Früher hätte ich auch den Gedanken an Wahlbetrug entrüstet zurückgewiesen, aber wenn ich höre, wie Wahlhelfer gegen die AfD hetzen und ihrer Hoffnung Ausdruck geben, daß „die nicht zu stark werden“, komme ich ins Grübeln.

    Polizisten, die bei Straftaten ruhig zusehen, beinahe schon „Schmiere stehen“, sind da nur ein weiterer Mosaikstein. Alles in allem muß man sagen:

    Das ist nicht unser Staat, das sind nicht unsere Politiker, das ist nicht unser System – das kann weg.

  81. Wie grenzenlos blöd muss man sein ?!?!?!?!
    Der Zuwachs der AFD ist durch Wahlplakate zustande gekommen ???????
    Es sind die Umstände, Erfahrungswerte, reale Ereignisse !!!!!!
    Zeigt mir NUR einen Einzigen AFD Wähler, der durch Wahlplakate zum AFD-Wähler/Sympatisant geworden ist. Alle die mir als AFD Wähler bekannt sind (es werden immer mehr), verzichten auf jedes AFD Plakat mit Handkuss. Linke,Grüne, SPD, CDU/CSU, FDP, AntiIQler (=Antifakacke), Wichtigtuermenschen, Kirchen, Gewerkschaften etc.etc.etc.etc. sind die besseren AFD-Wählerbeschaffer. Blödheit ist gleichsetzbar mit tot sein …… SIE MERKEN ES NICHT EINMAL !!! Das ist selbstverständlich sehr gut, also ruhig weiter anschaffen ihr Prostituierten der AFD ….. auf unbezahlter Vollzeitbasis und bloß nicht schlapp machen.

  82. Flummie
    2. Mai 2019 at 15:49
    In meiner Stadt sieht man kein einziges AfD Plakat.

    Nur die Roten,Grünen, MLDP sind übermäßig penetrant vertreten.

    ———-

    Das können wir ändern, habe noch über 100 Stck. A0 in der Garage, bitte abholen.

  83. Mit diesem Filmchen müsste doch eine Anzeige möglich sein!
    Diese Ungerechtigkeit muss zur Anzeige gebracht werden!

  84. Genosse Volkspolizist?
    ABV – der Abschnittsbevollmächtigte. Noch „fähiger“ waren die Polizeihelfer.
    Wüsste man nicht, dass es die DDR 2.0 ist; fast hätte man an Nordkorea gedacht.

  85. Ich hoffe nur das dieser Plakatabdecker auf der Leiter demnächst am „Ohligs Bahnhof“ mal von ein paar Muselacken ordentlich mal aufs Maul bekommt, evtl. spürt der dann mal was…
    Schade um meine Heimatstadt, auch dort gibt es viel aufzuräumen, aber…
    „Wir schaffen das“
    Und wir werden das schaffen…

  86. Rechtliche Doppelstandards von Feinsten. Zum Vergleich: es erfolgten Festnahmen und sofortige Ermittlungen durch den Staatsschutz, als am 20. April drei junge Männer in Köln Rath Wahlplakate der CDU beschmiert und herabgerissen haben.

  87. Möglicherweise waren die Polizisten im Studium nicht anwesend als,

    Strafvereitelung im Amt behandelt wurde.

    Ggf. gibt es jetzt praktische Nachhilfe für die tatenlos Zuschauenden.

    Waren es vielleicht schon islamische Sharia Polizisten des Kalifat NRW?

  88. OK ….Respekt vor den Polizisten … die haben ja tatsächlich reagiert und eingegriffen, richtig so.

    Die Überschrift des Artikels ist zweideutig, es liest sich so als hätten sie daneben gestanden und nicht unternommen, im Video sieht man aber, dass sie eingreifen, deshalb revidiere ich hiermit meinen vorherigen Kommentar.

    Danke Polizei!

  89. PI, was soll denn das?
    Die Polizei hat zugeschaut und Verstärkung angefordert und Anzeigen aufgenommen.

    Ich bin von Euch enttäuscht.

    Da muss ich demnächst euch auch noch als Grund für Gelbwestenprotest nennen…..
    Tssss

    Seht ihr denn nicht, was wir kommentieren und denkt dann mal, oh Mist, da ist etwas falsch rüber gekommen und ändert dann den Artikel?
    Ihr habt auch eine Verantwortung für uns, oder nicht?
    Müssen wir vorgeführt werden?

    Das ist doch Mist.

    Ich hab keinen Bock mehr.

    Freyer wird s freuen.
    Und paar andere auch.

    Ciao
    Ich schmolle jetzt.

  90. Diedeldie 2. Mai 2019 at 22:39

    Sowas passiert. Man musste sich halt auf das Video verlassen. Du kannst die Nachricht auch erst nach 3-4 Tagen haben, dann mit Hintergrund-Recherche. Junge Freiheit-Abo o.ä.. Dann bitte aber auch zahlen.
    Oder schon jetzt PI-News einfach so unterstützen.

    10 Milliarden EUR im Jahr für die Öffentlich-Rechtlichen. Das muss weg. Dann haben andere Medien eben auch mehr Entwicklungsmöglichkeit.
    Grund nachzudenken, nicht zu schmollen.

  91. Hallo @ Erzlinker !! Vor Monaten habe ich Sie mal, nach einer Folge Ihrer Posts, als „linkes U-Boot“ bezeichnet. Sie haben das später, nicht an mich persönlich , sondern allgemein, empört zurückgewiesen.Ich glaubs auch nicht mehr. Aber links bis ins Mark scheinen Sie schon zu sein, wenn ich hier lese, dass Sie für „die Diktatur des Proletariats“ sind. Oje, oje- aus meiner Sicht. Auch neigen Sie sehr zu gewalttätigen Schlußfolgerungen, weshalb ich Sie auch als U-Boot betrachtete, weil solche Posts dem Ansehen von PI schaden können. Heute sprachen Sie wieder von Standgerichten…oje,oje ! Aber es hilft nichts. Hier posten wir beide, und ich muss Sie ertragen und Sie mich.

  92. Im Video hört sich das aber ganz anders an: Der einzelne Polizist holte Verstärkung (etwa zum Leiterhalten?) und es wurden dann Anzeigen aufgenommen. Weswegen wohl und gegen wen?

  93. …und der Popelist steht da mit Händen in den Taschen…

    Ich empfehle jeder Menschen Seele wachsam zu sein und im Zweifelsfall nicht auf die Polizei zu bauen!

  94. Kaleb 2. Mai 2019 at 15:16
    Dem Polizisten gehört die Uniform noch vor Ort vom Leib gerissen. Wer so die Demokratie mit Füßen tritt hat im Staatsdienst nichts, aber auch gar nichts verloren.

    …eine Salve aus einer Maschinenpistole hätten diese Plakatvandalen
    gebraucht. Aber mit Wattebausch werfenden Polizisten,
    ähnlich wie in Berlin, wo gewerbemäßiges Drogen verkaufen im
    Görlitzer Park unter Polizeischutz steht, – kann man nichts anfangen.
    Wer als Polizist einer Staftat zusieht, ohne etwas zu unternahmen ,
    ist selbst ein Straftäter. Auf solche Leute kann man getrost verzichten.
    Eine Anzeige nach der anderen sollte die Folge sein.
    Wegkucker bei der Polizei sollten samt ihren Vorgesetzten entsorgt werden,
    die so etwas billigen ohne tätig zu werden.
    Bilder samt Wohnanschrift zwecks Spontandemo vor deren Haustür
    könnten zum umdenken animieren.
    Ansonsten gibt es für solche Kriecher in Uniform auch was von Ratiopharm-
    Einwegrevolver ohne Zuzahlung direkt in deren Apotheke.

  95. die Polizei ist mittlerweile ein Teil des Problems geworden, und damit meine ich nicht nur die Führung.
    Ein mit bekannter Polizeihauptmeister ist vor zwei Jahren in den Ruhestand gegangen, er sagte zu mir, dass der Nachwuchs politisch oft stramm „auf Linie“ sei, entweder aus reinem Opportunismus oder sogar aus Überzeugung, insbesondere junge Frauen.
    Das ging soweit, dass sich die „Altgedienten“ nur noch untereinander offen austauschen konnten aus Angst vor einem Denunzianten in den eigenen Reihen.
    Er ist heilfroh, nicht mehr im Dienst zu sein!

  96. Tritt-Ihn 30. April 2019 at 22:24

    „Bild“-Blitzumfrage
    Soll Merkel zurücktreten ?

    Ja: 63 Prozent.

    Es kann noch mitgemacht werden:
    https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/spekulation-in-der-hauptstadt-dankt-kanzlerin-merkel-vor-2021-ab-61573028.bild.html

    ———————————–
    Viper 30. April 2019 at 22:28
    Falsche Fragestellung. Es muß heißen: Soll Merkel verhaftet und vor Gericht gestellt werden.
    —————————

    Falsche Fragestellung. Es muß heißen: Soll Merkel zurückgetreten, verhaftet und vor Gericht gestellt werden.

  97. Wenn die, die zu dieser Straftat aufrufen auch noch von der Politik finanziell unterstützt werden, dann gehören diese (die Unterstützter) mit angezeigt, wegen Beihilfe.

    D ist leider keine Demokratie mehr und auch kein Rechtsstaat. Hätte ich nie für möglich gehalten, daß sowas mal passieren könnte… 🙁

  98. „Polizei schaut zu“…also ich seh dort keine Polizei sondern nur ne Kaspertruppe politischer Handlanger,das zum einen.

    „Diese Pflicht haben sie sogar einen #Eid auf die #Verfassung geleistet“…wie oft denn noch bis es endlich begriffen wird,und zwar von allen hier im Land – Deutschland hat #keine Verfassung sondern nur ein Grundgesetz. Auch wenn es von Regierungs/Medienseite immer gern so hingestellt wird es sei eine. Das Grundgesetz ist nur ein Gesetzesentwurf zur Verwaltung des deutschen Wirtschaftsgebietes und darin ist nur das festgehalten was uns die damaligen Besatzungsmächte erlaubt und zugestanden haben. Das Grundgesetz ist weder vom Volk erarbeitet noch von ihm legitimiert,da war die DDR weiter denn die hatte ne echte und vom Volk legitimierte Verfassung.

Comments are closed.