Zwei, die verstanden haben, dass die AfD nicht nur eine Parlaments-, sondern auch eine Bewegungspartei sein muss: Björn Höcke und Alexander Gauland bei der 1. Mai-Demo "Sozial, ohne rot zu werden" in Erfurt.

Von ROBERT ANDERS | Björn Höcke ist der am meisten verteufelte Politiker der AfD. Seit seinem spektakulären Auftritt mit einer Deutschland-Flagge in einer öffentlich-rechtlichen Talkshow und seiner arg missglückten Rede bei einer Saalveranstaltung in Dresden gilt er in den „Qualitätsmedien“ und in der gesamten linken bis linksextremen Szene als eine Art Hitler-Wiedergänger. Natürlich warnen auch die Merkel-Union und die Lindner-FDP vor dem „hetzerischen Nationalisten“.

Aber selbst in Höckes Partei gibt es jede Menge Mitglieder und Mandatsträger, die stets zu einer Distanzierung von dem thüringischen Landesvorsitzenden und Spitzenkandidaten für die Landtagswahl am 27. Oktober gerne bereit sind. Auf der anderen Seite gilt Höcke nicht wenigen in der AfD und im patriotischen Lager als Lichtfigur, ja gar als Heilsbringer. Weder das eine noch das andere wird dem zum Politiker gewordenen Studienrat gerecht.

Was allerdings als richtig gelten kann: Höcke ist tatsächlich „gefährlich“! Denn er ist einer der wenigen AfD-Politiker, der begriffen hat, dass die AfD sowohl Parlaments- als auch soziale Bewegungspartei sein muss, um tatsächlich ihrem Anspruch als Alternative für Deutschland gerecht zu werden. Und er ist unter diesen wenigen derzeit wohl der einzige, der daraus erfolgreiche praktische Konsequenzen zieht. Denn er geht auch auf die Straße und fordert damit im öffentlichen Bereich die in diesem dominierende Linke heraus.

Das hat er am Maifeiertag in Erfurt mit einer Demonstration und Kundgebung von ca. 2000 Menschen (PI-NEWS berichtete) erneut bewiesen. Mit dieser Zahl hat er eine ausreichende Masse angeführt, die erstens nicht so leicht einzuschüchtern ist und zweitens den Teilnehmern positive Motivation vermittelt. Dass etliche dieser Teilnehmer aus westlichen Bundesländern stammten, beweist nur, wie groß das Bedürfnis nach solchen Manifestationen ist.

Diese Teilnahme über Thüringen hinaus beweist allerdings auch die schweren Defizite an Mobilisierungskraft und Mobilisierungswillen der AfD gerade in den westlichen Bundesländern. Überall dort ist die Partei ja inzwischen in allen Landesparlamenten und vielen kommunalen Gremien vertreten. Das ist auch gut so. Aber reicht das? Björn Höcke, Fraktionsvorsitzender im Thüringer Landtag, reicht das jedenfalls nicht.

Die Teilnahme von Alexander Gauland an der Erfurter Veranstaltung zeigt, dass auch der Fraktionsvorsitzende im Bundestag im Parlamentarismus nicht das einzige Kampffeld der AfD sieht. Gaulands Teilnahme in Erfurt ist durchaus als Ermahnung an diejenigen zu werten, die sich beglückt mit hohen Diäten und vielen Privilegien anschicken, die Herausforderung als Bewegungspartei für allzu unbequem, ja geradezu lästig zu empfinden.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

132 KOMMENTARE

  1. Höcke ist ein wahrer Demokrat und das Gegenteil sind die verräterischen Altparteien die mit kriminellen Mitteln arbeiten um ihren festgeklebten fetten Arsch an ihren Stuhl nicht lösen zu müssen.

  2. @ Haremhab 2. Mai 2019 at 10:08

    Mit > 30% bei der LTW könnte Höcke dieses Jahr MP werden.
    ————————–
    Ist im Bereich des Möglichen, wenn alle Kräfte mobilisiert werden können.

  3. eule54 2. Mai 2019 at 10:13

    Höcke ist so gefährlich, weil er die Wahrheit sagt!

    Und weil er eine solche Verankerung/ Sympathie in Thüringen und auch unter Patrioten genießt- da zieht ja nicht einmal mehr die Nazi-Keule… aber was bleibt dann noch als Denunziationsinstrumentarium, wenn selbst diese Keule morsch geworden ist… das treibt die Deutschlandabschaffer sicher auch um… .

  4. Ich wuerd den Systemparteien sogar zutrauen ein Killer Kommando loszuschicken , falls ein Politiker bundesweit in dieser Weise mobilisieren könnte!

  5. @ grhde 2. Mai 2019 at 10:23

    Sowas wurde in Bremen versucht. Da haben Terroristen einen AFD-Politiker schwer verprügelt. Mit einer Waffe handelt es sich um schwere Körperverletzung.

  6. @ grhde 2. Mai 2019 at 10:23

    Ich wuerd den Systemparteien sogar zutrauen ein Killer Kommando loszuschicken , falls ein Politiker bundesweit in dieser Weise mobilisieren könnte!
    ————————–

    Höcke steht mit Sicherheit unter Polizeischutz, sonst wäre nicht mehr unter uns.

  7. grhde 2. Mai 2019 at 10:23

    Haben se in Holland ja schon mit Pim Fortuyn damals gemacht.

  8. Ich habe viele Patrioten kennengelernt, welche große Probleme mit Höcke haben. Die sind fast alle aus dem Westen. Meines Erachtens nach liegt das daran, dass sich im Westen noch zu viele von den MSM verarschen lassen. Für mich sind Höcke und Curio die besten Politiker in der AfD.

  9. Höcke ist für Bestimmte ein extrem gefährlicher Nichtlügner. Er hebelt das linksGrüne Lügenweltkonstrukt unaufhaltsam aus seinen Angeln, in dem er einfach die Wahrheit spricht. Kein Wunder ist dieser aufrechte Demokrat ein Feindbild der Verlogenen.

  10. ,,und seiner arg missglückten Rede bei einer Saalveranstaltung in Dresden…“
    ————————————————————————————————–
    Eben weil diese Rede nicht arg mßglückt, sondern in allen Punkten messerscharf und treffsicher war, ist er für ,,Freund“ und Feind der Leibhaftige und wird durch beide bekämpft. Mir gefallen derzeit viele Entwicklungen in unserer Partei nicht, hauptsächlich den BuVo betreffend (PAVs u.s.w.), aber solange ein Björn Höcke noch an Bord ist, verlasse ich den Dampfer nicht und heize weiter mit den Kessel.

  11. „Dass etliche dieser Teilnehmer aus westlichen Bundesländern stammten, beweist nur, wie groß das Bedürfnis nach solchen Manifestationen ist.

    Diese Teilnahme über Thüringen hinaus beweist allerdings auch die schweren Defizite an Mobilisierungskraft und Mobilisierungswillen der AfD gerade in den westlichen Bundesländern.“
    – – – – –
    Nach der Mahnmal Geschichte war ich als Wessi zunächst etwas skeptisch was Herrn Höcke anbetrifft. Befasst man sich aber inhaltlich fachlich mit seinen Beiträgen, kann er ziemlich überzeugen.

    Die Realität kommt derzeit im Westen an. Insbesondere kommt die linksgrüne Frau in Probleme, weil letztlich die AFD die einzige Partei ist, die für ihre Rechte in Zeiten zunehmender Islamisierung eintritt; die zahlreichen Ehrenmorde geben auch hier zu denken.

    Der Osten ist in seiner Erkenntnis und demokratischen Freiheit scheinbar weiter; die Bewegung dort strahlt aber schon auch in den Westen aus.

  12. grhde 2. Mai 2019 at 10:23

    Ich wuerd den Systemparteien sogar zutrauen ein Killer Kommando loszuschicken , falls ein Politiker bundesweit in dieser Weise mobilisieren könnte!
    —————————————————————————————————————-

    Die Polizei ist weisungsgebunden- die dürfen nur die schützen, die „das System“ schützen will- sonst wären so manche Deutschlandabwracker wohl nicht mehr unter uns. Ich denke, die Angst, einen „Märtyrer“ zu schaffen und damit die patriotische Bewegung noch viel enger zusammenzuschweißen, sie zu konsolidieren ist die Angst- lieber versucht man es (noch) damit, durch AfD-interne U-Boote flankiert von den Medien und anderen Systemgünstlingen den patriotischen Flügel um Höcke in Mißkredit zu bringen und sie gesellschaftlich zu ächten. Wenn das jedoch nicht funktioniert… .

  13. Björn Höcke sagt nicht nur die Wahrheit, er vertritt die Wahrheit, unsere abendländischen Werte und unser Deutschland. Das macht außer ihm und vielen Politikern der AfD kein einziger Politiker der Altparteien mehr.

    Die Wahrheit hört man auch bei den Altparteien hin und wieder. Aber sie vertreten die Wahrheit nicht, sie benutzen sie, um hinter ihr versteckt das Volk in die Irre zu führen und umso besser lügen und betrügen zu können.

  14. Wer die Wahrheit ans Licht bringt, ist bei den „Mächtigen“ immer verhasst, auch wenn man den Wahrheitsverbreitern gern etwas anderes anhängt
    Dieser Mann ist völlig in Ordnung. Habe ihn auch schon direkt erlebt, wo sich das linke Gesochs nur durch Geblöcke und Gejaule wichtig machen wollte. In den Sechzigern hätten die mit ihrer Vermummung von der Polizei mit deren Diktiergeräten eine „Belehrung“ erhalten, wonach so mancher Brüllaffe noch lange gestöhnt hätte.

  15. Renitenz 1.10
    2. Mai 2019 at 10:21
    eule54 2. Mai 2019 at 10:13

    Höcke ist so gefährlich, weil er die Wahrheit sagt!

    Und weil er eine solche Verankerung/ Sympathie in Thüringen und auch unter Patrioten genießt- da zieht ja nicht einmal mehr die Nazi-Keule… aber was bleibt dann noch als Denunziationsinstrumentarium, wenn selbst diese Keule morsch geworden ist… das treibt die Deutschlandabschaffer sicher auch um…
    ++++

    In den „Neuen Bundesländern“ bringt die Nazikeule sogar zusätzliche Stimmen!

    Das hat das linksgrüne Geschmeiß Gottseidank noch gar nicht begriffen!

  16. Ich werde Höcke nicht wählen.
    Das ist einstweilen sicher.
    Warum (nicht)?
    Weil ich in einem anderen Bundesland lebe.

  17. Die Mitglieder bzw. Abgeordneten der AfD sind in erster Linie Deutsche. Deutsche sind keine Kämpfer, diese Tage sind seit mehr als 1000 Jahren vorbei. Sie sind Schwätzer, Couchpolitiker und Weltverbesserer, ohne an den eigenen Schwächen zu arbeiten. Höcke ist ein ganz anderes Kaliber, obendrein noch klug. Für den Durchschnittsmenschen, die auch die Mehrheit in dieser Partei stellt, starker Tobak, welcher bei Deutschen immer Widerstand und Ablehnung hervorruft. Er ist wirklich volksnah, ich halte ihn für den geeigneten Kandidaten in der Führung der Partei bundesweit. Gegen die Karrieristen in der AfD, ein weiteres Gesundschrumpfen in die Richtung wäre angesagt. Höcke und Reil.

  18. Bei dem von der jetzigen sogenannten Regierung nicht nur tolerierten sondern sogar noch unterstützten und sich herumtreibenden gewalttätigen Linken und Grünen Strassenschmutz kann es für sachliche und ehrliche Politiker schon sehr gefährlich werden öffentlich aufzutreten……….Armes Deutschland ! Ich hoffe das Deutschland eines tages wieder eine normale Regierung bekommen wird.

  19. Wozu die Aufregungen um irgendwelche Leute aus der AFD die wird eh nie an die Regierung kommen bei der Gesellschaft in Doofland die werden nie etwas merken oder aufwachen nicht die Mehrheit von denen.

  20. Rede arg mißglückt? Sicher? Habe ich eine andere Rede gehört? Ist das Mahnmal der Schande doch keine Schande der Deutschen? Herr Redakteur: Die Rede nochmal in vollem Wortlaut bis zum Ende hören!

  21. @ int 2. Mai 2019 at 11:00

    Jörg Urban kann genauso MP werden. Seine Chancen dürften höher als bei Höcke sein.

  22. Nie vergessen:

    Die AfD ist die einzige Partei, die für eine Abschaffung der GEZ ist!
    Dass sie daher alle Pöstchenbesetzer in diesen Medien von Anfang an gegen sich hat, dürfte allen einleuchten.

    Wie es einer Partei ergeht, die gegen öffentlich-rechtliche Medienzwangsabgeben ist, können wir aktuell in Österreich erleben, wo nicht ein völlig geschmackloser Na.i-Vergleich der mediale Aufreger wurde, sondern, dass sich ein Politiker der FPÖ einmal gegen derartige Unverschämtheiten gewehrt hat. Daraus fabrizieren unsere Medien in Angst um ihre Pfründen nun schon einmal einen „Angriff auf die Pressefreiheit“ und beschwören ein „Wehret den Anfängen“ – als ob sie selber dieses Rechtsgut überhaupt noch beachten oder würdigen würden (siehe Auswahl ihrer Quellen, siehe ihre Verdrehungen, siehe ihre Fakes etc.). Wes Brot ich ess …

    Es verwundert daher nicht, dass diese „Qualitätsmedien“ auch in Deutschland bei jedem „Haltet den Na.i“ unverrückbar bleiben und für B. Höcke gilt das sowieso.

    Die AfD darf aus diesen Vorgängen folgendes lernen:
    Jegliches Appeasement zu Gunsten der Medien wird diese erst noch schärfer und hetzerischer machen.

    Eigene Medien schaffen, eigene Kanäle suchen und der Gang auf die Straße kann Teil dieser alternativen Strategie sein.

  23. Nein, es reicht nicht, sich nur in die Parlamente zu setzen.
    Die Hamburger AFD ist zB extremst zu harmlos und angepasst.

    Das ist gut für System-Freyer, für die Blockparteien CDUCSUSPDGRÜNEFDPLINKE und für illegale Einwanderer, aber für Deutsche in Deutschland ist das schlecht.

    Wir brauchen eine echte Bewegung.
    Keine Politiker mit anderem Namen, die nur auf ihr höchsteigenes Wohlergehen zwecks „Karriere“ aus sind.
    Und jeder AFDler sollte penibelst darauf achten, diesen Eindruck nicht zu erwecken.

    Das sehe ich bei Höcke und einigen anderen.

    In der Hamburger AFD sehe ich das bei keinem.

  24. Und es reicht auch nicht, brav zu sein und paar Kreuze alle paar Jahre zu machen.

    Seid endlich fordernd und sichtbar, wie es EUCH zusteht!
    DAS HIER IST EUER LAND, oder nicht?
    EUER Rathaus, EURE Plätze und EURE Straßen!

    Übrigens, wenn einer fragt….
    Was, ich finde die Farbe schön. Da fühle ich mich sicher im Verkehr
    (oder so)
    Aufruf? Weiß ich nix von
    Politische Einstellung? Für Demokratie. Für Grundgesetz. Für unabhängige Medien
    (oder so. Gibt ja 1000 Baustellen)

    Und wenn ich s mal vergesse, jeder kann mit kopieren/einfügen folgendes posten

    In Frankreich trifft man sich wöchentlich.
    Man
    Trifft
    Sich
    Einfach
    Gelbe Weste an, und daran erkennt man sich ja. Die ist der Kitt, der alles zusammenhält. Nix anmelden. Melden die Syrer was an, wenn die sich versammeln? Nö. Die Afrikaner? Nö. Die erkennen sich so.

    Also. Ich lege hiermit fest:
    Samstags
    15:Uhr
    Vor dem Rathaus
    In jeder Stadt
    Treffen

    Und jetzt kann man sagen: ööhhäähh…nööö…wieso soll ich denn darauf hören….püh…
    Oder man kann es VERSTEHEN!!!

  25. Ich wähle AFD. Eine“ Alternative“ – ansatzweise meine Interessen.
    Die AFD entwickelt sich zu einer profillosen Gruppe, die versucht, ohne Gesicht und Rückgrat sich bei den versifften etablierten Parteien und deren Organisationen durch zu schleimen.
    Das verstehe ich nicht als Alternative.
    Alles was Höcke darstellte, kann ich mittragen und man muß es auch sagen dürfen, in einer freien, zivilen Demokratie.
    Die Demokratiefeinde sitzen in den Gremien/ Parteien/ Staatsorgane aller selbsternannten „Guten“.

  26. In was für einem linksverstrahlten Land leben wir eigentlich wenn ein Poltiker sich rechtfertigen muss zu einer Talkshow eine Deutschlandfahne mitgebracht zu haben?

    Aber es gibt auch in anderen Ländern Leute die Probleme damit haben wenn Patrioten ihre Landesfahne zeigen.

    Im folgenden Video fordert eine Kopftuchtante einen Texaner auf die US Flagge abzumachen.
    Ich glaub mich laust der Affe…….Der Alten gehören die Koffer gepackt und auf Heimreise geschickt.

    https://www.youtube.com/watch?v=dskoq01nxnc

  27. Die AFD ist die letzte Chance für Deutschland!

    In wenigen Jahren werden die Deutschen eine Minderheit im eigenen Land sein und wenn ich sehe, wie viele Moslems und Neger bereits heute überall präsent sind, dann ist es für Deutschland schon lange „fünf nach zwölf“. Die aggressiven neuen Völker die sich in Deutschland breit machen haben keine Skrupel und werden, sobald sie die Macht haben, die Restdeutschen blutig entsorgen.

  28. Samstags
    15:Uhr
    Vor dem Rathaus
    In jeder Stadt
    Treffen
    ###???###
    Das hatten wir schon mal bei PI:
    „Sonntag, 12 Uhr, vor dem Rathaus.“
    2 mal habe ich – einer von 100.000 – allein dort gestanden.

  29. @Alter Ossi @Doppeldenk

    Stimme Ihnen beiden völlig zu. Bin Wessi. Ich erlebe desöfteren, dass die akademisch gebildete Mitte im Westen ziemlich auf Links gebürstet ist. Erschreckend die Infektion der MSM. Obrigkeitsgläubig und Wissenschaft hält man allemal als eine Art demokratische Veranstaltung, die man, wenn die Mehrheit der Wissenschaft etwas behauptet, hinzunehmen hat. Im Westen gibt es mehr akademisch gebildete Hedonisten, die ihre Stimmabgabe mehr nach Kontostand am Wahltag machen. Solange der noch stimmt, werden weiterhin die Blockparteien gewählt.
    Unter den kommenden Steuererhöhungen leiden zuerst diejenigen, die zu den unteren Einkommensschichten gehören. Und die werden noch am ehesten der AfD ihre Stimme geben.

  30. ataktos 2. Mai 2019 at 11:39

    Ging mir ähnlich. Stand zwei- oder dreimal ganz alleine in einer großen Stadt vor dem Rathaus. Nur einmal wurde ich von einer Frau angesprochen. Aber die wollte nur einen Euro schnorren.

  31. Björn Höcke hat es gewagt in einer zwanGEZsfinanzierten Fernsehsendung eine kleine Deutschlandfahne zu zeigen.

    Am Wahlabend der BTW 2013 wirft die Kanzlerin der Flüchtlinge die Deutschlandfahne weg. Vor aller Augen: https://m.youtube.com/watch?v=q8PNgxbTE0o

    Über Höcke’s Fahnenaktion regt man sich auf, über die Aktion der Flüchtlingskanzlerin nicht.

    Finde den Fehler.

  32. Würde die AfD auch im Westen den Höckekurs fahren und der Buvo würde dies unterstützen, so stünde die Partei nicht bei 12 oder 13% sondern bei 25% bundesweit! Aber es ist ja bekannt, dass U-Boote und/oder Leichtmatrosen (vStrolch, Pazderski, Weidel, Junge, Meuten,…) dieses verhindern

  33. @ buntstift 2. Mai 2019 at 11:02
    Die Mitglieder bzw. Abgeordneten der AfD sind in erster Linie Deutsche. Deutsche sind keine Kämpfer, diese Tage sind seit mehr als 1000 Jahren vorbei. Sie sind Schwätzer, Couchpolitiker und Weltverbesserer …
    —————————
    Innenpolitisch oder außenpolitisch? Also „mehr als 1000 Jahre“ halte ich für zu hoch angesetzt. Außenpolitisch sehe ich schon Kampf bis 1870, den Rest kennen wir; und innenpolitisch sehe ich die Bauernkriege im 15. und Anfang 16. Jahrhundert. Die haben sich nicht alles gefallen lassen.

  34. lorbas 2. Mai 2019 at 11:49

    Über Höcke’s Fahnenaktion regt man sich auf, über die Aktion der Flüchtlingskanzlerin nicht.

    Ist so ähnlich wie mit dem „Pegida-Galgen“: Riesenmedienbohei; daß gleichzeitig irgendwelche TTIP-Demonstranten mit Guillotine für Siggi aufmarschierten, hat (außer der SPD) keinen gejuckt:

    https://pbs.twimg.com/media/CRLoeHGWsAAuXCc.png

    (übrigens hat Trump TTIP kassiert, war den Linken dann aber auch wieder nicht recht).

    Jetzt marschieren Linksextremisten wieder mit Guillotinen auf, interessiert aber auch keinen des Juste Milieus:

    https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/linke-demo-gegen-reiche-mit-der-guillotine/

  35. Auch die Kommunalwahlen am 26. Mai im Osten werden viele barbarische VölkermörderInnen aus den Rathäusern entfernen und die Basis der bürgerlich-zivilisatorische AfD für die LTWs im Herbst festigen!

  36. Der Autor sollte sich folgendes hinter die Ohren schreiben: Nichts an Höckes Rede in Dresden war auch nur irgendwie „mißglückt“! Ganz im Gegenteil!
    Denn merke, nur Idioten bauten eine Denkmal der Schande mitten in die Hauptstadt!

  37. Haremhab 2. Mai 2019 at 11:11

    @ int 2. Mai 2019 at 11:00

    Jörg Urban kann genauso MP werden. Seine Chancen dürften höher als bei Höcke sein.
    _____________________________________________________

    Ich bin auf niemanden fixiert.
    „Höcke“ („(nicht) wählen“, da anderes Bundesland) und „AFD wählen“ ist zweierlei.
    (Jemanden zu verteidigen, sich für ihn einzusezen und „einen „Messias““ zu sehen ist zweierlei)
    Die AFD hat gute, hervorragende Leute.
    Leider, wie überall anderswo auch, inhaltsbeliebige „Karrieristen“.
    Diese auszusondern ist wohl kein Prozess von zweii Tagen.

    Die Alternative für Deutschland erscheint (ist) alternativlos.

  38. pcn 2. Mai 2019 at 11:39

    Ich glaube eigentlich nicht, dass Höcke wegen konkreter aktueller politischer Inhalte im Westen teilweise kritisch gesehen wird. Sondern wegen seinem Hang zum Geschichtsrevisionismus, der auch von den Flügel-Leuten teilweise begrüßt und verbreitet wird (gab jüngst wieder so einen Facebook-Post eines Mitglieds). Und ich muss sagen, das ich damit auch nichts anfangen kann (zurückhaltend gesagt).

  39. Wenn man schon die Reden von Höcke und Gauland gestern vergleicht , kann ich nur sagen , Herr gauland treten sie vom Vorstand zurück .
    Was für eine schlechte Rede , wo man am Anfang nicht versteht ob er die SPD lobt, oder nur auf deren fehler hinweisen will ….
    über 2000 Leute , die mehr erwarten , die man mitreißen muss , aber Gauland ist eine Schlafmütze , die niemanden vom Hocker reisst, im gegensatz zu Höcke ,der aufmunternd, laut und sachlich den Finger in die Wunde legt !
    Mir sind 10 Höcke lieber wie ein Gauland , das „gelaber “ von Gauland mit seinen Irgendwo her geholten Kommentaren , sorgt schon regelmäßig im Bundestag für gelächter .
    Gauland ist der falsche Mann an der Spitze .
    Überall wo Höcke auftritt , warten die Leute auf seine Rede !!!
    Er sagt klipp und klar ,das ,was dem Volk auf der Zunge liegt .
    Welcher Politiker hat nicht schon mal einen blöden Satz gesagt ??? Aber die Medien warten auf sowas , das ist klar , dann stehen die Medien voll .
    Was ist mit Merkel ??? die lallt ins Mikro … wo ist der tagelange aufschrei der Presse ?? Fehlanzeige .
    Merkel darf sagar besoffen eine Rede halten .
    Was für ein krankes Volk , das auf alles still hällt !

  40. Höcke ist die Seele der Partei, Dr.Curio der mit Abstand beste Redner und Dr. Gauland der „Vater“, der alles zusammenhält.
    Persönlich würde ich Höcke wählen wenn ich denn könnte, zumal er auch – wie richtig beschrieben – eine soziale Komponente für Deutsche einfliessen lässt aber ich weiß ebenso sicher daß er in den 4 norddeutschen Bundesländern bei Landtags- bzw. Bürgerschaftswahlen keine Chance hätte.
    Die AfD-S-H findet nicht mal einen Sitzungsraum für einen Parteitag um den Alptraum mit der „Gräfin“ loszuwerden. Der Gastwirt in Oldenbüttel (Kreis Rendsburg-Eckernförde) musste leider die Genehmigung zurückziehen auf „Öffentlichen Druck“. Na ja, bevor seine Bude brennt…
    https://www.n-tv.de/regionales/hamburg-und-schleswig-holstein/AfD-Landesparteitag-in-Schleswig-Holstein-abgesagt-article20987435.html
    Leute! Dann weicht doch nach McPomm aus! Ich fasse es nicht.

  41. Um einmal etwas Wasser in den Wein zu gießen:

    Das Höcke jetzt den Thüringern verspricht, er werde einen Untersuchungsausschuss zu den „Machenschaften der Treuhand“ einrichten, ist natürlich schon das billige Bedienen einer normalerweise von der SED/PDS/Linke gepflegten Dolchstoßlegende, dass die „blühende“ Ostwirtschaft ja angeblich nur abgewickelt wurde, um so vermeintlich lästige „Konkurrenz“ aus dem Weg zu schaffen. Die Wahrheit ist hier aber ausnahmsweise mal zu einem großen Teil recht simpel: Die DDR Bürger wollten auf Biegen und Brechen die DM („Kommt die D-Mark, bleiben wir, kommt sie nicht, geh’n wir zu ihr!“) und mit der Einführung derselben waren die Ostbetriebe mit einem Schlag nicht mehr konkurrenzfähig – zudem sind die Absatzmärkte des Comecon zusammengebrochen. Sprich: Da brauchte es keine Westverschwörung mehr für den Todesstoß. Das sich einige daran bereichert haben (übrigens auch ehem. Kader der DDR – die sich insbesondere beim Umtausch ihrer Vermögen in Währung Ost auf DM gesund gestoßen haben), steht dabei auf einem anderen Blatt. Auf einem weiteren Blatt darf auch stehen, dass es alten West-Industrieadel gab, die versuchten, Teile der Ost-Wirtschaft zu retten und darüber fast selber Pleite gingen. Siehe bspw. das Schicksal des Wälzlagerherstellers FAG in den 90ern — mittlerweile von Schaeffler gekauft.

    Das Höcke jetzt solche eher peinlichen Nummern fährt, hat nichts mehr mit „Sozial ohne Rot zu werden“ zu tun, dass ist billiges fishing for compliments und Einschleimen beim Wahlvolk Ost.

  42. pcn 2. Mai 2019 at 11:39

    Ich glaube eigentlich nicht, dass Höcke wegen konkreter aktueller politischer Inhalte im Westen teilweise kritisch gesehen wird. Sondern wegen seinem Hang zum Geschichtsrevisionismus, der auch von den Flügel-Leuten teilweise begrüßt und verbreitet wird (gab jüngst wieder so einen Facebook-Post eines Mitglieds). Und ich muss sagen, das ich damit auch nichts anfangen kann (zurückhaltend gesagt).

    —————————————————————————–

    Geschichtsrevisionismus. Er hat aber recht damit. Dank Millionen echter Journalisten, ich wiederhole MILLIONEN nicht ein paar 10000, stellt sich immer mehr die Frage inwieweit wir über unsere Geschichte belogen werden. Es gibt tausende Ungereimtheiten die Leute im Netz aus älteren Geschichtsbüchern hervorkramen und immer wieder auf völlig unlogische Dinge stossen.
    Wenn man bei 9/11 lügen kann, beim Christchurch Massaker, Syrienkrieg, falsche Arbeitslosenzahlen nennt, bei der Kriminalitätsstatistik lügt das sich die Balken biegen, Russland Hoax(2 Jahre alle MSM Medien weltweit) dann ist es jawohl mehr als nur klar das wir in einer Zeit wo die Leute so gut wie keinen Zugang zu Informationen hatten auch ohne Ende gelogen wurde.
    Der Club der 300, der unsere Welt steuert existiert ja nicht erst seit ein paar Jahren. Aufwachen, alles in Frage stellen und auf Seiten nachforschen die solche Informationen sammeln.
    Ihr seht doch schwarz auf weiss jeden Tag in der Glotze wie wir nach Strich und Faden belogen werden. Und das soll früher anders gewesen sein? Gerade wenn man sich mal in Ruhe anschaut wie sich die Welt nach dem zweiten Weltkrieg entwickelt hat dann muss man zwingend die Frage stellen, wem hat das alles genutzt, sind das alles logische Entwicklungen usw.

  43. @Alter Ossi 2. Mai 2019 at 10:36

    Ich habe viele Patrioten kennengelernt, welche große Probleme mit Höcke haben. Die sind fast alle aus dem Westen. Meines Erachtens nach liegt das daran, dass sich im Westen noch zu viele von den MSM verarschen lassen. Für mich sind Höcke und Curio die besten Politiker in der AfD.

    Höcke hat gerade gerückt, das er mit seinem „Denkmal der Schande“ keinesfalls ein schändliches Denkmal meinte, sondern ein Denkmal der deutschen Schande. Das ist im Kontext seiner sonstigen Äußerungen völlig plausibel. Trotzdem hätte er auf diesen Vergleich verzichten sollen. Das Wichtige ist aber nicht dieser verbale Fehlgriff, sondern das, was Höcke eigentlich am Herzen liegt und was ganz grundsätzlich ist:

    Das Zulassen eines positiven deutschen Selbstbildes TROTZ der 12 Jahre Hitler. Es gibt noch viel mehr als Hitler! Positive Dinge!
    Dieses positive Selbstbild, das an viel mehr als an Fußballevents gekoppelt sein muß, werden wir dringend brauchen! Es ist die Beseitigung des Schuldkultes, der Ursache unserer deutschen Gestörtheit, ohne dabei wieder ins Gegenteil zu verfallen.
    Die deutsche Gestörtheit macht es den Herrschenden leichter, uns Deutsche auszubeuten.
    Deshalb sind Symbolfiguren wie Höcke, die diese Ausbeutung erschweren wollen, ihnen ein ganz besonderer Dorn im Auge! So sehe ich das.

    Wir haben in der AfD ganz verschiedene Typen – und das ist auch gut so. Wir haben auch ganz verschiedene Wähler.

  44. PI, was ist los? Steilvorlage von Wladimir Iljitsch Kühnert, sogar der gutmenschliche Mainstream brandet empört auf wenn die SPDZukunft Unternehmen wie BMW enteignen möchte und Ihr döst vor Euch hin?
    Besser kann man die aktuell herrschenden grossdeutschen sozialistischen Ideen der Einheitsverwirrten Berliner grenzenlosen Dummheiten-Schickeria nicht aufdecken vor wichtigen Wahlen!
    Die echten Verfassungsfeinde die unser Wirtschaftssystem abschaffen und Stalinisieren möchten kommen niemals von Rechts sondern von Links! Der Wähler sollte das ruhig zur Kenntnis nehmen bevor er sein Kreuzchen wie gewohnt bei den PseudoVolksvertretern der nationalen Front macht.
    Im Sozialismus arbeitet man nicht für Geld und Wohlstand sondern für die Partei und die Genossen.
    Wer solchen Wahnsinn haben möchte soll den bereits herrschenden sozialistischen Wahnsinn weiter wählen.
    Alle anderen wissen hoffentlich was man ankreuzt um die Kevins, Annalenas, Roberts, Phillips und Maltes zu stoppen.
    Freie deutsche Kasnerjugend wieder im marxistischleninistischem Drogenrausch unterwegs, das man das Echo der Selbstschussanlagen nachhallen hört…..

  45. polizistendutzer37 2. Mai 2019 at 12:20

    Was von dem Typen auf Facebook verbreitet wurde, war hanebüchener Unsinn, den wohl nicht mal Höcke behaupten würde: Das unschuldige Nazi-Deutschland ist von bösen Mächten eingekreist usw. etc. NS-Propaganda in Reinkultur. Die Leute, die sowas verbreiten, tragen ihr „Wissen“ meist aus obskuren Quellen aus dem Netz zusammen, mit seriöser Wissenschaft hat das nichts zu tun.
    Ich empfehle die Seite „Holocaust-Referenz“, wo mit den gängigen revisionistischen Märchen aus meiner Sicht überzeugend aufgeräumt wird (geht dabei aber nicht nur um den Holocaust).
    Es ist auch kein Zufall, dass die meisten sogenannten Revisionisten dann auch überzeugte Nationalsozialisten sind. Denen geht es nämlich nicht um die historische Wahrheit, sondern um die Neuaufwärmung von Propaganda, und letztlich darum, den Opfern der damaligen Politik noch die Schuld in die eigenen Schuhe zu scheiben, was besonders widerwärtig ist.

  46. arminius arndt 2. Mai 2019 at 12:16

    Um einmal etwas Wasser in den Wein zu gießen:
    —————————————————————————————————-
    Das ist eher reinster Essig, den Du da in den Wein gießt. Hier wurden ganze Kombinate (vergleichbar mit Konzernen) der in Sachsen trditionell starken Textilindustrie für 1,00 DM, in Worten eine Deutsche Mark, an z.Bsp. Inder verschleudert, welche kurz vorher mit modernsten Maschinen aus Frankreich ausgerüstet wurden.Dann hat dieser feine Inder das ehemalige Verwaltungsgebäude des Betriebes für 10 Jahre als provisorisches Landratsamt vermietet (monatliche Miete: 14000,00 DM). Die Maschinen wurden innerhalb kürzester Zeit außer Landes geschafft. Das alles war Volkseigentum und keine Treuhand dieser Welt besaß das Recht, auch nur irgendetwas davon zu verscherbeln. Höcke hat recht. Die Verbrechen der Treuhandanstalt und ihrer Hintermänner müssen lückenlos aufgeklärt werden. Ich hoffe nicht, daß Du ein Mitteldeutscher bist.

  47. lürssen verkauft ein moderboot. nichts neues, die leben davon.

    aber ein detail: „…lieferte die Lürssen Gruppe die neue Luxusjacht „Crescent“ ab“

    Der Halbmond ist seit 1400 jahren symbol der analphabeten, pedophilen und moerder *
    also weiterlesen, wer wohl auftraggeber ist und in welchem kulturkreis bückbetet.
    wie erwartet, volltreffer in koran-bibliothek samt hadithensammlung und sunnah.

    „Verschiedene Quellen …einen Auftraggeber aus dem Nahen Osten hin.“

    Nach dem Verlassen der Elbe steuerte die „Crescent“ am Mittwoch nordwärts nach Kristiansand. Dort erfolgt aus steuerlichen Gründen am Donnerstag und Freitag ein sogenannter „technischer Stopp“ für den Neubau.
    https://www.kn-online.de/Nachrichten/Wirtschaft/Hamburger-Werft-Blohm-Voss-lieferte-Luxusjacht-Crescent-ab

    „Durch das Anlaufen des Nicht-EU-Landes Norwegen lässt sich der Eigner
    die bei der Übernahme seiner Privatjacht in Hamburg gezahlte Mehrwertsteuer
    wieder erstatten. Anschließend soll das Schiff Kurs aufs Mittelmeer nehmen.“

    ein voellig legaler vorgang bei exporten ausserhalb der eu.
    wichtiger: petrodollar wiederholen, wissen halten, hier arbeitplaetze schaffen.

  48. Meuthen braucht sich nicht über Seehofer oder Merkel lustig machen. Er hat sich selbst zum Bettvorleger gemacht. Er hat seiner Partei unheimlich geschadet. Vor einem Jahr war klar für jedermann hier, das die EU Wahl bekannt als Protestwahl, nur ein Ergebnis von 20% PLUS bringen kann. Jetzt muss die AfD bangen das sie überhaupt die 13% erreicht. Was haben Junge und Pazdersky „Die Guten“ in der afD erreicht? Bei den nächsten Wahlen werden sie noch weniger einfahren als bei den letzten Wahlen. Höcke, Kalbitz und Sachsen werden mehr als doppelt so hohe Ergebnisse als vor 4 Jahren noch.

  49. Jedesmal wenn Merkel ins Ausland fährt, muß der Steuerzahler bluten!
    Am schlimmsten ist es immer, wenn sie Afrika bereist und viele Millionen Euros an die Neger verschenkt! 🙁

  50. Ich habe mich seinerzeit zum „Flügel“ bekannt. Das war die Zeit, in der Bernd Lucke und HO Henkel sich aus der AfD verabschiedeten. Ich verstehe nicht, wieso der einfach konservative Flügel derart verteufelt werden darf von den ÖRR ….

  51. Höcke und die AfD dürfen nicht denselben Hochverrat am deutschen Proletariat begehen wie die Altparteien. Macht Politik für den „kleinen Mann“ , die Arbeitnehmer, das Rückgrat, ich muss das jetzt so nennen, die GOTTKLASSE. Ohne deutsches Proletariat läuft nichts auf diesem Planeten. Der kleine Mann ist der Schlüssel zur Macht. Er wird es Euch danken mit Wahlergebnissen weit über 45%. Vom Proletariat beide Stimmen bei jeder Wahl für die AfD. Von der AfD der bedingungslose Einsatz für die Proletarier. 26.05.2019 AfD, AfD.

  52. Wenn Leute wie Pazderski, Junge, Seifen, Weidel, Storch, Gögel usw. Höcke nicht mögen, dann ist doch klar was diese Leute beabsichtigen. Ich glaube die AfD NRW hätte sich schon aufgelöst wenn Röckemann und noch einige Andere nicht gegensteuern würden. Was dieser Seifen dort in NRW treibt hat mit Partei überhaupt nichts mehr zu tun. Kein Wort von Meuthen dazu. In S. Holstein hat Meuthen sich sofort eingemischt als es um Frau S.Wittgenstein ging.

  53. Es braucht m.E. eine gemeinschaftsstiftende Bewegung über die Wahlen hinaus.
    Wissenschaftler sprechen von einer „Narzissmus-Epidemie“ und von der „narzisstischen Gesellschaft“, von der „Generation EGO“ und von der „Generation Beziehungsunfähig“.
    Der Narzissmus ist das Ergebnis der
    Narzissmus ist Selbsterhöhung, Fremdabwertung und Selbstimmanenz, oder Überhöhung des ICHs, Abwertung allen NICHT-ICHS, und die Selbstvergöttlichung. Ihm liegen Hochmut und Stolz zugrunde, Eigenschaften, welche in allen Hochkulturen negativ bewertet sind. Hochmut und Stolz waren auch in der deutschen Kultur negativ. Doch die 68er Revolution hat das umgekehrt unter dem marxistischen Leithammel, Herbert Marcuse, welcher die erosfundierte Gesellschaft zum Realitätsprinzip erklärt. So entstand nach und nach die bindungsunfähige und generativunwillige narzisstische Gesellschaft mit einem Heer von Anspruchstellern an die Gesellschaft. Die Eigenlust, der Eigennutz gehen den 68er Revolutionsnarzissten vor. Sie werteten alles radikal und vergötterten sich selbst. Leider haben sie sich so verrannt, dass sie beratungsresistent geworden sind. Der Eigengott lässt grüßen. Die Gesellschaft hat dem Narzissten zu dienen, nicht umgekehrt. Narzissmus kennt weder eine Transzendenz zum GUTEN, WAHREN, SCHÖNEN bzw. zu einem Schöpfer, noch den Gedanken einer Dankbarkeit für seine Existenz, die man sich nicht selbst erschaffen konnte.
    Nachdem in den Kulturen (Laotse, Konfuzius, Buddha, Hindu, Judentum, Christentum, Islam) der Hochmut
    völlig negativ bewertet wird, ist es Zeit, ihn auch ihm Westen wieder in den negativen Bereich zu verbannen. Insofern finde ich die patriotische Bewegung gut, wenn sie sich der Narzissmusepidemie entgegenstellt, wenn sie den Hedonismus aufgibt zugunsten einer generativen Verantwortlichkeit. Dazu braucht es den Willen, der Gemeinschaft etwas zu geben, zu dienen, nicht nur zu fordern. Und es wird nicht ohne eine gemeinschaftsverbindende Transzendenz gelingen, wie alle dauerhaften Kulturen beweisen.
    Der Narzissmus ist kulturschädigend.
    Empfehlung: „Wie unsere Gesellschaft den Narzissten schuf“, neuer Vortrag von Univ. Doz. Dr. R. Bonelli, Psychiater, Wien: https://www.youtube.com/watch?v=3IBkmv6_94g

  54. Raus mit den F.cklingen, bis auf die christlichen Jesiden. ALLE raus, heute noch.

  55. In Thüringen haben übrigens die Sozialisten schon einmal BMW enteignet und 40 Jahre später das ganze Land in die Staatspleite geritten.

  56. Alter Ossi 2. Mai 2019 at 10:36

    Ich habe viele Patrioten kennengelernt, welche große Probleme mit Höcke haben. Die sind fast alle aus dem Westen. Meines Erachtens nach liegt das daran, dass sich im Westen noch zu viele von den MSM verarschen lassen. (:..)

    * * * * *

    So isses! Hab vergangene Woche im „Jahrgangs-Kreis“ meine Meinung deutlich geäußert, auch dass ich stolz bin „ein Rechter“ zu sein und – wenn überhaupt – uns nur noch die AfD retten kann.
    Sofort: Nazi – Höcke – Rechtsextreme . . .
    Auf meine Frage, ob sie jemals einen AfD-Politiker gehört, das Parteiprogramm gelesen oder gar einmal auf einer Veranstaltung dieser Partei waren, hat jeder verneint!

    Ich frag(t)e laut: Wie kann ich mich über jemand äußern, eine Meinung bilden,
    wenn ich ihn nicht kenne, weder gehört noch auf Veranstaltungen gesehen habe?
    Ja, die in der Tagesschau und beim ZDF sagen das aber . . . bspw. „Spendenskandal“.

    Die sind total versaut (indoktriniert, konditioniert)! Pawlows Hunde lassen grüßen!
    Jede/r(!) mault – ist aber nicht in der Lage nach Jahrzehnten einfach mal
    woanders sein Kreuz zu machen.

    Ich fürchte, dass es zu spät ist – falls nicht noch ein Wunder geschieht!

  57. Mathias 2. Mai 2019 at 12:33

    Meuthen braucht sich nicht über Seehofer oder Merkel lustig machen. Er hat sich selbst zum Bettvorleger gemacht. Er hat seiner Partei unheimlich geschadet. Vor einem Jahr war klar für jedermann hier, das die EU Wahl bekannt als Protestwahl, nur ein Ergebnis von 20% PLUS bringen kann. Jetzt muss die AfD bangen das sie überhaupt die 13% erreicht. Was haben Junge und Pazdersky „Die Guten“ in der afD erreicht? Bei den nächsten Wahlen werden sie noch weniger einfahren als bei den letzten Wahlen. Höcke, Kalbitz und Sachsen werden mehr als doppelt so hohe Ergebnisse als vor 4 Jahren noch.

    _____________________

    Sehe ich genau so . Man darf allerdings nicht vergessen , dass die in die Ecke gedrängten Altparteien den VS demokratiewidrig auf die AfD gehetzt haben und nahezu allle wichtigen Medien nur negativ über die Afd berichten und deren Bundestagsreden, Landtagsaktivitäten völlig verschweigen . Perfekte Demokraten eben .

  58. Der Eigengott lässt grüßen. Die Gesellschaft hat dem Narzissten zu dienen, nicht umgekehrt.

    Sitzen sie als ihr eigener I-GOD

    nicht vor einem I-MAC, I-Pod, I-Shit….

    Narzissmus ist voll Mainstream
    und wird milliardenschwer vermarktet.

  59. Hier wird offenbar über Geschichtsrevisionismus, also historische Forschungarbeit, gestritten.

    Dazu kann man anmerken, dass die Geschichte durch die militärischen Sieger geschrieben wird und Zweifel daran strafrechtlich verfolgt werden.

    Fazit: Dann muss ja alles stimmen. Forschungungsarbeit einstellen.

  60. Von ROBERT ANDERS | Björn Höcke … Seit …. seiner arg missglückten Rede bei einer Saalveranstaltung in Dresden …..
    ——————————————

    Aufgrund einer DPA-Falschmeldung, Höcke hätte das Holocaust-Gedenken eine „Schande“ genannt, brach eine Hetzkampagne los, die bis heute anhält.

    Höcke wurde aber nicht angefeindet, weil er das Augstein-Zitat vom Schandmal benutzte, sondern weil er in seiner Dresdner Rede die grauenvolle antideutsche Politik unserer Regierung und der etablierten Parteien gegeißelt hat – das brachte und bringt die Machtmarionetten in Politik und Medien in Rage, die um ihre Pfründe an den Trögen der Macht fürchten mußten, was vielen durch die BT-Wahl auch beschieden wurde.

    Es ist sehr bedauerlich und kein Zufall, dass politisch interessierte und denkende Menschen sich dieser Häme und vernichtenden Hetze immer noch anschließen, anstatt sich umfassend zu informieren, um der vermutlich letzten Chance einer grundlegenden parlamentarischen Wende in der BRD zum Erfolg zu verhelfen.

    Diese Rede war nicht missglückt, sondern Klartext – darum der Haß!

  61. Estenfried 2. Mai 2019 at 12:54

    Nicht nur das, auch die Spendensache. Seitdem gingen die Umfragen doch vor allem spürbar zurück.

  62. HavemannmitMerkelBesuch 2. Mai 2019 at 12:23

    PI, was ist los? Steilvorlage von Wladimir Iljitsch Kühnert, sogar der gutmenschliche Mainstream brandet empört auf wenn die SPDZukunft Unternehmen wie BMW enteignen möchte und Ihr döst vor Euch hin?

    Gerade hat sogar das Nahles gekniffen. Kündigte mit großem Aplomb ein „Pressestatement“ zu Kommunisten-Kühnert an, huschte dann aber an den Journos mit „abgesagt“ vorbei. Nur Ralle ist wie gewohnt in Höchstform:

    Jetzt fallen alle über den @KuehniKev und sein Interview her,vom JU Chef bis zum Seeheimer.
    Man muss nun wahrlich nicht alle Positionen teilen, aber mir ist ein Juso-Chef, der links von der SPD steht, allemal lieber als eine Junge Union,die ihre Mutterpartei noch rechts überholt.

    https://twitter.com/Ralf_Stegner/status/1123681843298144256

    Da war doch was mit Maaßen und Linksextremisten in der SPD … und einem Kühnert und einer Nahles, die darauf am lautesten zeternd Maaßens Kopf forderten…

  63. arminius arndt 12:16

    Stimmt. In dem Augenblick wo die gerufen haben:“Wir wollen die Mark.“ In diesem einen Augenblick haben die ihre komplette Lebensleistung verraten. Ich als dreckiges Westkind habe höchste Achtung vor der Lebensleistung meiner ostdeutschen Genossen / Kameraden. Während wir per Marshallplan alles in den Allerwertesten gepumpt bekommen haben, haben unsere Landsleute im Osten nicht nur die Reparationen bezahlt sondern auch noch ein funktionierendes Gemeinwesen aufgebaut. Ich sag es mal so. Gib einem Ostdeutschen ein Stück Scheisse in die Hand und er macht dir unfehlbar ein Stück Gold daraus. Gib einem Jünger der afro-arabischen Bestie ein Stück Gold in die Hand und er macht dir unfehlbar ein Stück Scheisse draus. Die Lebensleistung der ostdeutschen Landsleute wird auf ewig unerreicht bleiben.

  64. _Mjoellnir_ 2. Mai 2019 at 12:58

    Nein, die „Revisionisten“ betreiben in den aller meisten Fällen keine seriöse Forschungsarbeit, sondern bedienen sich irreführender Methoden, indem sie sinnentstellend zitieren, Dinge weglassen und vieles mehr. Wenn Sie das nicht glauben wollen, kann ich nur nochmal auf die Seite „HC-Referenz“ verweisen. Da findet man zu alle möglichen Themen und den hauptsächlichen „revisionistischen“ Werken und Thesen Ausarbeitungen.

  65. I-MAC, I-Pod, I-Shit….

    Mein Haus,
    mein Auto,
    meine Frau,
    meine Lebensversicherung…

    Noch Fragen ?

  66. NWO
    New World Order (George Bush)
    New Age
    New Dawn
    Novus Ordo Seclorum
    Full spectrum dominance
    mono polar World order ( Vladimir Putin)

    Das ist alles dasselbe und meint die planvolle Globalisierung
    des Planeten, bei der die Nationalstaaten aufgelöst werden (no borders-Ideologie)

    Diese No borders Ideologie kann man schon bei Adam Weisshaupt finden :

    Fürsten und Nationen werden verschwinden…..

    https://www.welt.de/print/wams/kultur/article128834716/Die-vergessene-Akte-der-Illuminaten.html

  67. Entwarnung, Entwarnung!

    Es gibt keine Islamisierung bei uns. Gerade bei ntv-news-ticker wurde vermeldet: Die beliebtesten Vornamen in Deutschland sind Marie und Paul.

    Also Leute, was regen wir uns auf.

  68. Mohammed beliebtester Erstname in Berlin
    OT:
    02.05.2019 – 13:15 Uhr
    Welche Namen bekommen in Deutschland geborene Kinder am häufigsten? Diese Frage beantwortet die Gesellschaft für deutsche Sprache (GfdS) jedes Jahr. Ihre Ergebnisse für 2018 veröffentlichte sie heute.
    Überraschend: In Berlin war Mohammed (in allen Schreibvarianten) im vergangenen Jahr der beliebteste Erstname! Gefolgt von Louis (Platz 2) und Emil (Platz 3). Auch in Bremen landete er weit vorne: Mohammed lag hinter Ben und vor Elias auf Platz 2. Betrachtet man die Gesamtliste der Vornamen (werden also auch alle Zweit-, Dritt- und andere Folgenamen hinzugerechnet), landete Mohammed in Bremen auf dem 3. Platz.
    ——————————-
    Sie haben es geschafft und es geht sicher so weiter

  69. Stimmt, Maassen hatte offensichtlich Recht – er meinte Kevin allein zu Haus….
    Lasst es Euch auf der Zunge zergehen das Honeckersprech:

    „Ohne Kollektivierung ist eine Überwindung des Kapitalismus nicht denkbar“, sagte Kühnert der Wochenzeitung „Die Zeit“. Auch private Vermietungen solle es im Optimalfall nicht mehr geben. „Mir ist weniger wichtig, ob am Ende auf dem Klingelschild von BMW ’staatlicher Automobilbetrieb‘ steht oder ‚genossenschaftlicher Automobilbetrieb‘ oder ob das Kollektiv entscheidet, dass es BMW in dieser Form nicht mehr braucht“, sagte er der „Zeit“. Entscheidend sei, dass die Verteilung der Profite demokratisch kontrolliert werde. „Das schließt aus, dass es einen kapitalistischen Eigentümer dieses Betriebs gibt.“. „Ich finde nicht, dass es ein legitimes Geschäftsmodell ist, mit dem Wohnraum anderer Menschen seinen Lebensunterhalt zu bestreiten“, sagte Kühnert. „Konsequent zu Ende gedacht, sollte jeder maximal den Wohnraum besitzen, in dem er selbst wohnt“. Sozialismus sei „kein autoritäres Konzept“

    Nun wissen wir, Maassen mußte wirklich gestoppt und abgesägt werden, der hätte diese extremistische zecke sonst viel eher ausgeschaltet. So hat die Zecke das nun selbst erledigt. Wer jetzt noch eine dieser durchgeknallten Einheitsparteien wählt, die solchen alten Wein in neuen nun aber wirklich guten Schläuchen propagieren, kann hinterher wirklich nicht jammern, er habe von nichts gewußt.

    Kevin spielt doch wie immer und von Juncker einmal offenbart nur den Probeschuss. Juncker:“Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert. Wenn es dann kein großes Geschrei gibt und keine Aufstände, weil die meisten gar nicht begreifen, was da beschlossen wurde, dann machen wir weiter – Schritt für Schritt, bis es kein Zurück mehr gibt.“ – in Die Brüsseler Republik, Der Spiegel, 27. Dezember 1999

    Kevin spielt hier grad den Versuchsballon, die wollen testen, wie weit man schon gehen kann bei der konsequenten Umsetzung des Stalinismus. Kevin haben sie als Bauernopfer vorgeschickt. Wer denken kann sollte nun zwischen den Zeilen lesen, was genau die wirklich vorhaben und wie weit denen das Wasser schon steht.

    Flieht bevor es zu spät ist, die meinen es wieder Ernst! Oder glaubt jemand in den Jahren vor dem Mauerbau hätte jemand erwartet, das das geschieht? Da gab es auch Millionen gutgläubige Schlafmichel, die der Propaganda „niemand hat die Absicht“ Glauben schenkten und wenige Wochen danach bitter bereuten..

  70. https://books.google.de/books?id=ZOYGAAAAcAAJ&pg=PA851&lpg=PA851&dq=Fürsten+und+Nationen+werden+verschwinden…..+adam+weishaupt&source=bl&ots=DGxWo9A-QF&sig=ACfU3U2hnLO9IAXIMk3C1m5zloXrKkm-xw&hl=de&sa=X&ved=2ahUKEwiai56e3_zhAhVLyqQKHWSzBbs4ChDoATAFegQICRAB#v=onepage&q=Fürsten%20und%20Nationen%20werden%20verschwinden…..%20adam%20weishaupt&f=false

    Fürsten und Nationen werden verschwinden….

    Adam Weishaupt

    Findet sich auch als Ziel im grünen Lieblingsbuch der Kanzlerin wieder :

    Wir leben im Jahr 2050 in einer Welt, die keine (Staats)Grenzen mehr kennt.

    http://medien-luegen.blogspot.com/2012/03/vision-2050-das-lieblingsbuch-der.html

    Wer schreibt hier von wem ab ?

  71. advokat 2. Mai 2019 at 13:09
    _Mjoellnir_ 2. Mai 2019 at 12:58

    (…) Wenn Sie das nicht glauben wollen,
    kann ich nur nochmal auf die Seite „HC-Referenz“ verweisen.

    * * * * *

    Es darf doch wohl die Frage erlaubt sein, wer diese Seite installiert hat!

  72. HavemannmitMerkelBesuch 2. Mai 2019 at 13:30

    Ich teile die Positionen Kühnerts selbstverständlich nicht, allerdings lässt das GG sogar die Verstaatlichung von „Produktionsmitteln“ zu, nicht bloß Enteignungen. Es schreibt also keine bestimmte Wirtschaftsordnung fest.

    Der Kühnert-Vorschlag dürfte aber in der Praxis schon daran scheitern, dass der Staat horrende Entschädigungen an die Aktionäre zahlen müsste, denn ohne Entschädigung geht da nichts.

  73. Haremhab 2. Mai 2019 at 11:11
    @ int 2. Mai 2019 at 11:00

    Jörg Urban kann genauso MP werden. Seine Chancen dürften höher als bei Höcke sein.
    =======================================================

    Es ist zu hoffen, daß man sich doch noch für Chrupalla als Spitzenkandidat entscheidet, denn dessen Chancen liegen deutlich höher !

  74. Wir verstehen uns jetzt als Europäer, nur noch in manchen Köpfen ist das Wort Deutscher, Engländer oder Franzose verankert. Die Kinder unserer Nationen lernen nur noch, dass sie in einem Staat von Europa leben, welcher Staat das ist, ist irrelevant geworden.

    Merkels Lieblingsbuch

  75. Aber hallo, Björn Höcke war und bleibt mein Idol, würde mich unentlich freuen Ihn als Ministerpräsidenten in Thüringen begrüßen zu dürfen, Gott beschütze Dich lieber Björn, Hass deinen Feinden???. ein lieber Gruß aus dem Rheintal.

  76. Rittmeister 2. Mai 2019 at 12:33
    Das ist eher reinster Essig, den Du da in den Wein gießt. Hier wurden ganze Kombinate (vergleichbar mit Konzernen) der in Sachsen trditionell starken Textilindustrie für 1,00 DM, in Worten eine Deutsche Mark, an z.Bsp. Inder verschleudert, welche kurz vorher mit modernsten Maschinen aus Frankreich ausgerüstet wurden.Dann hat dieser feine Inder das ehemalige Verwaltungsgebäude des Betriebes für 10 Jahre als provisorisches Landratsamt vermietet (monatliche Miete: 14000,00 DM). Die Maschinen wurden innerhalb kürzester Zeit außer Landes geschafft. Das alles war Volkseigentum und keine Treuhand dieser Welt besaß das Recht, auch nur irgendetwas davon zu verscherbeln. Höcke hat recht. Die Verbrechen der Treuhandanstalt und ihrer Hintermänner müssen lückenlos aufgeklärt werden. Ich hoffe nicht, daß Du ein Mitteldeutscher bist.

    Ich habe das Schicksal der „Kunstseide“ miterlebt.
    Auch unser Betrieb wurde (mit 56 Millionen Auftragsbestand Export) statt wie beantragt als „Management-Buy-out“ der Geschäftsleitung zu überlassen, durch die Treuhand an einen Wettbewerber im Westen, der zu dieser Zeit in Kurzarbeit war, verscherbelt. Glück für uns war, daß der Betrieb im Westen so marode war, daß der neue Eigentümer in seinen Ostbetrieb umzog, den im Westen dicht machte und damit in die Erfolgsspur gelangte.
    Im Westen wird immer gejammert, wie teuer die Wiedervereinigung war.
    Aber über das Tafelsilber wird kein Wort verloren und dazu gehören nunmal nicht nur die nicht konkurrenzfähigen Schrott-Betriebe, sondern viele namhafte Unternehmen, aber auch, das sollte ebenfalls mal angesprochen werden, die vielen Museen und Kunstsammlungen, mit weltweit einzigartigen Schätzen, Architektonische Kostbarkeiten bis hin zu den zauberhaften Naturschönheiten wie die Sächsische Schweiz etc., die in den Besitz der Bundesrepublik gelangten.

  77. NWO
    New World Order (George Bush)
    New Age
    New Dawn
    Novus Ordo Seclorum
    Full spectrum dominance
    mono polar World order ( Vladimir Putin)

    Das wichtigste Wort ist hier NEU.

    Denn das ALTE soll zerstört werden für das NEUE.

    Die chinesische Kulturrevolution zerstörte die alte chinesische Welt genauso, die Kommunisten zerstörten das Zarenreich ebenso,
    wie sie jetzt wirklich global versuchen, die Nationalstaaten zu zerstören.

    Die Kommunisten von heute heissen heute Globalisten und Internationalisten.

    Die kommunistische Weltrevolution nennt sich heute Globalisierung.

    Sonst bleibt alles beim Alten.

  78. Heute in der Klapse:

    „Aufmachen! Das ist nicht mehr mein Land!“

    „Ruhe da draußen im digitalen Orbit!“

    „Enteigneeeen!“

    „…widdewiddewie sie mir gefällt! Jetzt gibt´s auf die Fresse!

    „Ihr müsst „Maddiiin“ rufen!“

  79. lfroggi 14:06

    Ja dann bricht alles zusammen. Deutschland, deutsche Proletarier sind absolute GOTTKLASSE. Kommt E.T. Ja genau der, und lädt uns deutsche Proletarier ein ins Paradies auf sein Raumschiff dann ist der Planet im Allerwertesten.

  80. D Mark 2. Mai 2019 at 11:53

    Würde die AfD auch im Westen den Höckekurs fahren und der Buvo würde dies unterstützen, so stünde die Partei nicht bei 12 oder 13% sondern bei 25% bundesweit! Aber es ist ja bekannt, dass U-Boote und/oder Leichtmatrosen (vStrolch, Pazderski, Weidel, Junge, Meuten,…) dieses verhindern

    BRUUUAHAHAHAHAHA!

    Ich glaube, der Höcke hat Ihnen, lieber @D Mark, einiges an Intelligenz und Weitsicht voraus. Wäre er wirklich dieser Messias wie Sie und andere den Höcke hier beschreiben, dann wäre er längst auf Bundesebene angetreten und hätte die Kegel abgeräumt.

    Die Realität sieht aber anders aus und Höcke hat das Gott sei dank erkannt.

    Auf Bundesebene und hier im sogenannten Mittelstand, ist Höcke verbrannt und zwar restlos ohne Rückstände. Geben Sie bei google „Höcke Adolf Hitler“ oder „Höcke Goebbels“ ein und Sie werden fündig. Ich denke da nur an den Artikel auf hessenschau.de aka Hessischer Rundfunk aka HR, der sinngemäß nur aus einer einzigen Frage bestand „Was haben Björn Höcke und Josef Goebbels gemeinsam?“. Nach diesem Titel folgte gleich das Kommentarsystem vom HR. Der Mittelstand ist es aber der die Stimmen bringt, denn der Mittelstand wählt jetzt CDU, CSU, FDP und so weiter.

    Wenn die AfD im Bund auf 25% kommen will, dann bedarf es noch vier oder fünf Terroranschläge oder einen wie den Sebastian Kurz aka Österreichische Bundeskanzler oder einen Effekt wie damals als Gerhard Schröder als großer Helfer bei der Flutkatastrophe agierte. Das sehe ich aber nicht.

    In diesem Sinne, Höcke nix „neuer Führer“ nix „25%“.

  81. Ich gehe bestimmt nicht fehl, in der Annahme, das Höcke imstande wäre, als Bundeskanzler, diesen sozialistischen Schweinestall mit aller zur Verfügung stehenden Mitteln und entsprechender Härte, auszumisten. Leider habe ich nicht die Macht, zu bestimmen, wer Bundeskanzler wird, dann wäre Höcke morgen schon, Bundeskanzler und die jetzige „Bunteskanzlerin“ im Knast, mit samt ihren „Anhang“ mit „Sonderbehandlung“ und ich ihr Wärter.

  82. @Rittmeister und Tolkewietzer,

    die Textilindustrie ist aber ein ganz schlechtes Beispiel, denn die wurde auch im Westen platt gemacht (schauen sie bspw. mal nach Nordhorn) – warum sollte es da der Mitteldeutschen unter den gleichen Wettbewerbsbedingungen besser gehen?

    Evtl. hätte man noch ein paar Jahre überlebt, aber dann als Kleinstbetrieb, nach etlichen Insolvenzen auf Mini-Belegschaft geschrumpft, evtl. lebt man dann sogar noch heute – aber eben als Minibetrieb. Ich kenne die Branche halbwegs …

    Wie auch immer, im großen und ganzen war man eben in der DDR pleite – und mit der DM kam dann auch das Ende.

  83. BRUUUAHAHAHAHAHA!

    Auf Bundesebene und hier im sogenannten Mittelstand, ist Höcke verbrannt und zwar restlos ohne Rückstände. Geben Sie bei google „Höcke Adolf Hitler“ oder „Höcke Goebbels“ ein und Sie werden fündig.
    ————————————————————————————————————-
    Genau deswegen sind diese Artikel von den “ grün – linken“ formuliert worden, um den
    pösen „Rechten “ direkt als Nazi zu outen .
    Ob das die Warheit ist , interessiert grün-linke nicht , Hauptsache es bleibt was in den Gehirnen der Gutmenschen hängen ,damit sie lieber grün – links wählen sollen .
    So geht Wahvieh verdummung .

  84. Nitriersaeure 2. Mai 2019 at 14:35
    D Mark 2. Mai 2019 at 11:53
    Würde die AfD auch im Westen den Höckekurs fahren und der Buvo würde dies unterstützen, so stünde die Partei nicht bei 12 oder 13% sondern bei 25% bundesweit! Aber es ist ja bekannt, dass U-Boote und/oder Leichtmatrosen (vStrolch, Pazderski, Weidel, Junge, Meuten,…) dieses verhindern
    BRUUUAHAHAHAHAHA!
    Ich glaube, der Höcke hat Ihnen, lieber @D Mark, einiges an Intelligenz und Weitsicht voraus. Wäre er wirklich dieser Messias wie Sie und andere den Höcke hier beschreiben, dann wäre er längst auf Bundesebene angetreten und hätte die Kegel abgeräumt.
    Die Realität sieht aber anders aus und Höcke hat das Gott sei dank erkannt.
    Auf Bundesebene und hier im sogenannten Mittelstand, ist Höcke verbrannt und zwar restlos ohne Rückstände.
    ——————————–
    BRUHHHHHAAAAA wie viel geballte Inkompetenz. Wenn Höcke verbrannt ist, warum kriegen Uwe Junge, Pazderski, Gögel, diese Maklerin aus Niedersachsen Gruth oder wie sie heißt in ihren Ländern nichts auf die Reihe? Warum folgt ihnen der Mittelstand nicht, wo sie doch soooo eine gute liberale Politik machen? Damals mit Poggenburgs Sieg 24,4% schwammen Junge und Meuthen in BaWü auf dieser Welle mit weil wenige Wochen nach Sachsen Anhalt in deren Länder Wahlen waren. Seit dem (4Jahre) nichts mehr dazu gelegt, sogar noch Stimmen verloren. Höcke hat einen großen Kampf gegen Lucke und Petry gefühert, wurde aus eigenen Reihen sogar niedergeredet, auch heute noch. Nennt man so etwas Patrioten oder Geldgeile die an den Trog wollen? Deine Meinung. Höcke hätte nach Lucke sehr wohl antreten können, hätte auch 100% gewonnen, die Partei hätte sich aber nochmal gespalten, womöglich 75 zu 25. Wäre aber besser gewesen, denn heute stünde die AfD zumindest bei den Europawahlen 2019 (auch immer Protestwahl bisher) bei weit über 20 Prozent und nicht bei 13% mit Meuthen, Weidel&CO. Soll mal Gögel aus BaWü seinen Spezi Junge aus R.Pfalz zu einer Kundgebung einladen und gleichzeitig kommt auch Höcke irgendwo in die Umgebung zu einer Kundgebung. Jede Wette das Gögel und Junge keine 100 Leute zusammen kriegen aber Höcke das Vielfache. Höcke, keine Unterstützer im Westen: Unverständlich was einige hier für einen Bullshit abliefern.

  85. Björn Höcke ist gefährlich für die Blockparteien, weil er einfach gut ist. Brillanter Verstand, sehr gute Rhetorik und nah bei den Menschen. Wir müssten viel mehr Höckes haben!

  86. Jede der ehemaligen Volksparteien hatte ihre rechten und linken Flügel. Will die AfD auch eine Volkspartei werden – und darauf hoffe ich – benötigt sie auch ihre Flügel. Es bringt nichts einen Kotau vor den Gegnern zu machen und sich freiwillig amputieren zu lassen. Am Ende büßt man nur Wähler und Vielfalt ein und dennoch wird es keinen Bundestagsvizepräsidenten geben. Die Blockparteien werden nur auf die AfD zugehen, wenn sie vom Erfolg der Partei fertig gemacht werden oder wenn sich diese antidemokratischen Komplizen zerstreiten.

  87. arminius arndt 2. Mai 2019 at 12:16

    Um einmal etwas Wasser in den Wein zu gießen:
    Xxxxxxxxxxxxxxxxxxx

    Da hast du natürlich vollkommen recht aber die AfD muss eben auch die „dreckigen Punkte“ mitnehmen und kann dies nicht ausschließlich den Linken überlassen. Mit Fairness allein kann die AfD nicht Punkten. Sie muss in den Nahkampf gehen auch wenn es wehtut.

  88. D Mark 2. Mai 2019 at 11:54
    Malte, Thorben, Jan und Kevin mal wieder
    https://www.express.de/koeln/brutale-tat-in-weidenpesch-jugendliche-schlagen-koelner-obdachlosen-bewusstlos-32454788
    ——————————————————————————————
    In der Antonio-Amadeu-Liste rechtsextremistischer Tötungsdelikte sind über 10 Obdachlose zu finden. sind die Angriffe auf Obdachlose grundsätzlich rassistisch, oder nur bei deutschen Tätern?

    Dann habe ich mir heute Gedanken gemacht, ob die Flächenbombardements auf deutsche Städte irgend eine Entsprechung haben. Mir sind nur Hiroshima+Nagsaki und der Vietnamkrieg mit seinen Napalm-Bomben eingefallen. Oder liege ich da falsch?

  89. Was heißt hier „arg mißglückte Rede“? Was soll dieser Unsinn?

    Das war die beste Rede, die er je gehalten hat! Solche Reden erwarte ich von jedem Politiker.

    Seine Rede gestern war schon richtig weichgespült. Wäre das seine erste Rede gewesen, hätte niemand davon Notiz genommen. Er wäre ein gewöhnlicher Politiker unter vielen geblieben.

    Ich will, daß er zu seiner alten Form zurückfindet! Nur mit richtigem Klartext kann man dieses Regime in die Knie zwingen.

  90. Die Vertreter der Alternativen Mitte in der AfD wollen sich dem System anpassen und zielen so auf die Unterstützung durch konservative CDU-Wähler, während der patriotische Flügel das System und seine diktatorischen Auswüchse bekämpft. Insofern ist er tatsächlich eine Alternative. In den ostdeutschen Ländern findet er deshalb große Unterstützung, was man von der „Mitte“ eben nicht sagen kann. Die Erfolge im Osten sind deshalb auf den „Flügel“ zurückzuführen. Eine Beteiligung an der Macht ist deshalb der AfD nicht angeraten, weil sie sonst zerrieben würde. Es reichen deshalb 20 Prozent (im Osten erreichbar), um Einfluß nehmen zu können. Bundesweit ist dies schon eine schwierige Aufgabe.

  91. Nitriersaeure 2. Mai 2019 at 14:35
    D Mark 2. Mai 2019 at 11:53

    Würde die AfD auch im Westen den Höckekurs fahren und der Buvo würde dies unterstützen, so stünde die Partei nicht bei 12 oder 13% sondern bei 25% bundesweit! Aber es ist ja bekannt, dass U-Boote und/oder Leichtmatrosen (vStrolch, Pazderski, Weidel, Junge, Meuten,…) dieses verhindern

    BRUUUAHAHAHAHAHA!

    Ich glaube, der Höcke hat Ihnen, lieber @D Mark, einiges an Intelligenz und Weitsicht voraus. Wäre er wirklich dieser Messias wie Sie und andere den Höcke hier beschreiben, dann wäre er längst auf Bundesebene angetreten und hätte die Kegel abgeräumt.

    Die Realität sieht aber anders aus und Höcke hat das Gott sei dank erkannt.

    Auf Bundesebene und hier im sogenannten Mittelstand, ist Höcke verbrannt und zwar restlos ohne Rückstände. Geben Sie bei google „Höcke Adolf Hitler“ oder „Höcke Goebbels“ ein und Sie werden fündig. Ich denke da nur an den Artikel auf hessenschau.de aka Hessischer Rundfunk aka HR, der sinngemäß nur aus einer einzigen Frage bestand „Was haben Björn Höcke und Josef Goebbels gemeinsam?“. Nach diesem Titel folgte gleich das Kommentarsystem vom HR. Der Mittelstand ist es aber der die Stimmen bringt, denn der Mittelstand wählt jetzt CDU, CSU, FDP und so weiter.

    Wenn die AfD im Bund auf 25% kommen will, dann bedarf es noch vier oder fünf Terroranschläge oder einen wie den Sebastian Kurz aka Österreichische Bundeskanzler oder einen Effekt wie damals als Gerhard Schröder als großer Helfer bei der Flutkatastrophe agierte. Das sehe ich aber nicht.

    In diesem Sinne, Höcke nix „neuer Führer“ nix „25%“.

    Xxxxxxxxxxxx

    Wenn „der“ Mittelstand so dermaßen dämlich ist, möchte man nicht zum Mittelstand gehören.
    Dann fragt man sich auch, wie können so Deppen Mittelstand sein. Die gehören in die Gosse. Da ist ja mancher Penner intelligenter.
    Sind das alles Erben?
    Und von so Deppen soll ich abhängig sein, weil nunmal jeder Depp wählen darf?

    Grauenvoll ist das alles.

  92. arminius arndt 2. Mai 2019 at 15:07

    @Rittmeister und Tolkewietzer,

    die Textilindustrie ist aber ein ganz schlechtes Beispiel, denn die wurde auch im Westen platt gemacht (schauen sie bspw. mal nach Nordhorn) – warum sollte es da der Mitteldeutschen unter den gleichen Wettbewerbsbedingungen besser gehen?

    Evtl. hätte man noch ein paar Jahre überlebt, aber dann als Kleinstbetrieb, nach etlichen Insolvenzen auf Mini-Belegschaft geschrumpft, evtl. lebt man dann sogar noch heute – aber eben als Minibetrieb. Ich kenne die Branche halbwegs …

    Wie auch immer, im großen und ganzen war man eben in der DDR pleite – und mit der DM kam dann auch das Ende.
    —————————————————————————————————
    Erstens habe ich das illegale Verschleudern von Volkseigentum (Erinnerung: ganze Konzerne für 1,00 DM) nur anhand eines hier ansässigen Unternehmens exemplarisch geschildert. Zweitens war die DDR nach EU-Maßstäben (Maastricht) noch lange nicht Pleite, denn in den anderen Ostblockstaaten ging es auch weiter.
    Und drittens haben die ehemaligen DDR-Bürger, als Eigentümer, niemandem eine Zustimmung erteilt, ihr Eigentum zu verschenken und zu verschleudern. Dieses Verbrechen muß schonungslos aufgeklärt werden.

  93. arminius arndt 2. Mai 2019 at 15:07

    @Rittmeister und Tolkewietzer,

    die Textilindustrie ist aber ein ganz schlechtes Beispiel, denn die wurde auch im Westen platt gemacht (schauen sie bspw. mal nach Nordhorn) – warum sollte es da der Mitteldeutschen unter den gleichen Wettbewerbsbedingungen besser gehen?

    Textilindustrie heißt nicht unbedingt Klamottenhersteller.
    In Pirna gab es die „Kunstseide“, die Hohlfäden für Dialysatoren (Blutwäsche) herstellte. Nach der Zerschlagung und Abschöpfung des Know-How durch den indischen „Investor“ haben sich in der Region inzwischen neue Dialysatorenhersteller gegründet. Woher jetzt die Fäden kommen, weiß ich nicht. Auch in der Region Chemnitz ist die Textilindustrie sehr erfolgreich mit funktionalen Textilien.

  94. Drobo 2. Mai 2019 at 13:34

    Fürsten und Nationen werden verschwinden….

    Adam Weishaupt …….
    ——————-
    … am 1. Mai 1776 die Illuminaten gegründet…
    KEin Grund zum Feiern

  95. Was Björn Höcke betrifft, bin ich mir sehr sicher, daß er nicht zu korrumpieren sein wird. Schon das qualifiziert ihn dazu, für „gefährlich“ gehalten zu werden. Das aber sagt vieles über seine Gegner, die er bis in die eigene Partei hinein hat – allerdings nichts Gutes.

    Ohne Leute wie Höcke wäre die AfD letztlich keine Alternative und damit für mich auch nicht wählbar.

  96. att alle….ichh kenne von höcke nicht das vorleben….
    aber 100 mal besser als von ferkel.
    wahlplakate c d u ….
    ohne grenzen…frei…. für sicheres europa und deutschland….
    einn widerspruch…ohnes gleichen….
    dass was uns merkel und co. angetan hatt…. und nochh tut!….kann keinn höcke und co…
    (leider.)… ausbaden….
    dass brauchts andere kaliber….
    daraus folgt….

  97. att tolkewitzer….
    ichh komme aus der textilindustrie…
    im südwesten…maschenware….
    die größte industrie mit nebenzweigen….
    heute bekommst den pullover für 10 euro….aus bangladesh………
    garantiert mit hochwertigem kammgarn…

  98. „Warum Björn Höcke wirklich „gefährlich“ ist“

    Weil er der Beste ist! Zumindest für mich!

  99. Wagner 2. Mai 2019 at 18:59

    Die Fürsten sind weg.

    Jetzt sind die Nationen dran.

    Läuft alles nach Plan.

  100. … am 1. Mai 1776 die Illuminaten gegründet…
    Kein Grund zum Feiern

    Der schwarze Block, der Linksradikale feiert schon.

    Er weiss schon, warum.

  101. Laut Forschung des berühmten Historikers James Billington (Leiter der Bibliothek des US-Kongresses) stammt die kommunistische Partei vom bayerischen Illuminati-Orden [die >ErleuchtetenBund der Kommunisten< « – ein Jahr, bevor Marx und Engels ihr Kommunistisches Manifest herausbrachten. Tatsächlich soll die Organisation Karl Marx und Friedrich Engels erst mit der Niederschrift des Buches Das kommunistische Manifest beauftragt haben. »Am 21. Februar 1848 wurde das Kommunistische Manifest – eine Manifestation des Bösen – veröffentlicht und der Aufstieg der kommunistischen Bewegung begann …« Heute propagieren Trendsetter und »Influencerinnen« wie Cara Delevingne (40,5 Millionen Instagram-Follower) den modernen Kommunismus durch totale Gleichmacherei, Leugnung der Geschlechter, Scheren der Haare und – last, but not least – Verzicht auf »alle materiellen Besitztümer« …”

  102. „We make war against all prevailing ideas of religion, of the state, of country, of patriotism. The idea of God is the keynote of a perverted civilization. It must be destroyed.“

    – Karl Marx

    Karl Marx erklärt genau das alles zu seinem Feind, was Menschen eine eigene Identität gibt.

    Das ist das Programm der NWO bis heute, wobei heute auch noch die Geschlechter-Identität angegriffen wird.

  103. Der luziferianische Blender Marx

    liebte die Worte in Goethes Faust: „Alles was besteht, ist wert, daß es zugrunde geht“.

    Alles ? einschließlich des Proletariats und der Genossen. Marx zitierte diese Worte in „Der Achtzehnte Brumaire des Louis Bonaparte“. Stalin handelte nach ihnen und zerstörte sogar seine eigene Familie.

    Dem Satanisten ist nichts heilig.

    https://horst-koch.de/marx-und-satan-richard-wurmbrand/?print=pdf

  104. Das Gefährliche an der NWO

    Die Betreiber der NWO wissen sehr genau, das aus dem grösstem Schwachsinn Realität werden kann, wenn nur genügend Menschen
    dazu gebracht werden können, daran auch zu glauben, dann ist der Punkt erreicht, wo reine Fiktion Realität erschafft.Wo die Matrix der Lügen herrscht und die Realität ausgeblendet ist. (Maya =Matrix)

    Um diese Menschen zu erreichen bedienen sie sich der Massenmedien, um ihre utopistischen, satanischen, und nihilistischen Schwachsinn unter die Menschen zu streuen um ihnen ihre Identität zu rauben und um sie ihnen gegenüber wehrlos zu machen.

    Man wird also kaum fehl dabei gehen, sehr viele dieser NWO Satanisten im Bereich der Massenmedien und im künstlerisch-kreativen Bereich zu
    zu finden, also da, wo Träume und Visionen schon gewerbsmässig produziert werden, um vom Umworbenen auch wirklich geglaubt zu werden.

    Suchen sie bei den TV Anstalten, der Unterhaltungsindustrie, dem Werbe-Business.

  105. eule54 2. Mai 2019 at 10:13

    Höcke ist so gefährlich, weil er die Wahrheit sagt!
    ———–
    So ist es.
    Und das sind eigentlich nur Bruchteile der Wahrheit, warum es in unserem Volk so abwärts gegange ist.
    Hat sich noch keiner gefragt:
    Wie war es möglich, dass in wenigen Jahrzehnten aus unserem Vaterland eine Mördergrube werden konnte. Anfangs tröpfchenweise, jetzt kübelweise.
    Und das alles ohne Widerstand.

  106. Hr. Höcke muss in den Bundestag. Da kann er sich dann bei seinen Reden so richtig an den anderen auslassen. Die brauchen das, die schreien förmlich danach.

  107. Die AfD sollte andere Werbeplakate machen, sie sollte Plakate für die Etablierten aufstellen. Plakate auf denen das steht, was die jeweiligen Parteien wollen.
    Ein paar Beispiele gefällig? Hier sind sie:
    „Grenzen auf und Bleiberecht für jeden Menschen dieser Welt!“
    oder
    „Wir wollen die totale Gleichberechtigung, unser nächster Bundeskanzler muß ein Moslem sein! Darum: … wählen!“
    oder
    „Rente erst mit 75, damit mehr Flüchtlinge aus Afrika nach Deutschland kommen können!“
    oder
    „Co2-Steuer statt freie Fahrt für freie Bürger!“
    oder
    „Alteingesessene enteignen für Flüchtlingsfamilien!“

    Irgendwie sowas in der Art. Man kann ja nach Belieben dahinter schreiben: „Darum … wählen!“ Auf welche Partei welche Aussage zutrifft, das kann sich Jeder selbst denken. Ist natürlich überspitzt dargestellt, aber man kann ja Aussprüche nehmen die von den jeweilige Po-litikern tatsächlich getätigt wurden, so wie den von Merkel, daß man nach der Wahl nicht davon ausgehen darf, daß man das was einem vor der Wahl versprochen wurde auch bekommt…

    Also keine Eigenwerbung, sondern Augenöffnungswahlplakate über die anderen Parteien. Die würden dann ggf. auch länger stehen bleiben. *lach*

    Übrigens ist mir aufgefallen, daß die Plakate irgendwie alle den Parteinamen sehr klein darstellen. Im Vorbeifahren gar nicht erkennbar. Außer die von der AfD, weil blau oder zerstört.

Comments are closed.