Der AfD-Abgeordnete Petr Bystron fordert von der Evangelischen Kirche die Rückzahlung der erhaltenen Steuersubventionen für den Kirchentag in Dortmund..

An diesem Sonntag konstituierte sich eine Arbeitsgruppe aus AfD-Abgeordneten des Deutschen Bundestages, die den Missbrauch von Steuergeldern im Zusammenhang mit dem heute beendeten Evangelischen Kirchentag in Dortmund untersuchen soll. Die Gruppe fordert von den Veranstaltern des Kirchentages die volle Rückerstattung der öffentlichen Subventionen.

„Der 37. Evangelische Kirchentag wurde mit insgesamt 8,6 Mio. Euro aus Steuermitteln subventioniert. Für Veranstaltungen, die mit öffentlichen Geldern gefördert werden, gilt der Gleichbehandlungsgrundsatz. Da dieser Grundsatz durch die Ausladung der AfD verletzt wurde, fordern wir die komplette Rückerstattung der Subventionen“, so der Initiator der Gruppe, Petr Bystron.

„Gegen diesen vom Bundesverfassungsgericht immer wieder bestätigten Verfassungsgrundsatz hat die Leitung des Evangelischen Kirchentages ganz offen und schamlos verstoßen. Sie hat aus einem religiösen Treffen in weiten Teilen eine Parteienkundgebung für Rot-Grün und gegen die AfD gemacht. Damit hat der Kirchentag die ohnehin schon vorhandene Spaltung in der Gesellschaft vertieft, obwohl es Aufgabe der Christen wäre, aufeinander zu zugehen,“ kritisiert der religionspolitische Sprecher der AfD-Fraktion, Volker Münz.

„Dieser Kirchentag, auf dem den Politikern von CDU bis hin zur Linken viele Podien für öffentlichkeitswirksame Auftritte geboten werden, AfD-Vertretern hingegen das Mitdiskutieren verwehrt wird, wurde nicht zu knapp mit öffentlichem Steuergeld gefördert: 5,2 Mio. Euro kommen vom Land NRW, 2,7 Mio. plus 720.000 Euro Sachleistungen von der Stadt Dortmund, und noch einmal 700.000 Euro aus Bundesmitteln“, zählt der Mitgründer der Gruppe, Martin Renner, die Zuschüsse auf.

Diese horrenden Zahlungen erhielt die Evangelische Kirche zusätzlich zu den Kirchensteuereinnahmen von fast sechs Milliarden Euro im letzten Jahr und zu der staatlichen Finanzierung des Diakonischen Hilfswerks.

Die Gruppe will untersuchen, inwiefern die Steuergelder für Werbung für bestimmte politische Parteien missbraucht wurden. „Wir werden die Bundestagsverwaltung auffordern, einen besonderen Blick darauf zu richten, inwieweit es sich bei der Finanzierung dieser Treffen um verdeckte Spenden bzw. illegale Parteienfinanzierung handelt. Alleine die Veranstaltung der Grünen und der SPD erwecken den Eindruck, hier handelte es sich um einen erweiterten Parteitag dieser beiden Parteien“, so Bystron.

image_pdfimage_print

 

111 KOMMENTARE

  1. Aber wehe, es gibt einen Tag mal keinen Halal-Fraß in der Bundeswehr-Kantine! Das könnte ja die ach so edlen Gefühle der sich in Ausbildung befindenden, zukünftigen IS-Kämpfer verletzen!

  2. Öffentlich Wasser predigen und heimlich Wein saufen.Sexueller Missbrauch in den Kirchen keine öffentliche Aufarbeitung und Konsequenzen für Täter. Feiern und gegen Andersdenkende hetzen geht vor.

    Die Politiker betreiben Jahr für Jahr aus allen Parteien Populismus. Diese haben die Realität zu der Bevölkerung verloren. Spruch der SPD Rentner haben ihr ganzes Leben gearbeitet und sollen eine gute Renten bekommen, aber im gleichen Atemzug die 100% Rentenbesteuerung unter Schröder eingeführt.

    Wacht endlich auf der Countdown läuft in Sachen Ihr seid aufgefordert gegen die amtierenden Kommunalpolitiker im Landtag abzustimmen.

    So sieht die Integration aus Sicht der Linken und Grünen aus und es gibt noch viel mehr solcher Zustände. https://www.rtl.de/cms/sozialer-brennpunkt-koelnberg-wo-leichen-aus-dem-fenster-fliegen-1998251.html , https://www.wp.de/staedte/hagen/zuwanderer-aus-suedosteuropa-bereiten-stadt-hagen-sorgen-id213142561.html.

    Vorsicht seit einiger Zeit sind Grüne und Linke in Sachsen unterwegs und betreiben Wahl-Populismus gegen unsere Heimatinteressen.

  3. So sieht Oppositionsarbeit aus. Die „Alternativen“ sind also doch noch lernfähig 😉

  4. Papst Franziskus wollte doch eine „arme Kirche“.
    Fangen wir also in Deutschland damit an!
    Unsere Kirche braucht Hirten, keine Beamte…!

  5. Jesus Christus ist für die Sünden der Welt gestorben.
    Er hat allen vergeben: „Vater vergib ihnen……“
    Er hätte es auch vergeben die „falsche“ Partei gewählt zu haben.

    Die Kirche vergibt es dir NICHT !

    Welch eine verkommene Moral !

    Noch nie war es einfacher ihnen den Spiegel vorzuhalten…….

  6. @ francomacorisano 23. Juni 2019 at 21:03

    Die deutsche Kirche ist so reich. Alleine Köln besitzt milliarden.

  7. Wahnsinn was für Unsummen wieviel dumme da noch freiwillig einzahlen…
    Kein Wunder, dass sich diese Gottesverbrecher so gegen die AfD und andere wehren, denn das ist nicht nur ein Wespennest in das die AfD gerade herein sticht , sondern eine Morast Landschaft!!!

  8. Herr Bedfort-Strom, ich glaube:

    „Maria und Josef würden heute Pfandflaschen sammeln müssen.“

  9. Man muss die fetten Pfaffen da packen, wo es weh tut. Da man sie nicht bei den Eiern packen kann (die haben keine) muss es eben bei der Kohle sein.

  10. OT

    ÜBERNAHME von FACEBOOK:

    Die ehemalige Flüchtlingshelferin Christiane Soler berichtet von ihren Erfahrungen mit Flüchtlingen oder Migranten, die unsere Hilfe nicht verdienen. Sie hat sich ehrenamtlich für die Integration von Flüchtlingen eingesetzt und vor allem Undankbarkeit geerntet. Sie wurde despektierlich behandelt, weil sie als Frau von Mus.l.i.men nicht anerkannt wurde. Sie erzählt davon, dass oft Migranten kommen, die zu Hause sehr wohl über Geld verfügen, hier aber rundum versorgt werden wollen, um später die Familie nachzuholen. Der deutsche Staat soll für die Krankenversorgung aufkommen, soll Unterkunft und Verpflegung bezahlen. Arbeiten wollen die meisten wohl nicht, denn sie haben keine Lust so zu leben wie die „deutschen Arbeitsroboter“, die ihnen das kostenlose Leben hier ermöglichen. Es wird betrogen und gelogen, wenn es zum BAMF-Gespräch geht. Auf einmal wird eine Lüge von der Verfolgung durch die Taliban oder Ähnliches aufgetischt. Den Flüchtlingshelfern gegenüber wird das überhaupt nicht verheimlicht. Man lacht ihnen offen ins Gesicht und gibt die Lügen sogar zu. Sie wissen, dass sie nicht mehr gehen müssen, denn wenn man keine Papiere mehr hat, kann man immer in Deutschland bleiben.

    Uns ist das alles schon längst bekannt. Dass eine Flüchtlingshelferin, die zuerst auf der anderen Seite stand, dies in vollem Umfang bestätigt und jetzt ganz offen sagt, was sie erlebt hat, ist den Grünen ein Dorn im Auge. Frau Soler wird bedrängt, bedroht und diffamiert. Sie sagt trotzdem, was sie denkt: dass Deutschland ein Riesenproblem hat …

    (Link siehe unten)

    https://www.youtube.com/watch?v=7wztJNRnHeA

  11. Petr Bystron, DANKE! Verklagt dieses Pack, diese Hetzer und Demagogen! Was hab ich mich geärgert, wenn diese Mischpoke schon früh im Moma gegen die AfD hetzen durfte! Zieht alle Register, ab heute gibt’s auf die Fresse!

  12. Die Diskussion auf dem Münchner Marienplatz
    zwischen Stürzenberger und Jesus würde mich sehr interessieren.

    Was würde Jesus zum Koran sagen?

    Wäre ja mal einen Themen-Workshop auf dem nächsten Kirchentag wert, oder?
    Besser als Vulven malen.

  13. Dafür will der Evangele Bedford Strohm auch „dranbleiben“ nach dem Kirchentag, an den „Flüchtlingen“, die seit Tagen auf irgendnem Schiff ausharren, die Ärmsten, weil man sie nicht illegal das Festland betreten lässt. Sowas geht nämlich gar nicht.

    Das zum Thema, die Steuermilliarden fließen in deine Kasse, Kirche, dafür hältst du dich aus der Politik raus.

    Nee, Kirche kassiert und macht unterstützende Politik.

    Ich hatte das schon öfter gesagt: Afd wird verhetzt, aber das Steuergeld deren Wähler nimmt die Kirche gern.
    Das muss rausgerechnet werden. Wer Afd wählt, muss demzufolge weniger Steuern zahlen (ich hatte gedacht, das stünde im Artikel, aber naja…so ist auch gut)
    Genauso mit der GEZ.
    Ist ja wohl logisch.

  14. @ Diedeldie 23. Juni 2019 at 21:27

    Wir sollen GEZ für Propaganda gegen uns selbst bezahlen. Da mache ich nicht mit.

  15. Richtig so, raus aus der Kirche-jeder sollte es tun, ich habe es vor Jahren auch gemacht und jeden Monat rund 30 Teuro mehr in meiner Tasche.
    Dreist ! Die evangelische Kirche ist gar nicht der Ausrichter ( !! ) des Kirchentages ( !? ) sondern irgendein Verband ? Nur um noch mehr Kohle zu machen – auf die Idee muss man erst mal kommen.Das hört sich ja kapitalistisch an und nicht christlich sozial.
    Also Leute : Die anderen Verbrecher die auch noch als Gemeinnützig anerkannt sind auch kündigen.
    Diakonie, Caritas, AWO, Lebenshilfe,DRK und wie sie alle heissen…..

  16. Wieso finanziert die Kirche das nicht selbst von ihren immensen Steuern? Hier noch Zuschüsse zu bekommen ist eigentlich nicht zu glauben. Könnten ja Euros von fleißigen AFD’lern darunter sein und das sollte man doch sicherlich vermeiden.. widerliche Moral in der Kirche mittlerweile. KeinWunder, dass denen die Leute wegrennen

  17. @ Fairmann 23. Juni 2019 at 21:23

    Die ersten Christen waren Handwerker und Fischer. Damals haben sie bestimmte Aufgaben bekommen. Heute wären solche Leute ohne Studium unterqualifiziert bzw. hätten dort keinen Posten bekommen in der Kirche.

  18. Apropos Vulven malen:

    Am Brutalsten war die dreizehnteilige Collage der Freiburger Vulva.
    Vor, während und nach den zwölf Vergewaltigungen vor der tollen links-grünen Asyl-Disco…..

  19. oh teh

    WARNUNG !

    Es ist wieder K- Eimerzeit !!!
    Bloß nicht das ZentraleDhimmiFernguck einschalten, hohe Göbelgefahr !
    Die U 21 spielt FüSSeball. Haben wir doch bei den „Großen“, La MANNSCHAFT, so haben wir jetzt bei „unserem“ Nachwuchs, Dem BRÜDASCHAFT. Die Hälfte NüffKucken vom feinsten. Nach dem verpaSSten Hymne_singen, suchte die Kamera des ZettDeeF extra einen „Gläubigen“ und hospitierte ihm mindestens eine halbe Minute beim älllä_beeten (Handflächen nach oben und so tun als ob man lesen kann).
    Zum gruseln; ein kleiner Blick in die Zukunft des doische FüSSeball……

    Bääähhhh !

    Mirizübel – Brechreiz; ich hab sofort umgeschaltet !
    Da guck ich mir lieber die Frauen- WM; Frankreich – Brasilien an !

    👿 👿 👿

  20. Apropos Vulven malen:

    Von der 9-jährigen Vulva aus Dessau ………………………..
    schreibe ich lieber nichts weiter.
    Bin ja kein Hetzer und auch kein Künstler.

    Wie die aussieht, können sich die Kirchenleute und Gutmenschen ja denken.

  21. Naja, die Amtskirchen brauchen halt doch einen „kleinen“ Anreiz, die neue Staatsreligion, die da heisst „We want you to panic!“, zu befördern.

  22. Haremhab 23. Juni 2019 at 21:34

    Damals hätten Leute wie Marx und Strohm keinen Platz in der Kirche bekommen.

    Jesus hätte Marx 40 Tage zum Fasten geschickt und Petrus hätte sich einen Neuen Hirtenstab gemacht, nachdem der alte an Strohms Birne…

  23. Gerade diese Schlagzeile gelesen:
    Pofalla: Klimapolitik kann „Sinngebung dieser Koalition werden“

    Wer sich als Politiker den Sinn seines politischen Wirkens erst in einer regierenden Koalition nachträglich „geben“ muß, den kann man mit gewisser Berechtigung als prinzipienlos bezeichnen.
    Hier herrschen keine Politiker mit Prinzipien, hier herrschen Politiker allein aus Machttaktik, deren Augenmerk allein auf die üppigen Töpfe mit Staatsknete gerichtet ist. Am Napf bleiben, ist deren einzige Devise. Der Klimahype verspricht gerade gute Aussichten, am Napf zu bleiben. Der Klimahype solldeshalb ihr neuer „Sinn“ werden. Diese Denke und diese Sorte Politiker macht gerade unser Land kaputt.

  24. justus1965 23. Juni 2019 at 21:33

    „Wieso finanziert die Kirche das nicht selbst von ihren immensen Steuern? Hier noch Zuschüsse zu bekommen ist eigentlich nicht zu glauben….“
    ——————————————————————————

    Tät mal sagen, die Honorare der „freiberuflichen“ Propaganda- „Teams“ aus v.erdi und SED/FDJ die kosten und es kostet, es kostet, es kostet, es kostet……

    https://www.youtube.com/watch?v=y7aZnosS44Q

    :mrgreen:

  25. Ja, Herr Anlandebischof, es ist bitter:

    Jesus
    würde heute bei Facebook
    eher dem Stürzenberger
    eine Freundschaftsanfrage schicken
    als Ihnen.
    Ganz sicher ist es so, und Sie wissen das.

  26. Die 6.6 Millionen AfD-Wähler zahlen sicher mehr Steuern als die nichtsnutzigen Wähler der grünen KinderschänderInnenpartei!

    Wäre die grüne Vorfeldorganistaion EKD ehrlich, so würde sie freiwillig auf die Steuergelder der AfD-Wähler verzichten!

    Was sind Bedform-Strohm und Käsemann-Vollsuff doch für für linksgrüne HeuchlerInnen!

  27. „Wir werden die Bundestagsverwaltung auffordern, einen besonderen Blick darauf zu richten, inwieweit es sich bei der Finanzierung dieser Treffen um verdeckte Spenden bzw. illegale Parteienfinanzierung handelt. Alleine die Veranstaltung der Grünen und der SPD erwecken den Eindruck, hier handelte es sich um einen erweiterten Parteitag dieser beiden Parteien“, so Bystron.

    Exakt das geschieht ja auch in den Zwangsbezahlmedien. Finanzielles outsourcing des Wahlkampfes. In einer sauberen Demokratie mit überparteilichen Medien wäre das unmöglich.

  28. Ruft dieser linksgrüne Schmierfink von der Lügenpresse indirekt zur Gewalt gegen Oppositionelle des #Merkelregimes auf?

    Wird man ihn für den nächsten Anschlag auf AfD-Politiker verantwortlich machen können?

    https://www.welt.de/debatte/kommentare/article195767713/Hass-und-Aggression-Nein-man-muss-nicht-mit-allen-reden.html#Comments

    Muss man sich stets zurückhaltend ausdrücken? Nein. Muss man mit allen reden? Nein, das nun auch nicht. Hüten wir uns vor einer Idealisierung des Dialogs aller mit allen. Denn der Dialog, so schön er ist, lässt sich manchmal einfach nicht führen.

    Kamann, Sie ach so guter und edler Lügenpresseschmierfink: Die Auflage des Welt-Stürmers geht gegen Null, übern Sie schon einmal das Ausfüllen des Hartz IV-Antrags!

  29. Ich wage mal die Prognose, dass eine Begegnung zwischen Jesus und den Kirchentagsoberen in etwa so ablaufen würde:

    „12 Dann ging Jesus in den Tempel, jagte alle Händler und Käufer hinaus, stieß die Tische der Geldwechsler und die Stände der Taubenverkäufer um 13 und rief ihnen zu: »Ihr wisst doch, was Gott in der Heiligen Schrift sagt: ›Mein Haus soll ein Ort des Gebets sein‹,2 ihr aber macht eine Räuberhöhle daraus!« 14 Noch während Jesus im Tempel war, kamen Blinde und Gelähmte zu ihm, und er heilte sie. 15 Als die obersten Priester und die Schriftgelehrten seine Wundertaten sahen und die Kinder bemerkten, die auch noch im Tempel riefen: »Gelobt sei der Sohn Davids!«, wurden sie wütend 16 und fragten Jesus: »Hörst du eigentlich, was die Kinder da schreien?« »Ja, ich höre es«, antwortete Jesus. »Habt ihr denn nie gelesen: ›Aus dem Mund der Kinder und Säuglinge lässt du dein Lob erklingen‹3?« 17 Damit ließ er sie stehen und ging aus der Stadt nach Betanien, um dort zu übernachten.“
    (Matthäus 21,12)

  30. Die Aufgabe der Christen ist nicht aufeinander zuzugehen, sondern das Evangelium von Jesus Christus – die gute Botschaft – zu verkündigen und zu leben.
    Was aber hier an diesem Kirchentag – oder sollte man besser sagen: Fotzentag [ja, genau, man kann es auf deren Agenda nachlesen, wir malen die Vulva!].
    Jeder evangelischer Christ, der Jesus wirklich nachfolgt, sollten diesen Haufen von Ketzern schnellstens verlassen und sich von dieser gottlosen Truppe Fernhalten.

  31. Fairmann 23. Juni 2019 at 21:50
    Ja, Herr Anlandebischof, es ist bitter:

    Jesus
    würde heute bei Facebook
    eher dem Stürzenberger
    eine Freundschaftsanfrage schicken
    als Ihnen.
    Ganz sicher ist es so, und Sie wissen das.
    _________________________
    . . . Anlandebischof – originelle Bezeichnung, für diesen Heuchler!

  32. Haremhab 23. Juni 2019 at 21:54

    Kretschmer geht der linksgrüne CDU-Arsch auf Grundeis, wenn er an den 1. September denkt!

    Mal sehen, was sich das linksgrüne #Merkelregime bis dahin noch an Inszenierungen gegen die AfD einfallen lassen wird!

  33. Illness schlimmste Hetze

    Die geistigen Väter (vom Lübcke Mord): IB, Kubitschek, warum wurde bei dem noch keine Durchsuchung gemacht? (KGE)

  34. Bei Will wird mal wieder munter gehetzt. Die kleinste Oppositionspartei wieder omnipräsent, die größte Oppositionspartei natürlich nicht vertreten… Deutschland voller Naziz, schlimmer als die damalige RAF… Gut Nacht Deutschland!

  35. Selberdenker
    23. Juni 2019 at 21:47
    Mein Reden.
    Sie bleiben an den Töpfen, dann jetzt eben grün mit schwarz (grusel) oder doch vielleicht grün und 2 x rot (dreifachgrusel), nur nicht blau. Prinzipien? Klar, haben die. Neuerdings den Klimahype. Und so viele fallen drauf rein. Denn, Klima ist wichtig, es geht um die Zukunft. Da blendet man mal gerne die wahre Gefahr aus. Hauptsache, man bleibt am Trog.

  36. Der Titel ist falsch. Die Evangelische Kirche hat keinen Cent bekommen. Also kann Bystron auch nichts von ihr zurückfordern.

    Dass die Staatszuschüsse unsinnig sind, ist ja seit langem bekannt. Man denke an die Aktion „Das elfte Gebot: Du sollst deinen Kirchentag selber bezahlen.“ Die kämpfen seit Jahjren darum, teilweise bereits mit Erfolg.

  37. Welch eine abstoßende Runde von Hexenjägerinnen bei Anne Will.
    Der Antichrist hat sich nicht nur in der Kirchenführung bereits breit gemacht.
    Apokalypse now!

  38. Boah, diese Will ist sooo schmierig. Ich schaue das seit längerem gerade wieder mal und es fällt mir extrem auf wie schlecht die ist, wie suggestiv. Total a-journalistisch ist das eigentlich.

  39. Eurabier 23. Juni 2019 at 22:00

    Matthias Kamann ist bei „WELT“ der AfD Spezialist. Ein lächerlicher Pinscher, der im Kommentarbereich bei „WELT“ regelmäßig sein Fett weg bekommt. Hier seine Artikel. Übersicht. Lächerlich und nicht sehr elegant. Runter scrollen:

    https://www.welt.de/autor/matthias-kamann/

  40. Was ist ein Kirchentag?
    Heutzutage nur noch ein staatlich subventionierter Mobzusammenlauf von Marxisten. Von Gott keine Spur!

  41. Mein Austritt aus dieser Kirche ist nicht mehr weit.

    Meinen Glauben an den gütigen Gott lasse ich mir aber deswegen nicht nehmen.

  42. AKK spricht von digitaler Gewalt. Diese zwei bösen bösen Digits 0 und 1 sind also auch rechtsextreme Lümmel!
    Der Verfassungsschutz sollte sich schleunigst darum kümmern!

  43. Also es tut mir leid, das ist eine Propaganda-Sendung uns sonst nichts. Mir war das früher noch nicht so klar und ich habe es lange nicht mehr geschaut. Da wird einem schlecht..

  44. ob jemand diese sogenannten „Kirchentage“ noch ernst nimmt? Wahre Christen sicher nicht. der ehemalige ZDF-Journalist und gläubige Christ schrieb schon vor Jahren, daß diese „Evangelischen Kirchentage“ zu rot-grünen Parteitagen verkommen sind. Hat er damals schon richtig erkannt. Aber einige der Kirchenoberen wollen es bis heute nicht erkennen. Lange machen die aber nicht mehr. Entweder sie stehen vor leeren Bänken, oder die Musels verjagen sie.

  45. Auch die Kirche schafft sich ab! Und glaubt in ihrer unfassbaren Verblendung, auch noch was Gutes dabei zu tun!

  46. Sehr gut, das deutsche Geld nehmen sie gerne, die linken Hetzer. Nehmt den linken Luxus-Hetzern die Kohle weg, dann klappts vielleicht mit Bodenhaftung und Demut.

  47. Die Gruppe will untersuchen, inwiefern die Steuergelder für Werbung für bestimmte politische Parteien missbraucht wurden.
    ——–
    Das ist rechtswidrige Wahlkampffinanzierung der Nationalen Front gegen die AfD!

  48. Berggeist 23. Juni 2019 at 22:44

    Der katholische Bischof Johannes Dyba hat katholische Kirchentage früher mal als „politischen Jahrmarkt“ bezeichnet 🙂 …ich bin zwar heute nicht mehr gläubig, aber der Dyba war ein cooler Typ, der hat sich von niemandem den Mund verbieten lassen. Leider ist der zu früh gestorben. Er hätte wahrscheinlich zu der „Flüchtlingskrise“ auch eine differenziertere Sichtweise gehabt als die heutige kath. Kirche in Deutschland.

  49. Schon seit Jahren bin ich aus dem verlogenen Kirchenverein ausgetreten. Und es vergeht kein Tag, an dem ich nicht froh und glücklich darüber bin. Ich kann es wirklich allen deutschen Mitsklaven wärmstens empfehlen, sich frei zu machen. Das Lebensgefühl, dass sich dann einstellt, ist nicht mit Gold aufzuwiegen.

    Mit jedem Vertrag, den man gekündigt hat, steigt die persönliche Freiheit. Es ist erstaunlich, wie wenig man wirklich braucht.

  50. Sehr gute Aktion!
    Wie ist es eigentlich mit der „Arbeiterwohlfahrt“ AWO. Die geht ja massivst gegen die AfD vor. Die erhält doch sicherlich auch Steuergelder in enormer Menge. Gilt da kein „Gleichheitsgrundsatz“.
    Hier in diesem Land leben ja fast alle Linksgrüne vom Staat. Könnte man da nicht ansetzen?

  51. @Schopenhauer 23. Juni 2019 at 23:05
    Wenn man Kinder hat, ist das schwieriger. Man will ja doch, dass die getauft werden und Kommunion, …, erhalten. Auch wenn man nicht unbedingt an Gott glaubt, gehört es doch zu unserer Tradition.

  52. Kleine Theologische Klugsch**** am Rande: Taufen kann man selber. Das muss nicht zwingend ein Priester oder Pastor machen, damit das Sakrament zustande kommt. Einfach Wasser über den Kopf und sprechen „Ich taufe Dich im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes“.

    Aber verstehe schon, es geht ja auch um das drumherum in der Kirche.

  53. sry, ich habe von Illness geschrieben und meinte Anne Will.

    Ist ja auch alles derselbe Propopagandaklon, Maische, Plaberg dito.
    Da kommt man schon mal mit der Nomenklatura durcheinander.

  54. Ja genau,lasst sie vor Wut quieken,
    vor Angst,das werden schon noch andere erledigen,
    ich denke da an Baukranbesichtigungen,der friedvollsten,
    der friedvollen Glaubensanhänger!
    Die haben mit den Christlichen Werten nichts mehr anheim,
    sie sind Kirchenpolitiker ,und bestimmen selber, wer an die
    Kirchentüren genagelt werden müssen.
    Allen voran, Stan und Olli,diese Glaubensverräter…

  55. Ich bin vor 58 Jahren ausgetreten und habe es nie bereut.

    Aber das hat wenig mit dem Kirchentag zu tun, da der gar nicht von der Kirche veranstaltet wird.

  56. Dieser Kirchentag hat mit dem christlichen Glauben nichts mehr zu tun. Er ist eine Machtdemonstration des Altparteienkartells, dass den Schulterschluss mit der Kirche sucht, die den Glauben und die Seelsorge längst als drittklassige Aufgabe betrachtet.

    Es geht der evangelischen Kirche, wie auch der katholischen Kirche um Geld Macht und Einfluss.

    Die Kirchen mit ihren Sozialeinrichtungen sind Big-Player der Asylindustrie und da stört die AFD nur.

    Was allerdings nicht sein kann, ist das diese Deutschland- und Christenverräter mit unseren Steuergeldern gemästet werden, aber 10 Millionen AFD Wähler auf dem Kirchentag kein Gehör finden, stattdessen müssen sie sich von Schranzen wie Leyendecker und Bedford-Strohm zusammen mit Merkel beschimpfen lassen und werden wie Aussätzige dargestellt und behandelt.

    Man sollte gegen die Steuern zurückfordern, denn ein beträchtlicher Teil der Deutschen hat nichts von diesem Kirchentag … so dass eine Gemeinnützigkeit nicht gegeben ist.

    Die ev. Kirche sollte sich sehr genau überlegen, ob sie weiterhin eine solche Hetze gegen die AFD betreiben möchte, so wie sie es bei diesem aus der Art geschlagenen Kirchentag getan hat.

    So wie man in den Wald ninein ruft so hallt es zurück!

    ***************

    Das widerwärtigste Ereignis war der Schulterschluss mit Sven Giegold von den GRÜNEN, der zusammen mit der ev. Kirche ein eigenes Schiff ins Mittelmeer schichken möchte, um noch mehr Neger nach Deutschland zu holen, die 9 jährige Mädchen vergewaltigen.

    *************

    Entlarvend ist, ist das keiner dieser Kirchenaffen dazu bereit ist, selbst in Afrika Hilfe zu leisten, damit die Afrikaner gar nicht erst in die Boote steigen müssen. Die Kirche hat kein Interesse daran die Afrikaner in Afrika zu lassen, denn hier in Deutschland bekommt die Kirche für jeden Neger 10000 € im Monat bereitgestellt. D.H, für diese selbstlosen Pfaffen handelt es sich im wahrsten Sinne des Wortes um schwarzes Gold, zumindest solange der innere Frieden diese Überfremdung und Umvolkung mitmacht und die Unmengen an gedrucktem Geld noch nicht spürbar die Infaltion anheben…. aber es wird nicht mehr lange dauern bis das Getriebe der Asylindustrie in tausend Stücke fliegt.

    Und dann werden die Karten neu gemischt, dann wird Ordnung gemacht!

  57. Die EKD betrieb nicht nur Wahlkampf gegen die AfD, sondern gebierdet sich nicht entsprechend Christus, sondern tritt grosspurig und arrogant in der Rolle des Pontius Pilatus auf.

  58. Die AfD sollte nächstes Jahr einfach einen „Alternativen Kirchentag“ organisieren und – anders als der selbstgerechte Mainstream – ein wirklich buntes, alternatives Programm zusammenstellen mit Rednern von Format und Workshops. Sowas in kleinerem Rahmen ist durchaus ohne Steuerzahler-Millionen zu stemmen.

  59. Bystron wird mit seiner Avance scheitern, wenn er nicht den korrekten Ansatz findet. Aber offensichtlich haben das auch hier nur wenige verstanden, warum das so ist. Ich fordere Geld von B, das an A gegeben wurde. Wie soll das funktionieren?

  60. Feine Sahne Steinmeierfilet will Löschen, Löschen, Löschen

    Wie seine Parteikollegen

    Heiko Maas = Internetzenszur
    Katarina Barley = EU-Weite Uploadfilter und Löschzensur

    Diese SPD ist eine sozial-faschistische Partei:

    Eine kleine Clique von Leuten, die sich bereichert und sich über populistischer Begeisterung der Massen mit Propaganda und Groß-Veranstaltungen (Kitchen-Tag, Schulschwänzer-Demos) an der Macht hält.

    Das IST Faschismus.
    ->Sozialfaschismus

  61. @ 7berjer 23. Juni 2019 at 21:36

    Mirizübel – Brechreiz; ich hab sofort umgeschaltet !
    Da guck ich mir lieber die Frauen- WM; Frankreich – Brasilien an !

    Ich gucke mir sowieso nur die Frauenfußball-WM an, auch wenn es ein arger Lesbentreff ist. Allerdings sind die Fußball-Lesben meist recht freundlich, wie z.B. Maroszan, und nicht vom Typ humorlose Kampflesbe. Zudem gibt es in fast allen Teams auch einige recht ansehnliche Spielerinnen, die erkennbar nicht vom anderen Ufer sind. Herren-Fußball des DTTB ist für mich solange tot, wie die Arschkrampen Löw und Bierhoff weiter an der „Ersten“ herumfuhrwerken dürfen. Und bei diesen U21-Fuzzis tummeln sich zu viele Arabs und Gebrochen-Deutsch-Sprecher, diese Typen brauche ich nicht zu meinem Glück.

  62. Charles Bruler 23. Juni 2019 at 23:55
    Feine Sahne Steinmeierfilet will Löschen, Löschen, Löschen
    Wie seine Parteikollegen
    Heiko Maas = Internetzenszur
    Katarina Barley = EU-Weite Uploadfilter und Löschzensur
    ————
    Die SPD löscht sich gerade selbst!

  63. advokat 23. Juni 2019 at 23:20

    Das mit der Taufe stimmt tatsächlich. Gilt auch bei sogenannten Nottaufen. Die kann jeder Getaufte durchführen. Das Priester- bzw. Pfarrersamt ist nicht erforderlich.

  64. Frank Berghaus 23. Juni 2019 at 23:46
    Bystron wird mit seiner Avance scheitern, wenn er nicht den korrekten Ansatz findet. Aber offensichtlich haben das auch hier nur wenige verstanden, warum das so ist. Ich fordere Geld von B, das an A gegeben wurde. Wie soll das funktionieren?
    ——–
    Das stimmt!
    Strafanzeige muß gestellt werden gegen NRW, Dortmund und den Bund wegen illegaler Parteien- und Wahlkampffinanzierung, wegen Zweckentfremdung öffentlicher Gelder. Die dürfen nur an solche Veranstaltungen vergeben werden, die politisch neutral sind. Das Programm des Kirchentages ist Beweis, daß dies nicht geschah. Jedem Antrag auf öffentliche Förderung muß eine Aufstellung dessen beigelegt werden, was gefördert werden soll. Mit einem Blick wäre festzustellen gewesen, daß die Anträge des Kirchentages abzulehnen waren.

  65. Wozu braucht die Kirche überhaupt Geld?
    Die haben doch einen „allmächtigen“ Gott an ihrer Seite.
    Was soll denn bitte weltliches Geld können was der nicht kann.
    Da er allmächtig ist kann er doch bestimmt auch Geld scheißen.
    Wenn die jedoch trotzdem Geld brauchen dann scheint die Mär von dem „allmächtigen“ Gott eine bewusste Lüge zu sein.

  66. Mir ist es unbegreiflich wie man mit Martin Luther der anscheinend Antisemit war , heute überhaupt noch als Vorbild agieren kann -wenn sollte sich die evgl. Kiche doch bitte von ihrem Führer distanzieren …erst Recht wenn man doch heute weiß das die evgl Kirche im dritten Reich Staatskiche spielte und man außer Bonhöfer lange suchen muss wer da überhaupt Wiederstand geleistet haben könnte …wenn diese angeblich christl .Versammlung meint der augenscheinlichen Islamisierung hier tolerant aber der angeblich rechten Afd intolerant gegenüber zu stehen ist das doch sehr merkwürdig …oder aber anscheinend in Tradition so gewollt …(nur dumm das es das Internet gibt und nicht nur die öffentl . unrechtl. Spd Medien berichten …)
    Ob das alles zum Guten führt hätte man auch vorher wissen können wobei wir anscheinend wiedermal erst am Anfang sind von dem was völlig unfähige Eliten und deren Sprachrohr …verzapft haben -Danke ihr Deppen

  67. ist doch bekannt: Die EKD und deren Kirchentage sind der religiöse Arm der grünen Kinderfickerpartei

  68. Über 8 Millionen für so nen Kirchentag??? Geht’s noch? Was kostet da bitteschön so viel? Und warum muss ich den Kirchentag mit meinen Steuern mitfinanzieren? Ich lehne die Kirche ab.

  69. Tja … und unsere Staatsbürger bezahlen nicht nur Kirchensteuer, sondern die Pastpre, Bischöfe , Kardinale werden auch noch wie Beamte von unserem Staat / Steuerzahler bezahlt ! Das heißt, ein ein eingetragener Verein ( das ist der rechtliche Statis Kirche ) zählt seine Leute nicht von den Mitgliedsbeiträgen, sondern wird vom Staat alimentiert !!
    Es wird Zeit, dass die Trennung von Staat und Kirche endlich umgesetzt wird ; wie es unsere Verfassung vor sieht !!
    Der Kirchenstaatsvertrag ist auf das Naziregieme zurückzuführen , Hitler hatte sich damals mit den Kirchen darauf geeinigt ! Man muss sich das mal vorstellen, die Kirchen profitieren bis heute , von einem Vertrag mit den Nazis !! Diese Heuchler sind unerträglich !
    Tretet aus aus diesem nazistaazsrecjtlichen Verein und erhöht Euch selbst Euer Gehalt ! Das bedeutet monatlich etwa 10% der Lohnsteuer habt Ihr dann mehr ! Einfach zum Amt der Gemeinde/ Städte gehen und ein Autrittsformular ausfüllen und unterschreiben … fertig !!
    Die AfD sollte zudem diesn Nazi -Staatsvertrag offen im BT ansprechen und endlich die Trennung von Staat und Kirche ansprechen/fordern !!

  70. Ja, AfD! So mag ich euch. Steigt diesen scheinheiligen Pak ordentlich auf die Füße.

  71. Trennung von Kirche und Staat wie in der Ostzone
    wäre die Lösung gewesen.
    Jetzt gehe ich nicht mehr in die Kirche, weil ich
    kein Moslem werden will.

    So weit ist es jetzt gekommen.

  72. Das Deutsche Volk sollte von den Kirchen die Rückzahlung der widerrechtlich gegebenen Bespaßungskosten für die illegalen Invasoren verlangen. Da wäre es aber mit ein paar lächerlichen Milliönchen nicht getan!

  73. OT

    Am 28. Juni bis 3. Juli jährt sich der „Selbstmord“ von Richterin Heisig.

    Die NZZ schrieb dazu: „… Von Oberstaatsanwalt Andreas Behm hätten wir an der Gedenkveranstaltung gern Näheres über Kirsten Heisigs Selbstmord im Tegeler Forst erfahren, dessen Umstände so fragwürdig sind, dass sich der Verdacht eines vertuschten Mordes nicht aus der Öffentlichkeit entfernen lässt. Behm aber, nach der Diskussion direkt angesprochen, schliesst «Fremdverschulden» rigoros aus, hält den Freitod für erwiesen und erachtet weiteres Nachbohren für pietätlos. Meine Frage, ob nichtöffentliche Ermittlungsakten auf Antrag einsehbar seien, verneinte er mit den Worten: «In diesem Fall gewiss nicht.»“

    https://www.nzz.ch/erbe_einer_richterin-1.7560426https://www.nzz.ch/erbe_einer_richterin-1.7560426

    Jedem steht frei, sich selbst ein Bild zu machen von dem Ort der Selbsttötung (???).

    Meine Quellen sagen:
    Die Koordinaten der Auffindestelle sind

    52°35’55.2″N 13°14’50.1″E
    52.598661, 13.247246 leider nur auf ca 30 Meter genau.
    Der Baum ist seitdem sehr gewachsen, an Umfang und Höhe. Gekennzeichnet mit R.I.P. K.H.
    Das Auto stand ca
    An der Schneise 10-18
    13503 Berlin

    Vielleicht macht jemand mal einen Gedenkspaziergang, am kommenden Wochenende? Jeder für sich – und doch gemeinsam?

    Wir sollten unsere Helden ehren!

    Wann ist eigentlich Ulfkottes Todestag?

  74. Wer es noch nicht begriffen hat: Mit Ausnahme der Gemeinden, die der geistlichen Gemeindeerneuerung (GGE) angehören, sind die ganzen EKD-Leute und vor allem die Führung, keine Christen, sondern widerliche Heuchler. Sie haben weder Jesus noch die Bibel als Maßstab, egal ob Säuglingsmord oder Hinterladerehe, da sind sie immer vorneweg. sie haben nichts verstanden. Jesus setzte sich seinerzeit mit den von der Gesellschaft damals als übelste Zeitgenossen an einen Tisch, sprach mit den Zöllner, aber die Heuchler bezeichnete er als Sclangenbrut, also Kinder Satans. Genau das ist die EKD heute, sie verführt die Gläubigen zum Abfall. Was ist da passiert? Die Teufelsbritannien der ’68er hat damals die Kirchen als reaktionär gehaßt, deswegen würde auch hier der „Marsch durch die Instanzen“ durchgeführt. wie die einstigen Volksparteien würden sie wie von einem Krebsgeschwür von innen befallen und zersetzt. es bleibt eine tote Hülle. Christen findet man heute in Freikirchen, weder in der EKD noch bei den protzenden Kinderschändern.

  75. … es sollte eine Petition gestartet werden, mit der die Finanzierung von Religionsgemeinschaften durch Steuergelder unterbindet. Und die Diakonischen Werke dürfen nur dann unterstützt werden, wenn sich die Kirchen dem deutschen Arbeitsrecht unterwerfen!
    Ich protestiere, dass ich mit meinen abgepressten Steuergeldern und Abgaben, mir fremde und gegenüber meiner Lebenseinstellung abweisenden Kirchen oder Religionsgemeinschaften, mitfinanziere!!!!!
    Ich protestiere, dass mit meinen Steuergeldern, gesetzwidrig parteipolitische Werbung und antidemokratische Tendenzen unterstützt werden!!

  76. Daher brauchen wir in D eine
    Klagewelle und Schadensersatzklagen gegen alle Hetzer wie : Steuerfinanzierte Kirche ,
    GEZ ,
    Pauschal-Hetzer wie Kleindarsteller ( Comedy)
    Veranstalter und Gastronomiebetreiber , die Deutschen Bürger Hausverbote oder Platzverweise erteilen , wie z.B. Schulen und Kitas etc.

    Die AfD ist eine demokratisch gewählte Partei und somit ist mit ihr genau so umzugehen wie mit allen anderen Parteien auch.

  77. DumSpiroSpero 24. Juni 2019 at 09:13
    OT: Wo ist Jeanette?

    Xxxxxxxxxx

    Zum Glück nicht hier.

  78. Vielen Dank AfD! Solche Meldungen höre und lese ich nur zu gerne.
    Die Kirchenheuchler sollen ihre Anti-AfD-Propaganda selber zahlen. Eine Rückzahlung der staatlichen Subventionen ist unbedingt erforderlich. AfD, bitte dran bleiben!

  79. Petr Bystron hat insoweit recht.
    Leider verkennt er aber die Lebensgefahr, in die er sich begibt, im Moment, da er gegen die Jesuiten aufbegehrt-

  80. Öffentlich Wasser predigen und heimlich Wein saufen.Sexueller Missbrauch in den Kirchen keine öffentliche Aufarbeitung und Konsequenzen für Täter. Feiern und gegen Andersdenkende hetzen geht vor. Keiner der Grünen, SPD und Linken distanziert öffentlich gegen den Missbrauch an Kindern in der Kirche und fordert öffentliche Aufklärung. Das Schweigen dieser Parteien ist als hingenommen zu bewerten, da reicht auch nicht eine Kerze zu spenden und ein Gebet zu sprechen.

  81. früher war ich (relativ) gern auf dem kirchentag…2013 war der letzte., der mir schon skurill vorkam.

    letzte woche war ich wegen anderer dinge in dortmund, man hätte mir schon eine karte schenken müssen um die veranstaltungen zu besuchen

  82. verwoehntes muttersoehnchen 23. Juni 2019 at 22:35
    Mein Austritt aus dieser Kirche ist nicht mehr weit.
    Meinen Glauben an den gütigen Gott lasse ich mir aber deswegen nicht nehmen.
    ———————–

    Habe ich schon seit 30 Jahren hinter mir. Motto: Kein Geld für diese hetzenden Pfaffen die mit Ihrer Gutmenschenhetze schuld sind am Tod vieler unschuldigen Daniels und Michaelas.

  83. “ Penner 24. Juni 2019 at 04:57
    Es wird Zeit, dass die Trennung von Staat und Kirche endlich umgesetzt wird ; wie es unsere Verfassung vor sieht !!
    Der Kirchenstaatsvertrag ist auf das Naziregieme zurückzuführen“
    ————————————
    Das ist bereits dem Napoleon, also dem „echten“ Franzosenzwerg vom Anfang des 19. Jahrhunderts zu verdanken. Schuldig zwar die N, aber nicht wirklich an Allem 😉

  84. Nach den Gewerkschaften, den Schulen, den Universitäten und den GEZ-Medien sind nun auch die Kirchen komplett Links-Verseucht.

    Es sieht so aus, als wenn man eine Menge Geld sparen kann.
    Außer bei der Zwangsbeglückung durch die GEZ-Sender

  85. Das Geld, welches man bei den Gewerkschaften, den linken Schulen, den linken Universitäten und den Kirchen spart, kann man der AfD geben.

    Die machen etwas daraus.
    Jede Spende wird im deutschen Parteiengesetz mehrfach vom Begünstigten vergütet

Comments are closed.