Alexa weiß, was gut für Sie ist.

Von MANFRED ROUHS | Keine Frage, das intelligente Zuhause („Smarthome“) ist im Kommen. Per Sprachsteuerung das Licht oder den Fernseher einschalten, die Jalousien rauf- und runterfahren, Musik abspielen oder Erinnerungen einrichten – das kann praktisch sein, daran gewöhnt man sich.

Aber zwei Meldungen irritieren:

Die Innenminister von Bund und Ländern haben Möglichkeiten eines staatlichen Zugriffs auf die Aufzeichnungen von Alexa & Co. beraten. Erstmal nur zur Verbrechensbekämpfung, versteht sich.

Und Amazon hat im Januar 2019 in den USA ein Patent für eine Funktion angemeldet, die es dem System erlaubt, Befehle auch dann auszuführen, wenn das Aktivierungswort „Alexa“ erst am Ende eines Satzes gesprochen wird. „Schalte den Fernseher ein, Alexa“ – das würde mit diesem schönen neuen Patent funktionieren.

Alexa lauert ununterbrochen, 24 Stunden am Tag. Und alles, was Sie in Hörweite von Alexa sagen, kann gegen Sie verwendet werden.

Sie wissen sicher, was Alexa und E.T. gemeinsam haben? Beide telefonieren nach Hause. Alexa forscht ständig Ihre Gewohnheiten aus, und wenn Sie online gehen, werden Ihnen auf der Basis dieser Daten ganz tolle Kaufangebote gemacht und praktischerweise auch gleich die zugehörigen Links zum Amazon-Shop vor die Nase gehalten. Das geschieht nur zu Ihrem Besten, versteht sich …

Auf mittlere Sicht wird das intelligente Zuhause Ihr Leben unweigerlich umkrempeln. Die Technik von morgen misst im Vorbeigehen Ihren Blutdruck und Ihren Blutzuckerspiegel, erstellt danach eine auf Ihre körperlichen Bedürfnisse abgestimmte Menüauswahl und bereitet die von Ihnen gewünschten Speisen auch gleich zu. Das System weist Sie höflich zurecht, falls sie zu lange körperlich inaktiv sind, so wie ein guter Ehepartner. Und wenn sie brav sind und nicht heimlich eine Kiste Bier und Würste am System vorbei schleusen, werden Sie nie wieder fett und leben ausgewogen und gesund. Bitte sehen Sie sich unter diesem Gesichtspunkt mal genau auf der Straße um: Für etwa die Hälfte der Bevölkerung wäre diese Art der Erziehung genau das Richtige. Ganz zu schweigen von der damit einhergehenden Entlastung für die Krankenkassen.

Aber bis hierfür alle erforderlichen Spielregeln erarbeitet worden sind, fließt viel Wasser durch den Hudson River am Konzernsitz von Amazon in New York. Und für das, was dort entschieden wird, spielen die regionalen Gesetze der Eingeborenen außerhalb der USA selbstverständlich keine Rolle.

Alexa ist wie eine verschlagene Frau: Ihre Stimme suggeriert Zuneigung und Hilfsbereitschaft – aber in Wahrheit ist sie nur auf Ihr Geld aus. Alexa ist der Spion, der Sie niemals lieben wird.

Ein Trottel, wer sich den selbst ins Haus holt und dafür auch noch bezahlt!

image_pdfimage_print

 

85 KOMMENTARE

  1. Man sollte solche Geräte nicht verwenden. Das Handy gehört in die Mikrowelle und nicht in die Jackentasche. Für das Internet kann man besser Linux verwenden. Für Windows mindestens aber ccleaner und immer auch schön den auch den freie Speicher (+MFT) löschen. Am besten Sicherheitssoftware von den Russen. Mit den Amerikaner stecken die unseren einer Decke. Niemals ohne VPN ins Internet. Mails vielleicht in der Schweiz ablegen (protonmail)…

  2. Von den heutigen technischen Möglichkeiten konnte die Stasi nicht mal träumen.
    Da mußte man sich noch auf den Dachboden setzen (Das Leben der Anderen, Film)
    oder
    sich dem Grundstück nähern (Merkel – Havemann):

    Merkel gegen Freigabe von Foto aus Stasi-Akte
    https://www.spiegel.de/spiegel/vorab/a-377389.html (2005)

    MERKEL IN DER DDR :
    Was ist dran an „IM Erika“?
    VON HUBERTUS KNABE -AKTUALISIERT AM 11.06.2019-06:48

    https://www.faz.net/2.2574/im-erika-was-ist-dran-an-den-stasi-geruechten-um-angela-merkel-16230110.html

    Leider Bezahlartikel

  3. „Alexa ist wie eine verschlagene Frau: Ihre Stimme suggeriert Zuneigung und Hilfsbereitschaft – aber in Wahrheit ist sie nur auf Ihr Geld aus.“

    Immer diese Nutten aber auch.

  4. Ich lach‘ mich schlapp, schon mal was von smartphones gehört? Du bist 25Std. vollüberwacht! Jederzeit wird mitgehört und mitgeschnitten. Andere ’smarte‘ Geräte runden das Bild nur noch ab, Alexa lachhaft. Alles schon erledigt, Gesichtsscan am Geldautomaten, Fingerprint am tablet, Stimme, na ? Richtig, 1 setzen.

  5. Solche schwarz/weiß Empfehlungen sind doch was für Trottel. Viel besser wäre zu wissen, was denn Alexa, Smartphomes etc. denn zurück zu ihrem Entwicker senden und wie man das den eigenen Bedürfnissen an Privatsphäre anpassen kann. Also welche Einstellungen sind vorhanden und wie muss die konfigurieren, dass eben die Daten, die gesendet werden für Google, Amazon, Apple die NSA die CIA oder die deutsche Polizei nutzlos werden.
    Auch auf Smartphones lassen sich Daten, die verräterisch sind löschen, bzw. gar nicht erst erwähnen. Man sollte immer im Hinterkopf behalten: sobald man jemanden etwas für sich erledigen lässt übergibt man dieser technik oder Person auch ein Stück Macht, Einfluss und Ürivatsphäre über das eigene Leben.

  6. Aufgrund jahrelanger Erfahrungen im IT-Bereich weiß ich, dass es technische Alternativen gibt, die eben nicht ausgehorcht werden können, solange keine Zahlungstransaktionen damit stattfinden.
    Die elektronischen Zahlungen sorgen für die größte Freigabe an Daten, aber so richtig!
    Dessen muss man sich stets bewusst sein.

    Nur mal so: Warum dauern Lastschriftverfahren so lange? Wer‘s nicht weiß, kann ja mal duckduckgoen.

  7. OT

    Chemnitz 2.0

    Zusammenrottung in Dessau geplant

    AfD plant Kundgebung auf dem Marktplatz in Dessau
    Derweil hat der Bundestagsabgeordnete und Stadtrat Andreas Mrosek (AfD) für den kommenden Montag eine Kundgebung unter dem Motto „Schützt unsere Frauen und Kinder“ auf dem Dessauer Marktplatz angemeldet. Zwischen 18.30 und 19.30 Uhr sollen dort auch Andreas Kalbitz und Martin Reichardt sprechen.(…)

    https://www.mz-web.de/dessau-rosslau/nach-missbrauch-in-rosslau-politiker-zeigen-sich-betroffen—afd-plant-kundgebung-32694408

  8. Leidet ihr auch so unter den „wochenlangen Dürreperioden und Trockenzeiten“, vor dem uns die Mainstream-Medien noch im April histerisch gewarnt haben? Heiße Dürre so weit das Auge reicht. Der Mai mit seinen gefühlt 12 Grad, der Juni mit Regen alle zwei Tage. Sattes Grün auf Feldern und Parks.

    Hat sich Greta T. bei ihren Klimamodellen etwa verrechnet?!

  9. Ich bezahle, wenn es irgendwie geht immer in bar.
    Der schlimmste Satz von Freunden und Bekannten zur Abschaffung des Bargeldes:“ Mir wäre das egal ich zahl eh alles mit Karte.“

    Kopf ? Tisch

  10. @ Iche 13. Juni 2019 at 17:55

    Dank Appel-Pay geht es schwer. Die nutzen das doch alle gern.

  11. Wer sich so ein Mikrophon in die Bude stellt, hat nicht mehr alle Latten am Zaun.

    Alexa kann auch Ihre Gesinnung erkunden, feststellen, ob sie politische Defizite haben. Alexa wird Ihnen auf den richtigen Weg helfen!!!

    Nur ein Idiot installiert sich so ein Selbst – Unterdrückungsinstrument.

  12. wer so dämlich ist, sich diese Abhörwanzen, wie Alexa, smarten Kühlschrank und Toaster etc. freiwillig (selber zahlen natürlich) in die persönliche Umgebung zu setzen, dem kann man möglicherweise nicht mehr helfen. „ich hab doch nichts zu verbergen…“.
    Vollgesteuerte Mainstream-Idioten lassen sich einfach gläsern.

  13. Viele Dank für Tip,
    mach isch jezz wie bei Frau,
    Decke drübba und ruhe is
    und böse Clanchef muss auch nix machen
    freundliche Hackfresse…

    Also ganz so doof sind die OK´s dann wohl auch nicht,
    vor allem,wo es nun bekannt ist, allerdings muss ich ehrlich
    zugeben,daß ich nicht damit gerechnet hätte,bis zum entsprechenden
    Zeitungsartikel, ja auch die lügen manchmal nicht,daß Amazon,natürlich
    nur aus Gründen, der Sprachverbesserung,mal mithört,
    nun gut, ich hab das Ding ins Schlafzimmer getragen, bisken Spass
    bei der Arbeit muss auch für die Amazonsklaven sein!
    Und Alexa hat mir dann glatt unaufgefordert,ne fette Packung Viagra geschickt,
    wahrscheinlich vor lauter Mitleid, aber lassen wir das,das wäre ein anderes Thema…

  14. OT
    Leichen pflastern Mehrkills Weg:

    https://blog.halle-leaks.de/2019/06/neugraben-merkels-leichenberg-waechst/

    NACH GROSSEINSATZ IM HAMBURGER STADTTEIL NEUGRABEN
    Polizei findet getötete Frau (36) in Waldgebiet
    (…)
    Auf dem Boden der Kneipe fand die Polizei eine Blutlache. Doch es gab keine Hinweise auf ein mutmaßliches Opfer – das war verschwunden!
    (…)
    Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen befand sich der aus dem Libanon stammende Tatverdächtige mit dem späteren Opfer alleine in einer Gaststätte. Nach einem Streit kam es einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen beiden, in deren Verlauf die 36-Jährige durch Gewalteinwirkung verstarb. Aus Angst vor Entdeckung soll der Mann den Leichnam vom Tatort weggeschafft haben.

    https://www.bild.de/regional/hamburg/hamburg-aktuell/nach-grosseinsatz-in-neugraben-polizei-findet-getoetete-frau-36-62591522.bild.html

  15. Wer soll das denn alles abhören, bewerten, analysieren? Vielleicht so hochinteressante Whatsapp-Nachrichten, wie „Ich bin in einer 1/2 Stunde da. Was gibt es zu Essen?“ „Fußballspiel wird auch auf ARD übertragen.“ „Und sonst alles klar?“ usw. usw.

    Bei Alexa wird es in etwa genauso sein. Licht an, Licht aus. Spiel mir das Lied xyz, Wie wird das Wetter morgen? Wie lange hat die Tankstelle XY auf? usw. usw.

  16. So…wie schon von mir in einem anderen Faden geschrieben, ist folgendes eingetreten:

    Neueste Umfrage Sachsen(INSA): Die Grünen(verdreifachen sich!) kannibalisieren weiterhin die Schariapartei, die dort bald das Projekt U 5% erfolgreich abgeschlossen haben wird. Auch die CDU wird von den Grünen angefressen(Die Schwarzen halbieren sich fast, von 39,4 auf 24%!).

    Und nun das Highlight: Die AfD ist nun die stärkste Kraft in Sachsen:

    http://www.wahlrecht.de/umfragen/landtage/sachsen.htm

    Zum Glück haben die Linksradikalen keine faktische Mehrheit in Sachsen. Um die AfD auszuhebeln wird es aber ungutes Bündnis geben müssen, z.B. CDU/SPD/Güne/FDP.
    Besonders lustig wird das für die Sachsen nicht werden, wobei doch eine Koalition CDU/AfD der absolute Primus wäre.

  17. @ Iche 13. Juni 2019 at 17:55
    d’accord
    wenn man mit Windows arbeitet, so ist es, wie einmal ein echter IT-Experte formulierte, „wie wenn man sich nachts auf die Autobahn stellt und hofft, daß dann nichts passiert“.
    Es gibt mit Linux relativ sichere Alternativen (kostenlos im Download und immer aktuelliserbar).
    Der Bundestag hat ebenfalls Windows als Betriebssystem, daher wurden sie auch so dermaßen vorgeführt.
    Wenigstens ist dieser Schlamassel richtig teuer (Steuergeld) und der minderbegabte BT- Abgeordnetenfuzzi kann seine seit 1987 gewohnten Klicks an derselben Stelle machen, ohne sich jemals an modernere Anwendungen heranwagen zu müssen.
    Das ist offenbar das Aushängeschild unserer Pseudo-Elite.

  18. @ Valis65 13. Juni 2019 at 18:24

    Im Osten ist die AFD recht stark. Doch sie sollte sich nicht auf den Lorbeeren ausruhen. Es gibt ja noch viel zu tun im Land. Probleme sind leider nicht weniger geworden.

  19. @ Kassandra_56 13. Juni 2019 at 18:28

    Apple benutzen Leute, die für richtige Technik zu dumm sind. Linux ist was für Experten. Windows eben zwischen beiden.

  20. Kassandra_56 13. Juni 2019 at 18:06
    wer so dämlich ist, sich diese Abhörwanzen, wie Alexa, smarten Kühlschrank und Toaster etc. freiwillig (selber zahlen natürlich) in die persönliche Umgebung zu setzen, dem kann man möglicherweise nicht mehr helfen. „ich hab doch nichts zu verbergen…“.
    Vollgesteuerte Mainstream-Idioten lassen sich einfach gläsern.

    Ich habe vor Jahren mal bei einer „LAN-Party“ zugesehen und war schockiert. Wirklich gesund sahen die Teilnehmer alle nicht aus. Inzwischen wird mit aufgesetzten VR-Brillen gespielt, so dass man noch intensiver und „reeller“ in Virtuelle Scheinwelten eintaucht. Das „Beste“ daran: Ein Ende ist noch lange nicht in Sicht.
    _________________

    „Futureworld – Das Land von Übermorgen“ wird wohl schneller real, als wir uns das überhaupt vorstellen können

  21. … Alexa lauert ununterbrochen, 24 Stunden am Tag. Und alles, was Sie in Hörweite von Alexa sagen, kann gegen Sie verwendet werden….

    möchte mal wissen, ob “ Alexa “ mit dem Befehl … “ Alexa “ übersetz mir alles was gleich gesagt wird ins deutsche … auch simultan übersetzen könnte,
    dann wüsste man ja im Ernstfall als deutscher Normalbürger schon lange vor einer Straftat was uns diese dringend benötigt stets fleißig arbeitenden Alleskönner und fremdländischen Sympathieträger aus dem arabischen, dem syrischen, den afghanischen oder afrikanischen Sprachraum einen als Deutschen Ungläubigen antun werden

  22. https://www.bild.de/regional/muenchen/muenchen-aktuell/augsburg-afghanen-sollen-deutsche-schuelerin-vergewaltigt-haben-62600444.bild.html

    Nettes Bild mit Anzug und Schlips und Kragen vor Gericht.
    Und die Haare schön.
    Dafür gab es dann 1 Jahr und 8 Monate auf Bewährung.
    Vermutlich noch Haftentschädigung für die Untersuchungshaft.
    Und das für Vergewaltigung einer 15-jährigen mit Körperverletzung.

    Wer mit Flüchtlingen ins Asylheim geht und mit denen einen Joint raucht, braucht sich natürlich nicht über eine Vergewaltigung zu wundern.
    An der vorsätzlichen Tat ändert dieses naive Verhalten aber auch nichts.
    Ich verstehe die Rechtsprechung nicht mehr!!
    Der Täter bleibt im Land und ist auf freiem Fuss!!

    10 Jahre Knast in Afghanistan wäre im Namen des Volkes gesprochen.

  23. Stan Kubrick rotiert im Grab, dass sie seinen HAL 3000 einer Geschlechtsumwandlung unterzogen haben.

  24. Stan Kubrick rotiert im Grab, dass sie seinen HAL 9000 einer Geschlechtsumwandlung unterzogen haben.

  25. Haremhab 13. Juni 2019 at 18:33
    @ Kassandra_56 13. Juni 2019 at 18:28

    Apple benutzen Leute, die für richtige Technik zu dumm sind. Linux ist was für Experten. Windows eben zwischen beiden.

    Apple anonymisiert generell die Daten des Rechners im Netz (was u.a. zum Streit mit dem FBI führte), während Windows in älteren Versionen zum Teil das komplette DNS unverschlüsselt durch das Internet versendete – was zur Folge hatte, dass man sich mit einem Windows Rechner bereits nach drei Minuten die erste Schadsoftware einfangen konnte, sobald man mit dem Rechner ins Internet ging.
    Daher ist Windows im professionellen Bereich für Firmen wie Cisco und Fortigate wie eine Lizenz zum Gelddrucken, da Windows einen enormen Bedarf an IT-Sicherheit verursacht.

  26. Die Nahost-Reise unseres Außenminis zeigt erste Erfolge.
    Angriffe auf zwei Tanker im Golf.
    Verhöhnung von Maas in der iranischen Presse als arrogant und machtlos mit A.H.-Bärtchen und Armbinde.
    Siehe Video von Tim Kellner.
    Maasi ist ein noch besserer Außenmini als der Steinmeier.

  27. Haremhab 13. Juni 2019 at 18:39

    „Die jüdische Autorin Orit Arfa zu Gast bei der AfD: „Was für ein schönes Land Deutschland doch ist!““

    Noch ist Deutschland ein schönes Land. Aber leider tut die SPD alles um Deutschland und das deutsche Volk in den Untergang zu reißen. Hierzu müssen wir uns nur den Umgang der SPD mit dem politischen Islam anschauen. Überall hofieren sie den politischen Islam und bringen Vertreter des politischen Islam in hohe Partei-/Staatsposten. Syran Atas wartn davor.

    Frauenrechtlerin Seyran Ate? warnt: Der politische Islam übernimmt Deutschland

    https://deutsch.rt.com/inland/89139-seyran-ates-politische-islam-ubernimmt/

    und warum macht die SPD dies. Sie will dadurch, dass sie den legalistischen Islamisten immer mehr Raum zur Errichtung eines islamischen Staates gibt verhindern, dass islamischen Terroristen Terroranschläge verüben um so einen islamischen Schariastaat zu erzwingen. Im Endeffekt bekommen wir dank der SPD so oder so einen islamischen Staat BRD. Die SPD will nur islamische Terroranschläge verhindern weil dies ja die Deutschen beunruhigen würde, und damit die Islamisierung/Multikultikulti ungehindert noch viele Jahre weiter ausbreiten können bevor die Deutschen dann zu spät aufwachen.

    Wichtiges Video. Unbedingt anschauen!

    Peter Weber – sehr bedenklicher Vortrag von Frau Ingrid Herrmann Marshall, SPD Mitglied

    wie gesagt schaut euch das Video unbedingt an, unglaublich was da im verborgenen mit dem Islam zusammenarbeitet. Die SPD verrät uns an den (politischen) Islam.

    Siehe dieses kurze Video hier ab Minute 1:
    https://www.youtube.com/watch?v=1ikh0DrCrKk

  28. Alexa hat wenigstens keine zwei hochauflösenden Kameras, wie fast jedes Tablet und Smartphon, das dank Freisprechfunktion auch noch ein hochempfindliches Mikrofon hat. Google und Apple sind sicher nicht diskreter als Amazon. Die Angst vor Alexa kommt zu spät.

  29. ALEXA:

    „Steige in den vor deiner Tür stehenden schwarzen Van, zur Klärung eines Sachverhaltes…“

  30. Alexa ist wie eine verschlagene Frau: Ihre Stimme suggeriert Zuneigung und Hilfsbereitschaft – aber in Wahrheit ist sie nur auf Ihr Geld aus. Alexa ist der Spion, der Sie niemals lieben wird.

    Wir gehirnamputierten Westdeutschen sind auf ein Smarthome eben angewiesen. Wir wären sonst ohne fremde Hilfe daheim nicht überlebensfähig. Pflegedienste sind teuer.

    Ganz abgesehen davon macht sich verdächtig, wer Alexa noch nicht zuhause hat.

  31. „…und bereitet die von Ihnen gewünschten Speisen auch gleich zu“ – falls Alexa einmal Worte wie AfD, Pegida, Umvolkung, Volksaustausch etc. hören sollte, sind diese Speisen sogar mit schmackhaftem, rotem Granulat dekoriert, für welches die Merkelregierung gerne die Kosten übernimmt.

  32. VivaEspaña 13. Juni 2019 at 19:00

    Der Sprit ist auch gleich 10 Cent teurer geworden.

  33. @ Haremhab 13. Juni 2019 at 18:33
    falsch! „Linux nur für Experten“.
    Lade doch einfach mal so ein System wie z. B. Kubuntu auf eine DVD und installiere es zusätzlich auf einer freigeräumten Partition auf Deiner Festplatte. Dein altes Windows bleibt noch im Boot-Menü anwählbar.
    Dein Linux kannst Du Dir (ich bevorzuge KDE) nahezu beliebig einrichten.
    Du hast kostenlosen Zugriff auf ca. 60.000 Programmpakete (manche davon extrem gut), die Du unter Windows teuer bezahlen müßtest.
    Weitere sehr gute Syteme sind MINT und openSuSE Leap.
    Downloads alle leicht zu finden im net.
    Zur Umpartionierung kann man gut „gparted“ verwenden (löschen, verschieben, vergrößern, verkleinern, neuanlegen).
    Übrigens:
    -Archive Linux ist eher für Profis
    -Mint, Kubuntu, LEAP sind alle sehr gut, doch nach persönlichem Geschmack und Anforderung zu wählen.
    Einige andere Distributionen werden in diversen Medien als „Sieger“ empfohlen, obwohl diese mich (nach endlosen Tests) überhaupt nicht beeindrucken.
    Offenbar werden diese Distributionen nur zu dem Zweck empfohlen, den Anwender so irre zu machen, daß er garantiert bei Microsoft bleibt.
    Ich benutze seit über 15 Jahren Linux und hatte niemals die mörderischen und kostenintensiven Windows-Probleme.

  34. VivaEspaña 13. Juni 2019 at 18:00

    OT

    Chemnitz 2.0

    Zusammenrottung in Dessau geplant

    AfD plant Kundgebung auf dem Marktplatz in Dessau
    Derweil hat der Bundestagsabgeordnete und Stadtrat Andreas Mrosek (AfD) für den kommenden Montag eine Kundgebung unter dem Motto „Schützt unsere Frauen und Kinder“ auf dem Dessauer Marktplatz angemeldet. Zwischen 18.30 und 19.30 Uhr sollen dort auch Andreas Kalbitz und Martin Reichardt sprechen.(…)

    [..]
    ______________________________

    Diese Armseligen merken gar nicht, wie dieses herzlose und deutschlandfeindliche Schweigen und vertuschen, die Bevölkerung nur noch weiter aufwachen und zornig werden läßt…

    Dann lasst ES doch endlich krachen, die können doch überhaupt nix…Selbst Ihren eingeplanten Bürgerkrieg, (den Sie seit Chemnitz versuchen durch übelsten Schandurteile und Kuschel -Wegschaujustiz zum laufen zu bringen), werden die vergeigen! DIE KÖNNEN NIX!!!

  35. In der Kuffnuckenhilfe tummeln sich viel Fette und Untervögelte, Männlein und mehr Weiber,
    ehrenamtlich und lassen es sich am Körper wieder gutmachen.
    Oft gibt es als Bonus Tripper, Syphilis, hepatitis, Läuse, Tbc, Krätze oder HIV… dazu

  36. Ein paar Tipps …

    …. alles was zu Hause nach draußen funkt, raus! Schaltet zwei Router in Reihe. Seid ihr bei O2, VF u. Co, dann nachts eine Zeitschaltuhr an das Endgerät und zw. 0 und 6 Uhr alles aus. In den Routern die MAC-Adressenkontrolle und statische IP einschalten. Checkt regelmäßig mit dem Port Explorer von Diamonds, wer eure Port´s abhorcht.

    Wider der Stasi!

  37. Die heutige SED freut sich über Alexa. Da braucht die Stasi nicht einmal mehr in deine Wohnung einbrechen um Mikrofone zu setzen.
    Eine auromatische Sprachwuswertung inklusive.
    1984 in Reinkultur

  38. schon gehört

    OT,-….Meldung vom 13.06.19 – 14:48

    Begrapscht und niedergeprügelt: Münchnerin (28) bei Attacke am Stachus schwer verletzt

    Auf offener Straße ist eine 28-jährige Frau am Pfingstmontagmorgen zunächst belästigt und dann brutal niedergeschlagen worden – vor den Augen einer Polizeistreife, die die Täter sofort festgenommen hat.
    München – Ihre Nase ist dick angeschwollen, der Fuß bandagiert, der Körper übersät mit Prellungen. Unter Schmerzen setzt sich Fulya … ( *Name kommt aus dem türkischen und bedeutet die Narzisse ) P. (28) im Krankenbett auf. „Zwei Männer haben mich brutal zusammengeschlagen“, berichtet sie. Was sie erzählt, schien bisher in München kaum vorstellbar. Mitten in München: Männer begrapschen Frau und schlagen auf Begleiterin ein Pfingstsonntag, 9 Uhr morgens: Fulya … ( *Name kommt aus dem türkischen und bedeutet die Narzisse ) P. ist mit zwei Freundinnen und ihrer Schwester am Stachus unterwegs. In der Nacht zuvor haben die Frauen in Discos gefeiert. Nun suchen sie nach einem Café, um zu frühstücken. Da kommen ihnen plötzlich zwei Männer entgegen. „Einer hat meiner Schwester sofort an den Busen gefasst“, sagt Fulya … ( *Name kommt aus dem türkischen und bedeutet die Narzisse ) P. „Ich habe ihn gefragt, was das soll. Da schlug er mich mit der Faust ins Gesicht.“ Ein Wortgefecht entsteht, die junge Frau versucht sich zu wehren. Doch die beiden Männer werden immer brutaler. „Sie schlugen gemeinsam auf mich …Fulya… ( *Name kommt aus dem türkischen und bedeutet die Narzisse ) ein, ich…Fulya…… ( *Name kommt aus dem türkishen und bedeutet die Narzisse ) fiel zu Boden“, berichtet die AfD hassende Unternehmerin. „Einer schlug mir…Fulya … ( *Name kommt aus dem türkischen und bedeutet die Narzisse ) noch seine Bierflasche auf den Kopf.“ Blutüberströmt sackt die 28-Jährige zu Boden. Ihre Freundinnen rufen die Antifa den Notarzt. Mit dem Handy halten die Frauen später die schweren Verletzungen fest, als Fulya … ( *Name kommt aus dem türkischen und bedeutet die Narzisse ) blutüberströmt im Sanka sitzt.Polizeistreife am Stachus beobachtet Übergriff und schreitet ein Glück im Unglück: Eine Polizeistreife am Stachus beobachtet den Übergriff und schreitet sofort ein. Noch am Tatort werden die Schläger (23 und 26 Jahre alt) festgenommen. „Wir ermitteln wegen einfacher und gefährlicher Körperverletzung sowie sexueller Belästigung“, sagt ein Polizeisprecher und bestätigt den Vorfall am Stachus.Schwerverletzt liegt Fulya … ( *Name kommt aus dem türkischen und bedeutet die Narzisse ) P. seit Sonntag in der Chirurgischen Klinik Nussbaumstraße. Diagnose: Mohamäd-Islam Schädelprellung, Nasenbeinbruch, Bänderriss im Sprunggelenk. Viel schlimmer aber: Durch die Schläge erlitt die Unternehmerin auch eine Einblutung in die Hirnhaut. Im schlimmsten Falle hätte diese Verletzung tödlich enden können. „Deswegen musste ich Fulya… ( *Name kommt aus dem türkischen und bedeutet die Narzisse ) zur Überwachung auch mehrere Tage stationär aufgenommen werden“, sagt die 28-Jährige.Münchnerin Fulya … ( *Name kommt aus dem türkischen und bedeutet die Narzisse ) P. will Selbstverteidigungskurs absolvieren, um sich in Zukunft zu schützenSchockiert ist Fulya … ( *Name kommt aus dem türkischen und bedeutet die Narzisse ) P. aber auch, weil sie völlig grundlos angegriffen wurde. „Die Attacke kam aus dem Nichts“, sagt sie. „Das ging alles sehr schnell. Und diese Typen hatten überhaupt keine Achtung vor Frauen.“ Gerade weil sie sich gegen das Grapschen gewehrt hatte, sei sie geschlagen worden.Mittlerweile hat Fulya … ( *Name kommt aus dem türkischen und bedeutet die Narzisse ) P. ihre Aussage bei der Polizei gemacht, wie auch ihre Schwester und die Freundinnen. „Ich hoffe, die Schläger werden vor Gericht gestellt und erhalten eine harte Strafe.“ Um sich zukünftig besser wehren zu können, will die junge Frau einen Selbstverteidigungskurs absolvieren. „Damit mir so etwas hoffentlich nie wieder passiert“, sagt sie. https://www.tz.de/muenchen/stadt/altstadt-lehel-ort43327/muenchen-frau-am-stachus-begrapscht-und-niedergepruegelt-schwere-verletzung-12396089.html

  39. Ich sehe nicht, daß man „Alexa & Co.“ bräuchte. Mit diesen und anderen elektronischen Spitzeln wird man selbst zum gläsernen Objekt. Genau dazu sind sie letztlich da. Daß das Begehrlichkeiten nicht nur in der Werbebranche, sondern auch bei den üblichen Vaterlandsauflösern weckt, liegt auf der Hand. Diese Dinge machen unbemerkt und auf Kosten ihrer die Bequemlichkeit liebenden Opfer das, wozu die DDR-Stasi und wohl auch gewisse westliche Pendants noch einen immensen Personal- und Zeitaufwand benötigt hatten oder benötigen. Ich sage: Kauft so etwas nicht oder legt bestimmte Funktionen bei z. B. Fernsehern still, wenn nicht anders möglich.

  40. Man kann genau genommen heute nicht mal mehr telefonieren, ohne daß der Feind mithört. Seit es die IP-Telefonie gibt – diese wurde uns allein zu solchen Zwecken zwangsaufgedückt. Oft vermisse ich die Zeiten, als Telefone noch Wählscheiben hatten, die Vermittlungstechnik rein elektromechanisch ablief. Da konnten sich zwar auch durch Parallelschaltung auf die a/b-Adern welche aufschalten, was jedoch noch hörbar war, wenn es verdächtig knackte und die Lautstärke in die Knie ging.

  41. Matrixx12 13. Juni 2019 at 18:03

    Hat sich Greta T. bei ihren Klimamodellen etwa verrechnet?!

    Ungläubiger!
    Dank Gret’ls Einsatz wurde die Bedrohung überwunden. Amen!

  42. Made in Germany West 13. Juni 2019 at 18:22

    Wer soll das denn alles abhören, bewerten, analysieren? Vielleicht so hochinteressante Whatsapp-Nachrichten, wie „Ich bin in einer 1/2 Stunde da. Was gibt es zu Essen?“ „Fußballspiel wird auch auf ARD übertragen.“ „Und sonst alles klar?“ usw. usw.

    Bei Alexa wird es in etwa genauso sein. Licht an, Licht aus. Spiel mir das Lied xyz, Wie wird das Wetter morgen? Wie lange hat die Tankstelle XY auf? usw. usw.

    Genauso ist die Stasi stark geworden. Niemand traute ihr zu, daß sie so irrelevanter Mist interessieren könnte.
    Es werden auch nicht ständig alle überwacht. Aber wer durch irgendwas auf dem Schirm ist, zum Beispiel weil das omnipräsente blaue Auto der Polizei mit seiner Technik auf dem Dach bei Pegida meine biometrischen Daten erfaßt hat, und diese Autos stehen bei jeder Demo irgendwo, kann jeder sehr schnell mithilfe dieser für uns sinnlosen Daten durchleuchtet werden. Dafür gibt es mathematische Modelle, die durch Vernetzung aller Daten mehr über mich aussagen, als ich selbst im Lebenslauf schreiben könnte.
    Fernsehgewohnheiten, wie oft mache ich in welchem Zimmer das Licht an, welche Lebensmittel verwende ich, wie oft muß ich zu welchem Arzt, wen rufe ich häufig an, wer ruft mich an, welches Profil hat derjenige, ist derjenige vielleicht ohne mein Wissen als Sicherheitsrisiko eingestuft, bin ich also auch eins – Du glaubst nicht, was alles für wen wichtig sein kann.
    Man kann sich nicht vor allem schützen, aber vor vielem. Wenn jemand WhatsApp benutzt, weiß er (hoffentlich), daß seine Kontakte mit jeder Nachricht ausgelesen werden können, dafür hat er bei der Installation zugestimmt. Vernetzt mit den Kontakten der Empfänger ergibt sich ein Profil, das jedes Stasiherz hüpfen läßt.
    Ich höre häufig, „ich habe nichts zu verbergen“. Glücklich sind die Ahnungslosen!

  43. TV Tip(p)

    ARD 21:45

    Panorama.
    Wie umgehen mit der AfD, Schluss mit dem Verständnis.

    Der widerliche Hetzer und Kokser Fischer (Eintracht Frankfurt) kommt auch zu Wort.
    Ekelhaft.

  44. nicht die mama 13. Juni 2019 at 18:46

    Stan Kubrick rotiert im Grab, dass sie seinen HAL 3000 einer Geschlechtsumwandlung unterzogen haben.
    ———————————————————————————————————————
    ….nicht nur das, du hast ihm auch 6000 Gehirnzellen geklaut. Oder war das Absicht von dir, weil du einem weiblichen Computer die volle Lesitung nicht zutraust? 🙂

  45. An alle Linux „Experten“. Linux ist nicht sicherer als Zb. Windows. Linux Systeme werden viel weniger angegriffen weil Linux nutzen 1,7 % und 79,46 % nutzen Windows.

    https://de.statista.com/statistik/daten/studie/157902/umfrage/marktanteil-der-genutzten-betriebssysteme-weltweit-seit-2009/

    https://www.channelpartner.de/a/linux-server-werden-nicht-angegriffen,205281
    Böswillige Hacker greifen kaum noch Linux-Rechner an. Warum? Es lohnt sich einfach nicht: Nach Ansicht von Security-Experten ist mehr Geld heraus zu holen, wenn man Windows-Systeme angreift.

  46. VivaEspaña 13. Juni 2019 at 19:00
    Fairmann 13. Juni 2019 at 18:53

    („Die Nahost-Reise unseres Außenminis zeigt erste Erfolge.
    Angriffe auf zwei Tanker im Golf.(…)
    Torpedo?“)
    („Gestern noch hat der Konfirmandenanzug was von einem kleinen Ereignis gefaselt, welches einen Krieg auslösen könnte…“)
    ====
    Für die belesenen Kommentatoren hier:
    Golf von Tonkin 2.0 ?
    Sie triggern bewusst etwas mit einem „Angriff“ – so kommt auch mir das vor!

  47. Made in Germany West 13. Juni 2019 at 18:22

    Wer soll das denn alles abhören, bewerten, analysieren? Vielleicht so hochinteressante Whatsapp-Nachrichten, wie „Ich bin in einer 1/2 Stunde da. Was gibt es zu Essen?“ „Fußballspiel wird auch auf ARD übertragen.“ „Und sonst alles klar?“ usw. usw.

    Bei Alexa wird es in etwa genauso sein. Licht an, Licht aus. Spiel mir das Lied xyz, Wie wird das Wetter morgen? Wie lange hat die Tankstelle XY auf? usw. usw.

    Ausgewertet bzw. erstmal gespeichert wird das natürlich auf einem Rechner, automatisiert, wahrscheinlich mit Schlusselwortsuche.

    Solche Nachrichten sind erstmal total unineressant, stimmt.
    Aber wenn jede Mist-App umfangreiche Zugriffsrechte fordert und der unbedarfte Nutzer bei der Installation erstmal bei jeder der, wahrscheinlich sogar bewusst nervig gestalteten, nervigen Meldungen auf „akzeptieren, zuweisen, weiter“ klickt, dann hat ganz plötzlich sogar die Kochbuch-App den Zugriff auf den GPS-Sensor, die Kamera, das Mikrofon, auf die Kontakte und das Adressbuch.

    Mit Andoid ist es wie mit Windows: Nicht unbedacht auf bunte Feldchen klicken und im System nachsehen, welche App welche Rechte will, hat und ob sie diese Rechte wirklich braucht.

    Und es gibt im Android die Möglichkeit nachzusehen, welche App wieviele Daten ins Netz geschickt hat, wenn also die nie genutzte Kochbuch-App fleissig nach Hause telefoniert, dann sollte man sich überlegen, ob man nicht doch wieder Kochbücher aus Papier benutzen sollte.
    😉 :mrgreen:

  48. Smile 13. Juni 2019 at 20:47

    VivaEspaña 13. Juni 2019 at 19:00
    Fairmann 13. Juni 2019 at 18:53

    („Die Nahost-Reise unseres Außenminis zeigt erste Erfolge.
    Angriffe auf zwei Tanker im Golf.(…)
    Torpedo?“)
    („Gestern noch hat der Konfirmandenanzug was von einem kleinen Ereignis gefaselt, welches einen Krieg auslösen könnte…“)
    ====
    Für die belesenen Kommentatoren hier:
    Golf von Tonkin 2.0 ?
    Sie triggern bewusst etwas mit einem „Angriff“ – so kommt auch mir das vor!

    ___________________________

    Und vor ca. 30 min. hat Pompeo den Iran der Angriffe auf die beiden Tanker bezichtigt!

    (Bitte googln)

    L Ä U F T

  49. Tolkewitzer 13. Juni 2019 at 20:06

    Ganz genau!
    Das Argument „ich habe nichts zu verbergen“ war mal ok, heute nicht mehr.
    Selbst wenn du beim Sex oben oder unten liegst, fällst du in eine Kategorie.
    Devot oder doch eher bestimmend.
    Und wenn dann noch Wein getrunken wird oder die Zigarette danach…
    Da freut sich die Krankenkasse. #Beitragserhöhung

    Hmm, du rauchst nicht, trinkst keinen Alkohol, aaaber gestern schon wieder
    gegrillt -> Scharia Polizei!

  50. Vielen Dank für Ihre Sicherheitshinweise.

    „Franz Schiller 13. Juni 2019 at 17:39
    Man sollte solche Geräte nicht verwenden. Das Handy gehört in die Mikrowelle und nicht in die Jackentasche. Für das Internet kann man besser Linux verwenden. Für Windows mindestens aber ccleaner und immer auch schön den auch den freie Speicher (+MFT) löschen. Am besten Sicherheitssoftware von den Russen. Mit den Amerikaner stecken die unseren einer Decke. Niemals ohne VPN ins Internet. Mails vielleicht in der Schweiz ablegen (protonmail)“

    Ich habe gerade die MFT….meinten Sie diese?

    https://www.computerbase.de/forum/threads/mft-speicher.1097007/

    mit Alufolie abgedeckt und mein WLAN Kabel mit der Schere durchgeschnitten. Linux muss ich erst noch installieren. Kann man sich das auch ohne VPN irgendwo legal herunterladen? Und es ist vermutlich ein Klacks, meine 459 Kontakte von meinem Emailprovider in die Schweiz zu übertragen.

    Danke…so einen Tick fühle ich mich jetzt sicherer. 🙂

  51. Wer Geld dafür ausgibt, um gleichzeitig die Stasi, den Beichtstuhl und andere Horch- und Guck-Services ins Haus zu holen, sollte sich auf seine intellektuellen Fähigkeiten untersuchen lassen.

  52. Politiker, die ernsthaft wollen, daß Bürger umfassend bespitzelt werden
    dürfen, haben sich lichtjahrweit von der Demokratie entfernt.
    Sie gehören sofort entsorgt !!
    Georg Orwells „1984“ läßt grüßen !!!!!

  53. Zitat aus dem Artikel:
    „Ein Trottel, wer sich den selbst ins Haus holt und dafür auch noch bezahlt!“

    Falsch. Das sind schlicht Menschen, die sich das
    a. leisten können
    b. bequem finden
    c. es cool finden, nach der 2. Flasche St. Germain 1958 Zuspätlese von Alexa den Fernseher auszuschalten
    d. usw.

    Ich bin zum ersten mal in den 90ern mit AOL online gegangen. Und auch die haben sicher schon nach hause gefunkt. Was soll mir der Artikel also nun wirklich sagen?

  54. Doppelt hält besser.

    Haremhab 13. Juni 2019 at 17:58
    Wer ein Smartfon hat, wird komplett überwacht. Ich halte nichts davon.

    ——————————————————-

    Ich habe zwei Smartphones…..unbenutzt in der Schublade liegend. Werde ich jetzt doppelt komplett überwacht? 😉

  55. Irminsul (Zentralrat der Sachsen) 13. Juni 2019 at 19:30
    Ein paar Tipps …

    …. alles was zu Hause nach draußen funkt, raus! Schaltet zwei Router in Reihe. Seid ihr bei O2, VF u. Co, dann nachts eine Zeitschaltuhr an das Endgerät und zw. 0 und 6 Uhr alles aus. In den Routern die MAC-Adressenkontrolle und statische IP einschalten. Checkt regelmäßig mit dem Port Explorer von Diamonds, wer eure Port´s abhorcht.
    ————————————-
    Ich kenne noch Zeiten, da ging der Trend zu einem Zweithandy, Zweitwagen oder wegen mir auch Zweitfreundin. Sie sind wirklich der erste Mensch, der nicht nur…warum auch immer…für den Internetzugang einen Zweitrouter benötigt, sondern die…ernsthaft???…in Reihe schaltet. Man lernt nie aus.

    Ernsthafte Frage. Was unternehmen Sie denn, wenn Sie feststellen, dass Amazon, Google und der Viagra Spammer auf 317 Ports lauschen?

    Sorry….Ihre „Tipps“ kann ich nicht ernst nehmen.

    Wider der Stasi!

    …………………………………………………..

    Auch Ihnen vielen Dank für die Tips.

  56. Für viele unglaublich:
    Es gibt ein Leben ohne Smartphone. Zum Beispiel bei mir.
    Und ohne Alexa erst recht.

  57. Dortmunder1 13. Juni 2019 at 20:42
    An alle Linux „Experten“. Linux ist nicht sicherer als Zb. Windows. Linux Systeme werden viel weniger angegriffen weil Linux nutzen 1,7 % und 79,46 % nutzen Windows.

    https://de.statista.com/statistik/daten/studie/157902/umfrage/marktanteil-der-genutzten-betriebssysteme-weltweit-seit-2009/

    https://www.channelpartner.de/a/linux-server-werden-nicht-angegriffen,205281
    Böswillige Hacker greifen kaum noch Linux-Rechner an. Warum? Es lohnt sich einfach nicht: Nach Ansicht von Security-Experten ist mehr Geld heraus zu holen, wenn man Windows-Systeme angreift.
    ————————————————————

    Danke für diesen stimmigen Kommentar.

  58. Taurus1927 13. Juni 2019 at 23:01
    warum denkst Du, betreiben fast sämtliche Provider dieser Welt ihre Systeme mit Linux, warum werden superteure Supercomputer ausschließlich mit hochskalierbaren Linuxderivaten betrieben?
    Ports kann man dicht machen. Malware für Linux zu programmieren ist eine ganze Ecke diffiziler (um von user-level 5 auf Systemlevel zu kommen).
    Außerdem kann man ziemlich einfach und sicher mit virtuellen Systemabbildern arbeiten.

  59. Kassandra_56 13. Juni 2019 at 23:32
    Taurus1927 13. Juni 2019 at 23:01
    warum denkst Du, betreiben fast sämtliche Provider dieser Welt ihre Systeme mit Linux, warum werden superteure Supercomputer ausschließlich mit hochskalierbaren Linuxderivaten betrieben?
    Ports kann man dicht machen. Malware für Linux zu programmieren ist eine ganze Ecke diffiziler (um von user-level 5 auf Systemlevel zu kommen).
    Außerdem kann man ziemlich einfach und sicher mit virtuellen Systemabbildern arbeiten.

    ———————————————————————–

    Mag ja alles stimmen. Nur werde ich jetzt sicher keine Panik bekommen, weil ich…im Gegensatz zu Ihnen….seit 15 Jahren Windows nutze.

    Auch „Ich benutze seit über 15 Jahren Linux und hatte niemals die mörderischen und kostenintensiven Windows-Probleme.“ kann ich nicht nachvollziehen. Zumindest als kleiner privat User. Vielleicht betreiben Sie ja einen Internet Provider oder ein Unternehmen mit 37 Rechnern. Völlig okay.

  60. Iche 13. Juni 2019 at 17:55; Bundesfinanzamt Saarbrücken.

    Haremhab 13. Juni 2019 at 18:33; Krampf, Apple ist ebenso Linux, bloss mit ner eigenen Oberfläche.
    Mit dem was mal zu 68x Zeiten Apple entwickelt hatte, und von m$ geklaut wurde, haben die heutigen Rechner überhaupt nix mehr zu tun. Linux ist genauso einfach zu bedienen wie Win, mit dem Vorteil, dass man, wenn mans will das ganze auch über die Konsole erledigen kann. Damit sind halt verschiedene Sachen möglich, die in Win gar nicht gehen. Aber man muss nicht, wenn man nicht will
    Und Windoof liegt nirgendwo dazwischen sondern ist gaaaanz weit unten. W7 geht ja noch, W10 da haben die Amis die Bezeichnung Pita. eine bessere Beschreibung dafür ist mir in deutsch nicht geläufig.
    Leider gibt es einige Programme, namentlich Zeichen und Videoschnitt die nur unter Win laufen. Wenn man die braucht, kommt man nicht drum rum. Jedoch alles, was man normalerweise braucht, ist unter Linux kostenlos verfügbar.

    Dortmunder1 13. Juni 2019 at 20:42; Freilich ist Linux wesentlich sicherer. Da kann irgendeine Anwendung nicht einfach was aufm Rechner installieren. Da ist grundsätzlich die Zustimmung des Nutzers nötig.
    Unter Win ist standardmässig eingestellt, dass der Rechner alles ohne Erlaubnis machen darf. Man kanns auch ändern, aber dann wird das alles schon extrem mühselig. Dazu kommt natürlich, dass die Anwenderbasis geringer ist, so dass sich kaum ein Virenschreiber die Mühe macht, seine Schädlinge für Linux zu basteln. Ein Einfallstor ist natürlich der Brauser, aber da reichts schon aus nen kompletten Neustart zu machen und den Brauser neu aufzurufen, ohne die gespeicherte Version zu verwenden.

    Re-Saulus 13. Juni 2019 at 21:36; Selbst wenn ich nix zu verbergen habe, allein schon die Verantwortung für den Spion, dass der sich zu sehr langweilt, sollte einen dazu bewegen, keine Stasiakte zum selberschreiben zu befüllen, ganz gleich ob fressenheftl, whatsoever, zwitscher oder diesen AlexKrams. Sicher hab ich rund 2 Dutzend anderer Überwachungsdingens vergessen, die ich schlicht nicht kenne. Ich lege auch keinen Wert drauf, dass mein Kühlschrank meine Gesundheit überwacht.

    Freies Land ®(Zentralrat für Weiße :)) 13. Juni 2019 at 18:58; Dieser Kram wird gleich nach dem Kauf im Bios abgeschaltet. Nicht nur, dass ich den nicht brauche, der Kram kostet auch noch einiges an Leistung.
    Ausserdem gibts auch noch Isoband.

    Kassandra_56 13. Juni 2019 at 23:32; Linux ist für denkende Benutzer, Win für den SuperDAU.

  61. je mehr die firma über sie erfährt desto besser weis sie wie sie euch ausnehmen kann
    sie weis was sie machen, sie weis wieviel geld sie haben, sie weiß wo sie wohnen, sie erfährt was über ihr umfeld, sie kennt ihre sexuellen vorlieben, sie weiß wo sie fehler machen, sie hören mit

    deshalb auch die ganze propaganda darum

    am ende kontrolliert nur noch die firma die polizei was angeblich der vorwand war spielt da dann keine rolle mehr nichtmal in 0.01 % der fälle

    dazu dann „nutzbedingungen“ über das gerät das sie bezahlen am ende ist es wohl gemietet und muß der firma gefallen

    dazu immer wieder mal was dazunehmen „wir dürfen ihre daten zu werbezwecken verwenden“

  62. „Keine Frage, das intelligente Zuhause („Smarthome“) ist im Kommen. Per Sprachsteuerung das Licht oder den Fernseher einschalten,“
    Mir kommt dieser alberne Killefitz nicht ins Haus. So ein Geplänkel brauche ich nicht. Wenn mir zu hell ist, kurbel ich den Rollladen runter. Und wenn mir zu kalt wird, dreh ich die Heizung höher. Und dies, ohne dass die Internet-Stasi Wind davon bekommt.

  63. Was kaum jemandem deutlich genug bewußt ist: Die Sprachkommandos werden nicht in dem kleinen Gerät selbst verarbeitet, sondern grundsätzlich an Amazon-Server geschickt und erst dort aus dem Tonsignal dessen Bedeutung ermittelt. Was sonst noch mit den Daten geschieht, entzieht sich der Kontrolle. Wie naiv man sein muß um zu glauben, daß damit nicht noch ganz anderer Schindluder getrieben werden kann und wird als nur Werbung zu schicken, das ist rational nicht nachvollziehbar.

  64. Der olle Mielke würde sich vor Freude bepissen, wenn er erleben könnte, wie einfach seine Arbeit heute wäre.

    Und das Beste:

    die Bürger bezahlen ihre Überwachung auch noch selbst!

    Wer sich so eine Wanze auf eigene Kosten in’s Haus holt ist eindeutig bekloppt.

  65. Im letzten Satz steht es doch:

    „Ein Trottel, wer sich den selbst ins Haus holt und dafür auch noch bezahlt!“

    Außerdem: Je mehr technische Krücken desto mehr Degeneration und Verfettung. Und der Ernergieverbrauch? Da ist das Klima plötzlich kein Thema.

  66. Meine gesamte private Kommunikation, meine Krankenakte, mein Konsumverhalten, mein Kontoauszug.. Kann alles meinetwegen am Marktplatz öffentlich ausgehangen werden.
    Es ist mir scheizzegal.

  67. @Taurus1927 13. Juni 2019 at 22:53
    Zweitrouter:
    macht doch Sinn. Der erste Router ist vom Provider und ziemlich „durchsichtig“. Mein intelligenter, in allen Einzelheiten programmierbarer Zweitrouter spielt Firewall und schützt das lokale Netz vor äußeren Zugriffen.

  68. Bleibt mir unverständlich, wie man sich so eine Kiste hinstellen kann, die einem ständig überwacht. Ich hab nichts gegen Amazon. Hab da schon viele Sachen bestellt, aber dafür brauchts keine Totalüberwachung!
    Aber wie bekannt, ZU viele Leute leben nach dem Motto „wer nichts zu verbergen hat……“.

  69. @Lee van Cleef 10:40
    Wir tun uns keinen Gefallen darin, US-Monsterkonzerne wie eBay, Amazon und Konsorten so vorbehaltlos zu unterstützen. Es ist jedes mal das selbe Spiel, wenn erst die Konkurrenz – auch noch mit Hilfe der eigenen Käufer – aus dem Weg geräumt und die Marktmacht stark genug ist, dann braucht man die wahre Visage nicht mehr zu verstecken und kann mit seiner Kundschaft machen, was man will. Vergleichen Sie nur die Entwicklung der Gebührensätze bei eBay über die Jahre mit jener der Qualität des Kundenservices oder des Betrugsfallmanagements. Eine glatte Katastrophe.
    Man muß ja die Nutzung nicht vollständig einstellen. Es reicht völlig, immer wieder einmal diese Kraken einfach nur als Preissuchmaschine zu nutzen, um dann anschließend direkt beim Händler einzukaufen.
    Das funktioniert genau so gut und man schmeißt diesen Größenwahnsinnigen nicht auch noch das eigene Geld hinterher.

  70. Wer sich so ein Teil in der Wohnung installiert ist des Verstandes beraubt!
    Der Mensch ist ohnehin schon gläsern genug!

  71. „Schöne neue Welt…“

    Nein, 2G hätte damals reichen müssen: Man konnte eine SMS an jemanden mit einem schnurlosen Telefon schreiben.

  72. Der autor ist anscheinend ein dickenhasser.und was ist mit den rauchern und saeufern und drogensuechtigen und medikamentensuechtigen fuer die die allgemeinheit auch krankenkassenmaessig mit bezahlen muss.rauchen,saufen und drogen nehmen muss keiner und medikamentensuechtig muss auch keiner sein aber essen und trinken kann man nicht ganz einstellen.schon mal drueber nach gedacht ne nstuerlich nicht.!!!!!

  73. Ausserdem spielen bei uebergewicht auch noch ganz andere faktoren eine rolle z.b medikamente durch die man erheblich zunehmen kann.

Comments are closed.