Bei öffentlichen Diskussionen rund um das Thema Islam ist es wichtig, die "Argumente" der Gegenseite faktisch widerlegen zu können. Der BPE-Argumentationskatalog liefert hierzu wertvolle Infos

Von BÜRGERBEWEGUNG PAX EUROPA | Die wachsende Einflussnahme des Politischen Islam in Deutschland und Europa stellt eine immer stärkere existenzielle Bedrohung für die freien Gesellschaften Europas und die freiheitliche Lebensweise ihrer Bürger dar.

Viele Menschen in Europa haben erkannt, wie groß und zunehmend real die Gefahren sind, die vom politischen Machtanspruch des Islam, der diesem systemimmanent tief innewohnt, ausgehen. So lehrt auch die Geschichte eindrucksvoll, dass der Islam überall dort, wo er langfristig die Herrschaft übernahm, alle angestammten Religionen und Kulturen verdrängt oder vollständig beseitigt hat.

Warum sollte dies in Deutschland und im Europa des 21. Jahrhunderts anders verlaufen, wo sich doch am Wesen und an den Zielen des Islam seit seiner Gründung NICHTS geändert hat und der Fanatismus und das Weltherrschaftsstreben des Islam derselbe geblieben ist wie der vor über 1400 Jahren?

Überall dort, wo der Islam die Macht über den einzelnen Menschen und die gesamte Gesellschaft übernommen hat, sind Befreiungsversuche aus der Geiselhaft des Systems Islam so gut wie aussichtslos. Jeder Mensch, ob Moslem oder Nichtmoslem, schwebt von Beginn an in Lebensgefahr, wenn er das islamische Dogma bzw. das totalitäre islamische Gesellschaftssystem zu kritisieren wagt oder in Frage stellt.

Um über die vom Islam ausgehenden Menschenrechtsverletzungen und demokratiefeindlichen Bestrebungen informiert zu sein, braucht es ein zuverlässiges Basiswissen über Wesen und Ziele des Islam, über das ein jeder Bürger in Europa verfügen sollte.

Ebenso wichtig ist es, dass die Kritik am Islam von immer mehr Menschen öffentlich artikuliert wird und damit der Druck auf die Politik wächst, um endlich effektive Schutzmaßnahmen vor den vom Politischen Islam ausgehenden existenziellen Gefahren für all die hart erkämpften Errungenschaften zu ergreifen, die ein lebenswertes Leben der Bürger Europas ausmachen und die es zu schützen und für die Zukunft zu bewahren gilt.

Wir wollen auch in Zukunft in einer friedlichen und zivilisierten Gesellschaft leben und frei von jeglicher Zensur Kritik an allem und jedermann äußern dürfen, ohne Angst vor Repressalien und Gewalt haben zu müssen. Erst recht gegenüber einer Ideologie, die mit unseren liebgewonnenen europäischen Werten und Freiheiten nicht in Einklang zu bringen ist und diese zu zerstören anstrebt.

Die politisch zugelassene und geförderte Islamisierung Europas geht mit einer beispiellosen gefährlichen Beschönigung und Verharmlosung des Islam einher, die nichts mit der Realität, sondern vielmehr mit einem herbeifabulierten Wunschdenken zu tun hat.

Wir von der Bürgerbewegung PAX EUROPA wollen alle Bürger ermutigen, sich zunehmend in der Öffentlichkeit islamkritisch zu äußern und sich nicht durch von Politik und Medien verbreiteten Unwahrheiten zum Thema Islam/Islamisierung ins Bockshorn jagen und mundtot machen zu lassen. Dazu haben wir bei einem Arbeitstreffen einen Argumentationshilfekatalog ausgearbeitet, der sich mit den gängigen Gegenargumenten unzureichend informierter Bürger und unserer Gegner auseinandersetzt.

Dieser Katalog soll allen Bürgern eine Hilfestellung in der öffentlichen Diskussion über den Islam sein.

Wer ein Teil der wichtigsten islamkritischen Organisation in Deutschland werden möchte, kann hier Mitglied werden. Die Bürgerbewegung Pax Europa produziert Flyer, organisiert Verteilungsaktionen und veranstaltet bundesweit Aufklärungs-Kundgebungen. Der jährliche Mitgliedsbeitrag liegt bei nur 50,- Euro.

Derzeit gibt es bei der BPE knapp 600 Mitglieder. Ein Anwachsen auf über 1000 wäre ein wichtiges Zeichen, dass die Islamkritik in Deutschland eine ernstzunehmende Bewegung wird.

Aufklären statt Verschleiern!

image_pdfimage_print

 

77 KOMMENTARE

  1. Man kann ja vom Mohammedanismus halten, was man will, aber in einem Punkt hatte Mohammed einen seltenen Durchblick.

    Frauen an der Spitze eines Staates wie Frau Dr Merkel? Ein absolutes No-Go!

    Was wäre uns alles erspart geblieben, wenn man diese 1400 Jahre alte Weisheit beherzigt hätte.

  2. NL-Volkes Stimme zum Islam Direkt Import
    Die deutsche NSS „Sea Watch 3“ hat erneut unter NL-Flagge 52 Asylsimulanten aufgetrieben und piesackt Mateo Salvini bis zur Weissglut.
    Die schlüpfrigen Asyldrücker von SeaWatch, die für Zehntausende von ertrunkenen Seenotsimulanten im Mittelmeer verantwortlich sind, spielen weiterhin Lockvögel. Gestern war das Deck wieder mit 52 Simulanten bestückt, die alle viel Geld bezahlt hatten, um an Bord zu kommen. Mit der Notlüge „Menschenleben auf See zu verteidigen“. Ja klar, und diese armen Schweine, die zum Meeresboden absaufen, sind nur ein Kollateralschaden.
    Matteo Salvini ruft zu Recht Libyen sei am nächsten. Schau dass ihr dort hinkommt und geniesse es. Ihr wird nicht durch kommen. Aber Sea Watch ist es Wurscht. Sie dampfen Richtung Norden (AIS), Richtung 359. Das ist gerade auf Amsterdam/ Buitenveldert zu. https://www.geenstijl.nl/5148120/seawatch3-haalt-weer-52-statushouders-op/

    Einige ausgewählte NL-Reaktionen:

    Wann wird das Gesindel von Seawatch wegen Menschenschmuggels festgenommen?
    Schließlich wird auch ein Lastwagenfahrer, bei dem einige Albaner auf dem Weg nach England auf der Ladefläche sitzen, zu einer Gefängnisstrafe verurteilt.
    miff | 13-06-19 | 17:57 | 2

    Diese Sea-Watch-Deppen sind genau wie die amerikanischen Pro-Lifers, die sie wahrscheinlich hassen. Sobald ihr heiliges Leben angekommen ist, kümmert es sie einen feuchten Dreck.
    Sjors W. | 13-06-19 | 17:15

    blubblublbulblubblubBIEM!
    Ist das nicht was man macht mit Schiffen von Schurkenstaaten, die sich in Hoheitsgewässern wie Piraten verhalten? Na also! Sie versuchen es immer wieder, dann also versenken. Zuerst aber die Leute in Libyen anlanden. Dann kann der Scheißkahn zu Grunde gehen, weg damit. Gute Warnung auch für diejenigen, die erneut versuchen möchten, dort den Menschenschmuggler unter dem Heiligenschein eines Helden zu spielen.
    elfenstein | 13-06-19 | 17:15

  3. Immer wieder bin ich begeistert,wenn ich die Aktivitäten des Hr.Stürzenberger im pi-news lese!!!!
    Mit Mut und Ausdauer vertritt er die Wahrheit, über den pol.Machtanspruch des Islam!!!!!
    Es müßten mehr Leute aktiv werden,um Deutschland vor dem Untergang zu retten!!!
    Ich kenne nur Vollblutidioten,die auch noch die CDU oder die Grünen wählen!

  4. Die Musels, die nach hier kommen für ein neues Leben, so richtig mit Ausbildung und Arbeit, die sollten dem Museltum abschwören und neue Identität und Namen annehmen. Sie sollen sich dem Deutschtum anpassen, dann haben sie eine Chance.
    Das wird nie passieren, also : alle ausschaffen!

  5. Eilt extrem!

    Totaler ungehemmter Ausbruch islamischer Messerverbrechen in Hamburg!

    Ein 37jähriger illegaler Sozialschmarotzer aus dem Libanon gerät in Hamburg mit einer Deutschen Frau in einer Kneipe in einen Streit (vermutlich wollte er f*cken).

    Als die Frau sich dem Libanesen verweigerte, stach er sie mit seinem Messer tot und schaffte die Leiche in den Fischbeker Wald, wo sie einen Tag nach dem Verbrechen in einer großangelegten Suchaktion von der Hamburger Polizei gefunden wurde.

    Ein noch abscheulicheres Verbrechen ereignete sich vor einem Lokal am Pferdemarkt, wo ein wahrscheinlich Deutscher Mann mit seiner Freundin in Streit geriet, offenbar weil sie sich wegen Murat von ihm trennen wollte. Als der Mann mit seiner Freundin stritt, fühlten sich 8 Brüder und Cousins von Murat dazu berufen, den Deutschen vor den Augen seiner Freundin niederzustechen. Die wollten nachhelfen, damit Murat freie Bahn hat.

  6. Über den Islam kann man nicht genug aufklären und warnen. Es geht da nur um Macht und Gewalt. Der Koran bildet die Grundlage. Dort steht so viel über Hetze und Gewalt drin. Sowas hat in Europa keinen Platz.

  7. Aber warum trägt denn die von den
    Grünen eingeschleppte Menschininn kein Kopftuch ?

  8. Haremhab 13. Juni 2019 at 19:11

    „Stürzi“ als Bundespräsident und Curio als Bundeskanzler.

  9. MAcht mit und bildet Redner aus!

    BPE Akademie gründen 🙂

  10. OT
    Die Seawatch 3 hat wieder 52 hirn chirurgen herein geschleppt.
    Haben die Italianer keine torpedo boote?

  11. Haremhab 13. Juni 2019 at 19:11

    „Stürzi“ als Bundespräsident und Curio als Bundeskanzler.

    Man stelle sich mal die Weihnachts- und Neujahrsansprachen vor…

  12. Fairmann 13. Juni 2019 at 19:03
    Hoch lebe Klaus Störtebeker.
    Oder wie heißt der Mann?

    Mir ist bis heute ein Rätsel, was die Menschheit an Kriminellen wie Störtebeker, Schinderhannes oder Bonny & Clyde so fasziniert. Diese Leute waren einfach nur kriminelle Soziopathen.

  13. Danke für die Argumentationshilfe ❗

    Der überwältigende Teil der Menschen die ich treffe sind meiner/unserer Meinung/Ansicht.

    Viele sind erstaunlich gut informiert.

  14. @ VivaEspaña 13. Juni 2019 at 19:22

    Schlechter als derzeit kann keien Regierung sein. Trotz Merkel läuft die Wirtschaft. Aber da geht es auch abwärts, da keine Innovationen kommen. Einige Fachgebiete sind durch Politik in Deutschland unmöglich geworden wie Gentechnologie oder Atomforschung. Andere natürlich auch. Wir verlieren in der Forschung den Anschluss. Schlechte Bildung macht es noch schlimmer.

  15. Der Asyldrücker Martin Ernst hat schon Menschen vor seinen Augen ertrinken gesehen:
    „Du kannst nicht hinterherspringen. Das ist keine normale Wasserrettung. Wenn du da reinspringst, und da sind 20 andere am Ertrinken: Die halten sich an dir fest. Der Mensch geht ja auch nicht direkt neben dir unter. Der geht zehn Meter vor dir unter und dazwischen sind fünf, zehn andere Menschen, denen du Rettungswesten hingeschmissen hast. Die müsstest du überfahren, um an den Ertrinkenden ranzukommen.“

    Das was Martin Ernst für sich in Anspruch nimmt dürfen aber Leute mit mehr gesundem Menschenverstand nicht in Anspruch nehmen. Sie sind Rassisten und Unmenschen. Nach Miiliarden an Entwicklungshilfe, die eine ungeahnte Bevölkerungsexplosion von schwach Begabten verursacht haben, sollen wir diesen GAU noch verschlimmbessern.
    Europäer wollen genauso wenig wie Martin Ernst von 20 Verzweifelten pro Kopf in die Tiefe gezogen werden auch wenn der Ketzer und Laienbischof Bedford Strohm das zu Pflicht erhebt, während er selber von seiner Kanzel salbadernd Seelen rettet. http://www.taz.de/Seenotretter-ueber-seine-Einsaetze/!5602714/
    Die Amtskirchen und selbst ernannte Seenotretter nützen die Unbedarft- und Dummheit der Massen schon 2000 Jahren schamlos aus.

  16. @Fairmann 13. Juni 2019 at 19:03

    Störtebecker hatte den Vornamen Johann. Das ist historisch bewiesen. Klaus haben später welche hingedichtet.

  17. Eilt extrem +++Immer wieder Tatort Saarbrücken Fußgängerzone+++

    Männer (Merkelmänner?) schlugen und traten brutal auf einen schlafenden 44jährigen Obdachlosen in der Saarbrücker Fußgängerzone ein.

    Unter anderem mit einer Luftpumpe schlugen sie auf den wehrlosen Mann ein.

    Eine Frau versuchte die Männer abzuhalten, doch sie traten und schlugen immer weiter auf den Mann ein.

    War es importierte Gewalt, durch die der ohnehin vom Schicksal gezeichnete Obdachlose „bereichert“ wurde ?

    https://web.de/magazine/panorama/maenner-treten-schlagen-schlafenden-obdachlosen-33787372

  18. schon gehört

    OT,-….Meldung vom 13.06.19 – 14:48

    Begrapscht und niedergeprügelt: Münchnerin (28) bei Attacke am Stachus schwer verletzt

    Auf offener Straße ist eine 28-jährige Frau am Pfingstmontagmorgen zunächst belästigt und dann brutal niedergeschlagen worden – vor den Augen einer Polizeistreife, die die Täter sofort festgenommen hat.
    München – Ihre Nase ist dick angeschwollen, der Fuß bandagiert, der Körper übersät mit Prellungen. Unter Schmerzen setzt sich Fulya … ( *Name kommt aus dem türkischen und bedeutet die Narzisse ) P. (28) im Krankenbett auf. „Zwei Männer haben mich brutal zusammengeschlagen“, berichtet sie. Was sie erzählt, schien bisher in München kaum vorstellbar. Mitten in München: Männer begrapschen Frau und schlagen auf Begleiterin ein Pfingstsonntag, 9 Uhr morgens: Fulya … ( *Name kommt aus dem türkischen und bedeutet die Narzisse ) P. ist mit zwei Freundinnen und ihrer Schwester am Stachus unterwegs. In der Nacht zuvor haben die Frauen in Discos gefeiert. Nun suchen sie nach einem Café, um zu frühstücken. Da kommen ihnen plötzlich zwei Männer entgegen. „Einer hat meiner Schwester sofort an den Busen gefasst“, sagt Fulya … ( *Name kommt aus dem türkischen und bedeutet die Narzisse ) P. „Ich habe ihn gefragt, was das soll. Da schlug er mich mit der Faust ins Gesicht.“ Ein Wortgefecht entsteht, die junge Frau versucht sich zu wehren. Doch die beiden Männer werden immer brutaler. „Sie schlugen gemeinsam auf mich …Fulya… ( *Name kommt aus dem türkischen und bedeutet die Narzisse ) ein, ich…Fulya…… ( *Name kommt aus dem türkishen und bedeutet die Narzisse ) fiel zu Boden“, berichtet die AfD hassende Unternehmerin. „Einer schlug mir…Fulya … ( *Name kommt aus dem türkischen und bedeutet die Narzisse ) noch seine Bierflasche auf den Kopf.“ Blutüberströmt sackt die 28-Jährige zu Boden. Ihre Freundinnen rufen die Antifa den Notarzt. Mit dem Handy halten die Frauen später die schweren Verletzungen fest, als Fulya … ( *Name kommt aus dem türkischen und bedeutet die Narzisse ) blutüberströmt im Sanka sitzt.Polizeistreife am Stachus beobachtet Übergriff und schreitet ein Glück im Unglück: Eine Polizeistreife am Stachus beobachtet den Übergriff und schreitet sofort ein. Noch am Tatort werden die Schläger (23 und 26 Jahre alt) festgenommen. „Wir ermitteln wegen einfacher und gefährlicher Körperverletzung sowie sexueller Belästigung“, sagt ein Polizeisprecher und bestätigt den Vorfall am Stachus.Schwerverletzt liegt Fulya … ( *Name kommt aus dem türkischen und bedeutet die Narzisse ) P. seit Sonntag in der Chirurgischen Klinik Nussbaumstraße. Diagnose: Mohamäd-Islam Schädelprellung, Nasenbeinbruch, Bänderriss im Sprunggelenk. Viel schlimmer aber: Durch die Schläge erlitt die Unternehmerin auch eine Einblutung in die Hirnhaut. Im schlimmsten Falle hätte diese Verletzung tödlich enden können. „Deswegen musste ich Fulya… ( *Name kommt aus dem türkischen und bedeutet die Narzisse ) zur Überwachung auch mehrere Tage stationär aufgenommen werden“, sagt die 28-Jährige.Münchnerin Fulya … ( *Name kommt aus dem türkischen und bedeutet die Narzisse ) P. will Selbstverteidigungskurs absolvieren, um sich in Zukunft zu schützenSchockiert ist Fulya … ( *Name kommt aus dem türkischen und bedeutet die Narzisse ) P. aber auch, weil sie völlig grundlos angegriffen wurde. „Die Attacke kam aus dem Nichts“, sagt sie. „Das ging alles sehr schnell. Und diese Typen hatten überhaupt keine Achtung vor Frauen.“ Gerade weil sie sich gegen das Grapschen gewehrt hatte, sei sie geschlagen worden.Mittlerweile hat Fulya … ( *Name kommt aus dem türkischen und bedeutet die Narzisse ) P. ihre Aussage bei der Polizei gemacht, wie auch ihre Schwester und die Freundinnen. „Ich hoffe, die Schläger werden vor Gericht gestellt und erhalten eine harte Strafe.“ Um sich zukünftig besser wehren zu können, will die junge Frau einen Selbstverteidigungskurs absolvieren. „Damit mir so etwas hoffentlich nie wieder passiert“, sagt sie. https://www.tz.de/muenchen/stadt/altstadt-lehel-ort43327/muenchen-frau-am-stachus-begrapscht-und-niedergepruegelt-schwere-verletzung-12396089.html

  19. Haremhab 13. Juni 2019 at 19:11
    @Marnix

    Schlagt mal Stürzi vor.

    In der Tat. Aufklärung zum Islam rettet mehr Menschleben als Penicillin. Aber versuche das mal Frank-Walter klar zu machen. Stürzi ist wie ein Arzt der Immunisierung gegen Kinderlähmung propagiert aber die Eltern es aber vorziehen bei Ausbruch der Krankheit zur Homöopathie zu greifen. Das ist Deutschland im Jahre 2019 der Fleischwerdung wenn es um die Beulenpest des Islams geht.

  20. b>schon gehört

    OT,-….Meldung vom 13.06.19 – 14:48

    Begrapscht und niedergeprügelt: Münchnerin (28) bei Attacke am Stachus schwer verletzt

    Auf offener Straße ist eine 28-jährige Frau am Pfingstmontagmorgen zunächst belästigt und dann brutal niedergeschlagen worden – vor den Augen einer Polizeistreife, die die Täter sofort festgenommen hat.
    München – Ihre Nase ist dick angeschwollen, der Fuß bandagiert, der Körper übersät mit Prellungen. Unter Schmerzen setzt sich Fulya … ( *Name kommt aus dem türkischen und bedeutet die Narzisse ) P. (28) im Krankenbett auf. „Zwei Männer haben mich brutal zusammengeschlagen“, berichtet sie. Was sie erzählt, schien bisher in München kaum vorstellbar. Mitten in München: Männer begrapschen Frau und schlagen auf Begleiterin ein Pfingstsonntag, 9 Uhr morgens: Fulya … ( *Name kommt aus dem türkischen und bedeutet die Narzisse ) P. ist mit zwei Freundinnen und ihrer Schwester am Stachus unterwegs. In der Nacht zuvor haben die Frauen in Discos gefeiert. Nun suchen sie nach einem Café, um zu frühstücken. Da kommen ihnen plötzlich zwei Männer entgegen. „Einer hat meiner Schwester sofort an den Busen gefasst“, sagt Fulya … ( *Name kommt aus dem türkischen und bedeutet die Narzisse ) P. „Ich habe ihn gefragt, was das soll. Da schlug er mich mit der Faust ins Gesicht.“ Ein Wortgefecht entsteht, die junge Frau versucht sich zu wehren. Doch die beiden Männer werden immer brutaler. „Sie schlugen gemeinsam auf mich …Fulya… ( *Name kommt aus dem türkischen und bedeutet die Narzisse ) ein, ich…Fulya…… ( *Name kommt aus dem türkishen und bedeutet die Narzisse ) fiel zu Boden“, berichtet die AfD hassende Unternehmerin. „Einer schlug mir…Fulya … ( *Name kommt aus dem türkischen und bedeutet die Narzisse ) noch seine Bierflasche auf den Kopf.“ Blutüberströmt sackt die 28-Jährige zu Boden. Ihre Freundinnen rufen die Antifa den Notarzt. Mit dem Handy halten die Frauen später die schweren Verletzungen fest, als Fulya … ( *Name kommt aus dem türkischen und bedeutet die Narzisse ) blutüberströmt im Sanka sitzt.Polizeistreife am Stachus beobachtet Übergriff und schreitet ein Glück im Unglück: Eine Polizeistreife am Stachus beobachtet den Übergriff und schreitet sofort ein. Noch am Tatort werden die Schläger (23 und 26 Jahre alt) festgenommen. „Wir ermitteln wegen einfacher und gefährlicher Körperverletzung sowie sexueller Belästigung“, sagt ein Polizeisprecher und bestätigt den Vorfall am Stachus.Schwerverletzt liegt Fulya … ( *Name kommt aus dem türkischen und bedeutet die Narzisse ) P. seit Sonntag in der Chirurgischen Klinik Nussbaumstraße. Diagnose: Mohamäd-Islam Schädelprellung, Nasenbeinbruch, Bänderriss im Sprunggelenk. Viel schlimmer aber: Durch die Schläge erlitt die Unternehmerin auch eine Einblutung in die Hirnhaut. Im schlimmsten Falle hätte diese Verletzung tödlich enden können. „Deswegen musste ich Fulya… ( *Name kommt aus dem türkischen und bedeutet die Narzisse ) zur Überwachung auch mehrere Tage stationär aufgenommen werden“, sagt die 28-Jährige.Münchnerin Fulya … ( *Name kommt aus dem türkischen und bedeutet die Narzisse ) P. will Selbstverteidigungskurs absolvieren, um sich in Zukunft zu schützenSchockiert ist Fulya … ( *Name kommt aus dem türkischen und bedeutet die Narzisse ) P. aber auch, weil sie völlig grundlos angegriffen wurde. „Die Attacke kam aus dem Nichts“, sagt sie. „Das ging alles sehr schnell. Und diese Typen hatten überhaupt keine Achtung vor Frauen.“ Gerade weil sie sich gegen das Grapschen gewehrt hatte, sei sie geschlagen worden.Mittlerweile hat Fulya … ( *Name kommt aus dem türkischen und bedeutet die Narzisse ) P. ihre Aussage bei der Polizei gemacht, wie auch ihre Schwester und die Freundinnen. „Ich hoffe, die Schläger werden vor Gericht gestellt und erhalten eine harte Strafe.“ Um sich zukünftig besser wehren zu können, will die junge Frau einen Selbstverteidigungskurs absolvieren. „Damit mir so etwas hoffentlich nie wieder passiert“, sagt sie. https://www.tz.de/muenchen/stadt/altstadt-lehel-ort43327/muenchen-frau-am-stachus-begrapscht-und-niedergepruegelt-schwere-verletzung-12396089.html

  21. Waldorf und Statler 13. Juni 2019 at 19:33

    „Um sich zukünftig besser wehren zu können, will die junge Frau einen Selbstverteidigungskurs absolvieren. „Damit mir so etwas hoffentlich nie wieder passiert“, sagt sie.“

    Wirksamer wäre es Kardinal-Marx-Stadt einfach zu meiden. Gegen islamische Briganten kommt schon OB Reiter nicht geschweige denn Frauen mit Selbstverteidigungskursen an. Die Täter werden sicher nicht bestraft sondern sozial-psychologisch betreut. Es gibt eine Schwemme an Therapeuten die versorgt sein wollen.

  22. ghazawat 13. Juni 2019 at 18:48

    Man kann ja vom Mohammedanismus halten, was man will, aber in einem Punkt hatte Mohammed einen seltenen Durchblick.

    Frauen an der Spitze eines Staates wie Frau Dr Merkel? Ein absolutes No-Go!

    Was wäre uns alles erspart geblieben, wenn man diese 1400 Jahre alte Weisheit beherzigt hätte.

    Es gibt die zwei Extreme:

    – Die Frau als Sache
    – Die totale Gleichstellung der Frau zum Mann

    Beide Extreme sind falsch.

    Die Lösung liegt in der Mitte: Die Frau ist als Mensch zu behandeln, aber dem Manne untergeordnet.

  23. Waldorf und Statler 13. Juni 2019 at 19:42

    Die zwei Täter werden als Polen geführt.

    Vielleicht wollten sich die zwei Polen in die bunte Münchner Ficki-Ficki-Gesellschaft integrieren und haben ihr Balzverhalzen an das von Rage- und Rapefugees angeglichen?

    Integration in die Multikriminelle Gesellschaft ist keine Einbahnstrasse.
    *kotz*

  24. VivaEspaña 13. Juni 2019 at 19:22

    Haremhab 13. Juni 2019 at 19:11

    „Stürzi“ als Bundespräsident und Curio als Bundeskanzler.
    +++++++++++++++++++++++++++++++
    das wäre wahrscheinlich eine gute Wahl. Curio ist diesem Misthaufen BT geistig, wissenschaftlich und intellektuell dermaßen überlegen, daß ihn die Meisten der dort Anwesenden nicht einmal verstehen können.
    Im frappanten Gegensatz zur AM ist er ein echter Physiker und kann auch so denken.
    Stürzenberger ist der sehr gut gebildete Aufklärer, stellt Euch den mal vor als Ablösung von „unserem stinkende Sahne Fischabfall“ BuPrä (eingefleischter Mao’ist!), der immerzu die Interessen DE’s verhökert.

    Übrigens: Mao hat in DE studiert und fand Hitler klasse.
    Er hat 1965/66 die „chinesische (Un) Kulturrevolution veranlaßt, in der die „modernen Jungen“ die „Alten“ abgeschlachtet haben (ca. 70 Mio. Sozialismus-Ermordete).
    Grün-Kretschmann in BW hat Pol’Pot angebetet und gratuliert (Massenmörder, über 2 Mio. Ermordete Kambodschaner auf den „killing fields“).
    Und solche Drecksäue werden hier gewählt und sollen Vorbilder sein.

  25. @ Kassandra_56 13. Juni 2019 at 20:04

    Merkel ist praktisch eine Mischung aus Erich Honecker und Leonid Breschnew. Starrsinnig, luxusliebend, idiologiefolgend sind nur einige ihrer Eigenschaften.

  26. OT

    Die Leipziger Lumpenzeitung (linksradikales Hetzblatt) will ihren letzten Lesern glaubhaft machen, 2 Deutsche hätten auf Mallotze einen Senegalesen verprügelt. Das ist natürlich eine freche Lüge. FakeNews hätte Trump dazu gesagt.

    https://www.lvz.de/Leipzig/Polizeiticker/Polizeiticker-Leipzig/Brutaler-Hooligan-Angriff-wegen-Alkohol-Wette

    Warum sind das FakeNews? Denkt mal nach … ein Senegalese, der arbeitet … sowas gibts doch gar nicht mehr. Halb Afrika ist doch in Deutschland bzw. auf dem Weg dahin, weil man in Deutschland reich wird ohne Arbeit und zu Hause den eigenen und 10 Nachbar-Krals von deutscher Sozialhilfe mästen kann. Kein normaler Senegalese arbeitet doch unter solchen Rahmenbedingungen in Mallotze. Das können die uns doch nicht erzählen.

  27. Kassandra_56 13. Juni 2019 at 20:04

    Übrigens: Mao hat in DE studiert und fand Hitler klasse.
    Er hat 1965/66 die „chinesische (Un) Kulturrevolution veranlaßt, in der die „modernen Jungen“ die „Alten“ abgeschlachtet haben (ca. 70 Mio. Sozialismus-Ermordete).
    Grün-Kretschmann in BW hat Pol’Pot angebetet und gratuliert (Massenmörder, über 2 Mio. Ermordete Kambodschaner auf den „killing fields“).
    Und solche Drecksäue werden hier gewählt und sollen Vorbilder sein.

    Wann hat er in Deutschland studiert?
    1934 begann der sogenannte „lange Marsch“ und da befand sich Mao definitiv in China.

  28. „ungestörten Religionsausübung“ ?

    Dann wäre ein Hitler-Tempel mit entsprechenden Anbetungen wohl auch OK?

  29. Franz Schiller 13. Juni 2019 at 20:39
    „ungestörten Religionsausübung“ ?

    Dann wäre ein Hitler-Tempel mit entsprechenden Anbetungen wohl auch OK?

    Mit zunehmender Dauer einer Onlinediskussion….

  30. Schöne Zusammenstellung. Lesenswert!

    Wie wäre es mit einer DVD mit allen PI-NEWS Artikeln inklusive Kommentare sowie einer Suchfunktion?
    Das Ding wäre echt wertvoll
    Und die Artikel bleiben für die Öffentlichkeit erhalten.

  31. @ Kassandra_56 13. Juni 2019 at 20:04

    Übrigens: Mao hat in DE studiert und fand Hitler klasse.
    Er hat 1965/66 die „chinesische (Un) Kulturrevolution veranlaßt, in der die „modernen Jungen“ die „Alten“ abgeschlachtet haben (ca. 70 Mio. Sozialismus-Ermordete).
    Grün-Kretschmann in BW hat Pol’Pot angebetet und gratuliert (Massenmörder, über 2 Mio. Ermordete Kambodschaner auf den „killing fields“).
    Und solche Drecksäue werden hier gewählt und sollen Vorbilder sein.

    „Mao – Mao – Mao…“ und „Ho-Ho-Ho Chi Minh…“ brüllten damals die 68er durch die Straßen. Später stellte ich mir die Frage, was diese ganzen Vollidioten an diesen sozialistischen Massenschlächtern gut fanden aber Hitler wiederum mochten sie gar nicht. Das ergab für mich absolut keinen Sinn. Heute weiß ich es besser.

  32. Sued-Badener 13. Juni 2019 at 20:42

    „Mao – Mao – Mao…“ und „Ho-Ho-Ho Chi Minh…“ brüllten damals die 68er durch die Straßen. Später stellte ich mir die Frage, was diese ganzen Vollidioten an diesen sozialistischen Massenschlächtern gut fanden aber Hitler wiederum mochten sie gar nicht. Das ergab für mich absolut keinen Sinn. Heute weiß ich es besser.

    Mit zunehmender Dauer einer Onlinediskussion….
    Mao hat nie in Deutschland studiert und hat sich öffentlich nie über Hitler, weder positiv noch negativ, geäußert.

  33. Das_Sanfte_Lamm 13. Juni 2019 at 20:41
    Franz Schiller 13. Juni 2019 at 20:39
    ——————————————————–
    Mit zunehmender Dauer einer Onlinediskussion….
    ===============================
    Nicht „sanft“ genug?

    Zitat: „Jesus Christus wurde ermordet. Mohammed hat gemordet“

  34. @ Kassandra 56: „Übrigens: Mao hat in DE studiert und fand Hitler klasse.
    Er hat 1965/66 die „chinesische (Un) Kulturrevolution veranlaßt, in der die „modernen Jungen“ die „Alten“ abgeschlachtet haben (ca. 70 Mio. Sozialismus-Ermordete).“

    Nicht Mao Zedong hat in DE studiert (er war, außer einmal in der Sowjetunion, nie im Ausland) – das war der Außenminister Chou Enlai, der in Göttingen studiert hat. Dass Mao Hitler „klasse“ fand ist ein Märchen.

  35. @ Das_Sanfte_Lamm 13. Juni 2019 at 20:46

    Mit zunehmender Dauer einer Onlinediskussion….
    Mao hat nie in Deutschland studiert und hat sich öffentlich nie über Hitler, weder positiv noch negativ, geäußert.

    Daß Mao mal in DE studierte, habe ich auch nirgends belegt gelesen. Ich meinte eigentlich eher den Vergleich der Massenmörder – Mao, Ho Chi Minh, Pol Pot, Hitler – das waren doch durch die Bank weg welche. Nur forcierten damals die 68er mit ihrer Denke das links gegen rechts-Syndrom: Sozialismus international links und gut, Sozialismus national rechts und schlecht. Dabei ist alles eine ganz üble Suppe aus dem selben Topf.

  36. <blockquoteSued-Badener 13. Juni 2019 at 21:00
    @ Das_Sanfte_Lamm 13. Juni 2019 at 20:46

    Mit zunehmender Dauer einer Onlinediskussion….
    Mao hat nie in Deutschland studiert und hat sich öffentlich nie über Hitler, weder positiv noch negativ, geäußert.

    Daß Mao mal in DE studierte, habe ich auch nirgends belegt gelesen.

    Ich hatte es auf den Originalbeitrag „Kassandra_56 13. Juni 2019 at 20:04“ bezogen.
    Mao traf erst bei Staatsbesuchen mit Brandt und Schmidt mit hohen deutschen Staatsmännern zusammen und hatte sonst nie in irgendeiner Weise was mit Deutschland am Hut, auch nicht mit Hitler .
    Den Rest, was das unselige PI-typische Gehitlere angeht, kann man sich eigentlich schenken.

  37. Sued-Badener 13. Juni 2019 at 21:00
    @ Das_Sanfte_Lamm 13. Juni 2019 at 20:46

    Mit zunehmender Dauer einer Onlinediskussion….
    Mao hat nie in Deutschland studiert und hat sich öffentlich nie über Hitler, weder positiv noch negativ, geäußert.

    Daß Mao mal in DE studierte, habe ich auch nirgends belegt gelesen.

    Ich hatte es auf den Originalbeitrag „Kassandra_56 13. Juni 2019 at 20:04“ bezogen.
    Mao traf erst bei Staatsbesuchen mit Brandt und Schmidt mit hohen deutschen Staatsmännern zusammen und hatte sonst nie in irgendeiner Weise was mit Deutschland am Hut, auch nicht mit Hitler .
    Den Rest, was das unselige PI-typische Gehitlere angeht, kann man sich eigentlich schenken.

  38. @ Das_Sanfte_Lamm 13. Juni 2019 at 21:07

    Ich hatte es auf den Originalbeitrag „Kassandra_56 13. Juni 2019 at 20:04“ bezogen.
    Mao traf erst bei Staatsbesuchen mit Brandt und Schmidt mit hohen deutschen Staatsmännern zusammen und hatte sonst nie in irgendeiner Weise was mit Deutschland am Hut, auch nicht mit Hitler .
    Den Rest, was das unselige PI-typische Gehitlere angeht, kann man sich eigentlich schenken.

    Habe verstanden. Aber Stalin konnte gut mit Adolf, jedenfalls eine gewisse Zeit lang. Sicherlich spielten dabei auch gewisse Taktiken eine Rolle. Im Prinzip ist’s auch egal und alles schon lange her, nicht mehr zu ändern. Unser gegenwärtiger Hauptfeind ist der Islam und seine ganzen Befürworter von linksgrüner Seite her.

  39. Danke für das Engagement, hoffe die BPE gewinnt neue Mitglieder, das ist in der Tat sehr wichtig.

  40. Bei Lanz wird es heute wieder die volle Packung AfD-bashing geben: Mike Mohring, Jana Hensel und ein frisch aus der Bayern-AfD ausgetretener MdL………

  41. Auf unsere Traditionen, unsere Religion, unsere Geschichte, unsere Leistungen, unsere Kultur, unsere Liebe zu unserem Land! Das ist das, was dem Münchner Michael Stürzenberger verkörpert. Hut ab vor jemandem, der sich nicht hinter der Masse versteckt. Gemäß dem Motto, man kann ja eh nichts dagegen tun. Hut ab vor jemandem, der seine Freizeit dafür opfert und diese Aufklärungsarbeit leistet. Islamkenner Michael Stürzenberger ist einer, der nicht nur brüllt, sondern auch die intellektuellen Fähigkeiten besitzt in die Tiefe der Analse vor zu dringen. Was vielen Politikern, Journalisten und selbsternannten Islamkennern fehlt. Hut ab vor jemandem der eine unglaubliche Schaffenskraft dem Wohle des Volkes zur Verfügung stellt. Ist es eine großartige Lebensleistung wie er es schafft, gegen den Strom zu schwimmen. Nochmal, ich zieh meinen Hut vor ihm. Nur wer gegen den Strom schwimmt wird an die Quelle gelangen.

  42. Die Neue Zürcher bringt die Situation in Deutschland gut auf den Punkt:

    Die Unfähigkeit zur Freiheit: In Deutschland herrscht ein zunehmend repressives Klima
    Interventionen und administrative Lösungen aus politischen Interessen ersetzen in Deutschlands Hochschul- und Kulturszene zunehmend den demokratischen Diskurs. Über eine Renaissance des Totalitären.
    Klaus-Rüdiger Mai
    12.6.2019, 05:30 Uhr

    https://www.nzz.ch/feuilleton/in-deutschland-herrscht-ein-zunehmend-repressives-klima-ld.1487259

    Und wie zum Beweis der heutige Kommentar im DLF zu Axel Krause, in dem ein politisch korrekte HALTUNG zur AfD eingefordert wird:

    Jahresausstellung in Leipzig
    Mit Rechten ausstellen

    Die Ausladung des AfD-nahen Malers Axel Krause und die anschließende Absage der Leipziger Jahresausstellung waren fatale Signale. Sie ließen die Radikalen und ihre Anhänger zeitweise als Helden dastehen. Eine Diskussionsveranstaltung sollte nun den Dialog ermöglichen – und platzte.

    Von Carsten Probst
    (…)
    Hat Axel Krause also recht, wenn er sich nun als Opfer eines Tribunals sieht und deshalb auch die für gestern geplante öffentliche Podiumsdiskussion platzen ließ? Die „Ausgewogenheit und die Berücksichtigung meiner Wünsche, hinsichtlich der Gesprächspartner“ seien nicht gegeben gewesen, erklärte der Maler auf „Facebook“.

    Nein, hat er nicht. Aber von jemandem, der offenkundig so einfach gestrickt ist wie dieser Künstler, kann man auch nicht viel mehr als eine zutiefst eindimensionale Weltsicht erwarten. Kunst kann heute niemand mehr ohne weiteres als autonom ansehen. Sie muss immer auch in ihrem historischen, sozialen, politischen Kontext verstanden werden. Gut zu sehen ist das an der aktuellen Debatte um Emil Nolde und die Verstrickungen der Expressionisten in den Nationalsozialismus (…)

    https://www.deutschlandfunk.de/jahresausstellung-in-leipzig-mit-rechten-ausstellen.691.de.html?dram:article_id=451151

    Ausstellungen von „entarteter Kunst“ wird es allerdings nicht mehr geben, da das Problem schon im Vorfeld viel „eleganter“ gelöst werden wird…

  43. @ ghazawat 13. Juni 2019 at 18:48

    Man kann ja vom Mohammedanismus halten, was man will, aber in einem Punkt hatte Mohammed einen seltenen Durchblick.

    Frauen an der Spitze eines Staates wie Frau Dr Merkel? Ein absolutes No-Go!

    Was wäre uns alles erspart geblieben, wenn man diese 1400 Jahre alte Weisheit beherzigt hätte.
    ——————————
    Merkel ist keine Frau. Sie ein burschikoses Etwas, dass an einer massiven Geisteskrankheit leidet. Übrigens gibt es auch männlich anmutende Versionen dieses Typus Mensch.

  44. Sued-Badener 13. Juni 2019 at 21:21

    @ Das_Sanfte_Lamm 13. Juni 2019 at 21:07

    Habe verstanden. Aber Stalin konnte gut mit Adolf, jedenfalls eine gewisse Zeit lang.

    —-l
    Quatsch.
    Beim Geschichtsfach in der Schule gepennt?
    Stalin und Hitler haben sich NIE persönlich getroffen. Besser wär’s gewesen. 1941 wehten in HRO-Warnemünde auf einmal Flaggen auf der Strandpromenade. Zeitzeugin? Eine > 98jährige geistig fitte Familienangehörige, die als junges Mädchen die russischen Flaggen der Vaterländischen Armee auf der Strandpromenade nicht verstand. Mit dem Unternehmen „Barbarossa“ hat Adi alles kaputt gemacht.

  45. Das_Sanfte_Lamm 13. Juni 2019 at 20:32
    Kassandra_56 13. Juni 2019 at 20:04

    „Übrigens: Mao hat in DE studiert und fand Hitler klasse.
    Er hat 1965/66 die „chinesische (Un) Kulturrevolution veranlaßt, in der die „modernen Jungen“ die „Alten“ abgeschlachtet haben (ca. 70 Mio. Sozialismus-Ermordete).
    Grün-Kretschmann in BW hat Pol’Pot angebetet und gratuliert (Massenmörder, über 2 Mio. Ermordete Kambodschaner auf den „killing fields“).“

    Nun,die Killing Fields sind vielen bekannt, es gab allerdings auch einen Killing Tree,
    das war ein Baum gegen den man Kinder,vornehmlich Babys,
    mit dem Kopf voran, schlug damit man kein
    Geld für die Exekution ausgeben musste.
    Aber man sehe selber..

    https://www.whereverwithyou.com/journey-to-the-killing-fields/

  46. Haremhab 13. Juni 2019 at 19:13

    Über den Islam kann man nicht genug aufklären und warnen. Es geht da nur um Macht und Gewalt. Der Koran bildet die Grundlage. Dort steht so viel über Hetze und Gewalt drin. Sowas hat in Europa keinen Platz.

    Richtig! Aber das darf uns nicht von der eigentlichen Gefahr ablenken: Der grünen Pest!

    Dagegen ist der Islam nur ein kleines Symptom. Wir müssen also aufpassen, daß wir uns nicht nur mit dem Islam beschäftigen, während die Grünen unser Land zugrunderichten.

    Die Grünen sind das Hauptproblem. Die müssen wir jetzt mit aller Entschlossenheit bekämpfen!

  47. Ich finde den BPE-Argumentationshilfekatalog nicht optimal!
    – Auf diffuse „der Islam gehört zu Deutschland“-Äußerungen wird darin zu oft lewdiglich eine zwar berechtigte, aber ebenso diffuse Gegenmeinung gebracht, das wird nur Leute aus „unserem Lager“ überzeugen.
    – Unschlüssige Menschen kann man besser überzeugen mit knallharten Belegen a) aus den Werken Koran- Sunna- Hadithen b) aus dem historischen- und dem Zeitgeschehen.

    Sehr gut macht das m.E. H. Stürzenberger.

    PS: Beispiel1: Warum soll der Islam zu unserem Deutschland der Geschlechtergleichberechtigung gehören, wenn im zeitlos gültigen Koran (Allahs an Mohamed übermittelte Worte) heisst: Sure 4:34 Männer stehen über den Frauen … Und wenn ihr fürchtet, dass Frauen sich auflehnen, ermahnt sie, schickt sie ins Ehegemach und schlagt sie …
    Beispiel 2: Entsprechend zur Gleichheit aller Menschen:
    Sure 8:56 Schlimmsten Tiere bei Allah sind die die ungläubig sind
    Sure 98:6 … Leute der Schrift und Götzendiener, die ungläubig sind, sind die schlechtesten Geschöpfe
    Beispiel 3: Warum soll der Islam eine Religion des Friedens sein, wenn es heisst:
    Sure 8:12 In die Herzen der Ungläubigen werde Ich Schrecken werfen. Trefft (sie) oberhalb des Nackens und schlagt ihnen jeden Finger ab!’“
    Dazu 8:39, 9:29, :5, 2:139, :191, …
    Beispiel 4: Angebliche Barmherzigkeit im Islam: Sure 48:29 Muhammad ist der Gesandte Allahs. Und die, die mit ihm sind, sind hart gegen die Kuffar, doch barmherzig zueinander.

  48. wo sich doch am Wesen und an den Zielen des Islam seit seiner Gründung NICHTS geändert hat und der Fanatismus und das Weltherrschaftsstreben des Islam derselbe geblieben ist wie der vor über 1400 Jahren?

    Die Ziele des Islam sind viel zu menschlich gedacht, als das sie wirklich göttlich sein könnten.
    Für Gott muss die Welt nicht erobert werden, denn sie gehört ihm allein schon IMMER voll und ganz.
    Welteroberung ist der Traum von Menschen, nicht von Gott.

    Das Allah ein Listenschmied, sogar der beste sein soll, ist ebenso viel zu menschlich erfunden, denn ein Gott der irgendwo irgendwelche Listen braucht, kann wohl kaum ein Allmächtiger sein, sondernd er sucht damit nach Auswegen aus ausweglos scheinenden Situationen.

    Die Idee, irgend ein Tier, so wie ein Schwein, könne unrein sein, ist eine veraltete religiöse Vorstellung, die schon Jesus aus der Welt geschafft hat, indem er klar gemacht hat , das nichts was in den Menschen hineinkommt, unrein ist, sondern es nur Gedanken und Worte sein Können, die er selber aus sich herausgibt.

  49. Der Islam ist dort stark, wo die Christen schwach sind.

    Und in MerkelLand sind sie es.

    Es sind vor allem die jungen Frauen, die das Christentum gering achten, sehen sie mal bundesweit Sonntagsgottesdienste an.

    Die Gruppe die dort auffällig fehlt, egal wohin sie auch kommen, sind jungen Frauen.

  50. Über eine Renaissance des Totalitären.

    Wo überall nur noch egoistische I-Gods herrschen, wird es bald aus sein mit der Freiheit

    Aber dieser satanische Egozentrismus wird von der Werbung und dem ganzen Wirtschaftssystem propagiert und gefördert, damit möglichst alle möglichst viel konsumieren.

    Es ist genau das des Satanisten Crowleys falsches Freiheits-Verständnis, das heute überall die Köpfe und Geister der Menschen verwirrt und in die Irre führt.

  51. Es ist genau das des Satanisten Crowleys falsches Freiheits-Verständnis, das heute überall die Köpfe und Geister der Menschen verwirrt und in die Irre führt.

    Es ist der Geist des Antichristen mit antichristlichem Inhalt, der heute in Merkels Werte-Westen herrscht : Tue, was immer DU willst, du hast kein Recht etwas anders zu tun, als DEINEN Willen.(Crowley)Es ist das Evangelium des Antichristen.

    Dagegen beten Christen im Vaterunser genau entgegengesetzt, das ZUERST der Wille Gottes geschehen möge, und eben nicht der EIGENE.
    Zuerst muss um Gottes Willen Sorge getragen werden, dann komme erst ich,
    das Ego, entgegen dem Gebot von Crowley, tritt hier zurück und lässt Gottes Willen den Vortritt.

    Das ist der grosse Unterschied.

  52. mir sollte keine Hitleraffinität unterstellt werden: Meine Oma verlor 4 von fünf Kindern, mein Vater 2 Brüder, mein Opa wurde noch kurz vor Kriegsende ins KZ gesteckt (wurde aber befreit). Genauso wie die braunen Sozis von damals finde ich die rotgrünen (=braunen) Sozis von heute nur zum speien.

  53. …und lässt Gottes Willen den Vortritt.

    Und was ist jetzt Gottes Willen ?

    Haben wir nicht seinen Willen als Programm von Anfang an bekommen ?

    Es sind zuerst einmal die 10 Gebote.

    Du sollst DEN NAMEN deines Gottes nicht missbrauchen.

    Was bedeutet hier der Begriff NAME.

    Wer in ein Namenslexikon schaut weiss, das ein NAME immer mit einer Art PROGRAMM verbunden ist, eben das, was ALLES eben nur diesen Namen auszeichnet.

    So bedeutet den NAMEN Gottes nicht missbrauchen v.a du sollst sein damit verbundenes PROGRAMM, d.h seine Gebote nicht missbrauchen.

  54. die braunen Sozis von damals haben DE und halb Europa als Wüste und Friedhof hinterlassen. Die rotgrünen Sozis von heute werden das ebenso tun, wenn man sie nicht aufhält. Die gleichgeschalteten Medien werden es schon richten. Der Weg in die „Idiocracy“ ist kaum noch aufzuhalten.

  55. So lässt sich immer wieder beobachten, wie in der Geschichte rationale Ordnungen und Vorstellungen ins Irrationale kippen.

    Die grösste Lebenslüge ist es, zu glauben man sei ein rein rationales Wesen.
    Die Rationalität ist nur der kleine Teil des Eisberges, den man sieht.
    Das Irrationale ist der grösste Teil des Berges unter Wasser.

  56. Zuerst muss um Gottes Willen Sorge getragen werden,…..

    In der Stunde der höchsten existenziellen Not,
    wo wir die Kontrolle über unser Leben zu verlieren drohen,
    bei einem Unfall oder anderem Unglück

    da rufen wir geradezu reflexartig : Um Gottes Willen !

    ..da fällt uns allen schlagartig ein,
    in wessen Hand unser Leben wirklich liegt,
    von was es wirklich abhängt.

  57. Kassandra_56 14. Juni 2019 at 09:58
    die braunen Sozis von damals haben DE und halb Europa als Wüste und Friedhof hinterlassen. Die rotgrünen Sozis von heute werden das ebenso tun, wenn man sie nicht aufhält. Die gleichgeschalteten Medien werden es schon richten. Der Weg in die „Idiocracy“ ist kaum noch aufzuhalten.

    Xxxxxxxxxx

    Hamburg und Dresden zB wurden nicht von den Sozialisten als Wüste und Friedhof hinterlassen.
    Das wollen wir doch mal festhalten.

    Wo der Kapitalismus sich nicht in die Quere kommen lassen will, da sorgt er halt für Ungemach.

  58. ghazawat 13. Juni 2019 at 18:48
    „…Frauen an der Spitze eines Staates wie Frau Dr Merkel? Ein absolutes No-Go!…“
    —————————————————————————————————-
    Meine vollste Zustimmung, obwohl für mich auch Anglizismen ein absolutes No-Go sind.

  59. Drobo 14. Juni 2019 at 09:10

    ……Für Gott muss die Welt nicht erobert werden, denn sie gehört ihm allein schon IMMER voll und ganz.
    Welteroberung ist der Traum von Menschen, nicht von Gott………

    Xxxxxxxxx

    Die Erde einzuteilen in Religionsgruppen, ist auch menschengemacht. Und vor allem in nur eine handvoll Religionsgruppen. Das ist der Anfang von Vielfältigkeitszerstörung.
    Natürlich entstanden sind hingegen die unterschiedlichen Rassen/Völker mit ihren unterschiedlichen Glauben und Göttern.

    Das war noch echte Vielfalt.

    Wurde zerstört.
    Von der handvoll Religionsgruppen.

    Ich lehne es ab, suggeriert zu bekommen, gezwungen zu sein, ich müsse mich für eine dieser handvoll Religionsgruppen entscheiden.
    Dass das gut wäre. Vor allem steht seltsamerweise IMMER nur
    Christentum gegen Islam.
    Seltsam, gell!!!

  60. Cybertown 13. Juni 2019 at 19:54
    ghazawat 13. Juni 2019 at 18:48

    Man kann ja vom Mohammedanismus halten, was man will, aber in einem Punkt hatte Mohammed einen seltenen Durchblick.

    Frauen an der Spitze eines Staates wie Frau Dr Merkel? Ein absolutes No-Go!

    Was wäre uns alles erspart geblieben, wenn man diese 1400 Jahre alte Weisheit beherzigt hätte.

    Es gibt die zwei Extreme:

    – Die Frau als Sache
    – Die totale Gleichstellung der Frau zum Mann

    Beide Extreme sind falsch.

    Die Lösung liegt in der Mitte: Die Frau ist als Mensch zu behandeln, aber dem Manne untergeordnet.

    Xxxxxxxxxxxxxxxx

    Wenn Männer dermaßen dämlich sind, bevorzuge ich eine Frau.

  61. Nordpol 14. Juni 2019 at 02:36
    Haremhab 13. Juni 2019 at 19:13
    „Über den Islam kann man nicht genug aufklären und warnen. Es geht da nur um Macht und Gewalt. Der Koran bildet die Grundlage. Dort steht so viel über Hetze und Gewalt drin. Sowas hat in Europa keinen Platz.“
    —————————————————–
    „Richtig! Aber das darf uns nicht von der eigentlichen Gefahr ablenken: Der grünen Pest!
    Dagegen ist der Islam nur ein kleines Symptom. Wir müssen also aufpassen, daß wir uns nicht nur mit dem Islam beschäftigen, während die Grünen unser Land zugrunderichten.
    Die Grünen sind das Hauptproblem. Die müssen wir jetzt mit aller Entschlossenheit bekämpfen!“
    ———————————————————————————-
    Deutschland, bzw. das verwurzelte und angestammte deutsche Volk war, auch wegen seiner geostrategischen Zentrallage, in seiner Geschichte fast immer zu einem Mehrfrontenkrieg gezwungen.
    Das war und ist seine Tragik.

    Heute haben wir es mit drei Fronten zu tun:
    1. Den invasiven Horden des Islam,
    2. den grünen Deutschlandhassern/-abschaffern
    und den roten Sozialfaschisten und
    3. das Lager der marktstrategischen Globalisten und supranationalen EU-Bonzen.

    Wieder mal aussichtslos die Lage,
    auch mit einem verzweifelten „Viel Feind, viel Ehr“ auf den Lippen,
    aber was bleibt denn sonst?

  62. Wichtigster Grund zur Versagung des Labels „Religion“ für den Islam ist die verpflichtende Tötung von Apostaten, die durch Sure 2:2 und 5:3 als durch Allah explizit bestimmt und der Koran als abgeschlossen und perfektioniert ultimativ legitimiert ist. Austretende zu töten ist das Kernmerkmal der Mafia, nicht einer Religion.

  63. @ gonger 14. Juni 2019 at 00:20
    Sued-Badener 13. Juni 2019 at 21:21
    Das_Sanfte_Lamm 13. Juni 2019 at 21:07

    Habe verstanden. Aber Stalin konnte gut mit Adolf, jedenfalls eine gewisse Zeit lang.

    —-l
    Quatsch.
    Beim Geschichtsfach in der Schule gepennt?
    Stalin und Hitler haben sich NIE persönlich getroffen.

    Das habe ich auch mit keiner Silbe behauptet. Ich meinte den Hitler-Stalin-Pakt, persönlich fand deswegen kein Treffen zwischen den beiden statt. Im Geschichtsunterricht hat man uns diese Zeit stark unterschlagen, gepennt habe ich keineswegs. Daher informierte ich mich dann später privat über diese Zeit aus allen mir möglichen Quellen. Mein Vater lebt noch und stand mit 18 Jahren an der Front, an der er sein linkes Bein verlor. Dieser hat mir viel aus eigener, leidvoller Erfahrung erzählt.

  64. Zum Thema Kreuzzüge >> Diese waren eine Notwehrreaktion auf zuvor erfolgte jahrelange Aggression und Angriffskriege von islamischer Seite aus, um nicht vom Islam unterworfen zu werden.<<

    Muss es nicht anstatt "jahrelang" eher "Jahrhunderte lang" heissen? Oder klingt das so unglaubwürdig, dass man hier verniedlicht, um nicht gewisse Teile der Bevölkerung zu verunsichern?

  65. @ NahC 14. Juni 2019 at 08:21

    Ich finde den BPE-Argumentationshilfekatalog nicht optimal!
    – Auf diffuse „der Islam gehört zu Deutschland“-Äußerungen wird darin zu oft lediglich eine zwar berechtigte, aber ebenso diffuse Gegenmeinung gebracht, das wird nur Leute aus „unserem Lager“ überzeugen.
    – Unschlüssige Menschen kann man besser überzeugen mit knallharten Belegen a) aus den Werken Koran- Sunna- Hadithen b) aus dem historischen- und dem Zeitgeschehen.

    Ich stimme zu. Ich mag ebenfalls nicht eine Subsumierung von Textinhalten ohne Belege, die den Charakter von Meinung haben. Und dann eine Gegenmeinung finden. Meine Meinung kann ich selbst bilden, ich will Fakten, Fakten, Fakten als Grundlage zur eigenen Meinungsbildung. Der Islam ist dafür sogar besonders gut geeignet, wenn man mal die Quelltexte gefunden und die diversen Nummernsysteme auseinanderklamüsert hat. Ich habe das und kann Textstellen belegen und bei Bedarf im Volltext zitieren. Da brauche ich kein Meinungsbilder für andere zu sein, die Texte des Islam überzeugen von sich aus, gern aber mit Kombination, damit man die Sachverhalte versteht. Anständige Menschen haben ein ausreichend gefestigtes Wertesystem, an dem sie den geistigen Müll des Islams dann selbst abgleichen können.

  66. @ Das_Sanfte_Lamm 13. Juni 2019 at 19:28
    > Mir ist bis heute ein Rätsel, was die Menschheit an Kriminellen wie Störtebeker, Schinderhannes oder Bonny & Clyde so fasziniert. Diese Leute waren einfach nur kriminelle Soziopathen.

    Es ist die Identifikation mit denen, denen es gelungen ist, den Mächtigen in den A… zu treten – was der eine oder andere mit einfachem Gemüt wohl auch gern täte. Wenn man oben ist, muss man für Feinde auch nicht sorgen; die kommen bald. Aber Soziopathen sind doch die Politiker, die sich zugunsten von Macht und Reichtum, den sie sich und einer elitären Klientel verschaffen, nicht mehr um die (Grund-)bedürfnisse ihrer Bevölkerung, nein, ihres Volkes (incl. seiner Gäste) kümmern, die praktisch erklären, Eure physische Sicherheit, Eure Zukunft, Eure Arbeitsplätze, Eure Schuldenfreiheit ist „mir egal“.

  67. Sie schreiben : Kritik am Islam artikulieren, damit Schutzmaßnahmen gegen den politischen Islam wirksam werden.
    „DER ISLAM“ beinhaltet beides : Glaube u. Ideologie : Dies sind zwar zwei Seiten einer Medaille, die Kritik sollte/ kann sich nur auf eine Seite beziehen : Argumentativ verlieren Sie ansonsten den Überblick : Sie verlieren Strategie u. Taktik !!

Comments are closed.