Die Bundesregierung fördert weltweit mehr als einhundert LGBTI-Projekte. Für die deutsche Regierung reist dafür regelmäßig der Staatsminister für Europa im Auswärtigen Amt, Michael Roth (2.v.l.) - hier beim CSD in Frankfurt 2018 -, an.

Die Bundesregierung hat weltweit in den vergangenen zehn Jahren mehr als einhundert Projekte gefördert, die ausschließlich LGBTI-Interessen (Lesbian, Gay, Bisexual, Transsexual, Transgender, Intersexual) gewidmet waren. Dafür wurden vom Steuerzahler etwa fünf Millionen Euro bereitgestellt. Die Daten gehen aus einer kleinen Anfrage der AfD an die Bundesregierung hervor.

Insgesamt ist dabei die Zahl der geförderten Projekte innerhalb der vergangenen drei Legislaturperioden der Großen Koalition stark gestiegen. Im Jahr 2017 gab es bereits 27 Ausschüttungen, unter anderem in Nordafrika, Osteuropa und Asien.

Finanziert wurden auch mehrere Homosexuellen-Umzüge (»Pride-Paraden«) in Lettland, Serbien und Spanien. Nach Auskunft des Auswärtigen Amts hätten sich deutsche Botschaften in den vergangenen Jahren an Pride Paraden unter anderem in Bulgarien, Israel, Griechenland, Italien und Rumänien beteiligt. Für die deutsche Regierung reiste dafür regelmäßig der Staatsminister für Europa im Auswärtigen Amt, Michael Roth (SPD), an.

(Gekürzt aus Freie Welt!)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

120 KOMMENTARE

  1. Die Rentner und Rentnerinnen sehen es natürlich ein, dass solche Projekte gefördert werden, anstatt das Geld zur Linderung der Altersarmut oder Erhöhung der Renten auszugeben.

  2. Sind mit Diverse auch doofe gemeint ?
    Der 2. warme Bruder von rechts im spD-Shirt gehört wohl zu dem Klientel.

  3. sag ich´s doch, diese Nichtskönner, Schulabbrecher, Studienabbrecher, Nichtsnutze sind nur „in die Politik gegangen“, weil man da so schön auf Steuerzahlerkosten in der Weltgeschichte herumreisen darf. Wann wird dieser ganze komplette Unsinn endlich beendet?

  4. Roth repräsentiert damit das Quotenwesen in der Politik. So wie sich dann bei den Paritätsgesetzen wahrscheinlich Feministinnen oder Migrantenvertreter in die Parlamente wählen lassen, so ist dieser Roth eben hier eine verlängerte Hand der Schwulenlobby.

    Das Ergebnis ist, dass es immer weniger Volksvertreter in den Parlamenten gibt, die ja eigentlich das ganze Volk vertreten sollen und nicht nur Interessengruppen.

  5. Ich habe nichts gegen Schwule und Lesben, jeder soll nach seiner Fasson selig werden solange er dabei niemandem weh tut.
    Ich habe aber etwas dagegen, dass mir diese Lebensmodelle mittlerweile (zusammen mit den allein erziehenden ach so „toughen“ Frauen) als den traditionellen Lebensmodellen deutlich überlegen dargestellt werden.
    Kaum noch ein TV-Beitrag neueren Datums, in dem nicht irgendein flotter, weltgewandter Schwuler die Heteros spießig und muffelig erscheinen lässt.
    Medialer Agitprop halt, nur gegenüber dem sowjetischen Vorbild ungleich gefährlicher – hier soll im Bewusstsein des unbedarften Zuschauers auf subtile Weise das überkommene traditionelle (heterosexuelle) Weltbild schrittweise demontiert werden in Richtung der „offenen“ Gesellschaft.
    Also letztlich eine Gesellschaft ohne traditionelle Werte und Normen, wohin uns das bereits geführt hat, dürfen wir gerade in den größeren Städten tagtäglich neu erleben.

  6. Auch die Länder fördern diesen LGBTI Gay-shit

    In Meppen z.B. gibt es ein Queeres Zentrum, die haben VW-Busse vom Niedersächsischen Ministerium für Gesundheit und Gleichstellung bezahlt bekommen. Jetzt fahren die mit diesen Bussen auf die Dörfer.

    Meiner Meinung nach ist das jugendgefährdend.

    Zumal auf den Bussen offensiv Werbung gemacht für

    Homo- Gender- Trans* – und Intersexualität.

    Alles nach dem Motto – Jugendliche probiert es aus.

    Das ist alles so schlimm und mich macht es krank wenn ich das sehe!

  7. In der Politik gibt es 5x mehr Schwule, als im Bevölkerungsdurchschnitt!

    Klar, dass die deshalb unterstützt werden!

    Auf Kosten der Steuerzahler!

    Man gönnt sich ja sonst nichts!

  8. ….sie sind ja schon dabei,
    die Musel und Neger und Zigeuner Quote einzuführen!
    In der Werbung, im TV und beim Sport klappts schon ganz gut

  9. Es gibt keine Regierung auf der Welt, die ihr Land so krank und zerstörerisch regiert wie die Merkelbande. Stalin hat sein Volk in den 30ern fast verhungern lassen. Merkel löst Deutschland und sein Volk praktisch in Säure auf. Der eine machte es direkt und fast offensichtlich,die Andere macht es langsam,aber sehr offensichtlich.

  10. https://www.nwzonline.de/friesland/blaulicht/wangerooge-harlesiel-grosser-polizeieinsatz-beendet-faehrverkehr-nach-wangerooge-stundenlang-eingestellt_a_50,4,4070907560.html
    WANGEROOGE /HARLESIEL Ein großer Polizeieinsatz auf Wangerooge ist am Samstagabend gegen 19.20 Uhr beendet worden. Während des Einsatzes wurde der Fährverkehr zwischen der Nordseeinsel und Harlsesiel stundenlang eingestellt. Zeugen berichten, dass schwer bewaffnete SEK-Beamte drei Personen auf einer Fähre festgenommen haben. Ein Sprecher des LKA Niedersachsen widersprach Gerüchten, wonach es sich bei den Festgenommenen um die drei gesuchten RAF-Terroristen Ernst-Volker Staub, Burkhard Garweg und Daniela Klette handelt.

  11. Überall Quotenneger und Quotenmusels mit Kopftüchern!

    Das geht mir total auf den Sack!

    RAUS MIT DIESEM SCHROTT!

  12. Eigentlich interessant, dass man immer dafür demonstrieren muss eine Schwuchtel zu sein. Macht einer Heteroparaden oder bekennt sich öffentlich dazu am liebsten frische Azubienen begrapschen zu wollen? Tag des Blümchensex? Macht keiner, weil die meisten Menschen ein angeborenes Scham- bzw Taktgefühl haben. Das haben diese Schwuchteln nicht. Es handelt sich deshalb um eine gesellschaftliche Perversion aus dem Grund, dass die Öffentlichkeit, also die Gesellschaft selber, sexualisiert werden soll. Und das im Sinner einiger Sexperverser. Die Mehrheit hat unter dessen Trieben zu leiden. Selbst die Kinder werden nicht in Ruhe gelassen. Die schlimmsten Staatsdiktaturen bemächtigen sich so des Sexualtriebes. Der Homokult ist Teil des Staates geworden. Dass viele für solche Gesellschaft nur noch Verachtung empfinden müssen, soll als „Homophobie“ kriminalisiert sein. Sollte der Islam ein Teil von Deutschland werden, ist es ein Wermutstropfen, dass dann genau die Richtigen an die Baukräne kommen.

  13. Die Dankbarkeit der „Kriegsflüchtlinge

    Eilt!

    Angela Merkels Gäste – alias Kriegsflüchtlinge begehen brutalen Raubüberfall in Münchner EDEKA-Markt

    Sie sagten …..Money Money…… OK … dass ist ja nicht neues ….

    Interessant die erfrischend ehrliche Täterbeschreibung der Presse…..es geschehen noch Wunder!

    https://www.hna.de/welt/oberhaching-muenchen-taeter-fesseln-edeka-angestellte-und-fluechten-mit-10-000-euro-zr-12363757.html

  14. Es ist gut, den Christopher-Street-Day in der Türkei oder Russland zu unterstützen. Etwa durch ein Grusswort des dortigen deutschen Botschafters.

    Geld muss nicht sein.

  15. Die Bundesregierung hat weltweit in den vergangenen zehn Jahren mehr als einhundert Projekte gefördert, die ausschließlich LGBTI-Interessen (Lesbian, Gay, Bisexual, Transsexual, Transgender, Intersexual) gewidmet waren. Dafür wurden vom Steuerzahler etwa fünf Millionen Euro bereitgestellt.

    Und abermals geriert sich die Finsternis als Licht: Die exklusive und weltweit wohl auch einzigartige Förderung alles dessen, was dem überkommenen Bilde einer Familie aus Vater, Mutter und Kind widerspricht, damit aber dem Fortkommen von Familie und Kindern schlechthin, da alle anderen nun einmal keine eigenen Kinder bekommen und daher zu der Reproduktion eines Volkes selbst nichts beitragen können, ist völlig kontraproduktiv und schädlich. Nun soll an deren Wahnvorstellungen nicht nur die früher noch als „Bundesrepublik Deutschland“ bekannte Bunte Republik, sondern gleich auch noch die ganze Welt genesen.

    Und einen weiteren Schönheitsfehler hat das Ganze: Ich denke nicht, daß der Steuerzahler diese Gelder „bereitgestellt hat“, wie es oben heißt. Sie sind ihm von den „Regierend Irrenden“ schlicht und ergreifend geraubt worden.

  16. „Dafür wurden vom Steuerzahler etwa fünf Millionen Euro bereitgestellt.“
    – – – – –
    Erscheint zunächst wie Peanuts, verglichen mit einem anderen Hobby der Bundesregierung, wo es gegen 50 Milliarden geht. Auf der anderen Seite, paar Tafeln für Bedürftige hätten das Geld sicher auch gut gebrauchen können.

  17. 5 Mio. in 10 Jahren für >100 Projekte
    Nicht schön, macht den Kohl aber nicht mehr fett.

    Interessanter fände ich die Frage, wie diese linksgrünen Andersgepolten, die sich ja meist für „Refugees Welcome“ und für mehr Aufnahme von „Flüchtlingen“ aussprechen, sich die Zukunft in ihrer bunten Regenbogen-Queer-Pride-Gesellschaft vorstellen, wenn bis dahin Millionen von höchst intoleranten, streng muslimischen Homo- und Diversity-Hassern aus dem Orient und Afrika mitten unter uns leben werden.

  18. Ich fühle mich diskriminiert, ich bin:
    – weiß
    – Steuerzahler
    – konservativ
    – heterosexuell
    – ohne Migrationsdingsbums
    – verheiratet (mit einer Frau – wie abartig…)
    – selbständig
    – Häuslebesitzer
    – Dieselfahrer (privat wie beruflich)
    …war es das schon, oder habe ich noch andere abartige Eigenschaften?
    Ach ja, ich hasse Grüne!

    Reicht das für lebenslänglich? Oder für Asyl in einem anderen Land (Verfolgt)?

  19. Durch diese Werbung für den ganzen Homo- Gender und Trans- Irrsinn, wird nur die Ausbreitung von AIDS und anderen schlimmen Krankheiten befeuert.

    In Russland lässt man solche Paraden deshalb erst gar nicht erst zu, oder man wehrt sich dagegen.

    Nur diese Randgruppen tragen ihre Sexualität so offen zur Schau…. Normalerweise hält man so was im Privaten bzw. in den eigenen 4 Wänden. Nicht umsonst genießt die Wohnung einen so hohen Schutz im Grundgesetz.

  20. Irgendwie muß ja das Familienbild der Weißen Europäer zerstört werden.
    Lesbische Kopftuchfrauen oder schwule Türken in der „Lindenstraße“ würde sich wohl niemand trauen. Da stünde die Maizecke sofort auf der Matte.

  21. Man glaubt, in den letzten 20 – 30 Jahren wurden nur
    schwule, Lesben und noch etwas ganz neues „ein drittes Geschlecht“
    geboren. Alles nur noch auf Menschen getrimmt, die eigentlich keine
    normale Menschen sind. (Wie hoch ist der Prozentsatz ?)
    Ich habe nichts gegen diese Spezies, doch wenn mir solche Typen
    meinen Lebensweg vorschreiben wollen, habe ich entschieden etwas
    dagegen.
    Das fing damals mit dem unfähigsten aller Unfähigen Wowereit an und
    wird heute fast schon zum Standard um ein beliebter Politiker zu
    werden.
    In Moslemischen Ländern lachen sie nur noch über den unfähigen Westen
    und solche Menschen werden mit dem Tod bestraft, gleichzeitig sucht
    unsere Regierung mit solchen mittelalterlichen Systemen den Schulterschluss.
    Die Narren aber, gehen gegen eine Partei auf die Straße, die Ihre einzige
    Rettung sein könnte.
    Deutschland ist eine einzige Irrenanstalt geworden, dank der gesamten
    Altparteien . Oh Herr, lass sie alle in der Hölle schmoren !

  22. „Entsprechend selbstbewusst blickte die AfD am Samstag auf die Landtagswahl am 1. September 2019. Das Wahlprogramm steht unter dem Motto „Trau dich Sachsen“ und setzt vor allem auf konservative Themen und Werte wie Familie. Auch Ressentiments gegen den Islam nehmen einen prominenten Platz ein.
    – Begrüßungsgeld für Neugeborene: 5.000€ „Dass damit nicht die Kinder von Immigranten gemeint sind, ist doch selbstverständlich“, so Urban
    – Erhöhung des Landeserziehungsgeldes, um Kinder bis zum 3. Lebensjahr zu Hause zu betreuen
    – Konservativer Sexualkundeunterricht: Heterosexuelle Partnerschaften (inkl. Kinder) sollen als erstrebenswert vermittelt werden, Homosexualität nicht „beworben“ werden
    – Islamunterricht an Schulen lehnt die AfD ab
    – Keine Moscheebauten, insbesondere mit Minaretten
    – Kopftuchverbot an Schulen und in Kindergärten
    – Mehr Abschiebungen bei abgelehnten Asylanträgen
    – Migranten sollen nur noch Sachleistungen erhalten
    – Bei Volksgesetzgebung will die AfD die Zahl der erforderlichen Unterstützerunterschriften von 40.000 auf 10.000 herabsenken“

    „Das Wahlprogramm trägt den Titel „Trau Dich Sachsen“ und formuliert bekannte AfD-Positionen. „Wir lehnen Moscheebauten, besonders mit Minarett, ebenso ab wie die religiöse Gesichts- bzw. Vollverschleierung im öffentlichen Raum“, heißt es in der Präambel.
    Islamunterricht an Sachsens Schulen soll es mit der AfD nicht geben: „Und auch keine Sonderrechte für Muslime, es gilt unsere Kultur als Leitkultur“, sagte Urban.
    Beim Thema Familie pflegt die AfD ihr traditionelles Familienbild. „In der Schule soll die Gemeinschaft von Vater, Mutter und Kind als erstrebenswertes Familienmodell vermittelt werden. Werbung für Homosexualität, Gender-Gaga und Frühsexualisierung haben in unseren Schulen nichts verloren“, sagte Urban.
    Viel Raum nimmt das Thema Asyl ein. Für die AfD sei die Gewährung von Asyl selbstverständlich – „nicht jedoch der von der Bundesregierung zugelassene Missbrauch des Asylrechts für eine Massenzuwanderung meist unqualifizierter Menschen aus inkompatiblen Kulturkreisen“. Die AfD will Abschiebungen erleichtern und die „Abschiebekapazitäten“ ausbauen.
    Beim Thema Volksgesetzgebung spricht sich die Partei dafür aus, die für Gesetzentwürfe erforderlichen Unterstützerunterschriften von 40 000 auf 10 000 zu reduzieren. […]“

  23. @ SchnauzeVoll 10. Juni 2019 at 13:09

    Ich werde auch laufend diskriminiert. Haptsächlich als weißer deutscher Mann.

    Mit meinen Bildungsabschlüssen (Weiterbildung und Studium) ist es genauso. Alle Welt kann sich hier sogar falsches anerkennen lassen. Nur ich nicht, weil vom Ausland.

  24. .

    Betrifft: (staatliche) Trans-ferleistungen für Transen & Co.

    .

    1.) Paßt auch sprachlich.

    2.) Aber: Kleine Verteidigung der Homosexuellen etc.: Niemand sucht sich sowas bewußt aus.

    3.) Was will ein erwachsener Mann machen, der sich zu anderen Männern mehr hingezogen

    4.) fühlt als zu Frauen ?

    5.) Warum das so gekommen ist, weiß nur: Unser Schöpfer.

    6.) Oder weiß die Wissenschaft schon mehr (@ pi-Leser mit Spezialkenntnissen) ?

    .

  25. Sagt den Homos und Transwesen. Sie können CSD in Saudi-Arabien und Katar feiern. Für Sicherheit muss jeder selbst aufpassen.

  26. Wie war das?
    Die Bundesregierung verbittet sich fremdstaatliche Einmischungen in ihre Innenpolitik?

    Na, dann ist jetzt Selbstmassregelung angebracht…denn dass die Förderung politisch mehrheitlich links bis linksextrem angesiedelten LS-BSE-Verbänden, abgesehen von der Veruntreuung von deutschem Steuergeld, eine Einmischung in die Innenpolitik anderer Staaten ist, steht ja wohl ausser Frage.
    Sonst würde es unsere Regierung ja auch nicht machen.

    Und wenn wir schon dabei sind…warum denn nur in EUropa und Teilen von Nordafrika?
    Im Mittel- und Zentralafrika mögen es die Leute doch auch, wenn es bunt getrieben wird, ebenso im Freundstaat Saudi-Arabien.
    😉

  27. Aber diese schulen Politiker sägen doch im wahrsten Sinne des Wortes an ihren eigenen Hälsen, in dem die meisten für offene Grenzen sind, und dadurch ungezügelt Moslems nach Deutschland kommen.
    Sind diese Politiker wirklich so naiv, dass sie die daraus resultierenden Konsequenzen nicht erkennen? Oder sind die einfach nur arrogant, wenn sie meinen, selbst wenn in der nächsten Generation die Moslems langsam die Mehrheit stellen werden, dass alles was dann kommt, beherrschen zu können?
    Man kann doch nicht aus Deutschland ein Schwulen Paradies machen und gleichzeitig Millionen von Moslems importieren und glauben, am Ende liegen sich Schwule und Moslems in den Armen und singen heiapopaia?

  28. Schwule zu finanzieren das ist auch wichtiger als Kindergärten zu bauen oder die maroden Schulen, die den Schülern über den Köpfen zusammenbröckeln, zu renovieren!

    Am besten gleich SCHWULE KINDERGÄRTEN errichten, zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen!

  29. Das neue „normal“ heißt: Conchita Wurst.

    Über „normal“ lässt sich streiten… nicht aber darüber, was „gesund“ ist 🙂

    Auch hier versagt unsere Wissenschaft kläglich: keiner will genauer hinsehen und der Frage nachgehen, was die biologischen Unterschiede der Kulturen betrifft … und genauso wenig mag man sich der Frage aus wissenschaftlicher Sicht widmen, weshalb so viele keine eindeutige Geschlechterzugehörigkeit mehr besitzen resp. was über die Präferenz für ein Geschlecht hinausgehend an Unterschieden im Oberstübchen vorherrschen…

  30. Was mich so aufregt, dass Schwule, Lesben, Transen mit ihrer Neigung sich so präsent in den Vordergrund drängen. Z.B. dieser unsägliche CSD (Christopher Street Day), begleitet hier von der Antifa. Da sehe ich rot, sowas muß absolut nicht sein.

  31. Lächerlich bis zum geht-nicht-mehr, linke amerikanische Diplomaten sind ganz ungeheuer gratismutig:

    Das US-Außenministerium hat Medienberichten zufolge seinen Auslandsvertretungen verboten, die Regenbogenflagge zum Gay-Pride-Month an den Fahnenstangen der Botschaften zu hissen.

    Zahlreiche Diplomaten umgehen laut US-Medienberichten vom Wochenende aber das Verbot, indem sie das Symbol der LGBTQ-Gemeinde anderswo auf dem Botschaftsgelände zeigen. Demnach zeigten US-Botschaften beispielsweise in Südkorea, Indien und Österreich im Juni die umstrittene Flagge in verschiedenen Formen.

    Seltsam, daß sie die nicht an amerikanischen Botschaften in Saudi Arabien, Katar, Irak, Jordanien, Ägypten, Marokko, Algerien, Tunesien, Pakistan, Bangladesch, Indonesien, Sudan, Mali, Mauretanien, Tschad, Niger etc. gezeigt wurde… wirklich seltsam…/nicht.

    https://www.welt.de/politik/ausland/article194991831/LGBTQ-US-Botschaften-umgehen-Verbot-der-Regenbogenflagge.html

  32. @ jeanette 10. Juni 2019 at 13:31

    Schwule Kindergärten kommen späer. Erstmal kümmern sich Grüne um Frühsexualisierung der Kinder.

  33. Das wäre mal etwas Gutes am Islam, dass diese ganze provokative Zur-Schau-Stellung sexueller Andersartigkeit aufhören würde.

  34. Die SCHWULEN produzieren keine Kinder, aber wollen von anderer Leute Kinder später alle Rente beziehen!
    Die SCHWULEN gehen nicht zum Militär, wollen aber im Notfall alle verteidigt werden!
    Die SCHWULEN bringen Unruhe in die Bevölkerung, sind vor dem ISLAM die Schutzbedürftigsten, aber tragen nichts zur Gesellschaft bei ,außer Provokationen und täglich neuen Forderungen!
    Die SCHWULEN sind diejenigen, die mit ihrem Lebenswandel und Sexualverhalten zur höchsten AIDS Rate beitragen somit die Krankenkassen in besonderem Maße belasten!

    Eigentlich müsste es eine SCHWULENSTEUER geben! Das wäre nur gerecht!

  35. Bei einer Islamisierung verschwinden Schwule, Transgender, Femen usw. Nur die sind grade für den islam. Sehr seltsame Entwicklung.

  36. mann bin ich froh schon seit 25 jahren arbeitslos zu sein. so finanziere ich diesen mist nicht mit.
    kleiner tipp an alle die auch nicht mehr arbeiten wollen. sich weigern mit migranten und flüchtlingen zusammenarbeiten mit der begründung 1tens keiner weiß ob die wirklich die sind für die sie sich ausgeben. und 2tens die ganzen krankheiten aufzählen. nun ist das bei der beschwerde stelle und das dauert.das geht schon seit januar und nix mit sperre!

  37. Es sind weitaus mehr als 5 Millionen Euro. Jedes steuerfinanzierte links- Projekt, bzw. „gegen Rähchtz“ Projekt engagiert sich für „Homosexuelle“. Insgesamt dürften in den letzten 10 Jahren mehrere 100 Mio Euro des Steuerzahlers für die Verbreitung homosexueller Propaganda geflossen sein.
    Nebenbei bemerkt sind diese schamlosen Schwulenparaden, die in unserer Gesellschaft als sowas wie der Gipfel der menschlichen Aufklärung gelten, der größte Beweis für den tiefen moralisch ethischen Verfall des Deutschen Volkes.
    Linksgrüne Eltern lassen ihre kleinen Kinder applaudierend dabei zusehen, wie in in Lack und Leder gekleidete Männer ihre schwulen Sexsklaven an der Kette auf allen Vieren kriechend vorführen.
    Das sind also die Werte, die diese „brd“ vermitteln wil.

  38. Haremhab 10. Juni 2019 at 13:43

    Bei einer Islamisierung verschwinden Schwule, Transgender, Femen usw. Nur die sind grade für den islam. Sehr seltsame Entwicklung.
    —————————————

    Die werden sich dann islamische Liebhaber suchen und sich unter deren „Schutz“ stellen, dann ist für die das Problem auch gelöst!
    So wie sich die hellen Frauen den Islamisten anbieten und unterwerfen!

  39. Na hoffentlich besonders in Saudi-Barbarien, Brunei und anderen mohammedanisch geprägten Menschlichkeits-Paradiesen.

  40. @ Jens Eits 10. Juni 2019 at 13:07:

    Interessanter fände ich die Frage, wie diese linksgrünen Andersgepolten, die sich ja meist für „Refugees Welcome“ und für mehr Aufnahme von „Flüchtlingen“ aussprechen, sich die Zukunft in ihrer bunten Regenbogen-Queer-Pride-Gesellschaft vorstellen

    So stellen die sich das vor:
    Queer Muslim and proud
    oder so:
    Allah loves equality

  41. Na klar, wer beliebt sein will in der Welt, der muss natürlich Kohle mitbringen, sonst wird das nichts, egal für welchen Zweck. Herr Aussenminister Maas wurde gestern in Amman/Jordanien hoch gelobt: Deutschland ist der zweitgrösste Geldgeber für das Land! Warum eigentlich nur der zweitgrösste? Keinen Ehrgeiz mehr?

  42. SchnauzeVoll 10. Juni 2019 at 13:09

    Ich fühle mich diskriminiert, ich bin:
    – weiß
    – Steuerzahler
    – konservativ
    – heterosexuell
    – ohne Migrationsdingsbums
    – verheiratet (mit einer Frau – wie abartig…)
    – selbständig
    – Häuslebesitzer
    – Dieselfahrer (privat wie beruflich)
    …war es das schon, oder habe ich noch andere abartige Eigenschaften?
    Ach ja, ich hasse Grüne!

    Reicht das für lebenslänglich? Oder für Asyl in einem anderen Land (Verfolgt)?
    —————————————————————————-
    Damit entsprechen Sie zu 100 % dem erklärten Feindbild der grün lackierten Rotfaschisten und pathologischen Deutschlandhassern.

  43. Heute schon über Ihr Geschlecht nachgedacht? Gender Mainstreaming – die Vielfalt der Geschlechter – ist überall und in aller Munde. 20 Jahre lang hat sich diese absurde Ideologie unbeobachtet durch alle Hierarchieebenen gearbeitet – und jetzt haben wir den Salat. Gleichstellungsbeauftragte, Kirchen, Unternehmen, Ämter – alle haben sich des Themas angenommen. Wir gendern jetzt Spielplätze, Ampeln, Toiletten, Studiengänge, die deutsche Sprache und sogar die Bibel. So langsam schwant immer mehr Bürgern, dass dies alles von zweifelhaftem Sinn und Nutzen ist, dafür aber zielsicher Steuergelder vernichtet. Aber es gibt auch positive Aspekte: Selten hatte eine Ideologie mit Weltverbesserungsanspruch einen derart großen Unterhaltungsfaktor. Und deswegen hat Gender Mainstreaming es verdient, als das betrachtet zu werden, was es ist: eine große Satireshow. Bühne frei!
    http://gendergaga.de/
    Neues aus Hannover:
    Geschlechtergerechtigkeit: Deshalb gibt es keine Herrenräder auf Hannovers Straßen
    Das ist eine absolute Seltenheit: In Hannover wird vor dem Aufbringen der Fahrrad-Piktrogramme das Oberrohr entfernt – aus Gründen der Geschlechtergerechtigkeit.
    Ein Mitarbeiter einer Baufirma, der gerade ein Fahrradpiktogramm auf einer Straße in Limmer aufgebracht hat, kratzt das Oberrohr der Fahrrad-Abbildung wieder heraus. Aus dem Herren- wird ein Damenrad. „Das ist nur in Hannover so, die Fahrräder dürfen hier keine Stange haben“, sagt der Mitarbeiter, als er von einem Radfahrer darauf angesprochen wird.

    Dass das Oberrohr aus dem Fahrrad-Piktogramm getilgt wird, ist in Hannover im Sinne der Geschlechtergerechtigkeit tatsächlich gelebte Praxis, bestätigt Stadt-Sprecher Dennis Dix. Auf fast allen Fahrrad-Piktrogramm ist ein Damenrad abgebildet. In anderen Städten ist das nicht der Fall. Denn: „Vorgefertigte Piktogramme gibt es nicht ohne Oberrohr“, stellt Dix klar.
    „Das Oberrohr wird in der Regel vor dem Aufbringen entfernt“, erzählt Dix. Nennenswerter Aufwand und Kosten entstünden dadurch nicht.

    Ich würde mich mit weisser Farbe bewaffnen und das Oberrohr wieder aufmalen. Freiheit für das Oberrohr! Rettet das Oberrohr! Das Oberrohr darf nicht sterben! usw.

  44. Ich finde zu Zustände schlimm! Ich habe persönlich nichts gegegen Schwule solange sie mich in Ruhe lassen. Ich verurteile sie auch nicht wegen ihrer Neigung. Aber ich habe kein gutes Gefühl wenn mich Schwulen-Organisationen und die Medien mich medial permanent mich mit diesem Thema bombardieren […] und mich ständig mit Schwulsein konfrontieren. Ich bin es nicht und ich werde es auch nicht sein. Und mit kotzt diese geradezu sektirerische Art und Weise an mit der mir die Medien über das Schwulsein begegnen und wie das Thema permanent durchs Dorf getrieben wird. Ich fühle mich als Einheimischer Münchner nicht respektiert, wenn man Christopher Street Days und Love Parades auf dem Marienplatz stattfinden lässt wo man dann auf dem Mittelpunkt des katholischen geistigen Zentrums (Marienstatue, Marienplatz) unserer Gottesmutter Maria quasi mit Schwuhlentänzen ihr den Hintern vor´s Gesicht hält. Das empfinde ich als Provokation gegenüber uns katholischen Münchnern. Das gehört sich einfach nicht. Es ist respektlos und beleidigend! Ich weis dass dass einzelne Schwule die ich kenne auch nicht so haben wollen. Aber diese politisch aufgeladenen schwulen Communities und Akteure treiben die Provokation an die Spitze. Das ist nicht in Ordnung.

  45. Wir Amerikaner folgen immer gern die Europäern in ihrem Lebensstil. Und heute sind wir genau so krank wie euch alle, nachdem wir diesen ganzen Gesellschaftlichen „Progressivismus“ angenommen haben. Die ungesunden, perversen Homos reagieren jetzt die Kirche und die Gesellschaft.Es ist erstaunlich wie heterosexualler Männer in unseren westlichen Welt dies zugelassen haben.

  46. Besuchen Sie mein umweltbewußtes S&M – Studio “ Zum grünen Einhorn!

    Auf Klimawandelleugner warten hier die härtesten Bestrafungen durch eine erfahrene Domina u.v.a.m. !

  47. @Haremhab 10. Juni 2019 at 13:45
    Greta Thunberg ist beim Friedensnobelpreis haushohe Favoritin

    https://www.welt.de/wirtschaft/article195013789/Greta-Thunberg-ist-beim-Friedensnobelpreis-haushohe-Favoritin.html
    —————————————–

    Der Friedensnobelpreis ist das sicherste Indiz dafür, es mit einem bösen Menschen oder einer bösen Organisation zu tun zu haben. Wer die Agenda unserer Feinde besonders eifrig vorantreibt kriegt gerne den Friedensnobelpreis. Barrack Hussein Obama und die EU durften sich schon damit brüsten, jetzt also die behinderte Klima- Gretha.

  48. @Amerikanerin 10. Juni 2019 at 14:04
    Wir Amerikaner folgen immer gern die Europäern in ihrem Lebensstil. Und heute sind wir genau so krank wie euch alle, nachdem wir diesen ganzen Gesellschaftlichen „Progressivismus“ angenommen haben.
    ————————————

    Mit Verlaub, aber die ganze Sch**** kommt aus den USA. Damit möchte ich nicht euch Amis die Schuld geben, aber diese Aussage ist doch eine arge Verdrehung der Tatsachen. Wir Westeuropäer wurden „amerikanisiert“ nach dem Krieg, ihr Amis wurdet aber nicht „europäisiert“.

  49. Die Stockschwule Partei Deutschlands zerbricht momentan an ihren widerlichen rassistischen Äußerungen, gell, Herr Kahrs. Arschlöcher dürfen nur Schwule sein – oder? Ich amüsiere mich köstlich über das ganze schwule Demo-Getue und bin sicher, ein Großteil der Deutschen empfindet es ebenso nur noch als Kabarett, in dem Altparteien ihre unsägliche, schmierige Toleranz zur Schau stellen dürfen. FCK them all.

  50. @ alles-so-schoen-bunt-hier 10. Juni 2019 at 13:48:

    Na hoffentlich besonders in Saudi-Barbarien, Brunei und anderen mohammedanisch geprägten Menschlichkeits-Paradiesen.

    Diese Länder dulden es vermutlich nicht.

    Es sind überwiegend osteuropäische und mittelamerikanischen Länder. Aber natürlich wird auch jedes islamische Land ins Visier genommen, in dem das ohne dipolimatischen Eklat möglich ist, z.B. die Türkei, Algerien, Ägypten, Nigeria, Indonesien.
    Hier ist die komplette Liste:
    http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/19/102/1910277.pdf

  51. derBunte 10. Juni 2019 at 13:45
    Linksgrüne Eltern lassen ihre kleinen Kinder applaudierend dabei zusehen, wie in in Lack und Leder gekleidete Männer ihre schwulen Sexsklaven an der Kette auf allen Vieren kriechend vorführen.

    =====
    FUNDUS THEATER
    Experimentierst Du gern mit Farben, Kleidung oder anderen Merkmalen, die angeblich dem anderen Geschlecht zugeordnet sind? Dann mach mit bei unserem zweitägigem Ferienworkshop (für 10 – 14 J.) „DragKidz – Finde deine Drag Persona“
    https://m.facebook.com/story.php?story_fbid=2255254131180481&substory_index=0&id=285938574778723&__tn__=%2As%2As-R

  52. friedel_1830 10. Juni 2019 at 13:24
    Betrifft: (staatliche) Trans-ferleistungen für Transen & Co.
    1.) Paßt auch sprachlich.
    2.) Aber: Kleine Verteidigung der Homosexuellen etc.: Niemand sucht sich sowas bewußt aus.
    3.) Was will ein erwachsener Mann machen, der sich zu anderen Männern mehr hingezogen
    4.) fühlt als zu Frauen ?
    5.) Warum das so gekommen ist, weiß nur: Unser Schöpfer.
    6.) Oder weiß die Wissenschaft schon mehr (@ pi-Leser mit Spezialkenntnissen) ?

    Das ist wieder bewußtes Mißverstehen.
    Keiner hat etwas gegen Homosexuelle.
    Aber der Staat soll keine Werbung dafür machen. Wer von der Natur entsprechend geprägt ist, hat einfach Pech gehabt und muß damit leben. Das war schon immer so.
    Aber dier Gesellschaft darf nicht diese Launen der Natur als erstrebenswertes Lebensmodell propagieren. Damit führt sie ihren durch Steuern finanzierten Auftrag ad absurdum, nämlich den Erhalt der Gesellschaft durch Förderung des klassischen Familienmodells aus dem genug Nachwuchs hervorgeht, um den Alten, die ihre Aufgabe gut erfüllt haben, ein Leben in Würde zu gewähren.
    Da sich S
    Homosexuelle i.d.R. nicht an der Nachwuchserzeugung beteiligen und somit auch keinen sogenannten „Erwerbsknick“ haben, als meist zu den Besserverdienenden zählen, müssen sie sich durch höhere Abgaben am Bestand der Gesellschaft beteiligen. Eigentlich ganz einfach und seit Jahrtausenden von der Natur erfolgreich vorgemacht (bis auf die finanzielle Beteiligung – dort sterben homosexuelle Lebewesen einfach ohne ihre Gene weitergegeben zu haben, aus).

  53. nur_meine_Meinung 10. Juni 2019 at 12:41

    Ich habe nichts gegen Schwule und Lesben, jeder soll nach seiner Fasson selig werden

    Genau diese Sprüche tragen dazu bei, daß die Homos immer unverschämter werden.

    Gegen diese irrsinnige Entwicklung hilft nur eine harte Haltung. Natürlich darf man etwas gegen Perverse haben, so wie es in gesunden konservativen Zeiten selbstverständlich war!

  54. @ Der Bunte 14:11

    Sorry, aber stimme nicht zu.
    Dänemark hat homosexuallen „Partnerschaften“ legalisiert in den 1980er Jahren. Das war erste mal in der Welt. Amerika war ohne zweifel langsamer als Europa all diese Scheisse zu akzeptieren. Europa war immer sehr wild mit sexuallen Dingen im Vergleich zu uns. Als Teenager, habe ich in Norwegen gelebt und kurz danach, in Deutsch-sprachigen Ländern, und ich kann nur sagen- ich war schockiert über zahlreiche gesellschaftliche Dinge, die ich sah.

  55. Marzipan 10. Juni 2019 at 14:21

    Haremhab 10. Juni 2019 at 13:45
    Greta Thunberg ist beim Friedensnobelpreis haushohe Favoritin

    https://www.welt.de/wirtschaft/article195013789/Greta-Thunberg-ist-beim-Friedensnobelpreis-haushohe-Favoritin.html
    —————————————–
    Moment mal. Merkel hofft ja auch noch auf den Friedensnobelpreis.
    —-
    … da wären Greta und Merkel in bester Gesellschaft mit dem Terroristen Arafat!

    Unser unsterblicher Adolf war 1939 auch nominiert.

  56. @ Funkmeister

    nur_meine_Meinung 10. Juni 2019 at 12:41

    Ich habe nichts gegen Schwule und Lesben, jeder soll nach seiner Fasson selig werden
    Genau diese Sprüche tragen dazu bei, daß die Homos immer unverschämter werden.

    Gegen diese irrsinnige Entwicklung hilft nur eine harte Haltung. Natürlich darf man etwas gegen Perverse haben, so wie es in gesunden konservativen Zeiten selbstverständlich war!
    ————————-
    Danke!! Meine Meinung auch.

  57. Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 10. Juni 2019 at 13:01
    Die Dankbarkeit der „Kriegsflüchtlinge

    Eilt!

    Angela Merkels Gäste – alias Kriegsflüchtlinge begehen brutalen Raubüberfall in Münchner EDEKA-Markt

    Sie sagten …..Money Money…… OK … dass ist ja nicht neues ….

    Interessant die erfrischend ehrliche Täterbeschreibung der Presse…..es geschehen noch Wunder!

    https://www.hna.de/welt/oberhaching-muenchen-taeter-fesseln-edeka-angestellte-und-fluechten-mit-10-000-euro-zr-12363757.html
    ————-
    Nein, das ist für mich kein Wunder.

    Hier wurde das Geld eines Konzerns geraubt, was nicht Schule machen soll.

    Geraubtes Eigentum hat im BGB einen höheren Stellenwert, als Körperverletzung etc.

  58. Personen, die den Anschein erwecken, daß sie sich über ihre sexuelle Präferenz definieren, sind mir suspekt.

  59. Mal ne Frage an die Runde:

    Worin unterscheiden sich die ganzen inländischen und eingewanderten Perversen eigentlich noch von den Perversen aus Sodom und Gomorrha?
    Haben letztere noch irgendeine Abartigkeit ausgelebt die nicht auch in unserer Zeit ausgelebt wird?

  60. @Amerikanerin:

    Mag sein, dass wir mit den Gesetzen schneller waren, aber San Francisco und Kalifornien waren kulturell schneller ;). Aber ich gebe ihnen recht, die Sexualmoral war in vielen Teilen Europas immer offener als die angelsächsische/ bzw. amerikanische. Das hat es für böse Menschen hier einfacher gemacht, hier auch Homosexuellen Rechte durchzusetzen um die klassische Familie zurückzudrängen.
    Allerdings reden wir hier von einem „Vorsprung“ von wenigen Jahren, die Denkfabriken die sich das „liberale Gesellschaftsmodell“ für den Westen ausgedacht haben (und dazu gehört die Homo Agenda) kommen aus den USA.

  61. Nun will ich die Gelegenheit nutzen, mich hier und jetzt ‚zu outen‘: Ich bin lesbisch, denn ich mag Frauen (so, jetzt ist’s raus!) – vorzugsweise ohne Kopftuchhintergrund. Ich bin für vieles offen; allerdings nicht für beispielsweise Kindesmissbrauch, Tierquälerei oder offene Grenzen. Ganz im Gegenteil: es gibt Grenzen, welche unabdingbar sind und an diese sollte niemals auch nur ansatzweise gerührt werden! Wohin es führt, wenn jegliche Beschränkungen fallen, sehen wir seit einigen Jahren täglich.

  62. ThomasEausF 10. Juni 2019 at 14:37

    Personen, die den Anschein erwecken, daß sie sich über ihre sexuelle Präferenz definieren, sind mir suspekt.

    Ein sehr kluger Satz!
    Vor allem wenn sie steuerlich gegenüber Familien, die mit ihren Kindern die Gesellschaft erhalten, gleichgestellt werden, statt alle, die egal aus welchen Gründen, keine Kinder haben, finanziell mehr zu belasten und diese Mittel denen, die Kinder groß gezogen haben, zur Alterssicherung zukommen zu lassen. Das wäre dann auch wirklich gerecht.

  63. Anzahl der Tafeln in Deutschland

    1994 Helmut Kohl – 7 Tafeln

    2005 Angela Merkel – 480 Tafeln

    2009 Angela Merkel – 861 Tafeln

    2017 Angela Merkel – 934 Tafeln

  64. Wad N. Bizer 10. Juni 2019 at 14:46

    Nun will ich die Gelegenheit nutzen, mich hier und jetzt ‚zu outen‘: Ich bin lesbisch, denn ich mag Frauen (so, jetzt ist’s raus!) – vorzugsweise ohne Kopftuchhintergrund. Ich bin für vieles offen; allerdings nicht für beispielsweise Kindesmissbrauch, Tierquälerei oder offene Grenzen. Ganz im Gegenteil: es gibt Grenzen, welche unabdingbar sind und an diese sollte niemals auch nur ansatzweise gerührt werden! Wohin es führt, wenn jegliche Beschränkungen fallen, sehen wir seit einigen Jahren täglich.

    Iiiiii – ein lesbischer Nationalist!
    Ich muß ehrlich sein, ich bin auch lesbisch und stehe auf schwule Frauen.

  65. Placker 10. Juni 2019 at 14:52
    Anzahl der Tafeln in Deutschland
    1994 Helmut Kohl – 7 Tafeln
    2005 Angela Merkel – 480 Tafeln
    2009 Angela Merkel – 861 Tafeln
    2017 Angela Merkel – 934 Tafeln

    Da ist das Weib bestimmt auch noch stolz darauf, was „es“ für die Armen getan hat!

  66. Es ist die vermaldedeite Political Correctness, die solchen Irrsinn nach sich zieht: Minderheiten fördern bis zur Pleite. Alles Normale, Mehrheitliche, zum Selbsterhalt eines Landes Wichtige fällt dabei peu à peu unter den Tisch. Hauptsache sexuelle Minderheiten, Flüchtlinge, People of Colour, Frauen (warum gelten die als Minderheit?) werden gesponsert. Es ist eine traurige Entwicklung immer schön auf den Abgrund zu!

  67. @Wad N. Bizer 10. Juni 2019 at 14:46

    Dann würde mich mal interessieren, warum diese Homo Paraden immer ihre sexuelle Praktiken so aggressiv in den Vordergrund stellen. Ich glaube kaum dass sich homosexuelle nur über ihre sexuellen Praktiken definieren. Also warum veranstaltet man solche Fetisch Umzüge und zwingt die Gesellschaft das kritiklos zu akzeptieren?
    Wenn man schon unbedingt unter homosexueller Flagge öffentlich auftreten muss, könnte man ja auch einen Gesangswettbewerb oder ähnliches veranstalten, oder nicht?!
    Aber finde ich gut, dass sie hier ehrlich sind, wobei ich vermute dass sie mit ihrer Einstellung in ihrer Szene eine absolute Minderheit sind. Aber sie können ja gerne mit meinen Vorurteilen aufräumen wenn sie wollen 😉

  68. Mir ist das eigentlich total egal, wer, wie, was, ist, bzw. darstellt.

    Aber mir schließt sich nicht warum, und wozu das nicht nur hier, sondern gleich weltweit finanziell gefördert wird.

    Was soll dieser Mist? Soll die Welt jetzt total verschwult werden?

    Nur noch Mist wird hier finanziert!

  69. Ich habe nichts gegen diese Menschen. Das Private ist privat. Aber warum muss ich mit meinen Steuergeldern (Missbrauch!) deren Lebensentwürfe finanzieren? Wer finanziert meinen Lebensentwurf? Das ist purer Sexualrassismus und für uns Heteros sehr sehr diskriminierend.

  70. Wad N. Bizer 10. Juni 2019 at 14:46

    Ich bin für vieles offen; allerdings nicht für beispielsweise Kindesmissbrauch, Tierquälerei oder offene Grenzen. Ganz im Gegenteil: es gibt Grenzen, welche unabdingbar sind und an diese sollte niemals auch nur ansatzweise gerührt werden! Wohin es führt, wenn jegliche Beschränkungen fallen, sehen wir seit einigen Jahren täglich.

    Wenn man einmal anfängt, Grenzen zu verletzen, dann fallen irgendwann alle.

    Die Abschaffung des § 175 war ein Fehler.

  71. In dem Interview hatte Kutschera homosexuelle Paare als „sterile, asexuelle Erotik-Duos ohne Reproduktionspotenzial“ bezeichnet. Zudem sagte er, bei einem Adoptionsrecht für gleichgeschlechtliche Paare sehe er „staatlich geförderte Pädophilie und Kindesmissbrauch auf uns zukommen“. Kutschera hatte betont, die Äußerungen seien wissenschaftlich belegt und durch die Meinungsfreiheit gedeckt.
    https://www.hna.de/kassel/anklage-volksverhetzung-kasseler-uni-professor-gericht-12348495.html

    Recht haben, und Recht bekommen, ich wünsche dem Professor gute Nerven und viel Kraft!

  72. Dichter 10. Juni 2019 at 12:36
    Die Rentner und Rentnerinnen sehen es natürlich ein, dass solche Projekte gefördert werden, anstatt das Geld zur Linderung der Altersarmut oder Erhöhung der Renten auszugeben.
    ————-
    Es werden jedwede marginale und Minderheitenprojekte im Sinne des Zeitgeistes gefördert. Der Grund ist nicht, beispielsweise in diesem Fall, etwa die LGBTI-Population zu unterstützen. Auch der schwule Michael Roth ist nur eine Marionette. Es geht vielmehr darum, abzulenken von der gewollten Zerstörung der Mittelklasse der Gesellschaft, ihrer kulturellen und wirtschaftlichen Macht und letztlich ihrer physischen Zerstörung selbst.

    Diejenigen, die dem Einhalt gebieten wollen, die Republikaner auf der Seite des Donald Trump, die AfD, Fidesz und ihre Pendants in den anderen westlichen Staaten, die Förderer des Brexit, die Regierung des Wladimir Putin et al., werden verteufelt, weil die Mittelklasse der zügellosen Gewinnmaximierung der Reichsten entgegensteht. Die Superreichen 1% brauchen eine diffuse Masse von „Volk“, das sich ihren Intentionen seiner Machtlosigkeit wegen nicht in den Weg stellen kann.

  73. Bin Berliner 10. Juni 2019 at 15:06
    Mir ist das eigentlich total egal, wer, wie, was, ist, bzw. darstellt.
    Aber mir schließt sich nicht warum, und wozu das nicht nur hier, sondern gleich weltweit finanziell gefördert wird.
    Was soll dieser Mist? Soll die Welt jetzt total verschwult werden?
    Nur noch Mist wird hier finanziert!
    ———————————————————————–
    Es ist ein klares Anzeichen einer ungezügelten Dekadenz und Verkommenheit im Endstadium.
    Das Ganze erinnert mich an die Adligen wie bspw Ludwig den Sonnenkönig. Den hatte die Not und damit die wirklichen Probleme im Land ja auch nicht interessiert. Der hat rauschende Feste gefeiert während sein Volk zunehmend verarmte und auch hungerte.
    Was ihn auch zu recht den Kopf kostete.
    Die heutigen Politiker sind nicht anderes als wohlstandsverwahrlost und realistätsblind und damit extrem weit von den wirklich Sorgen und Nöten der Bevölkerung entfernt.
    Man muss sich dies mal durch den Kopf gehen lassen: Da wird doch nur noch das gemacht worauf die gerade Lust haben oder dem Zeitgeist entspricht.
    Übertragen auf andere Berufe bedeutet dies bspw: Der Chirurg kümmert sich nicht mehr darum den Blutverlust eines weiblichen Unfallopfers schnellstmöglichts operativ zu stoppen sondern stattdessen verpasst er ihr einen Satz Silikontitten.
    Die Altenpflegerin kümmert sich nicht mehr darum ob die Pflegebedürftigen genug Flüssigkeit zu sich genommen haben sondern singt ihnen fröhliche Lieder vor.

    Dieses Land hat es mit seiner Gottlosigkeit, seinem Werteverfall seiner Wohlstandsverblödung und nicht zuletzt seiner grenzenlosen Dekadenz mehr als verdient schlechte Zeiten zu erleben.

  74. @Watschel 10. Juni 2019 at 15:59
    „Es ist ein klares Anzeichen einer ungezügelten Dekadenz und Verkommenheit im Endstadium.
    Das Ganze erinnert mich an die Adligen wie bspw Ludwig den Sonnenkönig. Den hatte die Not und damit die wirklichen Probleme im Land ja auch nicht interessiert. Der hat rauschende Feste gefeiert während sein Volk zunehmend verarmte und auch hungerte.
    Was ihn auch zu recht den Kopf kostete.“
    Geköpft wurde Ludwig XVI. nicht Ludwig XIV(Sonnenkönig) Bei beiden stimmt es nicht das die Feste zur Verarmung geführt hätten.

  75. derBunte 10. Juni 2019 at 15:05
    Aber finde ich gut, dass sie hier ehrlich sind, wobei ich vermute dass sie mit ihrer Einstellung in ihrer Szene eine absolute Minderheit sind. Aber sie können ja gerne mit meinen Vorurteilen aufräumen wenn sie wollen ?

    War das von „Wadenbeißer“ nicht ein Witz?
    Ich behaupte als Mann auch immer lesbisch zu sein, weil ich nur auf Frauen stehe.

  76. „Die Bundesregierung hat weltweit in den vergangenen zehn Jahren mehr als einhundert Projekte gefördert, die ausschließlich LGBTI-Interessen (Lesbian, Gay, Bisexual, Transsexual, Transgender, Intersexual) gewidmet waren. Dafür wurden vom Steuerzahler etwa fünf Millionen Euro bereitgestellt.“
    —————————–

    Passt ja! Alles Perverse, ANTIFA, Millionen von Messer-Kuffnucken und Terroristen inklusive, wird von dieser Regierung finanziert. Nur deutsche Rentner nicht!

  77. Das werden 80-jährige deutsche Rentner, die wegen einer nicht gekauften Busfahrkarte oder einer gemopsten Käseecke in den Knast einfahren dürfen, sicher mit Tränen der Rührung lesen…

  78. @Tolkewitzer 10. Juni 2019 at 17:26

    Ja, war wohl ein Witz ;). Heutzutage weiß man nie so genau…

  79. Irminsul (Zentralrat der Sachsen) 10. Juni 2019 at 15:10

    Ich habe nichts gegen diese Menschen. Das Private ist privat. Aber warum muss ich mit meinen Steuergeldern (Missbrauch!) deren Lebensentwürfe finanzieren?

    Ganz einfach: Weil Du nichts gegen diese Menschen hast.

    Weil Du nichts gegen diese Menschen hast, hast Du es ermöglicht, daß diese Menschen die Politik unterwandern und ihre kranken Forderungen durchdrücken.

  80. „Bund finanziert weltweit Schwule, Lesben und Perverse“ ja und das ist ja Peanuts gegen das was wir hier in Deutschland selbst finanzieren an moslemischen Mehrfach- , Dreifach- und Vierfach Ehen und Ehen mit 11- und 12-jährigen kleinen Mädchen. Das ist die Sauerei. Wenn jemand sich Bildchen im Internet ansieht wird er bestraft, wenn er schon länger hier Lebender ist, wenn ein erwachsener Moslem seine 11- oder 12-jährige Jährige Ehefrau knattert ist das normal für die deutschen Gerichte

  81. Ach so? Ich erinnere hier mal an den Art. 6 GG in dem es in Absatz 1 heißt: „Ehe und Familie stehen unter dem besonderen Schutze der staatlichen Ordnung.“

  82. ich2 10. Juni 2019 at 16:53

    @Watschel 10. Juni 2019 at 15:59
    „Es ist ein klares Anzeichen einer ungezügelten Dekadenz und Verkommenheit im Endstadium.
    Das Ganze erinnert mich an die Adligen wie bspw Ludwig den Sonnenkönig. Den hatte die Not und damit die wirklichen Probleme im Land ja auch nicht interessiert. Der hat rauschende Feste gefeiert während sein Volk zunehmend verarmte und auch hungerte.
    Was ihn auch zu recht den Kopf kostete.“
    Geköpft wurde Ludwig XVI. nicht Ludwig XIV(Sonnenkönig) Bei beiden stimmt es nicht das die Feste zur Verarmung geführt hätten.
    ———————————————————————
    Ja stimmt. Den hatte ich verwechselt. Ändert aber nichts an der Aussage.
    Denn es verhielt sich schon damals genauso wie heute. Da kannste alle Politiker der Altparteien in einen Sack stecken und draufprügeln und Du triffst dabei keinen Unschuldigen.

  83. Gut, ich habe nichts gegen Schwule.
    Es gibt auch viele konserative oder vernünftige Schwule.
    Als Adler-Schüler ordne ich die Sache entsprechend ein.
    Aber warum muss der Steuerzahler CSD-Paraden in anderen Ländern fördern?
    Das ist absurd!

  84. Da sollte man mal nachfragen, wann die nächste
    CSD-Demoparty in Riad (SauArab) stattfindet.

  85. Franz Schiller 11. Juni 2019 at 01:22

    Gut, ich habe nichts gegen Schwule.

    Aber warum muss der Steuerzahler CSD-Paraden in anderen Ländern fördern?
    Das ist absurd!

    Ich hab’s weiter oben schon geschrieben, aber ich antworte gern noch einmal:

    Weil Du nichts gegen Schwule hast.

    Weil Du nichts gegen Schwule hast, läßt Du es zu, daß diese Leute Einfluß auf die Politik nehmen und ihre kranken Interessen durchsetzen.

    Die Toleranz gegenüber den Schwulen hat sich als Fehler erwiesen und genau zu den heutigen Zuständen geführt.

  86. Diese Satanisten wissen nicht wie sie alles unser Geld verschleudern.

    Das fördert indirekt auch ISIS HOMOPHONE ISLAMISTEN, die sich in ihren Vorurteilen nur noch bestätigt sehen.

    Aber für die haben die Berliner Satanisten ja auch schon Millionen gespendet.

  87. Das fördert indirekt auch ISIS HOMOPHONE ISLAMISTEN, die sich in ihren Vorurteilen nur noch bestätigt sehen.

    Aber für die haben die Berliner Satanisten ja auch schon Millionen gespendet.
    Wenn sie das alles nicht verstehen, dann verstehn sie das Prinzip dahinter nicht :

    Nämlich, Wie These und Antithese sich gegenseitig aufladen

    Wenn ich als ein Islamisten Führer zeigen will, wie verderbt der Westen ist, setz ich selber einen Harcore Porno-Server auf und zeig ihn meinen Schülern als besonders schlimmes Beispiel.Danach habe nur noch Getreue.

  88. Wie These und Antithese sich gegenseitig aufladen :

    Als Glaser beschäftige ich vorteilhaft für mich des Nachts die Steinewerfer.

    Der Glaser ist die Bundesregierung, die Steinewerfer ist die Antifa.

    Die Antifa wirft die Steine in die Scheiben und schmiert daneben das Hakenkreuz.

    Mission erfüllt.

  89. „Warum sind Russland und Präsident Wladimir Putin im Osten so beliebt, während das in den alten Bundesländern bei vielen nicht so ist?“ – fragt BILD

    Weil die blöden Wessis einfach einen gewaltigen Schuss in der Gehirn-gewaschenen Hohlbirne haben.

    Dummgeschissen sind die fast alle,

    die bräuchten dringend alle ein

    Rück-Verblödungsprogramm.

    Die haben nur noch verwirrte Scheisse auf ihren desaströs- fragmentierten internen Festplatten, da müsst das System ganz neu aufgesetzt werden, um alle Viren loszuwerden, ein normaler Viren-Scanner, auch aus Russland, schafft das nämlich nicht mehr.

  90. Bei einer Islamisierung verschwinden Schwule, Transgender, Femen usw. Nur die sind grade für den islam. Sehr seltsame Entwicklung.

    Sie hoffen mit der Islamisierung das Christentum endlich los zu werden.

    Das steckt dahinter.

  91. Das Geld ist weg, Hauptsache, die Deutschen haben es nicht mehr….

    Die Spendengelder dieser Bundesregierung in alle möglichen und unmöglichen Richtungen sind nichts anderes als Brandfackeln, die schon bestehnde Konflikte anheizen, be- und verstärken und schüren.

    Durch diese Gelder fühlen sich nämlich ALLE, die sie bekommen im Recht, Homolobby und Islamisten.

  92. Durch diese Gelder fühlen sich nämlich ALLE, die sie bekommen im Recht, Homolobby und Islamisten.

    Das heisst letztlich durch diese Gelder werden genau diese

    gegensätzlichen

    IDENTITÄTEN

    gestützt und ihre bloße Ausübung mit Geld belohnt.

    Das heisst aber auch die Konflikte werden genau dadurch auch am Kochen gehalten.

    Nur die Deutschen dürfen ihre IDENTITÄT nicht mehr leben, sie bekommen auch nichts von den Berliner Satanisten dafür.

  93. Das heisst letztlich durch diese Gelder werden genau diese
    gegensätzlichen
    IDENTITÄTEN
    gestützt und ihre bloße Ausübung mit Geld belohnt :

    Es ist das uralte Spiel von TEILE UND HERRSCHE

    Sichere dir dabei bei möglichst allen Parteien deinen eigenen Einfluss.
    Hier durch Geldgeschenke.

Comments are closed.