Eine 22-jährige Frau aus Sierra Leone, die sich im Mai 2018 in der Asylbewerberunterkunft in Hengersberg heftig gegen ihre Abschiebung gewehrt hatte, ist nun vor dem Amtsgericht Deggendorf zu sieben Monaten auf Bewährung verurteilt worden.

Von EUGEN PRINZ | Die Polizei ahnte wohl schon, was auf sie zukommen würde. Deshalb rückte sie letztes Jahr im Mai zunächst mit neun männlichen und zwei weiblichen Beamten an, als in der Hengersberger Außenstelle des Deggendorfer Transitzentrums eine 21-jährige Frau aus Sierra Leone zusammen mit ihrem 4-jährigen Sohn abgeschoben werden sollte.

Eile war geboten, da die abgelehnte Asylbewerberin erneut schwanger war und einige Tage später der Mutterschutz, der sie vor einer Abschiebung bewahrt hätte, in Kraft getreten wäre. Um die Ausreisepflichtigen auch sicher anzutreffen, standen die Beamten bereits um 03.35 Uhr vor ihrer Tür. Allerdings war die Dame zu diesem Zeitpunkt nicht nur im siebten Monat schwanger, sondern auch unbekleidet, was den weiteren Einsatz nicht leichter machte. Eine Polizistin versuchte, der abgelehnten Asylbewerberin auf Englisch die Abläufe zu erklären. Diese lief jedoch nackt, wie sie war, zum Fenster und wollte sich rückwärts hinausfallen lassen. Es gelang der Beamtin noch, sie am Fuß zu packen und zusammen mit einem Kollegen wieder ins Zimmer zu ziehen.

Mit Zähnen und Klauen

Daraufhin leistete die Schwarze heftigsten Widerstand und biss einem Beamten in die Hand. Es mussten noch drei weitere Streifenbesatzungen zu Hilfe geholt werden, um die Frau zu bändigen. Zum Schluß waren insgesamt 17 Beamte nötig, um sie zur Räson zu bringen.

Die Ausreisepflichtige wurde gefesselt abtransportiert und kam zunächst in Abschiebehaft. Im Hintergrund liefen zu diesem Zeitpunkt schon die Vorbereitungen für die Gegenmaßnahmen: Der Polizei wurde von der abgelehnten Asylbewerberin, ihrer Rechtsanwältin und natürlich dem bayerischen Flüchtlingsrat (der bei so etwas nicht fehlen darf) vorgeworfen, unangemessen brutal gegen die arme Schwangere vorgegangen zu sein. Natürlich sprangen auch die lokalen Medien sofort auf diesen Zug. Es kam, wie es kommen musste: Am Ende des Tages konnte das Goldstück aus Sierra Leone bleiben.

Nicht einmal die geballte Staatsmacht von 17 Polizeibeamten schafft es also, eine abgelehnte Asylbewerberin aus dem Land zu schaffen. Was will man dazu noch schreiben?

Polizei vor Gericht rehabilitiert

Bleibt noch die strafrechtliche Aufarbeitung des kläglich gescheiterten Abschiebe-Versuches. Diese fand vor einigen Tagen beim Amtsgericht Deggendorf in Form einer Hauptverhandlung gegen die jetzt 22-Jährige statt. Der Tatvorwurf: Vorsätzliche Körperverletzung in mehreren Fällen und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte.

Selbstverständlich wurden auch im Rahmen der Gerichtsverhandlung wieder die bekannten Vorwürfe gegen die Polizei erhoben, sie wäre übermäßig brutal vorgegangen. Dummerweise für die Angeklagte hatten die Beamten jedoch in weiser Voraussicht den gesamten Einsatz mit einer Videokamera dokumentiert. Dem Gericht durften diese Aufnahmen – wenn auch unter Ausschluß der Öffentlichkeit – gezeigt werden. Das Ergebnis: Die Vorwürfe der Angeklagten wurden vollumfänglich widerlegt, die der Polizei hingegen bestätigt.

Die Richterin verhängte daher eine Freiheitsstrafe von sieben Monaten, die auf drei Jahre zur Bewährung ausgesetzt wurde. Grund für das milde Urteil war, dass der medizinische Gutachter der Angeklagten eine posttraumatische Störung mit eingeschränkter Steuerungsfähigkeit attestierte.

Fassen wir also zusammen:

  1. Siebzehn Polizeibeamte schaffen es nicht, die Abschiebung zu Ende zu bringen
  2. Mit der Legende, die Polizei wäre übermäßig brutal vorgegangen, wird Druck aufgebaut
  3. Die abgelehnte Asylbewerberin kann in Deutschland bleiben, wahrscheinlich für immer
  4. Der Staat wird möglicherweise für sie ein Leben lang aufkommen müssen und wenn es dumm läuft, gilt das auch für ihre Kinder
  5. Die Anwalts- und Gerichtskosten übernimmt der Staat, also der Steuerzahler
  6. Die Bewährungsstrafe geht der Verurteilten wahrscheinlich am Allerwertesten vorbei, den sie bei dem Polizeieinsatz so großzügig präsentiert hatte.

Eugen Prinz im Mai 2019 auf dem Kongress der Neuen Medien in Berlin.

Eugen Prinz kommt aus Bayern und schreibt seit Herbst 2017 unter diesem Pseudonym für PI-NEWS. Der Fachbuchautor und Journalist ist dem traditionellen bürgerlichen Konservatismus zuzurechnen. Dem politischen Journalismus widmet er sich, entsetzt über die chaotische Massenzuwanderung, seit 2015. Erreichbar ist Eugen Prinz über seine Facebook-Seite oder Twitter.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

106 KOMMENTARE

  1. Der Staat, die Gerichte und die Polizei bestehen aus Würstchen. Und die sind nunmal zum Essen da!…..

  2. Wunderbar!

    Das sind genau die Goldgeschenke, die wir in dem ehemaligen Rechtsstaat Deutschland brauchen:

    Konsequent, durchsetzungsstark, Willens- und Körperkraft. da zahle ich doch gerne mit meinen Steuern die lebenslange Vollversorgung

  3. Diese Person wird ein gleißendes Vorbild für zehntausend andere Widerspenstige sein. Der Merkelismus besteht aus Abartigkeiten, nur das zählt noch in Deutschland. Den Polizisten sei Dank für ihren Einsatz, der mir schon beim Lesen Übelkeit bereitet.

  4. Die Fragen an die Altparteien :

    Wieviele wollt ihr noch reinlassen und behalten?

    Was ist, wenn das Steuergeld nicht mehr reicht um das zu bezahlen?

    Wie sollen die Sozialsysteme das aushalten?

    Wo steht, dass Deutschland bis zur Selbstzerstörung jeden ungebremst ins Land lassen muss und hier behält?

  5. Vermutlich wird ein GEZ-Verweigerer härter bestraft, der kommt in den Knast.
    Die Welt lacht über das bunte „Deutschland der Idioten“!

  6. Motto: Der Abzuschiebende muss lediglich gewaltsamen Widerstand beim Abschiebeversuch leisten und/oder mit Selbstmord drohen und schon kommen der Flüchtlingsrat und die Anwälte angerannt und sprechen den „Flüchtling“ heilig und er/sie darf bleiben. Normalität in Deutschland.

  7. DIE UMVOLKUNG SCHREITET VORAN: SALVINI SAVE OUR SOULS.

    Zehn EUROPÄISCHE Städte haben mehr Hilfe von der EUdSSR in ihrem verzweifelten Kampf gegen Airbnb und andere Websites für Ferienwohnungen gefordert. Sie behaupten, sie sperren Einheimische aus ihren Häusern und verändern das Gesicht der Nachbarschaften.
    https://twnews.co.uk/gb-news/ten-cities-ask-eu-for-help-to-fight-airbnb-expansion.
    Mehr als 50 DEUTSCHE Städte und Gemeinden wollen Asyltouristen aufnehmen, die von Menschenschleppern von der libyschen Küste abgeholt werden. Anlandebischof Dr. Heinrich Bedford-Strohm auf dem Kirchentag: „„Jetzt nehmen wir die Bundesregierung beim Wort, jetzt erwarten wir, dass die Bundesregierung es möglich macht, dass die seit Tagen auf der Seawatch 3 ausharrenden Asyltouristen heute oder morgen an Land gehen können“
    https://twitter.com/seawatchcrew/status/1141733964614443009?ref_src=twsrc%5Egoogle%7Ctwcamp%5Eserp%7Ctwgr%5Etweet
    BALD SIND WIR WEISSEN RETOURFRACHT von MENSCHENSCHLEPPERN RICHTUNG AFRIKA.

  8. Mir kommt gleich der Kaffee wieder hoch!Staatsversagen auf allen Ebenen.17 Beamte schaffen es nicht das Gesetz zu schützen,die absolute Lachnummer!!
    Aber wehe,man macht seine Einkommenssteuer nicht korrekt oder zahlt einen Strafzettel nicht pünktlich,dann bekommt man die ganze Härte des Gesetzes zu spüren.Nachher gehe ich TrottelIn wieder arbeiten und alimentiere mit meinen abgepreßten Steuern solche Leute.Es ist nur noch zum K****n.

  9. Wie bestellt, so wird geliefert. Bedankt euch bei euren Nachbarn! Scheinbar sind schon 87% der Deutschen degeneriert, ansonsten kann ich mir den Zuspruch zur herrschenden nationalen Front nicht mehr erklären.

  10. natürlich gilt das auch für die Kinder, die werden in Hartz IV geboren und werden in Hartz IV sterben und der Steuerblödmann der schon länger hier lebt und täglich für die Arbeit früh aufsteht finanziert diesen Wahnsinn mit über 2 Millionen EUR pro Eindringling und Kindern

  11. BIO Deutscher 21. Juni 2019 at 08:15

    Wie bestellt, so wird geliefert. Bedankt euch bei euren Nachbarn! Scheinbar sind schon 87% der Deutschen degeneriert, ansonsten kann ich mir den Zuspruch zur herrschenden nationalen Front nicht mehr erklären.
    ————-
    Das ist eher eine antinationale Front.

  12. @ seegurke 21. Juni 2019 at 08:14
    Was meinst du, wenn wir die auch auflaufen lassen würden. 50 Millionen Deutsche kann man nicht einknasten. Freundlich NEIN sagen und fertig!

  13. Das Land hat fertig. Aus und fertig.
    Die Deutschen arbeiten fuer ihre eigene Abschaffung.

  14. Welchen Fluchtgrund gibt es aus Sierra Leone? Außer unsere Sozialleistungen?
    In Sierra Leone wird niemand politisch verfolgt und deren Bürgerkrieg ist seit 2002 offiziell beendet.

  15. @ BIO Deutscher 21. Juni 2019 at 08:18
    @ seegurke 21. Juni 2019 at 08:14

    Das stimmt, nur von unseren Landsleuten erwarte ich gar nichts MEHR. Viele würden uns als > Patrioten> gegen den Mainstream umbringen, wenn sie könnten.

  16. Wie lächerlich wollen sich die Deutschen machen? 11 Polizisten werden mit dieser Frau nicht fertig. Sie machen sich ins Hemd, weil sie schwarz ist und schwanger. Und? Die ist im Leben dauerschwanger, ein Balg mehr oder weniger, darauf kommt es nicht an.

  17. NEUES VOM KIRCHENTAG.

    Es gibt zwei Arten von Tickets für den Kirchentag: Mit der Dauerkarte (108 €) können Sie an allen fünf Veranstaltungstagen bis zum Umfallen Vulva malen. Eine Tages- oder Abendkarte (ab 16 Uhr) gilt nur für einen einzelnen Tag. Außerdem gibt es vergünstigte Karten, LGBTIQRST-, Familien-, Studenten- und Förderkarten. FÜR REUIGEN AfD-ler gibt es FREIKARTEN, bei räudigen AfD-ler wird ein christliches Zeichen gesetz: sie kommen ins Tierheim.

  18. Huawei: Beijing hat sich stark auf gestohlenes geistiges Eigentum und fremde Geschäftsgeheimnisse verlassen, um seine eigene einheimische Produktions- und Technologiebasis aufzubauen.

    https://www.aei.org/publication/red-flags/

    Auf schwarzer Liste der USA

    Geheimtreffen aufgeflogen: Altmaier provoziert mit Besuch bei Huawei-Chef

    https://www.focus.de/finanzen/boerse/wirtschaftsticker/huawei-als-chefsache-altmaier-will-gruender-ren-zhengfei-treffen_id_10846559.html

  19. ghazawat 21. Juni 2019 at 07:45

    Wunderbar!
    Das sind genau die Goldgeschenke, die wir in dem ehemaligen Rechtsstaat Deutschland brauchen:
    Konsequent, durchsetzungsstark, Willens- und Körperkraft. da zahle ich doch gerne mit meinen Steuern die lebenslange Vollversorgung
    —————————————————————————————————–
    Das sehe ich genauso.
    Dieser Staat ist verloren, dank seiner unfähigen Politiker.
    Die Bevölkerung wird sich noch wundern, was das immer wieder Wählen von Merkel bzw. den Blockparteien für Folgen haben wird.
    Bürgerkrieg und totale Verarmung Deutschlands.

  20. Nun, wir sollten uns langsam der Tatsache stellen, dass Deutschland in Gänze abgewickelt wird.

    Eine Mehrheit von ca 80% des Wahlvolkes WILL ES GENAU SO und/oder hat nichts WESENTLICHES dagegen!!!!

    Dieser Sachlage müssen wir uns -denke ich- stellen. In solch einer Situation gibt es kein „Erwachen“, die Leute schlafen ja nicht (wirklich). Die WOLLEN ES GENAU SO, die WOLLEN EBEN AUCH „IHRE RUHE“ und „WOLLEN SCHLAFEN“.

    Abhilfe dagegen ist nicht in Sicht.

    Rette SICH, wer kann. Denn dieses Gemeinwesen wird in den 2020iger Jahren untergehen. Mit einer im Moment nicht mal ansatzweise geahnten Dynamik.

  21. @Eurabier 21. Juni 2019 at 08:35

    Jenny (15, 1.49m, 72 kg):
    Ich werde später Polizistin

    Motto für uns: Hilf Dir selbst so hilft Dir Gott.

  22. Das Scheitern von Abschiebung ist politisch gewollt. Nur wollen diejenigen, die ihre Multikultisch… verbreiten, nicht dafür persönlich haften.

    Und sie werden weiterhin in ihren arischen Rotweingürteln unter sich bleiben, Bennett und Mia im SUV zur Privatschule kutschieren und im Bio-Laden einkaufen. Sie werden grünversiffte Kirchentage beklatschen und Habeck wählen.

    Und irgendwann werden viele Leute mit denen eine Rechnung offen haben.

  23. Hatte eine nette kleine Unterhaltung mit einem die Staatsmacht vertretenden Mitarbeiters.
    „Fahren Sie ihr Auto weg!“
    „Nö“
    „Bitte?“
    „Nein ich fahre es nicht weg, da ich hier korrekt stehe“
    „Nein stehen Sie nicht. Es kommt kein LKW mehr auf die Einfahrt.“
    „Ich stehe nicht in der lichten Breite der Durchfahrt. Der Schwalbenschwanz an der Absenkung zählt nicht zur Auffahrt.“
    „Was zur Auffahrt zählt entscheiden nicht Sie!“
    „Maße ich mir auch nicht an. Das haben andere schon vorher gemacht.“
    „Sie fahren jetzt Ihr Auto weg.“
    „Nö“
    „Ich wiederhole mich jetzt nicht mehr. Ich weise Sie an, Ihr Auto zu entfernen.“
    „Nein, mache ich nicht“
    „Zwingen Sie mich nicht andere Maßnahmen ergreifen zu müssen.“
    „Machen Sie was Sie wollen.“
    „Weisen Sie sich aus.“
    „Erklären Sie mir freundlicherweise den Grund ihres Wunsches, da ich sonst dazu nicht verpflichtet bin.“
    „Sie erhalten ein Ordnungsgeld von xxx, wegen nicht Befolgen von polizeilichen Anordnungen.“
    „Geht klar. Schicken Sie mir den Beleg zu.“
    „Fahren Sie jetzt Ihr Auto weg.“
    „Auch auf die Gefahr hin mich zu wiederholen. Ich stehe hier korrekt, behindere Niemanden.
    Sie können mir sagen und drohen womit Sie wollen, es interessiert mich nicht.“
    „Sie weigern sich weiterhin. Ich werde jetzt weitere Kollegen hinzuziehen und einen Abschleppwagen anfordern.“
    „Es steht Ihnen völlig frei, das zu machen, was Sie für richtig halten.“
    Verschwand und war nicht mehr gesehen.
    Es kamen keine zusätzlichen Polizisten und auch kein Abschleppwagen.Also. Immer höflich bleiben.
    Stur lächeln und winken.

    Bin dann deutlich später nach Hause gefahren und habe ein Bier auf diesen tollen Abend getrunken “

    Bei unserer Polizei wird es mir nur noch schlecht.

  24. Kurzarbeit auf dem Vormarsch

    54 Betriebe haben im Schwarzwald-Baar-Kreis, Kreis Rottweil Kurzarbeit angemeldet, betroffen sind 1640 Stellen. Arbeiter Branchen sind u.a. Maschinenbau, Elektro- und Uhrenhersteller, Metallbau, Autozulieferer bis zum Softwareunternehmen

    Tja, dafür brauchen wir halt die vielen „Fachkräfte!“

    https://www.schwarzwaelder-bote.de/inhalt.schwarzwald-baar-kreis-kurzarbeit-auf-dem-vormarsch.8c1aed0b-2d36-47d8-af27-342160da3b9a.html

  25. @ pischreiber 21. Juni 2019 at 08:45

    Für die Polizei ist überhaupt kein Geld mehr da. Die wurden kaputt gespart. Teils sind auch ihre Schießanlagen kaputt, dafür gibt es kein Geld mehr.

  26. Geht es nach dem dreckigen-linksversifften SPIEGEL – soll man jetzt schon als potentieller Rechtsextremist eingestuft werden, wenn man sich demonstrativ eine Deutschlandfahne in den Garten stellt

    Deshalb,

    Kauft keine antideutschen und kulturmarxistischen Zeitungen mehr, denn durch einen breit angelegten Boykott solcher Nestbeschmutzermedien, können wir die deutsche Medienlandschaft, vom Gift des Kulturmarxismus und der Multi-Kulti-Ideologie befreien!

    Wir haben genug alternative Medienerzeugnisse:

    -PI NEWS
    – Compact Magazin
    – Junge Freiheit
    – Sezession
    – Jouwatch
    – Philosophia Perrenis

    und vieles mehr! Nieder mit den antideutschen linken Siff-Zeitungen!

    https://www.spiegel.de/panorama/justiz/walter-luebcke-wer-ist-der-tatverdaechtige-stephan-e-a-1272853.html

  27. DEGGENDORF: „daß der medizinische Gutachter der Angeklagten eine posttraumatische Störung mit eingeschränkter Steuerungsfähigkeit attestierte.“

    Immer öfter wird den Tätern als Folge ihrer Taten
    eine posttraumatische Störung bescheinigt.

    Beispiel: Ein Fremdkultureller schlägt einen
    Deutschen zusammen. Wer erleidet davon eine
    posttraumatische Störung? Angeblich der Täter,
    nicht das Opfer.

  28. Die CSU kann es nicht.

    Bayern ist ein „failed state“. Ich werde keine der alten Parteien mehr wählen, sondern nur noch „Rechtspopulisten“.

    Meine Steuer- und Abgabenlast werde ich so weit es geht zurückfahren. Einen Sinn hier noch brav zu arbeiten und zu zahlen sehe ich nicht mehr.

    Das ist nicht mehr mein System. Das sind nicht mehr meine Politiker. Sollen die sich doch ihre Gewinne, ihre Diäten und ihre Pensionen von jemand anderem „erwirtschaften“ lassen: Von mir nicht mehr!

  29. Dieser verfluchte failed state BRD- sich lächerlich gebärdende „Staatsbedienstete“, die vor Schiss warme Hosen bekommen und es noch nicht einmal schaffen dürfen, eine Ne***frau abzuschieben. Aber wenn dieselben „Staatsbediensteten“ ihrem Frust freien Lauf lassen wollen, dann toben sie sich an den autochtonen Deutschen aus- DA machen sie dann auf Staatsmacht, spielen ihre Dreckskomödie vom Rechtsstaat und setzen BRD-Unrecht gegen Deutsche natürlich gnadenlos durch, ohne Rücksicht auf irgendwen oder irgendwas.. zum Kotzen das alles hier… .

  30. Bio-Kartoffel
    21. Juni 2019 at 08:55

    Wo war SED-Bezirkssekretär Ramelow? Er hätte auf Arabisch vermitteln können.

    Oder plant er schon den Ruhestand im Herbst?

  31. Bio-Kartoffel 21. Juni 2019 at 08:19
    Welchen Fluchtgrund gibt es aus Sierra Leone? Außer unsere Sozialleistungen?
    In Sierra Leone wird niemand politisch verfolgt und deren Bürgerkrieg ist seit 2002 offiziell beendet.
    ===================================
    Ist offenkundig. Die Furie ist nur hier um abzukassieren.

  32. Dieser Artikel wurde in der österreichischen Zeitung MeinBezirk.at, (auf Druck?) gelöscht:
    https://www.meinbezirk.at/freistadt/c-politik/islamischer-staat-droht-bayern-wegen-seehofers_a3447174

    Artikel im Originalwortlaut: Islamischer Staat droht Bayern wegen Seehofer

    Die Unruhen in den provisorischen Flüchtlingsunterkünften sind bundesweit an der Tagesordnung. Die Meldungen über Brandstiftungen, Auseinandersetzungen gehen immer wieder durch die Medien. Besonders gespannt ist die Situation in den bayerischen Unterkünften. Grund dafür ist vor allem die Verabschiedung des neuen „Geordnete-Rückkehr-Gesetzes“.

    Die Lage in den Erstaufnahmeeinrichtungen war immer unruhig. Die Migranten schließen sich zu Gruppen nach Ethnien und Religion und oft sind es nicht Gruppen, sondern Clan-Strukturen, die aufeinander losgehen, und die Feindschaft überschreitet die Grenzen der Flüchtlingslager. Die Konfrontation zwischen den Clans macht den Sicherheitskräften viel zu schaffen und flößt den Bürgern, die mit der Nachbarschaft mit Hunderten der feindlichen, gewaltbereiten Muslimen äußerst unzufrieden sind, Schrecken ein.

    Die Angst vor den sozialen Unruhen, die jeden Augenblick mit einer neuen Kraft ausbrechen können, wird immer größer. Und dies wegen des neuen harten Gesetzes, das dank dem Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) verabschiedet worden ist. Kurz gesagt, geht es um Folgendes: Haft, Arbeitsverbot und Geldbußen. Wer die Abschiebung anderer verhindert, kommt zwar nicht ins Gefängnis, kann aber wegen Beihilfe verfolgt werden. Und wo Abschiebungshaftplätze fehlen, sollen Abschiebungshäftlinge vorerst in normale Justizvollzugsanstalten. Die Leute sollen weg, und zwar dalli, wünscht Seehofer.

    Die Reaktion der muslimischen Gemeinschaft auf das neue Gesetz ließ nicht auf sich warten. Der Islamische Staat (IS) nennt Bayern als sein erstes Ziel.

    Im Namen Allahs, des Allbarmherzigen:

    >Tausende Muslimen leiden in den Flüchtlingsunterkünften deutschlandweit Not, weil die Bundesregierung ihnen das von Allah gegebene Recht auf Asyl abspricht. In Fürstenfeldbruck sind die Muslime gezwungen, unter unmenschlichen Bedingungen zu leben, und in Regensburg sterben sie. Die bayerischen Behörden halten solche Bedingungen für annehmbar und schützen Muslime kaum.

    Bayerns und Deutschlands Bürger müssen es wissen, dass der IS die Handlungen ihrer Behörden gegen unsere muslimischen Brüder bestrafen wird. Für jeden unterdrückten oder von euch getöteten Muslim bringen wir mehrere eure Bürger um!

    Mit Allahs Hilfe überschüttet der IS Bayern mit seinem gerechten Zorn. Wir werden uns für unsere Brüder rächen und es gelingt den Ungläubigen nicht, Vergeltung zu vermeiden!<

    IS-Brief: https://i.imgur.com/TgOu7Hi.jpg

    Wie unsere Kanzlerin sagt, müssen wir Migranten für die kulturelle Bereicherung dankbar sein. Was hat aber der Multikulturalismus in Wirklichkeit mit sich gebracht? Islamisierung! Gewalt! Wir verlieren unsere Identität! In unserem Land herrschen dunkle Zeiten, Straßenschlachten werden zum Alltagsbild, Deutsche fürchten um ihr Leben. Ist das, was Frau Merkel für ihre Bürger wünscht?..

  33. @ Eurabier 21. Juni 2019 at 09:03

    DIE MORDBRENNER & IHRE FREUNDE

    Genosse Ramelow & Staatsratsvorsitzende Merkel:
    https://cdn1.spiegel.de/images/image-788155-galleryV9-slto-788155.jpg

    Kazan, Russland. 20. April 2016. Thüringer Zustand Premier Bodo Ramelow (L) trifft mit dem Imam der Moschee, Ilfat Khasanov, an der Qolsarif Moschee*…
    https://t1p.de/cdec

    ++++++++++

    *Die Kul-Scharif-Moschee (tatarisch Qolsärif mäcete) in Kasan ist die zweitgrößte Moschee Russlands. Benannt ist sie nach Kul Scharif, dem letzten Imam von Kasan vor der russischen Eroberung.

    Sie wurde auf Erlass von Mintimer Schaimijew, dem Präsidenten Tatarstans, im Kasaner Kreml errichtet und soll ein Denkmal für die am Ende der Moskau-Kasan-Kriege 1552 bei der russischen Eroberung von Kasan gefallenen Tataren sein.

    Nahe dem heutigen Standort befand sich im 16. Jahrhundert die Hauptmoschee des Kasaner Khanats**… (WIKI)

    +++++++++++++

    **war von 1438 bis 1552 ein tatarischer Nachfolgestaat der Goldenen Horde mit der Hauptstadt Kasan. Es umfasste nach heutigen Begriffen in etwa Tatarstan zusammen mit Mari El, Tschuwaschien, Teilen von Mordwinien, Udmurtien und Baschkortostan sowie einigen angrenzenden Landstrichen an der mittleren Wolga. Neben ihr waren Wjatka und Kama die Hauptflüsse und damit die Haupttransportwege.

    Staatsreligion war der sunnitische Islam, der viel mehr als die Zugehörigkeit zum tatarischen Volk das Selbstverständnis des Staates bestimmte.

    Das Khanat wurde um 1437/38 von Ulug Mehmed im Zuge des Auseinanderbrechens der Goldenen Horde gegründet. Vorher hatte in Kasan bereits ein autonomes wolgabulgarisches Fürstentum innerhalb der Horde bestanden, dessen Thron von Ulug Mehmed mit Hilfe des lokalen Adels in Besitz genommen (usurpiert) wurde. Auch nach diesem Staatsstreich war das Khanat sehr instabil:

    In den 115 Jahren seiner Existenz gab es neunzehn Machtwechsel, wobei die Khane aber stets aus dem Kreis der Nachkommen Dschingis Khans gewählt wurden. (WIKI)

  34. Ich frage mich bei solchen Meldungen nur noch, was wir mit all diesen bildungsfernen Menschen anfangen sollen. Wir versklaven uns doch an denen, denn, wenn wir denen nicht mehr ihr nichtsnutzes Leben finanzieren können… zeigen die doch jetzt schon zu welcher Gewalt die im Stande und auch bereit sind, wenn’s nicht nach deren Willen geht…

    Merkel hat 2015 das Tor zur Hölle aufgestoßen.

  35. Wut, einfach Wut kommt bei mir auf. Dieser ganze Abschau des Planeten muss weg von hier. Aber alle.

  36. Messerstadt Siegen: 15-jähriger ersticht 47-jährigen nach einem „Streit“:

    Über eine Inhaftierung werde im Laufe des Freitags entschieden.

    Die Polizei machte wegen des jugendlichen Alters keine weiteren Angaben zum Tatverdächtigen.

    https://www.focus.de/panorama/welt/toetungsdelikt-in-siegen-15-jaehriger-soll-mit-messer-auf-mann-eingestochen-haben_id_10848220.html

    Es besteht also offenbar die Möglichkeit, dass der Täter wieder auf freien Fuß gesetzt wird. Lustig auch wieder mal die Formulierung der Presse: „15-Jähriger soll mit Messer auf Mann eingestochen haben.“ Klar, man muss auch die Möglichkeit offen lassen, dass das Opfer sich selbst erstochen hat.

  37. Zitat WieDu

    *Die Welt lacht über das bunte „Deutschland der Idioten“!*

    Die Welt ist schon etwas weiter, sie lacht nicht mehr, Deutschland wird nicht mehr ernstgenommen in der Welt, Deutschland wird abgehängt, langsam aber sicher.

  38. Dieser ganze Wahnsinn ist gewollt. Gewollt von großen Teilen der Bevölkerung und von großen Teilen der Mächtigen.
    Zu sehen, wie dein Land, deine Nation, dein Volk bewusst und zielgerichtet zerstört wird, ist schmerzhaft.

    Ich hasse meine Feinde!

  39. .

    Betrifft: einzelne Abschiebungen sind sinnlos …

    .

    1.) , so lange 15.000 jeden Monat NEU kommen.

    2.) Jeder 2. Abgeschobene kommt wieder zurück nach D (unter anderem Namen)

    3.) Unsere lokalen Behörden haben noch immer flächendeckend KEINE

    4.) Fingerabdruck-Scanner und Abgleich (Amri 14 Identitäten, 14 mal Sozialhilfe)

    5.) Innenminister Seehofer (früher De Maizière) und

    6.) Merkel / Scholz (früher Gabriel) und Voßkuhle, BVerfG

    7.) tragen dafür die Verantwortung.

    .

  40. Franz 21. Juni 2019 at 08:34

    Das sehe ich genauso.
    Dieser Staat ist verloren, dank seiner unfähigen Politiker.
    ___________________________
    Naja, unfähig…Wenn man annimmt, dass es zu einem Plan gehört, dass die Büttel und Apparatschiks dieses Land in den Untergang treiben- und dafür gibt es zahlreiche Hinweise-, ist das Vorgehen unter dem Gesichtspunkt recht fähig bzw. erfolgreich.

  41. 17 Weicheier wollen es so oder müssen so handeln weil sie auch eine Familie haben. Besonders in einer Kleinstadt wo jeder jeden kennt. Die „deutsche“ Bevölkerung will es ausdrücklich so und ich muss erst einmal die Sendung von der „Roten Nonne“ auf DDR2 gestern verdauen…

    Wenigstens verk** Merkels Zögling in Brüssel.
    https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/eu-gipfel-in-bruessel-merkel-nennt-webers-namen-nicht-einmal-mehr-16246792.html
    Wenn’s eine machen muss dann Margrete Vestager aus DK. Sie hat keine Angst vor Grosskonzernen.
    Macron bestimmt und Deutschland hat nur zu zahlen. Die Geldpipeline kommt!

  42. @ D Mark 21. Juni 2019 at 09:29

    Stürzenberger besitzt über einen gesunden Menschenverstand. Bin auch gegen Extremisten egal aus welchem Lager. Alles was extrem ist, ist nicht gut, dazu gehöen auch deutsche sozialistische Rechstradikale, die oftmals Moslems in ihrer Ideologie unterstützen, gerade auch die Hisbollah wird von denen aus dem ganz rechten Lager massiv unterstützt. Dazu gehört die N+D und der III.Weg, die Besuche in den Libanon zur Hisbollah machen. Konservative aus dem Bürgertum wollen mit diesem nationalsozialsistischen Gesinnungsterror nichts zu tun haben.

  43. D Mark 21. Juni 2019 at 09:29

    In Deutschland sind alle gleich? Abou Chaker befiehlt Polizei nach Hause zu gehen

    https://www.youtube.com/watch?time_continue=3&v=iykCHQNy6BQ

    Aber in Deutschland haben wir andere Probleme: Überall Nazis
    —————
    Der Berliner Mäusepolizei würde ich auch empfehlen nach Hause zu gehen.
    Der hat doch seine eigenen Leute, die ihr Handwerk verstehen und nicht lange fackeln.
    Ich muss gleich mal meine Hütte durchchecken ob da nicht irgendwo ein Nahtzieh im Schrank haust oder unter’m Tisch sitzt…

  44. …immer wieder meine „andere“ Betrachtung:

    wie wäre wohl das Urteil gegen einen nativen -weißen- Deutschen ausgefallen der sich zum Beispiel gegen eine Vorführung bei Gericht genauso gewehrt hätte?

  45. Brandenburg: Verfassungsschutzbericht 2018 – wieder ein gefährlicher Anstieg bei Islamisten

    Der innenpolitische Sprecher der AfD-Fraktion im Landtag Brandenburg, Thomas Jung, meint dazu:

    „Natürlich sind alle extremistischem Entwicklungen immer eine Warnung an alle Demokraten und vor allem sollten sie eine Mahnung an die Landesregierung aus SPD und Linken sein. Besonders besorgt mich die Entwicklung der gewaltbereiten islamistischen Zuwanderer. Diese mit dem neuen, laschen Polizeigesetz im Land unter Kontrolle zu halten, scheint mir unmöglich. Bezeichnend ist doch auch für die rot-rote Landesregierung, dass sie mit der Veröffentlichung dieser brisanten Zahlen abwartet, bis der Landtag ein neues Verfassungsschutzgesetz beschlossen hat.“

    http://staseve.eu/?p=110208

  46. Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 21. Juni 2019 at 08:53

    2019 06 17 Vergewaltigung in Dessau Augenzeugenbericht auf Montagsdemo in Halle

    https://www.youtube.com/watch?v=cZ39D9n_J0g
    #################
    DANKE, bitte unbedingt sich anhören. Sven Liebig (der phöse Nahtsie!!!) in Höchstform. Es läuft einem kalt den Rücken runter, wegen der Schilderung, beginnt so circa Minute 11.00

  47. Auch wenn es verschwiegen wird, aber die Michels waren das sicherlich nicht, sondern die Musels.

    POL-UL: (HDH) Giengen an der Brenz – Angriff auf Polizisten – Eine 20-köpfige Gruppe hat in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag in Giengen Polizisten angegriffen.

    Gegen 00:15 Uhr war eine Streifenwagenbesatzung des Polizeireviers Giengen auf dem Parkplatz des Bergbads wegen einer Ruhestörung im Einsatz. Dort hielt eine Gruppe Jugendlicher und Heranwachsender ein Gelage ab. Die etwa 20-köpfige Gruppe zeigte sich sofort äußerst aggressiv gegenüber den Beamten und bedrängte diese. Die Situation drohte zu eskalieren, als mehrere Beteiligte aus der Gruppe anfingen, den Streifenwagen zu besteigen. Die Polizisten forderten Verstärkung an. In der Folge kam es zu einem tätlichen Angriff auf die Beamten. Diese setzten Pfefferspray ein. Zudem wurden sie beleidigt. Zwei Personen wurden vorläufig festgenommen. Bei dem Vorfall wurde eine Beamtin leicht verletzt. Die Festgenommenen müssen sich nun wegen tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte und Beleidigung verantworten.

    (1151391) Polizeiführer vom Dienst/Bo, Telefon 0731 188 1111; E-Mail: ulm.pp.fest.flz@polizei.bwl.de

    Rückfragen bitte an:

    Polizeipräsidium Ulm
    Telefon: 0731 188-0
    E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
    http://www.polizei-bw.de/

    Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110979/4302341

  48. Deshalb wählen nahezu 90% der Wahlberechtigten auch wieder die „Kandidaten der Nationalen Front von CDU-GRÜNEN-SPD-LINKEN“.

  49. Jakobus 21. Juni 2019 at 08:44

    Das Scheitern von Abschiebung ist politisch gewollt. Nur wollen diejenigen, die ihre Multikultisch… verbreiten, nicht dafür persönlich haften.

    Und sie werden weiterhin in ihren arischen Rotweingürteln unter sich bleiben, Bennett und Mia im SUV zur Privatschule kutschieren und im Bio-Laden einkaufen. Sie werden grünversiffte Kirchentage beklatschen und Habeck wählen.

    Und irgendwann werden viele Leute mit denen eine Rechnung offen haben.
    ————————————————————————–
    Und nicht nur das.
    Die Willkommensklatscher fühlen sich noch allzu sicher in ihren Speckgürteln und Wohlstandoasen. Aber das wird sich schlagartig ändern wenn die Verteilungskämpfe beginnen, wenn der Sozialstaat zusammengebrochen ist und die Primitivsthorden nicht mehr alimentieren kann. Dann genau dann werden diese eingewanderten Primitivlinge sich in den Rotweingürteln bedienen. Und die geben einen Scheißdreck darauf ob dort Willkommensklatscher wohnen oder nicht.

  50. @ lorbas 21. Juni 2019 at 09:57

    Wahrscheinlich zu dick. Afrinannerinnen sind oft twas fülliger.

  51. Was mich an solchen Berichten Stört ist: Oft sind es Frauen mit Kindern und Schwanger. OK wer in DE geboren wird ist automatisch Deutscher. Aber was ist mit den vielen „Männern“? Wann wird versucht die zum Rückflug zu bewegen ? Dann die Polizei und andere Helfer blos stellen.
    Messer freies Wochenende und eine gute Internetverbindung.

  52. @ susi schnotter 21. Juni 2019 at 10:08

    Die Opfer sind doch egal. Afrikaner schnackseln eben gerne. Darum haben die so viele Kinder. Hat sogar mal Gloria aus Oberbayern gesagt.

  53. Es kommen fast alle ohne Papiere ins Land. Asyl wird dannn beantragt. Wenn Asyl abgelent wird, hat es keine Folgen. Solche Migranten bleiben und werden vom Staat bezahlt. Abschiebungen kommen sehr selten vor. Selbst wenn mal jemand abgeschoben wird, kommen die Leute nochmal her. Geld lockt jeden an.

  54. Black Elk 21. Juni 2019 at 09:21

    Zitat WieDu

    *Die Welt lacht über das bunte „Deutschland der Idioten“!*

    Die Welt ist schon etwas weiter, sie lacht nicht mehr, Deutschland wird nicht mehr ernstgenommen in der Welt, Deutschland wird abgehängt, langsam aber sicher.
    ————————————————————————–
    „Deutschland wird abgehängt, langsam aber sicher.“
    Da sage ich Ihnen mal was zu diesem Thema.
    Die Chinesen stampfen ganze Großstädte aus dem Boden für zig Millionen Einwohner. Die Infrastruktur inklusive Magnetschwebebahn, Breitband-TV, Internet, U-Bahnen…. alles nur vom Neusten und vom Feinsten und wir bekommen nicht mal einen lumpigen Flugplatz auf die Reihe. Dafür beschäftigen sich irgendwelche Vollidoten als Entscheidungsträger mit Gendertoiletten. So sieht’s aus in Gagaland.

  55. Deutschland den Deppen.
    Die verhungern mittelfristig oder schlagen sich die Hohlbirnen ein.
    Also Häuser und Höfe sichern und Geduld.
    Auch die Pest ging letztendlich vorbei.

  56. ha-be 21. Juni 2019 at 08:54; Nürnberg, die wahrscheinlich linksversiffteste Stadt in ganz Süddeutschland mal wieder. Da jammern sie rum mit den anbgeblichen sich in Ausbildung befindlichen. Dabei wird man im gesamten Landkreis nicht viel mehr auftreiben können, wie da einzeln genannt werden. So wie den Zeitartikel erst gestern oder vorgestern. Von den 100 hat angeblich jeder 2. Syrisches bzw Affgarn-Abi und hat Wirtschaft studiert. Ne handvoll macht ne Weiterbildung zum Dönerverkäufer. Es hat ja selbst die Anahles damals zugegeben, dass bestenfalls mal 10% innerhalb 10 Jahren ne Ausbildung machen bzw abschliessen werden.
    Nichts anderes, als wir seit Januar 15 gesagt haben.

    Haremhab 21. Juni 2019 at 10:00; Daran lassen sich ja die ärmsten der armen erkennen, dass sie mehr breiit als hoch sind, Breit manchmal in mehrfacher Hinsicht.

  57. Natürlich ist das lächerlich aber es sollten lieber die Millionen schwerstkriminellen Jungmerkelanten abgeschoben werden anstatt sich mit irren Schwangeren aufzuhalten.

  58. Wir sind gerade urlauben in Zell am See.
    Obwohl bei Strafe von 150 Euro die Vermummung der
    Anhängerinnen der friedlichsten Religion verboten ist,
    interessiert diese Wesen das überhaupt nicht.
    Ö-Polizei fährt vorbei und schaut weg.
    In der KURZen Zeit hat sich nicht’s verändert.
    Wer ohne Magengeschwür urlauben will, meidet
    Zell am See.

  59. Haremhab 21. Juni 2019 at 10:13; Die sind doch schneller wieder hier, wie sie abgeschoben werden. Natürlich nicht persönlich, trotzdem 500 Jeden Monat werden ja zugegeben. Nach allgemeiner Lebenserfahrung kann man das mit PI malnehmen und kommt ungefähr zu realistischen Zahlen. Also etwa 1545. /30 =51,5 töglich. Wenn mal tatsächlich 1 Dutzend abgeschoben wird, das dürfte in etwa Durchschnitt sein, was von den wenigen bekanntgewordenen Abschiebeflügen extrahiert werden kann, In 10 Stunden, was so ein Abschiebeflug durchschnittlich dauert sind bereits 21 neue wieder da. Wenn dann noch der Überflug über die Türkei abgelehnt wird, dann sinds gleich noch einige Stunden mehr.

  60. leevancleef 21. Juni 2019 at 09:10

    Bio-Kartoffel 21. Juni 2019 at 08:19
    Welchen Fluchtgrund gibt es aus Sierra Leone? Außer unsere Sozialleistungen?
    In Sierra Leone wird niemand politisch verfolgt und deren Bürgerkrieg ist seit 2002 offiziell beendet.
    ===================================
    Ist offenkundig. Die Furie ist nur hier um abzukassieren.

    Solange es genug Doofe gibt, die sich dafür einschränken und brav arbeiten und zahlen ist das doch in Ordnung.

  61. Haremhab 21. Juni 2019 at 10:13

    Es kommen fast alle ohne Papiere ins Land. Asyl wird dannn beantragt. Wenn Asyl abgelent wird, hat es keine Folgen. Solche Migranten bleiben und werden vom Staat bezahlt. Abschiebungen kommen sehr selten vor. Selbst wenn mal jemand abgeschoben wird, kommen die Leute nochmal her. Geld lockt jeden an.

    Solange genug Blödel da sind, die arbeiten und zahlen läuft es doch. Wer da nicht zugreift ist bescheuert.

  62. Evtl. sollte man darüber nachdenken, Polizisten standardmäßig mit Blasrohr und entsprechend
    präparierten Pfeilen auszustatten …………….

  63. Wie komme ich nur zu einer posttraumatischen Störung? Ich will mir in Zukunft auch alles erlauben können, was mir so in den Kopf kommt!

  64. Da stimmt was nicht;
    Der sogenannte „Globale Pakt für sichere, geordnete und reguläre Migration“ der im Dezember 2018 in Marokko von den Mitgliedsstaaten der Vereinten Nationen (UN) unterzeichnet wurde, ist in Kraft getreten!
    Im Kern beinhaltet dieser Pakt die Gleichstellung von Migranten aller Art, unabhängig von ihrem legalen Status, mit echten Flüchtlingen, die einen Schutzstatus genießen. Dies hätte zur Folge, dass künftig Staaten gemäß den neuen UN-Richtlinien gegen die „Menschenrechte“ verstoßen würden, wenn sie illegale Einwanderer ausweisen oder illegale Grenzübertritte unter Strafe stellen. Wann immer Menschen sich in einer „schwierigen“ Lage – wozu gemäß der UN schon Ernährungsunsicherheit, Armut oder die „Folgen des Klimawandels“ zählen – befinden, könnten sie beispielsweise nach Europa kommen und Zugang zu allen sozialen Sicherungssystemen erhalten.

  65. Die sollen mich mal ran lassen. Echt, kein Scherz. Ich brauche nur ein Mandat und eine weitere Kleinigkeit.

  66. Kulturelle Unterschiede! Wenn ich in Afrika einen Bullen beiße, … Da möchte ich gar nicht wissen, was dort zur Belohnung vergeben wird.

  67. Chrisi 21. Juni 2019 at 07:44
    Der Staat, die Gerichte und die Polizei bestehen aus Würstchen. Und die sind nunmal zum Essen da!…..
    ————————–

    Kaum zu glauben: Es gab mal eine Zeit, als Polizisten eine paramilitärische Ausbildung durchliefen!

  68. … und ich habe mich immer gefragt, warum die Asylbewerberinnen permanent schwanger sind. Gerade deswegen brauchen wir vernünftige Grenzkontrollen. Das ist schon alles irre. Der Begriff Sextourismus erhält so eine ganz neue Bedeutung.

  69. @ Fremder.im.eigenem.Land 21. Juni 2019 at 11:41

    17 Polizisten (davon 15 männer) für ein Weib???

    Das verstehe wer will, ich nicht.

  70. Sued-Badener 21. Juni 2019 at 14:37

    @ Fremder.im.eigenem.Land 21. Juni 2019 at 11:41

    17 Polizisten (davon 15 männer) für ein Weib???

    Das verstehe wer will, ich nicht.
    ————————————————————–
    Ich denke die Polizisten sind angehalten diese Kulturbereicherer und Sozialleistungssuchenden mit Samthandschuhen anzufassen weil die eben die ganze Asylindustrie inklusive Kirchen, Gewerkschaften, Politik, Anwälte etc. hinter sich haben. Wenn hingegen ein einheimischer Rentner sich gegen eine polizeiliche Maßnahme sperrt wird knallhart und äußerst rustikal durchgegriffen. Warum? Weil die Rentner keine Lobby hinter sich haben. Will mir doch keiner ernsthaft erzählen dass 17 Polizisten eine einzige schwangere Trulla nicht in den Griff bekommen konnten.

  71. Hochaggressive Schwangere schlägt 17 Polizisten krankenhausreif.
    LOL!! Das wäre mal eine Schlagzeile.

    Pussies.

  72. Zwockel 21. Juni 2019 at 11:07
    Wie komme ich nur zu einer posttraumatischen Störung? Ich will mir in Zukunft auch alles erlauben können, was mir so in den Kopf kommt!

    —————————————-
    Das bringt nichts. Narrenfreiheit gibt’s nur für Migros …

  73. @ Fremder.im.eigenem.Land 21. Juni 2019 at 11:41:

    17 Polizisten (davon 15 männer) für ein Weib???

    Es waren natürlich nicht 17 Politzisten, die das Weib gebändigt haben. So viele haben um eine Person rum doch gar keinen Platz. Und selbstverständlich sind sie mit ihr fertiggeworden. Das steht doch im Artikel:

    Die Ausreisepflichtige wurde gefesselt abtransportiert und kam zunächst in Abschiebehaft

    Es waren eben 17 Polizisten anwesend, aus welchem Grund auch immer. Vielleicht haben sie befürchtet, es käme zu spontaner „Solidarisierung“. Ich halte das nicht unbedingt für eine blödsinnige Vorsichtsmaßnahme.

    Dass es der Polizei nicht gelungen ist, die Person abzuschieben, ist ebenfalls unzutreffend. Ihren Teil dazu hat sie beigetragen. Es ist nicht möglich, jemandem in so einem Zustand in einen Flieger zu setzen, der Pilot würde sich mit Recht weigern. Deshalb vorerst mal Abschiebehaft.

    Im Hintergrund liefen zu diesem Zeitpunkt schon die Vorbereitungen für die Gegenmaßnahmen

    Die Gesetzeslage ist das Problem.

  74. Es ist wohl nicht ganz enfach, Wahnsinnige zu bändigen, ohne größere Verletzungen zu verursachen.

    Ich glaube nicht, dass es sinnvoll ist, diese Wahnsinnigen als „stark“ und die Bändiger als „schwach“ zu empfinden. Es ist insgesamt merkwürdig, wie sehr es um sich greift, verrückte, schwachsinnige Kriminelle fast wie erfolgreiche Soldaten zu betrachten, während die Soldaten der eigenen Seite als Weicheier und Jammerlappen wahrgenommen werden. Ein solcher Krieg besteht nicht, die Frontlinie läuft ganz anders und die Gegenseite hat SEHR viel stärkere Geschütze hinter den Asylanten.

    Wir Deutschen sind den Asylanten in jeder Hinsicht turmhoch überlegen, sobald die Gesetzeslage das zulässt. Man kann nicht erwarten, dass Polizisten Gesetze brechen, und die sind eben derzeit sehr einschränkend.

  75. @ Watschel 21. Juni 2019 at 14:54

    Ich denke die Polizisten sind angehalten diese Kulturbereicherer und Sozialleistungssuchenden mit Samthandschuhen anzufassen weil die eben die ganze Asylindustrie inklusive Kirchen, Gewerkschaften, Politik, Anwälte etc. hinter sich haben. Wenn hingegen ein einheimischer Rentner sich gegen eine polizeiliche Maßnahme sperrt wird knallhart und äußerst rustikal durchgegriffen. Warum? Weil die Rentner keine Lobby hinter sich haben. Will mir doch keiner ernsthaft erzählen dass 17 Polizisten eine einzige schwangere Trulla nicht in den Griff bekommen konnten.

    So schaut’s aus, die bekommen ihre Anweisungen von ganz oben. Gegen Asylbetrüger darf nur im Schongang und mit Weichspüler gefahren werden, auch wenn sie total ausflippen und sich dazu gewalttätig verhalten. Aber wehe, ein autochthoner Deutscher steht im Halteverbot und zahlt sein Knöllchen nicht, der wandert in den Knast. Man dreht hier bald durch in diesem Irrenhaus.

  76. Ich glaube eher nicht, dass der Steuerzahler ein Leben lang für diese Frau wird aufkommen müssen, denn wenn es noch zwei oder drei Jahr so weitergeht wird Deutschland zu einem Shithole Country mit einem niedrigere Lebensstandard wie Sierra Leone und dann wird diese Frau freiwillig wieder auswandern, denn sie ist ja nicht wegen des schönen Wetters hier.

  77. „Mama-Leone“ verteidigt ihre neu gewonnen Privilegien mit aller Kraft. Ein Sechser im Lotto gibt man ungern wieder her.

  78. „Grund für das milde Urteil war, dass der medizinische Gutachter der Angeklagten eine posttraumatische Störung mit eingeschränkter Steuerungsfähigkeit attestierte.“

    Das Problem sind die milden Urteile der laschen Justiz.

    Ausländer tanzen dem deutschen Staat auf dessen Kosten auf der Nase herum und die Justiz bringt denen nicht bei, wie sie sich richtig zu verhalten hätten.

    Normalerweise müßte die Frau jetzt wegen falscher Beschuldigung angezeigt werden.

Comments are closed.