Schlepperin Carola Rackete (Bildmitte) wird von der italienischen Küstenwache abgeführt.

Am Donnerstag ist die Sea-Watch 3 in italienische Hoheitsgewässer eingedrungen, entgegen einem ausdrücklichen Verbot der Regierung des Landes. Die deutsche Berufsschlepperin Carola Rackete, mittlerweile in italienischer Haft, hatte „42 aus Seenot gerettete Flüchtlinge“ vor der libyschen Küste aufgenommen, um sich damit vor der Welt als edle Retterin in Szene zu setzen. Dazu brauchte sie einen (oder keinen?) Zielhafen, den ihr bis dahin alle europäischen Länder verweigert hatten.  Alle, nicht nur das gescholtene Italien.

Mit großer Pose verkündete sie deshalb am 27. Juni vor laufender Kamera (0:21 min), dass sie in den Hafen von Lampedusa einfahren werde: “I will proceed into the port. Be informed! I will proceed into the port. Over.“

So wie man das eben macht, wenn man eine Edle aus Deutschland ist, die der Welt zum Vorbild dienen will. Die Kameras für die Show stellte der NDR zur Verfügung, der mit zwei Journalisten auf der Seawatch „embedded“ war. Warum eigentlich und seit wann? Nur zwei von mehreren Fragen, die sich dem kritischen Beobachter stellen. Das hatten die NDR-Journalisten von der Sea-Watch vor dem Einlaufen in den italienischen Hafen berichtet:

Jonas Schreieck:

Nachdem Bilder den bedauernswerten Zustand der armen „Flüchtlinge“ gezeigt haben (0:33 min) sagt Schreieck, dass die Stimmung angespannt wäre, dass das nahe Lampedusa, „nur einen Katzensprung entfernt“, „für die Geretteten ein Hoffnungsschimmer war“, aber dass nun die Polizei an Bord komme. Anschließend ergänzt der Moderator der Sendung, dass der italienische Innenminister als „lautstarker Rechtspopulist bekannt“ sei und eine Wutrede hielt.

An Bord der Sea-Watch 3: NDR-Reporter Jonas Schreieck.

Nadia Kailouili im Video vom 27.06.2019 (ab 0:31 min):

„Ja, die Kapitänin ist gestern in die Territorialgewässer Italiens reingefahren. Seit über 15 Tagen hat sie nun gerettete Menschen an Bord und hat seitdem keine Zusage eines europäischen Hafens bekommen, die Menschen in Sicherheit zu bringen.“ Kailouili schildert weiter den Kontakt mit den italienischen Behörden wie auch den bedauernswerten Zustand der armen „Flüchtlinge“.

Nadia Kailouli berichtet am 27. Juni von Bord der Sea-Watch 3 für die Tagesschau.

Wie man sieht, Hofberichtserstattung im Sinne der Merkelschen Staatsdoktrin, keine kritischen Fragen. Die hätten wir von PI-NEWS als Non-Mainstream-Nachrichtenblog allerdings gerne gestellt und gerne auch Antworten darauf bekommen:

  1. Seit wann sind die Journalisten des NDR auf der Sea-Watch? Für wie lange wurde der Aufenthalt ins Auge gefasst, wie lange war er tatsächlich?
  2. Sind / waren sie nur zu zweit dort oder mit weiteren Mitarbeitern (Kamera, Ton) an Bord? Wie viele insgesamt?
  3. Was war der Anlass für die NDR-Mitarbeiter, an Bord zu gehen?
  4. Wurden die näheren Umstände der „Rettung“ hinterfragt (Position des havarierten Bootes, warum es seeuntüchtig wurde, Zusammenarbeit der Sea-Watch mit der Schlepper-Mafia)? Wenn ja: Wann wird darüber berichtet?
  5. Ist /war dem NDR bekannt, dass Innenminister Salvini die Flüchtlinge vermutlich sofort an Land gelassen hätte, wenn andere europäische Länder sich zur Aufnahme bereit erklärt hätten?
  6. Wie sind die NDR-Journalisten an Bord gekommen (Hubschrauber, Schiff)?
  7. Was hat der Transfer des NDR-Teams nach Italien und von dort aufs Schiff wie auch der gesamte Aufenthalt gekostet (ungefähre Angabe)?

Wir bitten den NDR freundlich, uns diese Fragen zu beantworten. Die Antwort werden wir, wie bei uns üblich, unverändert und ungekürzt veröffentlichen. Da wir aber wissen, dass Transparenz und Offenheit nun gerade nicht die Stärke des NDR sind, erwarten wir eher, dass der NDR uns nicht antworten wird. Von diesem Artikel weiß der Sender natürlich, denn die Mitarbeiter lesen regelmäßig bei uns mit. Außerdem haben wir mit Erscheinen dieses Artikels auch eine Mail mit dem Link an den NDR geschickt.

Darüber hinaus möchten wir unsere Leser bitten, einzelne der genannten Fragen leicht abgeändert an den NDR zu richten. Sollten Sie eine Antwort erhalten, werden wir sie sehr gerne auf PI-NEWS veröffentlichen.

Kontakt zum NDR

Lutz Marmor.

Norddeutscher Rundfunk
Lutz Marmor (Intendant)
Rothenbaumchaussee 132
20149 Hamburg
Tel. 00 49 (040) 4156 – 0
Fax 00 49 (040) 44 76 02
E-Mail: ndr@ndr.de

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

188 KOMMENTARE

  1. Wenn ich einen Migranten mit dem Auto illegal über die Grenze bringe, bin ich ein Schleuser und werde streng bestraft.
    Wenn dieses Schlepperschiff hunderte Migranten vor der libyschen Küste aufsammelt und illegal über die Grenze nach Italien bringt, sind es genau so Verbrecher und gehören bestraft.
    Und das Schiff gehört beschlagnahmt und nicht mehr frei gegeben.

  2. Wie gesagt, morgen bei „Hart aber fair“ die mediale Hinrichtung von Uwe Junge bzw der gesamten AfD, da wird alles aufgefahren gegen die AfD was nur geht! Meine Verachtung für diesen linksgrünen Propagandadreck kann ich gar nicht in Worte fassen!

  3. Ob Frau Rackete glaubt im italienischen Gefängnis beliebt zu sein, als besserwissende Deutsche?
    Ob ihrer in Deutschland vorteilhaften Nähe zu grün-linken Utopisten dort auf Gleichgesinnte zu treffen?

  4. Heißt das im Umkehrschluss das der GEZ Zwangszahler für die Flüchtlingspropaganda bezahlt ❓
    Leute dreht denen den Geldhahn ab.

    AusGEZahlt ©®

  5. In über 2 Wochen hätte diese kriminelle Straftäterin auch mitsamt der „Ladung“ glatt bis nach Bremerhaven schippern können. Da kann man die Okkupanten ja kaum erwarten wie man letztens (un)beeindruckt feststellen konnte. Zudem hätte es statt Verhaftung (mit hoffentlich langjähriger Haftstrafe) gleich das Bundesverdienst-Sahne-Fischfilet bekommen.

    https://www.bremerhaven.de/de/aktuelles/endgueltiges-wahlergebnis-und-gewaehlte-stadtverordnete-stehen-nun-fest.90262.html

  6. lorbas 30. Juni 2019 at 10:45

    Heißt das im Umkehrschluss das der GEZ Zwangszahler für die Flüchtlingspropaganda bezahlt ?
    Ja und nun wollen die noch mehr GEZwangssteuer!

  7. lorbas 30. Juni 2019 at 10:45
    ja, tut er.
    Und da du es erfragst, was leider traurige Wahrheit ist, mach´dir vielleicht keine weiteren Gedanken, wofür er sonst noch zahlt? Das ist nicht gut für das seelische Gleichgewicht 🙁 .

  8. Die Müllpresse läuft sich gerade warm für ein „Freiheit für Rackete“ Kampagne, daß uns allen Hören und Sehen vergeht.

  9. Armseelig das alles im Informationszeitalter mit ansehen zu müssen wie dumm sich Menschen verhalten weil sie zu dumm/faul sind nachzuforschen. Dummheit/Faulheit schützt vor Strafe nicht. Hoffe die selbsternannte Retterin auf Erden verweilt jahrelang im Knast.
    Vielleicht sollte sie mal ein paar Tage als Bademeister in einem Freibad arbeiten, gerne mit Fernsehteam. Dann können alle live sehen was diese Vollpfosten bereits unumkehrbar angerichtet haben.

  10. Mit dem Geld der erpressten Zwangszahler machen die Abenteuer Kreuzfahrt Urlaub im Mittelmeer. Würde mich nicht wundern wenn sie mit ebendiesem Geld die Schiffskosten mitfinanzieren. Propaganda der Ausbeuter damit die Zahler noch mehr Ausbeutung in Form von Neger Horden ertragen.

  11. Achtung Klickwarnung (A. Reschke u. Merkel in den ersten zwei Minuten)!!!
    bei Carsten Jahn (insges.6 Minuten)

    LÜGEN – Asylwende findet NICHT statt!

    Ein Jahr nach dem Streit um Grenzkontrollen ist klar, dass die getroffenen Maßnahmen ihre Wirkung verfehlt haben. Gerade einmal 20 Migranten wurden nach ihrer Festsetzung an der österreichisch-deutschen Grenze zurückgeschickt. Dies teilte das Bundesinnenministerium auf Anfrage von WELT AM SONNTAG mit.

    https://www.youtube.com/watch?v=Bd5lIVTFxTg
    —————–

    Die Flutung geht weiter, obwohl das Boot schon sinkt.

  12. Beim eindringen in die Hoheitsgewässer, eine Warnung. Gefolgt von einem Schuss vor den Bug und bei nicht befolgen – versenken.
    Diesen Schleppern muss wohl mit Gewalt entgegengetreten werden. Anders verstehen diese kriminellen Banden es nicht.

  13. Jede Wette, es ist Geld geflossen seitens des NDR. Empfänger: SeaWatch

    Der NDR ist noch roter als der WDR. Und das heißt schon was…

  14. Von diesen Systemhuren bekommt man keine Rückantwort. Ich glaube, dass die mittlerweile von Beschwerden überschwemmt werden. Aus diesem Grund reagieren sie grundsätzlich auf keine Kritik mehr.
    Sämtliche Schlepperhelfer müssen mit 10 Jahren Gefängnis bestraft werden.

  15. Der Stellvertreterkrieg des Rothgrünen Deutschlands gegen Italien und Malta: die nächste Offensive.

    Die NSS „Alan Kurdi“ der halbamtlichen Schlepperorganisation „Sea Eye“ hat abgelegt. Bis sie im Einsatzgebiet vor Libyen ankommt, wird es allerdings noch eine Weile dauern. Am Freitag wurden bei einem Zwischenstopp in Palma noch fehlender Proviant und Ersatzteile aufgestockt. Zur Zeit steuert das Schiff auf die Straße zwischen Italien und Tunesien zu. Alles in allem heißt es aber: Kräfte aufsparen für die Konfrontation mit Italien und/oder Malta. Ob das fach-kompetente Rammen von Polizeibooten im Hafen von Burriana einstudiert werden konnte ist nicht bekannt. https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/alan-kurdi-legt-ab-fahrt-zur-rettungszone-vor-libyen-dauert-16258709.html

  16. Wer die holt, muss auch mit denen eng zusammenleben! Und nicht wir anderen überall.
    Wäre es so, wurden sie genau 1 von denen holen, der gleichzeitig der erste und letzte ist und nach 3 Wochen klammheimlich deportiert werden würde.

  17. Von Merkel&Co werden „Flüchtlige“ hergelockt und als „Goldstücke“ bezeichnet, um damit die Öffentlichkeit über wahren Ursachen und Folgen dieser Kampagne irre zu führen, denn es sind weder Flüchtlinge noch Goldstücke, sondern ganz gewöhnliche Abenteurer, welche auf Kosten der Europäiden ein wohles Dasein finden möchten.
    Einstweilen schwant Merkel, was siee da angerichtet hat und sie kann ihr Zittern nimmer verbergen, ihr Bewusstsein beschert ihren Dauerstress und dieseer bewirkt dann MCAS, ein Syndrom ihres Immunsystems, welches mittels starker Medikamente behandelbar ist und Schlafstörung, als auch Gewichtszunahme und andere Beschwerden verursacht, unter anderm, das bereits erkennbare Zittern

  18. Jeder Schlepper der Menschen illegal ins Land bringt wird streng bestraft. Ich hoffe, daß die Kapitänin Rackete die sich über gegebene Gesetze einfach hinweg setzt viele Jahre gesiebte Luft einatmen sollte und das Schiff sollte von Italien beschlagnahmt werden. Aber es wird wieder mit Italien ein Deal ausgehandelt werden und nichts passiert, im Gegenteil bei Ankunft in Deutschland wird sie von den Gutmenschen bejubelt werden. Deutschland ist unter Merkel ein Irrenhaud geworden.

  19. Ein Gutes hat es ja wenn man so ein ungewaschenes und verlaustes Keimbiotop ist wie diese Rackete: Man ist immun gegen Tetanus, Cholera, Hepatitis, Gelbfieber, Malaria, Krätze und sonstige Seuchen. In der Schlepper-Branche ein klarer Vorteil im Umgang mit der Kundschaft.

  20. polizistendutzer37 30. Juni 2019 at 10:51
    […] Vielleicht sollte sie mal ein paar Tage als Bademeister in einem Freibad arbeiten, gerne mit Fernsehteam. Dann können alle live sehen was diese Vollpfosten bereits unumkehrbar angerichtet haben.

    Genau DAS! Aber DAS filmen sie ja nicht. Zeigt wie diese Pest, diese „Menschen“ sich verhält, zu Hause und hier, ZEIGT es, damit alle es sehen.
    Nicht erst, wenn es zu spät ist.

  21. Interessant ist auch, dass in den Medien ausschließlich linksgrüne Bessermenschen zu Wort kommen. Die üblichen Verdächtigen: Maas, Bedfort-Strohm, Heufer-Umlauf, Böhmermann, Habeck. KEIN Politiker von AfD oder gar CDU, die sich kritisch über die Schleuserbanden äußern dürfen.

    Die Presse hat NICHTS aus dem medialen Supergau von 2015 gelernt. Widerlich.

  22. Zitat: „„Ja, die Kapitänin ist gestern in die Territorialgewässer Italiens reingefahren. Seit über 15 Tagen hat sie nun gerettete Menschen an Bord und hat seitdem keine Zusage eines europäischen Hafens bekommen, die Menschen in Sicherheit zu bringen.“

    Ja warum bringt sie die dringend in der 3. Welt benötigten Fachkräfte nicht einfach wieder in ihre Heimat zurück? Die Überfahrt dauert keine 24 h und die Geretteten wären gerettet gewesen. Zudem würde niemand auf den Gedanken kommen, Krokodile an den Nordpol zu schippern oder Eisbären vom Nordpol nach Afrika umzusiedeln. Aber Neger nach Europa, das geht und verstößt nicht gegen den Artenschutz, sowohl der Neger als auch und vor allem der heimischen Menschen in Europa.

    Was steht den Geschlepperten nun in Europa bevor?

    Sie werden niemals hier Erfolg haben, außer in der Drogenszene und im Clanwesen. Keiner will sie hier. Und die Probleme, vor denen sie dort wegliefen, bringen sie hier zu uns. Für diese Menschen ändert sich nichts, aber sie zerstören uns alles.

    Wir wollen sie hier nicht! Wir wünschen ihnen zu Hause ein schönes Zuhause! Hier jedenfalls kann und wird das niemals sein. Merkel wollte 2015 vermeintlich „unschöne Bilder“ an deutschen Grenzen vermeiden. Diese lassen sich aber nicht vermeiden. Merkel hat das Problem nur von sich weggeschoben und den Freitagskreischkindern auferlegt.

    Habt endlich den Mut diesen Menschen zu sagen: Ihr könnt hier nicht herkommen und bleiben! Ihr müsst wieder nach Hause! Ihr müsst zu Hause für euch selbst Verantwortung übernehmen! Arbeiten! … nicht f***en!

  23. Carola Rackete (* 1987 oder 1988 in Preetz) ist eine deutsche Kapitänin.[1]

    Carola Rackete wuchs in Hambühren auf und schloss ihre Schulausbildung dort 2007 mit dem Abitur ab. Sie absolvierte ein Studium der Nautik an der Jade Hochschule in Elsfleth mit dem Abschluss Bachelor. Rackete ist viersprachig.[2]

    Anschließend fuhr sie als Nautischer Offizier auf Kreuzfahrtschiffen, Schiffen von Greenpeace und beim British Antarctic Survey. Als Brückenoffizier arbeitete sie für Greenpeace[3] und war in dieser Funktion auch an Expeditionen für das Alfred-Wegener-Institut beteiligt.[4] Von 2015 bis 2018 absolvierte sie das Studium Conservation Management an der Edge Hill University in England, das sie mit einem Abschluss als Master beendete.[1] Sie übernahm das Schiff Sea-Watch 3 der Organisation Sea-Watch als Kapitänin…
    https://de.wikipedia.org/wiki/Carola_Rackete

    😀 Rackete
    Rack – niederdeutsch rak = feuchter Schmutz

    +++++++++++++++++++++++++++

    Nadia Kailouli = MAROKKANERIN
    https://de.wikipedia.org/wiki/Nadia_Kailouli

  24. Sehr interessante Fragen von PI.
    Seit wann wird GEZ-Geld für Agitprop von Rammkapitänen und Menschenschleppern eingesetzt?

  25. Ist der Schiffsbesetzung der Sea Watch eigentlich klar, wie klein Deutschland im Gegensatz zu Afrika ist; Deutschland paßt 85 mal in Afrika:
    https://mapfight.appspot.com/africa-vs-de/africa-germany-size-comparison
    Die Bevölkerung der Welt wächst jedes Jahr um 80 Mio., da hilft es nicht, wenn man 1 Mio. pro Jahr in die USA einwandern läßt (das ist etwas mehr als 1 Prozent). Wenn Deutschland 200.000 aufnehmen sollte, bedeutet dies, dass 0,25 Prozent aufgenommen werden, es wird keinem geholfen und unser Sozialsystem kollabiert.
    https://mapfight.appspot.com/africa-vs-de/africa-germany-size-comparison

  26. Marnix 30. Juni 2019 at 11:06

    Sehr interessante Fragen von PI.
    Seit wann wird GEZ-Geld für Agitprop von Rammkapitänen und Menschenschleppern eingesetzt?
    ————
    Man weiß nicht so genau, wo ALL DAS GEZ-GELD hingeht, aber beim Großteil haben wir alle eine Ahnung.

  27. @ Maria-Bernhardine 30. Juni 2019 at 11:05

    Trotzdem hat sie kein Patent als Kapitän. Carola R. hat sich echt viel geleistet. Da kommen einige Straftaten zusamen.

  28. Diese Frage darf aus aktuellem Anlass wirklich nicht fehlen:
    8. wie viel CO2 haftet am Fußabdruck des NDR Teams?

  29. Hoffentlich setzt die italienische Justiz ein Exempel an dieser sich für moralisch erhaben fühlende Schlepperin. Ich wünsche ihr mindestens 10 Jahre Knast in einer engen und stickigen 5-Betten-Zelle.

  30. @Marnix 30. Juni 2019 at 11:06

    GEZ-Gelder werden für Parteienwerbung (Grüne) und Hetze (gegen AFD) verwendet. Das sieht man jeden Tag. Ich bin für eien Abschuffung der GEZ.

  31. OT: Nicht nur Schweden brennt. Dieses Wochenende gab es bereits 3 mutmasslich angelegte Brände von Garagenanlagen in Oslo.
    https://www.aftenposten.no/osloby/i/JoLMb6/Storbrann-og-eksplosjoner-pa-Haugerud-sondag-morgen

    Grüne Aktivisten? Aber sie haben mit Sicherheit auch Elektroautos abgefackelt, auch Fahrräder kamen zu Schaden.

    Oder die, die es sonst auch immer sind und die dann mit noch mehr teuren nutzlosen „Massnahmen“ belohnt werden und wo dann die Polizei in Dialog tritt mit der lokalen Glaubenszentrum? Bei negativen Dingen schreibt man nie, um welche Religion es sich da immer handelt. Nur wenn es (fake und gehyped) positiv ist, dann schreibt man von Islam und Muslimen oder den sogenannten Flüchtlingen.

    Wenn es ein Weisser war, also ein Einzelfall, nur dann werden sie es schreiben und genüsslich auskosten. Fckt euch alle im mainstream!

  32. @ Haremhab 30. Juni 2019 at 11:09

    …so, wie ich es verstanden habe, braucht sie
    auch keines:

    Kapitän auf großer Fahrt
    Kapitän auf großer Fahrt ist die veraltete, aber dennoch gebräuchliche Bezeichnung für einen Kapitän auf Kauffahrteischiffen aller Größen in allen Fahrtgebieten mit Ausnahme der Fischereifahrzeuge. Das hierfür benötigte Grundpatent zum nautischen Offizier kann auf Fachschulen (Staatlich geprüfter Nautiker) oder auf Fachhochschulen (Bachelor of Science) erworben werden.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Kapit%C3%A4n

  33. Ich kann allerdings nicht verstehen das dort nur ein mickriges Zollboot zur Verfügung stand, war vielleicht eher symbolisch. Mit 2 Fregatten hätte man das Einlaufen ganz sicher verhindern können.

  34. AlterMann 30. Juni 2019 at 11:07
    Wenn Deutschland 200.000 aufnehmen sollte, bedeutet dies, dass 0,25 Prozent aufgenommen werden, es wird keinem geholfen und unser Sozialsystem kollabiert.

    Immer auch bedenken, dass deren Vermehrung hier genauso fortsetzt wie daheim! Das weiss man ja inzwischen. Nix Integration. Es ist deren vergelcisweise viel stärkere Vermehrungsrate gemessen an anderen Populationen in den Zielländern, die wirklich gefährlich (potentiell tödlich) ist fur die Zielländer.

    Die 200 000 oder 2 000 000 kriminellen parasitären verlogenen brutalen durchgeknallten „Menschen“ kann man immer abfangen, aber sie vermehren sich und der Nachwuchs ist keinen Deut besser integrierbar!

  35. NETZFUND:

    Rechts Carola Rackete, links ihr Vater, Ekkehart Rackete. Früherer Offizier, Experte für Waffensysteme, und 7 Jahre lang gut bezahlter Berater der „Mehler Engineered Defense GmbH“, einer weltweit agierenden Waffenschmiede.

    Da versucht ein verwöhntes Töchterchen, die Geschäfte ihres Vaters in einer hysterischen Überreaktion „wiedergutzumachen“….dafür zahlen müssen allerdings andere! Man nennt es auch einen Egotrip.

    Carola Rackete löst einen diplomatischen Konflikt aus um Salvini vorzuführen. Der lässt sich das nicht gefallen und verhaftet sie. Während Deutschland sich durch solche undiplomatischen Aktionen immer mehr spaltet, wird unser Land, durch Menschen wie Carola Rackete, außenpolitisch weiter isoliert.

    Carola Rackete wuchs in Hambühren auf und schloss ihre Schulausbildung dort 2007 mit dem Abitur ab. Sie absolvierte ein Studium der Nautik an der Jade Hochschule in Elsfleth mit dem Abschluss Bachelor.

    Anschließend fuhr sie als Nautischer Offizier auf Kreuzfahrtschiffen, Schiffen von Greenpeace und beim British Antarctic Survey. Als Brückenoffizier arbeitete sie für Greenpeace[2] und war in dieser Funktion auch an Expeditionen für das Alfred-Wegener-Institut beteiligt.[3]

    Von 2015 bis 2018 absolvierte sie das Studium Conservation Management an der Edge Hill University in England, das sie mit einem Abschluss als Master beendete.[1] Sie übernahm das Schiff Sea-Watch 3 der Organisation Sea-Watch als Kapitänin.

  36. Habe gerade n-tv Nachrichten zum Thema „Karola Rackete“ geschaut – das ist keine Berichterstattung, das ist Propaganda in Reinstkultur! Da können die öffentlich-rechtlichen noch was lernen! O-Ton:

    „Viele nennen Sie eine Heldin“

    Karola Rackete: „Ich habe einen kleinen Jungen in den Armen gehalten, der seinen Vater vor wenigen Tagen auf hoher See verloren hat … “ – das hätte ich doch gerne mal sicher belegt. Von toten „Flüchtlingen“ im Zusammenhang mit dieser Aktion habe ich bisher nicht gehört.

  37. NETZFUND

    Mike R:
    * Zum Fall Rackete: Der „Sea Watch“ wurde laut ZDF vom 13.6.2019 ein – dem internationalen Seerecht entsprechender – lybischer Hafen zugewiesen (der 34 Seemeilen entfernt war), mit der Zusicherung die Schiffbrüchigen aufzunehmen, zu versorgen und medizinisch zu betreuen, unter internationaler Aufsicht. Dem hat sich die Kapitänin widersetzt und hat dann Kurs auf das über 250 Seemeilen entfernte Italien genommen. Zu einem Zeitpunkt, als bereits schwer Kranke und Sterbende an Bord waren. Selbst wenn man Italien auf dem schnellsten Weg erreicht hätte, wäre die dringend nötige medizinische Versorgung über einen Tag später erst möglich gewesen. Italien hat von Beginn an die Einfahrt in seine Häfen verweigert, genau so wie Malta. Es war also klar, daß die medizinische Versorgung erheblich länger als mit einem Tag Verspätung kommen würde. In Lybien standen Retter und Ärzte bereit. Die Kapitänin hat damit Tod und Verderben sowie großes Leid billigend in Kauf genommen. Dessen völlig ungeachtet hat sie bei der illegalen Einfahrt in den italienischen Hafen völlig Unbeteiligte in Lebensgefahr gebracht und, fast schon Nebensache, mit einem unfachmännischen Anlegemanöver riesigen Sachschaden verursacht. Und da gibt es immer noch Leute, die in die Hände klatschen und diesen TV Narren nach dem Maul reden. Man kann sich dafür nur noch schämen. Die Welt schaut mit Ekel auf Deutschland herab.*

  38. Die GEZ-Zwangsgebühr wird ja mitunter auch „Demokratieabgabe“ genannt. Ein anderer, treffender Begriff wäre z.B. „Erziehungsbeitrag“, „Belehrungsgeld“, „Haltungsabgabe“ usw.

    Das Ziel ist immer das gleiche: Wir sollen „eingenordet“, „rekalibriert“ und „geeicht“ werden.

  39. Hat jemand in den Übertragungen notleidende Flüchtlinge gesehen, wie der NDR berichtet? Weshalb sollen die muskulösen jungen männlichen Migranten Not leiden, wenn sie dieselbe Versorgung erhalten, wie die Crew?

  40. Wird Zeit das alle Patrioten auch eine Seenot rettungsorganisation gründen. Und dort Schiffbrüchige einsammeln. Aber mit dem feinen unterschied das es für die Brüchigen sofort wieder richtung heimat hafen geht.
    Wie lange soll man da noch tatenlos zugucken? Die Politik macht nichts, es wird zeit spenden zu sammeln und selbst aktiv zu werden.

  41. Das „Helfersyndrom“ ist inzwischen als psychische Krankheit bzw. pathologisch-krankhafte Zwangshandlung klassifiziert.
    Daher sollte man diese Leute schnellstmöglich einweisen und so schnell nicht mehr rauslassen.

  42. Man kann ja vielleicht noch über die humanitäre Notwendigkeit die „Flüchtlinge“ an Land zu bringen diskutieren, über das Rammen oder Abdrängen des Schiffes der Küstenwache definitiv nicht. Das Schiff wird lange, nämlich bis zur genauen Aufklärung der Umstände, dort festliegen und die Kapitän*n möglicherweise noch viel Länger hinter schwedischen Gardinen verschwinden. Würde auch den Entzug ihres Befähigungszeugnisses zur Führung solcher Schiffe anregen, wenigstens wenn das mit dem Rammen/Abdrängen war ist.

  43. möchte mal wissen, welche Anklagepunkte genau das italienische Strafrecht es hergibt, dass die gesamte Besatzung des Schlepperschiffes, einschließlich der Leute vom NDR , so lange es geht in den Kerker kommen, dem Salvini sollte man entschlossenen Mut zur Handlung der Verurteilung dieser Schlepper zusprechen, und wenn diese Linksgrün “ One World “ stressgeplagte Schiffsbesatzung dann hoffentlich lange im von Perversen und völlig verschwulten italienischen Knast sitzt, darf es dann keine vorzeitige Entlassung wie im Fall Türken-Yücel geben, … Salvini handeln Sie !

  44. beim g20 in hamburg wurde 1 italiener verknackt. das wäre die chance sich dafür zu revanchieren.

  45. Ich wünsche dieser kriminellen Schlepperin viele Jahre im härtesten italienischen Knast. Und dort viel Bereicherung durch Goldstücke, die sie nach Europa geschleppt hat.

  46. Maria-Bernhardine 30. Juni 2019 at 11:05

    „Carola Rackete (* 1987 oder 1988 in Preetz) ist eine deutsche Kapitänin.[1]“

    Wie immer ist Bolschewikia auch da ungenau. egal, viel interessanter ist das hier:

    „HELDEN DES ABENDLANDES

    Der Vater der SeaWatch-„Kapitänin“ Carola Rackete ist ein ehemaliger Experte für militärische Systeme

    von Giovanni Giacalone

    Der Vater der „Kapitänin“ von SeaWatch, Carola Rackete, ist ein Militäringenieur, ein ehemaliger Experte für „Verteidigungssysteme“ in der Bundeswehr und ein gut bezahlter Berater im privaten Militärsektor. Es genügt, die Linkedin-Seite zu besuchen, auf der unter anderem Ekkehart Rackete den Rang eines Tenent-Colonels in der deutschen Armee und 30 Jahre Erfahrung in der Militärindustrie mit Bezug zur Elektronik ELINT (Spionage Through) angibt, Sprengstoffentsorgung und Minenräumung, Schiffbau, ballistischer Fahrzeugschutz usw.

    In seiner zivilen Karriere hat Ekkehart auch Erfahrung bei TAG Krefeld, dem Vertrieb von ABC-Schutzmaterialien (nuklear, bakteriologisch und chemisch), dann bei GTC in Celle, wo er an der ballistischen Verteidigung von Schiffen, gepanzerten Fahrzeugen und Hubschraubern arbeitete. Von Ende 2011 bis Mitte 2013 ist er dann Berater der Dr. Fehr GmbH gewesen, die auf LinkedIn als „security and investigations“ geführt wird und über eine recht anonyme website verfügt, auf der Referenzen zu verschlüsselten USB-Geräten und zur biometrischen Identifikation eingesehen werden können.

    Seit 2012 ist Ekkehart Rackete Berater bei Mehler Engineered Defense, einem im militärischen Bereich tätigen Unternehmen, das sich mit ballistischen Schutzsystemen befasst – Land-, See-, Luft- und Luftsystemschilde.

    Ekkehart Rackete, der von Corriere della Sera kontaktiert wurde, äußerte sich bezüglich seiner Tochter so, dass die Familie ihr zwar alles gab, einschließlich des Kaufs eines Hauses in England, aber das Mädchen mit ihrem „Boarding“ genug verdiente, um sich Zeiten der Freiwilligenarbeit leisten zu können. Ekkehart fügte hinzu, dass Carola das Richtige tue. Bedauerlich, dass das „Richtige“ offenbar impliziert, illegale Einwanderer vor der libyschen Küste eingesammelt, in italienische Gewässern zu befördern und in der Art eines Piratenmanöver, bei dem ein Massaker an dessen Besatzung riskierend, ein Patrouillenboot der Guardia di Finanza tatsächlich zerstört wurde, in den Hafen von Lampedusa zu verbringen. Wie die betroffenen Guardia-di-Finazia-Männer dem Adkronos sagten: „Wir riskierten, von einem 600 Tonnen schweren Tier zermalmt zu sterben, es waren Momente puren Terrors in der Nacht. Sie sagen, sie retten Leben und riskieren dann, Männer des Staates zu töten. Auf der Seite des Kommandanten war es eine kriminelle Handlung. Punkt“.

    Der Vater der SeaWatch-„Kapitänin“ erklärte gegenüber Corriere della Sera: „Carola spricht fünf Sprachen und spricht auch ein bisschen Italienisch. Wir hoffen nur, dass sie in einem ihrer Gefängnisse keine Möglichkeit bekommt, es zu perfektionieren.“

    Die Straftatbestände „Widerstand oder Gewalt gegen Kriegsschiffe“ und „versuchter Schiffbruch“ wurden von Rackete jedoch wegen des Rammens des Patrouillenbootes erfüllt und es droht ihr daher eine mehrjährige Haftstrafe, möglicherweise dieses Mal ohne Hausarrest.

    © Bereitgestellt von Il Giornale Online

    https://www.msn.com/it-it/news/italia/il-padre-di-carola-rackete-c3-a8-un-ex-ufficiale-esperto-in-sistemi-militari/ar-AADByZS?fbclid=IwAR1UKumiO2JdUWGJip324oXqFO3Hba8VXMxpg8Rfl6xmGcfs6fk1Qhg7dA0

    Gemopst von Lotta Vorbeck bei https://sezession.de/61340/abendlaendische-fitness

  47. UMVOLKUNGS- & ISLAM-LOBBYISTIN,

    marokkanische Besatzerin Nadia Kailouli

    Nadia Kailouli wurde im Bergischen Land in Nordrhein-Westfalen geboren. Ihre Eltern kommen aus Marokko. Nadia Kailouli liebt ihre Kulturvielfalt.

    Den Bambi für Integration möchte sie dafür aber auf keinen Fall bekommen. Denn ihr, genau wie ihren Eltern, so sagt sie, war es immer wichtig, dass sie und ihre Geschwister sich in Deutschland und in Marokko zu Hause fühlen.

    Du hast einen Job, von dem viele träumen und der auch für viele ein Traum bleibt. Wie hast Du den Sprung ins Fernsehn geschafft? Wie bist Du Moderatorin geworden?

    Ich habe 2007 ganz spontan an einem Casting im Auftrag des Bayerischen Rundfunks teilgenommen…
    http://www.gazelle-magazin.de/2012/10/07/im-interview-moderatorin-nadia-kailoulimarkus-lanz/

    …Foto der Afrika-Matraze mit Neger:

    Nadia Kailouli
    25. Juni um 01:07 ·
    Er nennt sich selbst Brownie.
    Seine Eltern gaben ihm den Namen Mohamed.
    Es flüchtete erst nach Marokko. Dann traf er jemanden der sagte:“Lass uns nach Libyen gehen, dort gibt es Arbeit“
    Er bereut es so sehr.
    Er schüttelt immer nur den Kopf und sagt: „Libya is not good“
    Er erholt sich hier etwas, ist sehr weise…

    auch er will endlich an Land. Aber er macht sich wohl immer wieder bewusst, dass gerade alles besser ist als in Libyen zu sein.

    Wir reden viel , lachen, machen Witze.
    Zwischendrin zieht er sich mit einem Buch zurück.
    Er schenkt allen hier ein Lächeln, und ja er ist mir ein kleiner Freund geworden.

    Es bricht mir das Herz zu wissen, was ihm angetan wurde.
    Und auch bricht es mir das Herz zu wissen, dass er in Europa noch lange nicht in einer friedvollen Umgebung sein wird.

    Die Flüchtlingslager auf Sizilien entsprechen nun nicht den humanitären Standards… ob er es schafft irgendwann dort anzukommen wo er als junger Mensch Chancen auf Bildung und Freiheit hat… ich weiß es nicht.

    Vor 3 Jahren habe ich die Organisation sosmediterranee_germany für eine Reportage begleitet. Anders ist, dass wir hier nun schon seit 2 Wochen alle zusammen auf einem Schiff leben.

    Hier begegnen sich Menschen und aus Begegnungen können Freundschaften entstehen.
    https://de-de.facebook.com/nadiakailouli/
    (Lesen ohne Anmeldung!)

  48. Alle hereinspaziert, in Deutschland gibt es alles gratis.

    Zwei von drei befragten Kliniken in Baden-Württemberg sehen ihre Existenz durch die Unterfinanzierung der Notfallversorgung bedroht
    Deutschland Gesundheitswesen
    Sechs von zehn Krankenhäusern im Überlebenskampf
    Es fehlt an Pflegern und Geld und es gibt immer mehr Bürokratie. 60 Prozent der Krankenhäuser in Süddeutschland schreiben bereits rote Zahlen. Eine neue Studie zeichnet ein alarmierendes Bild vom deutschen Gesundheitssystem.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article196092567/Gesundheitswesen-Krankenhaeuser-im-Ueberlebenskampf.html

  49. na also 30. Juni 2019 at 11:19
    Ohne seawatch und Frau Rackete, wäre der Vater nicht auf die offene See gefahren, und wohl noch am Leben. Ein hoher Preis für das Wohlgefühl der selbsternannten Gutmenschin!

  50. Haremhab 30. Juni 2019 at 11:26

    Böhmermann ist auch nur ein kriminelles Subjekt. Den müsste man wegen Unterstützung von Schleusern drankriegen. Aber natürlich nicht in der linksgrünen Spinnerrepublik BRD.

  51. Naja, irgendwann gehen ihnen die Schiffe, sowie Kapitän*diversInnnen aus.
    Eigentlich sogar finde ich die Dummheit der Trulla ganz amüsant. Schön für sie, jetzt Märtyrin zu sein, aber aus der Zelle lassen sich keine „Flüchtlinge“ „retten“, und das Schiff dürfte auch futsch sein.
    Zwar wird das kein Genickbruch für die Seawatch-Schlepper sein, sowie ihnen vielleicht die eine oder andere Zusatzspende einbringen, aber ich glaube kaum, dass insgesamt der Nutzen den Schaden dieser Aktion übersteigt.

  52. @haremhab 30. Juni 2019 at 11:09

    @ Maria-Bernhardine 30. Juni 2019 at 11:05

    „Trotzdem hat sie kein Patent als Kapitän. Carola R. hat sich echt viel geleistet. Da kommen einige Straftaten zusamen.“

    Das Wort „Kapitän“ ist wohl derart volkstümlich, daß da meist nicht genau unterschieden wird. Es gibt ja auch Mannschaftskapitäne, Badenwannenkapitäne, Käpp’n Iglu usw.

    Da kann man doch bei Qualitätsjournalisten nicht erwarten, da auf Details zu achten 😉

  53. Die „Kapitänin“ hat trotz eines vorhanden Hafens an libyscher Küste ganz offensichtlich in dem Vorsatz, gegen die Salvini-Regierung ein Exempel zu statuieren, geltendes Recht gebrochen und dabei zumindest in Kauf genommen, ein Boot der italienischen Küstenwache zu rammen und Menschenleben dabei aufs Spiel gesetzt. In anderen Ländern wird so etwas als Akt der Piraterie gewertet.

    Mögen die Italiener nun ihrerseits endlich einmal ein Exempel statuieren, in dem sie ganz schlicht und ergreifend das dort geltende Recht anwenden, derartige Schlepper als die Rechtsbrecher, die sie sind, hinter Gitter setzen (Geldstrafen, auch hohe, werden kaum wirksame Ergebnisse erzielen) und ihr Schiff endgültig beschlagnahmen.

    Daß es dieser Dame nicht darum geht, Menschen zu retten, sondern, Afrikaner nach Europa zu verbringen, ist aus diesem Verhalten mehr als offensichtlich geworden. Dieser Vorwurf wird allen diesen so genannten „Menschenrechtsorganisationen“ zu machen sein, solange das, was sie Rettung Schiffbrüchiger nennen, keine Rettung von Menschen aus unverschuldeter Not in den nächsten Hafen, wo sie vorm Ertrinken sicher sind, sondern einen Freifahrtschein nach Europa, insbesondere ins ach so „bunte“ Land nördlich der Alpen bedeutet.

    Diese Herrschaften sind eben keine Retter, sondern kriminelle Schleuser, aufgrund deren Tuns sich viele Afrikaner überhaupt erst in großer Zahl auf den Weg machen. Ihr Tun rettet keine Menschenleben, sondern fordert Menschenleben. Das sieht man unter anderem auch daran, daß die Zahl der Ertrunkenen dramatisch zurückgegangen ist, seitdem die Italiener ihre Häfen weithin dicht gemacht haben.

  54. Das Schiff sollte nach einem (Warn-)Schuß vor den Bug versenkt werden, wenn es nicht zurück zur afrikanischen Küste fährt. Aber wenn sie nun schonmal da sind, die „Kapitänin“, ALLE Besatzungsmitglieder und ALLE Leute vom NDR (Kailouli, Schreieck, Kameramann…) verhaften, vor ein ital. Gericht stellen und für jeden mindestens 15 Jahre Knast (kein Hätschelknast!). Warum suchen diese Schlepperbanden sich nicht eine anständige Arbeit mit den Händen, Gleisbau oder so? Aber Urlaub machen auf dem Mittelmeer im Sommer auf GEZ-Kosten ist halt schöner, den Zahn würde ich denen allen ziehen.

  55. Haremhab 30. Juni 2019 at 11:11
    @Marnix 30. Juni 2019 at 11:06

    „GEZ-Gelder werden für Parteienwerbung (Grüne) und Hetze (gegen AFD) verwendet. Das sieht man jeden Tag. Ich bin für eien Abschuffung der GEZ.“

    Ich bin für die Abwicklung von ARD/ZDFFFF und den Sendeanstalten der Länder. Zur gesetzlich geregelten neutrale Informationsversorgung eine steuerfinanzierte Anstalt und sonst freie Marktwirtschaft insbesondere für Unterhaltung.

  56. So so dieses linke NDR-Journalistengeschmeiss sollte also die Bilder liefern um den italienischen Innenminister zu diskreditieren.

    Dieses linke Gelumpe, dass unter anderem über SPD Parteibücher in den NDR gelangt und dort auch mit FCK AfD T-Shirts herumläuft, hat also die kriminellen Machenschaften der Carola Rackete wohlwollend dokumentiert.

    Der NDR ist definitiv eine der dreckigsten sozialistischen Sendeanstalten Deutschlands – mit unabhängigem Journalismus haben diese ekelhaften Hyänen die für diesen sogenannten öffentlich-rechtlichen Sender arbeiten nichts zu tun.

    Seltsam in echten Krisengebieten sieht man diese Waschlappen nie, so wie einst Peter Scholl Latour, der wirklich vorne mit dabei war und sachlich und unabhängig das Geschehen in den Krisenregionen nach Deutschland lieferte.

    Der NDR muss sich nicht wundern wenn er durch solche perverse parteiische Arbeit zum Schaden unseres Landes und Beihilfe bei kriminellen Handlungen, die geballte Wut und den Zorn der deutschen Bevölkerung auf sich zieht.

    Der NDR ist fest in der Hand von ganz üblen SPD-Links-GRÜNEN Agitatoren, die den sozialistischen Kurs der Kanzlerin Merkel und die Abschaffung Deutschlands durch ihre parteiische Berichterstattung begleiten.

    Der NDR ist antideutsch, offenabar sollten hier gezielt die NDR Journalisten schmutzige Bilder gegen Salvini liefern.

    Es würde mich nicht wundern, wenn wir in diesem Fall auf die gleich Personen stoßen, die schon bei der Erstellung des Strache Videos ihre schmutzigen Schreiberling-Griffel im Spiel hatten

    Dieser Fall zeigt, dass der Merkel-Staat konzertiert und korrupt mit den öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten arbeitet, um die deutsche Bevölkerung gezielt hinters Licht zu führen.

    Wir haben es mit einem kriminellen Machtkartell zu tun.

    Und dann fordert dieses Gelumpe vom NDR auch noch höhere Rundfunkbeiträge, um wohl die Reisekosten für genau solche Propagandaaktionen finanzieren zu können, damit noch mehr Lügen vom MOMA bis zum NAchmagazin in Deutsche Wohnstätten transportiert werden können.

    Der NDR ist für mich, nach diesem Vorfall, definitiv der kriminelleste und ekelerregenste Sender unter den öffentlich Rechtlichen Sendeanstalten. Er gehört abgeschaltet!

  57. Rackete bittet um Entschuldigung
    Die „Sea-Watch 3“ war beim Anlegen gegen ein Boot der Finanzpolizei gestoßen, das die Einfahrt in den Hafen verhindern wollte. Dafür hat Rackete inzwischen um Entschuldigung gebeten. „Meine Absicht war, meine Mission zu erfüllen, natürlich nicht, euch zu rammen“, sagte sie der italienischen Nachrichtenagentur Adnkronos. Sea-Watch-Sprecher Ruben Neugebauer erklärte, dass Rackete vor Ort rechtlichen Beistand habe. „Wir hoffen, dass die italienischen Gerichte schnell feststellen werden, dass sich hier lediglich ans Seerecht gehalten worden ist“, sagte er NDR Schleswig-Holstein.
    https://www.ndr.de/nachrichten/schleswig-holstein/Kapitaenin-der-Sea-Watch-3-unter-Hausarrest,seawatch572.html

    Hausarrest find ich gut, gerne auf unbestimmte Zeit.
    Italienische Gerichte sollten sich Zeit lassen.

  58. Ab sofort wird die GEZ Abbuchung auf meinem Konto storniert

    Konten werden geändert und Sepa-Lastschriftmandat wird nicht mehr erteilt!

  59. Maria-Bernhardine 30. Juni 2019 at 11:30

    UMVOLKUNGS- & ISLAM-LOBBYISTIN,
    marokkanische Besatzerin Nadia Kailouli

    Bei deren typischen unausgewogenen, vor Dummheit triefenden Geschreibsel kriege ich nur noch die wahnsinnige Wut.

  60. Auch NTV mischt kräftig bei der Propagandaschlacht mit. Heute eine unkritische Berichterstattung über die deutsche Kapitänin, die ja nur „Leben retten“ will. Das könnte sie jedoch auch, indem sie die in Schleppermanier übernommenen Passagiere wieder nach Libyen schippert, wie es übrigens vorgesehen und vorbereitet war, oder sie in einem anderen nordafrikanischen Land absetzt. Genau das wird aber ausgeblendet. Stattdessen wird Außenminister Maas zitiert, der auf Twitter ebenfalls nur die „Rettung von Menschenleben“ anmahnt und selbstverständlich unterstellt, dass Rettung allein die Anlandung in einem europäischen Hafen sei. Er verschweigt, dass kein südeuropäischer Staat die Migranten der Sea-Watch einfahren lassen will. Das dürfte er als Außenminister eigentlich nicht tun. Die Sea-Watch-Aktion ist ein gezieltes politisches Manöver, um den Migrantenstrom über das Mittelmeer wieder anzukurbeln. Deshalb ist auch der NDR an Bord. NTV und alle anderen Mainstream-Medien haben damit nur eine Stellvertreter-Crew entsandt.

  61. AM DOITSCHEN MORALISCHEN WESEN MUSS DIE WELT GEWESEN.

    Angela Merkel und ihre ganze Brigade in „Wenn schon, dann die Welt retten“. Produziert von NWO-Productions, Produzent – J. Blumenkohl und G. Sors und F. Broccoli

    Was machen derweil unser Nachbaren?

    Dänen – machen nicht mehr mit.
    Polen – machen gar nicht mit.
    Tschechen – machen gar nicht mit.
    Österreicher – machen etwas mit, etwas auch wieder nicht
    Schweizer – machen nicht mit, meistens, oder?!?
    Franzosen – machen offiziell ganz dolle mit, inoffiziell tun sie gar nichts. Und bezahlen nichts.
    Luxemburg – die verdienen an allem mit
    Belgien – die machen offiziell mit, aber inoffiziell nicht.
    Holland – die machen offiziell ein bisschen mit, aber man hört und sieht nichts davon.


    Anmerkung: Vielleicht, denkt man, sollten die Doitschen sich einfach mal einfügen in die Mehrheit ihrer Nachbarländer. Die müssen ja nicht genau dasselbe machen, aber „in allem das Gegenteil“, das kommt erfahrungsgemäß (!!!) bei Nachbarn nicht so richtig gut an…

  62. hurch ill 30. Juni 2019 at 11:23

    Hat jemand in den Übertragungen notleidende Flüchtlinge gesehen, wie der NDR berichtet? Weshalb sollen die muskulösen jungen männlichen Migranten Not leiden, wenn sie dieselbe Versorgung erhalten, wie die Crew?

    Weil sie Neger sind, so einfach. Wenn einem Neger (und NATURLICH die armen Musliiiime) nicht automatisch leidtun, selbst wenn sie mit der Machete auf jemanden losgehen oder ein kleines Mädchen blutig fcken, dann bist du heutzutage kein Mensch.

  63. Diese Rackete ist ein typisches linksradikales Früchtchen, das meint, wegen ihrer linker Moral über jedem Gesetz zu stehen.
    Rückendeckung bekommt dieses kriminelle Stück natürlich vom linksversifften BRD Staatsfunk und den Kartellparteien samt BRD „Promis“ und Kirchen, also der ganzen linken BRD Blase.

  64. Ich schätze, dass die Hintermänner des Sea-Watch-Vereins einen Präzendenzfall provozieren schaffen wollen.
    Darum die vorher organisierte Medienpräsenz und die Eskalation durch das Verhalten der Rackete.

    Ist ja nicht umsonst eine ganze Anwalt-Armada involviert, nämlich die hier, die sich zudem lesen wie die Zentrale der „Roten Hilfe“.
    https://dka-kanzlei.de/home.html

    Interessant wirds, wenn die Rackete bzw. der Verein in Italien verknackt und als kriminelle Vereinigung eingestuft wird.
    Frau Schäbig hat bereits Geld locker gemacht, Klaus Häufchen-Umlauf und Bömmelmann sammeln derzeit mal wieder das Geld anderer Leute ein, um Rackete angeblich einen Rechtsbeistand zu bezahlen.
    In Italien gibts ebenso Pflichtverteidiger wie bei uns, wenn jetzt also Geld für die Verteidigung gesammelt wird, dann nicht, um der Rackete einen Anwalt zu bezahlen, nein, sondern dazu, gleich ein paar mit allen Wassern gewaschenen Rechtsverdreher engagieren zu können.
    Die ja bekanntlich trotz aller Moralherrenmenschlichkeit ihre Mandanten nie ehrenamtlich vertreten.

    Gerade für die Schäbig könnte die finanzielle Unterstützung einer kriminellen Vereinigung das politische Aus bedeuten.

    Gespannt bin ich auch, wie weit Aussenmini ster Maas, der ja ebenfalls die Italiener bereits angekläfft hat, bereit ist zu gehen, um dem Verein weiterhin das Einschleusen Illegaler zu ermöglichen.

    #Regierungskrise

  65. Tom62 30. Juni 2019 at 11:38
    Daß es dieser Dame nicht darum geht, Menschen zu retten, sondern, Afrikaner nach Europa zu verbringen..

    =====
    So sieht’s aus.
    Die tatsächliche Agenda dieser selbsternannten Bessermenschen besteht darin Ethnien und Völker zu vermischen. Ungefragt. Aufgezwungen. In 200-300 Jahren gibt es nur noch hellbraune Einheitsmenschen ohne Wurzeln, ohne klar definierbare Herkunft oder Abstammung. Nix mehr „Diversity“.

  66. Demonizer 30. Juni 2019 at 10:53
    Achtung Klickwarnung (A. Reschke u. Merkel in den ersten zwei Minuten)!!!
    bei Carsten Jahn (insges.6 Minuten)
    LÜGEN – Asylwende findet NICHT statt!
    Ein Jahr nach dem Streit um Grenzkontrollen ist klar, dass die getroffenen Maßnahmen ihre Wirkung verfehlt haben. Gerade einmal 20 Migranten wurden nach ihrer Festsetzung an der österreichisch-deutschen Grenze zurückgeschickt. Dies teilte das Bundesinnenministerium auf Anfrage von WELT AM SONNTAG mit.
    https://www.youtube.com/watch?v=Bd5lIVTFxTg

    Nachdem Seehofer erst etwas ungehalten war, die „Herrschaft des Unrechts“ durch Merkel konstatierte, hat er dann zusammen mit Merkel den nächsten Schwindel inszeniert, die „Europäische Lösung“, die „wirkungsgleich“ (Merkel Erfindung) mit einer Sicherung der deutschen Grenze verbunden sei, schauspielerten beide.

    Die Mitwirkung des Staatsfunks NDR an dem Schlepperunternehmen ist in wesentlichen Punkten auffallend unpräzise.
    Wie ist der Transfer der Versorgungssuchenden von den Schlepperganoven von der libyschen Küste zu den Schlepperganoven der Sea-Watch konkret abgelaufen? Embedded NDR Fachkraft macht dazu keine Angaben.
    Neugebauer, der Schlepper-Sprecher, macht die Kampagnenarbeit auch um den Bereich Luftaufklärung. Der Fotojournalist machte extra einen Flugschein, um für Sea-Watch aus der Luft nach Menschen in Seenot suchen zu können. Wurde hier auch wieder das Sea-Watch Flugzeug eingesetzt?
    Warum macht Neugebauer keine Angaben zur Herkunft der Versorgungssuchenden? Wohl, weil nicht bekannt werden soll, die von Sea-Watch aufgesammelten/übernommenen Afrikaner haben in der drückenden Mehrheit kein Recht auf längeren Aufenthalt. Die Asyl-Anerkennung etwa von Afrikanern aus Ghana beträgt zwei Prozent.
    Selbst bei Annahme einer normalen Seenotrettung besteht für die Versorungssuchenden kein Rechtsanspruch auf Ansiedelung, nicht einmal für einen temporären Asylanten-Aufenthalt.

  67. Die Linke ist sehr stark, was Mobilisierung (Mob) betrifft, auch medial sehr stark (siehe Tschechei), auch wenn sie relativ in der Minderheit sind.

    Üble Sache, wenn nicht nur einige Medien feindlich gesinnt sind, sondern sogar die bei uns unersättlichen Ö/R.

    Leider haben sowohl Politiker als auch Medien (und viele andere Mitläufer) den Ereignishorizont überschritten, die Wähler im Gleichschritt dabei.

    Achja, ein Bürgerkrieg würde übel ausgehen.
    Allein in NRW haben die Clans zehntausende Soldaten, dazu gibt es noch tausende ISIS Leute, Schiiten, Sunniten, Kartelle.

    Alle Zutaten sind da für einen formidablen multiethnischen Krieg.

    Ich tippe mal, dass die Deutschen schon in der Vorrunde rausfliegen, da sie psychisch und physisch entwaffnet sind.

  68. Schon über 4.564 Kommentare (viertausend fünfhundertvierundsechzig) httpsw.welt.de/politik/ausland/article196078121/Sea-Watch-3-Kapitaenin-Boehmermann-zeigt-sich-auf-YouTube-bestuerzt.html#Comments

    😀

  69. In französischen Zeitungen, die den deutschen in nichts nachstehen, was Propaganda angeht, ist Carola Rackete, „gerade eben 31 Jahre alt“, zu einem „neues Symbol“ geadelt worden.

    Ätsch, Greta, so schnell kann’s kommen! 😉

  70. In welcher Sparte laufen die TV-Beiträge ? Kriminalität, Humor, Dokumentation ? Da lagen die armen Menschen auf dem Boden des Schiffes, nicht ohne bequeme Unterlage und in verrenkten Stellungen, die nur für kurze Zeit und die TV-Aufnahmen auszuhalten waren. Also ich hätte mich trotz allem seelischen Schmerz nach dem Verlust meiner Heimat etwas bequemer hingelegt. Regiemäßig gibt es da noch Verbesserungsmöglichkeiten, was man aber einem Regionalsender gerne nachsieht. Wenn die Protagonisten schmerzvoll die Hände vor’s Gesicht schlugen, behielten sie durch die Finger immer aufmerksam die Umgebung im Auge bis die Szene im Kasten war. Erfreulich sind die modische Kleidung, die modernen und frischen Haarschnitte und der außerordentlich gute Ernährungszustand, Smartphones immer inklusive. Dabei soll es sich lt. Herrn Bokwango doch um „Den Abschaum und Müll Afrikas“ handeln. Besetzungsfehler ?

  71. Nicht die grimmigen Finsterlinge in Afrika sind die Schlepper – das sind bloß die Angestellten der Organisationen, wie auch ihre Kollegen von Sea-Watch ect. Man wirkt zusammen.

    Jungkrieger N’dongo du Wumbo aus Subsahara ist quasi Kunde bei einem Unternehmen der Pauschalreisenbranche, spezialisiert auf Abenteuertrips mit Mehrwert:
    Vom Urwaldführer über den Saharabeduinen, dann zum Zwischenaufenthaltsbetreuer in Libyen, dem „Käpten“ des Schlauchbootes, der lästige Formalia abnimmt, dann Umstieg in die „weiße Flotte“ der Seenotmacher, Weiterreise in die Wunschdestination, dort Betreuung durch Kirchen, Pro Asyl usw. – alles aus einer Hand.

    Und das Schönste: Eine derart unvergeßliche Reise ist auch für den Ärmsten der Armen realisierbar! Geht doch auf Kredit in bequemen Raten!
    Am Reiseziel stehen nämlich geschulte Mitarbeiterinnen bereit, die dem Touristen dabei helfen werden, möglichst zeitnah den Kredit abzutragen, um dann ein glückliches, freies Leben im Paradies zu führen. Die zeigen ihm schon wie das geht, zu allernächst das Amt, dann Shoppingtouren, Kleinhandel in Parks und vor Schulen, vielleicht mal körperliche Annäherung an zahlungskräftige Elois, Ihnen wird bei uns geholfen!

    Ist doch supi!!!

    Immerhin wurde jetzt mal eine – wenn auch nachgeordnete und austauschbare – Abteilungsleiterin des Konzerns mit der Justiz konfrontiert.

  72. Netzfund – via Facebook

    von King Rocco B.

    Inszenierte Seenot

    Umsteigen auf offener See, Vernichten der persönlichen Papiere, erfundene Biografien, Losfahren auf Seelenverkäufern ohne Benzin und Rettungswesten, Absprachen zwischen Flüchtlingshelfern und Schleppern. Tägliches Geschäft seit Jahren. Sich ein besseres Leben zu wünschen, ist legitim. Geld zu verdienen oder sich mit Rettungsabenteuern ein moralisches Überlegenheitsgefühl zu verschaffen, vielleicht gerade noch verständlich. Nachvollziehbar irgendwo auch noch, dass man als Migrant, als Schlepper, als Flüchtlingshelfer zu solchen Mitteln greift.

    Dass aber die, für das gesellschaftliche Zusammenleben verantwortlichen, hoch bezahlten Politiker diesem Treiben mit Lug und Trug, willkürlichen Dramaturgien, konstruierten Notständen, andauerndem Missbrauch des Asylrechts nun seit Jahren, aus purem Opportunismus, aus Angst vor moralischer Diskreditierung und mit machtpolitischem Kalkül zusehen, und so mit ihrer Arbeitsverweigerung insbesondere Deutschland zum Sammellager für immer neue Heerscharen kaum zu integrierender und statt dessen zu alimentierender Migranten machen, ist weder zu begreifen, noch zu akzeptieren.

    Die Kollateralschäden in diesem Interessenkampf zwischen Verlierern und Gewinnern sind gigantisch. Die Testläufe dieser blinden Migrationspolitik gehen bereits seit Jahrzehnten in vielen europäischen Städten schief, in denen Verbrechen, Korruption, Drogen, Sozialmissbrauch zu Lasten der sesshaften Bevölkerungen immer breiteren Raum einnehmen. Wir sehen einstmals blühende europäische Metropolen buchstäblich in Dreck, Kriminalität und Hoffnungslosigkeit versinken. Kalkutta marschiert. Der Zusammenbruch der entwickelten europäischen Gesellschaft, wie wir sie kennen, wird auf diese Weise schneller herbeigeführt, als durch jede noch so drastische Erderwärmung. Man sollte das den Ahnungslosen und Verweigerern immer wieder vor Augen führen. Wenn sich dann nichts tut, haben wir es wenigstens versucht.

    https://www.youtube.com/watch?v=tJl_iLWSmtA

  73. NDR unterstützt terroristische Vereinigung und missbraucht dafür abGEZocktes Geld.
    Was ist mit StGB §129a
    (5) 1Wer eine in Absatz 1, 2 oder Absatz 3 bezeichnete Vereinigung unterstützt, wird in den Fällen der Absätze 1 und 2 mit Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu zehn Jahren, in den Fällen des Absatzes 3 mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft. 2Wer für eine in Absatz 1 oder Absatz 2 bezeichnete Vereinigung um Mitglieder oder Unterstützer wirbt, wird mit Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu fünf Jahren bestraft.
    ?!
    NDR unterstützt die Linksterroristen
    so wie Beate Zschäpe die Rechtsterroristen unterstützt hat.

    Stopp abGEZocke!
    AfD wählen!

  74. Warum liest man da nichts in den deutschen Leidmedien? Komisch, sonst wird doch besonders gerne ganz schnell über Rechtsgerichtete geschrieben…
    https://www.krone.at/1950403

    Sie führten Todesliste
    Leichensäcke bestellt: Nazi-Gruppe plante Morde!
    Besorgniserregende Nachrichten aus Deutschland: Eine Gruppe von Rechtsextremisten plante Anschläge auf politische Gegner. Sie war bereits in Vorbereitung für den Tag X und bestellte 200 Leichensäcke und Ätzkalk für ihre Opfer, die sie auf Todeslisten festhielt.

    Aus Kreisen des Bundesamtes für Verfassungsschutz wurde nun bekannt, dass die Nazi-Gruppe Nordkreuz in Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg Anschläge auf politische Gegner plante. Der deutsche Bundestag wurde vom Inlandsgeheimdienst über die Gruppe informiert. Ihre weiteren Hoffnungen: Zusammenbruch des Staates durch eine Flüchtlingswelle oder durch Anschläge des Islamischen Staates.

  75. Wie kaum anders zu erwarten, hat sich Radiomeldungen zufolge Zensur-Maas in seiner Eigenschaft als Beschädiger erst des Amtes eines Justizministers, dann des Außenministers wieder einmal in die Belange anderer Staaten eingemischt, indem er die Festsetzung der Schleuserin monierte; Italien dürfe „Seenotretter“ nicht „kriminalisieren“. Salvini habe umgehend erwidert, daß Italien keinerlei Belehrungen von außen akzeptieren werde.

    Recht so. Über das, was nicht nur in Italien Recht ist und was nicht, muß allerdings Zensur-Maas, der nichts kann als nur gegen Andersdenkende zu polarisieren und zu hetzen, ansonsten aber von Demokratie, Gewaltenteilung und dergleichen offenbar nichts hält, allerdings erst noch eingehend belehrt werden.

  76. 1) Also mit Eigenkapital wird die da sich nicht als Afrikaqueen inszenieren.

    2) Die Strafen, die da drohen werden überschaubar sein.

    3) Mit einen Buch, einer Doku, Auftritt bei Talkshows werden sich 500000 Euro machen lassen. Mindestens.

    Ist insgesamt ein guter Deal. Ich kenne genug von der Sorte Mensch. Die ticken alle so und den Handlangern geht es um gutbezahlte Jobs bei NGOs. Der Flüchtling ist Komparse.

  77. NDR an Bord…klar, die ganze Sache hat doch nichts mit Flüchtlingsrettung zu tun, sonst hätten die in den 17 Tagen auch ganz woanders einen sicheren Hafen anlaufen können, sondern ausschließlich dazu, Salvini und die italienische Regierung zu diskreditieren und einen Weg zu finden, die loszuwerden. Konzertierte Aktion. Neben dem NDR waren auch schon eine Reihe linker und linksextremer Gruppierungen bereits vor Ort im gemeinsamen „Kampf gegen rechts“. Und die italienische Justiz ist durch und durch links. Von daher ist also für die nichts zu befürchten. Und das wissen die…

  78. Tom62 30. Juni 2019 at 12:13

    Wie kaum anders zu erwarten, hat sich Radiomeldungen zufolge Zensur-Maas in seiner Eigenschaft als Beschädiger erst des Amtes eines Justizministers, dann des Außenministers wieder einmal in die Belange anderer Staaten eingemischt, indem er die Festsetzung der Schleuserin monierte; Italien dürfe „Seenotretter“ nicht „kriminalisieren“. Salvini habe umgehend erwidert, daß Italien keinerlei Belehrungen von außen akzeptieren werde.

    Recht so. Über das, was nicht nur in Italien Recht ist und was nicht, muß allerdings Zensur-Maas, der nichts kann als nur gegen Andersdenkende zu polarisieren und zu hetzen, ansonsten aber von Demokratie, Gewaltenteilung und dergleichen offenbar nichts hält, allerdings erst noch eingehend belehrt werden.

    Deutschland hat Italien doch schon 1943 genaustens befohlen und vorgegeben, was es zu tun und zu unterlassen hat. Die Italiener werden sich sicher sehr gerne an diese gute alte Tradition erinnern und begeistert alle Anweisungen befolgen.

  79. Ich hoffe inständig, dass diese Rakete für viele Jahre hinter italienischen Gittern verschwindet.
    Es dürfte einigen Afrikanern das Leben retten. Warum? Weil sie die riskante Tour ins Mittelmeer nicht mehr antreten, wenn keine Schlepperschiffe vor der afrikanischen Küste cruisen.
    Zudem würde mich interessieren, wie lukrativ das Wegsammeln von Afrikanern vor der afrikanischen Küste für diese Rakete ist.

    Ich könnte mir auch vorstellen, dass sich manch ein Libyer nicht mehr traut, etwas weiter raus zu schwimmen, aus Sorge, man könne ihn aus dem Wasser zerren und nach Europa verfrachten.

    Hat Rakete eigentlich mal darüber nachgedacht, wie viele hilfsbedürftige Menschen es bei uns gibt? Ich glaube nicht! Fischt sie Afrikaner, weil sie dabei mehr verdient als mit ehrlicher Arbeit? Sucht Rakete Anerkennung, die sie anderweitig nicht bekäme? Oder ist es beides zusammen? Vielleicht gibt der Prozess Antworten, der ihr hoffentlich in Italien gemacht wird.

  80. Bravo Matteo,du bist schwer in Ordnung,nun verknack die Schweinebande.Deutschland ist verloren.

  81. 1950 wurde Kommunistische Partei verboten, weil verfassungsfeindlich.
    Diese Schlepperin (Rackete) ist offensichtlich Kommunist, will unser Land, unsere Verfasung zerstören.
    Diese verfassungsfeindlichen und kriminellen Machenschaften werden vom NDR wohlwollend unterstützen.

    Kommunisten RAUS!
    Links-Nazis RAUS!

  82. “ Zingara , vattene en galera ! “
    Zigeunerin , ab mit dir in den Knast !

    So ließen sich Zuschauer bei der Festnahme der Kapitäneuse vernehmen .

    Per dieci anni ??
    Für zehn Jahre ?

    Wohl kaum .

    Die wird keinen Knast von innen sehen . Das grüne Großmaul Habeck sprach schon sein Mißfallen aus : “ Ruchlosigkeit “ ! Die Pfaffen zetern unisono, bei enragierten Gutmenschen ist Schwarmbildung zu beobachten
    und ratz fatz ein Spendenaufkommen von € 160.000 .- . Die Bewegung
    à la Yüksel “ Free Rackete “ ist wohl schon im Gange …

    Die Dame mit dem Dutt wird dann als Ikone der Menschlichkeit gefeiert , prämiert und mit neuem Elan zum Flüchtlingsfischen ausfahren …

    Irre !

  83. Abgefahren.

    Einige Medien berichten, dass der sogenannten Kapitänin zugejubelt wurde, obwohl es doch eher so war, dass die Leute ihrer Verhaftung gehuldigt hatten?

    Herrlich, wie groß die Manipulationsbandbreite ist.

  84. @ Harpye 30. Juni 2019 at 12:11

    Warum liest man da nichts in den deutschen Leidmedien? Komisch, sonst wird doch besonders gerne ganz schnell über Rechtsgerichtete geschrieben…

    Sie führten Todesliste
    Leichensäcke bestellt: Nazi-Gruppe plante Morde

    Das paßt besonders gut zum derzeitigen Hype um den Mord an dem Politiker Lübcke, den man der AfD versucht in die Schuhe zu schieben, sowie zu dem Phantom namens „NSU“, aber nicht zu dem Thema hier.

  85. Jetzt fällt es mir wie Schuppen aus den Haaren,Böhmermann und NDR haben Österreich zu Fall gebracht und versuchen das jetzt mit Italien.Das ist der Beweis wer die Drahtzieher des Ibiza-Videos waren.Aber Matteo ist eine Nummer zu groß für euch Volksverräter.

  86. ich.will.weg.von.hier 30. Juni 2019 at 12:16
    Ich hoffe inständig, dass diese Rakete für viele Jahre hinter italienischen Gittern verschwindet

    Die italienischen Knäste sollen nicht ganz ohne sein.
    Am Besten in einer Zelle mit ein paar weiblichen Mitgliedern sizilianischer „Familien“ und/oder Nigerianerinnen von der schwarzen Axt.

  87. ich.will.weg.von.hier 30. Juni 2019 at 12:16

    Hat Rakete eigentlich mal darüber nachgedacht, wie viele hilfsbedürftige Menschen es bei uns gibt? Ich glaube nicht! Fischt sie Afrikaner, weil sie dabei mehr verdient als mit ehrlicher Arbeit? Sucht Rakete Anerkennung, die sie anderweitig nicht bekäme? Oder ist es beides zusammen? Vielleicht gibt der Prozess Antworten, der ihr hoffentlich in Italien gemacht wird.

    Auf dem Hilfs-Sektor treiben sich viele herum, die einen an der Waffel haben und Motivationen, die wenig mit helfenwollen zu tun haben. Um wirklich kompetent zu helfen, machen das wohl in der Praxis die wenigsten.

    Wirklich hilfebedürftige Menschen (aus welchen Grund auch immer sie es wurden) sind ja i.d.R. nicht schwarz oder Muslime und deshalb wird auf sie nur getreten von allen Seiten.

    Fast niemand hilft Hilfsbedürftigen, die oft nur Hilfe zur Selbsthilfe brauchten, eine reelle neue Möglichkeit, nachdem sie in der Drecksgesellschaft unter die Räder gestossen wurden. Das geht heute ganz schnell.
    Es ist halt nicht „in“. Hilfsbedürftige sind Dreck, keine Menschen, Bodenschlamm, der es nicht besser verdient. Etwas das durch seine Existenz beweist, dass man selber viel besser ist als der Dreck. Vielleicht sind sie sogar Nazi. Igitt. Kennt man ja aus dem Osten. Selbt wurde man ja NIE in solch eine Situation kommen in der ach-so-gerechten Gesellschaft.

    Die Drecks-mainstream-Medien helfen dabei sehr kräftig mit. Jeder ist ja seines Glückes Schmied, die Welt ist ja sooo toll, alle haben alle Möglichkeiten.
    Dann noch die „alternativen“ Abzocker mit ihrem Quatsch von in „richtiger Frequenz“ schwingen und dergleichen.

    Nur die Neger und Muslime sind halt arm dran und brauchen unsere Hilfe. Zum Kotzen.

  88. @ Johannisbeersorbet 30. Juni 2019 at 12:16

    Deutschland hat Italien doch schon 1943 genaustens befohlen und vorgegeben, was es zu tun und zu unterlassen hat. Die Italiener werden sich sicher sehr gerne an diese gute alte Tradition erinnern und begeistert alle Anweisungen befolgen.

    Das paßt. Was dem strammen Parteigenossen noch fehlt, ist nur die „richtige“ Uniform.

  89. Warum eigentlich die Spenden? Da wird sich doch ein junger, aufstrebender Pflichtverteidiger finden, der diesen Prozess zur Profilierung nutzen will, auf dass er danach nicht mehr als Pflichtverteidiger schlecht bezahlte Mandate wahrnehmen muss.

  90. Das_Sanfte_Lamm 30. Juni 2019 at 12:33

    ich.will.weg.von.hier 30. Juni 2019 at 12:16
    Ich hoffe inständig, dass diese Rakete für viele Jahre hinter italienischen Gittern verschwindet

    Die italienischen Knäste sollen nicht ganz ohne sein.
    Am Besten in einer Zelle mit ein paar weiblichen Mitgliedern sizilianischer „Familien“ und/oder Nigerianerinnen von der schwarzen Axt.

    Bitte, bitte diese Nigerianerinnen! Da lernt sie diese „Menschen“, die ja auch mal irgendwann „gerettet“ wurden, endlich von der Schokoladenseite kennen und sieht, was sie uns antut.

  91. Tom62 30. Juni 2019 at 12:37
    @ Johannisbeersorbet 30. Juni 2019 at 12:16
    Deutschland hat Italien doch schon 1943 genaustens befohlen und vorgegeben, was es zu tun und zu unterlassen hat. Die Italiener werden sich sicher sehr gerne an diese gute alte Tradition erinnern und begeistert alle Anweisungen befolgen.
    Das paßt. Was dem strammen Parteigenossen noch fehlt, ist nur die „richtige“ Uniform.

    Mit zunehmender Dauer einer Onlinediskussion….

  92. Weitere Frage an NDR: was genau ist das politische Ziel

    (a) Um Afrika zu helfen, wäre es sinnvoll:
    + Geburten drastisch reduzieren (1-Kind-Familie über 3 Generationen)
    + Gewalt reduzieren, die durch Nachfolge vom kriminellen Islamisten Mohammed entsteht (also Ent-mohammedanisierung)

    (b) Um Deutschland zu zerstören (Kriminalität, Dschihad, Scharia statt GG, Sozialsystem, …), ist es nützlich
    – jährlich über 100.000 zumeist ungebildete Männer in unser Land zu lassen, die möglichst noch dem Vergewaltiger und Terroristen Mohammed kritiklos nachfolgen.

    Anscheinend unterstützt diese Linksterroristen (Rackete) und der NDR die Variante (b)?!
    Oder wo bleibt dazu die thematische Auseinandersetzung beim NDR?
    Dass eine gehirngewaschene Linksterroristin zu dieser Auseinandersetzung nicht in der Lage ist, ist ja noch verständlich. So jemand muß aus dem Verkehr gezogen werden ähnlich wie die RAF-Terroristen.

    Aber was ist mit dem NDR?
    Auch nicht dazu in der Lage?
    Also auch kommunistische Gehirnwäsche?
    Dann müßte der NDR ebenso aus dem Verkehr gezogen werden …

  93. Die „Kapitänin“ sieht aber symptomatisch aus.

    Irgendwie eklig.

    Wie dem auch sei, Klaas und Jan sammeln ein und diverse Vollidioten spenden wie geistesgestört.

    Was für ein Land, ’schland…

  94. Mistkerl 30. Juni 2019 at 11:53
    Die Linke ist sehr stark, was Mobilisierung (Mob) betrifft, auch medial sehr stark (siehe Tschechei), auch wenn sie relativ in der Minderheit sind.

    Üble Sache, wenn nicht nur einige Medien feindlich gesinnt sind, sondern sogar die bei uns unersättlichen Ö/R.

    Leider haben sowohl Politiker als auch Medien (und viele andere Mitläufer) den Ereignishorizont überschritten, die Wähler im Gleichschritt dabei.

    Achja, ein Bürgerkrieg würde übel ausgehen.
    Allein in NRW haben die Clans zehntausende Soldaten, dazu gibt es noch tausende ISIS Leute, Schiiten, Sunniten, Kartelle.

    Alle Zutaten sind da für einen formidablen multiethnischen Krieg.

    Ich tippe mal, dass die Deutschen schon in der Vorrunde rausfliegen, da sie psychisch und physisch entwaffnet sind.

    Xxxxxxx

    Freust dich richtig drauf, was?
    Wie würdest du die Deutschen am liebsten sterben sehen …. und weshalb überhaupt?

  95. Welt.de titelt:
    „Sea-Watch 3“-Kapitänin meldet sich erstmals nach Verhaftung zu Wort
    https://www.welt.de/politik/ausland/article196078121/Sea-Watch-3-Kapitaenin-Boehmermann-zeigt-sich-auf-YouTube-bestuerzt.html

    welt.de: Kapitänin
    Nein, es ist eine gehirngewaschene Linksterroristin, vergleichbar mit RAF.

    welt.de: Meldet sich zu Wort
    Warum wird so einer Terroristin eine Bühne gegeben?

    welt.de: Rettungsschiff.
    Nein, es ist ein Schlepperschiff. Tatwaffe für zerstörerische kommunistische und verfassungsfeindliche Machenschaften

    welt.de: Sea-Watsch 3
    Die Tatwaffe sollte meistbietend verkauft werden und mit dem Geld Illegale zurück in ihre Heimat gebracht werden.

    welt.de: 40 Migranten
    Und wieviele davon Vergewaltiger, Islamisten, Terroristen?
    Wieviele davon Anhänger vom Rassisten und Faschisten Mohammed?

  96. OT (oder auch nicht):
    Na sowas! Oslo-Polizei nennt ***Afrikaner*** als Verdächtige, die Mann vor einem Laden niedergeschlagen und ihm Geld gestolen haben.
    https://twitter.com/oslopolitiops/status/1145205685019435008

    Drei Neger Anfang 20 jagten wie üblich gewalttätig und im Rudel. Sie wurden bereits in einer Wohnung mit zentraler Lage in Oslo festgenommen. Na, das werden doch wohl keine der armen geretteten Flüchtlinge sein? Oder deren armer auch so schlimm benachteiligter Nachwuchs?

  97. @ T.Acheles 30. Juni 2019 at 12:10

    …hat dies Beate Zschäpe wirklich getan?

  98. Wetten, dass diese Systemnutte auch in Italien nicht in den Bau geht?
    Geldstrafe wegen irgendwas, wenn überhaupt und die bezahlt das System.

    Wenn ebenso privat (wie „Seenotrettung“) ein Haufen Menschen den illegalen Landgang verhindert hätte, das wäre die Antwort gewesen!
    Das ist doch wirklich keine sonderlich großartige Gehirnleistung, auf diese Maßnahme zu kommen. In Italien gibt es doch eine starke Rechte. Und die Regierung ist angeblich rechts, nicht wie hier, die Bürger könnten also in Massen die betroffenen Häfen blockieren, wenn nötig.
    Seltsam, dass das niemand organisiert.
    Soll wohl alles weitergehen.

  99. @ Diedeldie

    Gar nicht.

    Ich sehe aber ein devotes Volk, welches nicht nur Merkels Wahnsinn unterstützt, sondern sogar mehr und heftiger will.

    Würdest Du als Soldat, Polizist oder Notarzt für Lemminge Dein Leben riskieren?

  100. @ Das_Sanfte_Lamm 30. Juni 2019 at 12:39

    Mit zunehmender Dauer einer Onlinediskussion….

    … meldet sich das „Das_Sanfte_Lamm“, um anderen wegen ihrer Ausflüge in diese Zeit eine Hitler-Manie anzudichten. Diesen auch hier implizierten Vorwurf, der an anderer Stelle sicher richtig sein wird, lasse ich in diesem Falle jedoch nicht gelten. Der wird bei Herrn Maas, der die „bösen Jahre™“ nach fast einem dreiviertel Jahrhundert noch immer bekämpft, dabei aber zu den Mitteln greift, die er bekämpfen zu wollen vorgibt – deswegen mein Anfall von Satire, denn genau das war gemeint – sehr viel passender sein.

    Wer verstehen will, der versteht.

  101. Mistkerl 30. Juni 2019 at 12:54
    Ein Dilemma, gewiss. Am Ende ist es dem Polizisten, Soldaten, Nothelfer aber einerlei wenn es den Nächsten trifft. Das meint in letzter Konsequenz auch den Lemming- nicht den Feind, der das (eigene) Nest räubert.

  102. welt.de (obiger Link): Breite Unterstützung aus Deutschland

    Was soll das Framing?
    Wieiviele unterstützen genau was?

    Wie wäre es mit einer repräsentativen Umfrage:
    Jährlicher Zuwachs in Afrika: 27 Mio. Afrikaner, vorwiegend bildungsfern und Nachfolger vom Vergewaltiger und Rassisten Mohammed.
    Wieviele davon soll Deutschland jährlich aufnehmen?
    Oder wäre es besser, mit dem Geld (aus Deutschland) vor Ort Entwicklungshilfe zu betreiben (1-Kind-Familie, Ent-Mohammedanisierung, s.o.) ..
    Was dann wohl bei raus käme?

    welt.de: 300.000 € Spenden für Rechtskosten, wow!
    40 bildungsferne Afrikaner * 60 Jahre Lebenszeit brauchen in Deutschland knappe 40 Mio. an Steuergeldern.
    Wer soll die bezahlen?
    Wo bleibt die kritische Nachfrage von welt.de?
    Was soll die Kommunistische Propaganda von welt.de?
    Immerhin sind fast alle Kommentare bei welt.de von klar denkenden Menschen (heute gemeinhin als Nazis bezeichnet)
    Dafür danke an welt.de

  103. Maria-Bernhardine 30. Juni 2019 at 12:52
    @ T.Acheles 30. Juni 2019 at 12:10
    …hat dies Beate Zschäpe wirklich getan?

    Sie hat sicherlich für die Terroristen Kaffe gekocht, Socken gewaschen und ihre Katze gerettet …
    Also Du hast recht, nach jetzigem Stand sind die Machenschaften vom NDR um Größenordnungen krimineller, als die von Zschäpe und sollten entsprchend heftiger bestraft werden.

  104. Mistkerl 30. Juni 2019 at 12:41

    Die Rakete ist der Prototyp der ungewaschenen, schmuddeligen, ekeligen Linksextremistin mit Rastafilzhaaaren. Waschen ist für solche Leute ein Fremdwort. Dagegen duftet warscheinlich ein Neger nach 3 Wochen Wüstendurchquerung wie Holunder.

  105. Mistkerl 30. Juni 2019 at 12:54
    @ Diedeldie

    Gar nicht.

    Ich sehe aber ein devotes Volk, welches nicht nur Merkels Wahnsinn unterstützt, sondern sogar mehr und heftiger will.

    Würdest Du als Soldat, Polizist oder Notarzt für Lemminge Dein Leben riskieren?

    Xxxxxxxxxxxxxx

    So ein Volk sehe ich auch. Aber auch und zunehmend eines, das Merkels Wahnsinn ablehnt und weiter, das sieht, dass dies gar nicht Merkels Wahnsinn ist sondern sie offenbar fremdbestimmt schauspielert.

    Für wen sollten Polizisten, Notärzte und Soldaten denn sonst ihr Leben riskieren?
    (abgesehen davon, dass ich die Frage gerade nicht nachvollziehen kann….)

  106. Hessischer Rundfunk Rotfunk steckt weiter in den roten Zahlen

    Der Hessische Rundfunk (hr) hat das Jahr 2018 wegen großer Lasten für die Altersversorgung seiner Mitarbeiter mit einem Minus von 76,5 Millionen Euro abgeschlossen.
    Frankfurt/Main

    Der Fehlbetrag, der insbesondere durch hohe Rückstellungen für künftige Ansprüche zustande kommt, fällt damit aber um 16,2 Millionen Euro besser aus als ursprünglich geplant, wie der öffentliche-rechtliche Rundfunksender am Freitag mitteilte. Der Rundfunkrat habe den Jahresabschluss genehmigt und den Verwaltungsrat sowie Intendant Manfred Krupp entlastet. Der hr hat rund 1700 Beschäftigte sowie etwa 880 freie Mitarbeiter.

    Krupp forderte, dass über die Einnahmen aus dem Rundfunkbeitrag zumindest die Teuerungsrate ausgeglichen werden müsse, sonst seien Einschnitte in das Programmangebot des Senders nicht zu vermeiden. „Unsere enormen Sparleistungen werden durch den seit 2009 ausbleibenden Inflationsausgleich beim Rundfunkbeitrag bei anhaltender Niedrigzinsphase überlagert“, sagte Krupp. „Dies verschärft unsere finanzielle Situation dramatisch.“

    Derzeit wird über die künftige Höhe des Rundfunkbeitrags, den grundsätzlich jeder deutsche Haushalt bezahlen muss, verhandelt. Die dafür zuständigen Bundesländer sind sich zwar weitgehend einig, dass sich der Betrag von derzeit 17,50 Euro im Monat bald wieder an der Inflationsrate orientieren soll, über Details besteht aber noch Diskussionsbedarf. Die derzeitige Beitragshöhe gilt noch bis Ende 2020.

    (Quelle: ReichsNachrichtenDienst)

  107. Deutschland wird sich solidarisch zeigen. Deutschland
    zeigt sich immer solidarisch, die vereinte staatliche Medien-
    verbrecherbande zusammen mit den regierenden
    Politkriminellen kann es der Welt wieder einmal beweisen,
    zeigen – der edle, selbstlose Deutsche, Retter der
    Welt, Retter aller Afrikaner.

    Vereint im Kampf gegen böse europäische Rechtspopulisten.
    Und vor allen Dingen: Vereint im Kampf gegen das eigene deutsche Volk.
    Jeden Tag wird eine neue Steuer eingeführt, damit
    der deutsche Michel auch brav seinen eigenen Untergang
    finanzieren kann, was angesichts konjunktureller Daten
    und des täglichen ungebremsten Zustromes an Menschen – Nein,
    nicht Menschen, Geflüchteten, oder Schutzsuchenden, bleiben
    wir sprachlich präzise, von Männern, von jungen, armen
    Männern ohne Bildung – immer schwieriger wird.

    Man darf bezahlen, ausbluten, leerbluten, und sein Kind in
    einen öffentlichen Raum schicken, der von einem überwiegend minderbemitteltem
    und mindererzogenem zugewanderten Nachwuchs dominiert wird.
    Langsam geht einem das Messer in der Tasche auf. Diesen Sommer
    gucke ich mir Wohnungen im südeuropäischen Ausland an.

  108. @Maria-Bernhardine 30. Juni 2019 at 12:52

    „@ T.Acheles 30. Juni 2019 at 12:10

    …hat dies Beate Zschäpe wirklich getan?“

    Sehr gute Frage. Ich finde ja, wer Täterwissen hat, denn ohne das kann man ja nicht zu solch felsenfester Aussage kommen, sollte man zur Wache gehen und das der Polizei zu Protokoll geben.

    Und wer das nicht hat, sondern einfach nur nachplappert, sollte mal in sich gehen und kalt duschen.

    Bezug war:

    „NDR unterstützt die Linksterroristen
    so wie Beate Zschäpe die Rechtsterroristen unterstützt hat.“

  109. Seitdem der NDR Journalisten in in diesen Menscheschmuggelbanden „embedded“ hat kann man dann annehmen das die auch in andere kriminelle Organisartionen wie z.B. die Mafia, Isis oder den Drogenkartells Journalisten „embedded“ hat oder sind sie dazu vielleicht zu feige ??

  110. @Diedeldie

    Mein Problem ist, dass ich zu Mitgefuehl fähig bin und Niemanden im Stich lassen könnte, egal was für einen Mist er gebaut hat.

    Solange er versteht.

  111. Demonizer 30. Juni 2019 at 10:50

    @lorbas 30. Juni 2019 at 10:45

    Heißt das im Umkehrschluss das der GEZ Zwangszahler für die Flüchtlingspropaganda bezahlt ?
    Ja und nun wollen die noch mehr GEZwangssteuer!

    Hessischer Rundfunk Rotfunk steckt weiter in den roten Zahlen

    Der Hessische Rundfunk (hr) hat das Jahr 2018 wegen großer Lasten für die Altersversorgung seiner Mitarbeiter mit einem Minus von 76,5 Millionen Euro abgeschlossen.
    Frankfurt/Main

    Der Fehlbetrag, der insbesondere durch hohe Rückstellungen für künftige Ansprüche zustande kommt, fällt damit aber um 16,2 Millionen Euro besser aus als ursprünglich geplant, wie der öffentliche-rechtliche Rundfunksender am Freitag mitteilte. Der Rundfunkrat habe den Jahresabschluss genehmigt und den Verwaltungsrat sowie Intendant Manfred Krupp entlastet. Der hr hat rund 1700 Beschäftigte sowie etwa 880 freie Mitarbeiter.

    Krupp forderte, dass über die Einnahmen aus dem Rundfunkbeitrag zumindest die Teuerungsrate ausgeglichen werden müsse, sonst seien Einschnitte in das Programmangebot des Senders nicht zu vermeiden. „Unsere enormen Sparleistungen werden durch den seit 2009 ausbleibenden Inflationsausgleich beim Rundfunkbeitrag bei anhaltender Niedrigzinsphase überlagert“, sagte Krupp. „Dies verschärft unsere finanzielle Situation dramatisch.“

    Derzeit wird über die künftige Höhe des Rundfunkbeitrags, den grundsätzlich jeder deutsche Haushalt bezahlen muss, verhandelt. Die dafür zuständigen Bundesländer sind sich zwar weitgehend einig, dass sich der Betrag von derzeit 17,50 Euro im Monat bald wieder an der Inflationsrate orientieren soll, über Details besteht aber noch Diskussionsbedarf. Die derzeitige Beitragshöhe gilt noch bis Ende 2020.

    (Quelle: ReichsNachrichtenDienst)

  112. @T.Acheles 30. Juni 2019 at 13:08


    Maria-Bernhardine 30. Juni 2019 at 12:52
    @ T.Acheles 30. Juni 2019 at 12:10
    …hat dies Beate Zschäpe wirklich getan?

    Sie hat sicherlich für die Terroristen Kaffe gekocht, Socken gewaschen und ihre Katze gerettet …
    Also Du hast recht, nach jetzigem Stand sind die Machenschaften vom NDR um Größenordnungen krimineller, als die von Zschäpe und sollten entsprchend heftiger bestraft werden.

    Ihr Unsinn wird damit noch deftiger: „Sie hat sicherlich für die Terroristen Kaffe gekocht, Socken gewaschen und ihre Katze gerettet“ – So dummes Zeug liest man allenfalls aus dem Forum der betreuten Krabbelgruppe des KinderKanals.

    Weisen Sie mir nach, daß die für „Terroristen Kaffe gekocht“ hat, „Socken gewaschen und ihre Katze gerettet“ – allein das mit der Katze besagt, daß Sie Null Ahnung vom Thema haben. Arbeiten Sie sich mal in den Fall ein, danach können Sie Ihren Schwachsinn nach Machart ARD rausblöken.

  113. Meinungsfroh 30. Juni 2019 at 10:50

    @lorbas 30. Juni 2019 at 10:45
    ja, tut er.
    Und da du es erfragst, was leider traurige Wahrheit ist, mach´dir vielleicht keine weiteren Gedanken, wofür er sonst noch zahlt? Das ist nicht gut für das seelische Gleichgewicht ? .

    Ohne mich.
    Habe noch nie bezahlt und werde das auch nie tun.
    Ich habe mich einfach abgemeldet.

  114. @Tom62 30. Juni 2019 at 13:02


    @ Das_Sanfte_Lamm 30. Juni 2019 at 12:39

    Mit zunehmender Dauer einer Onlinediskussion….

    … meldet sich das „Das_Sanfte_Lamm“, um anderen wegen ihrer Ausflüge in diese Zeit eine Hitler-Manie anzudichten.

    Sehe ich wohl ähnlich: Wer von den (in der Tat oft überzogenen) Hitlerzeitvergleichen genervt ist, sollte nicht ständig mit immer gleicher Leier dagegen annölen. Da kommt nämlich auch nach gewisser Zeit der Verdacht, es solle nur abgelenkt werden.

    Denn was totalitaristische Tendenzen betrifft, von gleichgeschalteter Presse über Dauer“betreuung“ von Kindern bis hin zu Systemkritikern, sind die Ähnlichkeiten des Merkelregimes zu „seinerzeit“ verblüffend und können gar nicht oft genug angemerkt werden.

  115. Scheinbar subventionieren wir die Schlepperei mit unseren Rundfunkbeiträgen. Wie gut, dass die jetzt erhöht werden „müssen“, weil’s Geld für die „Qualität“ nicht mehr reicht.

  116. lorbas 30. Juni 2019 at 13:39
    Meinungsfroh 30. Juni 2019 at 10:50

    @lorbas 30. Juni 2019 at 10:45
    Habe selbst immer bezahlt. Da es ja heute per Haushalt abgerechnet wird, klagen die das nicht im Mahnverfahren ein? Meinte sowas schon gelesen zu haben, insbesondere ist mir das noch erinnerlich mit einer alten Dame, die wohl mittellos war?

  117. 18_1968 30. Juni 2019 at 13:38 … Zschäpe

    Mach mal etwas langsamer.
    Immerhin hat die Zschäpe deren Bude angezündet, weil sie irgend was verschleiern wollte.

    Ich dusche übrigens lieber warm.

  118. Ich weiss nicht, ob die Bands auf dem Index stehen:

    Das eine heisst „Republik der Strolche“, schon älter, das andere ist von einer Band namens „Sleipnir“ und heißt „Das Ende“.

    Über 10 Jahre alt, beschreibt/vorhersieht alles glasklar.

  119. Keine Rentenpunkte erwirtschaften hofft auf Grundsicherungsrente bis dahin Unruhe stiften Arbeiten, Wertschöpfung sind Fremdwörter. Schmarotzer dieser Gesellschaft.

  120. Haremhab 30. Juni 2019 at 11:26

    Schon über 150.000 Euro Spenden für „Sea-Watch 3“-Kapitänin “
    Davon wird Soros einen schönen Batzen gespendet haben.

  121. Tele-Text ZDF am 29.06.2019 zu Sea-Watch 3
    „Kapitänin Carola Rackete begründet ihr Engagement für Flüchtlinge mit einer moralischen Verpflichtung, die aus ihrem privilegierten Leben erwachse: Ich bin weiß, deutsch, in einem reichen Land geboren und mit dem richtigen Pass.“
    Italiens Innenminister Matteo Salvini twitterte daraufhin: „Nicht jeder, der weiß, reich und deutsch ist, muss losziehen, um Italien auf die Eier zu gehen. Hilf den Kindern in Deutschland!“

  122. Sued-Badener 30. Juni 2019 at 11:38

    Lest Euch diese Scheiße mal durch:

    https://www.badische-zeitung.de/heftige-kritik-aus-deutschland-an-festnahme-der-sea-watch-kapitaenin

    Da wollen ein paar völlig durchgeknallte, linke Volltrottel von Kommentatoren diese Schlepperzicke auch noch durch Spenden unterstützen. Mir kam schon wieder fast das Frühstück hoch bei so viel Heuchelei und Dummheit.
    ————————————————————————-
    Ich hatte vor 15 Jahren das Abo für dieses linke Drecksblatt gekündigt und bereue es bis heute nicht.

  123. @T.Acheles 30. Juni 2019 at 14:00


    18_1968 30. Juni 2019 at 13:38 … Zschäpe

    Mach mal etwas langsamer.
    Immerhin hat die Zschäpe deren Bude angezündet, weil sie irgend was verschleiern wollte.“

    Daß die genau das mit hoher Wahrscheinlichkeit NICHT gemacht hat, lief wohl an Ihnen vorbei.

  124. Soweit ich informiert bin, ist die Gesetzesbrecherin nicht inhaftiert, sondern nur in Lampedusa unter Hausarrest gestellt, weil sie dort eine Wohnadresse angeben konnte.
    Leider. Die Justiz ist in dieser Hinsicht viel zu lasch !

  125. ???18_1968 30. Juni 2019 at 13:48?Denn was totalitaristische Tendenzen betrifft, von gleichgeschalteter Presse über Dauer“betreuung“ von Kindern bis hin zu Systemkritikern, sind die Ähnlichkeiten des Merkelregimes zu „seinerzeit“ verblüffend und können gar nicht oft genug angemerkt werden.

    Falsch.
    Heute haben wir es mit einem Zwangscharakter gelenkter Meinungen zu tun, dessen Institutionalisierung durch (pseudo)wissenschaftliche Einkleidung wie Psychologie, Soziologie und Politikwissenschaft permanent gemacht wurde.
    Das ist mit den vergangenen Diktaturen nicht vergleichbar.

  126. Nun wird gelogen, was das Zeug hält. Die kräftigen jungen Männer hätten Suizid verüben und nicht warten wollen, bis sie in einem anderen Hafen landeten, lautet die Mär.

    https://www.bild.de/politik/ausland/politik-ausland/sea-watch-3-kapitaenin-rackete-verteidigt-landung-auf-lampedusa-62979948.bild.html

    Die Aussagen von Rackete zeugen davon, dass sie nicht nur kriminell und verlogen, sondern auch unfähig ist ein gut mit Lebensmitteln und Wasser versorgtes Schiff zu führen.

  127. Bestimmt bezahlen Soroš und die EKD der Rakete teure Anwälte.

    Ich wünsche dieser Kriminellen, dass sie verdientermassen lange gesiebte Luft atmen darf.

  128. Church ill 30. Juni 2019 at 14:50

    Nun wird gelogen, was das Zeug hält. Die kräftigen jungen Männer hätten Suizid verüben und nicht warten wollen, bis sie in einem anderen Hafen landeten, lautet die Mär.
    https://www.bild.de/politik/ausland/politik-ausland/sea-watch-3-kapitaenin-rackete-verteidigt-landung-auf-lampedusa-62979948.bild.html

    Kommentar woanders gestern Abend hat folgende Vermutung zur Diskussion gestellt:

    ‚Rackete mußte an Land gehen, sonst wäre sie von den Negern gelyncht worden.‘

    Sehr interessante Überlegung und paßt doch prima zu den heutigen Meldungen der Lügenpresse, die Neger hätten mit (Selbst-)mord gedroht.

    Nichts ist unmöglich.

  129. @Das_Sanfte_Lamm 30. Juni 2019 at 14:45

    Ich schnibbel nur das mal raus: „(pseudo)wissenschaftliche Einkleidung wie Psychologie, Soziologie und Politikwissenschaft permanent gemacht wurde.“

    Selbstredend gab es genau das und bereitete den Boden für deren Claquere.
    Marxismus/Sozialismus tat immer wissenschaftlich, genau wie Eugenik und Rasentheorie in den 30er/40er Jahren.

    War übrigens nicht ganz falsch das alles, meines Erachtens, und durchaus revolutionär auf dem Felde der Geisteswissenschaft, was ein „68er“-Habermasjünger natürlich nie einräumen würde, so wie dieses ganze Pack nicht, was ich, um die Diskussion zu verschlanken, in einen Sack stecken würde, Rest mag sich denken, wer deutsche Literatur kennt.

    Das ist mit den vergangenen Diktaturen nicht vergleichbar.

  130. Steinmeier zum Fall Rackete
    „Wer Menschenleben rettet, kann nicht Verbrecher sein“
    (welt.de)

    Glaubt der das selbst oder will der das deutsche Volk ver@rschen?
    … _ _ _ . . .

    Mohammed: „Mayday, Mayday!“
    Kapitän*in: „Hallo Mohammed, wie geht es dir?“
    Mohammed: „Dank, das Geschäft läuft gut.
    In 1 Stunden können wir wieder an den Koordinaten (x,y) Seenot haben.“
    Kapitän*in: „Alles klar, wir sind bereit und retten deine Kunden!“
    Mohammed: „Gut, dann können wir jetzt los fahren.
    Kapitän*in: „Bis zum nächten mal, hoch die internationale Solidarität!“
    Mohammed: „Allahu Akbar!“

  131. Paar Leute aus einem anderen Forum spenden genau dafür. Dann gibt es noch die -und es sind die meisten- die nichts dazu sagen und die wie ich, die nicht verstehen können, was sie da lesen…

    Jungs und Mädels, die kennen keine Obergrenze. Die sind dafür, daß jeder Mensch der Welt, der sich ein besseres Leben hier erhofft, willkommen ist.
    Das ist für mich da teilweise! wie eine Krankheit im Endstadium.

  132. NDR 3 TV heißt nicht umsonst „RESCHKE-FERNSEHEN“!Diese Hetzerin steigt demnächst in der Firmenhierarschie das Treppchen um eine Stufe hinauf. Kriegt also ein noch größeres Honorar für ihre links-schnodderigen Auftritte zur Volksverdummung bei N3.

  133. 18_1968 30. Juni 2019 at 15:01
    @Das ist mit den vergangenen Diktaturen nicht vergleichbar.
    Natürlich ist es das.

    Falsch.
    Es gibt keine vergleichbaren diktatorischem Pyramidenförmigen Führungsstrukturen, wie Zentralkomitees mehr, sondern einen Verbund aus losen Netzwerken, mit Mitgliedern aus Medien, Politik und Wirtschaft und Intellektuellen.

    Auch muss heute jemand, der offen dagegen opponiert, zwar den medialen Pranger bzw. Marterpfahl ertragen, hat für das opponieren aber nicht mehr das Lager oder gar die Erschießungsmauer zu fürchten

  134. „An Bord der Sea-Watch 3: NDR-Reporter Jonas Schreieck.“ (Foto)

    Der Prototyp des linksgrünen „Qualitätsjournalisten“.
    Keine Ahnung – aber ganz viel „Haltung“!
    Hat bestimmt „irgendwas mit Medien“ studiert.

  135. Das_Sanfte_Lamm 30. Juni 2019 at 15:26

    18_1968 30. Juni 2019 at 15:01
    @Das ist mit den vergangenen Diktaturen nicht vergleichbar.
    Natürlich ist es das.

    Falsch.
    Es gibt keine vergleichbaren diktatorischem Pyramidenförmigen Führungsstrukturen, wie Zentralkomitees mehr, sondern einen Verbund aus losen Netzwerken, mit Mitgliedern aus Medien, Politik und Wirtschaft und Intellektuellen.
    Auch muss heute jemand, der offen dagegen opponiert, zwar den medialen Pranger bzw. Marterpfahl ertragen, hat für das opponieren aber nicht mehr das Lager oder gar die Erschießungsmauer zu fürchten.
    ——————————————————————————————————————————
    Gar nicht mitbekommen, dass die herrschende politische Klasse bereits den „Entzug der Grundrechte“ in der Pipeline hat?!
    Wem das Grundrecht auf Freiheit der Person bzw. auf freie Entfaltung der Persönlichkeit entzogen wird, der landet im Lager.
    Und wem das Grundrecht auf Leben entzogen wird, dessen Leben endet überhaupt!

  136. Wirklich hilfebedürftige Menschen (aus welchen Grund auch immer sie es wurden) sind ja i.d.R. nicht schwarz oder Muslime und deshalb wird auf sie nur getreten von allen Seiten.

    Genau so ist es.
    Hast du hier das Falsche, dann hilft dir keiner,
    sogar Familienmitglieder setzen sich ab
    und meiden dich wie einen Pestkranken.

    Wenn du hier das Falsche hast, und du kommst an einen Arzt,
    der nicht helfen kann, weil er falsch einschätzt,
    dann kanns das schon für dich gewesen sein.
    Da hilft dann nur noch beten, aber selbst das ist nicht sicher.
    Ich denke da z.B an Torwart Enke.
    Keine liebe Frau, kein Arzt, keine finanzielle Absicherung, nichts von dem war am Ende wirklich in der Lage, den Suizid zu verhindern.

  137. @ eckie 30. Juni 2019 at 10:58
    ___________________________

    MCAS? Ferndiagnose? Youtube-Medizinmann? Also ich weiß nicht.

    Frau Merkel meinte doch es sei der Mangel an „Wässerchen“.

    Aber wenn wir dann schon am rätseln sind, es könnte auch der „Jiggle Jiggle“ Klingelton sein, der in sie gefahren ist, nur mal so als Beispiel, da kann sie dann doch kaum anders:
    https://www.youtube.com/watch?v=1p8ten4y6AA

  138. Achtung!

    In Düsseldorf und in Stuttgart sollen in Freibädern Gruppen von Afrikanern und Moslems Personal, Gäste und Polizei angegriffen haben. Wer weiß was darüber?

  139. @ Das_Sanfte_Lamm 30. Juni 2019 at 15:26

    Auch wenn wir heute keinen „Führerstaat“ nach Hitlerschem oder – vergleichsweise – auch Stalinschem Muster mehr vorliegen haben, sind doch die Strukturen, so wie sie heute vorliegen, als zunehmend diktatorisch zu betrachten. Wenn Leute wie Tauber (CDU) davon träumen, „Rechten“ die Grundrechte zu entziehen, dann weiß im Grunde jeder, der hinsehen will, wo wir uns befinden. Es ist wohl müßig darauf hinzuweisen, daß daß das keine Merkmale von Rechtsstaatlichkeit oder einer Demokratie sind, sondern wir uns bereits in den (allerdings schon fortgeschrittenen) Anfängen einer Diktatur befinden.

    Auch muss heute jemand, der offen dagegen opponiert, zwar den medialen Pranger bzw. Marterpfahl ertragen, hat für das opponieren aber nicht mehr das Lager oder gar die Erschießungsmauer zu fürchten

    Keine Angst, das wird auch noch. Einstweilen „begnügen“ wir uns damit, daß man AfDler oder gemeinhin alles, was man für „rechts“ hält, für vogelfrei erklärt und damit dem entsprechendem „Volkszorn“ überliefert hat, nicht ohne den entsprechend anzuheizen. Die Zahl der Gerichtsverfahren wegen „Meinungsdelikten“ hat rasant zugenommen, und auch die Zahl derer, die aus denselben Gründen Arbeitsplatz oder Stellung und damit ihre Existenz verloren haben, geht weiter nach oben.

    Das ist keine Diktatur? Schlafen Sie weiter.

  140. NDR,WDR und die Alpenprawda sind der Untergang Deutschlands. Immer druff auf die AfD. Diesen miesen Lumpen kam der Mord an Lübcke gerade recht. Diesen Heuchlern sind alle Mittel wirklich recht.

  141. 18_1968 30. Juni 2019 at 14:38

    @T.Acheles 30. Juni 2019 at 14:00


    18_1968 30. Juni 2019 at 13:38 … Zschäpe “

    Der NSU-Skandal ist ein Fake. Erst sollen sich die zwei Uwes erschossen und dann das Wohnmobil angezündet haben.
    Lustig finde ich, dass manche Politiker eine bessere Aufklärung über die NSU wollen. Eine Aufklärung ist aber nicht möglich, weil hier so viel geschwindelt wurde. Warum wohl kommen die NSU-Akten 120 Jahre unter Verschluss.

  142. Diese Antifa-Carola hat ein italienisches Polizei-Boot gerammt. Dafür wird sie hoffentlich bestraft, und hat Zeit zum Nachdenken über ihre kriminelle Ideologie.

  143. @ Watschel 30. Juni 2019 at 14:30

    Ich hatte vor 15 Jahren das Abo für dieses linke Drecksblatt gekündigt und bereue es bis heute nicht.

    Lieber werfe ich mein Geld in den nächsten Gulli, als bei denen ein Abo zu schalten. Ich habe dort noch ein paar Pseudo-Adressen, damit ich Bezahlartikel lesen kann.

  144. Achtung Verschwörunmgstheorie:
    Dem Langzeit Tracking von Marinetraffic nach zu urteilen hat die Sea Watch 3 am 12. Juni einen Stop eingelegt am „Bouri Offshore Field“ ….

    Ist das ein Treffpunkt von Schleppern?
    Wurden dort Personen aufgenommen die von anderen Schiffen gerettet und dort abgeliefert wurden?
    Geistert ein anderes Schiff mit dem racker von Sea Watch 3 durchs Mittelmeer?

  145. Wer sich „vor der lybischen Küste“ befindet, ist NICHT in Seenot und muss folglich auch NICHT gerettet werden.

    Die Sea-Watch-3 und ihre linksgrünen Unterstützer arbeiten mit der kriminellen Schleppermafia zusammen. So deutlich muss man das sagen…!

  146. Endlich ist diese Kriminelle (Schleuserin, Schlepperin und noch einiges mehr) dort, wo sie hingehört: Hinter Schloß und Riegel!

  147. In den GEZ-Medien wird unverholen nur EINE Meinung und EINE Sicht der Dinge verbreitet.
    Man sollte bei Beschwerden an denen immer hinzufügen, dass man von den Beiträgen befreit werden soo, weil die Ausgewogenheit seit Jahren nicht gegeben ist.

  148. Die erste Landesregierung der AfD muss sofort den Rundfunkstaatsvertrag kündigen. Erstaunlich, dass sich die CSU diesen linken Mist im Bayrischen Rotfunk gefallen lässt. Franz-Joseph Strauß hätte dem ein Ende gesetzt.

  149. Karl Brenner 1. Juli 2019 at 01:47

    Die erste Landesregierung der AfD muss sofort den Rundfunkstaatsvertrag kündigen. Erstaunlich, dass sich die CSU diesen linken Mist im Bayrischen Rotfunk gefallen lässt. Franz-Joseph Strauß hätte dem ein Ende gesetzt. “

    Herr Brenner, die CSU ist in Wahrheit doch auch schon linksgrün. Nach vornehin gibt sie sich konservativ, obwohl sie das schon lange nicht mehr ist. Söder hätte doch gerne mit den Grünen zusammen gearbeitet.

Comments are closed.