Warum hat das Klima-Kabinett keine radikalen Maßnahmen beschlossen? Warum geht das nicht voran mit dem „Klimaschutz”? Obwohl doch Fridays For Future so radikale Forderungen stellt und Grüne wie CDUSPD sich überschlagen in der Zustimmung? Woran liegt das? Vielleicht daran, dass irgendwann doch die Taschenrechner der Familien ins Spiel kommen und die Frage gestellt wird: Was kostet mich all das konkret? Spätestens dann werden sich Mehrheiten finden, die dieser Massenhypnose endlich ein Ende setzen. Denn 600 € pro Familie und Monat sind ja auch ein Wort – und wären erst der Anfang.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

99 KOMMENTARE

  1. Jetzt wo die Wahl vorbei ist, die GRÜNEN abgesahnt haben, da ist da ja jetzt auch nicht mehr nötig!

  2. 68 und die Folgen:
    „Es sei eine Irrlehre der 70er-Jahre,
    dass Dialekte den schulischen und beruflichen Erfolg hemmte…
    Heute weiß man, dass es anders ist“, so der Dialektpfleger.“

    Was war mal wieder passiert ?
    Die Kindergärtnerin soll …den Dialekt verboten haben:
    Es heiße „Wurstbrot“ und nicht „Wurschtbrot“. *
    https://www.kn-online.de/Nachrichten/Panorama/Maedchen-darf-in-Kita-nicht-Wurschtbrot-sagen

    * Dat is ook nich ganz richtig. so ichtig richtig heet datt WUÄSS-STULLE.

  3. So sieht einer aus, dem die Ausländer lieber waren als seine eigenen Landsleute, die Deutschen:
    TOT!

    Er jagte sogar seine eigenen Landsleute zum Teufel!
    Ein richtiger Volksverräter!

    https://www.bild.de/news/inland/news-inland/cdu-politiker-im-vorgarten-erschossen-ermittler-der-tatort-wurde-veraendert-62387388.bild.html

    Jetzt können die Neger in seine Villa einziehen.
    Die Frau braucht ja so ein großes Haus jetzt nicht mehr! Sie soll einmal erklären, wofür sie das große Haus noch braucht.

    Gleich ein großes Brett am Flüchtlingsheim anschlagen: VILLA MIT GARTEN WIRD FREI FÜR GROSSFAMILIE!

  4. Der Klimastaat ist ein Märchen, geschrieben von einem Kinderbuchautor, die Realität wird bitter. Aber der Deutsche liebt diese Prophezeiungen, das Religiöse, die Weltreiche, den Endsieg – die Warmduscher werden hart landen – und wir mit ihnen.

  5. Das grosse Kohlekraftwerk in Mannheim liefert Fernwärme
    für 70% der Haushalte in Mannh-Ludwigshafen, ja dann werden auch die Grünen im Kalten sitzen, aber es ist nicht nur Manheim Alleine, bei vielen Kraftwerken ist Fernwärme angeschlossen.
    Apropo, dass Alle tätigen Vulkane auf der Welt sind für 70 % Co2 Ausstoss verantwortlich, der Ätna produziert zur Zeit mehr Co2
    wie Alle PKWS in Italien über Fünf Jahre.

  6. Das grosse Kohlekraftwerk in Mannheim liefert Fernwärme
    für 70% der Haushalte in Mannh-Ludwigshafen, ja dann werden auch die Grünen im Kalten sitzen, aber es ist nicht nur Manheim Alleine, bei vielen Kraftwerken ist Fernwärme angeschlossen.
    Apropo, dass Alle tätigen Vulkane auf der Welt sind für 70 % Co2 Ausstoss verantwortlich, der Ätna produziert zur Zeit mehr Co2
    wie Alle PKWS in Italien über Fünf Jahre.das Alles wird Ignoriert

  7. Nachdem der bisher aktuelle Einsteigerberufswunsch „irgendwas mit Medien“ direkt in prekäre Biographien führte, werden viele jetzt ihren Wunsch adaptieren: „Irgendwas mit Klima“. Freu mich schon, daß die ganzen Kaschperl wieder nichts Gescheites lernen und erneut gegen die Wand laufen, wenn auch dieser Unfug mit der Realität kollidiert. Ich höre schon das Geheule ähnlich der Taz-Träne, die sich beschwerte „daß die Alten für die prekäre Situation der jungen Taugenichtse („irgendwas mit Medien“) verantwortlich sind“.

  8. Wenn man eine linke Bazille ist und „Geschäfte“ mit den falschen Leuten macht, dann ist man tot!
    Das hat der Tote nicht beachtet. Er dachte wohl, alle lassen sich so wie seine Landsleute verarschen!
    Die Familie des Erschossenen wird schon wissen was er angestellt hat!

    Es wundert, dass noch kein „Rechter“ beschuldigt wurde!

  9. Unsere Verräterregierung braucht dringend Geld für die Goldstücke. Flüchtlingssteuer darf man es nicht nennen, also muss jetzt das Klima herhalten. Der Doofmichel kapierts auch noch, wenn es ihm an den Geldbeutel geht.

  10. Es geht auch meines Erachtens nicht so sehr um die Grüne Republik, sondern um Alt gegen Jung!

    Nur die Grünen profitieren von den jungen Wählern!
    Die Jungen wollen sich schon jetzt ihre Sozialtransfers und Renten zu Lasten der Älteren sichern.

    Außerdem werden sich große Kuffnucken-Parteien etablieren, die ebenfalls auf Kosten von Arbeitnehmern und Älteren ihren Anteil am Sozialkuchen einfordern.

    Der zu verteilende Kuchen wird aber zukünftig viel kleiner werden, weil die Leistungsfähigkeit der Jüngeren stark nachlassen wird und die Kuffnucken ohnehin schon überwiegend von Sozialhilfe leben.

    Das wird noch lustig!

  11. Warum hat das Klima-Kabinett keine radikalen Maßnahmen beschlossen? Warum geht das nicht voran mit dem „Klimaschutz”?

    „Jetzt wo die Wahl vorbei ist, die GRÜNEN abgesahnt haben, da ist da ja jetzt auch nicht mehr nötig!“
    **************
    Yes.

    **************
    So sieht einer aus, dem die Ausländer lieber waren als seine eigenen Landsleute, die Deutschen:
    TOT! *
    Er jagte sogar seine eigenen Landsleute zum Teufel!
    Ein richtiger Volksverräter!
    https://www.bild.de/news/inland/news-inland/cdu-politiker-im-vorgarten-erschossen-ermittler-der-tatort-wurde-veraendert-62387388.bild.html
    Jetzt können die Neger in seine Villa einziehen.
    Die Frau braucht ja so ein großes Haus jetzt nicht mehr! Sie soll einmal erklären, wofür sie das große Haus noch braucht.
    Gleich ein großes Brett am Flüchtlingsheim anschlagen: VILLA MIT GARTEN WIRD FREI FÜR GROSSFAMILIE!
    ________________________________________________

    (*) Der Täter_Ix, eine Krachen und ein Projektil haben ihn dahingerafft.

  12. @jeanette 4. Juni 2019 at 11:10
    —-Es wundert, dass noch kein „Rechter“ beschuldigt wurde!—-

    Es geht schon los, es wird in alle Richtungen ermittelt aber nur in eine Richtung „beschuldigt“
    https://www.tagesschau.de/inland/rechtsextreme-regierungspraesident-101.html
    Zudem war auf dem rassistischen Blog „PI-News“ – ebenfalls im Jahr 2015 – die Adresse von Lübcke veröffentlicht worden. Der BR-Journalist Robert Andreasch dokumentierte auf Twitter, wie Kommentatoren zudem dazu aufriefen, bei Lübcke vorbeizuschauen. Einer schrieb: „Der Kasper aus Kassel macht es nicht mehr lange.“

  13. Schön wär ja ein Link zum Originalartikel bei TE, bitte nachtragen.

    Dort gibt es sogar Kommentare, die Bezug zum Thema haben…

  14. „Jetzt können die Neger in seine Villa einziehen.“

    …—…— …
    …winterharte?

  15. @ jeanette 4. Juni 2019 at 10:38

    Der Anstand verbietet mir öffentl. Schadenfreude.

    Daß christl. Werte Schmarotzer durchfüttern u.
    mutmaßliche Nattern an der eigenen Brust nähren
    bedeuteten, ist mir völlig neu.

    Ich hoffe, Lübcke machte sein Testament
    zugunsten o.g. Klientel. Oder war er etwa
    zeitlebens ein Heuchler?

  16. Interessant ist,
    daß jetzt en passant, der – für mich – neue Begriff „ Bahamas Koalition“ auftaucht, und somit eine Koalition zwischen der AfD und (ehemals) bürgerlichen Parteien salonfähig gemacht wird.

    .

    „Regierungsparteien verlieren nach Nahles-Rücktritt in Umfrage
    ….
    Die drei Parteien der großen Koalition CDU, CSU und SPD kommen zusammen nur noch auf 40 Prozent. Ein schwarz-grünes Bündnis aus CDU/CSU und den Grünen erreicht mit zusammen 51 Prozent nicht nur eine parlamentarische Mehrheit, sondern auch eine Mehrheit an Wählerstimmen.
    Auch eine Koalition aus CDU/CSU, SPD und FDP kommt mit zusammen 48 Prozent auf eine parlamentarische Mehrheit. Knapp wird es für parlamentarische Mehrheiten bei einer grün-rot-roten Koalition aus Grünen, SPD und Linken, bei einer Grünen-Ampel aus Bündnis90/Die Grünen, SPD und FDP oder einer Bahamas-Koalition aus CDU/CSU, AfD und FDP. Alle drei Bündnisse kommen zusammen auf je 47 Prozent.“

    https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/regierungsparteien-verlieren-nach-nahles-ruecktritt-in-umfrage-7567151

    https://www.google.de/search?source=hp&ei=_Df2XIbZFIGdsAeq4rXABg&q=bahama+flagge&oq=bahama+flagge&gs_l=psy-ab.1.0.0i22i30l4.2820.14335..16559…0.0..0.114.1331.3j10……0….1..gws-wiz…..0..0j0i10j0i19j0i10i19.DUzlMdZ20R8

  17. Die Klima-Gretel-Hüpfer halten aber unbeirrt an ihrer surrealen Agenda fest: Gerade inszenieren sie im Bundestag unter realen Bedingungen mit echten Bundestagsvizepräsidenten-Schauspielern eine „Bundestags“-Debatte nach Drehbuch. Drei fiktive Partein halten eine „Debatte“ ab, wobei einer der drei wohl die Bösewichts-Populisten Marke angehängt wurde.
    Selbstverständlich erhalten die Schüler die „EUROPA“, „Vielfalt“, „Buntheit“ usw. betonen 3 mal mehr und lauteren Applaus.
    Was ein krankes Affentheater!
    Gibt es ein anderes Land der Welt, das seinen höchsten Parlamentsort für eine symbolisierte Nachwuchsdebatte zur Verfügung stellt, und dessen Parlamentspräsidium sich nicht zu schade ist, bei solch einer Farce mitzuwirken und so tut, als wäre es eine echte Debatte ?!?
    ( Das wage ich stark zu bezweifeln!)

  18. Das ist schon recht kurz gedacht. Die Steuererhöhungen kommen ab November 2019, wenn die drei Landtagswahlen in den neueren Bundesländern vorbei sind. Bis dahin wird wohl Wohlfühlprogramm laufen. OK, das übliche Framing läuft weiter.

    Interessant wäre die Frage, wie viel Steuererhöhungen ein solches System verträgt, bevor es kollabiert? Aus der Perspektive wird es keine grüne Republik geben. Zumindestens keine dauerhafte und für den Fall, dass die EU crasht. Kann sich die EU halten, wird das ein autoritäres Gebilde sein, in dem es trostlos sein wird zu leben. Da stellen die bunten Grünen die Animateure des System. Heute: frieren für das Klima.

  19. @ Smile 4. Juni 2019 at 11:40

    Ein seelisch- u. geisteskrankes Kind,
    welches seit Jahren in der Trotzphase
    verharrt u. seine Familie mit
    Hungerstreiks erpreßt(e), soll uns ein
    Vorbild sein? Toll! 😐

  20. In diesem Zusammenhang:

    BDI-Präsident Dieter Kempf: Regierung schadet den Unternehmen

    Deutlicher kann Kritik nicht ausfallen: Der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) nutzt seine wichtigste Konferenz für eine Abrechnung mit der Bundesregierung. „Die wirtschaftliche Lage wird zunehmend zum Risiko, viele Probleme sind hausgemacht“, sagte BDI-Präsident Dieter Kempf beim Tag der Deutschen Industrie in Berlin laut Redetext. „Der Kurswechsel ist fällig. Die Regierungspolitik schadet den Unternehmen.“ Die Große Koalition aus Union und SPD stehe für das mutlose Abarbeiten kleinteiliger Sozialpolitik und ein ungesundes Maß an Umverteilung. „Die Regierung hat einen großen Teil …
    SPIEGEL ONLINE
    Vor 1 Stunde

    *

    Tag der deutschen Industrie: Industrie-Boss Kempf rechnet mit Merkel ab

    Die deutsche Wirtschaft ist unzufrieden mit der Arbeit der GroKo. BDI-Chef Kempf hat beim Tag der Industrie mit Merkel abgerechnet.
    BILD
    Vor 33 Minuten

  21. Interessant ist, daß jetzt en passant, der – für mich – neue Begriff „ Bahamas Koalition“ auftaucht, und somit eine Koalition zwischen der AfD und (ehemals) bürgerlichen Parteien salonfähig gemacht wird.

    .

    „Regierungsparteien verlieren nach Nahles-Rücktritt in Umfrage
    ….
    Die drei Parteien der großen Koalition CDU, CSU und SPD kommen zusammen nur noch auf 40 Prozent. Ein schwarz-grünes Bündnis aus CDU/CSU und den Grünen erreicht mit zusammen 51 Prozent nicht nur eine parlamentarische Mehrheit, sondern auch eine Mehrheit an Wählerstimmen.
    Auch eine Koalition aus CDU/CSU, SPD und FDP kommt mit zusammen 48 Prozent auf eine parlamentarische Mehrheit. Knapp wird es für parlamentarische Mehrheiten bei einer grün-rot-roten Koalition aus Grünen, SPD und Linken, bei einer Grünen-Ampel aus Bündnis90/Die Grünen, SPD und FDP oder einer Bahamas-Koalition aus CDU/CSU, AfD und FDP. Alle drei Bündnisse kommen zusammen auf je 47 Prozent.“

    https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/regierungsparteien-verlieren-nach-nahles-ruecktritt-in-umfrage-7567151

    https://www.google.de/search?source=hp&ei=_Df2XIbZFIGdsAeq4rXABg&q=bahama+flagge&oq=bahama+flagge&gs_l=psy-ab.1.0.0i22i30l4.2820.14335..16559…0.0..0.114.1331.3j10……0….1..gws-wiz…..0..0j0i10j0i19j0i10i19.DUzlMdZ20R8

  22. Atomkraft – nein Danke! Warum? Tödlich gefährlich! Wieviel Tote in Deutschland durch Atomkraft? ???
    Wieviel Tote durch Unfälle in BIOGASANLAGEN? Seit 2005 17 – siebzehn – Tote! (Quelle: SPIEGEL). Hat man je einen Grünen diese Toten beklagen hören und die Demontage sämtlicher Biogasanlagen sofort verbieten wollen? Das sagt doch alles über die Verlogenheit dieser Ideologen!

  23. Was hat Merkel, was hat die (Noch-)GroKo mit den Grünen zu tun?
    Na, das:
    Merkel:
    „Mir nach!“, (ihr Grünen), „Ihr steht hinter mir!“

  24. Warum hat das Klima-Kabinett keine radikalen Maßnahmen beschlossen?

    Weil der Klima-Hype nur eine kurzfristig aber machtvoll inszenierte Kampagne ist, um leichtgläubige deutsche Wähler zu gewinnen?
    Weil die guten Wähler wieder gehen, wenn das gute Gefühl zu teuer wird?
    Weil es eben nur um Machtspiele geht – und nicht um vernünftige Politik?

  25. Sehr interessant: Werft mal einen Blick auf den neuen Verfassungsschutzbericht aus Mecklenburg- Vorpommern.

    (…) Der islamistische Terrorismus stellt weiterhin die größte Gefahr für die innere Sicherheit der Bundesrepublik dar. Die angespannte Bedrohungslage blieb grundsätzlich auch 2018 bestehen. (…)

    (….) Der Salafismus ist in Deutschland und zahlreichen anderen Ländern Europas nach wie vor die am dynamischsten wachsende islamistische Bewegung. Ihm werden in Deutschland mit Stand September 2018 ca. 11.300 Personen zugerechnet, dies bedeutet einen Anstieg von ca. 4,6 % im Vergleich zum Vorjahr (Ende 2017: 10.800)(…)

    (…) Personen, die im Ausland aktiv am Jihad teilgenommen haben, genießen darüber hinaus in salafistischen und jihadistischen Kreisen – auch in Deutschland – ein besonderes Ansehen, werden auf
    Grund dieser Erfahrungen häufig zu Vorbildern und tragen mit ihren Jihad-Erfahrungen zur Stärkung und Radikalisierung dersalafistischen Szene in Deutschland bei. Eine zunehmend bedeutende Gruppe unter den Rückkehrern stellen Frauen und Kinder dar, die aus Syrien und dem Irak nach Deutschland zurückreisen. Die Mehrheit der Kinder, die in Syrien und im Irak in jihadistischen Familien geboren bzw. aufgewachsen ist, ist gegenwärtig jünger als acht Jahre. Insofern werden die Auswirkungen solcher jihadistischen Sozialisierungen wahrscheinlich erst in einigen Jahren offen zu Tage treten.(…)

    (…)Trotz des seit 1993 bestehenden PKK-Verbots führten deren Anhänger auch im Jahr 2018 erneut europaweit zentrale Propagandaveranstaltungen, wie Podiumsdiskussionen, Hungerstreiks,
    Mahnwachen und massive Großdemonstrationen mit teilweise mehreren zehntausend Teilnehmern durch, an denen ebenfalls Personen aus Mecklenburg-Vorpommern teilnahmen. (…)

    (…)Besonders in Erscheinung getreten sind in den letzten Jahren Cyberangriffskampagnen, die Russland, China und dem Iran zugeordnet werden. (…)

    Hier zum Downloaden:

    https://www.verfassungsschutz-mv.de/service/meldungen/?id=149947&processor=processor.sa.pressemitteilung

  26. da wäre ich mir nicht sooo sicher. Die Blödheit der Leute ist schon so weit fortgeschritten, daß es langsam gefährlich wird. So feiert z.B. Google heute auf seiner Startseite „50 Jahre LSBXX?“, also die Schwuchtelvereinigung. Wie kann es sein, daß in den großen Städten die Grünfaschisten bei der EU-Wahl die Mehrheit haben? Das ist schon ein Alarmzeichen!

  27. int 4. Juni 2019 at 11:17

    Es heiße „Wurstbrot“ und nicht „Wurschtbrot“. *

    Kann mich dunkel erinnern, dass wir das im Kindergarten auch nicht sagen sollten, das sei kein richtiges Deutsch. Wir haben es aber trotzdem gesagt. Rebellen eben schon im Kindergarten.

    Im Übrigen heißt es, „Es hieße Wurstbrot“, nicht es heiße „Wurstbrot“. ;-))

  28. OT

    Damit ihr wißt, daß ihr längst im islamischen Kalifat lebt – für das ihr demnächst die „CO2-Steuer“ genannte Tributabgabe abdrücken müßt – grüßt der Bundesgrüßaugust sein neues Volk:

    Kurz vor Ende des Fastenmonats Ramadan hat Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier Toleranz gegenüber Muslimen angemahnt und jegliche Diskriminierung verurteilt. „Wir dulden keinen Hass, keine Ausgrenzung, keinen Generalverdacht gegen muslimische Zuwanderer oder gar „die Muslime““, hieß es in einer Grußbotschaft an die in Deutschland lebenden Muslime. „Ich freue mich, dass Ramadan und Fastenbrechen mittlerweile selbstverständlich zu unserem Zusammenleben in Deutschland gehören.“

    https://www.zdf.de/nachrichten/heute/grussbotschaft-von-steinmeier-toleranz-gegenueber-muslimen-100.html

    Das war die Kurzfassung. In der Langfassung (wer sie sich auf der Buprä-Seite antun will) schwallt Steinheini u.a.:

    Zum diesjährigen Ende des Ramadan grüße ich Sie, die Bürgerinnen und Bürger muslimischen Glaubens in Deutschland, sehr herzlich. Sie feiern nun das Fest des Fastenbrechens im Kreis der Familie, mit Freunden und Nachbarn, und es ist ein besonders schönes, fröhliches Fest. Nach einem Monat des Fastens, des Gebets und der inneren Einkehr verbindet es die Menschen miteinander: Menschen unterschiedlicher muslimischer Glaubensrichtungen, aber auch Menschen aus verschiedenen Religionen, Muslime, Christen und Juden. Wir alle teilen den Glauben an einen barmherzigen Gott. (…)

    NEIN! Das mit dem einen Gott ist Bullshit; und daß das islamische Freßbrechfest „Menschen unterschiedlicher Religionen“ verbindet, ist schiere Propaganda. Und nach diesem Freßmonat, in dem der Durchschnittsmoslem drei Kilo zugenommen hat, in dem jeden Abend eine gigantische Freßorgie begann, die die ganze Nacht dauerte; was am ende des Freßmonats mit einer noch gigantischeren Freßorigie beschlossen wird, von „Fasten“ zu reden, ist obszön. Von den Mohammedanern genau wie ihrem Speichellecker Steinmeier.

    http://www.bundespraesident.de/SharedDocs/Pressemitteilungen/DE/2019/06/190603-Fastenbrechen-sGW-2019.html?nn=1890894

    Ich erbrech‘ mich auch gleich.

  29. Fleisch ist ausgelutscht. Das neue Feindbild heisst … BUTTER .

    „Schädlich für die Umwelt ist an der Tierhaltung nicht nur die Futterproduktion,
    sondern auch die Mengen an Methangas, die Tiere im Laufe ihres Lebens bei der
    Verdauung ausstoßen. Das Gas ist deutlich klimaschädlicher als Kohlenstoffdioxid.“ *
    https://www.rtl.de/cms/darum-ist-butter-das-klimaschaedlichste-lebensmittel-4347684.html

    * soon schiet, und das brennbare methan soll 23x klimaaktiver sein. nur:
    – wieviel brennbares gas stoesst ein kohlekraftwerk nach der verbrennung aus ?
    – wieviel brennbares methan kommt aus welchen verbrennungsmotoren ?
    – was sagen die agrarstaaten und die intl milchindustrie inkl nestlee dazu ?
    – muss die elektroauto-subvention wg staatlicher luege zurueckgezahlt werden ?

  30. SPD/Madsack/RND Presse: Kein vorsitzender, kein nachfolger, keine waehler,
    aber mit einem ellenlangen geschoenten bericht den Erdogan-Moselmen hofieren.

    „Ramadan 2019…Alle Infos zum Fastenmonat Ramadan finden Sie hier. “
    https://www.kn-online.de/Nachrichten/Wissen/Fastenmonat-Ramadan-2019-Fastenzeit-Kalender-und-Regeln

    Klar, dass sowas zu sowas fuehrt
    „Diese seltsamen Gebräuche in der Presset für „Ungläubige“ zu veröffentlichen, zeugt von der politischen Bestrahlung der angeblich freien Presse. Wen interessieren diese für aufgeklärte Menschen schwer nachvollziehbaren Bräuche ? Aber egal. Nach Anbruch der Dunkelheit darf der gläubige Moslem dann wieder die Sau rauslassen. Oder wie ist das ganze zu verstehen ?“

  31. Am vergangenen Wochenende stapelten sich die CO2-produzierenden Spaßgefährte auf den Straßen, der Rettungsheli war pausenlos in der Luft, um den einen oder anderen Motorrädler einzusammeln. Wie passt das zusammen, wenn man zwei Wochen vorher aus lauter Klimapanik die Grünen als Nothilfe wählt ?

  32. 2ndsky 4. Juni 2019 at 18:06

    Was zum Deibel ist hier los

    Das hier ist ein Hass-Portal.
    HAHAHA.
    Da ist immer was los.
    Oder der Teufel ist los:

    Vor vier Jahren stand Lübcke nach Morddrohungen von Rechtsextremisten unter Polizeischutz. Hass-Portale wie „PI-News“ betitelten ihn als „Volksverräter“, in Kommentaren verbreiteten Nutzer seine Privatadresse.
    (die jeder im Telefonbuch nachschlagen kann.)

    https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/id_85868924/walter-luebcke-65-was-wir-ueber-den-tod-des-cdu-politikers-wissen.html

    Wahrheit ist Hass.
    Wer die Wahrheit sagt, braucht ein schnelles Pferd.
    Oder wenigstens https
    Von einem toten Gaul sollte man absteigen.

  33. FFF im Bundestag
    Zum Abschluss eines im Bundestag stattfindenden Planspiels „Jugend und Parlament“ zelebrierten heute rund 20 selbsterklärte „Klima-Aktivisten“ ein sogenanntes „Die-In“: Sie ließen sich vorm Rednerpult auf den Fußboden fallen und stellten sich tot.

  34. Der boese Wolf 4. Juni 2019 at 12:09

    int 4. Juni 2019 at 11:17

    Es heiße „Wurstbrot“ und nicht „Wurschtbrot“. *

    Kann mich dunkel erinnern, dass wir das im Kindergarten auch nicht sagen sollten, das sei kein richtiges Deutsch. Wir haben es aber trotzdem gesagt. Rebellen eben schon im Kindergarten.

    Im Übrigen heißt es, „Es hieße Wurstbrot“, nicht es heiße „Wurstbrot“. ;-))
    _____________________________________________________________

    Der erwähnte Satz war ein Zitat und eine Kopie. (copy an paste)
    ( unter LEUKOZYT 4. Juni 2019 at 10:38 )

    Da er sich als Teil einer indirekten Rede verstehen lässt, wäre der „Konjunktiv 1“ wohl angebracht.
    Beispiel:
    Sie sagt, sie heiße …

  35. @ Maria-Bernhardine 4. Juni 2019 at 11:25
    @ LEUKOZYT 4. Juni 2019 at 10:38

    Fäschbabrohd = Vesperbrot

    Chuchichhäschtli = Küchenschrank
    Schässlong = Sofa
    S‘ isch hit bi gelt heiß wiä d’Sau, her = Es ist heute bei Gott saumäßig heiß, höre.

  36. @ 2nd sky 4. Juni 2019 at 18:06
    „Das hier ist ein Hass-Portal.“

    doppel s wird sowieso als blitzidee von antenne kahane/Amt Maas verboten
    als verwendung von kennzeichen verfassungsfeindlicher organisationen.

  37. Ich halte das Wahlvolk mittlerweile für so verrückt, daß ich eine Grün-Rot-Rote Bundesregierung unter einem grünen Kanzler für durchaus realistisch halte, so traurig das ist.

  38. Der boese Wolf 4. Juni 2019 at 12:09

    Der Zusammanhang fehlt natürlich, wenn der Satz „so allein für sich hin steht.“ 🙂

  39. @ Haremhab 4. Juni 2019 at 18:27
    „zahl-der-gewalttaten-durch-messer-…“

    soso, lieber schwurbel, die boesen messer mal wieder, so boese wie laster.
    gewalttaten finden nicht DURCH messer statt, sondern MIT messern.
    und die gewalttaeter haben auch namen, nicht nur „gewalttaeter“.

  40. int 4. Juni 2019 at 18:49
    Ein User_Ix schrieb „Volksverräter“.

    Er ist kein Volksverräter.
    Er w a r einer.

    Er mußte seine Heimat verlassen, so, wie er es anderen vorgeschlagen hat.

    Ein jeder wünsch mir, was er will, Gott gebe ihm noch mal so viel.
    (Inschrift Düsseldorfer Altstadthaus)

  41. Im Übrigen sollten wir abwarten, wer oder was dahintersteckt. (Lübcke)
    Dies sollte uns von Lügnern, Rechtsbrechern und -beugern innerhalb der Qualitätsjournaille bis hinunter zum Regierungsbodensatz unterscheiden.

    Gewalt sollte nicht unsere Sache sein.

    Hoch das Bein!

  42. VivaEspaña 4. Juni 2019 at 18:52

    int 4. Juni 2019 at 18:49
    Ein User_Ix schrieb „Volksverräter“.

    Er ist kein Volksverräter.
    Er w a r einer.

    Er mußte seine Heimat verlassen, so, wie er es anderen vorgeschlagen hat.

    Ein jeder wünsch mir, was er will, Gott gebe ihm noch mal so viel.
    (Inschrift Düsseldorfer Altstadthaus)
    _________________________________________

    Er war ein Bücker (nach oben hin zum hessischen Ministerpräsidenten)
    Er stieg über die Leute untern hinweg.
    Er war menschenverachtend gegenüber eigenen Landsleuten.
    Dies „existierten anscheinend nicht“ für ihn.
    Jedenfalsl war dies nichts von Belang.

  43. Interessant ist, daß jetzt en passant, der – für mich – neue Begriff „ Bahamas Koalition“ auftaucht, und somit eine Koalition zwischen der AfD und (ehemals) bürgerlichen Parteien salonfähig gemacht wird.

    .

    „Regierungsparteien verlieren nach Nahles-Rücktritt in Umfrage
    ….
    Die drei Parteien der großen Koalition CDU, CSU und SPD kommen zusammen nur noch auf 40 Prozent. Ein schwarz-grünes Bündnis aus CDU/CSU und den Grünen erreicht mit zusammen 51 Prozent nicht nur eine parlamentarische Mehrheit, sondern auch eine Mehrheit an Wählerstimmen.
    Auch eine Koalition aus CDU/CSU, SPD und FDP kommt mit zusammen 48 Prozent auf eine parlamentarische Mehrheit. Knapp wird es für parlamentarische Mehrheiten bei einer grün-rot-roten Koalition aus Grünen, SPD und Linken, bei einer Grünen-Ampel aus Bündnis90/Die Grünen, SPD und FDP oder einer Bahamas-Koalition aus CDU/CSU, AfD und FDP. Alle drei Bündnisse kommen zusammen auf je 47 Prozent.“

    https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/regierungsparteien-verlieren-nach-nahles-ruecktritt-in-umfrage-7567151

  44. Bzgl. des Wurstbrots.

    Ich mag das schlichte Wort mitteldeutsche Wort „Bemme“…herrli(s)ch. Lecker Schmalzbemmen 🙂
    Hier in CCAA ist es schlichtweg ne Butteramm oder e Wooschbruud.
    Zu Flönz kann man auch Blootwoosch sagen, drissejal 😎

    p.s.:
    ich sach doch immer wieder, dass man die Dialekte / Mundarten am ausmerzen ist!
    Keine innerdeutsche regionale Identität mehr…, keiner merkts 🙁

    Meine Meinung!

  45. Interessant ist, daß jetzt en passant, der – für mich – neue Begriff „ Bahamas Koalition“ auftaucht, und somit eine Koalition zwischen der AfD und (ehemals) bürgerlichen Parteien salonfähig gemacht wird.

    .

    „Regierungsparteien verlieren nach Nahles-Rücktritt in Umfrage
    …..
    Die drei Parteien der großen Koalition CDU, CSU und SPD kommen zusammen nur noch auf 40 Prozent. Ein schwarz-grünes Bündnis aus CDU/CSU und den Grünen erreicht mit zusammen 51 Prozent nicht nur eine parlamentarische Mehrheit, sondern auch eine Mehrheit an Wählerstimmen.
    Auch eine Koalition aus CDU/CSU, SPD und FDP kommt mit zusammen 48 Prozent auf eine parlamentarische Mehrheit. Knapp wird es für parlamentarische Mehrheiten bei einer grün-rot-roten Koalition aus Grünen, SPD und Linken, bei einer Grünen-Ampel aus Bündnis90/Die Grünen, SPD und FDP oder einer Bahamas-Koalition aus CDU/CSU, AfD und FDP. Alle drei Bündnisse kommen zusammen auf je 47 Prozent.“

    https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/regierungsparteien-verlieren-nach-nahles-ruecktritt-in-umfrage-7567151

  46. @ Autodidakt 4. Juni 2019 at 19:01

    ich sach doch immer wieder, dass man die Dialekte / Mundarten am ausmerzen ist!
    Keine innerdeutsche regionale Identität mehr…, keiner merkts

    Man merkt das am ganzen Jungvolk hier, die reden alle kein Badisch mehr. Ich mußte damals berufsbedingt als Hörfunksprecher die hochdeutsche Sprache lernen, privat aber pflege ich weiterhin voll unsere Mundart, manchmal extra überzogen, der Jugend gegenüber. Die schauen mich dann nur blöd an.

  47. Interessant ist, daß jetzt en passant, der – für mich – neue Begriff „ Bahamas Koalition“ auftaucht, und somit eine Koalition zwischen der AfD und (ehemals) bürgerlichen Parteien salonfähig gemacht wird.

    .

    „Regierungsparteien verlieren nach Nahles-Rücktritt in Umfrage
    ….
    Die drei Parteien der großen Koalition CDU, CSU und SPD kommen zusammen nur noch auf 40 Prozent. Ein schwarz-grünes Bündnis aus CDU/CSU und den Grünen erreicht mit zusammen 51 Prozent nicht nur eine parlamentarische Mehrheit, sondern auch eine Mehrheit an Wählerstimmen.

    Auch eine Koalition aus CDU/CSU, SPD und FDP kommt mit zusammen 48 Prozent auf eine parlamentarische Mehrheit. Knapp wird es für parlamentarische Mehrheiten bei einer grün-rot-roten Koalition aus Grünen, SPD und Linken, bei einer Grünen-Ampel aus Bündnis90/Die Grünen, SPD und FDP oder einer Bahamas-Koalition aus CDU/CSU, AfD und FDP. Alle drei Bündnisse kommen zusammen auf je 47 Prozent.“

    https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/regierungsparteien-verlieren-nach-nahles-ruecktritt-in-umfrage-7567151

    https://www.google.de/search?source=hp&ei=_Df2XIbZFIGdsAeq4rXABg&q=bahama+flagge&oq=bahama+flagge&gs_l=psy-ab.1.0.0i22i30l4.2820.14335..16559…0.0..0.114.1331.3j10……0….1..gws-wiz…..0..0j0i10j0i19j0i10i19.DUzlMdZ20R8

  48. @ int 4. Juni 2019 at 11:49

    In diesem Zusammenhang:
    BDI-Präsident Dieter Kempf: Regierung schadet den Unternehmen

    Deutlicher kann Kritik nicht ausfallen: Der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) nutzt seine wichtigste Konferenz für eine Abrechnung mit der Bundesregierung. „Die wirtschaftliche Lage wird zunehmend zum Risiko, viele Probleme sind hausgemacht“, sagte BDI-Präsident Dieter Kempf beim Tag der Deutschen Industrie in Berlin laut Redetext. „Der Kurswechsel ist fällig. …

    Was Ihr Zitat-Schnipsel nicht hergibt: „Genau deswegen“ hat der gute Mann auch bekundet, das letzte Mal die Grünen gewählt zu haben.

    Verstand ist offensichtlich auch bei den Wirtschaftsbossen ein rares Gut geworden.

  49. Sollte es zu Rot-Rot-Grün oder Grün-Schwarz mit Habeck als Kanzler kommen, muss die AfD auf maximale Obstruktion setzen und wir müssen auf eine Katastrophe hoffen, in der sich die AfD dann als Retter präsentieren kann.
    Die Sonthofen-Strategie ist dann gefragt:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Sonthofen-Strategie

    Die Grünen müssen am Ende so dastehen, dass sie für alle Zeiten diskreditiert sind.

  50. Komme mir vor, wie auf einer Zeitreise ins Jahr 33….
    Aber diesmal alles im GRÜNEN Bereich. 🙁

  51. @ advokat 4. Juni 2019 at 19:20

    Habeck kann doch nicht. Nur blödes rumlabern bekommt der hin. Seine Partei besteht nur aus Versagern und Idioten.

  52. Sued-Badener 4. Juni 2019 at 19:07

    an merkt das am ganzen Jungvolk hier, die reden alle kein Badisch mehr. Ich mußte damals berufsbedingt als Hörfunksprecher die hochdeutsche Sprache lernen, privat aber pflege ich weiterhin voll unsere Mundart, manchmal extra überzogen, der Jugend gegenüber. Die schauen mich dann nur blöd an.
    _________________________________________________________________________________
    Das wird daran liegen, dass es kaum noch „Ur-Badenser“ sind…innerdeutsche Völkerwanderung.
    Das zieht sich durchs ganze Land, von Nord nach Süd, Süd nach Nord, Ost nach West und West nach Nord.
    Die regionale Identität mit allem drum und dran, der Lokalpatriotismus ist bald ganz fott!
    Die Urbewohner werden aus den Stadtkernen vertrieben…
    Daran merkte man noch, dass Deutschland mal aus lauter Kleinstaaten mit eigener Sprache und eigenen Gepflogenheiten bestand…
    Ganz früher konnte man hier in Köln sogar raushören, aus welchem Stadtteil man war. „Veedelsschlachten“ gabs auch regelmäßig. In Baden anderswo im Lande wird das nicht anders gewesen sein.
    Tja, 70er, 80er war Dialekt auch hier in Köln sehr verpönt. Echtes kölsch sprach man zu dieser Zeit schon nicht mehr…eher wurde „eingekölscht“, dieses kölsch erlernte ich durch reinen Umgang. Habe allerdings sehr vierle urkölsche Wörter mitnehmen könne, die heute kaum wer versteht, die Jugend guckt einen dann nur verdutzt an. In den 90ern bermekte man dann, dass der Dialekt ausstirbt. Das wollte man mit Aktionismus verhindern. Kölsch in der Schule, die „Akademie für kölsche Sprooch“ wurde eingeführt, etc. pp.

    Tja, tschüss ihr deutschen LandeN, es ist vollbracht…

    Meine Meinung!

  53. OT

    Gerade habe ich erstmals erlebt, dass eine Dahergelaufene aus der Tram flog, weil sie Hausverbot hat.
    Die schmächtige Tramfahrerin hat sofort mit Polizei gedroht und nachdem die Verflohene aus der Bahn war, berichtete die Fahrerin von drei weiteren derartigen volgefressenen „Flüchtlingen“.

  54. Das sollte die AfD auf Plakate schreiben, wie teuer die grüne Politik wird. Ich hoffe im Osten macht sie es. Dann wird die AfD die neue SPD und mehr. Oder gibt es so etwas nicht mehr?
    Tichy ist und war einer der besten deutschen Journalisten. Der könnte in keiner deutschen Zeitung mehr arbeiten dürfen, weil er zu gut ist. Das will in den Restmedien niemand, einen wirklich GUTEN. Die Grünen haben aus den 30iger Jahren gelernt: gute Propaganda! Da kommt SPD und Merkel nicht mehr mit!

  55. Kennt man noch die Lügen vom sterben Wald?! Der größte real existierende AfD-Helfer und auch AfD-Journalist, den es geben kann, hat in den 90igern mit großen Plakaten gegen das Waldsterben demonstriert, die Grünen mit begründet und grün gewählt. Es gibt ihn immer noch den Wald. Das war damals das grüne Thema schlechthin.
    Heute ist es KLIMA. Auch das wird so enden! Es wird viele Grüne geben, die in Zukunft AfD wählen werden. Der Irrsinn hat einen Namen, nur darf man das in der DDR 2.0 nicht laut äußern….

  56. Alvin 4. Juni 2019 at 20:20

    Den Wald, welchen man damals mit aller Gewalt schützen wollte, holzen sie heute rigoros ab!
    Sah die Tage irgendeine Doku, da deckten sie komplette Tannenbestände mit Folien ab um diese vor dem sauren Regen zu schützen.

    p.s.: Bzgl. der Folien..die Grünen laufen doch gerne mit diesen riesen Transparente vor sich her rum.
    Aus welchem Material sind die eigentlich¿ Die riesen Dinger schauen mir nach hochgiftigem PVC aus. Was kosten die eigentlich¿ Was passiert nach Verwendung damit¿

  57. @ Autodidakt 4. Juni 2019 at 19:43

    Das wird daran liegen, dass es kaum noch „Ur-Badenser“ sind…innerdeutsche Völkerwanderung.
    Das zieht sich durchs ganze Land, von Nord nach Süd, Süd nach Nord, Ost nach West und West nach Nord.
    Die regionale Identität mit allem drum und dran, der Lokalpatriotismus ist bald ganz fott!

    Bei uns liegt es auch noch an der Universität. Die kommen von überall her, ganz viele aus dem Norden. Da Freiburg landschaftlich schön liegt, setzten sich so einige nach dem Studium hier fest. Ja, wir „Eingeborene“ sterben leider langsam aber sicher aus, meine Generation (Bj. 60-70) wird eine der letzten, echten Badener hier sein. Von den ganzen Musels und Negern, die hier aufschlagen will ich gar nicht reden, FR ist erschreckend multikulti.

  58. @ Alvin 4. Juni 2019 at 20:20

    Kennt man noch die Lügen vom sterben Wald?!

    Natürlich, hier haben die grünen Idiot*Ixe damals getobt wie die Maus am Faden, wie heute mit ihrem Klimawahnsinn. Sogar das traditionsreiche, -zig Jahre bestehende Schauinsland-Rennen (großer ADAC-Bergpreis) wurde verboten, was mich als Motorsport-Fan besonders ankotzte, da fuhren echte Profis mit. Einen Scheißdreck haben die uns erzählt, der Schwarzwald lebt heute mehr denn je.

  59. Babieca 4. Juni 2019 at 12:10
    OT

    Damit ihr wißt, daß ihr längst im islamischen Kalifat lebt – für das ihr demnächst die „CO2-Steuer“ genannte Tributabgabe abdrücken müßt – grüßt der Bundesgrüßaugust sein neues Volk:

    Kurz vor Ende des Fastenmonats Ramadan hat Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier Toleranz gegenüber Muslimen angemahnt und jegliche Diskriminierung verurteilt. „Wir dulden keinen Hass, keine Ausgrenzung, keinen Generalverdacht gegen muslimische Zuwanderer oder gar „die Muslime““, hieß es in einer Grußbotschaft an die in Deutschland lebenden Muslime. „Ich freue mich, dass Ramadan und Fastenbrechen mittlerweile selbstverständlich zu unserem Zusammenleben in Deutschland gehören.“

    https://www.zdf.de/nachrichten/heute/grussbotschaft-von-steinmeier-toleranz-gegenueber-muslimen-100.html

    Das war die Kurzfassung. In der Langfassung (wer sie sich auf der Buprä-Seite antun will) schwallt Steinheini u.a.:

    Zum diesjährigen Ende des Ramadan grüße ich Sie, die Bürgerinnen und Bürger muslimischen Glaubens in Deutschland, sehr herzlich. Sie feiern nun das Fest des Fastenbrechens im Kreis der Familie, mit Freunden und Nachbarn, und es ist ein besonders schönes, fröhliches Fest. Nach einem Monat des Fastens, des Gebets und der inneren Einkehr verbindet es die Menschen miteinander: Menschen unterschiedlicher muslimischer Glaubensrichtungen, aber auch Menschen aus verschiedenen Religionen, Muslime, Christen und Juden. Wir alle teilen den Glauben an einen barmherzigen Gott. (…)

    NEIN! Das mit dem einen Gott ist Bullshit; und daß das islamische Freßbrechfest „Menschen unterschiedlicher Religionen“ verbindet, ist schiere Propaganda. Und nach diesem Freßmonat, in dem der Durchschnittsmoslem drei Kilo zugenommen hat, in dem jeden Abend eine gigantische Freßorgie begann, die die ganze Nacht dauerte; was am ende des Freßmonats mit einer noch gigantischeren Freßorigie beschlossen wird, von „Fasten“ zu reden, ist obszön. Von den Mohammedanern genau wie ihrem Speichellecker Steinmeier.

    http://www.bundespraesident.de/SharedDocs/Pressemitteilungen/DE/2019/06/190603-Fastenbrechen-sGW-2019.html?nn=1890894

    Ich erbrech‘ mich auch gleich.
    ———–
    Nach dem Fasten dicker als vorher!?!

    Damit ist der Ramadan ist nur ein weiteres Beispiel für den perversen Islam.

    Genauso kann ich gut auf die Barmherzigkeit des Islam verzichten.

  60. jeanette 4. Juni 2019 at 10:38

    Jetzt können die Neger in seine Villa einziehen.
    ++++++++++++
    In der Theorie ja. In der Praxis gibt es im ländlichen Raum zu wenig Fickfleisch. Daher ist das Land weder bei den Negern noch den Allah-Jüngern beliebt. Was immerhin zur Folge hat, dass man sich dort auf Deutsch verständigen kann statt auf Arabisch, Farsi oder Kunta-Kinte-Sprech.
    Ich bin mir aber ganz, ganz sicher, dass der Herr Präsident sein Domizil mit vielen Refugees geteilt hat, und zwar gleich ab 2015. Denn es ging ja schließlich um „Werte“.
    Nehme an, er meinte die Werte, die sich im privaten Konto spiegeln. Er hatte ja auch, rein privat, in Windkraft investiert. Und entsprechende Firmen rein zufällig gefördert.

  61. Negativ,Negativ und Negativ ! könnt ihr mal langsam auf dieser schönen Seite mal schönes nettes schreiben.
    Kriege langsam die Krise früh morgens.
    Z.b. Lieber einen Ort im Grünen,als Grünen im Ort.

  62. Wir sind a anderer Meinung. Lasst die gruene Republik ruhig kommen. Jeder bekommt das, was er gewaehlt hat. Aus der Ferne ein lustiges Schauspiel.
    Mal sehen, was passiert.
    Bayern sollte aus dem Verband austreten. Bayern z.B. kann auch mit Oesterreich zusammen gehen. Das sind hier drueben so unsere Phantasien. Waehrend der Rest von D., vor die Hunde geht.

  63. Korrektur ! Lieber einen Ort im Grünen,als ein Grüner im Ort ! So sollte es heißen. Sorry

  64. Selbst wenn Tichy meint, die grüne Republik wird nicht kommen, so würde der Eintritt dieser Partei in Regierungsverantwortung nicht wiedergutzumachenden Schaden anrichten. Beispiel: Mit Merkels Politik – euro, Energie, illegale Zuwanderiung – haben wir auf Jahrzehnte Riesenprobleme aufgeaden bekommen. Die Verursacherein wird üppig versorgt gelassen sagen „Ist mir doch egal, ich hab damit nichts mehr zu tun, ihr schafft dass.“

  65. Wir alle teilen den Glauben an einen barmherzigen Gott. (…)

    Wir selber aber sind unbarmherzige Schweine, die Harzer,
    unnütze Esser, Obdachlose, schwer Depressive
    sogar bis zum Hunger-Tod bedrohen.

    Und das bundesweit.

  66. Wir alle teilen den Glauben an einen barmherzigen Gott.

    Das glaub ich gerne.

    Denn einen solchen werdet ihr alle brauchen,
    so wie der alte Luther, auf seinem Sterbe-Bett.

    Da ist ihm wohl final aufgegangen,
    wie viel Scheisse er doch gebaut hat.

  67. Leider kann ich mich dem Optimismus von Roland Tichy nur bedingt anschließen, wonach die GRÜNEN an der Macht und im Lauf der Zeit durch den Realismus (der Politik) gestoppt werden würden.
    Das war (über die GRÜNEN hinaus) schließlich bei der ISlamisierung und einer angeblich „alternativlosen“ sogenannten „Flüchtlingspolitik“ auch nicht der Fall!

    Das erinnert daran, dass 1933 viele Deutsche (und das Ausland), von links bis rechts und als Juden und Nichtjuden, auch glaubten, dass es nicht soooo schlimm kommen würde…

    Der destruktive Wille linksgrüner Kulturrevolution weit über die GRÜNEN hinaus ist unbeirrt vorhanden und wird in dankenswerter Offenheit zum Ausdruck gebracht, so dass wirklich niemand sagen kann er oder sie hätte „es“ nicht gewusst!

    Der Kindesmissbrauch bei den „Klimaprotesten“ ist übrigens ein Mittel sämtlicher totalitären und extremistischen Bewegungen, von Maos und Mussolinis „kleinen Soldaten“ bis zu den Kindersoldaten in Afrika und Nahost, die auch noch massenhaft importiert werden!

    Tichy hat freilich zurecht darauf hingewiesen, dass die GRÜNEN an der Regierung zu Kompromissen fähig sind, oder zumindest zu Kompromissen fähig zu sein scheinen, aber trotzdem ihre Sturmabteilungen von NGOs und Bürgerinitiativen mobilisieren, die mit ihren selbstermächtigten, totalitären Nötigungs- und Erpressungsstrategien blockieren, hintertreiben und verhindern, was das Zeugs hergibt, so dass im „Exportland Deutschland“ kein Flughafen oder Bahnhof oder sonst ein Großprojekt mehr gebaut werden kann.
    [Von Windrädern vielleicht abgesehen, gegen deren Trassen der linksgrüne Spießbürger freilich auch schon Sturm läuft.]

    Diese Destruktionsstrategien sind allerdings nicht nur ein Alleinstellungsmerkmal der GRÜNEN, sondern auch von LINKEN und SPD – und in der Antifa ist man fröhlich mit linksextremistischen Rändern vereint, um „Scheißdeutschland“ abzuschaffen – worum „es“ schließlich geht!

    Auch wenn die meisten der inzwischen dominierenden GRÜNEN-Politiker zu doof sind, um ein Studium abzuschließen oder Marx und Engels gelesen zu haben, vertreten die GRÜNEN zeitgemäß aufgepopte marxistischen Strategien, über die Oswald Spengler geschrieben hatte:

    „Der Marxismus z. B., der Theorie nach eine Verneinung des Bürgertums, ist als Partei nach Haltung und Führung spießbürgerlich durch und durch. Es besteht ein fortwährender Konflikt zwischen dem Wollen, das notwendig aus dem Rahmen der Parteipolitik und damit jeder Verfassung heraustritt – beides ist ausschließlich liberal – und ehrlicherweise nur als Bürgerkrieg bezeichnet werden kann, und dem Auftreten, das man sich schuldig zu sein glaubt und das man jedenfalls haben muß, um in dieser Zeit irgendeinen dauernden Erfolg zu erzielen.“ (1918/22) Oswald Spengler, DER UNTERGANG DES ABENDLANDES, München 1986

    Der Bürgerkrieg, den das System inzwischen voll und ganz integriert hat und gegen das eigene Volk führt, gehört seit „1968“ mit seinen inzwischen systemkonformen „Dauerprotesten“ – wie das Bettina Röhl, die Tochter der einstigen RAF-Terroristin Ulrike Meinhof ausgeführt hat -, zum bundesdeutschen „Alltag“.
    Diese „Dauerproteste“ für und wider alles und jedes sind mittlerweile auch in der medial widergespiegelten „Wirklichkeit“ präsenter als jede Art „noch“ möglicher Wirtschaftspolitik und privaten und öffentlichen Wirtschaftens!

    „Erst in den Siebzigerjahren wurde die antiautoritäre Jugendrevolte zu einer wirklichen Massenbewegung. Diese dem Augenschein nach zersplitterten Erscheinungsformen in viele verschiedene Gruppierungen bahnten sich ihren Weg in alle Lebensbereiche der Gesellschaft jener Siebzigerjahre. Zusammen bildeten sie eine große Bewegung mit tausend Armen, in der alle miteinander verbunden waren, selbst wenn sie sich zum Teil untereinander erbittert bekämpften. Die geistige 68er-Heimat blieb also erhalten, und die Bewegung und das neue Bewusstsein wuchsen bis in jedes Dorf von der Flensburger Förde bis nach Bayern.
    Irgendwann in den Achtzigerjahren mündeten die 68er-Ideen und die Personen aus den vielen linksbewegten Gruppierungen in die grüne Partei, strömten auch in die SPD und zu den Jusos. 1998 wurden die 68er mit Gerhard Schröder, Otto Schily und Joschka Fischer Bundesregierung, und dies so lange, bis Angela Merkel sich 2005 an die Spitze der Bewegung setzte und heute die Ziele der 68er und der Grünen umsetzt. 50 Jahre 68er-Ideologie, 50 Jahre 68er-Sieg in Permanenz.
    68 ist also eine Siegerideologie, die für jedermann in allen Lebensbereichen die richtige Antwort auf jede Frage weiß, sozusagen die verpopte Variante des wissenschaftlichen Sozialismus.
    Und die Bewegung rollt, wie schon gesagt, seit 50 Jahren durch die Gesellschaft und findet immer neue Betätigungsfelder, immer neue Imperative: Vietnam, und wenn man darauf keine Lust mehr hat, Palästina, und wenn man darauf keine Lust mehr hat: Feminismus, Abtreibung, neue Ostpolitik, Sexbefreiung, Abschaffung der Familie, Abschaffung aller Autoritäten. Und wenn man darauf keine Lust mehr hat, gibt es den Kampf gegen das Waldsterben und für die Lurche und Kröten, und wenn man darauf keine Lust mehr hat, will man zur Not das Auto abschaffen, und wenn man darauf keine Lust mehr hat, bekämpft man die Kapitalisten, und wenn man darauf keine Lust mehr hat, ist man für die Flüchtlinge, und wenn man darauf keine Lust mehr hat, wird sich schon was Neues finden.“
    Bettina Röhl, „DIE RAF HAT EUCH LIEB“ / DIE BUNDESREPUBLIK IM RAUSCH VON 68 – EINE FAMILIE IM ZENTRUM DER BEWEGUNG, München 2018

    Ich sehe hier weder bei GRÜNEN noch bei anderen Blockparteien irgendwo eine Mäßigung der Destruktionspolitik, weder bei der Klima“politik“ noch beim Eurosozialismus mit seinem ruinösen „billigen Geld“, weder bei einer zum Migrationsmittel umgemodelten „Flüchtlingspolitik“ noch bei der Islamisierung und bei anderen Schweinereien.

    Es ist bemerkenswert, dass heute ein Radikalliberaler wie Roland Tichy, dessen „Einblick“ als Magazin ich nur empfehlen kann, gegen eine von links betriebene Verelendungspolitik in allen Bereichen gegenüber der ausgeplünderten und verarschten erwerbstätigen Mehrheitsbevölkerung Stellung nimmt und mit volkswirtschaftlichem Sachverstand die Kosten aufzählt.

    In obigem Clip ist übrigens nur vom Klima die Rede, und nicht einmal von dem, was uns die unverändert anhaltende ISlamisierung kostet, die ähnlich abläuft wie schon immer in der Geschichte: Die Musels unterwerfen Völker und Länder und beuten diese aus und versklaven sie, was sie vom Beginn des ISlam an Djihad nennen!

    Bei uns stößt das allerdings nicht auf Widerstand, sondern auf eine uns von oben verordnete „Willkommenskultur“.
    Hier kann ich immer nur dazu auffordern, immer darauf zu achten wie viele Muselfamilien mit zwei, drei, vier und mehr Kindern Tag für Tag zu den besten Tages- uns Abendzeiten, zu denen unsereins arbeitet, in den Innenstädten zum Shoppen unterwegs sind!
    Dieser Wahnsinn ist genauso sichtbar, wie die Windräder, die die Landschaft verschandeln!

  68. Um allen Menschen auf der Welt, wie die Linksgrünen
    es ideologisch fordern, den selben Lebensstandard
    zu bieten, bräuchte es 4 Erden.
    Wir haben aber nur eine Erde.
    So müßte die Grüne Sekte selbst auf 75% ihres
    Lebensstandard verzichten.
    Das wird nicht passieren.
    Und so wird es weltweit zum Verteilungskampf
    kommen. Grün ist dann die Farbe der Uniform,
    wie bei Mao. Fahrräder und ÖPNV für alle.
    Die Bonzen dürfen Autos fahren.
    Ich war 1989 in China und habe das erlebt.
    Nie darf es hier dazu kommen!

  69. @ Metal-Juergen 6. Juni 2019 at 02:15
    Um allen Menschen auf der Welt, wie die Linksgrünen
    es ideologisch fordern, den selben Lebensstandard
    zu bieten, bräuchte es 4 Erden.
    Wir haben aber nur eine Erde.
    So müßte die Grüne Sekte selbst auf 75% ihres
    Lebensstandard verzichten.
    Das wird nicht passieren.
    Und so wird es weltweit zum Verteilungskampf
    kommen. Grün ist dann die Farbe der Uniform,
    wie bei Mao. Fahrräder und ÖPNV für alle.
    Die Bonzen dürfen Autos fahren.
    Ich war 1989 in China und habe das erlebt.
    Nie darf es hier dazu kommen!
    =================
    Nun, es ist doch längst soweit!
    Insofern irrt auch Tichy, weil wir längst eine grüne Republik haben, auch wenn Habock, Baerbock oder welche/r andere grüne Bock/In auch immer, noch nicht Gärtner bzw. „Kanzler“ sind. Big Mother genügt schon vollauf!

    Verglichen mit den Profiteuren dieses Systems als Rundumbetreuer und Verwalter eines Sozialindustriellen Komplexes samt seinen leistungsverweigernden und transferleistungsbeziehenden Randgruppen und Minderheiten, die aus den Überschusspopulationen des Nahen und Mittleren Ostens und Afrikas auch noch massenhaft in die sozialen Netze importiert werden, ist die parasitäre Nomenklatura in Nordkorea oder Maos China vergleichsweise – überschaubar (gewesen).

    Die Verteilungskämpfe als Randerscheinung des längst stattfindenden Bürgerkriegs mit eingeschleppten MUFls und NAfris als gelernte Stammes-, Gottes- und Bürgerkrieger, haben längst begonnen, siehe den „Wohnungsmarkt“ und das Gesundheitswesen!
    Die treudoofen deutschen Michels als eierlegende Wollmilchsäue haben das nur noch nicht mehrheitlich gemerkt …

    Dass linksgrüne „Politiker/innen“ mit Staatsvehikeln kutschiert werden, werfe ich ihnen nicht einmal vor, eher, dass sie wie andere privilegiert in Berlin-Grunewald (Ströbele! Von wegen Kreuzberg!) und München-Grünwald wohnen, den Wandlitzen der heutigen „politischen Klasse“.

    Es gibt aber genügend linksgrüne Idioten, die tatsächlich als Leerer, Sozpäds und dergleichen Radfahren (nicht nur im übertragenen Sinn) oder öffentliche Verkehrsmittel nutzen, weil sie sich nicht nur von den Niederungen einer leistungsorientierten Wettbewerbsgesellschaft erfolgreich „emanzipiert“ haben, sondern ihre „Arbeitszeiten“ flexibel gestalten können – im Gegensatz zu den Fahrern öffentlicher Verkehrsbetriebe beispielsweise.

    Die Überbevölkerung von „Mutter Erde“ haben die linksgrünen Idioten natürlich nicht im Plan, wenn sie für acht Milliarden Erdenbewohner Biogemüse und Ökolandbau ohne Treibhausgase, Pestizide und Genmanipulationen fordern und gegen Nestlé und Pharmakonzerne wettern, die in der Dritten Welt täglich mehr Menschenleben retten, als sämtliche links-grünen NG0s in fünf Jahren zusammen!

    Die grünen „Ökomaßnahmen“ im Energiebereich wie Biosprit oder erneuerbare Energien sind als planwirtschaftlich organisierte Lösungsmittel schon jetzt Mogelpackungen durch und durch!

Comments are closed.