Symbolbild.

Von CHEVROLET | Asylantrag abgelehnt? Das heißt bekanntermaßen in Deutschland rein gar nichts. Erst mal wird dann, dank der gutmenschlichen Flüchtlingshelfer der Rechtsweg gegen die Bundesrepublik Deutschland eingeschlagen, die das auch noch finanzieren darf. Auch da nicht weitergekommen, weil es einfach keinen Grund gibt für den „Flüchtling“ hier Schutz zu bekommen? Macht nichts. Man bleibt trotzdem, geduldet oder auch nicht, Milch, Honig und  Geld fließen weiter.

Letzte Konsequenz Abschiebung ins Heimatland. Auch das ist selten, da gibt es genügend Möglichkeiten das zu verhindern. Vielleicht zwitschert ein Vögelchen ja dem rauszuwerfenden „Flüchtling“, wann die Abfindung stattfindet, wenn man es nicht vorher per Post erfahren hat. Also abtauchen, stillhalten und warten bis wieder Ruhe einkehrt. Und die nächsten Jahre die Vollversorgung genießen.

Nicht nur Deutschland hat dieses Problem mit dem „Geflüchteten“, die nicht wieder nach Hause wollen, weil sie dort selbst für ihren Lebensunterhalt sorgen müssten. Auch zum Beispiel Finnland ist davon betroffen. Wie also diejenigen im Blick behalten, die eigentlich nichts mehr im Land verloren haben?

Die finnische Regierung hat jetzt Pläne bestätigt, die Abgelehnten mit elektronischen Fußfesseln zu überwachen. Damit müssten die Goldstücke nicht inhaftiert werden. Das berichtet die Zeitung „Helsingin Sanomat“.

Nach Angaben der in der Hauptstadt Helsinki erscheinenden Zeitung sollen jedoch nicht alle Abgelehnten eine solche Fußfessel erhalten, die den aktuellen Standort des Träger an die Behörden übermittelt, sondern es soll im Einzelfall geprüft werden.

Eine weitere Frage betrifft „minderjährige Flüchtlinge“, die als „Jugendliche“, die vor ihren Eltern „flüchten“ geschickt werden, um später die restliche Sippe nachzuholen. Hierfür gelten in Finnland strengere Regeln.

Wünschenswert wäre, dass man auch in Deutschland die elektronische Fußfessel für diese Zwecke nutzt.

image_pdfimage_print

 

56 KOMMENTARE

  1. Fussfesseln werden nicht immer überprüft. Darum gab es damit bereits Straftaten.

  2. Viel zu teuer der ganze Aufwand.

    Essen, Trinken und Taschengeld
    (Barauszahlung, 3 EUR täglich)
    nur im Heim.

    Schon werden einige Goldstücke
    das Weite suchen.

    Wie bitte? Das wirkt nicht?
    Taschengeld auf 2 EUR reduzieren.

  3. Hmmm, und aus welchen Material besteht der Gurt?
    Massivstahl mit integrierter Taserfunktion oder modernste Kunstfaser mit höchstem Tragekomfort und selbstverständlich federleicht und atmungsaktiv, aber dummerweise nicht Messerfest, weil die Stahlausführung gegen irgendein Möntschenröcht verstösst.

    Ach so? Das Abnehmen ist verboten?
    :mrgreen:

    Nun, das ist illegale Einreise, Sozialbetrug, Diebstahl, bemesserter Raubüberfall und das Vergewaltigen auch.

  4. Finde ich keine gute Idee.

    Es ist diskriminierend und erzeugt nur blanken Neid.

    Jeder arbeitende deutschen Nettozahler weiß dann beim Anblick sofort:

    Das ist einer der Privilegierten,
    die bekommen Unterkunft, Verpflegung, medizinische Versorgung, Taschengeld und jede denkbare Bespaßung völlig umsonst.

    Ich darf dafür arbeiten und „Fussfessel“ wird noch obendrein von meinem Lohn bezahlt.

    Neeee, da möchte ich lieber keine Fußfessel sehen und denken, dass ist irgend ein netter junger Mann, der heute Berufsschulfrei hat oder gerade nach einem anstrengenden Nachtdienst den schönen Vormittag auf der Parkbank genießt.

  5. Bei drei EURO täglicher
    Barauszahlung hätte ein
    Goldstück die Kosten
    für den Schlepper erst nach 1.000
    Tagen wieder reingeholt.

  6. wenn ich das schon wieder lese von wegen, …Fußfesseln gegen das Untertauchen der „Geflüchteten“… bla,bla,

    diese in Deutschland untergetauchten angeblichen “ Flüchlinge “ und nachgesagten “ Asylanten “ sollte man, statt auf die Idee zu kommen wie in Finnland Fußfesseln zu tragen, bis zu ihrer endgültigen Abschiebung und Ausreise aus D. auf der… , Neumayer III eben diesem von dicken Schelfeis umgebenen Stück Deutschland in der eisigkalten Antarktis bringen dann erübrigt sich das mit den … Fußfesseln , GANZ EINFACH !

  7. Schulzens Goldstücke schneiden die Fessel einfach ab …… und es wird (1x darf geraten werden) natürlich überhaupt keine Konsequenzen haben , Wetten ?

  8. Die FUSSFESSELN machen die ratzfatz ab! Und dann hauen sie ab! Niemand fängt sie!
    Das ist doch Gummi. Das lässt sich doch mit dem Messer im Nu abschneiden!
    Wenn ich ein Asylant/ hier Asylantin wäre, dann würde ich doch nicht mit der Fussfessel herumlaufen wie ein Depp! Mein einziges Sinn und Trachten wäre dieses Ding abzumontieren, abzuschneiden oder abzuhobeln!

    Das einzig Vernünftige wäre Inhaftierung der illegalen ASYLANTEN, so wie es früher mal war. Da läuft dann keiner weg, stellt nichts an und kommt auch nicht auf dumme Gedanken, die er in die Tat umsetzen kann!

  9. Wenn einer eine Fussfessel tragen muss weil er nicht inhaftiert werden kann, dann weiß er auch, dass er nicht inhaftiert werden kann wenn er das Ding abschneidet! – So doof sind die nun auch wieder nicht!

  10. Fußfessel plus da noch ne 100kg-Bleikugel dran… und dann bloß nicht baden gehen 🙂

  11. Mit der täglichen Bargeldzahlung persönlich vor Ort im Heim mit 2 Euro finde ich gar nicht mal so schlecht und ist machbar.Mit X Identitäten muss der ganz schön viel reissen….lol..
    Am besten für alle Hartz 4 Jünger in der 3. Generation-man wären die Städte leer.

  12. Liebes PI-News-Team,
    warum werden hier in den Kommentaren öffentlich von Usern Adressen eingetragen und trotz Aufforderung von Euch nicht gelöscht? Zumal hier Unwahrheiten verbreitet werden. Ist dies im Sinne von PI-News ?

  13. Shalom!
    Wie im Beitrag schon bemerkt… „Milch und Honig fließen weiter“. Die mtl. Kohle auch.
    Also: Irrig und der Sache nicht dienlich (um mich mal geschwollen auszudrücken!).
    „Fußfessel“- ein Relikt aus der Inqisition… der „Päpste“.
    Da macht es „die Elektronik“ der heutigen Zeit nur aufgeweichter. Ja!

    Hier in IL werden Mörder, Vergewaltiger oder Straftäter überhaupt, wie in den USA, mit Hand- Körper und Fussfesseln vorgeführt. Noch nicht bemerkt? Mal „googeln“ oder „youtuben“.

    „Freigang mit ‚elektronischer Fussfessel'“?
    Iwo! Geht gar nicht!
    Der/Die/Es reißt sich das Ding vom Bein und ist nicht mehr auf dem Schirm!!!
    Idioten, die SOWAS für „Strafe“ halten.

    Na ja, „Gutmenschen“ eben … armes Deutschland! Armes Finnland!
    Arm am Geiste, reich an Demut!

    Shalom!

  14. Wenn 57000 abgeschoben werden müssen indcdann 31000 nicht abgeschoben werden können, weil Sie untergetaucht sind , dann stellt sich doch die Frage :“ Wovon leben diese 31000 dann eigentlich “ ?? Bekommen die dann auch noch die Staatsknete weiter bezahlt ?? Dann wüsste man doch , wo Sie untergetaucht sind … zumindest wann und wo Sie Geld abheben !!
    Will mich der Drehhofer verarschen ?? Irgendetwas stimmt da nicht oder passt nicht zusammen, denn Untergetauchte können auch nicht arbeiten . Also wovon leben diese Untergetauchten ??

  15. Schnellraterunde für unsere Grüne Jugend…

    Anderes Wort für Klimaerwärmung, mit 6 Buchstaben…:mrgreen:

  16. OT liebe Freunde !

    Ich poste es nochmals in diesen Strang, da sich hier etwas anbahnt.

    Viele von euch erinnern sich noch an den unsäglichen Dr. Walter Lübcke, der uns Deutsche zum Auswandern aufgefordert hatte, sofern wir mit der Aufnahme von Goldstücken nicht einverstanden sind.

    http://www.pi-news.net/2015/10/lohfelden-wem-das-nicht-passt-hat-das-recht-und-die-moeglichkeit-das-land-zu-verlassen/

    Nun ist auch er ausgewandert. Und zwar endgültig.

    https://www.fuldaerzeitung.de/regional/regierungsprasident-dr-walter-lubcke-ist-gestorben-DF9117401

    Irgendwann bekommt jeder seinen Zahlaus.

    Und irgendwie erleichtert es mich, dass diesem Verbrecher kein ruhiger Lebensabend beschieden war.
    ————————————————————————–
    UND JETZT DIE NEUIGKEITEN
    Scheinbar wurde er laut Locus mit einer Schusswunde im Kopf gefunden, ohne dass die Waffe gefunden wurde.
    https://www.focus.de/panorama/welt/medienberichte-schussverletzung-am-kopf-kasseler-regierungspraesident-walter-luebcke-ueberraschend-gestorben_id_10784680.html

    Ich hoffe nicht, dass einer derjenigen, die er mit seiner Auswanderungsaufforderung brüskiert hat, durchgedreht ist.

  17. Und wer das Ding abschneidet …
    .
    … dem wird das Ding abgeschnitten.
    .
    So wird er frei von allen physischen und psychischen Fesseln und Nöten.

  18. kaschube 2. Juni 2019 at 20:54

    Schusswunde am Kopf: Kassels Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke (65) tot
    https://www.hna.de/kassel/mitte-kassel-ort248256/regierungspraesident-kassel-luebcke-tot-12340909.html

    Einige PI-News Leser werden sich bestimmt an den Herrn erinnern:

    Kasseler Regierungspräsident Lübcke legt Deutschen nahe, das Land zu verlassen
    http://www.pi-news.net/2015/10/p486739/
    ————————————————————-

    Ach dieser Deutschlandverräter war das!
    Um den ist es auch wirklich nicht schade!

  19. @Penner 2. Juni 2019 at 20:57
    „…. denn Untergetauchte können auch nicht arbeiten . Also wovon leben diese Untergetauchten ??“
    Guckst Du in Berlin, am „Kotti“. Oder in FFM. Oder in der „Eisenbahnstrasse“ in Chemnitz…. oder, oder, oder…

    „Zeug verticken“, Rauben und Stehlen… denke mal, die tasächlichen „Fahndungen“ beziehen sich in D nicht wirklich nur auf „Altfälle“ bei „XY- Ungelöst“ Eurer „Staatsmedien“.
    Der Umfang ist ein viel Größerer ….

    Laila Tov!

  20. Rheingold 2. Juni 2019 at 21:06

    OT liebe Freunde !

    Ich poste es nochmals in diesen Strang, da sich hier etwas anbahnt.

    Viele von euch erinnern sich noch an den unsäglichen Dr. Walter Lübcke, der uns Deutsche zum Auswandern aufgefordert hatte, sofern wir mit der Aufnahme von Goldstücken nicht einverstanden sind.

    http://www.pi-news.net/2015/10/lohfelden-wem-das-nicht-passt-hat-das-recht-und-die-moeglichkeit-das-land-zu-verlassen/

    Nun ist auch er ausgewandert. Und zwar endgültig.

    [..]
    ______________________________

    Krass, dass nenn ich mal OT…..

  21. Rheingold 2. Juni 2019 at 21:06

    Das kann man nur hoffen. Ansonsten muss man sich wohl wieder auf eine Intensivierung des „Kampfes gegen Rechts“ gefasst machen (falls überhaupt noch steigerbar). In meinen schlimmsten Phantasien konstruieren linke Journalisten gerade schon eine Verbindung zur AfD…

  22. Im Garten von Unbekanntem erschossen: Kassels Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke (†65) ist tot

    Flüchtlinge waren das Thema, das Kassels Regierungspräsidenten im Oktober 2015 bundesweit in die Schlagzeilen brachte. In einer Bürgerversammlung hatte Lübcke auf wütende Zwischenrufe geantwortet, es lohne sich, in Deutschland zu leben und für die Werte der Republik einzutreten. „Wer diese Werte nicht vertritt, kann dieses Land jederzeit verlassen, wenn er nicht einverstanden ist. Das ist die Freiheit eines jeden Deutschen.“ Obwohl dies für mächtig Wirbel sorgte, blieb Lübcke bei seiner Aussage.

    https://www.hna.de/kassel/regierungspraesident-kassel-luebcke-tot-nachruf-12342033.html

    Dr. Walter Lübcke: ..Freiheit eines jeden Deutschen, das Land zu verlassen“

    https://youtu.be/six0lLJId9I

  23. Was nützen uns Gesetze und Vorschriften, wenn sich daran einige (Politiker, Migranten) nicht halten? Die Polizei darf auch nichts mehr gegen F-linge machen.

  24. @ Zuri Ariel 2. Juni 2019 at 21:10

    Seltsamerweise bekommen illegale und abgelehnte Asylbewerber vom Staat alles. Normal müssten die sofort ausreisen. Hier lebt es sich besser als in arabischen Ländern, wo man noch arbeiten muss.

  25. SidFK 2. Juni 2019 at 20:41

    Liebes PI-News-Team,
    warum werden hier in den Kommentaren öffentlich von Usern Adressen eingetragen und trotz Aufforderung von Euch nicht gelöscht? Zumal hier Unwahrheiten verbreitet werden. Ist dies im Sinne von PI-News ?
    ——————————————-

    Ich habe hier noch nie eine Adresse von einem PI USER veröffentlicht gesehen!
    Von welcher Adresse sprechen Sie?

  26. Zuri Ariel 2. Juni 2019 at 21:10
    @Penner 2. Juni 2019 at 20:57
    „…. denn Untergetauchte können auch nicht arbeiten . Also wovon leben diese Untergetauchten ??“
    Guckst Du in Berlin, am „Kotti“. Oder in FFM. Oder in der „Eisenbahnstrasse“ in Chemnitz…. oder, oder, oder…
    „Zeug verticken“, Rauben und Stehlen… denke mal, die tasächlichen „Fahndungen“ beziehen sich in D nicht wirklich nur auf „Altfälle“ bei „XY- Ungelöst“ Eurer „Staatsmedien“.
    Der Umfang ist ein viel Größerer ….
    Laila Tov!
    ———————————

    Also das geht so:
    Erst gehen die auf die deutschen Behörden und lassen sich ihr Geld auszahlen, Unterkunft geben usw, alles was sie abgreifen können!

    Der nächste Schritt ist dann das Rotlichtviertel!
    Dort gehen sie in den nächst besten Imbis und fragen nach der libanesischen oder den anderen ethnischen Jobzentralen. Dort werden sie geholfen. Da gibt es eine Masse offener Stellen, gutdotiert und der Angestellte hat dann sogar Ehrenstatus! Mit Moschee, Supermarkt und allem was dazu gehört!

  27. Wünschenswert wäre, dass man diesen ganzen Abschaum auf ein Cargo Schiff verfrachtet und ab nach Hause. Die Grenzen müssen natürlich auch ab sofort lückenlos überwacht werden und niemanden mehr rein lassen.

  28. Ah ja,
    so ne Fußfessel bekommt man also niemals mehr ab,so ohne Schlüssel?
    Kohle sperren,und wenn die bei der Arge auftauchen sofort in Gewahrsam nehmen.
    Ein Polizeiposten,mit 3-4 Mann sollte genügen,wenn die richtig ausgebildet sind,
    reicht das auch für einen Neger,der durchdreht…
    Ach so und wenn sie nicht zur Arge kommen, tja,dann werden sie irgendwann,
    bei einem Diebstahl gestellt,weil, fressen müssen die alle,das ist halt so mit Menschen!

  29. anuskrieger 2. Juni 2019 at 22:05

    Wünschenswert wäre, dass man diesen ganzen Abschaum auf ein Cargo Schiff verfrachtet und ab nach Hause. Die Grenzen müssen natürlich auch ab sofort lückenlos überwacht werden und niemanden mehr rein lassen.
    ————————————

    AIDA – COSTA – TUI – MSC – NORGEWIAN CRUISE……
    Alle europäischen Cruise Liner müssten zur Rettung Europas je ein Schiff zur Verfügung stellen für die tägliche Route Palermo-Tunis und Palermo- Tripolis.
    Täglich müssten dort Tausende zurückgeführt werden.
    Sonst wird das nichts!

  30. KREUZFAHRTRÜCKFÜHRUNGEN:
    10.000 Asylanten täglich wären im Jahr mal 365= 3.650.000
    ALSO QUASI NUR EIN HALBES JAHR ARBEIT!

    Das schaffen wir!

  31. @ jeanette 2. Juni 2019 at 21:08

    Da kann ich nur konstatieren :
    Das gefällt mir.

  32. Komisch die Grenzen sind weiterhin völlig offen aber es kommt keiner mehr ? Wollen die uns verarschen ?

  33. SidFK 2. Juni 2019 at 20:41

    Liebes PI-News-Team,
    warum werden hier in den Kommentaren öffentlich von Usern Adressen eingetragen und trotz Aufforderung von Euch nicht gelöscht? Zumal hier Unwahrheiten verbreitet werden. Ist dies im Sinne von PI-News ?
    ——————————————-

    Ich habe hier noch nie eine Adresse von einem PI USER veröffentlicht gesehen!
    Von welcher Adresse sprechen Sie?

    Ist so. Ein User hat meine Adresse gepostet. Diesen User kenne ich nicht, bzw. ich wüsste aktuell nicht genau wer es ist, vermutlich kommt er aus Wuppertal lt. meinen bisherigen Nachforschungen.
    PI-News habe ich bereits angeschrieben, jedoch bisher ohne Erfolg. Über die google-suche bin ich zufällig darauf gestoßen.

  34. Fällt mir da grade so auf,
    wenn der Deutsche Hartzler,selbst mit 60 Jahren,nicht
    das tut,was die Arge will gibts Kürzungen,runter,bis auf 0 € !
    Macht der „Schutzuchende“, ich nenne die meisten von denen gerne
    mal Sozialschmarotzer,nicht das was das Ausländeramt ihm vorgibt,
    sich nämlich zur Abschiebung einzufinden,scheint es,als ob er auch
    weiterhin seine Alimentation,inclusive Unterkunft,ect., bekommt.
    Da sage mir noch jemand,vor dem Recht sind alle gleich…
    Muhahahahaha, reingelegt,von Gutmenschen,und Politschwurblern,sowie den Lügenmedien!
    Aber nachvollziehbar, die einen sollen sich,selbst noch im Alter,den Rücken krumm schuften,
    damit die anderen von deren Steuern profitieren können,und sich wie die berühmte Made,im Speck,
    vorkommen müssen.
    Aber man will es ja so,und unter den Grünen Khmer wird das alles noch schlimmer,
    die werden uns ja regelrecht,mit armen traumatisierten Goldstücken zusch****, und
    mit Sicherheit ähnliche Gesetze erlassen,wie in Schweden
    die jedwede Kritik,an diesen Verhältnissen kriminalisieren wird.
    Dort wurde nach Zeitungsberichten ja Menschen kriminalisiert,die herzhaft in eine,
    für Bückbeter, ekelige Schweinsbratwurst beissen!…

    https://conservo.wordpress.com/2017/05/20/schweden-wegen-islamisierung-vom-traumland-zum-land-des-albtraums/

  35. Wozu Fussfessel?

    Wenn kein Asylgrund vorliegt, dann nur noch Sachleistungen und kein Geld.

    Und das Ganze bitte bei gekürzter Höhe.

    Und dann RAUS!

  36. Fussfesseln finde ich gut. Diese sollten nur Bewegung in einem sehr begrenzten Raum gestatten und beim Versuch diesen zu verlassen oder bei Manipulatioen zur Entfernung schlicht und einfach explodieren. Dann ist erst mal Schluss mit dem davonlaufen.

  37. Diese Idee aus Finnland finde ich nur teilweise gut.
    Denn in der Bundesrepublik bobbycar gäbe es keine Fußfesseln und auch keine „Geflüchteten“, die nicht vor Krieg flüchten.

  38. DEUTSCHE NÄHREN MUTMASSLICHE 😉
    NATTERN AN IHRER BRUST – TOLL!

    …Fußfesseln? Taugen nicht viel!

    Der Hazara aus Afghanistan, bevor er nach Deutschland
    zum Schmarotzen kam, hauste er im Iran, wie faktisch alle
    seine schiitischen Volksgenossen, mancher ist dort bereits
    geboren, der Brandstifter u. Bübchenmörder Mostafa J./K.
    trug auch eine Fußfessel:
    +http://www.pi-news.net/2017/06/arnschwang-skandal-um-salims-5-moerder-weitet-sich-aus/

    +++++++++++++++++++++

    31.01.17
    Susanne und Karl-Heinz Philipp aus Rednitzhembach bei Nürnberg haben einen afghanischen Jungen (17!!!) bei sich aufgenommen; einen, der seit mindestens 5 Jahren schon 17 ist oder so, gell!

    GEFÜHLSDUSELEI, VERBLENDUNG & HELFERSYNDROM

    Seit die Bundesregierung damit begonnen hat, vor allem junge afghanische Männer nach Afghanistan abzuschieben, herrscht in der Familie Panik, wie es Susanne Philipp ausdrückt. „Wir sind dann immer völlig durch den Wind. Das Thema beschäftigt uns oft noch tagelang.“ Denn: „Ich sehe mich längst als seine Mutter.“ Und 15 Monate nach dem Einzug des damals 17 Jahre alten Jamal (Name von der Redaktion geändert) könne sie sich ein Leben ohne ihn gar nicht mehr vorstellen.

    „Das wäre, als würde ich mein Kind in den Tod schicken“
    https://www.merkur.de/bayern/eltern-befuerchten-abschiebung-ihres-afghanischen-pflegesohns-7343679.html

    ++++++++++++++++++++++

    Brandenburg
    Cottbuser Schüler kämpfen gegen Abschiebung von Afghanen
    (Es geht wohl um 6 Männer, auf dem 2. Foto sieht man mehr)
    Veröffentlicht am 10.07.2017

    DEUTSCHE KINDER SÜCHTIG NACH

    ORIENTALISCHEN LEGENDEN & MÄRCHEN

    Wali Yousafzai(PASCHTUNE! WETTEN?) sagt, er wurde von den Taliban misshandelt. Das BAMF hält ihn für einen Wirtschaftsflüchtling und lehnte seinen Asylantrag ab. Doch Walis Mitschüler glauben ihm und wollen seine Abschiebung verhindern.

    Doch auch in der brandenburgischen Stadt mit etwas mehr als 100.000 Einwohnern zeigt sich, dass das Klischee vom ausländerfeindlichen Osten nie ganz zutrifft. Schüler der ansässigen Freien Waldorfschule sorgen seit einigen Wochen für Aufsehen. Sie kämpfen für afghanische Mitschüler(PLURAL!), denen die Abschiebung droht.

    Kein Deutsch, kaum Englisch

    Offiziell ist Wali 19 Jahre alt. Eine Schulpflicht besteht damit nicht mehr.

    MIT FOTO – Alle über die 20, einige
    wohl über 30 Jahre alt.
    WOBEI DER SCHIITISCHE HAZARA, DES
    MONGOL. TURKVOLKES AFGHANISTANS,
    ETWAS ABSEITS SITZT…

    DEUTSCHE KNABEN = HEULSUSEN

    DAVID & VINCENT VON DER WALDORFSCHULE

    Seit die Flüchtlinge an der Schule sind, haben sie sich mehr mit Afghanistan beschäftigt, sagen sie. Ihre afghanischen Mitschüler haben ihnen Bilder ihrer Heimat gezeigt und mit ihnen gesprochen. Sie kennen keine Details darüber, was genau passiert ist, aber das, was die Flüchtlinge erzählt haben, halten die Jungs für glaubwürdig. +++„Sie hatten dabei auch mal Tränen in den Augen“, sagt David.

    (:::)

    Gregor Nocon, Sprecher des Verwaltungsgerichts in Cottbus, sagte der WELT, dass das Gericht derzeit für deutlich mehr als 500 Verfahren zuständig ist, die nur Flüchtlinge aus Afghanistan betreffen. Allein im Mai 2017 sind 69 Fälle hinzugekommen.

    Pro Monat schaffe ein Richter maximal zwei Fälle abzuschließen. Am Verwaltungsgericht Cottbus sind derzeit nur zweieinhalb Richterstellen zuständig, die zusätzlich zu den mehr als 500 afghanischen Fällen 800 weitere Verfahren bearbeiten müssen.
    https://www.welt.de/vermischtes/article166334715/Cottbuser-Schueler-kaempfen-gegen-Abschiebung-von-Afghanen.html

  39. Wooow … Dr. Lüpke , da erfasst wohl manchen eine klammheimliche Freude !
    Hoffe ja nicht, dass die eigentlich Schuldigen von Merkel über Gabriel, Roth , Grillo als damaliger Arbeitgeberpräsidenten u.u. dran glauben müssen .

  40. Sorry, diese Fussfesseln sind augenauswischerei. Die haben ne reine Alibifunktion. Wenn man da pro Bundesland 1 Dutzend hat, die ne Fussfessel bekommen, weil sie solange gesessen haben, dass irgendein Püschodingens meint, der macht nix, der will nur spielen, dann kann man das noch beherrschen.
    Wenn man da aber mehrere 1000 hat, dann ist das ganze von vornherein zum Scheitern verurteilt.

    Frank Castle 2. Juni 2019 at 20:41; Wenns täglich um 10h Geld gibt und zwar nur dann wenn man vor Ort ist, dann kann der mit der 10fach Identität nix mehr machen. Ausserdem wär ich dafür, dass die Typen nen Hundechip verpasst kriegen. Nur wenn der mit der richtigen Nummer vorhanden ist, gibts was.

    Penner 2. Juni 2019 at 20:57; Natürlich will unser Ankündigungsminister das. Schon mit den Zahlen. 57k lächerlich, da fehlen 2 Nuller sowohl bei den abzuschiebende? wie auch bei den Illegalen.Und selbst dann sinds zu wenig. Nur zur Erinnerung, laut vielen Zeitungsberichten sind allein 2015 7,3Mio zu uns reintsunamiet.

    jeanette 2. Juni 2019 at 22:22; Es gibt doch genug kleinere oder aber ganz riesengrosse Containerschiffe, die nicht mehr im EInsatz sind und auf irgendnem Schiffsschrottplatz auf die Verschrottung warten. Die lassen sich praktisch aufwandslos einfach durch Einsetzen passender Container in einen Abschiebepott verwandeln.

    jeanette 2. Juni 2019 at 22:27; Realistisch eher 3, du willst uns doch hoffentlich nicht erzählen, dass du die öffentlich verbreiteten Zahlen glaubst. In München kamen im Augsut 2015 an einem Wochenende 40.000 an. Sind täglich 20.000 also 7,3Mio jährlich. Wobei ja auch in BW Massen ankamen, die sind ja in den Münchener Zahlen noch nicht drin, z.B. der Freiburger Maria Mörder soll über Ravensburg gekommen sein.

    Schweinskotelett 3. Juni 2019 at 00:47; MIt einer altmosichen Fussfessel könnten die sich die Suche sparen. Die wird sicher nicht abgetrieben.

    Maria-Bernhardine 3. Juni 2019 at 08:11; ICh hab mir den ewig langen Artikel nicht drchgelesen. Das gewäsch ist eh stets dasselbe, Ich geh mal davon aus, dass die Schüler auch annähernd das vorgebliche Alter der Asylbetrüger haben. Normalerweise sollte man da schon wenigstens 5 Jahre aus dem Alter raus sein, wo man Märchen noch für bare Münze nimmt. Osterhasen oder Weihnachtsmann werden die dann sicher auch glauben.

  41. Nochmal zur Causa Lübcke

    Den Welt Schreibkräften war das Thema so heiß, dass sie offensichtlich viele Beiträge wegzensierten.
    Denn in manchen Online Zuschriften ist die Rede von kritischen Beiträgen, die ich momentan nicht finden konnte.

    AM Andrea M.
    vor 6 Stunden
    Über die Toten nur Gutes. Wo sind denn die kritische Kommentare geblieben, die hier erwähnt werden?

    Oder

    JK Joe K.
    vor 8 Stunden
    Die Häme, die hier Dr. Lübcke nachgeworfen wird, zeigt, dass Pietät und Anstand in Deutschland verloren geht.

    Hämische Beiträge habe ich keine gesichtet.

    Und weiter
    RM Rene M.
    vor 3 Stunden
    War dies wirklich Lübckes Erinnerung? Wichtig ist heutzutage wohl eine gute Geschichte, die Wirklichkeit bleibt oft im Filter hängen.

  42. Und was passiert, wenn einer die E-Fessel einfach abmacht
    und nach Deutschland weiterreist?
    Ist dann Europaweite „Ostereiersuche“ angesagt?
    Aber wahrscheinlich erst im nächsten Jahr wieder.
    Was für ein Schwachsinn.

  43. Die Fußfesseln sind eine Tolle Geschäftsidee. Sie sind beinahe wie die schlüssellosen Luxusautos für Autodiebe.

Comments are closed.