Martin E. Renner.

Von MARTIN E. RENNER | Vergangenen Freitag wurde im Deutschen Bundestag die Große Anfrage der Fraktion der „Alternative für Deutschland“ an die Bundesregierung in Sachen „Angebliche Hetzjagden in Chemnitz“ debattiert. In der einstündigen Debatte offenbarte sich eine Bandbreite an „Zwickmühlen“, die jeden gesunden Menschenverstand an seine Grenzen zu bringen imstande sind.

Vorweg sei noch einmal auf folgenden Umstand hingewiesen: Meine Große Anfrage zur Causa „Chemnitz“ wurde am 13. September 2018, also gut drei Wochen nach dem Mord an Daniel H., an die Bundesregierung gesandt. In diesen drei Wochen haben wir Gespräche mit diversen Amtsstellen der Polizei und anderen Behörden geführt. Wir wollten bewusst zunächst die ersten Ermittlungen, die öffentliche Berichterstattung und die Reaktionen der „üblichen Verdächtigen“ abwarten.

Die schriftliche Antwort der Bundesregierung auf unsere Große Anfrage ließ lange auf sich warten. Sehr lange. Steffen Seibert benötigte als Regierungssprecher sechs Monate, um letztlich lapidar zu antworten, dass man sich ausschließlich auf die öffentliche Berichterstattung über die Geschehnisse berufe.

Seiberts Antwort auf Große Anfrage der AfD erst nach sechs Monaten

Man muss sich die Vorgänge einmal vergegenwärtigen: Es ereignet sich, einmal mehr, ein Tötungsverbrechen. Der Regierungssprecher und die Bundeskanzlerin sprechen nicht über diese Tötung, sondern behaupten tatsachenwidrig, dass es Hetzjagden und Zusammenrottungen gegen fremd Aussehende gegeben habe. Diese Verlautbarungen der Exekutive werden von den Medien aufgegriffen und verbreitet. Die sogenannten „freien Medien“ recherchieren und berichten darüber, dass es Hetzjagden und Zusammenrottungen nicht gegeben habe. Die Polizeidienststellen und der sächsische Ministerpräsident stellen klar, dass es derartige Vorkommnisse nicht gegeben habe. Und wie reagieren der Pressesprecher der Regierung (immerhin ein Staatssekretär) und die Kanzlerin? Gar nicht. Sie warten geschlagene sechs Monate um auf unsere Anfrage zu antworten und antworten dann lapidar: „ … dass sie sich in ihren Verlautbarungen auf die Berichterstattung der Medien gestützt hätten.“

Das kann man nur skandalös nennen. Aber klar, man wollte dieses heiße Eisen erst lange genug abkühlen lassen, bevor man es erneut anfassen müsste. Und man wartete auch deshalb so lange, weil man denjenigen, die diesen skandalösen Vorgang parlamentsöffentlich diskutieren wollen, dann leicht vorwerfen kann, dass es denjenigen ja nur um Instrumentalisierung und immer wieder um „Aufkochen“ alter Vorgänge ginge.

Parteiübergreifend aller Altparteien wurde der AfD am Freitag im Parlament angebliche „Wortklauberei“ unterstellt. Befindet man sich auf dem Niveau etwa eines klimahysterischen Schulkindes, dann kann man das vielleicht noch nachvollziehen. Wer aber bereits bei diesem Argument „Wortklauberei“ steckenbleibt und darüber hinaus nicht zu weiteren beurteilenden Argumenten kommt, der offenbart zwangsläufig ein höchst oberflächliches und intellektuell wenig befriedigendes politisches Denken.

„Ich-stell-mich-mal-lieber-dumm“–Haltung der Altparteien

Klipp und klar, kurz und bündig: Am Freitag konnten wir alle sehen und hören, dass die parlamentarischen Redner der Altparteien sich bewusst für eine perfide „ich-stell-mich-mal-lieber-dumm“–Haltung entschieden haben.

Es geht mitnichten um eine rein sprachliche Debatte der Wörter „Hetzjagd“ oder „Zusammenrottung“ – an denen es allerdings auch nichts schönzureden gibt. Denn, wenn die Szene in dem 19-sekündigen „Hasi-Video“ regierungsamtlich zur Hetzjagd aufgebauscht wird – dann finden in diesem Land vermutlich täglich Hetzjagden statt. Beispielsweise bei jedem dritten Fußballspiel. Oder, noch schlimmer: Auf den Schulhöfen so mancher deutschen Großstadt.

Der eigentliche Skandal geht doch wesentlich tiefer. Hier wurde ein offensichtlicher Antifa-Twitter-Account (ANTIFA-Zeckenbiss) vom Sprecher der Bundesregierung praktisch und faktisch zur „offiziellen Informationsbehörde“ erhoben und geadelt. Ohne jede weitere Rücksprache mit staatlichen amtlichen Stellen, ohne die laufenden Ermittlungen von Polizei und Staatsanwaltschaft abzuwarten.

Absurderweise war dies übrigens einer der vollkommen aberwitzigen Vorwürfe am Freitag uns gegenüber: Wir sollten doch keine voreiligen Schlussfolgerungen ziehen und die Arbeit des Rechtsstaates abwarten. Aha.

Tod von Daniel H. nur noch Nebensächlichkeit

Nächster Vorwurf uns gegenüber: Die AfD würde den brutalen Mord für ihre politischen Zwecke instrumentalisieren. Genau andersherum wird jedoch ein Schuh daraus. Der brutale Tod von Daniel H., der wieder einmal alle Stereotype der bekannten „Einzelfälle“ aufwies, brachte das Fass zum Überlaufen. Zudem ereignete sich dieser Vorfall während des Chemnitzer Stadtfestes – und die Stimmung der Bürger schwankte sichtbar zwischen berechtigtem, ohnmächtigen Zorn und tiefer, ebenso ohnmächtiger Trauer.

An dieser Stelle nahm man dankbar die Steilvorlage der „Haltungs-Journalisten“ an – und verbreitete weltweit die Meldung, dass es Hetzjagden auf Menschen ausländischen Aussehens und fremder Herkunft gegeben habe. Natürlich erregte die von unserer eigenen Regierung in Umlauf gebrachte Information, dass es hierzulande einen Rückfall „in die dunkelste Zeit unserer Geschichte“ gegeben habe weltweite Aufmerksamkeit. Und degradierte den Tod von Daniel H. binnen weniger Stunden zur Nebensächlichkeit.

Das war eine Instrumentalisierung. Das war menschenverachtend gegenüber dem Todesopfer und seiner Familie. Das war in höchstem Maße diffamierend gegenüber den Chemnitzern, gegenüber den Sachsen, gegenüber ganz Deutschland.

Es kann nicht sein, was nicht sein darf

Dass die Bundesregierung – ungeprüft – eine derart ungeheuerliche Anklage gegenüber den eigenen Bürgern erhebt, kann man hier gar nicht in angemessenen Worten kommentieren. Es kann nicht sein, was nicht sein darf – das ist die himmelschreiende Conclusio aus diesem Vorgehen der Kanzlerin. Dass bloß niemand auf die Idee kommen möge, 100 und 100 zusammenzuzählen und die unzähligen „Einzelfälle“ mit der katastrophalen Politik dieser (UN)Kanzlerin in Verbindung zu bringen….

In jedem Staat oberhalb der Schwelle zur Bananenrepublik müsste eine solche, die tatsächlichen Abläufe ignorierende Schlamperei, eine derartige Verhöhnung und Aufwiegelung der eigenen Bürger zum sofortigen, bedingungslosen Rücktritt der Verantwortlichen führen.

Eine solche Regierung, eine solche Regierungschefin, ist schlichtweg unhaltbar – es sei denn, man ist bereit, sich von Menschlichkeit, Menschenwürde und Rechtsstaatlichkeit endgültig zu verabschieden.

„Über-Bande-Spielen“ von Medien und Merkel

Diese – höchst berechtigte – Anklage gegenüber der Kanzlerin und ihres „Systems“ darf allerdings nicht darüber hinwegtäuschen, dass wir es hier zugleich mit einer ausgemachten Medienkrise zu tun haben. Die offenkundige Kumpanei und vielleicht sogar Komplizenschaft zwischen öffentlicher Berichterstattung und Regierung kommt nicht von ungefähr: so etwas nennt man „Über-Bande-Spielen“. Eine derartige Berichterstattung von Komplizen hat eine Aufgabe und die Zielsetzung: Den Bürger zur „einzig richtigen“ Sichtweise zu zwingen. Und ihm die Folgen von „Ungehorsam“ eindrucksvoll vor Augen zu führen.

Wer andere Aspekte und Sichtweisen in die politische Debatte einzubringen gedenkt, der wird – ungeachtet seiner Stellung und seiner Glaubwürdigkeit – gesellschaftlich vernichtet. Siehe die Causa Maaßen, die für meine Behauptung einen echten Beweis darstellt.

Doch wir müssen es noch schlimmer formulieren: Wenn selbst der bis dato völlig unverdächtige Präsident des Bundesverfassungsschutzes einer solchen Gesinnungsjagd zum Opfer fällt, dann wirft dies zwangsläufig eine weitaus bedeutsamere Frage auf. Wie oft und wie deutlich „darf“ und „kann“ eine Regierung die Grenze zum Totalitarismus überschreiten?

Was seit dem gewaltsamen Tod des Daniel H. geschah, spricht leider die gleiche Sprache: Die plötzliche Verweigerung des Hauptzeugen, eine Aussage zu machen. Die Flucht des Hauptverdächtigen, der nach Gesetzeslage schon zum Zeitpunkt der Tat lange hätte abgeschoben sein müssen. Die politischen und medialen Attacken gegenüber Maaßen. Der vom Bundespräsidenten begrüßte Auftritt linker „Ekelmusikanten“, die zum Tanz auf dem Grab des einzigen und wirklichen Opfers aufspielen durften.

Fazit:

Diese Debatte über die Chemnitzer Ereignisse war ein weiterer, einschneidender Tiefpunkt in der Geschichte unseres demokratischen Rechtsstaates. Wer die Redebeiträge der Vertreter der Altparteien verfolgt hat, dem darf es zu Recht „angst und bange“ um unser Land und um unsere Gesellschaft sein. Solche Redebeiträge, solch‘ ein Umgang mit Sachverhalten im Parlament, also in der Herzkammer unserer Demokratie, lassen die dunklen Gewitterwolken am Horizont unübersehbar werden. Gewitterwolken, die sich sehr bald in einem riesigen Unwetter entladen werden.


(Martin E. Renner ist Bundestagsabgeordneter der AfD. Er war Anfang 2013 einer der 16 Gründer der Partei in Oberursel. Seine Kolumne auf PI-NEWS erscheint alle zwei Wochen)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

97 KOMMENTARE

  1. „Gewitterwolken, die sich sehr bald in einem riesigen Unwetter entladen werden. “

    Woher soll denn das Unwetter kommen? Etwa von der AFD? Oder von dem Parlament? Oder von den Bürgern?

    Lächerlich!

    Frau Dr Merkel wedelt die kleinen Wölkchen mit der linken Hand einfach weg

  2. „Was Hetzjagend sind,bestimme ich!“

    So oder ähnlich dürfte es hinter, geschlossenen Türen,
    geklungen haben.
    Allerdings ist es nicht ähnlich,wie beim Reichstagsbrand, damals,
    der wurde auch von den Nazis ausgenutzt.
    Geschichte wiederholt sich, egal ob man Merkel oder Hitler heisst!
    Wichtig ist, daß der Zweck der Verunglimpfung erreicht wurde!
    Aber was tut sich in Frankreich nach dem Brand, wie in Chemnitz
    ist bis heute keine Verhaftung erfolgt,kein Polier,oder Arbeiter,
    soll dort auch etwas vertuscht werden?
    Haben die „Falschen“ Notre Dame angezündet?
    Irgendwie riecht das,wie das Merkel vorgehen,diese Politik,
    ist das verlogenste seit vielen Jahren,es nutzt nur sich selber,
    dem eigenen Machterhalt,koste es was es wolle,und die Gesetze,
    oder die Wahrheiten spielen keine Rolle mehr,der Zweck heiligt die Mittel,
    genauso wie beim Klima,und der Gräte!

  3. Wer hätte sich vor 70 Jahren, als das Grundgesetz verabschiedet wurde, vorgestellt, dass eine CDU-geführte Bundesregierung offen volksfeindlich agiert? Auch bei allen anderen Parteien bis auf die Kommunisten, wäre das undenkbar gewesen.

  4. Gut zusammengefasst!
    .
    Und zu dem Begriff: klimahysterische Schulkinder…
    …kann ich nur hinzufügen: klimahysterische Schulkinder sind die neue H….Jugend, also Habeck-Jugend .

  5. Ich kann keine Demokratie sehen, denn dann würde in diesem Land manches anders verlaufen.

  6. Muselfreundin Mehrkill führt eben die DDR-Scharia ein:

    Der Begriff der Zusammenrottung ist darüber hinaus ein offizieller DDR-Begriff gewesen. In § 217 des Strafgesetzbuches der DDR heißt es:

    217. Zusammenrottung.
    (1) Wer sich an einer die öffentliche Ordnung und Sicherheit beeinträchtigenden Ansammlung von Personen beteiligt und sie nicht unverzüglich nach Aufforderung durch die Sicherheitsorgane verläßt, wird mit Haftstrafe oder Geldstrafe bestraft.

    (2) Wer eine Zusammenrottung organisiert oder anführt (Rädelsführer), wird mit Freiheitsstrafe von einem Jahr bis zu fünf Jahren bestraft.
    .
    (3) Der Versuch ist strafbar.

    https://sciencefiles.org/2018/08/29/zusammenrottung-merkel-erinnert-sich-wohl-an-ihre-ddr-sozialisation/

  7. Der Zentralrat der Bananrepubliken verbittet sich, auf eine Stufe mit der BRD gestellt zu werden. In Bananrepubliken herrscht mehr Recht und Ordnung.

  8. ……..“Geschichte unseres demokratischen Rechtsstaates.“….. Das Problem ist, dass Leute wie Renners & Co nicht begreifen, oder ignorieren, dass der kleinste Staatsanwalt bis hin zu den höchsten Bundesrichtern alle in Abhängigkeit zur Politik stehen. Merkel und Co können machen was sie wollen. Das ist Lichtjahre von dem zitierten Rechtsstaat entfernt.

  9. @PI
    Finde ich klasse, dass Renner hier schreibt! Ein absolut aufgeräumter Typ, messerscharfer Analyst, dazu sehr sachlich. Ein absoluter Gewinn, seine Beiträge zu lesen.

  10. advokat 9. Juni 2019 at 17:23

    Wer hätte sich vor 70 Jahren, als das Grundgesetz verabschiedet wurde, vorgestellt, dass eine CDU-geführte Bundesregierung offen volksfeindlich agiert? Auch bei allen anderen Parteien bis auf die Kommunisten, wäre das undenkbar gewesen.
    ————–
    Aber nicht bei den DDR-Kommunisten. Was die Massenflutung mit Muselmanen angeht.

  11. WAS HEISST HIER GEWITTERWOLKEN?
    LAUT SUSANNE GASCHKE (SPD) REINIGT KÜHNERT WIE EIN BESCHISSENER TORNADO.
    Erfolg bei Wahlen ist nicht wie bei den Dänischen Renegaten bei der SPD die einzige harte und messbare Währung der Demokratie. In jede Wählerstimme fließt ein, wie politisch korrekt eine Partei und ein Kandidat sind, wie sehr man sich ihnen unterordnet, ob man ihnen die Vertagung der Lösung wichtiger Probleme zutraut, ob sie den sensiblen Ton der Willkommenskultur treffen. Daraus ergibt sich, dass die SPD von der gebetsmühlenartig wiederholten Fiktion nicht ablassen soll, es käme auf „Inhalte“ an und nicht auf Personen. Richtig! Es ist schlicht unabwendbar, Personen und „Inhalte“ zu trennen. Die SPD-Kompetenzhalde: Schulz-Gabriel-Nahles-Scholz-Klingbeil-Kühnert, sie alle haben ein Mindesthaltbarkeitdatum in einer weit entfernten Zukunft. Sie stehen für Spiegelstriche, sie stehen für Kungelsiege, sie stehen für Agenturwahlkampf-Weisheiten und die Hypermoralisierung von Themen, die jede sachliche Debatte wie ein frisch geborenes Baby abtreiben. Kevin Kühnert, der Berufungspolitiker, könnte zudem in die Geschichte eingehen als konsequentester Pharisäer des Parteinachwuchses. Er verarschte A.Nahles besser als jeder andere Hinterlader es vor ihm tat, um nach ihrem #metoo Rücktritt politisch-korrekt Krokodilstränen darüber zu vergießen, wie transphob man in der Partei miteinander umgehe. Unsereins sollte daher die „inhaltliche“ Position eines solchen hochkarätigen Arsxxlochs brennend interessieren. https://www.welt.de/debatte/kommentare/article194980095/Krise-der-SPD-Kevin-Kuehnert-ist-der-konsequenteste-Heuchler-der-Jusos.html

  12. Dichter 9. Juni 2019 at 17:42
    spencer 9. Juni 2019 at 17:37

    Ja, Renner ist der Renner.

    Schließe mich an.
    Geht doch…

    😀

  13. Die dahergelaufenen Bestien wüten und morden und werden noch beschützt, gegen Menschen wird gehetzt rund um die Uhr von allen Seiten. Überall das Gleiche. Es gibt weder Zukunft noch einen sicheren Ort in der Gegenwart. Es ist alles nur noch Affenscheixxe.

  14. Macht ruhig Rot-Rot Grün mit Ulla Jelpke als Innenministerin. 1-2 Jahren so richtig sch**** bauen und fertig ist die Laube. für die AfD.

  15. In Chemnitz wurden unschuldige Schutzsuchende von neonazistischen Hasen gemenschenjagtet, das weiß jeder, auch die Bundeskanzlerin und ihr Regierungssprecher, und darum brauchen wir mehr Mittel gegen Rechts, es geht um unser aller Demokratie, gerade auch vor dem Hintergrund des D-Days vor 75 Jahren.

  16. Dynamit-Harry 9. Juni 2019 at 17:48
    Jetzt wird mir langsam klar, wie der 1978 in Deutschland entdeckte Holocaust entstanden ist.

    Der Holocaust wurde 1978 in Deutschland entdeckt?!
    Das sind ja völlig neue Erkenntnisse.

  17. Recherche gut, Duktus und Nimbus weniger. Die AFD muss aufhören mit dem ewigen Mimimimi über die Medienratten und die gepäppelten Linksfaschisten. Knallhat rechercieren, knallhart verurteilen und fordern, ohne falsche Rücksichten. Der Gegner ist schwächer als er scheint.

  18. @ advokat 9. Juni 2019 at 17:23:

    Wer hätte sich vor 70 Jahren, als das Grundgesetz verabschiedet wurde, vorgestellt, dass eine CDU-geführte Bundesregierung offen volksfeindlich agiert? Auch bei allen anderen Parteien bis auf die Kommunisten, wäre das undenkbar gewesen.

    Meines Wissens gab es 1949 noch einige, die das demokratischen Parteien durchaus zugetraut haben. Aber die sind inzwischen gestorben.

  19. @ doardi 9. Juni 2019 at 17:36

    Stimmt regierungspolitiker sind echt kriminell. Noch nie war es so schlimm. Aber auch Migranten (islamische) können in deutschland alles machen, ohne Strafen zu befürchten. Genauso Terroristen (Antifa) und Linksextremisten.

    Gesetze gelten doch nicht für alle.

  20. Sozis schaffen sich ab, wer hat denn die Rentenbesteuerung eingeführt! Es wird nichts fürs eigene Volk getan im Gegenteil, wer sich anstrengt, wird zur Kasse gebeten.

    Die Landtagswahl in Sachsen im September, auch hier muss die SPD Dulig als Spitzenkandidat ebenfalls verschwindet.

    CDU Kretschmer lehnt eine Regierungsbildung im Landtag Sachsen mit der AfD ab. Wählt AFD mobilisiert euer Freundeskreis. Die CDU soll‘s schwer haben in Sachsen zu regieren.

    CDU will Pflegekräfte in unser Land stärken. Aber Europa schwächen, indem die Pflegekräfte aus den Nachbarländern abgeworben werden. Jeder erwerbender Rentenpunkt von Ausländern muss an den Einzahler ausgezahlt werden. Das stärkt natürlich die deutsche Kaufkraft falsch die Rentenversicherung zahlt 1,75 Millionen Renten in 150 Ländern.

    Linke demonstrieren gegen Ausbeutung und Gerechtigkeit aber Klamotten in Primarkt kaufen, Ausbeutung pur in Bangladesch und Indien kein Problem.

    Grüne demonstrieren für den Kohleausstieg und fahren zu jeder Demo mit Dreckschleudern aus den 90’er Jahren. Aufs Fahrzeug verzichten ausgeschlossen! Billig Billig durch Europa fahren wollen. E-Autos sind ökologisch und umweltfreundlich, falsch der Silizium Abbau in Südamerika bedroht jetzt schon die Umwelt und die Herstellung von Batterien sind Energieaufwendig und der Recyclingkreislauf verschlingt ebenfalls unnötig Energie. Grüne sind Grün hinter den Ohren, sammelt erst mal Erfahrungen. Ich frage mich was wird an den Uni‘s gelehrt? Die vernünftigste Antriebsenergie ist die Brennstoffzelle Wasserstoff. Wir Automobilhersteller forschen seit den 80er Jahren, davon wird nicht gesprochen. Grüne wollen alles in China herstellen lassen, somit wird eine schleichende Abhängigkeit geschaffen. Physik, jedes billig hergestelltes Produkt ist verschwendete Energie. Nachhaltigkeit sieht anders aus. Schränkt euer kaufverhalten ein.

    Grüne demonstrieren gegen Massentierhaltung, aber billig beim Discounter einkaufen Geiz ist Geil.

    Den Trendbarometer FORSA sollte man nicht 100% Glauben schenken.

    A In welchen Wohngegenden sind die Umfragen erhoben, fehlt.

    B Die befragten Zahlen sind von 2500 zu gering und mit einer Fehlerquote von über 2%.

    C Der Fragebogen wird nicht veröffentlicht.

  21. „Wie die „Welt“ nun schreibt, soll Merkel in der Sitzung außerdem eigene Vorschläge im Herbst angekündigt haben, die zu „disruptiven Veränderungen“ führen würden. „Disruptiv“ sind Veränderungen, die eine bisherige Technologie oder ein bisheriges System überflüssig machen und zerstören. Kündigte die Kanzlerin also eine radikale Wendung in der Klimapolitik an?“

    https://m.focus.de/politik/deutschland/was-die-kanzlerin-wirklich-meinte-merkel-schimpfte-ueber-pillepalle-kommt-jetzt-radikale-wende-in-der-klimapolitik_id_10809559.html

    leider hat unsere Kanzlerin der Herzchen keinerlei Naturwissenschaftschaftliche Vorbildung.

    Deshalb plappert sie wie üblich Unverstandenes nach und versucht wieder, auf einen fahrenden Zug aufzuspringen.

    Erstaunlich dass ihr so viele in ihrer Partei folgen. Ich kann mir nur vorstellen, dass sie ausführliche Dossiers über sexuelle Vorlieben aller wichtigen Politiker hat. Rational ist die Zustimmung zu ihrer Katastrophen Politik nicht mehr nachvollziehbar.

  22. Das_Sanfte_Lamm 9. Juni 2019 at 18:10

    Da geht es wohl um die Serie „Holocaust“, die 1978 im westdeutschen TV ausgestrahlt wurde. Wobei es natürlich Schwachsinn ist, dass das damals „entdeckt“ wurde. Den großen Holocaustprozess gab es bereits in den 60er Jahren in Frankfurt.

  23. „Chemnitz“ und „Rezo/Thunberg“ sind Kampagnen, die in die Geschichte der Massenmanipulation/Propaganda eingehen werden. Traurig und bezeichnend sind die Konformität, bzw. Indifferenz fast aller gesellschaftlich relevanten Gruppen/Institutionen.

  24. ..und in der DDR gab es ebenfalls Verurteilungen wegen konkreter Verbrechen im deutsch besetzten Osten. Es ist Blödsinn, dass es nach dem Krieg kein Wissen um die Verbrechen gegeben habe.

  25. @ advokat 9. Juni 2019 at 18:21

    Einige Abkürzungen wurden erst nach dem Krieg erfunden wie KZ oder Nazis. Dabei waren diese vorher anders.

    Konzentrationslager = K.L.

    Nationalsozialisten = Nasos

  26. @ghazawat 17:09

    genau, immer diese Prognosen.
    die höre ich seit 2015.

    „Allez enfants . . . „

  27. @ Strukturelle Kopplung 9. Juni 2019 at 18:22

    Rezo und Ibiza waren geplante Kampagnen kurz vor der Wahl. Beim Ibiza-Video wurden unsinnige Verbindungen zur AFD herbeiphantasiert.

  28. OT

    n-tv:

    Abschiebeflug für 30 Kriminelle Kuffnucken (Straftäter) von Leipzig nach Tunesien geplant.
    Wurden z.T. aus anderen Bundesländern wie BW in Bussen herangekarrt.

    Kosten des Fluges >100.000 €
    Drei Bundespolizisten pro NAFRI fliegen mit.

    Bundespolizistin beklagt zunehmende Gewaltbereitschft dieser „Passagiere“.

    Flieger jetzt mit 19 NAFRIs in der Luft. 11 sind unauffindbar:
    no show

    https://www.reisereporter.de/artikel/7185-die-fluggesellschaft-lufthansa-verklagt-erneut-no-show-passagiere

    IRRENHAUS.

  29. Ich habe die Debatte über die Chemnitzer Geschehnisse bei Phoenix verfolgt.
    Das war das reine AfD-Bashing.

    Die „demokratischen“ Parteien übten nicht ein Yota Selbstkritik.
    Und so soll Demokratie funktionieren .
    Niemals.

    Keine Einsicht, keine Besserung, kein Eingeständnis – nur arrogantes Geschwafel.
    Einfach nur ekelerregend und abstoßend.

  30. „dass es denjenigen ja nur um
    +++Instrumentalisierung und immer wieder um
    +++„Aufkochen“ alter Vorgänge ginge.“

    Darin ist doch das rot-grüne Merkelregime besonders gut!
    Selbst die türkischen u. arabischen Islamfaschisten, ob
    prominente wie Mazyek u. Chebli oder graue Islammasse,
    tagtäglich werfen sie uns 12 Jahre Hitler-Diktatur vor, statt
    vor der eigenen Tür zu kehren; Stichworte: Genozid an
    den Byzantinern, Aramäern, Assyrern u. Pontosgriechen;
    was Araber betrifft, an Hindus, Kopten u. Christen des
    Maghrebs usw.

    Mazyek u. Chebli führen Moslems zur Besichtigung nach
    Auschwitz, um ihnen zu zeigen, wie schrecklich Deutsche
    seien. Kopftuchtürkinnen u. Neger beschimpfen uns im
    Alltag mit Nazi, wenn sie keinen Rabatt in einem
    Drogeriemarkt bekommen, schon vor 20 Jahren bei Schlecker
    bzw. wenn man sagt, sie sollen in Deutschland
    deutsch sprechen u. sich nicht lautstark u. quer durch den
    Supermarkt unterhalten, wie auf einem Basar.

  31. ghazawat 9. Juni 2019 at 18:19

    (…)Deshalb plappert sie wie üblich Unverstandenes nach (…)

    Hier hat’s ihr die Sprache verschlagen, und sie weiß nicht ob sie (stramm)stehen oder sitzen soll:

    Ansehen und genießen:
    DEMÜTIGUNG für Merkel! Trump lässt sie wie ein Schulmädchen stehen!
    https://www.youtube.com/watch?v=LIRIZw-dW3k

    Gute Empfehlung ab 03:40

  32. KORREKTUR ZU
    Maria-Bernhardine 9. Juni 2019 at 18:37

    Genozid an den Byzantinern, ARMENIERN,
    Assyrern(Aramäer) u. Pontosgriechen;

  33. Herr Renner,

    Wann fängt die AfD an zu begreifen, daß -nicht erst seit 2015- die „Regierung“ der BRD dazu da ist, das EIGENE Volk zu verleugnen, zu verraten und zu bekämpfen?

    Der sogenannte „Kampf gegen rechts“ ist in Wirklichkeit ein Kampf gegen das Volk. Sie (Altparteien) reden von Demokratie und meinen Sozialismus. Sie reden von Meinungsfreiheit und meinen vollkommene Kontrolle der Menschen. Sie reden von Klimawandel und meinen Machtergreifung.

    Vor diesem Hintergrund kann und darf man sich über gar nichts wundern, was der Feind macht. Im Gegenteil! MAN MUSS IHM IMMER EINEN SCHRITT VORAUS SEIN!

    Das kann eigentlich bei solchen Minderleistern, die Ihre Macht allein aus ihrer schieren Anzahl und schon lange nicht mehr aus Argumenten ziehen eigentlich recht einfach sein.

    Keine Denkverbote! Vorbereitung auf alles

  34. Haremhab 9. Juni 2019 at 18:23

    Wie auch immer. Die Hauptkritik an dieser Serie „Holocaust“ bezog sich ja darauf, dass es ein Hollywood-Film sei.

    Etwa zur selben Zeit entstanden aber auch Doku-Filme, wo die Täterseite zu Wort kommt. Und in dem Film „Der Judenmord“ kommen neben Tätern auch einfache deutsche Soldaten zu Wort, die Dinge nur beobachtet haben. Was manche bei diesen Zeugnissen daran noch in Frage stellen wollen, kann ich nicht nachvollziehen.

    1) „Drei deutsche Mörder über die Banalität des Bösen“:
    https://www.youtube.com/watch?v=JDzEKkovr0c

    2) „Der Judenmord“:
    https://www.youtube.com/watch?v=wfCDoKGK68E

    ———
    Wir brauchen keinen Schuldkult, aber genausowenig ein Verleugnen.

  35. Der Wetterprophet sieht Gewitterwolken aufziehen und sagt einen Sturm voraus. Ein Unwetter soll es geben, Blitz, Donner und Doria. Doch die fette Kröte mit dem Nußknackergesicht fürchtet sich nicht, denn Angst ist ein schlechter Ratgeber. Das jährliche Theaterdonner, bemerkt Merkel schon gar nicht mehr.

  36. Demokratie?????? Könnte man eher heute als Meinungszwang bezeichnen. Denn hier wird doch jedem „schwächeren“ die Meinung aufgezwängt. Frei nach Torfrock: Er hat uns gezeigt wo die Unterschrift (in diesem Fall das Kreuz) hin muss und dann hat er ganz komisch gelacht…

  37. Frau Kramp Bindestrich Karrenbauer (so ihr korrekter Name, ich finde es affig, dass die Presse einfach AKK schreibt, wir sind hier nicht beim Fußball oder auf der Idiotenwiese) will „Regeln“ für das Internet, also Zensur. Nach der Chemnitz-Lüge wird jetzt dreist behauptet, rechte User hätten angesichts des Todes von Lübcke „Freude“ empfunden und Kramp Bindestrich will die „Namen“. Die Tante spricht nicht nur den Dialekt eines SED-Aparatschiks, sondern benimmt sich auch so. Ich lese hier viel mit, aber einen Kommentar, in dem jemand angesichts des Todes von Lübcke Freude empfunden hätte, hab ich keinen einzigen gelesen. Fakenews?!
    Wenn ein Mensch gewaltsam stirbt, empfinde ich keine Freude. Und do wird es allen hier gehen. Soll die Polizei ihre Arbeit machen und soll der Täter verknackt werden.

  38. Für Linksgrünen ist es nur dann „Demokratie“, wenn es nach ihrem Willen läuft. Alles andere ist voll Nahtzieh….!?! 🙁

  39. „Ansehen und genießen:
    DEMÜTIGUNG für Merkel! Trump lässt sie wie ein Schulmädchen stehen!“
    @ Viva
    Geiles Video. Da wird demonstrativ noch die Wasserflasche samt Gläsern entfernt. Symbolisch betrachtet ist es Merkel nicht wert, ihr einen Schluck Wasser anzubieten. Jedem ist klar, dass da nichts getrunken worden wäre, aber die Symbolik dahinter gefällt mir.
    Recht so. Merkel ist nach Havard gekraucht und hat mit Anti-Trump-Phrasen billigen Applaus erheischt. Allein das zeigt Merkels ganze Niedertracht. Ihr sind fünf Minuten lauwarmer Applaus mit dem Gefühl, die „Königin Europas“ zu sein, wichtiger als die Beziehungen zu Trump. Wenn die anschließend bei mir aufschlagen würde, würde ich der auch nicht die Hand reichen.

  40. Auch die Frontex Lügen gehören zum Thema

    Offiziell will Merkel Frontex aufstocken.

    Heute barmt die WELT-Schreibkraft Bewarder „An den Grenzen Europas fehlen 5000 Polizisten“. Eigentlich sollten 115.000 Grenzbeamte bereitstehen.

    Kein Wort von Bewarder, wer denn diese Fehlleistung verursacht hat. Dabei hatte doch Bewarders Arbeitgeber Ende 2018 berichtet

    Die migrationspolitische Sprecherin der FDP-Fraktion, Linda Teuteberg, hält der Bundesregierung vor, notwendige europäische Reformen zu verschleppen. „In jeder Sonntagsrede verspricht die Bundesregierung einen besseren Schutz der europäischen Außengrenzen“, sagte Teuteberg. „Dass die große Koalition jetzt beim lange diskutierten Aufbau des Frontex-Personals auf die Bremse tritt, ist dabei nur eine besonders peinliche Pointe.“ So gewinne Europa nicht die Kontrolle zurück, sondern „macht sich abhängig von der Türkei, Marokko und Libyen“.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article184814988/EU-Grenzschutz-Bundesregierung-bremst-bei-Frontex-Aufstockung.html

  41. @ BenniS 9. Juni 2019 at 19:10

    Trump hat sicher mal Merkels abgefressene Fingernägel gesehen. Er ekelt sich bestimmt bei dieser fetten Person ohne Ausstrahlung.

  42. „Der eigentliche Skandal geht doch wesentlich tiefer. Hier wurde ein offensichtlicher Antifa-Twitter-Account (ANTIFA-Zeckenbiss) vom Sprecher der Bundesregierung praktisch und faktisch zur „offiziellen Informationsbehörde“ erhoben und geadelt. Ohne jede weitere Rücksprache mit staatlichen amtlichen Stellen, ohne die laufenden Ermittlungen von Polizei und Staatsanwaltschaft abzuwarten.“
    ——————————

    ANTIFA und Bundesregierung sind doch ein und dasselbe! Staatlich getragen und staatlich finanziert verkörpert sie die Straßenexekutive dieser Regierung.

  43. Realistix 9. Juni 2019 at 18:58
    Demokratie?????? Könnte man eher heute als Meinungszwang bezeichnen.
    ———————————————————————————–

    Ach machen wir doch gleich Nägel mit Köpfen.
    Nennen wir es doch einfach „Demokratiezwang“.
    Jeder der sich nicht bezwingen lässt ist eh“Nazi“.

  44. Gewitterwolken, die sich nie entladen. Obwohl die Zeit dafür längst überfällig wäre.

  45. @Haremhab 9. Juni 2019 at 18:38
    Polizei ahndet Rechtsverstöße bei zwei Hochzeitskorsos
    https://www.welt.de/vermischtes/article194988715/Korso-Polizei-ahndet-zahlreiche-Rechtsverstoesse-bei-Grosshochzeit.html
    ————————————————————————————————————————-
    Wenn man denn wollte, gäbe es eine einfache Möglichkeit, diese Autokorsos zu stoppen:
    Führerscheine einziehen, Fahrzeuge beschlagnahmen (wenn die gemietet sind, hat der Vermieter eben Pech gehabt), gesamte Großfamilie ausweisen.
    Wenn das zwei- bis dreimal tatsächlich passiert, hat sich das Problem erledigt.
    Aber man muß eben wollen.

  46. Maria-Bernhardine 9. Juni 2019 at 18:37
    […]schon vor 20 Jahren bei Schlecker
    bzw. wenn man sagt, sie sollen in Deutschland
    deutsch sprechen u. sich nicht lautstark u. quer durch den
    Supermarkt unterhalten, wie auf einem Basar.

    Ich bin Mitglied in einem hochpreisigen Fitnessstudio (ich habe mir bewusst ein teures ausgewählt, da diese eine der letzten Rückzugsorte für den Normalbürger zu sein scheinen).
    In unregelmäßigen Abständen finden dort Werbeaktionen statt, um neue Mitglieder zu gewinnen, wie z.B. 29,-€ für drei Monate usw. (Der maximale mtl. Beitrag bewegt sich zwischen maximal 85-100 €, je nach Vertrag und Leistung, die man zum Vertrag kauft)
    Was bei diesen Werbeaktionen für Publikum aufläuft, kann sich jeder denken.
    Ab und zu schaue ich mich mal in den nahegelegenen Filialen der Billigketten um und sort scheinen sich inzwischen selbst die Goldketten-Russen auf nimmer Wiedersehen verzogen zu haben – was dort an Publikum aufläuft, ist zum Teil schon schockierend.

  47. Schopenhauer 9. Juni 2019 at 18:41
    […]

    Keine Denkverbote! Vorbereitung auf alles

    Selbst mein alter Herr (1937 geboren), den ich früher immer für seine positive Lebenseinstellung bewunderte, teilt mir in letzter Zeit immer häufiger am Telefon mit, dass er überhaupt kein gutes Gefühl mehr hat, was die mittelbare Zukunft angeht.

  48. Parteiübergreifend aller Altparteien wurde der AfD am Freitag im Parlament angebliche „Wortklauberei“ unterstellt

    Und „Instrumentalisierung“. Von C*DU über FDP bis SPD (Schariapartei Deutschland). Was sonst. Von den Horden, die alles und jedes instrumentalisieren, was nicht bei drei auf der Pappel ist. *Gähn*.

  49. MERKEL WILL WEITER DURCHREGIEREN!

    Was die Kanzlerin wirklich meinte
    Merkel schimpfte über „Pillepalle“ –
    kommt jetzt radikale Wende in der Klimapolitik?

    Sonntag, 09.06.2019, 19:17

    Bei der Europawahl zeigte sich, dass vielen deutschen Wählern die Klimapolitik wichtig ist. Die Unionsparteien wurden zwar erneut stärkste Kraft, mussten jedoch Verluste hinnehmen. Vor allem mit Blick auf die Wahlerfolge der Grünen gibt es derzeit in der Union eine Debatte, wie man sich in der Klima- und Umweltschutzpolitik deutlicher positionieren kann…

    Auch Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) soll sich dazu geäußert haben, allerdings hinter verschlossenen Türen: Bei der Sitzung der Unionsfraktion soll die Kanzlerin gesagt haben, es dürfe „kein Pillepalle mehr geben“. So berichten es mehrere Medien unter Berufung auf Teilnehmer der Sitzung.

    Wie die „Welt“ nun schreibt(Anm.: Kaufartikel!), soll Merkel in der Sitzung außerdem eigene Vorschläge im Herbst angekündigt haben, die zu
    ➡ „disruptiven Veränderungen“ führen würden.
    ➡ „Disruptiv“ sind Veränderungen, die eine bisherige Technologie oder ein bisheriges System überflüssig machen und zerstören. Kündigte die Kanzlerin also eine radikale Wendung in der Klimapolitik an?

    (:::)

    Brinkhaus sagte aber auch, es gebe „keinen nachteilsfreien Kampf gegen den Klimawandel“. Das heiße, „es werden sich Dinge verändern“.
    https://www.focus.de/politik/deutschland/was-die-kanzlerin-wirklich-meinte-merkel-schimpfte-ueber-pillepalle-kommt-jetzt-radikale-wende-in-der-klimapolitik_id_10809559.html

    Deutschland bald ein islamisches Drecksloch
    mit Eselskarren, worin die Moslems „täglich
    unser Zusammenleben neu aushandeln“ u. zwar
    immer mehr zu ihren Gunsten u. unter
    Schariavorbehalt:
    https://de.wikiquote.org/wiki/Aydan_%C3%96zoguz

  50. Zu Ghazawat 9.6./18.19 Uhr

    Womit sonst, als Stasi-Unterlagen über West- als auch Ost Politfuzzis sollte diese dämliche, aber verschlagene Kommunistin ohne wirkliche Befähigung, die gesamten CDU-Schleimer in Schach halten???
    Niemand von denen hat genug Arsch in der Hose um den rasanten Untergang der Partei zu stoppen! Alle spielen auf Zeit und bringen ihre Schäfchen ins Trockene. Letztendlich geht ihnen „die Partei“ am Arsch vorbei.
    Thats it.

  51. Wie wütend mich dieses Pack immer macht, das im Hintergrund immer zu hören ist…

  52. Das_Sanfte_Lamm 9. Juni 2019 at 19:28

    Selbst mein alter Herr (1937 geboren), den ich früher immer für seine positive Lebenseinstellung bewunderte…

    Das darf man nicht unterschätzen. Die positive Lebenseinschätzung. Die ist nämlich in der moralinsauren Tugendterrorrepublik zermahlen, zerstört, vernichtet. Der Zukunftsoptimismus in Deutschland ist im Eimer. Flächendeckend. Und damit die froh-zupackende Art.

    Ich sehe das an mir: Himmelsstürmend im Geist der 60er erzogen. KKW, leise schnurrend, ungeheure wetterunabhängige Leistung. Der erste ICE in Deutschland. Ich sofort an Bord. Fliegen. Ich liebe das Aufbrüllen von Maschinen, den ungeheuren Power-Schub. Bei jedem Start – ja, ich fliege gern – heule ich beim Beschleunigen vor Begeisterung los. Ich kann bis heute das Gefühl abrufen, das ich Anfang der 90er hatte, als ich – dazu kam noch die Wiedervereinigung – hatte: „Wahnsinn – DAS ist ein rationales Hochtechnologieland!“

    Das war – bei aller Risikoabwägung, die es auch damals gab – oberaffengeil! Und heute? Verloren, vorbei. Sieben vorbei und acht verweht…

    https://www.amazon.de/Sieben-vorbei-acht-verweht-Herrmann/dp/B0000BJCTV

  53. Das war nicht dem Eid

    Eine solche Politik gibt es auf der ganzen Welt nicht: Um die gescheiterte und bedrohliche Einwanderungspolitk zu kaschieren, erfindet man nicht vorhandene aggressive Rassisten und beleidigt das eigene Volk. Ein getürktes 8-Sekunden- Video, das nichts aussagt, fragwürdiger Herkunft ist die einzige Informationsquelle. Um die „Fllüchtlimge“ als Täter zu schonen, erfindet man einen rechtsradikalen deutschen Mob, den es gar nicht gab. Die Kanzlerin, die eigentlich nichts weiß, spricht in einer Pressekonferenz von Hetzjagden, Zusammenrottungen , Mob. Keiner hält es für notwendig, sich dafür zu entschuldigen. Eine ganze Stadt und ein Bundesland werden weltweit in den Dreck gezogen. Kein Fünkchen von Anstand.

  54. Was ist los PI?
    An Pfingsten niemand da der/die/es es es…meine „Tötungsbefehle“ frei gibt?

  55. @ Xenophanes 9. Juni 2019 at 19:46

    Berichtige mal: Die Kanzlerin, die eigentlich nichts kann

  56. Renner & Jongen – die intellektuelle Speerspitze der AfD.
    Renners Hemden gefallen mir. Wo gibts denn die? Vielleicht kann mir jemand im Forum behilflich sein.

  57. Haremhab 9. Juni 2019 at 18:23

    Einige Abkürzungen wurden erst nach dem Krieg erfunden wie KZ oder Nazis. Dabei waren diese vorher anders.

    Konzentrationslager = K.L.

    Man hätte sonst das Alphabet verbieten müssen.

  58. Warum kann keiner der Polizisten den turbulenten Kuffnucken mit Gummigeschossen in die Füße am Wegrennen hindern?

  59. advokat, du schreibst: „Wir brauchen keinen Schuldkult“, nein. Nur, jeden Tag, wenn Du den Fernseher anmachst, wie ich vorhin. Ich will den Film „Black Book“ des berühmten Regisseurs Verhoeven anschauen, eine Geschichte , die in Holland während des 2. Weltkriegs spielt, laut Fernsehzeitschrift beginnend um 20.15.
    Was sehe ich: eine Sendung über Fritz Bauer, bis 21.10 dauernd. Der deutsche Nazi (also ich und die Anderen) muß also, von ARTE verordnet, erst 55 Minuten eine Sendung über den Auschwitz-Prozeß-Helden Fritz Bauer anschauen, bis er den Film von Verhoeven sehen darf.
    Da hat also jemand von den Oberen bei ARTE gesehen, daß von Verhoeven ein Film kommt, der auch einen SS-Offizier zeigt, in den sich eine Jüdin verliebt. So was darf man als deutscher nicht ohne IDEOLOGIE-Kondom sehen.
    Etwas Ähnliches habe ich mal erlebt, ich wollte den Film „Kolberg“ sehen, an einer Universität. Vorher wollte einer vom Bundesarchiv, das die Rechte hatte, den Zuschauern erzählen, wie sie den Film (1945) zu sehen hätten. Ich bin rausgegangen.
    Als Tip: Nawratil: Der Kult mit der Schuld, antiquarisch.
    https://www.amazon.de/Kult-mit-Schuld-Heinz-Nawratil/dp/3800414392

  60. Als echter Linker erhält man von diesen Dusselköppen wenigstens etwas Aufmerksamkeit und kann ein paar Dinge klarstellen. Ziemlich oft funktioniert das sogar, aber manchmal steht man einem Fascho gegenüber und die haben keine Streicheleinheiten, sondern knallharte und ungeschönte Wahrheiten verdient, egal wie brutal diese sich für den Gegenüber anhören.
    Oftmals sind die nach einer akuten Verbalattacke auf Nimmerwiedersehen verschwunden, was wenigstens schon ein Teilerfolg ist.

    Eine mir bekannte „Linke“, „Grüne“ und „Feministin“ will jetzt eine Frauenpartei gründen („Die Welt ist auch ohne Männer schön“). Wenn ich sie sehe, werde ich sie fragen, warum sie Geschlechterapartheit wünscht und sogar den Männern das Daseinsrecht anspricht, obwohl sie doch einen Sohn hat, und ob sie lieber alle Männer vergasen will – bei Adi hat es auch nur mit solchen Worten begonnen und wie heißt es immer? Wehret den Anfängen!

    Auf die Antworten dieser Menschenfeindin freue ich mich schon.

  61. Tja … Herr Renner , was hätten Sie erwartet ? Von einer CDU mit einer kommunistischen Bundeskanzlerin , die durch ihre Tätigkeit in der SED , mit geholfen hat , dieses System bis zu letzt tatkräftig geholfen hat … und ja , Sie ist auch damit mitschuldig an die vielen Mauertoten . Bis heute hat diese Frau sich dazu und ihre Verstrickung darin , sich nie öffentlich geäußert oder gar entschuldigt ! Wenn sich diese Frau und ihre Partei mit den Zeigefinger auf die Vorgänge in Chemnitz bezieht, dann zeigt es für mich , Sie hat bis heute nichts dazu gelernt, im Gegenteil , Frau Merkel verhält sich in diesem Fall , ähnlich wie im SED – Staat es üblich war ! Sie hat nie Demokratie gelernt , denn dazu gehört auch Offenheit , Demut und Anstand und nicht zuletzt , der Mut einen Fehler einzugestehen !
    Entsetzlicher als Merkel selbst

  62. Hinzufügung : als Merkel selbst, finde ich die Haltung der CDU !
    Auch darum geht es mit der CDU/CSU und SPD sukzessive abwärts und das ist auch gut so ! Solche Bundestsgsabgeordnete braucht kein Land , Sie alle haben nicht nur die Chemnitzer , sondern auch die Sachsen unberechtigter Weise desavouiert ! Das sind keine Volksvertreter mehr und ich hoffe inständig, dass das bei der Landtagswahl in Sachsen , seinen Widerhall findet !

  63. Ich finde den Text hier viel besser als den Redetext im Buntestag. Daniel Hillig verdient es auch, namentlich genannt zu werden. Die Deutschlandzerstörer haben viel mehr Angriff verdient. Eine solche Rede wird vom Mainstream genüsslich totgeschwiegen. Ein „Eklat“ im Buntestag aber schafft es vielleicht in die eine oder andere Hetznachricht. Und vielleicht fällt dann bei dem einen oder anderen noch der Groschen.

    So geht es nicht mehr weiter.

  64. Iche 9. Juni 2019 at 20:50

    Eine mir bekannte „Linke“, „Grüne“ und „Feministin“ will jetzt eine Frauenpartei gründen („Die Welt ist auch ohne Männer schön“).

    Ich kenne das von Blattläusen. Die schaffen, nach ’ner handvoll geflügelter Männchen und Weibchen, 40 Generationen lebendgebärende Jungfernzeugung (Parthenogenese = Klone). Dolles Vorbild.

  65. Das Beste zum Schluß:
    ####
    Wir akzeptieren die von Ihnen zu verantwortenden Missstände nicht als Normalität. Wir wurden gewählt, um Sie aufzufordern: Treten Sie zurück, räumen Sie Ihren Platz, und zeigen Sie endlich Verantwortung!
    Verschonen Sie uns mit Ihrem seltsam seelenlosen Salbadern über multilaterale, multikulturelle, globalistische, internationalsozialistische One-World-Phantasmen und irrationale und undurchsichtige neue Weltordnungen.
    ###

    Er bringt die Wahrheit auf den Punkt, womit wir es mit der undeutschen, unchristlichen Kanzlerin zu tun haben!
    Mit einer Hoch- und Landesverräterin ohnegleichen!

  66. Danke an MARTIN E. RENNER für die saubere Analyse dieser üblen linken Propaganda.

  67. Das Reichsministerium für Volksaufklärung und Propaganda (RMVP) war im nationalsozialistischen Deutschen Reich für die inhaltliche Lenkung der Presse, der Literatur, der Bildenden Kunst, des Films, des Theaters, der Musik und des Rundfunks zuständig.
    de.wikipedia.org/wiki/Reichsministerium_für_Volksaufklärung_und_Propaganda

    Offensichtlich hat sich da nichts Grundlegendes geändert.

  68. Was will man erwarten, von einem westliche-oligarchischen System, kontrolliert von einigen Wenigen, welches von muslimischen Staaten (Saudis) und deren Öldollars abhängig ist, und deren Milliardäre die Kontrolle über die russischen Ölquellen zurück gewinnen möchen?

    Wenn die Macht aus solchen Quellen kommt, dann bleibt von der europäischen Kultur nichts mehr übrig.
    Die sind ja sogar bereit, ihre eigenen Leute zu töten, wenn es einen Gewinn gibt

  69. advokat 9. Juni 2019 at 18:46

    Haremhab 9. Juni 2019 at 18:23

    Wie auch immer. Die Hauptkritik an dieser Serie „Holocaust“ bezog sich ja darauf, dass es ein Hollywood-Film sei.

    Etwa zur selben Zeit entstanden aber auch Doku-Filme, wo die Täterseite zu Wort kommt. Und in dem Film „Der Judenmord“ kommen neben Tätern auch einfache deutsche Soldaten zu Wort, die Dinge nur beobachtet haben. Was manche bei diesen Zeugnissen daran noch in Frage stellen wollen, kann ich nicht nachvollziehen.

    1) „Drei deutsche Mörder über die Banalität des Bösen“:
    https://www.youtube.com/watch?v=JDzEKkovr0c

    2) „Der Judenmord“:
    https://www.youtube.com/watch?v=wfCDoKGK68E

    ———
    Wir brauchen keinen Schuldkult, aber genausowenig ein Verleugnen.

    ______________________________________________________

    Soso, ich habe das bisher nur kurz überflogen, der erste spricht über Typhus erkrante die in der Entlausung waren, der SS-Brillen-Opi dann über die Gaskammer-Morde, und sagt dann sie wurden vergraben, bis das Blutwasser an die Oberfläche kam… und dann wurden die Krematorien 1-4 dafür in Gang gesetzt, was schonmal in krassem Widerspruch zu englischen Zeugenaussagen von Häftlingen wie Bomba etc. steht, die sagen die Ausgegraben wurden massenhaft draussen auf Gleis und Stein und Holz-Konstruktionen verbrannt.
    Keine Ahnung ausserdem gibt es massenweise Zeugenaussagen die sich mittlerweile als „It’s not a lie, Jerry, if you believe it’s true“ herausgestellt haben.

    _____________________________________________________

    Habe auch immer nur von Duschen gehört, ich glaube in so Hollywood-Produktionen, wie „The Man in the High Castle“ gab es auch noch direkt Lüftungen aus denen Gas austritt im Jahre 2015.
    Von durch das Dach geworfenen Pellets habe ich bis ich selbst mal nach gelesen eigentlich noch nie etwas gehört und ich war schon in Dachau mit der Schule…

    _____________________________________________________

    Und natürlich stimmt alles was hier gesetzlich vorgegeben ist, aber ich feiere sicher trotzdem nicht massenhafte Vergewaltigung und Tötung deutscher Kinder, Mädchen und Frauen und andere Kriegsverbechen der Siegermächte. Mein Opa war Gefangener, von einem kapitulierenden Schiff und kehrte lebendig aus Russland zurück, und meine Oma hat sich bestimmt nicht um ein Praktikum in Treblinka beworben, wie heute linke Lumpen über verbrennende Menschen in Dresden lachen können. Habe neulich gelesen Terence Hill wurde dort auch mit seiner Mutter bombadiert, da würden sich die Anti-Deutschen doch freuen wenn dass Baby 1800 Grad erlebt hätte, was sollen mich die Meinungen solcher Leute interessieren?

    Hier auch mal Zeugenaussagen, die ja wie sie sagen, immer zweifelsohne stimmen:

    http://www.youtube.com/watch?v=TQqvLQTxAfg

    http://www.youtube.com/watch?v=H2eNNapfny8

    Die Akten wurden von Dr. Alfred-Maurice De Zayas bearbeitet der noch bis 2018 bei der UN Menschenrechts-Behörde beschäftigt war.

    https://en.wikipedia.org/wiki/Alfred-Maurice_de_Zayas

    Natürlich ist er nicht mehr unumstritten zumal er ein „Recht auf Heimat“ verteidigte, wer will das den satanischen Nazi-Überlebenden nach dem grössten Verbrechen der Menschheit schon noch zugestehen.

  70. @ Dynamit-Harry 9. Juni 2019 at 17:48

    Jetzt wird mir langsam klar, wie der 1978 in Deutschland entdeckte Holocaust entstanden ist.

    Damals lief ein mehrteiliger US-Spielfilm „Holocaust – die Geschichte der Familie Weiss“, ich hörte dort die Bezeichnung „Holocaust“ zum ersten Mal. Davor gab es keinen bestimmten Namen dafür. Man sprach von z.B. „Judenvernichtung“.

  71. MikeH 10. Juni 2019 at 00:56

    Die Zeugenaussagen kommen von TÄTERN. Dann schauen Sie es sich eben ganz an, anstatt es zu überfliegen.

    Ansonsten ist es mir jedes weitere Wort hier zuviel.

  72. MikeH 10. Juni 2019 at 00:56

    Die Zeugenaussagen kommen von TÄTERN. Dann schauen Sie es sich eben ganz an, anstatt es zu überfliegen.

    Ansonsten ist es mir jedes weitere Wort hier zuviel.

    ____________________________________________________

    Und was soll mir das sagen, der eine wurde wegen 10000 Morden verurteilt, so viele gab es an allen möglichen Kriegsschauplätzen.

    https://furtherglory.wordpress.com/2010/12/20/why-do-the-numbers-for-auschwitz-birkenau-keep-changing/

    Die Auschwitz-Nummern scheinen auch zwischen 4 Millionen und 1,x Milionen zu schwanken.

    Und ausserdem habe ich nichts damit zu tun….

  73. Der deutsche Michel will nichts sehen, nichts hören, nichts sagen, so lange er seine Ruhe hat. So reiht er sich ein in die gestreamte Mehrheit, egal, welchen Weg sie geht. Wohin das führt ,kann man konkret sehen, wenn man die Entwicklung in Ländern sieht, die diesen Wegder „Tolewranz“ gehen der „Toleranz“ oder schon hinter sich haben. Untergang von Demokratie und Ökonomie.

  74. Nicht zu vergessen:

    der höchste deutsche Verfassungsschützer (Maaßen), der ebenfalls die Mär von der Hetzjagd sofort zurückwies, wurde deswegen in übelster Weise seines Amtes enthoben, und durch einen willfährigen Apparatschik ersetzt!

  75. @ Haremhab 9. Juni 2019 at 19:24
    Freiwilliger Polizeidienst : „Wo Polizei drauf steht, muss auch Polizei drin sein“
    Gab es schon im real existierenden Arbeiter- und Bauernparadis:
    Freiwilliger Helfer der Volkspolizei. Mit Roter Armbinde und fetten Medaillen zum 25 Jährigen Dienstjubiläum eines solchen Schweines.

  76. Wer die Debatte am Freitag verfolgte konnte nur verständnislos den Kopf schütteln. Es wurde einfach alles abgestritten um das Märchen der Hetzjagten aufrecht zu erhalten. Man schaue beispielhaft auf diesen vor Zynismus triefenden Redebeitrag:
    https://www.bundestag.de/mediathek?videoid=7362277#url=bWVkaWF0aGVrb3ZlcmxheT92aWRlb2lkPTczNjIyNzc=&mod=mediathek
    Einfach ekelerregend!
    Und dann…………..
    https://www.bundestag.de/mediathek?videoid=7362251#url=bWVkaWF0aGVrb3ZlcmxheT92aWRlb2lkPTczNjIyNTE=&mod=mediathek
    Au Backe!!!!!

  77. Sehr geehrter Herr Renner ,
    Sie haben die Situation sehr gut beschrieben.Allerdings sehe ich keine Gewitterwolken über unserer Demokratie,denn die Demokratie ist längst einer Diktatur gewichen,ganz ohne Gewitter.
    Gewitter sehe ich auch nicht ,da jeder Dritte inzwischen Grün wählen will und damit die Diktatur zur höchsten Stufe treiben will.Der verwöhnte Masochist möchte wissen wie das ist ohne Kohle,Strom,Gas,Öl,Heizung,Auto,Fleisch,Arbeit ,Einkommen ,etc.Die anderen 2/3 der Bevölkerung ,die das nicht wissen wollen interessieren ihn nicht.Nach der Ankündigung unserer großen Führerin wird sie demnächst eine disruptive Entscheidung treffen und uns den Hahn zudrehen.Da bin ich neugierig wie die 2/3 reagieren werden.

  78. Ja herr renner es waere nur schoen wenn die afd endlich mal in den quark kaeme weil so wie bisher wird das nie was da gibt es auch nichts schoen zu reden und von der afd kommen dann immer nur ausfluechte.aber es freut mich das die deutschlandfarben wieder bei der afd zu sehen sind.wenigstens etwas.

Comments are closed.