1973: Polizisten-Prügler Josef Fischer, später grüner Außenminister.

Von KEWIL | Natürlich denkt und fühlt jeder vernünftige einheimische deutsche Soldat und Polizist konservativ und rechts und patriotisch. Was soll er denn im total linksgrün versifften Sumpf dieses Landes sonst fühlen? Das fängt schon bei der Berufswahl an. Es gibt doch gar keine roten und grünen Polizisten und Soldaten, außer natürlich ganz oben bei den karrieregeilen und charakterschwachen Goldfasanen.

Hat mal einer gehört, dass ein Grüner wie der langhaarige Hofreiter oder unser neuer Kanzler Habeck Wehrdienst geleistet oder sich sogar freiwillig zur Bundeswehr gemeldet hätte? Und Vorgänger Jürgen Trittin war trotz SS-Papa natürlich Wehrdienstverweigerer wie tausend andere Grüne zu Zeiten der Wehrpflicht auch.

Bei der Polizei das gleiche Bild. Kein Grüner ist jemals Polizist geworden, weil diese linksradikalen Sandler offen die Polizei verachten und hassen und ihr am liebsten Nummern eintätowieren würden, um sie den Antifa-Gaunern auszuliefern.

Lieber trainiert man Steinewerfen und Nahkampf gegen „Bullen“, wie der spätere Außenminister Joschka Fischer, der vielfältige Verbindungen zu roten Verbrechern hatte und in die Ermordung des hessischen FDP-Ministers Karry verwickelt war. Ein Pionier.

Der linksextreme grüne RAF-Sympathisant und MdB Hans-Christian Ströbele wurde wegen Unterstützung einer kriminellen Vereinigung rechtskräftig verurteilt. Maoist Joscha Schmierer betete den kommunistischen Massenmörder Pol Pot an und saß wegen schweren Landfriedensbruchs im Gefängnis. Dafür wurde er im Büro der Außenminister Fischer und Frank-Walter Steinmeier als „Denker“ angestellt – ja, beim späteren Bundespräsidenten, der auch grundlos gegen Rechte hetzt.

Und dieser rotgrüne Hass gegen Polizei und Bundeswehr herrscht ja bis heute. Grüne und Rote wollen seit 1968 die Bundeswehr abschaffen und machen sie lächerlich, so gut sie können. Traditionen werden verteufelt und nicht mal ein harmloses Foto von Bundeskanzler Schmidt in Wehrmachtsuniform wird in einer Kaserne geduldet, sondern von der Abwrack-Ministerin von der Leyen (CDU) als rechtsradikal abgehängt. Die richtet dafür lesbische Kitas in den Kasernen ein und lässt Tornados abstürzen und Schiffe verschimmeln.

Und dass überhaupt noch jemand zur Polizei geht, kann nur verwundern. Da sitzen linksextreme Bundestagspräsidenten wie Thierse (SPD) bei verbotenen Demos der Polizei im Weg und behindern illegal deren Arbeit, während die islamophile grüne Bundestagsvizepräsidentin Claudia Roth Aufmärsche favorisiert, wo den Beamten „Deutschland verrecke“ und „Deutschland, du mieses Stück Scheiße“ entgegen gebrüllt wird. Alles paletti in dieser unserer linksradikalen Diktatur!

Und sowas passiert abertausende Male bis zu dieser Stunde. Etwa aktuell in Garzweiler. CDU-Kasper Laschet befiehlt in NRW der Polizei, den ökosozialistischen Verbrechern von „Ende Gelände“, die gerade Felder verwüsten, den Tagebau sabotieren und Pumpstationen anbrennen, Essen und Trinken zu servieren, und einem grünen EU-Abgeordneten geht das nicht dalli dalli genug und er beschwert sich. Wer kriegt da als Polizist keine rechte Wut?

Die „Guten“ sind wieder einmal links, und derweil suchen die rote Lumpenjournaille und das Staatsfernsehen eifrig nach Gesetzesverstößen der Polizei und himmeln „Aktivisten“ an, die in Wahrheit Straftäter und Gauner sind.

Man könnte stundenlang weiter erzählen, von linksradikalen Halunken, die Asylanten den Termin der Abschiebung stecken und in Folge dessen die Polizei dutzende Male umsonst ausrücken muss, von linken Gerichten, die asylantische Diebe und Vergewaltiger und moslemische IS-Verbrecher freisprechen und laufen lassen, und der einfache Beamte darf sie wieder und wieder sinnlos verhaften. Leser von PI-NEWS kennen das beispiellose Schlamassel in diesem ehemaligen Rechtsstaat!

Ein ungeheurer linksextremer und linksradikaler Sumpf der Machthaber in diesem Land, die alles mit allen Mitteln beherrschen wollen, auch das Denken! Dazu ist jede Lüge recht, keine Kampagne zu dreckig, und die Ermordung von AfD-Abgeordneten würde die herrschende Nomenklatura sicher mit „klammheimlicher Freude“ bejubeln.

Kein Wunder: Dieser verkommene rotgrüne Morast namens BRD wird von der linken Kanzlerin Merkel angeführt, die fortlaufend den schwersten Verfassungsbruch seit Bestehen der Bundesrepublik begeht.

Und jetzt stellt euch mal vor, wir hätten auch noch linksradikale Polizisten und Soldaten! Es wäre die Hölle!

image_pdfimage_print

 

94 KOMMENTARE

  1. Tut mir leid, dass ich Wasser in den Wein kippen muss. Aber genauso wie in allen anderen staatlichen Bereichen werden sie (und tun sie auch schon) auch bei der Polizei und der Bundeswehr entsprechend „diversifizieren“
    Würde mich nicht wundern, wenn es dann in ein paar Jahren leider entsprechende „Bestrebungen“ und „Netzwerke“ auch in diesen Institutionen geben wird.
    Leider.
    Ich las kürzlich, dass es in Frankreich „Probleme wegen islamistischer Unterwanderung in der Verwaltung“ geben soll und die Machthaber dort deshalb doch etwas beunruhigt sind.

  2. „Kein Wunder: Dieser verkommene rotgrüne Morast namens BRD wird von der linken Kanzlerin Merkel angeführt, die fortlaufend den schwersten Verfassungsbruch seit Bestehen der Bundesrepublik begeht“

    Frau Dr Merkel denkt und handelt nach dem Grundsatz : „L’état c’est moi!“

    In der guten alten Zeit hätten ein paar Ohrfeigen gereicht, um diese Verwirrte wieder auf den Boden der Tatsachen zurückzuholen. Aber im heutigen politischen Berlin wird sie von Männchen wie Altmaier, Maas, Spahn oder Tauber angehimmelt.

    Weit und breit niemand, der ihr sagt, wo ihre Grenzen sind.

  3. Kiel – Doch kein „Ade“ bei der AfD in Schleswig-Holstein? Trotz Parteiausschlussverfahrens erwägt die viel kritisierte Doris von Sayn-Wittgenstein eine erneute Kandidatur für den AfD-Landesvorsitz.
    https://www.tag24.de/nachrichten/afd-will-sayn-wittgenstein-aus-partei-werfen-doch-die-liebaeugelt-erneut-mit-landesvorsitz-kiel-1109628 Auf die Frage, ob es nicht schwierig wäre, wenn sie zur Landesvorsitzenden gewählt und das Bundesschiedsgericht den Parteiausschluss bestätigen würde, antwortete die AfD-Politikerin: „Das wäre für mich kein Problem. Ich würde in jedem Fall auch in die Berufung gehen vor die staatlichen Gerichte.“

    Perfekt – hoffentlich gewinnt DSW und wird wieder Landesvorsitzende …

  4. Hab heute ein tolles Erlebnis gehabt, mein Hähnchen-Verkäufer hat sich als Grünen-Hasser geoutet. Und während unseres Gesprächs hat sich der nachfolgende Kunde ebenfalls als AfD-Wähler zu erkennen gegeben, einfach toll. Wir sind danach mit sehr guter Laune nach Hause gefahren (BMW 520d) 🙂 und die Hähnchen haben heute besonders gut geschmeckt!

  5. Bitte was?! Jeder Polizist und Soldat denkt rechts?

    Moooment mal… In Wirklichkeit sieht die Sache ja wohl etwas anders aus. Die uniformierten Organisationen der BRD haben Vorschriften zu Beachten und obendrein einen Eid geleistet. Und zwar erstens: Das deutsche Volk tapfer zu verteidigen. Zweitens ist es ganz Besonders diesen Personengruppen v e r b o t e n Befehle auszuführen, die gegen Gesetze verstoßen!

    BEIDES wurde nachweislich nicht umgesetzt. Die uniformierten Kräfte haben Volk und Heimat durch die Mithilfe der gesetzwidrigen und f e i n d l i c h e n Grenzöffnung 2015 ff. allen, die hier etwas wollen, zum Fraß vorgeworfen. Sie haben nicht nur ihren Eid verraten, sondern das Volk. Die uniformierten Kräfte hätten die Pflicht gehabt, ohne Rücksicht auf eigenes Wohl, den Verantwortlichen in den Arm zu fallen. Aber sie haben nun schon zum vierten Mal historisch versagt.

  6. Meine Hausärztin erzählte mir unlängst, dass sie auch Polizisten als Patienten habe und dass die ihr erzählten, dass die meisten Probleme, die mit (kriminellen) Flüchtlingen ins Land gespült wurden, vertuscht würden. Nichts neues, ich weiß. Die Spatzen pfeifen es schon von den Dächern… Soldaten, Polizisten und alles, was entsprechend ausgebildet und informiert ist… sind eine gewisse Hoffnung für dieses Land, das nach einem politischen Spurwechsel hin zur Rechtstreue und der Einhaltung unser (Grund)Gesetze nur so schreit.

  7. Die hätten gerne die Antifa als neue „Polizei“ – freiwillige linke Bürger arbeiten ja schon jetzt als ehrenamtliche WhatsApp-Stasi und das Recht der Scharia soll auch noch weiter verbreitet werden! Ein krankes Volk schaufelt sich sein eigenes Grab. Der Übergang von der Ordnung ins Chaos wird perfekt. Wenigstens muss niemand dabei schwitzen… 😉

  8. Sry OT
    ist aber „Eilt“

    Schon bekannt?

    Razzia bei Düssseldorf AfD Zentrale

    Gegen den AfD-Politiker Guido Reil läuft ein Verfahren wegen des Verdachts der illegalen Wahlkampfhilfe
    (….)
    Wahlplakate mit Geld aus der Schweiz bezahlt(…)

    https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/parteien/id_85985024/razzia-in-duesseldorf-polizei-durchsucht-afd-zentrale.html

    https://www.rundschau-online.de/politik/illegale-wahlkampfhilfen-razzia-in-afd-zentrale-in-duesseldorf-32754082

  9. „Gottseidank steht jeder einheimische Soldat und Polizist rechts“

    ja das ist beruhigend. Ich gehe eh schon länger davon aus, dass der größte Teil bei der Polizei mit grünen Pickeln Richtung AfD tendiert, und die Silberpickel mit Parteibuch eher eine gefestigte antideutsche Gesinnung pflegen.

  10. Am 16.11.2015 hatten ein paar Asylanten ein Schild in der Hand, auf dem stand das Sie von ihrem Land geflohen wären und gerne Geld hätten – Die Staatsknete reicht denen wohl nicht. Meine Frau erwartete ein Packet und öffnete die Türe, weil Sie dachte die Post kam. Also Türe sofort zugeschlagen, die Leute blieben auf MEINEM Grundstück (Hausfriedensbruch!). Meine Frau rief mich an, ich dann die Polizei. Die Polizei teilte mir mit, das man keine Streife schicken könnte, weil die Strasse nicht im System wäre. Die Polizei WAR aber schon bei zwei meiner Nachbarn, also eine glatte Lüge! Ich habe mich beim Bürgermeister beschwert, der mir (vor Zeugen) sagte, das die Sicherheit seiner Stadt nicht seine Aufgabe wäre! Ein anderes mal hat mich ein Fahrer im Strassenverkehr bedroht, nachdem ER mir die Vorfahrt nahm. Ich habe um 13:02 Uhr die Polizei gerufen, und mir wurde mitgeteilt, das ich warten soll, in 15 Minuten würde eine Streife kommen. Ich hatte mehrere Bauarbeiter als Zeuge. Um 13:58 Uhr, also 56 Minuten später, wo ich schon Längst auf der Arbeit hätte sein sollen, rief mich die Polizei an und sagte mir, Sie können doch keine Streife schicken, ich solle Abends zum Revier kommen (15km fahrt, eine Richtung). Ich machte der Frau klar, das Sie gefälligst SOFORT eine Streife schicken soll, aber sie „könne“ nicht. Als der Bundestagsabgeordnete Martin Hess von der AfD nach Heilbronn kam (Ich wohne in dem Landkreis), habe ich ihn gefragt, wie so etwas sein kann und was ich das nächste mal machen soll. Seine lapidare Antwort war: „Arschlöcher gibt es überall, ich solle das nächste mal wieder die Polizei rufen“. Seit den Vorkommnissen habe ich JEGLICHEN Respekt vor der Polizei verloren, für mich sind es Wegelagerer, die die Bürger ABZOCKEN, aber ihnen NIEMALS helfen. Und das es auch „Arschlöcher“ bei der AfD gibt! Und wenn ich höre, das Polizisten von „Jugendlichen“ verprügelt werden, denke ich jedes mal nur, das Sie es VERDIENT haben!

  11. KLIMAWANDEL ODER NORMAL?
    Streit um dieses Grönland-Foto

    Schlittenhunde laufen auf Wasser, weil das Grönlandeis schmilzt. Das Foto ging mit dieser Botschaft um die Welt. Viele reagierten erschüttert und Al Gore (71), früherer Vize-Präsident der USA, hat sogar in Dänemark angefragt, ob er das Foto in seiner Kampagne gegen den Klimawandel verwenden kann.

    Nun kommt aus dem hohen Norden, von den Einheimischen und von Forschern, Entwarnung – und die Botschaft: Das Foto ist noch keine total schlechte Nachricht! Das Wasser stammt nicht vom Eis. Es ist geschmolzener Schnee. Und es kann nicht abfließen, weil das Eis dieses Jahr sogar besonders dick ist.

    https://www.bild.de/news/ausland/news-ausland/klimawandel-oder-normal-streit-um-dieses-groenland-foto-62860018.bild.html

  12. Hans R. Brecher 25. Juni 2019 at 16:47
    siehe 16:46

    PI-Telepathie 😀 Gibt es!

    Gestern hatte ich es mit @Babieca

  13. Zum Bild
    Ich kannte den abgebildeten Polizisten persönlich. Dieser Beamte stand zeitlebens mit beiden Füssen auf den §§ des seinerzeit geltenden Rechts, das eigentlich noch heute gilt, bis zu seiner Pensionierung und darüber hinaus. Nicht so sein Gegenüber, der Aussenminister ward, er schiss auf das geltende Recht.

  14. Polizisten sehen direkt, wo und wie die Kriminalität sich entwickelt hat. Da helfen auch keine manipulierten Statistiken der Regierung.

  15. Lokale Ereignisse NRW Kalifat:

    Männergruppe (NEU!) mit dunklen Haaren, Spitzbart, Pflaster und Feinripp-Unterhemd

    Essen In einem Essener Schwimmbad sind zwei Bademeister von einer Gruppe junger Männer geschlagen worden. Außerdem schlugen sie einem zwölfjährigen Mädchen in den Bauch. Die Polizei sucht Zeugen.
    (…)
    Die Bademeister und das Mädchen erlitten leichte Verletzungen.
    (…)
    Die Polizei fahndet nun nach der Männergruppe. Altersangaben über die Täter liegen derzeit nicht vor. „Sie hatten aber kurze dunkle Haare. Zwei von ihnen hatten Spitzbärte. Einer trug eine orangefarbene Badehose, ein weiterer hatte ein weißes Pflaster über dem Schlüsselbein, und ein dritter Mann trug ein weißes Feinripp-Unterhemd“, so die Polizeisprecherin.

    https://rp-online.de/nrw/panorama/essen-maennergruppe-verpruegelt-bademeister-im-schwimmbad-oststadt_aid-39654325

    Neue Höchstzahl
    :
    NRW-Polizei rückt vergangene Woche 40 Mal zu Einsätzen wegen Hochzeitskorsos aus
    https://rp-online.de/nrw/panorama/nrw-polizei-muss-40-mal-zu-einsaetzen-wegen-hochzeitskorsos-ausruecken_aid-39660751

    So wird man zum NAZI* gemacht:

    *)
    Nicht
    An
    Zuwanderung
    Interessiert

  16. Auch das Polizeipersonal wird systematisch
    ausgetauscht.

    Wir müssen Bürgerwehren gründen.

  17. wieder unklar…

    „Der Festgenommene wurde einer Ärztin vorgestellt und danach in einer psychiatrischen Abteilung eines Krankenhauses untergebracht. Ob der 24-Jährige bei dem Einsatz auch Verletzungen davontrug, darüber machte die Polizei keine Angaben.
    Insgesamt sechs Einsatzkräfte wurden leicht verletzt. Warum sich der Mann in dem Atelier aufgehalten hat, war noch unklar.“

    https://www.bild.de/regional/berlin/berlin-aktuell/sek-einsatz-in-berlin-friedenau-polizei-tasert-messer-mann-62856056.bild.html

  18. @LeutnantX 25. Juni 2019 at 16:35
    Ihre Rede damals auf einen AfD Parteitag war jedenfalls sehr gut. Sonst weiß ich nichts von ihr.

  19. @ gladdle um 16 Uhr 50: Vor einiger Zeit habe ich es hier mal gelesen: Nach einem solchen erfolglosen Anruf bei der Polizei nochmals anrufen und sagen, daß sich die Sache erledigt habe. „Ich habe zur Selbsthilfe gegriffen und den Typen erschossen (erschlagen, oder sonstwie beseitigt).“ 5 Minuten später sollte dann ein Streifenwagen kommen. Dem Vorwurf der Lüge können Sie mit „Sie haben mich ja auch angelogen“ entgegnen.
    MfG C.

  20. VivaEspaña 25. Juni 2019 at 16:46
    Sry OT
    ist aber „Eilt“

    Hans R. Brecher 25. Juni 2019 at 16:47
    Nordrhein-Westfalen

    Ermittler durchsuchen AfD-Zentrale in Düsseldorf

    ———————————
    Wieder eine Minute schneller, Du Telepath! 🙂

  21. Ich möchte da einmal widersprechen!
    Der „Kleine Beamte“ auf dessen Rücken,diese
    andauernden Rechtsbrüche oder Angriffe,durch unsere
    Bückbeter und Goldstücke erfolgen,sind sicherlich sehr AfD nahe,
    der Rest der Willigen Führungskräfte,und vor allem die PP.-Präsidenten,
    kriechen der Politik,bis zum Hals ins „Schwarze Loch“,
    ohne entsprechende Einstellung oder politischer Ausrichtung,wirst in
    diesem Staat nichts mehr!
    Das beste Beispiel,war die Posse um Haldenwang,Maaßen,der ungeliebte,
    und vor allem unbeugsame Maaßen, wurde ganz einfach ersetzt,als sich, auch nur
    der Hauch einer Chance,bot.
    Er fiel der großen Kanzlerlüge, der nie stattgefundenen Menschenjagden, zum Opfer.
    Nun, gut damit wäre bewiesen,nach Chemnitz, gab es zumindest, eine
    Menschenjagd!

  22. VivaEspaña 25. Juni 2019 at 16:51
    Hans R. Brecher 25. Juni 2019 at 16:47
    siehe 16:46

    PI-Telepathie ? Gibt es!

    Gestern hatte ich es mit @Babieca

    ———————————–
    Dem kann man nicht widersprechen! 🙂

  23. zur info

    die schwarzen weiber sind auch nicht besser.

    „Kurz darauf äußerten die Kamerunerinnen in der Pause rassistische Vorwürfe. Es sei „eine weiße Weltmeisterschaft“, riefen einige im Spielertunnel. Kameruns Trainer Alain Djeumfa bekräftigte seine Spielerinnen auch noch in der Meinung, indem er über Schiedsrichterin Liang Qin sagte: „Sie will, dass England gewinnt. Das müsst ihr ausblenden.“

    https://www.welt.de/sport/article195833085/Frauen-WM-2019-Kamerunerin-spuckte-ihre-Gegnerin-an.html#Comments

  24. Endlich wieder :-)! Über Fischer gibt es viel mehr zu berichten, als hier nur einmal -am Rande“- von KEWIL angemerkt. Vieles wissen die Leute überhaupt noch nicht. Gerade, was dem Mordfall Karry und die Verstrickungen in den internationalen Terrorismusanbetrifft, ist vieles vom Staat mit einem Grabdeckel des Schweigens belegt. Jetzt etwas Zynismus am Rande: Auch, wenn Fischer nicht überall wegen dem Karrymordes so ausgeschmiert wurde, wie der jetzt Tatverdächtige im Fall Lübcke, besteht für diesen bei nicht Nachweis der Schuld immer noch die Möglichkeit, deutscher Vizekanzler zu werden. Apropos Mordverdacht Fischer: Die Ermittlungsakten einer irgendwann nicht mehr gewollten Ermittlung (soviel zu unmoralischen Koalitionen) schlummern wohl brav im Geheimtrakt des Hessischen Staatsarchivs. Wenn sie nicht inzwischen aus Versehen geschreddert wurden.

  25. Gladdle 25. Juni 2019 at 16:50

    Melde der Polizei einfach, dass drei glatzköpfge Stiefelträger einen Schwarzen festhalten.
    Innerhalb von zehn Minuten sind drei Streifenwagen, ein SEK und zwei Hubschrauber vor Ort.

  26. Ganz klar fährt die linksversiffte Systempresse alles an Schrecken und Grusel auf, was sie zu bieten hat … nicht die täglichen Räubereien, Vergewaltigungen und Morde an schon-länger-hier-Lebenden, die sind im Rahmen der Umvolkung gewollt … auch nicht das fette tägliche Abkassieren der Asylindustrie … auch gewollt … nein, ganz vorderst steht da der politische Gegner, das konservative Lager ! Aus allem Nicht-Linken werden natürlich pure Nahtsies, typisches Totschlagargument … der nächste Schrecken ist Schuldkult, denn aufs Selbstbezichtigen statt Stolz auf Eigenes zu sein fahren Linksversiffte enorm ab … iss wohl ’n Gendeffekt … dann Umwelt … und so macht alles Sinn : Plötzlich entdeckte, natürlich schon laaange im Verborgenen arbeitende Nathsie-Terrorzellen, natürlich mit direkten Verbindungen ins Stolz-auf-Heimat-Lager … Polizei, Wehr … fehlt nur noch die Umwelt, aber die Systemlügenpresse wird uns schon eine Verbindung liefern … etwa dass Polizisten und Soldaten nicht nur Nahtsietum nahestehen sondern auch sehr gern Diesel fahren … die komplett verblödete Jugend wirds bereitwillig schlucken, die vielen Gutmenschen auch … das System hat keine Fehler …

  27. Leute, Soldaten und Polizisten sind Staatsdiener.Die müssen gehorchen, ohne wenn und aber. Früher sagte man Kadavergehorsam dazu.

  28. Haremhab 25. Juni 2019 at 17:18

    Philipp Amthor: Die dunkle Wahrheit über Ihn und seinen Aufstieg

    https://www.youtube.com/watch?v=yRXsYSY1fuQ

    Sehr interessant!

    Streberleiche.
    Merkel-Brut.

    Der sieht aus, als würde er gleichzeitig Rente und Kindergeld beziehen
    (Kommentar irgendwo im Internetz)

    Ekelpaket.
    Wann rutscht er auf seiner eigenen Schleimspur aus?

  29. Ich kann die These das diese Staatsdiener (!) alle rechts stehen nicht so stehen lassen. Was dagegen spricht, ist die Tatsache, dass die AfD dann mehr Wähler haben müsste. Das Problem wird sein, dass der Einzelne auch den Zusammenhang zwischen dem was er täglich erlebt und dem Anteil der herrschenden Politik daran auch verarbeiten muss. Der Denkprozess der dafür erforderlich ist muss erstmal geleistet werden. Auch unter den Staatsdienern (!) ist die Quote der denkfaulen Mainstreammedienkonsumenten recht hoch.

    Es wäre fatal zu glauben, dass die Polizei, oder nocht fataler die Bundeswehr, im Falle des Falles ihre Befehle nicht ausführt wenn es gegen „Rächts“ geht. Das System Staatsdienst (!) setzt einen gewissen Willen zum versorgt sein vorraus, da stören Überzeugungen bzw Moral. Entsprechend werden rückgratlose Charaktere mit Futtertrogmentalität die Mehrheit der Staatsdiener bilden. Ausnahmen bestätigen die Regel!

    Nur so ein Gedanke…..

  30. Ich vermute, daß speziell „rechte“ Polizisten gezielt so lange verschlissen werden (fehlende Rückendeckung durch Goldfasane, Politik und Justiz), bis keiner mehr da ist oder lediglich LMAA-Dienst verrichtet. Die Nachrücker werden vermehrt aus dubiosen Quellen rekrutiert, Und die werden keine Scheu haben, Einheimische mies zu behandeln und Brüdahs zu „schonen“.

  31. Haremhab 25. Juni 2019 at 17:18
    Philipp Amthor: Die dunkle Wahrheit über Ihn und seinen Aufstieg

    https://www.youtube.com/watch?v=yRXsYSY1fuQ

    Muttis Baby Amthor muß das Neuland erkunden:

    Kühnert vs. Amthor zum Auftakt: “stern” bringt mit “Diskuthek” neues YouTube-Debattenformat

    Der „stern“ bringt ein neues Format für YouTube auf den Markt. Am 27. Juni feiert das wöchentlich erscheinende Debattenmagazin „Diskuthek“ seine Premiere: Zum Auftakt duellieren sich Juso-Chef Kevin Kühnert und CDU-Bundestagsabgeordneter Philipp Amthor. Daneben soll es zum Thema Live-Videos geben, in denen weitere Experten zu Wort kommen.(…)

    25.06.2019 | 12:00 Uhr 25.06.2019 um 12:00 Uhr
    https://meedia.de/2019/06/25/kuehnert-vs-amthor-zum-auftakt-stern-bringt-mit-diskuthek-neues-youtube-debattenformat/

  32. Ist so ein Mythos, dass Polizisten „im Innersten“ rechts ticken würden. Wird sicher solche geben. Habe auch schon mal von Polizisten gelesen, die mit Linksextremisten symphathisierten. Der Großteil der Polizisten wird aber berufliches Überleben über alle idealistischen Anwandlungen stellen und einfach im Sinne ihres Arbeitgebers funktionieren. Die ganze Gesellschaft funktioniert so. Die meisten Polizisten, die ich kennen lernen durfte, waren eher Christian Wulffs, die sich auf Knopfdruck von sämtlichen persönlichen Überzeugungen distanzieren könnten und danach zu einer Lack- und Leder-Domina gehen. Ich persönlich würde es sogar verdächtig finden, würden Polizeibeamte plötzlich versuchen, Verständnis für „rechte Motive“ zu zeigen. Dann geht es meist darum ein Geständnis herauszuholen. Am besten immer freundlich zu denen sein, aber nie inhaltlich mit denen anfangen zu reden. Wird alles gegen einen verwendet. Nur ein Anwalt kann ein Freund werden. Ein Polizist, selbst als Nachbar, eher nicht.

    Soldaten ticken anders. Aber auch hier werden die linksdrehenden Leutchen einen Selektionsvorteil gegenüber Normalen haben. Aber ich hab den Laden noch vor dessen Öffnung für Frauen und Diverse erleben dürfen. Es ist wahrscheinlich nicht dadurch besser geworden.

    Kurzum: das Problem der BRD geht durch alle Institutionen. Nicht jeder muss AfD-Wähler sein. Aber Gesetzesverstöße der Regierung zu decken macht solche Mitarbeiter zu Komplizen und man kommt dahin, wo es später wieder keiner gewesen sein will.

  33. Böse Fouls, unberechtigte Proteste, beinahe ein Spielabbruch. Die Negerinnen aus Kamerun ließen im WM-Achtelfinale gegen England keine Möglichkeit aus, um negativ aufzufallen. Nach dem Treffer der Engländerinnen zum 2:0 wollten die Negerinnen nicht zum Anstoß antreten. Kurz darauf äußerten sie in der Pause rassistische Vorwürfe. Es sei „eine weiße Weltmeisterschaft“, riefen einige im Spielertunnel. Kameruns Trainer Alain Djeumfa bekräftigte seine Spielerinnen auch noch in der Meinung, indem er über Schiedsrichterin Liang Qin sagte: „Sie will, dass England gewinnt. Das müsst ihr ausblenden.“ Dabei war Qin zwar sichtlich unsicher, aber alle wichtigen Entscheidungen wurden richtig getroffen. Spätestens dank des deutschen Videoschiedsrichters Bastian Dankert. Dieser ließ in zwei Situationen sogar noch Gnade vor Recht ergehen und verschonte die Afrikanerinnen damit. Zum Beispiel in der 13. Minute. Toni Duggan wurde von der Kamerun-Akteurin Augustine Ejangue angespuckt. Der Speichel war auf ihrem Arm mehr als deutlich zu erkennen, es gibt unzählige Fotos von dieser Szene. Spuckerin Ejangue kam ohne Verwarnung davon. In der englischen Presse wird gar von mehreren Spuckattacken geschrieben. Zu allem Überfluss sorgten auch die Anhänger des Teams aus Schwarzafrika für Tumulte. Bereits im Vorfeld gab es im gemeinsamen Mannschaftshotel, in dem sowohl England als auch Kamerun übernachteten, Auseinandersetzungen wegen Tickets. Diese fanden in der Hotellobby statt. Dabei war das Spiel nicht einmal ausverkauft. https://www.welt.de/sport/article195833085/Frauen-WM-2019-Kamerunerin-spuckte-ihre-Gegnerin-an.html

  34. ghazawat 25. Juni 2019 at 16:34

    „Weit und breit niemand, der ihr sagt, wo ihre Grenzen sind.“

    In besseren Zeiten gab es das mal. Sogar in einer Talkshow. Ausgerechnet jemand, von dem man es nicht vermuten wuerde – Nina Hagen!

    Ferkel: „Schreien Sie mich nicht an!“
    Hagen: „Ich schreie Sie an, wenn es MIR passt! KREEEIIIISCH!“

    Ferkel unter Schock. Nina ging erst mal raus, um eine Zigarette zu rauchen. Dann kam sie wieder.
    Nur Geil!

  35. Natürlich denkt und fühlt jeder vernünftige einheimische deutsche Soldat und Polizist konservativ und rechts und patriotisch.
    ———————–
    Wenn jetzt die Säuberungen der sog. Rechten beginnt, werden sich immer weniger dafür entscheiden, Soldat oder Polizist zu werden.

    Das stinkende ungewaschene seifen- und shampoomeidende Gesindel mit den langen Zotteln werden nie Uniform tragen

  36. Noch in den 90ern wehrte sich die heutige Mondanbeter-Partei C*DU gegen die abwertende Floskel „rechts“ für Nicht-Linke generell. Vollkommen richtig verwies sie auf Deutschlands erste Nationalversammlungen, die sich nach französischem Vorbild (Abgeordnetenkammer von 1814) in denen schon von Anfang an die Liberalen (später Sozen) links und die Konservativen rechts saßen … und noch in den 80ern war das Wort „rechte Politik“ vollkommen hoffähig … bis es durch stetes Betreiben der Linksversifften immer rmehr mit „Nahtsie“ gleichgesetzt wurde. Heute können die Sozen von den Mondanbetern C*DU noch gut Nachhilfe im Sozialismus bekommen, denn die Blutraute hat aus der ehemeligen konservativen Volkspartei einen Überfremder-Soziverein gemacht, wie er im Buche steht … im Strafgesetzbuche … Hochverrat und Gesetzesbrecherei Tag für Tag …

  37. Tritt-Ihn 25. Juni 2019 at 17:37
    Kann man die SPD mit einer „robusten“ Migrationspolitik noch retten ?

    Nöh, aber mit einer Frau Chebli an der Spitze,da kann die AKP,dann
    gleich direkten Einfluss,auf die Deutsche Politik nehmen,und wenn
    Großpascha Erdogan befiehlt, wählen die dann alle die SPD,
    ungeahnte Höhenflüge ständen ihnen dann noch bevor…
    Wer sagt da, völlig undenkbar, in einem Waidwunden Staat ist alles möglich!

  38. Umso schlimmer sind dann solche Entgleisungen von gewählten Politikern. Ein bisschen mehr Grips habe ich den Abgeordneten der AfD eigentlich schon zugetraut, aber was da manchmal so getwittert wird…. das Schlimme ist: Die Hitze wird daran NICHT Schuld sein. Peinlich.

    https://www.bild.de/politik/2019/politik/afd-abgeordneter-schockiert-mit-widerlich-tweet-zu-eurofighter-unglueck-62863650,la=de.bild.html

    Eurofighter-Affäre in der AfD!

    Nach einem Widerlich-Tweet des AfD-Bundestagsabgeordneten Udo Hemmelgarn zum Absturz der beiden Eurofighter über Mecklenburg-Vorpommern laufen nach BILD-Informationen die Telefone in der Parteizentrale heiß.

    Empörte und entsetze Soldaten rufen bei der Parteiführung an und beschweren sich über AfD-Hemmelgarn.

    Der Abgeordnete aus NRW (Hobby laut Homepage: Spazierengehen) hatte am Montag kurz nach Bekanntwerden der ersten Meldungen über den Absturz der Maschinen eilfertig auf Twitter geschrieben: „Jetzt haben wir noch ein taugliches Flugzeug. Das Gute daran ist, dass es in der Zukunft keine weiteren Zusammenstöße in der Luft geben wird!“

    ^^ Aufmerksamkeit ist okay – aber nicht um jeden Preis.

  39. @ Wagner

    Unfug. Wir werden gerade Zeuge einer Umerziehung der Polizei. Indem Polizisten mit einem Diszi rechnen müssen, wenn sie ein Goldstück auch nur schief anschauen, steigt der Frust in der Truppe. Der muss irgendwo hin. Das ist ein Muss, weil psychische Hygiene Lebensnotwendig ist. Dieser Frust wird am treudoofen Deutschen ausgelassen. Denn der wehrt sich nicht. Entweder weil er es nicht kann oder viel zu gutmütig ist.

    So werden nach und nach Polizisten zu ehrlosen, eidbrecherischen Komplizen gemacht, die das eigene Volk schickanieren. Und von Polizisten erwarte ich, dass sie diese Machenschaften durchschauen, denn Einstellungskritierium ist Abitur. Also haben wir es überdurchschnittliche Intelligenten Personen zu tun. AUCH im Streifendienst!

  40. OT

    Zustände in Mehrkill Land:

    Verbrannte Frau liegt einfach so am Bahnhof rum:

    Wegeleben (Sachsen-Anhalt) – Schockierender Fund in Sachsen-Anhalt: Der Lokführer eines durchfahrenden Zuges hatte in der Nacht zum Dienstag am Bahnhof Wegeleben eine Frau mit schwersten Verbrennung entdeckt.
    .
    Er rief sofort den Notarzt. Sie wurde mit einem Hubschrauber in eine Spezialklinik gebracht. Doch, wie die Polizei mitteilte, erlag sie am Dienstagnachmittag ihren schweren Verletzungen.
    .
    ein Verbrechen könne nicht ausgeschlossen werden.

    https://www.bild.de/regional/sachsen-anhalt/sachsen-anhalt-news/wegeleben-frau-mit-schwersten-verbrennung-an-bahnhof-gefunden-62866466.bild.html

  41. … ein Rätsel, wie diese antideutsche, rotkommunistische Diktaturfaschos in alle Schaltstellen unseres ehemals Rechtsstaates, bis hin in alle Erziehungs- und Bildungssysteme gelangen konnten!

  42. Schopenhauer 25. Juni 2019 at 16:42
    … Die uniformierten Organisationen der BRD haben Vorschriften zu Beachten und obendrein einen Eid geleistet. Und zwar erstens: Das deutsche Volk tapfer zu verteidigen.

    Das wäre neu. Polizisten beeiden, daß sie die Gesetze und Verfassung wahren und nach bestem Können ihre Pflichten gewissenhaft erfüllen und sowieso jedem gegenüber Gerechtigkeit walten lassen, was auch immer das sein mag, usw. Aber kein Polizist auf Bundes- oder Landesebene schwört, daß er das deutsche Volk tapfer verteidigen wird.

  43. advokat 25. Juni 2019 at 16:24
    Die innenpolitische Sprecherin der Grünen im Bundestag ist Polizistin.

    Umso schlimmer.

  44. @Marnix 25. Juni 2019 at 17:39

    Die EngländerenXInnen* können froh sein, dass die NegerXInnen* nicht mit Kacka geschmissen haben.

  45. @VivaEspaña 25. Juni 2019 at 17:53
    OT
    Zustände in Mehrkill Land:
    Verbrannte Frau liegt einfach so am Bahnhof rum:

    Vielleicht ist Rebecca aufgetaucht.?

  46. @ Fakten

    Mag sein. Soldaten schwören, das Volk tapfer zu verteidigen. Wenn Sie sagen, Polizisten schwören die Gesetze und die Verfassung zu achten, wird das stimmen. Macht es das besser? Sind Sie der Meinung, die Polizei handelt ihrem Eid gemäß? Sind Sie nicht der Meinung, uniformierte Teile haben die Pflicht sich gegen gesetzwidrige Befehle zu wehren? Meinen Sie nicht, uniformierte Teile haben eine ganz besondere Verpflichtung?

  47. Einige Male habe ich bei passenden Gelegenheiten in den vergangenen Jahren zu Polizeibeamten gesagt: „Sie sind genau so von der Politik verlassen wie wir“ (gemeint ist das Volk).
    Polizeibeamte sollen sich tunlichst keine Emotionen anmerken lassen, aber in allen Fällen konnte ich wahrnehmen, daß sie erfreut waren und sie dachten nie daran, mir zu widersprechen.

  48. Deutsche Polizei, die beste der Welt. Dankeschön an alle Polizistinnen und Polizisten für ihren Einsatz. Für den Schutz der Ordnung und Bevölkerung.

  49. VivaEspaña 25. Juni 2019 at 16:46; Was ist mit der illegalen LRG-Wahlkampfhilfe genannt evangelischeer Kirchentag. Wann wird da Anklage erhoben? Hausdurchsuchungen bei dem ohne Bett und strom, Murx und wie sie noch alle heissen diese linken Islamkollaborateur(Innen)

  50. Wer (westliche) Soldaten als Mörder bezeichnet, sollte sich dieses Video mal ansehen –
    Song „Angel Flight“ von Radney Forster (mit englischem Text):

    https://www.youtube.com/watch?v=nO3rrPHQwbs

    „Angel Flight“ (Engels Flug) werden die Flüge genannt, die die Gefallenen der US Army zurück in die Heimat bringen.
    Es geht ja nicht nur um die Soldaten im Feld, sondern auch um die zurückgebliebenen Familien.
    Kann sich jemand vorstellen, was eine Familie über Monate mitmacht – immer in der Angst, dass 2 Uniformierte mit einer schlimmen Nachricht vor der Tür stehen?

  51. uli12us 25. Juni 2019 at 18:37
    VivaEspaña 25. Juni 2019 at 16:46

    AfD-Zentrale in Düsseldorf gefilzt – das haben die Ermittler wirklich gesucht

    Die Landesparteizentrale der AfD Nordrhein-Westfalen in Düsseldorf ist am Dienstagmorgen von Ermittlern der Staatsanwaltschaft Essen durchsucht worden. Das bestätigte Oberstaatsanwältin Anette Milk gegenüber DER WESTEN.
    .
    Die Staatsanwaltschaft Essen führt ein Verfahren wegen des Verdachts der illegalen Wahlkampfhilfe für Guido Reil. Der Essener selbst steht jedoch nicht im Fokus der Ermittlungen, weil er zu dem Zeitpunkt zwar Kandidat, aber kein Funktionsträger war.
    .
    Stattdessen richten sich die Ermittlungen nach Angaben von Anette Milk „zunächst gegen den damaligen Schatzmeister des Kreisverbandes Essen“, Klaus K.. Der hat in der Zwischenzeit sein Amt niedergelegt und der Partei den Rücken gekehrt.(…)

    U-Boot?

    https://www.derwesten.de/region/afd-zentrale-in-duesseldorf-durchsucht-es-geht-um-guido-reil-id226284273.html

  52. Hatte auch mal eine Hausdurchsuchung in meinem Haus.Die Polizisten aus Peine sind nicht rechts- sondern
    linksradikal.Während ich mit Handschellen auf dem Boden fixiert wurde(2Mann saßen auf meinem Oberkörper)probierten sie ihr neues Pfefferspray an meinen Augen in 20 cm Entfernung aus.Danach wurde mein linkes Bein so verdeht bis es knackte.Meine Eltern wurden in Schach gehalten und ermahnt als sie meine Augen mit Wasser kühlen wollten.Der von der Polizei gerufene Notarzt stellte einen Blutdruck von 300 zu 200 erschrocken fest.Ich bin heut eine Ruine,habe versucht zu klagen aber wurde am Ende zu 1000 Euro wegen Widerstand gegen Staatsgewalt verurteilt.Mein Schwager hatte mich wegen Waffenbesitz angezeigt.Es gab weder von einem Richter oder Staatsanwalt eine Anordnung für diese Hausdurchsuchung.Der POK sagte die brauchen wir auch nicht.
    Ich habe jeden Glauben in diesen Staat verloren.Die wollen uns töten,ausrotten das ist das Ziel.
    Wer das nicht akzeptieen will wird zum Reichsbürger erklärt.

  53. Kein Handschlag für die NPD: Katja Wolf , die Oberbürgermeisterin von Eisenach will neu gewählten Stadträten der NPD weiterhin nicht die Hand schütteln. Die rechtsextremen Stadträte haben Klage eingereicht.

    Lt. Gesetz ist Frau Wolf jedoch dazu verpflichtet! DAS ist ja sonst Arbeitsverweigerung.
    Entweder sie gibt die Hand, oder sie wirft das Handtuch!

  54. @Auf1000 Udo Hemmelgarn
    „Jetzt haben wir noch ein taugliches Flugzeug. Das Gute daran ist, dass es in der Zukunft keine weiteren Zusammenstöße in der Luft geben wird!“

    Manchmal glaub ich,uns wird was ins Essen oder Wasser getan

  55. Schopenhauer 25. Juni 2019 at 18:13
    @ Fakten

    Mag sein. Soldaten schwören, das Volk tapfer zu verteidigen. … Sind Sie der Meinung, die Polizei handelt ihrem Eid gemäß? Sind Sie nicht der Meinung, uniformierte Teile haben die Pflicht sich gegen gesetzwidrige Befehle zu wehren? Meinen Sie nicht, uniformierte Teile haben eine ganz besondere Verpflichtung?

    Mein Kommentar diente nur der Richtigstellung, rein technischer Natur. Nebenbei: auch Soldaten schwören nicht, „das deutsche Volk tapfer zu verteidigen“, sondern:

    „Ich schwöre, der Bundesrepublik Deutschland treu zu dienen und das Recht und die Freiheit des deutschen Volkes tapfer zu verteidigen.“ – Mit oder ohne Religionsbezug.

    Was ich meine kommt Ihrem Verständnis sicher nahe, nur interessiert das die Machthaber nicht die Bohne, und die Polizisten haben ihre Häuser abzustottern und ihre Familien vor und nach der Scheidung zu alimentieren. Sind halt auch keine Charaktersupermänner, sondern nur Menschen. So ist das Leben und wir müssen alle das Beste draus machen. Nur einen Fehler dürfen wir nicht machen: uns auf andere verlassen! Auch nicht darauf, daß uns Soldaten oder Polizisten vor dem Eintreten eines neuen Totalitarismus bewahren! Der Einzelne wird nichts unternehmen, weil auch die anderen nichts unternehmen und mit geballter Faust das System stützen.

  56. @ Fakten

    Es müssen nicht alle Charaktersupermänner sein, wie Sie sagen. EINER reicht!

    Es tut mir leid, aber Ihr Argument, sie haben ihre Häuser abzustottern oder die Familie zu ernähren kann ich nicht gelten lassen. Das müssen Pegidianer auch. Oder ein Kubitschek. Sellner, Höcke, Und viele weitere Nonkonformisten und Millionen normale Bürger.

    Aber als Polizist nimmt man einen exponierten Platz in der Gesellschaft ein. Man erwartet Respekt und Folgsamkeit vom „Bürger“ und im Gegenzug wird von Polizei erwartet, daß die sich 1:1 an die Gesetze und Vorschriften hält und diese nicht auslegt oder interpretiert, wie es ihr am besten passt. Gleichzeitig hat Polizei die Verpflichtung gesetzwidrige Befehle NICHT zu befolgen!

    Ist nicht geschehen, wie mindestens seit 2015 ff. sichtbar ist, wie der Umgang von Polizei mit Deutschem oder Ausländer ist. Man kann hier bereits von Apartheid sprechen. Wenn Polizei nicht willens ist, Recht durchzusetzen, dann sollte sie sich vielleicht völlig zurückziehen und für diejenigen die Depots öffnen, die dazu bereit sind

  57. So ein Quatsch. Es gibt auch viele linke Polizisten, gerade auf gehobenen Positionen. Und Quotenpolizistinnen.

  58. @Fakten Richtig,aber was hat Merkel geschworen…
    Wenn Deutschland irgendwann aufhört zu existieren wird sie
    sagen:
    Ich habe es geschafft

  59. Polizisten und Soldaten bekommen noch hautnäher als die meisten von uns, tagtäglich die Auswirkungen der verfehlten Merkel-Politik mit. Muss uns das dann wundern, dass die in ihrer Mehrheit für Parteien stimmen, die gegen Merkel & Co. sind…???

  60. Jeder vernünftige Soldat und Polizist steht rechts. Zum diesem Job braucht es Disziplin, ein gesundes Rechtsempfinden, Konservativität und natürlich Patriotismus. Da aber so gut wie alles hier aus dem Ruder gelaufen ist, befinden sich heute darunter auch links eingestellte Leute und wie schon weiter oben angemerkt einige taffe Quotenfrauen.

  61. In unserem Staats-Propaganda-Fernsehen überschlagen sich Sendereihen wie „Jugendrichter“, „Familienrichter“, „Blaulichtreport“, „Verklag mich doch“, nicht zu vergessen „tatort“, „Soko…“, „der Alte…“, allesamt dazu geschaffen, dem Fernsehblödi zu suggerieren, wie mächtig gewaltig (Egon) gut doch unser Rechtsstaat arbeitet. In allen diesen Sendungen werden die erfundenen Beispiele völlig verdreht dargestellt, meist ist es in real genau umgekehrt, und wir lassen uns das alles gefallen und zahlen noch dafür. Auch die Macher dieser Sendungen gehören eines Tages vor Gericht, sie wissen, daß sie lügen.

  62. „Gottseidank steht jeder einheimische Soldat und Polizist rechts“
    ———————————-
    Das ist atürlich völlig abwegiger Strohhalm-Klammerunsinn. Wenn es so wäre, nun, dann gäbe es längst kein derartig schitthohliges Buntland mehr sondern schlicht (wieder) preußisches Recht & Ordnung wie sich das für ein entwickeltes Volk gehört.

  63. So einen Quatsch habe ich schon lange hier nicht mehr gelesen … zumal schon die Wortwahl überlegt werden sollte …die Anforderungen wurden für unsere Clans extra runtergeschraubt um die landestypische Korruption endlich auch hier aufleben zu lassen wahrscheinlich -oder warum ? Das ist eh erst der Anfang warte noch dann erkennst du dieses Land nicht mehr wieder …grünbraun und seine grauhaarigen 68iger Verwirrten sind nicht zu unterschätzen …kein Wunder wenn man mit 18 für den Massenmörder Polpot herumgeschrien hat

  64. Die wahren Deutschen müssen alle zusammenhalten, dann brechen wir die grünlinke Meinungsdiktatur.

  65. Unterqualifizierter SPD Polit-Taugenichts und damaliger Justitzminister Reinhold Jost (SPD-Rote Hosenaffäre) ließ pädophilen Arzt im Saarland auf der Kinderpsychiatrie weiter arbeiten.

    Er will von den pädophilen Umtrieben am UNI-Klinikum in Homburg Saar angeblich nichts gewusst haben, weil der Fall in seinem Ministerium über die Staatssekretärin abgewickelt worden sei.

    Schon unglaublich, – da treibt es ein Päderast an wehrlosen Kindern und Jugendlichen auf der Ausscheidungsstation mit schutzbedürftigen die ihre Ausscheidungen nicht kontrollieren können, das Justizministerium wird informiert und der Metallschlosser alias Justizminister Reinhold Jost will von nichts etwas gewusst haben.

    War er zu diesem Zeitpunkt etwa gerade mit seinem Strafverfahren aus der SPD Rote Hosenaffäre beschäftigt, der honorige Herr SPD Justizminister? Aktuell ist er Umweltminister und steht unter Korruptionsverdacht (EEG-Windradmafia)

    Warum wurde seitens des SPD Justizministeriums nichts gegen den Arzt am Homburger Uniklinikum unternommen? Das Justizministerium spielte schon im Fall Pascal (Tosa Klause im heruntergekommenen Saarbrücker Stadtteil Burbach) eine unrühmliche Rolle, damals noch unter Heiko Maas.

    Warum schritt der Justizministerdarsteller und heutige Umweltminsiterdarsteller Reinhold Jost nicht ein?

    Warum hat die Staatsanwaltschaft nichts unternommen? In welcher Beziehung steht der Arzt zu Saar Politikern?

    https://www.saarbruecker-zeitung.de/saarland/saarbruecken/saarbruecken/justizministerium-war-schon-2015-ueber-missbrauchsvorwuerfe-informiert_aid-3967162

  66. Bei unseren Nachbarn sieht es schon etwas anders aus:
    https://www.youtube.com/watch?time_continue=5&v=yEdSZCKawxM
    „Herr Macron, Sie behaupten, ein Chef zu sein. Um Chef zu sein, muss man zu befehlen verstehen. Entschuldigen Sie, Herr Präsident, aber für uns sind Sie kein Chef. Wenn Sie sich genötigt sehen, Gewalt gegen Ihr Volk anzuwenden, durch die Polizei, die Gendarmerie und die Compagnies Républicaines de Sécurité [kasernierte Ordnungspolizei], beweist das Ihre Schwäche. Wir von der Armee sind sehr stark. Wir haben Waffen, aber wir verwenden sie nie, denn wir setzen auf den Dialog. Macht ist Dialog. Wissen Sie, Herr Präsident, mit der Macht, die wir besitzen, könnten wir einen Putsch gegen Sie in die Wege leiten. In zwei Stunden existieren Sie nicht mehr. Ich rede nicht um den heißen Brei herum, Herr Präsident. Aber Sie haben einen echten militärischen Führer vor sich, militärische Führer, die mich in meiner künftigen Regierung umgeben, und die nichts von der menschlichen Dummheit wissen wollen, die für Sie kennzeichnend ist. Wir sind wahre Führer, für den Dialog, rohe Gewalt bringt nichts. Sie führt zu den Ergebnissen, die wir 2019 vor uns haben. Wir haben die Früchte geerntet, die Sie gesät haben, nicht wir. Verstehen Sie Ihre Irrtümer zu akzeptieren. Nun denn, ich glaube, meine Botschaft ist sehr klar, hüten Sie sich vor (? unverständliches Wort). Dieses Video von mir läuft Gefahr, von Ihrer Sicherheitsbehörde zensiert zu werden, was ich gut verstehe. Aber auf dieser Stufe habe ich mehr als vier Millionen Franzosen, die mit mir solidarisch sind. Wenn Sie meine Videos zensieren, wäre dies der Irrtum eines jungen Mannes von 41 Jahren, der alles im Griff haben will, aber gar nichts im Griff hat, weil er nicht über jene Macht verfügt, die wir von der Armee besitzen. Ich warne Sie nochmals, Herr Präsident: Fühlen Sie sich nicht bemüßigt, meine Videos zu zensieren, denn damit rennen Sie mit dem Kopf gegen die Wand. Meine Videos werden von den Franzosen verbreitet, die mich zu 80% unterstützen. Ich wiederhole, erlauben Sie sich nicht, meine Videos zu zensieren, sonst rennen Sie mit dem Kopf gegen die Wand. Ich glaube, die Botschaft ist klar.“

  67. Wo ist „Andreas aus Deutschland“?
    Er könnte mal aus dem Nähkästchen plaudern.

    p-town

  68. Die Polizisten haben am meisten unter den Nebenwirkungen der Goldstücke zu leiden.
    Beschimpfungen, Beleidigungen und Angriffe sind an der Tagesordnung. Das Sahnehäubchen sind die Abschiebungen.

  69. OT

    ALLERLEI AUS DER ROT-GRÜNEN PRESSE

    Neue Westf. vom Mittw. 28.10.2015
    (Ich tippe Teile ab)

    OWL*
    Detmold. Früherer Hochschuldirektor war
    SS-Mann – Die Musikhochschule will die
    braune Vergangenheit ihres früheren
    langjährigen Rektors Martin Stephani
    aufarbeiten. Er war Mitglied der
    Leibstandarte SS Adolf Hitler.
    +++
    1968 wurde ein Vorschlag des nordrhein-westfälischen Kultusministers, Stephani den Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland zu verleihen, aufgrund der früheren Position Stephanis in der SS abgelehnt.[8] 1980 bekam er den Kulturpreis der Stadt Bielefeld verliehen.[9] 1987 erschien eine Doppel-LP mit dem Titel Hommage für Martin Stephani.[10]
    https://de.wikipedia.org/wiki/Martin_Stephani

    +++

    DIE ROT-GRÜNE KULTURREVOLUTION
    LÄUFT SCHON SEIT JAHRZEHNTEN

    Bielefeld. Arbeitgeber regen sich über
    Schulbuch auf – Dem Arbeitgeberverband BDA
    mißfällt ein Schulbuch, das von der Bielefelder
    Soziologin Bettina Zurstrassen herausgegeben
    wurde. Er erwirkte ein Vertriebsverbot.

    WESHALB? IST DIE HOCHBEZAHLTE SOZIOLOGIN
    ETWA EINE KAPITALISMUS-HASSERIN?

    Mal etwas gugeln:
    Das Vertriebsverbot wurde aufgehoben,
    doch ein Beiblatt soll warnen

    Bielefeld/Berlin. Das Bundesinnenministerium hat das Vertriebsverbot des Schulbuches „Ökonomie und Gesellschaft – Zwölf Bausteine für die schulische und außerschulische Bildung“ der Bielefelder Herausgeberin Bettina Zurstrassen wieder aufgehoben. Nach Informationen der Neuen Westfälischen könnte das Buch künftig ein Beiblatt enthalten, in dem vermerkt wird, dass das Buch nicht alle Positionen repräsentiert.

    ZURSTRASSEN EINE
    KOMMUNISTIN, DIE UNSERE KINDER
    HIRNWASCHEN MÖCHTE?

    BDA-Hauptgeschäftsführer Peter Clever hat im Juni dem Bundesinnenministerium, dem die BPB untersteht, in einem Brief sein „Befremden“ über das Buch mitgeteilt. Die Unterrichtsmaterialien entsprächen „einseitiger Propaganda gegen die Wirtschaft“…
    +https://www.nw.de/nachrichten/thema/20609588_Streit-um-Schulbuch-geht-weiter.html

    Wirtschaft in der Schule
    Arbeitgeber-Lobby stoppt Unterrichtsbuch

    Mit einem 356-Seiten-Buch wollte die Bundeszentrale für politische Bildung Lehrern helfen, Wirtschaftswissen besser zu vermitteln. Doch dem Arbeitgeberverband missfiel das Werk. Er lobbyierte kräftig – mit Erfolg.
    Von Bernd Kramer und Nalan Sipar
    (Geb. 1984, kam 2000 aus der Türkei,
    Sozialwissenschaftlerin)

    26.10.2015 19:54 Uhr

    Wirtschaft? Ist kompliziert. Viele Lehrer tun sich schwer damit, ihren Schülern ökonomisches Wissen zu vermitteln. Wie kam es zur Finanzkrise? Welche Rolle spielen Lobbyisten? Warum gibt es soziale Ungleichheit?

    Die Bundeszentrale für politische Bildung (bpb), eine wichtige Anlaufstelle für Pädagogen, hat daher im Februar einen 356 Seiten dicken Band herausgebracht: „Ökonomie und Gesellschaft – Zwölf Bausteine für die schulische und außerschulische Bildung“.

    …Mit viel Einsatz hat Peter Clever, Hauptgeschäftsführer der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA), für ein Vertriebsverbot gesorgt…

    „Wo ist in dieser Veröffentlichung die konstruktive und zentrale Rolle der deutschen Unternehmen in der dualen Ausbildung über einen Halbsatz hinaus angemessen thematisiert?“, bemängelt der Wirtschaftsvertreter in dem Schreiben. „Die in Ihrer Publikation transportierten ideologischen und voreingenommenen Anschuldigungen kennen wir aus interessierten Kreisen schon länger. Dass sie nun aber durch die Bundeszentrale für politische Bildung verbreitet und empfohlen werden, ist skandalös und nicht hinnehmbar.“ Das Buch entspreche „einseitiger Propaganda gegen die Wirtschaft“…

    Nun könnte man das als übliche Empörung der Wirtschaft über ein bisschen Kapitalismuskritik abtun. Doch Clevers Intervention stößt im Innenministerium von Thomas de Maizière (CDU) auf offene Ohren…
    https://www.spiegel.de/lebenundlernen/schule/lobby-und-schule-arbeitgeberverband-stoppt-wirtschaftsbuch-a-1059654.html

    +++++++++++++++++

    *Ostwestfalen-Lippe

  70. „Gottseidank steht jeder einheimische Soldat und Polizist rechts“ – das klingt zu schön, um wahr zu sein!

    Mir wurde vom mittlerweile in den Ruhestand gegangenen Leiter einer kleineren Dienststelle gesagt, dass sich der ihm zugewiesene Nachwuchs eher politisch neutral bis hin sogar zu demonstrativ politisch korrekt verhalte, insbesondere der weibliche Nachwuchs (über den er sehr wenig Gutes zu sagen hatte).

    Er sowie die in seinem Alter befindlichen Kollegen haben sich in der Gegenwart der „Jungen“ mit politischen Äußerungen zurückgehalten aus Angst vor Denunziation und er war froh, als er endlich in den Ruhestand gehen konnte, das war nicht mehr „seine“ Polizei.

    Kurzum: es wäre doch gelacht, wenn sich nicht auch die Polizei rot-grün umformen ließe, ich bin überzeugt, bei der Auswahl der Bewerber wird es mittlerweile entsprechende Kriterien geben.

  71. Antwort an: Leonhard2 25. Juni 2019 at 17:02

    Bürgerwehren werden in Zukunft unsere einzige Chance sein. Deutschland wird in naher Zukunft zum Bürgerkriegsgebiet werden.

  72. Fairmann 25. Juni 2019 at 17:23
    Gladdle 25. Juni 2019 at 16:50
    Melde der Polizei einfach, dass drei glatzköpfge Stiefelträger einen Schwarzen festhalten.
    Innerhalb von zehn Minuten sind drei Streifenwagen, ein SEK und zwei Hubschrauber vor Ort.

    …des weiteren rückt das SEK an , der Staatsschutz ermittelt
    schon vorsorglich, sämtlich Schmierenjournalisten stehen schon
    vor deinem Haus, Frau Merkill und ihre Sprechpuppe erkennen
    sofort Hetzjagden, steinbeisser schickt seine faulen Fischfillet,
    alle Zeilenstricher des Mainstream verfallen in Hysterie
    und koksen sich die Birne zu.

  73. Ich war in meiner „Sturm- und Drangperiode“ auch kein braver Junge und kam öfter mit der Polizei in Konflikt – oder die mit mir.
    Man begegnete sich aber mit gegenseitigem Respekt und quasi auf Augenhöhe.

    Beispiel Kneipenschlägerei – die Polizei erschien und Ruhe war.
    Gegen Polizisten zu schlagen? Ein absolutes No-Go -und im Gegenzug wurde man auch fair behandelt.

    Vorführung beim Haftrichter – die Polizei verzichtete auf Handschellen (obwohl Vorschrift), wenn der Beschuldigte zusicherte, keinen Unsinn anzustellen – das genügte.

    Man traf immer wieder „Gentleman Agreements“ und beide Seiten hielten sich daran.

    Das galt aber nur für „normale“ Beschuldigte/Straftäter und nicht für 68er und deren linke Nachkommen – denen war (und ist) ein „Fair-Play“ fremd und sie erfuhren die entsprechenden Reaktionen.
    Und in fremden „Kulturen“ ist so ein „Fair-Play“ absolut unbekannt – die Polizei kann einem heute leid tun, zumal sie von ihrer Führung im Stich gelassen wird.

  74. Gut zu wissen das die wichtigsten Teile dieses Staates auf meiner Seite stehen.
    Ich werde unsere Polizisten mit denen ich Kontakt habe ab jetzt so behandeln als seien sie VIP.

  75. @ Hastalapizza 26. Juni 2019 at 11:00

    Ich war in meiner „Sturm- und Drangperiode“ auch kein braver Junge und kam öfter mit der Polizei in Konflikt – oder die mit mir.
    Man begegnete sich aber mit gegenseitigem Respekt und quasi auf Augenhöhe.

    Mein Mofa lief einfach zu schnell, statt der erlaubten 25 km/h in etwa 60 km/h. Einmal hat’s mich dann erwischt, ich wurde nachts von einer Streife bis quasi vor die Haustür verfolgt. Nun, ich gab zu, einige technische Veränderungen am Motor vorgenommen zu haben. Das Gespräch mit den Polizisten verlief ganz sachlich. Danach musste ich vor den Jugendrichter, Fahren ohne Führerschein. Dieser war aber gnädig und verlangt von mir nur, den Führerschein zu machen, damals Klasse 4. Das habe ich dann getan und der Fall war erledigt.

  76. Patrioten!

    Mir käme es nicht in den Sinn Polizistinnen und Polizisten einfach als „rechts“ zu bezeichnen.
    Freunde und Helfer sollten sie sein und die Bürger vor Straftätern schützen und Betrüger ermitteln.
    Im Dienst müssen sie Befehle befolgen, nicht unähnlich den Soldaten.

    Es gibt auch eine Hierarchie ähnlich der Armee. Dazu eine Unzahl von Vorschriften. Ich sah ganze Bücherregale gefüllt damit bei einer Freundin die Polizistin ist. Das dies nur allzu offensichtlich ziemlich inkompatibel mit Anarchie und gewaltbereiten Links- und Grünextremen ist, das dürfte aber wohl klar sein.

    Selbstverständlich sind Polizistinnen und Polizisten auch Menschen und Staatsbürger. Selbstverständlich dürfen sie auch eine Meinung, Weltanschauung und freies Wahlrecht haben. Was denn sonst?

    Wirklich wundern, dass Polizistinnen und Polizisten einen eher zivilisierten bürgerlichen Umgang miteinander präferieren, außerhalb ihres Dienstes gerne in Frieden leben wollen, wenn sie im Dienst schon spätestens seit 2015 mit Gewalt und Verbrechern zu tun haben müssen, die aus dem Ausland im Überfluss einmarschierten, oder neudeutsch verharmlosend „Migrationshintergründe“ haben, das dürfte wohl klar sein.

    Könnte man auch mit konservativ umschreiben, oder auch den Sinn des Erhaltens der Zivilisation darin erkennen. Es soll doch nicht etwa Polizistinnen und Polizistinnen rotzfrech das Recht abgesprochen werden wenigstens noch in ihrer Freizeit in ihrem Heimatland gut, gerne und in Frieden zu leben?

  77. An die Analphabeten hier!

    Ich habe geschrieben:

    jeder vernünftige einheimische deutsche Soldat und Polizist

    Damit sind keine Frauen, Türken und sonst wer im Dienst gemeint. Außerdem habe ich explizit die Goldfasane ausgenommen.

    Es ist immer wieder ätzend, wenn man merkt, dass manche nicht einmal die Überschrift lesen!

  78. „jeder vernünftige einheimische deutsche Soldat und Polizist“
    ———————
    Das ist halt das Problem: Wer hier geboren ist, kann „einheimisch“ sein (und „vernünftig“ sowieso), wer die deutsche Staatsbürgerschaft hat, kann „deutsch“ sein – selbst wenn er Türke ist.

Comments are closed.