Aufmarsch in Aachen: „Burn Capitalism Not Coal“.

Von WOLFGANG HÜBNER | Es war zu erwarten: In Aachen hat am Freitag der faktische Zusammenschluss der sogenannten „Fridays for Future“-Bewegung mit linken und linksextremen Gruppierungen stattgefunden. Und es war die FFF-Ortsgruppe Köln, die ein Transparent mit der aufschlussreichen Parole „Burn Capitalism Not Coal“ beim Aufmarsch zeigte. Es geht also, auch das war zu erwarten, nicht ums Klima und nicht um die Umwelt, sondern um einen Systemwechsel in Diktatur, Armut und Gewalt. Spätestens jetzt wäre es die Aufgabe, ja Pflicht der derzeit verantwortlichen Politiker, insbesondere der Bundeskanzlerin und des Bundespräsidenten, sowie zumindest der Berliner Regierungsparteien, eine klare Botschaft in Richtung FFF und Co. zu geben: Stopp!

Aber das gesamte politische Machtkartell ist nicht nur innen- wie außenpolitisch völlig orientierungslos – es ist derzeit auch ausschließlich damit beschäftigt, unter williger Assistenz der gesinnungskonformen Medien eine „braune RAF“ zu konstruieren, vor der sich die deutschen Wähler so fürchten sollen, dass sie endlich wieder die paralysierte CDU und sogar die dreiviertel tote SPD wiederbeleben mögen. Nun muss man sich sicherlich nicht um den Kapitalismus sorgen, der für den Wohlstand sorgt, dessen die verhätschelten FFF-Demonstranten angeblich überdrüssig sind, der jedoch für die Ansprüche von Kevin-Alexander und Sophie-Charlotte so unverzichtbar ist wie ihr geliebtes Smartphone und die obligatorische Fernreise nach dem Abitur.

Der Kapitalismus hat bekanntlich schon ganz andere Prüfungen überstanden als die fanatisierten FFF-Kinderkreuzzüge und die neue deutsche Klimareligion aus der Konkursmasse der Amtskirchen. Die offizielle deutsche Politik hingegen ist in einem solch katastrophalen Zustand, dass deswegen beunruhigte Zeitgenossen keineswegs glühende Patrioten, sondern einfach nur um ihre soziale Existenz besorgte Bürger sein müssen. Denn es gehört keine besondere Analysefähigkeit dazu, um all die Warnzeichen zu erkennen.

Da ist die Regierung: Merkel ist sichtlich ausgelaugt, doch sie zittert vor einem Ruhestand, der eine Abrechnung mit ihrem Grenz-Putsch von 2015 samt Folgen zu werden droht; Steinmeier genießt sein Amt, aber keine Autorität; Maas ist der peinlichste Außenminister in der BRD-Geschichte, doch ein unermüdlicher Antifa-Einpeitscher; für Finanzminister Scholz und Wirtschaftsminister Altmaier hätte es in besseren Zeiten noch nicht mal zum parlamentarischen Staatssekretär gereicht. Über das restliche Personal sei höflich geschwiegen. Als politische Hoffnungsträger des Machtkartells gelten eine Partei, die Deutschland umvolken, kastrieren, ausplündern und dann abschaffen will; ihr Kanzlerkandidat in spe ist ein politischer Schwadroneur, erfolgloser Schriftsteller und Schmalspur-Philosoph, der in seinem nordländlichen Idyll kein Vaterland und keine Nation kennen will.

Die einstmals so großen Amtskirchen liegen im Glaubenskoma, sind allerdings immer hellwach, wenn der ihren boomenden sozialindustriellen Geschäftszweig nährende Strom von Sozialasylanten zu stocken droht. Der Kulturbetrieb kuschelt sich mit gewaltigen Subventionen willig im Bett der Mächtigen, stets bereit zum tapferen Kampf gegen das Gespenst der rechten Machtergreifung. Die Geschwätzwissenschaften an den Universitäten sind so links wie unfruchtbar; die Naturwissenschaften dort verhalten sich still und ducken vor der Übermacht der Ideologen weg.

Das Niveau der öffentlichen Schulen geht unaufhaltsam abwärts, die besserbetuchten Eltern, gerne Grünwähler, lassen ihren Nachwuchs auf private Bildungsinstitute flüchten. Dort ist der Kontakt mit den Früchten der Umvolkung bislang noch erträglich, übrigens ebenso wie auf den FFF-Kundgebungen. Handwerk und Kleinbetriebe stöhnen unter dem fehlenden Niveau und Ausbildungswillen derer, für die es nicht zum Massenabitur gereicht hat.

In Wirtschaft und Industrie muss zwar viel von Ethik, Nachhaltigkeit und Verantwortung geheuchelt werden, um dem Zeitgeist Genüge zu tun. Doch immerhin läuft die Produktion in der Arbeitsfabrik der EU weiter recht ungestört. Da viele deutsche Manager grün wählende Frauen sowie FFF-verrückte Kinder haben, gibt es allerdings auch in den Chefetagen steigende Zahlen der akut von schlechtem Gewissen und Quotenfrauen bedrängten Firmenlenker.

Was aber ist mit dem deutschen Volk – den vielen Millionen „Somewheres“? Seien wir ehrlich: Ein nicht geringer Teil will derzeit unter keinen Umständen irgendwelche Warnzeichen oder Abwärtstendenzen erkennen; ein ebenfalls nicht zu unterschätzender Teil ist auf die eine oder andere Weise so wohlstandsverwahrlost, dass es schon schwerster Erschütterungen bedürfte, um wenigstens bei einigen davon positive Wirkung zu erzielen.

Viele sind eingelullt, eingeschüchtert von der einseitigen Medienpropaganda. Und selbstverständlich sind all jene, die noch im Arbeitsprozess sind, das Haus oder Wohneigentum abbezahlen müssen, steigende Mieten aufbringen sollen, Kinder haben und sich noch um die alten Eltern kümmern, kräftezehrenden Verpflichtungen ausgesetzt, die wenig Zeit lassen für aktives Eintreten gegen den deutschen Niedergang. Immerhin wählen einige Millionen die AfD, immerhin gibt es auf dem Gebiet der ehemaligen DDR Widerstand gegen die Zumutungen der „bunten Republik“, der auch auf der Straße stattfindet.

Die AfD ist im Osten relativ stark. Umso schwächer wirkt sie im Westen des Landes. All die Wahlerfolge der Vergangenheit können jedoch nicht darüber hinwegtäuschen, dass die Partei nicht kampagnenfähig ist und im Westen jede öffentliche Aktion ängstlich zu meiden scheint. Doch nur parlamentarisch, darüber sollte es keinen Zweifel geben, lässt sich die deutsche Misere nicht positiv wenden.

Die rechte Opposition in Deutschland muss in dieser Situation eine gemeinsame Minimalplattform formulieren, die zumindest Tausende für gezielte Straßenproteste mobilisieren kann. Wenn noch nicht einmal das möglich sein sollte, dann wird der neue deutsche Sonderweg noch mehr Tempo Richtung Abgrund aufnehmen.


Wolfgang Hübner.
Hübner auf der Buch-
messe 2017 in Frankfurt.

PI-NEWS-Autor Wolfgang Hübner schreibt seit vielen Jahren für diesen Blog, vornehmlich zu den Themen Linksfaschismus, Islamisierung Deutschlands und Meinungsfreiheit. Der langjährige Stadtverordnete und Fraktionsvorsitzende der „Bürger für Frankfurt“ (BFF) legte zum Ende des Oktobers 2016 sein Mandat im Frankfurter Römer nieder. Der leidenschaftliche Radfahrer ist über seine Facebook-Seite erreichbar.

image_pdfimage_print

 

198 KOMMENTARE

  1. Wieder ein Super-Beitrag von Wolfgang Hübner. Eine schonungslose Analyse der deutschen Gesellschaft,

  2. Die Bild berichtet über 2000 Demonstranten gegen den Rechtsstaat in Kassel. Lügen-Bild zeigt aber auf einem Bild nur 50 Männecken, inklusive Kopftuchfrauen. Das Volk ist das nicht.

  3. DEUTSCHLAND AUF DEM WEG IN RICHTUNG ABGRUND (s.o.)

    Symbolisch: Klimazecken befinden sich bereits IM Abgrund.
    Im Garzweiler Tagebau.
    Es wird versucht, die vor Einbruch der Dunkelheit herauszuholen.
    Extrem gefährlich für Zecken und Polizei.

    Über 90 km Abraumkante zu betreuen. Dafür würde die gesamte Polizei von NRW nicht ausreichen.
    Polizeiketten von „Aktivisten“ gewaltsam durchbrochen.
    (n-tv)

    https://twitter.com/Polizei_NRW_AC

    PS Wer ist denn schuld, wenn die Zecken verschüttet werden?

  4. Immerhin wählen einige Millionen die AfD, immerhin gibt es auf dem Gebiet der ehemaligen DDR Widerstand gegen die Zumutungen der „bunten Republik“, der auch auf der Straße stattfindet.
    —————–
    Es sind gibt immer noch viele intelligente und hellwache Deutsche.

  5. WIE DIE LEMMINGE!

    Massenpsychose:

    Hunderte Aktivisten stürmen Tagebau – Polizei meldet verletzte Beamte

    „Da können Sie 40 Meter tief stürzen“: Bei Massenprotesten am Tagebau Garzweiler haben Aktivisten des Bündnisses „Ende Gelände“ die Polizeiketten durchbrochen und das Gelände gestürmt. Die Polizei warnt vor Lebensgefahr auf dem Gelände.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article195666545/Klima-Demos-Aktivisten-stuermen-Tagebau-Polizei-meldet-Verletzte-Beamte.html

  6. Merkels Kinderlemminge stehen am Abgrund

    Aus der WELT, aus dem Sinn:

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article195666545/Klima-Demos-Aktivisten-stuermen-Tagebau-Polizei-meldet-Verletzte-Beamte.html

    Deutschland
    Klima-Demos
    Hunderte Aktivisten stürmen Tagebau – Polizei meldet verletzte Beamte
    Stand: 17:07 Uhr | Lesedauer: 5 Minuten

    „Der NRW-Chef der GdP, Michael Mertens, sprach am Nachmittag von einem „unglaublichen Leichtsinn“ der Aktivisten. Die Abbaukanten im Tagebau seien auch deshalb so gefährlich, weil man oben oft gar nicht sehe, wenn darunter gar kein Grund mehr sei. „Da können Sie 40 Meter tief stürzen“, so Mertens zur Deutschen Presse-Agentur. Er prophezeite einen „langen Tag“ für die Polizei, da das Eindringen in den Tagebau wohl keine Einzelaktion bleiben würden.“

    ————————-

    Bei Freud war Thanatos der Todestrieb.

  7. Vae victis 22. Juni 2019 at 18:11
    Wieder ein Super-Beitrag von Wolfgang Hübner. Eine schonungslose Analyse der deutschen Gesellschaft,

    Taghell 22. Juni 2019 at 18:17
    Wieder mal ein toller Artikel Hr. Hübner. Chapeau!

    Wie schön PI läuft, ohne …
    Hoffentlich bleibt das so.

  8. Die Regierung fährt alles im Staat (Rente, Bildung, Gesundheitswesen etc.) auf Verschleiß. Was neues kommt nicht. Stattdessen wird nur in weitere Migranten investiert, auch wenn diese illegal kommen.

  9. Nach denen die Sintflut:
    Hauptsache, der Kampf gegen Rrrächtz läuft:

    NACH DEM MORD AN WALTER LÜBCKE (†65)
    2000 Menschen demonstrieren gegen rechts

    Kassel – Drei Wochen sind vergangen, seit der Kasseler Regierungspräsident Walter Lübcke (†65) vor seinem Haus in Wolfhagen-Istha niedergeschossen wurde und kurz darauf verstarb. Jetzt haben dort und in Kassel mehr als 2000 Menschen gegen Rechtsextremismus und Gewalt demonstriert.

    Etwa 60 lokale Organisationen riefen zur Demonstration auf, darunter SPD, Grüne, die Linkspartei sowie Gewerkschaften, das Kasseler Staatstheater und die für die Aufnahme von Mittelmeerflüchtlingen eintretende Bewegung Seebrücke.(…)

    https://www.bild.de/regional/frankfurt/frankfurt-aktuell/nach-dem-mord-an-walter-luebcke-1200-menschen-demonstrieren-in-kassel-62802970.bild.html

  10. @VivaEspana
    VivaEspaña 22. Juni 2019 at 18:25

    Vae victis 22. Juni 2019 at 18:11
    Wieder ein Super-Beitrag von Wolfgang Hübner. Eine schonungslose Analyse der deutschen Gesellschaft,

    Taghell 22. Juni 2019 at 18:17
    Wieder mal ein toller Artikel Hr. Hübner. Chapeau!

    Wie schön PI läuft, ohne …
    Hoffentlich bleibt das so.

    ———————————–
    Ganz ehrlich, ich finde Herrn Bartels Artikel oft wunderbar witzig. Es sind oft wahre Fundgruben voll geschliffener und ungeschliffener Edelsteine.

  11. Wie viele die Rechten im Westen auf die Strasse bringen, hat man ja am gross und lang angekündigten 17. Juni gesehen. So kann das nichts werden.

  12. Es sind oft wahre Fundgruben voll geschliffener und ungeschliffener Edelsteine.

    1000e (xxx-) Fliegen können nicht irren.

  13. @VivaEspana

    VivaEspaña 22. Juni 2019 at 18:35

    Es sind oft wahre Fundgruben voll geschliffener und ungeschliffener Edelsteine.

    1000e (xxx-) Fliegen können nicht irren.

    ————————
    Haben Sie Edelsteine in Herrn Huebners A… gefunden?

  14. Haremhab 22. Juni 2019 at 18:29

    Schon jetzt geht den Regierungen das Geld für notwendige Sanierungen und Baumaßnahmen aus, wie selbst die SPD-HAZ berichten muß.

    Für bestimmte Baumaßnahmen ist jedoch stets Geld zur Verfügung. Ich denke da an Einfamilienhäuser, Neubauwohnungen und Heime für Invasoren.

    Vielleicht reicht es wenigstens für den Kammerjäger, um die Rattenplage in einigen Dienststellen zu bekämpfen!

    .

    „Kostenexplosion

    LKA-Neubau in Hannover vor dem Aus?

    Seit Jahren will das Landeskriminalamt in Hannover alle Beamten an einem Standort unterbringen. Der Spatenstich zum Neubau sollte im Frühjahr erfolgen – doch passiert ist nichts. Ein neuer Termin steht bislang aus.

    Werden mit den eingeplanten Millionen stattdessen marode Dienststellen im ganzen Land renoviert?

    Der Neubau für das Kriminaltechnische Institut des Landeskriminalamtes soll hinter dem jetzigen Gebäude am Waterlooplatz entstehen. Künftig sollen alle LKA-Beamten eigentlich an einem Standort arbeiten. Quelle: Clemens Heidrich
    Hannover
    Müssen die rund 1100 Mitarbeiter des Landeskriminalamtes (LKA) Niedersachsen vollständig auf den seit langem geplanten Neubau verzichten? Die Anzeichen dafür verdichten sich. Zuletzt war geplant gewesen, mit den Arbeiten am Waterlooplatz noch in diesem Frühjahr zu beginnen und 2022 fertig zu sein. Doch passiert ist bis jetzt: nichts. Als Grund nennt das Finanzministerium die gute Konjunktur der Baubranche und das zu enge Budget, das die Landesregierung bereitgestellt hat.
    Auf HAZ-Anfrage gibt das zuständige Landesfinanzministerium gar kein konkretes Datum mehr bekannt, wann mit dem LKA-Neubau begonnen werden soll. „Derzeit läuft das Vergabeverfahren“, sagt Sprecher Kai Bernhardt ausweichend. Erst nach dessen Abschluss könnten „weitere Fragen zu Zeit- und Kostenrahmen beantwortet werden“. Es sei „extrem schwierig“, derzeit eine Prognose abzugeben. Das Vergabeverfahren sei laut Bernhardt an keine fixen Termingrenzen gebunden.
    Budget für LKA-Neubau liegt bei 128 Millionen Euro
    Aus der Antwort der Landesregierung auf eine Kleine Anfrage der FDP geht sogar hervor, dass die Ausschreibung wohl nicht lukrativ genug ist. Die bislang „vorgelegten indikativen Angebote“ zeigen demnach, „dass die derzeitige Baukonjunktur und das damit einhergehende extrem schwierige Marktumfeld die Abgabe attraktiver Angebote für den Auslober derzeit erheblich erschweren“. Heißt übersetzt: Die boomende Baubranche verlangt mehr als das zur Verfügung stehende Budget.

    Nach HAZ-Informationen fehlen rund 30 Millionen Euro. Bei der Planung war mit niedrigeren Marktpreisen gerechnet worden. Erst im März 2018 hatte die Landesregierung die Finanzmittel für die neue LKA-Zentrale auf 128 Millionen Euro aufgestockt.
    Vielleicht kommt auch Plan B
    Innerhalb der Polizei und der Landesregierung kursiert derzeit noch ein anders Szenario: Der Neubau wird komplett gestrichen und von den bereits in den Haushalt eingestellten 128 Millionen Euro wird unter anderem der LKA-Standort an der Schützenstraße renoviert. Mit dem übrigen Geld werden marode Dienstgebäude der Polizei im ganzen Land ausgebessert. Die Gewerkschaft der Polizei hatte erst Ende Mai Bilder von Dienststellen präsentiert: Sie zeigen Wasserflecken, Schimmel, marode Fenster und anderes.

    ZUR GALERIE
    Schimmel, bröckelnder Putz, überlaufende Toiletten: Der Sanierungsbedarf bei der Polizei in Niedersachsen ist groß, darauf hat die Gewerkschaft der Polizei hingewiesen und etliche Bilder als Beweis veröffentlicht.
    Aus der Landesregierung äußert sich derzeit niemand zu den Gedankenspielen, das Geld über das ganze Land zu verteilen. „Uns sind diese Pläne auch schon zu Ohren gekommen. Wenn das so kommt, dann wäre das ein schwerer Schlag für die Bekämpfung der Schwerstkriminalität in Niedersachsen“, sagt Matthias Karsch, der Landesvorsitzende der Polizeigewerkschaft Bund deutscher Kriminalbeamter.
    Rattenplage beim SEK
    Nach HAZ-Informationen steht fest: Wegen der Kostenexplosion ist der zusätzlich zum Neubau geplante Umbau des LKA am Waterlooplatz bereits vom Tisch. Schon im März 2019 hatte die Regierung darauf hingewiesen, Abstriche beim LKA-Neubau wegen der Kostensteigerungen zu machen – ohne weiter ins Detail dieser „Redimensionierung“ zu gehen.
    Jetzt wird klar: Allein dieser Schritt hat bereits zur Folge, dass an dem Plan, alle Einheiten der Behörde unter einem Dach zu vereinen, nicht mehr festgehalten werden kann. Denn in das umgebaute Gebäude sollten auch die Beamten des Spezialeinsatzkommandos (SEK) einziehen, deren derzeitiges Dienstgebäude am Welfenplatz von einer Rattenplage betroffen ist. Für das SEK müssen also zusätzliche Räume angemietet werden.
    Wo bleibt die moderne Technik?
    Seit Jahren warten die obersten Kriminalisten des Landes darauf, endlich an einem gemeinsamen Standort in Hannover zu ermitteln – ursprünglich sollte das schon 2018 der Fall sein. Doch weiterhin sind die Beamten am Waterlooplatz und in der Schützenstraße untergebracht. Bei seinem Amtsantritt im Juni 2018 hatte der neue LKA-Chef Friedo de Vries in der HAZ noch zuversichtlich geklungen, im Frühjahr 2019 „hoffentlich den ersten Spatenstich für das Kriminaltechnische Institut“ feiern zu können. Es bildet das Herzstück des Neubaus, dort sollen künftig alle an niedersächsischen Tatortspuren mit modernster Technik untersucht werden.
    Querelen auch beim geplanten Abhörzentrum
    Es ist bereits das zweite Prestigeprojekt, das in Niedersachsen nicht vorwärts kommt. Auch beim geplanten Abhörzentrum der fünf nördlichen Bundesländer herrscht Stillstand, Niedersachsen ist mit 9,4 Millionen Euro Hauptgeldgeber. Während das LKA im Februar noch beteuerte, Anfang 2020 mit der Arbeit zu starten, gilt der Stand seit April auch offiziell als ungewiss. Über die Hintergründe schweigt die Behörde.
    Das Abhörzentrum sollte ursprünglich auch im Neubau am Waterlooplatz unterbracht werden, inzwischen sind aber mehrere Standorte im Gespräch. Laut LKA-Sprecher Matthias Eichler stünden beide Verzögerungen aber nicht im Zusammenhang.
    Lesen Sie mehr:
    Sanierungsfall Polizei? Schlagstöcke mit Fehlern, Ratten in den Dienststellen
    Polizeiwache in der City wird erst Mitte 2020 fertig“
    https://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Kostenexplosion-LKA-Neubau-in-Hannover-vor-dem-Aus

  15. Maden in Germany 22. Juni 2019 at 18:38
    Haben Sie Edelsteine in Herrn Huebners A… gefunden?

    Maden werden Fliegen.

  16. @ ich.will.weg.von.hier 22. Juni 2019 at 18:34

    Wir haben doch schon längst eien Meinungsdiktatur. Mal einfach sehen, wie mit Andersdenkenden umgegangen wird.

  17. Ein guter Artikel, der die Lage ziemlich genau trifft. Wenn man sich jedoch alle Ursachen ungeschönt und emotionslos anschaut, muss man zugeben: diese degenerierte und kranke Gesellschaft kann weder reformiert noch gerettet werden.
    Deutschland ist zu einem abschreckenden Beispiel geworden, wie man in kurzer Zeit ein wohlhabendes Land zu Grunde richten kann. Hier ist für Jahrzehnte alle Hoffnung verloren, erst ein Krieg oder eine schwere Finanzkrise mit Unruhen und bürgerkriegsähnlichen Zuständen kann hier Abhilfe schaffen.

  18. # Fischelner 22. Juni 2019 at 18:18

    Immerhin wählen einige Millionen die AfD, immerhin gibt es auf dem Gebiet der ehemaligen DDR Widerstand gegen die Zumutungen der „bunten Republik“, der auch auf der Straße stattfindet.
    —————–
    Es sind gibt immer noch viele intelligente und hellwache Deutsche.

    ein Fischelner 22. Juni 2019 at 18:18

    Immerhin wählen einige Millionen die AfD, immerhin gibt es auf dem Gebiet der ehemaligen DDR Widerstand gegen die Zumutungen der „bunten Republik“, der auch auf der Straße stattfindet.
    —————–
    Es sind gibt immer noch viele intelligente und hellwache Deutsche.

    Mein Vater, gebürtiger Zittauer sagte in der 60ern/70ern bei Unterhaltungen mit anderen Leuten öfters mal den Satz: „Der wahre Deutsche lebt in der Ostzone“…ich wußte mit dieser Aussage als Kind natürlich nichts anzufangen, heute bin ich schlauer. Liebe Ex-DDRler..haut uns raus aus dieser Scheiße hier.Von den Westlern ist kaum ( bis auf einige Ausnahmen selbstredend ) noch was zu erwarten,die sind am verblöden so schnell kann man garnicht gucken. Deutschlands Zukunft wird bei Euch entschieden.

  19. „. . .Merkel ist sichtlich ausgelaugt, doch sie zittert vor einem Ruhestand. . .“
    Wenn das „Über-ich“ mal über das „Es“ Oberhand gewinnt ist Zittern und unbeherrschbare Panikattacke angesagt!

  20. Der italienische Innenminister Matteo Salvini hat in einem Schreiben Italiens Premier Giuseppe Conte zu einer „energischen Sensibilisierungsinitiative” gedrängt, um die Niederlande zur Aufnahme der 43 Asyltouristen an Bord der von deutschen Schleppern betriebenen NSS „Sea-Watch 3” aufzurufen. Das Schiff ist mit niederländischer Flaggen im Mittelmeer unterwegs. Es sei daher Pflicht der Niederlande, diese Touristen Willkommen zu heissen, argumentierte Matteo Salvini.
    Die NSS „Sea-Watch 3” macht seit einer Woche am äusseren Rande der italienischen Hohheitsgewässer nachhaltig Kreuzfahrt mit einer CO2 und Feinstauborgie. An Bord herrsche bei bester Stimmung unter den Fahrgästen ein „humanitärer Notstand”. Die Asyltouristen sollten sofort an Land gehen. Die Schlepper berichteten auf Twitter über die schwierige Lage an Bord hervorgerufen durch deren Weigerung ihre Fahrgäste in den nächst sicheren afrikanischen Hafen anzulanden. Wir haben Patienten mit unkontrollierbaren Schmerzen aufgrund von Folterungen, so eine Ärztin an Bord. Die zehn Touristen, die tatsächlich ärztlich versorgt werden mussten, waren aber bereits vor einer Woche von den italienischen Behörden auf Lampedusa angelandet.
    Salvini beklagte, dass Italien und Malta wegen der Gnade ihrer geografischen Lage von der EUdSSR bei der Bewältigung des Über- und Massentourismus allein gelassen worden seien. Unterdessen erreichten drei Boote mit insgesamt 100 Sozialschmarotzer und Messermigranten an Bord am Freitag die süditalienische Insel Lampedusa. 81 Touristen landeten auf der Insel an Bord eines Schlauchbootes, nachdem es ein Fischerboot an eine Stelle unweit der Insel geschleppt hatte, berichteten italienische Medien. Das Fischerboot wurde von einem Schiff der italienischen Küstenwache geortet und aufgehalten.
    Kurz daraufhin erreichten zwei kleinere Boote mit jeweils zwölf und sieben an Bord das Eiland. Noch unklar ist, ob auch diese Touristen zuvor an Bord des Fischerbootes gewesen waren.
    Salvini betreibt eine von der Deutsche Evangelikalen Kirche (DEK) geächtete Politik der „geschlossenen Häfen”. Schiffe des frei deutschen Schlepperwesens dürfen in Italien meist nicht einlaufen. Dafür hat in den letzten Wochen die Zahl kleinerer Boote zugenommen, die mit Sozialtouristen an Bord Süditalien bereichern.
    https://www.stol.it/Artikel/Politik-im-Ueberblick/Politik/Sea-Watch-Migranten-werden-als-politische-Geiseln-gehalten

  21. <i<Deutschland auf dem Weg in Richtung Abgrund…u.s.w.

    und hier mal ein kleines Abbild dieser mit Zukunfts Ängsten behangenen, dafür aber Klima retten wollenden hoffnungslos verblödeten, pausbäckig sorglosen Generation von völlig verweichlicht, unbeholfenen Wohlstands verwahrlosten und Bequemlichkeitsverblödeten komplett Gehirn gewaschene heranwachsenden neu deutschen Jugend von eigentlich ungewollten, Kondom vergessen, Familienplanung abgeschlossenen Nachzügler-Kindern, mit neumodischen Nerven Medikamenten ehemals ruhig gestellte Schreikinder, Teletubbie guckern, Mini Playback Michael Jackson Tänzer, Daniel Küblböck Verehrern, Yu-Gi-Oh Manga Karten Sammlern, Spielzeug Saurier Experten, Lichterkettendemonstranten, Tokio-Hotel Fans, Harry-Potter Lesern, fünf Tagebart trägern, E- Zigaretten Rauchern, unaufhörlich allerorten Strickmützenträgern, You Tube Stars, AfD und Pegida Hassern, sich Fleischlos ernährende Handy-Selfie-Stangen in die Luft Haltern, Kellerspinnen Phobikern, sechs Klassen Schulabgänger, Beckenrandschwimmern, drittes Geschlecht vergendert Internet, Katzenbilder Sammler, und ständig sich als Mann selbst verwirklichend Fingernägel bemalende Internet-Influenzern, die sich wegen ihrer Körperfülle nicht mal selbst im Ernstfall, wenn sie ihr eigenes Körpergewicht an den Händen haltend, am Ast eines Baumes hängend, rettend hochziehen könnten, … klick !

  22. „Marode, erschöpft, fanatisiert: die Merkel-Republik“ – Wie der Herr, so’s Gescherr.

  23. Bald wird’s dunkel, bald geht das Licht aus.

    1500 Aktivisten sind im Garzweiler-Abgrund.

    Bahnstrecke zum Kraftwerk Neurath blockiert.
    Kein Nachschub möglich.

    Stand 21.06.2019 – 20:27 Uhr
    Dem RWE-Sprecher zufolge lief das Kraftwerk Neurath weiter, es gebe dort einen Kohlevorrat. Wie lange dieser ausreiche, wollte er nicht sagen.

    https://www.handelsblatt.com/unternehmen/energie/proteste-kohlegegner-blockieren-bahnstrecke-zum-rwe-kraftwerk-neurath/24482448.html?ticket=ST-1300354-4bS6nMPDFwIg6ICjaMqe-ap6

  24. Naive, linksgrünbunte kommunistische Industrielandhasser mit akuten Identitätsproblemen und selbsteingeredetem Schuldkomplex. Vom jahrelangen Leben im von ihren Eltern erschaffenen Wohlstand sattgefressen, vom hemmungslosen Konsum gelangweilt und nunmehr auf der Suche nach etwas neuem, was ihnen Halt gibt und woran sie glauben können.

    Widerlich heuchlerisch diese Leute…

  25. Ich verstehe nicht, warum die AfD den Klimaschwindel, der alle anderen Probleme überdecken soll, nicht thematisiert.
    Es gibt tausend Argumente und Belege dagegen.

  26. Die bundesdeutsche Schülerschaft ging in Aachen geschlossen gegen das Klima vor, nicht ein einziger fehlte…

  27. @ topas 22. Juni 2019 at 18:56

    Frag mal VivaEspaña. Merkel ist geschüttelt, nicht gerührt.

  28. FFF ist sicher nicht auf dem Mist der Jugendlichen gewachsen. Sie sind halt am empfänglichsten für die Staatspropaganda. Obwohl, wenn man genau ist der Staat sich aus Machtkalkül dem linken Narrativ unterworfen hat. Merkels „visionäre Politik“ hat sie den linksverdrehten Leitartikel der Tagespresse entnommen. Sie hat sich auch mal mit biederen konservativen Kommentaren versucht, selten dämlichen aber letztlich waren die bunten Spinnereien das fruchtbarste positive und dauerhafte Medienpräsenz zu erlangen. Unsere Mutti eben.

    FFF erinnert mich stark an die obligatorischen Studentendemos gegen… hab ich ehrlich gesagt vergessen. Dozenten muntern einen auf, Studenten „rennen offene Türen ein“. Aber in den Planungsgruppen waren vornehmlich rote Zecken, die irgendwie irgendwas studierten aber im Klassenkampf spezialisiert waren. Presse wurde miteinbezogen. War immer auf der „Seite der Studenten“. Das sind ausgetretene Pfade. Am Ende ging es immer um Pöstchen für die Berufslinken, während die Masse der Studenten vor den Karren gespannt wurde. Nach einer Woche wechselte ich die Seiten und wurde Streikbrecher.

    Aber alles war schon seit langem viral im Raum. So gesehen würde eine grüne Kanzlerschaft wahrscheinlich mit einer wirtschaftlichen Depression zusammen fallen und viele der Träumer würden es halt so lernen. Leider auf Kosten der Allgemeinheit. Aber das ist wohl so auf Gesamtschulen.

  29. OT

    Man kann ja viel über die Frauenfussball-WM lästern, aber bei Spiel Deutschland-Nigeria gerade im ZDF kann man ohne Probleme erkennen, welches Team von welchem Kontinent stammt.

    Bei den Herren ist das ja inzwischen Vergangenheit.

  30. Keine Fantasie:

    Frontex hat vorhin eine interessante Aufnahme veröffentlicht. Rettung im Mittelmeer? Zum ersten mal ist diese Art der „Rettung“ gefilmt worden. Anm.: Die Italiener haben das Schlepperboot aufgebracht und die Besatzung verhaftet. Es ist unfassbar! Veröffentlicht vor einer Stunde, nur eine Minute.

    https://www.youtube.com/watch?v=srY7yuaA__4

  31. @ VivaEspaña 22. Juni 2019 at 19:08

    Bald wird’s dunkel, bald geht das Licht aus.

    1500 Aktivisten sind im Garzweiler-Abgrund.

    Bahnstrecke zum Kraftwerk Neurath blockiert.
    Kein Nachschub möglich.

    Ach, „Aktivisten“ nennt man die Gewaltkriminellen von heute.

    Den Blockierern kann man aufhelfen. Aufforderung, die Gleise bis zum festgesetzten Termin zu räumen, unter dem Hinweis, daß die Züge ab dem Termin fahren und fahrende Züge nicht halten werden. Ende im Gelände.

  32. Tom62 22. Juni 2019 at 19:26

    Ja, aber in einem linksversifften 68er Staat haben Linke halt Narrenfreiheit.

  33. Merkels Deutschland wird berauscht von der Metaphysik des „Wir Schaffen Das“ unter dem Gejaule der FFF-Weltuntergangszeloten im festlich geschmückten Wohlfahrtswagen zur Hinrichtung durch das Fallbeil des Herrn Dr. Hofreiter kutschiert. Die Rothgrünen Tricoteurs & Tricoteuses werden dieses Schauspiel am Leichentuch strickend geniessen.

  34. Die ticken echt aus:

    Zwei Pumpstationen in Brand gesetzt

    Am Rand des Tagebaugebiets Garzweiler haben Unbekannte den Schaltschrank einer Pumpstation des Betreibers RWE in Brand gesetzt. Die Polizei gehe von vorsätzlicher Brandstiftung aus, sagte eine Sprecherin. Es könne nicht ausgeschlossen werden, dass das Feuer im Zusammenhang mit der Klimademonstration gelegt worden sei, hieß es. Menschen kamen nicht zu Schaden. Die Feuerwehr löschte den Schaltkasten.

    https://www.focus.de/politik/deutschland/proteste-an-rwe-gelaende-aktivisten-durchbrechen-polizeikette-und-laufen-in-tagebau_id_10852832.html

  35. Heisenberg73 22. Juni 2019 at 19:23
    Man kann ja viel über die Frauenfussball-WM lästern,
    ———————————-
    Die Hooligans sind die „Always Ultras“. 🙂

  36. Auch die Niederlande ist im Islam eimer.
    Heute wurde in Eindhoven eine journalist (mit presseausweis) von ein horde glucksfalle mit pflastersteine beworfen.

    Und rate mal wer verhaftet wurde ? genau der journalist und seinen gattin.
    Kloten feige politie !

  37. „Die rechte Opposition in Deutschland muss in dieser Situation eine gemeinsame Minimalplattform formulieren“
    ———————————–
    Also das die AfD eine „rechte Opposition“ sei ist ja schon eine kühne Behauptung, wo alles andere ja bereits quasi linksextrem (um das mal zu benutzen), und zwar mindestens Hoch² ist.

    Im Grunde ist alles außerhalb des derzeitigen Machtkartells nicht etwa „Rechts“ (wo eh keiner mehr weiß was diese unsinnigen „Richtungen“ eigentlich bedeuten sollen) sondern schlicht nur als halbwegs NORMAL zu bezeichnen.

  38. Wenn in Deutschland die Lichter ausgehen, wird einigen Schlafschafen hoffentlich ein Licht aufgehen!
    Dazu:

    „KRITISCHE FOLGEN DER ENERGIEWENDE

    Zu wenig Strom für die Aluminiumindustrie

    Große Kohlekraftwerke wurden in der Nähe der Industriestandorte errichtet. So stand der Industrie eine preiswerte und sichere Energieversorgung zur Verfügung. Das zerstören die Energiewendler gerade gründlich.“

    https://www.tichyseinblick.de/wirtschaft/zu-wenig-strom-fuer-die-aluminiumindustrie/

  39. Wo die RAF erwähnt wird:
    Die Situation ist erheblich kritischer als in den 70-ern!
    Denn diesmal ist die Unterstützerszene der Linksradikalen um ein Vielfaches verbreitert.

    Damals waren es nur ein paar Mennekes. Bader, Ensslin und Co.
    Klar, die „Studentenproteste“.
    Offenbar schon damals, in den 60-ern: für das Mullah-Regime, gegen den Schah.

    Falls Linke hier mitlesen (Ihr tut das garantiert, liebe Freunde!):
    Denkt daran, was die Mullahs mit den Kommunisten machten, als diese (von den religiösen Großgrundbesitzern, das waren die Mullahs nämlich) nicht mehr gebraucht wurden!

  40. Ein sehr guter Artikel, der allen deutschen Mitsklaven die Augen öffnen sollte.

    Jedoch ist es meiner Meinung nach so, daß man weitgehend auf Volksschelte verzichten sollte. Damit wird rein gar nichts erreicht außer Gegentrotz. Also die, die bei den diversen linksradikalen Demos mit(!)laufen, soll man versuchen zu erreichen, falls möglich. Falls nicht, soll man sie links liegen lassen.

    Der wirkliche Feind ist der „Politkomissar“. Also all diejenigen, die zu Demos aufrufen, diejenigen, die im Sinne des Systems handeln, schreiben und wirken. Zum Schaden für Volk und unsere Heimat. Ein Volk ist eine Schicksalsgemeinschaft, eine große Gruppe von Menschen mit ähnlichen Traditionen, Kultur, Sinn für gemeinsame Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Viele deutsche Personalausweisträger hinterfragen die täglichen Bosheiten, Lügen, Betrügereien, die uns immer dreister vorgesetzt werden.

  41. @Klimaexperte
    Klimaexperte 22. Juni 2019 at 19:49

    Die AfD muss nun mal Akzeptieren, dass es den menschengemachten Klimawandel gibt und alle wissenschaftliche Belege dafür sprechen. Ich bin auch Patriot, aber ein Patriot der auf wissenschaftlichen Fakten vertraut und es war meiner Meinung nach der schlimmste Fehler von den Patrioten den Klimawandel den Linksextremen zu überlassen.

    —-
    Moment mal!
    Ich bin kein Linksextremer und emittiere verdammt nochmal sehr viel CO2! Und CH4 obendrauf!
    Wenn ich Ihnen einen Koffer hinstelle, dann werden Sie wissen, wer wirklich schuldig ist, Sie Schlaffi!

    Also bitte!

  42. joke 22. Juni 2019 at 19:36
    Der Söder will auch auf den FfF (Faktenfreie Flachpfeifen)-Zug aufspringen

    —————————————-
    :))))))))))))))))))))))))))))
    Das ist die bisher beste Interpretation des Kürzels FFF …

  43. Klimaexperte

    Ich gebe Ihnen hinsichtlich der mangelhaften Anschlussfähigkeit der AfD für „Rechtsgrüne“ recht. Der angebliche menschengemachte Klimawandel ist jedoch nichts weiter als ein böses Märchen, um Kinder und alte Frauen zu erschrecken, damit deren Stimme zu der entsprechenden Partei wechselt.

    Die Förderung der Anschlussfähigkeit zur AfD für Leute, wie Ihnen sollte sich die AfD zu Erneuerbaren Energien bekennen, jedoch unter dem strengen Vorbehalt, dass dies nur ein Weg ist, die deutsche Rohstoffarmut zu lindern. Wer dann AfD wählt, weil er meint das Klima zu „schützen“, soll das tun

  44. Klimaexperte 19:49
    „..dass es den menschengemachten Klimawandel gibt
    ..alle wissenschaftliche Belege dafür sprechen.
    ..der auf wissenschaftlichen Fakten vertraut““

    Hochinteressant, welche Fakten?

  45. @ Klimaexperte 22. Juni 2019 at 20:02 | BX744 22. Juni 2019 at 19:58

    Höfliche Menschen beantworten eine Frage nicht mit einer Gegenfrage. Sie sind dran.

  46. @Klimaexperte
    Klimaexperte 22. Juni 2019 at 20:05

    Maden in Germany 22. Juni 2019 at 19:57

    Moment mal!
    Ich bin kein Linksextremer und emittiere verdammt nochmal sehr viel CO2! Und CH4 obendrauf!
    Wenn ich Ihnen einen Koffer hinstelle, dann werden Sie wissen, wer wirklich schuldig ist, Sie Schlaffi!

    Also bitte!

    //
    Wieder so ein typisches unnötiges geschreibsel das man hier zum Thema Klima sehr oft findet.
    Glauben Sie wirklich, Sie können mit so etwas, eine halbwegs gebildete Person überzeugen?

    ——–
    Natürlich nicht, denn Sie sind ja leider nur „halbwegs“ gebildet.

  47. Der menschengemachte Klimawandel ist ein grünes Märchen, um den Leuten Angst zu machen. Angst macht gefügig. Es ist wissenschaftlich unmöglich, dass der Mensch einen nennswerten Anteil am Klima hat, was sich übrigens seit Jahrmillionen ständig ändert und völlig normal ist.
    Wenn sich das Klima global „erwärmt“, was ebenfalls umstritten ist, dann hat das andere Ursachen wie z.B. Sonnenaktivitäten.

  48. Klimaexperte 22. Juni 2019 at 19:49

    Die AfD muss nun mal Akzeptieren, dass es den menschengemachten Klimawandel gibt und alle wissenschaftliche Belege dafür sprechen. Ich bin auch Patriot, aber ein Patriot der auf wissenschaftlichen Fakten vertraut und es war meiner Meinung nach der schlimmste Fehler von den Patrioten den Klimawandel den Linksextremen zu überlassen.

    Diese Diskussion ist aber eine ideologische. Eine richig fundierte Klimabewertung bezweifle ich heute. Es sind eher Mutmaßungen. Und von linksGrünen wird dieses Thema liebend gerne besetzt als Führungsbeweis und als nützliches Instrument. Sie haben damit ein Thema, wo die schuldbewußten Deutschen optimal drauf ansprechen. Und der Schuldige ist der böse Deutsche. Das lieben die LinksGrünen und Demokratiehasser. Genau das kann man ja jetzt auch bei diesen gelenkten FfF-Demos sehen: Der Kapitalismus soll weg. Der Klimawandel ist nur der Katalysator. Es kann sein, daß diese Erde ein Problem hat. Das ist aber aktuell die Überbevölkerung. Nur davon sprechen diese LinksGrünen nicht. Denn dieses reale Problem hilft nicht bei deren Agenda der Deutschlandzerstörung. Sie lügen sowas an der Wahrheit vorbei. Wie bei diesem Wohnungsmangel: Die Vermieter und Unternehmen sollen schuld sein – da wird auch an der wirklichen Ursache gnadenlos vorbeigelogen. Der Deutsche ist wohl nur nochein dressierter Schuldkomplexaffe, sonst würde er diesen Märchen- und LügenerzählerInnen den Marsch blasen. Letztendlich sind wird da wo wir sind, weil Merkel die CDU gewendet hat und die ganze linksGrüne Lügensoße unwidersprochen bleibt (außer von der AfD). Also Das Weltproblem: Die Überbevölkerung. Das deutsche Problem: Die linksgedrehte CDU.

  49. @Maden in Germany
    „Natürlich nicht, denn Sie sind ja leider nur „halbwegs“ gebildet.“

    Also sowas ist doch Käse. Der Klimaexperte darf seine Meinung hier äußern, so wie Sie auch.

  50. ISLAMISCHES SPERRGEBIET RUNDUM TÜRKISCHE MOSCHEE IN EINDHOVEN (NL)

    Die Polizei nahm am Samstagnachmittag einen Journalisten fest, der über eine Pegida-Kampagne in Eindhoven berichtete. Der Mann arbeitet für das Algemeen Nederlands Persbureau (ANP). Neben dem Reporter wurde auch seine Frau von der Polizei festgenommen. Der Mann wurde unterdessen wieder freigelassen, nachdem Ermittlungen ergaben, dass ein Verdacht unbegründet war. Anhänger der Pegida-Anti-Islam-Bewegung veranstalteten am Samstagnachmittag eine Aktion in der Nähe der Al-Fourqaan-Moschee im Bezirk Woensel, ohne die Genehmigung des OB von Eindhoven. Sie wurden von Gegendemonstranten mit Eiern und Steinen beworfen. Nach etwa fünfzehn Minuten wurden die Anhänger von Pegida von Polizeiwagen abgeführt. „Alle Pegida-Anhänger wurden verhaftet und zur weiteren Untersuchung auf die Polizeistation gebracht“, berichtet die Polizei. Es handelt sich um etwa acht Personen.
    Der Reporter und seine Frau wurden festgenommen, weil ihr Verhalten in der Nähe von Pegida-Anhängern in den Augen der Polizisten verdächtig war. Der Journalist zeigte zwar noch seinen Presseausweis, aber das reichte der Polizei nicht. Die beiden wurden gegen 17 Uhr mit aufrichtiger Entschuldigung freigelassen.
    Seit Wochen bereitet Pegida die Großkopferten im Rathaus von Eindhoven Kummer mit der Ankündigung von Demonstrationen oder, falls sie verboten sind, der Verteilung von Flugblättern. Die Anti-Islam-Bewegung lehnt ein Demonstrationsverbot rund um die Al-Fourqaan-Moschee im Woensel-Viertel ab. https://www.ad.nl/eindhoven/politie-pakt-anp-journalist-op-bij-pegida-actie-in-eindhoven~abbc86d8/
    SALVINI SAVE OUR SOULS OR SAVE US FROM RUTTE.

  51. Friday for Future ist Schuleschwänzen. Warum wird das gedueldet und nicht sanktioniert?

    Klima-Aktivist? Klima-Terrorist! Und so sollte man die Gewalttätigen in Garzweiler auch behandeln.

    Schüler die einfache Mathe-Abitur-Aufgaben nicht packen, rumjammern und nicht im Traum auf die Idee kommen, die Schuld bei sich selbst zu suchen.

    Kartell-Parteien-Politiker, die gegen jede Opposition hetzen und Anschläge auf Häuser, Autos und auch Oppositionspolitiker einfach (und mit klammheimlicher Freude) so hinnehmen. Und die wundern sich, dass der Hass sich gegebenenfalls dann auch mal gegen sie selbst entlädt.

  52. Die ganzen linksgrünen Klimaspinner sollten mal für 2 Stunden die Luft anhalten, dann wäre der Umwelt am meisten geholfen. Und diese Greta Dummberg gleich mit.

  53. Grüne Klimaspinner sind übrigens die fleißigsten Vielflieger. Verdammte Heuchler.

  54. @joke
    joke 22. Juni 2019 at 20:16

    @Maden in Germany
    „Natürlich nicht, denn Sie sind ja leider nur „halbwegs“ gebildet.“

    Also sowas ist doch Käse. Der Klimaexperte darf seine Meinung hier äußern, so wie Sie auch.

    —————————
    Natürlich darf er das.
    Und ich darf doch wohl rezitieren, was der „halbwegs gebildete“ Klimaexperte von sich selbst behauptet hat. Oder etwa nicht?

  55. @MiG
    Manchmal wird hier halt auch unter er Gürtellinie argumentiert – oder besser gesagt andere beleidigt. Ist nicht die beste Art der Auseinandersetzung.

  56. “ Klimaexperte 22. Juni 2019 at 20:18
    Gerne dann fange ich mit ein paar wissenschaftlichen Fakten an, die hier gerne verheimlicht werden:

    Die Klimawirkung der Gase hängt als mit ihrer Wechselwirkung mit der Sonnenstrahlung und mit der Verweildauer in der Atmosphäre zusammen. Die Konzentration der Gase allein sagt nichts aus, denn wenige Moleküle haben eine große Wirkung.“
    ———————————-
    Bin natürlich kein derartiger „Experte“ aber die Schulchemie sagt mir, daß die CO²-Moleküle schwerer sind als die -ganz unwissenschaftlich ausgedrückt: Luft und sich deswegen un großen Höhen gar nicht halten können um da „Effekte“ auf´s Klima zu bewirken. Vielleicht wächst auch aufgrund des Mangels an CO² ab einer gewissen Höhe (Baumgrenze) dann auch nichts mehr recht an üppigen Pflanzen ? Vielleicht mal einem Laien wie mir erklären das. ……….

  57. Immobilienbesitz im Ausland und NL-Sozialhilfe beziehen? Das wird bald nicht mehr möglich sein.Die Betrugsbekämpfung in der NL-Sozialhilfe wird verschärft. Die NL-Regierung will es unmöglich machen, das Sozialhilfeempfänger auch eine Immobilie im Ausland besitzen. https://www.volkskrant.nl/nieuws-achtergrond/huis-in-het-buitenland-en-bijstand-ontvangen-dat-kan-binnenkort-niet-meer~bc708a57/?utm_campaign=shared_earned&utm_medium=social&utm_source=twitter Insbesondere Marokkaner und ihre Regierung führen die NL-Sozialhilfe am Ring durch ihre Nase herum.

  58. @Klimaexperte
    Klimaexperte 22. Juni 2019 at 20:23

    Maden in Germany 22. Juni 2019 at 20:08

    Natürlich nicht, denn Sie sind ja leider nur „halbwegs“ gebildet.
    ___

    Kommen Sie erst mal mit Argumenten.

    —————————
    Mit Argumenten „wo in der Wissenschaft schon 1000 mal“ belegt wurden?

  59. Deutschland ist grenzenlos kriminell, von der Maas bis an die Merkel…

    An der Technischen Universität Dresden werden im Studiengang Architektur Leistungspunkte für „überkulturelle Kompetenzen aus der Mitwirkung in der Flüchtlingshilfe anerkannt“. Ob die Qualität des Studiums dadurch befördert wird? Bunte Bereicherung allerorten.

    https://twitter.com/Frank_Pasemann/status/1142444739725275138

  60. Wäre man bei der Räumung im Hambacher Forst konsequent vorgegangen – und wäre es auch nur halb so gewesen wie man gegen eine rechte Schimäre vorgeht – dann hätte der Bürgerkrieg (Linksextreme versus Polizei) heute im Braunkohletagebau nicht stattfinden können.
    Dieser Staat einschließlich dem NRW-Innenminister, von dem ich eigentlich etwas anderes erwartet hätte als von seinem Vorgänger – ist zum Fürchten!

  61. Oh der Moslembuder Mursi ist ja schon gestorben. Muss wohl älteres Filmmaterial sein.

  62. @Broiler
    Vielleicht wächst auch aufgrund des Mangels an CO² ab einer gewissen Höhe (Baumgrenze) dann auch nichts mehr recht an üppigen Pflanzen ? Vielleicht mal einem Laien wie mir erklären das. ……….

    Ich bin auch kein Experte, aber weiter oben ist es Kälter. Und Kälte bremst Reaktionsfreudigkeiten. Und wenn weniger reagiert, kommt weniger dabei heraus.

  63. Ob „Regierung“ oder Kreischkinder … die alle haben ein gemeinsames Problem: „Einer muss arbeiten!“

    Das Problem spitzt sich im deutschen Parasitenparadies immer mehr zu. Wenn der wertschöpfende autochthone Deutsche in Rente geht, dann ist hier für Regierung, Kreischkinder u. Außerdeutsche Land unter. Diese regierenden Parasiten und deren gesellschaftliche Fettschicht wird dann zum Überfall fremder Länder regelrecht gezwungen sein, denn die erhofften „Fachkräfte“ kommen ja nicht zu uns. Und was nicht kommt, muss man bekanntlich holen. Andernfalls stirbt der Parasit mit seinem Wirt ab.

    Wenn Deutschland nicht mehr leistungsfähig ist, dann beginnt zudem weltweit eine erbarmungslose Jagd der Parasiten nach einem neuen Wirt. Wer Außenpolitik mit Weitblick betreibt, der muss sich langsam anfangen darauf einzustellen. Die Lunte am internationalen Sozialfass (Deutschland) brennt bereits.

  64. Westfalenross 22. Juni 2019 at 18:55

    # Fischelner 22. Juni 2019 at 18:18

    Immerhin wählen einige Millionen die AfD, immerhin gibt es auf dem Gebiet der ehemaligen DDR Widerstand gegen die Zumutungen der „bunten Republik“, der auch auf der Straße stattfindet.
    —————–
    Es sind gibt immer noch viele intelligente und hellwache Deutsche.

    ein Fischelner 22. Juni 2019 at 18:18

    Immerhin wählen einige Millionen die AfD, immerhin gibt es auf dem Gebiet der ehemaligen DDR Widerstand gegen die Zumutungen der „bunten Republik“, der auch auf der Straße stattfindet.
    —————–
    Es sind gibt immer noch viele intelligente und hellwache Deutsche.

    Mein Vater, gebürtiger Zittauer sagte in der 60ern/70ern bei Unterhaltungen mit anderen Leuten öfters mal den Satz: „Der wahre Deutsche lebt in der Ostzone“…ich wußte mit dieser Aussage als Kind natürlich nichts anzufangen, heute bin ich schlauer. Liebe Ex-DDRler..haut uns raus aus dieser Scheiße hier.Von den Westlern ist kaum ( bis auf einige Ausnahmen selbstredend ) noch was zu erwarten,die sind am verblöden so schnell kann man garnicht gucken. Deutschlands Zukunft wird bei Euch entschieden.
    —————————————————————————–
    Es gibt meiner Meinung nach nur noch zwei Möglichkeiten: Entweder dieses wohlkstandsverblödete land geht komplett unter oder aber der Osten mit seinen noch klar denkenden Menschen spaltet sich vom Westen ab. Der Westen will den Multi-Kulti-Öko-und Meinungsterror auf Teufel komm raus. Ich wohne im grün verstrahlten Freiburg. ich weis wovon ich spreche. Im Westen ist Hopfen und Malz verloren.

  65. Der LinksGrüne Journalismus dreht nun vollkommen frei.

    Aufgrund des Hypes um Habeck u. Kühnert, den sie selbst erschufen, fallen nun alle Masken. Nun soll die DDR als Blaupause dienen.

    Könnte man von der DDR lernen?

    Kaum Wohnungsnot. Kostenlose Gesundheitsversorgung auf höchstem Stand. Bezahlbarer und flächendeckender Personennah- und Fernverkehr. Oberleitungsbusse in Städten. Kostenlose Kinderkrippen. Ausbildungsplätze für alle. Kaum Obdachlosigkeit. Preiswerte Lebensmittel, erhältlich in kleinen Geschäften um die Ecke. Sichere Renten. Keine Konkurrenzkämpfe am Arbeitsplatz und mehr Mitmenschlichkeit im tagtäglichen Umgang.

    Es kommt noch doller. Was heute als cool gilt, war in der DDR selbstverständlich. Beispiele: regionales und saisonales Essen. Wenig Fleisch, und wenn, dann „From Nose to Tail“. Handgemachte Brötchen. Wenig Flugreisen und wenig Autoverkehr und Tempo 100 auf Autobahnen. Recycling war alltäglich und nannte sich „Sekundärrohstoffverwertung“ und, ach ja, Männer trugen Bärte.

    https://www.fr.de/meinung/von-ddr-lernen-12521430.html

  66. @ Frankoberta 22. Juni 2019 at 20:32

    Deutschland ist grenzenlos kriminell, von der Maas bis an die Merkel…

    An der Technischen Universität Dresden werden im Studiengang Architektur Leistungspunkte für „überkulturelle Kompetenzen aus der Mitwirkung in der Flüchtlingshilfe anerkannt“. Ob die Qualität des Studiums dadurch befördert wird? Bunte Bereicherung allerorten.

    Prof:“Berechnen Sie wirkende Gesamtkraft auf die Wandfläche aus der Käftedichte mittels Integration“
    StudentIn: „Integration – und ich befürchtete schon ich müßte hier im Studium rechnen“…

  67. VivaEspaña 22. Juni 2019 at 19:08

    Bald wird’s dunkel, bald geht das Licht aus.

    1500 Aktivisten sind im Garzweiler-Abgrund.

    Bahnstrecke zum Kraftwerk Neurath blockiert.
    Kein Nachschub möglich.

    Stand 21.06.2019 – 20:27 Uhr
    Dem RWE-Sprecher zufolge lief das Kraftwerk Neurath weiter, es gebe dort einen Kohlevorrat. Wie lange dieser ausreiche, wollte er nicht sagen.

    https://www.handelsblatt.com/unternehmen/energie/proteste-kohlegegner-blockieren-bahnstrecke-zum-rwe-kraftwerk-neurath/24482448.html?ticket=ST-1300354-4bS6nMPDFwIg6ICjaMqe-ap6
    —————————————————————————–
    Dann sollen sie doch Herrgott noch mal das Scheiß Kraftwerk abstellen und die anderen auch. Dreht diesen Spinnern endlich den Saft ab vielleicht wachen die dann mal auf wenn die ihre Smartphones nicht mehr an der Steckdose aufladen können weil der Saft fehlt.

  68. Heisenberg73 22. Juni 2019 at 19:23

    OT

    Man kann ja viel über die Frauenfussball-WM lästern, aber bei Spiel Deutschland-Nigeria gerade im ZDF kann man ohne Probleme erkennen, welches Team von welchem Kontinent stammt.

    Bei den Herren ist das ja inzwischen Vergangenheit.
    —————————————————————————
    Sorry aber Frauenfussball ist für mich wie alkoholfreies Bier.

  69. “ Klimaexperte 22. Juni 2019 at 20:37
    Durch die Winde wird das Kohlenstoffdioxid mitgerissen. ………………….. Im Durchschnitt ist die CO2-Konzentration jedoch bis zu einer Höhe von fast 100 Kilometern nahezu konstant.“
    ——————————
    Also mit den Verwirbelungen durch Winde und Strömungen kann ich einsehen. Wie soll jedoch die (ohnehin geringe) CO²-KONZENTRATION bis in große Höhen konstant(sic!!!) sein, wo doch das gesamte Gemisch der Luft (also inklusive CO²) bekanntlich nach oben extrem dünner, sprich schlicht weniger wird ? Erst recht bis knapp an die Raumgrenze, wo doch faktisch keine Luft mehr da ist.

    Übrigens bezweifele ich nie den steten natürlichen Wandel des Erdklimas, mit Aktivitäten des Menschen, der das dann via Steuern als modernen Ablaßhandel bezahlen soll, hat dieser ganze Kram nichts zu tun. Da müßt ihr euch schon etwas besseres einfallen lassen 😉

  70. Klagenfurt – Der ehemalige Kärntner Diözesanbischof Alois Schwarz ist von den österreichischen Finanzbehörden vorgeladen worden. Wie die „Salzburger Nachrichten“ in ihrer Samstag-Ausgabe berichten, geht die Finanz im Auftrag der Staatsanwaltschaft weiter dem Verdacht der Steuerhinterziehung nach. Dabei geht es um einen Wohnungsverkauf des Bistums Gurk und eine parallel erfolgte Großspende. Der Bericht des päpstlichen Visitators Franz Lackner über die ehemalige Diözese des jetzigen St. Pöltener Bischofs liegt in Rom, über eventuelle Konsequenzen ist bisher nichts bekannt. Ermittlungen gegen Schwarz wegen des Verdachts der Untreue sind von der Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft (WKStA) abgeschlossen worden, ein Vorhabensbericht wurde dem Justizministerium übermittelt.
    Nach einem „ersten Eindruck“ des päpstlichen Nuntius in der Alpenrepublik, Erzbischof Pedro Lopez Quintana, befinde sich die RK Kirche in Österreich in einer „echten Krise“. Zurück führt der Nuntius den desolaten Zustand darauf, dass es in Österreich „vielfältigen Verbindungen zu Deutschland“ gebe und „viele in gewisser Weise den Weg der Lutheraner (Ketzer) gehen wollen“. Dies könne „eine Gefahr“ sein. Papst Franziskus sei „informiert“, und er ist enttäuscht über die Situation, aber nicht speziell in Österreich sondern in ganz Westeuropa. derstandard.at/2000105267303/Bischof-Schwarz-Finanz-ermittelt-weiter-wegen-Steuerhinterziehung

  71. Die AfD ist im Osten relativ stark. Umso schwächer wirkt sie im Westen des Landes. All die Wahlerfolge der Vergangenheit können jedoch nicht darüber hinwegtäuschen, dass die Partei nicht kampagnenfähig ist und im Westen jede öffentliche Aktion ängstlich zu meiden scheint.
    ================
    Bitte, was ist mit den dieseldemos ?
    ….war ja von der afd…

    aber der west-michel wählt so etwas nicht…auch nicht bei kalter enteignung

  72. Diese Bewegung(en) sind viel kleiner als man uns weiss machen will. sehr viel kleiner wovon ein grosser Teil auch noch bezahlt ist.

  73. Frankoberta 22. Juni 2019 at 20:40

    Nun soll die DDR als Blaupause dienen. Könnte man von der DDR lernen? (…)

    Es ist ein echtes Elend. Seit dieser kommunistisch runtergewirtschaftete, komplett bankrotte, marode, mangelwirtschaftliche, umweltverseuchende Schrottstaat der SED von Sowjetunions Gnaden, gefangen in einem eisernen Korsett der Ideologie – in seiner „Schönheit“ für jeden aus dem Westen zu besichtigen, der dorthinfuhr (damit meine ich nicht die kleinen Fluchten) – verschwunden ist, kennt die Verklärung keine Grenzen mehr. Daran ändern auch gute Leistungen in Mathe an den EOS nichts. Die gleiche Verklärung, die Hauptaufgabe der Binnenpropaganda der SED war. Auch verspottet als „Ruinen schaffen ohne Waffen“.

    Es wird oft geschrieben: Der Mangel an unmittelbarer Anschauung in direkter Nachbarschaft, wohin ein kommunistisches System in kürzester Zeit führt, ist in Europa nicht mehr gegeben. Es existiert nur noch zwischen Süd- und Nordkorea; neuerdings zwischen Venezuela und seinen Nachbarn. Und das ist richtig. Neu dazu kommen Anschauungsobjekte wie z.B. Berlin und Bremen. Die zusammenbrechen, wenn sie nicht mehr am Tropf des Länderfinanzhaushalts hängen.

    Das Ende der DDR wurde durch die Erkenntnis der SU eingeleitet, daß sie sich die DDR nicht mehr leisten kann. Und daß sie den ungeheuren Truppenaufwand für die DDR (samt erneuter Niederschlagung eines Aufstands) schlicht nicht mehr finanzieren kann und will.

  74. schon gehört

    OT,-….Meldung vom 22.06.2019 – 19:22

    Polizei fasst Täter nach Messerattacke in Gelsenkirchen

    Gelsenkirchen-Buer. Eine 32-jährige Frau ist am Samstag bei einer Messerattacke auf offener Straße in Gelsenkirchen-Buer lebensgefährlich verletzt worden.Bei einer Messerattacke vor dem Kino „Schauburg“ in Gelsenkirchen-Buer ist am Samstagnachmittag eine 32-jährige Frau auf offener Straße schwer verletzt worden. Es bestehe Lebensgefahr, teilte die Polizei mit. Der Täter flüchtete, doch Polizisten konnten ihn fassen.Um 14.34 Uhr habe ein 43-jähriger Mann die Frau vor dem Kino an der Horster Straße mit einem Messer attackiert. Die Frau habe erhebliche Stichverletzungen erlitten, teilten Polizei Gelsenkirchen und Staatsanwaltschaft Essen am Abend mit.Täter wurdenoch in der Nähe des Tatorts von Polizisten gefasstZeugen, die sich im Museumscafé aufgehalten hatten, dass dem Kino gegenüber liegt, hatten von zwei Schreien berichtet. Die Polizei rückte mit mehreren Streifenwagen an und sperrte während des Einsatzes die Horster Straße. Der Täter sei nach der blutigen Attacke zu Fuß geflüchtet, berichtete die Polizei. Er sei noch „im Nahbereich des Tatorts“ von Polizisten festgenommen worden, heißt es. Nähere Angaben zum Täter machten Polizei und Staatsanwaltschaft am Samstag nicht.( *als ob man nach so einer Tat noch Nähere Angaben bräuchte, es ist immer das gleiche Muster, irgendein Fremdländer …. psychisch gestört… Moslem …Messer … bla,bla ) Die 32-Jährige wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen. Der Hubschrauber war Augenzeugen zufolge auf dem Schulhof des Leibniz-Gymnasiums gelandet.Die Polizei Gelsenkirchen hat eine Mordkommission eingerichtet. Die Ermittlungen laufen, hieß es. https://www.waz.de/staedte/gelsenkirchen/messerattacke-polizeieinsatz-vor-schauburg-in-gelsenkirchen-id226256175.html

  75. Angeblich gestern 40.000 Kinder auf der FFF Demo gewesen.
    Damit haben die über 200t CO2 in die Luft geblasen.
    Mal einfach so.
    Aber ist ja für den guten Zweck, dann ist das ok.
    200t CO2 verpusten für das Klima!

    Berechnung:
    40.000 Kinder
    2 pro Auto
    0,2kg/km CO2 im Auto
    30km Anfahrt im Durchschnitt geschätzt (also 60km Weg)

  76. @Frankoberta 22. Juni 2019 at 20:40

    In der DDR war einiges besser z.b. Bildung, Kinderbetreuung, Talentförderung, Sport usw. Davon kann die BRD lernen.

  77. Wir sind Zeugen einer gefährlichen Abkehr von den Naturwissenschaften und Flucht in eine neue Religion. Und das im 21. Jahrhundert! Auch das lässt sich auf den desaströsen Einfluss der 68er zurückführen die auf den Unis eine massenhafte Flucht aus den Naturwissenschaften in rein ideologisierte Laberfächer wie Sozial-und Politikwissenschaft die absolut nichts echter Wissenschaft zu tun haben. So bahnt sich eine mittelalterliche Gesellschaftsstruktur an, in der Andersdenkende an die Inquisition ausgeliefert werden: Gesellschaftliche Folter gibt’s ja schon – wie lange noch bis zu körperlichen?

  78. @ ridgleylisp 22. Juni 2019 at 21:15

    Genderstudies hat absolut nichts mit Wissenschaft zu tun. Es fehlt wissenschaftliches Arbeiten. Ergebnisse stehen bereits vorher fest durch die Ideologie. Ich nenne Gender eben Esoterik. Denn mehr ist es ja nicht. Wissenschaftliches Vorgehen fehlt dort völlig.

  79. Ich lese Ihre Beiträge immer wieder gern, Herr Hübner. Sie beschreiben Tatsachen. Und auf die kommt es mir an. Nicht auf Emotionen.
    Wir sind schon mittendrin; erst kommt die Gesinnungsdiktatur, dann die Enteignung in der Diktatur; und dann kommt die Strafbewehrung für Leute, die sich gegen die Diktatur wehren. War alles schon mal da. Die Blaupause dafür wird ja jetzt schon sichtbar, denkt man an die jüngsten Äußerungen von Polenz und Konsorten aus CDU und CSU. Ja, so mannigfaltig sind diese fürchterlichen Äußerungen in Richtung Diktatur, dass man sich Namen freiwillig nicht mehr merken möchte. Nun gut, es kommt der Tag der Abrechnung. Linksfaschisten haben nur eine geringe Halbwertzeit. Bis dahin wird es aber noch dauern. Aber glauben Sie mir, die Katharsis ist unausweichlich.

  80. @ pcn 22. Juni 2019 at 21:19

    Wir sind doch schon weiter. Enteignungen wurden bereits gefordert. Habeck will Immobilien Palmer Grundstücke und Kevin Kühnert Firmen enteignen. Im Rechtsstaat darf es soweit nicht kommen. Ohne Rechtssicherheit geht alles den Bach runter. Jeder Investor geht lieber woanders hin.

  81. Die heutige Jugend sehnt sich zurück ins Mittelalter, wo Glaubensgrundsätze das Leben bestimmt haben. Die Klima-Bilanz war auch ok, weil es Knechte gab die für die Herren hart arbeiten mussten.

    Diese Jungend wird von den Asiaten und Amerikanern hinweg gefegt werden

  82. Deutschland, das deutsche Volk, die europäischen V ölker, die weißen Völker sind in großer Gefahr.
    Wir können für uns selbst sehr gut in unseren Ländern leben. Wenn wir aber einen Teil, und sei es nur einen kleinen Teil, der nichtweißen Weltbevölkerung in unseren Ländern aufnehmen sollten, dann würden wir durch Vermischung mit denen oder Verdrängung durch die vernichtet werden, nicht nur wir Deutschen, alle weißen Völker wären davon betroffen. …..
    In einem einzigen mittelgroßen afrikanischen Land, in Nigeria, kommen jedes Jahr etwa 7 Millionen neugeborene Menschen auf die Welt. In Deutschland etwa 0,7 Millionen. Das zeigt in etwa das Verhältnis zwischen denen und uns an. Sollen diese Völker für sich selbst sorgen und wir sorgen auch für uns selbst, das ist der richtige Weg.

    Unser Leben ist das Wichtige, ist die Voraussetzung. Die Klimadiskussion nehmen wir mit, nur um zu zeigen, daß wir diese Fragen lösen können. Anhand der Klimadiskussion bilden sich Gruppen und Netzwerke und diese Netzwerke werden nicht bekämpft von Staat-Einheitsgroßpartei SPD-CDU-usw. sondern gefördert. Wir schlüpfen in diese Netzwerke hinein, merken dort, wer zu uns paßt, und bilden dann informelle Unternetzwerke. ….. Wir benutzen die Struktur der Klimadiskussion dazu, um mit deren Hilfe, zunächst wenig beachtet, unsere eigenen Strukturen aufzubauen. Wir wählen also aus den Klimaschutzgruppen diejenigen Mitmacher aus, die ebenso wie wir “für das Wohl des deutschen Volkes sind”. ….. Wir nutzen die Klimadiskussion als Mittel zum Zweck.

  83. Erst wenn alle Flughaefen Deutschlands geschlossen wurden und alle Airlines verbannt wurden und der Urlaub auf Malle oder Bali gestrichen ist

    Erst wenn die gesamte produzierende Wirtschaft sich nach Indien und China verzieht weil zuviel CO2 in Deutschland emittiert und Millionen Jobs verloren gehen

    Erst wenn jede Autobahn frei von Autos und Lkw s ist und Amazon Online Bestellungen nicht mehr oder erschwert liefern kann

    Erst wenn jedes Stueck Wald oder freie Flaeche mit einem Riesenwindrad verschandelt ist und den unweigerlichen Tod vieler Vogelarten und Insekten bringt

    Erst wenn die Mehrheit der Erwerbstaetigen ins Ausland gezogen ist da die Oeko- und andere nutzlosen Steuern der Gruenen den Lohn wegfrisst und im Ausland solche nutzlosen Steuern nicht erhoben werden

    Dann werden die restlichen Schlafmichel aufwachen und feststellen dass Gruen das neue Braun in Deutschland ist

  84. Frankoberta 22. Juni 2019 at 20:58

    Um ihr Gewissen für den #CO2Abdruck der Anreise nach Aachen zu erleichtern, haben alle einen #Moorfrosch gekauft. Die #SPD Genossen sind dabei Vorbilder! Video von den Gehirngewaschenen.

    https://twitter.com/georgrestle/status/1141983850127593472

    Hehe! Über den Moorfrosch-Ablaßhandel (ach nee, da war es die Rotbauchunke, egal, Amphibien) – allerdings sehr sympathisch zur Verhinderung von Vogelschreddern – hat sich schon Krischan Koch in seiner witzig-absurden Küstenkrimireihe aus NF um Dorfpolizist Thies Detlefsen lustig gemacht. Im Band „Pannfisch für den Paten“.

    „Voll süß“ ist das Argument für die Tierchen von Detlefsens Zwilligstöchtern Tiedje und Taddel. Mit Rotbauchunke auf dem Cover:

    https://www.lovelybooks.de/autor/Krischan-Koch/Pannfisch-f%C3%BCr-den-Paten-1508070679-w/

  85. Die rechte Opposition in Deutschland muss in dieser Situation eine gemeinsame Minimalplattform formulieren, die zumindest Tausende für gezielte Straßenproteste mobilisieren kann. Wenn noch nicht einmal das möglich sein sollte, dann wird der neue deutsche Sonderweg noch mehr Tempo Richtung Abgrund aufnehmen. (HÜBNER)

    Sag´ ich doch!
    Eine rein parlamentarische Rechte, über die sich das System eigentlich freuen müsste: so wie „68“, als etliche der damals linksgedrehten Oppositionellen ihren zunehmend systemkonformen Kurs als „Marsch durch die Institutionen“ (SPD, FDP, Kirchen, Gewerkschaften, orthodoxer Kommunismus der DKP) antraten – was unser Land freilich noch negativ einholen sollte -, aber zunächst immer noch besser schien, als die Alternative maoistischer und trotzkistischer Politsekten, gewalttätiger Spontis und des Linksterrorismus – diese auf den Parlamentarismus orientierte Rechte alleine reicht längst nicht mehr aus!

    Dass im Übrigen eine demokratische Rechte „in diesem, unseren Land“ sich – anders eben, als die (Nach-)68er mit ihren Übergängen und Verzahnungen nach Linksaußen (immer auch mit landesverräterischen Tendenzen [Sowjetblock]) -, schon vor ihrer Breitenwirkung in Gestalt der AfD oder als Massenbewegungen wie Pegida von Anfang an vom Rechtsextremismus aus verfassungsschutzverseuchtem NPD-Ghetto, Skinheadsubkultur und Terror distanzierte, nutzt ihr angesichts des angeheizten Klimas offenbar nichts.
    Die Merkill-Republik hat durchaus längst „1984“-Niveau erreicht, und der unermüdliche Kampf gegen Rechts erinnert an die Dauerkampagne gegen Emmanuel Goldstein und seine Anhänger in Orwells Dystopie!

    Dass dabei die Gesellschaft nachhaltig und irreparabel gespalten wird und zunehmend rechtsstaatliche Grundsätze über Bord gekippt werden, kann kaum noch verwundern in einem Land, dessen politische und mediale „Vertreter“ dem ungeliebten Staatsvolk „Scheißdeutschlands“ anempfehlen, sich zu verpissen, wenn ihm seine Ausplünderung, Entrechtung und schließliche Abschaffung nicht passen, wie es der durch einen Mord ums Leben gekommene Walter Lübcke offen postuliert hatte: „Wem das nicht passt, hat das Recht und die Möglichkeit, das Land zu verlassen!“

    Wir erleben gerade, wie trotz dieses längst nicht umfassend geklärten Mordfalls, das Klima gegen Rechts – und ich meine damit eine parlamentarische, demokratische Rechte – gezielt vergiftet wird, mit pogromartigen Drohungen, wenn es überhaupt noch Steigerungen gibt, nachdem inzwischen noch jede abweichende Haltung zu Multikult, ISlam, aber auch zu „Klima“ und „Gender“ den „Nahzi“-Vorwurf nach sich zieht, selbst gegenüber Abweichlern im rotgrünen Lager selber, wie beispielsweise Boris Palmer oder Sahra Wagenknecht oder gegenüber einem jüdischen Dissidenten wie Henryk M. Broder!

    Es verlohnt längst nicht mehr, auf die verlogenen „Argumente“ der Einpeitscher gegen Rechts einzugehen, wo es nur noch um „Stimmungen“ und tugendterroristische Appelle geht, zum Beispiel, wenn die SPD-Pfeife im Maasanzug die Friday-For-Future-(666)-Idioten aufruft, noch systemkonformer und regimetreuer nun „auch“ noch „gegen Rechts“ und „gesellschaftliche Spaltung“ (!) zu demonstrieren (was die zumeist jugendlichen Tagediebe ohnehin schon tun!).

    Die Mehrheit der Menschen im Land, und zwar die, die das System mit ihrer Arbeit, ihren Steuern und ihrem Fleiß – immer noch – erwirtschaften, und das sind nicht die pubertären Clerasil-Revoluzzer der Friday-Demos und nicht die importierten Stammes-, Gottes- und Bürgerkrieger aus Nahost und Afrika sowie deren sozialpädagogischen Rundumbetreuer, wissen längst, wer hier die Gesellschaft nicht nur „spaltet“, sondern gezielt zerstört.

    Ein wenig Spaltung darf´s meiner Meinung nach auch sein!
    Gerade wenn immer mehr asoziale und randständige „Leistungsempfänger“, die auch noch massenhaft importiert werden, von den leistungsertbringenden Steuer- und Erwerbs-Normalos „Scheißdeutschlands“ durchgezogen werden müssen, und wenn dem Staatsvolk – das sich verpissen kann, wenn ´s ihm nicht passt – unausgesetzt durch „Politiker“ und „Qualitätsmedien“ Nachhilfeunterricht in „Demokratie“ erteilt wird, weil es nicht mehr vollumfänglich system- und regimekonform „wählt“, dann müssen wohl Widerspruch und Widerstand zunehmen.
    Auch wenn das System wie in Maos Kulturrevolution ständig neue Dauerproteste gegen und für alles und jedes inszeniert, und dabei nicht mehr in der Lage ist, Zukunfts- und Großprojekte durchzusetzen, wofür nicht zuletzt die totalitären Nötigungs- und Erpressungsstrategien linksextremer NGOs, Bürgerinitiativen und Parteien (GRÜNE, Linke, Teile der SPD) sorgen, was ausnahmslos im Zuge einer linksgrünen Kulturrevolution alles extrem desaströs und destruktiv in die Lebensverhältnisse der Erwerbsbevölkerung eingreift!

    Früher wurden soziale Missverhältnisse eher von der Linken angesprochen, mit durchaus erklärter Absicht, mittels Widerspruch und Spaltung die Gesellschaft voranzubringen.
    Diese Funktion ist heute nach Rechts gewandert, und sollte und muss auch außer-parlamentarisch erfolgen, wie beispielsweise durch die Gelbwesten bei unseren französischen Nachbarn und Freunden!

    Gewalt allerdings überlassen wir dem linken Mainstream, seinen Netzwerken aus Nötigungs-, Erpressungs- und Verhinderungsstrategien und seinen ISlamischen Verbündeten, denen er den Weg bereitet, aber auch den zum Teil staatlich alimentierten Rechtsextremisten (mit und ohne „-“) im Verfassungsschutzauftrag und als Provokateure!

  86. Naja, bisher hatte noch jeder „Schachzug“ der Linken, ob es die Ansiedlung von Kulturfremden, die Bildungsreformen, das geänderte Staatsbürgerrecht, die Energiewende, das Gendermaistreaming, der Feminazismus oder die Flüchtlingsansiedlung war, den Sinn und Zweck, zuerst die Gesellschaft und dann das Land zu verändern.

    Kein Wunder also, dass diese Weltuntergangssekte um Gretl Thunberg in Wahrheit nur eine weitere Verzweigung des linksextremen Mycels darstellt.

    ——————————-

    Hans R. Brecher 22. Juni 2019 at 18:23

    Also, in linken Kreisen hiess es mal über unsere Soldaten, dass man sie feiern soll, wenn sie fallen.

  87. 1. Forderung: Schwarzen Block, FFF-Bande u.
    Unterstützer sofort enteignen! Alles müssen
    sie herausrücken, was ihnen der Kapitalismus
    bescherte: Häuser, Einrichtung, E-Geräte,
    Autos, Fahrräder, Smartphone, Markenklamotten,
    Bio-Futter aus dem In- u. Ausland, Erbe,
    Taschengeld, Ferienjobs usw.

    2. Die Lesbe Weidel muß in die zweite Reihe, in die
    erste Reihe müssen zwei oder drei Familienfrauen
    der AfD. Die Mehrheit der Frauen sind – Gottseidank-
    heterosexuell. Weidel hat eine kalte arrogante
    Ausstrahlung.

    3. Frauen wählen bevorzugt Köpfe/Personen. Wenn
    sich Gauland endlich mal die Zähne richten lassen
    würde, könnte Frau ihm auch zuhören ohne zu
    erschrecken.

    4. Die AfD muß mehr positiv Themen beackern:
    Familienfrauen u. Teilzeitberuf, Kinder/Erziehung,
    Senioren/Pflege, Rente, schöne u. saubere
    Landschaften, Kunst u. Kultur, Schule, Ausbildung.
    Man kann nicht immer nur davon sprechen, was
    man nicht will.

    5. Die AfD hat bei der EU-Wahl 2 Mio. an die
    Nichtwählerschaft verloren. Wo leben diese, wie
    alt sind sie, welches Geschlecht haben sie,
    welche Berufe üben sie aus – in Prozent?

    6. In der Ex-DDR gibt es einen biodeutschen
    Männerüberschuß. Da ziehen bestimmte Themen
    besser, als in Westdeutschland.
    https://www.berlin-institut.org/publikationen/studien/not-am-mann.html

    7. Die neuen Bundesländer sind eh mehrheitlich
    atheistisch, teils über 80%. Folglich muß die
    AfD in Westdeutschland Christen in der AfD
    stärken u. dies auch hinaus zum Wähler tragen.

    8. Wähler, besonders Frauen brauchen schöne Bilder.
    Sie sollen nicht verlogen sein, auch keine Homestory
    nötig, aber es muß Bilder geben, worauf AfD-Politiker
    mit Familie zu sehen sind. Man kann die Kinder ggf.
    so platzieren, daß sie nicht frontal zu sehen sind.

    Aber erspart uns den Regenbogenquatsch von
    Weidel u. deren fremdkulturellen Frau mit
    Kindern von der Samenbank oder woher auch
    immer.

    Was treibt eigentlich die AfD-Jugend?

    9. Die Homokunst im Hintergrund, wenn
    Nicolaus Fest seine Geistesblitze per Video
    von sich gibt, ist nicht mehrheitstauglich.
    https://www.youtube.com/watch?v=P8kUpBdkxRk

    10. Die AfD muß viel öfter u. lauter gegen
    Verleumdungen klagen, auch juristisch.

  88. Wer diskutiert denn hier mit „Klimaexperte“? Wahrscheinlich hockt der mit seinen Aktivistenkumpanen und Netzanschluss von RWE am Rand der Abbruchkante und jauchzt vor Freude bei jedem Beitrag von euch. Bis die Abbruchkante abbricht und wundert sich dann über die durch keine Demonstration angekündigte plötzlich auftretende Schwerkraft.

  89. Das Parteien-Volksverräter-Kartell wittert jetzt Morgenluft und holt durch den Mord an Lübcke zum ganz großen Schlag gegen RECHTS aus! Es wird gehetzt dass sich die Balken biegen! Jetzt heißt es standhaft bleiben und keinen Zentimeter zurückweichen! Deutschland ist unser Land und wenn es denen nicht passt können sie es gerne verlassen!

  90. Die AfD ist doch nur der klassische:

    „Alltagssündenbock

    Die wichtigste Ursache auf der Suche nach Sündenböcken liegt in der Unfähigkeit, die Ursachen der Krise zu erkennen und zu bearbeiten. Weil das Übel nicht an der Wurzel gepackt wird, berufen sich Gruppenmitglieder auf bereits vorhandene Vorurteile, um die Schuld zu beweisen und die Wut mit einer Logik zu begründen. Reichen die Vorurteile und Halbwahrheiten nicht, so werden Vermutungen und Verdächtigungen als Tatsachen weitergetragen.
    Sündenböcke sind nicht immer Unschuldsengel, aber sie ziehen durch ihre Ecken und Kanten entsprechende Vorurteile auf sich, bis hin zur Feindschaft. Doch mit Vernunft sind diese Vorurteile nicht zu rechtfertigen. Die Wutlogik überlagert die Sachlogik.
    Dennoch wird mit einer religiösen Interpretation die notwendige Opferung zur Versöhnung angestrebt.
    Bekannt sein wird uns das Verhalten der Bevölkerung nach schockierenden Ereignissen. Sofort werden Schuldige gesucht und gefunden. Das kann sich zu einer hysterischen Besessenheit einer gewalttätigen Gruppe entwickeln, die Terrorismus mit noch schlimmerem Terrorismus bekämpft, was dann zu einem Teufelskreislauf führt.“

    aus https://www.initiative-melsunger.de/archiv/vom-fluch-und-segen-der-sündenböcke/

  91. Merkel will den Klimaschutz sprach sich aber Jahre vorher gegen Atomkraftwerke zur sauberen umweltfreundlichen Energiegewinnung aus.!? Merkel öffnet die Grenzen für kulturfremde aus aller Welt, hatte aber Jahre vorher die Aussage getätigt Multikulti sei gescheitert.!? Merkel dreht ihr Fähnchen immer nach dem Wind und steht am Ende als Siegerin da.!?
    Warum misst man Sie nicht im Klimaschutz an ihrer Fehlentscheidung aus der umweltschonenden Atomenergie auszusteigen!? Warum entscheidet sie allein dass in der „Asylkrise“ die Grenzen für jeden geöffnet sein sollen und nach wie vor täglich unzählige neue Migranten nach Deutschland strömen!? Wie kann es sein dass diese Frau über das deutsche Volk in dieser Art und Weise bestimmt und es versklavt. Milliarden werden uns abgenommen und an andere verteilt . (Banken, Griechenland, Deutschland als Land mit höchster Steuerlast)
    Merkel soll die politische Bühne verlassen.
    Sie soll sich bitteschoen mal die zunehmende Armut flaschensammelnder Rentner ohne Wohnung verinnerlichen.
    Sie hat das mit ihrer Politik zu verantworten.
    Sie hat auch zu verantworten die Zukunftsangst der Jugendlichen die das rausbruellen mit „Friday’s For Future“Demos.
    Merkel hat das Land kaputt regiert. Wie lange dauert der Rücktritt denn noch????

  92. Wolfgang Hübner bietet einen brillanten und zugleich deprimierenden Überblick über die Lage in Deutschland nach 14 Jahren Merkel und SPD-typischer Regierung.

    Einen solch traurigen Niedergang hat Deutschland seit der Hitler-Diktatur, der Weimarer Republik und dem 30-Jährigen Krieg nicht erlebt

  93. Sehr guter Beitrag.
    Kurze Bestandsaufnahme, ein wenig OT: Alt-BRD hoffnungslos verloren, 40% MIG-Anteil, 80% Blockparteien-Waehler, mit besinnungsloser Tendenz zu noch mehr Gruen…
    Man mache sich nichts vor: Das Regime wird alle Register ziehen, um seine Ideologie, ggf. bis zum Untergang, zu verteidigen, das kennt man aus der Geschichte, wir sind erst am Anfang.
    Recht und Gesetz spielen keine Rolle – Stichwort: Koethen, versagensbereites Herz, wenn das Opfer das Richtige ist, faellt mir dazu zB. ein.
    In Mitteldeutschl. mag es etwas besser aussehen, AfD-Kandidat holt in Goerlitz in Stichwahl noch 9% mehr gegen Blockparteien und Medienfront, aber trotzdem: siehe oben.
    Die gute Nachricht: BRD aussenpolitisch vollkommen isoliert, ueberall sieht man Feinde, ausser Kuba, N-Korea, Iran und Venezuela, oh, Simbabwe fast vergessen…Zudem de facto keine Streitkraefte vorhanden. Daher: Die Feinde derer, die uns zu ihren Feinden erklaert haben, sind meine Freunde, deswegen wird ja gegen Trump, Putin, Johnson, Orban, Polen, FPOE, Malvini, ja, auch Erdogan, von frueh bis spaet gehetzt und gelogen.
    Was ist zu tun: Gutes Beispiel Bus-Boykott in Montgomery/Alabama-USA 1955/56. Neger boykottierten oertl. Busse, weil sie sich durch Einstiegs- und Platzierungsregeln diskriminiert fuehlten – letztendlich erfolgreich, Regeln wurden aus wirtschaftl. Gruenden aufgehoben und ermutigten Neger zu weiteren Schritten.
    Heisst fuer uns: Wer kann, kauft oder bestellt im Ausland oder kauft zB. ausl. Produkte, Pkw, Elektronik usw.
    Unnoetige Konsumausgaben werden vermieden, Mitgliedschaften in Vereinen und Verbaenden werden gekuendigt, Ehrenaemter aufgegeben, Urlaub wird nicht in der BRD gemacht, sondern in Polen, Ungarn, Tuerkei usw.
    LEGALER, ziviler Ungehorsam. Wirtschaftlich ist das Regime zu treffen. Jeder ausgegebene Euro staerkt das Regime. Mal wieder zum Arzt gehen, Kuren beantragen, seiner Gesundheit im Zweifel Vorrang geben bei Unwohlsein…
    Kirsche auf der Torte: Auswandern, wie vom verstorbenen Herrn Dr. Luebcke empfohlen.
    EXKURS: Ich verurteile die Tat gegen ihn und Freude hierueber. Das ist linksfaschistischer Stil und hilft dem Feind.
    Also Auswandern. Wenn auf einmal 10 Mio. Familien weg sind und 5 Mio. Immobilien auf den Markt kommen – die Wirkung waere enorm:-)
    Achtung: Vor 1933 hiess es: Die Juden muessen irgendwie aus Dtl. weg. Ca. 1935 gab es dann die sog. Reichszentrale fuer jued. Auswanderung, die eine Auswanderung der Juden – unter wirtschaftl. Einbussen – vorantrieb, der Rest ist bekannt!
    Letzter Exkurs: Sich mit nordischer Mythologie befassen, fuer eine bessere Welt muss erst Ragnaroek, die Goetterdaemmerung, kommen und die Schlange Angela, nein Midgard hiess sie ja, besiegt werden…

  94. Haremhab 22. Juni 2019 at 21:38
    Söder will Kohleausstieg schon 2030
    https://www.tagesschau.de/inland/soeder-kohleausstieg-101.html
    ———-
    Ja, heute in der Tagesschau, und große Begeisterung für die umweltbewußten Aktivisten. Das Schild mit dem Anti-Capitalism haben sie schnell aus dem Bild weg gedreht. In Deutschland hätten 10 000 FKK, äh FFF-Anhänger protestiert. Revoluzzer Lampenputzer sind heute die Vorbilder. Deutschland ist so kaputt, daß man fragen darf, wann es vollends den Geist aufgibt.

    Und was Wolfgang Hübner schreibt über Präsenz der AfD im öffentlichen Raum, das ist völlig richtig! Wo bleiben gemeinsame Feste mit politischen Debatten, gutem Essen und guter Unterhaltung? Da könnte man von den Linken viel lernen. Es muß doch nicht nur demonstriert werden, Herumlatschen haben wir Linken das seinerzeit genannt.

  95. @ schulz61 22. Juni 2019 at 21:47

    Die 3,5-fache Millionärin, dank Steuermichels
    Moneten, Merkel will doch eh nach Paraquay.
    Dahin hätte sie sich schon vor 10 J. verkrümeln
    sollen.

    Inzwischen hat die Psychopathin Junker´sches
    Ischias, infolgedessen Diabetes evtl. auch Epilepsie

    …alles für ihren verbrecherischen Plan „Umvolkung“;
    die Skrupellose hat, verteidigt u. liebt die Macht (dazu).

  96. Klimaexperte
    denn wenige Moleküle haben eine große Wirkung.
    ————————————–
    Das ist eben die Frage. CO2 ist normalerweise sehr gutmütig, z.B. in unserer Lunge.
    Da haben wir weit, weit höhere Konzentrationen als nur 3 Moleküle auf 10 Milionen andere wie in der Atmosphäre. Hagen Grell hat die Relation neulich ganz gut verdeutlicht. Bitte mal anschauen:
    https://www.youtube.com/watch?v=MQI-CA9jpOg
    Zusätzlich bitte auch dieses Video der Bundestagsanhörung von Prof. Lüdecke zur Kenntnis nehmen:
    https://www.youtube.com/watch?v=BdyKbSdm_U4
    Ich denke, die Faktenlage ist viel zu ungesichert (und Prognosen über 100 Jahre) sowieso, um den Grünen und Kommunisten jeden feuchten Traum im Hinblick auf unser Wirtschaftssystem und unseren Wohlstand zu erfüllen. (Neulich forderte ernsthaft jemand, wir müßten „halt nur so leben wie die Menschen in den Entwicklungsländern“, dann wäre mit dem Klima alles gut). Das ist unzumutbar, und die ebenfalls geforderten „drastischen Maßnahmen“ sind unverhältnismäßig.
    Es spricht Vieles dafür, daß es sich bei der „Lehre vom menschengemachten Klimawandel“ lediglich um eine unüberprüfbare Lüge handelt, die den heute mächtigen Kreisen gerade gelegen kommt und von diesen benutzt wird.
    Laßt euch von diesen nicht vera****en. Auch Du nicht, werter „Experte“.

  97. Ein Grüner wollte Kanzler werden
    In dem grünen Schlahande
    Fiderallala , Fiderallala , fiderallallalalah …

    Er glaubt , er sei hier King auf Erden
    Und müsse ganz schnell Kanzler werden
    Fide …

    Der Hahabeck , der Hahabeck ,
    Der war dann schnell vom Fenster weg !
    Fide …

    Die Lihinken , die Lihinken ,
    Die fingen an zu stihinken
    Fide …

    Der Steinheini , der Steinheini ,
    Der wurde rot , so rot wie nie
    Fide …

    Der Maas , der Maas , der Zwergenmann ,
    Fing wieder gleich mit Ausschwitz an
    Fide …

    Der Täuberich , der Täuberich
    Ganz außer sich ,
    Wird vehement inkontinent
    Fide …

    Die Rauhaute , die Rauhaute ,
    Die zittert , daß eim grauhaute
    Fide …

    Der Teufel hol die Vogelschar
    Jetzt gleich ! Nicht in nem Jahr !
    Fide …

  98. Goldfischteich 22. Juni 2019 at 22:00

    Und freut Euch schon mal: Für Sparer hält EZB-Draghi demnächst Negativzinsen bereit.
    https://www.geolitico.de/2019/06/21/draghi-setzt-zum-finalen-raubzug-an/
    ———
    Erinnert man sich noch an die „Diskussionen“ nach der Finanzkrise und was an Schulen und Unis „gelehrt“ wird? „Es muß positive Zinsen geben. Der Zins ist die Belohnung dafür, daß man sein Geld bereit stellt und nicht verkonsumiert“. Und nun lirum larum simsalabim ist das alles ganz ganz anders. Und wieder wird es nicht dazu kommen, das Fiat-Betrugsgeldsystem samt dem angeschlossenen Zinsbetrugssystem endlich zu beenden; jetzt, da es sich selbst widerspricht.

  99. Klimaexperte 22. Juni 2019 at 20:18

    Da ist einiges dran. Aber die Gesamtthematik bezieht sich auf die humanogenen Einflüsse. Diese spielen allerdings im Zusammenhang mit den vielen, weiteren Faktoren keine relevante Rolle.

    Korrektur und kleiner Hinweis: -300 °C auf dem Mond? Da musste ich schmunzeln. Die tiefst mögliche Temperatur im Universum ist der sogenannte absolute Nullpunkt, also der Punkt, bei dem sich kein Atom, Ion oder Molekül mehr bewegt. Hier sind wir bei der physikalischen Definition des Begriffes „Temperatur“. Diese ist die mittlere Summe der kinetischen Energie der Teilchen. Temperatur ist kinetische Energie (Bewegung) der Teilchen. Wenn sich nichts mehr bewegt, kann es nicht weiter nach unten gehen. Der absolute Nullpunkt ist als 0 K (Kelvin) festgelegt, das entspricht etwas mehr als ?273,15 °C. Die Existenz und der extrapolierte Wert des absoluten Nullpunkts können aus dem ersten Gesetz von Gay-Lussac abgeleitet werden. Nach dem dritten Hauptsatz der Thermodynamik ist der absolute Nullpunkt eine ideale Messgröße, welche nicht erreichbar ist, jedoch können reale Temperaturen beliebig nahe dem absoluten Nullpunkt realisiert werden. Mit Laserkühlung konnten Proben schon bis auf wenige Milliardstel Kelvin abgekühlt werden.

    Sollten Sie Temperaturen von -300 °C erzeugen können, wären Ihnen alle Nobelpreise bis an das Ende aller Tage gewiss. Zum Mond: Ja, es stimmt. Zwischen Sonne und Schatten bzw. Tag und Nacht schwanken die Temperaturen enorm. Mit der Sonne im Zenit steigt die Temperatur auf etwa 130 °C und fällt in der Nacht auf etwa ?160 °C.

  100. @ Marnix 22. Juni 2019 at 18:57

    Die NSS „Sea-Watch 3” macht seit einer Woche am äusseren Rande der italienischen Hohheitsgewässer nachhaltig Kreuzfahrt mit einer CO2 und Feinstauborgie. An Bord herrsche bei bester Stimmung unter den Fahrgästen ein „humanitärer Notstand”. Die Asyltouristen sollten sofort an Land gehen. Die Schlepper berichteten auf Twitter über die schwierige Lage an Bord hervorgerufen durch deren Weigerung ihre Fahrgäste in den nächst sicheren afrikanischen Hafen anzulanden. Wir haben Patienten mit unkontrollierbaren Schmerzen aufgrund von Folterungen, so eine Ärztin an Bord.

    Für diese unglaublich freche Lüge, die nur dumme, naive Europäer weichklopfen soll, gehört dieser Frau die Approbation entzogen – ohne Wenn und Aber!

  101. Der linksradikale Sumpf um Fridays For Future besetzt nun auch Häuser.

    Michel Brandt (SED-Die Linke) : Gerade im Zug mit dem grünen Finger erreicht uns die Nachricht, dass aus @FridayForFuture heraus ein Haus in Aachen besetzt wurde. Richtig so: Kämpfe vereinen: power to the People #Mietenwahnsinn @Linksfraktion #EndeGelaende #ac2106 #anotherworldispossible #ClimateJusticeNow

    https://twitter.com/michel_brandt_/status/1142086747200925696

  102. Korr. zu 22.57 Uhr

    ?273,15 °C = -273,15 °C
    ?160 °C = -160 °C

    Sonderzeichen, die WordPress nicht kennt. Ärgerlich!

  103. ralf2008 22. Juni 2019 at 18:46
    OT, aber interessant. ein recht aktuelles Urlaubsvideo eines Schweizer Touristen, der eine Tour durch Syrien gemacht hat:

    https://www.youtube.com/watch?v=Se1be9tOpno

    Ich denke die Rückflüge für die syrischen Asylbetrüger können langsam starten…
    ——————————————————————————————————

    Leider nur Wunschdenken !

    Die im Lande gebliebenen Syrer haben keinen Bock auf IS- und Al Nusra- Terroristen*Gesocks. Die sind jetzt MuttiErka Rautes Dauergäste. Und die werden erst luxusquartiert und vollalimentiert, und dann zu PlusDoischen um“transformiert“.

    – …..das müssen wir aushalten

    – …..wertvoller als Goldstücke

    – …..eine Bereicherung für unser Land

    etc…… :mrgreen:

  104. „….dann wird der neue deutsche Sonderweg noch mehr Tempo Richtung Abgrund aufnehmen. “

    Nach der grünen Machtergreifung wird der Rand des Abgrunds erreicht sein. Dann gibts keinen Weg mehr zurück.

  105. Was wir hier sehen,sind nur die Vorboten,der Nach Merkel Ära.
    Ich habe schon immer gesagt,daß es danach ein Hauen und Stechen geben wird,
    alle potentiellen Nachfolger,die ihr gefährlich werden konnten,wurden gemeuchelt,
    der Wind in Europa dreht sich,und Deutschland wird den Anschluss verlieren.
    Was da stark im Raume steht ist Rot,Rot ,Grün,und das wissen die
    Staatschefs, alle voran datt Macrönchen,sein unfruchtbarer Versuch,Merkel nach
    Brüssel zu locken,war genau auf diesem Fundament aufgebaut, er wollte Deutschland
    schneller destabilisieren,um für sich neue Arbeitsplätze und eine einigermaßen konkurrenzfähige
    Wirtschaft einzurichten.
    Er ist der berechtigten Überzeugung, daß er sich so Frau Le Pen und die Gelbwesten vom Leib
    halten kann.
    Deutschland und Merkel,gehen unter,das sieht man genau an diesem Verhalten,
    macht Deutschland Rot,Rot,Grün,dann geht die Wirtschaft vor die Hunde,durch halt neuerliche,
    völlig überzogene und Wachstumsfeindliche Klimaschutz Richtlinien,durch Energie und Umweltabgaben.
    Vorbei sind die Scheckbuchzeiten dieser Volksverräterin in Berlin,rund 1 Billion hat es das Deutsche
    Volk gekostet, und die einfallenden Ausländer,könnten nochmal soviel kosten.
    Wer es noch nicht begriffen hat oder glaubt.
    „Wir Deutsche sind am Arsch“

    Getreu den Worten eines der Ur-Grünen Khmer,der ehemalige Taxifahrer und Zivilversager Fischer
    „Deutschland ist ein Problem, weil die Deutschen fleißiger,
    disziplinierter und begabter als der Rest Europas (und der
    Welt) sind. Das wird immer wieder zu ‘Ungleichgewichten’
    führen. Dem kann aber gegengesteuert werden, indem so viel
    Geld wie nur möglich aus Deutschland herausgeleitet wird. Es
    ist vollkommen egal wofür, es kann auch radikal verschwendet
    werden – Hauptsache, die Deutschen haben es nicht. Schon ist
    die Welt gerettet.“
    und wenn man gerade mal recherchiert,findet man auch dies,
    aus dem Jahre 2000!
    “ Wird Joschka Fischer erklären müssen, wie er dazu steht, daß die im März 2000 verkündeten Visumerleichterungen es zeitweise rund 300.000 Ausländern ermöglichten, völlig unkontrolliert in die Bundesrepublik einzureisen. “

    https://www.welt.de/print-welt/article423170/Risiko-Deutschland-Joschka-Fischer-in-Bedraengnis.html

  106. Und Deutschland, wenn man das dann noch so nennen darf, wird den Rest Europas wieder mit in die Tiefe reissen.

  107. …denn sie wissen nicht was sie tun.

    Mehr kann ich gerade nicht zu diesem Bild sagen.

  108. @ Klimaexperte 22. Juni 2019 at 19:49

    Die AfD muss nun mal Akzeptieren, dass es den menschengemachten Klimawandel gibt und alle wissenschaftliche Belege dafür sprechen. Ich bin auch Patriot, aber ein Patriot der auf wissenschaftlichen Fakten vertraut und es war meiner Meinung nach der schlimmste Fehler von den Patrioten den Klimawandel den Linksextremen zu überlassen.

    Nein, muß sie gar nicht und es sprechen eben nicht alle Belege dafür. Viele Wissenschaftler mit abweichender Meinung trauen sich schon lange nicht mehr an die Öffentlichkeit aus Angst zur Zielscheibe zu werden und Forschungsmittel gekürzt oder gar entzogen zu bekommen.

    Auf der gehaltvollen Webseite des Europäischen Instituts für Klima und Energie (EIKE) https://www.eike-klima-energie.eu/ finden Sie aber viele fundierte wissenschaftliche Beiträge, in denen deutlich wird, daß der Klimawandel an sich ein Standardphänomen ist – es gibt ihn, seit es die Erde gibt – und der menschliche Anteil daran aller Wahrscheinlichkeit nach verschwindend gering ist.

    Ich bin der AfD im Gegensatz zu Ihnen sehr dankbar, daß sie eben nicht auf diesen Zug der Klimakirche aufspringt sondern Distanz wahrt. Allerdings müßte sie ihre kritische Position viel deutlicher artikulieren – es gibt viel zu viele Menschen, die eben gar nicht wissen, wie umstritten das ist, was uns die Medien, die Altparteien, die UNO sowie die Klimaindustrie täglich als unumstößliche Wahrheit vorgaukeln.

  109. @ Blimpi 22. Juni 2019 at 23:17


    macht Deutschland Rot,Rot,Grün,dann geht die Wirtschaft vor die Hunde

    Bei Schwarz-Grün doch genauso, die CDU hat doch gar keine Kraft mehr, um inhaltlich irgendwas zu bewegen, ja sie hat ja gar keine Inhalte mehr. Wer an die Werte-Union glaubt, ist ein Träumer. Das sind feige Einknicker, die sich nach jeder Minimalkritik an Merkel am liebsten erstmal dafür entschuldigen würden, daß sie es wagen, überhaupt zu existieren.

  110. Nach einer Periode von Frieden, Freiheit und Wohlergehen ist die Zeit wieder einmal reif für eine Diktatur.
    Manche Deutschen brauchen das – immer wieder. Diejenigen, die aus Schmerz lernen konnten, sind im Westen meist weggestorben, so dass es für viele Zeit wird für neue Erfahrungen.
    Dass es in Ost und West, dazu unterschiedliche Auffassungen gibt, liegt wohl daran, dass vielen Ossis die alten Erfahrungen noch in den Knochen stecken und sie keinen Bock darauf haben, Erfahrungen mit neuen Diktaturen zu erlangen oder zu vertiefen.

    Wenn es kracht, gibt es schon heute einen Gewinner. Die Finanzhaie können sich dumm und dusselig verdienen, wenn neue Riesenkredite gebraucht werden.

  111. Ich habe den Videobericht aus Aachen gesehen . Die ARD – Reporterin
    Isabel Schayani ( ? ) befragte u.a. Zehnjährige , die da mit ihren selbst gebastelten Pappschildern vor Ort waren und das Ganze “ supertoll“
    fanden .

    Die gute Frau war entzückt von der “ Ernsthaftigkeit “ und von den kindlichen Argumenten dieser kleinen Klima – Fighter .

    Die geistig behinderte Gretel aus Schweden kam gerade richtig , um von der real existierenden Katastrophe abzulenken : der anhaltenden Überflutung des Landes mit dem brisanten Abhub Afrikas und des
    Orients .

    Jedes Jahr eine Stadt von der Größe Heidelbergs !

    Wie viele dieser jugendlich naiv Gläubigen , die die ganze Welt retten wollen , werden hier wohl Opfer werden ? Im Hier und Heute ?

    2054 haben sie 35 Lebensjahre hinter sich .

    In einer linksgrünen Idylle ?

    Wohl kaum …
    .

  112. Kadiem 23. Juni 2019 at 00:28

    Gestern war ich im privaten Kreis in einer Runde von gutmenschlichen Gutbürgern (Münsterland). In der „Klimadiskussion“ mit einem durchaus sympathischen kürzlich pensionierten Schuldirektor argumentierte ich, dass doch 17jährige Schüler unmöglich konkrete Vorgaben in Sachen Kohleausstieg, Windkraftförderung etc. etc. machen dürften und die Politik sich ernsthaft davon in ihren Entscheidungen treiben lassen kann. Was ich nicht erwartete war seine fast schon beleidigte Reaktion, dass ich diese Jugendlichen nicht ernst nehmen würde…….. Im weiteren Verlauf hörte ich, dass das heute-journal zu seiner täglichen „Pflichtsendung“ gehörte. Ich habe mich dann mit ihm über andere Themen unterhalten……..

  113. Zwei unbekannte Täter überfielen Mittwochabend (19.6., 22.55 Uhr) an der Wörthstraße einen 47-Jährigen und erbeuteten dessen Fahrrad und Bargeld im niedrigen vierstelligen Euro-Bereich.

    Der Münsteraner wollte mit der Leeze in die Weißenburgstraße abbiegen, als ihn das Duo, welches auf einem Fahrrad von hinten ankam, stoppte. Einer griff nach dem Rucksack, während der andere versuchte dem 47-Jährigen mit Fäusten ins Gesicht zu schlagen. Der Angegriffene wehrte sich und verletzte sich leicht, als er nach einem Schlag auf den Hinterkopf zu Boden ging. Plötzlich drohte ein Täter mit einem Elektroschocker und der Münsteraner händigte seinen blau-silbernen Rucksack mit dem Bargeld aus. Die Räuber schnappten sich noch das schwarze Damen-Hollandrad des 47-Jährigen und flüchteten in Richtung Sentmaringer Weg.

    Die Täter sind etwa 20 bis 25 Jahre alt und circa 1,65 Meter groß. Sie haben dunkle Haut und werden als Nordafrikaner beschrieben. Einer hatte einen schwarzen Vollbart, trug eine schwarze Kapuzenjacke und hatte einen rot-schwarzen Schal über dem Kopf. Der Komplize hatte ein rasiertes Gesicht, schwarze längere Haare und trug eine braun-weiße Sportjacke.

  114. johann 23. Juni 2019 at 00:46

    Kadiem 23. Juni 2019 at 00:28

    Gestern war ich im privaten Kreis in einer Runde von gutmenschlichen Gutbürgern (Münsterland). In der „Klimadiskussion“ mit einem durchaus sympathischen kürzlich pensionierten Schuldirektor argumentierte ich, dass doch 17jährige Schüler unmöglich konkrete Vorgaben in Sachen Kohleausstieg, Windkraftförderung etc. etc. machen dürften und die Politik sich ernsthaft davon in ihren Entscheidungen treiben lassen kann. Was ich nicht erwartete war seine fast schon beleidigte Reaktion, dass ich diese Jugendlichen nicht ernst nehmen würde…….. Im weiteren Verlauf hörte ich, dass das heute-journal zu seiner täglichen „Pflichtsendung“ gehörte. Ich habe mich dann mit ihm über andere Themen unterhalten……..
    ___________________________________

    Respekt für deine Geduld, ich hätte mich nicht mehr unterhalten wollen…dafür ist mir meine Lebenszeit einfach zu schade!

  115. Sehr lesenswerter Artikel über die Zustände in Bielefeld-Jöllenbeck, noch besser die Leserkommentare dazu:

    Problemviertel

    „Macht Frau weg“, sagte der Mann nur und schaute auf die Kippen

    https://www.welt.de/vermischtes/plus195645107/Soziale-Brennpunkte-Wie-Bielefelds-Oberlohmannshof-gegen-den-Abstieg-kaempft.html

    Frank L.
    vor 2 Tagen
    Und wenn Menschen in Ostdeutschland solche Verhältnisse gar nicht erst haben wollen, sagt man Ihnen, sie sind fremdenfeindlich weil sie keine Erfahrung mit Ausländern haben.

    Bin Berliner 23. Juni 2019 at 01:22

    Sonst wurde allerdings gar nicht über Politik geredet, insofern erträglich………

  116. @johann,23.06.2019 at:00:46

    Die Vergötzung der Jugend gehörte zum festen Programm der 68er . Wer die Jugend hat , dem gehört die Zukunft , das wußten schon die Nazis .

    Die “ antiautoritäre Erziehung “ , Jugend darf alles …
    Schnacks , wie Traue keinem über 30 ! – Geh sterben , Alter ! – Grufti ! etc. .

    Wer kannte sie nicht , die kleinen Racker , das Entsetzen aller Gäste . Mein Kind darf das ! …

    Die heutige 1 bis max. 2 Kind Familie : Prinzenerziehung , Flat TV , PC ,
    Stereoanlage , Smartphone Kinderzimmer – Standard !

    Wohlstandsverwahrlosung at its best !

    Ein ernsthaftes eigenes Befassen mit Wind – Solarstrom , E-Mobilität , Kernkraft u.v.a. ?
    Voll uncool , da haben doch 1000de „Wissenschaftler “ schon vorgedacht !

    Wie wollen diese Leute gegen die Orks , denen sie mit großer Zutraulichkeit begegnen und die sie mit großer Selbstverständlichkeit enteignen , bestehen ?

    Die werden alle noch blutige Tränen weinen !

  117. Wutrentner 22. Juni 2019 at 22:59
    @ Marnix 22. Juni 2019 at 18:57

    “ Wir haben Patienten mit unkontrollierbaren Schmerzen aufgrund von Folterungen, so eine Ärztin an Bord.

    Für diese unglaublich freche Lüge, die nur dumme, naive Europäer weichklopfen soll, gehört dieser Frau die Approbation entzogen – ohne Wenn und Aber!“

    Anders formuliert merkeldeutsche Arzt*Innen verschreiben Italien Neger zur geistig-moralischen Gesundung.

  118. „Zu Beginn des 21. Jahrhunderts befand sich die menschliche Evolution an einem Wendepunkt. Die natürliche Auslese — die den Stärksten, den Klügsten und Schnellsten bei der Fortpflanzung den Vorzug vor allen Anderen gab, und damit die edelsten Eigenschaften des Menschen förderte — schien nun andere Merkmale zu begünstigen… die Welt verblödete.
    Wie kam es dazu? Intelligenz wird von der Evolution nicht unbedingt belohnt… die Natur setzte nun auf Alljene, die sich am häufigsten reproduzierten. Die Intelligenten wurden eine vom Aussterben bedrohte Art.

    Transkribiert aus “Idiocracy” – Trailer zum Film

  119. Frankoberta 22. Juni 2019 at 21:17
    Siegen: Mordkommission ermittelt: Fadi A. (15) tötet Familienvater Michael B. (†47) mit mehreren Messerstichen in die Brust, als dieser seinem Sohn bei einem Streit um Kopfhörer an der Bushaltestelle zur Hilfe kommt

    ——————-

    Auch diese Tat wird ungesühnt bleiben.
    Falsches Opfer, falscher Täter!
    Was für ein nicht enden wollender Horror für die Angehörigen!!!

  120. Die dummen Kinder, die im Bild hinter ihrem überaus verfassungsfeindlichen Transparent stehen, werden sich in 20 Jahren mit den Merkelgästen herumschlagen müssen. Das Klima wird für diese Schreihälse im Gegensatz zu den Problemen mit den Invasoren das geringste Problem sein.

  121. Islam und Klima klingt fast gleich. Sind auch in der Popularität echte Gewinner im Mainstream. Das Islamklima in Deutschland expandiert exponentiell.

  122. Wutrentner 22. Juni 2019 at 23:34
    @ Klimaexperte 22. Juni 2019 at 19:49

    Die AfD muss nun mal Akzeptieren, dass es den menschengemachten Klimawandel gibt und alle wissenschaftliche Belege dafür sprechen. Ich bin auch Patriot, aber ein Patriot der auf wissenschaftlichen Fakten vertraut und es war meiner Meinung nach der schlimmste Fehler von den Patrioten den Klimawandel den Linksextremen zu überlassen.

    Nein, muß sie gar nicht und es sprechen eben nicht alle Belege dafür. Viele Wissenschaftler mit abweichender Meinung trauen sich schon lange nicht mehr an die Öffentlichkeit aus Angst zur Zielscheibe zu werden und Forschungsmittel gekürzt oder gar entzogen zu bekommen.
    —————————-
    —————————-
    Ich glaube, man sollte beide Meinungen als Hypothesen akzeptieren, deren Bestätigung/ Widerlegung heutzutage offenbar noch nicht hundertprozentig möglich ist, zumal die Hypothesen vermutlich gar nicht alle Variablen erfassen. Im Moment ist es so, dass nur Untersuchungsergebnisse zugelassen werden, die als Bestätigung für die kommende Klimakatastrophe gelten und eine zusätzliche Steuer/ Abgabe begründen, um die (anders nicht mehr finanzierbare) Buntwerdung zu finanzieren.
    Bemerkenswert ist, dass dieses Diktat von grünen Geistesgrößen ausgeht (Strom speichern), die im Physikunterricht von künftigen FFF Demos träumten, statt zu analysieren, zu differenzieren und zu integrieren. Ich glaube, die würden auch den Kühlschrank öffnen, um einen Raum zu kühlen und anschließend gegen die Erhitzung des Raumes protestieren.
    Ich persönlich wäre für Ausgewogenheit. Ja zu sinnvollen Maßnahmen (unvoreingenommene Forschung ohne die Nazifizierung unerwünschter Untersuchungsergebnisse, Aufforstung statt Bevölkerungsexplosion, Forschung und Entwicklung neuer Antriebe ohne Verteufelung der bislang nicht zu übertreffenden Wärmekraftmaschinen und vor allem sachbezogene Sprechverbote für Leute, die von einer Sache keinen Schimmer haben (sonst werden noch mehr elektrische Leitungen verlegt, um darin „Strom“ zu speichern, Herrgott!!!)).
    Keineswegs sollte sich die AfD zu einem Dogma hinreißen lassen.

  123. Jetzt kommen die großen Ferien. Da freuen sich Björn-Thorben und Lea-Sophie, wenn Papa den EsJuWi wieder so vollpackt wie für eine mehrmonatige Polarexpedition und von seinem durch Kapitalismus erwirtschafteten Geld einen Malle-Urlaub springen lässt. Da „streikt“ dann niemand mehr.

  124. Neue bescheuerte Umfrage von Fake-Forsa: Habeck soll der zweitbeliebteste Politiker hinter Merkel sein und eine Zustimmungsrate von 54% haben. Dabei haben erst kürzlich Erhebungen ergeben, dass ein Großteil der Befragten Habeck gar nicht kennt! Mensch, Lügen-Forsa, verarschen könnt ihr euch alleine. Ich hoffe, euch rennen die Kunden davon und ihr müsst es mal mit richtiger Arbeit probieren!

  125. Kuck sie dir an, diese verblödeten kleinen Scheisshaus-Kommunisten

    Mit Kapitalismus meinen die mittelständische Unternehmen, das Bürgertum, die böse rechtslastige Bourgeoisie, aber nicht die Hochfinanz, die Banken-Mafia die sie bezahlt und schickt.

  126. Klimaexperte 22. Juni 2019 at 19:49

    In Wahrheit sind Sie kein Klimaexperte, denn sonst wüssten Sie, dass der menschengemachte Klimawandel verschwindend gering ist. Die Aufgabe der AfD ist, diese Klimahysterie zu kritisieren.

  127. Im Moment ist es so, dass nur Untersuchungsergebnisse zugelassen werden, die als Bestätigung für die kommende Klimakatastrophe gelten und eine zusätzliche Steuer/ Abgabe begründen, um die (anders nicht mehr finanzierbare) Buntwerdung zu finanzieren.

    Das ist die NWO Steuer,

    die die NWOler schon lange haben wollen, daran arbeiten die schon seit Jahrzehnten.

  128. http://www.wildboar.net/multilingual/easterneuropean/russian/literature/articles/whofinanced/dee-lighted.jpg

    1911

    DEE-LIGHTED , höchst erfreut

    Schon damals klar erkannt : Unheilige Allianz von Hochfinanz und Kommunisten.

    Das ist der tiefste Grund, warum auch bei uns ach BANKEN linksradikale und anarchistische Konzerte schmierern,
    diese Gruppen waren schon immer ihre nützlichen Idioten.

    http://www.wildboar.net/multilingual/easterneuropean/russian/literature/articles/whofinanced/whofinancedleninandtrotsky.html

  129. Diese Klimawandel-Idioten wollen die Welt retten,
    aber ihr eigenes Land lassen sie vor die Hunde gehen.

    Diese Loser wollen halt wie damals wie bei Hitler wieder mal ihre eigene Bedeutungslosigkeit bekämpfen, indem sie an etwas ganz Grossem teilnehmen.

  130. Mit der Klima NWO Steuer wollen die Grünen Deutschland dann ganz verwüsten.

    Denn verrückte Ideen von Verrückten reichen nun mal nicht aus,

    diese müssen auch finanzierbar sein.

  131. Denn verrückte Ideen von Verrückten reichen nun mal nicht aus,

    diese müssen auch finanzierbar sein.

    Das hat auch Hitler schon gewusst, und die Grünen wissen es ebenso.

  132. @Klimaexperte (diverse Beiträge)

    Ihre Ausflüge in die Welt gasförmiger Moleküle sowie in die Astronomie mögen für Unbedarfte eindrucksvoll sein; sie belegen jedoch nicht, was Sie damit offenbar belegen wollen: daß es einen „menschengemachten“ Klimawandel gibt. Daß ein Klimawandel stattfindet, wie solche Veränderungen stets mehr oder weniger periodisch aufgetreten sind, in weit größerem Maße als heute, ist indes unbestritten. Nur sind die Rezepte, diesem zu begegnen, welche unsere grüne Altparteien-Einheitsfront zu bieten hat, nicht nur völlig untauglich, sondern im Grunde nur zu einem fähig: nämlich die Wirtschaftskraft dessen, was früher einmal Deutschland war, vollends an die Wand zu fahren.

    Echte Naturschutzkonzepte, die jenseits der als „Wissenschaft“ getarnten Esoterik bewegen, sehen anders aus; sie sind von diesen Herrschaften allerdings nicht zu erwarten. Wir brauchen sie, und das ist in der Tat (unter noch ein paar anderen) ein wichtiger und unverzichtbarer Punkt, mit dem die AfD sich beschäftigen sollte, als nur zu versuchen, die ganze Sache einfach auszusitzen, wie dies aus dem Vorstand heraus geäußert worden ist. Man darf hier keine Lücke hinterlassen. Das Bemühen indes klardenkender Parteifreunde, diesen Hype als das zu entlarven, kann man nur vorbildlich nennen; allein das genügt noch nicht. Es muß auch zu tragfähigen Konzepten kommen.

  133. Die im Lande gebliebenen Syrer haben keinen Bock auf IS- und Al Nusra- Terroristen*Gesocks
    Die sind jetzt MuttiErka Rautes Dauergäste.

    Terroristen fühlen sich wohl bei Terroristen.

  134. Diese “ burn capitalism“ ist symptomatisch für unsere vergrünende Republik, dem von offizieller Seite nicht entgegengetreten wird.
    Verlaßt Europa!

    Ich gehe jetzt Vulven malen.

  135. Das ist der tiefste Grund, warum auch bei uns ach BANKEN linksradikale und anarchistische Konzerte schmierern,
    diese Gruppen waren schon immer ihre nützlichen Idioten.

    Das ist die klassische Zangenangriff gegen das Besitz-Bürgertum,

    von OBEN und UNTEN.

  136. Hugonotte 23. Juni 2019 at 08:29
    Die dummen Kinder, die im Bild hinter ihrem überaus verfassungsfeindlichen Transparent stehen, werden sich in 20 Jahren mit den Merkelgästen herumschlagen müssen. Das Klima wird für diese Schreihälse im Gegensatz zu den Problemen mit den Invasoren das geringste Problem sein.“
    *************
    Eine Melange aus Klimahysterie plus Islam plus burn capitalism ?
    Erinnert an Dantes Inferno.

    Vergesst nicht eine Rettungsgasse freizuhalten oder geht schon mal Vulven malen.

  137. @ Klimaexperte 23. Juni 2019 at 08:25

    Sich allein auf Quellenkritik zu verlegen, betrachte ich nicht wirklich als ein Argument, sondern, wie in diesem falle, eher als eine Nebelkerze. Der erste Satz bis zum ersten Komma stammt im Übrigen „Wort für Wort“ aus „Wikipedia“, die für solche Frage allein dem (links-grün-globalistischen) Mainstream frönt und von daher für derartige Themen alles andere als zuverlässig genannt werden kann:

    Entgegen seinem Namen ist EIKE kein wissenschaftliches Institut, sondern ein Verein, es arbeiten dort keine Klimaexperten, sondern größtenteils Laie. Der Vorsitzende ist zum Beispiel Historiker. Es ist also schon bedauerlich, dass Pi-News und auch einige Nutzer mit dieser Seite argumentieren.

    Dazu schreiben die von Ihnen, offensichtlich ebenfalls einem Laien, als „Laien“ beschriebenen Betreiber folgendes:

    https://www.eike-klima-energie.eu/ueber-uns/fachbeirat/

    Die enge Verbindung zwischen EIKE und führenden Wissenschaftlern trägt entscheidend dazu bei, dass sich die Bildungsinhalte von EIKE stets an den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen orientieren. Der Fachbeirat von EIKE Jena setzt sich deshalb aus führenden Vertretern relevanter Fachbereiche aus aller Welt zusammen. Ihr Ziel ist es, durch die Nutzung ihres Netzwerks und ihrer profunden Erfahrung, die Ideen von EIKE voranzutreiben und die Qualität der bearbeiteten Inhalte zu sichern.

    Nachfolgend wird eine Liste namhafter Wissenschaftler angeführt. Ihre Behauptungen sind daher, zumindest was ihre Tendenz anbelangt, unrichtig. Es wäre allseits dienlich, sich mit deren Argumenten auseinanderzusetzen. „Experte“ dagegen kann sich jeder nennen; dieser „Titel“ (mit bekanntlich auch diverse „Kämpfer gegen rechts“ hausieren gehen) ist keiner, und er ist daher auch in keiner Weise geschützt. So etwas beeindruckt (zumindest hier) niemanden.

  138. @Klimaexperte
    Entgegen seinem Namen ist EIKE kein wissenschaftliches Institut, sondern ein Verein, es arbeiten dort keine Klimaexperten, sondern größtenteils Laie. “
    *************
    Bitte informiere dich, bevor du uns Quatsch von“ Laien“ verkaufen möchtest:

    Beirat von EIKE:
    Helmut Alt, Dipl.-Ing., FH Aachen, i.R., ehem. Mitarbeiter von RWE/BV Düren, Honorarprofessor, Ehrenmitglied der Kerntechnische Gesellschaft
    Dieter Ameling, Dipl.-Ing., TU Clausthal, ehem. Präsident der Wirtschaftsvereinigung Stahl und des Stahlinstitut VDEH
    Horst Borchert, Physiker, Uni Mainz, i.R.
    Richard S. Courtney, Geologe, Kutztown University, Pennsylvania USA, Beiratsmitglied von CFACT
    Friedrich-Karl Ewert, Geologe, Uni Paderborn, i.R.
    Edgar Ludwig Gärtner, Autor von „Öko-Nihilismus: Eine Kritik der Politischen Ökologie“, Mitglied der Friedrich A. von Hayek – Gesellschaft und Blogger auf dem libertären Magazin „eigentümlich frei“[47]
    Gerhard Hosemann, Dipl.-Ing., Uni Erlangen, i.R.
    Hans Jelbring, Klimatologe, Uni Stockholm
    Hans H.J. Labohm, Ökonom u. Publizist (1987-1992 OECD-Vertreter der Niederlande) IPCC Expert Reviewer AR4 (2007), Regionaldirektor Niederlande des Climate Exit (Clexit) Committee[40]
    Horst Malberg, Meteorologe, FU Berlin, ehem. Direktor des meteorologischen Instituts der FU, i.R.
    Eberhard Menzel, ehem. Rektor der FH Dortmund und Gründungsrektor der FH Westliches Ruhrgebiet
    Nils-Axel Mörner, Ozeanograph, emeritierter Professor an der Uni Stockholm
    Mitglied des Politischen Beirats („Policy Advisory Board“) der International Climate Science Coalition (ICSC)[48]
    Regionaldirektor Schweden des Climate Exit (Clexit) Committee[40]
    Mitglied des Lenkungsausschusses („Steering Committee“) des Independent Committee on Geoethics[49]
    Ian Plimer, Geologe, University of Adelaide (Australien)

  139. „Klima-Demos
    Hunderte Aktivisten stürmen Tagebau – Polizei meldet verletzte Beamte“

    Die Lügen Medien berichten stets von meist “ friedlichen“ Demonstranten!
    Wer Gleise besitzt und Polizisten verletzt kann nicht friedlich gewesen sein!
    Fake news!!!!

  140. OT

    Es freut mich sehr, dass der Berlin-Kreuzberger queer-LGsonstwas-Ponyhof gerade in Brand gerät, aber lest selbst:

    VIA FACEBOOK

    Two days ago, this last Saturday the 15th June 2019, I was insulted, attacked, violated and beaten violently by the staff member of Maroush Restaurant (Berlin, Adalbertstrasse 93).

    Summary: I asked the restaurant chef (in Arabic) not to put pickles in my sandwich, he makes me a sandwich with nothing but pickles, to upset me obviously. He told me to once it’s off the grill to check and if it had pickles he would make a new one. I check, and tell him indeed it has pickles and asked if he would make another. He threw aggressively the sandwich in the air, and told me to get out of the restaurant. I asked him to speak nicely, and said had I made my order in German or English he wouldn’t have attacked me like this. He then said to me that he finds me effeminate and slutty, and that he’s been watching me for days, and that he saw me with another man here a few days ago and didn’t want to serve me because he finds me effeminate. Indeed I was there several days ago and was badly treated (he slammed the food as he was giving it to me), and I would have not returned ever there, if it weren’t for my friend who was with me late on Saturday night and we both thought it should be ok.

    After I told him I would call the police, his insults escalated to include my parents (Fuck your mother, I will fuck your mother and your sister, I will fuck everyone in your family…). I leave the restaurant and he runs after me, grabs my neck and arm, slams me against a wall, punches my chest, twists my neck, steps on my foot so I can’t resist, scratches my body and grabs my chest and squeezes it, one hand slides through my clothes and claws at my skin, slaps me once, all while insulting and threatening me and my family. He tells me he would cut my leg if I ever stepped into that street. This goes for several minutes, while my friend tries to pull me from him, and two random men on the street (a young waiter at the restaurant next door, and a random older man who later introduced himself to be Moroccan). The staff at the restaurant next door (Hasir Burger) watched the attack and did nothing except for the young waiter. The young waiter told me to give him the phone and he would call the police in German and give a report for them to come, on my behalf, which he did.

    After I called the police, waiting 15 minutes for them to come, on the street, the attacker steps out and comes towards me to attack me for a second time and tells me I am not allowed to sit at any restaurant on Adalbertsrasse ever, and that he will make sure I never walk on this street unharmed.

    The police arrives, takes my statement, his statement, and the statement of my friend who was with me. The police didn’t offer to take me to a clinic or a hospital, and said they couldn’t drive me home because it would be an insurance liability. They said they will email me a case report.

    Maroush has sexually harassed female friends of mine before, and verbally attacked queer friends. It is a restaurant on one of Berlin’s most queer and bar-filled restaurants, but obviously they have a problem with that. I feel unsafe, I feel humiliated and in agonizing physical pain since the weekend. Nobody is safe to go there.

  141. Brilliante Situationanalyse. Ein echter Hübner halt. Danke Herr Hübner.
    Ach, erinnert sich noch jemand an „Le Waldsterben“, Sauren Regen und Ozonloch ? Nein, jetzt ist ja das
    Klima dran. Deutsch und dämlich das gehört zusammen.

  142. @ ralf2008 23. Juni 2019 at 11:23

    *https://www.waz.de/staedte/muelheim/rechte-parolen-angriff-auf-muelheimer-fridays-for-future-id226245915.html

    Fridays for Future in Mülheim: Rechte kapern Whatsapp-Gruppe

    Belege für ihre passend für die derzeitige Hetze zugeschnittene Empörung bleibt und die bei den einschlägigen, von ihr hofierten Gruppen offenbar abschreibende SPD-Presse wohl auch diesmal schuldig.

  143. „In Wirtschaft und Industrie muss zwar viel von Ethik, Nachhaltigkeit und Verantwortung geheuchelt werden, um dem Zeitgeist Genüge zu tun. Doch immerhin läuft die Produktion in der Arbeitsfabrik der EU weiter recht ungestört. “
    __________________________________________________________________
    Nein, das tut sie nicht, man frage unter anderem mal die jeweilige Beleg-/ und auch Kundschaft.
    Das Hauptaugenmerk liegt immer mehr in der Aussendarstellung „seht her, wir sind so toll“ als in der Ausführung ihrer Kernaufgaben.
    Extremst bei „Staatsbetrieben“ bzw. den kommunalen / städtischen!

    Meine Meinung!

  144. In einem anderen Strang schrieb jemand:
    „Die deutsche Merkel-“Regierung“ exportiert ohne Grenzkontrollen illegale Asyl-Vergewaltiger-Bestien, in andere Länder, die ohne Papiere einfach so durch Europa reisen können und Gräueltaten verüben.“
    ———————————
    Wer soll denn glauben, dass diese Tussi eine solche Macht hat, diese Zustände über Erdteile hinweg zu verüben?

    Warum werden nicht endlich die augenscheinlichen Organisatoren angeprangert und dann endlich die wahren Hintermänner?

    Fest steht, es handelt sich um Schwerstreiche, denn diese Völkermordaktionen sind nur unter Aufbietung massiver Geldmittel möglich, für die sogar ein Soros zu klein ist.

  145. Die Straße und wir werden von Narren beherrscht.

    Begreift man das, wundert einen nur wenig noch, was so zwischen Wir-vaffen-daff und Klimagretel abgeht.

  146. Die Kinder sind die schwächsten Glieder in der Gesellschaft, die lassen sich am besten aufhetzen! 🙁

    Aber das passierte schon in meiner Generation (Anfang / Mitte der 70er Jahre). Nur waren da noch die meisten Eltern konservativ, so dass uns das nicht geschadet hat. Den meisten jedenfalls.

  147. Dieses stolze Grinsen dieser indoktrinierten Kinder, die man hinter radikale Slogans gestellt hat, befremdet enorm.
    Noch verstörender ist die Selbstverständlichkeit, mit der sowas geschehen kann und zugelassen wird.

  148. Es wird Zeit den Rotzlöffeln richtig in den Arsch zu treten, damit sie endlich ans arbeiten kommen diese Schmarotzer, da haben sie keine Zeit und keine Lust mehr aufzumucken und es kotzt sie an wenn andere Schmarotzer ihr Geld fürs nichts machen bekommen.

  149. Lieber Wolfgang Hübner,
    wieder ein Beitrag von Ihnen, der einen wachhält.

    OT
    SCHAM-und SCHULDKULTUR und der KULT um DIE SCHULD und wie es zusammenhängt.
    Kommt in mehreren Teilen

    EINFÜHRUNG
    Ich schreibe dies für den Alltagsbürger, den Normalbürger mit seinen Stereotypen und gesunden Vorurteilen und nicht für andere.
    Als 1951 der Altphilologe aus Oxford Eric Robertson Dodds die Unterscheidung zwischen Scham-und Schuldkulturen einführte, war dies ein großer Erkenntnisfortschritt, der in der Ethnologie und Psychologie bald Eingang fand.

    Als Kennzeichen der Schamkulturen, also für besonders nichtchristliche Kulturen und Gesellschaften, hat Dodds u.a. die “ öffentliche Wertschätzung“ herausgestellt.Nicht ob jemand schuldig ist oder nicht ist von Bedeutung. Wichtig ist in der Schamkultur vor allem, welche Konsequenzen ein Ereignis auf die äußeere Reputation, den guten Ruf, hat.In Schamkulturen ist die Gellschaft der Maßstab, weil es gilt, das Prestige/Ansehen in der Gesellschaft wieder herzustellen und das Recht und die Wahrheit dadurch auf der Strecke bleiben.

    Scham-und Schuldkulturen können nur idealtypisch strikt getrennt werden, während in der gesellschaftlichen Realität eine solche nicht möglich.Aber für jede Schamkultur, wie z.B. der islamischen ist die Wiederherstellung von Ehre und das Zeigen von Respekt von größter Wichtigkeit und Bedeutung.

    Im Gegensatz dazu ist in den christlich geprägten Ländern eine biblisch-christliche Ethik Ausgangspunkt für eine schuldorientierte Kultur, da die Zehn Gebote ein fester Maßstab sind und sich das Gewissen daran orientieren kann.

    In der westlichen Welt erleben wir derzeit den Niedergang der bisher “ umfassendsten Schuldkultur“ der Geschichte verbunden mit einem Rückfall in eine auf reine Außenwahrnehmung der Menschen orientierte Schamkultur. Folgen davon sind Anpassung an gesellschaftliche Verhältnisse und Zwänge, äußere Reputation ( der gute Ruf ), das Nicht-Erwischen-Lassen und die EHRSUCHT..

    Weitere Teile folgen unregelmäßigen Abständen

  150. Stimmt. Die AfD ist im Westen zu einem feigen, angepassten Haufen von Duckmäusern verkommen, die nur noch eines im Sinn haben: Ihre eigenen Fresströge so lange wie möglich zu sichern – wie alle anderen auch. Da können sie im Bundestag noch so schön reden, wenn sie dort nur undemokratisch ausgegrenzt werden und die Menschen dort nicht mithören. Also keinerlei Chance, dieses Land und uns noch zu retten. Wie konnten die Menschen auch so blöd sein, eine Ossi-Stasitante zu wählen, die schon damals vehement gegen die Grenzöffnung war, heute aber laut herumproletet, sie sei ja förmlich eine Widerstandskämpferin gewesen. Man hätte ahnen können, dass sie hier DDR-Zustände einführt. Deshalb sind die Ossis viel wacher als die Wessis, denn die kennen das alles schon. Die Wessis – ich gehöre dazu – sind strohdumm und naiv.

  151. Klimaexperte 23. Juni 2019 at 08:25
    Entgegen seinem Namen ist EIKE kein wissenschaftliches Institut, sondern ein Verein, es arbeiten dort keine Klimaexperten, sondern größtenteils Laie. Der Vorsitzende ist zum Beispiel Historiker. Es ist also schon bedauerlich, dass Pi-News und auch einige Nutzer mit dieser Seite argumentieren.
    ———————————————–
    Lieber ein ehrlicher Historiker als 97% gekaufte Lügenphysiker.

  152. EIKE, Institut für Klima und Energie wurde 2007 gegründet und als Verein eingetragen..Präsident des Instituts ist der Verleger Dr.Holger Thuss, Jena. EIKE ist der Zusammenschluß von Naturwissenschaftlern, Geisteswissenschaftlern, Wirtschaftswissenschaftlern, Ingenieuren, Publizisten und Politikern.

    Nachfolgend ein LINK zum Beirat des EIKE-Instituts:
    Beiratsmitglieder

    Prof. Dr. Helmut Alt, Dipl.-Ing., FH Aachen, i.R.

    Prof. Dr. Dieter Ameling, Dipl.-Ing., Technische Universität Clausthal

    Richard S. Courtney, Mitglied des the editorial board von Energy & Environment,

    Prof. Dr. Friedrich-Karl Ewert, Geologe, Universität Paderborn, i.R.

    Edgar Ludwig Gärtner, Diplom-Ökologe, Hydrobiologe, Buchautor, Bad Nauheim

    Prof. Dr., Dr. h.c. Gerhard Hosemann, Dipl.-Ing., Universität Erlangen, i.R.

    Dr. Hans Jelbring, Klimatologe, Universität Stockholm

    Dr. Hans H.J. Labohm, Ökonom u. Publizist (1987-1992 OECD-Vertreter der Niederlande) IPCC Expert Reviewer AR4 (2007)

    Prof. Dr. Horst-Joachim Lüdecke, Physiker, Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes, i.R.

    Prof. Dr. Horst Malberg, Meteorologe, Freie Universität Berlin, ehem. Direktor des meteorologischen Instituts der FU, i.R.

    Prof. Dr. Niels Mörner, Ozeanograph, Universität Stockholm, ehem. Präsident der Neotektonik-Kommission der INQUA (International Union for Quaternary Research), i.R.

  153. Hervorragender Artikel ! Aber der deutsche Michel, verweichlicht, GEZ-gehirngewaschen, devot und obrigkeitshörig bis zur Selbstvernichtung, tut einfach nichts. Zudem ist das Intelligenz- und Wissensniveau im freien Fall. Fragt mal 100 Personen auf der Straße, wie hoch der CO2-Anteil in der Atemluft, bzw. Atmosphäre ist. Ich wette auf maximal eine richtige Antwort.

Comments are closed.