Von MICHAEL STÜRZENBERGER | Am vergangenen Samstag führten etwa dreitausend Moslems ein „Fastenbrechen“ im Münchner Luitpoldpark durch. Mit demonstrativem öffentlichen „Beten“, lichtgeflutet in der Nacht, unter Mikrofonbeschallung und dem Anpreisen von Allah als dem größten Gott. Das Video der unheimlichen Szenerie (oben), aufgenommen von einem schockierten Münchner Bürger, erinnert an nächtliche Aufmärsche der National-Sozialisten, schließlich geht es in beiden Fällen auch um öffentliche Machtdemonstrationen. Unter den teilnehmenden mohammedanischen Organisationen waren die türkisch-nationalistischen Verbände „DITIB“ und „Islamische Gemeinschaft Millî Görüs“ sowie die mit den Muslimbrüdern verflochtenen „Islamic Relief“.

Organisiert wurde die islamische Landnahme vom Muslimrat München, flankiert vom Migrationsbeirat und unterstützt von der Interkulturellen Stelle des Sozialreferates der Landeshauptstadt München. Eine „feine“ Gesellschaft, in die sich die rotschwarze Stadtregierung da begibt, schließlich war Milli Görüs in der modern eingestellten Atatürk-Türkei wegen extremistischer Tendenzen verboten, bis Erdogan dies nach seiner Machtübernahme aufhob. In Deutschland sieht das Bundesamt für Verfassungsschutz bei dieser Organisation ein antidemokratisches Staatsverständnis und die Ablehnung westlicher Demokratien.

Der türkische Führer spricht seit Jahren davon, „den Islam siegreich nach Westen führen“, sieht die Türkei als „Weltmacht“, die „Europa mit der türkischen Kultur impfen“ solle, so dass der Kontinent „bald türkisch“ sein werde. Derart angeheizt, führt das bei manchem Anhänger zu begeisterten Visionen wie „Mein Führer, gib uns den Befehl und wir zerschlagen Deutschland“. Erdogan als kleiner Hitler, dessen Nazi-Deutschland er selber schon als Vorbild angegeben hat.

Funktionäre der türkischen Kolonisationsbehörde „DITIB“ sehen in Erdogan folglich ihren „Obersten Heerführer“, zu dem der DITIB-Nachwuchs hierzulande Pilgerfahrten veranstaltet. In der „Neuen Züricher Zeitung“ wird dieser Organisation die treffliche Bezeichnung „Parallelgesellschafter“ zugeschrieben.

In der illustren Runde fundamentalistischer Verbände bei diesem öffentlichen Fastenbrechen ist auch „Islamic Relief“ vertreten, das vom Verfassungsschutz als Institution im Aktionsgeflecht der Muslimbruderschaft angesehen wird. Mittendrin statt nur dabei: Imam Bajrambejamin Idriz mit seinem „Münchner Forum für Islam“, eine der größten Spinnen im deutschen Islamisierungs-Netz:

Die toleranzbesoffene Redakteurin Pia Ratzesberger von der Süddeutschen Zeitung freut sich über dieses in ihren Augen „offene“ Fest und zitiert aus der politischen Rede der bekopftuchten Seyma Yüksel, Mitglied im Vorstand des Muslimrates, die sich über vermeintlichen „Rassismus“ beklagt und vor „populistischen“ Parteien warnt, die bei der EU-Wahl erstarkten:

Sie sagt ins Mikrofon: „Wir haben ein Problem und das nennt sich Rassismus.“ Sie spricht von der Europawahl, von den Populisten und Nationalisten, die wieder ins Parlament eingezogen sind. Von der Diskriminierung bei der Suche nach einer Arbeit oder nach einer Wohnung. Der Muslimrat München biete von nun an ein Formular an, mit dem man jede Diskriminierung melden könne: „Denn jeder Vorfall, der nicht gemeldet wird, geht verloren.“ Und das sind viele. Das Formular gibt es jetzt erst online, doch schon in den vergangenen Wochen habe sie mehr als hundert Fälle gesammelt, erzählt Yüksel nach ihrer Rede am Rande der Bühne. Vor allem Frauen mit Kopftuch werden angegangen, werden an Bushaltestellen beleidigt und geschubst, auf der Straße beschimpft. Wer ein Kopftuch trage, werde jeden Tag angepöbelt, manchmal mehrmals, sagt Seyma Yüksel. Auch deshalb ist das Fastenbrechen im Luitpoldpark so wichtig.

Angesichts dieser Schützenhilfe im politischen Kampf gegen AfD & Co unterstützt die dunkelrot-schwarz-regierte Stadt München diese Mohammedaner nach besten Kräften. Die islamische Landnahme wurde in diesem Ramadan auch in der Münchner Innenstadt vorgenommen, als am 26. Mai gut tausend Moslems die Sendlinger Straße besetzten. Imam Idriz postete ein Foto davon auf seiner Facebookseite:

In dem verlinkten Bericht über diese Veranstaltung ist auch ein aufschlussreiches Video zu sehen, wie die islamischen Gebetsrufe und die „Allahu akbar“-Bekenntnisse durch die Münchner Innenstadt schallten:

Ibrahim Bil?evi? Magreb-Adhan in Munich / Ak?am-Ezan? / #Iftar

Posted by Benjamin Idriz on Sunday, May 26, 2019

Der jüdische CSU-Stadtrat Marian Offman wohnte dem unheimlichen Geschehen als „Ehrengast“ bei und der SPD-Oberbürgermeister Reiter entsendete ein Grußwort:

Der Oberbürgermeister entsandte Stadträtin Schönfeld-Knor (SPD) für ein Grußwort. Marian Offman (CSU-Stadtrat und Vorstandsmitglied der Israelitischen Kultusgemeinde) war ebenso unter den Ehrengästen wie der Vertreter des Generalkonsulats der USA in München und Rechtsanwalt Hildebrecht Braun. Noch mehr christliche und jüdische Gäste speisten zusammen mit Münchens Muslimen. Und ganz spontan setzten sich Passanten mit dazu, die gerade aus der Oper kamen oder den schönen Abend noch im Freien genießen wollten und nicht ahnten, dass er mit interessanten und gewinnbringenden, teilweise noch langen Gesprächen mit ganz normalen Muslimen enden würde. Also mit Menschen, die mit dem, was die Medien tagtäglich über den Missbrauch von Islam berichten, nichts, aber wirklich gar nichts zu tun haben.

Am 3. Juni dröhnten die Allahu-Rufe sogar durch das Alte Münchner Rathaus, wie Imam Idriz auf seiner Facebookseite, neben einem Foto von sich und „Der-Islam-gehört-zu-Deutschland“-Kanzlerin Merkel, stolz zeigt:

Idriz filmte diese gespenstische Szenerie selber. Schaurig, wie die lauten Huldigungen an Allah in dem Saal widerhallen.

Die etablierte Politik hofiert den Politischen Islam, wo es nur geht. So dokumentiert Idriz auch den Besuch des Staatssekretärs im Bundesinnenministerium Dr. Markus Kerber, den er als „Architekt der Deutschen Islamkonferenz“ bezeichnet, am 31. Mai in seiner Penzberger Moschee:

Der totalitäre Politische Islam nutzt die vom linken Mainstream der westlichen freien Gesellschaften propagierten Begriffe „Toleranz“, Willkommenskultur“, „Vielfalt“, „Teilhabe“ und „Religionsfreiheit“ knallhart aus, um sich damit auszubreiten und schleichend in Mehrheitspositionen zu kommen. Bis Moslems dann schließlich zur alleinigen Machtergreifung schreiten können, die ihnen ihre „Religion“ zwingend vorschreibt.

Deutschland gerät wie 1933 in den Würgegriff einer faschistischen Ideologie und erneut bekommt nur eine Minderheit mit, was vor sich geht. Wenn die Katastrophe hereinbricht, werden auch wieder viele sagen, dass sie „von nichts gewusst“ hätten. Geschichte kann sich in ähnlicher Form wiederholen, muss aber nicht. Wenn sich all die Menschen, die die Fakten kennen, jetzt kompromisslos und intensiv um Aufklärung der noch weitestgehend ahnungslosen Mehrheitsgesellschaft bemühen, kann die Apokalypse dieses Mal noch aufgehalten werden.


Michael Stürzenberger
Michael Stürzenberger
PI-NEWS-Autor Michael Stürzenberger arbeitete als Journalist u.a. für das Bayern Journal, dessen Chef Ralph Burkei beim islamischen Terroranschlag in Mumbai starb. 2003/2004 war er Pressesprecher der CSU München bei der Franz Josef Strauß-Tochter Monika Hohlmeier und von 2014 bis 2016 Bundesvorsitzender der Partei „Die Freiheit“. Seine fundamentale Islamkritik muss er seit 2013 in vielen Prozessen vor Gericht verteidigen. Unterstützung hierfür ist über diese Bankverbindung möglich: Michael Stürzenberger, IBAN: CZ5406000000000216176056, BIC: AGBACZPP. Oder bei Patreon.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

132 KOMMENTARE

  1. In aller Öffentlichkeit „Willkommen in Germanistan“!
    So zeigen sie, wer der Herr der Straßen ist. Wer hat diese GROßVERANSTALTUNG erlaubt?

    So kennt man den Islam und das ist auch der Grund, warum ihn in Europa keiner haben will. JEDE andere Religion macht hier keine Probleme. Buddhisten, Jude, Zeugen Jehovas oder sonst irgendwelche Religionen leben hier völlig unauffällig. Nur der Islam muss provozieren und auffallen.

    Die nehmen sich immer mehr Raum und nehmen keine Rücksicht auf unsere Länder. Sie übernehmen unsere Länder und das sollte man nicht mehr akzeptieren. Sie wollen damit nur noch mehr Moscheen
    durchsetzen. Alles nicht akzeptabel.

  2. Steinmeier für Toleranz gegenüber Muslimen

    Datum:
    03.06.2019 17:44 Uhr
    Je nach Sichtbarkeit der Mondsichel endet am Dienstag oder Mittwoch der Ramadan. Bundespräsident Steinmeier hat zu diesem Anlass zu Toleranz gegenüber Muslimen aufgerufen.
    Kurz vor Ende des Fastenmonats Ramadan hat Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier Toleranz gegenüber Muslimen angemahnt und jegliche Diskriminierung verurteilt.

    „Wir dulden keinen Hass, keine Ausgrenzung, keinen Generalverdacht gegen muslimische Zuwanderer oder gar „die Muslime““, hieß es in einer Grußbotschaft an die in Deutschland lebenden Muslime. „Ich freue mich, dass Ramadan und Fastenbrechen mittlerweile selbstverständlich zu unserem Zusammenleben in Deutschland gehören.“
    ———————
    Ich freue mich darüber nicht!

  3. Sehr beeindruckend, diese Aufnahmen aus Afghanistan.
    Ach, ist gar nicht Afghanistan?
    Liebe Deutsche, da täuscht Ihr Euch: überall in Deutschland ist Afghanistan.
    Geht auf die Straße und schaut Euch um.
    Noch Zweifel?

    Na also!

  4. Wenn es einem bislang gelungen war, nicht täglich nach dem Aufstehen einem Dauerkotzen zu erliegen, dürfte dies nun nicht mehr gelingen !
    Ja, wer auch nur noch einen Hauch für unser Land übrig hat, kann der politischen Klasse dieser BRD und ihren Handlangern nur mit Haß begegnen !

  5. Wo sind denn all die Männer die unser Land retten wollen?
    Sehe keinen….

    Das Mittelalter mit seine Glaubenslügen ist wieder in Europa! Schon erstaunlich wie ernst die in aller Öffentlichkeit ihre Rituale ausleben dürfen, mit der sinnlosen Bückbeterei und das vor allem noch in einem Land wo so was gar nicht hingehört. Das zum Thema Integration! Der Islam ist keine friedliche Religion.

  6. Der Multikulturismus wird uns noch gewaltig um die Ohren fliegen und dabei werden die Deutschen nicht mal mehr die zweite Geige spielen.
    Und das wohlgemerkt im eigenen Land.

  7. Schaut euch mal den Heinz Erhard Klassiker „Immer diese Radfahrer“ an. Eine flache Komödie mit den lahmen Witzchen der damaligen Zeit. Den schau ich mir öfter an und zwar weil ich da ein Deutschland sehe, welches wunderschön war und für immer verloren ist. Heute treffe ich doch in jedem Kuhdorf auf Musels und die hasse ich wie die Pest. Ist mir scheißegal, wenn man mich fremdenfeindlich oder Rassist nennt. Schließlich zahle in hier Steuern und da kann ich dann wohl auch eine Meinung haben. Ich hasse mittlerweile Deutschland und die Idioten, die es kaputt machen.

  8. Eigentlich sollten wir während des Ramandan unsere Bedürfnisse minimieren und unsere Zeit mit Gebeten und Reflexion verbringen. Doch das Gebet wird in Windeseile verrichtet, weil die Fleischspieße noch mariniert werden müssen. Das freiwillige Nachtgebet wird nahezu nie verrichtet, weil der Körper nach dem stundenlangem Kochmarathon einfach schlapp ist. Wir fasten den ganzen Tag, um abends vor Massen an Essen zu sitzen, wovon das meiste wieder weggeschmissen wird.
    https://www.zeit.de/campus/2019-06/ramadan-fastenmonat-islam-selbstoptimierung-hilfsbereitschaft

    Kritik aus den eigenen Reihen? Sehr mutig!

  9. da stellt sich mir die frage. warum gibt das keine merkelpoller/lego? also leben die moslems hier sicherer als eine“maximalbesteuert gedultete altlast ohne migrationshintergrund“ vor 2015 nannten die sich noch deutsche.

  10. Sure 33:27 (Übersetzung Max Henning) : „Und Er gab euch zum Erbe ihr Land und ihre Wohnungen und ihr Gut, und ein Land, das ihr nie betratet.“

    … so dürften Moslems das ganze sehen bzw. vorgepredigt bekommen, denn, wie schon Papst Benedikt 1996 über den Islam sagte: „Vor allen Dingen macht der Islam keinerlei Inkulturationszugeständnisse. Der Islam ist arabisch, und wer islamisch wird, nimmt diese Lebensform an, da gibt es keine Inkulturation.“

    Aber, was schreib ich… Die, die hier sind, wissen das ja eh alles und die, die den Islam hier ansiedeln und Sure 33:27 erfüllen, sind eben Teil von jener Kraft, die stets die Böse will und stets das Gute schafft* :-))

    *… aus ihrer Sicht 🙂

  11. Ich sage als Westdeutscher es immer wieder:
    Sachsen, Sachsen-Anhalt sowie Thüringen MÜSSEN (Wenn sie sich wirklich erhalten wollen) alles dafür tun um in den kommenden Jahren die Unabhängigkeit erklären zu können, ansonsten werden auch diese Bundesländer für immer unwiderruflich zerstört sein.

    Damit aber eine Unabhängigkeit auch so klappen kann, sind dafür mindestens folgende Voraussetzungen nötig:
    1. Die eindeutige Mehrheit auf Landesebene
    2. AfD Minister in den entsprechenden Bundesländern
    3. AfD Bürgermeister in den entsprechenden Städten der Bundesländer
    4. Der echte Wille nach Selbsterhalt

  12. Rassismus pur empört sich über Rassismus:

    welche Menschen sind intolleranter als Muslime ??

    Mann sind wir blöde – holen uns den Bürgerkrieg ins Hause und nennen uns tollerant

  13. Die von Stürzenberger so hoch geschätzte Emanzen-ImamIn Seyran Ates wird in „ihrer“ „Homo-„Moschee doch bestimmt auch fastenbrechen und Ramadan irgendwie feiern.
    Ist das jetzt besser, weil sie eine Frau ist und weil Frauen eig. nicht Imane sein können? Dann, in diesem Fall der Islamzerstörung, ist also auch Emanzipation etwas Gutes?
    Ich sehe darin nur : Mehr Islam für Deutschland. Genau das, was ich auch oben sehe.
    Nur eben ungefährlicherer Islam, als oben.
    Das mag einigen besonderen, auserwählten gefallen, dass Deutschland immer mehr zerstört wird, aber möglichst gefahrlos für sie selber, mit dem ungefährlicheren Islam (Ates), während Obiges mittelbar zu sehr ängstigt.
    Mir gefällt das aber BEIDES NICHT!

    Und welchen Wert hat eigentlich die Einschätzung eines Verfassungsschutzes, der hier zurecht immer wieder in der Kritik steht ob seiner systemschützenden Haltung?
    Null doch, wenn man ehrlich ist.

  14. Hier sieht man von deutschen Politverrätern den Hochverrat in Reinform. Muslime die eine langsame Landübernahme von langer Hand vorbereiten um in einigen nicht wenigen Jahren zu einen finalen Countdown übergehen.
    Politiker die so etwas unterstützen gehören für viele Jahre ins Gefängnis. Jedes Land soll seine Traditionen bewahren aber nur in Ihren Ländern wo ihre Wurzeln sind.

  15. Hat der Deutsche ein Recht auf Heimat? – Nein!
    Hat er ein Recht auf ein friedliches Zusammenleben im Kreise der eigenen Ethnie? – Nein!
    Teilen muslimische Länder ihr Territorium mit Andersgläubigen? – Niemals!
    Warum? Dieses Land ist verloren, aber mein größter Respekt gegenüber Herrn Stürzenberger!

  16. Alles „Fake News“.
    Es gibt DEFINITIV KEINE Islamisierung in Deutschland.
    Wer etwas anderes behauptet ist ein Nahtsie.

  17. Ostdeutschland muss sich gegen diese Invasion von Heuschrecken wappnen sonst sieht es bald so aus wie bei den Mutanten-Wessis die sich ihr eigenes Grab schaufeln und denen die Zukunft ihrer Kinder am Arsch vorbei geht,stattdessen lassen sie ihre Kinder Indoktrinieren von Verbrechern wie Linke und Grüne.

  18. Ich finde diese Veranstaltung der Bückbeter in aller Öffentlichkeit , sehr, sehr gut ! Desto früher werden die Bürger mit den Tatsachen vertraut gemacht und die Polithelfer der Stadt München öffentlich demaskiert … wer so etwas einmal nur erlebt hat, wird es nurmehr vergessen und Abgst bekommen ! Wie werdenbald erleben , dass die Münchner sukzessive erwachen und die AfD genau dort die stärkste Partei in München wird !
    Wir sehen schon heute, wie die CDU und CSU nebst SPD langsam verschwindet ! Diese Trollos sind in Ihrer eigenen Blase gefangen und werden demnach zu Gegenmaßnahmen nicht mehr fähig sein … daseist auch gut so ! Meine Oma sagte immer : Gut Ding braucht Weile ( Zeit) !

  19. Korrektur:
    Diedeldie 7. Juni 2019 at 13:25

    ….Das mag einigen besonderen, auserwählten gefallen, dass Deutschland immer mehr zerstört wird, aber möglichst gefahrlos für sie selber, mit dem ungefährlicheren Islam (Ates), während Obiges mittelbar zu sehr ängstigt.

    …..unmittelbar zu sehr ängstigt

  20. …sierung bereits erfolgreich stattgefunden.
    Eine „wehrhafte Demokratie“ also. Na, na!

  21. Mein Gott, ist das alles ekelerregend, wenn der letzte Deutsche Dummmichl den Koran und die Hadith gelesen und begriffen hat, ist der offene Krieg da, jetzt glimmt er vor sich hin. Gnade uns Gott!

  22. Es gibt keine Islamisierung, Klappe die nächste.

    Ein Beispiel, wie sich islamistische Wert- und Moralvorstellungen in unserer Gesellschaft ausbreiten, möchte ich anhand dieses etwa ein Jahr alten Beispiels aufzeigen. Ein arabischer Verein fordert in Beckum Männerschwimmen für „Neuankömmlinge aus dem arabischen Raum“.

    Extremismus kann immer dann gedeihen, wenn er zugelassen wird. Und hier kommen die Vertreter der Stadt ins Spiel. Für mich ist es unbegreiflich, dass der Antrag genehmigt wurde.

    Die Grundfrage, die sich daraus ergibt, ist, in welcher Gesellschaft wir künftig leben wollen. Wollen wir aus falscher Toleranz islamistischen und patriarchalen Weltbildern Stück für Stück nachgeben und damit für deren Manifestierung sorgen?

    https://www.facebook.com/913515622161425/videos/179923546226971/

  23. Vor allem Frauen mit Kopftuch werden angegangen, werden an Bushaltestellen beleidigt und geschubst, auf der Straße beschimpft. Wer ein Kopftuch trage, werde jeden Tag angepöbelt, manchmal mehrmals, sagt Seyma Yüksel.

    Ja. Von ihren Besitzern. Also allen Männern ihrer Sippe. Von ihren Brühdas und Vätas, wenn sie nicht spuren. Dann gibt es auch mal die Faust in das bekopftuchte Gesicht. „Und schlagt sie“ ist das koranisch verbriefte Recht islamischer Männer gegenüber ihren Frauen, wann immer sie „Ungehorsam“ auch nur „fürchten“ (4:34). Oft endet das mit dem Tod der Moslemfrau.

    https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/islamismus-imam-gab-tips-zum-schlagen-von-frauen-1189787.html

    https://schariagegner.wordpress.com/2011/11/28/imam-al-ghazali-das-buch-der-ehe/

    Die Gewalt im Islam ist widerlich. Uns Zivilisierten dasselbe unzivilisierte Verhalten von Mohammedanern untereinander und von Mohammedanern gegenüber Nicht-Mohammedanern zu unterstellen, ist eine islamische Frechheit mit System.

  24. Ein desorientierter Bundespräsident: http://www.migazin.de/2019/06/04/steinmeier-wir-dulden-keinen-generalverdacht-gegen-muslime/

    Ein Plädoyer auf die Religionsfreiheit. Wenn’s denn nur eine Religion wäre, dieser Islam, Herr Steinmeier.

    Der Islam ist mMn primär eine totalitäre Weltanschauungslehre und keine Religion, folglich müsste die Anwendung der Religionsfreiheit auf den Islam kritisch reflektiert werden und DAS wäre die eigentliche Aufgabe der Vertreter eines Volkes und zwar zu deren Schutz.

    Es lässt tief in den Geisteszustand unserer „Eliten“ blicken.

  25. Flüchtlinge und Islam ist doch seit Jahren auch ein riesiges Thema in der Presse, es kommt einem schon aus den Ohren raus. Eines haben diese Themen aber gemeinsam, Klima und Islam kann man nicht mehr verhindern. Die Islamisierung ist im vollem Gang.

  26. Deutschland befindet sich längst in der Knechtschaft des Islam. Die Deutschen glauben den Argumenten jener Kreise die Islamisierung, Masseninfiltration oder Biologie verneinen.

  27. „Penner 7. Juni 2019 at 13:31 Ich finde diese Veranstaltung der Bückbeter in aller Öffentlichkeit , sehr, sehr gut ! Desto früher werden die Bürger mit den Tatsachen vertraut gemacht und die Polithelfer der Stadt München öffentlich demaskiert … wer so etwas einmal nur erlebt hat, wird es nurmehr vergessen und Abgst bekommen ! Wie werdenbald erleben , dass die Münchner sukzessive erwachen und die AfD genau dort die stärkste Partei in München wird ! Wir sehen schon heute, wie die CDU und CSU nebst SPD langsam verschwindet ! Diese Trollos sind in Ihrer eigenen Blase gefangen und werden demnach zu Gegenmaßnahmen nicht mehr fähig sein … daseist auch gut so ! Meine Oma sagte immer : Gut Ding braucht Weile ( Zeit) !“

    Ja, Frau Göring-Lecker hat sich darauf gefreut und die Bestellung ist jetzt in den öffentlichen Parks angekommen, auf Straßen und Plätzen. Man sieht eine intolerante, selbstherrlich dümmliche Ideologie, völlig unbefleckt von unserer Kultur. Sie besetzen ihr neues, ihnen von Allah bereitetes Heim, sie verachten uns als die abscheulichsten aller Wesen, zum Geld abgeben würdig, und machen was sie wollen. Ein Zustand, er erst noch mehr werden muss, bevor er dann aufwacht, der rabiate faschistische Deutsche. Davor sollten wir Angst haben, denn der dann folgende Krieg wird furchtbar, wir müssen diese Dummbatzen schon heute behutsam an die Hand nehmen und vorbereiten auf das, was kommen wird. Die Scharia Partei Deutschlands wird dann schon lange von gestern gewesen sein und hoffentlich in Prozessen öffentlich der Zerstörung überführt.

  28. Unser Land geht unter und die schuldigen Politvolldeppen freuen sich, einfach unglaublich.

  29. Die Indianer konnten die Invason in Amerika nicht aufhalten und leben heute in Reservaten.
    Heute läuft die Invasion der Moslems und Afrikaner nach Europa – absichtlich herbeigeführt von einem korrumpierten, menschenverachtenden Verbrecherkartell – und wir werden unsere Heimat verlieren. Unsere Reservate liegen wohl im Osten, der sich gegen den Bevölkerungsaustausch und die kommunistische Umerziehung wehrt.

    Sind wir realistisch: dieses Land ist verloren. Aber unser Volk ist es nicht!!!
    Wenn die Invasoren Europa ausgeplündert und abgewirtschaftet haben, dann werden unser Nachfahren es zurückerobern. Denn die von Timmermanns, Avramopoulos, Schäuble, Barnett & Co. herbeigesehnte „Mischrasse“ mit einem U50-IQ wird niemals Erfolg haben, sondern an ihrere eigenen Fertilität zu Grunde gehen.

  30. … mit ganz normalen Muslimen…

    Naja, Pia Ratzesberger hat es im Grunde schon richtig erkannt: Normale Mohammedaner sind Zivilokkupanten, Kampfbeter, Muslimbruderschaftler und anpassungsunwillige Parallelgesellschaftler.

    Lediglich über die Konsequenzen muss sich die Ratzesberger – und die toLLeranzbesoffene Münchner Rathaus-Schickeria – noch klar werden.

  31. Das ist die Realität der Islamisierung Europas und insbesondere Deutschland. Wer das noch leugnet und sich über eine kritische Haltung gegenüber der Klimadebatte äußert und die kritischen Menschen als „Klimatisierungsleugner“ bezeichnet, ist ein Heuchler. Ich präge hiermit mal einen neuen Begriff: „Islamisierungsleugner“. Mal sehen, wie lange es dauert, bis der Allgemeingut ist.

    Dieses Video macht mir Angst, gruselig wie ein Treffen des KKK oder ein Naziaufmarsch.

    Der Islam gehört verboten, da er eine politsche Agenda hat, der sich gegen die freiheitlich-demokratische Grundordnung richtet. Menschen, die sich nicht unterwerfen gelten diesen Satanisten als minderwertig. Das gibt es im Christentum nicht, der einzig wahre, der dreieinige Gott liebe alle Menschen und für alle ist Jesus Christus am Kreuz zur Vergebung der Sünden gestorben. Das Evangelium ist ein Angebot, daß man annehmen kann, aber nicht muß und es werden auch keine Strafen und Schikanen seitens der Gläubigen angedroht, wenn man bibeltreu ist. Im Gegenteil, es wird Feindesliebe propagiert. Dieser „Allah“ ist einer von vielen Götzen, die der Satansprophet in dem schwarzen Würfel gefunden hat, vorher einer von vielen Götzen, nun soll er der alleinige sein.

  32. Wo ist das Problem? Sie werden immer mehr und sie leben ihre Religion und Tradition, von der Kinderehre bis zum Ehrenmord. Die überwältigende Mehrheit des Wahlvolks nimmt es hin. Es fing mit den „Gast“arbeitern schleichend an – denen es hier so gut gefiel, das sie hierblieben und setzt sich fort mit Clanbildung und als Höhepunkt der Merkelschen Massenimmigration von Hunderttausenden von Illegalen. Das passt haargenau zu Junckers Motto „Wir beschließen etwas (natürlich im Geheimen), stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert. (Es passierte nichts, die Industrie brauchte Billiglöhner). Wenn es dann kein großes Geschrei gibt und keine Aufstände (Aufstände in Deutschland?????), weil die meisten gar nicht begreifen, was da beschlossen wurde, (siehe die PISA-Ergebnisse und jetzt die Wiederholung der angeblich zu schweren Matheprüfungen) dann machen wir weiter – Schritt für Schritt, bis es kein Zurück mehr gibt.“ Und es gibt kein Zurück mehr! Die Gebärfreudigkeit der Zugewanderten und die faktische Unmöglichkeit, der Abschiebungen wird in wenigen Jahrzehnten die Biodeutschen zu einer Minderheit degradieren. Alles gewollt, alles geplant. Das Geschrei in den Kommentarspalten in PI-News kann man sich sparen.

  33. Allahu Akbar
    Allah ist der größte …
    … Massenmörder.
    Geschätzte 270 Mio. Menschen wurden bisher dieser blutrünstigen politischen Gewalt-Ideologie geopfert und täglich werden es mehr.

    Der Islamist Mohammed wird hier gefeiert,
    mit freundlicher Unterstützung von
    + den islamistischen Muslimbrüder
    + Dr. Taq. Bajrambejamin Idriz
    + Islamisierungsbeirat und Schariastelle des Dschihadreferates der Landeshauptstadt München
    + CSU-Stadtrat Marian Offman
    + SPD-Oberbürgermeister Reiter

  34. so benehmen sich
    Eroberer.
    sie zeigen es auch
    mit der Namensgebung
    für ihre Moscheen.

    wir werden
    von Verätern
    regiert.

    und die Kirchen
    zollen Beifall.

    untergehende Kultur.

  35. Mantis 7. Juni 2019 at 12:58

    Steinmeier für Toleranz gegenüber Muslimen

    „Wir dulden keinen Hass, keine Ausgrenzung, keinen Generalverdacht gegen muslimische Zuwanderer oder gar „die Muslime““, hieß es in einer Grußbotschaft an die in Deutschland lebenden Muslime.

    Unser Bundesquadratschädel mal wieder…
    Ob der eigentlich begreifft, was er sich als Reden schreiben lässt und vorträgt?

    „Wir dulden keinen Hass, keine Ausgrenzung, keinen Generalverdacht gegen….

    * Scientologen
    * RAF-Mitglieder
    * Amazonas-Kopfjäger
    * Indische Witwenverbrenner
    * Kommunisten
    * Sozialisten
    * National-Sozialisten
    * Maoisten
    * Stalinisten
    * Sandinisten

    Erst gucken, dann denken und beurteilen und dann erst reden, Frank-Walter Sprechpuppe!

  36. Das nennt man wohl Landnahme oder allmähliche Machtergreifung. Und der deutsche Michel zieht die Schlafmütze tiefer ins Gesicht …

  37. diesen Auflauf sollten einmal Christen in einem islamischen Staat veranstalten. Die Folge wären tausende Tote…
    Aber Deutschland wird doch nicht islamisiert, oder?

  38. Wichtiger Artikel in der Jüdischen Allgemeinen über den juristischen Dschihad: Wie Islamisten mit perfiden Mitteln und Vorwürfen gegen Kritik und gegen jüdische Einzelpersonen und Intellektuelle vorgehen.

    Georges Bensoussan, Éric Zemmour, Alain Finkielkraut, Sylvain Gouguenheim, Élisabeth Lévy … die Liste jüdischer Intellektueller, die in Frankreich zum Schweigen verdammt werden sollen, ist lang. Plattformentzug und öffentliche Schmähungen sind ein alter Hut, »une vieille histoire«, wie die Franzosen zu sagen pflegen.

    https://www.juedische-allgemeine.de/juedische-welt/der-juristische-dschihad/

  39. Wir können nur hoffen, dass uns andere retten. Der Deutsche ist einfach zu doof, sich selbst und sein Land zu schützen …

  40. Der Ramadan gehört zu den zentralen Säulen des Islams:
    1. Säule: Kritiklose Unterwerfung unter den Islamisten Mohammed

    4. Säule: Ramadan
    ..
    6. Säule: Dschihad

    Diese 6 Säulen gibt es nur als Ganzes.
    Ramadan ohne den Islamisten Mohammed oder ohne Dschihad ist Illussion oder Taqiyya.
    Wo der Ramadan ist,
    da ist auch die kritiklose Unterwerfung unter den Islamisten Mohammed und der Dschihad
    (hier im Video insbesondere sichtbar der Geburtendschihad und Einwanderungsdschihad).

    Oder frei nach Murksel:
    Der Islamismus gehört zu Deutschland.
    Die Scharia gehört zu Deutschland.
    Der Dschihad gehört zu Deutschland.

  41. Ich bin so langsam total verwirrt. Lebe ich noch unter den gleichen Menschen wie 2006?
    Damals zur Fußball-WM war das deutsche Volk noch glücklich, man sah überall Fahnen und hatte noch Nationalstolz. 10 Jahre später hat dieses Volk Angst vor braunen Aufmärschen und lädt die ganze (islamische) Welt ein, sich hier durch zu schmarotzen? Kann ich einfach nicht nachvollziehen.
    Ich muss dazu sagen, ich lebe mitten im Ruhrpott, also da, wo die Musels schon eigene Viertel besitzen. Aber trotzdem habe ich das Glück, in einer Ecke zu wohnen, wo man nur wenige Musels
    sieht. Und selbst hier ist die Zustimmung zur AFD überwältigend. Ich wohne hier schon über 30 Jahre und habe sehr sehr viele Bekannte, auch durch meinen Hund (Absoluter Kontaktverstärker).
    Deshalb zweifle ich auch stark das Wahlergebnis der letzten Wahl an, ist mir absolut nicht geheuer.

  42. Das war wohl das Ziel der initiierten Flüchtlingsströme, Europa soll islamisiert werden. Nachdem die Türken vor Wien zweimal scheiterten, haben sie diesmal mit Hilfe von Gutmenschen gewonnen. In wenigen Jahren wird das ganze kippen, und dann ist es mit der Islamischen Toleranz vorbei. Die Zerstörung der vielfältigen europäischen Kulturen steht kurz bevor und wenn ich solche Bilder sehe, werde ich wütend und traurig.

  43. „Und ganz spontan setzten sich Passanten mit dazu, die gerade aus der Oper kamen oder den schönen Abend noch im Freien genießen wollten und nicht ahnten, dass er mit interessanten und gewinnbringenden, teilweise noch langen Gesprächen mit ganz normalen Muslimen enden würde. Also mit Menschen, die mit dem, was die Medien tagtäglich über den Missbrauch von Islam berichten, nichts, aber wirklich gar nichts zu tun haben.“

    Gewinnbringend … boah, was für ein Propagandagslaber. DDR – ich spüre dich atmen… Der Sozialismus war sicher auch gewinnbringend…

  44. Blutbad im Krankenhaus: „Verdächtiger“ aus Salzgitter flüchtet von Tatort

    In einer Klinik in Niedersachsen sollen sich erschreckende Szenen abgespielt haben. Ein Mann wurde in seinem Zimmer gefunden, inmitten von Blut und Glasscherben. Er war lebensbedrohlich verletzt. Von seinem 33 Jahre alten Zimmernachbarn fehlte hingegen jede Spur.

    https://www.news38.de/niedersachsen/article225954053/Blutbad-im-Krankenhaus-in-Niedersachsen-Verdaechtiger-aus-Salzgitter-fluechtet-von-Tatort.html

  45. Türkische Hochzeitskorsos, öffentliche Gebete in Parkanlagen, die zu solchen Zeiten von Angehörigen der Köterrasse besser nicht betreten werden sollten… das hat natürlich nichts damit zu tun, dass wir jetzt schon gezeigt bekommen, wer die künftigen Herren des D Landes sind.
    Aber hey, wozu aufregen. 89% der Wähler sind zufrieden mit diesen Verhältnissen oder wünschen sich gar, dass noch ein Zahn zugelegt wird bei den Veränderungen, über die sich die Göring Eckehards gar nicht mehr aufhören können zu freuen.
    Der christliche Bevölkerungsanteil in Jakarta/ Indonesien, wo ich vor einigen Jahren beruflich zu tun hatte, beträgt etwa 10% (entspricht also in etwa dem Anteil der Moslems in D, wenn man offiziellen Statistiken Glauben schenken möchte). Was wäre wohl los, wenn sich dort Christen (oder dort lebende Hindus/ Buddhisten) genauso aufführen würden???
    Ach ja, mir fällt noch etwas ein. Wer als Ausländer in Indonesien ohne (gültige) Reisedokumente (inkl. Visum) angetroffen wird, dem winkt wie hier die Vollversorgung.
    Für 5 Jahre im Gefängnis, nicht eben üppig. Danach wird man aus dem Land geworfen.

  46. komisch !, bei diesem islamisch okkulten Fest in aller Öffentlichkeit braucht es keine Beton Merkelpoller und Absperrungen gegen Terror LKW`s, auch es gibt anscheinend keine Genderklos und Frauenschutzräume bei dieser diabolischen Feier Namens “ Fastenbrechen „, Komisch ?

  47. Hat schon Sportpalastatmosphäre!

    Bald ist es wieder so weit.

    Nur dann möchte man als Deutscher nicht mehr in Deutschland sein.

    Wenn wir diesen Wahnsinn nicht in den Griff bekommen ist das freiheitliche- westlich aufgekärte Leben in Deutschland vorbei. Merkel CDU udn SPD tragen die Hauptschuld für diese Entwicklung.

    Ind Osteuropa hat man die Gefahren des Islam erkannt und holt sich die Moslems in weiser Voraussicht gar nicht erst ins Land.

    Merkel wird sich für diese Zustände verantworten.

  48. Ein OB Reiter, eine Miriam Heigl, ein Polizeipräsident Hubertus Andrä usw. was soll man da noch anderes Erwarten. Münchens zur Shitholetown verkommen unter diesem linkskranken Pack.

  49. Zigeunerschnitzel mit Mohrenkopp 7. Juni 2019 at 14:31
    Ich bin so langsam total verwirrt. Lebe ich noch unter den gleichen Menschen wie 2006?
    Damals zur Fußball-WM war das deutsche Volk noch glücklich, man sah überall Fahnen und hatte noch Nationalstolz. […]

    Schon 2006 gingen in Berlin Linke durch die Strasse und entfernten Deutschlandfahnen von den Autos.

  50. Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 7. Juni 2019 at 15:11
    Hat schon Sportpalastatmosphäre!

    Bald ist es wieder so weit. […]

    Mit zunehmender Dauer einer Onlinediskussion….

  51. Deutschland gerät wie 1933 in den Würgegriff einer faschistischen Ideologie und erneut bekommt nur eine Minderheit mit, was vor sich geht. Wenn die Katastrophe hereinbricht, werden auch wieder viele sagen, dass sie „von nichts gewusst“ hätten. Geschichte kann sich in ähnlicher Form wiederholen, muss aber nicht. Wenn sich all die Menschen, die die Fakten kennen, jetzt kompromisslos und intensiv um Aufklärung der noch weitestgehend ahnungslosen Mehrheitsgesellschaft bemühen, kann die Apokalypse dieses Mal noch aufgehalten werden. (s.o.)

    „Die Hoffnung stirbt zuletzt.“

  52. Diese Bückbeter sollten mal die Nachrichten im Focus.de lesen. Da werden in Saudi-Arabien mal wieder Kindern die Köpfe abgeschlagen und die verbleibenden Körper an Kreuze genagelt. Wer so einen Dreck anbetet, dem ist nicht mehr zu helfen.

  53. VivaEspaña 7. Juni 2019 at 15:44
    Deutschland gerät wie 1933 in den Würgegriff einer faschistischen Ideologie und erneut bekommt nur eine Minderheit mit, was vor sich geht. Wenn die Katastrophe hereinbricht, werden auch wieder viele sagen, dass sie „von nichts gewusst“ hätten. Geschichte kann sich in ähnlicher Form wiederholen, muss aber nicht. Wenn sich all die Menschen, die die Fakten kennen, jetzt kompromisslos und intensiv um Aufklärung der noch weitestgehend ahnungslosen Mehrheitsgesellschaft bemühen, kann die Apokalypse dieses Mal noch aufgehalten werden. (s.o.)

    Stürzenberger und seine pathologische Nazimania……..

  54. Das ist die reinste Okkupation!
    Eine beispiellose Machtdemonstration heißt:
    Seht her wie viele wir sind! Und wir werden jeden Tag mehr!

    Die Musik und allgemeine Geräuschkulisse ist die reinste Vergewaltigung am europäischen Hörnerv!
    Da braucht auch keiner mehr ein Messer allein mit dieser Jaul-Musik können sie uns alle töten!
    Hier fragt man sich zwangsläufig: Dürften sich die Deutschen im Stadtpark von ISTANBUL vor der Hagia Sophia auch alle versammeln, um laute Blasmusik oder Heino zu hören?

    Wer sich angesichts dessen vor dem Wetter (neuerdings genannt KLIMA) fürchtet, dem ist nicht mehr zu helfen!

    Was sagen denn die Münchner dazu? Gar nichts?

  55. Wenn die Katastrophe hereinbricht, werden auch wieder viele sagen, dass sie „von nichts gewusst“ hätten.(…)Wenn sich all die Menschen, die die Fakten kennen, jetzt kompromisslos und intensiv um Aufklärung der noch weitestgehend ahnungslosen Mehrheitsgesellschaft bemühen, kann die Apokalypse dieses Mal noch aufgehalten werden.
    (Stürzenberger M, heute)

    im Land der allzu vielen Ducker und Feiglinge
    (Hübner W, gestern)

    habe ich da meine Zweifel.

  56. ISLAMISCHE APARTHEID & ZWEIERLEI MASS

    Der Muslimrat München biete von nun an ein Formular an,
    mit dem man jede Diskriminierung* melden könne.

    MOSLEMS DÜRFEN UNS ABER JEDERZEIT MIT

    ISLAMISCHEN MUMMENSCHANZ BELÄSTIGEN

    *Der eklige Kloran

    3,110 Ihr rechtgläubigen Herrenmenschen
    bestimmt, was richtig u. was falsch ist.

    9,71 Und die gläubigen Männer und Frauen sind
    untereinander Freunde (und bilden eine Gruppe für sich).
    Sie gebieten, was recht ist, und verbieten, was verwerflich ist

    9,73 Prophet! Leiste Dschihad gegen die Kafirun* und die Munafiqun**
    und begegne ihnen mit Härte. Ihre Unterkunft ist die Hölle,
    schlimm ist ihre Bestimmung!

    *Kufr (arab. Unglaube) bezeichnet im Islam die Ablehnung des Glaubens an Allah, die Leugnung der Prophetie Mohammeds und des Koran als Allahs Offenbarung. Ein solcher „Ungläubiger“ ist ein Kafir (Plural: kuffar und kafirun). Folglich werden auch die Anhänger anderer monotheistischer Religionen – Juden und Christen – als kafir/kuffar bezeichnet. (WIKI)

    **Heuchler
    Munafiq (arab., Plural munafiqun) ist ein islamischer Begriff, der einen religiösen Heuchler bezeichnet, also jemanden, der äußerlich den Islam praktiziert, während er im Inneren seinen Unglauben (Kufr) verbirgt, möglicherweise auch unwissentlich.

  57. Auch schön zu sehen, dass die Kopftuchtrullas nur in der hinteren Reihe Bückbeten dürfen.

    Wie bescheuert müssen die Frauen sein, ihre eigene Unterdrückung gut zu finden. Erklärbar ist das nur mit einer kompletten Gehirnwäsche.

  58. Das_Sanfte_Lamm 7. Juni 2019 at 15:42
    Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 7. Juni 2019 at 15:11
    Hat schon Sportpalastatmosphäre!

    Bald ist es wieder so weit. […]

    Mit zunehmender Dauer einer Onlinediskussion….

    Das_Sanfte_Lamm 7. Juni 2019 at 15:49
    Nazimania……..

    Um die ausufernde Anhäufung von Godwin-Awarden zu vermeiden, könnte man auch das DDR-Beispiel anführen. Das ist aber weitaus riskanter.

    Die eigentliche Ursache liegt hier:
    Land der allzu vielen Ducker und Feiglinge
    (Hübner W, gestern)

    Diese Lemminge laufen kritiklos jedem/r Führer/In hinterher.
    Und hinterher haben sie alle von nix gewußt.
    Weil es ja nix mit nix zu tun hat.
    Außer mit ihrer ihnen eigenen Blödheit:

    +++breaking news+++
    Gräta bekommt den „Menschenrechtspreis
    (n-tv Band soeben)

  59. Irgendwann wird einer kommen der sagt:
    Wir wollen eure Musik nicht!
    Wir wollen euren Essengestank nicht!
    Wir wollen eure komischen Sitten & Marotten nicht!
    Wir wollen euer Gerümpel nicht!
    Wir wollen eure Kopftücher nicht!
    Wir wollen euer gebrochenes Deutsch nicht!
    Wir wollen eure frechen Kinder nicht!
    Wir wollen euch nicht!

    DIE WIESEN GEHÖREN UNS!

    Nach Hause gehen! Alle!

    Und dann wird sich der Tross in Bewegung setzen gen Mekka!
    Sie werden gehen müssen, denn die Kassen sind alle leer!
    Keinem kann mehr geholfen werden!

    Dann kommt die Zeit da sie dringend zu Allah beten MÜSSEN!

  60. Der Typ im Rathaussaal mit seinem schwulen Gejammer gehört in eine geschlossene Anstalt.

  61. @Bio-Kartoffel 7. Juni 2019 at 14:35
    Beatrix von Storch (AfD) fordert Verbot der Hisbollah am 06.06.2019 im deutschen Bundestag
    https://youtu.be/dGIQ6NBbMto
    ———————————————————————————————————
    Dazu passend: Der Niedergang des christlichen Libanon:
    https://www.gloria.tv/video/iaxow9hW4S9m1vbLxnxsGwqdi

    Die Linken, Liberalen u.a. werden die ersten sein, die am Baukran hängen. Wir haben allerdings nichts mehr davon.

  62. jeanette 7. Juni 2019 at 16:04
    Was sagt denn unser HEIMATMINISTER zu diesem Gelage in deutschen Paradegärten?

    Der Heimatminister hat Wichtigeres zu tun und jetzt Schnappatmung wg. Hasspost zum ehrenwerten Herrn Lübcke:

    „Da bleibt einem die Luft weg, das ist abscheulich“, sagte der CSU-Politiker dem Tagesspiegel (Freitag): „Wenn jemand, nur weil er liberale Ansichten hatte, so mit Hass überzogen wird, ist das der Niedergang der menschlichen Moral.“

    https://www.tagesspiegel.de/politik/lka-prueft-strafrechtliche-relevanz-politiker-entsetzt-ueber-hasskommentare-zu-luebckes-tod/24431248.html

    PS Liberale Ansicht ist also, wenn jemand, der andere Ansicht hat, aufgefordert wird, das Land zu verlassen.
    Sehr interessant.

  63. Dieser Personenkult um Merkel nervt. Nun wird noch ein Personenkult für Habeck aufgebaut. In jeder Zeitung wird er als Heiliger gezeigt.

  64. VivaEspaña 7. Juni 2019 at 16:01
    […]

    Diese Lemminge laufen kritiklos jedem/r Führer/In hinterher.
    Und hinterher haben sie alle von nix gewußt.
    Weil es ja nix mit nix zu tun hat.
    Außer mit ihrer ihnen eigenen Blödheit:
    […]

    Die diktatorischen Systeme des 20.Jahrhunderts sind das denkbar schlechteste Beispiel für eine Assoziation mit Lemmingen, da damals die meisten, abgesehen von den Fanatikern, aus Angst vor Repressalien „mitmachten“
    Offene Verweigerung konnte mit Lagerhaft oder gar an der Erschießungsmauer enden.
    Am Krassesten war es in der Hinsicht während des Stalinbolschewismus, als man erst auf ein Handzeichen Stalins hin aufhören durfte Beifall zu klatschen und erlaubt wurde, sich wieder zu setzen.

  65. DUMME SCHAFE FEIERN MIT REISSENDEN WÖLFEN

    Aiman A. Mazyek hat retweetet
    Verifizierter Account @katholisch_de
    24 Std.Vor 24 Stunden
    Zum „Zuckerfest“ sorgten junge Christen unter anderem für die Sicherheit betender Muslime. Mit dieser Geste revanchierten die jungen Menschen sich bei den Muslimen.
    https://www.katholisch.de/aktuelles/aktuelle-artikel/friedensgesten-zwischen-christen-und-muslimen-zum-ende-des-ramadan

    Beim 3-tägigen Zuckerfest wird
    Mohammeds blutiger Sieg über die Kuffar gefeiert*

    UND Kufr (arab. Unglaube) bedeutet im Islam die Ablehnung des Glaubens an Allah, die Leugnung der Prophetie Mohammeds und des Koran als Allahs Offenbarung. Ein solcher „Ungläubiger“ ist ein Kafir (Plural: kuffar und kafirun). Folglich werden auch die Anhänger anderer monotheistischer Religionen – Juden und Christen – als kafir/kuffar bezeichnet. (WIKI)

    ++++++++++++++++++++++++

    +Die Schlacht von Badr fand am 17. März 624 (17. Ramadan 2 AH) im Hedschas im Westen der arabischen Halbinsel statt. Die Schlacht wird als ein Schlüsselereignis in der Frühgeschichte des Islam betrachtet. Sie stellt einen Wendepunkt im Kampf Mohammeds gegen die Quraisch(seinen Geburtsstamm), den herrschenden Stamm in seiner Heimatstadt Mekka dar.

    Für die Muslime bedeutete der Sieg von Badr unter mehreren Aspekten einen Gewinn. Einerseits brachte die erbeutete Ausrüstung und das Lösegeld für die Gefangenen der aus ihrer Heimat vertriebenen Gruppe großen materiellen Gewinn. Durch den Sieg gegen eine zahlenmäßig überlegene Armee wurde auch ihr Ruf innerhalb und außerhalb Medinas gestärkt. (WIKI)

  66. Genau wie die großkotzigen „Hochzeitskorsos“ inklusive Herumgeballer und Verkehrsbehinderung und -gefährdung, so handelt es sich auch beim demonstrativen „Beten“ und Fake-„Fastenbrechen“ um islamische Folklore, die all den Kuffar (Ungläubigen) unmißverständlich klar machen soll, WER hier mittlerweile das Sagen hat.
    Trotzdem halten unverbesserliche Gutmenschen und Multikulti-Wahnsinnige diese reinen Machtdemonstrationen für „eine kulturelle Bereicherung“ bzw. „BUNTE, kulturelle Vielfalt“.

  67. @Haremhab 7. Juni 2019 at 16:25
    Grüner Hass: Hetzen Spaß-Youtuber die Jugend auf? – Gerhard Wisnewski im Gespräch
    https://www.youtube.com/watch?v=_G9GQvwsfT4
    ———————————————————————————————————-
    Phantastisches Video:
    Die Frage ist, wer gewinnt: Der Islam oder die Linken. Es wid spannend (und ich bin froh, dass ich alt bin).

  68. Diese ganzen dt. bunten Wesen werden in naher Zukunft ein ganz hartes Erwachen haben.
    Und es werden keine Rechten sein, die sie aufwecken.
    Ui das Geschrei und Gejammer klingt jetzt schon in meinen Ohren.

  69. Wenn man Bundestag live sieht, wird einem schlecht. Während uns die Realität um die Ohren fliegt, wollen die genau diese Verhältnisse, genau diese und keine anderen. Nur die AfD will das nicht. Aus gutem Grund.

  70. Heute erlebt: Morgens 9:30 Uhr in einer westdeutschen Großstadt: Eine Sippe mit bekofpftuchten Frauen und Angehörigen aller Generationen sitzt in einem Straßenrestaurant und trinkt Kaffee.

    Na, von was leben die wohl? Dem Anschein nach Türken in der X-ten Generation hier.

  71. „Der Islam gehört auf den Müllhaufen der Geschichte. Diese Gotteslehre eines unmoralichen Beduinen ist ein verwesender Kadaver, der unser Leben vergiftet!“
    Mustafa Kemal Atatürk, Vater aller Türken, hat diese Worte gesprochen. Der hat gewußt, von wem er sprach!

  72. Ich ärgere mich immer über die „Rechtspopulisten“, welche das Märchen einer Islamisierung erzählen, die wie man in diesem Video sieht, so gar nicht stattfindet….

  73. Willkommen in Mekka! Ach, das ist nicht in Arabien? Das ist München??? Oh Gott, dass war’s dann wohl endgültig! Gute Nacht, Abendland, willkommen in der Arabischen Provinz Deutschland!

  74. Bei ein was muß ich Micha widersprechen. So etwas hätte sich 1933 kein Deutscher gefallen lassen.
    Den Vergleich mit dem Nationalsozialismus scheue ich, denn damals kamen keine feigen und hinterhältigen Eselfi**er an die Macht, sondern Deutsche, die das Unrecht von Versailles ungeschehen machen wollten.
    Aber das ist ein anderes Thema.

  75. Al-Baghdadi & Co. sind mit den Fortschritten der unvermeidlichen Islamisierung hoch zufrieden.

    Die BRD Hasserin Merkel und ihr Kabinett sind es auch.

    Dito das verdorbene Haus derer von Saud.

    Gott mit uns

  76. Maria-Bernhardine 7. Juni 2019 at 16:27
    DUMME SCHAFE FEIERN MIT REISSENDEN WÖLFEN
    ———————————-

    Das ist geboren aus der GRÜNEN MÄRCHENSAMMLUNG, wo der Wolf beim Schafe sitzt, die Katze mit der Maus spielt, Hund und Katz zusammen schmusen.

    Seitdem die echten Märchen verboten und ausgemerzt wurden entspricht das genau dem, was die Weichlinge und Schlumpellenen von ihren Hippimüttern und Hippivätern als Gute Nacht Geschichte vorgelesen bekommen haben! Woran sie natürlich auch glauben!

    So wie unsere Generation an den Froschkönig und Märchenprinzen geglaubt hatte. Auch wir mussten erst lernen: Viel mehr Frösche als Prinzen zu haben!

  77. Gern können Sie sich mit einem Anliegen, einer Frage oder einer Anregung an den Bundespräsidenten oder das Bundespräsidialamt wenden:
    https://www.bundespraesident.de/DE/Header/Kontakt/kontakt-node.html
    Steinmeier sagt:
    „Wir dulden keinen Hass, keine Ausgrenzung, keinen Generalverdacht gegen muslimische Zuwanderer oder gar „die Muslime““, hieß es in einer Grußbotschaft vom Montag an die in Deutschland lebenden Muslime. Steinmeier verwies auf die im Grundgesetz verankerte Religionsfreiheit, die Ausgrenzung und Diskriminierung verbiete. „Ich freue mich, dass Ramadan und Fastenbrechen mittlerweile selbstverständlich zu unserem Zusammenleben in Deutschland gehören.“ Muslime, die das Fastenbrechen mit Menschen anderer Konfessionen teilten, sendeten „ein ganz wichtiges Signal für das friedliche Zusammenleben, für Toleranz und Respekt in unserem Land“, schrieb er. „Ich möchte mich bei Ihnen bedanken.“
    —————————-
    Islam ist lt. Zafer Senocak keine Religion mehr sondern hat immer mehr Züge einer Sekte angenommen, und kann damit auch nicht unter die Religionsfreiheit fallen.
    Senocak warnt Deutschland davor, eine Gesellschaft am Reißbrett konstruieren zu wollen, ohne die Menschen mitzunehmen.
    Die Islam“Religion“ in der Hand demagogischer Politiker sei fast genauso gefährlich wie die Atombombe.
    https://www.welt.de/debatte/kommentare/article157635167/Der-Islam-ist-nicht-mehr-Weltreligion-sondern-Sekte.html

  78. München ist längst verloren und gerade dabei, Berlin als größtes linkes und islamistisches Shithole Deutschlands abzulösen. Schon vor 15 Jahren war diese Tendenz absehbar. Vergleicht man aber heute München mit dem München von vor 15 Jahren erkennt man diese einst so schöne und vor allem sichere Stadt nicht mehr wieder.

  79. Moslems Schäbli & Maizecke sind erregt.

    Weil die Polizei wg. Männern in Gewändern, die Allahu Akbar riefen, von der verängstigten Bevölkerung gerufen wurde.

    Kölns Polizeipräsident Uwe Jacob nimmt seine Beamten in Schutz:
    „Ich verwahre mich gegen die Beleidigungen in den sozialen Medien. Hier werden meine Beamten, die jeden Tag rund 1000 Einsätze für die Sicherheit der Kölner Bürger wahrnehmen, mit Nazis verglichen und als dumm und ekelhaft bezeichnet. Wiederholt machen wir deutlich, warum die Gegend um den Dom und den Hauptbahnhof in einem besonderen Fokus der Polizei steht. Deshalb reagieren wir mit der erforderlichen Konsequenz auf Situationen, die Menschen Angst machen.“

    https://www.bild.de/news/inland/news-inland/koelner-hauptbahnhof-einsatz-gegen-muslime-polizei-wehrt-sich-gegen-rassismusvor-62488274.bild.html

  80. Die brauchen den den Weltuntergang durch Klimawandel in 30 Jahren nicht zu fürchten, denn sie werden vorher durch ihre Gäste dahingerafft.
    Grausig diese offene zur Schaustellung von Religiöser Macht.
    Die Regierung in Berlin muss durch vernünftige Leute so schnell wie Möglich ersetzt werden.

  81. Sie sagt ins Mikrofon: „Wir haben ein Problem und das nennt sich Rassismus.“ 

    Da hat Frau Yüksel immerhin recht: Die großosmanischen Dschihadisten haben tatsächlich ein gewaltiges Rassismusproblem. Aber die Flausen wird man ihnen noch mit den selben feurigen Methoden austreiben wie seinerzeit den Nazis, denn wir haben ja jetzt erst wieder anlässlich des 75-jährigen Jahrestages der alliierten Invasion in der Normandie erneut von allen Seiten gehört, dass die Alliierten alles, aber auch alles richtig gemacht haben – erst beim Brandbombenterror und dann bei der anschließenden Vertreibung bzw. Zwangsumerziehung. „Öffentliche Machtdemonstration per Massengebet auf der Straße“? Etwas ähnliches war der Berliner Weihnachtsmarkt auf dem Breitscheidplatz auch mal, bevor er sich nach einem unschönen Zwischenfall verbarrikadieren musste. Und dem sogenannten „Revolutionären 1. Mai“ am Kottbuser Tor wird es möglicherweise ganz ähnlich ergehen.

  82. Wer sich über islamische Gebräuche aufklären will, dem sei die Serie ‚Islamicize me‘ von Dr. David Wood empfohlen.
    3 amerikanische Freunde beschliessen, sich 30 Tage lang, an die islamischen Vorgaben zu halten…
    Was dabei rauskommt, seht ihr in den 30 Teilen der Videos , zu je 5-7 Minuten.
    Dr. David Wood ist bekannt dafür, dass er den Moslems die Sinnlosigkeit des Koran und der Hadithen mit eben islamischen Quellen vor Augen führt.
    Islamicize me zu gucken war lustig.
    Hier Tag 1 (english)
    https://www.youtube.com/watch?v=jAhGfh6Kq3o&t=5s

  83. Das ist ernsthaft in München passiert? Mit Flutlicht und ohne Linke-Trillerpfeien? Merkt hier noch iregendjemand irgendwas?

  84. Mal ernsthaft! Wie blöd muss man man sein sich 5 mal am Tag zu bücken für Dinge die nicht nachweisbar sind und je werden. Wie blöd kann man sein? Als Moslem gibt es da wohl keine Grenze.

  85. Ich bin mehr als schockiert und unendlich traurig! Was haben wir verbrochen, dass wir uns das antun müssen!?
    Wir werden untergehen, wenn wir nicht endlich wach werden und aufstehen!!!
    Ich will und brauche dieses Gesoxe nicht!

    Wir müssen unbedingt auf die Straße gehen. Wann in München? Ich bin mit dabei!

  86. Meine Lieblingsstädte waren mal München, Hamburg und Berlin. Jetzt ist es nur noch Dresden. Warum nur?

  87. Die meisten Bayern meinen, dass das alles eine harmlose, interessante multi-kulturelle Stadts-Erfahrung sei.

    Ich kann nur sagen, dies ist sehr schlimm für den deutschen Tourismus. Letztes Jahr habe ich München vermieden als ich in D. war– genau aus diesem Grund.

  88. Herr Stürzenberger geben Sie nicht auf, aber wir haben es
    an den letzten EU-Wahlen gesehen, wir rennen gegen eine
    schizophrenen Wand.
    So muss es damals bei Sophie Scholl gewesen sein !

  89. Matthäus 6,7 im Kontext

    Und wenn ihr betet, sollt ihr nicht sein wie die Heuchler, die gern in den Synagogen und an den Straßenecken stehen und beten, um sich vor den Leuten zu zeigen. Wahrlich, ich sage euch: Sie haben ihren Lohn schon gehabt.
    6 Wenn du aber betest, so geh in dein Kämmerlein und schließ die Tür zu und bete zu deinem Vater, der im Verborgenen ist; und dein Vater, der in das Verborgene sieht, wird dir’s vergelten.
    7 Und wenn ihr betet, sollt ihr nicht viel plappern wie die Heiden; denn sie meinen, sie werden erhört, wenn sie viele Worte machen.

    Noch Fragen?

  90. Realität 2019:
    Deutschland auf dem Weg zum „Gottesstaat“…und die geisteskranken grün-links-Versifften freuen sich darüber.

  91. Liebe Redaktion :
    Ihr könnt sowas nicht Online stellen…
    Habe jetzt Angst…
    dachte München ist der letzte Rückzugsort.. sozusagen heile Welt.
    Wie soll ich meine Tochter (11j) großziehen ??
    Sie darf bereits nicht alleine (mit Freundinnen) in Schwimmbad, dito alleine im MVV Netz fahren..
    Wie schaut Ihre Zukunft aus ????
    Wir hatten alle Freiheiten, konnten überall hingehen, Veranstaltungen/Discotheken besuchen ohne das unsere Eltern ANGST hatten..
    Für ein Multikulti-Gemeinschaft ist das zuviel..
    Unsere Neuen Mitbürger habe alle Freiheiten… nur nicht wir..
    Wir haben aber Gottseidank einen Plan B : Haus vermieten und nach Österreich ziehen..
    Es tut mir in der Seele weh, wie unser Land verkommt..
    Nachricht weiter oben : Auch wir schauen alte Klassiker an und mir blutet das Herz…

    Resümee : Liebe Leute, Ihr schreibt viel, alles ist nachvollziehbar…. aber findet euch ab mit der Realität.
    Die Mehrheit will das so.. da hilft kein Klagen, da hilft keine Wahl, da hilft nichts mehr…… bringt Euch in Sicherheit incl Familie, die Ihr liebt (-> es gibt noch Länder die Bio-Deutsche mit Handkuss nehmen).
    Es ist zu Spät (Sorry.. aber wenn man den Verlauf anschaut..)
    baut Euch eine neue Zukunft woanders auf.. alte Zeiten nachhängen funktioniert nicht..
    Verloren ist verloren… das ist nun ma eine Tatsachen..
    Und im Grunde wissen das alle vorherigen Schreiber…

    so genug ausgekotzt

  92. Stefanie123 8. Juni 2019 at 03:07

    Liebe Redaktion :
    Ihr könnt sowas nicht Online stellen…
    Habe jetzt Angst…
    dachte München ist der letzte Rückzugsort.. sozusagen heile Welt.
    Wie soll ich meine Tochter (11j) großziehen ??

    Wie kommst du denn darauf? München ist doch schon seit Jahren ganz weit vorne bei Islamisierung und Umvolkung. Da muß man schon ziemlich weit draußen und fernab von freien Medien wohnen, um München als „Rückzugsort“ anzusehen………..

  93. Und waren die SAntifa*Zecken auch vor Ort zum „spontanen“ „Lärm machen und Tanzen“, so wie jeden Karfreitag vor dem Kölner Dom ???

    Ach ne die „Gläubigen“ könnten ja vielleicht beleidischt sein und ordentlich Prügel austeilen, oder MeSSer und so…….

    Was für feige Ärsche !!!!!

    :mrgreen:

  94. Die neuen Herren von Deutschland

    demonstrieren ihre Macht. Mit dabei die deutschen Kollaborateure, nützliche Idioten, die man entsorgt wenn sie nicht mehr gebraucht werden. Das Herrschaftssystem Islam baut seit Jahren seine Infrastruktur in Deutschland auf und wer wie ich täglich in deutschen Städten unterwegs ist, der weiß, dass die Moslems mittlerweile überall in den Städten sehr präsent sind. Deutschland wird gerade erobert und die Dummdeutschen wählen weiterhin die politischen Verräter. Hier findet seit Jahren ein Krieg gegen die Deutschen statt und die Meisten begreifen das nicht einmal.

  95. Aus einem Reiseprospekt:
    „Barocke Innenstadt
    Ludwigsburg ist ein barockes Gesamtkunstwerk: Gerade breite Straßen schneiden sich im rechten Winkel, zweigeschossige Bürgerhäuser in zarten Pastellfarben prägen das Stadtbild. …“

    und nun dies: (von Bio-Kartoffel)
    Fastenbrechen auf dem Marktplatz im „deutschen“ Ludwigsburg – eine Islamisierung findet nicht statt!
    https://youtu.be/y74KJZZ3Bro

    Meine Lebenserfahrung sagt mir, dass so viel Provokation Widerstand aufbaut. In Deutschland krachts! Bald.

  96. So schauts aus wenn die öffentliche Ordnung nicht hergestellt ist.

    Nach offiziellen Angaben der südafrikanischen Behörden wurden in den Jahren 2017/2018 rund 40 000 Frauen Opfer von Vergewaltigung – doch die Dunkelziffer soll viel höher sein, da nur einer von vier Angriffen angezeigt wird. Statistisch gesehen werden 40 Prozent der Frauen in Südafrika in ihrem Leben Opfer einer Vergewaltigung.
    Anscheinend wollen hier lebende Gutmenschen die selben Zustände. Mir graust.

Comments are closed.