Der Temperaturanstieg um ca. 0,7 Grad von 1870 bis 2000, der offiziell als bisher einziger, angeblicher Beweis für den Klimaeinfluss von CO2 angeführt wird, kann keineswegs dem anthropogenen CO2 zugeordnet werden, sondern folgt der Sonnenaktivität.

Schon seit einigen Jahren ist in der wissenschaftlichen Literatur gezeigt worden, dass die Sonne einen erheblichen Einfluss auf das Erdklima der letzten Jahrhunderte ausübte. Eine detaillierte Rekonstruktion der Temperaturgeschichte der Erde für die letzten 2000 Jahre von H.-J. Lüdecke und C.-O. Weiss, 2017 (Zusammenfassung hier) ergibt jetzt genauer, dass das Erdklima von drei schon bekannten, natürlichen, 200- bis 1000-jährigen Zyklen dominiert wird.

Diese drei Zyklen bewirkten insbesondere den Temperaturanstieg um ca. 0,7 Grad von 1870 bis 2000. Dieser Anstieg, der offiziell als bisher einziger, angeblicher Beweis für den Klimaeinfluss von CO2 angeführt wird, kann also keineswegs dem anthropogenen CO2 zugeordnet werden, sondern ist natürlichen Ursprungs. Dieser Hauptbefund wurde kürzlich unabhängig von J. Abbot and J. Marohasy, 2017 und M. Beenstock et al., 2012 bestätigt.

Die drei Hauptzyklen des Erdklimas stimmen überdies gut überein mit drei Zyklen der Sonnenaktivität. Damit ist belegt, dass das Erdklima dominant von der Sonnenaktivität auch für die letzten 2000 Jahre bestimmt wird. Die früheren Untersuchungen der letzten Jahrhunderte ergänzen sich somit mit unseren Ergebnissen der letzten 2000 Jahre.

Weiter wurde von N. Scafetta, 2012 gezeigt (später veröffentlicht in Solar-Terrestrial Physics; 80, 2012, 296 – 311), dass sich die Hauptzyklen der Sonnenaktivität aus der Bewegung der Planeten, speziell Jupiter und Saturn, ermitteln lassen. Anhand der Zyklen lässt sich das Erdklima also sowohl für die Vergangenheit als auch für die Zukunft berechnen.

Diese Einsichten gelten für das „Klima“, das heißt hier für das langfristige, nach Definition 30-jährige Mittel der Erdtemperatur. Unregelmäßige, kurzzeitige Einflüsse, wie zum Beispiel Vulkanismus, entziehen sich natürlich der Berechnung. Kurzfristige Zyklen wie AMO/PDO lassen sich aber in verfeinerter Rechnung berücksichtigen. Im Gegensatz  zum offiziell vermittelten Bild ist infolgedessen das Klima nicht immer ein extrem komplexes System, sondern bestimmte Klimaparameter, hier Erdtemperaturen, können überraschend einfach zu verstehen und zu berechnen sein.

In den letzten Jahrhunderten folgte die Erdtemperatur stets der Sonnenaktivität, gemessen etwa an der Zahl der Sonnenflecken bzw. für weiter zurückliegende Vergangenheit an der Häufigkeit von kosmischen Isotopen wie 10Be oder 14C (F. Steinhilber et al., 2012) und (F. Steinhilber et al., 2009). Auch die globale Erwärmung von 1870 bis 2000, die offiziell dem anthropogenen CO2 zugeschrieben wird, folgte der Sonnenaktivität.

(Weiterlesen beim Europäischen Institut für Klima & Energie)


Wer es gerne etwas weniger wissenschaftlich bevorzugt:

Serdar Somuncu über den Klimawandel

Die Satire-Show Garantiert Unzensiert, Thema Klimawandel ?? heute, 23:45 Uhr & alle Folgen hier ? bit.ly/5_UnzensiertSerdar live: „GröHaZ“ Tour 2020 ? bit.ly/GröHaZ2020

Posted by TELE 5 on Friday, June 21, 2019

image_pdfimage_print

 

115 KOMMENTARE

  1. Pflanzen brauchen CO2. Warum wollt ihr denen das nehmen? Der tropische Regenwalt (bekannt als grüne Lunge der Erde) wird immer mehr abgeholzt. Darüber regt sich keiner auf.

  2. passend zum Thema
    TV – Tipp … … Mo. 24.6.2019 – 22.50 Uhr im ARD … “ Hart aber Fair “ …Thema,

    Beim Klima prima – aber was wollen die Grünen noch alles ?

    Gäste, Katharina Schulze ( AfD hassende , Grüne ) Juli Zeh ihrerseits Schriftstellerin , Claudia Kade von der “ Welt “ , Florian Schroeder seine AfD hassenden Freunden nennen ihn bestimmt gerne “ Floh “ ist ein Witzereißer und Tilman Kuban von der jungen CDU
    möchten Sie als geneigter PI,- Freund von Welt, dem Frank mal einen geharnischten Kommentar und ihre ganz persönlichen Ansichten zum Thema ins Gästebuch zur Sendung schreiben, hier der direkte Link zum Gästebuch, bitte sehr — klick –> https://www1.wdr.de/daserste/hartaberfair/gaestebuch/hartaberfairgaestebuch462.html

  3. Ausgezeichnete Überschrift!
    Weiter so.

    Die Wahrheit ist der Lüge immer im Vorteil, weil sie einfach, simpel und leicht zu verstehen ist. Lügen sind immer kompliziert. Darum wird die Wahrheit auch immer irgendwann siegen

  4. Leider wird das kein einziger unserer Klimahysterikermedien aufgreifen. Die verbreiten lieber dieses CO2-Doomsday Szenario, mit dem sich nebenbei prächtig Geld verdienen lässt.

  5. Absolut logisch

    Die Sonne ist ein riesiger Energielieferant

    Der Einfluss dieses Sternes muss den winzigen CO2-Schwankungen im Bereich von 0,0358% um etliche Potenzen übersteigen.

    Und das die Sonnenaktivitäten schwanken, das ist bewiesen.

    Dazu brauche ich keinen Taschenrechner.

    Wir werden von Grünen, SPD und Merkel-SPD belogen, was das Zeug hält.

  6. Zum Thema:

    Am Tag ist es wärmer als Nachts, weil die Sonne scheint.
    Im Sommer ist es wärmer als im Winter, weil die Sonne länger scheint.
    Der Klimawandel ist ein natürliches Phänomen, weil die Sonne ungleichmäßig scheint.

    Damit ist das inkompetente Geschwafel vom angeblich menschengemachten Klimawandel in drei Sätzen widerlegt.

  7. Keiner dieser Grünen Quacksalber kann etwas gegen erhöhte elektromagnetische Freisetzung der Sonne tun. Und eine Wirkung von CO2 auf die Erwärmung ist bis heute nicht bewiesen.

    Von daher, – sollten CO2 Steuer, CO2 Abgaben oder eine CO2 Maut kommen, – egal was sich diese Enteigner und sozialistischen Räuber noch so für Sauereien einfallen lassen. Wir werden vor Gericht klagen und eine wissenschaftliche Begrüdung für die Schädlichkeit von CO2 einfordern.

    Bis der nicht gegeben ist werden wir keinerlei dieser Abgaben entrichten, denn sie werden ohne wissenschaftlichen Nachweis der erwärmenden Wirkung von CO2 aus purer Willkür erhoben.

    Und dagegen werden wir uns mit allen erlaubten Mitteln zur wehr setzen … wie es auch § 20 GG einräumt. Das wird für die GRÜNEN Enteigner und Ökokommunisten dann aber sehr hässlich werden.

    Ich werde niemals auch nur einen Cent CO2 Steuer entrichten, damit irgend so eine Zecke im Hambacher Forst die noch nie im Leben gearbeitet hat ihr Schamrotzerdasein fortführen kann.

  8. Hauptsache wir werden weiter abgezockt. Bald kommen PKW-Maut und CO2-Steuer. Die meisten werden auch das hinnehmen. Für illegale Migranten wird immer mehr Geld gebraucht. Nur dafür zocken die uns ab.

  9. so sehr ich diesen AfD hassenden Serdar Somuncu wegen seiner ganzen, auf mich befremdlich wirkenden Art nicht ertragen kann, stimme ich ihm in seiner Ausführung zum Klima Thema oben im Film zu

  10. Ja, die Sonne schwankt in ihrer Strahlung. Wird sie heißer, verdunstet gebundenes CO2 aus den Meeren etc. Dann wachsen ganz viele tolle Pflanzen und kompensieren das. Was können nun die Hüpfer tun? Gar nichts! CO2-Gehalt in der Luft: 0,038%, davon menschengemacht: 4%, davon der deutsche Anteil 2%.
    Dh. menschengemacht sind 0,00152%.
    Deutschland macht 0,0000304%
    Also beides tut nichts zur Sache.

  11. Solange die Parole „CO2 ist schlecht“ reicht und das Gespräch mit Kritikern verweigert wird, sind die Parteien zufrieden und fischen damit Wähler. Das werden die Deutschen teuer bezahlen.

  12. Der Einfluss des Menschen auf das Klima dürfte minimal sein.

    Groß ist der Einfluss des Menschen aber bei der Zerstörung und Verschmutzung des Planeten. Hier wäre das Geld und die Zeit weitaus besser angelegt als einen imaginären „menschengemachten Klimawandel“ und das „Klimagas“ CO2 zu bekämpfen.

  13. Alles Quatsch
    Es ist Allah, der den seinen hier ein heimatliches Wüstenklima schafft, während diese das Land schon mal vorverwüsten.

  14. Danke, solche Fachbeiträge finde ich gut und der richtige Weg.

    Interessant fände ich es jetzt, wenn ein pro-anthropogene Wissenschaftler darauf antworten würden.
    Also kritische, aber wissentschaftliche Auseinandersetzung mit diesem Thema.

    Aber wir sollten insgesamt bei unserer Kernkompetenz bleiben: Islam, …

  15. Die Frage ist:

    Wenn das Märchen vom menschengemachten Klimawandel so einfach und richtig zu widerlegen ist, warum erfinden es die Grünen überhaupt?

    Das kleine 1 x 1 der Macht:
    – Erfinde ein Problem
    – Schüre Angst und Panik davor
    – Stelle Dich selbst als einzige Lösung dar
    – Laß Dich an die Macht wählen

    Und so ist das mit jedem (!) Problem, Thema oder Skandal, der durch die Presse gezogen wird. Irgendjemand will an die Macht oder jemand anderem von der Macht vertreiben und hat das darum das entsprechende Thema an die Presse gegeben

  16. Leute! Ausgerechnet Serdar Somuncu als Zeugen gegen die Anklage aufzurufen, sollte eigentlich unter unser aller Würde sein. Es kann doch nicht sein, daß sich da nichts besseres findet – da hätte ich eher und lieber eine Leerstelle gelassen oder Werbung positioniert.

  17. – Warum wird Milch (und andere Lebensmittel) im Kühlschrank bei Gewitter schlecht, obwohl es da drin kalt ist?

    Elektromagnetische Felder –>pH-Absenkung –>Bakterienwachstum

    Abhilfe –>Faradayscher Käfig

    Na dann sollten die Hüpfer mal einen um die Erde bauen.
    Die Frau Füsikerin kann ihnen bestimmt erklären, wie das geht.

    :mrgreen:

    – Warum wird es in der „Mikrowelle“ heiß?
    Elektromagnetische Wellen/Felder

    – Warum darf der Mensch mit Herzschrittmacher nicht durch den

  18. Scanner am Flughafen gehen oder sich vor den Induktionsherd stellen?

    Elektromagnetische Felder.

    Diese Halbaffen sollten die ganze Woche nur Physik haben müssen.

  19. – Warum wird Milch (und andere Lebensmittel) im Kühlschrank bei Gewitter schlecht, obwohl es da drin kalt ist?
    Elektromagnetische Felder –>pH-Absenkung –>Bakterienwachstum

    – Warum wird es in der „Mikrowelle“ heiß?
    Elektromagnetische Wellen/Felder

    – Warum darf der Mensch mit Herzschrittmacher nicht durch den Scanner am Flughafen gehen oder sich vor den Induktionsherd stellen?
    Elektromagnetische Felder.

    Abhilfe –>Faradayscher Käfig

    Na dann sollten die Hüpfer mal einen um die Erde bauen.
    Die Frau Füsikerin kann ihnen bestimmt erklären, wie das geht.

    :mrgreen:

    Diese Halbaffen sollten die ganze Woche nur Physik haben müssen.

  20. @ VivaEspaña 22. Juni 2019 at 15:42

    Vorsicht. A. Bärbock kann Strom im Netz speichern. Das hat vor ihr noch niemand geschafft.

  21. Charles Bruler 22. Juni 2019 at 15:21
    Die Sonne ist ein riesiger Energielieferant
    Der Einfluss dieses Sternes muss den winzigen CO2-Schwankungen im Bereich von 0,0358% um etliche Potenzen übersteigen.
    Und das die Sonnenaktivitäten schwanken, das ist bewiesen.
    Dazu brauche ich keinen Taschenrechner.
    +++++++++++++++++++
    Aber schaden kann es nix! Ist der Taschenrechner geschmolzen, ist es zu heiß!

  22. Grüne demonstrieren für den Kohleausstieg und fahren zu jeder Demo mit 15 Jahren alten Dreckschleudern. Aufs Fahrzeug verzichten ausgeschlossen! Billig Billig durch Europa fahren wollen. E-Autos sind ökologisch und umweltfreundlich,falsch der Silizium Abbau in Südamerika bedroht jetzt schon die Umwelt und die Herstellung von Batterien sind Energieaufwendig und der Recyclingkreislauf verschlingt ebenfalls unnötig Energie. Grüne sind Grün hinter den Ohren, sammelt erst mal Erfahrungen. Ich frage mich was wird an den Uni‘s gelehrt? Die vernünftigste Antriebsenergie ist die Brennstoffzelle. Wir Automobilhersteller forschen seit den 80er Jahren, davon wird nicht gesprochen. Grüne sollen in China und Indien demonstrieren, da ist Luft wie zu Ost-Zeiten in Bitterfeld. Nein lieber Billigwaren aus diesen Ländern importieren, somit wird eine schleichende Abhängigkeit geschaffen. Physik, jedes billig hergestelltes Produkt ist verschwendete Energie. Nachhaltigkeit sieht anders aus. Schränkt euer kaufverhalten ein und schwächt die Weckwerfgesellschaften.

    Grüne demonstrieren gegen Massentierhaltung, aber billig beim Discounter einkaufen Geiz ist Geil.

    Coffee-to-go ist fester Bestandteil der Grünen einbezogen sind Studenten und Schüler. Öffentlich Wasser predigen und heimlich Wein saufen.

    CDU Kretschmer lehnt eine Regierungsbildung im Landtag Sachsen mit der AfD ab. Wählt AFD mobilisiert euer Freundeskreis. Die CDU soll‘s schwer haben in Sachsen zu regieren.

    CDU will Pflegekräfte in unser Land stärken. Aber Europa schwächen, indem die Pflegekräfte aus den Nachbarländern abgeworben werden. Jeder erwerbender Rentenpunkt von Ausländern muss an den Einzahler ausgezahlt werden. Das stärkt natürlich die deutsche Kaufkraft falsch die Rentenversicherung zahlt 1,75 Millionen Renten in 150 Ländern.

    So sieht die Integration aus Sicht der Linken und Grünen aus und es gibt noch viel mehr solcher Zustände. https://www.rtl.de/cms/sozialer-brennpunkt-koelnberg-wo-leichen-aus-dem-fenster-fliegen-1998251.html , https://www.wp.de/staedte/hagen/zuwanderer-aus-suedosteuropa-bereiten-stadt-hagen-sorgen-id213142561.html.

    Sachsens AfD ist gegen solche Zustände und setzt auf ihre Wählergunst.

  23. Merkel, die für hunderte von Morden verantwortlich ist, die ihre Gäste hier
    begangen haben, will den „Rechtsextremismus in den Anfängen bekämpfen“.
    ____________________________
    Ihre eigene Schuld an Mord und Totschlag sieht sie nicht.

    Sie spricht von „Glaubwürdigkeit“.
    https://www.spiegel.de/politik/deutschland/evangelischer-kirchentag-angela-merkel-fordert-kampf-gegen-rechtsextremismus-a-1273801.html
    ____________________
    Das nennt man dann wohl Autismus.
    Oder ?

  24. @ VivaEspaña … at 15:45 … sry…

    estás perdonado , ich für meinen Teil vergebe Dir ! 😉 solche ähnlichen Dinger passieren mir auch andauernd

  25. Haremhab 22. Juni 2019 at 15:50
    @ VivaEspaña 22. Juni 2019 at 15:42

    Vorsicht. A. Bärbock kann Strom im Netz speichern. Das hat vor ihr noch niemand geschafft.

    Uiuiuiui, da müssen die Pi-Leser, die Frau Holzbock „nicht von der Bettkante stoßen“ würden, aber fein aufpassen, dass sie nicht der (Strom-)Schlag trifft.

  26. Grüsse von Orwell:

    Teenager aus der Klasse geworfen, weil er behauptete, dass es nur „zwei Geschlechter“ gibt

    Ein 17-jähriger schottischer Student musste seine Klasse verlassen, nachdem er gesagt hatte, dass es nur „zwei Geschlechter“ gibt – eine Aussage, die ihm einen Verweis des Lehrers einbrachte, dessen Reaktion er heimlich mit der Kamera festhielt.

    https://www.youtube.com/watch?v=lpxk8YtqyzE

  27. Ich glaube nicht das solche wissenschaftlichen Fakten von Grün-roten Analphabeten, Studienabbrecher und sonstigen Taugenichtsen überhaupt verstanden wird.

  28. Dan brauchen wir eben keine CO2-Steuer, sondern eine Sonnensteuer.

    Oder den Ausstieg aus dem Sonnensystem bis 2038!

    Erde und Mars tauschen ihre Umlaufbahnen ab 2038.

  29. VivaEspaña 22. Juni 2019 at 15:35
    Haremhab 22. Juni 2019 at 15:30
    Polizeikette durchbrochen – Beamte setzen Pfefferspray gegen Aktivisten ein
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article195666545/Fridays-For-Future-protestiert-am-Tagebau-Polizei-setzt-Pfefferspray-ein.html
    Schlimm. Gar nicht lustig. Es sind viele.
    Von 15:28 Uhr und schon >2000 Kommentare.

    …wenn deutsche Polizisten nicht mehr wissen wozu man
    Gummiknüppel, Wasserwerfer und Maschinenpistolen benutzt,
    tun sie mir nicht mehr leid wenn sie sich von grün linken Pack
    verprügeln lassen.

  30. Sehr guter Artikel. Was sagt eigentlich der Universum Erklärer Harald Lesch dazu??? Harald, sag was!!!

  31. VivaEspaña 22. Juni 2019 at 15:49
    – Warum wird Milch (und andere Lebensmittel) im Kühlschrank bei Gewitter schlecht, obwohl es da drin kalt ist?
    – Warum wird es in der „Mikrowelle“ heiß?
    – Warum darf der Mensch mit Herzschrittmacher nicht durch den Scanner am Flughafen gehen oder sich vor den Induktionsherd stellen?
    +++++++++++++++++++++++
    Das Schlimmste ist, wenn ein Mensch bei Gewitter mit Herzschrittmacher, kalter Milch, einem Kühlschrank, einer Mikrowelle und einem Induktionsherd durch den Flughafen geht! Selbst Merkel muss dann ihren Schrittmacher auf 1000 kHz hochpeitschen. Und wird vom Ukrainischen Präsidenten gehalten!

  32. Vernünftige Menschen wissen das, haben es in der Schule gelernt, wenn dort die letzte Eiszeit „durchgenommen“ wurde. Das Erdklima wird zuerst von der Sonne, der geneigten, leicht pendelnden Erdachse, der veränderlichen Umlaufbahn und gelegentlichen Vulkanausbrüchen beeinflusst. Preisfrage: Was ist diesen Faktoren gemeinsam? Antwort: Der Mensch kann sie nicht beeinflussen.

    Was aber ist mit dem CO2? Genau, wir atmen es sogar aus und nutzen chemische Energie, die wir durch Verbrennung freisetzen. Und damit hat die Politik, haben die Besserwisser, Gutmenschen, Öko- Faschisten und Technologiefeinde ihren Hebel. Damit kommen sie an uns ran und nur damit.

    Mit dem CO2 sollst Du sie bekämpfen, knechten und ausnehmen. Rational wird da inzwischen nichts mehr hinterfragt, sind wir sogar soweit, dass man bei der ganzen Diskussion den Eindruck hat, das Erdklima werde ausschließlich vom CO2 bestimmt und gemacht. Es wird Jahrzehnte dauern, bis wir aus der Nummer wieder raus finden. Ganz ähnlich, wie beim Hexenwahn, der mitten in der beginnenden Aufklärung auftauchte und wenig mit dem ewig gescholtenen Mittelalter, als vielmehr alles mit den geistig überfressenen Menschen der Renaissance etwas zu tun hat.

  33. VivaEspaña 22. Juni 2019 at 16:00
    Haremhab 22. Juni 2019 at 15:50
    @ VivaEspaña 22. Juni 2019 at 15:42
    Vorsicht. A. Bärbock kann Strom im Netz speichern. Das hat vor ihr noch niemand geschafft.
    Uiuiuiui, da müssen die Pi-Leser, die Frau Holzbock „nicht von der Bettkante stoßen“ würden, aber fein aufpassen, dass sie nicht der (Strom-)Schlag trifft.
    ++++++++++++++++++++++++
    Wieso? Hat die Netzstrümpfe?

  34. Blondine 22. Juni 2019 at 16:23
    VivaEspaña 22. Juni 2019 at 15:49
    – Warum wird Milch (und andere Lebensmittel) im Kühlschrank bei Gewitter schlecht, obwohl es da drin kalt ist?
    – Warum wird es in der „Mikrowelle“ heiß?
    – Warum darf der Mensch mit Herzschrittmacher nicht durch den Scanner am Flughafen gehen oder sich vor den Induktionsherd stellen?
    +++++++++++++++++++++++
    Das Schlimmste ist, wenn ein Mensch bei Gewitter mit Herzschrittmacher, kalter Milch, einem Kühlschrank, einer Mikrowelle und einem Induktionsherd durch den Flughafen geht! Selbst Merkel muss dann ihren Schrittmacher auf 1000 kHz hochpeitschen. Und wird vom Ukrainischen Präsidenten gehalten!

    HAHAHA. 😀

    Der Ukraine hat für sie gebetet! Hat er später gesagt. (Quelle selber suchen)

    PS Mir ist beim letzten Gewitter eine teure ! Packung „Kräutergarnelen“ (ohne Konservierungsstoffe) MIT KNOBLAUCH (gegen Vampire & desinfiziert) umgekippt.
    GASBILDNER! hatten sich ausgbreitet. Packung total aufgebläht. Kurz vor Explosion.

    Was lernen wir daraus?
    Bei Mehrkill hilft kein Knoblauch. Eher beten. Da ist der Exorzist gefragt.

    👿

  35. @ Maquis 22. Juni 2019 at 16:21

    Sehr guter Artikel. Was sagt eigentlich der Universum Erklärer Harald Lesch dazu??? Harald, sag was!!!

    —————

    Lesch glaubt voll an den menschengemachten Klimawandel. Er glaubt außerdem auch an Gott. Lesch ist ein Schnacker und wird hier nicht mehr eingeschaltet.

    Guckst Du selber z.B. hier:

    https://www.sonntagsblatt.de/artikel/menschen/harald-lesch-der-klimawandel-ist-ausgeforscht-wir-muessen-handeln

    Oder ersparst es besser.

  36. Nur die Lüge braucht die Stütze der Staatsgewalt, die Wahrheit steht von alleine aufrecht.

    Zitat von Thomas Jefferson (1743 – 1826)

  37. Blondine 22. Juni 2019 at 16:28
    VivaEspaña 22. Juni 2019 at 16:00
    Haremhab 22. Juni 2019 at 15:50
    @ VivaEspaña 22. Juni 2019 at 15:42
    Vorsicht. A. Bärbock kann Strom im Netz speichern. Das hat vor ihr noch niemand geschafft.
    Uiuiuiui, da müssen die Pi-Leser, die Frau Holzbock „nicht von der Bettkante stoßen“ würden, aber fein aufpassen, dass sie nicht der (Strom-)Schlag trifft.
    ++++++++++++++++++++++++
    Wieso? Hat die Netzstrümpfe?

    Sowas weiß nur @Haremhab.
    Von Netzstrümpfen hat er nichts berichtet.
    Wohl aber glaubhaft von Verlängerungskabeln, die „Schnatterinchen“ (geklaut von ET-Leser) ständig nachkaufen muß…

  38. Schopenhauer 22. Juni 2019 at 15:24

    „Zum Thema:

    Am Tag ist es wärmer als Nachts, weil die Sonne scheint.
    Im Sommer ist es wärmer als im Winter, weil die Sonne länger scheint.
    Der Klimawandel ist ein natürliches Phänomen, weil die Sonne ungleichmäßig scheint.

    Damit ist das inkompetente Geschwafel vom angeblich menschengemachten Klimawandel in drei Sätzen widerlegt.“
    Nicht ganz wen man bedengt das seit 40 Jahren die Sonnenaktivität nachlässt!

  39. CO2 ist kein Klimakiller sondern überlebensnotwendig.
    Sinkt die CO2-Konzentration in der Luft unter 150 ppm (=0,015 Vol%) findet keine Photosynthese, und damit kein Pflanzenwachstum mehr statt.
    Heute ist die CO2-Konzentration 400 ppm (=0,04 Vol%). Und selbst dieser Wert ist für Pflanzenwachstum noch suboptimal. Im Grunde bräuchten wir mehr CO2 um die Menschheit ernähren zu können.

  40. Während die Leute und FFF – Kits sich über das Klima aufregen, sind in der gleichen Zeit wieder ca. 1000.000 Millionen Neubürger geboren worden ! Derzeit seien es ca. 9 Milliarden Menschen auf der Erde ! Bis 2080 sollen es dann 11 Milliarden sein ! Doch das interessiert offenbar niemand ! Diese Menschen und ihre Nutztiere werden allen durch ihre Körper und “ Abgase “ die Erde zwangsläufig erwärmen ! Diese Gefahr ist in nächster Zeit ( ca. 200 Jahre) schicksalhaft für die Menschen und nicht das Klima !! Für die Erde selbst,ist es nur ein Vogelschiss und wird Sie nicht im geringsten beeinflussen . Der Klimawandel von Warm zu Kalt und umgekehrt , wird seinem natürlichen Verlauf weiter folgen ! Diese Klimalüge ist eine ungeheuerliche Ablenkung , von dem wirklichen Problem : die Überbewölkerung der Erde !! Sie wird uns alle in nächster Zeit betreffen und wirklich töten !
    Begibt man Bakterien in einer Nöhrlösung , so vermehren Sie sich explosionsartig und wenn die Nährlösung aufgebraucht ist, fallen diese Bakterien als Ausfällung ( Schlamm) tot zu Boden … wohlgemerkt alle Bakterien sterben … ausnahmslos !
    Diese Szenario steht uns in den nächsten 200 Jahren bevor ! Interessiert aber offenbar niemand !! Aber Klima ist eben wichtiger … nein Klima ist ein Scheinproblem von Parteien ; nicht mehr und nicht weniger !!

  41. VivaEspaña 22. Juni 2019 at 15:49
    „– Warum darf der Mensch mit Herzschrittmacher nicht durch den Scanner am Flughafen gehen oder sich vor den Induktionsherd stellen?“

    Wei das Magnetfeld des Scanners/Herd (auch Mikrowelle) die Funktion des Schrittmachers/Defibrilator beeinflussen kann, bis hin zum abschalten. Gilt übrigens auch für erdverlegte Hochspannungsleitungen. Allen Schrittmacher/Defi Patienten wird empfohlen mit dem Handy einen Abstand von 30 cm vom Gerät einzuhalten.

  42. Weil’s auch hier paßt (Teil aus meinem Kommentar zum Artikel über die Forderungen des maledivischen Außenministers):

    * * * * * *

    Laut eines Artikels, der bei epochtimes zuerst im April 2007 veröffentlicht wurde und im April 2019 eine Aktualisierung erfuhr, findet seit einigen Jahren eine Erwärmung auch bei anderen Planeten unseres Sonnensystemes statt:

    – „Der CO2-Schwindel (IV): Auch auf dem Mars schmolzen die Polkappen in den letzten 14 Jahren, Pluto erwärmte sich um 2 Grad“ ( #https://www.epochtimes.de/umwelt/der-co2-schwindel-teil-iv-a109369.html ).

    Früher zumindest, als Wetter und Klima noch nicht verideologisiert waren, wurde in der Schule gelehrt, daß die Sonnenaktivität das Erdklima wesentlich beeinflußt. Auch der Anteil von Wasserdampf in der Atmosphäre (sowohl der in der Luft enthaltene als auch der in Form von Wolken herumtreibende) hatte Wetter und Klima beeinflußt. Sind dicke Wolken da, wird mehr Wärme Richtung Erdoberfläche zurückgeworfen als bei wolkenlosem oder nur bewölktem Himmel. Ein Effekt, der in jeder Jahreszeit spürbar ist. Und der Lehrer, der an meiner Schule Physik unterrichtete, sagte immer, wenn die Sonne in den Raum schien und Schüler die Vorhänge zuzogen: „Das nützt überhaupt nichts gegen steigende Temperaturen im Raum, weil das Licht draußen bleibt, aber die Wärme trotzdem reinkommt.“

    Wenn ich dann diese dumm-dreisten fordernden „Anti-Klimawandel-Schulschwänz-Hüpfer“ sehe und höre*, packt mich einfach nur das Grausen. „Die Erwachsenen sind schuld, weil alle Generationen vor den „Forderhüpfern“ die Erde verdreckt haben und nun der Jugend ihre Zukunft rauben.“ Daß aber gerade auch diese Jugendlichen mit ihrer bloßen Anwesenheit auf der Erde und ihrem Verhalten auch nicht unerheblich zur Verschmutzung beitragen (wozu auch folgendes gehört: Verpackungen werden im Gehen auf den Weg fallengelassen oder Kaugummis hingespuckt, auch wenn überall Papierkörbe rumstehen …, rauchen und die Kippen in die Botanik werfen, exzessive Smartfonnutzung …) zählt natürlich nicht dazu. Die tun so, als wäre alles, was in den letzten Jahrzehnten zur Luft- und Gewässerreinhaltung getan wurde, nicht passiert. Die sollten sich mal 1 Woche lang in der 80er-Jahre-Luft eines (Industrie-)Ballungsgebietes, einer vielbefahrenen Straße (ohne Schnuffi/Bevölkerungsschutzmaske/Atemschutzmaske) aufhalten müssen oder in Rhein- oder Elbewasser derselben Zeit baden/schwimmen. Und dann wollen wir doch mal sehen, ob die danach immer noch ihre Gusche so weit aufreißen und „die Erwachsenen“ beschuldigen, nichts getan zu haben, sowie so streng-böse gucken und in vorher eingeübtem (?) scharfen Tonfall* ihre Beschuldigungen vortragen.
    _____
    * wie in dem Video die 3 Betroffenheits- und Forderaktivisten hier: #https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/deutscher-ableger-der-fridays-for-future-bewegung-stellt-grundsatzforderungen-vor-a2849229.html

    Das Bodenseewasser ist mittlerweile so sauber, daß eine dort heimische Fischart vom Aussterben bedroht ist, weil ihr Futter nicht mehr genug Futter hat und sie nun nicht mehr genug zu fressen findet … Nach den Umweltschutzbestimmungen soll aber das Wasser nicht so weit „rückverschmutzt“ werden dürfen, daß sich der Nahrungskreislauf regenerieren kann.

    Bis vor kurzem war es so, daß diejenigen, die irgendwomit unzufrieden waren, über die Zustände zwar rumgemeckert haben, aber auch Ideen hatten, wie diese beseitigt werden können. Auch wenn wir dadurch als unzufriedenes Volk gelten: Genau das hat uns nach vorn gebracht. Wer mit seinem Leben zufrieden ist (wie z. B. manches Urwaldvölkchen), der macht sich eben keine Gedanken um Veränderungen oder Verbesserungen.

    Doch diese Kinder und Jugendlichen sind zwar unzufrieden (oder tun so, als ob), haben aber selber nicht eine Lösung oder zumindest Idee für die Lösung der von ihnen angeprangerten Dinge parat. Nicht mal ansatzweise. Sie fordern – genau wie der Malediver – aufgrund von Behauptungen Geld. Sie beschuldigen nur andere für etwas, wofür es keine Beweise gibt, da niemand in die Zukunft schauen kann, und machen Panik. Auch das in dem Videoausschnitt Gesagte ist alles nur unkonkretes Rumgeblubber. Im Endeffekt weiß niemand, ob Klimaschutzmaßnahmen tatsächlich gut sind oder sie – wie im Beispiel Bodensee – nicht neue/andere negative Auswirkungen haben werden, weil sie anders wirken als gedacht … UND WAS DANN?!

    + + + + + + +

    Hat eigentlich irgendeiner von den Klimawandelpanikideologen schon eine Berechnung geliefert, wie jeder nachvollziehbar „seinen“ CO2-“Verbrauch“/“-Ausstoß“, oder was auch immer, be- und nachrechnen kann? Es ist ja ein „Preis“ (! – keine Steuer) von erstmal 60 €/t im Gespräch, der bis 2030 auf 180 € steigen soll (diesen Betrag fordert auch der Schüleraktivist aus dem Video).

    Wenn ich den Wert, den die kinderverabscheuende „Lehrerin“ Brunschweiger, die Schwangere als Umweltverschmutzer bezeichnet, genannt hat, nehme, nämlich 50 t*/Kind/a, dann wären das für den Anfang 3000 € (9000 € ab 2030). Aber es soll ja „sozial gerecht“ werden, z. B. über Ermäßigung beim KK-Beitrag** – wer das glaubt! Die Solidaritätssteuer sollte auch nur 5 Jahre gezahlt werden und wird bald 30 …
    _____
    * Wie der Wert zustande kam, wurde nicht gesagt. Auch nicht, wieviel in verschiedenen Lebensphasen.
    ** Sie holen Deine Kuh ab und Du darfst dann die Milch zu einem leicht ermäßigten Preis kaufen.

    Klimaschutz hin, Umweltschutz her: Die haben nicht alle Latten am Zaun bzw. der Zaun ist bereits verrottet.

    Im Endeffekt wird auch dieser „Preis“ wieder in den Tiefen des Steuersackes versickern und ward dann nimmermehr gesehen worden sein, geschweige denn dafür eingesetzt, wofür er gezahlt werden muß/te (s. Mineralölsteuer, Kfz-Steuer, Maut zur Erhaltung und zum Ausbau der Infrastruktur – da werden in vielen Gegenden die Anwohner mittels horrender „Ausbaubeiträge“ zur Kasse „gebeten“, obwohl jeder in irgendeiner Weise Steuern zahlt, die ihm gleich bei den (Be-)Zahlvorgängen abgezogen werden: Lohnsteuer, Energiesteuer, div. Verbrauchs- und Luxussteuern, und dann die Steuer aller Steuern, mit der die anderen Steuern am Ende auch noch besteuert werden: die MwSt. …).

  43. Klimaexperte 22. Juni 2019 at 17:20
    @fweb
    22. Juni 2019 at 17:12
    …….
    Ihnen ist aber schon klar, dass zu viel CO2 schädlich ist für Pflanzenwachstum?

    ===
    Ca. 50% mehr CO2 als heute wäre für Pflanzenwachstum optimal.
    (sagt sogar der Deutschlandfunk)
    https://www.deutschlandfunk.de/ueberraschender-klimaeffekt-pflanzen-reagieren-auf-mehr-co2.676.de.html?dram:article_id=416145

    Umgekehrt wäre aber bei ca. 150 ppm CO2 schluss mit lustig, dann hört nämlich die Photosynthese auf. Also 0 ppm CO2 wäre tödlich. Deswegen ist CO2 kein Klimakiller.

  44. fweb

    ab 150ppm CO2 hört die Photosynthese auf? Wo haben Sie den Unfug her? Greenpeace?

    Erst richtig informieren, dann mitreden. Ansonsten einfach mal den Mund halten.

  45. Sie meinten 150ppm als Untergrenze?
    Nehme alles zurück und behaupte das Gegenteil

  46. Die Erde hat Klima zu haben,und damit Basta,
    egal ob es stimmt,oder nicht,es gibt genug Menschen,
    die sich daran ne Goldene Nase verdienen,so wie diese
    Schwedische Marionette, ein Hoch auf die, die sich so etwas
    überlegt haben,und nun Millionen , wenn nicht gar Milliarden scheffeln können!
    Wie war das damals mit dem Ozonloch?
    Das war genauso perfide eingestielt,nur nicht so Gewinnträchtig,
    man hat also von den Fehlern damals,Lehre gezogen und machts nun so,
    daß der sprichwörtliche Rubel auch rollt,egal was es am Ende kostet.

  47. Die Sonne beeinflusst nicht das Klima. Sie ist dessen einziger Motor und Antrieb! Nur noch die Erdwärme, die durch im Erdkern laufende Zerfallsprozesse entsteht, stellt die zweite Energiequelle dar. Die Sonne ist das A und O. Nicht vergessen: Der 25.800 Jahre dauernde Zyklus, innerhalb der die geneigte Erdachse eine Rotation vollzieht. Die Erde rotiert nicht starr um diese Achse. Sie eiert gewissermaßen in 25.800 Jahren einmal um diese Achse. Diese Präzession bewirkt in 25 800 Jahren einen Umlauf der Erdachse auf einem Kegelmantel um den Pol der Ekliptik. Der Kegel hat einen halben Öffnungswinkel von 23,44° (Ekliptikschiefe), der langsame Zyklus der Präzession wird auch Platonisches Jahr genannt. Dieser Zyklus bewirkt die Veränderung des Frühlingspunktes. Der Präzessionskegel ist allerdings nicht glatt, sondern etwas gewellt, weil sich der Präzession die Nutation überlagert. Diese wird von der Neigung der Mondbahn verursacht (etwa 5° zur Ekliptik, die Schnittpunkte nennt man Mondknoten), die in 18,5 Jahren einen Umlauf der lunisolaren Präzession macht. Die Deklinationsamplitude des Mondes variiert zwischen 18° und 29°. Dies führt dazu, dass sich während eines Umlaufs der Mondknoten der 23°-Kegel „verbiegt“ und zwar um etwa ±20?. Allesamt Faktoren, die ein erheblichen Einfluss haben. Das alles ist NICHT „Menschen gemacht“. Was Menschen hier machen oder nicht machen, ist ohne Einfluss. Was würde wohl passieren, wenn ich am Freitag den Klimakindern, aufgehetzt von ihren „grünen“ Priestern, mit diesem Wissen käme?

    Weiteres Schachmatt für die entsprechenden Klima Priester sind die Messwerte, die uns hochempfindliche Infrarotteleskope (Spitzer-Nasa, Herschel-Esa) lieferten. Die Erfassung der Oberflächentemperaturen der anderen Planeten unseres Systems ergibt, das dort die Temperaturen leicht angestiegen sind. Wusste ich es doch! Zu viele Dieselfahrzeuge auf dem Merkur, Kraftwerke auf der Venus, Schiffe auf dem Mars und Rinderherden auf Pluto.

  48. Natürlich ist die Analyse-Genauigkeit beschränkt. Sie kann eine geringe Klimawirkung des anthropogenen CO2, von vielleicht 10% der natürlichen Ursachen, nicht ausschließen. Der Temperatureinfluss des zusätzlichen anthropogenen CO2 ist aber wegen seiner vergleichsweise geringen Wirkung unbedeutend für das Leben auf der Erde.

    Nun, wenn man eine Wirkung des menschengemachten CO2 nicht ausschließen kann, so schließt man jedenfalls nicht aus, dass CO2 physikalisch eine Wirkung auf das Klima haben kann.

    Es müßte doch eigentlich eine nachvollziehbare Rechnung dazu geben, wie groß die Wärmeenergie ist, die vom anthropogenen CO2 (also dem CO2, dass sich zusätzlich in der Athmosphäre anreichern soll) „erzeugt“ wird. Die Vertreter des menschengemachten Klimawandels müssen doch anscheinend zu einem anderen Ergebnis kommen. Aber wenn der anthropogene Anteil des CO2 bekannt ist (und so weit ich weiß steht der nicht in Frage) und ebenfalls über die Temperaturerhöhung seit der vorindustriellen Zeit Einigkeit besteht, müßte man doch in der Berechnung der Vertreter des anthropogenen Klimawandels einen Fehler nachweisen können. Denn die müßten den Beitrag ja deutlich zu hoch berechnen. Einen solchen Artikel habe ich aber noch nicht gefunden.
    Es könnte natürlich sein, dass das Berechnungsmodell der Vertreter des menschengemachten Klimawandels grundsätzlich in Zweifel gezogen wird. Ein korrektes Modell würde dann eben auf höchstens 10% Einfluß kommen. Es wäre also nützlich eine Kritik dieses Berechnungsmodells vorliegen zu haben.

  49. Klimaexperte 22. Juni 2019 at 17:20 zu fweb
    „Ihnen ist aber schon klar, dass zu viel CO2 schädlich ist für Pflanzenwachstum?“

    Wenn alle fossilen Stoffe verbrannt werden, kann sich das CO2 in der Luft verdoppeln (Angabe der Klimapopulisten). Das wären dann 800 ppm. Ein Atemzug von Ihnen erzeugt 30.000 ppm, Herr Experte, bei 100.000 ppm werden Sie bewusstlos. In einem schlecht belüfteten Raum hat man locker 2.500 ppm. Bei wieviel ppm hat sich bei Ihnen schon das logische Denkvermögen eingeschränkt?

  50. INGRES 22. Juni 2019 at 18:35

    Also ein Fehler im Berechnungsmodell kann natürlich auch bedeuten, dass die physikalischen Grundlagen des Modells (des anthropogenen Klimawandels) definitiv falsch sind. Ein 10%-iger Fehler im Gegenmodell muß ja nicht bedeuten, dass CO2 einen Einfluß hat (sondern, dass es andere Einflüsse geben kann). Aber darüber habe ich noch nichts gefunden.

  51. Klimaexperte 22. Juni 2019 at 17:20 zu fweb:
    „Ihnen ist aber schon klar, dass zu viel CO2 schädlich ist für Pflanzenwachstum?“

    Und stellen Sie sich mal vor, dass zuviel Alkohohl, zuviel Fett, zuviel Salz etc. etc. , auch schädlich für den Menachen ist, ja sogar Wasser (schon 5-6 Liter innerhalb weniger Stunden können tödlich sein).

    Jesses wat en Experte

  52. Verzeihung, aber der Artikel ist Unsinn.

    Jedes Kind weiß, daß es tagsüber heller und wärmer ist als in der Nacht. Das ist so, daran ändert auch die Sonne nichts.

    In der Nacht hingegen, wenn der Mond scheint, ist es kalt. Manchmal auch nicht, manchmal ist es auch nachts warm, aber Nebensächlichkeiten halten hier bloß auf.

    Jedenfalls ist ganz klar der Mond schuldig am Klimawandel, und den betraten: Männer. Weiße Männer. Darum ist die Klimakrise nicht menschengemacht, sondern männergemacht.

    Als Fakt bleibt festzustellen: Die Sonne, weiblich, wird hier sexistisch diskriminert, der Mond hingegen, weil männlich, wird als Unschuldslamm dargestellt.

    So geht das nicht weiter!

    Wir, als Interessenverband antifaschistischer, antirassistischer und genderneutraler Astronomi*Innen, werden beim nächsten Kirchentag dazu einen Workshop anbieten, inschallah!

  53. INGRES 22. Juni 2019 at 18:45
    „Also ein Fehler im Berechnungsmodell kann natürlich auch bedeuten, dass die physikalischen Grundlagen des Modells (des anthropogenen Klimawandels) definitiv falsch sind. Ein 10%-iger Fehler“

    Einfache Mathematik: Wenn 5 Faktoren mit einer Wahrscheinlichkeit von 90% von einander abhängig sind, dann ist die Wahrscheinlichkeitsprognose in Folge nur noch 59%, also 41% Fehler.
    Zum Vergleich: Trauen Sie einem Autoverkäufer, der Ihnen sagt, dass das Auto 8 Liter/100 km verbraucht oder vielleicht auch 11,3 Liter?

  54. Berechnungsmodelle in Bezug auf das Erdklima sind sinnlos – weil nicht möglich! Aus der Sicht der Systemanalyse ist das Erdklima ein lineares, offenes System. In linearen, offenen Systemen sind Voraussagen überhaupt nicht möglich. Wer etwas anders behauptet, stellt sich gegen die Naturgesetze und schaut in die Glaskugel. Klimavorhersage? Kann man sich wie einen Papierflieger vorstellen. Da steht man also am Fenster in der 20. Etage eines Hochhauses. Bevor der Papierflieger gestartet wird, kommt jemand an, der behauptet, die genaue Flugbahn und den exakten Landepunkt des Papierfliegers berechnen und vorhersagen zu können. Na dann, viel Erfolg!

  55. Einfach mal die Vorträge von Dr. Werner Kirstein ansehen und das mit dem menschengemachten Klimawandel hat sich sofort erledigt.

  56. Klimaexperte 22. Juni 2019 at 18:59

    Der CO2-Gehalt der Ausatemluft liegt recht konstant bei 4 Prozent, also 40 Milliliter CO2 pro Liter Luft.

    ====
    NEIN! Daher ein paar Zahlen (mit Quellenangabe, findet man aber auch durch googlen)
    Der CO2 Anteil in der Luft beträgt 0,04 % (das sind 400 ppm – parts per million, 1.000.000 ppm = 100%).
    Davon sind rund 4% menschen-verursacht.
    zu diesen 4% trägt Deutschland rund 3,1/100-tel bei,
    Deutschland trägt also rund 3,1% des gesamten menschen-versachten CO2 bei.

    https://www.eike-klima-energie.eu/2010/01/20/nur-00004712-prozent-bund-aktivist-weiss-nicht-wieviel-co2-von-deutschland-in-die-luft-abgegeben-wird/

    Und für diese 3,1% wird ein Wirtschaftsstandort ruiniert und Naturräume mit von der Ökobilanz zweifelhaften Windrädern zugepflastert.

  57. @Klinmaexperte. Sie schreiben:

    Der CO2-Gehalt der Ausatemluft liegt recht konstant bei 4 Prozent, also 40 Milliliter CO2 pro Liter Luft.

    Das sind 40.000 ppm. Herr Kilimaexperte.

  58. Erinnern wir uns an die Perm-Katastrophe. Am Ende des Perm-Zeitalters wurden 95% aller Tier- und Pflanzenarten durch eine „Klimakatastrophe“ ausgerottet. Nein, es war kein menschengemachter Klimawandel. Menschen gab es damals keine. Die Dokumentationsjournos sind sich aber einig, dass dieses Giftgas – also das CO2 – eine wichtige Rolle gespielt haben soll.

    Also ein dimetrodongemachter Klimawandel? Das Dimetrodon war die vorherrschende Tierart des Perm und sowohl Vorfahr der Saurier als auch unser aller Vorfahr.

    Waren alle Dimetrodons gleich schuld?

    Wohl kaum. Wahrscheinlich konnte sich das Dimetrodon teutonis (es gab zwei Unterarten davon, im Westen (Saarland) und im Osten (Thueringen)) mal wieder nicht beherrschen und furzte im Thueringer Wald, dass es nur so seine Art hatte. Herumhuepfende kleine Nachkoemmlinge wurden einfach ignoriert.

    Und so kam es, wie es kommen musste. Zur Perm-Katastrophe.

    Und was geschah dann?

    Es begann das Zeitalter des Trias. Die Erde war warm – und gruen wie nie zuvor. Es entwickelten sich neue Tierarten. Es begann die Zeit der Dinosaurier…

  59. @Klimaexperte: Sie schreiben:
    „Das beim Atmen freiwerdende CO2 ist also Teil des natürlichen Kohlenstoff-Kreislaufs.“

    Logisch. Sagen Sie das auch wenn die Weltbevölkerung aon 7 auf 11 Miliaren steigt.

  60. INGRES 22. Juni 2019 at 18:45

    @INGRES 22. Juni 2019 at 18:35

    „Also ein Fehler im Berechnungsmodell kann natürlich auch bedeuten, dass die physikalischen Grundlagen des Modells (des anthropogenen Klimawandels) definitiv falsch sind. Ein 10%-iger Fehler im Gegenmodell muß ja nicht bedeuten, dass CO2 einen Einfluß hat (sondern, dass es andere Einflüsse geben kann). Aber darüber habe ich noch nichts gefunden.“
    Und wie geht man mit denen Um die ganz daneben lagen wie Fritz Vahrenholt abkühlung vrrausgesagt weil nur die Sonne wichtig ist, passiert ist was ganz anderes. https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/6/63/Comparison_real_temperature_data_vs.Vahrenholt_andL%C3%BCnings_2012_prognosis.png/796px-Comparison_real_temperature_data_vs.Vahrenholt_andL%C3%BCnings_2012_prognosis.png

  61. Wir sollten alle mal gegen die kaum klimarelevante Sonne demonstrieren gehen. Sonst wird’s nämlich kalt. Und nein: das ist nicht besser als wärmer..

    Ab 2020 ne Eiszeit, verursacht von der angeblich klimairrelevanten Sonne, damit wären wenigstens die Grünen am Ende.

    Mh, wäre mir das ne Eiszeit wert? …

    „Martin Mlynczak, Wissenschaftler am Langley Research Center der NASA, warnt:

    “Ein Abkühlungstrend ist in der Atmosphäre offensichtlich… Hoch über der Erdoberfläche, am Rande des Weltraums, verliert die Atmosphäre Wärmeenergie und wenn die aktuellen Trends anhalten, könnte es bald bedeuten, einen Weltraumzeitrekord für Kälte aufzustellen. Dieses Wissen und die Vorstellung, dass etwas außerhalb unserer Kontrolle und sichtbar die nächste Eiszeit verursachen könnte, ist nicht nur ein wenig beängstigend, sondern schon furchterregend.”

    https://unserplanet.net/nasa-warnt-viel-weniger-sonnenflecken-die-erde-geht-auf-die-nachste-mini-eiszeit-zu-in-2020/

    https://www.tagesschau.de/faktenfinder/weidel-klimawandel-101.html

  62. Hey Klimaexperte:

    Ich bin ja nur ein dummer deutscher Steuerzahler, mit einfachem Bildungsniveau. Sagen Sie mir mal, was die normale Durchschnittstemperatur unseres Planeten ist und wie hoch sie derzeit ist?

  63. Deutschland 1. 4.2019
    DAS ERDMAGNETFELD MACHT NICHT DAS, WAS GEOFORSCHER ERWARTET HATTEN
    Nachjustierungen am irdischen Magnetmodell sind erforderlich.(1)
    Die Bundesregierung beschließt den „Europäischen Superparamagnetismus“ und legt aktuellen Maßnahmenkatalog vor

    Das Erdmagnetfeld ist für uns außerordentlich wichtig, da es einen großen Schutzschild im All formt, der energiereiche elektrisch geladene Teilchen aus dem Kosmos abwehrt. Eine Quelle dieser Teilchen ist die Sonne, von der ein kontinuierlicher Teilchenstrom abfließt, der sogenannte Sonnenwind.(2)

    Intergalaktische Wissenschaftler warnen nun: Das Weltraumwetter in 2019 startet mit einem Magnetsturm, denn ein großes äquatoriales Koronales Loch ist im Begriff die Sonnenmitte zu überqueren und unser Weltraumwetter zu beeinflussen. Sein schneller Sonnenwindstrom wird erwartet. Das NOAA-Weltraumwetterprognosezentrum rechnen mit einem Magnetsturm.(3)

    Die Situation wurde jetzt von der Deutschen Regierung als sehr besorgniserregend eingestuft. Die Kanzlerin meinte auf der gestrigen Tagung zum Thema:
    „Das Magnetfeld ist für uns alle Neuland, und es ermöglicht auch Feinden und Gegnern unserer demokratischen Grundordnung, mit völlig neuen Möglichkeiten und völlig neuen Herangehensweisen, unsere Art zu leben in Gefahr zu bringen.
    Auch wenn keine geladene Partikelmassen kommen, sondern es kommen einzelne Protonen und Elektronen zu uns, so müssen wir die Situation ernst nehmen und dürfen keinesfalls zu den Magnet-Leugnern gehören!“ So die Kanzlerin in ihren Ausführungen.

    Wie der Regierungssprecher weiterhin mitteilte, würden nicht alle Gefahren genannt, da ein Teil dieser die Bevölkerung verunsichern würde, doch hat die Regierung von einer externen Beraterfirma folgendes feststellen lassen:
    – Der Wandel des Erdmagnetfeldes ist höchst gefährlich, unnatürlich und menschengemacht
    – vor allem von kolonialistischen, weißen, alten Männern („Magnetos“), die in Nationalstaaten leben und illegal Hufeisenmagnete im Schlafzimmerschrank verstecken
    – es besteht eine besondere Schuld Deutschlands aufgrund der großen, magnetfeldablenkenden Bauten der Nationalsozialisten (z.B. des in Nord-Südrichtung verlaufenden Atlantikwalls aus 10 Mio. Kubikmetern Stahlbeton)
    – die Konsequenzen, vor allem für Zugvögel, Bienen und magnetfühlige Menschen sind katastrophal. Die künstliche Intelligenz auf Festplatten und Kreditkarten ist gefährdet.

    Das Ziel, vom Ende her gedacht, so der Regierungssprecher, sei die Installation eines
    „Europäischen Superparamagnetismus“ zur Rettung des Erdmagnetfeldes.

    „Denn“, so die Kanzlerin:„scheitert das Erdmagnetfeld, scheitert die Orient-ierung!“

    Der Maasnahmenkatalog der Regierung wurde, wie jetzt erst bekannt gegeben, schon seit Monaten ausgearbeitet und umfasst kurz-bis mittelfristig folgende Punkte:
    – es wird ein Ministerium für Magnetismus, Erderwärmung und sonstiges Okkultes erschaffen
    – Paramagnetismus wird als Schulfach eingeführt (Paramagneten folgen in ihrer Magnetisierung dem äußeren Feld),
    – Gründung der Jugendorganisation „Ferromagnetische Dipole Jugend“ (FDJ) und zur Ausrichtung der Vorschulkinder :„Kleine Eisenspäne“
    – alle Schüler müssen montags (der Mond ist auch wichtig!) mit einem rot-grünen Kompass in der Hand gegen den Magnetwandel demonstrieren und Aufkleber „Sonnenwind? Nein danke“ verteilen
    -Freitags wird geübt, eine gebückte, knieende Haltung als Schutz vor den Sonnenwinden einzunehmen
    -Veranstaltung von Rockkonzerten unter dem Motto: „Wir sind mehr abstoßend“
    – großzügige Unterstützung der Organisation „AntiFa raday“
    – ein Internet-Format zur Gleichausrichtung der Massen wird installiert: Die Spule
    – große Objekte aus Rheinmetall, wie die Bavaria auf der Theresienwiese, die Germania des Niederwalddenkmals, der Kaiser Wilhelm am Deutschen Eck, die Quadriga auf dem Brandenburger Tor, das Teutoburger Hermannsdenkmal, der Bremer Bismarck oder die Berliner Siegessäule werden sofort eingeschmolzen.
    – zu Symbolen der gemeinschaftlichen Europäischen Anstrengung werden der Eifel-Turm in Paris, in seiner Kompassnadelform, und das Atomium in Brüssel, als Kristallmodell des Eisens, erklärt
    – überall in Europa muss das Aufstellen von antiferromagnetischen Türmen (z.B. Minarette, Windkraftanlagen) gefördert werden. Ebenso wird jeder Marktplatz einen magnetisierenden senkrecht aufgestellten Schrott-Bus erhalten.
    – Mekka wird als geomagnetischer Mittelpunkt definiert, da hier das magnetische Moment induktiv durch linksdrehendes Umkreisen der Kabba verstärkt wird
    – rechtsdrehende Institutionen werden verboten
    – metallene Gipfelkreuze werden zu erdmagnetisch neutralen Halbmonden gebogen
    – auf Grund des hohen Eisengehaltes wird der Fleischverzehr nur am „Ironday“, Musik aus Magnet-Lautsprechern nur von Minaretten aus erlaubt
    – Alkoholdestillen und Spanferkelspieße sind illegal, das Führen langer Messer ist nur Magnetgläubigen („schon länger hier Führenden“) gestattet
    – der VT (Volks-Tesla) wird eingeführt,
    – die Firma Siemens muss die mit „Schummel-Software“ ausgestatteten Magnetresonanztomographen (MRT) nachrüsten, teilweise zurücknehmen und den Radiologen den Kaufpreis erstatten. Einer der letzten magnetfeldschädlichen nationalen Großkonzerne wird so vom Welt-Markt verschwinden.
    – um die Feinmagnetisierung am Nordpol zu reduzieren, wird die Weihnachtsstadt geleugnet, mit Strafzöllen belegt und die Post an den Nikolaus und das Christkind wird nicht mehr zugestellt
    – Kein Super-Gauß: alternativloser Ausstieg aus dem Nordlicht (mit Ausnahme des grünen Spektrums)
    – die Bundeswehr bekommt magnetneutrale Pappmachee-Panzer, sowie ein Antarktis-Mandat und wird komplett dorthin verlegt: „Die Ausrichtung Europas wir auch am Südpol verteidigt“
    – Geodynamische Massenmigration von Flachmagneten auf die nördliche Halbkugel sind maximal zu beschleunigen,
    – Eintrag eines dritten Poles (Multipolarität). Aber: neben dem Süd-, Nord- und Meinungsmono-Pol werden keine weiteren Pol*Innen als anziehend anerkannt.

    Die erste Reaktion der Pseudo-Opposition war zustimmend.
    Hier einige Stimmen:
    „Unser Land wird sich magnetisieren, und zwar drastisch. Und ich freue mich drauf!“
    „Wir brauchen jedenfalls eine nationale Magnetkraftanstrengung. Wir schaffen das, koste es auch unsere Wolle.“
    „Eine Situation wie am Ende der Kreidezeit kann, darf und soll sich nicht wiederholen!“

    1https://www.golem.de/news/magnetfeld-wenn-der-nordpol-wandern-geht-1902-138987.html
    2https://www.heise.de/newsticker/meldung/Magnetischer-Schutzschild-der-Erde-schwingt-wie-eine-Trommel-4309231.html
    3https://sonnen-sturm.info/weltraumwetter-2019-startet-stuermisch-5384

  64. kann ja mal was aus meiner grünen zeit berichten

    da gab es in den 1990ern einen bericht (zeitungsente ? ) wonach eine gruppe für besseres wetter(=klima) demonstriert haben soll…
    Reaktion meiness grünen mitstreiters: “ das geht nicht, die haben einen knall“

    soviel dazu
    ================
    und wer nach der wende mal durch halle und bitterfeld gefahren ist, der weiß was dreckige luft ist.

  65. Schöne Arbeit von Lüdecke und Weiss, 2000 Jahre Temperaturgeschichte der Erde rekonstruiert. Danach mittels Fourieranalyse ein System von überlagerten Sinuskurven berechnet, das diese Kurve einigermaßen wiedergibt. So weit, so gut. Bloß sollte man die Hoffnung fahren lassen, wenn selbst ein Professor Doktor den Unterschied zwischen Korrelation und Kausalität nicht kennt. Aber mal angenommen, dass für die Vergangenheit eine Kausalität gegeben wäre, bedeutet das nicht, dass man diese mathematische Beschreibung einfach in die Zukunft weiterrechnen kann. Das ist hinfällig, wenn der Aufbau des zu beschreibenden Systems verändert wird. Und genau das macht die Menschheit mit rapide zunehmendem Tempo.

  66. Wir sind Zeugen einer gefährlichen Abkehr von den Naturwissenschaften und Flucht in eine neue Religion. Und das im 21. Jahrhundert! Auch das lässt sich auf den desaströsen Einfluss der 68er zurückführen die auf den Unis eine massenhafte Flucht aus den Naturwissenschaften in rein ideologisierte Laberfächer wie Sozial-und Politikwissenschaft die absolut nichts echter Wissenschaft zu tun haben. So bahnt sich eine mittelalterliche Gesellschaftsstruktur an, in der Andersdenkende an die Inquisition ausgeliefert werden: Gesellschaftliche Folter gibt’s ja schon – wie lange noch bis zu körperlichen?

  67. Danke das es mal jemand an die Oeffentlichkeit bringt und den ganzen Klimaschwindel widerlegt. Ein bekannter Astronom hat Aufgrund von Forschungsergebnissen der russischen Raumfahrtagentur sowie der NASA festgestellt dass durch die erhoehte Sonnenaktivitaeten der letzten Jahre

    1. Wolkenbildung und erhoehte Sturmaktivitaeten auf dem Mars stattfinde

    2. Erhoehte Sturmaktivitaeten auf den Planeten Jupiter und Saturn festgestellt wurden als auch neuerdings die Bildung von Nordlichtern an den Polen.

    3. Der entferntest liegende Planet Pluto in den letzten Jahren einen Temperaturanstieg von 2% erfuhr

    https://youtu.be/fwMvboBoW4E

    So nun meine Frage an die Gruenen. Mit der Einfuehrung einer nichtsnuetzigen Klimasteuer wird dadurch das Klima sowohl auf der Erde sowie einschliesslich Mars, Jupiter Saturn und alle weiteren Planeten unseres Sonnensystem verbessert oder ist die ganze KlimaGretaFridaysforFuture Gehopse ein Marketingstrategie um eine weitere sinnlose Steuer einzufuehren?

    Ich werd das solange schreiben bis es gepostet wird

  68. Blondine 22. Juni 2019 at 15:50
    +++++++++++++++++++
    Aber schaden kann es nix! Ist der Taschenrechner geschmolzen, ist es zu heiß!
    +++++++++++++++++++
    +++++++++++++++++++
    Blondienen-Witz?

  69. So ganz überzeugt mich der Artikel nicht. Der Inhalt stammt offenbar von EIKE, dem deutschen Klimaskeptiker Verein. Beide Autoren des Wissenschaftsartikels von 2017 sind bei EIKE aktiv, wie man leicht nachschauen kann. Lüdke hat eine Wikipedia Seite https://de.wikipedia.org/wiki/Horst-Joachim_L%C3%BCdecke. Das Journal der Veröffentlichung „The Open Atmospheric Science Journal“ gehört zu Bentham Science Publishers, die als predatory Journal mit fragwürdigem Peer-Review eingestuft werden, zu deutsch: Man kann im Prinzip jeden Quatsch dort veröffentlichen.

    Ohne jetzt ein Klimaspezialist zu sein (aber mit naturwissenschaftlichem Hintergrund) erscheint mir der Inhalt des Originalpapers etwas primitiv: Historische Temperaturverläufe werden in Fourierkomponenten zerlegt, dann werden ziemlich willkürlich wenige Komponenten davon ausgewählt, und der Temperaturverlauf damit näherungsweise als Summe einiger Sinuskurven dargestellt. Bedingt durch diese Methode zeigt die Extrapolation in die Zunkunft einen begrenzten Temperaturverlauf ohne systematische Erderwärmung. Das sagt so gut wie nichts aus. Und, der momentane Stand der Forschung ist bereits wesentlich weiter als dieser Artikel, es wurden wesentlich ausführlichere Datensätze mit wesentlich ausführlicheren Methoden analysiert. Eine Reihe methodischer Schwächen des Artikels werden unter https://skepticalscience.com/flaws_of_ludecke_and_weiss.html ausführlich diskutiert.

    Was der Artikel aber insgesamt nicht zu leisten Vermag: Zu erklären warum die definitiv emittierten CO2 Mengen mit sehr genau bekanntem Treibhauseffekt das Klima jetzt und in Zukunft NICHT erwärmen sollten.

  70. Wahrscheinlich wirds in den nächsten Jahren(in 4-5 Jahren und folgende) kälter, da die Sonnenfleckenaktivität sehr zurückgegangen ist. Aber egal, dass wird dann auch wieder dem bösen weissen Mann in die Schuhe geschoben.

  71. @ deruyter 22. Juni 2019 at 21:34

    @ PI
    Erst vor zwei Tagen gab es an der Messstation Dome in der Antarktis einen Minustemperaturrekord.
    Das kann man schwerlich mit der Sonne erklären, da sie die Erde von Nord nach Süd gleich bestrahlt.
    Der Minusrekord (auch ein anderer im letzten Jahr) kann nur erklärt werden, dass sich die südliche Hemisphäre abkühlt. CO 2 würde sich gleichmässig auf dem Planeten verteilen und für Erwärmung sorgen.
    Was kann also Ursache der stetigen Temperaturrekorede in der Antarktis sein ?
    Es kann NUR sein, das sich die Erdachse verschiebt. Der Norden verschiebt sich Richtung Süden, Europa z.b. Richtung Höhe ehemalig Sahara und die Südhalbkugel Richtung Norden, der Sonne abgewandt. Seit dem Jahr 2000 soll es eine „dramtische“ Richtungsänderung der Erdachse von Grönland Richtung Großbritanien geben (Nasaforscher ) und erklären dieses mit Masseverschiebung durch Eisschmelze. Das ist allerdings das Ei und nicht das Huhn. Die Eisschmelze ist nur die Folge, die eigentliche Ursache ist….tja, da ich unter Moderation stehe, kann ich meine These leider nicht weiterschreiben…
    ——————-

    Quatsch, warum sollte DAS unter Moderation stehen. Schreib einfach Deine Thesen hier rein.

  72. Blondine 22. Juni 2019 at 15:50; Ich hab schon mal in nem Zementwerk gearbeitet, die blasen 4 mal mehr CO2 in die Luft wie sämtliche Flugzeuge. Bei uns vermutlich sogar nochmal deutlich mehr, weils bei uns kaum mal kürzere Flüge gibt, schliesslich ist Deutschland kllein und überbevölkert. Da braucht man um zum nächsten grösseren Dorf zu kommen häufig nicht mal ein Auto. In Amerika oder gar Kanada das ja so heisst weil kana da ist, kanns bis zum nächsten Dorf schon mal 3stellig in Meilen werden. Jedenfalls zurück zum Zement, trotz deutlich mehr CO2 wars dort auch nicht 1/10° wärmer, als einige km entfernt. Bloss staubiger.

    VivaEspaña 22. Juni 2019 at 16:33; Weihwasser hilft auch gegen dieses Scheusal. Es (WW) muss halt in ausreichender Menge vorhanden sein und man dürfte es nicht mehr rauslassen. Halt so wie damals mit den Hexen.

    Metaspawn 22. Juni 2019 at 16:33; Glaub ich nicht, dass der das glaubt. Der will halt weiterhin dick Kohle verdienen, das könnte er nicht mehr, wenn er sich nicht zur Medien….machen würde. Der soll ja tatsächlich Physiker sein.

    ich2 22. Juni 2019 at 16:51; Nachts und im Winter muss der CO2 Anteil der Luft aber höher sein, weil keine Fotosynthese ohne Licht funktioniert. Im Winter kommt ja noch zusätzlich das CO2 aus den Heizungen dazu.
    Trotzdem ists dann kälter als im Sommer mit niedrigerem CO2. Leider ist das beweisen etwas schwierig, weil so ein Messgerät mit Zahlenanzeige gleich mal um die 100€ kostet, aber selbst in dieser Preisklasse noch keine qualifizierte Ausage möglich ist. Über die Konstanz der Messwerte konnte ich jedenfalls nichts rausfinden, Es ist also durchaus möglich, dass die Drift der Teile höher ist, als die tatsächlichen Abweichungen. Labormessgeräte kann sich wohl kein normaler Mensch leisten.

    Penner 22. Juni 2019 at 17:25; Das ist alles relativ, Die Biomasse der Insekten übersteigt diejenige der Säugetiere deutlich. Und diese wiederum, diejenige der Menschen die wir auch bloss Säugetiere sind. Daran wird sich wohl durch 1 oder 2 Mrd zusätzliche Menschen wenig ändern. Und dann gibts ja auch noch Fische, Spinnen, Amphibien. Wenn man einfach mal für jeden Menschen ein Volumen von 100 Liter annimmt, wahrscheinlich sinds eher weniger, lässt sich aber schöner rechnen, dann gäbe die gesamte Menschheit einen Würfel von 965,5m Kantenlänge. Ist irgendwie nicht sonderlich beeindruckend. Grade mal 136m höher als dieser protzturm in Dubai und halt genauso lang und breit.

    Klimaexperte 22. Juni 2019 at 18:02; Das möchte ich doch etwas ausführlicher haben. Pflanzen liefern halt mal eher Kohlehydrate statt proteine. Lediglich Nüsse stechen da hervor. Und wieviel Nüsse isst man als Normalsterblicher wohl verteilt auf den Tag. Getreide ist halt mal ein überwiegender Kohlehydratlieferant.

    INGRES 22. Juni 2019 at 18:35; Nur mal so aus der Erinnerung, CO2 hat einen Sublimationspunkt von ca -70°, wenn wir die Durchschnittstemperatur der Einfachheit halber auf 10° festlegen, von einem CO2 Anteil von 400ppm ausgehen und ein lineares Verhalten unterstellen, dann müsste eine Veränderung von
    5ppm eine Änderung um 1° ergeben. Wie ich vorher schon dargelegt habe, kann das aber nicht stimmen, da aufgrund fehlender Fotosynthese und Hausbrand im Winter der Co2 Anteil deutlich höher liegen muss.
    Trotzdem ists dann kälter. Ausserdem, siehe Elmsfeuer 22. Juni 2019 at 18:44, schlecht belüfteter Raum 2500ppm ergäbe 500-70= 430° Komisch, mir ist noch nie aufgefallen, dass sich ein Raum aufgeheizt hätte, wenn er schlecht belüftet ist. Klar minimal im Hundertstel Bereich durch den ebenfalls ausgeatmeten und geschwitzten Wasserdampf mit rund 36° Auch damals wie man noch in Kneipen rauchen konnte, hat sich die Luft nicht erwärmt, durch den gewaltigen CO2 Anteil des Rauchs. Eigentlich schade, das wäre die ideale umweltfreundliche Heizung. Bissi CO2 in die Luft ablassen, schon wirds wärmer, anschliessend kann mans durch Tiefkühlen wieder rausholen. die Realität sieht leider so aus, dass man, wenn man ein Gas entspannen lässt, es an der Stelle kälter wird. Genauso die Flasche. Wenn man dagegen z.B. Sauerstoff umfüllt dann erwärmt sich die aufgefüllte Flasche beträchtlich.

  73. ich2 22. Juni 2019 at 20:09
    INGRES 22. Juni 2019 at 18:45

    @INGRES 22. Juni 2019 at 18:35

    Und wie geht man mit denen Um die ganz daneben lagen wie Fritz Vahrenholt abkühlung vrrausgesagt weil nur die Sonne wichtig ist, passiert ist was ganz anderes.

    ——————————————————————
    Nun Vahrenholt steht dann nicht mehr zur Debatte und muß dann eine falsche Theorie vom Einfluß der Sonne gehabt haben (vorausgesetzt es ist tatsächlich wärmer statt kühler geworden).

    Aber Eike (also die Sonnenanhänger) und die Menschengemachten stehen sich insofern konkurrierend gegenüber, als ja beide von denselben empirischen Grundlagen ausgehen. Beide sind sich einig über den menschengemachten Anteil des CO2 und über den Temperaturanstieg seit der vorindustriellen Zeit. D.h die Eike-Leute können ja angeblich die Temperaturzyklen (im Gegensatz zu Vahrenholt) korrekt reproduzieren. Damit würden die beiden konkurrierenden Theorien verbleiben und man könnte mittels Untersuchen der Treibhausrechnung eine Entscheidung zwischen den beiden Theorien versuchen.

  74. Valis65 22. Juni 2019 at 23:00

    (…) und erklären dieses mit Masseverschiebung durch Eisschmelze. Das ist allerdings das Ei und nicht das Huhn. Die Eisschmelze ist nur die Folge, die eigentliche Ursache ist (…)

    —————————————————————————————————————-

    Ja. Ich kenne diese These der Nasa. Achsverschiebung durch Masseverschiebung, so wird behauptet. Ihre These (Ei, Huhn) ist darauf hin ein Volltreffer. Die benannte Studie dreht das Kausalitätsprinzip schlichtweg um. Peinlich für die Nasa. Zur Ursache: Dies muss wieder ein Gegenstand der Forschung sein. Ideologie gehört nicht dazu und muss entfernt werden. Leider ist es im Moment so, dass in der Wissenschaftsszene ein erschreckender Prozess stattfindet. Ergebnisoffenes arbeiten wird immer schwieriger und kann das Ende der Karriere bedeuten. Ein befreundeter Doktor der Geologie und Kristallographie bestätigt mir das. Es gibt viel Selbstzensur. Wer Projekte durchbekommen will, muss mit den Wölfen heulen. So etwas hat er in seiner wissenschaftlichen Laufbahn noch nie erlebt.

  75. Alfred Heerhausen 22. Juni 2019 at 21:08

    Schöne Arbeit von Lüdecke und Weiss, 2000 Jahre Temperaturgeschichte der Erde rekonstruiert. Danach mittels Fourieranalyse ein System von überlagerten Sinuskurven berechnet, das diese Kurve einigermaßen wiedergibt. So weit, so gut. Bloß sollte man die Hoffnung fahren lassen, wenn selbst ein Professor Doktor den Unterschied zwischen Korrelation und Kausalität nicht kennt. Aber mal angenommen, dass für die Vergangenheit eine Kausalität gegeben wäre, bedeutet das nicht, dass man diese mathematische Beschreibung einfach in die Zukunft weiterrechnen kann. Das ist hinfällig, wenn der Aufbau des zu beschreibenden Systems verändert wird. Und genau das macht die Menschheit mit rapide zunehmendem Tempo.

    Und woher wissen Sie, dass die Menscheit „mit rapide zunehmendem Tempo“ das System relevant verändert??? Hallo????? Woher bitte???? Bitte zeigen Sie das auf und behaupten Sie nicht irgendwas!

    Die Bemerkung mit „Korrelation und Kausalität“ ist doch Quatsch, die haben eine Analyse gemacht mit absolut gängigen bewährten Methoden, und sie zeigen, dass Sonneneinfluss Aspekte der beobachteten Klimaschentwicklungen erklären.
    Wo genau ist die Analyse falsch?

  76. Diejenigen die an dieser ganzen Hysterie sich die Taschen vollmachen, werden sich die Schenkel vor Lachen blutig schlagen.
    Das die Klimagläubigen jetzt selbst eine Steuer auf alles angeblich Klimaschädliche fordern, die sie dann selbst zahlen müssen.

    https://www.mmnews.de/vermischtes/126120-us-nationalpark-entfernt-hinweis-auf-abschmelzen-der-gletscher-2020

    https://www.mmnews.de/vermischtes/126196-video-der-klima-schwindel-rtl-doku

    Menschen glauben an den Menschgemachten Klimawandel.

    Es soll auch Leute geben die glauben an den Weihnachtsmann.

  77. @ uli12us 22. Juni 2019 at 23:15
    „ich2 22. Juni 2019 at 16:51; Nachts und im Winter muss der CO2 Anteil der Luft aber höher sein, weil keine Fotosynthese ohne Licht funktioniert. Im Winter kommt ja noch zusätzlich das CO2 aus den Heizungen dazu.
    Trotzdem ists dann kälter als im Sommer mit niedrigerem CO2. Leider ist das beweisen etwas schwierig, weil so ein Messgerät mit Zahlenanzeige gleich mal um die 100€ kostet, aber selbst in dieser Preisklasse noch keine qualifizierte Ausage möglich ist. Über die Konstanz der Messwerte konnte ich jedenfalls nichts rausfinden, Es ist also durchaus möglich, dass die Drift der Teile höher ist, als die tatsächlichen Abweichungen. Labormessgeräte kann sich wohl kein normaler Mensch leisten.“
    Na legt man kurtz die Messwerte bei Seite ubnd schaut in die Welt, die Albedo der Vernus ist so groß das sie weniger Energie von der Sonne erhält als die Erde und die dreht sich recht langsam da gibt es tage die länger sind als das Jahr und Trotzdehm sinken die Themperatuern nicht unter Merkur targwerten.,

  78. Heute lese ich: Feinstaub filtert die Sonnen/Strahlen/Wärme (grob gesagt) und hält sie von der Erde ab. Durch die Verhinderung/Verminderung von Feinstaub fällt diese „Filterung“ jetzt teilweise aus und es wird wärmer. Also Leute fahrt mehr Diesel damit der Feinstaub die Erderwärmung verhindert

  79. Nur in Kürze:
    Hiermit weisen wir Ihren nicht stichhaltigen, zu kurz gedachten Bericht die Sonne und nicht der CO2 Anstieg seien die Ursache für die Zunahme der Klima Katastrophe aus folgenden plausiblen Gründen zurück:
    1.) Das Erdklima würde von 200 bis 1000 jährigen Zyklen dominiert. Die Wahrscheinlichkeit, dass diese Zyklen Wechsel ausgerechnet in den letzten paar Jahren stattfinden sollen ist sehr gering. Die Sonnenmasse ist 332.946 mal größer als die der Erde, und damit zeitlich viel stabiler in ihren Änderungen. Die Charakteristik der Sonne ändert sich entsprechend in viel längeren Zeiten als wie auf der Erde.
    2.) Es gibt Wissenschaftler mit mehr Fantasie und Weitblick und solche mit weniger, was nicht ausreichend ist für die heutigen, komplexen Klimaveränderungen. „detaillierte Rekonstruktion der Temperaturgeschichte der Erde für die letzten 2000 Jahre“.
    Vor 2000 Jahren lag die Gesamtzahl der Weltbevölkerung noch unter 2 Milliarden, die außerdem noch zu Fuß gingen und insgesamt pro Kopf einen viel geringeren Energiever-brauch hatten als heute. Heute hat die Erde fast 8 Milliarden Menschen und jeweils eine viel viel höhere CO2 Erzeugung, hinzukommen heute noch ca. 680 Millionen CO2 erzeugende Fahrzeuge, vor 2000 Jahren per pedes, oder Pferdefuhrwerk.
    Natürlich ist ergo die Klimakatastrophe Menschen gemacht! Ansonsten könnte ja die Erdbevölkerung auf 80, oder 8000 Milliarden Menschen ansteigen ohne jegliche negative Klimabeeinflussung, oder wie oder was!!!
    3.) Sehr weitblickende Wissenschaftler haben dies erkannt, und warnen deshalb vor einer Verselbständigung, nicht mehr Beherrschbarkeit der Zunahme der Erderwärmung.
    3.1) Hierzu gibt es sehr viele Beispiele aus den letzten Jahren, für intelligente Leute.
    3.2) Wir und der nahe Bekanntenkreis sind selbst schon mehrfach bedroht worden durch diese Zunahme der Energie in der Atmosphäre, z. B.:
    3.2.1) Hauseinsturz unseres 300 Jahre alten Ferienhauses in den Alpen durch Schneemassen.
    3.2.2) Zerstörung eines Wohnhauses von einem Bekannten in Bayern auf Grund eines Tornados.
    3.2.3) 3 gewaltige Blitzeinschläge im Nahbereich.
    3.2.4) Hochwasserbedrohung unserer Arbeitstäte.
    3.2.5) Zeckenbiss von einer sportlichen Bekannten, mit der Folge als Pflegefall im Rollstuhl, usw.
    Wenn Ihnen dies auch schon alles passiert ist, dann werden Sie vielleicht nachdenklicher.
    4.) Die Gründe für diese Erderwärmung in den letzten 20, 30 Jahren liegen doch auf der Hand:
    4.1) Seit dem Zusammenbruch des Kommunismus im Osten, wird dort von der Elbe bis nach China auch auf Teufel komm raus produziert, wie der Kapitalismus früher im Westen.
    4.2) Seit 1987 bis heute hat die Weltbevölkerung um ca. 3 Milliarden zu genommen auf ca. 8 Milliarden.
    Fazit: Die Überbevölkerung muss von der UNO in Bälde gestoppt werden, sowie der Energieverbrauch pro Kopf gesenkt werden.
    Die kleine Erde ist leider ein begrenztes System. Oder auswandern auf einen anderen Planeten!?
    Die unverantwortlichen Klimaleugner sind bereits heute in der Defensive und werden die Verlierer sein, und sind ergo Mitschuldig bezüglich der aufkommenden grünen Sektendiktatur Allein wie die Grünen zu legen bis hin zu den Jugendbewegungen die mittlerweile gar nicht mehr zu stoppen sind.
    Träumen Sie weiter. „WER NICHT MIT DER ZEIT GEHT DER GEHT MIT DER ZEIT“.

  80. @INGRES 23. Juni 2019 at 00:11

    „Und wie geht man mit denen Um die ganz daneben lagen wie Fritz Vahrenholt abkühlung vrrausgesagt weil nur die Sonne wichtig ist, passiert ist was ganz anderes.

    ——————————————————————
    Nun Vahrenholt steht dann nicht mehr zur Debatte und muß dann eine falsche Theorie vom Einfluß der Sonne gehabt haben (vorausgesetzt es ist tatsächlich wärmer statt kühler geworden).“
    Ja aber was ist mit den Quellen die hier genannt werden zb „n J. Abbot and J. Marohasy, 2017“ mit neusten Daten aus den 1960gern.

    „Aber Eike (also die Sonnenanhänger) und die Menschengemachten stehen sich insofern konkurrierend gegenüber, als ja beide von denselben empirischen Grundlagen ausgehen. Beide sind sich einig über den menschengemachten Anteil des CO2 und über den Temperaturanstieg seit der vorindustriellen Zeit. D.h die Eike-Leute können ja angeblich die Temperaturzyklen (im Gegensatz zu Vahrenholt) korrekt reproduzieren.“
    Es geht nicht um das reproduzieren sondern was haben die Eike-Leute 2010 über das Kima heute gesagt und warum, ich glaub die waren ziemlich auf Vahrenholt linie .
    „Damit würden die beiden konkurrierenden Theorien verbleiben und man könnte mittels Untersuchen der Treibhausrechnung eine Entscheidung zwischen den beiden Theorien versuchen.“
    ja dan gern°!

  81. So ist das! Wer den dummen grünen Ideen folgt, dem geht es wie Baden-Württemberg und Stuttgart (grüne Regierungen) : Die dreckigste Stadt in Deutschland! Im übrigen kommt das Geld für die Klima-Idioten jeden Tag aus dem Geldbeutel der Alten oder aus dem geöffneten Geldbeutel des Staates. Das ist deren Lebensziel.
    ________________
    Zitat weiter oben…:
    Ich werde niemals auch nur einen Cent CO2 Steuer entrichten, damit irgend so eine Zecke im Hambacher Forst die noch nie im Leben gearbeitet hat ihr Schamrotzerdasein fortführen kann.

  82. „Schon seit einigen Jahren ist in der wissenschaftlichen Literatur gezeigt worden, dass die Sonne einen erheblichen Einfluss auf das Erdklima der letzten Jahrhunderte ausübte.“

    Dazu braucht es keine wissenschaftliche Literatur, das kann jeder selbst beobachten!

    Wir erleben schließlich 4 Mal im Jahr einen „Klimawandel“, nennt sich „Jahreszeiten“.

    Und, oh Wunder, diese kommen durch die Entfernung der Erde von der Sonne zu Stande, weil auf der elliptischen Umlaufbahn der Erde um die Sonne eben mehr oder weniger Sonnenenergie die Erde trifft.

  83. Liebe FFF-Kinder, eine Schulaufgabe: Bitte beschreibt die Auswirkung des menschengemachten CO2 auf das Aussterben der Dinosaurier!

    @ Climate Catastrophe 23. Juni 2019 at 02:09
    Lieber Forist, diese Schulaufgabe auch für Sie 😉

  84. Ja, die Sonne ist für den Klimawandel hauptverantwortlich und dann auch noch die Kräfte im Erdinneren.

  85. Es ist durch Messungen bewiesen, dass der Mensch an dem Klimawandel mitverantwortlich ist. Die Blinden sehen natürlich die Millionen von Autos und die Schornsteine nicht. Es gibt Gegenden in Europa, da stinkt die Luft und die Menschen erkranken an Lungenkrankheiten. Macht das die Sonne?

  86. Die Sonne ist zwar die generelle Energiequelle, aber der Mensch hilft mit, dass es wärmer wird!
    Wäre nicht schon eine derart breite Solarenergie-Nutzung etabliert, so wäre das noch viel krasser
    und wielange will diese Fossilverbrennung noch weiter getrieben werden?
    Langfristig hilft nur eine generelle Solarnutzung! Daran führt kein Weg vorbei

  87. Das einzig Verwunderliche bei der ganzen Geschichte ist eigentlich eigentlich nur, dass es heutzutage als „Bahnbrechende wissenschaftliche Erkenntnis“ gilt, was diese Binsenweisheit belegt.

    Jedem, der noch einigermaßen propagandafrei denkt, ist eigentlich sprichwörtlich sonnenklar, dass diese Klimaänderungen bei weitem nicht primär am CO2-Gehalt der Atmpsphäre liegen. Auch nicht am Mond oder sonst einem Horoskop-Glaskugelblick.

    Wir haben es offenbar mit diabolischer Dummheit erzeugender Korruption und selbiger Geld- und Machtgier zu tun, die versucht, unsere junge Generation möglichst vollständig zu versklaven.

  88. DFens 23. Juni 2019 at 00:22
    Valis65 22. Juni 2019 at 23:00

    Es ist Fakt, das sich die Erdeachse seit 2000 verschiebt:

    Unsere Erde läuft nicht mehr ganz rund. Vor etwa 15 Jahren kam sie ins Taumeln, weil die Erdachse begann, sich zu verlagern. Die Unwucht macht sich in einer Wanderung des geografischen Nordpols bemerkbar, der den nördlichen Schnittpunkt der Achse mit der Erdoberfläche markiert.

    Seit 1899 haben Geologen und Seefahrer die Lage dieses Punktes und seine Bewegungen recht exakt gemessen. Fast während des gesamten 20. Jahrhunderts wanderte er in Richtung der kanadischen Hudson Bay.

    „Die Abweichung ist dramatisch“
    Um 2000 aber änderte sich die Bewegungsrichtung abrupt nach Osten. Seither driftet der Nordpol mit einer Rate von 17 Zentimetern pro Jahr entlang des Greenwich-Meridians auf die britischen Inseln zu – damit wandert er doppelt so schnell wie zuvor.

    Dies berichten Geophysiker des Jet Propulsion Laboratory der US-Raumfahrtbehörde Nasa im kalifornischen Pasadena in einer Studie, die im Fachjournal „Science Advances“ erschien. „Diese Abweichung von der Richtung des 20. Jahrhunderts ist sehr dramatisch“, sagt Studienhauptautor Surendra Adhikari.

    weather.com/de-DE/wissen/astronomie/news/erdachse-verschiebt-sich-gletscherschmelze-eurasien
    ………………………..

    Die Präzession bewirkt in 25 800 Jahren einen Umlauf der Erdachse auf einem Kegelmantel um den Pol der Ekliptik. …(Wikipedia).
    Die Erde kippt, die Nordhalbkugel wendet sich mehr der Sonne zu, die Südhalbkugel wendet sich ab.
    Da die Nordhalbkugel sehr große Landmassen besitzt, wärmt sich die Erde immer mehr auf, wenn sich diese Landmassen mehr der Sonne zuneigen, da Meer Sonnenstrahlung absorbiert. Dadurch kommt es auch zu einer langsamen, partiellen Erwärmung der Südhalbkugel,denn die aufgeheizten Luftmassen driften auch nach Süden. Ist die Südhalbkugel durch die Präzessionverschiebung mehr der Sonne zugewandt, haben wir den umgekehrten Effekt, das diese überwiegend mit Wasser bedeckt ist.
    Die Forschungsberichte gehen immer in Richtung Masseverschiebung durch Eisschmelze, andere möglichen Faktoren werden nicht berücksichtigt.
    So liest man Schlagzeilen, wie Chile-Beben hat Erdachse verschoben oder „Starke Kräfte“
    Japan-Beben verschob Erdachse.
    Wo werden diese Ereignisse in den Forschungsarbeiten zur Erdachse berücksichtigt ?
    Es wird totgeschwiegen. Das Japanbeben hatte einen Wert von 8,9 auf der Richterskala, das Chilebeben 8,8.
    Der Spiegel schreibt:

    „Diese Effekte sind also wesentlich größer“, sagt Florian Seitz, Geodät an der Technischen Universität München. Doch die Wirkung der Eisschmelze bestimmt offenbar die Hauptrichtung der kreisenden Polwanderung: Kreisend taumelt die Drehachse gen Osten.
    Andere Effekte könnten die Erde aber weitaus stärker ins Wanken bringen. Im Innern der Erde bewegen sich gewaltige Blasen geschmolzenen Gesteins – allerdings so zählflüssig, dass ihre Wirkung sich erst nach Jahrtausenden zeigt.

    Kippende Erde

    Unter Afrika und unter dem Pazifik zeigte die Durchleuchtung der Erde mittels Erdbebenwellen zwei solcher Blasen. Im Laufe der Jahrmillionen haben sie sich in der Nähe des Äquators eingependelt. Doch vor Urzeiten brachten sie den Planeten anscheinend extrem aus der Balance.
    Zweimal in den vergangenen 100 Millionen Jahren sei die Erde so stark gewankt, dass Kontinente in neuen Klimazonen lagen, zeigen Simulationen von Steinberger. Die Erde kippte damals gegenüber ihren Drehpolen – Experten sprechen von Echter Polwanderung.

    Vor 320 Millionen Jahren sei der Planet um 18 Grad verrutscht. Deutschland würde nach einem solchen Ereignis auf der Höhe der Sahara liegen. Vor 550 Millionen Jahren, just als höheres Leben entstand, scheint der Planet ebenfalls gekippt zu sein. Nordamerika etwa schob sich damals offenbar tief aus dem Süden auf den Äquator.

    spiegel.de/wissenschaft/natur/eisschmelze-laesst-erde-taumeln-a-1085966.html

    Es gibt also im Erdinneren 2 Wobbels, welche die Erde im Gleichgewicht halten.

    Wenn man folgendes liest:

    „…Es ist fast derselbe Ablauf wie vor einem Jahr, am 9. September 2016, als Nordkorea jenseits der Grenze eine Atombombe zündete. Doch diesmal sind die Erschütterungen deutlich stärker. 6,3 auf der Richterskala misst das erste, 4,3 das zweite Beben…..“
    spiegel.de/politik/ausland/nordkoreas-sechster-atomwaffentest-kim-jong-un-koennte-china-gegen-sich-aufbringen-a-1165882.html
    ………..
    dann sollte man sich nochmals in Erinnerung rufen, dass starke Erdbeben einen Einfluss auf die Erdachse hatten.
    Nordkorea ist nur eine „schwache Atommacht“. Stärkere Atommächte dürften noch weit höhere Werte auf der Richterskala erreicht haben.
    Da die Atomtests in den letzten Jahrzehnten unterirdisch stattfanden, gelangte auch ein mächtige Druckwelle ins Erdinnere, welche auch Einfluss auf die beiden ruhenden Wobbles genommen haben könnten. Wenn die Wobbles dadurch in Bewegung geraten sind und sich die Erdachse „dramatisch“verschiebt, würde es erklären, warum die Erderwärmung der Nordhalbkugel so schnell verläuft.
    Was eigentlich 24500 Jahre dauert, hat der Mensch innerhalb 50 Jahre geschafft, eben durch die unterirdischen Atomtests.
    Ja, der Klimawandel ist menschengemacht, aber anders als man denkt.

  89. Martin Schmitt 23. Juni 2019 at 09:49; Das ist ausgesprochener Quatsch siehe meinen Post von 23.15, letzter Absatz. Ich schliesse zwar niemals aus, mal falsch zu liegen, aber die physikalischen Gesetze schliessen es halt mal aus, dass CO2 in Konzentrationen von 4/100 % irgendeinen Einfluss auf was auch immer hat.
    All diese Annahmen haben keine empirisch belegte Grundlage die irgendwas belegt. Und der überhaupt mögliche menschliche Anteil daran sind lediglich 4% der 400ppm. also höchstens 16ppm, weltweit. Der deutsche Anteil soll 2,% betragen also 0,32ppm, was wenn man von den in meinem Post belegten falschen
    Annahmen von 5ppm/°C ausginge, eine Temperaturänderung von 0,064° ergäbe. Dafür wurden aber bisher schon viele Mrd € zum Fenster rausgeschmissen.
    Unsere Wetterfrösche sind grade mal in der Lage das Wetter 3 Tage im voraus halbwegs zutreffend voherzusagen. Alles weiterreichende ist mehr oder weniger Kaffeesatzleserei. Es wurde aber schon Donnerstag für nächsten Dienstag 42° vorhergesagt. Schauen wir mal, wies tatsächlich wird.
    Das Wetter hat ja auch den Nachteil, dass es in Frankfurt/entweder gemacht wird. Heisst, je weiter man davon weg ist, umso weniger stimmen die Schätzungen. Hier in meiner Gegend ist das österreichische Wetter eher zutreffend wie das Krankfurter.
    CO2 wurde früher häufig zum Einfrieren von Heizungsrohren benutzt. Da war gleich mal ein mehrfaches dessen in der Luft vorhanden, was bei nem schlecht gelüfteten Raum da ist. Und oh Wunder, die Temperatur stieg nicht sprunghaft auch nur um 1000° Im Gegenteil die sank lokal sogar auf so -30°

    eckie 23. Juni 2019 at 10:14; Die angeblich so breite Sonnenenergienutzung bewegt sich irgendwo im Bereich von 10% der gesamten Energieerzeugung. Muss aber durch andere Kraftwerke gepuffert werden. Und der Energiaufwand für die Herstellung der Teile soll sich etwa auf der Energiemenge bewegen, die innerhalb der Lebensdauer erbracht werden kann.
    Die Dinger sind also nix wie ne Batterie mit dem unbestreitbaren Vorteil, dass die Energie nur bei gutem Wetter zur Verfügung steht. Im Winter und nachts braucht ja kein Mensch Licht, Strom, Heizung. Man kann sich ja auch in seiner Höhle in ein paar Bärenfelle einwickeln.

  90. DerSchmied 23. Juni 2019 at 08:36

    @ Climate Catastrophe 23. Juni 2019 at 02:09
    Lieber Forist, diese Schulaufgabe auch für Sie ?
    ++++++++++++++++++++
    Als Ingenieur, Thermodynamiker, Physiker sind Sie mir einfach zu dumm.

  91. @ uli12us 23. Juni 2019 at 12:15

    „Martin Schmitt 23. Juni 2019 at 09:49; Das ist ausgesprochener Quatsch siehe meinen Post von 23.15, letzter Absatz. Ich schliesse zwar niemals aus, mal falsch zu liegen, aber die physikalischen Gesetze schliessen es halt mal aus, dass CO2 in Konzentrationen von 4/100 % irgendeinen Einfluss auf was auch immer hat.“
    __________________________________
    Na 4g Pigment auf eine Badewanne wasser macht doch schon recht fabig, um bei der Atmosphere zu bleiben sitzen wir in 5m Tiefe in der Brühe.

    „All diese Annahmen haben keine empirisch belegte Grundlage die irgendwas belegt. Und der überhaupt mögliche menschliche Anteil daran sind lediglich 4% der 400ppm. also höchstens 16ppm, weltweit. Der deutsche Anteil soll 2,% betragen also 0,32ppm, was wenn man von den in meinem Post belegten falschen“
    ___________________________________________
    Warum nur 4%? von 280 ppm zu 400ppm sind ein Plus von 43%

    „Annahmen von 5ppm/°C ausginge, eine Temperaturänderung von 0,064° ergäbe. Dafür wurden aber bisher schon viele Mrd € zum Fenster rausgeschmissen.“
    Woher die Zahlen?

    …..

  92. Auch das Erdmagnetfeld spielt eine bedeutende Rolle für das Klima, da es wesentlich Strahlung der Sonne von der Erde abhält. Und das Erdmagnetfeld schwächelt schon länger, der magnetische Nordpol wandert immer schneller. Eine Polumkehr ist bald möglich und das macht den meisten dann schnell den Gar aus. Muß man sich um Klimagase dann keine Gedanken mehr machen.

  93. @ Climate Catastrophe 23. Juni 2019 at 15:16 | DerSchmied 23. Juni 2019 at 08:36

    Als Ingenieur, Thermodynamiker, Physiker sind Sie mir einfach zu dumm.

    Mir wäre es zu dumm, wenn derartig arrogante, an Mitforisten adressierte „Für-Dumm-Erklärungen“ mit dem verwechselt würden, was man Argumente nennt. Und nein – Titel und dergleichen sonstige Fachbezeichnungen, mit denen sich der Absender umgeben mag, beeindrucken mich dabei herzlich wenig.

  94. Tom62 23. Juni 2019 at 22:02

    @ Climate Catastrophe 23. Juni 2019 at 15:16 | DerSchmied 23. Juni 2019 at 08:36
    +++++++++++++++++++
    dito. Nein Danke

Comments are closed.