Cool, cooler, ... Özdemir! Der grüne Vielflieger 2015 mit Splitterschutzweste am Körper und einem Helm in der Hand todesmutig auf dem Flughafen in Kabul.

Von WOLFGANG HÜBNER | Die Lebensgeschichten grüner Spitzenpolitiker sind voller Heldentaten: Der eine hatte einst Polizisten verprügelt, der andere Häuser besetzt; die eine hat eine erfolgreiche Rockband organisiert, die andere trägt weiterhin tapfer den Nazi-Göring im Doppelnamen. Und der jetzige Chef hat unermüdlich Bücher geschrieben, die fast keiner kennt, dazu erträgt er klaglos an seiner politischen Seite die ahnungslos-niedliche Annalena. Nun hat der frühere Vorsitzende und Freiflugexperte Cem Özdemir der grünen Heldensaga ein neues Kapitel hinzugefügt: Er nimmt tapfer mit einem Fraktionskollegen eine ganze lange Woche am Alltag der Bundeswehr teil!

Özdemir wäre nicht Özdemir, wenn er dieses erstaunliche Wagnis nicht gleich aller Welt mitteilen würde. Und prompt hat ihm die Zeitung für die ehemals klugen Köpfe in der Ausgabe vom 13. Juni 2019 viel Platz zugestanden, damit er und sein Kumpel darlegen können: „Warum grüne Außenpolitik die Bundeswehr braucht“. Nachdem Özdemir mit Erleichterung vermerkt, Grüne und Bundeswehr seien nicht mehr „wie Feuer und Wasser“, allerdings einschränkt, die beiden seien selbstverständlich noch immer nicht „wie Pech und Schwefel“, begründet er grüne Wehrhaftigkeit mit einem routinierten Griff in die Historienkiste.

Das liest sich so: „Wenn wir dieser Tage des D-Days vor 75 Jahren gedenken, der das Ende des Hitler-Regimes einläutete, dann ist für uns zweifelsfrei klar, dass wir diese Ultima Ratio brauchen“. Daraus lernen wir, dass mit den grün abgesegneten Bomben auf Serbien oder den Bundeswehreinsätzen in Afghanistan und Mali allerorten neue „Hitler-Regimes“ verhindert wurden oder werden. Orban und Salvini sollten sich also gut in Acht nehmen.

Dann wird Özdemir pathetisch: „Nie wieder darf es größenwahnsinnige Alleingänge geben“ und jammert infam: „Es erfüllt uns mit tiefer Sorge, dass dieses Verständnis deutscher Geschichte im aktuellen Bundestag nicht von allen Fraktionen geteilt wird“. Nach diesem gezielten Tiefschlag gegen die unbelehrbaren Angriffskrieger der AfD wird Özdemir kurz sentimental, schwadroniert über die Lebensplanung der „Soldatinnen und Soldaten“ und deren „Mutter, Vater oder Freund in der Ferne“.

Aber weit mehr beschäftigen ihn dann doch bestimmte Vorfälle in der Bundeswehr und er droht: „Rechtsextremismus hat in der Bundeswehr nichts zu suchen“. Im weiteren Text will er die Bundeswehr zwar „fit für die Zukunft“ machen, aber zugleich nichts vom „abstrakten Ausgabeziel“ der Nato wissen, also den berühmten zwei Prozent, die der böse Trump einzufordern nicht müde wird.

Im Schlussteil seines Textes zeigt sich Özdemir in humanistischer Hochform: „Die Menschen in der Bundeswehr sind mehr als nur Waffenträger.“ Sie hätten sogar „Träume, die über ihren Dienst hinausgehen“. Der ehemalige Grünen-Vorsitzende hat aber eher Sorgen als Träume: Zu geringer Frauenanteil, zu wenige Muslime in der Truppe, zu wenig Diversität. Da sich Özdemir wegen der einen Woche an der Heimatfront offenbar keiner Geschlechtsumwandlung unterziehen wollte, kann er zwar den Frauenanteil nicht kurzzeitig heben: Aber immerhin kann er sieben Tage lang die Bundeswehr diversifizieren: Muslim, Migrant, ungedient, Parteigenosse von Claudia „Nie wieder Deutschland!“ und „Soldaten sind Mörder!“

Es müsste mit dem Teufel zugehen, wenn Cem Özdemir nicht multidiverser Verteidigungsminister der kommenden grün-schwarzen Koalition wird: Es locken Freiflüge ohne Ende!


Wolfgang Hübner.
Hübner auf der Buch-
messe 2017 in Frankfurt.

PI-NEWS-Autor Wolfgang Hübner schreibt seit vielen Jahren für diesen Blog, vornehmlich zu den Themen Linksfaschismus, Islamisierung Deutschlands und Meinungsfreiheit. Der langjährige Stadtverordnete und Fraktionsvorsitzende der „Bürger für Frankfurt“ (BFF) legte zum Ende des Oktobers 2016 sein Mandat im Frankfurter Römer nieder. Der leidenschaftliche Radfahrer ist über seine Facebook-Seite erreichbar.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

120 KOMMENTARE

  1. Zum Glück ist bei der Bundeswehr nun ein Imam. Da hat Özdemir jemand zum ausheulen, wenn was anders läuft.

  2. Sorry für das OT aber die Medien berichten gerade dass ein deutscher und ein norwegischer Öltanker angegriffen worden seien im Golf von Oman.

    https://www.gmx.net/magazine/politik/zwischenfall-golf-oman-us-marine-erhaelt-notrufe-33786932

    Vom Angreifer ist noch nichts bekannt. Genausowenig wie vom Motiv.
    Instinktiv muss ich an das Lügenmärchen vom Golf von Tonkin denken.
    Vielleicht suchen die USA einen Grund den Iran angreifen zu können.
    Vielleicht steckt aber stattdessen der IS dahinter?
    Die Golfstaaten haben ja kein Interesse daran ihre Kunden anzugreifen.

  3. Nach seinen zahlreichen Internetauftritten, in denen er ausschließlich türkisch redet, also dienstliche Auftritte, wohl im Auftrag für die Grünen, nicht privat, da soll jeder reden wie er mag, wobei dienstlich und privat zu unterscheiden ist ja auch nicht so seins … egal, jedenfalls frage ich mich immer wenn der Cem von „unserem Land“ redet, meint er dann seins oder meins.

  4. Habe selber 18 Monate gedient und solche warmen Paradetunten gab es damals noch nicht bei uns in Jagel,
    die Grünen nix gelernt,nix verstehen aber immer auf Kosten der arbeitenden Bevölkerung eine große Fresse !
    Siehe unsere Wanderwarze, siehe Antonia Hofreiterin,siehe Izmirübel ,die grünen Kotzbrocken der ersten Stunde ! Wer von denen hat jemals gearbeitet ? NIEMAND !
    DEUTSCHLAND HABEN SOWAS VON FERTIG .

  5. … zu wenige Muslime in der Truppe, zu ….

    Viel zu wenige Mohammedaner, Salafisten u.ä brauchen unbedingt eine Ausbildung an leichten und schweren Waffen. So ist Deutschland schneller zu erobern.

  6. „Dr. Angela Merkel (64) für ihre Führungsleistung als Bundeskanzlerin von der Leipziger Wirtschaftshochschule HHL der Titel „Dr. rer. oec. h.c.“ verliehen werden.
    Ihre Art politischer Führung werde nicht nur weltweit hoch geschätzt, sie entspreche auch wesentlichen Kerngedanken des an der HHL entwickelten Leipziger Führungsmodells in seiner Grundausrichtung auf werteorientierte und ganzheitlich ausgerichtete Führung.“
    *************************
    Nichts brachte mich heute mehr zum lachen, als diese Mainstream-Meldung.

    Aber Morgen ist ja auch noch ein Tag.

  7. Refrather
    Siehe unsere Wanderwarze, siehe Antonia Hofreiterin,siehe Izmirübel ,die grünen Kotzbrocken der ersten Stunde ! Wer von denen hat jemals gearbeitet ? NIEMAND !
    ——–
    Das stimmt,aber wer wählt die Grünen ?!?
    Die Wähler von denen sind i.d. R. gut gebildet,verdienen gut,das ist das Traurige.

  8. Ich bin gerade vom Stuhl geflogen, als ich das Bild sah!!!
    Jeder weitere Kommentar erübrigt sich……

  9. Deutschland bekommt das geliefert, was es bestellt bzw. gewählt hat. So einfach ist das. 😉

  10. „Es müsste mit dem Teufel zugehen, wenn Cem Özdemir nicht multidiverser Verteidigungsminister der kommenden grün-schwarzen Koalition wird: Es locken Freiflüge ohne Ende!“

    Vom seinem Heimatland Schwaben in alle Welt!

  11. Nix dagegen, dass er in Schwaben rummacht.,…
    …aber wie er es verkauft….
    …özdemirartig halt…

  12. Es müsste mit dem Teufel zugehen, wenn Cem Özdemir nicht multidiverser Verteidigungsminister der kommenden grün-schwarzen Koalition wird: Es locken Freiflüge ohne Ende! (s.o.)

    Es geht mit dem Teufel zu.

  13. Erdogan wird hellhörig. Ein Viertel der Bevölkerung Deutschlands will ihm ihre Armee Untertan machen. Ein nettes BonBon zu all den Abermilliarden, die ihm das derzeit dümmste Volk der Erde jährlich zu Füßen legt.

  14. ein Land, das immer wieder solche parasitären Politikverbrecher (siehe Vita Özdemir) an die Spitze lässt hat den Untergang mehr als verdient

    es ist halt nur noch `schland – wie die „Mannschaft“

  15. „…Der ehemalige Grünen-Vorsitzende hat aber eher Sorgen als Träume: Zu geringer Frauenanteil, zu wenige Muslime in der Truppe, zu wenig Diversität…“

    xxxxxxx

    Frauen und Diverse neben Mohammedanern scheint kein Problem zu sein. Meinetwegen.
    Aber:
    Ich hatte gerade eine Vision. Ein gut ausgebildeter mohammedanischer Panzerfahrer hat mittags keinen Schokopudding bekommen.

  16. Biolectra400 13. Juni 2019 at 13:21

    Dr. Angela Merkel (64) für ihre Führungsleistung als Bundeskanzlerin von der Leipziger Wirtschaftshochschule HHL der Titel „Dr. rer. oec. h.c.“ verliehen werden

    Ganz nonchalant wurden überall in der Geschichte dieses Instituts 40 Jahre DDR aus dieser einst roten ML-Planwirtschafts-„Ökonomie“-Kaderschmiede getilgt, die dann sofort unter neuem Namen in die „neue Zeit“ rübergerettet wurde. Das wird nur noch andeutungsweise gestreift. So auch bei Bolschewiki:

    1946 wurde sie als Fakultät in die Universität Leipzig eingegliedert, erhielt 1969 jedoch als Nachfolgerin der geschlossenen Hochschule für Binnenhandel zumindest Teilautonomie zurück. 1992 wurde die Hochschule im Rahmen der Novelle des Sächsischen Hochschulgesetzes geschlossen. Im selben Jahr kam es zur Wiedergründung als private universitäre Wirtschaftshochschule durch die Industrie- und Handelskammer zu Leipzig.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Handelshochschule_Leipzig

    Ein umlackiertes DDR-Institut verleiht einer umlackierten FDJ-Funktionärin einen Ehrendoktor in „Wirtschaft“. Hurra, so schön wie bei Erich!

  17. Özdemir? Ist das nicht der bekiffte marxistisch gesinnte PKK Unterstützer? PKK fakelt direkt DITIB Moscheen in Deutschland ab.

    Unter dem Banner der PKK für die HDP Wahlkampf in Deutschland betreiben, das kann Özdemir mit dem Steuergeld der doofen deutschen Kartoffeln!

    https://pbs.twimg.com/media/DbJG9_YXcAA3Lec.jpg

  18. „Niemals fand ich Menschenliebe,
    wo keine Tierliebe war.
    Wer das Leben wahrhaft respektiert,
    respektiert auch das Tier,
    denn das Leben wurde uns beiden von Gott geschenkt.“
    Prof. Konrad Lorenz

  19. Ein Türke als Nachfolger von Flinten Uschi. Italien hat unterdessen die Schnauze voll von Diversifizieren.
    Die Frankfurter Rundschau lügt weiter: „Salvini verbietet das Retten der Menschen“.
    Italien verschärft aber lediglich seine Politik der „geschlossenen Häfen“. Für Schiffe, die ohne Erlaubnis in seine Gewässer oder Häfen einfahren, werden Geldstrafen zwischen 10 000 und 50 000 Euro fällig – für den Kapitän, den Eigner und die Reederei. Bei wiederholten Verstößen wird das Schiff beschlagnahmt. Die demokratische, von deutschen Medien gehasste und von der EUdSSR gehetzte Regierung in Rom einigte sich am Dienstagabend auf ein weiteres Sicherheitsdekret. Asylbetrüger erpressten tagelang auf dem Meer vor italienischen Häfen, bevor Italien sie an Land ließ – stets unter der Bedingung, dass sich andere Länder zur Aufnahme bereit erklärten.

    Die Drückerkolonne „Ärzte ohne Grenzen“ erinnert an die dramatischen Folgen der „Fridays For Future“. Seit die auf die Strasse gehen seien mindestens 1151 Seenotsimulanten vor der libyschen Küste ertrunken. Mehr als 10 000 weitere Seenotsimulanten seien auf See abgefangen und nach Libyen gerettet worden. Die Asyldrückerkolonne von Sea-Watch, die derzeit mit der NSS „Sea-Watch 3“ vor Libyen auf Simulanten Fang ist, lassen sich von Salvinis Sicherheitsstaktik im Wissen der bedingungslosen Unterstützung aus dem Berliner Aussenamt nicht beeindrucken. „Seenot als Mittel zur Asylerpressung, darüber ist das internationale Recht sehr klar, was zu tun ist“, sagte ihr Sprecher Ruben Neugebauer. „Beihilfe ist eine Straftat und für uns keine Option.“ https://www.fr.de/politik/fluechtlingsretter-mittelmeer-hilfe-verboten-12390884.html

  20. Nun soll in der Bunteswehr die Kavallerie mit lauter trojanischen Pferden aufgerüstet werden.

  21. Wo wir gerade bei Politrucks sind: Der Oberste Schirmherr von Saure Sahne Fischabfall, SPD-Steinheini, sucht gerade Island heim. Gestern flog er hin, morgen kommt er wieder. Armes Island! Die Theodor Heuss (16+2) mit der er geflogen ist, hat die Hinreise ohne Pannen überstanden. Noch ist Chance für den Rückflug… Das Island-Programm als Kurzübersicht:

    http://www.bundespraesident.de/SharedDocs/Termine/DE/Frank-Walter-Steinmeier/2019/06/190612-14-Island-Staatsbesuch.html

    Der Jubelbericht über die Ankunft:

    http://www.bundespraesident.de/SharedDocs/Berichte/DE/Frank-Walter-Steinmeier/2019/06/190612-14-Island-Staatsbesuch.html

  22. Marnix
    13. Juni 2019 at 13:54
    „…
    Die Frankfurter Rundschau lügt weiter: „Salvini verbietet das Retten der Menschen“.
    Italien verschärft aber lediglich seine Politik der „geschlossenen Häfen“. Für Schiffe, die ohne Erlaubnis in seine Gewässer oder Häfen einfahren, werden Geldstrafen zwischen 10 000 und 50 000 Euro fällig – für den Kapitän, den Eigner und die Reederei.

    xxxxxxxxxxxxxx

    Die Geldstrafen haben die Qualität von Importzöllen…

  23. Frankoberta
    13. Juni 2019 at 13:54
    @ eule54 13. Juni 2019 at 12:58

    Der Saison-Türke ist ein großes Arschloch!
    _____________

    Özdemir ist Tscherkesse mit PKK Gesinnung, kein Türke.
    ++++

    Ist für mich kein Unterschied!

    Er trotzdem ein riesengroßes Arschloch!

  24. Patrioten!

    Dschihad als Exportschlager aus Deutschland?
    Diese Schweizer, die wagen es doch tatsächlich in ihrer Zeitung zu beschreiben:
    „Imam ruft in Basel zum Dschihad auf“
    https://www.bzbasel.ch/basel/basel-stadt/imam-ruft-in-basel-zum-dschihad-auf-134592300

    Dieser lebe in Deutschland und helfe der in Geldnöten steckenden König-Faysal-Moschee einfach nur aus.

    Ein Aushilfsdschihadist aus Deutschland?
    Und dann will auch noch ein Schwabe Dschihadisten auf- und ausrüsten?

    Es lohnt sich auch der Verlinkung im Artikel zu weiteren Informationen zu folgen:
    https://www.tagesanzeiger.ch/sonntagszeitung/verkappter-aufruf-zum-bewaffneten-jihad/story/21235640

    Dass der Imam in der Friedensgasse den gewaltsamen Jihad und nicht den Kampf gegen die eigenen Laster meint, geht auch aus seinen weiteren Ausführungen hervor: Der Prophet habe seine Gefährten so aufgezogen, dass sie sich beeilten, in den Jihad zu ziehen und dabei ihr Vermögen und das eigene Leben zu opfern. Es sei ihnen egal gewesen, im Kampf zu sterben oder weiterzuleben. «Denn die Körper der Märtyrer werden unter der Erde liegen, und ihre Seelen werden bei Gott sein.» Und der Prophet habe gesagt: «Die Macht der islamischen Nation liegt im Jihad.»

    Ist hier noch irgendjemanden etwas unklar geblieben? Dschihad nicht verstanden?
    Auf Querverbindungen zur Koranverteilaktion «Lies!» wird ebenfalls hingewiesen.

  25. VivaEspaña 13. Juni 2019 at 13:54
    „Niemals fand ich Menschenliebe,
    wo keine Tierliebe war.“

    Wer sich zum Schaf macht, den fressen die Musel.

    Wer sich nach dem Diversifizieren schlafen legt wacht im Islam auf.

  26. Herr Hübner schreibt viele sehr gute Artikel, aber dieser hier ist eine Klasse für sich – sprachlich ein Meisterwerk, des feinzüngigen Spottes voll, aber nicht aus einer verbitterten Underdog-Position heraus, sondern mit einer ruhigen Selbstsicherheit, die es nie nötig hat, ausfallend oder läppisch zu werden. Ein wahrlich würdiger Vertreter des Volkes der Dichter und Denker!

  27. Seit dem Jugoslawienkrieg sind die Grünen eine Kriegstreiberpartei. Das ist eine rein objektive Feststellung. Man kann ihnen auch zutrauen, das Kriegsrecht zu verhängen, mit dem Vorwand ihre „Klimaziele“ zu verwirklichen. Sozialisten bzw Kommunisten, wie oft behauptet, sind sie auch nicht, da sie mit dem internationalen Großkapital zusammenarbeiten. Für diese Partei ist nur der Begriff Faschismus treffend.

  28. na da kann er wieder viele Meilen abgreifen! Eine steht auf Rolex andere auf Meilen.

  29. C. Özdemir kann als Soldat in der Türkei stationiert werden. Erdogan freut sich über jede Hilfe.

  30. Als ehemaliger Offizier würde ich das Marihuana-Cem zu gerne mal im Geländedienst schleifen. GRINS!

  31. Natürlich brauchen die Grünen die Bunte Wehr, denn wer sollte sonst unter Kanzler Habeck Länder wie Polen überfallen, um das Klima von polnischen Dieseln und Kohlekraftwerken zu befreien?

    Und gehe ich richtig in der Annahme, dass der sonst so fernflugbegeisterte Ötzdemir, selbstverständlich nur aus Rücksicht auf das Klima, seine Teilnahme am Truppenalltag nicht in Afghanistan ableisten wird?

    „Airplanes are a Greens best Friend…“
    https://www.youtube.com/watch?v=DDA0084gZWc

  32. […] Özdemir pathetisch: „Nie wieder darf es größenwahnsinnige Alleingänge geben“ […]

    Ergo ist dann laut Großdenker Özdemir eine größenwahnsinnige gemeinsame Kriegsführung von EU-Apparatschiks erlaubt, ja?

    […] „Es erfüllt uns mit tiefer Sorge, dass dieses Verständnis deutscher Geschichte im aktuellen Bundestag nicht von allen Fraktionen geteilt wird“. […]

    Vor dem Hintergrund der vorangegangenen Aussage des Chem, geht es mir genauso!

  33. Zwockel
    13. Juni 2019 at 14:16
    Als ehemaliger Offizier würde ich das Marihuana-Cem zu gerne mal im Geländedienst schleifen. GRINS!
    ++++

    Dafür fühle ich mich als Reserve-Uffz. (Kampftruppe) mehr zuständig!

    Jeden Tag das Kuffnucken-Geschmeiß mit kleinster Gangart über den Ex-Platz und durchs Gelände scheuchen!

    Danach Strammstehen mit 5 Euro-Münze zwischen den Arschbacken, bis die Münze ihre Prägung verliert! 🙂

  34. (Der nicht-jüdische) Direktor des Jüdischen Museums Berlin: „Der Wunsch, da mal draufzuschlagen“

    Via Twitter empfahl das Jüdische Museum Berlin einen israelkritischen Artikel – und wurde dafür scharf kritisiert, auch vom Zentralrat der Juden. Museumsleiter Peter Schäfer erklärt, wie es dazu kam.

    Hessens Antisemitismusbeauftragter Uwe Becker (CDU) wird in der „Jerusalem Post“ mit dem Satz zitiert: „Das ist kein jüdisches Museum in Berlin, es ist ein antijüdisches Museum!“ Sind Sie ein jüdisches Museum?

    https://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/juedisches-museum-berlin-direktor-peter-schaefer-im-interview-zu-vorwuerfen-a-1272113.html

  35. Ich hätte den Cem-Kuffnucken zum Auftakt zuerst einmal sein Gewehr mit 100 Liegestütze begrüßen lassen!

  36. @ STS Lobo 13. Juni 2019 at 14:22

    Es gab doch viele größenwahnsinnige Alleingänge durch Merkel. Deutschland wurde dadurch ein riesiger Schaden zugefügt. Merkel hat sich alle anderen Länder in Europa zum Feind gemacht und es sich nebenbei noch mit Russland und USA verscherzt.

  37. @Marnix 13. Juni 2019 at 14:06

    Dieses Etwas (m/w/d/Kampflesbe)

    https://tinyurl.com/y4559sac

    hat heute das Urteil zum erlaubten schreddern von lebenden männlichen Küken verkündet.

    Das Urteil hat Symbolwert.
    Erst schreddern sie lebende männliche Küken und dann weiße alte Männer.

    soylent green

    :mrgreen:

  38. @ Haremhab 13. Juni 2019 at 14:16

    C. Özdemir kann als Soldat in der Türkei stationiert werden. Erdogan freut sich über jede Hilfe.
    _______________

    Der Tscherkesse Özdemir hat Einreiseverbot in die Türkei.

    Wann begreifen das die PI-ler?

  39. _Mjoellnir_ 13. Juni 2019 at 14:02
    Marnix
    13. Juni 2019 at 13:54
    „…Die Geldstrafen haben die Qualität von Importzöllen…“

    Kaum. Bei durchschnittlich 100 Seenotsimulanten pro Anlandung bedeutet das eine Kaution von höchstens 500 Euro pro Simulant. Wenn Deutschland seine Zusage zur Aufnahme nicht nachkommt macht das auch nichts, die messern sich alle als Schwarzneger nach Germoney durch. Das ist bei der offenen Grenze und Willkommenskultur kein Problem. Aus Kardinal-Marx-Stadt fliessen den Asyldrückern pro Einsatz aus dem Klingelbeute-Aufkommen ohnehin 50.000 Euro zu. Italien ist nichts vorzuwerfen, im Gegenteil es leistet heldenhaft Widerstand, wird dafür rücklings von Berlin erdolcht und von Sea Watch et.al. in die Eier getreten.

  40. Die Grünen wollen Multikultur. Tscherkesse Cem Özdemir wird in Deutschland von türkischen Taxifahrern bedroht, deshalb fährt er kein Taxi mehr. Quelle: Welt 2017

    Nach Wikipedia ist Herr Özdemir ethnischer Tscherkesse, also kein Türke. Die Frage der Staatsangehörigkeit ist eine ganz andere.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Cem_%C3%96zdemir

  41. VivaEspaña
    13. Juni 2019 at 14:11
    Wann bekommt Ötzdemir den Nobelpreis für Energiewirtschaft?
    Zusammen mit StromspeicherIn Holzbock?
    ++++

    Nimmt die Holzbock etwa Elektrolytkondensatoren als Tamponersatz?

  42. Marnix
    13. Juni 2019 at 14:30

    Die Strafzahlungen gehen schon in die richtige Richtung. Vielleicht sollten die Italiener zusätzlich australische Hilfe (no way) anfordern.

  43. „die andere trägt weiterhin tapfer den Nazi-Göring im Doppelnamen.“…und ist immer noch nicht BT-Moderatorin. Leider steht ihr die Kroll-Oper auch nicht mehr zur Verfügung. Aber sie kommt auch so gut über die Runde.

  44. Frankoberta
    13. Juni 2019 at 14:34
    ++++

    Was sollen die Definitionen?

    Der Cem ist jedenfalls ein südländischer Kuffnuck und somit ein großes Arschloch!

  45. @ Frankoberta 13. Juni 2019 at 14:34

    Staatsangehörigkeit und Volkszugehörigkeit sind nicht immer gleich. Nicht nur in der Türkei. Wenn man mal nach Georgien sieht. Dort gibt es Georgier, Abchasen, Mingrelen usw. beheimatet. Trotzdem haben die eien georgische Staatsbürgerschaft.

  46. Die Sippe der Tscherkessen floh vor 160 Jahren vor den Russen. Kaum ein Tscherkesse ist so undankbar wie dieser Spalter, sagen die Türken über Özdemir.

    Sie laden Özdemir in Talkshows immer als Moslem und integrierten Türken ein. Aber als Tscherkesse ist er weder das eine noch das andere, oder? So schmuggelt er sich in jede Show, obwohl er das vermeintliche einladungsfähige Kriterium gar nicht hat.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Tscherkessen

  47. Ich hatte mal 540 Tage Bundeswehr-Alltag. Mit DEM Gewäsch hätte der Herr Ö jede Menge „Spaß“ mit uns gehabt… Was sind das nur für Schleimer, die jahrelang darum prozessierten, Soldaten „Mörder“ nennen zu dürfen – und jetzt ihr Herz für die (inzwischen heruntergewirtschaftete) Truppe entdecken.

  48. @ Frankoberta 13. Juni 2019 at 14:42

    Besser Özdemir in eine Quassel-Sendung als Habeck.

  49. @ eule54 13. Juni 2019 at 14:04
    Frankoberta
    13. Juni 2019 at 13:54
    eule54 13. Juni 2019 at 12:58

    Der Saison-Türke ist ein großes Arschloch!
    _____________

    Özdemir ist Tscherkesse mit PKK Gesinnung, kein Türke.
    ++++

    Ist für mich kein Unterschied!

    Er trotzdem ein riesengroßes Arschloch!

    ______________

    Die Unterschiede sind für uns in Deutschland aufgrund der nun hier geführten Religionskriege elementar geworden. Es ist auch wichtig zu verstehen, welche politische Gruppe Özdemir bedient.

    Er bedient nicht die nationalen Grauen Wölfe Türken, er bedient die marxistische Terrororganisation PKK.

    Liste von Anschlägen der PKK

    Die türkische Regierung gibt die Anzahl der in dem PKK/Türkei Konflikt getöteten Personen mit über 45.000 Menschen an.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_von_Anschl%C3%A4gen_der_Arbeiterpartei_Kurdistans

  50. @ eule54 13. Juni 2019 at 14:04

    Schulter an Schulter – das ist klar.
    Antifa und PKK!

    https://twitter.com/DeinGenosse/status/973919829806772224

    Mit der Antifa gegen „Nazis“ vorgehen ist wie mit den Terroristen der PKK den IS bekämpfen.

    Noch verständlicher für den deutschen Michel:

    Das ist wie wenn, die deutsche Polizei mit der Cosa Nostra gegen organisiertes Verbrechen vorgehen würde.

  51. eule54 13. Juni 2019 at 14:37
    VivaEspaña
    13. Juni 2019 at 14:11
    Wann bekommt Ötzdemir den Nobelpreis für Energiewirtschaft?
    Zusammen mit StromspeicherIn Holzbock?
    ++++

    Nimmt die Holzbock etwa Elektrolytkondensatoren als Tamponersatz?

    Die benutzt ganz sicher eine –Menstruationstasse

    Menstruationstasse: die müllfreie Alternative zu Tampons und Binden
    https://utopia.de/ratgeber/menstruationstasse/

    :mrgreen:

  52. Das Bild schaut ganz schön lächerlich aus. Ich nenne den jetzt mal keinen Idioten.

  53. Der Tscherkesse Özdemir hat Einreiseverbot in die Türkei.
    Wann begreifen das die PI-ler?

    Wann begreifen die Im-Keller-Lacher, dass sich Kuffnucken einen Dreck um Einreiseverbote kümmern?

  54. „Nie wieder darf es größenwahnsinnige Alleingänge geben“ und daher muss Europa zwingend notwendig iso-Werte-synchron mit Kardinal-Marx-Stadt islamisiert werden.

    Er verkündet weiter majestätisch: „Es erfüllt uns – Cem von Gottes Gnade Özdemir -mit tiefer Sorge, dass dieses Verständnis deutscher Geschichte im aktuellen Reichstage nicht von allen Fraktionen wie das Leib Christi von Betschwestern schnabuliert wird“.

  55. Das dieser anatolische Schafhirte überhaupt sich der Bundeswehr nähern darf ist schon ein Skandal, noch schlimmer ist das die Grünen auf die dummen Sprüche eines anatolischen Schafhirten angewiesen sind.

  56. Die Grünen sind wie die Linke nicht die Partei der Menschenrechte, sondern die der Antifa und PKK-Unterstützer. Die Grünen müssen vom Verfassungsschutz dringend überprüft werden, wie nah sie den PKK Terroristen stehen.

    Aber egal ob PKK Propagandisten wie Özdemir oder HAMAS-Chebli, alle Terroristen jeglicher Couleur bekommen eine Plattform in Deutschlands Regierung.

  57. VivaEspaña
    13. Juni 2019 at 14:53
    eule54 13. Juni 2019 at 14:37
    VivaEspaña
    13. Juni 2019 at 14:11

    Menstruationstasse: die müllfreie Alternative zu Tampons und Binden.
    ++++

    Ist die handgeschmiedet aus getrocknetem Cannabis?

  58. Doppeldenk 13. Juni 2019 at 14:55
    Das Bild schaut ganz schön lächerlich aus.

    Schaut eher viel versprechend aus. Generalfeldmarschall Özdemir auf dem Feldherrenhügel kurz vor der feinstaubfreie und CO2-neutrale Wiedereinnahme Stalingrads. Danach wird Cem bei Putin persönlich die Wiedereinsetzung des Vertrages von Brest-Litowsk durchsetzen und Sühne für den Hitler-Stalinpakt verlangen. Rothgrün schafft das was Mutti nicht zu Ende hat schaffen können.

  59. Stell Dir vor es ist Bundeswehr und die Mitte der Gesellschaft geht nicht hin.

    Die Bundeswehr unter den Grünen:

    Nach dem Frühstück einen Joint zu rauchen, dann eine Flasche Hafermilch zu trinken als Stärkung für den geistigen Horizont. Als Abendprogramm, wird Cem Özdemir als Gender-Migrations-Prediger seinen Namen im Adamskostüm vortanzen.

  60. NZZ
    Die Unfähigkeit zur Freiheit: In Deutschland herrscht ein zunehmend repressives Klima

    Deutsche Medien erheben gegenwärtig die Jugend zu einer Art generationgewordenem Willen, der sich die Zukunft nicht von den Alten zerstören lassen möchte. Nun ist die Radikalisierung der Jugend zur Durchsetzung bestimmter politischer Interessen in der Geschichte nicht neu. Vom sogenannten Kinderkreuzzug des Mittelalters über Savonarolas Kinder-Garden in der Renaissance über die Langemarck-Generation im Ersten Weltkrieg bis in die Zeiten von Hitlerjugend oder dem kommunistischen Jugendverband FDJ in der DDR wurde Jugend in ihrer Begeisterungsfähigkeit missbraucht.

    https://www.nzz.ch/feuilleton/in-deutschland-herrscht-ein-zunehmend-repressives-klima-ld.1487259

  61. lorbas 13. Juni 2019 at 15:03
    Vermutlich jeder zweite Deutsche liest frisierte Nachrichten über den Erfolg der Grünen.

    Bei den Frontbegradigungen zur SPD und KPD gibt es nichts zu frisieren. Rothgrün wird sich übersiegen bis es nichts mehr gibt mit dem es koitieren könnte.

  62. Neuestes Merkill-Menschenopfer:

    NACH GROSSEINSATZ IM HAMBURGER STADTTEIL NEUGRABEN
    Polizei findet getötete Frau (36) in Waldgebiet
    (…)
    Auf dem Boden der Kneipe fand die Polizei eine Blutlache. Doch es gab keine Hinweise auf ein mutmaßliches Opfer – das war verschwunden!
    (…)
    Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen befand sich der aus dem Libanon stammende Tatverdächtige mit dem späteren Opfer alleine in einer Gaststätte. Nach einem Streit kam es einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen beiden, in deren Verlauf die 36-Jährige durch Gewalteinwirkung verstarb. Aus Angst vor Entdeckung soll der Mann den Leichnam vom Tatort weggeschafft haben.

    https://www.bild.de/regional/hamburg/hamburg-aktuell/nach-grosseinsatz-in-neugraben-polizei-findet-getoetete-frau-36-62591522.bild.html

  63. Gerald Grosz: Oh weh, oh graus. Die Politzombies der GrünInnen sind wieder da und eine Feststellung kann man jetzt schon treffen: Die Geisterbahn im Wiener Prater ist ästhetischer und wahrscheinlich auch harmloser.

    Ein Sammelsurium an trostlosen Schläfern, ideologisch verblendeten Untoten, auch politische Zombies genannt, kriecht von den Misthäufen ihrer biologischen Parteigeschichte herab und kommt über die Menschheit hernieder, quält uns wieder, bevormundet uns wieder. Sie sind wieder da, die Kryptokommunisten, die Verbotsprediger und Pharisäer, die scheinheiligen Berufsmoralisten!

    https://youtu.be/0dAfdsIfHkc

  64. eule54 13. Juni 2019 at 14:24
    Danach Strammstehen mit 5 Euro-Münze zwischen den Arschbacken, bis die Münze ihre Prägung verliert! ?

    Eine neue Sportart für die Schwulen Weltspielen im Glockenbachviertel von Kardinal-Marx-Stadt.

  65. Ähnlich verschwiemelt Özdemir’s Darstellung seines wertschöpfenden produktiven Daseins:

    Um es gleich vorweg zu sagen, gearbeitet hat Özdemir im herkömmlichen Sinne eigentlich nie, nach Mittelschule und Sozial-Ausbildung wurde er als 33 Jähriger mit dem Fachhochschul-„Sozialstudium“ Abschluss dann Berufspolitiker.

    Wikipedia: „Studienbegleitend war Özdemir ab 1987 als Erzieher in einem Jugendzentrum … tätig.

  66. Wehrdienstverweigerer, Deutschlandhasser, Dieselmotoren-Abschaffer, Feinstaub-Hysteriker, CO2- Religiöse, Islamophile, Nazi-Macher…… demnächst wird Claudia-Fatima Roth BundesverteidigungsministerIn. Dieses Land macht sich nun endgültig zum Gespött auf dieser Welt! Haben Bundeswehrgeneräle und Offiziere kein bisschen Stolz mehr im Leibe??!! Nein, sie haben längst den sicheren Platz an Merkels schwarzlinksgrünen Fresströgen gegen ihren Schwur zur Vaterlandstreue und der Verteidigung ihres Volkes, der freiheitlichen Werte und Demokratie eingetauscht!
    Deutschland hat endgültig fertig!

  67. eule54 13. Juni 2019 at 15:08

    VivaEspaña
    13. Juni 2019 at 14:53
    eule54 13. Juni 2019 at 14:37
    VivaEspaña
    13. Juni 2019 at 14:11

    Menstruationstasse: die müllfreie Alternative zu Tampons und Binden.
    ++++

    Ist die handgeschmiedet aus getrocknetem Cannabis?
    ____________________________

    Nee….aus männlichen, zerschredderten Küken :mrgreen:

  68. Der Türke wird medial als Verteidigungsminister aufgebaut

    Was das für Folgen nach sich zöge wenn so einer die Kontrolle über die Armee hat dürfte jedem klar sein

  69. @ ReconquistaGermaniae 13. Juni 2019 at 16:44

    Der Türke wird medial als Verteidigungsminister aufgebaut

    Was das für Folgen nach sich zöge wenn so einer die Kontrolle über die Armee hat dürfte jedem klar sein

    Mir ist das ehrlich gesagt nicht klar. Ich meine natürlich jetzt nicht im Vergleich zur Wehrmacht, sondern nur im Vergleich zur derzeitigen Bundeswehr. Özdemir ist genau die gleiche NWO-Marionette wie deutsche Politiker auch, er ist der Türkei gegenüber bestimmt nicht loyal.

    Für die Inhalte ist es volllkommen irrelevant, wer Verteidigungsminister (oder sonst ein Minister oder Bundeskanzler) ist, aber von so einem Amt geht natürlich eine starke Symbolwirkung aus.

    Man kann sich darüber streiten, ob eine Frau oder ein Türke auf diesem Posten die desaströsere Symbolwirkung entfaltet. Aber es ist ohne Zweifel klar, dass nur aus diesem Grund derzeit eine Frau auf diesem Posten sitzt (in mehreren anderen Ländern auch, in Spanien hatten sie sogar eine Schwangere!“) und dass der Türke gute Chancen auf ihn hat.

  70. C Fatima Roth wäre toll als Regierender Bürgermeister in Berlin und Schääm dat Ötzzi Frauenbeauftragte in Mannheim

  71. Der Mann ist bei den Grünen und gleichzeitig in der Atlantik-Brücke. Also einer von der Sorte Bündnis90/Die Lügner. Der würde für seine Bequemlichkeit in Belgrad ein zweites Mal die Zivilisten auf der Basis einer Lüge bombardieren.

  72. Wenn die Grünen in der Oposition sind: „peace, peace, peace…“
    Wenn die Grünen an der Macht sind: Bomben marsch!

  73. Wer diesen Spätzles-Türken auf dem Schlachtfeld sichtet,
    der kapituliert bedingungslos!

    Wie verläuft die Kampfstrategie eigentlich im K-Fall?
    Kann da ein ungläubiger christlich-demokratischer BW-Soldat
    einem muslimischen Kameraden gefahrlos den Rücken zudrehen?

  74. Was ein AfD-Verteidigungsminister zu tun hat, ist klar: Alle Traditionserlasse der letzten 40 Jahre zurücknehmen.
    Egal, ob Özi & Co darob im Quadrat springen.

  75. „Wenn wir dieser Tage des D-Days vor 75 Jahren gedenken, der das Ende des Hitler-Regimes einläutete, dann ist für uns zweifelsfrei klar, dass wir diese Ultima Ratio brauchen“

    Wie wahr Herr Özdedir, wie wahr! Auch ich bete jeden Tag dafür das endlich Leopard-Panzer der Bundeswehr im Regierungsviertel von Berlin auffahren und dem Spuk ein Ende bereiten!

  76. Gerade im Moment habe ich so eine Eingebung, die den Fortschritt unserer Dekadenz auf der Skala von Oswald Spengler am besten darstellt:
    Hier dient mir der Vergleich mit einer Nation, die noch nicht einmal ansatzweise den Pik -also Spitzenwert des Möglichen- erreicht hat, nämlich Israel.
    Ein Vergleich:
    Es gibt in Israel meines Wissens kein Politiker, der nicht auch in der Armee erfolgreich (!) eingebunden war. Viele waren bei Spezialeinheiten mit Kriegserfahrung, deren Ausbildungsniveau der Rest der Welt kaum erreichen wird. In Israel stehen sich -anders, als in Deutschland- Schulabgänger bei den Rekrutierungsbüros die Beine in den Bauch. Die meisten wollen zu Spezialeinheiten, wie z.B. den den Serpent (Fallschirmtruppe).
    Israel ist ein Staat, der sich -nimmt man die Antike zum Vergleich- nur mit Sparta vergleichen lässt.
    Wer Spengler gelesen hat, weiß, dass die Aufgabe der Wehrhaftigkeit ein sicheres Indiz für den Niedergang einer jeden Hochkultur bedeutet hat. Mit der Philosophie von Ghandi oder Jesus (es tut mir leid das zu sagen) hat noch keine Hochkultur überlebt.
    Was will ich damit sagen?
    Hübner hat mit dem Artikel eigentlich die Achilles-Ferse der Grünen getroffen: Überall -nachweislich vollkommen inkompetent- aber von einer krankhaften Überheblichkeit, die man auch schon mit einfachen Bildern (vielen dank für das Foto des dekadenten Stadthalters des neuen Roms (EU)) ableiten kann-dabei sein. Die Fähigkeit Peinlichkeiten zu erkennen, ist bei den GRÜNEN schon fast als geistige Behinderung einzuordnen.
    Ich denke mal, dass Frau Özdemir sicherlich keinen nächtlichen Spähtrupp bei der Fallschirmtruppe mitlaufen wird.
    Das ist ausdrücklich kein Affront gegen die Fallschirmtruppe der Bundeswehr, die auch international -anders als unsere Regierung- hohes Ansehen genießt, dass ich teile!

  77. David08 13. Juni 2019 at 19:24

    (…)
    Hier dient mir der Vergleich mit einer Nation, die noch nicht einmal ansatzweise den Pik -also Spitzenwert des Möglichen – erreicht hat, nämlich Israel.

    * * * * *

    Im Gegensatz zu ISRAEL sind wir weder eine Nation noch ein Rechtsstaat . . .

  78. AlterSchwabe 13. Juni 2019 at 19:33
    Ich stimme Ihnen zu, wir sind kein Rechtsstaat (mehr). Wir sind aber immer noch eine Nation. Eine Nation ist m.E. der Ausdruck eines Kollektives, der fern von politischen Interessen ist. Eine Nation ist für mich eine Gesamtheit von Kommunen (Dörfern) die identische oder ähnliche Bräuche pflegen oder akzeptieren. Einfacher konnte ich es leider nicht herunter brechen.

  79. Mit den Özdemirs dieser Welt können wir als Migranten ins unserem Land gut leben. Er ist Grüner, das ist sein großer Makel, aber er ist auch nicht schlimmer als die anderen Grünen. Özdemir veranstaltet keine Autokorsos auf der Autobahn, er würde seine Töchter nicht zwangsverheiraten und ob jemand Schweinefleisch ist oder nicht, ist ihm ziemlich Wurscht. Seine politischen Positionen sind falsch, aber das hat mit seiner Herkunft Null zu tun.

  80. Die Bundeswehr-Soldaten heißen sowieso Özcan und Murat. Das sollte man bei den von Merkel geplanten Einsätzen im Inneren der BDR äh Bundesreplik Deutschland bedenken.

Comments are closed.