Beim Reservistenverband Mecklenburg-Vorpommern heißt es: Links um! (Symbolbild)

Von SARAH GOLDMANN | Im Reservistenverband Mecklenburg-Vorpommern  war bis Juni 2018 Helge Stahn Vorsitzender. Gemäß der herrschenden Agenda „gegen Rechts“ hatte er öffentlich „einen harten Kurs gegen rechtsextreme Tendenzen im Verband“ angekündigt und nach Meinung etlicher Beobachter auch durchgesetzt und sich damit keine Freunde gemacht, so der NDR.

Es folgte ein Führungstrio an die Spitze, Roland Heckt, Andreas Kolm und Jens Wermke, die aber „zu zögerlich“ anti-rechts agierten. Insbesondere die Kreisgruppe Mecklenburg-Schwerin  um ihren Chef Peter Schur betätigte sich als neuer Inquisitor und eröffnete die Kritik an der Führungsspitze:

Dem Vorstand wurde in jüngster Vergangenheit selbstherrliches Verhalten und ein zu zögerlicher Umgang mit rechtsextremen Tendenzen im Reservisten-Verband vorgeworfen. Vor allem die Spitze der Kreisgruppe Mecklenburg-Schwerin kritisierte das Führungstrio auch öffentlich, Kreisgruppe-Chef Peter Schur ließ sich dabei mit kritischen Äußerungen zitierten [Anm. PI-NEWS: Fehler im Original].

Andere bemängelten, dass die Verbandsspitze bei mutmaßlichen rechten Umtrieben in der östlichen Kreisgruppe Vorpommern-Strelitz „wegschaue“. Insbesondere die Beschäftigung eines mutmaßlichen ehemals rechtsextremen Hauptamtlichen erhitzte zuletzt hinter den Kulissen die Gemüter.

Hier noch einmal der Hauptverdächtige, der zum Hauptvorwurf an die bisherige Führung wurde:

„Insbesondere die Beschäftigung eines

– mutmaßlichen [sic!]
– ehemals [sic!]
– rechtsextremen [ist gleich – was?] Hauptamtlichen

erhitzte zuletzt hinter den Kulissen die Gemüter.“

Was da „rechtsextrem“ gewesen sein soll, verrät der NDR natürlich nicht und recherchiert er auch nicht. Der Vorwurf allein reicht, das ist heute nicht anders als bei der Hexenverfolgung. Die Führungsspitze um Roland Heckt versuchte den Konflikt zu bereinigen, bemühte sich um Unterstützung eines CDU-Bundestagsabgeordneten:

Die bisherige Verbandsspitze sieht sich offenbar vollkommen ungerechtfertigt in eine rechte Ecke gerückt. Heckt teilt auch gegen die Bundesspitze des Verbandes und ihren Präsidenten Oswin Veith, Bundestagsabgeordneter der CDU, aus. Die Bemühungen eines Neuanfangs nach den Berichten über rechtsextreme „Prepper“ und die Gruppe „Nordkreuz“ seien von dort nicht unterstützt worden. Das gelte auch für den Versuch, „sich von Kräften, die im Reservistenverband nichts zu suchen haben, klar abzugrenzen.“

Vermutlich wollte sich der feine Herr Veith aus dem Bundestag und aus der CDU nicht die Finger schmutzig machen, ein Verdacht gegen Rechte kann schnell abfärben. Er zeigte also klare Kante und tat – nichts. Entnervt schmiss Heckt Mitte April hin und trat zurück, seine zwei Kollegen ebenfalls.

Und jetzt hat der Landesverband M.-V. einen neuen Vorsitzenden gewählt, der eben schon einmal genannt worden ist („ließ sich mit kritischen Äußerungen zitieren“), Peter Schur. Der hat ganz edle hehre Ziele:

Ziel müsse es nun sein, sich als Landesgruppe des Bundesverbandes wieder zu finden und die Kreisgruppen Vorpommern-Strelitz und Mecklenburg-Schwerin wieder zusammen zu führen, sagte Peter Schur NDR 1 Radio MV und dem Nordmagazin. Dazu gehöre auch wieder miteinander statt übereinander zu reden und bisherige Streitigkeiten beizulegen.

 Selbstverständlich, zum Mitlesen, erklärt er auch gleich, wie das geht, das neue „Miteinander reden“, mit dem die Streitigkeiten beigelegt werden sollen:

Es gebe eine eindeutige Haltung des Vorstandes zum Umgang mit rechten Tendenzen im Verband. Dagegen [vom NDR vermutlich gemeint: gegen die rechten Tendenzen, nicht gegen die Haltung oder den Umgang, Anm. PI-NEWS] werde er konsequenter vorgehen. Bei der Delegiertenversammlung waren 22 von möglichen 36 Teilnehmern dabei. Aus der Kreisgruppe Vorpommern-Strelitz seien jedoch nur wenige erschienen.

Noch einmal: „Miteinander reden“ bedeutet da ab jetzt wieder: „eindeutige Haltung“ gegen Rechts zeigen, so wie sie der neue Vorstand genannt hat. Der Vorstand befiehlt und ihr folgt gefälligst: Liiiiinks um!!

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

63 KOMMENTARE

  1. Da müsste ich JA EINEN GEWALTIGEN SOCKENSCHU? haben mich als Reservist in dieser Bundeswehrverwaltung zu melden. Da gehe Ich lieber vor einem Kriegsgericht!

  2. … wie wäre es, wenn alle Reservisten dieses Verbandes streiken würden, oder noch besser, für die Zeit, in der die Feinde des deutschen Soldaten das Ruder haben, austreten?
    Ein bisschen Solidarität muss schon sein!

  3. Akzeptiere die BRD eh nicht. Habe meinen Perso nie mehr neu beantragt. Wieso Reservist dann.

  4. Wer will eigentlich noch für einen Staat Gesundheit oder Leben einsetzen, der sich selbst und sein Volk hasst?
    Natürlich sind Soldaten „rechts“, weil sie Disziplin, Ehre, Treue, Vaterland und die ganzen „bösen rechten“ Ideale gut finden.
    Deshalb hassen die Linken ja auch die Armee. Aber wenn man nur links sein darf, findet sich auch am Ende keiner mehr, der die Knochen für die Allgemeinheit hinhält. Oder für ein Volk, dass für Habeck und co. sowieso nicht existiert …
    Die BRD kann ja afrikanische Söldner anheuern, solange noch was in der Kasse ist. Danach ist Schicht im Schacht, denn freiwillig wird niemand für diesen Staat seine Knochen hinhalten.

  5. Heisenberg73 23. Juni 2019 at 19:47

    Wer will eigentlich noch für einen Staat Gesundheit oder Leben einsetzen, der sich selbst und sein Volk hasst?
    Natürlich sind Soldaten „rechts“, weil sie Disziplin, Ehre, Treue, Vaterland und die ganzen „bösen rechten“ Ideale gut finden.
    Deshalb hassen die Linken ja auch die Armee. Aber wenn man nur links sein darf, findet sich auch am Ende keiner mehr, der die Knochen für die Allgemeinheit hinhält. Oder für ein Volk, dass für Habeck und co. sowieso nicht existiert …
    Die BRD kann ja afrikanische Söldner anheuern, solange noch was in der Kasse ist. Danach ist Schicht im Schacht, denn freiwillig wird niemand für diesen Staat seine Knochen hinhalten.
    ###############

    Richtig. Dieser Staat, in seiner im Moment bestehenden Form, hat keine Folgschaft (mehr) verdient. Die Entartungen dieses Staatsgebildes und seiner Führung ist so offenkundig, dass geistig minderbemittelt sein muss – so denke ich – wer für diesen Staat als „Dienender“ tätig ist. Oder als Steuerzahler. Oder als Staatsbürger.

    Deutschland befindet sich in Auflösung.
    Die Stichworte sind 2015, Merkels Grenzöffnung, EUdSSR bestimmt unsere Gesetze – das oberste Gericht ist das nicht verfassungsgemäße EuGH

    Also, Treue gegenüber diesem Staat, der selbst -in meinen Augen- seinen Staatsbürgern zutiefst UNTREUE ZEIGT?

    Wir sind doch nicht verrückt!

    Erst wenn dieser Staat wieder hergestellt ist, in Staatsgrenzen, in Staatsvolk und Verfassung, dann kann auch eine Treue gegenüber diesem Staat wieder ethisch-moralisch sich lohnen.

  6. „Rechte Tendenzen“? Was soll das sein?

    Und lustigerweise kann eine Tendenz kein Extrem darstellen.

    Aber wie dem auch sein, rrrröchte Tendönzen bei der Troppe gehn gar nicht.

    Das gilt aber nur für Deutsche in Deutschland, denn unsere Regierung findet überhaupt nichts dabei, wenn unsere rechtsbefreite – Vorsicht, Doppeldeutigkeit – Truppe aus regionaler Sicht ultrarechte Paschtunen in Afghanistan und ebenso ultrarechte Saudis in Saudi Arabien militärisch schult und bewaffnet und deren ultrarechten Regime gegen die progressiven Kräfte im jeweiligen Land verteidigt.

    Man sieht, unsere Regierung hat nichts gegen Rechte, nichtmal gegen Extreme- und Ultrarechte hat unsere Regierung Vorbehalte – wenn es keine Deutschen sind und keine politische Konkurrenz bedeuten.

  7. So ,so gegen Rechts ist schlecht und linke Tendenzen also gut ?? Oder ? Wer linkes Gedankengut unterstützt , ist ein Verfassungsfeind , denn Sie wollen unsere Verfassung und unseren Staat bzw. Volk abschaffen Herr Schur … das sollte Ihnen zu denken geben !!

  8. wenn die AfD wird stärkste Partei, und zwar überall, sein, erden die alle schon immer Patrioten gewesen sein. 89 waren auch plötzlich alle verhinderten SEDer eigentlich schon immer Widerstandskämpfer.

  9. Klima , Rechts , Klima , Rechts , Klima , Rechts …

    Es gibt nur eine legitime Meinung!
    Es gibt nur eine legitime Meinung!

    Klima , Rechts , Klima , Rechts , Klima , Rechts …

    Es gibt nur eine legitime Meinung!
    Es gibt nur eine legitime Meinung!

  10. Laßt sie weiter hetzen.
    Dann geht keiner mehr in dieses Söldnertruppe für Siegerinteressen.
    Die Linken jedenfalls nicht.

  11. Ich habe vor über 50 jahren als zeitsoldat den bekannten eid geschworen mit der bekräftigung: so wahr mir G’TT helfe.
    Ich frage mich, wie die vielen millionen kameraden heute dazu stehen und was die wohl wählen. Wenn sie sich noch an den eid gebunden fühlten, wäre es nie zu den heutigen verwerfungen gekommen.

  12. Berggeist 23. Juni 2019 at 20:12

    wenn die AfD wird stärkste Partei, und zwar überall, sein, erden die alle schon immer Patrioten gewesen sein. 89 waren auch plötzlich alle verhinderten SEDer eigentlich schon immer Widerstandskämpfer.
    —————
    Genau! Und sie haben ja eigentlich schon immer gewußt, dass es so nicht gehen kann, aber, dass es so schlimm ist hätte man nie gedacht … und man habe den GEZ-Medien und Altparteien geglaubt und konnte ja nicht ahnen …man glaubte ja immer an die gute Sache und konnte nicht sehen, wie man missbraucht und verblendet wurde …

    das hatten wir schon zwei mal…

  13. Aber wehe, es gibt einen Tag mal keinen Halal-Frass in der Bundeswehr-Kantine! Das könnte ja die ach so edlen Gefühle der sich in Ausbildung befindenden, zukünftigen IS-Kämpfer verletzen!

  14. Kurzes OT AK 1 Tagesshow

    20.00:20.02 erste Meldung (Headline) welche Partei/wer regiert in Istanbul…wen interessiert das? was hat D damit zu tun? warum Headline?

    20:02-20:04 irgendwas in Tschechien, Fragen s.o.

    20:04- 20:06 Trump/Iran

    Was soll das, sind wir im Auslandsjournal? Ach der Rest AfD- Bashing Steineier/Kirchentag wie gehabt…gähn

  15. Demonizer 23. Juni 2019 at 20:18

    Berggeist 23. Juni 2019 at 20:12
    —————-
    Nachtrag:

    …und man konnte ja auch nichts dagegen sagen und tun, denn dann hätte man ja den Job verloren, also musste man ja mitmachen … natürlich auch bis zum Schluß

  16. Gegenwärtig sind Staatsfeinde an der Macht und ziehen alle Register, um „ganz demokratisch“ alle die auszuschalten, die sie „beim Lügen und Stehlen“ ertappt haben. Wer – unter diesem Vorzeichen – immer solche Veranstaltungen verlassen kann, sollte das tun. Militär bitte erst wieder, wenn unser Land verteidigt wird und Recht und Verfassung wieder vollumfänglich beachtet werden. Das geschieht allerdings weder am Hindukusch noch in Mali, wo unsre Leute für die Herren fremder Länder die Kastanien aus dem Feuer holen sollen, sondern im eigenen Land.

  17. @lorbas 23. Juni 2019 at 20:12

    „Klima , Rechts , Klima , Rechts , Klima , Rechts …

    Es gibt nur eine legitime Meinung!“

    Mit wenigen Worten fassten Sie den Zustand dieser Republik treffend zusammen.
    Allenfalls das Wort „Mann“ wäre noch zu ergänzen. Aber Männer im klassischen Sinne sind ja eh „rechts“.

  18. Heisenberg73 23. Juni 2019 at 19:47

    Wer will eigentlich noch für einen Staat Gesundheit oder Leben einsetzen, der sich selbst und sein Volk hasst? Natürlich sind Soldaten „rechts“, weil sie Disziplin, Ehre, Treue, Vaterland und die ganzen „bösen rechten“ Ideale gut finden. Deshalb hassen die Linken ja auch die Armee. Aber wenn man nur links sein darf, findet sich auch am Ende keiner mehr, der die Knochen für die Allgemeinheit hinhält. Oder für ein Volk, dass für Habeck und co. sowieso nicht existiert …

    Was ich immer so irre finde: Genau die Spacken, die – das war übrigens schon in den 80ern in der Bonner Republik so – die so gar nichts an Soldaten der Bundesrepublik finden und diese am liebsten vernichten würden („Soldaten sind Mörder“), haben und hatten überhaupt nichts gegen die Soldaten der NVA, des Warschauer Pakts, der Soldateska-Staaten der 3. und islamischen Welt, der Mordarmeen des Sozialismus, der Jihadis Arabiens.

    „Militär Nein Danke“ gilt ausschließlich für die westlichen Staaten. Die gleichen Fuzzies können gar nicht genug Militär bei Arabern und Kommunisten sehen.

    NIE war und ist die Schizophrenie der „Linken“ (der Name ist nun mal etabliert) so klar wie beim Militär/Soldaten/Polizei: Die wachsweichen, freundlichen, technisch haushoch überlegenen, aber politisch-zivilisatorisch gefesselt und geknebelten, selbstbeherrschten, wachsweichen, höflichen, zivilisierten Verteidiger des Westens werden mit Wut, Haß, Gewalt, Häme, Spott und Unflat überschüttet.

    Die unzähligen bestialischen, groben, brutalen, affenenartig sadistischen, ungehemmten Horden von Antifa hierzulande bis „Militär und Polizei“ in etwa 200 Staaten der 3. Welt (was auch alles unter Polizei, Militär, Selbstschutz fungiert) werden dagegen stillschweigend bis ehrfürchtig kuschend akzeptiert. Gipfel der verschlagenen, hinterfotzigen, verlogenen Hetzerei:

    Die enthemmten Sadisten der 3. Welt werden mit unserer eisenhart regulierten, kujonierten, domestizierten, selbstkastrierten, beinhart höflichen Truppe in Flecktarn gleichgesetzt.

  19. Wer heute Positionen vertritt, die noch vor 20 Jahren offizielle Beschlusslage der CDU waren, wird als „rechts“ stigmatisiert, wobei zwischen rechts, rechtsradikal und rechtsextrem gar nicht mehr unterschieden wird.

    Wer linksgrüne Meinungen nicht teilt, ist vogelfrei und wird aus der Gellschaft ausgeschlossen. So sieht echte Diskriminierung aus!!! 🙁

  20. Aber wehe, es gibt einen Tag mal keinen Halal-Fra s s in der Bundeswehr-Kantine! Das könnte ja die ach so edlen Gefühle der sich in Ausbildung befindenden, zukünftigen I S-Kämpfer verletzen!

  21. Nun auch im Reservistenverband – gibt es mittlerweile überhaupt noch einen gesellschaftlichen Bereich ohne Hofschranzen und Erfüllungsgehilfen?

  22. @ francomacorisano 23. Juni 2019 at 20:34

    FJS würde seine Partei nicht mehr erkennen. Eine linke CSU wäre damals unmöglich.

  23. DIE ÜBERDRÜSIGE IRRE FAHRT DER NSS „SEA WATCH 3“:
    „Dies ist die Spur der #SeaWatch 3 der letzten Tage. Sie bildet die Grenze zwischen italienischen Hoheits- und internationalen Gewässern. 42 Invasoren werden „gewaltsam“ (sic!) vom Überqueren abgehalten. Invasoren, die Europa, ein Kontinent mit über 500 Mio Einwohnern, nicht will. 42.“
    https://twitter.com/seawatchcrew/status/1142855314376671232?ref_src=twsrc%5Egoogle%7Ctwcamp%5Eserp%7Ctwgr%5Etweet

    BRÜDER UND SCHWESTER IN HEINRICH, ODER DIE NACHFOLGE BEDFORD-STROHMS.
    Der reformierte Christ F-W Steinmeier frug: Und wer ist mein Nächster, oh Herr? 30 Darauf antwortete ihm Jesus: Ein Mann ging von Jerusalem nach Jericho hinab und wurde von Räubern überfallen. Sie plünderten ihn aus und schlugen ihn nieder; dann gingen sie weg und ließen ihn halbtot liegen. 31 Zufällig kam ein Muezzin denselben Weg herab; er sah ihn und ging vorüber. 32 Ebenso kam auch ein Mufti zu der Stelle; er sah ihn und ging vorüber. 33 Laienbischof Heinrich Bedford-Strohm aber, der vom Tempelberg herunterkam, kam zu ihm; er sah ihn und liebte diesen Nächsten wie sich selbst , 34 ging zu ihm und brachte ihn zu einer Herberg.35 Und am nächsten Tag verschwand der Laienbischof auf Nimmerwiedersehen. 36 Wer von diesen dreien meinst du, ist dem der Nächste geworden, der von den Räubern überfallen wurde? 37 Frank-Walter antwortete: Derjenige, der den Gastwirt geprellt hat, oh Herr!. Da sagte Jesus zu ihm: Dann geh und handle du genauso!
    https://www.bibleserver.com/text/EU/Lukas10
    SALVINI SAVE OUR SOULS UND LASS UNS VULVEN MALEN.

  24. Vielleicht sollte man die Politoffiziere der NVA wieder aktivieren, also zumindest als Ausbilder.

    Ich habe mal einen PO auf Einem NVA Torpedoschnellbot in Dranske kurz vor dem Auslaufen gefragt, (83…), welche Aufgabe er denn an Bord habe.
    Auf solche Typen wie dich aufzupassen, war seine Antwort.
    Nun ja, ich war zwar 2WO aber, kein PG- uhaaa.

    Also Derartiges kann man doch bestimmt wieder BRD konform einführen: Einer scheisst den nächsten an, der letzte scheisst sich selber an.
    Jawoll?

  25. Vielleicht sollte man die Politoffiziere der NVA wieder aktivieren, also zumindest als Ausbilder.

    Ich habe mal einen PO auf Einem NVA Torpedoschnellbot in Dranske kurz vor dem Auslaufen gefragt, (83…), welche Aufgabe er denn an Bord habe.
    Auf solche Typen wie dich aufzupassen, war seine Antwort.
    Nun ja, ich war zwar 2WO aber, kein PG- uhaaa.

    Also Derartiges kann man doch bestimmt wieder BRD konform einführen: Einer scheisst den anderen an, der letzte scheisst sich selber an.
    Jawoll?

  26. Wie lautet die exakte Definition für rechte bzw. linke Gesinnung. Könnte einer der hier mitlesenden Verfassungsschützer mir hierbei behilflich sein?

  27. @ Entenflott 23. Juni 2019 at 20:55

    Sowas brauchen wir nicht. Merkel hat Propaganda studiert an eienr Parteihochschule. Besser kann es niemand.

  28. Die könnten den Verein auflösen. Diese Truppe ist sowieso unterwandert von linken Weicheier.
    Der Russe freut sich über ständige chaotische Hiobsbotschaften. Mit solchen Truppenteilen kann man das Heimatland Land nicht verteidigen.

  29. @ Dunkeldeutschland 23. Juni 2019 at 21:03

    Ich vermute die letzten konservativen Politiker waren FJS, Kohl, Helmut Schmidt und Heinrich Lummer.

  30. Parteipolitik hat in einer Armee nichts verloren.
    Sie schwächt den Zusammenhalt und die Kameradschaft.
    Dennoch sind Soldaten recht politisch, da sie für manche Entscheidung den Kopf hinzuhalten haben.

    Unter den Berufssoldaten (Dienstgrad Hauptfeldwebel und aufwärts) kommen seit jeher weder Linke, Grüne noch FDP über die 5%-Hürde.

    Welcher Linke oder Grüne hat als junger Mensch schon den Wunsch, Soldat oder gar Offizier zu werden?

    Die SPD-Anhänger waren einmal ziemlich stark sowohl bei den Unteroffizieren, vergleichbar der Arbeiterklasse in Ausbildung und Einkommen als auch bei manchen „sozialpädagogik-studierten“ Offizieren.

    Was mit SPD-Anhängern los ist, sieht man seit der Entgleisung des Schulz-Zuges deutlich.
    Bei den jüngeren Mannschaftssoldaten und Unteroffizieren sieht das bezüglich der Grünen heute altersbedingt etwas anders aus. Die schaffen die 5% -Hürde locker.
    Linke und FDP sind dort allerdings fast 0%.
    Andererseits haben diese jüngeren Menschen privat auch oft engeren Kontakt mit Migranten gleichen Alters und deren Benehmen, was schnell persönlich betroffen machen kann und dann zur AfD führt.

    85 % der Zeit- und Berufssoldaten haben sich früher auf CDU/CSU und SPD recht gleichmäßig verteilt und es spielte im Soldatenalltag früher auch keine Rolle, was zu begrüßen war.
    Seit 2013/15 verteilen sich diese 85% aber nun auf drei Parteien, wobei die AfD sicher nicht die schwächste Gruppe darstellt.
    Öffentlich darf sich aber fast kein aktiver Soldat zur AfD bekennen, ohne massive dienstliche Probleme zu bekommen bzw. einkalkulieren zu müssen.
    Und fragt mich bitte nicht nach meiner Quelle.

  31. Wißt ihr was? Es gibt in Reservistenkameradschaften so was von Linke. Sogar Linksextreme. Was sucht ein Linker bei den Reservisten, wo er doch gegen die Bundeswehr ist? Bei uns der Fall. Ein U-Boot im Kampf gegen die Normalos?

  32. Bundespolizisten und Soldaten „driften zur AfD ab“? Na, ich würde mir bei einem Abdriften hin zur CDU eher Sorgen machen 🙂

  33. Linke und Grüne haben immer bei der Vereidigung Randale gemacht. Solche will niemand bei der BW haben.

  34. Haremhab 23. Juni 2019 at 21:10

    Seehofer und von der Leyen attackieren Merz scharf

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article195756363/Horst-Seehofer-kritisiert-Aussage-von-Friedrich-Merz-als-falsch.html
    ——————–
    Gruselursel hat wieder das Maul aufgerissen? Bei der Unfähigkeit sollte die sich lieber im Hinterzimmer verstecken, bis die Amtszeit zu Ende ist. Die Bundeswehr ist total am Boden Ursel! Das ist deine Schuld, kehr vor der eigenen Tür!

  35. @Haremhab 23. Juni 2019 at 21:17
    Aber keiner traut sich, was zu sagen.
    Das ist das Schlimme. Da bist du sofort rechts und damit rechtsextrem und weg vom Fenster.

  36. Entenflott 23. Juni 2019 at 20:49

    Vielleicht sollte man die Politoffiziere der NVA wieder aktivieren, also zumindest als Ausbilder. Ich habe mal einen PO auf Einem NVA Torpedoschnellbot in Dranske kurz vor dem Auslaufen gefragt, (83…)

    Da spricht der Kenner. Ich habe mich übrigens immer über deinen Nick „Entenflott“ gefreut. Was sehr norddeutsches, dort allseits Bekanntes…

    http://view.stern.de/de/picture/873494/natur-sumpf-halme-feuchtgebiet-riddagshausen-entenflott-gruen-400.jpg

  37. Ratatatata,
    wir sind die Panzer,
    wir sind die Panzer,
    der Nationalen Volksarmee!

    BO-EY!

    ar aber damals bei der NVA recht beliebt.

  38. Demonizer
    23. Juni 2019 at 21:19
    Haremhab 23. Juni 2019 at 21:10
    Seehofer und von der Leyen attackieren Merz scharf.

    Da kritisieren Politikversager Politikversager.
    Es geht weiterhin nicht um die Realität, sondern nur um Machtpöstchen. Wenn das wirklich so ist, daß unsere „Beschützer“ sich der AfD zuwenden, wäre ich sowas von froh.

  39. Der hier angesprochene Sachverhalt ist offensichtlich verwoben mit den Vorgängen, die in diesem WELT-Artikel ausführlich beleuchtet werden. Ist deutlich komplexer, als es hier den Anschein hat, auch wenn das Ein oder Andere mglw. wieder an den Haaren herbeigezogen oder aufgebauscht wurde.

    Ist leider hinter der Bezahlschranke, aber wer ein Abo hat, sollte den Artikel mal lesen.
    https://www.welt.de/politik/plus195732185/Rechte-Netzwerke-Waffen-Wehrsport-Safehouses-fuer-den-Tag-X.html

    Gibt dazu auch noch eine Reportage auf Youtube „Staatsfeinde in Uniform“.

  40. Weisses Blatt
    23. Juni 2019 at 22:28
    —-
    Reservist oder Reservist im Verein basiert auf einer freiwilligen Basis. Da gibt’s Vereine, die machen das aus Überzeugung. Leider findest du mehr und mehr Linke darunter, die zwar auch mal gedient haben, im Grunde aber gegen die Bundeswehr sind. Das ist sehr schade, weil dadurch die Reservistenvereine nicht mehr ihren Zweck erfüllen können.

  41. @ VivaEspaña 23. Juni 2019 at 22:21

    „Die AfD hat ein Gewaltproblem“, KGE bei Illness

    …sagt ausgerechnet die Protagonisten einer Partei, die, samt deren Klientel, zum zumindest nicht unerheblichen Teil ein ganz gewaltiges Gewaltproblem hat. Dieses Gewaltproblem, das auch bei anderen Linksaußen-Truppen besteht, hat die AfD, welche ja „ein Gewaltproblem haben soll“, vielfach bereits zu spüren bekommen.

    Daß man „nicht falsch Zeugnis reden“ soll, ist bei der Pseudo-Vorzeige-Christin KGE, die zwar EKD-Mitglied und stramme Grüne ist, sicherlich aber kein Christ, offensichtlich nie angekommen. Solche Leute lügen sich tatsächlich durchs Leben, daß es nur so kracht.

  42. @ advokat 23. Juni 2019 at 21:17

    Bundespolizisten und Soldaten „driften zur AfD ab“? Na, ich würde mir bei einem Abdriften hin zur CDU eher Sorgen machen

    Ich fürchte, der Herr Merz hat da (neben anderem) ein gewaltiges Demokratieproblem. Seit wann gehören unsere Truppen einer bestimmten Partei?

  43. Polizei und Millitär haben den Kaffee auf
    Merkel MUSS weg
    So schnell wie möglich

  44. Babieca 23. Juni 2019 at 21:24
    Entenflott 23. Juni 2019 at 20:49

    Jo Neudeutsch Insider.

    Ich durfte beide Seiten kennenlernen. Und er lacht nur noch, was ein Trauerspiel. Wurde immer belächelt, als ich vor vielen Jahren etwas von DDR 2 gelabert habe….

    Merz sein Gerede , wenn die wüssten …

  45. Die Hexenjagt in der Piratenpartei gegen alles,
    was nicht links war und als rechts verteufelt wurde,
    Ende 2012, sorgte für den Untergang dieser Partei.

    Zum Schluß etwa 2015 hatten nur noch Zensoren
    das Sagen, welche Themen behandelt werden
    dürften. Und der Rest machte mit, bis zu den
    selben Wahlergebnissen kommunistischer
    Splitterparteien mit 0,7% usw…
    Jetzt passiert dasselbe im großen Parteien-Spektrum.
    Besonders bei der CDU!
    Und die werden genauso untergehen.

    Mit der Parole: „Gegen Nazis“ gewinnt man
    keine Wahlen. Wie dumm sind diese Bonzen
    und Parteigroßverdiener nur?
    Es wird genauso enden, wie bei den Wahlen
    in Konstantinopel. Der Hetzer verliert!

  46. Lieber Gaby Albrecht als uschi albrecht (Groß- bzw. kleinschreibung so beabsichtigt).

  47. Das Wort Rechtsextrem und Nazi habe ich aus meinem persönlichen Duden gestrichen! Da diese beiden Wörter KEINE logische Aussage besitzen, die der heutigen Zeit mit in Verbindung gebracht werden können.
    Entweder man schafft ein erfolgreiches mit der Wirtschaft in Verbindung stehendes Land – oder man schafft dieses mit Diffamierung der EIGENEN Bevölkerung ab! Ganz einfach.
    Auch mein persönlicher Test mir die Bedeutung von Rechtsradikal und Nazi einmal erklären zu lassen (besonders von der heranwachsenden Jugend) ergab einfach nur ein höchst schwachsinniges Ergebnis!

    Nun sollte man meinen das hier zumindest eine Aufklärung im Spiel ist, aber es geht rein nur um die Möglichkeit diese Wörter noch mit National. Populist und so weiter auszuweiten. OHNE das die, die dieser Wörter folgsam sind wirklich eine Ahnung haben das diese Wörter im Prinzip völlig bedeutungslos sind, wenn man diese mit der Möglichkeit ein Land zu erhalten vergleicht. So ist auch hier – und da zitiere ich sehr gerne eine Tante von mir – die Zeitmaschine nötig! Man sollte die heutige Jugend einmal in eine Zeitmaschine setzen und die Bombennächte die wir Deutschen durch den zweiten Weltkrieg durch die angeblichen Siegermächte erlebt haben aussetzten… ES WÜRDE KEINER MEHR BEHAUPTEN DIE DEUTSCHEN WÄREN NAZIS! Wenn eine Mami die Kinder in Sicherheit bringen musste, nicht wusste was sie FRESSEN sollten und ob der zum Kriegsdienst EINGEZOGENE Vater überhaupt wiederkommt… Und im Übrigen sollte man 4! Wichtige Ziele NICHT Vergessen: Hiroshima, Nagasaki, Dresden und Hamburg! Dieses war MEINER Ansicht nicht nur eine geplanter Völkermord NEIN es war ein fast vollzogener!
    NOCH FRAGEN?

  48. Fischelner
    23. Juni 2019 at 20:57

    Ich bin kein Verfassungsschützer, das ist aber auch nicht nötig. Der Verfassungsschutz hat das Links-Rechts-System nicht erfunden, sondern die Franzosen nach deren Revolution.

    Rechts = konservativ
    Links = progressiv

    So weit die Kurzform.

  49. Wie steht es doch in unserem Grundgesetz: Niemand darf u. a. wegen seiner politischen Gesinnung benachteiligt oder diffamiert werden.
    Es handelt sich hier um demokratiefeindliches Vorgehen. Wo ist der Verfassungsschutz?

  50. Dieser Reservistenverband muss verboten werden, weil er gegen die freiheitlich demokratische Grundordnung verstößt.

  51. pro afd fan 24. Juni 2019 at 15:18

    »Dieser Reservistenverband muss verboten werden, weil er gegen die freiheitlich demokratische Grundordnung verstößt.«

    Ich denke, dass man ihm das keineswegs nachweisen kann und dass die Behauptung auch falsch ist, aber wie war das denn in der Reichswehr und späteren Wehrmacht zur Machtergreifung Hitlers? Hat da nicht die Generalität um General Beck gezögert und nochmals gezögert, bis die Zahl der zum Widerstand bereiten zu gering geworden war, um noch aktiv werden zu können? Und welche Lehren wollte das Offizierkorps der Bundeswehr daraus ziehen? Oder hat man das Modell dieses Offiziers schon wieder „angepasst“?

    Wer da von den Offizieren i.G. nicht auf Linie ist, der erhält ganz schnell seine Entlassungspapiere und zwar ohne eine Begründung, so wie das früher die Regel war.

    Es ist zum Haareraufen …

Comments are closed.