Der Mönchengladbacher Salafist Sven Lau.

Von ACHILL PATRAS | Viele patriotische Youtuber haben aktuell ein großes Problem. Ihre Finanzwege werden blockiert. Kanäle werden massenhaft demonetarisiert, es wird also keine Werbung mehr geschaltet und auch das Youtuber-Spenden („Super-Chat“) wird deaktiviert. Das Ziel ist es, den Finanzfluss von Unterstützern an Patrioten zu erschweren. Denn leider ist in der heutigen Kurzlebigkeit des Internets vielen Unterstützern das Tätigen einer Online-Überweisung oder das Einrichten eines kleinen Dauerauftrages zu umständlich.

Aber damit nicht genug, selbst Bank-Konten werden immer wieder gesperrt. Dies trifft nicht nur auf Blogs wie PI-NEWS, dessen Paypal-Konto im August 2017 gesperrt wurde, und bekannte Aktivisten wie Martin Sellner zu, dessen Spendenkonto nach unzähligen Kontolöschungen mittlerweile in Ungarn liegt. Sondern auch auf Ex-Bundestagsabgeordnete wie Vera Lengsfeld. Die von der DDR-Bürgerrechtlerin mitgegründete Vereinigung der freien Medien wurde im April mit einer unangekündigten Kontokündigung konfrontiert. Bisherige Spenden wurden zudem an die Spender zurücküberwiesen. Ein überraschender Schlag gegen den Verein, der gerade seine Gemeinnützigkeit beantragt.

Hintergrund dieser Kontolöschungen sind meist linksextreme Lobbygruppen. Es wird koordiniert Druck auf die Geldinstitute ausgeübt, die Konten von Personen mit konservativer und rechter Meinung zu löschen. Wie wir sehen, mit einigem Erfolg. Es wird Zeit, dass demokratische, islamkritische und konservative Kräfte die Strategie übernehmen. Denn viele unserer verfassungsfeindlichen Gegner können weiterhin ungestört Spenden sammeln und mit diesem Geld gegen die freiheitlich-demokratische Grundordnung Deutschlands agitieren.

Salafistische Großmoschee in Mönchengladbach geplant

Ein aktuelles Beispiel befindet sich in Mönchengladbach. Dort wehren sich immer mehr Bürger gegen die Präsenz von Salafisten in der Stadt. Am letzten Sonntag demonstrierten 300 Menschen gegen den Bau einer salafistischen Moschee (Video hier). Der verfassungsfeindliche Masjid Arrahman e.V. baut eine neue Großmoschee direkt am Rheydter Hauptbahnhof. Der Moscheeverein wirbt auf seiner Internetseite offen für Spenden. Das angegebene Spendenkonto liegt bei der Stadtsparkasse Mönchengladbach.

Dabei hat die Stadt am Niederrhein bereits traurige Berühmtheit als Salafistenhochburg erlangt. Salafisten sind gläubige Muslime, die sich an die Vorgaben des Koran und der Überlieferungen des islamischen Propheten Mohammad richten. Sie orientieren sich an die Urgemeinde der muslimischen Gläubigen und eifern Mohammad, dem nach Aussage des Koran perfekten Menschen, auch in Detailfragen nach. Unislamische Neuerungen wie Gewaltlosigkeit, Frauenrechte (im Sinne von Gleichberechtigung), das Existenzrecht für Homosexuelle oder Rechte für Nicht-Muslime lehnen sie mit Verweis auf die islamischen Quellen und den überlieferten Handlungen des islamischen Propheten ab.

Moscheeprojekt scheiterte 2010 noch am Widerstand der Bevölkerung

In Mönchengladbach hatten bereits 2010 Salafisten um Pierre Vogel und des verurteilten Terrorunterstützers Sven Lau versucht, eine Moschee und ein Ausbildungszentrum für muslimische Missionare zu errichten. Sven Lau stammt selber aus Mönchengladbach und hat sich nach seiner Konversion zum Islam immer weiter radikalisiert. Das von Lau initiierte Moscheebauprojekt scheiterte damals am breiten Widerstand der Bevölkerung. 2019 sieht die Situation anders auf.

Dabei steht die im Bau befindliche Ar-Rahman-Moschee dem Bauprojekt von 2010 in nichts nach. In der Ar-Rahman Vorgängermoschee gab es mehrere Polizei-Razzien und der Trägerverein der Moschee wird vom Verfassungsschutz dem salafistischen Spektrum zugeordnet. Aber anstatt eines breiten Widerstandes können die Salafisten im Stadtteilzentrum von Mönchengladbach-Rheydt eine gut sichtbare Moschee errichten. Die Spenden werden dabei mit freundlicher Unterstützung der Stadtsparkasse gesammelt. Die örtliche Stadtsparkasse hat offensichtlich kein Problem mit Verfassungsfeinden noch ein paar Euro Gebühren zu verdienen. Allerdings haben vielleicht einige Mönchengladbacher ein Problem damit, bei der gleichen Bank wie die Salafisten ein Konto zu führen? Dann wird es höchste Zeit, sich mal mit seiner Bank in Verbindung zu setzen.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

39 KOMMENTARE

  1. Salafisten, Neger, Araber, Türken und Zigeuner sind an sich schlau!

    Sie haben nur etwas Pech beim Nachdenken! 🙁

  2. Wäre ich bei der Sparkasse und hätte Probleme wegen meiner Einstellung und würde das jetzt erfahren , dann rein ins Auto oder aufs Rad und Ziegelstein marsch!!!!

  3. Ja dann mal Kontenpfändung durchführen. Geht ja schließlich auch bei GEZ KRIMINELLEN!

  4. Geil, bei mir hätten die Junx ein Bonuskonto für Flugmeilen bei Never Come Back Airlines. Raus mit so einem Dreck, oder bei deutschen Konvertiten ein Daueraufenthalt am Dynamo als FEE.

  5. Wundert das noch jemand im Merkelstaat? Ein stalinistisches Regime erkennt man daran, dass es die Oppositionellen drangsaliert und die Kriminellen laufen lässt.

  6. Patrioten wird das Konto gekündigt. Denkt mal an Stürzi oder Martin Sellner, die damit ihre Probleme hatten. Terroristen (IS, Antifa, Salafisten) werden dagegen überall hofiert.

  7. Ich denke, das Mehrkill wird derart Konten auch mit meinem Steuergeld füttern.
    Bevor diese Bestie nicht weg ist
    wird es nimmer hell sein im Deutschen Vaterland.
    Möge sein Ende nahe sein.

  8. Leopold 8. Juni 2019 at 19:16

    Ich denke, das Mehrkill wird derart Konten auch mit meinem Steuergeld füttern.
    Bevor diese Bestie nicht weg ist
    wird es nimmer hell sein im Deutschen Vaterland.
    Möge sein Ende nahe sein.
    ————–
    „Politik“ in den BLACKOUT.

  9. @ Milan 8. Juni 2019 at 19:23

    Sieht nach „Familiendrama“ aus mit dem manipulierten Tatort.

  10. Heisenberg73
    8. Juni 2019 at 19:33
    Bio-Kartoffel 8. Juni 2019 at 19:29

    Wars der Gärtner oder der schwule Lover?
    ++++

    Wohl der Letztere! 😉

  11. „Am letzten Sonntag demonstrierten 300 Menschen gegen den Bau einer salafistischen Moschee…“

    Ich bin es Leid!
    Es lohnt sich nicht sich für Mönchengladbach, oder irgend einen Westdeutschen einzusetzen, solange wie in diesem Fall nur 300 gegen den Bau und die damit verbundene Bedrohung demonstrieren, aber an einem Fussballwochenende sich mehrere 10.000 Menschen zum Vergnügen im Borussia-Park einfinden.
    Ich rate eher den 300 Patrioten, zieht nach Mitteldeutschland und lasst uns dort den Widerstand stark machen.

  12. Penner 8. Juni 2019 at 19:13

    Unabhängig vom obigen Thema möchte ich die Breaking News von NTV hier zum Fall Dr. Lüpcke . Jüngerer Mann als Täter ermittelt , der in privater Beziehung zu Lüpcke stehen soll .
    Der Verdächtige Mann sei festgenommen worden !

    Wieder nur Mann … na da bin ich mal gespannt .
    +++++++++++++++++++
    Na, ich glaube jetzt nicht, dass er ganz direkt einen der afghanischen Kopfabschneider alimentiert hat. Klingt nach den bisherigen Meldungen eher so, als sei er ’ne Tucke gewesen. (wobei er vom Gehabe her zwar extrem unsympathisch, aber sicher nicht feminin auftrat).

  13. Penner 8. Juni 2019 at 19:13

    Unabhängig vom obigen Thema möchte ich die Breaking News von NTV hier zum Fall Dr. Lüpcke . Jüngerer Mann als Täter ermittelt , der in privater Beziehung zu Lüpcke stehen soll .
    Der Verdächtige Mann sei festgenommen worden !

    Wieder nur Mann … na da bin ich mal gespannt

    Wenn die Causa wie von Geisterhand komplett aus den Schlagzeilen verschwindet, kann man sicher sein, dass es nix mit Nazi war.

  14. Was ist denn das für eine Grammatik in dem Beitrag. Bin ich gar nicht gewohnt von PI.

  15. Also ich sehe in den deutschen Städten die IS-Banken wie Pilze aus dem Boden schiessen.
    Es ist alles so geplant und gewollt. Michel merkt leider nichts mehr, er liegt schon im Wachkoma.

  16. Elmar Thevessen 8. Juni 2019 at 19:05:

    Wundert das noch jemand im Merkelstaat? Ein stalinistisches Regime erkennt man daran, dass es die Oppositionellen drangsaliert und die Kriminellen laufen lässt

    Nicht ein stalinistisches Regime, sondern ein marxistisches System.

    Das ist ein großer Unterschied. Stalin war zwar auch ein Kommunist und die Defintion trifft auch auf die Zeit zu, in der er in der Sowjetunion die Führungsfigur war. Es lag aber nicht an ihm, sondern am System.

    An der BRD ist rein gar nichts Stalinistisches – die Multikulti-Trotzkiisten in Politik und Medien wären bei Stalin mindestens im Gulag gelandet, wenn nicht vor einem Erschießungskommando. Solschenizyns Worte treffen aber dennoch zu, weil es ein marxistisches System ist.

    Diese Thematik ist hochinteressant und wirft auch ein glasklares Licht darauf, warum die Menschen aus den osteuropäischen Ländern (einschließlich ehemalige DDR) denen in Westeuropa bei der Multikulti-Besoffenheit etwa 30 bis 40 Jahre hinterherhinken. Es ist stalinistische Prägung (nationaler Kommunismus) versus trotzkistische Prägung (internationaler Kommunismus). Marxistisch sind wir alle seit Ende des 2. WK.

  17. Das Thema ist brandaktuell, aber der Artikel enttäuscht leider.

    Die Lagebeschreibung passt. Patriotische Aktivisten werden mit allen(!) Mitteln vom System bekämpft. Eine sehr wirksame Taktik ist das Abschneiden der entsprechenden Leute vom Finanzsystem mittels Kontokündigungen.

    Anstatt jedoch mit dem Finger auf diesen schmutzigen Salafistenverein zu zeigen, wäre es bedeutend besser gewesen, einige Gegenstrategien aufzuzeigen, mit denen Betroffene diese Strafen umgehen können. Das wurde versäumt. Der Leser ist am Ende genau so schlau wie vorher. Aber das Schlimmste: Sparkasse und der angesprochene Salafistenverein sind Komplizen und lachen sich gemeinsam mit der Antifa über den Artikel und seine Leser schlapp

  18. Schopenhauer 20:09

    Und? Lass die lachen. Am Ende lachen wir Patrioten. Wir sind in der Überzahl, die Zeit arbeitet für uns. Deutschland und Europa werden NIEMALS islamisch. Das paneuropäische Proletariat/ Bürgertum/ die Patrioten werden siegen. Dieser Weg wird kein leichter sein, dieser Weg wird steinig und schwer….

  19. Seit dem 19ten Jahrhundert ist es klar das der Islam und das Christentum eine Geisteskrankheit ist…wo sind die Rationalisten in Europa geblieben ?

  20. @ Hans R. Brecher 8. Juni 2019 at 20:40

    In Lodon auf jeden Fall Moslems. Die sind dort sehr auffällig. Eigentlich klar bei solchen Verbrechen.

  21. Die F´linge sind bei dem guten Wetter wieder verstärkt unterwegs:

    Polizei sucht nach Tätern
    51-Jährige im Düsseldorfer Hofgarten brutal vergewaltigt

    Im Hofgarten ist am frühen Samstagmorgen ein brutales Verbrechen passiert. Gegen 4.45 Uhr wurde in dem Park eine Frau von zwei Männern vergewaltigt. Das bestätigte die Polizei am Nachmittag.

    Kurz vor der Tat soll die 51-Jährige mit einer anderen Frau unterwegs gewesen sein. Wenig später wurden sie von den Unbekannten angesprochen. Man sei ins Gespräch gekommen, bevor sich das Duo an ihrem Opfer vergangen haben sollen. Danach flüchteten die Täter, die von der Frau als etwa 25 Jahre alt und nordafrikanisch aussehend beschrieben wurden.

    Eine Fahndung der Polizei blieb bisher erfolglos. Allerdings konnten die Ermittler DNA-Spuren der mutmaßlichen Täter sich

    https://www.express.de/duesseldorf/polizei-sucht-nach-taetern-51-jaehrige-im-duesseldorfer-hofgarten-brutal-vergewaltigt-32671092

  22. Der erste, an den ich denken musste, war Martin Sellner. Mittlerweile haben der Spiegel und die GEZ-Schnorrer sogar die Bankdaten seiner Spender. Die SED-Medienmafia schreckt auch vor Straftaten nicht zurück. Aber die Salami-Fister werden nicht behelligt. Dieses dreckige Regime widert mich von Tag zu Tag immer mehr an.

  23. Shalom!
    „Sparkasse“ in Deutschland?
    Ich lach‘ mir einen Ast und setz‘ mich drauf….!
    Kleingeistiger geht es nimmer!
    Und? DIE machen WAS daraus!!!!
    Mit Euren „Spareinlagen“!
    Idioten, die „Wessis“! Sorry, aber denkt IHR mal darüber nach, WEM IHR EUER GELD ANVERTRAUT???!!!

    Hier (IL) läuft das meiste über eine Genossenschaftskasse. Bekannt. KEINE VERBINDUNGEN zur HAMAS, der UN oder der Autonomiebehörde. Jeder (ehrliche) Israeli weiß‘ das.
    Also, „Sparkasse“ in D ist auch nicht mehr das was sie ursprünglich war.

    Eure dt. Politiker machen es (un) möglich. Aufwachen, Leute!!!

    Shalom!

  24. Die Unterstützung der Salafisten in Sachen Geld durch diese Sparkasse ist definitiv ein starkes Zeichen im Kampf gegen Rechts. Der orientalische Terror gehört seit der Ära Merkel eben zu Deutschland. Der heilige Krieg ist gelebte religiöse Toleranz islamischer Prägung. Danke, Stadtsparkasse Mönchengladbach. Macht mal ein bißchen (alte Rechtschreibung) Werbung mit diesem Thema.

  25. Sparkasse ist wohl die übelste Bank deutschlandweit, eventuell spartenweise von Deutscher Bank und Hypo noch übertroffen. Genau diese fragwürdige Institution hatte doch auch damals 2008 bei der US-Immobilienkrise viele Mrd in Amerika verzockt, sowie in Österreich. Der Grundfehler dran ist, dass im Vorstand der SK die örtlichen Honoratioren sitzen. Die ?ind halt häufiger alles, bloss nicht wirklich ehrenwerte Herrschaftenvon der finanziellen Ausbildung reden wir gar nicht erst. Gerüchte besagen, dass schon häufiger bei Finanzierungen über die SK was gedreht wurde, damit diese platzten und sich die entsprechenden Gegenstände dann plötzlich im Eigentum eines Vorstands wiederfanden. Und dass die häufigsten Bankraube von der Bank am Kunden begangen werden, statt von bewaffneten Räubern an der Bank ist ja ein altbekannter Spruch,
    Michael wurde ja auch schon von der Sparkasse in vermutlich München das Konto gekündigt, obwohl die Sparkassen deutschlandweit gesetzlich verpflichtet sind, jedem, ganz egal welcher Herkunft und welchen Vermögens und sonstigen Staus jemand hat, ein Konto einzurichten. Aber, die restlichen Banken sind nur marginal besser.
    Ich selber hab schlechte Erfahrungen mit Post und Hypobank.

  26. Passt zur Lügenpresse:

    1. Islamisierung ist laut Lügnenpresse ein ganz böses Wort der „Rechten“

    2. „Der Islam gehört zu Deutschland“ ist aber soweit ok, und gibt die Richtung vor.

    Wir werden maninpuliert und belogen, dass einen jedes Vertrauen an diesen Staat der Alt-Parteien abhanden kommen muss.

  27. Man kann die Konten der Salafisten nicht kündigen. Die Verluste wären zu hoch. Die Banken und Sparkassen machen Geschäfte mit den Islamisten und den Saudis.

  28. Die Banken sind sogar noch „toleranter“ als die Gutmenschen in Grün-Deutschland. Sie rechnen schon mit der Islamisierungsquote ihrer Kundschaft. Tendenz: explosive Steigungsrate.

  29. Zufällig weiß ich, warum es so viele schwer haben, ihre Kanäle offen zu halten: Massiver Druck von außen.
    Da gibt es Email-Vorlagen, welche die gut vernetzten „Antirassisten“ und „Antifaschisten“ nutzen, um diese zig tausendfach an die entsprechenden Kanäle zu schicken.

    Warum machen wir das nicht umgekehrt genauso?

  30. Ich würde ja am liebsten gar kein Bankkonto nutzen, aber man bekommt ja kein Gehalt und mehr bar und kann auch keine Krankenkasse und nichts mehr ohne Konto zahlen.
    So kann man eben alle überwachen.

  31. Wann gibt der türkische Balltreter und Erdo-Enthusiast die von Merkels Sippschaft beschafften deutschen Passpapiere wieder zurück?
    Die so positiven „Integrationsbemühungen“ vom DFB mit seinem Respekt-Gedöns, von denen die Merkel-Kommentierer in den Lügen- Staats- und Blockmedien der hiesigen Bevölkerung die Ohren zugedröhnt haben, haben sich als die kompletteste Fehleinschätzung, oder besser gesagt, als dreiste Zwecklüge, erwiesen.

    Da hilft auch kein verlogenes Gejammere der Berufsschwindler von der WELT „Der verlorene Sohn kehrt zurück, Mesut Özil bekennt sich demonstrativ zur Türkei“.

    Der „verlorene Sohn“ war nie verloren, er hat mit Deutschland, wie wohl die erdrückende Zahl aller weiteren in Deutschland aufhältlichen Türken, mit „Deutschland“ nie was am Hut gehabt. Der „tiefe Sturz“ ist ein Fantasieprodukt der ertappten Lügner. Gestürzt sind allenfalls die „Bunte Welt“-Propagandisten, die den Deutschen jahrelang eine Lügengeschichte von der ach so toll integrierten „Mannschaft“ aufgetischt haben.

    https://www.welt.de/debatte/kommentare/article194979601/Meinung-Der-tiefe-Sturz-des-Mesut-Oezil.html

  32. Gauckler 9. Juni 2019 at 15:16

    Warum wird das Merkikll-Soros-Konto nicht gesperrt ?.
    —————————–
    Weil diese Lumpen für die wahren Weltregenten handeln.
    Und von denen stammt auch das Geld, das Mördergeld.

    Und für die Sparkasse Mönchengladbach stinkt Geld nicht – wie für alle Banken und Machthaber.

Comments are closed.