Symbolbild.

Von CANTALOOP | Wer sich als pflichtbewusster Bürger und Verkehrsteilnehmer schon immer gefragt hat, wie es denn sein kann, dass zahlreiche, unserer Sprache und Regeln kaum mächtige Einwanderer, schon kurz nach ihrer Ankunft eine komplexe deutsche Führerscheinprüfung bestehen können, dem kann hier eventuell eine Antwort gegeben werden.

„Kommissar Zufall“ ermöglichte diese Art der Aufklärung ausgerechnet in Baden-Württembergs wunderbar ergrünter Landeshauptstadt Stuttgart. Als am Mittwoch voriger Woche im Vorort Feuerbach ein wachsamer Trupp der dort ansässigen Verkehrspolizei einen augenscheinlich unauffälligen Ford Mondeo überprüfte, von dessen drei männlichen Insassen einer seine Identität vorerst nicht legitimieren konnte.

Neugierig geworden, fanden die Beamten bei einer genaueren Kontrolle des Trios indessen viele Pässe, die unterschiedlichsten Ländern entstammten, aber stets das Konterfei des eben noch „ausweislosen“ Beifahrers zeigten. Alles in allem schien dies zunächst eine sehr mysteriöse Angelegenheit zu sein.

Die Stuttgarter Nachrichten vom 7.6.19 berichten ungewohnt aufschlussreich:

„Besonders auffällig war, dass in den Personaldaten der Pässe jeweils das Passbild des 39-Jährigen zu sehen war“, sagt Polizeisprecherin Monika Ackermann. Dabei handelte es sich um einen syrischen und zwei griechische Pässe. Der 39-Jährige ist indes ein türkischer Staatsbürger aus Dortmund. Und die Männer aus Stuttgart und Ludwigsburg, deren Personaldaten für die Pässe verwendet worden waren, stammen aus Syrien, Bulgarien und dem Irak.

Der Hintergrund der Fälschungen erschien zunächst rätselhaft. Doch dann fanden die Beamten Unterlagen, die im Zusammenhang mit Führerscheindokumenten standen. „Die Männer im Auto wollten offenbar theoretische Führerscheinprüfungen manipulieren“, so Polizeisprecherin Ackermann.

Mit den falschen Pässen hätte sich der 39-Jährige für die Prüfungen legitimiert. Später hätten seine Kunden die weiteren Formalitäten selbst abwickeln können. Die Pässe hätte man dann nicht mehr gebraucht. Als Fälscher gilt ein 37-jähriger Iraker aus Ludwigsburg, der ebenfalls in dem Ford Mondeo saß, gesteuert von einem 34-jährigen Iraker aus Hamm/Westfalen.

Orientalische Prüfungsmethoden nun auch in Deutschland

Eins muss man ihnen lassen, in puncto „Tarnen und Täuschen“ sind unsere Schutzbefohlenen aus der Türkei, Arabien und Osteuropa schon immer ausgesprochen kreativ gewesen. Man kann getrost davon ausgehen, dass diese ertappte „Schummler-Troika“ nur die kleine Spitze eines Eisberges darstellt, dessen Inhalt vornehmlich aus Betrug, Leistungserschleichung und ähnlich gelagerten „Verbotsirrtümern“ besteht.

Denn auch für die praktischen Fahrprüfungen bieten diese geschäftstüchtigen „Organisationen“ zwischenzeitlich zielführende Lösungen an; wie am Filmset verwenden sie einfach „Doubles“. Die Stuttgarter Nachrichten bringen auch hier Licht ins Dunkel:

Getrickst wird aber selbst bei der praktischen Prüfung. Aus Stuttgart und Berlin sind Fälle bekannt, in denen Doppelgänger für andere mit deren Personalien die Ausbildung und die Fahrprüfung absolvierten. In diesen Fällen sind anschließend Menschen auf der Straße, die das Autofahren tatsächlich nie gelernt haben – was für sie selbst und andere eine Gefahr darstellt.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

103 KOMMENTARE

  1. Na sowas aber auch! Seit es ab ca 2000 vermehrt osmanische Fahrschulen gab,durften in NRW plötzlich die theoretischen Prüfungen nur noch direkt beim TüV abgehalten werden. Woran das wohl lag??

  2. Tja nun, das ist eben eine andere Kultur, die haben nichts mit AUSBILDUNG und dergleichen am Hut. Das ist alles überflüssig in ihrer realen und vor allem Gedankenwelt! Das hat keinen Platz dort, denn sie sind die auserwählte Rasse – sie können schon alles! Sie brauchen keine Schule, kein Studium, keine Gebrauchsanweisung zu lesen und auch keinen Beruf jahrelang zu erlernen. Fünf mal dieselben Handgriffe heißt Geselle, zwei Monate die gleiche Arbeit ohne jemanden umzubringen heißt Meister, und wenn dann so ein dämlicher Staat Papiere dafür fordert, dann beschafft man sich die – darin sind sie tatsächlich Meister!

  3. @ Beaker 12. Juni 2019 at 07:20
    „…ab ca 2000 vermehrt osmanische Fahrschulen ….“

    das osmanische reich existiert seit (> google) nicht mehr.
    die geschrumpfte tuerkei ist nicht mehr das ehem riesige osmanische reich.
    nicht mal die griechischen inseln vor ihrer kueste gehoeren dem tuerken.

    sag das aber keinem tuerken, er koennte sich entehrt fuehlen.

  4. Man kann und will es eigentlich nicht mehr hören. Während der Merkel Staat die Eingeborenen für Nichtigkeiten bis in den Knast drangsaliert, haben die Gäste Narrenfreiheit! UND diese Eingeborenen wählen ihre Henker zum Dank dann auch noch – und immer und immer wieder! Demnächst geht es dann mit der Pädo Partei weiter. Wie leer muss dieses Volk sein!

  5. Während der Deutsche nicht mit Ohrhörern am Straßenverkehr teilnehmen darf, kann sich dieses Moslem Weib beim Fahren ungestraft die Ohren zubinden! s. Foto!

  6. Es sind doch die gleichen deutsche Politiker und spitzen Entscheidungsträger, die mit ihren gefälschten Doktortiteln die gleichen gefälschten Ausweise, Pässe , Nachweise , Zeugnisse und Befähigungen für die fremdländischen Schutzbefohlenen sogenannten Flüchtlinge legitimieren, für diese jeder andere Otto Normalbürger einer geharnischte Strafe erwarten würde,

    Trotzdem Danke!, hier hat die Polizei mal ihren Job gemacht, im Übrigen möchte ich mal wissen, wie viel Punkte aus dem … Punktesystem für hoch kriminelle Flüchtlinge es für das Fälschen von Prüfungsunterlagen/ Führerschein gibt

  7. Forscher 12. Juni 2019 at 07:44
    Prüfungsunterlagen auch in Arabisch bitte, und das Problem ist gelöst!
    ———-
    Gibt es schon lange.

    „Ab dem 4. Oktober kann die theoretische Führerscheinprüfung auch auf Hocharabisch auf dem Prüfungs-PC abgelegt werden. Wie TÜV NORD Mobilität mitteilt, haben alle vier Bundesländer, in denen TÜV NORD als Prüforganisation tätig ist, diese Prüfungssprache zugelassen. TÜV NORD hat die erforderlichen Softwareupdates auf alle Theorie-Standorte verteilt und die Fahrerlaubnisprüfer auf die Umsetzung entsprechend vorbereitet, sodass in Niedersachsen, NRW, in Bremen und in Schleswig-Holstein hocharabisch geprüft werden kann.“
    https://www.tuev-nord-group.com/de/newsroom/aktuelle-pressemeldungen/details/article/ab-oktober-arabisch-wird-zwoelfte-fremdsprache-bei-der-theoretischen-fuehrerscheinpruefung/

    Die Rede ist von Oktober 2016.

  8. LEUKOZYT 12. Juni 2019 at 07:32
    @ Beaker 12. Juni 2019 at 07:20
    „…ab ca 2000 vermehrt osmanische Fahrschulen ….“

    das osmanische reich existiert seit (> google) nicht mehr.
    die geschrumpfte tuerkei ist nicht mehr das ehem riesige osmanische reich.
    nicht mal die griechischen inseln vor ihrer kueste gehoeren dem tuerken.

    sag das aber keinem tuerken, er koennte sich entehrt fuehlen.
    ———
    Irgendwann werden die Flüchtlinge solange von der Türkei auf die griechischen Inseln gefahren, bis das keine griechischen Inseln mehr sind.

    Und dann noch eine Volksabstimmung und fertig ist der Lack.

  9. Wenn dich mitten in der Stadt ein röhrend PS-starkes Auto mit Stern gefährlich überholt, in der 30erZone ein 5er BMW mit stramm überhöhter Geschwindigkeit halsbrecherisch entgegen schießt oder ein Linksabbieger mit riesigem Stern seine PS nur noch schlingernd auf die Straße bekommt, dann kannst du sicher sein der Fahrer ist jung, bärtig und ‚südländisch‘ und seine Mitfahrer ebenso … Regeln, Gebote, Verbote, Rücksichtnahme? Fehlanzeige …

  10. @Forscher 12. Juni 2019 at 07:44:

    Prüfungsunterlagen auch in Arabisch bitte

    Die gibt es schon längst in zahllosen Sprachen, selbstverständlich unter anderem auch in Arabisch.

    und das Problem ist gelöst!

    Offensichtlich ist es für manche trotzdem zu schwer.

  11. Bei solchen Betrügereien machen auch stets die Fahrschulen mit und auch da kann man ansetzen, nämlich in dem die Behörden die Ausübung des Gewerbes untersagen, wenn es solche Auffälligkeiten gegeben hat.
    Ein anderes Schlupfloch dürfte ebenfalls bestehen: Da hat der Deliquent eben in einem Nachbarland gewohnt, in dem man den Führerschein relativ leicht bekommt oder er dort „gekauft“ wurde.
    Oder eine weitere Möglichkeit könnte eine Anerkennung/Umschreibung des Führerscheins eines Nahostlands sein.

    Aber in Deutschland spielt man mit dem Gedanken, ab 50 Gesundheitsprüfungen für die Fahrerlaubnis einzuführen…

  12. Forscher
    12. Juni 2019 at 07:44
    Prüfungsunterlagen auch in Arabisch bitte, und das Problem ist gelöst!
    ==
    Gibt es ja bereits ..

  13. „Das Verb türken ist ein umgangssprachlicher Ausdruck für vortäuschen, fälschen,[1] der oft als diskriminierend empfunden wird. Ein zeitgenössisches, aus dem Englischen entlehntes Wort mit ähnlicher, aber nicht identischer Bedeutung, ist faken.“

    wikip.

  14. Der deutsche Nachwuchs zieht nach. Und nicht nur der. Auch die Generation von deren Elten, im Grunde die, die nach dem Pillenknick ab den 70ern geboren wurden. Die Zuwanderung von Südländern, aus Südeuropa, aus Osteuropa, vom Balkan, aus dem nahen und mittleren Osten und Afrika macht sich bezahlt.

  15. Bingo!! Wie wir sehen vereint die Osmanen sowie die GRÜNEN eine Geisteshaltung: Man soll die Menschen nicht am Bildungsstatus messen und alle sind gleich. Schauen wir uns die GRÜNEN Lebensläufe im Bundestag an. Studienabbrecher verschleiern gerne ihre Bildungs-Abbrüche. Und schauen wir an wie gleich (doof) die Volksverarschung daherkommt. An dieser Stelle eingeschoben die Frage: Haben es die Deutschen gerne verarscht zu werden?

    Nehmen wir nur einmal beispielsweise Volker Beck von den GRÜNEN. Oft tun die GRÜNEN so als wäre Beck Jurist. Die Wahrheit: Beck hat keinen Beruf – nur den des Politikers. Sein Studium der Kunstgeschichte, Geschichte und Germanistik in Stuttgart brach er nach vier Jahren ab, ging 1987 als Mitarbeiter zur Bundestagsfraktion nach Bonn.

    Nehmen wir als Beispiel Claudia Roth von den GRÜNEN. Claudia Roth hat keinen Berufsabschluss und führte ihr Projekt Ton Steine Scherben in die Insolvenz. Der Reihe nach. Im Jahre 1974 erwarb sie am Simpert-Kraemer-Gymnasium in Krumbach das Abitur. Nach zwei Semestern brach sie ihr Studium der Theaterwissenschaft in München ab, danach arbeitete sie als Dramaturgin am Landestheater Schwaben in Memmingen und war anschließend an den Städtischen Bühnen in Dortmund und am Hoffmanns Comic Theater (HCT) in Unna tätig. Ab 1982 war Roth Managerin der Rock-Band Ton Steine Scherben um Rio Reiser, bis diese sich zwei Jahre später wegen Insolvenz und Überschuldung auflöste.
    Einen entspannten Start in den Tag! Und vielen Dank CATALOOP für diesen Beitrag.

  16. Ich weiß, dass dieser Kommentar nicht veröffentlicht wird,
    aber ich muss es trotzdem schreiben.
    „Unsere gesamte Alt-Politiker-Kaste gehört erschla… ! „

  17. auch schön…

    „Düsseldorf – Schon wieder ein gefährlicher Salafist, der nicht abgeschoben wird!
    Vor zwei Monaten hat die Polizei bei dem abgelehnten Asylbewerber Rashid K. (angeblich 31) aus Düsseldorf eine halbautomatische Pistole samt Munition und Schalldämpfer gefunden. Er gilt als Gefährder, gewalttätig und kriminell. Dennoch ist er auf freiem Fuß, berichtet der „Spiegel“.
    Das Amtsgericht Düsseldorf erließ zwar Haftbefehl, setzte ihn aber gleich außer Vollzug: K. müsse nicht in Untersuchungshaft, solange er bis zum Abschluss des Verfahrens straffrei bleibe, entschied der Richter. Warum – unklar. Rashid K. hat nach BILD-Informationen jetzt aber Meldeauflagen.“

  18. Ein Freund meines Mannes ist selbstständiger Fahrlehrer und er hat
    uns erzählt, dass die Fahrprüfer mittlerweile geschult sind,
    die Tricks der Zugereisten zu erkennen.
    Bei fast jeder theoretischen Prüfung gibt es einen Fall, wo der Prüfer sagt:
    „Ausweis und Prüfling passen nicht zusammen.“ Die Prüfung wird verwehrt.
    Genauso sind sie darin geschult, Manipulationen im Prüfungsraum zu erkennen.
    Das heisst, auf kleine Kameras und Mikrofone zu achten, über die von Aussen,
    die richtigen Antworten gegeben werden.
    Man hat also seit 2015 gelernt, nur sind die Strafen für diesen Betrug sehr, sehr gering.
    Was an der Politik liegt.
    Und wenn der Fahrlehrer nach Monaten, die er mit einem Fahrschüler im selben Auto
    verbingt, nicht merkt, wenn bei der praktischen Prüfung plötzlich ein ganz anderer
    neben ihm sitzt, der scheint geistig nicht mehr ganz auf der Höhe zu sein oder
    selbst am Betrug beteiligt zu sein.
    Übrigens, werden die Mitrbeiterinnen, im Bürgerbüro unserer Stadt, jetzt auch geschult,
    gefälschte Ausweise zu erkennen, nach dem vermehrt gefälschte rumänische
    Ausweise aufgetaucht sind, um damit soziale Vorteile zu erschleichen.
    Man stellt sich halt überall auf Frau Merkels Gäste ein.

  19. …und unter Drogen fährt´s sich gleich nochmal so gut:

    Hofheim/Ts Fahren unter Einfluss von Rauschgift
    Im Rahmen einer Verkehrskontrolle wurde am 09.06.2019, um 15:30 Uhr, in der Hafenstraße in Flörsheim, festgestellt, dass der Fahrzeugführer unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Gegen den 19-jährigen afghanischen Beschuldigten aus Mainz wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

  20. Hat schon mal jemand aus der Flensburger Sünderkartei jemals etwas über Punktestände und Unfallbeteiligung unserer Bereicherer erfahren? Ich nicht. Ich weiß nur, dass Anwälte sich daran dumm und dämlich verdienen.

  21. Ich frage mich immer, mit welchem Geld bezahlen die ihren Führerschein und mit welchem Geld ein Fahrzeug?

  22. „Prüfungsunterlagen auch in Arabisch bitte, und das Problem ist gelöst!“

    Zur Not kann man bei nicht bestehen noch sagen: „wallah ist falsche Übersetzung, Schwör!“

  23. Entschuldigung … was ist inzwischen in diesem linksgrünen Drecksland nicht möglich ??
    87 % wollen das offenbar so …. oder aber, die Wahlen werden inzwischen nach sozialistischen Muster ganz dreist gefälscht ! Denn es fällt langsam auf , dass da etwas nicht zusammen passt . Ich glaube nicht mehr, dass so viele Deutsche noch so etwas wählen , denn inzwischen muss auch dem Döfsten klar sein, dass es so nicht weiter gehen kann !!!
    Ist es vielleicht so, dass die Wahlergenisse den Umfrageergebnissen inzwischen angepasst werden und es die Wähler deshalb nicht merken ??

  24. Und der armen GutmenschIn Margot Kässmann (EKD90/Grüne) nahm man rassistisch die Fahrerlaubnis ab, nur weil sie sturztrunken einen 2.5t-Panzer von VW auf den öffentlichen Straßen fuhr!

  25. .

    Betrifft: Politverbrecher De Maizière. Und Politverbrecher Seehofer (beide Innenminister)

    1.) De Maizière: 2 Mio. illegale Asyl-Forderer überrennen die Deutsche Landesgrenze.

    2.) Und was macht unser Innenminister ?

    3.) Der guckt tatenlos zu. Bzw. verkriecht sich unter seinem Schreibtisch.

    4.) Seehofer (MP Bayern, Sept. 15, jetzt Innenminister) redet viel, handelt gar nicht.

    5.) Anis Amri: illegal hier, Intensiv-Täter, Massenmörder, 14 Identitäten, 14 mal Sozialhilfe.

    6.) Unser Staat versagt auf allen Ebenen.

    7.) Wie auch bei den Führerschein-Prüfungen. Kann tödlich enden für Deutsche (Verkehrsunfall).

    8.) Und Oppermann (SPD) fordert “knallharte Maßnahmen“ bei Migration.

    9.) Gabriel / Scholz, beide Vize-Kanzler, seit 6 Jahren in Regierungs-Verantwortung !?

    .

  26. „Ist es vielleicht so, dass die Wahlergenisse den Umfrageergebnissen inzwischen angepasst werden und es die Wähler deshalb nicht merken ??“

    könnte sein.

  27. Und so fahren die Orientalen dann auch. Nahezu jede Verkehrsregel geht ihnen am Ar*** vorbei.

  28. friedel_1830 12. Juni 2019 at 08:24

    Thomas de Misère verschwiegt immer noch den Grund, warum, das Fußballländerspiel Deutschland – Niederlande im November 2015 (eine Woche nach dem islamischen Ritualmassenmord in Paris) abgesagt wurde.

    Welche Teile seiner Antwort hätten denn die Bevölkerung beunruhigt?

  29. Das ist doch Scharia-gerecht!

    „Nicht der Musel fährt sondern Allah fährt!“ gemäß „Nicht der Moslem tötet sondern Allah tötet“. (frei nach dem Koran).

    Wozu also Fahrschulen? Ihr stellt aber auch Ansprüche. 🙁

  30. Dieses ”Phänomen„ gibts nicht nur bei Führerscheininhaber, in meinem Stadtteil gibt es Gäste die fahren plötzlich einen Bus ( Busführerschein 15.000€ ) und die Ehefrau ist plötzlich Straßenbahnfahrerin.Wenn man dann diese über Lautsprecher hört, kaum ein Wort versteht, wundert mich nichts mehr. In der U-Bahn sieht man x schwarzbärtige in schwarzen Uniformen, als Sicherheitsbeauftragte, denen nur noch die Kanone fehlt in Ihrem marzialischen Outfit! Fahrschein Kontrolleure, das selbe Bild . Am Flughafen Düsseldorf musste ich bei der Passkontrolle einem Afrikaner ohne Sternchen auf den Schulterklappen, meinen Pass vorlegen , der mir dafür mit seinen weißen Zähne seine Kaugummi-Farbe vor kaute. Für Ausländische Gäste wahrlich eine seltsame Eigenschaft und Visitenkarte der BRD !
    Aber alles Goldstücke und Fachleute und wenn uns das nicht gefällt, können Wir ja das Land !!

  31. Caissa15 12. Juni 2019 at 08:50

    In Sachen Völkermord sind die Deutschen gründlich, nur dass sie sich dieses Mal selbst ermorden!

    2020 – Kölner Dom wird StudienabbrecherIx-Claudia-Fatima-Roth-Genozidmoschee

  32. Eurabier 8:23

    Mein Gott, das kleine Margotchen hatte ein bisschen Rotwein genascht.
    Jetzt hab dich nicht mal so.

    Übrigens geht es bei dem Fahrzeugleergewicht auch noch schwerer.
    Range Rover 2,7 to. Kann damit jedoch auch locker einen Hänger mit 3,5 to. ziehen.

  33. aenderung 12. Juni 2019 at 08:29

    ot

    „Italiens Regierung verschärft ihre Gangart gegen Hilfsorganisationen, die Flüchtlinge aus dem Mittelmeer retten.
    Schiffen, die „ohne Genehmigung in italienische Hoheitsgewässer eindringen“, drohen künftig hohe Geldstrafen.
    Schiffe, die wiederholt gegen den Erlass verstoßen, werden beschlagnahmt.“

    https://www.welt.de/politik/ausland/article195110721/Migration-Italien-verschaerft-Vorgehen-gegen-Rettungsschiffe.html
    —————————————————————————
    Super ! Genau so muss das laufen und nicht anders.
    Die Geldstrafen können gar nicht hoch genug sein damit diese Schlepperei endlich zum Verlustgeschäft für die Schlepper wird.

  34. Genau das habe ich von christlichen Asylbwerbern auch schon gehört, daß die falschen Leute zu den Prüfungen erscheinen. Daneben gibt es auch noch den Betrug mit dem Knopf im Ohr, über den die Antworten übermittelt werden. Ich gehe außerdem davon aus, daß die Korruption auch auf den TÜV übergreifen wird, die entsprechenden Werkstätten und Händler gibt es ja schon längst. Wir haben also massenhaft Leute auf den Straßen, die nicht fahren können, in Autos, die nicht verkehrstüchtig sind.
    Immer dran denken: Intergration ist keine Einbahnstraße!

  35. Man muss mit der Zeit gehen.
    Die Prüfer hatten Jahrzehnte Zeit, sich den Politikern, den Volksvertretern anzupassen.

  36. „Die Prüfer hatten Jahrzehnte Zeit, sich den Politikern, den Volksvertretern anzupassen.“

    Bakschisch, Schmiergeld, Korruption,…
    Überlebensmotto im Dschungel:
    Der kluge Mann denkt an sich selbst bis zuletzt.

  37. Gegenüber (z.B.) korrupten Botschaftsangehörigen, die sich gegen Bares als Schleuser betätigen,
    sind derartige Dinge (beinahe(!)) „Peanuts“.

  38. #lorbas
    Der Fahrlehrerfreund meines Mannes berichtete auch, dass die meisten Prüfer absolut PI sind.
    „Nix deutsch verstehen, nix Führerschein!“ Ist da oft das Motto.
    Und den Umschreibern, dass heisst, Leute mit einem nicht EU-Führerschein, die eine theorerische und praktische
    Prüfung, ohne Sonderfahrten, ablegen müssen, werden besonders gefordert.
    Es gibt besonders schwierige „Umschreiber-Strecken“, die bei den Prüfern beliebt sind und die meistens nicht beim
    ersten Mal fehlerfrei gefahren werden.
    Beim zweiten und dritten Mal übrigens auch nicht.
    Die Prüfer trauen den Führerscheinen aus dem Ausland nämlich nicht die Bohne.
    „Gekauft“, ist bei den meisten die Vermutung.
    Deshalb haben gerade Umschreiber aus dem Nichteuropäischen Ausland eine hohe Durchfallquote.
    Ich weiß auch von Fällen, in denen sich Leute aus Mazedonien eine EU-Staatsbürgerschaft gekauft haben,
    um hier als Paketfahrer zu arbeiten, ohne eine erneute Führerscheinprüfung bestehen zu müssen.
    Wenn die Prüfer den ganzen Tag Kopftücher geprüft haben, hat eine deutsche junge Frau übrigens gute Chancen
    die Prüfung zu bestehen, auch wenn sie nicht ganz so gut gefahren ist. 🙂

  39. Erzeugen die hochgetunten Protz- und Prunkkarren aus den Fabriken der Kuffars, die jetzt von rechtgläubigen Kulturbereicherungsmoslems mit 100 Sachen über die verkehrsberuhigten Zonen an Oma Frieda und klein Lena-Sophie vorbeiröhren eigentlich auch Feinstaub und böses CO2?

    Scheinbar nicht. Jedenfalls hat sich ich noch keine Grünin (m/w/d) dahingehend geäußert.

  40. Der Rechtstaat funktioniert!
    Da kommt Herbert Redlich mit seiner Mofa.
    Der hat doch sicherlich wieder dran rumgedreht! und juclelt mit 33km/h durch die Gegend!……hechel…
    Waad emol, ewe!…hechel…hechel…

  41. Zitat:
    „der ehrliche ist immer der depp…“

    Wie soll man dem Jüngsten erklären, dass man durch ernsthaftes Lernen und Arbeit auf keinen grünen Zweig kommt, während der Trickbetrüoger S-Klasse sowie Schönwetter.-Cabrio in der Garage stehen hat und ins Badewasser pinkelt?

    Es ist schon eine Elend.

  42. artikel:
    …………Als Fälscher gilt ein 37-jähriger Iraker aus Ludwigsburg, der ebenfalls in dem Ford Mondeo saß, gesteuert von einem 34-jährigen Iraker aus Hamm/Westfalen…………..

    ————————

    was soll dieses rassistische geschreibe?
    das sind deutsche und gut ist 😎

  43. @Caissa15
    12. Juni 2019 at 08

    Schau dich mal am Frankfurter Flughafen um, was da so alles mit „Security“ gelabelt wird. Ich schon mehr als einmal ratlos und etwas verunsichert in meine Maschine gestiegen.

  44. Unsere Eltern haben Deutschland aufgebaut und unsere Politiker haben es verschenkt – That’s all!

  45. Hoffnungsschimmer 12. Juni 2019 at 09:30

    #lorbas
    Der Fahrlehrerfreund meines Mannes berichtete auch, dass die meisten Prüfer absolut PI sind.
    „Nix deutsch verstehen, nix Führerschein!“ Ist da oft das Motto.
    Und den Umschreibern, dass heisst, Leute mit einem nicht EU-Führerschein, die eine theorerische und praktische
    Prüfung, ohne Sonderfahrten, ablegen müssen, werden besonders gefordert.
    ………………
    Die Führerscheine sind gekauft. In solchen Ländern ist das Gang und gäbe. Daran hat sich bis heute nichts geändert, egal ob man dort zum Arzt geht, ein Diplom braucht oder einen Schulabschluß, man legt Geld in den Paß, besticht den schlecht bezahlten Lehrer oder Zollbeamten und bekommt alles. Das gehört zur Mentalität dieser Leute wie bei uns die Butter auf dem Brot. Nur, solch ein Volk hat in unserer Welt nichts, aber auch gar nichts zu suchen!

  46. Ist doch nichts neues. Letztes Jahr gab es ein Video, wo darüber berichtet wird. Mit Funktechnik in der Theorieprüfung wird betrogen. Barzahlung hilft natürlich auch. Sowas sind die Leute aus ihrer Heimat gewohnt. Die meisten F-linge haben keinen Kamelführerschein. Für ein Auto sind noch weniger geeignet.

  47. Migranten kennen ihre Rechte ganz genau. Was ihnen zusteht, wird genommen. Von Pflichten hat kaum jemand davon etwas gehört.

  48. Leuten, denen das Lügen und Betrügen über Jahrhunderte im Blut liegt, die sind uns darin eben Jahrhunderte voraus.

    Man sollte unbedingt überall mit Fingerabdrücken arbeiten!
    Da müssen wir ständig die Methoden wechseln.
    Sie mit unserem Geist schlagen, dem sie hinterher hängen!

  49. Wie nahezu alle Folgeerscheinungen der längst aus dem Ruder gelaufenen „Migrationspolitik“ ist auch die betrugsmäßige Erschleichung der deutschen Fahrerlaubnis ein Massenphänomen, das den zuständigen Behörden durchaus bekannt ist, die es aber mit der lapidaren Erklärung, solche Methoden wären zwar verboten, aber nicht strafbar darauf beruhen lassen.
    Das nennt man dann wohl amtlich verordnete „kultursensible Toleranz“, wenn Staatsdiener und Behörden dabei zusehen, wie Recht und Gesetz unterwandert werden.

  50. Warum Deutschland der Supermacht China Entwicklungshilfe zahlt

    https://www.welt.de/politik/deutschland/plus195082315/Entwicklungshilfe-fuer-China-Warum-Deutschland-immer-noch-zahlt.html

    ——————————————————————————-
    Wir bezahlen die Konkurrenz. Selbst die Bildung bezahlen wir denen. An deutschen Hochschulen studieren viele Chinesen. Dafür kommen Steuerzahler auf. Wenn das Studium erledigt ist, gehen die Leute wieder in ihre Heimat zurück. Konkurrenz in D ausgebildet. China ist eine Weltmacht mit Raumfahrt und Atomwaffen.

  51. Vor einigen Jahren erzählte mir in Hannover ein Taxifahrer,
    dass zur Taxifahrerprüfung oft immer dieselben
    Personen hingehen, gegen ein paar Scheinchen.

    Die Ausweisprüfung (Lichtbild) ist da nicht
    sehr genau.

    Wie das heute ist, kann ich nicht sagen.

  52. Ich wohne in einer Kleinstadt und wundere mich schon lange wo die ganzen Kopftuchfrauen und arabischen Männer den Führerschein so schnell her haben?…
    Dazu haben alle schon grosse moderne Fahrzeuge!
    Also hier ist das Schlaraffenland für diese Leute aus aller Herren Länder!

  53. Neugierig geworden, fanden die Beamten bei einer genaueren Kontrolle

    „Neugierig geworden“ – eine beschönigende Umschreibung für blanken Alltagsrassismus!

    Wehret den Anfängen! alerta alerta antifascista! triller! pfeif! schrei!

  54. Allein der verträumte Blick sagt alles……… Und Zweit- und Drittfrau plus Sippen in der Heimat freuen sich schon…:

    Lehrerin Christiane Müller (50) und Buchhalter Mohammed Mohammed Ali (35) wollen heiraten. Doch man ließ sie nicht, obwohl alle Unterlagen vorliegen. Dank der B.Z. können beide jetzt heiraten!

    „Wir lernten uns auf der Arbeit kennen und lieben. Seit Anfang April warten wir auf einen Termin zur Anmeldung im Standesamt Pankow“, sagt Müller. (….)

    https://www.bz-berlin.de/berlin/pankow/dank-b-z-koennen-christiane-und-mohammed-endlich-heiraten

  55. Es geht noch einfacher: 450-900€ und ohne jegliche Prüfung, z.B. in Bulgarien:
    https://www.mdr.de/heute-im-osten/fuehrerscheinbetrug-bulgarien-100.html vom 27.03.2017

    Auszüge:
    Der Grund dafür sei, dass hunderte der bulgarischen Sprache nicht mächtigen Flüchtlinge in West-Europa mit bulgarischen Führerscheinen Auto gefahren sind und viele Verkehrsunfälle verursachten. Als prominentes Beispiel für jemanden, der seinen Führerschein unrechtmäßig in Bulgarien erworben und in Deutschland einen Verkehrsunfall verursacht hat, nennt Bulgaria Dnes den Ex-Fußballprofi von Hannover 96 Allan Saint Maximin. Jean-Claude Juncker und Angela Merkel hätten die Bulgaren nun aufgefordert, dem blühenden Handel mit gefälschten Führerscheinen ein Ende zu bereiten

    Mit 99 Verkehrstoten pro einer Million Einwohner hat Bulgarien für das Jahr 2016 die traurige Spitzenposition innerhalb der Europäischen Union (EU) inne, in Deutschland ist diese Quote mit 39 pro einer Million Einwohner mehr als zwei Mal so niedrig. Außer dem zum Teil schlechten Straßenverkehrsnetz und international üblichen Unfallursachen wie Alkohol- und Drogenmissbrauch oder Raserei halten Krastew und Bossia den illegalen Führerscheinhandel für mitverantwortlich für die hohe Todesrate in ihrem Land. Sie äußern zudem ihre Befürchtung, radikale Islamisten könnten in Bulgarien Führerscheine kaufen, um in Westeuropa terroristische Attentate nach dem Muster von Nizza, Berlin und London durchzuführen.

    Die Leute fahren dann in Deutschland herum …
    Deutschland ist bunt.
    Führerscheine sind bunt.

    Die deutsche Regierung gibt sich alle Mühe, die Kriminalitätslevel von Bulgarien zu erreichen.

  56. Beim „Volkslehrer“ gab es vor ein paar Tagen eine Hausdurchsuchung (!) wegen eines Presseausweises, wo die Herstellerfirma wohl in Zweifel steht.

    In anderen Bereichen scheint man aufgegeben zu haben, was Dokumente angeht, weil eh totaler Kontrollverlust besteht.

  57. Forscher 12. Juni 2019 at 07:44

    Prüfungsunterlagen auch in Arabisch bitte, und das Problem ist gelöst!
    ———————————————————————————————————————-
    Arabische Verkehrszeichen auf deutschen Straßen haben Sie vergessen zu fordern tzzzzt…

  58. Hoffnungsschimmer 12. Juni 2019 at 08:15; Natürlich sind die Fahrlehrer da mit von der Party. Welcher Deutsche FL würde sich denn mit den Typen abgeben, auch wenn er gut dafür bezahlt wird.

    friedel_1830 12. Juni 2019 at 08:24; Drehhofer ist doch bloss Heimatlos und Ankündigungsminister. Der kann nicht mal den damaligen mündlichen Befehl vom die Misere widerrufen, weil ihm Stasi-Erika sein Wlankabel vom FunkTelefon abgeschnitten hat.

    Watschel 12. Juni 2019 at 09:06; Bringt leider bei uns nur wenig, Selbst wenn man das sofortige Guilloutinieren eines illegalen Eindringlings an den deutschen Küsten anordnen würde, flösse da jahrzehntelang kein Blut. Jetzt mal davon abgesehen, dass dieses Gesetz nicht angewendet würde, übers Meer kommt kein einziger zu uns. Das sind locker über 4000km. Die schafft man weder mittels Schlauchboot und auch nicht mit den Schlepperkähnen.

    Hoffnungsschimmer 12. Juni 2019 at 09:30; Es kam mal vor einigen JAhren irgendwo im Fernsehen, wie so ein Führerschein in Islamien gemacht wird. Man geht vormittags ins Amt, sagt ich brauch nen Schein, gegen Abend oder wenns eilt mit Bakschisch schon früher, kann man sich den Schein abholen. Prüfung weder theoretisch noch praktisch wird da auch nur zur Sprache gebracht.

    Haremhab 12. Juni 2019 at 11:08; Zu Zeiten der analogfotografie waren in China mit deutschen nach dem Krieg abgebauten Maschinen gefertigte China Rolleis recht beliebte teile beim damaligen Hertie, möglicherweise auch Foto-Porst. Ich hab selbst noch so ein Teil liegen.

    johann 12. Juni 2019 at 12:03; Ich wär für Familienzusammenführung in Sau-Die-Barbarien oder Restislamistan.

  59. HatteDasOpferGutmenschlichGewaehlt 12. Juni 2019 at 12:38; Presseausweis, sehr zweifelhaft. Der ist kein offizielles Dokument. Bloss ne Art Mitgliedsausweis von einigen Vereinen. Im übrigen gibt der auch keinerlei Sonderrechte. Vor 30 Jahren war das ne äusserst beliebte Betrugsmasche, gutgläubigen Fotoamateueren Presseausweise zu verkaufen, denen wurde natürlich erzählt wie toll das alles wäre. Stimmte natürlich vorn und hinten nicht. vermutlich reiten auch heute noch Betrüger dieselbe Masche, ich hab seit dem Digitalfotozeugs keine solchen Zeitungen mehr gekauft.

  60. Wetten, daß alle Basartäuscher aus dem Orient ihre gekauften und ergaunerten Führerscheine demnächst nicht wechseln brauchen oder ohne Probleme beim großen EU-Führerscheinzwangsumtausch („soll Fälschungen erschweren“, wuhaha!) wechseln dürfen und damit endgültig ein legales Dokument in die dreckigen Pfoten bekommen?

    Während der deutsche Bürger, der seinen Lappen vor Jahren z.B. in Süderbraup gemacht hat, jetzt aber in Berchtesgaden lebt, von der damals ausstellenden Führerscheinbehörde eine Bestätigung braucht, daß sie den Führerschein ausgestellt hat.

    Bis 2033 will die EU eine einheitliche Fahrerlaubnis für alle Bürger einführen. In Deutschland müssen deshalb rund 43 Millionen Führerscheine umgetauscht werden. In der vergangenen Woche hat der Bundesrat dazu einen Stufenplan beschlossen, der einen schrittweisen Umtausch vorsieht. Am Dienstag, 19. März wurde die EU-Richtlinie im BT in nationales Recht überführt.
    Für die Ausstellung benötigt man eine neues Foto, den alten Führerschein, den Personalausweis oder den Pass. Bei einem Wohnortwechsel müssen Sie eine Abschrift der Führerscheinstelle vorlegen, die den Führerschein erstmals ausgestellt hat. Die Kosten bei der Behörde belaufen sich um die 25 Euro.

    Ab 2022 geht der Zwangsumtausch, nach Geburtsjahr gestaffelt los:

    Alles vor 1953: 19. Januar 2033
    1953 bis 1958: 19. Januar 2022
    1959 bis 1964: 19. Januar 2023
    1965 bis 1970: 19. Januar 2024
    1971 und später: 19. Januar 2025

  61. Habe gerade mal gegoogelt wie viele Führerschine in unserem Land umgetauscht werden müssen.
    https://de.statista.com/statistik/daten/studie/172091/umfrage/besitz-eines-pkw-fuehrerscheins/
    Es sind 56 Millionen! Herstellungskosten für den neuen Lappen wahrscheinlich max. 4 Euro also Reingewinn rund 21 Euro pro Fahrerlaubnis und das mal der Anzahl umzutauschender Führerscheine ergibt 1,176 Milliarden Euro.
    Ja da rollt der Rubel wieder und die Umvolkungsfanatiker können munter noch mehr Goldstücke einladen und durchfüttern auf unsere Kosten.

  62. Der paßt dann gut zum Thema: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6337/4295165

    POL-HH: 190612-3. Eine vorläufige Festnahme nach verbotenem Kraftfahrzeugrennen ohne Fahrerlaubnis in Hamburg-St.Pauli

    Hamburg (ots)

    Tatzeit: 12.06.2019, 20:05 Uhr Tatort: Hamburg-St-Pauli, Holstenstraße

    Beamte der Verkehrsstaffeln Innenstadt West (VD 2) und Ost haben Dienstagabend einen Mann vorläufig festgenommen, nachdem sich dieser mit einem VW Golf einer Kontrolle entziehen wollte.

    Die Besatzung eines Funkstreifenwagens der Verkehrsstaffel Innenstadt-West wollte in der Holstenstraße den Fahrer eines VW Golf kontrollieren. Sie fuhren hinter ihm und gaben zunächst das Signal zum Anhalten. Dieses wurde vom Fahrer nicht befolgt. Im weiteren Verlauf wurden von den Beamten die technischen Möglichkeiten ausgeschöpft. Neben Blaulicht und Martinshorn wurde der Fahrer zusätzlich über die Außenlautsprechanlage zum Anhalten aufgefordert.

    Anstatt dem Folge zu leisten, fuhr er bei der Einmündung Stresemannstraße und Lerchenstraße bei Rot zeigender Lichtzeichenanlage ungebremst weiter. Er überquerte anschließend die Einmündungen Neuer Pferdemarkt und Neuer Kamp, ebenfalls bei Rot.

    In der Budapester Straße wurde der Pkw beschleunigt. Am Ende bog er bei Rot nach rechts in die Helgoländer Allee und wieder rechts, erneut bei Rot, in die Reeperbahn. Hier wendete er auf Grund des Verkehrs und kam dem Funkstreifenwagen entgegen. Ein Versuch, den Weg zu blockieren, misslang.

    Der Pkw fuhr dann über den Millerntorplatz in die dortige Nebenfahrbahn der Bushaltstelle. Beim Herausfahren setzte sich ein ziviler Funkstreifenwagen mit Blaulicht und Martinshorn neben den Pkw. Hierbei kollidierten die jeweiligen Außenspiegel. Der Fahrer lenkte seinen Pkw nach rechts, kam von der Straße ab und stieß Millerntordamm/ Holstenwall mit einer Litfaßsäule zusammen.

    Der Fahrer, ein 20-jähriger Afghane wurde im Anschluss vorläufig festgenommen und dem PK 14 zugeführt. Im Besitz einer Fahrerlaubnis war der Mann nicht. Insgesamt überfuhr er sechs Kreuzungen/ Einmündungen bei Rot. In jedem Fall mussten andere Verkehrsteilnehmer zurückweichen.

    Das am Pkw montierte Kennzeichen hatte der Mann Ende 2018 als gestohlen gemeldet. Das anschließend für den Pkw ausgegebene Kennzeichen war Mitte April entstempelt worden.

    Das Fahrzeug wurde sichergestellt. Der Mann wurde im Anschluss der polizeilichen Maßnahmen entlassen, da keine Haftgründe vorlagen.

    Die Ermittlungen dauern an.

    Ri.

    Rückfragen bitte an:

    Polizei Hamburg
    Daniel Ritterskamp
    Telefon: 040 4286-56208
    E-Mail: daniel.ritterskamp@polizei.hamburg.de
    http://www.polizei.hamburg

  63. Gibt es irgend eine ehrliche Statistik über den Anteil von Kuffnucken an Verkehrsunfällen? Wäre ja interessant, aber wohl kaum erwartbar!

  64. Forscher: Führerscheinprüfung in arabisch oder türkisch ?? Alter Hut, das gibts doch schon lange. So in den 1960er und 1970 Jahren konnten die Türken allerlei Papiere vorlegen zur Führerscheinumschreibung, so Heiratsurkunden und so weiter, wurde alles als Führerschein anerkannt, konnte ja keiner lesen

  65. Orientalische Prüfungsmethoden nun auch in Deutschland (s.o.)

    Das ist eine Frage der Ehre

    Ehrenführerscheine sosusagen (Kuffnuckdeutsch)

    Was soll die Aufregung?
    Gleiches Recht für alle. (Art. 3 GG)

    Murksel & Gräta kriegen Ehrendoktorwürden und die Kuffnucken eben FÜHRERscheine.

    Orientalische Prüfungsmethoden nun auch in USA (Harvard) und Belgien.

  66. Uuuuund wieder ganz viele Einzelfälle, ein Vogelschiss, sozusagen.
    Egal, wie organisiert diese Verbrecher- und Terrorbanden vorgehen, so mancher Blödmann kann es nicht lassen, dieses Lieblingswort in den Mund zu nehmen, aber wehe wenn das in der AfD einer macht, aber dann, aber dann!

    Ich muss immer an den DEFA-Film „Die Goldene Gans“ denken.
    Den Schlauen bezeichnet man als Dummling, dem wirklich Dummen geschieht selbstverschuldet ein Unheil nach dem andern, wobei er aber eine mysteriöse Kraft dafür verantwortlich macht, genannt Pech.
    „Immer ich, hab ich ein Pech!“
    So auch jeder Gutmensch, der öfter mal in seine eigene Falle tappt und diese mysteriöse Kraft, genannt Pech, verantwortlich macht, anstatt sich selbst.

  67. Die Strafen für versuchten Betrug bei der Führerscheinprüfung hätte man schon längst signifikant anheben müssen. Die Altparteien mit ihren drei Gehirnzellen waren aber zu beschäftigt deutsche Steuergelder für die Zigeunerfütterung aus dem Fenster zu schmeißen.

  68. Es befinden sich immer mehr Fahrzeuge im Straßenverkehr, bei denen man sicher sein kann, dass die Fahrer NIEMALS im Leben eine entsprechend notwendige Ausbildung erfahren haben können.

    Die kennen ganz sicher nicht die Verkehrsregeln.

  69. Sieh an, sieh an – die Stuttgarter Nachrichten…

    Normalerweise würde sich die Redaktion eher die Hände abhacken, als schlecht über unsere allerwertesten Goldstücke zu denken / schreiben.

    War bestimmt nur ein unerwünschter Ausrutscher in ehrlichen Journalismus – passiert so schnell nicht wieder…! Also Artikel unauffindbar machen…

  70. knoten 12. Juni 2019 at 09:47
    @ ThomasEausF 12. Juni 2019 at 07:51

    ………..en, NRW, in Bremen und in Schleswig-Holstein hocharabisch geprüft werden kann.“
    https://www.tuev-nord-group.com/de/newsroom/aktuelle-pressemeldungen/details/article/ab-oktober-arabisch-wird-zwoelfte-fremdsprache-bei-der-theoretischen-fuehrerscheinpruefung/

    ————————————-

    deutschland passt sich eben an.
    hartz 4 antrag gibts auch in 15 sprachen
    ———–
    Führerscheinprüfung in 12 Sprachen – und das nennt man dann Integration.

  71. Oh man… ich weiß nicht wie lange es schon her ist, als ich an einer roten Ampel stand und ein ganz normales Rüberschauen aus meinem Auto schon gereicht hat, die Insassen im Auto links neben mir in Rage zu versetzen 🙂

    Und gerade heute sollte man da enorm vorsichtig sein! Stelle sich einer/eine/etwas mal vor, er/sie/es würde einen Hochzeitskorso nur ansatzweise behindern…
    Aber das sehen 87% nicht so 🙂

    Da kann nur durch Schmerz gelernt werden.

  72. Gestern noch auf’m Esel geritten und heute schon mit ’nem dicken AMG-Mercedes zum Sozialamt und Hartz IV „abheben“… (Wahrscheinlich sogar bei mehreren Sozialämtern…)

  73. @ ThomasEausF 12. Juni 2019 at 21:29

    …………………………Führerscheinprüfung in 12 Sprachen – und das nennt man dann Integration.

    —————————————–

    deutschland integriert sich eben so es kann 😎

  74. @ Vortex 12. Juni 2019 at 22:53

    Gestern noch auf’m Esel geritten und heute schon mit ’nem dicken AMG-Mercedes zum Sozialamt und Hartz IV „abheben“… (Wahrscheinlich sogar bei mehreren Sozialämtern…)
    ————————————

    nicht nur das. die kaufen auch wohnungen und setzen ihre verwandten da rein. Der immobilienkredit wird also per hartz4 oder grundsicherung abbezahlt.

    ziemlich pfiffig, gell

  75. Wer sich als pflichtbewusster Bürger und Verkehrsteilnehmer schon immer gefragt hat, wie es denn sein kann, dass zahlreiche, unserer Sprache und Regeln kaum mächtige Einwanderer, schon kurz nach ihrer Ankunft eine komplexe deutsche Führerscheinprüfung bestehen können, dem kann hier eventuell eine Antwort gegeben werden.
    ——————————
    Ich kenne Menschen, die werden ausgeplündert über den Idiotentest, weil sie 0,5 oder 0,8 Promille intus hatten.
    [Ich bin für die Null-Promille-Grenze]

    Aber der Michel ist die Melkekuh, seine Existenz wird vernichtet, aber die Parsiten ergaunern sich niht nur ein Auto, sondern auch den Führerschein.

    Das ist aber nicht neu.

  76. Das muss man der Orientalen lassen. Sie sind sehr kreativ. Im Grunde reicht eine Kopftuchfrau die Auto fahren kann aus, um für zig andere Kopftuchfrauen zig Führerscheinprüfungen zu fahren. Kein TÜV-Prüfer ist in der Lage hier grossartig die Indentität zu klären. Er wird den vorgelegten Ausweis akzeptieren.

  77. >> In diesen Fällen sind anschließend Menschen auf der Straße, die das Autofahren tatsächlich nie gelernt haben – was für sie selbst und andere eine Gefahr darstellt.<<

    Davon gibt es mehr als genug. Und das erklärt auch Einiges. Mir fällt in letzter Zeit immer öfter auf, daß Diejenigen, die sich im Straßenverkehr einfach nur rabiat verhalten, oftmals ein sog. südländisches Aussehen haben.

Comments are closed.