Am Samstag (15. Juni) fand in in der niedersächsischen Gemeinde Weyhe ein Musikfestival unter dem Titel „aufMUCKEn gegen Rechts“-Festival mit acht Bands von Ska über Punk bis Rap statt, um – wie die „Mediengruppe Kreiszeitung“ schreibt – „Flagge zu zeigen gegen Gewalt und Intoleranz von Rechts“.

Unter anderem trat die linksextreme Band „Egotronic“ auf und hat – wie das Video oben zeigt – ihrer antideutschen und linksextremen Gesinnung freien Lauf gelassen. Sowohl die Band als auch weite Teile des Publikums offenbarten dabei mit Mordaufrufen wie „Wo sind all die Linksradikalen, mit dem Schießgewehr? Und wann schießen sie auf Nazis?“ ihre menschenverachtende Gesinnung.

Egotronic ist unter anderem für Stücke wie „Deutschland, Arschloch, fick dich“ oder „Raven gegen Deutschland“ bekannt.

So lautete ihre Devise im Refrain des ersten Stücks:

„Deutschland, Arschloch, fick dich – wir hassen dich so sehr.
Du warst als Kind schon scheiße und das ändert sich nicht mehr.
Ihr seid scheiß Deutsche und Deutsche tun, was Deutsche eben tun:
Verwerten, töten, unterjochen.“

Es ist bereits schlimm genug, dass Bands mit derartig linksradikalen Gedankengut unwidersprochen auf großer Bühne stehen dürfen, aber wirklich pikant ist, dass sich sowohl die Kreissparkasse Syke als auch die Volksbank Syke auf der Netzpräsenz des Konzerts als Unterstützer finden lassen.

Ist diese Art der Ideologie im Sinne dieser Banken? Wurde ohne genauere Betrachtung der Bands Unterstützung geliefert oder besteht eine Überschneidung der Weltanschauungen?

Unter dem Banner „gegen Rechts“ versteckt sich zumeist Linksradikalismus und Linksextremismus und Weyhe ist hierfür nur ein aktuelles, aber beileibe nicht das einzige Beispiel. Die Unterstützer aller Art, seien es Unternehmen oder Privatpersonen, sollten sich ganz genau überlegen, welcher Gesinnung sie ihren Beistand liefern wollen. (Quelle: JA Bremen)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

97 KOMMENTARE

  1. Und wann schießen sie auf Nazis?

    Dazu fehlt noch deren Definition von „Naz“i:
    Jeder, der für eine Obergrenze ist, ist Nazi.
    Jeder, der behauptet, der Islamist Mohammed hätte etwas mit Gewalt zu tun, ist ein Nazi.
    Jeder, der die allein seelig machende Einwanderungspolitik von Merkel kritisiert, ist ein Nazi.

  2. „Wo sind all die Linksradikalen, mit dem Schießgewehr? Und wann schießen sie auf Nazis?“

    Das hat natürlich nichts, aber auch gar nichts mit Volksverhetzung oder Hetze im allgemeinen zu tun.
    Und wie es scheint, sind Mordaufrufe gegen Nazis (das sind inzwischen alle, die den Blockparteien die Zustimmung verweigern) gute Mordaufrufe und lassen sich unter „Haltung zeigen gegen Rechts“ subsummieren.

  3. Wurde ohne genauere Betrachtung der Bands Unterstützung geliefert oder besteht eine Überschneidung der Weltanschauungen?
    —-
    Oder schlicht Angst vor „Entglasung“ (Kristallnacht) …?

  4. wann knallt es?
    und was wird man dann sagen?
    „das haben wir nicht gewollt,
    davon haben wir nichts gewusst!“

  5. In einem normalen Land würde sich der Staatsanwalt für solche volksverhetzenden Aussagen interessieren. Und ggfs auch die Klapse…

  6. @ _Mjoellnir_ 20. Juni 2019 at 12:39

    Im Rechtsstaat schon. Nur haben wir einen Bananenstaat. Gesetze sind nur für die kleinen Deutschen da. Alle anderen brauchen sich nicht daran halten.

  7. In der ‚DDR‘ wurden Personen, die sich derart despektierlich gegen Staat und Volk äußerten schlicht ausgebürgert. Zu dieser Tradition sollten wir zurückfinden und denjenigen, die sich bereits selbst aus dem Deutschen Volk ausgeschlossen haben, ein neues Leben in einer für sie besser geeigneten Gesellschaft ermöglichen.

  8. Dazu passend:

    Der Tagesschau-Faktenfinder konnte leider keinen anderen Fakt finden, als dass Politiker deutlich öfter Opfer linker als rechter Gewalt werden.

    https://www.tagesschau.de/faktenfinder/angriffe-auf-politiker-101.html

    Wer hätte das geahnt?

    Der Fairness halber erwähnt, sind die Straftaten von Rechts aber deutlich zahlreicher. Für mich persönlich ist es aber schon ein Unterschied, ob mir jemand ein Hakenkreuz an die Wand schmiert, oder mich zusammenschlägt.

  9. Wer um alles in der Welt ist denn diese Alberta Faschista ,die von dieser Gosse immer besungen wird ??? Auch am Freitag für Lutscher wird diese Alberta immer gelobhudelt …….. (ausser in den Ferien)

  10. @ Islam go home 20. Juni 2019 at 12:47

    Die Frage geht anders. Wer bezahlt die F-linge, wenn immer mehr Deutsche ermordet werden?

  11. Selbsthass ist eine Krankheit, leider lang anhaltend, aber doch tödlich. Die Menschheit hat in ihrer langen Geschichte noch keine Gesellschaft ausgebildet die auf Selbsthass beruht. Warum? Die Selbsthasser sind vorher an ihrem Selbsthass verstorben.
    Übrigens: Gleiches gilt für Veganer. Es gab und es wird keine vegane Gesellschaft – Gesellschaft im Sinne von Staat – geben. Warum? … vorher ausgestorben.
    Und dennoch seltsam: Andauernd und immer wieder stellen sich Bewerber um den Darwin-Award in die Schlange … 🙂

  12. Vertrauen verdienen die Zigtausenden AfD-ler, die die Kärrnerarbeit unserer Demokratie leisten: im Kreistag und im Stadtrat, in Rathäusern oder Parlamenten. Sie verdienen nicht nur unser Vertrauen, sie verdienen Respekt, und sie verdienen vor allem Schutz vor jeder Form von Herabwürdigung, Hetze und roher Gewalt. Seit Jahrhunderten erleben wir, wie kurz der Weg von der verrohten Sprache des Heiligen Korans bis zur Straftat am Berliner Weihnachtsmarkt ist.

    Das abscheuliche Verbrechen in Berlin an einem polnischen LKw-Fahrer und Marktbesuchern hat uns erschüttert. Und die Tatsache, dass in diesem Land mit dieser Geschichte Leute hingerichtet werden durch politisch-religiös motivierte Morde, nachweislich begangen von einem überzeugten Mohammedaner, und dem von einigen im Netz auch noch Beifall geklatscht wird – das alles ist furchtbar und unerträglich.
    http://www.bundespraesident.de/SharedDocs/Reden/DE/Frank-Walter-Steinmeier/Reden/2019/06/190619-Kirchentag-Gottesdienst.html
    „Und wer diese (christlichen) Werte nicht vertritt, der kann jederzeit dieses Land verlassen, wenn er will.“

  13. Ganz offensichtlich soll Deutschland sturmreif geschossen werden. Anders ist es mir nicht erklärlich, weshalb man derartigen längst schon justiziabel menschenverachtenden und gewaltverherrlichenden „Truppen“ überhaupt eine Bühne gibt, während man sich zeitgleich in Richtung der damit erst angegriffenen AfD affektiert, weil die am Mord gegen einen Regierungspräsidenten „schuld“ sei, welcher sich verbal ebenfalls gegen Deutsche, die anderer Meinung als der seinen waren, ebenfalls vergangen und wortstark deren Wegzug verlangt hatte, wonach sich berechtigte Kritik erhob, bei der einige allerdings ihrerseits über die Stränge geschlagen hatten. So, und nicht anders, ist es richtig herum.

    Die Herrschaften, die meinen in diesem Lande Narrenfreiheit genießen zu dürfen, haben mal wieder Oberwasser und blasen zum „fröhlichen Halali“ gegen alles, was nicht ihrer politischen Färbung entspricht, die sich – parteiübergreifend – immer mehr in Richtung „Grün“ entwickelt. Dazu kommt ihnen der Anschlag auf einen der Ihren – war es denn ein solcher, das steht nicht nicht einmal fest – wie gerufen. Oder soll ich doch sagen: wie bestellt?

    Die Menschenjagd ist also einmal mehr eröffnet. Von der wird man bei den üblichen gehässigen Propagandaschleudern allerdings nichts vernehmen, die sich darüber verbreiten werden, daß es doch die von ihnen angegriffene AfD sei, die zu „Menschenjagden“ geblasen habe. Andersherum wird ein Schuh daraus. Die Gewalt und die längst eingesetzte Verrohung der Sprache sind nicht auf die AfD oder irgend eine andere verwandte oppositionelle Gruppierung zurückzuführen, sondern auf die, die ihr das unterschieben, letztlich selbst.

    Das gilt – und nur gegebenenfalls – auch für den ermordeten Herrn Lübcke. Solche schändlichen und durch nichts zu rechtfertigenden Dinge ereignen sich in der Regel dann, wenn (bildlich gesehen) regierungs- und parteienseitig ein Feuer geschürt wird, bei gleichzeitigen Versuch, aus dem aus dem bereits hochkochenden Wasser im Topf nur ja keinen Dampf entwichen zu lassen, um sich dann medienwirksam „zu wundern“, daß aufgrund des so erzeugten Drucks hin und wieder – in Gestalt durchgeknallter Einzeltäter – sich der Dampf erst portionsweise Bahn bricht, bevor diesen Leuten der ganze Topf um die Ohren fliegt.

    Nicht die AfD, diese Hetzer und Demagogen sind diejenigen, die einmal in den Spiegel schauen sollten, um zu verstehen, daß sie allein es sind, die diesen gesamten Schlamassel, zerstörten gesellschaftlichen Frieden inclusive, selbst erst angerichtet haben.

  14. Wann arbeiten die Kommunisten (also Grüne, SPD, aFaschisten, obige Bands, …) eigentlich mal ihren Roten Holocaust auf (100 Mio. Todesopfer durch Stalin, Mao, Pol Pot, Che Guevara, SED/DieLinke, …).
    Warum wird das tunlichst verschwiegen?
    War das nur ein Vogelschiss?
    Die nächsten 300 Jahre wären die beschäftigt mit Aufarbeitung, Gedenkstätten, Wiedergutmachung, …

  15. Wenn man mich „Nazi“ nennt, weil ich Merkels Politik kritisch sehe, dann ist dies eine Verharmlosung der Verbrechen des Nationalsozialismus und eine Verhöhnung deren Opfer.

    Die evangelische kirchliche Gemeinschaft (Kirche?) tut dies gerade auf ihrem grossen Schaulaufen in Dortmund: ausgrenzen, verleumden, denunzieren. Für mich ist diese Ausgrenzung von Menschen aufgrund ihrer politischen Meinung Rassismus!

    Nächstenliebe, Feindesliebe, sind der evangelischen Kirchengemeinschaft egal.
    Sie entfernt sich von Christus, wird dafür umso mehr für Pilatus!

  16. Über Jahre unbemerkt hat sich intravenös eine orwellsche Indoktrinationskrake ausgebreitet, deren Folgen uns mächtig um die Ohren fliegen werden.
    Ob solche Musikfestivals, oder auf Jugendliche zugeschnittene Werbung, Sport oder Musikclips; nichts mehr ohne Multikulturismus-Propaganda.

  17. @ Haremhab 20. Juni 2019 at 12:48
    … „Die Frage geht anders. Wer bezahlt die F-linge, wenn immer mehr Deutsche ermordet werden?“

    Übernehmen dann nicht die hunderttausenden Fachkräfte, die ohnehin besser ausgebildet sind als der gemeine Deutsche?

  18. Weyhe?

    Fiel dort nicht 2013 Daniel Siefert einem islamischen Ritualmord zum Opfer und der SPD-Bürgermeister verbot eine Trauerdemonstration?

  19. gut zu wissen,
    dass wir so etwas
    über Volksbanken ind Kreissparkassen
    mitfinanzieren.
    so sind wir später mal mitschuldig.

  20. Meine Fresse! In den 70ern und 80ern habe ich mich noch amüsiert, dass der Otto-Normal-Bürger, der CDU und SPD wählte, Musikantenstadl und Dalli! Dalli! begeistert guckte. Das fand ich sooo spießig. Was waren das doch noch schöne Zeiten. Heute gehen die auf Konzerte von Linksfaschos und Rappern und wählen immer noch CDU und SPD. Da passt doch wat nich, oder? Da dürfen wir uns auch nicht wundern, wenn demnächst Habeck, Baerbock, Neubauer und Kevin hier den Ton angeben.
    Nur noch wenige Schritte bis Takka-Tukkaland hier ist.

  21. Jakobus 20. Juni 2019 at 12:51
    Wenn man mich „Nazi“ nennt, weil ich Merkels Politik kritisch sehe, dann ist dies eine Verharmlosung der Verbrechen des Nationalsozialismus und eine Verhöhnung deren Opfer.
    —————————
    —————————
    Sehe ich hundertprozentig genauso:
    Aus Monströsitäten, deren Grausamkeit ich mir nicht vorzustellen getraue, werden plötzlich Menschen wie Du und ich.
    Aber hey, ich glaube, ein solch logischer Schluss übersteigt das geistige Potential selbsternannter Nazibekämpfer.

  22. Gibt es auch andere Länder, in denen man sein eigenes Land derart mit Schmutz bewerfen darf und dafür noch wirtschaftliche Unterstützung, zB durch örtliche Banken, erhält?
    Ich weiß es nicht.

  23. Interessant und ein Indiz für galoppierende nicht nur politische Blindheit ist es, wenn gerade aus den Reihen der CDU diverse Anwürfe gegen die AfD laut werden, man aber nichts daran findet, wenn im Rahmen gezielter propagandistischer und professioneller Strategien in einem grünen „Rezo-Video“ die „Vernichtung der CDU“ proklamiert und gefordert wird, einer ihrem eigenen Selbstverständnis nach immerhin demokratischen Partei, die identitätsstiftend für alles sein dürfte, was in der Bundesrepublik von ihren frühesten Tagen an sich als „demokratisches Parteiensystem“ jemals verstanden hat.

    Dergleichen Blindheit, ja politische Agonie einer vorgeblichen „Volkspartei“ hat man bislang kaum für möglich gehalten.

  24. Haremhab 20. Juni 2019 at 12:41

    Wenn es tatsächlich solche nachweisbaren Mordaufrufe gibt, dann wird das auch verfolgt.
    Das „Geheimnis“, warum soviel Volksverhetzung (also echte Volksverhetzung bzw. Gewaltaufrufe von Rechtsextremen) verfolgt werden, liegt daran, dass Linke sehr viele Strafanzeigen erstatten. Das machen wahrscheinlich „wir“ noch zuwenig. Die Staatsanwaltschaften sitzen halt nicht den ganzen Tag im Internet oder waren auf diesem besagten Festival anwesend und haben sonst genug zu tun. Aber wenn eine Anzeige kommt, müssen sie dem nachgehen und tun das auch. Also: Mehr anzeigen lautet da mein Ratschlag.

  25. Eurabier 20. Juni 2019 at 13:02
    Weyhe?

    Fiel dort nicht 2013 Daniel Siefert einem islamischen Ritualmord zum Opfer und der SPD-Bürgermeister verbot eine Trauerdemonstration?

    In Kichweyhe starb Daniel Siefert durch den Sturz auf den Boden (das muss man ja immer betonen) nachdem der hinterrücks von einem Türken einen Kickbox-Tritt abbekam.
    Das Verbot einer Trauerfeier war in Marburg, nachdem dort ein Deutscher von einem Türken und einem Zigeuner vor einer Kneipe totgeprügelt wurde.

  26. Man brauch eigentlich die Logik solcher Veranstaltung nicht verstehen denn der Hintergrund ist klar von Politik und Staat klar definiert. Bleibt nur noch das Ergebnis eines links-versifften hoch kriminellen Staates dessen Auszuführende die Hochverräter und Volksverräter der Altparteien sind. Im übrigen,solche Leute die auf solche Dreckskonzerte gehen haben mit Deutschland , ihrer Zukunft ,der Wille sich in einer Gesellschaft zu beweisen, eine Familie zu gründen nur wenig bis gar nichts am Hut. Es sind einfach nur stinkend faule ungewaschene Mutanten die sich an der arbeitenden Bevölkerung bereichern wie weiße fette eklige Maden die aus einen Plumsklo emporsteigen um sich genüsslich an den Exkrementen die am Rand in der Schüssel hängen bleiben zu schaffen machen. Das ist die neue Greta-Generation die soviel von CO2 wissen wie ein Schwein in der Suhle.

  27. Wovon wollen diese linken Schmeissfliegen eigentlich in 30 Jahren leben, wenn hier alles den Bach runtergegangen ist?

  28. Das_Sanfte_Lamm 20. Juni 2019 at 13:30
    Eurabier 20. Juni 2019 at 13:02
    Weyhe?

    Fiel dort nicht 2013 Daniel Siefert einem islamischen Ritualmord zum Opfer und der SPD-Bürgermeister verbot eine Trauerdemonstration?
    In Kichweyhe starb Daniel Siefert durch den Sturz auf den Boden (das muss man ja immer betonen) nachdem der hinterrücks von einem Türken einen Kickbox-Tritt abbekam.
    Das Verbot einer Trauerfeier war in Marburg, nachdem dort ein Deutscher von einem Türken und einem Zigeuner vor einer Kneipe totgeprügelt wurde.

    In Marburg hieß das Opfer Samuel Fischer, der in einer Kneipe eine Frau vor den Belästigungen durch den Zigeuner und den Türken in Schutz nahm, die ihm dann vor der Kneipe auflauerten und totprügelten – hier bezeichneten die Sudelmedien das als „Vorfall“ und als „Schlägerei“.

    Der Tod von Daniel Siefert in Kirchweyhe war der Anlass für den Artikel „Das Schlachten hat begonnen“ von Akif Pirincci.

  29. Dämlicher geht in diesem Scheissdeutschland immer … die machen ein Festival gegen Rechts für Gewaltfreiheit und Toleranz und fordern zum Mord auf mit Hilfe der Linken ? Das ist nicht nur ein Widerspruch in sich , sondern zeigt inzwischen die Schizophrenie, solcher Idioten. Ähnlich läuft es in der Politik , die die Verbrechen gegen unsere Bevölkerung verursacht haben und dabei auch Recht und GG missachteten , sehen sich als Verteidiger der Demokratie und des GG !! Das schlimme ist, die glauben auch noch wirklich daran !! Freiluftpsychiatrie trifft es wohl am Besten … gibt es denn niemand mehr, der diese Echolallie entzaubert und zu den Fakten zurück kehrt ? Das endet doch in einem Wahnsinn ähnlich FFF . Wenn nicht bald die Vernunft einkehrt und der Dialog über Fakten , ohne Ausgrenzung , beginnt , dann sind die Weimarer Verhältnisse nicht mehr weit ! Ich glaube , auch Gauk scheint das zu erahnen , dass hier eine Eskalation beginnt, die sich langsam verselbständigt !
    Diese Banken in Syke würde ich darauf ansprechen und selbstverständlich, sofort die Verbindung beenden … im Übrigen ist die Commerzbank mit ihrem kostenfreien Konto viel billiger !!

  30. Hat das der Haldenzwang vom VS gesehen, oder ist der auf dem linken Auge total blind. Was für erbärmliche Kreaturen doch auf solchen Musikveranstaltungen rumdümpeln. Da gehe ich doch lieber zu Gabalier oder Naidoo.

  31. Mohamett 20. Juni 2019 at 13:34
    Wovon wollen diese linken Schmeissfliegen eigentlich in 30 Jahren leben, wenn hier alles den Bach runtergegangen ist?

    Vom Staat.
    [/Sarkasmus off]

  32. Das funktioniert nur, solange genug Geld da ist. So lange heißt es Beine still halten. Der Tag wir kommen, wo nicht mehr genug Geld erwirtschaftet wird, wie für die linksgrüne Bespaßung benötigt wird. Dann wird es lustig, dann kommt die Stunde derer, die still gewartet haben. Im Aufbau nach einem „totalen“ Zusammenbruch sind wir ja geübt. Nur wird dieser Aufbau gänzlich ohne die Anwesenheit von schwarz, gelb, rot, rot, grün und jeder Menge Gästen erfolgen. Nennt mich einen Pessimisten. Ich denke, so wird es kommen.

  33. @ pischreiber 20. Juni 2019 at 13:44

    Sorge um deutsche Konjunktur wächst – „Rezession vor der Tür“

    “Andererseits wird nirgendwo in Europa mehr über den Klimawandel gesprochen und die eigene Industrie so sehr infrage gestellt.”

    Die Bundesagentur für Arbeit bereitet sich angesichts der abkühlenden Konjunktur auf einen Anstieg der Kurzarbeit in Industriebranchen vor. “Wir untersuchen in hausinternen Szenarien, ob wir in der Lage wären, bei Bedarf kurzfristig sehr viel Kurzarbeitergeld auszuzahlen”, sagte Arbeitsagenturchef Detlef Scheele der “Augsburger Allgemeinen”.

    https://de.reuters.com/article/deutschland-rezession-imk-idDEKCN1TC1JH

  34. Laut Lübcke und andere Konsorten sollen wir doch das Land verlassen, wenn uns die Flüchtilanten nicht passen. Wir lieben aber unser Land und BLEIBEN.

    Warum aber verlassen diese linksextremen Deppen nicht unser Land, welches sie so hassen?
    Am Besten nach Venezuela oder Nordkorea…

  35. kleiner_Onkel 20. Juni 2019 at 12:46

    Es werden sogar Straftaten gegen rechte Politiker als rechtsextreme Tat bewertet.
    Wir haben eine Lügenregierung, der man überhaupt nichts mehr glauben kann.

  36. Liegt Weyhe in der Nähe von Kirchweyhe?
    Dort wo ein Türkenrudel Daniel Siefert ermordet hat.
    Hat man Daniel Siefert durch ein Konzert o.ä. gedacht?
    Nein!?

    Wer nicht hüpft der ist ein Nahtsie.
    Was für ein krankes Land.

  37. @ Bio-Kartoffel 20. Juni 2019 at 13:45
    EVANGELISCHER KIRCHENTAG

    Das sind wahrscheinlich die, an deren Vulva niemand als sie selbst spielen will.
    Sigmund Freud hätte seine wahre Freude.

  38. Passend dazu:
    Das mehr als politisch korrekte „Jugend und Lifestyle“ Magazin Vice Media befindet sich momentan finanziell in schwierigen Zeiten. Rettung kommt jetzt unter anderem vom oft in medialer Kritik stehenden US-Milliardär George Soros. Die Firma soll in einer Finanzierungsrunde 250 Millionen US-Dollar Frischgeld bekommen.
    Die von Medien-Experten im linksradikalen Spektrum angesehene Redaktion können nun ihre Nachrichten weiter verbreiten und sogenannte „Rechte“ mit personifizierten Karteien weiter denunzieren.

    Medienprojekt vor finanziellem Ruin
    Einige der aktuellen Schlagzeilen der deutschsprachigen Vice-Ausgabe lauten unter anderem „Bill Kaulitz ist die genderfluide Ikone, die alle sexuell verunsicherten Jungs brauchen“ oder „Nicht-Kiffer erzählen, wie sie sich high sein vorstellen“. Nach riesigen Umsatzeinbrüchen kündigte die Geschäftsführerin Nancy Dubuc an 250 Stellen abzubauen. Laut Wall Street Journal sollen Umsatzverluste des Jahres 2018 circa 50 Millionen Euro betragen.
    George Soros machte nun einen ordentlichen Finanzbetrag locker, damit Journalisten von „Vice“ weiterhin den „Kampf gegen Rechts“ beschreiten und ihre laut Experten linksradikale Ideologie verbreiten können.

    Mehr lesen bei>
    https://www.wochenblick.at/linkes-vice-media-finanzspritze-george-soros/

  39. Ich habe das schon im September 2018 gepostet, interessiert keinen Staatsanwalt und keine Blockparteien, Rotrotgrün darf das alles:

    Einige Sprüche der Antifa, alle auf Aufklebern gefunden:

    Feuer und Flamme für diesen Staat
    Herrschaft bekämpfen – Knäste niederreißen
    All Cops are Bastards
    nationale Gefühle verabscheuen
    Tötet Nazis (Schmiererei an einer Wand)
    Kein Gott, kein Staat
    Europa. Deutschland. Köln. Alles Scheiße
    Gegen Deutschland und andere Widerlichkeiten
    Gewalt hin oder her – wenn Nazis hier Welle machen, dann kriegen sie was auf die Fresse
    Deutschland vom Platz fegen
    Faschisten bekämpfen! zusammen. auf allen Ebenen. mit allem Mitteln.

  40. Zum Fall Lübcke
    Glaubt hier wirklich jemand, dass des Nachts eine fremde Person bis auf die Terasse von Lübckes Haus gelangt, ohne dass die Alarmanlagen angehen? Außerdem sind rund um das Haus Videokameras angebracht, die sicherlich auch eine Warnung abgegeben hätten.
    Dass Stefan E. Lübcke getötet haben soll, ist ein Fake. Vermutlich ist er ein V-Mann der NPD.

  41. – Egotronic –

    Sowohl die Band als auch weite Teile des Publikums offenbarten dabei mit Mordaufrufen wie „Wo sind all die Linksradikalen, mit dem Schießgewehr? Und wann schießen sie auf Nazis?“ ihre Gesinnung. Egotronic ist unter anderem für Stücke wie „Deutschland, Arschloch, fick dich“ oder „Raven gegen Deutschland“ bekannt. So lautete ihre Devise im Refrain des ersten Stücks:

    „Deutschland, Arschloch, fick dich – wir hassen dich so sehr.
    Du warst als Kind schon scheiße und das ändert sich nicht mehr.
    Ihr seid scheiß Deutsche und Deutsche tun, was Deutsche eben tun:
    Verwerten, töten, unterjochen.“

    Hat Steinheini sie schon zur Kaffeetafel eingeladen?

    Bekommen sie jetzt das Bundesverdienstblech? Dürfen sie auf dem evangelischen Kirchentag singen? Wurde ihnen schon der Bambi/Echo/sonstwas einfach so geschenkt? Sonderjubelsendung auf 3Sat Kulturzeit? Ist gar eine Nominierung für den Karlspreis drin? Schrammeln sie demnächst mit Gräte Thunfisch?

    Fragen über Fragen…

  42. Es gibt/gab eine Überwachungskamera an Lübckes Haus! Kein „Journalist“ fragt jemals, was ist darauf zu sehen?

  43. „Es ist bereits schlimm genug, dass Bands mit derartig linksradikalen Gedankengut unwidersprochen auf großer Bühne stehen dürfen, aber wirklich pikant ist, dass sich sowohl die Kreissparkasse Syke als auch die Volksbank Syke auf der Netzpräsenz des Konzerts als Unterstützer finden lassen.“

    Die dürften sich nicht genauer mit den Bands bzw. deren Texten befaßt haben. Da reicht ein „gegen Rechts“ und das Geld fließt.

  44. Patrioten!

    Da kann man sie mal hören und sehen, diese gemeingefährlichen Vollirren dort oben im Artikelvideo.

    Was bitte soll das? Gewalt gegen subterrane Feldfrüchte mit Migrationshintergrund? Dort im Artikelvideo kann man sehen und hören dass diese grünen und linken Terrorgruppen auch vor Migranten nicht halt machen wollen, selbst wenn es sich bei den Erdäpfeln um schmackhafte und nahrhafte Feldfrüchte und Vitaminträger handelt, deren Abstammung auf Südamerika zurückzuführen ist.

    Wie Protest hingegen friedlich auch bei Tageslicht geht, das zeigte uns mal wieder Dresden:
    „AfD begrüßt Merkel gebührend in Dresden. 19.06.2019“
    https://www.youtube.com/watch?v=4VVm6vTrNKg

    „Merkel in Dresden beim Treffen für künstliche Intelligenz, 19.06.2019“
    https://www.youtube.com/watch?v=XbAPA_UICwk

    In Berlin ist der Widerstand zwar noch klein, aber dafür alt, und das ist nicht böse gemeint, sondern mit Respekt für diese weisen und mit weißer Haarpracht ausgerüsteten feinen Menschen, die sich auch im Alter noch für die Zukunft der nachfolgenden Generationen der Einheimischen in Deutschland einsetzen!
    „VOR ORT AKTUELL – MERKEL-MUSS-WEG-MITTWOCH VOM 19.JUNI IN BERLIN – MITTE.“
    ***https://www.youtube.com/watch?v=RvtCvhfMLzo

  45. Wehye? Da wurde Daniel Hillig ähh Daniel S 2013 von Türken totgeprügelt, Katzenkrimi-Autor Akif P schrieb daraufhin seinen legendären Text „Das Schlachten hat begonnen“ und schon damals hatte man mehr Angst, dass es Rechten nutzen könnte, statt sich über die Tat selbst aufzuregen.

    PS Kirchwehye = Wehye, bzw das gehört beides zusammen

  46. „Mordaufrufe bei „aufMUCKEn gegen Rechts“-Festival in Weyhe“
    —————————

    Passt ja!
    Linke haben sich ja mit dem MÖRDERKULT ISLAM absolut solidarisch erklärt!

  47. Eigentlich müsste die linksextreme Band „Egotronic“ als kriminelle Vereinigung verboten werden, da sie rassistische Texte und Mordaufrufe verbreitet, also eine verfassungsfeindliche Gruppe darstellt.

  48. „Deutschland, Arschloch, fick dich – wir hassen dich so sehr.
    Du warst als Kind schon scheiße und das ändert sich nicht mehr.
    Ihr seid scheiß Deutsche und Deutsche tun, was Deutsche eben tun:
    Verwerten, töten, unterjochen.“

    In vier Textzeilen vier Begriffe, die mir als Kind in sozialistischer Schule streng untersagt waren- die linke deutsche Sprache und die politische Korrektheit ist auch nicht mehr was sie mal war. Oder: Wieviel S….sse muß in so einem Kopf sein,wenn schon soviel Dreck zum Munde heraus kommt.

  49. Wie wäre es, das sehr unmusikalische Schreikonzert auf 70dB stumm zu halten? Gibts es da begabte Techniker?

  50. Drachentoeter Thomas 20. Juni 2019 at 14:24

    Weyhe – Kirchweyhe

    Genau! Daran dachte ich auch. Das war 2013, also vor 2015 (der endgültigen Flutung), als Deutschland bereits durch die abartige islamische Gewalt von Türken und Arabern dauerbeschäftigt und -beschädigt war. Und der rappeldumme Verwaltungshengst Pistorius trötete schon damals:

    Der niedersächsische Innenminister Boris Pistorius (SPD) brachte seine Empörung darüber zum Ausdruck, dass „rechtsextreme Gruppierungen auf der Welle gesellschaftlicher Entrüstung mitschwimmen wollen, indem sie versuchen, die Gewalttat für ihre Zwecke zu instrumentalisieren“.

    https://www.haz.de/Nachrichten/Der-Norden/Uebersicht/Kirchweyhe-trauert-um-getoeteten-Streitschlichter

  51. zu „Bio-Kartoffel“ 20. Juni 2019 at 13:52
    „Gegen Intoleranz und Gewalt: Bilder vom „Aufmucken gegen Rechts“-Festival
    Schaut euch die Verblödeten an.“
    =====
    Ich folgte Ihrem Aufruf! Das ist doch wunderbar, wir brauchen gar keinen mutigen Anti-Antifa Fotographen einschleusen, die Bilder der Ungewaschenen
    https://www.weser-kurier.de/cms_media/module_img/5746/2873207_1_gallerydetailpremium_5d0568849fbe0.jpg
    ….hm… wieso muss ich an die vier hier denken:
    https://i.skyrock.net/8067/35308067/pics/3288160212_1_11_aUQKq82c.gif
    Wobei mir die Daltons noch wesentlich sympathischer sind!
    Oder hier:
    https://www.weser-kurier.de/cms_media/module_img/5746/2873221_1_gallerydetailpremium_5d056897a3b83.jpg
    Rechts verfilzte, verlauste ungewaschene Haare… ( *schauder* )
    https://www.weser-kurier.de/cms_media/module_img/5746/2873208_1_gallerydetailpremium_5d0568860352d.jpg
    Beide dick bis fett, profilneurotisches dreist-dümmliches Grinsen
    rechts antideutsches Terroristen-Shirt mit justiziablem Inhalt.

  52. @Ikarus69 20. Juni 2019 at 14:14
    Das ist denen doch sch…egal. Wenn es fürs Image nötig wäre, würden die noch viel viel mehr machen. Für die guten anständigen Deutschen gibt es keine Grenze, wenn es darum geht, die Obrigkeit zufrieden zu stellen.

  53. Krank!
    Das Ergebnis von 13 Jahren deutscher Schulknast und linker Gehirnwäsche! Man sollte Mitleid mit diesen Gehirngewaschenen haben, die „singend“ wünschen dass Deutschland an die Wand gestellt wird, obwohl sie leider auch Deutsche sind und zu Deutschland gehören. Aber sie bilden sich ein „Weltbürger“, „Europäer“ oder „international“ zu sein. Wer ist für diese Gehirnwäsche in den Schulen eigentlich verantwortlich?

    OT
    Im Lübcke-Video wurde der entscheidene Teil rausgeschnitten! Ein Großvater aus dem Publikum hatte Lübcke gefragt, was er seinen Enkelinnen raten solle, die Angst hätten in der Nähe des Flüchtlingsheims entlang zugehen, weil es dort immer wieder Fälle von Belästigung, Bedrohung etc. von Mädchen und Frauen gegeben hatte. Daruf Lübcke: Dann sollen ihre Enkelinnen die Straße eben meiden und zuhause bleiben, wenn sie das nicht wollen! Auf DIESEN“ Rat“ hin empörten sich die Zuhörer! Der andere „Rat“, das Deutsche das Land verlassen sollen, wenn ihnen das nicht passt, kam später!

  54. @ Dortmunder Buerger 20. Juni 2019 at 12:45
    In der ‚DDR‘ wurden Personen, die sich derart despektierlich gegen Staat und Volk äußerten schlicht ausgebürgert. Zu dieser Tradition sollten wir zurückfinden und denjenigen, die sich bereits selbst aus dem Deutschen Volk ausgeschlossen haben, ein neues Leben in einer für sie besser geeigneten Gesellschaft ermöglichen.
    ——————-

    Bitte nicht böse sein, aber das stimmt nicht. Hierzu muss ich etwas Jura-Unterricht geben.
    DDR-Bürger konnten NICHT einfach so ausgebürgert werden. Im Übrigen kamen betreffende Personen ins Gefängnis zur Verwertung seiner Arbeitskraft und zur Abschreckung für Andere oder wurden durch Zersetzungsmaßnahmen des MfS fertiggemacht, damit diese wieder brav würden.

    Für eine Ausbürgerung gab es keine Rechtsgrundlage und mir ist kein Beispiel bekannt, wo das geschehen sein soll.

    Anders sieht es aus mit dem § 13 StBüG DDR aus:

    „die Staatsbürgerschaft der Deutschen Demokratischen Republik kann Bürgern, die ihren Wohnsitz oder Aufenthalt außerhalb der Deutschen Demokratischen Republik haben, wegen grober Verletzung der staatsbürgerlichen Pflichten aberkannt werden.“

    Das betraf Bürger, die ihren WOHNSITZ o d e r [nicht „und“] AUFENTHALT außerhalb der DDR hatten. Und welcher DDR Bürger konnte das von sich sagen?
    Also Wolf Biermann hatte damals seinen Aufenthalt in der BRD, hier konnte § 13 StBüG greifen.

    Alles klar?

  55. Bislang gilt eine Koalition von CDU und AfD als Tabu. Das will ein Politiker aus Sachsen-Anhalt brechen und bedient sich rechtsnationaler Töne – mitten in der Diskussion über eine Mitschuld der AfD am Lübcke-Mord.
    Die CDU-Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer hat der AfD eine Mitverantwortung für das Klima von „Hass und Hetze“ gegeben, das zu dem Mord an dem Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke führte. Der hessische CDU-Bundestagsabgeordnete Michael Brand wertet den Mord am Kassler Regierungspräsidenten Walter Lübcke als eine Folge auch von generellen politischen Attacken aus den Reihen der AfD.
    Das alles scheint die CDU in Sachsen-Anhalt nicht zu beeindrucken. Ein hochrangiger CDU-Landespolitiker kann sich vorstellen, schon in wenigen Jahren mit der AfD zu koalieren. „Wir sollten eine Koalition jedenfalls nicht ausschließen“, sagte der CDU-Vizefraktionschef Ulrich Thomas der „Mitteldeutschen Zeitung“ (MZ). „Stand jetzt ist sie nicht möglich, wir wissen aber nicht, wie die Lage in zwei oder fünf Jahren ist“. 2021 ist in Sachsen-Anhalt Landtagswahl.

    https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/id_85958160/cdu-politiker-ueber-koalition-mit-afd-soziales-mit-nationalem-versoehnen-.html

  56. @ Parsival 20. Juni 2019 at 14:33
    … In vier Textzeilen vier Begriffe, die mir als Kind in sozialistischer Schule streng untersagt waren- die linke deutsche Sprache und die politische Korrektheit ist auch nicht mehr was sie mal war.
    ——————
    Und die ostdeutsche Linke ist auch nicht mehr was sie war. Fast völlig von der verblödeten West-Linken übernommen.
    Die DDR hätte niemals die hiesigen Zustände geduldet.

  57. hoppsala 20. Juni 2019 at 12:52
    Unfassbar dass man mit solchen Texten ueberhaupt auftreten darf….. egal wo.

    …es soll ja deutsche Möchtegernpolitiker geben, die völlig in Extase
    geraten wenn so ein Abfall, genannt linke Bands, auftreten. Dem völlig
    überflüssige Steinfresser wird vermutlich das Höschen feucht, wenn er wiedermal
    Fäkal-Bands wie „stinkende Fischfillets“ bewerben kann. Abartig und
    oberpeinlich diese Hohlniete in der bunten Republik.

  58. Bio-Kartoffel 20. Juni 2019 at 13:52
    Gegen Intoleranz und Gewalt: Bilder vom „Aufmucken gegen Rechts“-Festival

    Schaut euch die Verblödeten an.

    https://www.weser-kurier.de/region/region-fotos_galerie,-gegen-intoleranz-und-gewalt-bilder-vom-aufmucken-gegen-rechtsfestival-_mediagalid,39810.html
    ——–
    Die junge Frau deutet mit beiden Händen das Zeichen der türkischen Grauen Wölfe an. Sie traut sich wohl nicht ganz, weil es ja verboten werden soll.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Graue_W%C3%B6lfe

  59. Unvollständige Ermittelungsarbeit der JA Bremen hinsichtlich der bezeichneten Bands, bitte richtigstellen.
    [1] Auf dem JA-Mitschritt-Video hören wir zunächst vermutlich „Egotronic“. Aber ab 1:05 beginnt es dann feminin zu kreischen, google gefragt „Egotronic“ hat keine Sängerin.
    [2] Diese Sängerin hetzt: „Wir stelln ganz Deutschland an die Wand, und Sachsen ist als erstes dran. Sind schwer bewaffnet mit Verstand, und stelln ganz Deutschland an die Wand…Jetzt sind mal die Kartoffeln dran
    [3] Lt http://aufmucken.com/index.php/line-up/ sind von 7 Bands nur 2 Bands mit Sängerinnen: „Paloma & The Matches“ und „RAUSZ.“
    [4] Nach vergleichendem Reinhören der Videos dieser beiden Bands würde ich das JA-Mittschnitt-Video per Musikstil und Gesangsstimme der Band „RAUSZ.“ zuordnen.
    [5] Das erscheint auch optisch logisch, denn auf dem Mitschnitt-Video ist es bei 1:05 bereits dunkel und auf der Line-Up-Liste waren „RAUSZ.“ an letzter Stelle.

    Bitte auch umgehend an die JA Bremen weiterleiten — Link zu deren facebok-Seite oben am Ende des Textes — ich habe kein facebook mehr

  60. als Erstes müssten Kunden massenhaft ihre Konten bei den beiden Banken kündigen. Und zwar mit Begründung!
    Aber den meisten dort wird es wohl egal sein, denn diese grölenden Faschisten wollen ja zuerst die Sachsen abknallen. Die wohlstandsverblödeten Michels kommen erst später dran.
    Nächste Frage: haben die schon auf dem „Evangelischen Kirchentag“ gespielt? Da würden die doch hin passen. Und dann noch nächsten Wochenende in Ostritz, bei den GutmenschInnen, auf dem Markt.

  61. Goldfischteich 20. Juni 2019 at 15:20
    Das stimmt so nicht. Ursprünglich kommt die Pommes-Gabel aus der Black-Metal Szene und hat mit Boscurtler nichts zu tun. Mittlerweile wurde dieser Satanisten Gruß von allen Rock Fans adaptiert.
    ———————————-
    Wer bei der Volksbank und Sparkasse ist sollte die Bank wechseln 😉

  62. Ich habe normalerweise ja nichts gegen „Sprüche gegen Nazis“! Aber Linke meinen damit seit über 50 Jahren die gesamte bürgerliche Gesellschaft, den Durchschnittsdeutschen! Also normale Leute, die ihren Alltag bewältigen und letztendlich keine Nationalsozialisten! 🙁

  63. Backwerk 20. Juni 2019 at 16:11
    Alter Trick von Links. Mit dem Blut der Nazi-Barbarei die blutigen stalinistischen Hände reinwaschen. Ich frage mich was Rote und Grüne ohne deutsche Vergangenheit wären ? Vermutlich arbeitslos, weil man die Roten dann als das sehen würden was sie sind -> rotlackierte Nazis/Faschisten.

  64. „Sind schwer bewaffnet mit Verstand
    und stelln ganz Deutschland an die Wand“

    Also ich schieße nicht auf Unbewaffnete.

  65. Und anschliessend ging es zum Gruppenpinkeln an Daniel Sieferts Grab?

    Man erinnere sich: Dieser junge Mann wurde am 10. März 2013 von einem inländerfeindlichen Türken zu Tode getreten, nicht von einem Rechten.

    ——————————–

    kleiner_Onkel 20. Juni 2019 at 12:46

    Der Fairness halber erwähnt, sind die Straftaten von Rechts aber deutlich zahlreicher. Für mich persönlich ist es aber schon ein Unterschied, ob mir jemand ein Hakenkreuz an die Wand schmiert, oder mich zusammenschlägt.

    Und genau das macht den Unterschied.
    Für einen Linken ist das Hakenkreuz schlimmer, wie wenn ein anderer Mensch zu Tode gebracht oder verletzt wird.

  66. Als ehemaliger KFZ-Mechaniker habe ich meinen Lenkstockhebel dahin gehend geändert, dass er nicht mehr RÄÄCHTSS blinken kann.
    Ironie aus…
    Doitscheland hat definitiv fertig, AUS und VORBEI…

    Alter Mann

  67. Ich versteh denen ihre logik nicht, wenn die deutschland so scheisse finden, wieso leben die dann noch in deutschland? Wieso ziehen die dann nicht einfach in ein land was die gut finden?
    Wieso sollte man an einem ort wohnen wollen, den man scheisse findet?
    Ich begreif die logik dieser menschen nicht.

  68. Erdbeere überfallen! In Zeiten von 71 Millionen Flüchtlingen, heute ist übrigens Weltflüchtlingstag, ehemals Fronleichnam, wo es bei Maische nur um Mord und Totschlag geht!

    Überfallen die eine Erdbeere!

    Unschuldig und typisch deutsch werden in unserem schönen Land, ehemals Deutschland, in kleinen Erdbeeren-Häuschen Erdbeeren, Himbeeren oder Spargel verkauft.

    Nur keiner kommt auf die Idee, statt eines Geldtransporters, wie in der Schweiz mit Waffen und brennenden Autos, die Jungs in der Nähe von Frankfurt, überfallen eine Erdbeere!

    Die Deutschen tun mir echt leid, waren sie doch im Irrglauben, ihre Riten und Sitten, ungestört fortführen zu können.

    Da müssen ja Millionen Beträge gelagert werden, in der Erdbeere, diese Mafia Strukturen sind ja ähnlich wie die Clans im Ruhrgebiet.

    Die Deutschen sparen jetzt auch wieder mehr, statt sich ein neues Smartphone zu kaufen, weil das alte geklaut wurde.

  69. linksextreme Band „Ego-tronic“

    Der Name spiegelt die satanische Egoismus Vergötterung Crowleys, das ist die offizielle Religion aller Satanisten.

    Zu den Banken :

    Linksterroristen und Hochfinanz gehörten schon immer zusammen.

    Warburgs finanzierten z.B die Bolschewisten.
    Merkel hat den Warburg Preis bekommen.

  70. Drobo 21. Juni 2019 at 09:36

    Linksterroristen und Hochfinanz gehörten schon immer zusammen.

    Warburgs finanzierten z.B die Bolschewisten.
    Merkel hat den Warburg Preis bekommen.
    ———————–
    So ist es!

    Aber nicht nur Warburg, sondern Lenin lieh sich bei Rothschild ca. 50 Milliarden Dollar, und Rothschild gewann damit den Einfluss, den er wollte. Weiterhin war Bankier Schiff mit 20 Mio. dabei.
    [Die Oktoberrevolution kostete 14 Millionen Menschen das Leben, mehr als im gesamtem 1. Weltkrieg.]
    Die anderen FED-Strolche waren mit von der Partie.

    Das sind die schlimmsten Ausplünderer, die aber Zeit haben und warten sogar Jahrzehnte.
    Dann fällt ihnen das in den Schoß, was sie vom Nationalstaat nie bekommen hätten.
    Rothschilds haben übrgens die Zarenjuwelen von den Kommunisten ergattert nach deren Ermordung.

    Um also an das Vermögen/Bodenschätze eines Landes zu kommen, wird eine Revolution inszeniert, wie zuerst in Rußland mittels der Gelder – siehe oben!
    Man begann das Privateigentum zu enteignen und in großen Teilen zu verscherbeln [Kunstgüter].
    Man nannte es jetzt Volkseigentum.

    Dieses Vorgehen erlebte auch der Ostblock, einschließlich die DDR, nach dem WK II.

    Nach 45 Jahren, plötzlich, als ob jemand den Stöpsel aus der Wanne zieht, bricht der mächtige militärische Wi-derpart des Westens zusammen, einfach so….

    Und dann greifen sie zu, die bekannten Heuschrecken, denn das sind Schurken, die nicht nur für ein paar Jahre planen – nein – für Jahrzehnte – nennen sich hier Investoren.

    Das Zauberwort zur Völkerverdummung heißt PRIVATISIERUNG !
    Aber kein Pole, Ungar oder DDR-ler kann sich den Kauf leisten.

    Wie ist Babis an die Milliarden in der Tschechei gekommen…..?

    Die Kommunisten sind die Vorarbeiter für die NWO!

Comments are closed.