Annalena Baerbock (Bundesvorsitzende der Grünen) erklärt uns im Sommerinterview, wie wichtig das Recyclen von Kobolden wäre. Schuleschwänzen war wohl schon in ihrer Jugend unter ihresgleichen angesagt.

Mit großem Gedöns und mit Verweis auf unzählige Forscher wollen die Grünen unter anderem eine Luftsteuer einführen, um die Welt zu retten. Das ist sehr ehrenhaft. Doch wie viel verstehen sie eigentlich von dem, was sie sagen? Von Naturwissenschaft und Technik?

Grünen-Chefin Annalena Baerbock gab am Sonntag im „Sommer-Interview“  der ARD (ab Minute 10:00) unfreiwillig Auskunft über den Stand ihrer naturwissenschaftlichen Bildung. Vorbereitet hatte sie sich ganz offensichtlich auf das Thema Recycling von Rohstoffen, das aber irgendwie nicht drankommen wollte. Deshalb nutzte sie die Anfrage eines Zuschauers, um „ihr Thema“ einzuschmuggeln, mit dem sie auf Punkte gehofft hatte.

Der Zuschauer, Koljar (14), fragte: „Warum ist die Verkehrspolitik der Grünen so einseitig auf Elektromobilität fokussiert?“ Diese sei weder ökologisch noch langstreckentauglich. Er will wissen, ob es nicht mehr Technologieoffenheit und Erfindergeist bräuchte.

„Technologieoffenheit“, das war das Stichwort für Annalena Baerbock und sie schnatterte fröhlich los: „Selbst wenn du das jetzt nicht angesprochen hast…“ – dass man auch die Recyclebarkeit von Stoffen im Auge haben müsse, zum Beispiel bei „Kobold“. Immerhin gäbe es jetzt bereits Batterien, die [erneut falsche Bezeichnung:] ohne „Kobold“ auskämen.

„Kobold“ also. Kobold ist ein Märchenwesen, das dem Menschen lustige oder weniger lustige Streiche spielt. Bestenfalls, für die Älteren, gibt es ihn noch als Staubsauger bei Loriot. Was sie meinte war Kobalt (Cobalt). Vom Namen her kennen es die meisten noch richtig, einige (Autor dieses Artikels eingeschlossen) wissen, dass es eine Art Metall ist. Manchen fehlt aber selbst dieses rudimentäre Wissen, hier der Chefin der Grünen, Annalena Baerbock.

Die hatte das vermutlich noch nie vorher gehört, „Kobalt“, und erst in der Vorbereitung zur Sendung etwas darüber auswendig gelernt, was jemand für sie aufgeschrieben hatte. Nur dürfte sie dabei in der Eile das „a“ in Kobalt für ein „o“ gelesen haben und dann den sogar ihr vertrauten „Kobold“ herausgelesen und sich eingeprägt haben.

Oder, noch schlimmer, bereits ihr Ghostwriter hat das tückische „a“ mit dem „o“ verwechselt und es der Annalena falsch notiert, die den Fehler dann nicht bemerkte und es als „Kobold“ auswendig lernte. Zwei Doofe also.

Der Moderator der ARD hätte natürlich nachfragen können, ob sie nicht „Kobalt“ meint. Aber entweder traute er sich nicht, weil er damit eine grünrote Herrenmenschin in Verlegenheit hätte bringen können, oder: er wusste es auch nicht. Drei Doofe.

Manchmal kann selbst ein kleiner Nicht-(!)Versprecher Aufschluss geben über das (fehlende) Sachwissen einer Grünen. Hier holte sie zusätzlich die eigene Selbstüberheblichkeit ein, die dafür sorgte, dass sie, ganz von sich überzeugt, nicht denken mochte, dass ihr katastrophales Unwissen einmal offenbar werden könnte.

Zusätzlich verhalf Baerbock die ängstliche Haltung der Presse am Sonntag dazu, dass ihre Ahnungslosigkeit nicht wegerklärt wurde, weil der Moderator zu feige war, das anzusprechen oder es sogar selbst nicht wusste. Irgendwann offenbart sich ein System der Trottel und der Idioten aus einer inneren Gesetzmäßigkeit heraus dann doch von selbst. Das war am Sonntag mit der Grünen Annalena Baerbock in der ARD so der Fall.

(Spürnase: VivaEspaña)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

155 KOMMENTARE

  1. @VivaEspana
    das war nicht Nichtwissen,
    das war Dialekt!
    Grüne haben doch
    immer recht.
    (das Unglück in D
    hat mit der Rächtschraibrevorm
    angefangen.)

  2. Sie hat wahrscheinlich einen Kobold ihn ihrem Handtäschchen. Ist ein kleiner Schirm mit selbigem Namen.
    Aber mal im Ernst, sie hat Politikwissenschaft studiert, da kann man sich schon mal mit solchen Dingen ein wenig vertun. Ihr Abitur hat sie sicher auf der Waldorf-Gesamtschule gemacht: Schwerpunkt: künstlerische Gestaltung.

  3. Grünlinge, strotzdumm und leiden unter Zwangsneurosen und lassen dies der Bevölkerung spüren,
    siee putschen sich mittels Pharmaka auf um dann ihren „Mut“ öffentlich zu machen, allerwichtigst , das Maul aufreissen und fordern, fordern,fordern

  4. Man sollte sich da nicht drüber aufregen, das ist jetzt Standard. Selbst in wissenschaftlichen Artikeln verwechseln die schon Millionen und Milliarden. Hie bei PI gibt es einen Autor bei dem Halle an der Salle liegt und keinen stört’s. Pisa ist jetzt überall.

  5. Ein grossartiges Interview! Wir haben eine Frau, die für höchste Ämter und Ehrungen, einschliesslich des Nobelpreises für Physik und Chemie prädestiniert ist: Frau Baebock speichert Enregie im Stromnetz und recyclelt „Kobold“, ein neues Wunderelement! Und wenn das allein in Deutschland realisiert wird – naürlich unter grüner Regierungsverantwortung – wird weltweit der Anstieg des Weltklimas sofort auf -2 Grad Celsius herabgesetzt ist. „Überall ist Wunderland, überall ist Blödsinn….“

  6. Wie ich fürchte, wird erst eine maßgebliche Regierungsbeteiligung der Grünen ihre Kompetenz offenlegen.

  7. Kobold (Cobalt=Metall, ähnlich Fe, Ni), 9 Gigatonnen CO² pro Einwohner, Stromspeicherung im Netz. Ja,ja, Annalena, Du gehörst wirklich zur Bildungselite dieses Landes. Mit Deinem Wissen könntest Du glatt die Stammesführerin der Pygmäen werden.

  8. Verdammt noch mal. Wir leben in einer Idiotendiktatur und alle lassen sich von DENEN erzählen wo vorne und hinten ist. Ich fange langsam an mich zu schämen, Deutscher zu sein. Bei dieser Unfähigkeit endlich wieder Zustände herzustellen, die den Deutschen angemessen sind. Aber nach neuen deutschen Helden braucht man wohl gar nicht mehr zu fragen

  9. Tja…

    Sie kann es eben! Sie kennt zwar keine chemischen Elemente, weiß aber, wie man ins Fernsehen kommt.

    Fast jeder, der sogar über chemische Elemente promoviert hat, weiß nicht, wie er ins
    Fernsehen kommt.

    Echtes Wissen ist nicht gefragt, oder kam diese Meldung in einer Sondersendung der Relotius Medien:

    „Durchschnittstemperatur im Juli: 16,61 Grad Celsius

    Die globale Durchschnittstemperatur im Juli betrug laut NOAA 16,61 Grad Celsius. Das waren 0,08 Grad mehr als der bisherige Rekordmonat – der Juli 1998. *

    Zum mitschreiben: 0,08 Grad sind statistisch ermittelte 8 hundertstel Grad, die der „heißester Juli aller Zeiten* ™ in 31 Jahren heißer wurde.

    Aber die Zahl und auch die Aussage ist völlig nebensächlich…
    Das hat mit der Art der Messwerte und nichts mit menschengemachten Klima zu tun

  10. @ sauer11mann 29. Juli 2019 at 07:18
    (das Unglück in D
    hat mit der Rächtschraibrevorm
    angefangen.)
    ++++++++++++++++++
    ja, dieser Milliardenblödsinn war der Hofknicks vor den völlig Verblödeten und den Neubürgern unserer Spaßgesellschaft. Immerhin schaffen auf diese Weise noch die etwas zurückgebliebenen Schüler mit Bildungsferne auch ein Einser-Abitur.

  11. So bitter das ist, in der links-grünen Ecke ist die LINKE die einzige Partei, die zumindest in Teilen noch Personal mit Intelligenz hat. Das Personal der Grünen und der SPD macht den Eindruck, das Bildung in Deutschland zwar kostenlos, in vielen Fällen leider aber auch umsonst ist.

  12. Baerbock ist auch so eine böse Hexe

    die die Islamisierung und die Vernegerung von Deutschland gut findet und die zu dumm ist die langfristigen Konsequenzen ihres eigenen Handelns zu erfassen. Deutschland wird von Linksideologen, Ökofaschisten und Linksfaschisten regiert und die etablierten Medien unterstützen diese Leute leider intensiv. Die Dummdeutschen haben leider noch nicht erfasst, dass man sie entsorgen will und dass das Klima-Thema nur von den eigentlichen Zielen der Deutschlandabschaffer ablenken soll.

  13. Die Süße hat zwar auch kein Wissen über diesen Bereich, aber unwissend die Worte zusammengebracht, die tatsächlich zusamengehören. Cobalt war ein Problem in der Gewinnung von Metall im früheren Bergbau, weil es wie Silber aussieht und beim Verhütten sich aber nicht so verarbeiten lässt und zudem den Nebenbestandteil Arsen als stinkendes Gas freisetzt. Der silberfressende Kobold war also in der damaligen Gedankenwelt naheliegend.
    Lebt Schnuckelchen mit einigen Vorstellungen vielleicht in dieser längst vergangenen Welt?

  14. Das war nix Schlimmes von Frau Bärböck.

    Deb grüne Batterien funktionieren auch mit Kobold – und Sims!

  15. Schopenhauer 29. Juli 2019 at 07:38

    Verdammt noch mal. Wir leben in einer Idiotendiktatur und alle lassen sich von DENEN erzählen wo vorne und hinten ist. Ich fange langsam an mich zu schämen, Deutscher zu sein. Bei dieser Unfähigkeit endlich wieder Zustände herzustellen, die den Deutschen angemessen sind. Aber nach neuen deutschen Helden braucht man wohl gar nicht mehr zu fragen
    _________________________________________________________________________________
    „“Und dieser grüne Balken, der nach der ersten Hochrechnung nach oben schoss? Was war ihre erste Reaktion?“
    „Deutscher Idealismus, ich musst an politische Romatik und an den deutschen Idealismus denken. Und an die Umkehrung des Satzes aus Goethes Faust: “ Ich bin die Kraft, die stets das gute will…““
    Offenbar, führt er aus, seien die Deutschen anfällig für derartige idealistische und fast religiöse Wallungen.
    Sie hätten zu lange in obrigkeitlichen und totalitären Systemen gelebt und wenig eigene politische Erfahrungen machen können. Vor allem die Erfahrung, dass man mit einer idealistischen Politik in der harten Welt der realität scheitert. Vielleicht seien die Deutschen in dieser Hinsicht die religiösteste Nation auf Erden.
    Die Deutschen unterschieden nicht in zweckmäßig und unzweckmäßig, sondern zwischen gut und böse.
    Diese Moralisierung der Politik sei verheerend. Das Thema „klima“ hätte den Europawahlkampf in Deutschland dominiert. Ein Thema, das in den meisten anderen EU-Staaten nur Kopfschütteln ausgelöst hatte. Jeder Vernünftige wisse, dass die Deutschen weder die Welt ändern, noch das Weltklima retten und dass sich andere Staaten von den Deutschen eine Klimapolitik nicht vorschreiben lassen würden.
    Genauso wenig wie im Übrigen die Migrationspolitik.
    Nicht die Themen von Union und SPD seien die beherrschenden Themen, sondern das der Grünen.
    Das Wahlergebnis vom Sonntag sei eine Niederlage der Vernunft gewesen.
    Die „Fridays for Future“-Kinder hätten offenbar ihre Eltern und Großeltern bearbeitet.
    „Besonders die Jugend ist anfällig für ideologische Radikallösungen, das haben Faschismus und Kommunismus, eigentlich alle Ismen bewiesen.““

    *Hans Georg Maaßen bei einem Zusammentreffen mit Matthias Matussek

    https://documentcloud.adobe.com/link/track?uri=urn:aaid:scds:US:811e491b-c0c9-4b8b-be14-a9ac5175e18e

  16. Solche Spitzenpolitiker gibt es noch mehr. Klasse zu beobachten und zu hören, von welchen Figuren wir auf der POLITBÜHNE der Laienschauspieler wir vertreten werden. Einfach nur lächerlich und erbärmlich. Bestätigt aber erneut, Politik ist das Auffangbecken für Leute, die in der freien Wirtschaft versagen. Aber, mit frechem Mundwerk überlebt man in der Politik ganz gut.

  17. Es ist ein grober taktischer Fehler, ihre Dummheit offen zu legen. Jetzt „bildet sie sich weiter“ und lernt, Kobalt zu sagen. Dafür bekommt sie dann einen Doktortitel und das wird den Grünen Khmer noch mehr Wähler bringen.

  18. Irgend so ein Dummchen von den Grünen will den Strom in Kupferleitungen speichern. Schon erstaunlich und beängstigend zugleich, wer heute so die Richtung der technischen Entwicklung vorgeben darf.
    Kobold Bärböck- ich würde mich gerne schief und krumm über ihre technischen Auslassungen lachen, wenn es nicht so traurig wäre. Denn gelangen die Bärböcks an die Macht, werden unsere Kinder und Enkel mit Eselskarren und Pferdefuhrwerken durchs Land rumpeln, bis auch die Karren wegen methanhaltiger Esels- und Pferdefürze verboten werden oder von Hand gezogen werden müssen.

  19. Die Baerbock ist eine dumme Nuss – die weiß‘ nicht wovon sie spricht.

    Das mit dem Kobold/Cobalt würde ich ihr aber verzeihen. Immerhin stammt der Name Cobalt wirklich von Kobold ab (böser Berggeist, der das gesuchte Eisenerz in damals wertloses Cobalterz verwandelt hat).

  20. Hat sie doch ganz viele Floskeln auswendig gelernt – und wenn sie diese dann abruft, dann kommt es zwar ganz schnell, aber fehlerhaft.

    Zitat Annalena: „da gibt es jetzt die ersten Batterien, die auf Kobolt verzichten können“ – das passiert eben, wenn man Textbausteine im Kopf hat und dann irgendwelche Synapsen nicht so richtig funktionieren.

    Vielleicht meint sie aber die Kobolde, die im Kindesalter in der Erde buddeln müssen.

  21. Entweder hat Anna einen Sprachfehler oder sie war in dem Moment gedanklich bei Thunfisch’s Gräte oder Klein-Heiko. Kann ja mal passieren, gell, Lena? (Will ja nicht bei hochqualifizierten Grün*Inn_en so etwas wie komplette Ahnungslosigkeit unterstellen.) *honk honk*

  22. Ist Frau Baerbock nicht diejenige die Strom im Netz speichern möchte!?
    Als diplomierter Ingenieur stehen einem da die Haare zu Berge.

  23. Alles schön auf Video festgehalten wie hunderter/tausender anderer Ausrutscher. Kann niemand sagen er hätte von nichts gewusst.
    Peinlich wird es aber langsam, für UNS

  24. Bei Loriot war es meiner Erinnerung nach nicht direkt ein Kobold, sondern ein Heinzelmann. Und zwar von der Sorte Saugbläser. „Es saugt und bläst der Heinzelmann, wo Mutti sonst nur blasen kann.“

    Heinzelmänner sind immer nützlich.
    Kobolde (Kobalte?) allenfalls in Ausnahmefällen.

    Die Baerbock scheint nach Schnellrecherche jetzt nicht direkt an einer Waldorfschule gewesen zu sein (wo die Astralleiber barfüßig vor sich hinhuschen, im zarten Gewande, auf des Waldes heimlicher Lichtung).
    Ich bin – trotz aller Skepsis – für diese Frau. Denn sie sieht sehr viel besser aus als ihre Kollegin Hofreiter. Solange sie keine Pralinen macht, soll’s mir recht sein, dass sie auch mal was sagt, wenn sie gerade nicht saugt und bläst. Sei es auch Unfug bzgl. des Sagens.

  25. Im Schwäbischen bezeichnet man diese Leute gerne als „Grasdaggl“, also Grasdackel. Man munkelt, der Begriff käme noch aus der 68er-Ära…

  26. Noch ein bemerkenswerter Spruch:
    Als im Dezember 2013 Katharina Schulze (GrünIn) ein Trümmerfrauen-Denkmal in München, zusammen ihrem Kollegen Sepp Dürr (auch GrünIn) mit einem braunen Tuch verhüllte mit dem Spruch drauf: „Den Richtigen ein Denkmal, nicht den Alt-Nazis. Gegen Spaenles Geschichtsklitterung“, schlug Ihr im Internet ein Sturm der Empörung entgegen. Auf ihrer Facebookseite schrieb sie dann völlig genervt, dass dieser Sturm der Empörung eine „konzentrierte Aktion“ sei.
    Sie hatte wohl „konzertierte Aktion“ gemeint. Was für eine ehemalige Studentin der Interkulturellen Kommunikation eigentlich keine intellektuelle Herausforderung darstellen sollte.

  27. Viva postete gestern noch ein Video, dort schwadroniert dieser Grüne Türke (Ötzdemir? Kötzdemir?) von Gigabyte als Mass fur Bedarf an elektrischer Energie.

    Denen fehlen die Grundlagen dazu, um diese Welt zu verstehen.
    Bloss weg mit allen solchen totalen Idioten aus der Politik!

  28. Marnix 29. Juli 2019 at 07:44

    Aus dem Link:

    Für diesen Montag war der Start geplant. Aber noch konnte es nicht losgehen mit dem Flüchtlings-Retten: Die alte Elektrik des DDR-Eisenkahns von 1951 unter deutscher Flagge bricht öfters zusammen. Die drei angestellten Mechaniker an Bord müssen aus einem handgezeichneten Schaltplan aus dem Jahr 1961 schlau werden und kommen ins Schwitzen.

    https://www.bild.de/news/ausland/news-ausland/alan-kurdi-das-logbuch-des-bild-reporters-63446336.bild.html

    Konkursmasse der DDR, alles klar. Und dann noch selbst für DDR-Verhältnisse ein Uralt-Kahn.

  29. Vielleicht dachte Annalena an ihren Kobold zuhause, der immer so lustige Bilder von ihrer Vulva malt.

  30. Vielleicht dachte Annalena an ihren Kobold zuhause, der immer so lustige Bilder von ihrer Vulva malt.

    Und so wunderbar saugt und bläst!

  31. Frau Bärbock zu Gärtner braucht dringend eine Beraterfirma ihres Vertrauens, die ihr das mit dem Klimawandel und den Rohstoffen etwas aufbereitet, damit sie unfallfreier plappern kann. Sonst wird das vielleicht doch nichts mit der Regierung.

  32. … Annalena Baerbock und der „Kobold“…

    und diese Leute wollen uns regieren, diese Leute wollen die “ Entscheidungsträger “ einer Nation sein, unglaublich !, man stelle sich vor, dass wenn diese Annalena zB. eine Ärztin wäre, hätte sie spätesten jetzt mit einer Arzneiabgabe und einem verwirrend verdreht unaussprechlichen Versprecher bei der Medikamentenverordnung im Rezept jemanden qualvoll vergiftet

  33. Der Sarkasst 29. Juli 2019 at 08:26

    …man multipliziere den IQ aller grünen linksversifften im
    Buntestag und das Ergebnis lautet 64. Wie können solche
    Bildungsverweigerer überhaupt existieren ohne 100 % Vollversorgung und
    Daueraufenthalt in der Klapse ?
    Grün gleich Blöd – bei ihr ein Dauerzustand, ebenso bei ihren
    Förderern. Statt Energie zu speichern sollte sie sich erst mal ein paar
    Gehirnzellen implantieren lassen.
    _________________________________________________________________
    Es wird evtl. an dem vielen Gras liegen, welche sie regelmäßig zu sich nehmen…
    Kenne da eigene Fälle…Langzeitwirkungen—„dauerstoned“…die glauben den Mumpitz und geben diesen völlig entspannt, stets lächelnd und mit großer Euphorie von sich…das hat mich schon einigemale zum „explodieren“ gebracht…selbst das ist sinn-/ zwecklos, man kommt gegen diese „Tiefentspanntheit“ nicht an, jeder Einwand wird lächelnd abgeblockt!
    Und die brauchen das Zeugs 24/7, da sie sonst sehr depressiv sind…

    Meine Meinung!

  34. Der Chemie-Nobelpreis ist jetzt ein Muß. Frau Baerbock hat ein neues, stabiles Element entdeckt, weil Frau Baerbock sich sicher nicht mit radioaktiven Elementen beschäftigen wird. Nur der Platz im PSE muß noch dafür geschaffen werden.

    Diese Fru liefert sowas von Unwissen ab, aber die Mediensoldaten von ARD&Co halten die Stange bis zum letzten Atemzug.

  35. Tja, so kennt man nicht nur Grünenpolitiker: Von wenigen Dingen eine Ahnung, aber zu allem eine Meinung – und, noch wichtiger, eine Haltung.
    Die Liste wird lang und es würden sich nicht nur Gigabyte-Ötzdemir und Inzuchtminister Schäuble darauf wiederfinden.

    Oder aber, Annalena Bärbock war gedanklich bereits auf die Kollektivierung der Goldtöpfe der Kobolde fixiert.

  36. LOL,
    ich habe das im Tv gesehen, und mich nach dem ersten mal gefragt „hat die gerade Kobold gesagt?“.
    Dann hat sie es wieder getan…Doppel LOL.
    Jeder blamiert sich halt so gut wie er es kann. Danke Grüne, gerne mehr davon.
    tsweller

  37. Tja, so kennt man nicht nur Grünenpolitiker: Von wenigen Dingen eine Ahnung, aber zu allem eine Meinung – und, noch wichtiger, eine Haltung.
    Die Liste wird lang und es würden sich nicht nur Gigabyte-Ötzdemir und Inzuchtminister Schäuble darauf wiederfinden.

    Oder aber, Annalena Bärbock war gedanklich bereits auf die Kollektivierung der Goldtöpfe der Kobolde fixiert, die diese kleinen Kapitalisten bekanntlich am Ende eines Regenbogens vergraben und sich damit ihrer sozialen Pflicht entziehen.

  38. jedes Mal, wenn ich Baerbock, Kötzdermir und Ähnliche gehört habe, schrie mein Denkprozessor da oben im Kopf: kreisch, Hilfe, aufhören, auaaaa!!!
    Annalena bekommt sicherlich die Fields-Medaille im Maschinengewehrrattern von Textbausteinen.

  39. Thomas_Paine 29. Juli 2019 at 08:31

    Marnix 29. Juli 2019 at 07:44

    Die aufgefischten Elektrotechniker wollen wohl nicht helfen?

  40. Ich denke, (ohne das Interview gehört zu haben, ich ertrag so etwas nicht…) sie benutzt das ähnlich klingende Wort „cobalt“, natürlich in der Framingsprache Englisch, um „cooler“ zu wirken. Die jungen Leute sind ihr/deren Ziel.

  41. Jetzt wird das linksgrüne Dummerchen in einer Liga mit Marie Curie und Linus Pauling spielen und zwei Nobelpreise erhalten: Physik für die Energiespeicherung im Netz und Chemie für die Entdeckung des Kobolds.

  42. Schopenhauer 29. Juli 2019 at 07:38
    Wir leben in einer Idiotendiktatur “ Ich fange langsam an mich zu schämen, Deutscher zu sein.“

    Ja wir leben mittlerweile tatsächlich in einer Ochlokratie wie es Rolf Peter Sieferle in Finis Germania beschrieb.
    Leider hat er inzwischen Suizid begangen, die Thematik und der Ausblick in die Zukunft war wohl zu deprimierend für ihn. R.I.P.

  43. Super-Fund, danke @ Viva Espana!
    Wir machen das Ding heute millionenfach viral!!! ( Leite das gleich mal an 30 Leute und paar Gruppen weiter)
    Wisst Ihr was auch sehr bezeichnend und bemerkenswert ist: Der links-rot-grüne „Interviewer“ namens Oliver Köhr, in der Vergangenheit bereits mehrfach als perfider Merkel-Abnicker aufgefallen, (a) ist so doof und merkts auch nicht oder (b) was ich eher vermute und das Ganze NOCH schlimmer macht, merkts sehr wohl spricht sie aber aus Rücksicht, Schleimerei und Hofierung bewusst NICHT darauf an!!!

  44. Annalena Charlotte Alma hat Politikwissenschaft und Recht studiert.

    Wer von solchen Leuten erwartet, dass sie in der Schule in den naturwissenschaftlichen Fächern was großes vollbracht haben , ist auf dem Holzweg.
    Studenten mit den o.g. Fächern haben i.d.R. von Physik wenig Ahnung, könen dafür aber sich besser verkaufen und gut reden.

    Bei Frauke hat man nachgebohrt, wie die damals in der Schule so war, warum nich auch bei Annlalena?

  45. ……..nun seid doch nicht so streng !!
    Diese studierte Fachfrau hat doch lediglich einen kleinen Versprecher hingelegt;
    schießlich gehört sie der allwissenden Elite an !!!

    (Sarkassmus aus)

  46. @ tyler durden 29. Juli 2019 at 08:56
    („Ich denke, (ohne das Interview gehört zu haben, ich ertrag so etwas nicht…) sie benutzt das ähnlich klingende Wort „cobalt“, natürlich in der Framingsprache Englisch, um „cooler“ zu wirken. Die jungen Leute sind ihr/deren Ziel.“)
    ====
    NEIN! Dann springen Sie bitte in Gottes Namen an genannte Stelle und leiden Sie „für die gute Sache“ (?) die 10 Sekunden unter dem Gequäke (Gequake): Sie sagt zweimal ganz klar KOBOLD und nicht (d)englisch „Cobalt“. Das ist ganz klar hörbar, ich vermute, sie spricht nur begrenztes Schul-English.
    (Habe gerade extra wegen Ihnen in der Lautsprache nachgeschaut, wie das Wort im Englischen ‚pronounced‘ wird! 🙂

  47. bei den Grünlingen ist offenbar neuerdings alles Giga. Gigatonnen CO²/Person, Gigabyte Energie. Juhu, sie haben ein neues Fachwort gelernt und müssen es überall anbringen. Ganz schön Gigadämlich.

  48. Das ist sehr ehrenhaft. Doch wie viel verstehen sie eigentlich von dem, was sie sagen? Von Naturwissenschaft und Technik?
    —————————————
    Naturwissenschaft und Technik, hat das nicht was mit Logik zu tun? Das ist Schwarze Kunst und nicht unbedingt das Ding der Grünen.Darum findet man bei ihnen überwiegend Leute, die aus den Sozialen und Pädagogischen kommen.

  49. Diese Dame plappert einfach los, ohne Sinn und Verstand, ohne ihre Worte noch einmal ordentlich zu Recht zu legen (wie das jeder – Politiker – tun sollte!) Das kann man in jedem ihrer banalen Worthülsen/Slogan/Phrasen Interviews deutlich wahrnehmen.
    Hier nächstes Beispiel – geht nur 9 Sekunden, ganz schnell, direkt am Anfang:
    „Seid Ihr für einen Waffen-Export-Ausstieg ?
    Anna-Lenchen: „Also, Waffen-AUFSTIEG…“ (blubb blubb blubb)
    https://www.youtube.com/watch?v=v5ubWA7ThbE
    Noch einmal nachgehört, sie sagt tatsächlich „Waffen-Aufstieg“!!!
    Ich bezweifle, dass diese Dame die simplen Grundlagen, das 1×1 sowohl der Deutschen Sprache, als auch der Mathematik, geschweige denn der Physik oder Chemie verstanden hat.
    Sie soll sich um ihre zwei Kinder und ihren syrischen „Flüchtling“ kümmern (oder war das nur Staffage, um „gut“ dazustehen?!) in der Politik ist sie offensichtlich hoffnungslos überfordert und sondert nur Stuss ab.

  50. Noch schlimmer Söder, Lindner und Konsorten. Und deren Wähler.
    Die darum betteln, vor Kobolden und Gören bitte, bitte einen Kniefall machen zu dürfen.

  51. Unbestätigten Mitteilungen zufolge plant die Firma Vorwerk, demnächst Elektroautos zu bauen. Allerdings muss alle 50000 km der Beutel gewechselt werden.

  52. als Dipl.Physikerin ist es mir zuweilen echt peinlich, daß fast alle Vorurteile meiner ehemaligen Kollegen über Frauen in der Politik vollends zutreffen.
    Mit anderen Worten: solche, die zu dämlich für das Haushaltsmanagement (Familie) sind, gehen lieber in die Politik, um dort ihre Unfähigkeit zu beweisen…

  53. Eurabier 29. Juli 2019 at 09:23

    Chips werden für hippe GrünInnen auch schon mal aus Silikon hergestellt.

    Was jetzt, nicht aus Kartoffeln?

  54. An alle Loriot Fans: Ach WAS! Und es war ein Saug-blaser. Das Ding war echt gut. Schade das es solche Leute wie „Loriot“ nicht mehr gibt. Aber scheinbar gibt es zuhauf von Idioten die UNFREIWILLIG etwas komisches bzw. SAUDOOFES verzapfen…

  55. Was ist, wenn sie als nächstes fordert, den Regenwald abzuholzen, um so die Cholera-Bären zu bekämpfen?

  56. Kobold…. sicher Frau Baerbock…. machen Sie mal ein Praktikum im Urinminen… .

  57. Darauf ein Bockbier… oder doch eher ein Bierbock? hat jemand Bock auf ein Bier? Vielleicht ein wenig früh aber wenn ich so morgens durch mein Dorf gurke – haben die meisten ganz dunklen schon eines in der Hand. Meist in Dosenform. Bei diesem Namen Baerbock kann man auch wirklich kreativ werden. Oder ist das eher ein Kreuzung zwischen einem Bär und einem Bock? Zumindest hat sie jetzt einen echten Bock geschossen. Wie man so sagt echt bärig…

  58. John Kangal 29. Juli 2019 at 07:54

    Baerbock ist auch so eine böse Hexe

    die die Islamisierung und die Vernegerung von Deutschland gut findet und die zu dumm ist die langfristigen Konsequenzen ihres eigenen Handelns zu erfassen. Deutschland wird von Linksideologen, Ökofaschisten und Linksfaschisten regiert und die etablierten Medien unterstützen diese Leute leider intensiv. Die Dummdeutschen haben leider noch nicht erfasst, dass man sie entsorgen will und dass das Klima-Thema nur von den eigentlichen Zielen der Deutschlandabschaffer ablenken soll.
    ___________________
    Deutschland wird von knallhart und konsequent denkenden bolschewistischen Kommunisten regiert. Die geben sich nach außen nur so doof, im Kern wissen sie ganz genau, was sie da im Auftrag ihrer Sponsoren machen. Die jahrzehntelange kulturmarxistische Vorbereitung der Massen auf die jetzigen multirassischen Zustände und planwirtschaftlichen globalen Maßnahmen der Finanz-, Industrie- und Handelskonzerne zeigt ihre Früchte. Die Massen werden sich der neuen Klassengesellschaft der Nomenklatura anpassen, da sie gar keine andere Wahl haben.

  59. Ja die Grünen, durch die Bank weg alle einfach nur doof und dämlich.
    „zum Beispiel bei „Kobold“. Immerhin gäbe es jetzt bereits Batterien, die [erneut falsche Bezeichnung:] ohne „Kobold“ auskämen.
    Guckst du hier https://encrypted-tbn0.gstatic.com/images?q=tbn:ANd9GcQpVvtlR122hjs6ol1VcevBIrrDcPNHij7LViRH04-3olCNnrdrYg
    Nun gut, das ist ein Kobold Maki, egal-oder hier:https://encrypted-tbn0.gstatic.com/images?q=tbn:ANd9GcRw5CbKo4q9eMbQO9_m2U8fewIkI5903oGcsEadAzohO-ovDRvtKg

    Ja, ja die Kobolde und das Cobalt, genauso so blöd, Wissen auch anzuwenden wie die Greta Thunberg der Grünen Katrin Göring Eckardt, denn die muss damals in Dresden verschüttet worden sein, sonst würde sie nicht solchen Scheiß labbern, das die Nazis Dresden bombardiert haben. Ich glaube, das die meisten Grünen wahrscheinlich in der 5.Klasse von der Hilfsschule abgegangen sind.

  60. Renitenz 1.10 29. Juli 2019 at 09:57

    Menschenverachtend, wie Urin im Koblenz abgebaut wird.

  61. Sie ist verheiratet mit Herrn Holefleisch. Hieße also früher Annalena Holefleisch. Sehr elegant wäre auch der Doppelname Baerbock-Holefleisch gekommen. Da hat sie lieber den Baerbock gelassen ! 🙂 😉
    PS: Braucht ein dreijähriges Kind nicht seine Mutter, wenn die tagelang in ganz Deutschland herumfährt, um überall zu reden…?!?

  62. Interessant die Nazis haben Dresden Bombardiert? HAHAHAHAHHAHHAAAAAAAA HA! (Tom Hanks in geschenkt ist noch zu teuer). Wahrscheinlich war es die Royal AirSS ich kann nicht mehr ich muss erst einmal arbeiten…

  63. Wie geil.
    Kobold. Das ist ein fettes Ding.
    Ich bin sicher, mir passieren auch Dinger.
    Das Ding ist, dass ich gar nicht über solche Fehler ablästern mag……mochte…..aber dass GrüneLinkeSPDCDUCSUFDP Medien Kirche „Anti“fa und weitere Faschisten mich dazu gebracht haben, dass ich es nun doch tue.
    Sie machen uns schlechter.
    Gewollt.
    Vielleicht war der Fehler Absicht, um unsere Bösartigkeit bloßzustellen. Bei facebook u twitter dürfte es abgehen, oder?

  64. Klingelt der Vorwerk Staubsaugervertreter an der Haustür “ Guten Tag gnä‘ Frau, darf ich Ihnen meinen Kobold vorführen? “
    Darauf die Hausfrau “ Wenn Sie jetzt Ihren Latz aufmachen, ruf ich die Polizei…“

  65. Ich zähle mal besser nicht, wieviele Kommentatoren sich über Annalenas Doofheit lustig machen, aber das von dass nicht unterscheiden können….wollen….sollen….?!

  66. DonCativo 29. Juli 2019 at 10:15
    Klingelt der Vorwerk Staubsaugervertreter an der Haustür “ Guten Tag gnä‘ Frau, darf ich Ihnen meinen Kobold vorführen? “
    Darauf die Hausfrau “ Wenn Sie jetzt Ihren Latz aufmachen, ruf ich die Polizei…“

    Xxxxxx

    …..darauf die Hausfrau:
    „Och, naja, wenn s denn bloß ein Kobold ist.
    Aber seien Sie sicher, bei „Galgant“ hätt ich die Türe zugeknallt.“

  67. Diedeldie 29. Juli 2019 at 10:18

    Ich zähle mal besser nicht, wieviele Kommentatoren sich über Annalenas Doofheit lustig machen, aber das von dass nicht unterscheiden können….wollen….sollen….?!
    ——————————
    Es geht darum, dass sich die Gröönen immer für besonders schlau halten. Deshalb muß man ihnen so einen Gedankenklops (es ist ja nicht der Einzige) unter die Nase reiben.

  68. @DonCativo; Es lohnt fast immer auch den Personen zu zuhören, die man selbst nicht wählen würde hier AB. Zuerst dachte ich, sie hat sich nur versprochen, „Kobold“. Aber nein; mitnichten. Noch ´ne Wiederholung! Der Irrtum hat Methode. Irgendwann hatte Heiner Geißler zu solchen Personen einmal geäußert:

    „Die Berühmtheit mancher Zeitgenossen hat stets auch etwas mit der Blödheit ihrer Bewunderer zu tun.“

    Wie recht er doch hatte…..

  69. Das Problem ist, dass heute in Deutschland die Dummheit eine starke Lobby hat. Demokratie machts möglich.

  70. Den Grünen interessiert es nicht gross, dass (Kobold) Äh richtig Kobalt in Afrika viel durch Kinderarbeit unter unsäglichen Gesundheitlichen Bedingungen abgebaut wird.

  71. Dieses grüne Weib ist mit ihrer schwarzen Mähne ist dumm wie …so sind sie die Grünninen von nichts eine Ahnung haben aber versuchen klug daher zu schwätzen, wer sowas wählt muß noch dümmer sein….!

  72. Liebe Leser, wenn Sie bislang glaubten, dass die teuren Akkus der Elektroautos ihren Dienst auf Basis wertvoller Rohstoffe tun, dann müssen Sie ab sofort umdenken.

    Gestern Abend hat nämlich Annalena Baerbock, die Vorsitzende der Verbots-, Verteuerungs-, Wohlstand- und Deutschlandabschaffungspartei – auch bekannt als „Grüne“ -, im ARD-Sommerinterview das Geheimnis gelüftet, was oder wer hier eigentlich für Vortrieb sorgt – KOBOLDE sind es!

    Frau Baerbock sagte gestern nämlich wörtlich in jenem Interview beim Thema Elektromobilität:

    „So Fragen wie Rohstoffe, Kobold, wo kommt das eigentlich her.“

    https://youtu.be/F7OgcLbUjFw?t=603

    Und damit auch garantiert kein Zuschauer auf die Idee kommen könnte, es handele sich nur um einen Versprecher, weil sie vielleicht doch eher das Schwermetall Kobalt meinte, setzte sie anschließend noch nach:

    „Da gibt es jetzt die ersten Batterien, die auf Kobold verzichten können.“

    Na, da sind wir aber alle beruhigt! Ab sofort können also die Wohlstandsgrünen aus den Villensiedlungen ihren schulschwänzenden Nachwuchs zur Freitagsdemo karren, ohne dass in deren sündhaft teuren und wenig praktikablen Elektroautos so ein armer kleiner Kobold unter der Motorhaube schwer schuften muss.

    Oder anders ausgedrückt: Endlich Freiheit für Pumuckl! Obwohl es die sogenannten „Grünen“ ja sonst nicht so mit der Freiheit haben, wird sich Frau Baerbock bestimmt über die Preisverleihung zum „Pumuckl des Jahres“ freuen.

    Noch mehr wird sie sich wahrscheinlich nur über die sicherlich nicht mehr lange auf sich warten lassende Verleihung des Physiknobelpreises freuen: Bekanntlich löste Frau Baerbock vor einigen Monaten das zentrale Problem der sogenannten, in Wirklichkeit aber vollkommen verpfuschten „Energiewende“, indem sie Folgendes feststellte:

    „An Tagen wie diesen, wo es grau ist, da haben wir natürlich viel weniger erneuerbare Energien. Deswegen haben wir Speicher. Deswegen fungiert das Netz als Speicher. Und das ist alles ausgerechnet.“

    https://www.deutschlandfunk.de/kandidatin-fuer-den-parteivo…

    Das Stromnetz soll als Speicher dienen. Genial! Dass da noch keiner vor ihr drauf gekommen ist – was für ein Versäumnis. Haben die ganzen angehenden Ingenieure in ihren Grundlagenvorlesungen zur Elektrotechnik denn nur geschlafen?

    Aber zum Glück hat Deutschland ja die stets sehr mitteilungsbedürftige Annalena, die rückt das alles wieder gerade. Sonst wüssten wir beispielsweise auch nicht, dass jeder von uns nicht nur die überschaubare Menge von 9 Tonnen CO2 pro Jahr verursacht, sondern 9 Gigatonnen.

    Also 9.000.000.000 Tonnen statt 9 Tonnen CO2 – jedenfalls dann, wenn es nach Frau Baerbock geht. Aber was soll’s, liebe Leser – in Merkels Buntland kann man sich schonmal um den Faktor 1 Milliarde verrechnen. Solange die „Haltung“ stimmt, sind Fakten schließlich zweitrangig.

    https://www.eike-klima-energie.eu/…/annalena-baerbock-in-d…/

    Frau Baerbock schafft damit zusehends etwas, was wir von der AfD eigentlich kaum für möglich gehalten hätten – nämlich das intellektuelle Niveau einer Katrin Göring-Eckardt („Wir brauchen Migranten, die sich in unseren Sozialsystemen zu Hause fühlen“, „Willkommenskultur ist der beste Schutz vor Terrorismus“) nochmals zu unterschreiten.

    Ich bleibe dabei: Die Grünen haben eine Dunkelflaute im Kopf, und zwar eine permanente.

    https://youtu.be/zGkAN2WkkRs?t=236

    Aber jetzt im Ernst, liebe Leser, auch wenn es schwerfällt in Anbetracht der Lachhaftigkeit, die von dieser Frau den Deutschen regelmäßig zugemutet wird: Ein Mindestmaß an ernsthafter Beschäftigung mit der Materie, auch ein Mindestmaß an Allgemeinbildung darf man von einem Parteivorsitzenden in Deutschland wohl noch erwarten.

    Es wird langfristig nicht reichen, die Zuschauer mit sinnbefreiter Verbaldiarrhoe vollzuschütten. Personen ergreifender Schlichtheit, die viel zu plappern, aber nichts zu sagen haben, wird sich dieses Land in Anbetracht der heraufziehenden, multidimensionalen Krise keinesfalls in politischen Führungspositionen leisten können.

    Für die sogenannten „Grünen“ gilt dies selbstverständlich als Ganzes. Diese Partei muss deshalb von sämtlichen Hebeln der Macht abgewählt werden, und zwar so schnell wie möglich.

    Zeit, die Kobolde und die „Grünen“ endlich in die Freiheit zu entlassen. Zeit für ernsthafte Politik statt Verbaldiarrhoe. Zeit für die #AfD.

  73. Viper 29. Juli 2019 at 10:25
    Diedeldie 29. Juli 2019 at 10:18

    Ich zähle mal besser nicht, wieviele Kommentatoren sich über Annalenas Doofheit lustig machen, aber das von dass nicht unterscheiden können….wollen….sollen….?!
    ——————————
    Es geht darum, dass sich die Gröönen immer für besonders schlau halten. Deshalb muß man ihnen so einen Gedankenklops (es ist ja nicht der Einzige) unter die Nase reiben.

    Xxxxxxxxxxx
    🙂
    Ach so. Dass wusste ich nicht.

    Kobold kommt aus Island.
    Dass bauen die Elfen ab. Die Trolle fliehen deshalb aus Island in bessere Grünenländer.
    Oh Gott und dass weiß die dumme Kuh nicht.
    Ts.
    🙂

    Im Ernst
    Es geht mir drum, dass wir vorgeführt werden sollen könnten.
    Ich schrieb nicht zufällig “ können….wollen….sollen.“
    Es ist auch als grundsätzlicher Hinweis gedacht.
    Es ist viel zu oberflächlich, IMMER AUTOMATISCH von der DUMMHEIT des Gegners auszugehen, da meistens oder grundsätzlich Boshaftigkeit statt Dummheit dahinter steckt.
    Somit hilft es dem Gegner und deren Sache.
    Die sind Böse. Nicht dämlich.

    Natürlich gibt es Überschneidungen……

  74. Free the Kobold!

    Da die Frau von Physik, Chemie, etc. überhaupt keine Ahnung hat, stellt sie sich wahrscheinlich vor – denn irgendwie muss die Sache ja funktionieren – dass in den Batterien ein kleiner Kobold seine Zwangsarbeit verrichtet. Der wird im Laufe der Zeit natürlich müde und schlapper, dann braucht man eine neue Batterie mit einem frischen Kobold. Das mit dem Koboldverbrauch rührt natürlich die grüne Seele. Bald haben wir deshalb Batterien ohne Kobold!

  75. Ich werde meinen Lebtag nicht vergessen, wie in der Physik- (oder war’s Chemie?)-Vorlesung ein Pfälzer mit Fachabi fragte: „Was isn Integralrechnng?“
    Ach ja…

  76. Grüne sind alle so. Warum werden solche dummen gewählt? Ich kann es nicht verstehen.

  77. Hat überhauptjemand aus dieser Partei etwas im Kopf? Ich bezweifel ist ja. Bisher kam von denen nur Müll raus. Neue Verbote und Enteignungen sind geplant. Habeckt sagte es mehrfach.

  78. Die Grünen haben das grandios hingekriegt: Linientreue Parteikader wie Trittin, Künast, Göring-E., Roth wurden hinter die Kulissen geschoben, und dafür zwei dem infantilisierten homo bundesrepublicanensis schmeichelnden Sprechpuppen auf die Bühne gestellt. Söder hat das erkannt und versucht nun wie einst die große Vorsitzende, die grünen Themen abzuräumen, indem er sie kopiert und „den Sprung nach vorn“ wagt. Von Mao/Merkel lernen, heißt siegen lernen!

  79. Ja, kein Elektroauto fährt ohne Kobold. Das ist doch der klare Beweis, dass unser Schnatterinchen dümmer ist als 10 Meter Feldweg! Und es gibt wirklich Leute in Deutschland, die solche Schwachmaten wählen und sie damit vielleicht sogar in die Regierung bringen? Deutschland schafft sich ab!

  80. Was uns rechte Patrioten auszeichnet, im Generellen, über Kleinigkeiten regen wir uns auf, im Großen und Ganzen halten wir brav unser Maul.

    Man kann von Politikern nicht erwarten, dass sie Fachkompetenz haben. Greta weiß bestimmt auch nicht viel mehr, als ihre Beratereltern ihr sagen. Dass das Idioten sind, dazu muss man kein Genie sein, das zu bemerken.

    ABER: die gesamte „Energiewende“ setzt auf Alternativen, die heute noch gar nicht entwickelt sind oder noch besser werden müssten. Das muß man sich doch mal vorstellen. Man gibt das eine aus der Hand in der Hoffnung Morgen etwas anderes zu haben, was es heute gar nicht gibt. Und die Politik will da Fristen setzen für wissenschaftliche „Innovation“. Da ist die gesamte Gesellschaft nicht klüger als ihre grünen Knallerbsen. Denn dass die BRD so im Modus „Planwirtschaft“ arbeitet fällt keinem mehr auf. Dummes Volk.

  81. Die Recyclingfähigkeit vom Kobold find ich schon wichtig. bzw eher repairability, Meine Mutter hat so ein Ding, sündhaft teuer und nach 3 Jahren hats den Motor zerlegt. Ein Ersatz ist aber von Vorwerk nicht zu bekommen. Hm sind die nicht in Bielefeld, dann wuderts nicht. Ein Fremdhersteller verkauft zwar, aber da weiss man halt nicht, ob das Teil tatsächlich läuft. Ich finde, bei nem selten benutzten Staubsauger sollte die Turbine schon etwas länger wie 3 Jahre halten. Wenn das bei nem täglich ne Stunde benutzten passiert, na gut, bei uns in der Woche vielleicht mal ne 3/4 Stunde, was ungefähr 100 Stunden ausmacht. Soll beim Paradeprodukt Thermomix ähnlich sein, nach wenigen Jahren kann man das sündhaft teure Teil nicht mehr reparieren lassen.

    ghazawat 29. Juli 2019 at 07:46; Da würd ich mir keine übertriebenen Sorgen drum machen, der Juli ist ja noch lang (3 Tage Restzeit) Das haut den Durchschnitt entsprechend nach unten, schliesslich bezieht sich der Durchschnittswert immer auf den kompletten Monat. Wenigstens derzeit ists kalt und regnet leicht. Und dass es die nächsten Tage sehr viel besser sein wird, davon hab ich noch nix gehört. Zudem kann ich diese Zahlen eh nicht glauben, Wenn ich an letztes JAhr denke, da wars doch quasi den kompletten monat heiss und niemand erzählte einem was davon ,dass die globale Durchschnittstemperatur mit man höre und staune 16,x° höher gewesen sein soll.

    Thomas_Paine 29. Juli 2019 at 08:31; Diese 3 Mechaniker sollten sich am besten frühverrenten lassen.
    Was soll an nem handgezeichneten Schaltplan schlimm sein, Ich hab bis wir von der DDR übernommen wurden in ner US-Fa gearbeitet, da wurden die Schaltpläne auch noch von Hand gezeichnet. Ungefähr 10 Jahre später den Meister gemacht, zwar andere Branche, aber das spielt keine Rolle. Da wurden die Zeichnungen auch von Hand gemacht. Ich geh davon aus, dass zumindest für kleinere Bauprojekte auch heute noch die Pläne von Hand erstellt werden. Man muss ja auch sagen, die ersten wirklich für was anderes als nur Spiele und textbasierte Sachen brauchbare Computer gabs ja erst ca 85. Das hilft aber auch wenig, wenn die nötigen Programme nicht existieren. Acad gabs zwar seit 82, aber in den ersten Versionen war dieses Programm schlicht unbrauchbar und nur von Masochisten nutzbar. Erst ab ca R6 konnte man damit tatsächlich was anfangen. Und ich kenne DDR-Zeichnungen, Bücher. Die waren denen ausm Westen mindestens gleichwertig, meist sogar deutlich besser. Und schliesslich etwas nur aufm Computer machen zu können, aber nicht von Hand offenbart nur Unwissen.

    Marnix 29. Juli 2019 at 08:45: Am besten gleich die Kasterl für die 3 Kreuze vorgedruckt, dann klappt das mitm unterschreiben.

    HatteDasOpferGutmenschlichGewaehlt 29. Juli 2019 at 09:34; Achja Söder will, dass Bayern die grünste Gesetzgebung der Welt kriegt, dazu will er die Steuern auf Bahntickets semken. Bla, bla, blub.
    Hat Bayern nicht eh schon so nen Schwachsinn in die Verfassung geschrieben? Und für die Senkung, Steigerung usw, der Mwst ist er schlicht nicht zuständig. Das ist Bundesangelegenheit und grade bei der Bahn wurde die schon öfters mal rauf und wieder runter gesetzt. Dass die Bahnpreise nur einmal billiger dadurch wurden, muss mir, obwohl damals regelmässiger Bahnfahrer entgangen sein. Lediglich wurden einige Male in einem Jahr die Preise 2 mal erhöht und dann feierte man sich selbst, dass mans im Folgejahr nicht raufsetzen brauchte.

    Smile 29. Juli 2019 at 10:10; Nicht auszudenken, wenn die ihr ausgeprägtes Unwissen an ihre Kinder weitergäbe. Da ists schon besser, sie hat nicht die Möglichkeit.

  82. Die hat wirklich zweimal „Kobold“ gesagt? Dieses weibliche Zugpferd der Verbotspartei – oder nennt man das jetzt Zugpferdin, vielleicht sogar Zugstute, ach nee, das klingt zu sehr nach Zuchtstute – , die wegen ihres netten Gesichts allein für ein Viertel bis ein Fünftel der grünen Stimmen garantiert. Hat die sich wirklich als so blöde und ungebildet geoutet? Das wäre in der Tat DER Hammer.

  83. @ uli12us 29. Juli 2019 at 11:50

    Früher sagte uns ein Dozent immer: Der Taschenrechner ist ein Gehirnverkümmerungsgerät. Wer das normal nicht versteht, ist umso mehr auf Technik angewiesen. So wie die Jugend heute mit dem Smartfon. Viele würden ohne Apps noch nichteinmal zum Klo finden.

  84. Irgendwann offenbart sich ein System der Trottel und der Idioten aus einer inneren Gesetzmäßigkeit heraus dann doch von selbst. Das war am Sonntag mit der Grünen Annalena Baerbock in der ARD so der Fall.
    ———
    Ich will ja niemandem den Optimismus rauben, aber dieser von vielen als lustige Versprecher angesehene Kobold wird der Grünen Sympathien einbringen. Wer von den Zuschauern einer solchen Quatschsendung hat denn in der Schule das Periodensystem gelernt. Sie alle freuen sich, daß sie nicht allein dastehen. Msn wählt Annalena nicht für die Kenntnis der Chemie, sondern für die Politik der Grünen und für das gute Aussehen ihrer Führungsriege, von CFR msl abgesehen.

    In sofern kann man froh sein, daß der ARD-Interviewpartner das nicht entlarvt hat, aus welchem Grund auch immer. Aus der folgenden Diskussion hätte die Grüne noch mehr Sympathien gewonnen.

    Ihr geht doch sonst alle aus von 87% Bekloppten, die immer noch die Einheitspartei wählen, warum nicht in diesem Fall?

    Elemente im Periodensystem der Elemente
    http://www.periodensystem.info/elemente/liste/

  85. Matisse 29. Juli 2019 at 11:17

    Free the Kobold!

    Da die Frau von Physik, Chemie, etc. überhaupt keine Ahnung hat, stellt sie sich wahrscheinlich vor – denn irgendwie muss die Sache ja funktionieren – dass in den Batterien ein kleiner Kobold seine Zwangsarbeit verrichtet. Der wird im Laufe der Zeit natürlich müde und schlapper, dann braucht man eine neue Batterie mit einem frischen Kobold. Das mit dem Koboldverbrauch rührt natürlich die grüne Seele. Bald haben wir deshalb Batterien ohne Kobold!

    Wer einmal in die verzweifelten, traurigen Augen eines kleinen Kobolds geblickt hat, der unter unkoboldischsten Bedingungen hart strampeln muß nur um die überzogenen Mobilitätsansprüche böser, weißer, alter Männer zu befriedigen, der wird nie mehr den Fuß über die Schwelle eines Personenkraftwagens setzen können ohne tiefe Fahrscham zu empfinden.

  86. Ich sehe eben, daß der Interviewer Oliver Köhr heißt, die Interviewerin Tina Hassel. Letzte ist zu Zeiten der Kandidatur des Barack Obama zum US-Präsidenten, 2008, dadurch berühmt geworden, daß sie zu denjenigen, die seine Geburt in den USA anzweifelten, den Kommentar hatte, daß sie wohl nicht wüßten, daß Hawaii ein Bundesstaat der USA wäre.

    Das war ab 1959 der Fall. Barack Obama ist 1961 geboren, und es gab Informationen, ob zutreffend, oder nicht, daß er in Kenia geboren wurde. Zu der Zeit konnten Eltern mit US-Staatsbürgerschaft ihr Kind, das z.B. in Bujumbura geboren wurde, in Hawaii mit Geburtsort Honolulu anmelden, es sei denn, die Mutter wäre bei der Geburt jünger als 18 Jahre gewesen. Das war bei Obamas Mutter der Fall. Also vermuteten die „Birther“, daß die Geburtsurkunde nachträglich ausgefertigt wurde.

    Ob das stimmt, oder nicht, Tina Hassel jedenfalls bezweifelte die Kenntnis der Amerikaner über den Bundesstaat Hawaii. Dies ist nur ein Beispiel der Inkompetenz und Voreingenommenheit dieser Frau.

  87. Nachtrag: Sehr interessant auch wieder, was von der Systempresse NICHT gemacht wird: KEIN Hohn- und Spott Artikel
    „Grünen-Vorsitzende blamiert sich mit Nichtwissen“ oder
    „Barbock outet sich mit geringer Allgemeinbildung“ oder
    „Wie peinlich: Barbock verwechselt Cobalt mit Kobold!“
    – wie sie es hunderprozentig bei JEDEM AfD-Politiker getan hätten, wäre einer so deppert gewesen, solch Geblubber abzusondern ( was 99.8% eben nicht getan hätten) !!!

  88. „Kobold“, der war gut.

    Das kommt davon wenn man zuviel Kinderbüchern vom Kollegen
    Habeck liest und daraus seine „Weisheiten“ bezieht.

  89. OT
    Die GRÜNEN und Deutschland
    Die GRÜNEN und ihre deutschfeindlichen, d.h. rassistischen Äußerungen

    1.Cigdem Akkaya, Die Grünen
    Stellvertretende Direktorin des Essener Zentrums für Türkei
    „Die Leute werden endlich Abschied nehmen von der Illusion, Deutschland gehöre den Deutschen“.

    2.Margarete Bause, Die Grünen
    als ehemalige MdL
    “ Nur weil jemand vergewaltigt, beraubt oder kriminell ist, ist das kein Grund zur Abschiebbung.Wir sollten uns stattdessen seiner annehmen und ihn akzeptieren, wie er ist. Es gibt Menschenrechte“.
    Frau M.Bause es gibt kein Menschenrecht zu vergewaltigen, zu rauben oder zu morden und wenn jemand diese strafbaren Handlungen begeht, hat er seine Menschenrechte verwirkt.

    3.Stefanie von Berg Die Grünen
    “ Es ist gut so, dass wir Deutsche bald in der Minderheit sind“.

    4.Daniel Cohn-Bendit Die Grünen
    der Pädophile
    “ Wir, die Grünen, müssen dafür sorgen, so viele Ausländer wie möglich nach Deutsschland zu holen.Wenn sie in Deutschland sind, müssen wir für ihr Wahlrecht kämpfen.Wenn wir das erreicht haben, werden wir den Stimmanteil haben, den wir brauchen, um diese Republik zu verändern“.

    8.KGE Die Allerdümmste
    “ Natürlich gehört der Islam zu Deutschland ( ……….). (……….).(……) „Die sexuellen übergriffe in Schorndorf lassen sich zwarkeineswegs entschuldigen, aber sie zeigen einen Hilferuf der Flüchtlinge, weil sie zu wenig von den deutschen Frauen in ihren Gefühlen respektiert werden.(………… ). (….)
    Also KGE, dass sich deutsche Frauen Moslems vergewaltigen sollten, denn so zeigen sie, dass sie die Gefühle der “ Flüchtlinge “ respektieren.KRANK; KRÄNKER; KGE.

    9.Petra Klamm-Rothberger ,Die GRÜNEN
    Auch so ein grünes Goldstück
    “ In der Heimat des Täters werden vergewaltigte Frauen zum Tode verurteilt. Deshalb mußte er sie nach der Vergewaltigung töten.Für diese kulturellen Unterschiede müssen wir Verständnis haben „.

    Nein, Frau Petra Klamm-Rothberger, wir müssen dafür kein Verständnis haben . Denn sie heißen einen Mord an einer Frau gut, weil sie vergewaltigt wurde.
    Welche psychische Störung haben Sie eigentlich.Sie gehören ins MPI für Psychiatrie., Kraepelinstr.,München.Sie sind wohl nicht ganz dicht im Kopf.

    Deutschfeindliche Ergüsse psychisch gestörter GRÜNER.

  90. es hieß einmal: „Wissen ist Macht“.
    Politiker heute: „nix wissen macht auch nichts, der Geldregen kommt trotzdem“.

  91. Dann noch die Allerschlimmste, diesmal SPD
    Aydan Özoghuz, ehemalige Beauftragte der Bundesregierung für Migr, Fl. und Integration
    “ Dass Asylbewewrber kriminell werden, auch unter Umständen Raub begehen, das ist einzig und allein die Schuld der Deutschen, weil deren Spendenbereitschaft sehr zu wünschen übrig läßt“.
    Diesen Spruch dieser Türkin mit deutsschen Paß habe ich auch noch nicht gekannt.

  92. Wäre Annalena nicht so ne schnatternde Politgöre, sondern Gattin von Nicolae Ceaucescu in Rumänien, hätte sie den Titel „Wissenschaftlerin von Weltrang“ bekommen.

    Im Gegensatz zu Annalena konnte die „Wissenschaftlerin von Weltrang“ immerhin einen Knopf annähen.

  93. @ sakarthw14 29. Juli 2019 at 13:03
    +++++++++++++++++
    ich kann nur hoffen, daß diesen grünen DummschwätzerInnen einmal die ganze Herzlichkeit und Liebenswürdigkeit dieser traumatisierten Gäste beim Gebrauch von Messer und Machete zuteil werden wird. Aber vielleicht wollten die doch nur spielen?

  94. Wir brauchen dringend die Hilfe von Spider-Man damit er den Grünen Kobold einhalt gebietet, bevor er die Pittiplatsch Energie gegen die Menscheit einsetzen kann, um sie zu vernichten!
    Roter Spinnenmann hilf uns!

  95. Na ja. Immerhin hat sie, wie hier bereits mehrmals angemerkt wurde, von der Etymologie des Begriffes „Kobalt“ her gesehen, sogar recht!

    Aber das Kopfkino wird natürlich schon davon angeleiert. Beispielsweise, wenn Annalena Charlotte Alma Baerbock (A.C.A.B.) sich gezwungen sieht, eine Rackete mit einer Kobold-60-Bombe zu zünden, um die obsolete Rasse weißer alter CO2-Emittenten zu vernichten. Dem Sprengkopf entsteigen sechzig pansexuelle Kobolde und bewirken mit ihrer durchdringend harten Gender-Strahlung augenblicklich tödliche Gehirnerweichung…

    Übrigens, Marvel-Fans kennen den „Grünen Kobold“ als mörderisch bösartige, schizophrene Kreatur mit Teufelsfratze.

  96. Im Zusammenhang mit den GRÜNEN GESINNUNGSTERRORISTEN sollte auch ein Buch erwähnt werden, dessen Titel “ GRÜNE LÜGEN“ in die Irre führt.
    Der Verfasser ist Prof.Friedrich Schmidt-Bleek, Gründungs-Vizepräsident des Wuppertal Instituts, arbeitete bei der OECD und IIASA.Initiator des WORLD RESOURCES FORUM DAVOS und des Factor-10-Institut.
    Erfinder des Konzepts des ökologischen Rucksacks und radikaler Vordenker des Umweltschutzes und Querdenker.Was für die GRÜNEN GESINNUNGSTERRORISTEN die Energiewende und Verkehrswende bedeutet, geht dieser Umweltforscher darüber hinaus. Er spricht von der Ressourcenwende und stellt damit das ökologische Wirtschaftssystem der GRÜNEN weit in den Schatten.

    Der Fairness halber muß man doch anführen, dass er doch eher dazu neigt, den KJlimawandel nicht als einzige Folge von erhöhten CO2-Konzentrationen in der Atmosphäre anzunehmen.
    Dagegen hält vom hochgejubelten CO2-Fußabdruck überhaupt nichts:
    „1.nicht alle Güter und deren Nutzun mit der Emission von CO2 verbunden sind;
    2.CO2 nur eine der klimawirksamen Emissionen ist (N2O und Methan sind weitere
    3.längst nicht alle von Menschen verursachten Veränderungen in der Umwelt auf die Emission von CO2 zurückgehen
    4.die Emission von CO2 keine Funktion der Ressourcenintensität von Produkten und Anlagen ist ( z.B. die Ressourcenintenistät von Atomstrom sehr hoch, obgleich die CO2-Emission bei Atomkraftwerken relativ bescheiden ist);
    5.CO2 nur eine von Hunderttausenden verschiedenen Emissionen aus der Technosphäre ist;
    6.Maßnahmen zur Minderung der Emission von CO2 oft eine Erhöhung der Ressourcenintenistät durch technische Maßnahmen nach sich ziehen
    7.CO2-frei nicht“ nachhaltig“ bedeutet „.
    Quelle:GRÜNE LÜGEN, S.84,85

    Vordenker einer ökologisch ausgerichteten Wirtschaft mit totaliräen Charakter.
    Drei Kernpunkte seien hierangeführt:
    1.Die Ressourcenwende, erfordert zwingend, die Ressourcenproduktivität aller Güter, die durch den Wirtschaftskreis hindurchfliessen, durch technische Lösungen zu verbessern.
    Achtung:
    Er spricht nicht von technischen Innovationen!!!, sondern nur von technischen Verbesserungen.

    2.Marktwirtschaftliche Instrumente sollen Ressoucen ökonomisch, d.h. über den Preis, sichtbar machen.So sollen Anreize für eine materielle Verschlankung der Wirtschaft geschaffen werden.

    3.Verändertes Verhalten von Unternehmern und Verbrauchern verbunden mit einem veränderten wirtschaftlichen Wertesystem.Es soll Produkte nach ihrem Nutzen und ihrer ökologischen Qualität bemessen.

    Und schon landen wir in einer totalitären Gesellschaft mit Planwirtschaft, die mit einigen marktwirtschaftlichen Instrumenten ausgestattet ist.Was auffällt bei diesem Umweltforscher ist die Tasache, dass er die technischen Entwicklungen im Bereich Digitalisierung, und darüber hinaus in der KI und Robotertechnik nur unvollständig im Fokus hat.Stattdessen träumt er von einer „Systemerhaltungswirtschaft“.Plädiert auch für eine Ressourcensteuer statt einer CO2-Steuer.

    Quelle:GRÜNE LÜGEN von Friedrich Schmidt-Bleek

  97. Schade, jetzt hatte ich mich so auf den von Herrn Erbrecher sehnlichst herbeigewünschten KOBOLD-Strang gefreut, und nun wird alles überschattet von Frankfurt.

    ENTSETZEN.
    Keine Worte.
    Nur eines: MERKEL

  98. Ihren Ehemann Daniel Holefleisch lernte sie während ihres Praktikums in Brandenburg kennen.Er arbeitete viele Jahre in der Parteizentrale der GRÜNEN. Wechselte später zur Deutschen DHL Group.

  99. (Spürnase: VivaEspaña)

    Zu viel der Ehre.
    Die eigentliche Spürnase war:

    3141592653 28. Juli 2019 at 19:15
    OT
    Annalena Baerbock gerade eben im ARD-Sommerinterview:
    Nach ihrer Aussage fahren Elektro-Autos mit „Kobold“ ?
    Ja, der kleine Kobold tritt mächtig in die Pedalen, daß auch die Prinzessin Greta zufrieden ist.
    Sie meinte wahrscheinlich „Kobalt“ ?

    Ich habe das nur ein bißchen „ausgearbeitet“.
    Aber ich freue mich sehr über die Ehre, gerade heute in all dem Elend (Frankfurt)eine frohe Botschaft und teile meinen Preis mit @3141592653

  100. Mit diesem unfreiwillig-lustigen Outing der naturwissenschaftlich-technischen Ahnungslosigkeit disqualifiziert sich diese Politikerin und ihre Partei selbst.

  101. DIE GRÜNEN und das System Baerbock

    Wegefährten und enge Vertaute der Annalena Baerbock
    1.Kathrina Dröge, 33 Jahre
    Volkswirtin, wettbewerbspolitische Sprecherin der Fraktion, Kritik an TTIP und Zustimmung für eine Fusionslösung Edeka mit Kaiser`s Tengelmann.

    2.Oliver Krische, 48 Jahre
    beide arbeiten eng zusammen in Klima-und Energiepolitik
    hat den LV NRW hinter sich, berät sie in Strategiefragen

    3.Michael Scharfschwerdt, Diplom-Geograph
    Kommunikationsexperte bei den GRÜNEN, seit zwei Jahren managt er die Öffentlichkeitsarbeit für
    die US-Unternehmensberatungsfirma A.T.Kearney in Berlin
    wichtigster Ratgeber von A.Baerbock und wirft gelegentlich einen Blick auf ihre Reden

    4.R.Bütikofer
    Föderer von A.Baerebock, saßen zusammen im Parteirat, dem strategischen Thinktank der GRÜNEN

    5.Daniel Holefleisch, 44 Jahre
    Ehemann von Annalena Baerbock
    In der Berliner Parteizentrale war er für die Kontakte zu Unternehmen verantwortlich, später Wahlkampfmanager der GRÜNEN
    Seit 2017 Senior Manager Public Affairs bei der Deutschen Post DHL Group

  102. @VivaEspaña
    Danke…

    Lustig ist, daß sie auf die Frage eines 14-järigen geantwortet hat, der für sein Alter sich richtig gut ausdrücken konnte und dann kommt die Annalena mit so einem Stuß 🙂

  103. Annalena – eine Kreuzung von Kobold und Ork. Endlich eine Kanzlerkandidatin, die offensiv zu ihrer geistigen Behinderung steht.

  104. Ich fordere, jedem GRÜNEN seinen „KOBOLD“!
    Wie blöd muss man sein um ein Grüner zu werden?

  105. Ja, ja, diese Kobolde in den Handys … ein Teufelszeug! Selbst auf den Bundestagstoiletten findet man immer wieder Spuren von Koboldstaub …

  106. Annalena, unser grüner Kobold !!!! Sie stößt 9 Milliarden CO2 pro Jahr aus und speichert Strom im Leitungsnetz. Schlage sie vor für den Nobelpreis. Bin gespannt, mit welchem „Klopper“ sie demnächst das Publikum erfreut.

  107. Passende Zitate von Schauspielr
    Ed O’Neill/Al Bundy – Dumpfbacke
    Heinz Schuber/ alfred Tetzlaff- dusselige Planschkuh

    Meine Meinung – zu doofe ein Loch in den Scnee zu pissen

  108. Ach ja,’s Annalenchen mal wieder.Wie sagt man doch gleich:Selig sind die Armen im Geiste…

  109. BlinderWaechter 29. Juli 2019 at 19:34

    Passende Zitate von Schauspielr
    Ed O’Neill/Al Bundy – Dumpfbacke
    Heinz Schuber/ alfred Tetzlaff- dusselige Planschkuh

    Meine Meinung – zu doofe ein Loch in den Scnee zu pissen

    Stimmt!Eher buddelt die es.Und ’nen Eimer Wasser umkippen is bei der auch nicht,die säuft den aus!

  110. Schopenhauer 29. Juli 2019 at 07:38
    Wir leben in einer Idiotendiktatur “ Ich fange langsam an mich zu schämen, Deutscher zu sein.“

    ————————————
    Sie sind nicht allein!

  111. VivaEspaña 29. Juli 2019 at 15:02
    Schade, jetzt hatte ich mich so auf den von Herrn Erbrecher sehnlichst herbeigewünschten KOBOLD-Strang gefreut, und nun wird alles überschattet von Frankfurt.

    ————————————
    Naja, wir haben’s ja gestern schon prima ausgewalzt … und Analenas nächster Fauxpas kommt mit Sicherheit!

  112. Demnächst bei FFF:

    „Weg mit den Batterien, Freiheit für die Kobolde!“

    Englisch können die Blagen ja auch nicht richtig. Stand auf so einem Plakat schon: „We love the ice beers!“

    Prost Mahlzeit! Wohl bekomm’s!

  113. @ lorbas 29. Juli 2019 at 08:20

    Ist Frau Baerbock nicht diejenige die Strom im Netz speichern möchte!?
    Als diplomierter Ingenieur stehen einem da die Haare zu Berge.
    _____________________________

    Angesichts so viel Dummheiten, wie sie Annalena Baerbock abbläht, müssten eigentlich allen, die in der Schule in den den wissenschaftlichen Fächern auch nur halbwegs aufgepasst haben, die Haare zu Berge stehen.

    Die Themen, wie wir Einheimischen in unserem Deutschland gut und gerne friedlich und in Frieden und Sicherheit mit gutem Auskommen – auch im Alter – leben wollen, wie Infrastruktur nicht zerstört wird, und wie der Energiebedarf zuverlässig gedeckt wird, auch dann, wenn die Sonne nicht scheint und bei Windstille, das geht uns alle an. Es ist zu wichtig um es grüngefärbten Dummschwätz oder dem Märchenkobold zu überlassen.

  114. bobbycar 29. Juli 2019 at 22:13

    …das Cobalt mit dem roten Haar ?

    —-

    Das reimt sich sogar…:)

  115. Jörg Meuthen bringt die Inkompetenz der GRÜNEN auf den Punkt
    […]
    Aber jetzt im Ernst, liebe Leser, auch wenn es schwerfällt in Anbetracht der Lachhaftigkeit, die von dieser Frau den Deutschen regelmäßig zugemutet wird: Ein Mindestmaß an ernsthafter Beschäftigung mit der Materie, auch ein Mindestmaß an Allgemeinbildung darf man von einem Parteivorsitzenden in Deutschland wohl noch erwarten.

    https://www.facebook.com/Prof.Dr.Joerg.Meuthen/photos/p.1357831621032206/1357831621032206/?type=3&theater

  116. Hallo @ PI,

    darf ich (als „Spürnase“) sagen „wir“?

    Wir waren schneller:

    https://www.google.de/search?q=baerbock+kobold&sa=X&ved=0ahUKEwj-qNWlitvjAhXBblAKHUMxDZUQ7xYILCgA&biw=1242&bih=568

    ***https://www.focus.de/politik/deutschland/versprecher-oder-unwissenheit-rohstoff-kobold-bei-ard-sommerinterview-leistet-sich-annalena-baerbock-ein-eigentor_id_10973026.html

    ***https://www.focus.de/auto/elektroauto/gruenen-chefin-im-sommerinterview-best-of-baerbock-die-gruenen-loesen-endlich-das-kobold-problem-bei-elektroautos_id_10972692.html

    https://www.merkur.de/politik/annalena-baerbock-gruene-im-ard-sommerinterview-kobold-flop-beim-thema-batterien-zr-12866610.html

    😀

    MOD: Klar, „wir“. Denn ohne Dich und all die anderen User, wäre PI nicht so erfolgreich 🙂 Danke!

  117. Cem Özdemirs „Gigabyte“-Interview zur Stromproduktion ist legendär. Annalena Baerbocks Spruch „Das Netz ist der Speicher“ ebenso. Jetzt holt die Grünen-Chefin wieder den Öko-Hammer raus.
    (…)
    Klima-Zölle, CO2-Steuer und ein Herz für Kobolde
    An den Pumuckl musste man irgendwie denken, wenn man gestern das ARD-Sommerinterview mit Grünen-Chefin Annalena Baerbock verfolgt hat.
    (…)

    Best of Baerbock
    https://www.focus.de/auto/elektroauto/gruenen-chefin-im-sommerinterview-best-of-baerbock-die-gruenen-loesen-endlich-das-kobold-problem-bei-elektroautos_id_10972692.html

    Die lesen hier mit. :mrgreen:

  118. Wir können nicht nur auf „Kobold“ verzichten, wir können auch auf destruktive, total inkompetente, dafür aber bestens bezahlte und bis zum Anschlag blasierte DilettantInnen in politischer Verantwortung verzichten.

  119. Regel 1: Vor Öffnen des Mundwerks erst Gehirn einschalten und sich informieren. Eine traurige Figur, die ein ganzes Volk belehren willl oder soll. Nichts von der Weisheit der „alten Römer“: Sicut tacuisses (Wenn du doch geschwiegen hättest.).

  120. Schöne Weisheit: „Wenn man tot ist, ist das für einen selber nicht schlimm, weil man ja tot ist, nur die anderen müssen damit zu Recht kommen. Genauso ist das, wenn man dumm ist.“

    Au weia, was für ein Fremdschäm-Moment… wobei ich bei sowas die kalte Wut kriege – das sind unsere Repräsentanten, unsere Staatenlenker?? Mit welcher Null-Qualifikation kommt man eigentlich bis ganz oben?? Als Abiturient hat man definitiv schon von Kobalt (Cobalt?) gehört!

    Man kann nur froh sein, daß diese Menschen nicht in der freien Wirtschaft auf die Menschheit losgelassen werden, als Ärztin hätte ich Angst, daß dabei schon Menschen zu Schaden gekommen wären. Wobei, wenn man länger drüber nachdenkt… an der Spitze wird so noch viel mehr Schaden angerichtet.

  121. Das wirklich irre ist ja eigentlich, dass derart hirnneutrale Personen wie diese „Annalena“ Deutschlands Treibjagd auf die eigene Autoindustrie zielgerichtet umsetzen. Was das im Detail ist, kann man hier nachlesen:

    https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2019/07/28/deutschland-treibjagd-autoindustrie/

    Dabei ist denen Wurst, ob die einen „Baerbock“ nach dem anderen schießen. Denn die Wähleranzahl derer, die den Kobold-Baerbock der Annalena bemerken, geschweige denn überhaupt zur Kenntnis nehmen, nimmt rasant zu.

  122. normalerwaise kan ich es nicht leiden, wenn sich Teilnämer einer Diskussion, ob auf FäßBuck, oder wo auch immer, über die Rächtschreib- oder Gramatickfähler andärär lustig machen 🙁
    Wenn dieser Fähler aber di Unkäntnis über ein Täma offenbart, ist das was anneres !

Comments are closed.