Wird die neue Frau an der Spitze unserer Streitkräfte den Kurs ihrer Vorgängerin fortsetzen? Dazu gibt es einen Vorschlag: Die Bundeswehr sollte mit der Heilsarmee fusionieren. Was könnte unsere moralische Überlegenheit besser demonstrieren als eine Bundesheilsarmee. Unsere NATO-Verbündeten nehmen die Bundeswehr als kämpfende Truppe ohnehin nicht mehr ernst. Aber gerade die Amerikaner haben ja durchaus ein Faible für fromme Weltenretter. Eine Bundes-Heilsarmee würde bei ihnen bestimmt gut ankommen.

image_pdfimage_print

 

36 KOMMENTARE

  1. „Eine Bundes-Heilsarmee würde bei ihnen bestimmt gut ankommen.“

    Die Idee ist sicherlich gut gemeint, aber es gibt ein ernstzunehmendes Hindernis. Die Heilsarmee hat bekannterweise eine Disziplin, wie sie früher einmal die preußischen Elitesoldaten hatten. Mit der heutigen Bundeswehr dürfte es schwer sein.

    Wir sollten uns aber noch mal über den genialen Schachzug von Frau Dr Merkel freuen. Ich muss gestehen, ich hatte Frau Dr Merkel nicht den Mut zugebilligt, so offen ihre abgrundtiefe Verachtung gegenüber diesem unseren Staat, in dem die Anderen gut und gerne leben, zu zeigen.

    Ich bin sicher, auch Frau Dr Merkel will die Erhöhung von Frau Annegret Kramp-Karrenbauer als Parodie verstanden wissen. Sie fühlt sich so mächtig, dass sie ihre Ablehnung völlig ungeniert demonstrieren kann. Und ja sie hat recht. Die Jubelperser jubeln pflichtgemäß.

  2. Man sollte auch das Bundesministerium für !VERTEIDIGUNG! umbenennen. Natürlich auch den Namen des/der ersten Vorsitzenden dieser Institution. Verteidigt wird garnichts mehr, geschweige denn, dies überhaupt noch zu können.

    Vielleicht in Amt für Weltfrieden, Amt füs Seelenheil, ach ich weiss nicht, vielleicht sollte man das auch alle paar Jahre dem Zeitgeist entsprechend umbenennen…

    Meine Meinung!

  3. Man könnte den ganzen Laden auch wegen Nutzlosigkeit einfach abschaffen und damit nen Haufen Geld sparen. Damit könnte man dann die brave Heilsarmee unterstützen.

  4. Füge hinzu:
    Man könnte dieses Ministerium auch ganz abschaffen und dem Innen- und Aussenministerium unterstellen.
    Die Hardthöhe wird ja eh bald dichtgemacht, damit sämtliche „Filialen“ des Bundes dann in Berlin sind.
    Die BRD wäre dann wieder in der Vorreiterrolle und ein Beispiel für alle Armeen dieser Welt.
    Und klar, der „!WEHR!“ sollte man natürlich auch einen anderen Namen geben.
    Auch das Wort Kaserne sollte gestrichen werden, klingt eh ganz böse. In irgendein „Heim“ z.B..

    Meine Meinung!

  5. Sehr lustig.
    Bin gespannt, wann diese satirisch ausgebroderte Idee als ernstgemeinter Vorschlag auf einem Grünenparteitag landet.

    Und in ein paar Jahren haben wir dann die Leibstandarte Bedford-Strohm!

  6. Asyltouristen sind im Schnitt besser gebildet und ausgebildet als die Bevölkerung ihrer Heimatländer, und zwar deutlich. Der Akademikeranteil aus Soziologen, Politologen und zivilcouragierten Journalisten ist etwa doppelt so hoch, Analphabeten machen bestenfalls 15 Prozent aus. Die Schulbildung ist allerdings polarisiert: Es gibt zwar einen Anteil von 40 Prozent, die weiterführende Schulen besucht haben, aber auch 25 Prozent, die nur eine Grundschule oder gar keine Schule besucht haben. Interessant ist, dass die meisten Asyltouristen starke demokratische Grundeinstellungen mitbringen und der Achtung von Minderheitenrechten große Bedeutung beigemessen wird. Das gilt auch für sehr religiöse Geflüchtete – viele gehören ja religiösen Minderheiten in ihren Heimatländern an.Schliesslich haben sie dafür in Heimatland auch mit der Waffe gekämpft bis sie den Kürzeren gezogen haben. Asyltourist*Innen haben nur halb so oft wie die Männer Berufserfahrung in ihren Heimatländern gesammelt, besuchen die Integrations- und Sprachkurse seltener und sind sehr viel seltener beschäftigt. Wir müssen die Hürden, nach Deutschland zu kommen, deutlich senken. Die größte Hürde ist die Forderung, dass vor dem Zuzug Berufs- und Hochschulabschlüsse als gleichwertig anerkannt sein müssen. Es kommen auch die nicht, die unsere Renten eines Tages bezahlen werden. https://www.tagesspiegel.de/politik/forschung-ueber-migranten-die-meisten-fluechtlinge-bringen-starke-demokratische-grundeinstellungen-mit/24683822.html

  7. Gebärmaschine V. d L Präsident(in) der EU
    Merkel, fett & häßlich Kanzlerin
    AKK, Witzminister des Heeres
    Altmaier, Maas ….

    ich schäme mich Deutscher zu sein

  8. Fragen wir uns:

    was ist AKK ohne Deutschland ?

    was ist Deutschland ohne AKK ?

    WAS IST MERKEL OHNE DEUTSCHLAND ?

    WAS IST DEUTSCHLAND OHNE MERKEL ?

    wer hilft wem mehr ? wenn wir diese Frage selbst beantworten dann kommen wir zu dem Schluß dass beide weg gehören

  9. Der von Focus-Online fälschlicherweise als „Klimaexperte“ betitelte Mojib Latif ist ein typischer Warmblüter.

    Wir hören von diesem Scharlatan, der seine wissenschaftliche Reputation schon vor 20 Jahren an den Nagel der finanziellen Abhängigkeit gehängt hat, nur bei warmen Wetter:

    “ „Das ist nicht mehr normal“, sagte Mojib Latif, ein bekannter Klimaforscher, dazu der „Augsburger Allgemeinen“. Wegen des Klimawandels gebe es inzwischen mehr als doppelt so viele Hitzewellen wie noch 1980.“

    Latif ist der Mann, der als wissenschaftliches Leichtgewicht den Satz geprägt hat: „Schnee wird es in unseren Breiten nicht mehr geben“. Er hat sich übrigens damals festgelegt: Der Zeitpunkt, an dem es keinen Schnee in Deutschland mehr gibt, war schon vor Jahren gekommen.

    Aber im Sommer wird diese Lachnummer immer wieder gerne zitiert. Ich wette mein letztes Hemd, dass wir ab Ende Oktober nichts mehr von ihm hören werden. Bis zur nächste „Hitzewelle“, die in diesem Hochsommer nur deshalb eine „Hitzewelle“ ist, weil wir bisher den „kältesten Juli aller Zeiten hatten“ ™

  10. Marnix 22. Juli 2019 at 08:03

    Der TAGESSPIEGEL
    hat vergessen,
    seinen Bericht mit
    S A T I R E
    zu kennzeichnen!

    Früher nannte man solche Behauptungen einfach LÜGE –
    oder in der Presse etwas witziger auch „ENTE“.

  11. Marnix 22. Juli 2019 at 08:03
    Asyltouristen sind im Schnitt besser gebildet und ausgebildet als die Bevölkerung ihrer Heimatländer, und zwar deutlich. Der Akademikeranteil aus Soziologen, Politologen und zivilcouragierten Journalisten ist etwa doppelt so hoch, Analphabeten machen bestenfalls 15 Prozent aus. Die Schulbildung ist allerdings polarisiert: Es gibt zwar einen Anteil von 40 Prozent, die weiterführende Schulen besucht haben, aber auch 25 Prozent, die nur eine Grundschule oder gar keine Schule besucht haben. Interessant ist, dass die meisten Asyltouristen starke demokratische Grundeinstellungen mitbringen und der Achtung von Minderheitenrechten große Bedeutung beigemessen wird. Das gilt auch für sehr religiöse Geflüchtete – viele gehören ja religiösen Minderheiten in ihren Heimatländern an.Schliesslich haben sie dafür in Heimatland auch mit der Waffe gekämpft bis sie den Kürzeren gezogen haben. Asyltourist*Innen haben nur halb so oft wie die Männer Berufserfahrung in ihren Heimatländern gesammelt, besuchen die Integrations- und Sprachkurse seltener und sind sehr viel seltener beschäftigt. Wir müssen die Hürden, nach Deutschland zu kommen, deutlich senken. Die größte Hürde ist die Forderung, dass vor dem Zuzug Berufs- und Hochschulabschlüsse als gleichwertig anerkannt sein müssen. Es kommen auch die nicht, die unsere Renten eines Tages bezahlen werden. https://www.tagesspiegel.de/politik/forschung-ueber-migranten-die-meisten-fluechtlinge-bringen-starke-demokratische-grundeinstellungen-mit/24683822.html
    ———————————-
    Auch so ein Mensch mit Wahnvorstellungen und Wahrnehmungsstörungen,man glaubt es nicht.
    In kurzer Zeit ist Schland auf dem Niveau eines Shitholes der Dritten Welt,wenn weiterhin fleißig die Hürden gesenkt werden.Und unsere Renten bezahlt von den Asylbewerbern sowieso fast kein einziger.

  12. Der Henryk mal wieder!
    Nicht nur, dass er SPD und LINKE in einer neuen Einheits-Sozialistischen Partei vereint sehen möchte, jetzt soll auch noch die Bundeswehr mit der Heilsarmee fusionieren!
    Da sieht man mal wieder, was für ein politisch unkorrekter und böhser Rassist der Broder in Wirklichkeit ist.
    Die Heilsarmee! Mit einem Kreuzsymbol, wenn auch verdeckt, aber nicht ganz wegretuschiert.
    Ja, geht´s noch, Henryk!?

    Evangelische und katholische Hürdenträger nehmen bekanntlich ihr Kruzifix komplett ab, wenn sie wie die beiden Witzfiguren Murx und Betvorm-Sturm als Revivels von Dick und Doof in der Wüste in Jerusalem (darf man das noch sagen, oder sollte man nicht viel eher politisch korrekt von „Al-Quds“ reden) Muslimanführern begegnen, um diese „nicht zu provozieren“!

    Wie die Bundeswehr mit einem Heilsarmee-Logo Frieden stiften will, wenn sie die Anhänger der Religion des Friedens mit einem – wenn auch versteckten – Kreuzsymbol massivst zu Unfrieden provoziert, hat Broder mal wieder nicht bedacht.

    Obwohl, die Bundeswehr hat ja selber immer noch das preußisch-stämmige eiserne Kreuz als Kennzeichen. Ob das die weitere Effeminierung der Truppe überleben wird!?

    Wie wär´s denn mit einer Sonnenblume als Symbol, damit der Charakter der Armee einer linksgrünen (Anti-)Volksrepublik unterstrichen wird (die Heilsarmee kann ja immer noch integriert werden).
    [Bekanntlich hatten auch kommunistische Streitkräfte Hammer und Sichel der herrschenden Ideologie & Partei auf ihren Fahnen, von Jugoslawien über Ceausescus Rumänien bis zur Sowjetunion!]

    Das wäre doch auch ein ermutigendes Zeichen an unsere muslimischen Kültürbereicherer, denn Halal-Würste in der Kantine reichen bei weitem nicht aus, wenn wir uns alle erfolgreich in die Religion des Friedens integrieren wollen…

    Übrigens hat Broder auch die Sache mit der SPD und der LINKEN nicht weit genug gedacht.
    Beide sollten sich nämlich mit den GRÜNEN vereinigen, wohin ihre Wählerschaften bereits abgewandert sind, von ein paar Muttis im Demenzheim der Arbeiterwohlfahrt und ein paar ehemaligen Schützern der Friedensgrenze und Kundschaftern des Friedens vielleicht abgesehen!

  13. AlterSchwabe 22. Juli 2019 at 08:29

    Marnix 22. Juli 2019 at 08:03

    Die Autorin heißt Andrea Dernbach………. Bei länger schon hier Lesenden ist dann alles klar.

  14. Münster: Koran in Moscheetoilette geworfen, mutmaßlicher Täter mit „arabischem Aussehen“, Moschee spricht von Anschlag, hat Mayzek schon getwittert?

    Vorfall in Moschee in Münster
    Koran geschändet: Polizei ermittelt

    Die Hintergründe einer Koran-Schändung in Münster sind noch nicht geklärt. Der Moschee-Verein spricht von einem Anschlag. Die Polizei widerspricht dieser Wortwahl.

    Ein Vorfall in einer Moschee am Meßkamp beschäftigt seit Freitag die Polizei und den Verein „Islamisches Kulturzentrum in Münster e.V.“ (IKZ), der dort das muslimische Gebetshaus unterhält. In einer Toilette der Moschee war ein Koran entdeckt worden. Wer ihn dort hineingeworfen hat, ist bislang nach Polizeiangaben unklar. „Mehrere Exemplare unserer heiligischen Schrift wurden auf menschenverachtende Weise und verächtlich behandelt“, schreibt der das IKZ in einer Mitteilung und spricht in diesem Zusammenhang zugleich von einem „Anschlag“.

    Dem allerdings widerspricht die Polizei. „Es handelt sich um einen abscheulichen Vorfall und eine Störung des Religionsfriedens“, erklärt Polizeisprecher Roland Vorholt am Sonntag auf Nachfrage unserer Zeitung. Von einem Anschlag könne aber nicht die Rede sein. „Das Wort taucht bei uns nicht auf.“

    Beschreibung einer verdächtigen Person

    Nach den bisherigen Ermittlungen der Polizei, die am Freitag von den Moschee-Betreibern, informiert worden war, hat ein Besucher an diesem Tag während der Öffnungszeiten den Koran in die Toilette geworfen. Es gibt offenbar auch eine Beschreibung einer verdächtigen Person, die den Angaben zufolge ein arabisches Aussehen aufweist. Hinweise auf ein gewaltsames Eindringen in die Moschee finden sich nach Polizeiangaben dagegen nicht.

    Noch am Freitag machte sich der Kontaktbeamte der Polizei für muslimische Institutionen ein Bild vor Ort. Künftig will die Polizei laut Sprecher Vorholt verstärkt an der Moschee vorbeifahren. Im Umfeld des Gebetshaus waren in der Vergangenheit aber auch Besucher mit Verbindungen zur Salafisten-Szene aufgefallen.

    Pressemitteilung

    Am gestrigen Freitag , den 19.7.2019 war unsere Moschee in Münster das Ziel eines abscheulichen und widerwärtigen Anschlags. Mehrere Exemplare unserer heiligen Schrift wurden auf Menschen verachtender Weise und verächtlich behandelt. Aus Respekt zu unserer heiligen Schrift möchten wir nicht näher auf die Beschreibung des Aktes mit unseren Quran Exemplaren eingehen.

    Eine solche verachtende und unwürdige Beleidigung haben wir Muslime in Münster bisher nicht… Mehr anzeigen

    https://www.wn.de/Muenster/3886325-Vorfall-in-Moschee-in-Muenster-Koran-geschaendet-Polizei-ermittelt

  15. …dann könnte die Bundesheilsarmee die
    Bundesgartenschau ausrichten mit
    Biobe(e)ten nach Hildegard von Bingen…

    Apropos Frauen in Führer*Innenpositionen,
    gestern vor einer Woche, bekam ich ein Stück
    auf „ARD neo“ oder „ZDF info“ über berühmte
    Frauen mit. Es war so eine Art Hitparade.
    Neben Merkels Idol Zarin Kati d. Gr., wie man,
    pardon frau, die Männer entfernt,
    Katholikenschlächterin Königin Elisabeth I. v.
    England, Kaiserkönigin Maria Theresia v. Österr.,
    auf die der schwule Alte Fritz so neidisch war…,
    nur auf Platz 4 Mütter, auf Platz 3 Pipi Langstrumpf(!)
    u. auf Platz 1 Sophie Scholl, wenn ich recht erinnere.
    Auf Platz zwei wurde die Fantasy-Päpstin Johanna
    gehievt, obwohl der Moderator*In zugab, daß es sie
    nie gab. Wir sollten sie uns einfach vorstellen. So
    geht Propaganda am Sonntagnachmittag! Nee, es
    war wohl der Samstag.

    Gugeldigugel… Ich glaube, dies war es:
    4. Die größten Heldinnen der Geschichte
    Staffel 1, Folge 4 (45 Min.)

    Ja, die Waffen einer Frau gibt es wirklich. Aber mit so simplen Tricks wie dem Einsatz von Schönheit und Verführungskunst haben sich die wahren Heldinnen der Geschichte nicht begnügt. Nun gut, bei Kleopatra ging der Weg auch durch die Betten. Aber viel wirksamer waren ihr politscher Verstand und das taktische Geschick. Gleiches gilt sicherlich für Katharina die Große. Und auch Maria Theresia und Elisabeth von England beeindruckten ihre Zeitgenossen mit ihrer weitsichtigen Regierungsarbeit. Bei der Päpstin Johanna ist gar nicht sicher, ob es sie wirklich gab, doch ihre Geschichte ist eine wahre Heldinnenreise. Die größte Heldin ist fraglos diejenige, die ihr Leben für ihre Überzeugung gab: Sophie Scholl, die tapfere Widerständlerin gegen das Dritte Reich. Aber was macht eine Frau zur Heldin? Auch so manche Sekretärin hat wirkungsvoll in den Lauf der Dinge eingegriffen und wie Mütter ihren Tag erfolgreich zum Abend bringen ist für viele Männer ein dauerhaftes Rätsel. Eine literarische Heldin bleibt zu erwähnen, die für viele moderne Heldinnen dauerhaftes Vorbild ist: Pippi Langstrumpf, die alles macht, was Mädchen eigentlich nicht dürfen.

    Für die Dokumentationsreihe wurde keine Abstimmung durchgeführt. Die Redaktion hat eine subjektive Auswahl getroffen und sich bewusst, und ohne Anspruch auf Repräsentativität, für eine bestimmte Reihenfolge entschieden. (Text: ZDF)

    Heute u. morgen uws. erzieht uns der
    Demokratie-Sender „ARD alpha“ mit einem
    Dreitteiler: „Altruismus vs. Egoismus“
    Schon am Aufmacherbild sieht man, wohin
    die Reise gehen soll: nach Buntistan Germoney
    https://www.br.de/fernsehen/ard-alpha/sendungen/altruismus-egoismus/altruismus-egoismus-kooperieren-104.html

  16. Der war gut “ Bundesheilsarmee“ !
    War Sie das nicht schon die letzten 20 Jahre ? In Afghanistan sollte diese Heilsarmee doch Brunnen bauen ; hat schließlich ca. 60 Soldaten das Leben gekostet !

  17. @ johann 22. Juli 2019 at 10:42

    Die linksversiffte Journaille ertrinkt in ihrem
    Islamophilie-Rausch. Ein Buch kann man nicht
    schänden, allerhöchstens entweihen.

    Wenn man allerdings glaubt, der Koran sei die
    wortwörtliche Offenbarung des arabischen Gottes
    Al-Lah, ist logisch, daß man an dessen Sermon nichts
    kritisieren dürfe, weil der Mensch es ja nicht
    besser wissen könne, als Der-Gott.

    Koran
    2.2 Dieses Buch (der Koran) ist Allahs Offenbarung. Daran ist nicht zu zweifeln.
    2.140 Oder wollt ihr etwa sagen, daß Abraham, Ismael, Isaak, Jakob und die Stämme (Israels) Juden oder Christen waren? Sprich: „Wisset ihr es besser oder Allah?“
    2.175 Sie haben dem Irrweg vor der Rechtleitung und der Höllenstrafe vor der Vergebung den Vorzug gegeben. So warten sie nur hartnäckig auf die Höllenstrafe.
    2.176 Dies geschieht darum, weil Allah das Buch mit der Wahrheit herabgesandt hat. Und diejenigen, die sich über das Buch streiten, befinden sich gewiß in großer Feindschaft.

    6.68 Wenn du die Kuffar triffst, die über Unsere Offenbarung/Verse/Zeichen abfällig reden, wende dich solange von ihnen ab, bis sie über etwas anderes sprechen! Wenn dich der Satan diese Ermahnung vergessen läßt, so setze dich nicht wieder mit den/diesen Übeltätern zusammen
    6.70 Die Kuffar werden wegen der von ihnen begangenen Taten qualvoll bestraft werden; ihnen ist ein Trunk aus siedendem Wasser und eine peinvolle Strafe bestimmt, weil sie nicht gläubig waren.

  18. @ Maria-Bernhardine 22. Juli 2019 at 12:02

    A. Kahane war in der DDR kriminell (Als Stasi-Spitzel) und bleibt es bis heute.

  19. Der ehemaligen Verteidigungsministerin von der Ursel ist mit Sicherheit eines zu verdanken:

    Die Bundeswehr ist heute besser als ihr Ruf.

  20. Wir brauchen keine Bundeswehr,
    lasst uns unsere Feinde lieben,
    ihnen mit offenen Augen und Armen begegnen,
    und falls dann doch noch jemand,umgebracht,vergewaltigt,oder gefoltert wird,
    erklären wir ihnen ganz sachlich,daß wir andere Werte bevorzugen,
    aber ich denke mit ein wenig Empathie und dem Willen zur Besserung,
    werden wir dieses Ziel erreichen,ganz ohne die Bundeswehr,
    am Ende siegt die Liebe, und falls nicht,nun ja, dann könnte man zu der
    Erkenntnis gelangen,daß man vielleicht doch mal n paar Panzer,Flugzeuge oder
    Schiffe,zum Gebrauch wieder herstellen,hätte sollen.
    Aber dann ist es zu spät…
    Nur ich frage mich,gegen wen wollen wir Marschieren,gegen Russland,
    von der Ukraine ausgehend, oder in Malawi,Afghanistan,wo wir erst siegen,
    und genau denen,die unsere Soldaten getötet haben,oder es versuchten,
    Asyl zu gewähren.
    Niemand erinnert sich noch an die über 50 toten deutschen Soldaten,
    die für unser aller Freiheit,am Hindukusch, gemeuchelt,in die Luft gesprengt wurden.
    Nein, wie ehren diese Soldaten damit,daß wir ihren potentiellen Mördern,hier Asyl
    und ein neues Heim,oder Heimat schaffen,das haben die sich doch redlich verdient!??

  21. @ Marie-Belen 22. Juli 2019 at 08:00
    Und in ein paar Jahren haben wir dann die Leibstandarte Bedford-Strohm!

    hihi, Du wirst immer besser …

  22. Irgendwann müssen doch auch gestandene CDUler darauf kommen, dass es besser wäre, wenn die AfD den Verteidigungsminister stellen würde.

  23. POLITIKER*INNEN UND WINDELN MÜSSEN AUS DEM GLEICHEN GRUND GEWECHSELT WERDEN!

  24. Hallo @ Maria- Bernhardine,
    Danke für den erhellenden Klartext_Artikel über Anetta Kahane, den Sie eingestellt haben.Einfach irre, dass die hier in dieser „Stiftung“ Karriere machen konnte.

  25. Ist es Cäsarenwahn?

    Merkel kann nicht nur machen was sie will,sie tut es auch.
    Dadurch das der Journalismus in Deutschland aufgehört hat zu existieren,hat sie den Status römischer Despoten.

    AKK als Verteidigungsministerin hat in etwa dasselbe Niveau wie die ernennung von Incitatus (dem Lieblingspferd von Caligula) zum römischen Senator….

Comments are closed.