Symbolbild zeigt Armutsmigranten in einem sizilianischen Hafen

Von ANDREAS VON RÉTYI | Eine neue Studie bestätigt, was viele Beobachter schon lange befürchten: Die Europäische Union wird in Zukunft zum erklärten Ziel vieler Menschen aus den afrikanischen Ländern südlich der Sahara. Ein dänischer Professor präsentiert jetzt seine Lösung zur Migrationskrise.

Zunächst einmal klingen die Prognosen noch recht beruhigend. Die Migrationswelle aus den nordafrikanischen Ländern und dem Nahen Osten werde künftig deutlich nachlassen, so heißt es in einer aktuellen Analyse durch das Berlin-Institut für Bevölkerung und Entwicklung, einer Denkfabrik, die unter anderem von der Europäischen Kommission und der Weltbank gestützt wird.

In der letzten Zeit sei auch die Zahl der Asylbewerber aus den südlich der Sahara gelegenen afrikanischen Staaten immerhin leicht rückläufig gewesen. Doch die rund 100-seitige Studie Europa als Ziel? Die Zukunft der globalen Migration sieht darin keinen anhaltenden Trend. Im Gegenteil, für die nächste Zeit sei eine Umkehrung der Entwicklung zu erwarten, erklärte Dr. Reiner Klingholz als Institutschef Anfang Juli während seiner Vorstellung der neuen Studie.

Der Migrationswunsch sei besonders stark bei der Bevölkerung in Subsahara-Afrika sowie Lateinamerika ausgeprägt, ganz anders als in Ost- und Südostasien. Beim Blick auf die konkreteren Zahlen ist doch erstaunlich, dass weltweit jeder zehnte Mensch die Option »Auswandern« für sich in Anspruch nehmen würde. Wenn de facto nicht einmal 5 Prozent dieser bemerkenswert großen globalen Teilpopulation ihre diesbezüglichen Pläne realisierten, liege dies nur an den meist nicht vorhandenen finanziellen Mitteln oder daran, dass keinerlei legale Wege bestehen, ins Wunschland zu gelangen. Dazu darf angemerkt werden, dass erfahrungsgemäß auch hier gilt: Wo ein Wille ist, da ist auch ein Weg … legal oder nicht. Und wie aktuelle Fälle erneut zeigen, unterstützen private Hilfsorganisationen die illegale Migration tatkräftig mit illegalen Aktionen.

Warum »sie« kommen werden

Ganz besonders die afrikanischen Migranten mit Ziel EU stammten in ihrer Heimat aus der Mittel- oder sogar Oberschicht und wollten auswandern, um ihre Verhältnisse zu verbessern, selbst wenn ihr Status im neuen Umfeld damit deutlich sinke. Bei dieser Diskussion ist klar, dass es nicht um Verfolgte und Flüchtlinge aus Kriegs- und Krisengebieten geht, sondern um Menschen, die ihre wirtschaftliche Situation verbessern wollen. Man kann daraus auch einige Schlüsse auf die wahre Motivation vieler ziehen, die vorgeblich als Kriegsflüchtlinge in die EU kommen. Nur, wer von den Verantwortlichen hört das schon gern?

Was die künftige Entwicklung betrifft, scheint die aktuelle Lage den lange gehegten Wünschen der Pro-Migrationsbewegungen sehr entgegenzukommen. Die Studie sieht eine ganze Reihe von Faktoren und Indikatoren für eine zunehmende Wanderungsbewegung aus Subsahara-Afrika in Richtung EU. So sei die wirtschaftliche Entwicklung in jenen Ländern positiv genug, um eine höhere Zahl an migrationswilligen Menschen mit den hierzu nötigen finanziellen Mitteln auszustatten. Doch fehle es eben an Nachhaltigkeit für eine dauerhafte Perspektive im Heimatland. Beides erleichtere die Migration aus solchen Regionen, mit entsprechenden Auswirkungen auf die EU. In den nördlicheren Ländern Afrikas und des Nahen Ostens gebe es hingegen eine »günstige Altersstruktur und einen gestiegenen Bildungsstand«. Das klingt vielversprechend, könnte damit doch ein anhaltender ökonomischer Aufschwung verbunden sein, was wiederum den Migrationsdruck verringere. Das große »Aber« bleibt jedoch nicht aus: Konflikte und Kriege wirkten in diesen Regionen als potenzieller Störfaktor.

Über Abschottung hinaus nur bedingt steuerbar …

Klingholz sieht drei eindeutige Faktoren für eine künftige Erhöhung des Wanderungsdrucks: politische Instabilität, niedriger Bildungsstandard, Naturkatastrophen. Allgemein ist es übrigens kein Wunder, wenn die gleichen, die als Migrationsverfechter auftreten, meist auch alles tun, um einen menschengemachten Klimawandel in der Öffentlichkeit als erwiesen zu zementieren, obwohl längst keine klare Faktenlage herrscht. Schließlich geht es wohl auch darum, den Weg für die afrikanischen Klimaflüchtlinge zu ebnen.

Alisa Kaps, Afrika-Expertin und Mitautorin der Berliner Studie, weist fast beschwichtigend darauf hin, dass immerhin ein Großteil der Migrationswilligen in Afrika bleiben und die EU nicht anvisieren würde. Im umgekehrten Fall wäre das Ende Europas ohnehin augenblicklich besiegelt. Die Studienautoren erinnern aber auch daran, dass Verteilungskonflikte in den Zielgebieten zusätzliche Wanderungsbewegungen auslösen könnten. Es gebe außerdem kaum realistische Möglichkeiten, die Migrationsbewegungen von Europa aus zu kontrollieren, außer: die Grenzen zu schließen. Entsprechend resümieren die Forscher: »Über Abschottung hinaus sind die heute dominierenden Migrationsbewegungen aus Afrika somit nur bedingt steuerbar.«
Das schöne Wort »Vielfalt«

Das Berlin-Institut erklärt: »Demografische Veränderungen bedeuten keine Katastrophe, sondern eine Herausforderung.« Das mag sein. Nur, wenn demografische Veränderungen gezielt herausgefordert wurden, um eine Afrikanisierung Europas umzusetzen, dann darf das sehr wohl als Katastrophe bezeichnet werden.

Die kerzengerade Entwicklung vom synthetisierten Arabischen Frühling über den synthetisierten syrischen Bürgerkrieg bis zur synthetisierten Wanderungsbewegung, gestützt durch weltweit agierende Netzwerke pro-migratorischer Organisationen, dokumentiert das. Dies alles fällt heute unter das Stichwort »Globalisierung«. Und wie es wiederum in der Studie heißt: »Als Teil der allgemeinen Globalisierung wird die Vielfalt in Europa jedoch zunehmen, auch als Folge einer verstärkten Zuwanderung aus Subsahara-Afrika.«

Vielfalt, ein schönes Wort, vor allem im Kontext scheinbarer Unvermeidlichkeit. Am Beispiel Nigeria wird außerdem festgestellt, dass die Muslime dort vorwiegend im rückständigen Norden lebten, während Christen mehrheitlich im besser entwickelten Süden angesiedelt seien.

Kommentierend heißt es dazu: »Aufgrund der Entwicklungsunterschiede wächst die muslimische Bevölkerung schneller als die christliche, was neue Verteilungskonflikte mit sich bringt.« Da kommen auch in Europa noch einige Probleme auf uns zu.
Eine Mauer um Europa

Der dänische Historiker Uffe Østergaard ist Jean-Monnet-Professor für europäische Zivilisation und Integration an der Aarhus-Universität und lehrt auch an der Copenhagen Business School. Spezialisiert ist er auf die Geschichte der europäischen Identität und hat dazu multikulturelle und multiethnische Staaten wie Österreich-Ungarn und das Osmanische Reich studiert. Am 30. Juni schrieb er in der dänischen Zeitung Politiken, er habe den Multikulturalismus früher stark favorisiert, mittlerweile aber seine Haltung dazu völlig geändert. Heute sagt er: »Der Schutz der Grenzen ist notwendig, andernfalls wird die Bevölkerung gegen die Regierung rebellieren.«


Dieser Beitrag ist zuerst bei KOPP Exklusiv (Ausgabe 29/19) sowie bei KOPP Report erschienen.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

97 KOMMENTARE

  1. Aus Gastarbeitern wurden Gäste, aus Asylbewerbern werden Migranten, aus Migranten werden Deutsche. Was wird aus Deutschland…?

  2. Aus Gastarbeitern wurden Gäste, aus Asylbewerbern werden Migranten, aus Migranten werden Deutsche. Was wird aus Deutschland…?

    Ein Shithole-Country?!!!

  3. Die Lösung ist, das es keine Lösung gibt!
    Die Mischung aus wohlstabdsbetäubten toleranten Hüpfdolen, die alles retten und pampern wollen,und Millionen junger Männer aus Allahs und Afrikas Welt,sind hoch explosiv!

  4. Istdasdennzuglauben 25. Juli 2019 at 07:16

    Doch, es gibt eine Lösung. Unsere Wirtschaft schwächelt immer mehr und der Regierung geht das Geld aus. Schlechtere Zeiten kommen und das merken dann auch die Wohlstandsverblödeten. Dann werden die Deutschen gegen die Regierung rebellieren.
    Schon klar, dass auch die Mittelschicht der Afrikaner nach Germoney will. Schliesslich bekommen sie hier fürs Nichtstun mehr als wenn sie in ihrer Heimat arbeiten.
    Obergrenze null!

  5. damit man sich das mal vor Augen hält, die Größe Afrikas im Bezug auf Deutschland, im Verhältnis dazu passt Deutschland ca. 85 mal in Afrika hinein und Europa ist ca. dreimal kleiner als Afrika, gucken Sie mal, … klick ! …zweiter Link hier … … hier !

  6. Aus Deutschland wird ein anderes Libanon oder Iran mit Verfolgung der Christen und Schwule von Baukränen baumeln. Der einzige Vorteil, Grüne würden nicht mehr existieren.
    Mensch bin ich froh das ich und meine Familie nicht in Europa leben.

  7. HOLTZBRINCKS TAGESLÜGEL: Debatte um Schweinefleisch in Kitas
    Deutschland, du bist crazy!

    Achtung, hier wird ein traumatisierte Musel durchs Dorf gejagt: Nach zwei Tagen ist Frau Dr. Anna Sauerbrey vom islamisierten Holtzbrinckverlag mal wieder mit Schnappatmung auf den multikulturellen Barrikaden, um den Islam zum Endsieg zu verhelfen. Jetzt geht es um das Schwein! Es geht, tatatatam, um die Umma, deren Tradition, deren Identität, deren Geschichte, deren Kinder, deren Kinderehe, deren Kopftücher, deren Beschneidung, deren Taharrush gamea, deren Messerungen und unsere Pflicht nach deren Vorgaben zu leben. Sie kollidiert mit unserer Freiheit! Die gegen das aufrückende Mittelalter zu verteidigen ist und bleibt für Dr. Sauerbrey absurd und hysterisch. Dieser Kampf ist für Anna eigentlich nur mit tieferliegenden Urängsten, islamophoben Ressentiments und den Mechanismen der Meinungsmache im Netz, wo sie in die Hasstastur greifen, zu erklären. Trotzdem darf Schweinefleisch bis weitere Order der Umma folgen jeder vorläufig weiter essen. Wo ist dann das höhere, schützenswerte Gut, das das Pathos rechtfertigt,fragt sich Anna verzweifelt.
    https://www.tagesspiegel.de/politik/debatte-um-schweinefleisch-in-kitas-deutschland-du-bist-crazy/24696364.html

    Ach, Merkeldeutschland. Soviel Selbsthass, so unterwürfig. Du bist echt völlig crazy! Hier haste ’ne Tüte. Atmen. Alles wird guuuut. Jedenfalls das mit dem Verzicht auf Schweinefleisch. Ob Trump im Arabischen Golf genauso schnell wie Genosse Meiko Haas arsxhkriegt ist zu bezweifeln. Da hat Anna noch einiges an islamischen Agitprop bei der New York Times zu leisten.

  8. Zitat: »Der Schutz der Grenzen ist notwendig, andernfalls wird die Bevölkerung gegen die Regierung rebellieren.«
    Na ich hoffe doch sehr und warte darauf, dass die Bevölkerung endlich gegen diese Links/Rot versiffte Regierung zu rebellieren anfängt. Würde mich sofort aktiv beteiligen.
    Steht auf Leute, es geht um unser Land welches uns unsere Väter und Großväter hinterlassen haben.

  9. Aus Gastarbeitern wurden Gäste, aus Asylbewerbern werden Migranten, aus Migranten werden Deutsche. Was wird aus Deutschland…?
    Aus Deutschland wird ein Shithole mit Berlin als Reichshaupt-Slum.

  10. ….und mit der Afrikanisierung Deutschlands und Europas kommt der Islam.

    Hier ein guter Kommentar von Laila Mirzo in der NZZ.

    „Ein aufgeklärter Mensch kann sich von Mohammed nur distanzieren

    Als Prophet und zentrale Figur des Islams gilt Mohammed in seinem Handeln als unfehlbar, gelten seine Taten als Vorbild. Laila Mirzo fordert daher einen «sakralen Königsmord» an seiner Figur. Erst wenn offene Kritik an seinen Fehlern geübt werde, meinten es liberale Muslime ernst mit der Reformation. Ein Beitrag zur Debatte.“

    https://www.nzz.ch/feuilleton/ein-aufgeklaerter-mensch-kann-sich-von-mohammed-nur-distanzieren-ld.1497554?reduced=true

  11. Das paradoxe ist, dass für die meisten Deutschen aber auch dem EU-Bürger allgemein, eine legale Migration ausserhalb der EU nahezu unmöglich / unerschwinglich sein dürfte. Und selbst innerhalb der EU funktioniert das für sehr viele auch nicht.

  12. Immer hereinspaziert, Deutschland ist noch groß genug. Wir können jedes Talent gebrauchen.

  13. Wann werden die Deutschen Asyl / politisches Asyl, da politisch und anderweitig verfolgt, in anderen Ländern beantragen? Welche Länder würden das genehmigen? Wann wird der erste das tun? Oder ist das gar schon passiert?
    Im großen und ganzen kann man das schon politisches Verfolgen der politschen Korrektheit wegen nennen.
    Auch Wirtschaftsmigration wäre derzeit „berechtigt“. Vielen wird / wurde doch der Boden unter den Füßen weggezogen.

    Meine Meinung!

  14. Globale Migration

    ist ein anderes Wort für Eroberung, für Invasion und für Landnahme. In den letzten 10 000 Jahren gab es immer wieder Völker, die auf das Gebiet anderer Völker vorgedrungen sind, um Ressourcen zu erbeuten, oder aber man wollte das Land für sich erobern und besetzen. Das nannte man Krieg und unsere Vorfahren haben die Eindringlinge bekämpft und getötet. Das lief weltweit so. Heute erzählen uns Politiker, dass Einwanderung nötig sei, dass wir unser Land an fremde Völker übergeben müssen bzw. deren Eindringen akzeptieren müssen. Das ist falsch. Deutschland gehört den Deutschen, es gehört nicht den Moslems und nicht den Negern. Politiker die den Feind ins Land lassen, oder die eine Ideologie verteidigen, die Masseneinwanderung fördert, sind Feinde des deutschen Volkes und müssen bekämpft werden.

  15. „Man kann daraus auch einige Schlüsse auf die wahre Motivation vieler ziehen, “

    Ich kann die Motivation noch einmal in zwei kurzen Sätzen zusammenfassen…

    „Lebenslange Vollversorgung, nie mehr darüber nachdenken müssen, was es morgen zum Essen gibt, Geld für sämtliche Hobbys und natürlich kostenlos es wurden heißen telefonieren, ohne Abfall- oder Wassergebühren und natürlich ohne jemals wieder den Buckel krumm machen zu müssen.

    Und im Krankheitsfall ein täglich neu bezogenes blütenweißes Bett, betreut von freundlichen Schwestern bis zur Vollpflege und ein würdiges Grab“

    Das IST das Paradies! Und für die, die den ganzen Unsinn bezahlen müssen, wird es zur Hölle.

  16. Bei Focus-Online dürfen heute wieder die 10-jährigen Journalistenkinder texten. Heute ist der Wettbewerb der Klasse 3c um die beste Schlagzeile:

    „Unfall reißt 25-Jährigen Kreisliga Fußballspieler auf dem Rückweg von Pokalspiel aus dem Leben“

    Journalistenkinder haben eben eine andere Auffassung, was wichtig ist.

    https://m.focus.de/regional/schleswig-holstein/grabau-25-jaehriger-kreisliga-fussballer-verunglueckt-auf-rueckweg-von-pokalspiel-toedlich_id_10957566.html

  17. Um die Demographie Afrikas in begreifbare Zahlen zu bringen nenne ich meist bestimmte Größen (Zahlen):
    rd. 68.000
    oder
    rd. 82.000

    Dass ist die Anzahl der Menschen die in Afrika dazukommen.
    Jeden Tag!
    Auch Weihnachten, Eid-al-fitr, Hanukka und Merkels Geburtstag.
    Diese Zahlen ergeben mit 365 multipliziert
    a) 25.000.000 (25 Millionen)
    b) 30.000.000 (30 Mill.)

    Sterbefälle sind abgerechnet.
    Macht euch den „Spaß“ und rechnet mit verschiedenen Aufnahmezahlen (grob) durch.
    Z. B. mit 10%, 25% und 50% und weil wir ja nicht übertreiben
    gehen wir von der niedrigeren Zahl aus. 68.000.
    Oder bequemer: 10% usw-.. von 25 Millionen.
    10%
    1. Jahr : 2,5
    10 Jahre: 25 Millionen
    40 Jahre (erleben statistisch alle die heute unter36 Jahre alt sind):
    rd. 100 Mill.
    Dann gegenrechnen was in Afrika bleibt.
    dann das ganze mit 25 und auch 50%.

    Das ist _nur_ der Geburtenüberschuss.
    Das ändert sich in absehbarer Zeit nicht, weil das Durchschnittsalter in (schwarz)Afrika niedrig – ist. Weil ……..viele Kinder.
    In Deutschland (so ziemlich an der Spitze mit rd. 44 J.
    In Afrika nicht wenige Länder unter 20 Jahre Durchschnittsalter.
    Ich meine Botswana z. B. hat 17.
    Diese Zahlen sind zu niedrig, weil die Bevölkerung im Betrachtungszeitraum natürlich wächst.
    Meine ständige Frage:
    „Wie viele wollt ihr aufnehmen?“
    Rechnet es vor, fragt nach.

    ——————————–o. t.

    Letztlich : Verwandte die die Zahlen (Demographie Afrikas) anzweifelten. Ich: „Schaut nach.“
    Antwort: „Nö dazu ist uns die Zeit zu schade.“
    Scheitert schon am einfachsten Basiswissen.
    Nichtwissen (wollen!) und dazu ignorant.

    Tödliche Mischung, und die haben Kinder u. z. T. Enkel………..:-(
    Was Imre Kertez schon schrieb:
    Imre Kertész fährt fort: „Ich würde darüber reden, wie Muslime Europa überfluten, besetzen und unmissverständlich vernichten;
    darüber, wie Europa sich damit identifiziert, über den selbstmörderischen Liberalismus und die dumme Demokratie..
    Es endet immer auf dieselbe Weise: Die Zivilisation erreicht eine Reifestufe, auf der sie nicht nur unfähig ist sich zu verteidigen,
    sondern auf der sie in scheinbar unverständlicher Weise seinen eigenen Feind anbetet.“

  18. Solange nichtgewählte Politluschen Klaglos in Amt ünd Würden bestimmt werden,solange sich die Ureinwohner nur Beschweren über schon lange bekannte Zustände,wer dann immer noch die Schnautze nicht voll hat und sich selber in die Tasche Lügt,aber dann doch Grün Wählt,der darf sich über nichts wundern.Ihr habt so gewählt nun Geniesst die Suppe die ihr euch selber Einbrockt.

  19. Antwort an: ghazawat 25. Juli 2019 at 08:32

    Focus ist mittlerweile Teil des Staatspropaganda Kartells, das heißt Zensur, Selbstzensur, Anti-AFD-Hetze verbreiten und die Islamisierung und die Vernegerung von Deutschland schön reden und medial unterstützen. Für mich agieren solche Medien intensiv deutschfeindlich was ich nicht akzeptieren kann und akzeptieren will.

  20. Die synthetisierte Bebombung Libyens, gestützt durch die weltweit agierende Merkel, gestützt durch die CDU- Bande…

  21. Was soll diese Traumtänzerveranszaltung? Fühle ich mich nicht mehr heimisch im eigenen Land, werde ich nur noch das Minimalprogramm mit 15 Stunden Arbeit die Woche leisten und nicht mehr zum Spitzensteuersatz bis 70 schuften, bzw. Ganz auswandern. Ist doch ganz klar. Die feuchten Multikultiträume müssen dann andere bezahlen. Das wird noch ein Erwachen geben.

    Wieviele meiner Kunden haben mit 61-62 hingeschmissen, alle nehmen freudig die Abzüge in Kauf und retten sich in AlG1 und dann Frührente. Alle haben sie keinen Bock mehr, die einzigen die noch SPD wählen sind Leute aus dem Nutzießerbreich der Sozialindustrie.

    Ansonsten weisen alle nach über 40 Jahren malochen, Arbeit weit von sich (verständlich).

    Ich glaube kaum das funktionelle Analphabeten mit nem IQ um 70 das 1.Welt Land bereichern, aber Biologie und Fakten sind ja heute alles Nazi, wenn sie nicht zur Ideologie passen.

    Das wird einen Riesen Knall geben, den Vorgeschmack mit den Schwarzwesten sehen wir ja in Paris.

    Da ist der edle Wilde nicht fein, da wird sich das genommen, was er will.

  22. Afrika: Plus 1 Million Menschen alle 10 TAGE. Da brauchst keine hochbezahlten Proffessoren oder Studien um zu wissen was für eine Kathastrophe auf uns zurollt. Die Realität wird unsere wahnsinnige Regierung zwingen umzusteuern. Aber dann wird es wahrscheinlich schon zu spät sein und wir werden unter Shithole – Bedingungen zu leben haben. Die Hölle wie schon ghazawat geschrieben hat.

  23. Dabei wäre die Lösung dieses Problems denkbar einfach !
    Unterkunft essen !
    Geld ? NUR gegen Arbeit !
    Das Wort ARBEIT löst bei 99% von denen einen Allergie aus !

  24. @Alberta Anders
    Das ist das Problem und da hilft nur totale und vollständige Abschottung mit allen! Mitteln, sonst haben wir bald Zustände wie sie in Johannesburg etc. herrschen.
    Das bisschen Körperverletzung, Raub und Mord heute wird uns in 10 Jahren paradiesisch erscheinen, wenn wir die fernstenliebenden Dummnasen weiter machen lassen!

  25. ghazawat 25. Juli 2019 at 08:15
    Und im Krankheitsfall ein täglich neu bezogenes blütenweißes Bett, betreut von freundlichen Schwestern bis zur Vollpflege und ein würdiges Grab“
    Das IST das Paradies! Und für die, die den ganzen Unsinn bezahlen müssen, wird es zur Hölle.

    Darum Brüder und Schwester in Christus lasst uns mit unserer geistlichen Obrigkeit, mit Reinhard Kardinal Marx und mit Heinrich Laienbischof Betfort-Strohm abrahamitisch-ökumenisch beten:

    Allah unser im Himmel,
    geheiligt werde dein Name.
    Dein Reich komme.
    Dein Wille geschehe,
    wie in der Hölle so auf Erden.
    Unser tägliches Brot gib uns heute.
    Und vergib uns unsere Kolonialschuld,
    wie auch wir vergeben unsern Schuldigern.
    Und führe uns nicht in Versuchung,
    sondern erlöse uns von den Negern.
    Amen.

  26. Antwort an: Alberta Anders 25. Juli 2019 at 08:37

    Sie haben es auf den Punkt gebracht, aber leider kapieren das 90 Prozent der Deutschen nicht, denn sonst würden sie alle AFD wählen. Landesverteidigung war schon immer eine primäre Säule in der Geschichte eines jeden Volkes und wer seine Grenzen nicht verteidigt, der wird erobert und vernichtet. Und liebe Frauen – Ihr werdet als Kriegsbeute betrachtet und was das heißt hat uns der IS in den letzten Jahren eindrucksvoll gezeigt.

  27. Als vor langer Zeit die Europäer nach Afrika kamen, wurden diese nicht „GERETTET“, bekamen keine kostenlose Unterstützung, keine eingerichteten Wohnungen, kein Taschengeld. Es gab so gut wie keine Straßen, Brücken. Weder Schulen noch Krankenhäuser. Aber schon immer, bis HEUTE, Stämme dies sich permanent bekriegen, Korruption und Neid.
    Die Europäer kamen, bauten Straßen, Bahnstrecken, Brücken und HEUTE meinen wirklich einige Unbelehrbare, wir hätte eine HISTORISCHE VERANTWORTUNG! Man hätte Afrika ausgeplündert! Man schaue sich einfach all die vielen afrikanischen Länder an, in denen es kaum einmal Europäer gegeben hatte, also auch niemals eine angebliche „AUSPLÜNDERUNG“ stattgefunden hat, geht es denen besser, als jenen die angeblich geplündert wurden, oder ist es nicht real so, dass es genau das Gegenteil ist, was diesen Schwachsinn von der historischen Verantwortung als ein Märchen für Hirnlose zeigt?
    Heute sammeln ideologisch verblendete Volldeppen vor Afrikas Küste, Menschen aus Booten ein, die sie ohne den abgemachten Abholdienst, der lediglich Seenotrettung spielt, niemals in ein nicht seetüchtiges Boot einsteigen würde. Dass es dabei nie um Rettung ging beweist die simple Tatsache, dass man die „Geretteten“ niemals zum nächst rettenden Hafen brachte, sondern immer die weitaus längere Strecken in einen europäischen Hafen nahm.

    Serge Boret Bokwango, Mitglied der Ständigen Vertretung des Kongo bei den Vereinten Nationen in Genf (UNOG) veröffentlichte am 8. Juni einen offenen Brief auf der italienischen Nachrichten-Webseite „Julienews“:
    „Die Afrikaner, die ich in Italien sehe sind der Abschaum und Müll Afrikas Ich frage mich, weswegen Italien und andere europäische Staaten es tolerieren, dass sich solche Personen auf ihrem nationalen Territorium aufhalten“ Bokwango abschließend: „Ich empfinde ein starkes Gefühl von Wut und Scham gegenüber diesen afrikanischen ,Immigranten, die sich wie Ratten aufführen, welche die europäischen Städte befallen. Ich empfinde aber auch Scham und Wut gegenüber den afrikanischen Regierungen, die den Massenexodus ihres Abfalls nach Europa auch noch unterstützen.“

  28. die lösung??????????????????

    einige EU staaten machen es so:
    sie geben den neulingen kein geld und kein haus, sondern nur was zu essen+trinken und eine unterkunft.
    die neulinge wollen dort ganz schnell wieder weg und in der folge, weil sie es in ihre heimat telefonieren, keine neulinge mehr dort hin.

    banal einfach.

    aber das ziel für D ist eben ein anderes. wer das nicht versteht, der soll eben weiter schlafen.

    im prinzip könnten die alle in afrika gut leben. afrika ist fast menschenleer und hat fruchtbares land ohne ende.
    allerdings, die reichen geben den afrikanischen diktatoren viel geld zum gut leben. die restlichen arbeitslosen werden halt zu uns geschickt.

  29. habe gestern etwas Einblick bekommen

    das was hier abgeht kann kein normal arbeitender Mensch mehr nach voll ziehen

    Familien aus dem Sudan werden als syrische Flüchtlinge mit neuen Papieren ausgestattet

    eine andre sechköpfige Asylfamilie bekommt eine 6 Monatige Familienreha in einem Kurhotel wegen Fluchttrauma

    Somalische Familie kam mit dem Flugzeug, wird als Fluchtfamilie geführt

    das ist alles so Irre, einfach nicht mehr nachvollziehbar

  30. Istdasdennzuglauben 25. Juli 2019 at 07:16
    Die Lösung ist, das es keine Lösung gibt!
    Die Mischung aus wohlstabdsbetäubten toleranten Hüpfdolen, die alles retten und pampern wollen,und Millionen junger Männer aus Allahs und Afrikas Welt,sind hoch explosiv!
    +++++++++++++++++++++
    Vordergründig wollen die retten und pampern. Unterbewusst ist es eher, sagen wir, Biologie: Die Weibchen „unserer“ Population erhöhen den Wettbewerbsdruck auf „ihre“ Männchen. In sozialistischen Zeiten können die ganz auf Reproduktion setzen. Dabei müssen sie auch nicht mehr auf Intelligenz setzen, sondern können sich ganz auf archaischere Parameter konzentrieren.

  31. Menschen…verblöden in Europa….
    …was für ein selten blödes Volk heran wächst. Bei einem dermaßen dämlichen Volk haben die Politiker leichtes Spiel mit ihrem Bevölkerungsaustausch, das bescheuerte Volk merken es noch nicht mal, im Gegenteil, sie kacken auf ihre eigene Kultur und unterwerfen sich fremden Kulturen. Wer sich so verhält, hat es eigentlich gar nicht verdient als Volk und eigenständige Kultur zu überleben. Aber Verblödung kann man auch indoktrinieren – man muss dem Volk nur genug Scheiße erzählen.

  32. Die nächste Flüchtlingswelle wird von den Medien nicht mehr thematisiert werden.
    Genauso wie aktuell über die täglich 500 bis … Illegalen nicht berichtet wird die Tag für Tag ins Land strömen.
    Jeden Monat eine neue Kleinstadt.

  33. Ein Zusammenleben mit diesen Ethnien ist völlig inkompatibel. Es sind – freundlich ausgedrückt – primitive Nomaden, die nicht sesshaft sind und einer geregelten Tätigkeit nachgehen, sondern Heuschrecken, die ein Nahrungsgebiet leerfressen und dann weiterziehen. Die sind so und brauchen eigentlich keine Unterstützer wie Gutmenschen, die sich aus Langeweile und auf der Suche nach Selbstbestätigung ihrer annehmen. Von denen werden die „Menschengeschenke“ gleich auch untergebracht und zur besonderen Verhöhnung der einheimischen Bevölkerung neben dem Fußball vorzugsweise in den TV-Medien. Dort sind sie überrepräsentiert und man beginnt zur Eingewöhnung mit kleinerer Dosierung, also Mulatten. Wie bei den Windsors. Man kann und will schon garnicht mehr hingucken. Und damit macht sich das steuerfinanzierte Staatsfernsehen selbst überflüssig, und Fachleute geben ihm nur noch eine mittlere Überlebenszeit. Man wird sich zukünftig seine Sendungen bei entsprechenden Anbietern wie Netflix und Amazon usw. individuell zusammenstellen.

  34. Umvolkung…UN Marokko Plan…
    …..ist aber nur ein kleiner Teil eines großen UN Migration-Plans/Marokko.
    Er dient im Grunde auf lange Sicht der Umvolkung und der Abschaffung der Nationalstaaten.
    Die Handlanger der NWO sind Leute wie Obama, Merkel, Juncker, Tusk und die Links/Grüne Internationale. Die Triebkräfte sind Leute wie Gen Sec. Guterres, Michelle Bachelet der UNO, Council of Foreign Relations und George Soros, der mit seinem riesigen Vermögen NGO’s wie Oxfam, CIVICUS und Schlepper Organisationen finanziert.

  35. ghazawat 25. Juli 2019 at 08:15
    Das IST das Paradies! Und für die, die den ganzen Unsinn bezahlen müssen, wird es zur Hölle.
    ++++++++
    Hierzu Zitat Albert Camus:
    Man ist immer auf Kosten eines anderen frei.

    Anders ausgedrückt: Des einen Paradies ist regelmäßig des nächsten Hölle.

  36. Im Migrationspakt (Marrakesch, 10. Dez. 2018) steht es klar und deutlich:
    »Wir verpflichten uns, für die reguläre Migration Optionen und Pfade einzurichten, in einer Art, dass die Mobilität der Arbeitskraft und anständige Arbeit der Realität der Demographie und des Arbeitsmarktes entsprechend gefördert werden, die Möglichkeiten zur Bildung zu optimieren, während dessen das Recht auf ein Familien­leben aufrechtzuerhalten, den Bedürfnissen der Migranten in einer Lage der Verwundbarkeit zu entsprechen, mit der Aussicht, die Zugänglichkeit zu Pfaden für sichere, geregelte und planmäßige Migration zu erweitern und zu diversifizieren.«
    Näheres dazu, auch warum diese Schweinejargon verwendet wird und wer diese ganze Scheiße eigentlich erfunden hat (sogenannte »Vordenker)« auf http://www.welcker-online.de , dort unter »Teufelspakt mit dem Islam«

  37. Wir machen zurzeit Urlaub in einem 600-Seelen-Dorf in der
    schönen Rhön.
    Seit 10 Tagen, hier und in der Umgebung, nicht ein einziges Kopftuch
    und nicht einen Schwarzen gesehen.
    Eine Wohltat für die Seele.
    Meine innere Wut ist hier vollkommen verschwunden.
    Nur deutsche Töne um mich herum.
    Im Ort, im Gasthaus, im Biergarten, in der Natur und auf den Hütten.
    Es wohnen im Ort Leute mit Geld, das sieht man.
    Jedes Haus, jeder Garten ist so gepflegt.
    Alte Fachwerkhäuser wunderschön renoviert.
    Übrigens, habe ich gelesen, dass von 600 Einwohnern, 54 einen
    Zweitwohnsitz hier haben.
    Das wundert mich nicht.
    Ein absoluter Wohl- und Deutschfühlort.

  38. Nicht in freien Wahlen gewählte Abgeordnete der Völker bestimmen in zunehmendem Maße die Politik, sonder profitorientierte, ohne jegliche demokratische Legitimität agierende sogenannte NGOs. Das reicht von der Deutsche „Umwelthilfe“, einem dubiosen Abmahnverein – vielleicht besser AbSAHNverein – , über Pro Asyl, Seawatch – Tummelplatz für durch Papis Kohle ausgehaltene gelangweilte Typen auf Abenteururlaub – bis hin zu den selbsternannten „Weltregierungen“ wir UNO, EU, die uns vorschreiben wollen, wie wir leben sollen, wen und wieviel wir aufzunehmen hätten. Die UNO knallt uns einen „Migrationspakt“ hin, den unsere unfähige Regierung willenlos unterzeichnet. Eine Unzahl von „Richtlinien“, Gesetzen, Verordnungen etc. kommt heute aus Brüssel. Das Wahlvolk entmündigt sich selbst. Und nimmt alles klaglos hin.

  39. Ein Sprecher des Europaparlaments bestätigte, dass die Linksfraktion Rackete für die Anhörung zum Thema Seenotrettung im Mittelmeer als Rednerin vorgeschlagen habe. Zwar könne eine Mehrheit der Ausschussmitglieder die Anhörung noch verhindern, das sei aber trotz der Auseinandersetzung mit der italienischen Regierung nicht zu erwarten.

  40. Alberta Anders 25. Juli 2019 at 08:37
    …Es endet immer auf dieselbe Weise: Die Zivilisation erreicht eine Reifestufe, auf der sie nicht nur unfähig ist sich zu verteidigen,
    sondern auf der sie in scheinbar unverständlicher Weise seinen eigenen Feind anbetet.“
    —-

    Zu einer Zivilisation braucht es viele zusammenarbeitswillige solidarische Menschen. Und die wollen natürlich helfen und sehen andere. die wie Menschen aussehen, nicht als Feind.
    Die Feinde der Zivilisation sehen so ziemlich alle als Feind und vernichten ihren Feind eiskalt. Deshalb werden sie nie eine zivilisierte Gesellschaft erreichen. NICHT MAL DURCH EINWANDERUNG, weil sie diese von Tag 1 an in ihrem Umfeld zerstören.

    Eigentlich nicht schwer zu verstehen.

  41. Es kann sich nur noch etwas ändern, wenn die Staaten, die die „westlichen Demokratien“ bilden, restlos zusammenbrechen. Wenn die Hilfeleistungen und Nahrungsmittellieferungen an die Neger für Jahre unterbrochen werden, werden die Neger sich in traditioneller Weise dezimieren und große Mengen einfach verhungern. Aber zunächst mal wird die 1. Welt bis zur völligen Erschöpfung das heutige System aufrecht erhalten, das können noch Jahrzehnte sein.

  42. @Hoffnungsschimmer
    Ich kenne die Rhön gut, meine Eltern hatten in Fladungen ein Häuschen bis zu ihrem Tod.
    Wunderbarer Fleck deutscher Erde!
    Nur das Problem ist, dass in der Tat die Menschen noch so unberührt von Koptüchern und Afrika sind, dass die meisten stramme CSU Wähler sind, da die im Artikel erwähnten Probleme noch nicht an deren Haustür geklopft haben.
    Das hilft natürlich Deutschland nicht.

  43. Hosenträger 25. Juli 2019 at 07:08

    Aus Gastarbeitern wurden Gäste, aus Asylbewerbern werden Migranten, aus Migranten werden Deutsche. Was wird aus Deutschland…?
    ===================
    ein shithole wie in der vierten welt

  44. Hoffnungsschimmer 25. Juli 2019 at 09:11

    Obacht, das sind oft jene, welche noch mehr Facharbeiter ins Land holen wollen, da unberührt und fernab der Problematik…

    Entspannten und wunderbaren Resturlaub gewünscht, viel Kraft für die nächsten Tage tanken 😉

    Meine Meinung!

  45. Er ist ja leider nicht mehr Innenminister, wird aber schon gewusst haben, was da auf Europa zukommt:
    Der Zaun hätte sich schon in einem Jahr amortisiert – bei gleichzeitiger Massen-Abschiebung (Kosten Flüchtlinge in Austria ca. 1-2 Milliarden)!

    Gewaltige Kosten
    Kickl ließ Beamte Bau eines Grenzzauns prüfen
    Der ehemalige FPÖ-Innenminister Herbert Kickl hat offenbar einen Grenzzaun für Österreich prüfen lassen. Dafür soll einem Medienbericht zufolge ein vertrauliches Projekt aufgesetzt worden sein. Zudem soll Kickl die Erstellung eines Konzepts und eine Kostenabschätzung veranlasst haben. Laut seinem Nachfolger Wolfgang Peschorn kommt dem Thema derzeit „keine Priorität“ zu.

    So wollte Kickl etwa geklärt haben, „was ein eventuell nötiger Grenzzaun kosten würde und wo er stehen müsste, um illegale Einwanderer rechtswirksam abzuhalten“, sagte eine Kickl-Sprecherin dem „Kurier“. Ein Beamter erklärte der Zeitung, dass man mit Kosten von bis zu einer Milliarde Euro gerechnet habe.
    Kickl hofft weiter auf Realisierung der Pläne
    Für einen derartigen Grenzzaun brauche es intensive Planungen der technischen Vorkehrungen, der rechtlichen Grundlagen und der zeitlichen Abläufe, so die Sprecherin. Nun hoffe Kickl, dass „diese Pläne vom jetzigen Innenminister konsequent weiterverfolgt werden“.

    Innenminister Peschorn winkt ab
    Das nunmehr von Peschorn geführte Innenministerium winkt allerdings ab: „Es gibt weder einen schriftlichen Projektauftrag noch dementsprechende Anschaffungen oder fundierte budgetäre Berechnungen.“

    Lediglich Planspiele auf theoretischer Ebene
    Lediglich seien im Rahmen von Planspielen auf theoretischer Ebene unterschiedliche mögliche Szenarien anhand international bestehender Konzepte durchgedacht worden. Laut „Kurier“ wurde etwa eine Powerpoint-Präsentation mit einem Vergleich derartiger Grenzsicherungsmaßnahmen in Europa gefunden.

    https://www.krone.at/1965890

  46. @Tekunda
    Ja, da hast Du wohl recht.
    Wir sind auf hessischer Seite im Dreiländer-Eck Hessen-Thüringen-Bayern.
    Sehr katholisch geprägt und Thüringen nicht sehr zugeneigt.
    Bei Geprächen im Wirtshaus habe ich heraus gehört, dass Links-Grün hier keine Chance hat, aber sicher
    mehrheitlich CDU gewählt wird.
    Aber, man schaut auch neugierig gen Osten, wo man es bei den Landtagswahlen ja “ Mit der AFD probieren will“.
    So die Worte der Einheimischen.
    Darum wäre so wichtig, dass die AFD in politische Verantwortung kommt und gute, bürgerfreundliche Arbeit liefert.
    Erst dann wird sie für Viele zu einer echten Alternative.

  47. Eine europäische Gesellschaft durchsetzt mit Migranten, ergibt einen IQ von 90, zu dumm zu verstehen aber intelligent genug um zu arbeiten.

  48. Hosenträger 25. Juli 2019 at 07:08

    Aus Gastarbeitern wurden Gäste, aus Asylbewerbern werden Migranten, aus Migranten werden Deutsche. Was wird aus Deutschland…?

    .
    Groß-Haiti.
    .

  49. Ich finde das gut – immer hereinspaziert.

    Als Oldtimer muß ich dafür nicht mehr allzu viel zahlen, aber die Kinder und Enkel der Guten werden ihr Lebtag lang eine freudenbringende Erfahrung und sehr viel Spaß haben.

    Was kann es Schöneres und Erfüllenderes geben als so vielen Schatzsuchenden Teilhabe zu gewähren. Dafür stellt man doch die eigenen Erwartungen ans Leben und ans Lebensglück gerne zurück.

    Geben – und sei es ein Leben lang – ist das neue Haben.

  50. Tom Fielding 25. Juli 2019 at 10:21

    Eine europäische Gesellschaft durchsetzt mit Migranten, ergibt einen IQ von 90, zu dumm zu verstehen aber intelligent genug um zu arbeiten.

    Ich kann mir nicht vorstellen, daß die alle so dumm sind, so hart und opferbereit zu arbeiten, wie unsere Großeltern, unsere Eltern und wir das tun mußten.

    Im Gegenteil. Augenscheinlich sind viele cleverer. Die lassen sich nicht mit ein paar Kröten Lohn bescheißen und der Aussicht auf eine Flaschensammlerrente abspeisen und malochen dann auch noch wie die Ochsen.

    Die genießen ihr Leben und die defacto lebenslange Sofortrente.

    Ich habe mir am lässigen Lebensstil etwas abgeschaut und bin auch vorzeitig weg von der harten buntendeutschen Arbeitsfront in den vorgezogenen Ruhestand.

    Es wird halt für die Kinder und Enkel der Guten eine recht kostspielige und herausfordernde Aufgabe werden das alles über Steuern und Abgaben zu finanzieren.

    Aber: Die schaffen das – und wenn nicht juckts mich auch nicht mehr. Ich muß es nicht zahlen.

  51. ABSICHT + EINFALT = VIELFALT

    ++++++++++++++++++++

    AKK-VEREIDIGUNG
    https://bilder4.n-tv.de/img/videobilder/crop21166127/3471325101-cImg_16_9-w1200/Merkel-dost-bei-Vereidigung-von-AKK.jpg
    MERKEL MITLEIDFISCHEND BEIM
    AUTOGENEN TRAINING
    GEGEN ZITTERANFÄLLE — & DER
    VERKNIFFENE HEIKO MAAS
    https://www.augsburger-allgemeine.de/img/politik/crop55006391/9349561811-cv16_9-w940/Copy-20of-20dpa-5F9DF0005D6B3BD3.jpg

    Laut „Bild“ soll sie mehrfach um Konzentration bemüht an die Decke und auf ihre Uhr geschaut haben. Bilder der Sondersitzung zeigen die Bundeskanzlerin mit geschlossenen Augen, beinahe in sich versunken.
    +http://www.news.de/politik/855777061/angela-merkel-bei-akk-vereidigung-zustand-nach-zitter-anfaellen-eingeschlafen-wie-geht-es-der-kanzlerin-bei-der-hitze/1/

  52. Wenn Putin die Grenzen in der Ukraine verschiebt, gibt es ein großes Geschrei bei Merkel.
    Aber Merkel selbst verschiebt mal eben die Grenze Afrikas vom Mittelmeer bis nach Flensburg um 2000km nach Norden.
    Und diese Grenzverschiebung sei dann gut,
    Motto: „Wir schaffen das“.
    Da braucht die unfehlbare Kaiserin auch keinen Parlamentsbeschuß, nein mit einem Anruf in Ungarn macht sie das mit links.

  53. Da hilft nicht mehr viel, auch wenn sich das ganze ding drehen würde die Deutschen werden für alle Arbeiten müssen und Wahlen ändern hier gar nichts, das sind leider nur die letzten Strohalme an die sich manch einer noch Klammert. (Österreich lässt da Grüßen) das ist alles an die Wand gefahren ich habe die Kurve gekriegt bin frühzeitig in Rente .

  54. @ Johannisbeersorbet 25. Juli 2019 at 11:04

    In Afrika ist die Mentalität so. Wenn die etwas Geld zusammen haben, werden die Füße hochgelegt. 8 Stunden arbeiten kennen die ja nicht. So wird es nichts wirtschaftlich mit Afrika.

  55. Sollten sich tatsächlich Millionen Unzufriedene aus Afrika auf den Weg nach Europa machen, so kann man denen nur raten, so eine Dummheit schnell wieder zu vergessen. Das Links-Regime Merkel wird keinen Bestand haben. Nichts ist so beständig wie der Wandel.
    Und für den Schutz der Außengrenzen vor illegaler Einwanderung, in Größenordnungen wie prognostiziert, sind dann Methoden des effektiven Schutzes plötzlich durchaus als letzte Möglichkeit angesagt, von denen sich linke und Gutmenschen bis dato nicht mal vorstellen können, dass man die wie selbstverständlich anwendet. Aufgepasst, ihr linken Hasardeure! Tempora mutantur!

  56. @>>> Waldorf und Statler 25. Juli 2019 at 07:31
    …damit man sich das mal vor Augen hält, die Größe Afrikas im Bezug auf Deutschland…

    Man muss der vollständigkeithalber nicht nur mit Afrika vergleichen, der Nahe Osten muss mit berücksichtigt werden.
    Und da fast alle „Flüchtlinge“ nach Germoney wollen, sieht der realistische Vergleich so aus:
    https://www.bilder-upload.eu/bild-9a45ae-1562600969.jpg.html

  57. „Beim Blick auf die konkreteren Zahlen ist doch erstaunlich, dass weltweit jeder zehnte Mensch die Option »Auswandern« für sich in Anspruch nehmen würde.“
    – – – – –
    Dieser Prozentsatz ist in DE schnell am Steigen, bei denen die merken, dass sie für praktisch nichts arbeiten und langsam realisieren, dass auch nichts mehr kommen wird.

  58. @ Hastalapizza 25. Juli 2019 at 12:17

    Islamische udn afrikanische Migranten werden durch Geld angelockt. Der Magnet wurde von Merkel angeschaltet. Ohne ihre Einladung an alle, wäre es nicht so gekommen.

  59. @ Doppeldenk 25. Juli 2019 at 12:24

    Wenn erstmal die Menge bemerkt, was mit der CO2-Steuer auf uns zukommt. Dann werden sicher viele ins Ausland gehen.

  60. Nur weil sie kommen,muss ich sie ja nicht reinlassen,
    gut,daß es das Mittelmeer gibt,das stellt schon eine natürlich Grenze dar!
    Allerdings,solange diese Gutmenschen und Nationalstaatenabschaffer,
    das Sagen haben,gehen wir unter,wir brauchen,um überleben zu können,
    eine rigorose Abschottungspolitik,für eigene Überleben,daß muss
    von diesen Umvolkern und Islamisierern,begriffen werden,sonst
    ist auch für sie kein Platz,in der Politischen Zukunft zu erwarten,irgendwann,
    vielleicht schon in 1-2 Jahren begreifen die Völker,
    und es wird zu drastischen Veränderungen, kommen müssen.
    Oder wir Europäe,r sind Geschichte!

  61. Auffallend ist, das seit Längerem in der Werbung, egal welcher Art, immer öfter und immer mehr Neger zu sehen sind. Das finde ich verwunderlich, da deren Anteil (noch) im alleruntersten, prozentualen Bereich liegt.

    Ich habe nicht grundsätzlich etwas gegen Neger. Schwarze Musik finde ich zum Teil hinreißend (z.B. Diana Ross, Barry White, Steve Wonder, alle Soulgrößen, und, und, und). Aber diese unzivilisierten, brutalen Männerhorden, die zu uns geschleppt werden, sind nur zum Fürchten. Die werden sich nehmen, was sie wollen und das mit aller Gewalt.

  62. Ich wünschte, daß Mittelmeer hätte die alle aufgenommen, niemand braucht diese Möntschön, Afrika nicht und Deutschland schon dreimal nicht.

    p-town

  63. Fortsetzung:
    Und dann fällt bei denen langsam der Groschen, die noch günstig mit altem Mietvertrag in der Stadt wohnen. Die gleiche Wohnung neben dran wird aber gerade für 70% mehr vermietet. Besser nicht an die Rente denken. Das hat aber alles nichts mit dem Siedlungsprojekt der Ruckelraute zu tun, weil es wird ja niemandem etwas weggenommen.

  64. Ich will diese Leute hier in Europa nicht haben, und ich möchte das sagen dürfen!! Und es interessiert mich einen Sch… warum und wesbalb es denen in Afrika so schlecht geht, die haben sich das selber auf die Fahnen zu schreiben mit ihren korrupten Eliten als Politiker, Ist das unser Problem? Sollen sie doch zusehen das sie was verändern in ihren Ländern!

  65. @ FrauM

    gegen die hatte ja auch nie jemand was, ich kenne auch einige wenige hier in Graz die einer Arbeit nachgehen, vielleicht 5% aller Neger hier.

    Ausserdem sind jene welche du oben erwähnt hast ja in den USA assimiliert/zivilisiert worden, von daher mit den Horden aus Afrika natürlich nicht zu vergleiche.

  66. O.T.
    … Heute sagt er: »Der Schutz der Grenzen ist notwendig, andernfalls wird die Bevölkerung gegen die Regierung rebellieren.« …

    —–

    …. nun, was macht aber die Regierung statt die Grenzen zu schützen? Genau, sie igelt sich hinter eilends errichtete Gräben und Zäune ein! Vielleicht werden dahinter auch noch aus Museen funktionstüchtige Tiger-Panzer und 8.8-Flak-Abwehrgeschütze gegen das „VOLK“ postiert!

  67. FrauM
    Mir auch aufgefallen. Und auch das: Wenn ein Schlauer einem Dummen erklärt, wie es richtig ist, dann hat der Schlaue immer einen Bart und der Dumme keinen.

  68. die flüchten also vom 36° warmen Marokko usw. ins 40° warme Deutschland wegen dem Klima.
    Den Witz habe ich noch nicht verstanden und werde es wohl auch nicht.

  69. Immanuel Kant hat das treffend beschrieben in seinem Buch „Weg zum ewigen Frieden“. Ein Vielvölkerstaat birgt zu viel explosive Kraft. Zu seiner Zeit Österreich-Ungarn und der Balkan. Es führte zum ersten Weltkrieg und 1991 – 1999 zum Jugoslawienkrieg (Balkankrieg). Man weiß also was passieren kann.

  70. was wollen die „EU-Eliten “ und „BRD-Eliten“ mit kriminellen Negern und Arabern mit einem durchschn. IQ VON 70 ?

  71. Haremhab 25. Juli 2019 at 11:36
    @ Johannisbeersorbet 25. Juli 2019 at 11:04
    In Afrika ist die Mentalität so. Wenn die etwas Geld zusammen haben, werden die Füße hochgelegt. 8 Stunden arbeiten kennen die ja nicht. So wird es nichts wirtschaftlich mit Afrika.
    xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

    der Neger arbeitet nicht und schon gar nicht 8 Stunden, da eh keien Ausbildugn ode überhaupt Quali …

    wo sind denn die 100 derte Milliarden Euro hin, die seit Jahrzehnten nach Afrika geflossen sind ? d

    diese Asyltouristen verstehen nur die Sprache der Gewalt .. die sind nirgends auf der Welt integrierbar … die kommen nicht her um eine Malerlehre oder MaurerLehre zu machen oder überhaupt irgendwas zu erlernen .. dumm, kriminell, keine Kultur …; die wollen nur schnell Geld, Haus und Auto .. aber das man für diesen „Wohlstand“ arbeiten muss, begreifen diese Schwarzdeppen nicht

    wenn sich der Wind dreht in diesem Land, dann nur durch deinen Widerstand !!!!!

  72. @Autodidakt at 08:13

    Zur Frage,diese Antwort.

    FLUCHT AUS DEUTSCHLAND
    Reichsbürger-Familie bekommt Asyl bei Putin
    … seit 2016 haben sie Anträge gestellt, jetzt hat Russland JA gesagt.
    Familie Griesbach 2015: Mit ihrem roten VW-Bulli (Hintergrund) „flohen“ sie nach Russland. Familienoberhaupt André (2.v.l.) organisierte die „Flucht“
    Familie Griesbach 2015: Mit ihrem roten VW-Bulli (Hintergrund) „flohen“ sie nach Russland. Familienoberhaupt André (2.v.l.) organisierte die „Flucht“
    Foto: Stephanie Griesbach/Facebook
    10.07.2019 – 11:15 Uhr
    Sie „flohen“ aus Deutschland, lebten zeitweise in ihrem VW-Bus – jetzt bekommt die Großfamilie Griesbach (acht Personen) Asyl in Russland. Die Familie steht der Reichsbürger-Bewegung nahe – erkennt die BRD nicht als souveränes Land an, sondern glaubt noch an einen Besatzungsstatus. Verschwörungstheorien!

    Rückblick 2015: Deutschland wird Familie Griesbach zu unsicher! Ihre Begründung: Das Jugendamt würde „Kinderklau“ betreiben – davor wollen sie fliehen (und vor angeblichem Impfzwang, Frühsexualisierung und ihrer Angst vor Flüchtlingen).

    Auf Facebook veröffentlicht Carola Griesbach (54) einen Brandbrief, in dem sie erklärt, was in Deutschland ihrer Ansicht nach schiefläuft. Darin krude Verschwörungstheorien: Menschen in der BRD seien „humanes Beutegut“, würden enteignet, würden elektronische Chips gegen ihren Willen implantiert bekommen. Die deutsche Geschichte würde systematisch seit dem 15. Jahrhundert verfälscht werden.

    Deshalb wollen sie ihre „Kinder und Enkelkinder in Sicherheit“ bringen!

    Vater André Griesbach (heute 49) und seine Frau Carola packen also ihre Kinder und Enkel (das jüngste Kind war drei Monate alt bei der „Flucht“) in ihren VW-Bulli. Sie fahren über Polen, Litauen und Lettland nach Russland. Dort angekommen schläft die Familie häufig im VW-Bulli, aber auch auf dem Boden einer Polizeistation.

    Reichsbürger Wolfgang Plan: Die wirre Welt des rechten Mörders
    REICHSBÜRGER WOLFGANG P.
    Die wirre Welt des rechten Mörders
    Verfassungsschutzbericht: So gefährlich sind die Rechten wirklich
    NEUE GEHEIMDIENST-ZAHLEN
    So gefährlich sind die Rechten wirklich
    Aber in Russland gilt die Bundesrepublik als sicheres Herkunftsland. Mehrere Asylanträge wurden daher alle abgelehnt – seit 2016. Bis jetzt!

    Das russische Innenministerium bestätigte: „Unter Berücksichtigung der Notwendigkeit, den rechtlichen Status der Mitglieder der Familie Griesbach zu regeln, und unter der Berücksichtigung ihrer persönlichen Lebensumstände, beschloss die Führung des Innenministeriums Russlands, ihnen vorübergehendes Asyl auf dem Territorium der Russischen Föderation zu gewähren.“

    Dem Online-Portal „Vice“ bestätigte die zuständige russische Sozialarbeiterin, dass die Familie in einem „normalen Haus“ wohne – nicht mehr im Bus. Demnach ihr Alltag in Russland: Sie seien auf Lebensmittelspenden von Nachbarn, Freunden und Hilfsorganisationen angewiesen. Die Erwachsenen versuchten, mit Gelegenheitsjobs etwas zu verdienen. Sie sprächen aber nur wenig Russisch. Die schulpflichtigen Kinder gingen zur Schule, sollen sich dort gut machen.

    Was sind Reichsbürger?
    Nicht nur harmlose Verschwörungstheoretiker! Unter dem Begriff tummeln sich auch Holocaust-Leugner, Neonazis und Waffennarren. Die Gruppe lässt sich deshalb nicht verallgemeinern.

    Die häufigste Verschwörungstheorie: Weil nach dem Zweiten Weltkrieg und dem Kalten Krieg kein „Friedensvertrag“ geschlossen wurde, befinde sich Deutschland angeblich immer noch im Kriegszustand! Die Bezeichnung „Reichsbürger“ kommt daher, dass viele die BRD nicht anerkennen, weil sie glauben, das Deutsche Reich und seine Grenzen würde noch bestehen.

    Da Reichsbürger die BRD nicht anerkennen, geraten Behörden und Beamte immer wieder in Konflikt mit ihnen. Viele rweigern sich, Steuern zu zahlen. Der grausame Gipfel: Reichsbürger Wolfgang P. erschoss einen Polizisten, als SEK-Beamte seine Wohnung stürmten.

    Und die Griesbachs: Warum überhaupt nach Russland?
    Die Erklärung der Reichsbürger-Familie Griesbach, die aus Mecklenburg-Vorpommern kommt: Für das Gebiet der ehemaligen DDR ist laut Carola Griesbach die russische Föderation (ehemalige Besatzermacht) zuständig.

    Tochter Stephanie ist übrigens nicht mit nach Russland: Sie renoviert gerade mit Hippie-Guru „Bauchi“ auf Mallorca die Villa von Ex-Tennis-Profi Boris Becker (BILD berichtete). Sie sammelt Spenden für ihre Familie.

    Hier gibt’s noch mehr BILD
    Impressum Datenschutz Kontakt

  73. Versteh ich das jetzt richtig, dass künftige sogenannte „Klimaflüchtlinge“ in einem Land „Schutz“ suchen, in dem einige Städte den „Klimanotstand“ ausgerufen haben?? Das Klima ist doch Global vorhanden, überall wo ich hinflüchte ist Klima. Die verarschen uns doch !!!

  74. Eines verstehe ich nicht: In Marrakesch wurde im Dezember 2018 das UNO-Abkommen für Resettement verabschiedet. In dem Papier wurde ausdrücklich betont, daß ALLE Menschen weltweit das Recht haben sollen, sich dort anzusiedeln, wo sie möchten und die Staaten die entsprechenden Möglichkeiten dafür schaffen sollen. Warum nehmen die Deutschen dieses Angebot eigentlich nicht an? Warum wird gejammert und gewehklagt, aber nicht die Konsequenz aus dem Tatbestand gezogen, daß Deutschland längst verloren ist? Warum nehmen vor allem jene, die meinen, daß sie die finanziellen Möglichkeiten zur Auswanderung nicht haben, die Einladung Orbans nicht an, in Ungarn Asyl gewährt zu bekommen? Ich verstehe das alles nicht.
    Mein Mann und ich haben die Konsequenzen gezogen und werden unsere Heimat nicht einmal mehr für Urlaub aufsuchen.

  75. Antwort an Frau M: Ist Ihnen schon mal aufgefallen, daß Sie in Reiseberichten über deutsche Städte usw. , die ja der Werbung dienen, niemals Migranten zu sehen sind, geschweige denn bekopftuchte oder gar verschleierte Frauen? Achten Sie mal drauf! Die Macher diese Filme wissen ganz genau, daß keiner mehr die beworbenen Städte aufsucht, wenn gezeigt würde, wie weit die Islamisierung auf den Straßen schon gediehen ist.

  76. Ach, die Afrikanisierung unseres Volkes wurde schon vor über 75 Jahren ausgeheckt.

    Schon Morgenthau wollte:
    „Das Ruhrgebiet muß stillgelegt werden…. Die Deutschen aus diesem Gebiet muß man irgendwo nach Mittelafrika umsiedeln …“

    Lies hier:
    http://magazin.spiegel.de/EpubDelivery/spiegel/pdf/46209553

    Unfaßbar – aber dieser Artikel zeigt klipp und klar auf, dass der mörderische Krieg nciht wegen NS oder Adolph geführt wurde, sondern zu unserer vollständigen Auslöschung.
    Schluß mit der Falschheit und Verlogenheit der Schuldbekundungen, sondern die Fakten müssen auf jeden Tisch.

  77. Man bin ich froh aus Deutschland ausgewandert zu sein und nun in Polen lebend.
    Hier muss ich diese unbegrenzte Aufnahmebereitschaft von Flüchtlingen aus diesen Regionen nicht miterleben aber ich fühle mit euch ! Hoffe auf bessere Zeiten! Grüßle

  78. @ JetztIsSchlussmitLustig 25. Juli 2019 at 18:53

    Vielen Dank!

    Also mit jemanden aus der Reichsbürgerbewung hätte ich wahrlich nicht gerechnet.

    „Rückblick 2015: Deutschland wird Familie Griesbach zu unsicher! Ihre Begründung: Das Jugendamt würde „Kinderklau“ betreiben – davor wollen sie fliehen (und vor angeblichem Impfzwang, Frühsexualisierung und ihrer Angst vor Flüchtlingen).“

    Soso, Verschwörungstheorie ist das also…Kinderklau ist blöd ausgedrückt, ob die Familie das wirklich so gesagt hat? Ich denke eher, denen sollte das Sorgerecht entzogen werden…

    Interessant finde ich noch folgenden Passus:

    „Die deutsche Geschichte würde systematisch seit dem 15. Jahrhundert verfälscht werden.“

    Muss bei Zeit und Laune mal nach dieser Familie suchen, vielleicht betreiben die ja so eine Art Tagebuch oder Blog. Natürlich besteht auch die Möglichkeit, dass die wirklich einen an der Klatsche haben…hmmm, das nehme ich sogar an…bin allerdings davon nicht überzeugt, dafür brucht es mehr Infos am besten von denen selbst und nicht von einem Schmierblättchen.

    Ansonsten hätte ich eher mit einem Stürzenberger gerechnet, besser gesagt, würde damit rechnen…

    Trotzdem interessant, dass Russland Asyl gewährt hat, dennoch nicht so ganz offiziell. Wann und welche Länder werden die BRD als nicht mehr sicheres Land einstufen? Schaun mer mal, ist ja eine sehr schnelllebige Zeit.
    Furchtbar allerdings, dass man sich Gedanken darüber machen muss 🙁

    p.s.: Ein EU Land sehe ich nicht als „Asylland“ an ( Ungarn wurde ja genannt )…da kann man ja hin ohne Asyl zu beantragen…Mich würde insbesondere die Haltung der USA und GB ( nach EU Austritt, weiss jetzt nicht wie das anschließend mit den Einreisebedingungen dort aussieht ) in dieser Sache interessieren…
    Sowas könnte ja auch als „Politpropaganda“ sehr zweckdienlich sein…wenn man z.B. offiziell verkündet, pol. verfolgten EU-Bürgern oder „nur“ Bundesbürgern / Deutschen Asyl zu gewähren…aber nur mit Pass…sonst sind plötzlich alle Deutsche, obwohl ich davon ausgehe, dass ein Bundesbürger das auf der Stelle glaubhaft machen kann, auch ohne Pass :mrgreen:

    Meine Meinung!

  79. Ein ausführlicherer Bericht zu dem Fall Griesbach:

    https://www.vice.com/de/article/7xg3ab/deutsche-reichsburger-familie-flieht-aus-der-brd-gmbh-und-erhalt-asyl-in-russland

    Ich sage mal: kurios…
    Wegen der Reichsbürgersache sind die laut diesem Artikel garnicht fott, sondern wegen dem Jugendamt. Reichsbürgernähe stellte sich erst später raus…
    Jetzt steht da aber auch, dass die beiden Töchter in den 20er wären, mit jeweils 2 Kindern also kann es ja nur um die 4 Kinder der Töchter handeln.
    Jetzt geht man auf Bildersuche und siehtauf einem Bild dieFamilie vor russicher Fahne, die Töchter mit den jeweils 2 Kindern. Davon ein Kleinstkind und ein Säugling. Eine von denen macht mir einen schwangeren Eindruck. Um die 4 Jahre sind die jetzt in Russland. Jetzt würde mich ungemein interessieren, von wann die Bilder sind. Ich blick das gerade nicht…

    und noch ein „meinungs- /haltungsschwangerer Artikel bei Heise:

    https://www.heise.de/tp/features/Deutsche-Reichsbuerger-erhalten-Asyl-in-Russland-4463711.html

    p.s.: Es ist laut Berichten noch eine Familie Bergfeld aus den selben Gründen nach Russland „geflohen“.

  80. Es sind Bundeswehr und französische Armee, die mit ihrem Auslandseinsatz in Mali verdeckt das Schlepperwesen aus Schwarzafrika organisieren und die Routen durch die Sahara bewachen. Hierbei muss man sich klarmachen, dass am Schlepperwesen Milliarden verdient werden – das heisst Bundeswehr und französische Armee sind hier tätig als vollstreckender Arm der internationalen Schleppermafia, die dann in Europa die „Flüchtlinge“, die bei den Schleppern verschuldet sind, maximal ausbeuten. Das ist eine unfassbare Korruption, bis in höchste Regierungskreise hinein.

  81. Dummheit ist dieser Tage so verbreitet wie Schnupfen. Wie kann man ernsthaft annehmen, dass man einem ganzen Kontinent auf diese Weise helfen kann? Auf der anderen Seite gehört diese Dummheit auch bestraft, denn es kann nicht sein, dass wir ganze Schiffsladungen „junger Männer“ hier nach Europa lassen und bereits vorher wissen, dass die Motivation solcher Leute nicht mit unserer Gesellschaftssicht übereinstimmt. Eine Kultur, deren primärer Anspruch darin besteht, sich rasend schnell und rücksichtslos nur zu vermehren und alle Konsequenzen die daraus enstehen komplett ignoriert, schafft massenhaft Probleme und löst auf der anderen Seite kein einziges. Möchte auch noch hervorheben, dass in Deutschland seit 2015 wieder Krankheiten „in Mode“ kommen, die in der westlichen Welt längst vergessen sind oder durch Vernunft unter Kontrolle gebracht werden konnten. Was wir mittlerweile kommenden Generationen hier in Deutschland hinterlassen, wird dazu führen, dass wir von ihnen regelrecht gehasst werden müssen. Ein Spruch, der an Aktualität nicht zu toppen ist, trifft hier vollumfänglich zu: „An ihren Taten sollt ihr sie erkennen!“

    Eidbruch muss bestraft werden. Die Immunität verantwortlicher Politiker muss umgehend aufgehoben werden. Pensions – und Rentenansprüche müssen gestrichen oder gemindert werden, was im Einklang mit der strafrechtlichen Verfolgung geschehen sollte. Politiker müssen leistungsgerecht bezahlt und neue Rahmenbedingungen für Bezüge der Berufspoliter gefunden werden. Als das erhoffe ich mir von der Vernunftspartei AfD, wenn ich ihnen meine Stimme gebe.

Comments are closed.