Die täglichen “Einzelfälle” und damit verbundenen Polizeieinsätze als Spiegel für die Politik der letzten Jahre (Symbolbild).

In Saarlouis – PI-NEWS-Leser wissen es – wüteten Ausländer gegen alles, was ihnen nicht in den Kram passte. Also gegen Polizei und Sicherheitskräfte, gegen Frauen, gegen Männer. Wir hören sie schon, diese Journalisten: Das sind Einzelfälle! Nicht verallgemeinern! Nicht pauschalisieren!

Aber das können wir als vernünftig denkende Menschen nicht länger akzeptieren. Das Einzelfall-Gerufe ist pathologischer Unsinn. Gefährlicher, rotgrüner Unsinn noch dazu.

Wir wissen es, viele Normalbürger nicht. Wieso aber ist der Vorfall von Saarlouis dennoch wichtig und bedeutend?

Ganz klar: Medial aufgegriffene Fälle wie Saarlouis ermöglichen uns, die wir die Zustände klar sehen, jene Bürger im Alltag aufzuklären, die noch an die gute alte Bundesrepublik glauben. Saarlouis ist ein Türöffner. Das heißt: Mit der aktuellen Nachricht „Saarlouis“ können wir Nachbarn, Freunde, Verwandte an die sprichwörtliche Hand nehmen.

Und dann packen wir Udo Ulfkottes Vermächtnis „Alles Einzelfälle“ oder Ellen Kositzas „Die Einzelfalle“ hinein. Also entweder direkt die Bücher – oder ihre Inhalte. Denn so kann man aufklären, und zwar wirkungsvoll, faktenbasiert.

Nehmen wir uns zunächst Ulfkotte vor. Er listet in seiner Fleißarbeit Straftaten auf und stellt dem Tatbestand die Berichterstattung gegenüber, in deutschen wie in ausländischen Medien. Ulfkotte nennt Täter auf Basis von prüfbaren Forschungsergebnissen und stellt die entscheidenden Fragen: Ist Integration überhaupt denkbar, wenn selbst unsere einfachsten Verhaltensnormen und Tabus etwas sind, das viele Fremde nicht kennen?

Was in unserem eigenen Land und anderswo in Europa mit Frauen und Mädchen geschieht, ohne dass es zur Rebellion kommt, ist nach der Lektüre kaum zu glauben. Aber vielleicht wissen es auch zu wenige Leute? Saarlouis und Co. – wir müssen diese traurigen „Einzelfälle“ nutzen, um unsere Mitmenschen aufzuklären!

Die hervorragende Ergänzung zu Ulfkottes Meisterstück liefert die konservative Publizistin und siebenfache Mutter (!) Ellen Kositza. Sie schaut sich besonders die Frauensituation an. Und da muss man zunächst konstatieren: Die begeisterten Refugees-Fans sind meistens Frauen! Linke Frauen. Emanzen. Aber wie geht das eigentlich: Feministin zu sein, links und islambegeistert?

Kositza urteilt hier gewohnt scharfzüngig. Sie schont dabei weder Männer noch Frauen. Wo Hasenfüßigkeit und Hausherrenjustiz sich als Alternativen gegenüberstehen, wofür entscheiden wir uns? Für das Weiterwimmern? Oder fürs Aufbegehren? Kositza weiß, wo es lang gehen müsste … und wir wissen es auch.

Die Marschrichtung für den Sommer ist klar: Saarlouis aufgreifen, Ulfkotte lesen, Kositza verstehen – Mitmenschen überzeugen! Noch ist nichts verloren.

Wir geben unsere Art zu leben und zu fühlen nicht auf. Das sind wir unseren Kindern und Kindeskindern schuldig. Oder?

Bestellinformationen:
» Sparpaket „Einzelfälle“: Ulfkotte und Kositza im Angebot – kann hier bestellt werden
» Udo Ulfkotte: „Alles Einzelfälle“ – kann hier bestellt werden
» Ellen Kositza: „Die Einzelfalle“ – kann hier bestellt werden

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

100 KOMMENTARE

  1. Es ist keine „Gewalt Lust“! Es ist einfach die Lust daran, dem Bartel zu zeigen, wo er den Most holt und den Dhimmis, wer das Sagen hat.

    Das ist unserer Straße, das ist unser Quartier, hier bestimmen wir

  2. „Was wir heute teilweise erleben, ist nicht das, was wir uns damals vorstellten, nämlich Integration in die deutsche Gesellschaft, sondern Integration in bestehende arabische oder türkische Parallelgesellschaften.
    Und das muss uns Sorge bereiten, vor allem wenn Imame eher an der Destanilisierung unserer Kultur und unserer Demokratie interessiert sind“

    Hans-Georg Maaßen bei einem Zusammentreffen mit Matthias Matussek

    https://documentcloud.adobe.com/link/track?uri=urn:aaid:scds:US:811e491b-c0c9-4b8b-be14-a9ac5175e18e

  3. Die Bundeskanzlerin hat doch das Deutsche Volk aufgeklärt;
    „Wir müssen mit der Gefahr leben lernen“
    …“aber wir müssen Akzeptieren das die Zahl der Straftaten bei jugendlichen Migranten besonders hoch ist“ Merkel 9.1.2011

  4. Saarlouis beweist, daß die SPD ein bislang unterschätztes Problem mit Rechtsextremisten in ihren Reihen hat.
    Erst dieser Bürgermeister, dann noch so eine Soze. Hier sind politische Hygiene und Parteiausschlußverfahren gefordert!

    Man hätte das alles totschweigen müssen und die geschwätzigen Genossen bereits im Vorfeld strengstens ermahnen!

    Wo bleibt die Antifa?

  5. „Die Gewaltlust von Saarlouis – lauter Einzelfälle?“

    Nö, die stecken ihre Reviere ab – immer einen Zentimeter weiter, Stück für Stück, um auszureizen, wie weit die gehen können.

  6. Aufklären hilft nicht viel.
    Die Leute müssen sich selber informieren und ihre Schlüsse daraus ziehen.
    Wir Ossis wurden auch von früh bis morgens, von klein an, stets gehirngewaschen.
    Viele von uns haben trotz aller Progadanda (DDR-Fernsehen, gleichgeschaltete Parteizeitungen, Oberschule, EOS, Studium usw.) das Gehirn benutzt und festgestellt, dass Theorie und Praxis irgendwie nicht übereinstimmten.
    Und wir hatten keine Smartphones, kein Internet und viele sogar überhaupt kein Telefon, um uns auszutauschen. Außerdem hatten wir in „Dunkeldeutschland“ nicht mal Westfernsehen.
    Und wo sind heute die aktivsten Patrioten?
    (Morgen geht’s übrigens wieder zu PEGIDA, auch wenn Gewitter angekündigt sind).
    Ich warte wirklich sehnsüchtig darauf, dass die meisten „Wessis“ auch endlich mal anfangen, ihr Gehirn zu benutzen. Es gibt keine Ausrede mehr, nicht endlich selbst aktiv zu werden.

  7. Die Altparteien haben eben die Staatsmedien auf ihrer Seite und wer die Medien unter Kontrolle hat der bestimmt die Richtung.

  8. Mit dem Türkenlouis wurde 1683 das Abendland gerettet, mit Saarlouis wird es 2020 fallen!

  9. Gewalt gehört in den Unkulturen, aus denen diese Leute kommen, zur Normalität und zum guten Ton.
    Dort setzt sich der Stärkere, der Brutalere und Rücksichtslosere durch. Das wenden die jetzt hier 1:1 an und treffen auf eine völlig eierlose, pazifistische Gesellschaft, die ihnen weder moralisch noch physisch etwas entgegenzusetzen hat.
    Wie ein Raubtier denken diese Typen nur in der Kategorie „Frisst er mich oder fresse ich ihn“? Mitleid oder Empathie kennen die gar nicht, sonst wären sie nicht bi hierher gekommen. Auf dem Weg nach Europa haben die meist schon Frauen, Kinder, Alte und Christen über Bord geworfen.
    Vater Kurdi gehörte ja auch zu der Sorte, der sich selbst die einzige Rettungsweste anzog und seine Familie ersaufen ließ.

  10. Leider sind wir in einer Zeit angekommen, wo die Wahrheit massiv für ideologische Doktrin unterdrückt wird.
    So werden z.B. bei der Welt-online Kommentare nicht mehr veröffentlicht, in denen man darauf hinweist, dass die Randalierer im Rheinbad in Düsseldorf eben nicht erst sein 2015 eingefallen sind, sondern dass das die angeblich so gut integrierten Kinder aus der 2. oder sogar 3. Generation der muslimischen Einwanderer sind. Und auch die Darstellungen, dass diese Probleme so neu sind, stimmen nicht so ganz. Diese Situationen gibt es eben mit den gut integrierten son seit 30 Jahren… Ich stamme aus Gelsenkirchen und schon vor 30 Jahren sind wir im Sommer nicht mehr in die großen Freibäder gegangen…

  11. ghazawat 28. Juli 2019 at 16:33
    Es ist keine „Gewalt Lust“! Es ist einfach die Lust daran, dem Bartel zu zeigen, wo er den Most holt und den Dhimmis, wer das Sagen hat.

    Das ist unserer Straße, das ist unser Quartier, hier bestimmen wir

    So ist es, aber Michael Kerst vom EXPRESS steht vor einem Riesen-Rätsel:

    Kommentar zum Rheinbad Kontrollen sind notwendig, aber eine Sache bleibt unbegreiflich
    Von Michael Kerst 28.07.19, 15:10 Uhr
    .
    Die jugendlichen Banden (ich erlaube mir, diese „Idioten“ zu nennen) sind mit den gewohnten normalen Spielregeln nicht mehr in den Griff zu bekommen.
    .
    Was ich dabei nicht begreife, ist: Was wollen die Täter mit ihrem Verhalten eigentlich erreichen? Pubertäres Machtgehabe? Der Zwang, sich als Macho zu produzieren?

    .

    https://www.express.de/duesseldorf/kommentar-zum-rheinbad-kontrollen-sind-notwendig–aber-eine-sache-bleibt-unbegreiflich-32923438

  12. Würde mich hüten überhaupt mit „Linken“ diskutieren zu wollen. Ich würde das Geschehen in Saarlouis als einem Zusammenbruch der öffentlichen Ordnung bezeichnen. Das trifft es doch gut und auch all das andere, was Merkels Versorgungssuchende in Deutschland anrichten, aufgemuntert von den falschen Signalen, die dem ausländischen Mob von Politik, Justiz und Staatspresse gegeben werden. Die BRD plustert sich als Staat auf und kassiert als solches einen horrenden Steuersatz und kann noch nicht einmal Grundbedürfnisse nach innerer Sicherheit befriedigen. Das ist kein Staat, dass ist ein Scheissverein. Reiner Scam. Wegfall der Geschäftsgrundlage eines jeden „Gesellschaftsvertrages“.

  13. Weise Worte des Spaniers Manuel Maria Carreira Verez SJ (… der seine Bekanntheit vor allem als Astrophysiker, aber auch als Philosoph und Theologe erlangte. Seit 1974 ist er Mitglied der Vatikanischen Specula, war Mitarbeiter an zahlreichen NASA-Projekten in den USA und lehrte mehr als 30 Jahre an verschiedenen Universitäten, darunter der John Carroll University in den USA und der Päpstlichen Universität von Comillas in Spanien.) :

    https://katholisches.info/2016/04/26/manuel-carreira-islam-ist-die-schlimmste-seuche-die-die-menschheit-gesehen-hat/

    Auszug: „Carreira sieht vor allem eine Bedrohung der westlichen Staaten, und die sei der Islam. „Ich würde sagen, daß der Islam die schlimmste Seuche ist, die die Menschheit in den vergangenen 2000 Jahren gesehen hat“. Der Islam sei „völlig unfähig“, Respekt für die Menschenwürde zu entwickeln.“

  14. nichtmehrindeutschland 28. Juli 2019 at 17:02

    Ich weiß gar nicht, wie das linksgrüne #Merkelregime aus dieser Nummer heil herauskommen will?

    Man wird CDU-Mitglieder in ein paar Jahren fragen, warum sie nichts gegen den Völkermord unternommen haben, wo es doch keine Gestapo gab, die Nachts CDU-Mitglieder, die nicht der FührerIx folgen wollten, abgeholt hat…..

  15. jeanette 28. Juli 2019 at 17:05

    Darf man mal erfahren was in Saarlouis los war?
    ———————–

    Wird doch oben im Artikel verlinkt.
    lg

  16. Selbst wenn die Lügenjournaille,diese Einzelfalltheorie,ad acta legen würde,
    sie beim Namen nennen,es würde sich auch nichts ändern.
    Dem Volk ist es egal,und das Merkelsystem ist weiterhin,ungebrochen.
    Wir hier empfinden nun einmal anders,als der Rest des Volkes,sie
    lassen sich von der Untätigkeit der etablierten Parteien,blenden.
    Ende aus Mickey Mouse….
    Es verhält sich halt wie mit dem umgekippten Sack Reis,
    man ist ja selber nicht betroffen,und die anderen werden das schon regeln…
    Da muss man sich allerdings fragen:
    Wirklich und freiwillig?!!

  17. Eurabier 28. Juli 2019 at 17:06
    Man wird CDU-Mitglieder in ein paar Jahren fragen, warum sie nichts gegen den Völkermord unternommen haben, wo es doch keine Gestapo gab, die Nachts CDU-Mitglieder, die nicht der FührerIx folgen wollten, abgeholt hat…..

    …mit zunehmender Dauer einer Onlinediskussion….

  18. Gewalt ist das zentrale Element des Islams. In seiner 1400 Jahre alten Geschichte ein absolutes Alleinstellungsmerkmal. Ohne Gewalt zerbröselt diese totalitäre Bestialität, die vom Staat bis zum Klogang alles vorschreibt. Deshalb ist die Gewalt im Islam als Perpetuum Mobile mehrfach abgesichert:

    – Kritik an der zentralen Figur Mohammed: Gewalt, Mord, Totschlag
    – Austritt aus dem Islam: Gewalt, Mord, Totschlag.
    – Kritik am Islam: Gewalt Mord, Totschlag.
    – Kritik am Islam (= Kritik an Mos Unfehlbarkeit, doppelte Absicherung): Gewalt, Mord, Totschlag.

    Usw.

  19. MAN HAT SIE MIT DEM WELT-MEGAPHON ZU UNS GERUFEN
    MIT SOROS HANDYS ZU UNS GELOTST

    DIE JUGENDBANDEN!

    UND NUN SIND SIE DA!

    Jetzt haben wir das Vergnügen, auf den Festplätzen, in den Schwimmbädern im öffentlichen Nah- und Fernverkehr, auf öffentlichen Plätzen, in Parks, in Kirchenvorhöfen, in den Einkaufszentren, in Wald und Feld etc.

    JETZT SIND SIE DA!
    SIE SIND ÜBERALL!
    HABT FREUDE AN IHNEN!
    ALLES GOLDSTÜCKE!
    „WAS DIE FLÜCHTLINGE UNS BRINGEN IST WERTVOLLER ALS GOLD!“ Martin Schulz!
    „Unser Land wird sich ändern, und zwar drastisch. Und ich freue mich drauf!“ Katrin Göring Eckhardt!

    Schon zwei die sich freuen!

    Wie bestellt, so geliefert, Rechnung kommt später!

  20. „Von wegen Love Parade und CSD:
    Bezüglich des Strandbadstreits um nackte Brüste lässt nun auch der Berliner Senat wissen: Bedeckte Brüste seien nicht zuviel verlangt.
    Oder wie der Berliner Kurier so schön schreibt:

    „Der Senat steckt in der Zwickmühle. Er muss allen Einwohnern Berlins, egal woher sie stammen, ein erträgliches Leben ermöglichen. Aber das ist schwer, wenn die Menschen so verschieden ticken. Und: In Zukunft wird es eher noch mehr Neu-Berliner aus aller Welt geben. Luthe mahnt, die
    Emanzipation der Frau dürfe nicht Opfer dieser Entwicklung werden.“
    https://www.danisch.de/blog/2019/07/28/von-wegen-love-parade-und-csd-bedeckte-brueste-seien-nicht-zuviel-verlangt/

  21. Pfaffe überfallen und schwer verletzt

    Bochum – Diesem brutalen Räuber ist nichts heilig! In Bochum-Riemke hat ein Unbekannter einen Pfarrer (66) überfallen, schwer verletzt und eingesperrt.
    Der Täter brach vermutlich in der Nacht zu Sonntag zwischen 23.50 Uhr und 0.10 Uhr in das Gemeindehaus ein,
    (…)
    Täter-Beschreibung
    Etwa 1,65 bis 1,70m groß
    Er sprach Deutsch mit Akzent
    Drei-Tage-Bart
    Der Mann trug grün-braune Bekleidung und hatte ein Tuch über den Kopf gezogen.

    https://www.bild.de/regional/ruhrgebiet/ruhrgebiet-aktuell/einbruch-in-gemeindehaus-in-bochum-riemke-raeuber-verletzt-pfarrer-63597512.bild.html

    Kirchenasyl?
    karma is a bitch?
    „Man wird ja mal fragen dürfen“

    😯

  22. Die Schützenfeste in Niedersachsen sind auch nicht mehr das, was sie einmal waren.

    In Lehrte werden des Öfteren junge Frauen von Menschen mit dunkler Hautfarbe sexuell angegangen (z.B. Fußgängertunnel pi-news berichtete).
    Sie wohnen in Lehrte; Lehrter eben.

    .

    „Lehrte

    19-Jähriger belästigt zwei 13-jährige Mädchen auf Schützenfest sexuell
    Ein 19-Jähriger ist am Sonnabend auf dem Schützenfest Lehrte völlig außer Kontrolle geraten. Er belästigte zwei 13-jährige Mädchen sexuell und bedrohte Polizisten nach seiner Festnahme mit dem Tod. Die Beamten ermitteln nun wegen sieben verschiedener Delikte.

    Der 19-jährige Randalierer konnte nur mit erheblichem Kraftaufwand festgenommen werden. Quelle: Symbolbild
    Lehrte
    Ein 19-Jähriger ist beim Lehrter Schützenfest am Sonnabend so aggressiv und gewalttätig geworden, dass gegen ihn nun wegen sieben verschiedener Delikte ermittelt wird: sexuelle Belästigung, gefährliche Körperverletzung und Körperverletzung, Beleidigung, Bedrohung, Widerstand und tätlicher Angriff gegen Vollstreckungsbeamte sowie Besitz von Betäubungsmitteln. Der 19-Jährige konnte nach Angaben des Polizeikommissariats Lehrte nur mit erheblichem Kraftaufwand festgenommen und zur Wache gebracht werden. Dabei habe er die Beamten mehrfach beleidigt und auch mit dem Tod bedroht.
    Mann schlägt Polizisten ins Gesicht
    Per Notruf war die Polizei gegen 19.45 Uhr zu einer Schlägerei mit zehn Beteiligten im Bereich des Parkschlösschen gerufen worden. Die Stimmung unter einer Gruppe von etwa 25 Jugendlichen und Heranwachsenden war bereits aufgeheizt, dazu gehörten auch „verbale Anfeindungen“ gegen die Polizeibeamten. Die Lehrter forderten deshalb Verstärkung an: Letztlich waren zehn Streifenwagen, teils sogar aus Hannover, vor Ort, dazu ein Schnellkommando aus Burgdorf – insgesamt rund 25 Beamte.
    Schnell war klar, dass der 19-Jährige offenbar völlig außer Kontrolle geraten war. Er hatte einem 20-jährigen Lehrter – beide sind miteinander bekannt – einen Kopfstoß versetzt und auf dem Boden liegend getreten, sodass dieser mit Gesichtsverletzungen in die Medizinische Hochschule gebracht werden musste. Noch während der Tataufnahme schlug der alkoholisierte junge Mann einem 43-jährigen Polizeibeamten mit der Faust ins Gesicht, der dadurch leicht am Kopf verletzt wurde. Einen zweiten, 28 Jahre alten Polizisten kratzte er.
    Mädchen an Po und Brust gefasst
    Doch damit nicht genug. Es stellt sich zudem heraus, dass der junge Lehrter außerdem noch zwei 13 und 14 Jahre alte Mädchen sexuell belästigt hatte. Er habe einem Opfer mehrfach an den Po und dem anderen an die Brust gefasst, so die Polizei. Bei der körperlichen Durchsuchung des Mannes hat die Polizei außerdem noch Betäubungsmittel, vermutlich das Aufputschmittel Amphetamin, gefunden. Aus der Gruppe des 19-Jährigen wurden ferner noch zwei junge Männer in Gewahrsam genommen, weil sie dem Platzverweis nicht Folge geleistet hatten.
    Die Polizei Lehrte bittet Zeugen der Schlägerei, sich unter Telefon (0 51 32) 82 70 zu melden.

    https://www.haz.de/Umland/Lehrte/Lehrte-19-Jaehriger-belaestigt-zwei-13-jaehrige-Maedchen-auf-Schuetzenfest-sexuell

  23. Hier wieder so ein Einzelfall. Da hat eine „wütende Meute“ aus acht Personen einen Sanitätswagen angegriffen. Woraus diese Meute bestand, wird nicht angegeben. Der blauäugige Deutsche soll meinen, es wäre seinesgleichen gewesen, der ortskundige Deutsche weiß, daß in Köln in Gremberghoven nur noch wenige Deutsche leben. Und daß nicht ausgerechnet diese sich zu der Meute formiert haben, darauf kann man Gift nehmen.

    Die Besatzung des Sanitätswagens wurde später psychologisch betreut. Vielleicht sollte man das auch mal bei den Journalisten tun, damit sie endlich vollständig und wahrheitsgemäß berichten.

    Hier aus der Lückenpresse:

    https://www.express.de/koeln/sanitaeter-fluechten-koelner-rtw-besatzung-will-helfen-und-wird-brutal-angegriffen-32924832

  24. Die „bunten“ neuen Bürger im „bunten“ Deutschland implantieren ihre heimischen Bräuche und der Michel reibt sich verwundert die Äuglein.
    Demnächst in etwas größeren Massstab vielleicht auch vor ihrer Haustür.
    Ich kenne viele die nicht mehr in Freibäder gehen, keine Hallenbäder mehr besuchen, gewissen Städten/Innenstädten fernbleiben, die öffentliche Feste nicht mehr besuchen.
    Dieses Land ändert sich schon und man kann sich nicht darüber freuen.
    KGE wird für ihren dreisten Spruch die Quittung bekommen.
    Ehemalige Flüchtlingsklatscher_Innen (2015) äußerten sich in meinem Beisein (2018) das man (Frau) Abends nicht mehr weggehen könne.
    Als ich dann nachfragte, wurden die 2015er Äußerungen relativiert.

  25. SERIELLE EINZELFÄLLE

    Geistige Brandstifter:
    Islam, Koran, Mohammed, Gier, Neid,
    Ellenbogenkultur, Eroberungs- u.
    Besatzungsmentalität

  26. schinkenbraten 28. Juli 2019 at 17:23

    Hier wieder so ein Einzelfall. Da hat eine „wütende Meute“ aus acht Personen einen Sanitätswagen angegriffen. Woraus diese Meute bestand, wird nicht angegeben. Der blauäugige Deutsche soll meinen, es wäre seinesgleichen gewesen, der ortskundige Deutsche weiß, daß in Köln in Gremberghoven nur noch wenige Deutsche leben. Und daß nicht ausgerechnet diese sich zu der Meute formiert haben, darauf kann man Gift nehmen.
    ———————————

    Warum fahren die dort überhaupt noch rein?
    Als Sanitäter würde ich bei der geringsten Aggression sofort wieder abfahren!
    Tür zu und weg!

    Die haben doch ihre Imame, sollen die doch ein paar eigene kulturgleiche Sanitäter bestimmen.

  27. @VivaEspaña 28. Juli 2019 at 17:22
    Pfaffe überfallen und schwer verletzt

    Ach du liebes Gottchen. In Köln-Gremberghoven, wovon ich eben schrieb, wurde vor ein paar Jahren auch ein Pfaffe an der Haustür überfallen. Er ist so dabei so erschrocken, daß er danach seinen Beruf nicht mehr ausüben konnte. Trotzdem blieben er und seine Frau selbstverständlich links orientiert. Mancher lernts nie.

  28. Die Schützenfeste in Niedersachsen sind auch nicht mehr das, was sie einmal waren.

    In Lehrte werden des Öfteren junge Frauen von Menschen mit dunkler Hautfarbe sexuell angegangen (z.B. Fußgängertunnel pi-news berichtete).
    Sie wohnen in Lehrte; Lehrter eben.

    .

    „Lehrte

    19-Jähriger belästigt zwei 13-jährige Mädchen auf Schützenfest sexuell
    Ein 19-Jähriger ist am Sonnabend auf dem Schützenfest Lehrte völlig außer Kontrolle geraten. Er belästigte zwei 13-jährige Mädchen sexuell und bedrohte Polizisten nach seiner Festnahme mit dem Tod. Die Beamten ermitteln nun wegen sieben verschiedener Delikte.

    Der 19-jährige Randalierer konnte nur mit erheblichem Kraftaufwand festgenommen werden. Quelle: Symbolbild
    Lehrte
    Ein 19-Jähriger ist beim Lehrter Schützenfest am Sonnabend so aggressiv und gewalttätig geworden, dass gegen ihn nun wegen sieben verschiedener Delikte ermittelt wird: sexuelle Belästigung, gefährliche Körperverletzung und Körperverletzung, Beleidigung, Bedrohung, Widerstand und tätlicher Angriff gegen Vollstreckungsbeamte sowie Besitz von Betäubungsmitteln. Der 19-Jährige konnte nach Angaben des Polizeikommissariats Lehrte nur mit erheblichem Kraftaufwand festgenommen und zur Wache gebracht werden. Dabei habe er die Beamten mehrfach beleidigt und auch mit dem Tod bedroht.
    Mann schlägt Polizisten ins Gesicht
    Per Notruf war die Polizei gegen 19.45 Uhr zu einer Schlägerei mit zehn Beteiligten im Bereich des Parkschlösschen gerufen worden. Die Stimmung unter einer Gruppe von etwa 25 Jugendlichen und Heranwachsenden war bereits aufgeheizt, dazu gehörten auch „verbale Anfeindungen“ gegen die Polizeibeamten. Die Lehrter forderten deshalb Verstärkung an: Letztlich waren zehn Streifenwagen, teils sogar aus Hannover, vor Ort, dazu ein Schnellkommando aus Burgdorf – insgesamt rund 25 Beamte.
    Schnell war klar, dass der 19-Jährige offenbar völlig außer Kontrolle geraten war. Er hatte einem 20-jährigen Lehrter – beide sind miteinander bekannt – einen Kopfstoß versetzt und auf dem Boden liegend getreten, sodass dieser mit Gesichtsverletzungen in die Medizinische Hochschule gebracht werden musste. Noch während der Tataufnahme schlug der alkoholisierte junge Mann einem 43-jährigen Polizeibeamten mit der Faust ins Gesicht, der dadurch leicht am Kopf verletzt wurde. Einen zweiten, 28 Jahre alten Polizisten kratzte er.
    Mädchen an Po und Brust gefasst
    Doch damit nicht genug. Es stellt sich zudem heraus, dass der junge Lehrter außerdem noch zwei 13 und 14 Jahre alte Mädchen sexuell belästigt hatte. Er habe einem Opfer mehrfach an den Po und dem anderen an die Brust gefasst, so die Polizei. Bei der körperlichen Durchsuchung des Mannes hat die Polizei außerdem noch Betäubungsmittel, vermutlich das Aufputschmittel Amphetamin, gefunden. Aus der Gruppe des 19-Jährigen wurden ferner noch zwei junge Männer in Gewahrsam genommen, weil sie dem Platzverweis nicht Folge geleistet hatten.

    Die Polizei Lehrte bittet Zeugen der Schlägerei, sich unter Telefon (0 51 32) 82 70 zu melden.

    https://www.haz.de/Umland/Lehrte/Lehrte-19-Jaehriger-belaestigt-zwei-13-jaehrige-Maedchen-auf-Schuetzenfest-sexuell

  29. Sie testen ihre Möglichkeiten aus. Wie reagiert die Polizei, wie weit können sie noch gehen, welche Strategie fährt die Einsatzleitung, wie viele zusätzliche Kräfte können mobilisiert werden und in welcher Zeitspanne, aus welcher Richtung kommen sie, wie bewaffnet, wie ausgestattet usw.

    Ich erinnere mich, dass nach der Silvesternacht 2015/16 eine Zeugin oder ein Zeuge (ich weiß es leider nicht mehr genau) zu Protokoll gab, dass er einen arabisch aussehenden Mann unweit des Geschehens beobachtet hatte, von dem er den Eindruck hatte, er würde die Grapschermeute „lenken“ bzw. Anweisungen erteilen.

    Eins steht fest: Im Vergleich zu Polizei, SEK, Ordnungskräften usw. ist dieser „Gegner“ was die Mannstärke betrifft mindestens ebenbürtig. Eine bessere Organisation, regelmäßiges Training, entsprechende Bewaffnung und ein geübter Taktiker und Stratege als Heerführer… und mir wird Angst und Bange um Deutschland.

    Nein Mad Mama, wir schaffen das nicht.
    Die schaffen uns …(ab)

  30. Bin Berliner 28. Juli 2019 at 17:25
    OT (Passend zu aggressiven Migranten)

    Mann hat Stress mit einem Anderen und schlägt zu
    https://youtu.be/3a9RwaWLt5g

    Das sind die täglichen Vorfälle, die – wenn wie hier dokumentiert – erklären, warum die Dauergäste aus dem Morgenland seit Jahr und Tag immer dreister und unverschämter im Auftreten werden.
    Der angegriffene junge Mann in der weissen Jacke ist mindestens einen Kopf größer, wirkt alles andere als unsportlich und lässt sich trotzdem von einem inzestuösen Nichtsnutz und seinem aggressiven Gehabe ohne jeden Ansatz von Gegenwehr in die Defensive drängen.

  31. Warum untersucht nicht einfach mal jemand die Population in deutschen Gefängnissen? Hier würde sofort klar werden, welche Bevölkerungsgruppen und Religion als Insassen quasi überproportional vertreten sind. Dann wird auch klar, warum auch in JVA’s kein Schweinefleisch mehr serviert wird…

  32. Die Schützenfeste in Niedersachsen sind auch nicht mehr das, was sie einmal waren.

    In Lehrte werden des Öfteren junge Frauen von Menschen mit dunkler Hautfarbe sexuell angegangen (z.B. Fußgängertunnel pi-news berichtete).
    Sie wohnen in Lehrte; Lehrter eben.

    .

    „Lehrte

    19-Jähriger belästigt zwei 13-jährige Mädchen auf Schützenfest sexuell
    Ein 19-Jähriger ist am Sonnabend auf dem Schützenfest Lehrte völlig außer Kontrolle geraten. Er belästigte zwei 13-jährige Mädchen sexuell und bedrohte Polizisten nach seiner Festnahme mit dem Tod. Die Beamten ermitteln nun wegen sieben verschiedener Delikte.

    Der 19-jährige Randalierer konnte nur mit erheblichem Kraftaufwand festgenommen werden. Quelle: Symbolbild
    Lehrte
    Ein 19-Jähriger ist beim Lehrter Schützenfest am Sonnabend so aggressiv und gewalttätig geworden, dass gegen ihn nun wegen sieben verschiedener Delikte ermittelt wird: sexuelle Belästigung, gefährliche Körperverletzung und Körperverletzung, Beleidigung, Bedrohung, Widerstand und tätlicher Angriff gegen Vollstreckungsbeamte sowie Besitz von Betäubungsmitteln. Der 19-Jährige konnte nach Angaben des Polizeikommissariats Lehrte nur mit erheblichem Kraftaufwand festgenommen und zur Wache gebracht werden. Dabei habe er die Beamten mehrfach beleidigt und auch mit dem Tod bedroht.
    Mann schlägt Polizisten ins Gesicht
    Per Notruf war die Polizei gegen 19.45 Uhr zu einer Schlägerei mit zehn Beteiligten im Bereich des Parkschlösschen gerufen worden. Die Stimmung unter einer Gruppe von etwa 25 Jugendlichen und Heranwachsenden war bereits aufgeheizt, dazu gehörten auch „verbale Anfeindungen“ gegen die Polizeibeamten. Die Lehrter forderten deshalb Verstärkung an: Letztlich waren zehn Streifenwagen, teils sogar aus Hannover, vor Ort, dazu ein Schnellkommando aus Burgdorf – insgesamt rund 25 Beamte.

    Schnell war klar, dass der 19-Jährige offenbar völlig außer Kontrolle geraten war. Er hatte einem 20-jährigen Lehrter – beide sind miteinander bekannt – einen Kopfstoß versetzt und auf dem Boden liegend getreten, sodass dieser mit Gesichtsverletzungen in die Medizinische Hochschule gebracht werden musste. Noch während der Tataufnahme schlug der alkoholisierte junge Mann einem 43-jährigen Polizeibeamten mit der Faust ins Gesicht, der dadurch leicht am Kopf verletzt wurde. Einen zweiten, 28 Jahre alten Polizisten kratzte er.
    Mädchen an Po und Brust gefasst
    Doch damit nicht genug. Es stellt sich zudem heraus, dass der junge Lehrter außerdem noch zwei 13 und 14 Jahre alte Mädchen sexuell belästigt hatte. Er habe einem Opfer mehrfach an den Po und dem anderen an die Brust gefasst, so die Polizei. Bei der körperlichen Durchsuchung des Mannes hat die Polizei außerdem noch Betäubungsmittel, vermutlich das Aufputschmittel Amphetamin, gefunden. Aus der Gruppe des 19-Jährigen wurden ferner noch zwei junge Männer in Gewahrsam genommen, weil sie dem Platzverweis nicht Folge geleistet hatten.
    Die Polizei Lehrte bittet Zeugen der Schlägerei, sich unter Telefon (0 51 32) 82 70 zu melden.

    https://www.haz.de/Umland/Lehrte/Lehrte-19-Jaehriger-belaestigt-zwei-13-jaehrige-Maedchen-auf-Schuetzenfest-sexuell

  33. OT: Trump erwägt Einstufung der Antifa als Terrorgruppe. Der US-Präsident hält antifaschistische Aktivisten für „kranke, schlimme“ Menschen. Sie als Terroristen einzuordnen, erleichtere der Polizei die Arbeit.

  34. zu VE at 17:22

    POL-BO: Pfarrer im Gemeindehaus überfallen – Polizei sucht Zeugen!

    Der schwerverletzte 66-Jährige wurde mit einem Rettungswagen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/11530/4334459

    Wie und womit wurde er denn schwer verletzt?
    Etwa mit einem Messer?

    https://www.bild.de/regional/ruhrgebiet/ruhrgebiet-aktuell/einbruch-in-gemeindehaus-in-bochum-riemke-raeuber-verletzt-pfarrer-63597512.bild.html

  35. Das_Sanfte_Lamm 17:32

    Es heißt immer das ich so böse schauen würde 🙂
    Es gäbe aber SOFORT auf die 12. 😉

    Verstehe auch die umstehenden Deutschen nicht.
    Bekäme der Sch… Kana… sofort von den umstehenden „Gegenwind“ und zwar so richtig, wäre das lehrsam.

  36. OT (Passt aber irgendwie)

    Frankfurt am Main – Versuchte Befreiung nach Verhaftung
    https://youtu.be/r7U1Qm3lJ7U

    Eine Gruppe türkisch-stämmiger Männer prügelte sich gestern Nacht auf der Zeil, sodass die Polizei Frankfurt am Main anrücken musste! Als die Polizisten gerade einen Mann verhaften wollten, versuchten ihn seine Freunde zu befreien und griffen die Beamten an! Die mussten sich mit Pfefferspray verteidigen! Dabei wurden die Polizisten als „Hurensöhne“ & „Scheiß Rassisten“ beleidigt!

    Der Linken-Politiker Achim Kessler zeigt sich „entsetzt über die Brutalität“ der Beamten und fordert deren Entlassung. An der täglichen Brutalität & den Übergriffen durch Migranten auf der Frankfurter Einkaufsstraße (nachts: No-Go-Area) hat der Bundestagsabgeordnete anscheinend nichts auszusetzen!

    Quelle: Facebook / Henryk Stöckl

    Wie die Olle von dem Einen da rumkreischt und sich dan wundert, dass die Polizei Sie eben nicht mehr so sanft anfasst..

  37. Schickt diese Leute heim, Türken und Libanesen wollen auch nicht mehr, Schluss, daheim ist viel Arbeit, also los. Ich habe keine Lust mehr für diese Leute Steuern zu zahlen.

  38. Das_Sanfte_Lamm 28. Juli 2019 at 17:32

    Und die übergewichtige kleine Polizistin am Ende kommt gar nicht hinterher.

  39. Maria Koenig 28. Juli 2019 at 17:42

    Schickt diese Leute heim, Türken und Libanesen wollen auch nicht mehr, Schluss, daheim ist viel Arbeit, also los. Ich habe keine Lust mehr für diese Leute Steuern zu zahlen.
    ———————————–

    Gestern war ein Bericht über den LIBANON.
    Im LIBANON gibt es nun MEHR FLÜCHTLINGE ALS LIBANESEN!

    Die LIBANESEN haben alle Angst vor denen, weil schon viel passiert ist und wollen nichts anderes als die Leute wieder loswerden. Aber die gehen nicht zurück nach SYRIEN, bauen sich da einfach ihre Hütten gegen jede Bauordnung, scheren sich einen Dreck was die LIBANESEN in ihrem eigenen Land wollen.

  40. Bin Berliner 28. Juli 2019 at 17:42
    OT (Passt aber irgendwie)
    Frankfurt am Main – Versuchte Befreiung nach Verhaftung
    https://youtu.be/r7U1Qm3lJ7U
    Eine Gruppe türkisch-stämmiger Männer prügelte sich gestern Nacht auf der Zeil, sodass die Polizei Frankfurt am Main anrücken musste! Als die Polizisten gerade einen Mann verhaften wollten, versuchten ihn seine Freunde zu befreien und griffen die Beamten an! Die mussten sich mit Pfefferspray verteidigen! Dabei wurden die Polizisten als „Hurensöhne“ & „Scheiß Rassisten“ beleidigt!
    Der Linken-Politiker Achim Kessler zeigt sich „entsetzt über die Brutalität“ der Beamten und fordert deren Entlassung. An der täglichen Brutalität & den Übergriffen durch Migranten auf der Frankfurter Einkaufsstraße (nachts: No-Go-Area)
    ————————————————

    Die NO GO EINKAUFSSTRASSE heisst DIE ZEIL!
    Ab Geschäftsschluss wenn die Läden schließen unpassierbar!
    Vorher schon ein Graus!

    Dort kann der LINKEN POLITIKER ACHIM KESSLER MAL UM MITTERNACHT SPAZIEREN GEHEN!

    DANACH DARF ER DIE KLAPPE WIEDER AUFREISSEN! EGAL IN WELCHEM ZUSTAND!
    HERR KESSLER GEHEN SIE MAL NACHTS ALLEIN ÜBER ZEIL BEVOR SIE IHREN GROSSEN MUND AUFREISSEN!

  41. Zitat:“… wir müssen diese traurigen „Einzelfälle“ nutzen, um unsere Mitmenschen aufzuklären..“

    Also ganz ehrlich: ICH muss gar nix mehr!
    JEDER der Augen hat zu sehen, der sehe und Ohren hat zu hören, der höre!

    Ich bin zig-Mal auf Info-Ständen blöd angemacht worden, beim Plakataufhängen und Flyerverteilen angepöbelt und sogar mit Wasser bespritzt worden. Sollen sie doch verr…. – diese 87%! (Heute ein Artikel auf der Welt, dass sich die Homos in Berlin beschweren, weil sie angegriffen und beleidigt werden. Von WEM, das sagen sie nicht!)
    In meinem Verwandten-Bekannten-Freundes und Nachbarkreisen weiß jeder, dass ich AfD-Mitglied bin.
    Aber über die Missstände sprechen? Um Gottes Willen, das ist doch voll NA….!

    Deutschland ist verloren, da bringen selbst 30% bei unseren Freunden im Osten nix mehr…. 🙁

  42. Immer wenn man meint, schlimmer geht es nimmer, kommen irgendwelche Schmierer daher, die das Gegenteil vorführen.
    So musste ich auf Google News gerade folgende Framing-Schlagzeile lesen:

    Nach Gruppenvergewaltigung in Mülheim: „Das waren keine besorgten Bürger, sondern stramme Nazis!“

    Der Link von Google führte dann zu „DERWESTEN“ von der Funke Media Gruppe:
    https://www.derwesten.de/staedte/muelheim/aufmarsch-nach-gruppenvergewaltigung-in-muelheim-das-waren-keine-besorgten-buerger-sondern-stramme-nazis-id226600417.html
    Man beachte die Veränderung der Überschrift, in klein darüber war eben aber noch die ursprüngliche zu lesen.

    Das aber die erste Überschrift beim überfliegen so wirken möchte, als hätten „Nazis“ gruppenvergewaltigt, meint ihr das wäre reiner Zufall?

    Auch der Artikel ist dann immer noch der Hammer, da stellen sich also Tätersympatisanten vor, dass „Nazi“ sein muss, wer gegen Gruppenvergewaltiger ist? Eigentlich unglaublich!

    Dann noch unten im Artikel, ich zitiere mal den Satz:

    Daraufhin wurde er in den Kommentaren mit Anzeigen bedroht.

    Ach so, da glaubt also dieser Arno Klare (SPD) er könne einfach jeden Bürger als „Nazi“ diffamieren, bloß weil diese Bürger keine Vergewaltigungssympatisanten sein mögen und solche Kriminallität auch nicht mehr stillschweigend hinnehmen wollen? Hat dieser SPD-Mann etwa Angst, dass seine Verantwortungslosigkeit (Indemnität) und Immunität aufgehoben wird?

    Nein SPD, „Pack“ und „Nazi“ wird offensichtlich von den diffamierten Bürgern durchaus nicht als Liebesbeweis, sondern offensichtlich als Hass und Beleidigung verstanden. Da braucht die SPD gar nicht verwundert tun, falls es dann doch mal Anzeigen hagelt.
    Dort im Video sieht man einige Bürger, die solche Vergewaltigungen nicht gut heißen, sollen das etwa alle „Nazis“ sein?
    https://www.youtube.com/watch?v=WjcZqwjcaNA
    Ach ja, im Video ließ sich wohl auch nicht gänzlich vermeiden, dass es Hinweise auf das Milieu gibt, aus dem diese Kriminalität kommt. Und nein, das sind dann wohl auch keine Vorurteile. Eher wohl die Bestätigung.

  43. Bei Frauen ist die Konformitätssucht noch viel ausgeprägter als bei Männern. Solange die diktierte „Mehrheitsmeinung“ das Gutmenschentum um jeden Preis ist, wollen die meisten Frauen sich nicht dagegen äußern – ums Verrecken nicht. Oft genug ganz wortwörtlich. Speziell die ansonsten kluge Akademikerin aus dem Rotweingürtel tut alles, um in der Yogarunde keine Außenseiterin zu sein. Oft genug erlebt, wie kluge Frauen sich komplett realitätsblind verhalten.

  44. jeanette 28. Juli 2019 at 17:59

    Gestern war ein Bericht über den LIBANON. Im LIBANON gibt es nun MEHR FLÜCHTLINGE ALS LIBANESEN!

    Der Libanon soll gerade rumheulen! Seinen millionenfachen Dreck hat er nach Deutschland und Australien exportiert (die die so blöd waren, die reinzulassen).

    Hat wer damals was von dem libanesischen Waffenschieberring mitbekommen (nein, in der deutsche Presse war NIX), der 2012 zwischen Deutschland (Libanesen) und Australien (Libanesen) agierte und deren libanesische Hackfressen aus Australien, die die Waffen an libanesische Gangs in Australien vertickten, erst 2017 nach Verzögerungstaktik ihrer Anwälte in Australien verurteilt wurden? Fotowarnung:

    https://www.abc.net.au/news/2017-05-15/four-corners-gun-running-syndicate-brought-down/8526592

  45. Schweinskotelett 28. Juli 2019 at 18:22

    – Arno Klare –

    Ein üblicher Leerer älteren Semesters, der in der SPD belehrende Phrasen drischt:

    SPD BUNDESTAGSFRAKTION
    Bilanz 2018
    Wir wollen das Leben aller Menschen in unserem Land verbessern. Deshalb haben wir Regierungsverantwortung übernommen, als andere sich gedrückt haben. Zusammen werden wir weiter vorwärts gehen und auch das nächste Jahr in der Regierung anpacken. Denn wir sind noch lange nicht am Ziel.

    https://www.arnoklare.de/

    https://www.bundestag.de/abgeordnete/biografien/K/klare_arno-521034

    Ideologischer, besessener Spinner.

  46. https://www.focus.de/politik/deutschland/teurer-akk-plan-bundeswehr-soldaten-sollen-gratis-bahn-fahren-duerfen-aber-nur-in-uniform_id_10969991.html
    Bundeswehr-Soldaten sollen gratis Bahn fahren dürfen – aber nur in Uniform.

    Der Haken daran ist „aber nur in Uniform“, ich beneide die Soldaten darum nicht.
    Die Gefahr als Zielscheibe von Gewalt während einer Bahnfahrt zu werden ist vorprogrammiert.

    Beim G 20 Gipfel lautete der Befehl:
    Die Bundeswehr hat die Soldaten in Hamburg und Umgebung vor gewalttätigen Übergriffen während des G20-Gipfels gewarnt. Bei Fahrten zum und vom Dienst sollen sie deshalb im Großraum Hamburg zwischen dem 5. und 9. Juli keine Uniformen tragen, heißt es dem Spiegel zufolge in einem internen Papier der Bundeswehr. Damit soll vermieden werden, dass Soldaten von linksextremen Gipfelgegnern spontan angegriffen werden.

  47. Saarlouis ist überall.
    Die Schützenfeste in Niedersachsen sind auch nicht mehr das, was sie einmal waren.

    In Lehrte werden des Öfteren junge Frauen von Menschen mit dunkler Hautfarbe sexuell angegangen (z.B. Fußgängertunnel pi-news berichtete).
    Sie wohnen in Lehrte; Lehrter eben.

    .

    „Lehrte

    19-Jähriger belästigt zwei 13-jährige Mädchen auf Schützenfest sexuell
    Ein 19-Jähriger ist am Sonnabend auf dem Schützenfest Lehrte völlig außer Kontrolle geraten. Er belästigte zwei 13-jährige Mädchen sexuell und bedrohte Polizisten nach seiner Festnahme mit dem Tod. Die Beamten ermitteln nun wegen sieben verschiedener Delikte.

    Der 19-jährige Randalierer konnte nur mit erheblichem Kraftaufwand festgenommen werden. Quelle: Symbolbild
    Lehrte
    Ein 19-Jähriger ist beim Lehrter Schützenfest am Sonnabend so aggressiv und gewalttätig geworden, dass gegen ihn nun wegen sieben verschiedener Delikte ermittelt wird: sexuelle Belästigung, gefährliche Körperverletzung und Körperverletzung, Beleidigung, Bedrohung, Widerstand und tätlicher Angriff gegen Vollstreckungsbeamte sowie Besitz von Betäubungsmitteln. Der 19-Jährige konnte nach Angaben des Polizeikommissariats Lehrte nur mit erheblichem Kraftaufwand festgenommen und zur Wache gebracht werden. Dabei habe er die Beamten mehrfach beleidigt und auch mit dem Tod bedroht.
    Mann schlägt Polizisten ins Gesicht
    Per Notruf war die Polizei gegen 19.45 Uhr zu einer Schlägerei mit zehn Beteiligten im Bereich des Parkschlösschen gerufen worden. Die Stimmung unter einer Gruppe von etwa 25 Jugendlichen und Heranwachsenden war bereits aufgeheizt, dazu gehörten auch „verbale Anfeindungen“ gegen die Polizeibeamten. Die Lehrter forderten deshalb Verstärkung an: Letztlich waren zehn Streifenwagen, teils sogar aus Hannover, vor Ort, dazu ein Schnellkommando aus Burgdorf – insgesamt rund 25 Beamte.
    Schnell war klar, dass der 19-Jährige offenbar völlig außer Kontrolle geraten war. Er hatte einem 20-jährigen Lehrter – beide sind miteinander bekannt – einen Kopfstoß versetzt und auf dem Boden liegend getreten, sodass dieser mit Gesichtsverletzungen in die Medizinische Hochschule gebracht werden musste. Noch während der Tataufnahme schlug der alkoholisierte junge Mann einem 43-jährigen Polizeibeamten mit der Faust ins Gesicht, der dadurch leicht am Kopf verletzt wurde. Einen zweiten, 28 Jahre alten Polizisten kratzte er.

    Mädchen an Po und Brust gefasst
    Doch damit nicht genug. Es stellt sich zudem heraus, dass der junge Lehrter außerdem noch zwei 13 und 14 Jahre alte Mädchen sexuell belästigt hatte. Er habe einem Opfer mehrfach an den Po und dem anderen an die Brust gefasst, so die Polizei. Bei der körperlichen Durchsuchung des Mannes hat die Polizei außerdem noch Betäubungsmittel, vermutlich das Aufputschmittel Amphetamin, gefunden. Aus der Gruppe des 19-Jährigen wurden ferner noch zwei junge Männer in Gewahrsam genommen, weil sie dem Platzverweis nicht Folge geleistet hatten.
    Die Polizei Lehrte bittet Zeugen der Schlägerei, sich unter Telefon (0 51 32) 82 70 zu melden.

    https://www.haz.de/Umland/Lehrte/Lehrte-19-Jaehriger-belaestigt-zwei-13-jaehrige-Maedchen-auf-Schuetzenfest-sexuell

  48. Gestern sollte der Tag für Solidarirät mit Rukola Trompete sein. Auf ein Kleidungsstück sollte verzichtet werden.

    Viva trägt auch keinen BH.

  49. Saarlouis ist überall.
    Die Schützenfeste in Niedersachsen sind auch nicht mehr das, was sie einmal waren.

    In Lehrte werden des Öfteren junge Frauen von Menschen mit dunkler Hautfarbe sexuell angegangen (z.B. Fußgängertunnel pi-news berichtete).
    Sie wohnen in Lehrte; Lehrter eben.

    .

    „Lehrte

    19-Jähriger belästigt zwei 13-jährige Mädchen auf Schützenfest sexuell
    Ein 19-Jähriger ist am Sonnabend auf dem Schützenfest Lehrte völlig außer Kontrolle geraten. Er belästigte zwei 13-jährige Mädchen sexuell und bedrohte Polizisten nach seiner Festnahme mit dem Tod. Die Beamten ermitteln nun wegen sieben verschiedener Delikte.

    Der 19-jährige Randalierer konnte nur mit erheblichem Kraftaufwand festgenommen werden.

    Lehrte

    Ein 19-Jähriger ist beim Lehrter Schützenfest am Sonnabend so aggressiv und gewalttätig geworden, dass gegen ihn nun wegen sieben verschiedener Delikte ermittelt wird: sexuelle Belästigung, gefährliche Körperverletzung und Körperverletzung, Beleidigung, Bedrohung, Widerstand und tätlicher Angriff gegen Vollstreckungsbeamte sowie Besitz von Betäubungsmitteln. Der 19-Jährige konnte nach Angaben des Polizeikommissariats Lehrte nur mit erheblichem Kraftaufwand festgenommen und zur Wache gebracht werden. Dabei habe er die Beamten mehrfach beleidigt und auch mit dem Tod bedroht.
    Mann schlägt Polizisten ins Gesicht
    Per Notruf war die Polizei gegen 19.45 Uhr zu einer Schlägerei mit zehn Beteiligten im Bereich des Parkschlösschen gerufen worden. Die Stimmung unter einer Gruppe von etwa 25 Jugendlichen und Heranwachsenden war bereits aufgeheizt, dazu gehörten auch „verbale Anfeindungen“ gegen die Polizeibeamten. Die Lehrter forderten deshalb Verstärkung an: Letztlich waren zehn Streifenwagen, teils sogar aus Hannover, vor Ort, dazu ein Schnellkommando aus Burgdorf – insgesamt rund 25 Beamte.
    Schnell war klar, dass der 19-Jährige offenbar völlig außer Kontrolle geraten war. Er hatte einem 20-jährigen Lehrter – beide sind miteinander bekannt – einen Kopfstoß versetzt und auf dem Boden liegend getreten, sodass dieser mit Gesichtsverletzungen in die Medizinische Hochschule gebracht werden musste. Noch während der Tataufnahme schlug der alkoholisierte junge Mann einem 43-jährigen Polizeibeamten mit der Faust ins Gesicht, der dadurch leicht am Kopf verletzt wurde. Einen zweiten, 28 Jahre alten Polizisten kratzte er.
    Mädchen an Po und Brust gefasst
    Doch damit nicht genug. Es stellt sich zudem heraus, dass der junge Lehrter außerdem noch zwei 13 und 14 Jahre alte Mädchen sexuell belästigt hatte. Er habe einem Opfer mehrfach an den Po und dem anderen an die Brust gefasst, so die Polizei. Bei der körperlichen Durchsuchung des Mannes hat die Polizei außerdem noch Betäubungsmittel, vermutlich das Aufputschmittel Amphetamin, gefunden. Aus der Gruppe des 19-Jährigen wurden ferner noch zwei junge Männer in Gewahrsam genommen, weil sie dem Platzverweis nicht Folge geleistet hatten.
    Die Polizei Lehrte bittet Zeugen der Schlägerei, sich unter Telefon (0 51 32) 82 70 zu melden.

    https://www.haz.de/Umland/Lehrte/Lehrte-19-Jaehriger-belaestigt-zwei-13-jaehrige-Maedchen-auf-Schuetzenfest-sexuell

  50. @ Schweinskotelett 28. Juli 2019 at 18:22

    Wer bei Linksextremen nicht mitmacht, wird als Nazi bezeichnet. Ist heutzutage eher eine Auszeichnung.

  51. Generell sind linke wie auch islamische oder sonstige migrantische Ausfälle Einzelfälle, während für rechtsextreme Taten nicht nur die Rechtsextremen als gesamtes verantwortlich sind, sondern auch die Rechten, Rechtskonservativen und „Rechtspopulisten“.

  52. Das_Sanfte_Lamm 28. Juli 2019 at 17:32

    Bin Berliner 28. Juli 2019 at 17:25
    OT (Passend zu aggressiven Migranten)

    Mann hat Stress mit einem Anderen und schlägt zu
    [..]

    Das sind die täglichen Vorfälle, die – wenn wie hier dokumentiert – erklären, warum die Dauergäste aus dem Morgenland seit Jahr und Tag immer dreister und unverschämter im Auftreten werden.
    Der angegriffene junge Mann in der weissen Jacke ist mindestens einen Kopf größer, wirkt alles andere als unsportlich und lässt sich trotzdem von einem inzestuösen Nichtsnutz und seinem aggressiven Gehabe ohne jeden Ansatz von Gegenwehr in die Defensive drängen.

    ______________________________________

    Ja, unglaublich..mein Respekt gilt der älteren, resoluten Dame, die mutig dazwischen geht.

  53. lorbas 28. Juli 2019 at 17:41

    Das_Sanfte_Lamm 17:32

    Es heißt immer das ich so böse schauen würde ?
    Es gäbe aber SOFORT auf die 12. ?

    Verstehe auch die umstehenden Deutschen nicht.
    Bekäme der Sch… Kana… sofort von den umstehenden „Gegenwind“ und zwar so richtig, wäre das lehrsam.
    ——————————————————————————

    Und jetzt denken wir das Geschehen mal weiter.
    Polizei kommt und stellt Personalien und den Sachverhalt fest.
    Die ganze angeschwemmte Migrantengruppe ist sich sicher dass der Deutsche der Aggressor war und zuerst zugeschlagen hat. Zehn Aussagen gegen eine und dazu ein linksversiffter Richter. Wer geht am Ende wohl in den Bau?

  54. Juden und ihre Angst in Deutschland

    https://www.youtube.com/watch?v=q5e_fTv7bCY

    Angela Merkel, CDU und SPD haben die schlimmsten Judenmörder aus dem Nahen Osten in unser Land gelassen.

    Ein Jude befürchtet, dass unser Rechtsstaat von den Leuten, die Angela Merkel CDU und SPD in unser Land gelassen wurden, in Stücke gerissen wird.

  55. Ist doch alles so gewollt. Moslems sind die Werkzeuge der Gutmenschen. Sie sollen Deutsche vertreiben.

  56. Zu Bin Berliner 28. Juli 2019 at 17:42
    OT (Passt aber irgendwie)

    Frankfurt am Main – Versuchte Befreiung nach Verhaftung
    https://youtu.be/r7U1Qm3lJ7U

    Eine Gruppe türkisch-stämmiger Männer prügelte sich gestern Nacht auf der Zeil, sodass die Polizei Frankfurt am Main anrücken musste! Als die Polizisten gerade einen Mann verhaften wollten, versuchten ihn seine Freunde zu befreien und griffen die Beamten an! Die mussten sich mit Pfefferspray verteidigen!

    Wenn ich das schon lese, die Polizei musste sich mit Pfefferspray verteidigen. In den 70ern/80ern wurde bei Angriff auf einen Polizisten ein Warnschuss in die Luft gegeben und dann scharf geschossen. Wenn das wieder eingeführt wird, hört auch das Austesten der Migranten auf, wie weit man denn gehen kann.

  57. @ Brother Grimm 28. Juli 2019 at 19:53

    Schau mal ins Ausland. Wer Polizisten dort angreift, wird erschossen. Nicht nur in Amerika. Auch Russen sind so und lassen sich nicht alles gefallen.

  58. Wehrt euch gegen PKW-Maut und CO2-Steuer. Das Leben ist teuer genug. Damit werden ärmere noch mehr belastet und haben weniger Finanzen. Nebenbei wird damit die Wirtschaft abgewürgt. Derzeit sieht es mit der Wirtschaft in Deutschland sowieso schlecht aus. Wenn dann noch sowas kommt, geht nichts mehr.

  59. Meine Kommentare kommen zur Zeit
    gar nicht durch
    zeitverzöget (deshalb die Häufung einiger Kommentare, sorry!9
    oder wie jetzt:

    Ich laß´ mich überraschen

  60. Nee das ist die Zukunft in Multikult Germany. Si wie überall wo verschiedene Kulturen zusammen leben müssen

  61. The Brain 28. Juli 2019 at 17:01; Ich habs schon oft geschrieben, es gibt keine 3.Generation, und 2.G ist etwa so selten wie ein Lotto 5er mit ZZ. Ganz einfach weil die ganzen Türken sich ihre Ehepartner praktisch komplett aus ihrem alten Dorf irgendwo in der Türkei holen. Dadurch ist das daraus entstehende Kind wieder 1.G.

    schinkenbraten 28. Juli 2019 at 17:23; Ich kenn Little-Istanbul gar nicht, aber dass diese 8 Einmänner keine Einheimischen waren ist so klar. Gut ich will nicht ausschliessen, dass in einer überwiegend Türkengegend die paar Restdeutsche auch irgendwann durchdrehen, die Wahrscheinlichkeit, dass sich da 8 zusammenrotten, würde ich ausschliessen.

    Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 28. Juli 2019 at 19:40; Nicht immer SPD, aber grundsätzlich sitzen da etliche Politiker im Vorstand, steht glaub ich bei denen in der Satzung. Sie sind zwar verpflichtet jedem ein Konto einzurichten, wir wissens aber schon lange, dass das bestenfalls ne Sollbestimmung ist.
    Wir hier im Dorf haben das Problem, es gibt die RV-Bank, die Sparkasse und die Hypo. Ich würd ja gern von der ersten weg, weil viel zu teuer, aber wohin, weder mit Hypo noch SK will ich irgendwas zu tun haben.
    Mit beiden entweder schlechte Erfahrungen oder ausreichend Berichte anderer drüber.

  62. Gewalt gehört nun mal zu den neuen,fremden „Kulturen“,da müssen wir lernen,damit vernünftig umzugehen,ist doch gar nicht schwer,ich bin sicher WIR SCHAFFEN DAS !

  63. Frau Merkel arbeitet fleißig, scheinbar aber nicht überall erfolgreich, die Integration ab. Die neuen Herren fühlen sich hier schon wie zu Hause. Über eineinhalb Milliarden Menschen haben sich an ihre Kultur „gewöhnt“. Einige „Deutsche“ (nach Wahlen etwa 15 Prozent) machen noch Zicken. Übergeben wir den Moslems doch einmal eine Stadt der „Hereinwinker“ „auf Probe“. Dann erhalten wir bei uns eine Demonstration der paradiesischen Zustände, die der Islam so vielen Menschen schon gebracht hat.

  64. Erst meint der fremdenfreundliche Dichter und Denker : so geht das aber nicht.!
    Der Gegner aber sagt doch und wird aggressiv.
    Darauf reagiert der fremdenfreundliche Dichter und Denker : da muß ich aber jetzt still sein und die Integration nicht stören, sonst bin ich ja Nahzie.
    So funktioniert Merkels N-Korea 2.0 in 2019: von hinten her durchdacht.

  65. Wir haben hier jede Menge Einzelfälle aus Länder mit einer
    archaischen Lebenseinstellung im Lande.
    Da dürfen wir uns nicht wundern, wenn diese Einzelfälle sich
    zusammen rotten, und ihren gewaltaffinen Phantasien freien
    Lauf lassen.
    Mittlerweile hat man nicht nur Ulfkotte oder Stürzenberger
    gelesen und gehört. Man hat auch den Koran gelesen und
    weiß inzwischen, was alles auf uns und insbesondere auf
    unsere Frauen und Töchter zukommen kann.
    Aus PI kann man ja die neuesten Horrornews ziehen.
    Hoffentlich ist diese Schlußfolgerung nicht fremdenfeindlich!!!!!

  66. Jeder einigermaßen klar denkende Mensch begreift doch, dass Integration und Assimilation nur über Heirat von Ehepartner aus dem Gastland passiert.
    So und nicht anders gingen die – von Linken gerne zitierten – poln. Einwanderer ins Ruhrgebiet langsam in der Bevölkerung auf, so dass man heute nur noch die Nachnahmen hat, aber sonst keinen Unterschied mehr zum Deutschen erkennt.
    Aber doch nicht beim Islam!
    Da wird peinlich darauf geachtet, dass keine Durchmischung mit dem Gastvolk stattfindet, zur Not holt man sich die Frau aus dem Heimatdorf.
    Wer das nicht kapiert, das es deshalb bei Muslimen nie, Nie, zu einer Durchmischung kommen wird, dem ist echt nicht mehr zu helfen.
    Genau das Gegenteil ist der Fall, es kommt nicht zur Assimilation, sondern durch die hohe Geburtenrate zur Übernahme des Gastlandes.
    Ein paar Beispiele gefällig?
    Afghanistan war mal buddhistisch (man denke nur an die von den Taliban gesprengten Buddha Statuen)
    Pakistan war hinduistischen, Bangladesch auch.
    Iran war zoroastisch
    Lebanon war christlich
    Türkei war griechisch-christlich
    usw. usw…..

  67. Sorry, natürlich Nachnamen und nicht wie oben Nachnahmen.
    (Eine nachträgliche Funktion zur Fehlerkorrektur, wenigstens 5 Minuten nach posten, wäre wirklich mehr als überfällig)!

Comments are closed.