Französische Polizeibeamte im nächtlichen Einsatz (Symbolbild).

Von CHEVROLET | Man kennt das ja inzwischen: Da rotten sich Gruppen von Moslems zusammen, und machen der Polizei klar, dass es sich um „ihre“ Straße handelt, dass sie für „Ordnung“ à la Irak sorgen und die Polizei gefälligst wegzubleiben hat. Oder Clans machen den Polizisten, die im Merkel-Regime mit keinerlei Rückhalt rechnen dürfen, klar, dass Clanstrukturen und Scharia-Recht in Deutschland gelten. Und sonst nix. Ja, und Straßensperrungen werden durch bevorzugt türkische Hochzeitsgesellschaften angeordnet und gleich durchgeführt.

In Frankreich ist das nicht viel besser, nur dass dort seit kolonialen Zeiten Unmengen von Ausländern aus islamischen Ländern wie dem Maghreb oder aus Afrika leben, die in den Vorstädten das sagen haben.

Eine neue Dimension ist aber, was sich jetzt in einer Gemeinde des Departements Eure in der Normandie, grob gesagt zwischen Paris und Le Havre, zutrug.

Um 2 Uhr früh stürmten 15 junge Leute laut „Allahu Akbar“ schreiend die Polizeistation von Val-de-Reuil-Louviers. Alle waren mit Hoodies maskiert und feuerten irgendwelche Geschosse auf die anwesenden Beamten der Nachtschicht, berichtet „Le Figaro“.

Der ganze Angriff dauerte etwa 30 Minuten, in denen sich die Polizisten mit Schilden verteidigen mussten, um das Polizeigebäude halten zu können. Die Beamten mussten Tränengas gegen die Horden von Einwanderern einsetzen, bis endlich Verstärkung von außen eintraf. Aus dem „Figaro“ vorliegenden internen Polizeiprotokollen geht hervor, dass die Lage wohl weitaus gefährlicher war als die offizielle Version der Behörden vermuten lässt.

Neben dem islamischen Kampfschrei riefen die Moslems auch „Kommt raus, wir wollen Euch verbrennen“ und „französische F*cker“. 115 Schuss-Projektile fand man später auf dem Gelände, abgegeben von den jugendlichen Gewalttätern.

Polizisten wurden in Frankreich schon mehrfach Opfer von islamischen Angriffen. In Bordeaux stürmte ein 34-jähriger Moslem im IS-Outfit eine Polizeistation und wollte dort im Namen Allahs Polizisten ermorden. Erst der Einsatz eines Tasers konnte den Wildgewordenen stoppen. 2016 wurde ein Polizist und seine Frau von einem 25-jährigen Islam-Jünger in deren Wohnung erschlagen.

image_pdfimage_print

 

198 KOMMENTARE

  1. Das ging aber schnell, zumindest in Frankreich sind sie schon soweit.
    Hatte ich doch noch geschrieben, wir können uns verstecken und verkriechen, die Augen verschliessen, nichts mehr sagen und uns die Ohren zuhalten.

    Am Ende werden die anklopfen und uns aus unseren Höhlen, Häusern und Verstecken jagen!!!
    In Frankreich sind sie halt schon etwas weiter… schön hinsehen und es sich merken, noch 1-2 Jahre, dann gehts hier ebenso ab.
    Spätestens wenn der Staat die Alimentierung nicht mehr bezahlen kann, wird es richtig böse werden.

    Jetzt lehne ich mich wieder zurück und schaue mir die Entwicklung in Ruhe an.

    Gute Nacht du dämliches Deutschland

  2. Fühle nur ich mich an den Film „Assault – Anschlag bei Nacht“ von John Carpenter erinnert?

  3. Japan hat zero Toleranz (tolerieren = „erdulden“) gegenüber Islam … und siehe da … zero islamistische Anschläge ;))
    Hier ist der Islam längst heimliche Staatsreligion … bis dass der Wind sich dreht …

  4. Stellt euch das in anderen Ländern vor. In Russland und USA wird sicher geschossen. Da darf niemand den Staat angreifen.

  5. Und so was lassen sich französische Polizisten ohne massive Gegenwehr bieten? Sind die verschwult oder befürchten die Bürgerkrieg, wenn die den Teufel mit dem Beelzebub austreiben?

  6. Wofür gibt es denn Schusswaffen?

    In Russland haben die Anti-Terroreinheiten wie Omon oder Spaznas. Da wird schnell geschossen.

  7. Tja, die deutschen ihren Götz George, die Franzosen ihren Jean Paul Bemondo…
    Und die französischen Flics waren doch berühmt berüchtigt nicht gerade zimperlich zu sein…

  8. Hauptsache die ganze Aktion war klimaneutral. Vor allem von Seiten der Polizei. Alles gewollt,alles gesteuert. Dank ans Macrönchen und im Voraus schon mal an die Zappeloma. Denn hier in Hamburg und Frankfurt geht es auch nicht anders ab,gelle ??

  9. Eine Schlepperin kommt frei, eine Vollversagerin wird Kommissionspräsidentin und die französische Polizei lässt sich von afrikanischen Jugendlichen überrennen.

    Nacht über Europa.

  10. Die Schandtaten dieser Eindringlinge steigern sich von Mal zu Mal.

    Heute noch reicht Tränengas zur Verteidigung und morgen Taser, dann wird geschossen werden müssen mitten im FRIEDEN!!

    Frankreich hat noch den großen Nachteil, dass die Migranten genauso aussehen wie die Franzosen, so lassen sich die Taugenichtse von weitem gar nicht erkennen!

  11. Warum bunt? Wo der Islam herrscht, wird vorher jede Kultur zerstört. Also bleibt nur Islam übrig und nix bunt.

  12. Die Franzosen wollten das so.

    Unter den sozialistischen Regierungen wurde schon in den 70ern postuliert: Unsere Wirtschaftsleistung pro Kopf entspricht der unserer deutschen Nachbarn. Erhöhen wird die Bevölkerung sind wir größer als die verhassten Deutschen. Da man die Bevölkerung nicht mit Franzosen erhöhen könnte, wurden die Schleusen nach Nordafrika geöffnet.

    Das Ergebnis kann man jetzt bewundern …

  13. @ Haremhab

    Ich frage mich gerade, wie eine Welt nur mit Islam aussieht. Die sterben doch aus, weil die sich eh immer gegenseitig an die Gurgel gehen und niemand sie alimentiert. Indien wird dann fast nur noch aus Männer bestehen (Femizid) und die wenigen Frauen werden tot vergewaltigt. Und irgendwann stehen die Kerle da und glotzen vor sich hin.

    Falls es irgendwo schon einen Snowpiercer geben sollte, melde ich mich dafür schonmal an 😉

  14. Es ist zu spät!
    Die Situation ist willentlich soweit fortgeschritten, dass eine Gegenwehr mit Toten einen Bürgerkrieg entfachen würde.
    Man würde sich zusammenrotten in Massen um Rache an den armen erschossenen zu üben, die Guten würden sich empört solidarisieren, Polizei und Soldaten müssten gegen ihre eigenen Mitbürger vorgehen.

    Der Stein ist in der Scleuder, die Seile werden gekurbelt und der Baum ist kurz vor dem Anschlag gespannt.
    Irgenwann wird jemand die Klinke entriegeln und die gewaltige Kraft wird zum Ausbruch kommen.

    Ich habe nie gehört, dass eine gespannte Schleuder wieder entspannt wurde indem man die Seile zurückdreht, der Baum sich entspannt und der Stein aus der Scleuder gehoben wird.

    Leider ist das so.
    Auch die patriotischen Kräfte werden gespannt und zum Mord missbraucht; wetten das

  15. Selbst wenn man das Rad zurückdrehen könnte, alle inkompatieblen Leute verschwinden würden, diejenigen die das ausgetüfftelt und organisiert haben wären immer noch da.

    Es sind nicht die Hereinkommenden, sondern die hirnkranken, schon länger hier lebenden, schwatzenden und faselnden Nichtsnutze, die für teuer Geld uns alle in ein goldenes Zeitalter lotsen wollen, ohne Herr und Hirte, gottlos, überheblich, raffgierig und machtbesessen.

    Menschenverachtende, selbsternannte Eliten, die nichts besseres nach einer Wahl zu tun haben als sich die Bezüge zu erhöhen.

    Leider muss ich sagen, dass der größte Teil der Wähler diesen Abschaum in die Ämter gewählt haben, aus Angst, ihren Wohlstand zu verlieren.

  16. „Um 2 Uhr früh stürmten 15 junge Leute laut „Allahu Akbar“ schreiend die Polizeistation von Val-de-Reuil-Louviers. Alle waren mit Hoodies maskiert und feuerten irgendwelche Geschosse auf die anwesenden Beamten der Nachtschicht,“
    Hat sich eine von mir sehr geschätzte grüne DenkerIn schon zu Wort gemeldet mit einem erfrischenden Bonnot wie: „Ohne ISlam wäre es doch viel zu langweilig“?

  17. Lest es euch nochmal gut durch, Deutsche. Das wird auch in diesem Land bald Normalität sein, ihr wolltet es so!

  18. Der dumme Deutsche will es so. Dummheit wird eben irgendwann bestraft. Geht es dümmer wie „deutsch“? Nach Putin nicht. Recht hat er!

  19. Die gegenwärtige Situation ist wie die in einem Wettkampfstadion.
    Du kannst noch nichts sehen, nichts hören und doch siehst du den Hammerwerfer rotieren, immer schneller dreht er sich um Schwung zu holen. Dann lässt er den Hammer im besten Moment los, mit maximaler Kraft.
    So lässt man die gesellschaftlichen Gewalten rotieren, um sie im geplanten Augenblick zu entfesseln, um maximale Resultate zu erzielen.

    Die Massen sind zu dumm zu durchschauen, dass sie irregeleitet werden und sich selbst massakrieren werden.

  20. Hieß es nicht die Tage, dass französische Polizisten in deutschen Freibädern aushelfen sollen? Das wäre für diese doch immer noch besser als Nachtschichten in Frankreich…

  21. Haremhab 2. Juli 2019 at 22:54
    In Münster hat die AfD einen schweren Stand. Das wird von den Eliten mit einer Batterien-Fabrik belohnt

  22. Alvin 2. Juli 2019 at 22:55
    […] Geht es dümmer wie „deutsch“? […]

    wie als

  23. Wer sich heute den Rest geben will:

    Ein Interview mit einem schlimm gepiercten Sea Watch Aktivisten bei Heute plus, als uninteressante Sendung auf YouTube verbannt.
    Bei Minute 11:35 nennt er Salvini „Benito“ (Mussolini)!!
    Unfassbares Geschwafel im Anschluss.
    Die Nummer nimmt Ausmaße wie Chemnitz an.

  24. Haremhab 2. Juli 2019 at 23:02
    Deutschland braucht Sachsen aber Sachsen braucht Deutschland nicht.

  25. @ Dr. Mamusel 2. Juli 2019 at 22:00
    Tränengas? Schilde? Taser?
    Eine Clown-Welt ist das.
    ———-
    Leider. Völlig unakzeptabel.
    Danke auch an Haremhab 2. Juli 2019 at 22:18

  26. @Ikarus69 2. Juli 2019 at 22:39
    Die sterben nicht aus. In Afghanistan führen die seit 40 Jahren Dauerkrieg. Gleichzeitig bekommen sie unheimlich viele Kinder. Der Nachschub in grenzenlos.

  27. Hatten die ihre Waffen gerade zur Ispektion oder wieso haben das die K***nucken überlebt? Da hilft nur rücksichtsloser Schußwaffengebrauch, damit diese Typen wissen das der Wind von vorn weht!

  28. In NRW wird es immer schlimmer:

    NRW: Besitzer findet totes Schaf – unfassbar, was die Täter diesem angetan haben

    Heringen. Ferdinand Straeten ist den Tränen nah. In den Armen hält er ein wallisisches Schwarznasenschaf – es ist tot. „Es ist auf grausame Weise geschächtet worden“, ist sich der Besitzer gegenüber dem WDR sicher.

    Unter einem Anhänger auf dem Gelände eines Blumengroßhandels finden Polizeibeamte das massakrierte Tier am Montag.

    NRW: Täter hinterlassen riesige Blutlarche
    Die Täter im niederrheinischen Straelen-Herongen konnte ihre Tat allerdings nicht ganz zu Ende bringen. Zuerst zerrten sie das Schaf durch die Gitter eines zwei Meter hohen Zauns, den sie leicht aufgestemmt hatten. Diesen hatte Straeten extra errichtet, damit die schwarz-weißen Schafe sicher vor Wölfen sind.

    Ein Lkw-Fahrer entdeckt die beiden Männer Montagnacht, wie sie das Tier auf eine Rasefläche ziehen. Einer der beiden hantierte mit einem Messer. Als sie entdeckt werden, flüchten sie. Zurück bleibt eine riesige Blutlache.

    Schächten ist ein religiöser Brauch im Islam und Judentum. Dabei wird dem Tier mit einem großen Schnitt Blutgefäße sowie Luft- und Speiseröhre durchtrennt. Darauf blutet das Tier vollkommen aus.

    Schaf soll zwei kleine Lämmchen in sich getragen haben
    Zurück bleibt das getötete, trächtige Schaf, was – vermutet der Besitzer gegenüber dem WDR – zwei Lämmchen in sich trug.

    Dem Schaf wurde wohl zum Verhängnis, das es besonders zutraulich war. Gerade das macht die Rasse Schwarznasenschaf aus. Erst vergangenes Jahr hatte Straeten die Schafe aus Österreich nach NRW gebracht. Sie dienten vornehmlich der Rasenpflege, eine kommerzielle Nutzung war nicht vorgesehen.

    Täter lassen zwei Fahrräder zurück
    Einer der beiden Täter, mit kräftiger Figur und schwarzer Oberbekleidung, rannte in ein Gebüsch. Der zweite Mann, schlank und mit schwarzer Kapuzenjacke bekleidet, flüchtete mit einem Pedelec.

    Außerdem stellten die Beamten vor Ort ein Messer sowie zwei schwarze Fahrräder der Marken Cyco und Kenosha sicher.

    Quelle: Der Westen

  29. Das_Sanfte_Lamm 23:01

    „Geht es dümmer als wie …?“

    „Geht es dümmer wie als …?“

    Ach jetzt sehe ich den wie Strich. 😀

  30. Als ich das mit der Batterien Fabrik in Münster heute gehört habe, musste ich laut auflachen. Es passt nicht zusammen und es passt doch perfekt zusammen.

  31. Früher wurde noch durchgegriffen. Und selbst wenn jemand erschossen wurde, es gab insgesamt weniger Opfer als tagelange Aufstände ………….
    We Used to Shoot Looters #1:
    http://4racism.org/shoot-looters.html
    Deterring crime, mayhem, arson, and war can be an act of #RacismIsLove #4Racism love . Deterring violence with credible threats of government violence means protection of innocent victims, and even of potential rioters.

    We Used to Shoot Looters #2:
    http://4racism.org/shoot-looters-taylor.html
    Now we give them “space.” The riots, looting, and arson in Baltimore are yet another case of what began as a demonstration against alleged police misconduct but turned into violence. It was not political protest. People who want better treatment from the police don’t set fire to retirement homes, try to break into ATM machines, or burn down drug stores.

  32. @ Dr. Mamusel 2. Juli 2019 at 23:21

    Ich wäre mehr für BTU Cottbus, TU Dresden oder TU Chemnitz. Da kann besser geforscht werden an Akkutechnik.

  33. Wer in den USA auf Polizisten schiesst überlebt das kaum. Selbst wenn der schwer verletzt auf dem Boden liegt und sich nicht mehr bewegen kann, solange der eine Waffe in der Hand hält wird geschossen. Bis der sich nicht mehr bewegt.Sieht gruselig aus, aber das ist der beste Eigenschutz. Taser werden nur bei Unbewaffneten eingesetzt. Ein dunkelhäutiger Randalierer wurde sechs mal getaset. Fünf mal ist der aufgesprungen, beim sechsten mal hat sein Herz vrsagt.

    Und sind 10 – 20 Polizisten am Tatort machen die aus einem Angreifer ein Teesieb.

  34. @ Dortmunder1 2. Juli 2019 at 23:24

    Russen sind noch härter. Selbst bei Geiselnahme wird alles niedergeballert. Das überlebt kein Täter.

  35. Wattebäuschchen waren leider alle, deswegen wird sich Morgen auch die Polizei für die übertriebene Härte gebührend entschuldigen!

  36. Bei Muslims ist natürlich noch zusätzlich der dschihadistische Todeswunsch als fast unüberwindbares Problem.
    Allah ist der Grösste. Vor einem Jahrtausend hat er einen unaufhaltsamen Computervirus erfunden und in den Koran programmiert.

    Für die die an Allah nicht glauben, hat der Islam sich in der Evolution der Religionen durchgesetzt, da er seit Mohammed genau die Eigenschaften besitzt um sich unaufhaltsam auszubreiten.
    A long term Trojan Horse strategy.

    Islam, Koran, a meme, self replicating computer virus:
    A profound, 10 chapter analysis of how the Koran programmed Islam for unstoppable world wide expansion, and how European technology, political correctness, and feminism vastly enable this growth of Islam.

    fluechtling PUNKT net/Islam/
    fluechtling PUNKT net/Islam/non-muslims-promote-islam-meme.html
    (bitte den site vormerken, selbst PI news sperrt diese links, so böse Wahrheiten schreibt der website. Bitte auch dort im message board kommentieren. MODERATOR kann auch gerne was dazu sagen oder mir emailen oder im dortigen message board kommentieren)

    Non-Muslim Infidels aid Islam’s growth! :
    Infidels invented technology and political systems that vastly aid the spread of Islam. European transport technology, smartphones, whatsapp, welfare, feminism, politically correct press codes, asylum law provide for fast growth of religion.

  37. @Haremhab 2. Juli 2019 at 23:25
    Noch. Bis es dann in den Ländern „Vorfälle“ gibt, wo Leute mit deutschem Pass, aber ohne deutsche Wurzeln auf einmal „bestimmte Dinge tun“.
    Dann wird der deutsche Pass als „Bedrohung“ wahrgenommen werden. Ob der Betroffen „deutsche oder andere Wurzeln“ hat, steht ja nicht im Pass.

  38. @ NieWieder 2. Juli 2019 at 23:28

    Der BRD-Pass wird verteilt wie Kamelle beim Karneval.

  39. OT

    Komme von einer langen Dienstreise zurück und habe vorhin vor Schreck fast meine Cola im Auto verschüttet, als ich vernahm, dass Pfuschi über Leychen dem senilen Alkoholiker aus Luxemburg nachfolgen soll. Die unfähigste Ministerin der unfähigsten Bundesregierung aller Zeiten! Die kann nichts, das aber richtig gut. Und der kranke Ehrgeiz steht dieser gouvernantenhaften Schreckschraube, deren getürkte Diss nur aufgrund von reichlich Vitamin B nicht annulliert wurde, in die runzlige Visage geschrieben. Zum Übergeben ist das. Das ist wahrlich der letzte Volkssturm der Angela Merkel, die zu Recht Zitterkrämpfe bekommt angesichts dessen, was sie in Deutschland, Europa und der Welt angerichtet hat.
    Für mich ist das die Meldung des Tages, die auch für das Ende des Systems Merkel steht, das sich interessanterweise auf EU-Ebene früher zeigt als bei uns im Lande. Aber ich finde nichts auf PI dazu. Ich staune…

  40. OT

    Bei HartAberFair wird Johannes Hillje als neutraler Influencer auf Twitter dargestellt: Der ehemalige ZDF Mitarbeiter war aber Wahlkampfmanager für die Grünen und arbeitete für die UNO. 😉

  41. Wutrentner 2. Juli 2019 at 23:31

    OT

    Komme von einer langen Dienstreise zurück und habe vorhin vor Schreck fast meine Cola im Auto verschüttet, als ich vernahm, dass Pfuschi über Leychen dem senilen Alkoholiker aus Luxemburg nachfolgen soll. Die unfähigste Ministerin der unfähigsten Bundesregierung aller Zeiten! Die kann nichts, das aber richtig gut. Und der kranke Ehrgeiz steht dieser gouvernantenhaften Schreckschraube, deren getürkte Diss nur aufgrund von reichlich Vitamin B nicht annulliert wurde, in die runzlige Visage geschrieben. Zum Übergeben ist das. Das ist wahrlich der letzte Volkssturm der Angela Merkel, die zu Recht Zitterkrämpfe bekommt angesichts dessen, was sie in Deutschland, Europa und der Welt angerichtet hat.
    Für mich ist das die Meldung des Tages, die auch für das Ende des Systems Merkel steht, das sich interessanterweise auf EU-Ebene früher zeigt als bei uns im Lande. Aber ich finde nichts auf PI dazu. Ich staune…

    _______________________________

    Ja danke, mich traf auch der Schlag!

  42. 2 – 3000 Gummigeschosse draufhalten bis denen jeder Zentimeter weh tut.
    Wo sind wir bloß gelandet.

  43. @ Ikarus69 2. Juli 2019 at 22:09
    Fühle nur ich mich an den Film „Assault – Anschlag bei Nacht“ von John Carpenter erinnert?
    ———————————
    Mein Film an den ich denke war : „Ein Mann sieht rot“ mit Chaerles Bronson

  44. @ Bin Berliner 2. Juli 2019 at 23:38

    Wutrentner 2. Juli 2019 at 23:31
    ______________________
    Uschi von der Leine – Schlimmer geht immer!

  45. @Muna38 2. Juli 2019 at 23:40
    Naja. Man weiß nicht wie es kommt. Ich hoffe ja, dass durch sie in der EU gar nichts mehr funktioniert. Und dann wäre sie die beste Wahl seit Gründung der EWG.

  46. …„Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind eine Bereicherung für uns alle“ 
    (M.Böhmer, CDU)

  47. @Haremhab 2. Juli 2019 at 23:30
    Die linken Parteien hoffen von denen gewählt zu werden.
    Außerdem hassen sie Deutsche wie die Pest.

  48. Haremhab 2. Juli 2019 at 23:40

    Wieder Ischias?

    Mußt du Dr. Morell fragen.
    Der läßt ES sicherlich einiges einwerfen. Nebenwirkungen… 😯

    n-tv hat gestern mal ganz kurz gesagt, Merkel ginge es wieder nicht gut, bei G20
    Die Meldung kam nur einmal.
    Dann wurde die Unterbrechung/ Pause von G20 angekündigt…..

  49. VivaEspaña 2. Juli 2019 at 23:39

    OT

    (mein Lieblings-T und Lieblings-Hass-Objekt: ES

    1.
    ES kommt nicht aus dem Stuhl hoch und kann kaum gehen:
    MERKEL G20 2019 (nur 28 sec)

    2:
    ES kriegt keine Luft und labert Stuss:
    Merkel: „Gut Ding will Weile haben“ (nur 01:34)

    [..]
    _____________________________

    Das ist ja der Oberhammer! Ich halts nicht mehr aus.. :))

  50. Bin Berliner 2. Juli 2019 at 23:58

    Das ist ja der Oberhammer! Ich halts nicht mehr aus.. :))

    Danke. Ich auch nicht. Geteiltes Leid…

  51. Passt doch: Frankreich am:

    Freitag, den 12. Juli 2013 kurz nach 17 Uhr: Ein Intercity-Zug Richtung Limoges entgleist mit fast 140 Stundenkilometern im Bahnhof von Brétigny-sur-Orge ungefähr 20 bis 30 Kilometer südlich von Paris. Ein Wagen stürzt auf den Bahnsteig und reißt dessen Überdachung mit sich. Sofort wird die Alarmstufe „rot“ ausgerufen. Die Rettungskräfte (fast 300 Feuerwehrleute und 20 Notarzt-Teams sowie Polizei-Einheiten) sind rasch am Ort. Sie befreien etwa 30 Verletzte aus dem Chaos verbogener Bleche und bergen sechs Todesopfer. Dabei beobachten sie, dass sich eine Gruppe von etwa 50 „Jugendlichen“ aus einem benachbarten Sozialghetto unter die Retter mischt.

    Zuerst denken diese, die jungen Männer seien gekommen, um ihnen zu helfen. Doch bald werden sie gewahr, dass es die überwiegend farbigen Jugendlichen auf die Handtaschen mit den Smartphones und Geldbörsen der Opfer abgesehen haben. Als Polizisten und Feuerwehrleute versuchen, die Leichenfledderer zur Rede zu stellen, werden sie mit Steinen beworfen. Am Ende werden die Plünderer von der polizeilichen Eingreiftruppe CRS vertrieben. Die Presse berichtet von nur vier Festnahmen.

    Nathalie Michel, Sprecherin einer Polizeigewerkschaft, machte beim privaten Rundfunksender Europe 1 ihrer Entrüstung über die Plünderer Luft. Dieses Verhalten sei „inqualifiable, monstrueux“ (unerhört, ungeheuerlich), rief sie aus. Der örtliche sozialistische Abgeordnete Jérôme Guedj nannte die Plünderer auf Twitter „düstere unmenschliche Kretins.“

    Diese Empörung ist verständlich, weil der Vorfall in Brétigny nicht aus heiterem Himmel kam. Im März dieses Jahres hatte in Grigny, nicht weit von Brétigny, eine Gang 15- bis 17-Jähriger unter Androhung von Gewalt die Reisenden eines mithilfe der Notbremse angehaltenen Regionalzuges abkassiert. Alle Wertgegenstände wie Schmuck, Smartphones, Kreditkarten und Bargeld mussten diese aushändigen. Schon im Juni standen die jungen Schwarzen vor Gericht. Doch die Richter zeigten offenbar allzu großes Verständnis für ihre sozialen Nöte. Sie ließen sie nach einer „feierlichen Ermahnung“ laufen. Dadurch konnten sich ihre Altersgenossen in Bretigny nur ermuntert fühlen.

    Fréderic Cuvillier, der sozialistische Verkehrsminister in Paris, hat sofort versucht, die Plünderungs-Szenen kleinzureden, indem er sie als „isolierte Akte“ bezeichnete. Doch die Beobachter vor Ort fühlten sich an Szenen erinnert, die im September 2001 nach der verheerenden Explosion eines Ammoniumnitrat-Lagers in der Nähe der südwestfranzösischen Großstadt Toulouse abliefen.
    Bei der größten Industriekatastrophe der Nachkriegszeit, hinter der noch heute islamistische Terroristen vermutet werden, wurden durch die Druckwelle Autos von einer nahe gelegenen Autobahnbrücke geblasen und in der Großstadt gingen die meisten Fensterscheiben zu Bruch. Jugend-Banden nutzen damals die Situation für ausgiebige Beutezüge. Ähnliches war vor wenigen Wochen auf Pariser Prachtstraßen zu beobachten, als der dem Scheichtum Katar gehörende Fußballclub Paris-Saint-Germain den Sieg im Endspiel um die französische Meisterschaft feierte.

    Die Aufregung über die unglaublichen Szenen am Bahnhof von Brétigny hatte sich noch nicht gelegt, da kam es vom 20. bis zum 22. Juli in Trappes in der Nähe der noch immer schicken Königsstadt Versailles westlich von Paris nach dem Versuch von Polizisten, die Identität einer Burka tragenden Konvertitin festzustellen, zum nächtlichen Angriff eines muslimischen Flash-Mobs gegen die örtliche Polizeistation.

    Trappes hatte bereits im Jahre 2005 von sich reden gemacht, als im Zuge der inzwischen schon legendären Vorstadt-Intifada das Bus-Depot der Stadt samt den darin geparkten Bussen in Flammen aufging. Dieses Mal wurden Dutzende von Pkw und Müllcontainern abgefackelt. Die Polizisten wurden mit Feuerwerkskörpern angegriffen. Nur einer der Aufrührer wurde zu einer Gefängnisstrafe verurteilt, aber sofort wieder freigelassen, da die französischen Strafanstalten zurzeit aus allen Nähten platzen.

    Die Häufung solcher Ausschreitungen, die meistens ungesühnt bleiben, könnten dem jungen Journalisten unter dem Pseudonym Laurent Obertone recht geben, der in einer im Frühjahr 2013 erschienenen aufrüttelnden Dokumentation Hunderter von ähnlichen und noch schlimmeren Vorfällen Frankreich mit dem schockierenden Kubrick-Film „Clockwork Orange“ vergleicht. Der Autor zeigt darin an zahlreichen der Regionalpresse entnommenen Beispielen, wie der Leichengeruch der sterbenden christlch-abendländischen Kultur barbarische Aasfresser aus der ganzen Welt anzieht.

    Die nun schon Jahrzehnte währenden Menschenexperimente von Sozialingenieuren haben in den Ballungsgebieten Frankreichs zu einem hoch explosiven Gebräu von gutmenschlichem Kulturrelativismus und Kapitulantentum auf der einen Seite und islamistischer Gewaltverherrlichung auf der anderen Seite geführt.

    Quelle: #47 deutsch2015 (23. Nov 2015 22:06)

    https://www.pi-news.net/2015/11/p492047/

  52. Fundstück vom 9.10.2016

    In einem
    Vorort von Paris kam es an einer Ampel häufig zu
    Raubdelikten an Autos, die halt vor der Ampel anhalten
    mussten (Tür
    aufgerissen, Auto ausgeraubt). Die Ampel befindet sich am
    Rand einer
    Sozialsiedlung. Die Polizei installierte eine
    Überwachungskamera. Diese
    wurde demoliert. Jetzt wollte die Polizei die Kamera
    instandsetzen. Die
    Polizisten wurden von einem Dutzend Personen überfallen und
    mit
    Molotowcoktails beworfen. Zwei Polizisten erlitten
    großflächige
    Verbrennungen, einer schwebt in Lebensgefahr. Eintreffende
    Verstärkung
    wurde ebenfalls mit Molotowcocktails angegriffen. Der
    Bürgermeister ist
    jetzt optimistisch, dass die Polizei vielleicht die Mittel
    kriegen wird,
    die es ihr ermöglichen würden, sogar die Sozialsiedlung
    selbst zu
    betreten.

    http://www.lefigaro.fr/actualite-france/2016/10/08/01016-20161008ARTFIG00121-essonne-deux-policiers-serieusement-blesses-par-des-cocktails-molotov.php

    Französische Politiker äußern den Verdacht,
    dass der Angriff geplant
    erfolgte. Äh ja, wer Molotowcocktails mit sich führt, hat
    diese
    offensichtlich zuvor in der Absicht produziert, einen Mord
    zu begehen.
    Hier
    bahnt sich ein Bürgerkrieg an, und die wollen es einfach
    nicht sehen.
    Freitag,
    den 12. Juli 2013 kurz nach 17 Uhr: Ein Intercity-Zug
    Richtung Limoges entgleist mit fast 140 Stundenkilometern im
    Bahnhof von
    Brétigny-sur-Orge ungefähr 20 bis 30 Kilometer südlich
    von Paris. Ein
    Wagen stürzt auf den Bahnsteig und reißt dessen
    Überdachung mit sich.
    Sofort wird die Alarmstufe „rot“ ausgerufen. Die
    Rettungskräfte (fast
    300 Feuerwehrleute und 20 Notarzt-Teams sowie
    Polizei-Einheiten) sind
    rasch am Ort. Sie befreien etwa 30 Verletzte aus dem Chaos
    verbogener
    Bleche und bergen sechs Todesopfer. Dabei beobachten sie,
    dass sich eine
    Gruppe von etwa 50 „Jugendlichen“ aus einem
    benachbarten Sozialghetto
    unter die Retter mischt.
    Zuerst
    denken diese, die jungen Männer seien gekommen, um ihnen zu

    helfen. Doch bald werden sie gewahr, dass es die
    überwiegend farbigen
    Jugendlichen auf die Handtaschen mit den Smartphones und
    Geldbörsen der
    Opfer abgesehen haben. Als Polizisten und Feuerwehrleute
    versuchen, die
    Leichenfledderer zur Rede zu stellen, werden sie mit Steinen
    beworfen.
    Am Ende werden die Plünderer von der polizeilichen
    Eingreiftruppe CRS
    vertrieben. Die Presse berichtet von nur vier
    Festnahmen.
    Nathalie
    Michel, Sprecherin einer Polizeigewerkschaft, machte beim
    privaten Rundfunksender Europe 1 ihrer Entrüstung über die
    Plünderer
    Luft. Dieses Verhalten sei „inqualifiable, monstrueux“
    (unerhört,
    ungeheuerlich), rief sie aus. Der örtliche sozialistische
    Abgeordnete
    Jérôme Guedj nannte die Plünderer auf Twitter „düstere
    unmenschliche
    Kretins.“
    Diese
    Empörung ist verständlich, weil der Vorfall in Brétigny
    nicht
    aus heiterem Himmel kam. Im März dieses Jahres hatte in
    Grigny, nicht
    weit von Brétigny, eine Gang 15- bis 17-Jähriger unter
    Androhung von
    Gewalt die Reisenden eines mithilfe der Notbremse
    angehaltenen
    Regionalzuges abkassiert. Alle Wertgegenstände wie Schmuck,
    Smartphones,
    Kreditkarten und Bargeld mussten diese aushändigen. Schon
    im Juni
    standen die jungen Schwarzen vor Gericht. Doch die Richter
    zeigten
    offenbar allzu großes Verständnis für ihre sozialen
    Nöte. Sie ließen sie
    nach einer „feierlichen Ermahnung“ laufen. Dadurch
    konnten sich ihre
    Altersgenossen in Bretigny nur ermuntert fühlen.
    Fréderic
    Cuvillier, der sozialistische Verkehrsminister in Paris, hat
    sofort versucht, die Plünderungs-Szenen kleinzureden,
    indem er sie als
    „isolierte Akte“ bezeichnete. Doch die Beobachter vor
    Ort fühlten sich
    an Szenen erinnert, die im September 2001 nach der
    verheerenden
    Explosion eines Ammoniumnitrat-Lagers in der Nähe der
    südwestfranzösischen Großstadt Toulouse abliefen.

    Bei der größten Industriekatastrophe der Nachkriegszeit,
    hinter der noch
    heute islamistische Terroristen vermutet werden, wurden
    durch die
    Druckwelle Autos von einer nahe gelegenen Autobahnbrücke
    geblasen und in
    der Großstadt gingen die meisten Fensterscheiben zu Bruch.

    Jugend-Banden nutzen damals die Situation für ausgiebige
    Beutezüge.
    Ähnliches war vor wenigen Wochen auf Pariser Prachtstraßen
    zu
    beobachten, als der dem Scheichtum Katar gehörende
    Fußballclub
    Paris-Saint-Germain den Sieg im Endspiel um die
    französische
    Meisterschaft feierte.
    Die
    Aufregung über die unglaublichen Szenen am Bahnhof von
    Brétigny
    hatte sich noch nicht gelegt, da kam es vom 20. bis zum 22.
    Juli in
    Trappes in der Nähe der noch immer schicken Königsstadt
    Versailles
    westlich von Paris nach dem Versuch von Polizisten, die
    Identität einer
    Burka tragenden Konvertitin festzustellen, zum nächtlichen
    Angriff eines
    muslimischen Flash-Mobs gegen die örtliche
    Polizeistation.
    Trappes
    hatte bereits im Jahre 2005 von sich reden gemacht, als im
    Zuge der inzwischen schon legendären Vorstadt-Intifada das
    Bus-Depot der
    Stadt samt den darin geparkten Bussen in Flammen aufging.
    Dieses Mal
    wurden Dutzende von Pkw und Müllcontainern abgefackelt. Die
    Polizisten
    wurden mit Feuerwerkskörpern angegriffen. Nur einer der
    Aufrührer wurde
    zu einer Gefängnisstrafe verurteilt, aber sofort wieder
    freigelassen, da
    die französischen Strafanstalten zurzeit aus allen Nähten
    platzen.
    Die
    Häufung solcher Ausschreitungen, die meistens ungesühnt
    bleiben,
    könnten dem jungen Journalisten unter dem Pseudonym Laurent
    Obertone
    recht geben, der in einer im Frühjahr 2013 erschienenen
    aufrüttelnden
    Dokumentation Hunderter von ähnlichen und noch schlimmeren
    Vorfällen
    Frankreich mit dem schockierenden Kubrick-Film „Clockwork
    Orange“
    vergleicht. Der Autor zeigt darin an zahlreichen der
    Regionalpresse
    entnommenen Beispielen, wie der Leichengeruch der sterbenden

    christlch-abendländischen Kultur barbarische Aasfresser aus
    der ganzen
    Welt anzieht.
    Die nun
    schon Jahrzehnte währenden Menschenexperimente von
    Sozialingenieuren haben in den Ballungsgebieten Frankreichs
    zu einem
    hoch explosiven Gebräu von gutmenschlichem
    Kulturrelativismus und
    Kapitulantentum auf der einen Seite und islamistischer
    Gewaltverherrlichung auf der anderen Seite geführt. Manche
    Beobachter
    erwarten den großen Knall noch in diesem
    Sommer.

  53. Das macht Hoffnung:

    Die mitregierende SPD verliert laut „Sachsentrend“ weiter und würde mit 9 Prozent nur noch ein einstelliges Ergebnis bekommen.

    Gute Nacht

  54. Was heute in Frankreichs Banlieus vorgeht ist die Zukunft in Deutschland nur 1 bis 2 Jahre zeitversetzt. Schweden ist da schon viel weiter und was Grossbritannien, speziell London und Umgegend angeht beschreibt der Journalist Paul Watson als Sh*****le Europas

    https://www.youtube.com/watch?v=gzVJw1-YrkM

  55. VivaEspaña 3. Juli 2019 at 00:01

    Bin Berliner 2. Juli 2019 at 23:58

    Das ist ja der Oberhammer! Ich halts nicht mehr aus.. :))

    Danke. Ich auch nicht. Geteiltes Leid…
    _________________________

    Wenigstens das 🙂

  56. OT

    Was ist denn mit dem Spiegel passiert?

    Spiegel Artikel https://i.imgur.com/DmReYWV.jpg aus dem Jahr 1964: Pariser Frauen trauen sich wegen der „braunen Flut“ (gemeint sind Algerier) nicht mehr ins *Freibad. Der Bademeister wird nach Dienstschluss von *feindseligen Rotten bedroht.

    *Komisch, kommt mir gar nicht bekannt vor..

  57. Bin Berliner 3. Juli 2019 at 00:11
    VivaEspaña 3. Juli 2019 at 00:01
    Bin Berliner 2. Juli 2019 at 23:58

    Merkel sieht dort noch unförmiger aus. Bei den meisten Auftritten Merkels in Deutschland und anderswo sind ja schon vorher von ihrem Begleitkommando bestimmten Kameraperspektiven vorher bestimmt worden, wo sie „besser“ aussieht als real. Bei so Treffen wie G 20 geht das oft nicht, weil auch viele andere Teilnehmer dort sind. Wirklich krass, wie aufgedunsen sie ist.

  58. Als Putin in Russland an die Macht kam, war nicht nur Südrussland (Kaukasus) im Terror und Bürgerkrieg. Auch in Moskau und anderen Großstädten gabs Terroranschläge, die Wohnhäuser flogen in die Luft, Geiselnahmen in der Schulen, Theater, etc. waren fast an der Tagesordnung…
    Die muslimische Terroristen – Wahhabiten (Salafisten) wurden aus dem Außland gesteuert und finanziert.
    Russland hat es geschafft den Terror zu bekämfen und hatte auch dem EU angeboten, als der Terror hier los ging, mit Fachleuten und Methodik zur Terrorbekämpfung zu helfen. EU hat gar nicht geantwortet.
    Die Lösung ist aber sehr einfach wie alles geniales: Als Putin von der Presse provokativ gefragt wurde, ob er als gläubiger Mensch den Terroristen nicht verzeien könnte, antwortete er wirklich genial: Der Gott wird ihnen werzeihen. Meine Arbeit ist sie zu ihm zu schicken…

  59. „Nun sind sie halt hier“ Merkel Regime 2015

    2018

    Umfrage-Hammer in Sachsen: AfD stark wie nie zuvor – düstere Aussichten für Kretschmer

    https://www.merkur.de/politik/sachsen-wahl-2019-umfrage-beben-afd-so-stark-wie-nie-zuvor-zr-12517774.html

    Es zeigt eine Nation großen geistigen Reichtum, eine gewaltige Weite und Großartigkeit des Horizonts, ein Überfluß an Talenten ersten Ranges nur unmittelbar vor oder nach großen Wendepunkten ihrer Geschichte.

    Friedrich Pecht (1814 – 1903), deutscher Maler und Kunstschriftsteller

  60. OT

    Die Linke Rackete ist wieder frei!

    [..]Deshalb habe er sich auch keine großen Sorgen um seine Tochter gemacht. Über ein Telefonat am Sonntag mit seiner Tochter sagte er: „Sie ist lustig und guter Dinge und sieht der ganzen Sache eigentlich gelassen ins Auge.“[..] (Tag24)

    Die haben ein richtig schickes Famillienunternehmen..

    Der Vater sorgt für die Fluchtursache und die Tochter holt die Leute nach Europa

  61. NieWieder 2. Juli 2019 at 23:12
    @Ikarus69 2. Juli 2019 at 22:39
    Die sterben nicht aus. In Afghanistan führen die seit 40 Jahren Dauerkrieg. Gleichzeitig bekommen sie unheimlich viele Kinder. Der Nachschub in grenzenlos.

    Der Nachschub ist grenzenlos dumm, könnte daran liegen, daß Mama und Papa gleichzeitig Onkel und Tante sind.

    p-town

  62. Mit Schildern gegen bewaffnete wilde Horde? Warum hatten sie keine Lanzen und Schwerter dabei? Zirkus Westeuropa.

  63. lorbas 3. Juli 2019 at 00:07

    In Südamerika läuft das so:
    Die Polizisten besuchen nach Feierabend die Banditen und schicken die Rechnung für die Bestattung an die Familien. Das Ganze wird von den Kaufleuten finanziert, die satt haben ständig überfallen zu werden.

  64. Auch wenn man sich im Osten des Landes zurecht noch gerne mit ‚danke, Polizei‘ bedankt, ist man andererseits ziemlich schnell bedient, wenn man sich die PR- Vorgaben der oberen Etagen bei der Polente etwas näher ansieht.
    https://youtu.be/wmCdmYJmoAo?t=196
    https://www.polizei-dein-partner.de/startseite.html
    Was kann man bei der Pollozosterei froh sein, daß man immer genau weiß, wo man den Täter suchen muß. Die einheimische Bevölkerung bietet hierfür ein schier unerschöpfliches Reservoir.

  65. Das es Moslem-Horden in unserer Zivilisation gibt ist nur möglich,
    weil es (zu viele) Irre in der Politik gibt.
    Und es zu viele nachrangige Irre gibt, die für Geld, den Zustand gesundbeten.

  66. VivaEspaña 3. Juli 2019 at 01:02

    Für Brandenburg zeigt die neue INSA-Umfrage eher Stabilisierung auf hohem niveau (19), während im Gegensatz zu Sachsen die Linksparteien plus CDU relativ gleichmäßig stark sind (CDU 18, SPD 19, Grüne 16, Linke 16). Rot-rot-grün ist wohl die wahrscheinlichste Regierungskonstellation.
    Schön wäre es allerdings, wenn die AfD als stärkste Partei abschneidet und dann die Opposition anführt. Das könnte eine gute Ausgangsposition sein für jederzeit fällige Neuwahlen, vor allem mit einem Mann wie Christoph Berndt an der Spitze. Gerade wenn die erstarkten Grünen plötzlich ihren fridaysforfuture-Wahn von heute auf morgen in Brandenburg durchsetzen wollen (weil in ein paar Jahren ja sonst die Welt untergeht), wird es spannend.

  67. @ Bin Berliner 3. Juli 2019 at 01:00

    OT

    Die Linke Rackete ist wieder frei!

    [..]Deshalb habe er sich auch keine großen Sorgen um seine Tochter gemacht. Über ein Telefonat am Sonntag mit seiner Tochter sagte er: „Sie ist lustig und guter Dinge und sieht der ganzen Sache eigentlich gelassen ins Auge.“[..] (Tag24)

    Die haben ein richtig schickes Famillienunternehmen..

    Der Vater sorgt für die Fluchtursache und die Tochter holt die Leute nach Europa.

    Eine schlimme Nachricht, daß dieses kriminelle Dreck.tück einfach so davonkommt. Die und ihre Fans bewerten das jetzt als Aufforderung, noch mehr Migranten nach Europa zu schleppen. Wer stoppt endlich den Wahnsinn?

    Damals als das Boot der Identitären auf dem Mittelmeer war, konnte man dem Gesindel wenigstens eine zeitlang die Tour vermiesen. Es müßten ständig ein oder zwei, besser noch drei Boote dort kreuzen, die die kriminellen Schlepper stören, wo immer es möglich ist.

    Ach ja, und die italienische Richterin, die den Hausarrest aufgehoben hat, kann mich mal gepflegt am A…. lecken. Ich bin wirklich kein Frauenhasser (eher im Gegenteil) und ärgere mich jedesmal, wenn hier irgendein Unbelehrbarer meint, so schlecht wäre der Islam dann doch nicht, weil Frauen da nix zu melden hätten. Aber es fällt schon auf, daß es immer wieder Weiber sind, die alle patriotischen Hoffnungen kaputt machen.

  68. Bin Berliner 3. Juli 2019 at 01:00

    Da dürfte es bald wohl diverse Lanz-spezial und Anne Will-Sondersendungen mit Rackete als Hauptgast geben.

  69. Jeder weiss es:
    Sobald zurückgeschossen würde begänne der ALLGEMEINE JIHAD!
    Deshalb versuchen die reGIERenden POLITHALUNKEN diesen Zeitpunkt über ihre Amtszeit hinauszuschieben.
    Nach dem Motto:
    „Verbrannte Erde“
    „Nach mir die SÜNDflut“!
    Erinnert Euch an die vor wenigen Jahren in GB marodierenden, plündernden und brennenden Moslem- und Schwarzenhorden.

  70. 1920 gab es weltweit ca. 250 Millionen Moslems.
    Heute ca. 3 Milliarden!
    Noch Fraagen?
    Der erste Krieg DEUTSCHLANDS auf DEUTSCHEM Staatsgebiet gegen Moslems fand um 1890 gegen die Sklavenhändler von
    DAR-ES-SAALAM im DEUTSCHEN SCHUTZGEBIET OSTAFRIKA (Heute TANZANIA) statt.

  71. @ VivaEspaña 3. Juli 2019 at 02:31

    johann 3. Juli 2019 at 02:11

    Interessant, den Kollegen kannte ich gar nicht.
    Hans-Christoph Berndt auf AfD-Demo in Berlin: „Wir gehen aufrecht.“
    https://www.youtube.com/watch?v=elz680HrRic

    Erstaunlich! Pegida-Fans wie ich, die auch auf die Demos von „Zukunft Heimat“ in Cottbus stehen, schwören seit zwei, drei Jahren auf den Mann. Christoph Berndt ist eine der profiliertesten Figuren des patriotischen Widerstandes gegen das Merkel-Regime überhaupt und ich meine, dass er die besten Reden hält. Er ist das in der außerparlamentarischen Opposition was ein Curio in der parlamentarischen ist. Wobei Berndt ja auch in der AfD ist und evtl auch dort bald Karriere macht. Ein ganz scharfer, klarer Denker.

  72. Als nach der Unabhängigkeit ALGERIENS von FRANKREICH ca. 1 Millionen junge Männer mit französischem Paß nach FRANKREICH zudrangen rief DE GAULLE den Notstand aus.
    Wegen der von dem Algerien ausgeübten Kriminalität, den sexuellen Übergriffe und den Messerstechereien.
    Nachzulesen in frei zugänglichen zeitgenössischen SPIEGEL Reporten.

  73. OT
    @brontosaurus 3. Juli 2019 at 02:28

    Will @Viper nicht wiederkommen?
    Und wo ist 5to12?

  74. Sehen wir es mal so:

    Mit Laien-Uschi endet die EU genauso wie die Gorch Fock … 🙂

    Die EU wird sich ändern, und zwar drastisch. Und ich freue mich drauf!

  75. Wutrentner 3. Juli 2019 at 02:39
    @ VivaEspaña 3. Juli 2019 at 02:31
    johann 3. Juli 2019 at 02:11

    Ein klassischer Vertreter der Zunft.

  76. VivaEspaña 3. Juli 2019 at 02:44
    Kucke meist nur, wenn ich ein gesteigertes Verlangen danach verspüre.

  77. VivaEspaña 3. Juli 2019 at 02:52
    Hans R. Brecher 3. Juli 2019 at 02:48

    Ich bin bei den 61,1% ?

    ——————————

    Dann sind wir schon zwei …

    Obwohl, meine gewünschte Kategorie stand gar nicht zur Auswahl: verhaften und verurteilen.

  78. bet-ei-geuze 3. Juli 2019 at 02:57

    Auch nicht nach neuen Artikeln?

    Nichts ist interessanter als Pi
    &
    PI bildet 😀

  79. Das Gute für Uschi: Sie kann ihren angerichteten Trümmerhaufen zurücklassen und muss sich für nichts rechtfertigen … Diese Artgenossen findet man schon im Kindergarten: Zuerst die Spielzeugkiste auskippen, dann von der Mutti abgeholt werden. Aufräumen dürfen die anderen.

  80. Wutrentner 3. Juli 2019 at 02:39

    @ VivaEspaña 3. Juli 2019 at 02:31

    Mir ist er auch erst seit einigen Monaten ein Begriff, seit ich ihn auf den videos der Demos in Cottbus erlebt habe. Als Mediziner ist er natürlich ein bißchen prädestiniert zur scharfen Analyse der Dinge. Besonders faszinierend finde ich, wie er sachlich und in aller Deutlichkeit die Dinge benennt. Ohne irgendwelche Abschweifungen oder durch Aufregung bedingte verbale Ausrutscher wie bei manchen anderen Pegidarednern. Die Zuhörer „kleben“ fast an seinen Lippen bzw. Worten, das sieht man ganz deutlich bei den videos. Als Oppositionsführer könnte er noch weiter an Bedeutung gewinnen, falls die AfD ihn hoffentlich ausreichend stützt.

  81. Systempresse jubelt:

    Sie erreicht gleich mehrere Ziele

    Marathon-Merkel überrascht alle: War von der Leyen Muttis letzter großer Coup?
    Parteifreund Weber abserviert, Sozialdemokrat Timmermans vorgeschlagen und dann doch verworfen: Noch vor dem heutigen Dienstag galt Angela Merkel als Verliererin des Postenpokers in der EU. Jetzt könnte ihr aber ihr letzter großer Coup gelungen sein. Denn mit Ursula von der Leyens Nominierung als Kommissionspräsidentin hat sie gleich mehrere Ziele erreicht.

    https://www.focus.de/politik/deutschland/angela-merkel-war-von-der-leyen-muttis-letzter-grosser-coup_id_10888695.html

    Achtung Fotowarnung! Speckbacke grinst sich eins …

  82. Hans R. Brecher 3. Juli 2019 at 02:58

    Obwohl, meine gewünschte Kategorie stand gar nicht zur Auswahl: verhaften und verurteilen.

    Hähä, da wüßte ich noch mehr Kandidaten.

    Wieder mal gefickt eingeschädelt vom Mrkl, dem M;ststück.
    Bilderberger vdL als BK-AnwärterIn weg.
    Und Spahn als Hoffnungsträger auf die Abschußrampe Verteidigungsministerium geplant.
    Und AKK ist eh bereits abgeschossen.

    Wenn das morgen durchgeht:

    Mehrkill forever

    MITTAGS MACHTE DIE KANZLERIN DEN EU-DEAL AM TELEFON KLAR
    Merkel zockt um die Macht um Europa

    https://www.bild.de/bild-plus/politik/ausland/politik-ausland/merkel-zockt-um-die-macht-um-europa-bild-protokoll-der-dramatischen-stunden-63041776,view=conversionToLogin.bild.html
    (Bezahl, Überschrift reicht)

  83. Hans R. Brecher 3. Juli 2019 at 03:02

    Von der Leyen hat die Bundeswehr endgültig erledigt. Beste Aussichten, auch die EU zu zerlegen. Vermutlich hatte Orban genau den Gedanken, als er die Unterstützung für von der Leyen zusagte……….

  84. Immer wenn man denkt, schlimmer kann es nicht mehr kommen, schleicht sich das Schicksal von hinten an, und zack, kriegt man wieder eins auf die Rübe!

    Versager-Uschi als EU-Kommissionspräsidentin! Geht’s noch?

  85. Hans R. Brecher 3. Juli 2019 at 03:06
    https://www.focus.de/politik/deutschland/angela-merkel-war-von-der-leyen-muttis-letzter-grosser-coup_id_10888695.html

    Achtung Fotowarnung! Speckbacke grinst sich eins …

    Die kann noch so blöde grinsen, der Toifel holt sie doch:

    1.
    ES kommt nicht aus dem Stuhl hoch und kann kaum gehen:
    MERKEL G20 2019 (nur 28 sec)
    https://www.youtube.com/watch?v=Rx-8w2YvAdk

    2:
    ES kriegt keine Luft und labert Stuss:
    Merkel: „Gut Ding will Weile haben“ (nur 01:34)
    https://www.youtube.com/watch?v=vWhqQ9Mf4L4

    Kommentare!
    zB:

    js
    vor … Stunde
    ES HAT FERTIG …

  86. johann 3. Juli 2019 at 03:09
    Hans R. Brecher 3. Juli 2019 at 03:02

    Von der Leyen hat die Bundeswehr endgültig erledigt. Beste Aussichten, auch die EU zu zerlegen. Vermutlich hatte Orban genau den Gedanken, als er die Unterstützung für von der Leyen zusagte……….

    ———————————
    Stimmt! Was Orban tut, ist immer im Interesse seines Landes und der anderen Nationalstaaten, die Nationalstaaten bleiben wollen. Von daher wohl: gute Entscheidung. Uschi zerstört jetzt die EU. Vielleicht crasht sie sogar den Euro!

    Wer ausserdem europaweit jubeln wird, sind die Beraterfirmen aller Couleur! Uschi wird das Geld nur so raushauen.

  87. VivaEspaña 3. Juli 2019 at 03:00
    Man ist manchmal von Dingen in Anspruch genommen, wie man sie es sich bis vor kurzem nicht vorgestellt hätte. Besonders pelöd ist’s, wenn diese unangenehmer Natur sind. Denn an sich hab‘ ich kein Problem mit Weiterbildung auf PI, würde ich mich dann sogar einigen Pildungsartikeln von PB näher widmen.

  88. bet-ei-geuze 3. Juli 2019 at 03:18

    würde ich mich dann sogar einigen Pildungsartikeln von PB näher widmen.

    Nein, das muß man sich nicht antun.
    Es gibt genug andere PIldungsartikel und PIldungskommentare. 😀

  89. Hans R. Brecher 3. Juli 2019 at 03:10
    Immer wenn man denkt, schlimmer kann es nicht mehr kommen, schleicht sich das Schicksal von hinten an, und zack, kriegt man wieder eins auf die Rübe!

    So ist das Leben. ;-)) Ich habe das immer als ‚Stehaufmänncheneffekt‘ bezeichnet.
    Aber bei Bombenhagel wird’s übel…

  90. Sehr überraschend.

    Zombieinvasion nur leider nicht die langsamen „Gehirn“-Zombies, sondern die schnellen Messerzombies.

  91. Hans R. Brecher 3. Juli 2019 at 04:43
    Für Wolkenwoelki ertrinkt auch Gott im Mittelmeer …

    ***https://www.waz.de/region/woelki-wer-menschen-ertrinken-laesst-laesst-gott-ertrinken-id11859225.html

    Zuviel Weihrauch geschnüffelt? Zu tief in den Messkelch geschaut?

    Hammer.
    Naja, wenn der Oberpope Franze denen die Füße küßt…

    https://www.erzbistumberlin.de/fileadmin/user_mount/Bilder/Erzbistum/Erzbischof/Kardinal-Woelki_038ap3.jpg

    https://www.tagesspiegel.de/images/woelki2_dpa/4475976/4-format140.jpg

  92. Auch wenn das Uckermonster die Segel streicht, bleiben Millionen Greten und Raketen, deren feine Vertreter si haben sich schon positioniert im Pseudoparliament namens EU (Elender Untergang) und werden mit dem s(ch)eidenden und seinem wahren Nachfolger Staats -Zertrümmertimmermanns und seiner deutschen Handlanger-Uschi das Werk vollenden. Eine dt. EU- Kommisionspräsidentin bietet sich an, da eine deutsche Haupt-Beteiligung immer dann unverzichtbar ist, wenn alles den Bach runtergeht.

  93. Verhaftung von Seawatch-Kapitänin: Bischöfe und Vatikan empört

    Die Nachfolge Christi bestehe nicht darin, bei politischen Reden einen Rosenkranz in die Luft zu halten, sondern so zu leben, wie Jesus gelebt hat, erklärt der Kölner Weihbischof Ansgar Puff in Hinblick auf den italienischen Innenminister Salvini.
    (…)
    „Was mich ankotzt“, so Puff wörtlich in einem Beitrag für das Kölner „Domradio“, „dieser Innenminister holt bei einem Treffen europäischer Rechtspopulisten einen Rosenkranz aus der Tasche“ und sage, dass er sein Leben und das der Versammelten dem unbefleckten Herzen Mariens anvertraue. Dieses werde ihnen zum Sieg verhelfen. (…)

    https://www.die-tagespost.de/politik/Verhaftung-von-Seawatch-Kapitaenin-Bischoefe-und-Vatikan-empoert;art4685,199353

    Was mich ankotzt, sind diese hypokriten Pfaffen.
    Jesus hätte die aus dem Tempel geschmissen, bzw. aus der Moschee (siehe at 05:01)

  94. Wutrentner 3. Juli 2019 at 02:17

    Ich bin wirklich kein Frauenhasser

    Vorauseilende Antwort auf einen zu erwartenden linken Vorwurf?

    Das sollten wir uns abgewöhnen.

    „Ich bin kein Rassist“, „Ich bin kein Nazi“ – das nervt!

    Wir müssen uns doch nicht vor dem linken Abschaum rechtfertigen!

    Aber es fällt schon auf, daß es immer wieder Weiber sind, die alle patriotischen Hoffnungen kaputt machen.

    Das fällt mir schon lange auf, und den meisten anderen denke ich auch. Wir müssen es nur lauter und deutlicher sagen! Die Gleichberechtigung war ein Fehler. Das Weib steht von Natur aus unter dem Mann. Das muß nicht so extrem gehandhabt werden wie im Islam, aber die natürliche Rangfolge darf man nicht ignorieren.

  95. Hans R. Brecher 3. Juli 2019 at 05:51

    Naja, vielleicht geht die EU dann schneller unter …

    EU (Elender Untergang)
    ( (C) bet-ei-geuze 3. Juli 2019 at 05:00)

  96. Wenn es nicht politisch gewollt wäre, geschähe es auch nicht. Eine verkommene politische und mediale Kaste feiert auf den bereits entstehenden Trümmern. Aus der Traum; diese EU ist schon Geschichte, sie weiß es bloß noch nicht. Bin gespannt, ob die Briten nach der EU-Ära eine Restauration ihrer Demokratie hinbekommen. Für Frankreich ist es wohl zu spät. Und Merkelland folgt.

    Dieses wachsende Siechtum; es hätte nicht sein müssen. Noch gäbe es Hoffnung, wenn das Volk sich endlich wehrte. Mit tauglichen Mitteln. Ziviler Ungehorsam hat noch jede Herrschaft des Unrechts gebrochen.

  97. VivaEspaña 3. Juli 2019 at 05:55
    Hans R. Brecher 3. Juli 2019 at 05:51

    Naja, vielleicht geht die EU dann schneller unter …

    ? EU (Elender Untergang)
    ( (C) bet-ei-geuze 3. Juli 2019 at 05:00)

    ——————————-
    Aus Flintenuschi wird EUschi … 🙂

  98. Im MOMA gerade wieder Trumpbashing:

    Die „US-Girls“ spielen ja angeblich nicht nur gegen den Fussballgegner, sondern auch gegen Trump, weil der so schlecht ist und sie nur 200 000 Dollar bekommen und die US-Männer 1,1Mio oder so.
    Eine bunthaarige Spielerin will nicht zu Trump zum Empfang (falls sie Weltmeister werden) und Trump hat zurückgezwitschert, sie solle erstmal gewinnen….
    Fazit: Trump ist Sch…. und das ist wieder der Beweis. Boah!

  99. Hans R. Brecher 3. Juli 2019 at 05:58

    Fragt doch mal das Analena:

    Blackout-Gefahr: Im deutschen Netz wurde der Strom knapp
    In den vergangenen Wochen hat Deutschland der nötige Strom gefehlt. Nur mit Hilfe aus dem Ausland haben die Betreiber das Netz stabil halten können.

    https://www.handelsblatt.com/unternehmen/energie/energiewende-blackout-gefahr-im-deutschen-netz-wurde-der-strom-knapp/24515468.html
    ————–
    Den Artikel muss jeder genau lesen, was für ein Wahnsinn,

    wir kaufen ausländischen Atom und Kohlestrom für telweise extrem hohe Preise, weil bei uns nur Laien das Sagen haben.

  100. Demonizer 3. Juli 2019 at 06:10
    Hans R. Brecher 3. Juli 2019 at 05:58

    Fragt doch mal das Analena:

    Blackout-Gefahr: Im deutschen Netz wurde der Strom knapp
    In den vergangenen Wochen hat Deutschland der nötige Strom gefehlt. Nur mit Hilfe aus dem Ausland haben die Betreiber das Netz stabil halten können.

    https://www.handelsblatt.com/unternehmen/energie/energiewende-blackout-gefahr-im-deutschen-netz-wurde-der-strom-knapp/24515468.html
    ————–
    Den Artikel muss jeder genau lesen, was für ein Wahnsinn,

    wir kaufen ausländischen Atom und Kohlestrom für telweise extrem hohe Preise, weil bei uns nur Laien das Sagen haben.

    ——————————-
    Genau! Aber erzähl das mal einem Greta-Jünger. Klimaleugner ist da noch eines der harmloseren Schimpfwörter … Das beste ist aber: Wenn zuviel Windenergie da ist, bezahlen wir dafür, dass uns das Ausland den überschüssigen Strom abnimmt …

  101. Während sich Merkel per U-Boot nach Uruguay absetzen wird, rettet Ursula sich mit dem letzten funktionsfähigen Flugzeug der Kanzler-Luftflotte Focke Wulf „ Grenzmark“ nach Brüssel um dort ihr Wirken zu intensivieren. Aiman Mazyek zieht unterdessen ins Kanzleramt ein, Kardinal Marx und Laienbischof Bedford-Strohm und ihre Schafherden konvertieren zum Islam.
    Deutschland kann aber stolz sein: die Bundeswehr blieb trotz Ursulas Dolchstoss im Felde unbesiegt.

  102. UNFASSBAR HARTE WORTE VON IMAD KARIM AN UNS!!!

    Imad Karim
    56 Min · [via Facebook]
    Als in Deutschland die Freiheit und die Sicherheit begannen, den Märtyrertod zu sterben.

    1980 war ich gerade zwei Jahre und ein Monat im Deutschland, flog ich in den Semesterferien in den Libanon, um meine Eltern zu besuchen. Eines Tages befand ich mich mit meiner Mutter in der berühmten Hamra Straße in Beirut (wie die Champs-Élysées in Paris). Wir hatten gerade in einem schönen Restaurant gegessen und waren auf dem Weg zum Parkplatz. Wir liefen auf dem Bürgersteig als wir starkes Hupen eines Autos hörten. Wir drehten uns um und sahen vier junge Männer, die mit ihrem Auto auf dem Bürgersteig fuhren und durch das Hupen uns aufforderten, ihnen Platz zu machen. Ich zeigte durch harmlose Geste meine Wut. Die vier stiegen aus, rannten auf uns zu und einer von ihnen zog eine Pistole, lud sie und legte sie mir am Kopf und schrie, “ich bringe dich um, du Hurensohn”. Meine Mutter flehte den jungen schiitischen Milizionär an, er solle aufhören und sie versicherte ihm immer wieder, dass wir selber Schiiten sind und quasi auf seiner Seite seien. Er fragte meine Mutter, warum sie kein Kopftuch trägt. Sie entschuldigte sich und sagte, das Kopftuch sei im Auto und versprach diesem nach Haschisch stinkenden Gotteskrieger das Kopftuch zu tragen, sobald wir unser Auto erreicht haben. Paar Tage später flog ich wieder nach Deutschland zurück. Ich war glücklich, hier in Freiheit und Sicherheit zu leben.

    In Deutschland von heute sterben die Freiheit und die Sicherheit jeden Tag den Märtyrertod!

    10 aus dem versifften Nahen Osten stammende junge Männer, man kann sie “Araber”, “Libanesen”, “Kurden aus der Türkei, deren Eltern in den 80er des letzten Jahrhunderts Reisedokumente aus dem Libanon ergaunert haben” oder, oder, oder.

    10 junge Männer, die in Deutschland geboren, hier in den Kindergarten und in die Schule gegangen sind.

    10 junge Männer, deren Brutalität und Bereitschaft zur Gewalt das Versagen und das Scheitern eines angeblich erfolgreichen Multi-Kulti-Konzeptes plastisch dokumentiert.

    10 junge Männer, von deren Sorte wir inzwischen Millionen haben, die morgen, wenn nicht bereits heute, bestimmen, wie sich der Rest der Gesellschaft und wie stark züchtig zu benehmen hat.

    Weil er die Frau aus einer verfeindeten Großfamilie traf: „Zwei Minuten und 50 Sekunden dauert die Gewalt-Orgie. Etwa zehn junge Männer jagen einen Gleichaltrigen über den Schulhof. Sie beschimpfen ihn, packen den 18-Jährigen, schlagen ihn mit Fäusten, ziehen ihn über den Boden, zerren sein T-Shirt vom Körper. Immer wieder treten sie zu. Gegen den Kopf, in den Rücken.“

    https://www.bild.de/bild-plus/regional/ruhrgebiet/ruhrgebiet-aktuell/essen-opfer-in-falle-gelockt-araber-clan-pruegelt-auf-18-jaehrigen-ein-63027166

  103. Marnix 3. Juli 2019 at 06:41

    Während sich Merkel per U-Boot nach Uruguay absetzen wird, rettet Ursula sich mit dem letzten funktionsfähigen Flugzeug der Kanzler-Luftflotte Focke Wulf „ Grenzmark“ nach Brüssel um dort ihr Wirken zu intensivieren. Aiman Mazyek zieht unterdessen ins Kanzleramt ein, Kardinal Marx und Laienbischof Bedford-Strohm und ihre Schafherden konvertieren zum Islam.
    Deutschland kann aber stolz sein: die Bundeswehr blieb trotz Ursulas Dolchstoss im Felde unbesiegt.
    ——————————-
    Im Westen nichts neues.

  104. Das müsste das Ende der Berliner Regierung sein! Wenn die größte Niete und Lusche aller Minister ( von der Leyen) jetzt EU Chefin wird. Nebenbei bemerkt, ist das kein demokratisches Verfahren nach den Wahlen. Wieder nur Job-Geschacher. Die SPD müsste jetzt aussteigen aus der Regierung und schüss…! Oder die SPD wird vollends eine Partei um die 5% bis 9%.
    Die EU-Wahlen sind tatsächlich völlig unnötig, weil sie nichts wert sind! Wenige Leute bestimmen bei Kaffee und Champagner was Sache ist.
    Es wird zu 51% in 2019 Bundestagswahlen geben. Wetten dass!

  105. Warum bis “ Halloween “ warten ?, Araber flippt im Juli schon aus, Hochschwangere ist Opfer

    OT,-….Meldung vom 03.07.2019 – 06:58

    Darmstadt: Mann dreht im Bus durch! Werdende Eltern greifen ein – für Schwangere endet es im Desaster

    Horror auf befahrener Straße, Ein brutaler Typ steigt in einen Bus ein – für eine hochschwangere Frau und ihren Mann beginnt damit der Horror! Ein Mann steigt in einen Bus in Darmstadt ein Der Unbekannte legt sich mit einem Pärchen an – für beide geht das übel aus Als die Hochschwangere auf der Straße liegt, kann Katastrophe nur knapp verhindert werden… Darmstadt – Im hessischen Darmstadt haben sich während und nach einer Busfahrt schlimme Szenen abgespielt. Für werdende Eltern hätte eine brutale Aktion eines Unbekannten beinahe in einer Katastrophe geendet – die Polizei sucht den Übeltäter. Über den Vorfall berichtet extratipp.com*.Darmstadt: Hochschwangere Frau erlebt blanken Horror während Busfahrt. Ein Paar war vergangenen Samstagnachmittag in einem Bus durch Darmstadt unterwegs. Am Schloss stieg ein Mann dazu, der offenbar auf Krawall gebürstet war. Bereits während des Einsteigens begann die Auseinandersetzung: Der Mann soll die hochschwangere Frau gestoßen haben. Ihr Mann verteidigte sie daraufhin, was in einem Streit mit dem Brutalo ausartete. Noch im Bus wurde es handgreiflich. Für die werdende Mutter begannen Momente des Grauens, wie die Polizei Darmstadt am Montag mitteilt.Hochschwangere liegt in Darmstadt auf Straße – dann fährt Bus heranAn der Bushaltestelle „Pützerstraße“ in Darmstadt stiegen das Paar und der unbekannte Mann aus dem Bus aus. Dort zeigte sich der Brutalo dann von seiner schlechtesten Seite: Er schlug seinem Kontrahenten ins Gesicht und verletzte ihn damit leicht. Während des Gerangels kam die schwangere Frau zum Fall und stürzte auf die befahrene Straße. Ein Albtraum einer jeder werdenden Mutter, der für diese Frau plötzlich wahr wurde. Das Schlimmste aber konnte durch einen aufmerksamen Busfahrer verhindert werden, der blitzschnell reagierte und sofort auf die Bremse drückte. Er kam vor der liegenden Frau zum Stehen. Der Brutalo flüchtete in Richtung Alexanderstraße. Die schwangere Frau kam vorsorglich für eine Untersuchung in ein Krankenhaus. Die Ermittlungsgruppe City der Polizei Darmstadt ermittelt nun wegen gefährlicher Körperverletzung und veröffentlicht eine Personenbeschreibung. zwischen 25 und 30 Jahre alt, etwa 1,80 Meter groß, schlanke bis sportliche Figur, braune Augen, braunes und welliges Haar, leichter Dreitagebart. Während der Tat soll er ein schwarzes Print-Shirt, eine schwarze kurze Hose und schwarze Flip-Flops getragen haben. Zeugenaussagen zufolge soll der Unbekannte arabisch gesprochen haben. Zeugen werden gebeten sich unter der Nummer 06151/969-0 bei der Polizei Darmstadt zu melden. https://www.owl24.de/welt/darmstadt-mann-dreht-im-bus-durch-werdende-eltern-greifen-ein-fuer-schwangere-endet-es-im-desaster-zr-12754368.html

  106. Deutschlands größte Lusche Leyen (CDU) wird Chefin der EU. Die Sozialdemokraten (SPD) werden nur noch verarscht und durch den Dreck gezogen. Die CSU in Bayern ist der größte Verlierer des Ganzen (Blamage pur). Aber sie tun so als sei nichts passiert in Berlin. Merkel lächelt wie immer und macht Späßchen. Das ist Politik. Wer diesen Laden noch wählt gehört in die Klapse.

  107. @ Alvin 3. Juli 2019 at 07:24

    vdL wird die EU genau so abwracken wie die Bundeswehr. Brüssel ist Endlager für alle auf ganzer Linie gescheiterten Politdarsteller.

  108. @ Alvin 3. Juli 2019 at 07:24

    vdL, die soviel Dreck am Stecken hat. Erst der Untersuchungsausschuss wegen der Beratertätigkeiten in der eigenen Familie, dann die Gorch Fock Affäre, für die wir Steuerzahler blechen und blechen müssen.

  109. Wir sollen mal Sprechen darüber was der Mensch für ein Wesen ist, bevorzuge lieber ein Tier, weil das nur Liebe kennt, es sind Mischlinge die über uns in der Welt und der Kerndeutschland vernichten wollen!

  110. Also ich hoffe, dass Flinten-Uschi das Rennen macht! Dann sieht vielleicht auch der letzte Trottel, was die EU für ein undemokratischer Haufen ist!

  111. Essen: Gewaltorgie auf dem Schulhof – 10-köpfiger Araber-Clan jagt einen 18-Jährigen, zerrt ihm das Shirt vom Körper und prügelt auf ihn ein, tritt immer wieder zu. Der Grund: Er traf sich mit einer Frau aus einer verfeindeten Großfamilie- Hetzjagd

    https://www.bild.de/bild-plus/regional/ruhrgebiet/ruhrgebiet-aktuell/essen-opfer-in-falle-gelockt-araber-clan-pruegelt-auf-18-jaehrigen-ein-63027166,view=conversionToLogin.bild.html

    Die Staatsanwaltschaft Essen ermittelt wegen eines Gewaltexzesses im Clan-Milieu. Eine Bande verprügelt einen 20-Jährigen auf bestialische Weise

    https://www.waz.de/staedte/essen/gewaltexzess-in-essen-bande-richtet-wehrlosen-schlimm-zu-id226363745.html

  112. Hans R. Brecher 3. Juli 2019 at 02:37
    Bin geschüttelt, nicht gerührt:

    VERGABE DER SPITZENPOSTEN
    EU-Gipfel nominiert von der Leyen als Kommissionschefin

    https://www.welt.de/politik/ausland/article196268009/Ursula-von-der-Leyen-EU-Gipfel-nominiert-Ministerin-als-Kommissionschefin.html

    Schon 1310 Kommentare!
    ————–
    Merkel ist nur der v.d. Leyen drohenden Entlassung wegen der George Fuck und dem Beraterunwesen zuvorgekommen.

    Somit kann Merkel auch nichts mehr abbekommen, wenn es ganz dicke kommt für v.d. Leyen.

    Merkel war clever wie immer.

  113. @ Bio-Kartoffel 3. Juli 2019 at 07:38

    @ Alvin 3. Juli 2019 at 07:24

    vdL, die soviel Dreck am Stecken hat. Erst der Untersuchungsausschuss wegen der Beratertätigkeiten in der eigenen Familie, dann die Gorch Fock Affäre, für die wir Steuerzahler blechen und blechen müssen.

    Nicht zu vergessen die mit serienweise nicht gekennzeichneten Zitaten zusammengeschusterte Dissertation dieser widerwärtigen, krankhaft ehrgeizigen Frau, die ihr nur deshalb nicht aberkannt wurde, weil entsprechend Vitamin B vorhanden war (Familie Albrecht als Gönner der Uni Hannover seit Jahrzehnten).
    Pfuschi von der Leyen ist eine einzige Mogelpackung und steht sinnbildlich für das verkommene System Merkel, in dem es nicht auf Befähigung sondern nur auf Linientreue ankommt.

  114. Vier Flüchtlinge lernen in Hannover das Krökeln – und fahren zur WM
    Vier Jugendliche aus Afghanistan und Syrien lernen in einer Flüchtlingsunterkunft in Hannover das Krökeln – und treten nun bei der Tischfußball-WM in Spanien an. Über einen sportlichen Ansatz, die Integration zu fördern.
    Kurz vor der Reise nach Spanien bekamen Sohrab, Erfan, Shadab und Suleiman aber noch ein neues Outfit: Sie treten in Murcia in deutschen Trikots an. „Es ist eine große Ehre für uns, Deutschland vertreten zu können“, sagt Shadab stolz.
    https://theworldnews.net/de-news/vier-fluchtlinge-lernen-in-hannover-das-krokeln-und-fahren-zur-wm

    Kann man sich nicht ausdenken.

  115. @Hans R. Brecher 3. Juli 2019 at 05:55,
    nö, dann lieber „Uschi“ da weiß man was man hat! Nix.

  116. OT
    KLIMADATEN ALLE FALSCH??? BIASED???!!!??

    FUNDSTÜCK

    Heute ist ein schwarzer Tag für Klimaalarmisten: die in einer der wichtigsten und für zahllose Publikationen genutzten Datenbank mit historischen, bis zum Jahr 1766 zurückreichenden Wetterdaten enthaltenen Werte weisen eine gravierende, systematische Verzerrung auf. Die weitreichenden Auswirkungen auf die Validität klimawissenschaftlicher Schlußfolgerungen sind gewaltig und noch nicht einmal ansatzweise absehbar.

    Bitte unbedingt den 2. Satz des Zitats lesen und geniessen!

    Zitat: >> Their reconstruction showed that the EWP underestimated winter precipitation before 1870, whereas summer rainfall was overestimated before 1820. As a result, the widely accepted conclusion that winters have become wetter and summers dryer since 1766 appears to be an artefact. <> When these factors are accounted for in our reconstructions, the observed trend to wetter winters in EWP is no longer evident. For summer, we find that pre?1820 precipitation totals are too high, likely due to decreasing network density and less certain data at key stations. A significant trend to drier summers is not robustly present in our reconstructions of the EWP series. <<

    https://rmets.onlinelibrary.wiley.com/doi/abs/10.1002/joc.6208

  117. Man stelle sich vor , die Kandidaten der jeweiligen Parteien für die Bundestagswahl ,werden gewählt und danach zieht jemand in das Parlament ein, der nie auf der Kandidatenliste stand und nur eben mal ausgesucht wurde ! Das ist die europäische Demokratie ! Das war für mich die letzte Stimmabgabe für eine EU- Wahl !!
    Das Ganze ist so grotesk , dass man sich so etwas gar nicht vorher ausdenken kann ! Diese EU muss einfach wieder abgeschafft werden , was hat dieses Geschachert noch mit wählen zu tun ?!

  118. Bezüglich des Angriffs auf die Polizeistation kann man nur feststellen , dass ist in muslimische Staaten eine übliche Vorgehensweise ; Sie sind dabei sich in ein muslimisches Frankreich zu integrieren ! Wie sagte Scholl- Latour : wer halb Kalkutta holt , wird selbst Kalkutta ! Diese Verhältnisse werden auch in Deutschland in den nächsten Jahren üblich sein . Und ja … alle reden von Hass und Gewalt , was gar nicht geht … aber das gilt nur für Rechts !!
    Ich sage voraus, dass die Zeit kommt , wo deutsche Bürger sich wünschen, dass die Rechten Sie auch vor Gewalt schützen müssen . Denn der Linksstaat wird es nicht wollen und auch nicht mehr können . Eine Polizei, die sukzessive solche muslimischen “ Bürger “ einstellt , ist in einer solchen Situation wehrlos und wird aus Ihren eigenen Reihen bedroht ( vgl. Anschlag auf deutsche Soldaten von “ befreundeten “ der afghanischen Armee , im eigenen Camp ) !

  119. @ boese onkels 2. Juli 2019 at 23:15

    1.) …seit daher demonstrieren die Antifa-Tierschützer
    jeden Tag u. rufen. „Moslems ´raus aus Deutschland!“

    2.) Das Pedelec eines der Tierschinder ist sicherlich
    geklaut.

    3.) Ich bin für totales Schächteverbot. Tieropferfeste u.ä.
    gehören sofort verboten.

    4.) Auch fürs Judentum würde ich keine Ausnahmen
    zulassen. Der Fairness halber sei aber gesagt, daß
    noch nie ein Jude auf unseren Feldern wilderte.

  120. Wozu tragen Ordnungshüter eines Staates eigentlich
    Schußwaffen, wenn sie die im Ernstfall nicht benutzen ??????

  121. „Hans R. Brecher 3. Juli 2019 at 05:55
    Die nächste Verteidigungsministerin:…“?
    ******************
    Schlimmer geht immer: nach einer Ärztin nun ein Schwuli als VM?
    Ja ist denn schon Fasching?

  122. Das war eine Kriegserklaerung. Warum wird dieser menschliche Abfall nicht einfach erschossen?

  123. Das ist doch ganz einfach zu lösen. Die Polizei muss islamisch werden, genau wie Bademeister. Dann klappt das auch mit dem Reschpekt.

  124. Soetwas wird hier zu Lande mit vereinfachten Aufnahmetests vorbgebeugt … wenn die Polizei halb islamisch geprägt ist läuft es zumindest mit den Medien besser …und dann wählen diese Rindviecher die Grünen bzw Braunen also die die gegen Christentum , Usa und Israel sind ? Ist das etwa ein bißchen sehr Nazi liebe Grüne ?

  125. Ganz zu schweigen davon das unser Steuermedien natürlich gar nicht und schon mal gar nicht objektiv über irgendwas berichten -Schämts euch -jeder Cent für diesen linksgrünen Verein ist antidemokratisch verschenkt
    oder ?

  126. Wahnsinn, das sind die Anfänge….

    Weiß jemand ob die Polizei zurück geschossen hat ???

    Der Tag wird kommen, wo die Fremdenlegion das Getto räumt ! Dann aber sind die Moslems dran !

Comments are closed.