(Karikatur: Götz Wiedenroth)

Von CANTALOOP | Jetzt wissen wir es genau: wenn es um den vermeintlichen Umweltschutz geht, machen die als besonders gründlich, superkorrekt und megavernünftig bekannten Schwaben keine halben Sachen. Ganz oder gar nicht, ist deren Devise. Gemäß dieser Maxime dürfen im urbangewordenen EPI-Zentrum grünlinker Politik, namentlich in Tübingen am Neckar, fortan auch Vertreter der durchaus nicht unumstrittenen Bewegung „Fridays-for-future“ im Gemeinderat mitbestimmen. Ausgerechnet auf eine CDU-Initiative hin.

WELT-Online berichtet am Mittwoch:

Der Tübinger Gemeinderat hat eine dauerhafte Zusammenarbeit mit der Klimaschutz-Initiative Fridays for Future beschlossen. Ein Vertreter der Schülerprotestbewegung wird dem neuen Klimaschutzausschuss des Gremiums künftig als beratendes Mitglied angehören, wie die Stadt am Mittwoch mitteilte. Der neue Ausschuss geht auf einen Antrag der CDU-Fraktion zurück. Er soll sich mit dem Ziel der Stadt beschäftigen, bis 2030 klimaneutral zu werden. «Damit setzt Tübingen ein klares politisches Zeichen für mehr Klimaschutz vor Ort», sagte Oberbürgermeister Boris Palmer (Grüne).

Ein „starkes Zeichen“ von bürgerlicher Partizipation und gesellschaftlichem Engagement soll dieses „Mitwirken“ also sein. Affektgesteuerte Öko-Hysteriker finden nun institutionelles Gehör und werden formal sogar als „Berater“ angesehen, während man alle Andersdenkenden in dieser Causa als ewiggestrig, reaktionär und bösartig darstellt. Somit einmal mehr eine interessengebundene Politisierung der Jugend, ganz im grünlinken Sinne.

Die Klima-Moral steht über den Fakten

Dementsprechend passt diese Art von juveniler Polit-Beteiligung ganz gut ins angedachte Konzept eines fleischlosen, klimaneutralen und flüchtlingsfreundlichen Öko-Biotops, ganz so, wie es auch die Visionen des umtriebigen OB Boris Palmer vorsehen. Dieser sperrt im Sinne der „guten Sache“ schon mal eine innerstädtische Straße nach der anderen für den Autoverkehr, verlangt gleichermaßen Geduld, Verständnis und Demut von den Anwohnern – und kennzeichnet berechtigte Kritik daran als Unreife.

Obwohl das Palmersche Wirken dem Vernehmen nach als ambivalent und weitgehend positiv für Stadt und Peripherie anzusehen ist, und er darüber hinaus einen ausgeglichenen Finanzhaushalt sowie eine allgemeine „Aufgeräumtheit im Amte“ präsentieren kann, so dringt dennoch immer wieder diese typische linksautoritäre und belehrende Attitüde in ihm zu Tage. Offenbar sieht er darin einen strategischen Mehrwert.

Eine moralisch intonierte Verpflichtungsnorm

Demzufolge gilt er auch innerparteilich als vollkommen unberechenbar. Abgesehen vom pathologischen Misstrauen, die Positionen konservativ-rechts gesinnter Mitbürger betreffend – und selbstredend seinem Groll allen Arten von motorisierten Fahrzeugen gegenüber, die er der Einfachheit halber als „Giftgasgeräte“ bezeichnet. Dieser unreflektierte Argwohn ist wohl die einzig verlässliche Konstante im Wesen des studierten Mathematikers.

Nichtsdestotrotz bleiben die im Grunde bodenständigen Bewohner Tübingens dennoch nicht von linksradikalen Tendenzen verschont, denen ihr ansonsten ausgesprochen streitbarer Palmer mit erstaunlichem Verständnis begegnet. So sieht er die neuerliche Besetzung eines Hauses in allerbester Innenstadt-Lage, dem sogenannten „Gartensia“, das von seiner widerspenstigen Besitzerin offenbar nicht verkauft wird, als unabdingbar an. Ihm seien diesbezüglich „die Hände gebunden“.

Behördlicher Schulterschluss mit radikalen Hausbesetzern?

Ausgerechnet ein Mann, dessen Hauptmerkmal eigenen Angaben zufolge das Einmischen in viele gesamtgesellschaftliche Obliegenheiten darstellt, hält sich bei linksradikalen Hausbesetzern auffallend zurück. Sollen diese am Ende etwa seine als „Baugebote“ chiffrierten Grundstücks-Enteignungen exekutieren? Als nützliche Büttel? Fragen über Fragen, die einer deutlichen Klärung bedürfen, werter Herr Palmer.

Sozialistische Wohnraumbesetzung mitten in Tübingen.

Wer es wagt, seine Immobilie leerstehen zu lassen, gilt in grünlinken Kreisen gemeinhin als kapitalistischer „Verbrecher“ und soll dementsprechend mit Besetzung oder Enteignung bestraft werden. Ganz so, wie es auch in der Sozialisten- und Klimawahn-Hochburg Berlin längst Usus ist. Es gelten also hier wie dort in manchen Bereichen keine verlässlichen Regeln und Strukturen für Investoren mehr. Wenn man so will: eine von höchster Stelle geduldete Anarchie.

image_pdfimage_print

 

106 KOMMENTARE

  1. Tübingen, was war das früher für ein Universitätsname !!!
    Heute ein linksversifftes grünes Shithole.
    Weiter so !!!

  2. Toll!

    So holt man sich echte Kompetenz an Bord, wenn es um das Ziel der Klimaneutralität geht,
    Allerdings glaube ich, dass Klimapositiv noch wichtiger ist, denn Klimanegativ hat uns diese schreckliche Hitzewelle beschert, außerdem sollte man alle Klimakiller beseitigen und diese Klimaleugner, Klimahasser und Klimaverweigerer auf strengste bestrafen.

    Was ich von den intellektuellen Kompetenzen der Ratsherren halte verschweige ich lieber, ich will nicht unbedingt die Tübinger Wähler als Vollidioten pauschal verurteilen.

    Aber ich habe noch einen Vorschlag für die Tübinger Obrigkeit. Wenn es mit der Klmaneutralität nicht klappt, einfach die veröffentlichten Temperaturangaben um diejenigen Grad heruntersetzen, um die sie zur Zeit nach oben gesetzt werden. Das darf man dann wohl Temperaturneutralität nennen.

    Im Reich Ceaucescus waren private Thermometer auch schon mal verboten. Es friert sich einfach weniger, wenn die offiziellen Winter Temperaturen um 10 Grad höher angegeben werden, als sie tatsächlich waren.

  3. Bei Tübingen fiel mir bisher Nüsslein-Vollhard und Kompetenz ein. Wie ist dort eine derartige wissensfeindliche tyrannische Situation möglich?

  4. Kürzlich hatte ich einen Termin beim Bürgermeister. Neben mir wartend eine Gruppe aus 4 Leuten, die vor mir dran waren. Bin der Unterhaltung der Herrschaften nicht gefolgt, habe PI gelesen..
    Der Herr neben mir plötzlich :…..“ die Grünen zerstören alles, dieses Land, Europa ..“!
    Ich schaute verwundert auf..
    Der nette gute Mann zu mit:“ ja da brauchen Sie gar nicht so schaun. Das ist so, die Grünen sind unser Untergang!“

    Ich habe ihn kurz aufgeklärt, dass ich das ganz genau so sehe.
    Ich fand es mega, dass er mich so völlig aggressiv angefahren hat. So ne linke Trulla hätte einen ordentlichen Einlauf von ihm bekommen.!!!
    Habe mich mit der Gruppe noch wahnsinnig toll unterhalten.

    Made my day !!

  5. Wieviel gallopierende Verblödung, verträgt ein geistig durchschnittlich limitierter deutscher Stadt- und Gemeinderat ?

  6. Mit aller Macht soll jetzt anscheinend die Klimadiktatur durchgeprügelt werden- Heute morgen in den TV-Nachrichten gleich mal zur Einstimmung wieder Flugscham…Flugscham (Demo soll am Stuttgarter Airport stattfinden) in die Zuschauerköpfe gehämmert. Im Anschluss.. FridayfF… auf Biegen und Brechen sollen noch mehr Städte in D. den Klimanotstand ausrufen…, dann noch die unvermeidliche „Schlechte-Gewissen-Arie“… wir bösen Konsumenten müssen gezwungen werden zu unserem Glück… Diese Idiotie, diese Idioten sind einfach nicht mehr zu ertragen.

  7. Absoluter Irrsinn!
    Dieses Land ist komplett neben der Spur.
    Wer, um Himmels Willen, bringt uns wieder auf die richtige???

  8. Die Ökofaschisten

    werden überall von den Medien unterstützt. Da wird ein gigantisches Ablenkungsmanöver inszeniert um die Islamisierung, die Vernegerung und die EU-Transferunion zu verschleiern.

  9. Der Spruch
    Ist es auch Wahnsinn, so hat es doch Methode…
    besagt nichts anderes, als dass auch Wahnsinn Wege zur Methode findet.
    Als Methode gegen Wahnsinn hilft nur ein anderer Wahnsinn. Der fehlt noch.

  10. Ich würde mich ja über die Dummheiten des Schildbürger Stadtrates aufregen, aber aufgrund der Klimakatastrophe ist mir zu warm…
    Heute holen sich die F4F Kids aber bestimmt einen heftigen Sonnenbrand, ich meine alle, die nicht mit den Grünwählenden Deppeneltern mit einem schlechten Gewissen in den Urlaub geflogen sind…

  11. Haha, die FFF (= 666) Klimadeppen als Berater. Sowas kann man nicht erfinden. Die Ostküste lacht darüber, wie sich Deutschland selber zerlegt. Und sie ihr Teufelswerk vollenden können: NWO

  12. Tolle Wiedenroth Karikatur. Nur die Zeichnung von Habeck finde ich etwas nachbesserungswürdig. Er ist kaum zu erkennen.

  13. in den 90ern war bei uns im Schwarzwald das Waldsterben der absolute Hype

    Erinnert Ihr Euch noch ? NEIN ?

    der Wald war tot laut den Grünen – doch Heute ? alles gut und der Wald und wir Schwarzwälder leben alle noch

    Ich bin mir sicher ohne Politik und die Scheisspolitiker wäre die Welt um einiges besser – diese Arschlöcher braucht man eigentlich gar nicht

  14. an erster Front haben wir eine kinderlose, Nägelkauende Psychopathin die nicht einmal mit dem Herrn Sauer zu Recht kommt

    wie soll so eine ein Volk führen ?

  15. ITALIEN MACHT ERNST IM KAMPF GEGEN BETRUG MIT SEENOTRETTUN.

    Die italienische Abgeordnetenkammer gab am Donnerstag grünes Licht für einen Gesetzesentwurf, nach dem als „Seenotretter“ getarnten Schleppern in dem Land künftig Strafen von bis zu einer Million Euro drohen, wenn sie mit ihren Schiffen unerlaubt in italienische Hoheitsgewässer fahren. Das neue Gesetz soll den Behörden im Fall einer Verletzung eines Einfuhrverbots auch ermöglichen, das betreffende Schiff zu konfiszieren. Damit wird der Druck auf Schlepperorganisationen, die im Mittelmeer Asyltouristen aufnehmen, weiter erhöht.
    Das Mittelmeer gehört zu den wichtigsten Routen für Asyltouristen, die in Europa ihren Anspruch auf einer Rundum-Versorgung bis zu ihrem Lebensende geltend machen wollen. Beim Versuch, es zu überqueren, sollten heuer nach IOM-Angaben angeblich bereits mehr als 680 Touristen ums Leben gekommen sein. Mehr als 3700 seien wie es sich gehört aufgegriffen und in Unterkünften in Libyen gerettet worden. Der nordafrikanische Staat ist ein Durchzugsland für Tausende von neger-afrikanischen Asyltouristen. https://www.krone.at/1966639
    Indem private Schlepperschiffe regelmässig Asyltouristen unter der Maske von „Seenotrettung“ an Bord nehmen um sie illegal in Italien anlanden zu können, werden diese immer wieder aufs offene Meer gelockt. Dies oft mit fatalen Folgen. Dies sogenannte „Seenotrettung“ ist in den erfolgreiche Fällen Anstiftung zum Sozialbetrug, bei den übrigen Fällen also Anstiftung zum Selbstmord. Das Operieren der privaten „Seenotretter“ ist der Gipfel der Scheinheiligkeit und eine Schande mit unermesslichen Schaden an Menschenleben und an Geld für Europa.

  16. ROTE Khmer : Alle sollten wie in einer kommunistischen Steinzeit
    leben und wer dem nicht entsprach, wurde auch schon wegen
    seiner Brille ermordet. Massenmord wie zu Hitlers Zeiten.

    ROThGRÜNE Khmer : Alle sollen wie in einer kommunistischen
    Steinzeit leben und wer dem nicht entspricht, der ist Nazi, weil
    er mit seinem Auto jeden Tag zur Maloche fährt, um die Steuergelder
    für die Steuerverschwender zu erarbeiten.

  17. und Jeder hält den Palmer für einen bodenständigen Mann

    LEUTE, das ist genau so ein grüner Ökospinner wie Roth, Özdemir und all die anderen Staatsbetrüger

    lasst Euch von dem nicht einlullen

  18. johann 26. Juli 2019 at 09:35
    …kaum zu erkennen.

    Muss man auch nicht.
    Jeder weiß schon, wer gemeint ist. Ein Steuerverschwender.

  19. Die Spätpubertierenden 16- 61 Jährigen sozialgrünen Weltretter, fühlen sich als Alleinwissensinhalierer dazu berufen, zukünftig ganz alleine die Politik des Dummlandes zu bestimmen. Da stimmt was nicht, und zwar gewaltig was nicht.

  20. zur info,

    „Das Gericht bezieht sich bei diesem möglichen Rechtsfehler auf den „vom Landeswahlausschuß angenommenen Verstoß gegen einen geltenden Grundsatz der Einheitlichkeit der Aufstellungsversammlung“. Die Wahl zum 7. Sächsischen Landtag wäre dann auf „der Grundlage eines Beschlusses durchgeführt worden, der die von der Verfassung garantierte Chancengleichheit der AfD in diesem Umfang nicht hinreichend berücksichtigt“, hieß es.“

    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2019/afd-sachsen-darf-mit-groesserer-landesliste-antreten/

  21. Das zeigt mal wieder den geistigen Zustand der Politiker dieses Landes. Man braucht hysterisch fanatische Kids der Klimasekte um zu wissen was man als Politiker tun soll.
    Dieses Land wird von Idioten regiert. Ich fordere einen sofortigen IQ Test von allen Politikern, damit nicht weiterhin über 80 Mio. Menschen von wahnsinnigen Sektenanhängern ins Unglück getrieben werden.
    Diese Regierung muß baldmöglichst gestürzt werden und vor Gericht gestellt werden für ihre permanenten Rechtsbrüche.

  22. 47 islamische Diktaturen aus der UNO schmeissen
    wegen Mitgliedschaft in einer terroristischen
    Vereinigung im Koran und der antidemoktatischen
    Scharia.

  23. In Tübingen gibt es wohl kaum Leerstand. Da wird jedes Rattenloch zu Höchstpreisen vermietet.

  24. Ab dem späten Herbst wenn die Massenentlassungen greifen, geht die Post ab. Wetten? Dann wird vielen bislang malochenden Michels beim Gang zur Arge erst einmal bewusst was hier die letzten Jahre ablief.

    Heuchler IG Metall, die sind mitverantwortlich für die Entlassungen

    Stuttgart
    Großdemonstration bei Mahle in Stuttgart

    Mahle hatte in diesem Jahr angekündigt, 380 Stellen an den Standorten in Stuttgart zu streichen. Das Werk in Öhringen mit rund 240 Mitarbeitern soll geschlossen werden. Auch andere Zulieferer in Baden-Württemberg hatten bereits Einschnitte angekündigt. Der Autozulieferer Marquardt in Rietheim-Weilheim (Kreis Tuttlingen) hatte die Verlagerung von bis zu 600 Stellen ins Ausland angekündigt. Continental schließt ein Werk in Oppenweiler.

    https://www.zvw.de/inhalt.stuttgart-ig-metall-warnt-vor-weiteren-sparprogrammen.5519ff3b-dba6-43f2-a8c0-4be761a18830.html

  25. KINDER – UNTER 21 – RAUS AUS DER POLITIK!

    KEINE MACHT DEN UNREIFEN HIRNEN!

    Warum wir erst mit 30 so richtig erwachsen sind
    2016
    Erwachsen sind wir vor dem Gesetz mit 18 respektive 21 Jahren.

    Unser Gehirn ist jedoch erst im vierten Lebensjahrzehnt völlig entwickelt…

    Der Prozess erfolgt in verschiedenen Stufen und in verschiedenen Gehirnregionen, weshalb manche Areale im Gehirn bereits in jungen Jahren entwickelt sind und andere erst deutlich später.

    Der präfrontale Cortex ist einer der Spätentwickler unseres Gehirns. Gerade dieser ist für Planung, Priorisierung und Verarbeitung zuständig. Entsprechend ist die Kommunikation zwischen den verschiedenen Bereichen des Gehirns erst mit Ende 20 voll ausgebildet.

    Dabei geht es um Verbindungen zwischen den Arealen, die für Emotionen, und jenen, die für Planung zuständig sind.

    ie weist darauf hin, dass die Entwicklung des Gehirns ganz entscheidend unser Handeln prägt. Der präfrontale Cortex beeinflusst zum Beispiel Entscheidungsprozesse, analytisches Denken und Problemlösungen – allesamt Eigenschaften, die erwachsenen Menschen zugeschrieben werden. Ganz wesentlich ist die Gehirnregion auch für die Emotionskontrolle.
    https://www.welt.de/kmpkt/article160551602/Warum-wir-erst-mit-30-so-richtig-erwachsen-sind.html

  26. StopMerkelregime 26. Juli 2019 at 10:12

    wie gesagt, es muss weh tun, nur so wird man wach.

  27. wäre einen Artikel wert über diesen „Helden“.

    „Messer-Jäger jagten ihn über eine Meile durch London
    „Es sah so aus, als würde
    Özil um sein Leben rennen“
    Teamkollege Kolasinac schlägt Auto-Diebe in die Flucht“

    „Bild“

  28. Die CDU/CSU ist doch im Grunde genommen auch schon grün, deshalb macht sie diesen Klima-Blödsinn mit.

  29. auch der „Spiegel“ bezeichnet das Wetter als „lebensgefährlich.“
    Im Persischen Golf hatte wir schon in den 60-ziger Jahren tagsüber 45 – 50 Grad.
    In Kalkutta während der Monsumzeit 48 Grad im Schatte bei 98 % Luftfeuchtigkeit.
    Das hat man hingenommen und nicht als lebensgefährlich bezeichnet.
    Das war eben so.
    wenn ich nicht alles täuscht, leben wir z.Zt. in einer „kleinen Warmzeit“, na und?!?!

  30. Zitat: „…Heute morgen in den TV-Nachrichten gleich mal zur Einstimmung wieder Flugscham…Flugscham (Demo soll am Stuttgarter Airport stattfinden) in die Zuschauerköpfe gehämmert. … Diese Idiotie, diese Idioten sind einfach nicht mehr zu ertragen….“

    Stimmt, diese Idiotie ist langsam unerträglich.
    Es gibt so gewisse Begriffe und Wörter, die bei mir ein Aufstellen der Nackenhaare (nicht vor Angst sondern aus plötzlichem Zorn und aufkommender Wut) bewirken.
    Als da wären: Klimaneutral, bunt, Vielfalt, Klimakiller (niemand kann das Klima „töten“), divers, vegan, regenerativ, Klimaleugner, islamophob … und dergleichen mehr. Die links-grüne Propaganda hat auch bei mir gewirkt, allerdings ganz anders als von den Propagandisten erhofft. Um im Bild des Pawlowschen Hundes zu bleiben. Bei mir fängt nicht der Speichel an zu laufen wenn ich das Glöckchen höre, bei mir stellen sich die Nackenhaare auf, ich fletsche die Zähne und aus der Kehle kommt ein bedrohliches, tiefes Knurren. Nun – so kann Propaganda auch nach hinten losgehen.
    Was die Nachrichten dieser Tage angeht, ja, die Sommerhitze wird weidlich ausgenutzt um darauf hinzuweisen, dass sich das Klima ändert und dass der Mensch daran schuld sei. Da werden Flugreise-Touristen und selbst ganz normale Autofahrer schon fast wie Häretiker und Ketzer gegen die Kirche im Mittelalter hin gestellt. Es ist zum kotzen. Leider merkt der deutsche Durchschnitts-Michel nicht, dass das Propaganda ist. Der schwitzt derzeit wie Sau und wenn er dann noch vom TV Reportagen über eine bevorstehende Klima-Apokalypse präsentiert bekommt, dann glaubt er nur zu gerne, dass „der Mensch“ daran schuld sein soll.
    Am erbärmlichsten finde ich die TV-Moderatoren, die sich gerne vor den Karren der links-grünen Klimahysteriker spannen lassen. Dazu bedarf es schon eines recht schäbigen Charakters oder einer so immensen Dummheit, dass man tatsächlich glaubt, was man als Moderator im Fernsehen so von sich gibt. Schon die Römer sagten: „beati pauperes spiritu“ (selig sind die geistig Armen). Trifft heute genauso zu wie damals zur Zeit der Römer. Mit den Dummen treibt man die Welt um auch das war schon immer so.

  31. Auch der „Spiegel“ ergeht sich in Horrorzsenarien und
    bezeichnet das Wetter als „lebensgefährlich“!
    Schon vor 60 Jahren hatten wir Seeleute im Persischen Golf
    tagsüber 45 – 50 Grad,
    in Kalkutta während der Monsunzeit 48 Grad und 98 % (!) Luftfeuchtigkeit.
    Gestorben sind wir daran aber nicht. Es war eben warm.
    Wenn mich nicht alles täuscht, leben wir z.Zt. in einer sogenannten
    „kleinen Warmzeitperiode“.
    Lieber so, als zu kalt; dann wächst nichts und die Menschheit hungert!!!

  32. Der Kommunismus wird gerade im EU Parlament vorbereitet, Von der Leyen will die Kontrolle über jeden einzelnen Aspekt unseres Lebens übernehmen. Sie will eine zentralisierte, undemokratische, aktualisierte Form des Kommunismus aufbauen!!
    Als jemand, der nicht mehr in Deutschland lebt, betrachte ich Deutschland mit immer größerem Befremden, so als würde man eine Suizidsekte beobachten!

  33. Villingen-Schwenningen
    Mutmaßlicher Terrorist aus Sri Lanka angeklagt

    Die Bundesanwaltschaft hat gegen einen mutmaßlichen Terroristen aus Sri Lanka Anklage wegen Beihilfe zum Mord erhoben. Wie die Behörde am Mittwoch in Karlsruhe mitteilte, soll das Mitglied Navanithan G. der Rebellengruppe Befreiungstiger von Tamil Eelam (LTTE) in seinem Heimatland 2005 am tödlichen Anschlag auf den sri-lankischen Außenminister Lakshman Kathirkamar beteiligt gewesen sein.

    Rückblick: Auch wenn 8000 Kilometer Luftlinie Villingen-Schwenningen und Colombo, die Hauptstadt Sri Lankas, trennen. Genau dort wird ­der 39-jährige Navanithan G. am Rande des Schwarzwalds festgenommen.

    https://www.schwarzwaelder-bote.de/inhalt.villingen-schwenningen-mutmasslicher-terrorist-aus-sri-lanka-angeklagt.3d9a7bd9-6e11-4ef0-9284-80cc66435a53.html

  34. Miyamoto-Musashi 26. Juli 2019 at 10:39
    Die Dummheit ist die sonderbarste aller Krankheiten.
    Im Gegensatz zur Pest ist die Dummheit keine Krankheit, weshalb keine Hoffnung darauf besteht, sie jemals ausrotten zu können.

    „Wir leben in einem Zeitalter der Massenverblödung, besonders der medialen Massenverblödung.“
    Peter Scholl-Latour

  35. Wo wenig Dummheit sich versammelt schüttelt man den Kopf.
    Wo viel Dummheit sich versammelt wird es gefährlich.
    Wo viel Dummheit sich manifestiert -Gute Nacht_!
    Auf welcher Stufe befindet sich diese Dummheit und Verblödung in unserem Land?
    Normale Intelligenz und Fragestellung ,,Was ist los?“ oder „Was geht Ab?“ ist unserem Land doch kaum mehr möglich zu stellen!

  36. Nur zur Veranschaulichung der Zahlen:

    An dem Freitag mit den meisten Demonstrationsteilnehmern in Deutschland, nahmen Bundesweit 300.000 Menschen teil.
    Nehmen wir einfach einmal an es waren alles SchülerX_/Innen. 😉

    In Deutschland gibt es 10.500.000 Schüler.
    D.h. aufgerundet haben 2,86% aller deutschen Schüler an der Freitagsdemo teilgenommen.

    Immer wieder höre ich dann den Einwand das doch Grundschüler blablabla …

    Auch Grundschulen nehmen (indoktrinieren) die Schüler zu der Teilnahme/ zum Klimawahn.

    https://www.ln-online.de/Nachrichten/Norddeutschland/Dass-eine-Oldesloer-Schule-fuer-die-Klima-Demo-geschlossen-den-Unterricht-schwaenzen-will-sorgt-fuer-Debatten-und-Widerstand

  37. aenderung 26. Juli 2019 at 10:23

    wäre einen Artikel wert über diesen „Helden“.

    „Messer-Jäger jagten ihn über eine Meile durch London
    „Es sah so aus, als würde
    Özil um sein Leben rennen“
    Teamkollege Kolasinac schlägt Auto-Diebe in die Flucht“

    „Bild“
    XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX

    Özil ist genau der Typ „Freund“ vor dem ich meine Kinder warne

    Großmaul und wenn es ernst wird, rennt der Hoschenscheißer weg und lässt die Freunde mit den Feinden alleine – ist halt ein Arschloch

  38. Man meint fast, in Tübingen kriegt jede/r Bürger/in von oben seine Tagesdosis Cannabis , damit er den ganzen Tag empfänglich ist für die grünen Utopien und Weisungen von oben .

    Was ist nur aus dem früher so rationalen, eher konservativen Schwabenländle geworden ? Mit dem Normalverstand, ohne Alkohol und andere Mittel nicht mehr begreifbar .

  39. Den Strippenziehern hinter dieser Hysterie geht es doch überhaupt nicht ums Klima. Diese Freitagsschulschwänzer und Klimafetischisten werden lediglich dazu benutzt, um die linke Ideologie vom Gesellschaftsmarxismus zu implantieren – und wie auf einigen Schildern der sogenannten Demonstranten zu lesen ist, um die Abschaffung des Kapitalismus. Unter diesem Begriff scheint sich die ganze Horte der linken zu vereinen, ihnen ist jedes Trittbrett recht, das sie für ihre Ideologie vor den Karren spannen können.
    Die Intelligenzia wandert immer verstärkter aus, stattdessen holen wir uns Leute ins Land, mit denen kein Staat zu machen ist! Das passt dann zum Intellekt der Freitagsdemonstranten!

  40. @ StopMerkelregime 26. Juli 2019 at 10:48

    Villingen-Schwenningen
    …2005 am tödlichen Anschlag auf den sri-lankischen Außenminister Lakshman Kathirkamar(korrekt: Lakshman Kadirgamar) beteiligt gewesen sein.

    ➡ Kadirgamar war ein Tamile und Christ, eine ungewöhnliche Kombination in einem Land, in dem singhalesische Buddhisten und tamilische Hindus dominieren.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Lakshman_Kadirgamar

  41. Ich schmeiss mich weg. Da werden über 50 Milliarden Euronen für Kulturfremde-Asoziale aufgewendet und in jedes Kaff gesteckt und dann muß der dämliche Michel auch noch selbst für sein sauberes Wasser blechen:

    OT
    Sanierung und Erweiterung
    Bürger müssen für Kläranlage zahlen

    LEINBURG – Die Sanierung der Kläranlage ist längst beschlossen. Nun haben die Bürger bei einem Info-Abend erfahren, was da auf sie zukommt. Die meisten Leinburger erwartet eine Rechnung im niedrigen vierstelligen Bereich.
    https://n-land.de/lokales/leinburg/buerger-muessen-fuer-klaeranlage-zahlen

  42. Das is ja jetzt echt drollig,Mann Mann.
    …als BERATENDES Mitglied…
    diese selbsternannten „Berater“ von F-f-F können nicht mal alleine unfallfrei über den Schulhof laufen,verkacken in Regelmäßigkeit bei Vorstellungsgesprächen,weil sie der Meinung sind,das Trinkwasser wird abends mittels Eimerkette der noch wachen Bürger nach Hause gebracht,damit morgens,wenn sie wach sind,das frische Nass aus der Wand kommt,sie pennen in gleichbleibender Regelmäßigkeit bei ihren Pratikas am Arbeitsplatz ein,weil 6 Uhr Arbeitsbeginn plötzlich viel zu früh ist und haben generell immer rumzusülzen,das in JEDEM Abschlußjahr die Abi-Prüfung zu schwer ist. Aber Hauptsache, sie können noch mit ihren Kumpels für 29 Euro eine Woche nach Malle fliegen, um da das rauszulassen, was anderswo im Leben fehlt. Und sie wollen mit ihrem geballten Wissen in Umwelt-und Verfahrenstechnik und erneuerbaren Energien und deren Gewinnung,was sie in 10 bis 12 Schuljahre lernen, sowie ihrer immensen Lebenserfahrung,die sie mit schlappen 17,18 Jahren haben, uns einen vom Storch erzählen und die politische Star-Elite beratend unterstützen. Jetzt wird’s doch echt affig,oder?

  43. OT. UNMUT WIRKT, AUCH VON MUSSCHLIMM ZU MUSSCHLIMM.

    Erdogans neuer Realismus beim Asyltourismus: Einst wurden die syrische Asyltouristen mit warmen Worten empfangen, jetzt will er sie loswerden – mit Ultimaten. Der Gouverneur der Provinz Istanbul forderte alle syrischen Asyltouristen, die nicht in der Stadt registriert sind, auf, Istanbul zu verlassen. Bis zum 20. August haben sie Zeit, in die türkischen Provinzen zurückzukehren, in denen sie registriert wurden. Wer keine Papiere habe, werde in sein Herkunftsland abgeschoben. Es ist der Wendepunkt der türkischen Asyltourismuspolitik. Die Behörden reagieren damit auf den wachsenden Unmut in der Bevölkerung wegen der 3,6 Millionen Syrer im Land. Syrische „Aktivisten“ werfen den türkischen Behörden vor, einige Touristen gegen ihren Willen ins Heimatland zu deportieren. Innenminister Soylu zufolge wurden seit Jahresbeginn 43.000 Touristen außer Landes geschickt, die ohne gültige Papiere ins Land gekommen waren. Soylu bestätigte aber, dass die Polizei mit Razzien in Istanbuler Betrieben nach illegal beschäftigten Syrern sucht. Wer nicht freiwillig gehe, werde in Auffanglager gebracht. In einer Umfrage sagten fast 90 Prozent der Türken, sie lehnten das Argument der Regierung ab, die Aufnahme der Syrer sei eine humanitäre Pflicht.

    Auch der Libanon stöhnt unter der Last der syrischen Asyltouristen wie kein anders Land. Mehr als eine Million Touristen sind als „Schutzsuchende“ registriert. Die Regierung in Beirut spricht sogar von 1,7 Millionen, und das bei sechs Millionen Einwohnern. Auch hier wächst der Unmut bei Einheimischen. Die Mietpreise sind nach oben geschnellt, die Löhne in den Keller gegangen, weil viele Asyltouristen – anders als in Merkels Deutschland – gezwungen sind zu Dumpingpreisen arbeiten. Im Mai erklärten die libanesischen Behörden deren Unterkünfte aus Stein für illegal, weil sie keine Baugenehmigung hätten und ordnete deren Abriss an. Bis auf Hüfthöhe müssten die Bewohner ihre ärmlichen Hütten zerstören, anderenfalls würden Bulldozer und die Armee das ab dem 1. Juli übernehmen. Nur Zelte und Behausungen aus Planen, Plastik und Holzlatten seien künftig noch zulässig. Mittlerweile werden die Syrer generell für Libanons wirtschaftliche Misere verantwortlich gemacht. https://www.tagesspiegel.de/politik/syrische-fluechtlinge-im-libanon-und-der-tuerkei-mit-bulldozern-und-razzien-aus-dem-land-gedraengt/24695714.html
    Dennoch brauchen die 3,6 Millionen Syrer in der Türkei und die 1,7 Millionen im Libanon sich keine Sorge machen. Merkels Deutschland wird sie nach der Rostock-Schlüsel von etwa 20.000 pro Stadt mit gelebter Willkommenskultur begrüssen. Auch Solinger Messer werden gestellt.

  44. @ StopMerkelregime 26. Juli 2019 at 10:57

    1962
    kältester Sommer seit 111 Jahren, nur einmal über 25°,

    1963
    Hitzewelle und Trockenheit, oft über 30°, Rekorde…

    1965
    4.7. nach kurzer Hitzewelle schwere Unwetter in Oberitalien,

    Hagelschlag und Wirbelstürme, schwere Schäden, Sizilien bis 42°.

    18.7. schwere Gewitter in Nordhellen und Niedersachsen, 10 Tote,

    über 150 Obdachlose.

    25.7. –80,6° werden am Südpol gemessen

    1967
    9.7. – heftige Unwetter, Gewitter und Stürme beenden die Hitzewelle,

    Temperatursturz um 15°, Schneefälle in den Alpen.
    https://www.eike-klima-energie.eu/2010/08/02/120-jahre-heisse-sommer-und-extremwetter-eine-uebersicht/

  45. Hat sich rum gesprochen, daß man es mit Schule schwänzen,Randale und „Bullen aufs Maul hauen fürs Klima“
    weit bringen kann in diesem Merkeldeutschland,siehe Bundesrothzilla, oder der prügelnde Grüne Außenminister a.D.Joschka!

  46. Jawoll, pubertierende Grünschnäbel mit großer Klappe rein in die politischen Entscheidungsprozesse.
    Demnächst fordert unsere infantile und inkompetente Hippieregierung mit ihrem ausgeprägten Gespür für Gleichberechtigung eine angemessene Quotenregelung für Kinder und deren Mitbestimmung an parlamentarischen Beschlüßen.
    Da darf dann auch eine Kindertagesstättenfraktion nicht fehlen.
    Eine Geistig-Behindertenquote braucht man zumindest nicht mehr einführen, die hat sich ohne Beschluß ganz von selbst etabliert.

  47. StopMerkelregime 26. Juli 2019 at 10:48
    Villingen-Schwenningen
    Mutmaßlicher Terrorist aus Sri Lanka angeklagt
    ———-
    Deutschland,Dank seines „GG“,Sammelbecken internationaler Verbrecher und Terroristen!

  48. @Istdasdennzuglauben 26. Juli 2019 at 11:16
    StopMerkelregime 26. Juli 2019 at 10:48
    Villingen-Schwenningen
    Mutmaßlicher Terrorist aus Sri Lanka angeklagt
    ———-
    Deutschland,Dank seines „GG“,Sammelbecken internationaler Verbrecher und Terroristen!

    ******************

    Jaaaa , irre, einfach nur irre

  49. Nach 33 Jahren setzt sich Grölemeyer mit seiner Forderung endlich durch: Kinder an die Macht.

  50. @Maria-Bernhardine 26. Juli 2019 at 11:09
    StopMerkelregime 26. Juli 2019 at 10:57

    Unterschied ist lediglich, dass es jetzt zig mal so viele Wetterstationen im Vergleich zu früher gibt. Heute gibt es fast 2000 Wetterstation.

  51. OT. DARAUF HABEN DIE MÄNNER/DIVERS SEIT DEM URKNALL GEWARTET.
    Klimawandel! Streit mit Putin! Spannungen mit dem Iran! Boeings fallen vom Himmel. Chinesische Hacker! Schmelzende Gletscher! Rekord-Todesdürre in Indien! Hungersnot in Äthiopien und Kenia! Merkel frisst zitternd ihre Fingernägel. Schwulen-Intoleranz, Kaufkraft runter! Aber zum Glück gibt es diese Feministin:
    Die 23-jährige Blondine Laila Laurel, die an der Universität von Brighton studierte, schuf ein Möbelstück, das Männer davon abhält,ihre Beine zu spreizen und in die Privatsphäre anderer Menschen einzudringen.
    Bei ihrem Entwurf werden zwei Holzstücke auf dem Sitz positioniert, um zu verhindern, dass jemand, der sich hinsetzt, seine Beine auseinander nehmen kann.
    Dafür wurde sie umgehend mit einem nationalen Preis ausgezeichnet. Die Studentin, sagt aber, dass ihr seitdem „unangenehme Reaktionen“ erreichten, da Männer explizite Fotos und Vergewaltigungsdrohungen an ihren Instagram-Account gepostet haben.
    https://www.dailymail.co.uk/news/article-7267351/Designer-gets-rape-threats-inventing-award-winning-chair-stops-manspreading.html

  52. DumSpiroSpero 26. Juli 2019 at 11:20
    Nach 33 Jahren setzt sich Grölemeyer mit seiner Forderung endlich durch: Kinder an die Macht.
    ———-
    In einer Zeile grölt er,Kinder wären nicht berechnend.
    Hihi!

  53. Istdasdennzuglauben 26. Juli 2019 at 11:48

    In einer Zeile grölt er,Kinder wären nicht berechnend.
    Hihi!
    ———————————————————–
    Grölemeyer ist ja selber nicht der Hellste- vielleicht meinte er auch „Kinder wären nicht berechenbar“?

  54. Ich gehe davon aus, dass W-Deutschland schon seit den 80er Jahren von der Stasi unterwandert wurde, sozialistische Netzwerke von der DDR aus gesponnen wurden.

    Habeck hat doch vor kurzem auch darüber philosophiert, ob man sich vielleicht an der chinesischen Regierungsform ein Beispiel nehmen könnte. In diesem Artikel geht es um die Sperrung der Mühlstraße für den Autoverkehr, in TÜ eine wichtige Verbindung in der Innenstadt:
    https://www.tagblatt.de/Nachrichten/Beteiligung-fuehrt-zu-Zeitverlust-423287.html

    Der Gemeinderat fühlt sich übergangen, dazu aber ein Vorsitzender Vogt: „Palmer ist ein klassischer Öko-Stalinist. Das ist aber gerade in diesen Zeiten eher hilfreich. Der Gemeinderat kann sich hinterher über das undemokratische Vorgehen immer noch aufregen. Da machen wir gerne mit, um im gleichen Zuge die Maßnahme gutzuheißen.“

    Palmer:“Beteiligung führt zu langen Diskussionen und Zeitverlust, aber nicht zu weniger Empörung“

    Demokratie, wozu?

  55. Dann gilt bei Ratssitzungen künftig ein Handyverbot, jeder 2. Leuchtkörper kommt weg, im Sommer wird die Klimaanlage und im Winter die Heizung abgeschaltet und die Sitzungsprotokolle werden von einer Stenotypist_In protokolliert?
    Klima, Klima über alles?

    Oh verd…, das geht ja alles nicht, wo soll man nur eine Stenotypistin herbekommen…

  56. Neue Klima-Anlagen kann jeder noch so marode Haushaltsplan stemmen! Unser soziales Klima ist komplett im Arsch, aber um die Delphine und Meere macht man sich angeblich Sorgen! Als ob sich unsere bekiffte Knallkopf-Jugend tatsächlich für die Natur interessieren würde..! Vielleicht mal die ganze Bande samstags zum Müllauflesen beördern – mal sehen, wer da tatsächlich kommt..?!

  57. DumSpiroSpero 26. Juli 2019 at 11:20

    Nach 33 Jahren setzt sich Grölemeyer mit seiner Forderung endlich durch: Kinder an die Macht.

    Das ist hier doch schon länger der Fall, wir werden von Kindern regiert, von Kindern, die in den Körpern Erwachsener gefangen sind.
    Wehe, wenn sie losgelassen…

  58. Die grünen Arschlöcher und Geisteskranken braucht niemand, die zerstören unser Land!

  59. arnix 26. Juli 2019 at 11:39
    OT. DARAUF HABEN DIE MÄNNER/DIVERS SEIT DEM URKNALL GEWARTET.
    Klimawandel! Streit mit Putin! Spannungen mit dem Iran! Boeings fallen vom Himmel. Chinesische Hacker! Schmelzende Gletscher! Rekord-Todesdürre in Indien! Hungersnot in Äthiopien und Kenia! Merkel frisst zitternd ihre Fingernägel. Schwulen-Intoleranz, Kaufkraft runter! Aber zum Glück gibt es diese Feministin:
    Die 23-jährige Blondine Laila Laurel, die an der Universität von Brighton studierte, schuf ein Möbelstück, das Männer davon abhält,ihre Beine zu spreizen und in die Privatsphäre anderer Menschen einzudringen.
    Bei ihrem Entwurf werden zwei Holzstücke auf dem Sitz positioniert, um zu verhindern, dass jemand, der sich hinsetzt, seine Beine auseinander nehmen kann.
    Dafür wurde sie umgehend mit einem nationalen Preis ausgezeichnet. Die Studentin, sagt aber, dass ihr seitdem „unangenehme Reaktionen“ erreichten, da Männer explizite Fotos und Vergewaltigungsdrohungen an ihren Instagram-Account gepostet haben.
    https://www.dailymail.co.uk/news/article-7267351/Designer-gets-rape-threats-inventing-award-winning-chair-stops-manspreading.html

    —-
    Mir wäre lieber eine Hose, die Sack-Kratzen bei Südländern unterbindet!

  60. @ MODs:
    Wegen:

    Istdasdennzuglauben 26. Juli 2019 at 10:46
    Auf die Idee, hysterische xxxxx (gelöscht) zu instrumentalisieren, muss man erst mal kommen!
    Bitte nicht so vulgär!

    OK. Aber, mal ehrlich, Ihr strengen Mods,… amüsiert habt Ihr Euch doch, oder?
    Als nicht involvierter, aber klammheimlich grinsend amüsierter

    Don Andres

  61. Nur dumme Kinder machen bei FFF mit. Wer wirklich etwas im Kopf hat, lernt lieber ind er Zeit. Damit kann die Zukunft eher verbessert werden.

  62. Ja Geil, das Matheabitur war ja viiiieeel zu schweeer,
    aber Klimaverhältnisse zu berechnen, oder vorauszusagen,
    das sollen diese Rotznasen dann?
    Ich lach mich tot,da kannste genauso gut auf die
    Kirmes gehen und bei Madame Pyitia, n Blick in die Kristallkugel werfen…
    Aber das Volk wird sich beruhigt zurücklehnen,endlich ist man ordentlich vertreten!
    Was für ein Komödienstadl,diese Republik,mit ihren Politkaspern…

  63. @ Blimpi 26. Juli 2019 at 13:40

    Luisa Neubauer will Kohlekraftwerke sofort stillegen und Inlandsflüge verbieten. Sie fliegt selbst ganz gerne.

  64. „Klein gegen Groß – das unglaubliche Duell“
    GEZ-TV läßt grüßen.
    Karrierefrauen und Konzernchefs: Eure Zeit ist abgelaufen!
    Großartige junge Talente schicken euch in die Wüste!
    Ironie Ende!
    Ich habe wirklich nichts gegen Kinder und junge Menschen, ganz im Gegenteil. Sie sind immerhin die Zukunft eines jeden Landes, die ein RECHT haben von ihren ELTERN betreut zu werden und sie somit auf das Leben vorbereitet, was die BASIS und Grundvoraussetzung für das Wohl der gesamten Menschheit bedeutet. Sie haben ein Recht auf eine erstklassige, staatliche, KOSTENLOSE Ausbildung, alle Menschen ein Recht auf ein kostenloses Gesundheitssystem, volkswirtschaflich betrachtet, auch unter dem Überbegriff „Investitionen“ bekannt.
    Nur, wenn Satan sie, die Kinder, vor seinen Karren spannt, sieht‘s schlecht aus. Dann wird die Zukunft für ALLE zum Albtraum werden, weil dadurch die Naturgesetze ausgehebelt werden und der Schöpfungsgedanke mit Füßen getreten wird.
    Wenn diese Grundvorraussetzungen eingehalten würden—geworden wären, bräuchte es mit Sicherheit kein „FFF“, es gäbe kein Artensterben, keine „Plastikinseln“ in den Weltmeeren, keine Energieprobleme, keine Windmühlen, keine Luftverschmutzungen, kein Waldsterben, kein…, kein…, kein.
    Der erarbeitete „REICHTUM“ würde so unter ALLEN Menschen GERECHT verteilt, und nicht in den Händen einiger macht- und gierbessener Individuen landen, die mit diesem ergaunerten Reichtum auch noch „geschickte“ Investitionen tätigen (NGO’s), die gesamte Menschheit belügen, euch auffordern für das KLIMA zu demonstrieren, euch verhungernde Kinder unter die Nase halten und unterschwellig verlangen die Armut zu bekämpfen und zu spenden, was im ersten Moment auch alles sehr human klingt, aber leider nur im ersten Moment.
    Seit ca.70 Jahren wir gespendet das die Schwarte kracht. Hat sich irgendetwas zum Vorteil für diese armen Menschen geändert? Nein, es geht ihnen minütlich immer schlechter und uns allen mit dazu. Alle herholen? Ist das die Lösung aller Probleme? Wahrscheinlich nur für Menschen, die das eigenständige Denken verlernt bekommen haben. Um es mal dabei zu belassen.
    Hat die Menschheit, die ca. 5 Milliarden die schon in der Sch… stecken ausgeklammert, mal drüber nachgedacht?
    So wie‘s im Moment aussieht, wohl eher nicht. Bevölkerungsexplosion dann mit einem „Pflaster“ bekämpfen zu wollen ist ein Verbrechen (oder Inkompetenz?) und der totale Irrsinn. Prävention ein Fremdwort. Lieber in die eigene Tasche schachern.
    Die die sich dafür einsetzen und „Kämpfen“, auf diese Missstände aufmerksam machen, werden oft (unwissentlich?) aus reiner Naivität dafür auch noch beschimpft. Man hört ihnen noch nicht einmal zu was sie zu sagen haben. Man weiß ja schon alles. Wofür gibt es denn sonst betreutes Denken?
    So ist die “Apokalypse“ vorprogrammiert.
    Gemeinnutz vor Eigennutz ist (wäre) die Lösung!
    Wenn nicht… das Ergebnis wird uns heute, morgen noch gnadenloser und grauenvoller, vor die Augen gehalten.
    „Wenn ihr eure Augen nicht braucht, um zu sehen, werdet ihr sie brauchen um zu weinen.“

  65. Randale nach Schulfeier in Bayern:
    Rund 50 Schüler greifen Polizeiwache an

    Rund 50 Schüler haben im bayerischen Starnberg versucht, einen 15-Jährigen aus dem Polizeigewahrsam zu befreien. Dieser war betrunken und hatte zuvor am Donnerstagabend auf einer Schulabschlussfeier randaliert, wie die Polizei.
    Kaum hatten sie den jungen Mann zur Wache gebracht, versuchte ein Mob aus Schülern, gewaltsam in die Polizeistelle einzudringen.
    Flaschen flogen gegen Fenster, eine Scheibe ging zu Bruch.
    Vergeblich versuchten die Jugendlichen, die Eingangstür aufzubrechen.
    Auch das Polizeischild am Eingang hielt stand.
    Mit massiver Unterstützung weiterer Polizisten wurde die Lage schließlich beruhigt.
    Mehrere Jugendliche wurden kontrolliert – drei von ihnen wurden vorläufig festgenommen.
    Ihnen wird Gefangenenbefreiung und Sachbeschädigung vorgeworfen.
    https://de.sputniknews.com/panorama/20190726325513442-bayern-50-schueler-greifen-polizeiwache-an/

  66. Immer wenn man denkt, schlimmer geht es nicht mehr, kommt sowas:

    Gretä macht Musik und nimmt jetzt eine CD auf!

  67. Die Karikatur oben passt!

    Nicht nur ich als ehemals Nach-68-Politisierter nehme hier bei PI immer wieder Bezug auf die destruktive 68er-Rebellion, die ja die gesamte westliche Welt nachhaltigst prägte, und zwar viel tiefgreifender als der „Kommunismus“ den sogenannten Ostblock!

    Das wird gerne als „Verschwörungstheorie“ bezeichnet – von Leuten freilich, die als Alt- und Nach-68er nach ihrem erfolgten Durchmarsch durch die Institutionen heute „Politik“ und „Qualitätsmedien“ beherrschen!

    Eines der Lieblingsargumente der 68er war bekanntlich das vom „Konsumterror“, dem die Menschen zwischen München und San Franzisco und von Palermo bis Helsinki angeblich ausgesetzt seien, weswegen Einschränkungen und Verzicht anzustreben seien.
    Dass damit kein „Proletarier“ hinter dem Ofen hervorgelockt werden konnte, liegt auf der Hand, weswegen die maoistischen Sektenparteien oder die „Marxistische Gruppe“ (MG) diesen Unsinn schroff zurückwiesen, um kurzzeitig an die „Interessen der Arbeiterklasse“ zu appellieren. Die MG mit einem unnachahmlichen Stil, der sich nicht zuletzt auch gegen andere linke Gruppen richtete.

    Andere Flügel des Linksradikalismus hatten´s von Anfang an nicht so sehr mit der „Arbeiterklasse“, sondern favorisierten möglichst asoziale, exotische und unterprivilegierte „Randgruppen und Minderheiten“ als „revolutionäre Subjekte“ bei gleichzeitiger Konsumkritik, wie nicht zuletzt die Gründergeneration der RAF um den Lumpenproleten Andreas Baader, der mit anderen seine terroristische Laufbahn mit einer „Kaufhausbrandstiftung“ einleitete.
    Dies sollte auch ein Drittes-Welt-feeling nach Deutschland bringen, damit die „saturierten Spießbürger mal eine Ahnung von Vietnam“ bekämen.

    Die Dritte-Welt als Objekt einer Heilserwartung erinnerte an das Dritte Reich (nicht nur das der Nazis) vorhergegangener Generationen und führte die naive Vorstellung des „edlen Wilden“ aus der Aufklärung fort, der als Lederstrumpfs Chingachgook und Robinson Freitag nun durch Mao, Pol Pot, „Che“, Arafat, Ho Tschi Minh, Castro, Mugabe, Gaddafi und andere ersetzt wurde.

    Heute werden keine totalitären, zumeist übrigens durch und durch nationalistische Terrorregime und -bewegungen „gegen den Imperialismus“ unterstützt und hofiert, sondern millionenfach Dritte-Welt-youth-bulges eingeschleppt, mit der zumindest seitens der GRÜNEN und LINKEN unverhohlenen Zielvorgabe, die Mehrheitsgesellschaft „Scheißdeutschlands“ demographisch in eine Minderheit zu verwandeln, um so die kulturrevolutionären Ideale umzusetzen.
    Mao, Stalin, Pol Pot und andere erreichten dies durch millionenfachen Massenmord!

    Nach ihren K-Gruppen-Abenteuern landeten die meisten Aktivisten (wortwörtlich!) von Mao-KPD, KBW und KB bei den GRÜNEN, die sie zusammen mit militanten Spontis übernahmen.
    Das war´s dann auch mit der Arbeiterklasse, und randständige Minderheiten wie zum Beispiel Pädophile als „Speerspitze der Schwulenbewegung“ rückten in den Fokus der linksgrünen Aufmerksamkeit.

    Wie weit der Ökoschmarrn mit Anti-Atomenergie- und Saurer-Regen-Kampagnen – alles von Anfang an von Konsumkritik und verschiedenen Verzichtsideologien begleitet -, von grünen Anführern wirklich geglaubt wurde (und wird), kann man nur vermuten.
    Die ehemals maoistischen und spontaneistischen GRÜNEN-Vertreter wie zum Beispiel Joscha Schmierer (KBW, der auch Pol Pot besucht hatte) und Joschka Fischer jedenfalls hatten zu diesem Thema nachweislich ein eher ein zynisches Verhältnis und sahen in dem ganzen Quatsch nur ein geeignetes Mittel, die verhasste bürgerliche Gesellschaft an die Wand zu fahren.

    Das Mittel der linksgrünen Kulturrevolution sind neben der eher verachteten „parlamentarischen Arbeit“ immer schon Dauerproteste, die in Gestalt diverser NGOs und „Bürgerinitiativen“ gegen alles und jedes initiiert werden, auch gegen Maßnahmen und Entscheidungen, die LINKE und GRÜNE mitgetragen haben, um in totalitärer Selbstermächtigung und mittels gewaltsamer, tendenziell krimineller Nötigungs- und Blockadestratiegien die Bürger „Scheißdeutschlands“ zu terrorisieren.

    Das beschreibt Bettina Röhl, die Tochter der RAF-Terroristin Ulrike Meinhof treffend: „Erst in den Siebzigerjahren wurde die antiautoritäre Jugendrevolte zu einer wirklichen Massenbewegung. Diese dem Augenschein nach zersplitterten Erscheinungsformen in viele verschiedene Gruppierungen bahnten sich ihren Weg in alle Lebensbereiche der Gesellschaft jener Siebzigerjahre. Zusammen bildeten sie eine große Bewegung mit tausend Armen, in der alle miteinander verbunden waren, selbst wenn sie sich zum Teil untereinander erbittert bekämpften. Die geistige 68er-Heimat blieb also erhalten, und die Bewegung und das neue Bewusstsein wuchsen bis in jedes Dorf von der Flensburger Förde bis nach Bayern. Irgendwann in den Achtzigerjahren mündeten die 68er-Ideen und die Personen aus den vielen linksbewegten Gruppierungen in die grüne Partei, strömten auch in die SPD und zu den Jusos.
    1998 wurden die 68er mit Gerhard Schröder, Otto Schily und Joschka Fischer Bundesregierung, und dies so lange, bis Angela Merkel sich 2005 an die Spitze der Bewegung setzte und heute die Ziele der 68er und der Grünen umsetzt.
    50 Jahre 68er-Ideologie, 50 Jahre 68er-Sieg in Permanenz. 68 ist also eine Siegerideologie, die für jedermann in allen Lebensbereichen die richtige Antwort auf jede Frage weiß, sozusagen die verpopte Variante des wissenschaftlichen Sozialismus. Und die Bewegung rollt, wie schon gesagt, seit 50 Jahren durch die Gesellschaft und findet immer neue Betätigungsfelder, immer neue Imperative: Vietnam, und wenn man darauf keine Lust mehr hat, Palästina, und wenn man darauf keine Lust mehr hat: Feminismus, Abtreibung, neue Ostpolitik, Sexbefreiung, Abschaffung der Familie, Abschaffung aller Autoritäten. Und wenn man darauf keine Lust mehr hat, gibt es den Kampf gegen das Waldsterben und für die Lurche und Kröten, und wenn man darauf keine Lust mehr hat, will man zur Not das Auto abschaffen, und wenn man darauf keine Lust mehr hat, bekämpft man die Kapitalisten, und wenn man darauf keine Lust mehr hat, ist man für die Flüchtlinge, und wenn man darauf keine Lust mehr hat, wird sich schon was Neues finden.“
    Bettina Röhl, „DIE RAF HAT EUCH LIEB“ / DIE BUNDESREPUBLIK IM RAUSCH VON 68 – EINE FAMILIE IM ZENTRUM DER BEWEGUNG, München 2018

    Es scheint tatsächlich so zu sein, dass die „Themen“ und „Schwerpunkte“ der linksgrünen Destruktionsstrategien relativ austauschbar sind!

    Ganz neu ist aber die Tatsache, dass die linksgrünen Jakobiner sich nicht mehr damit begnügen, auf unsere Kosten ihre Ärsche auf Leerstühlen platt zu sitzen, als GEZ-Beamte der ÖR-Sender für Volksaufklärung und Propaganda ihren Agitprop als „Meinungsjournalismus“ zu verbreiten und als Loserbiographien mit abgebrochenem Studium und ohne je gearbeitet zu haben „Politikerdiäten“ kassieren, sondern dass sie ihre perversen Verzichtsphantasien gegenüber UNS Steuer- und Leistungs-Normalos nunmehr vollumfänglich umzusetzen drohen, was heißt, dass sie direkt in unsere erarbeiteten Lebensstandards eingreifen, noch über eine ruinöse Nullzins“politik“ oder die muslimische Verslumung unserer Städte hinaus.

    Funktioniert aber nur, solange die Mehrheit das Ganze gezwungener-maasen oder aus Gutgläubigkeit zu tolerieren bereit ist!
    Oppositionell wählen reicht da längst nicht mehr aus, wie die <b<Gelbwesten in Frankreich deutlich machen!
    In jedem fall ist es <b<unsere Chance, indem WIR wie früher der Marxismus von INTERESSEN reden und diese allüberall in den Vordergrund rücken

  68. Danke CANTALOOP!

    Ich bin anscheinend im Pippi Ga Ga Land gelandet und werde diesen Wahnsinn hier definitiv nicht bis zum Ende mitmachen….

    Den Laden hier kann doch kein normal denkender, freigeistlicher Mensch mehr Ernst nehmen…

  69. Haremhab 26. Juli 2019 at 13:48

    @ Blimpi 26. Juli 2019 at 13:40

    Luisa Neubauer will Kohlekraftwerke sofort stillegen und Inlandsflüge verbieten. Sie fliegt selbst ganz gerne.

    „Fliegen muss teurer werden“

    Luisa Neubauer, 22, ist der Kopf der Klimaschutzbewegung „Fridays for Future“ in Deutschland.
    Ihre privaten Flugreisen verteidigt sie 😀 😀 😀

    Der „Berliner Morgenpost“ haben Sie gesagt, Sie würden nicht fliegen. Früher sind Sie aber geflogen.

    https://www.welt.de/print/welt_kompakt/vermischtes/article189470855/Fliegen-muss-teurer-werden.html

  70. ghazawat 26. Juli 2019 at 08:49
    Toll!
    So holt man sich echte Kompetenz an Bord, wenn es um das Ziel der Klimaneutralität geht,
    Allerdings glaube ich, dass Klimapositiv noch wichtiger ist, denn Klimanegativ hat uns diese schreckliche Hitzewelle beschert, außerdem sollte man alle Klimakiller beseitigen und diese Klimaleugner, Klimahasser und Klimaverweigerer auf strengste bestrafen.
    ———————————————————————————————————————————-
    Zuerst einmal sollte man solche gemeingefährlichen Irren wie dich aus dem Verkehr ziehen und in einer Gummizelle unterbringen. Wir kleben auch ein Foto von Greta an die Wand!

  71. Es ist so einfach und auch amüsant, denn ein gewisser Genitalkitzel ist schließlich auch immer dabei (den haben die Linksparteien schon vor 100 Jahren gezielt und gekonnt eingesetzt), zu demonstrieren und Forderungen gegen Andere zu erheben. Wer sollen denn diese Anderen sein ? In einer so laut proklamierten Demokratie sind wir das doch alle. Ich bin schon etwas älter und erlebe seit Jahren, dass die Nachkommer nicht in der Lage sind, den Wohlstand, den wir ihnen hinterlassen haben, wenigstens zu erhalten. Das größte Problem ist die beinah industriemäßige Steigerung der Menschenproduktion. Und deren Verwaltung und Versorgung wird als Wachstum gefeiert, Menschgeschenke eben. Das sagt doch die Statistik klar aus, nämlich dass das bejubelte Wachstum nur auf dem Konsum beruht, und zwar hauptsächlich importierter Konsumgüter und Menschen aller Erdteile, bezahlt mit Fiatgeld ohne inneren Wert. Und Transporte natürlich, diese verschmutzen die Meere und alles andere, was als Kollateralschaden hingenommen wird. Selbst die Medikamente kommen aus Mumbai. Wozu haben wir in Deutschland BASF, BAYER, Merck und andere ? Die Krakeeler sollten mal selbst mit anpacken und die elenden naturzerstörenden unsinnigen Hin- und Herschiebereien von Waren beenden, dann brauchte auch die Elbe nicht ausgebaggert zu werden. Regionalisierung statt Globalisierung ist angesagt. Keiner von den Umweltdemonstranten wird etwas Konkretes in die Tat umsetzen. Deshalb habe auch ich die Befürchtung, dass sie Scheiße fressen werden müssen. Na dann wäre wenigstens das deutsche Gülleproblem gelöst. Packt an wie wir es tun mussten, um nicht zu verhungern, denn nach dem Krieg gab es keinen Sozialstaat. Eure Voraussetzungen sind 1.000 Mal besser als es unsere waren. Und lauft nicht euren nichtsnutzigen Einpeitschern hinterher, die euch für ihre miesen Zwecke missbrauchen.

  72. Jagd auf 3.Oktober 26. Juli 2019 at 14:06

    Immer wenn man denkt, schlimmer geht es nicht mehr, kommt sowas:

    Gretä macht Musik und nimmt jetzt eine CD auf!

    Diese CD ist natürlich aus ökologisch unbedenklichem Backteig und der Teiglingplayer hat ne Handkurbel wegen dem CO-2?

  73. einerderschwaben 26. Juli 2019 at 10:54

    aenderung 26. Juli 2019 at 10:23

    wäre einen Artikel wert über diesen „Helden“.

    „Messer-Jäger jagten ihn über eine Meile durch London
    „Es sah so aus, als würde
    Özil um sein Leben rennen“
    Teamkollege Kolasinac schlägt Auto-Diebe in die Flucht“

    „Bild“
    XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX

    Özil ist genau der Typ „Freund“ vor dem ich meine Kinder warne

    Großmaul und wenn es ernst wird, rennt der Hoschenscheißer weg und lässt die Freunde mit den Feinden alleine – ist halt ein Arschloch

    Özil ist eben traditionsbewusst, hatte er schon ein Bild eines türkischen Sultans an der Wand, so hat jetzt die türkische Tradition vor Wien 1683 gepflegt.

  74. Grüne Politkommissare überwachen nun alles.

    In bester Blockwartmanier werden sie alles protokollieren und unbotmäßiges Verhalten für die erforderlichen Hausbesuche oder Autotuning weiterleiten.

  75. Jagd auf 3.Oktober 26. Juli 2019 at 14:06
    Immer wenn man denkt, schlimmer geht es nicht mehr, kommt sowas:

    Gretä macht Musik und nimmt jetzt eine CD auf!
    ———-
    Es hat halt nicht jeder das Zeug zum Postkartenmaler.

  76. ERGÄNZUNG ZU
    Maria-Bernhardine 26. Juli 2019 at 11:26
    ARTIKEL VON
    Irfan Peci*, Gastautor / 26.07.2019 / 06:00
    Fridays for Öko-Dschihad

    Öko-Dschihad: Der grüne Islam – Beginn einer globalen Umweltbewegung (Leben auf Sicht)
    Taschenbuch, 176 Seiten – 27. Februar 2018 – 19 Euro
    von Ursula Kowanda-Yassin (Autorin)
    Amazon Bestseller-Rang: Nr. 739.553 in Bücher
    KEINE KUNDEN-REZENSIONEN

    Pressestimmen
    Das Buch zeigt einmal mehr, dass die Welt wesentlich vielschichtiger und bunter ist, als wir Europäer gemeinhin glauben. –Die Presse

    Dieser ungewöhnliche Titel vermittelt einen Einblick in einen etwas anderen Zugang zum Umweltproblem, der nicht nur Muslime interessieren dürfte. –Jochen Dudeck, EKZ

    Der Umgang der muslimischen(ISLAMISCHEN) Welt mit dem Thema Ökologie ist so vielfältig wie sie selbst. –Erich Klein, DER FALTER

    Ursula Kowanda-Yassin, geboren 1975 in Beverley (GB), aufgewachsen im Salzburger Land, lebt in Wien und studierte Islamwissenschaften. Seit 1999 in der Erwachsenenbildung und als freiberufliche Autorin tätig, sie publizierte zum Thema: Mensch und Naturverständnis im sunnitischen Islam (2010)
    +https://www.amazon.de/%C3%96ko-Dschihad-gr%C3%BCne-Beginn-globalen-Umweltbewegung/dp/3701734216

  77. DPD hat sich offenbar bei uns (Nordeutschland) heute auch entschlossen, ab 12:00 der neuen „Bewegung“ zu folgen, denn seitdem steht deren Auto wieder in der Station und unser Paket konnte angeblich nicht zugestellt werden. Bei der Tochter in Österreich dasselbe… Fridays for future , Klimaneutralität jetzt ! Oder ist das eine Folge der Versüdlandung unserer Heimat ? Beide Möglichkeiten lassen mich verzweifeln. Das Narrenschiff Utopia ist Realität geworden, dabei hatte Strauss das doch nur sarkastisch gemeint!

  78. Ich wüßte nicht, seit wann die „Klimahüpfer“ eine eigene Partei darstellen, die bei Wahlen aufgetreten und daher auch in das entsprechende Gremium hineingewählt worden wären, so daß sie eine demokratische Legitimation vorzuweisen hätten.

  79. „Friday-for-futur“ ist ein Symbol dafür,
    dass deutsche Schüler durch linke Lehrer immer dümmer gemacht werden…!

  80. Renaud Séchan : Ode an Greta

    Die mit dem Thunfisch gabs zwar damals noch nicht , aber die Verwirrtheit ihres Minnesängers
    hat heutiges Format !

    Voilà le texte :

    Greta

    Ich liebe dich Greta
    Ich liebe ta gretich
    Ich liebe dach gredi
    Dis-moi pourquoi Greta
    Dis-quoi pour ta gremoi
    Dis-qua pour moi gro tas
    Y´a un mur entre toi et moi

    I love you Greta
    I love ya gretou
    I louve yo grata
    Dis-moi pourquoi Greta
    Dis-quoi pourta gremoi
    Dis- moi pourqua gros tas
    Y´a un mur entre toi et moi

    Oh oui je t´aime Greta
    On ouaime je t´a gretoui
    Oh oua je t´oui gretaime
    Dis-moi pourquoi Greta
    Dis-quoi …

    Et voilà la musique !
    https://www.youtube.com/watch?v=Nw-0OiCjhYE

  81. Der neue Ausschuss geht auf einen Antrag der CDU-Fraktion zurück. Er soll sich mit dem Ziel der Stadt beschäftigen, bis 2030 klimaneutral zu werden

    … ist doch ganz einfach, wenn die klimaneutral werden wollen,
    sollten die sich einfach eine Kugel in den Kopf schiessen.
    Dann hätten diese Hohlbirnen auch endlich wieder Inhalte.

Comments are closed.