Die Tierquäler "aus einem anderen Kulturkreis" haben wie in dieser Fotomontage einem Raben ein Bein wie ein Streichholz geknickt

Von EUGEN PRINZ | Vor einigen Tagen fand beim Amtsgericht Augsburg der Prozess gegen drei sadistische Tierquäler aus „einem anderen Kulturkreis“ statt, wie die Augsburger Allgemeine berichtete. In diesem Verfahren hat sich wieder einmal gezeigt, dass nicht nur für die einheimische Bevölkerung, sondern auch für die einheimischen Tiere das Leben durch die  Zuwanderung nicht besser geworden ist.

Zwei Zeugen beobachteten, wie die 20, 23 und 26 Jahren alten, alkoholisierten Zuwanderer in der Nacht zum 25. Mai 2018 am Königsplatz in Augsburg einen Raben einfingen, ihn festhielten und dann eines seiner beiden Beine wie ein Streichholz abknickten. Danach fotografierten sie feixend mit der Handykamera den vor Schmerzen krächzenden Vogel.

Das selbe Schmerzempfinden wie Säugetiere

„Die Gruppe hatte Spaß, alle haben gelacht. Dann hat es ,Knack‘ gemacht und wir haben gesehen, wie einer den Raben festhielt und ein anderer ihm ein Bein umknickte“, sagten die beiden Zeugen vor Gericht aus. Auf ihre Aufforderung: „Lasst den Vogel los!“ seien sie nur beleidigt worden.

Einer der Zeugen verständigte die Polizei. Bei deren Eintreffen ließ der 26-Jährige den Raben fallen und flüchtete, konnte aber von der alarmierten Funkstreife gestellt und festgenommen werden.

Der schwerverletzte Vogel schleppte sich davon und wurde nicht mehr gefunden. Die sachverständige Veterinärin Felicitas Allmann ist überzeugt, dass das Tier diese Verletzung nicht lange überlebt hat und irgendwo elend zugrunde gegangen ist.

Das Schlimmste: Ein Vogel hat das selbe Schmerzempfinden wie ein Säugetier. Das Brechen eines Beines habe dem Raben „massive Schmerzen“ bereitet.

Versetzen wir uns in die Lage des Tieres

An dieser Stelle wollen wir kurz innehalten und ein Bild vor unseren Augen entstehen lassen. Stellen Sie sich vor, jemand würde Ihnen einen Unterschenkel so brechen, dass er im rechten Winkel absteht, noch ein paar Fotos von Ihren Qualen machen und Sie dann sich selbst überlassen, ohne Aussicht auf medizinische Hilfe oder die Hilfe irgend eines anderen Menschen. Unter qualvollen Schmerzen leben Sie dann noch solange, bis Sie irgendwo elendig verrecken.

Die Angaben der Angeklagten

Die Angeklagten, von denen sich der 26-Jährige zudem noch wegen Beleidigung und der 20-Jährige wegen Drogenbesitzes verantworten mussten, waren sich jedoch keiner Schuld bewusst.

Alle drei Migranten behaupteten, dass der Rabe auf dem Boden gestanden sei und immer mit dem Schnabel gegen die gläserne Tür eines Geschäfts geklopft habe. „Der Rabe war krank, er konnte nicht mehr fliegen, wir haben ihn aufgehoben, um ihm zu helfen“, behaupten sie. Warum sie dabei mächtig Spaß hatten und Aufnahmen von den Qualen des schwerverletzten Tieres fertigten, konnten sie jedoch nicht erklären.

Staatsanwalt Michael Nißl fand den Vorgang überhaupt nicht lustig. Aus „Jux und Tollerei“  hätten die drei Angeklagten ein Tier gequält, sich dabei köstlich amüsiert. Alle drei seien zu bestrafen, „egal, wer nun das Bein geknickt hat“. Richterin Reuber war derselben Meinung und verurteilte den 23-Jährigen zu sechs Monaten Haft auf Bewährung, den 26-Jährigen zu sieben Monaten mit Bewährung. Beide müssen je 180 Stunden Sozialdienst ableisten. Der Heranwachsende erhält einen Dauerarrest von zwei Wochen, eine Geldauflage von 500 Euro und bekommt beim Verein „Brücke“ Nachhilfe bei Gesprächen über das Thema „Mensch und Tier“.

Wir leben in einem Rechtsstaat

Es wird vielleicht tierliebe Leser geben, die der Meinung sind, die einzig gerechte Strafe in so einem Fall wäre, den Angeklagten dieselbe Behandlung zuteilwerden zu lassen, wie sie sie dem Raben angedeihen ließen. Das Strafgesetzbuch sieht das jedoch nicht vor. Das mag der eine oder andere bedauern, aber es ist so.


Eugen Prinz im Mai 2019 auf dem Kongress der Neuen Medien in Berlin.

Eugen Prinz kommt aus Bayern und schreibt seit Herbst 2017 unter diesem Pseudonym für PI-NEWS. Der Fachbuchautor und Journalist ist dem traditionellen bürgerlichen Konservatismus zuzurechnen. Dem politischen Journalismus widmet er sich, entsetzt über die chaotische Massenzuwanderung, seit 2015. Erreichbar ist Eugen Prinz über seine Facebook-Seite oder Twitter.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

130 KOMMENTARE

  1. Jahrhundertelange Inzucht und islamische Gewaltverherrlichung führen zu verminderter Empathiefähigkeit

  2. So verhält man sich als „Kriegsflüchtling“ der selbst angeblich Schmerz, Leid und Folter entkommen ist.

    Das hat natürlich auch nichts mit dem Koran zu tun, in dem selbst die Tiere als unsere Mitgeschöpfe verächtlich gemacht werden ….. Schlimmer als das Vieh, weniger wert als Affen und …..

    Erst quälen sie Tiere dann Menschen. Jeder Psychologe sagt Dir, dass du es mit zutiefst seelisch kranken und seelisch perversen zu tun hast.

    Ich bin schon wieder am frühen Sonntag Morgen auf 180, wenn ich darüber nachdenke, dass dieses Gesindel hier in Deutschland vollversorgt wird und sich des Mitleids sogenannter Gutmenschen erfreuen kann…..ach ja die armen Flüchtlinge…..was müssen die schon alles mitgemacht haben.

    Diesen Gutmenschen könnte ich wegen ihrer Dummheit und dämlichen Naivität 24//7 ins Gesicht hinein kotzen, was hab ich diese Lumpen gefressen. Oftmals Knien die Sonntags in der Kirche in der ersten Reihe.

  3. Muslime sind immer Opfer, niemals Täter.
    Evtl. hat der Rabe die drei Buben rassistisch beleidigt und sie wollten nur ihre Ährä wieder herstellen.

    p-town

  4. Es ist schlicht und einfach eine Tatsache, dass die genetische Struktur anderer Bevölkerungsgruppen massivsten Einfluss auf Sozialisation hat.

    Schon lange ist nachgewiesen dass Empathie genetisch bedingt ist. Diese Menschen empfinden Tierquälerei nicht als „Quälerei“, sondern als einen legitimen Spaß, der ihnen persönliche Befriedigung bereitet.

    Da braucht sich kein Psychologe hinein zu versetzen, da genügen 50 Stockschläge und er wird nie wieder einen Vogel anrühren.

  5. Die moralischen SupermännerInnen von „Animal Rights Watch“ touren dieser Tage durch deutsche Städte um gegen den Konsum von Fleisch, Milch und Eiern der spezizistischen alten, abgehängten und weißen Männer Front zu machen. Das Schächten bleibt außen vor, den AntispezizistInnen sind natürlich auch AntirassistIxxe, die nichts gegen kulturelle Eigenarten wie das Ausbluten von Säugetieren bei vollem Bewusstsein haben!

    Und das zeigt wieder die ganze verlogene Doppelmoral linksgrüner Bessermensch*innen:

    Nur der alte, weiße, abgehängte Mann wird attackiert, die Rechtgläubigen hingegen werden mit Samthandschuhen angefasst!

    Deutsche sollen vegan leben und Rechtgläubige halal!

  6. Dann müssten in der Massentierhaltung nur langjährige Freiheitsstrafen verteilt werden. Konkret fällt mir beim Thema Vögel das Kückenschreddern ein. Da werden die aussortierten männlichen Kücken in großen Behältern gesammelt und dann in einen Schredder geschüttet und das in einer Größenordnung von Millionen Vögeln jährlich. Das sieht nur keiner aus der normalen Bevölkerung.

  7. ghazawat
    14. Juli 2019 at 08:40

    „Es ist schlicht und einfach eine Tatsache, dass die genetische Struktur anderer Bevölkerungsgruppen massivsten Einfluss auf Sozialisation hat“

    Interessant ist in diesem Zusammenhang die Reise Literatur des 18. Jahrhunderts. Eine wahre Fundgrube an wirklicher Erfahrung und heute undenkbaren politischen inkorrektem Denkens.

    Ein roter Faden zieht sich durch die ganze Reiseliteratur des vorderen Orients. Auch wenn in dieser Zeit in Deutschland gehängt und geköpft wurde, Körper- und Todesstrafen alltäglicher Bestandteil war, jeder Reisende war abgestoßen von den besonders sadistischen Strafen der Türken (explizit der Tuercken!). Um das „wohlige Gruseln“ ihrer deutschen Leser zu befriedigen, wurden die verschiedenen Szenarien in Wort und Kupferstich dargestellt.

    Sadismus ist in diesen Ländern Bestandteil ihrer Kultur. Heute würde man von den genetischer Prägung der Empathie sprechen.

  8. Wir imporieren mit dem unkontrollierten und der massenhaften Einwanderug Sadisten aus anderen Kulturkreisen. In deren Kulturkreisen mag Tierquälerei gang und gäbe sein. Tierquälerei gehört nicht zu Deutschland. Wer keinen Respekt vor der Schöpfung und tierischen Lebewesen hat hat hat auch keinen Respekt vor der Schöpfung und Menschen. Wir sehen sehr eindrucksvoll dass mit der Zuwanderung sämtliche kulturell gewachsenen Werte, Einstellungen und Verhalten die uns kulturell zusammmenhalten und bisher geprägt haben damit angegriffen unnd verletzt werden. Wenn die schonlänger hier lebende Bevölkerung jetzt nicht bald aufsteht gegenüber der Elite die uns das eingebrockt haben ist es bald zu spät. Genau deshalb weil die Eliten keinen Widerstand erfahren weil der Dumm- Deutsche lieber auf der Couch sitzt, damit beschäftigt ist über welches Reisebüro er seine zwei Urlaube im Jahr bucht … können die Eliten und Medien schalten und walten wie sie wollen.

  9. Bei den Grünen Idioten fühlen sich nicht wenige als Tierschützer.Was diese Dumpfbacken total vergessen,daß mit jedem neuen „Geflüchteten“ein potenzieller Tierquäler ins Land kommt.Man denke nur an den Umgang der Invasoren mit den Hunden,wie im Koran vorgegeben.Bei jedem mißhandelten oder getöteten Tier tragen die hirnlosen Tatsachenignoranten aus den Links/grünen Schmuddelecken eine erhebliche Mitschuld !

  10. Der 33-jährige Herzpatient aus Sierra Leone, der seinen behandelnden Arzt im Wiener SMZ Süd niedergestochen haben soll, wird in der JVA Josefstadt von Beamten rund um die Uhr liebe- und verständnis voll bewacht. Der Patient hört Stimmen im Kopf, die ihm die Wahnsinnstat befohlen haben sollen, und gilt auch hinter Gittern als gefährlich. Derzeit ist der subsidiär schutzberechtigte Neger, der in einer Gemeindebauwohnung hauste, in der psychiatrischen Krankenabteilung „Z5“ des Gefangenenhauses im Landesgericht untergebracht. Ein Gutachter soll seinen Geisteszustand ergründen. Es wurden in den vergangenen sechs Monaten in Österreich 54 Ärzte während des Dienstes mit Waffen bedroht.
    https://www.krone.at/1959703. SEEBRÜCKE WIRKT.

  11. Solche ‚aus einem anderen Kulturkreis‘ kommen jeden Tag in Stärke von 500 – 1.000 dazu. Überwiegend jung, männlich, mohammedanisch, schwarz. Sie kommen zu Fuß, Bus und Flieger. Dazu aus einem DLF-Bericht über die anmaasende Forderung nach einem festen Verteilschlüssel der Gutwilligen von gestern: „Die Bundesregierung leistet zur ‚Seenotrettung‘ herausragendes in Europa. Das wird aber nicht publiziert, um bestimmten Parteien keinen Aufwind zu geben.“
    Heißt: Die Bundesregierung handelt vorsätzlich und hinterrücks gegen den Willen der Bevölkerung, nötigt andere Nationen und führt die Eigenen hinter die Fichte – warum eigentlich?

  12. fd-sympathisant 14. Juli 2019 at 08:52
    Dann müssten in der Massentierhaltung
    —-

    Beim Anblick von Geflügelwurst empfinden Normalbürger keine sadistische Freude. Diese 3 Menschen ohne Menschlichkeit, also normal für bestimmte Ethnien, wollten nicht mal essen, lediglich Spass.

  13. Wahrscheinlich kann man das deutsche Wort „Bewährung“ nicht in türkisch/arabisch übersetzen. Man sollte in ihrer Sprache bleiben die sie auch verstehen. Der Unsinn mit der Bewährungsstrafe gehört abgeschafft.

  14. Es ist traurig, mitzuerleben, was der langsame Verfall an geistigen Kräften aus Menschen macht, die schon vorher nicht besonders begabt waren. (Stichwort Hilfsschule)

    „Der ehemalige Vizekanzler und Ex-SPD-Chef Sigmar Gabriel hofft, dass sich Angela Merkel (CDU) auch nach dem Ende ihrer Amtszeit als Bundeskanzlerin weiter für Deutschland einsetzt. „Ich wünsche uns Deutschen, dass sie unserem Land, in welcher Rolle auch immer, in schwierigen Zeiten weiter zur Seite steht“, sagte Gabriel der „Bild am Sonntag“.“

    Und erstaunlich, dass sich FOCUS online nicht erblödet, diesen Unsinn eines dahin dämmernden Mannes auch noch zu veröffentlichen, statt das Mäntelchen der Barmherzigkeit darüber zu legen.

    https://m.focus.de/politik/deutschland/nach-ende-ihrer-amtszeit-gabriel-ueber-merkel-ich-wuensche-uns-deutschen-dass-sie-uns-weiter-zur-seite-steht_id_10924133.html

  15. was für hohe Strafen. Bewährung dürfte es für diese Sozialschmarotzer überhaupt nicht geben. In ein Arbeitslager würden die viel besser passen. Wir sollten uns extra bei Putin welche mieten.

  16. Umvolkung bedeutet Austausch von Mensch gegen Unmensch. Deshalb bin ich gegen Etablieren bestimmter Ethnien in zivilisierten Ländern, nicht wegen Rechten Gedankenguts. Wenn klare Fakten extrem Rechts und u.a. ethnopluralistisch sind, dann bin ich es halt auch für die mit Ideologisierungszwang.

  17. Was soll in dem Zeitungsbericht die Info „aus anderem Kulturkreis?“ Das impliziert schon wieder Verständnis für die widerlichen Täter! Es ist mir scheissegal, woher Tierquäler kommen oder was sie für eine Vorgeschichte haben. 3 Jahre Knast, ob Deutscher oder Ausländer, vollkommen egal.

  18. Es bereitet diesen Orks nunmal Spaß und gibt ein „Überlegenheitsgefühl“, sich an Schwächeren zu vergehen. Und natürlich muß man mit Photos oder Videos der Tat „posen“, was man für ein toller Hecht sei. Ich möchte nicht wissen, in welchem Umfang tagtäglich andere Tiere massakriert werden. Igel, Schwäne, Katzen („Apocalypse Meow“) etc sind besonder gern „genommene“ Ziele.

  19. Matrixx12 14. Juli 2019 at 09:27

    Was soll in dem Zeitungsbericht die Info „aus anderem Kulturkreis?“
    ——–
    Ist schon ein Hohn, in dem Zusammenhang von „Kultur“ zu reden.

  20. Stichwort Klimakatastrophe…

    irgendwie vermisse ich in der Presse den täglichen Hinweis, dass wir gerade einen der kältesten Juli aller Zeiten haben.

    Als wir gerade eine kurze Warmphase hatten, waren gefühlt ein Viertel aller Artikel mit dieser erschreckenden Hitzewelle beschäftigt, die der ultimative Beweis für die menschengemachte Klimakatastrophe waren.

    Mit der kommenden CO2 Steuer ist der Wunsch verbunden, dass es im Juli in Zukunft noch kälter ist als jetzt…

  21. OT,-, …TV – Tipp heute So. 14.7..2019 – ab 12.03 Uhr im ARD / Phönix Presseclub ( Live ) Rederunde mit irgendwelchen Experten und Journalisten zum Thema :

    Seenotrettung und Schlepperbanden – wie soll eine europäische Flüchtlingspolitik aussehen?

    Drama im Mittelmeer – tagelang versuchte die Sea Watch 3 einen Hafen zu finden, der die vierzig Migranten aufnimmt, die Kapitänin Carola Rackete und andere Helfer vor dem Ertrinken gerettet hatten. Die einen feiern Rackete dafür, dass sie trotz Verbots der Regierung in Rom die Flüchtlinge nach Lampedusa brachte. Matteo Salvini hingegen wirft ihr vor, illegale Einwanderer gesetzeswidrig an Land gebracht zu haben. Nach Racketes öffentlichkeitswirksamer Festnahme und Freilassung diskutiert Europa wieder mal über Seenotrettung im Mittelmeer. …..u.s.w…. haben Sie als aufgeklärter PI,- Freund von Welt eine politisch inkorrekte Frage ?, dann fragen Sie doch ab 12.45 Uhr im „Presseclub nachgefragt“ unter … Tel. 0800 – 5678 555 … dann sind Sie Live im TV auf Phönix od. WDR 5. für jeden mit Ihrer inkorrekten Frage zu hören ! ( aber Achtung, im Vorgespräch zum Telefonat recht freundlich , sonst werden sie LIVE nicht durchgestellt ) Sie können aber auch ihre ganz persönlichen Ansichten zum Thema ins Gästebuch zur Sendung schreiben, hier der direkte Link zum Gästebuch, bitte sehr — klick –> https://www1.wdr.de/daserste/presseclub/gaestebuch/gaestebuch-fluechtlingspolitik-eu-100.html

  22. Das ist der Unterschied zwischen den Begriffen „Kultur“ und „Zivilisation“.

    Wenn bspw. die Wurzel einer Kültür ein Verbrecher ist – sagen wir das absolute Vorbild dieser Kultur ist, ein Analphabet, einer der kleine Mädchen maltretiert und vergewaltigt, einer der wehrlose Menschen hundertfach köpft, Frauen und Kinder versklavt, einer der Spaß daran hat, Schwächere zu unterdrücken und zu quälen – dann kann das auch die Grundlage einer Kultur sein. Dann ist das wogegen sich eine Zivilisation mit ALLEN notwendigen Mitteln wehren sollte… wenn eine solche Zivilisation aus Alters-, Dekadenz- und Demographiegründen ggü einer derartigen noch im Stande dazu ist.

  23. Ich finde der einheimische Rabe hat ein grösseres Aufenthaltrecht als Alle drei Täter zusammen

  24. Bei uns in Pforzheim bzw. dem Enzkreis (Mitlesen nur für starke Nerven!) schon passiert:

    – Ziegen, Schafe und Ponys auf offener Wiese ermordet, z.T. geschechtet
    – Ziege hinten ans Auto gebunden und zu Tode geschleift
    – Katze in den Glascontainer geworfen
    – Stall mit Kamelen nachts angezündet
    – Und vergifte Köder für Hunde mit Glassplittern oder Rasierklingen werden auch immer häufiger…

    Und dennoch sind die Pforzheimer Gutmenschen jederzeit bereit, für unsere Goldstücke auf die Barrikaden zu gehen und Menschenketten zu bilden. Wir müssen eben kultursensibel reagieren… 🙁

  25. Italiens Innenminister Matteo Salvini ist wütend, nicht nur wegen der Schlepper-Kapitänin Carola Rackete, sondern auch wegen der von Nafris und Negern unterjochten französischen Hauptstadt. „Sie zeichnen die deutsche Kapitänin Carola Rackete wie eine Heldin aus, aber es war Paris, das nicht auf ihre Hilferufe reagiert hat“, so Salvini. Die Rackete und ihre Kollegin Klemp sollen mit der „Médaille Grand Vermeil de la Ville de Paris“ geehrt werden. Viele Italiener weigern sich dennoch einzusehen, warum eine deutsche Hilfsorganisation entscheiden soll, wer in Italien aufgenommen wird und wer nicht. Italiens Küstenwache und Marine hatten jahrelang Hunderttausende von Asyltouristen aus dem Mittelmeer angelandet. Obwohl nur jeder dritte Italiener bei den EUdSSR-Wahlen Salvini gewählt hat, stimmen 59 Prozent der Schließung der italienischen Häfen für die zivilgesellschaftlichen Schlepper zu.
    Deshalb war die als Bitte formulierten Anordnung des deutschen Innenministers Horst Seehofer, Italien möge doch die Blockade der Häfen wieder aufgeben, eine Steilvorlage für einen deutschfreundlichen Lobgesangs des Patrioten. Auch hier ist die Mehrheit der uneinsichtigen Wähler auf Salvinis Seite. Wegen einer fehlenden Seeblockade durch die Marine ist Salvini dennoch mit seinem Versprechen, die Zahl der Asyltouristen auf null zu reduzieren, gescheitert. Den ersten großen Sieg gegen Salvini hat Deutschland unter der Führung von Carola Rackete in Lampedusa errungen.
    Da braucht der Innenminister die Richterin in Agrigento nicht verwünschen – seine Politik der geschlossenen Häfen ist an einem vom EMRK Querschnitt-gelähmten Rechtsstaat zerschellt. Zu Salvinis Propaganda passt jetzt Merkeldeutscher Schadenfreude: Von den insgesamt 3082 Asyltouristen, die in den ersten sechs Monaten des Jahres angelandet sind, wurden nur 297 von den zivilgesellschaftlichen Schleppern nach Italien gebracht. https://www.tagesspiegel.de/politik/viel-hetze-und-mehr-fluechtlinge-salvini-gegen-den-rest-der-welt/24590504.html

  26. Wie sagt man zu einen solchen Individuum ?
    Es sind keine Menschen, es sind Tiere und
    selbst das ist noch geschmeichelt.
    Eine Ratte ist höher einzuschätzen, als solche
    missratene Primaten (das ist auch Religion bedingt) !
    Alles was da zum Vorschein kommt, ist nicht einmal
    die Spitze des Eisberges. Pferde, Hunde, Katzen,Vögel
    usw. alles ist diesen vom Merkelsystem willkommenen,
    nur einen Furz wert. Dankeschön für diese Goldstücke
    Ihr regierenden Mistschweine !

  27. In einer Kultur wo Gewalt ein fast alltägliches Mittel ist, da braucht man sich nicht zu wundern . Kinder erleben von Kindesbeinen an, wie Schafe zu Hause lebendig abgestochen werden, wie Menschen öffentlich ausgepeitscht, gesteinigt , verbrannt und abgestochen oder erschossen werden , dass hinterlässt bei solchen Menschen seine Wirkung !
    Diese Gefühlskälte ist denn auch tagtäglich in unserer Gesellschaft zu spüren . Wenn ich in die Augen von Merkel schaue , wird mir auch immer kalt !!

  28. „Bis dieser Unsinn ein Ende hat“ – so lange wollen Aktivisten wie Julia Schröder von der Turbo-Klima-Kampf-Gruppe (TKKG) gegen die boomende Kreuzfahrt-Branche in Kiel demonstrieren. Das berichten die „Kieler Nachrichten“.

    https://www.reisereporter.de/artikel/8831-kreuzfahrt-protest-in-kiel-aktivisten-demonstrieren-gegen-branche-aida-prima-mein-schiff-msc-meraviglia

    Turbo-Klima-KAMPF-Gruppe. Hört sich nach friedlicher grüner Basisarbeit an. Das verdeutlicht auch folgender Satz:

    „Weder die Dampfer noch Passagiere seien ihrer Meinung nach in Kiel willkommen – und das sollen am Samstag unter anderem die Urlauber der ankernden Schiffe „MSC Meraviglia“, „Mein Schiff 1“ und „Aida Prima“ in einer Protestaktion zu spüren bekommen.“

    Aha. 400 Wohlstandskinder sprechen stellvertretend für 240.000 Kieler, die die Kreuzfahrtschiffe und deren Millioneneinnahmen für die Stadt lieber heute als morgen in der Kieler Förde versenken wollen.

    Frage: wann knickt der Bürgermeister von Kiel vor diesem „breiten Bündnis“ ein und verbietet diesen so wichtigen Wirtschaftszweig für seine Stadt? Sicher bald…

  29. Raben sind geschützte Tiere.
    Unsere Wachtel muss später in Paris wieder stramm stehen!
    Phönix und N-tv übertragen ab 10 Uhr.
    Schau mer mal.

  30. Merkels Asylbetrüger kosten nicht nur viel Geld für ihren Unterhalt!

    Nein, sie sind häufig kriminell und sie zerstören unsere Kultur!

    Deshalb sind Massenabschiebungen und Grenzkontrollen dringend geboten!

    SOFORT!

  31. @ afd-sympathisant 14. Juli 2019 at 08:52

    Dann müssten in der Massentierhaltung nur langjährige Freiheitsstrafen verteilt werden. Konkret fällt mir beim Thema Vögel das Kückenschreddern ein. Da werden die aussortierten männlichen Kücken in großen Behältern gesammelt und dann in einen Schredder geschüttet und das in einer Größenordnung von Millionen Vögeln jährlich. Das sieht nur keiner aus der normalen Bevölkerung.

    Das ist natürlich auch nicht richtig. Trotzdem für Dich zum nachdenken. Früher hat man Spatzen mit dem Luftgewehr abgeschossen. Die waren weit weg, und irgendwie halt so Ziele. Keiner aber hätte, wenn er den Spatz in der Hand gehalten hätte, dem die Beine gebrochen oder den Hals umgedreht.
    Das waren strafunmündige Kinder, nebenbei bemerkt.
    Verstehst Du den Unterschied?

    tsweller

  32. Unser Restsystem basiert leider auf den Grundwerten des Zusammenlebens einer zivilisierten Gesellschaft , was ja bis vor ein paar Jahren auf unser Land noch zutraf . Durch die Merkelwanderung hat sich hier so einiges zum Unguten verändert .
    Ich selbst konnte früher nie verstehen warum zb im Mittelalter oder in bestimmten Ländern auch heute noch , drakonische , nach unserem Verständnis geradezu unmenschliche Strafen schon für vergleichsweise harmlose Delikte verhängt wurden . Heute habe ich meine Meinung zu den Thema revidiert .

  33. O.T.
    Versetzen wir uns in die Lage des Tieres …

    Wir leben in einem Rechtsstaat
    …. Es wird vielleicht tierliebe Leser geben, die der Meinung sind, die einzig gerechte Strafe in so einem Fall wäre, den Angeklagten dieselbe Behandlung zuteilwerden zu lassen, wie sie sie dem Raben angedeihen ließen. …

    ——

    Vielleicht könnten wir diesen widerlichen Geschöpfen ihre kulturentsprechenden Rechtsnorm der Scharia zukommen lassen:
    Sie haben ein Leben gestohlen!
    Ergo, auf Diebstahl steht Handabhacken!

  34. Inzwischen kann ich die Beschreibungen der entsetzlichen Quälereien durch die Mohammedaner, seien es die von Menschen oder Tieren, gar nicht mehr lesen; ich ertrage es einfach nicht mehr.

    .
    Der Wochenrückblick:

    „BLICK ZURÜCK – NACH VORN

    Blackbox KW 28 – Jetzt setzen Sie sich erst einmal hin!

    Auch Merkel kann tägliche Herausforderungen im Sitzen leichter ertragen. Etwa die Ladenhüter-Parade bei der SPD, oder die Umtriebe der Geier-Bande in Brüssel.“

    https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/blackbox/blackbox-kw-28-jetzt-setzen-sie-sich-erst-einmal-hin/

  35. Leider gibt es auch vereinzelt Schwachsinnige Nichtmoslems die Tiere quälen, die meisten machen dann „Kariere“ als Psychopathen und/oder Soziopathen. Schaut euch an, wie Kinder Tiere und Alte und Behinderte behandelt werden, und dann wißt ihr wes Geistes Kind sie sind. In Moslem Ländern wird die Empathie abtrainiert, mit Isolation werden die Frauen gefügig gemacht, selber Schuld wer das mitmacht, und da sie sich als DIE HERREN DER WELT sehen, ist es doch kein Wunder, bei dem geringen IQ, daß dann genau so was dabei rauskommt. Ich denke mal , auch hier ist es der Islam der die Ursache allen übels ist, oder glaubt tatsächlich, daß ein Buddhist so etwas machen könnte? Oder ein gesunder Mensch, der in einer liebevollen Familie aufgewachsen ist?

  36. Wenn die Uschi nur dank populistischer Stimmen zur EUdSSR-Hauptkommissarin gewählt wird, wäre das eine gute Sache. Noch besser wäre wenn sie knapp vor dem Finish scheitert. Nachdem Ska Keller bei der Wahl zum Parlamentspräsidenten gescheitert ist träume ich von ihr als Hauptkommissarin. Sie würde es in kürzester Zeit schaffen die EUdSSR in die Luft zu jagen. Warum schaffen wir das nicht? https://www.welt.de/politik/ausland/plus196810229/Ursula-von-der-Leyen-Kurz-vor-der-Ziellinie-droht-die-historische-Pleite.html?source=k143_control.capping.news.1.196810229

  37. OT fast vergessen, beim Weltartikel “ Höcke verhöhnt den Verfassungsschutz“ Null Kommentare, sah gestern noch anders aus! Und dann wundert sich die LügenLumpen Lückenpresse, daß man sie als LügenLumpenLückenpresse bezeichnet. Das zeugt auch von einem ziemlich geringen IQ!

  38. … und solche Typen sollen unsere Alten pflegen und als „Erzieher“ auf unsere Kinder losgelassen werden!
    Ach ja, ist ja alles „viele Kulturra, viiile Kulturrrra is bunta“!!

  39. Wie wär’s, wenn man den Tätern aus andern Kulturkreisen als Strafe, alle zehn Finger abgehackt würden?

  40. “ afd-sympathisant 14. Juli 2019 at 08:52
    Dann müssten in der Massentierhaltung nur langjährige Freiheitsstrafen verteilt werden. Konkret fällt mir beim Thema Vögel das Kückenschreddern ein.“
    —————————–
    Es ist richtig aufzupassen, bei derart „Vorfällen“ wie im Artikel behandelt, nicht schnell selbst der Doppelmoralität zu unterliegen. Der Einzelne mag in überwiegendster Anzahl tatsächlich tierfreundlich und ob der oben beschriebenen Tat ehrlich angewidert sein, die „westliche Gesellschaft“ insgesamt ist es keineswegs.

  41. Ein „anderer Kulturkreis“ sind auch die Grünen! Die größten Populisten und Verführer im Land. Das war in den 30igern schon einmal da! Heute wieder mit Farbe GRÜN. Die Partei der Reichen, Promis, Schönen und Millionäre in abgeschotteten SUV-Wohngebieten (Stuttgart). Der teure CO 2 Wahnsinn kommt in Kürze für die gesamte Mittelschicht, den gesamten Osten und 90% vom Rest. Benzin 2,- je Liter, Mieten plus xy Prozent, Heizöl plus 30%… alles SPD-GRÜN-CO2! GRÜNE CO 2 Ziele kann nur zahlen, wer ein Vermögen hat über 500.000,- und über 70.000,- brutto/anno und Beamte im Öffentlichen Dienst, sowie die gesamte Lehrerschaft!
    __________________________________

    Presse von heute:
    „Die Klimadebatte, wie die Grünen sie führen, ist völlig verkürzt“
    Teilen

    Sahra Wagenknecht
    dpa. Sahra Wagenknecht (Die Linke) wirft ihrer eigenen Partei vor, sich von den ärmeren Schichten teilweise entfremdet zu haben-
    Sonntag, 14.07.2019, 09:50
    Nach ihrem Burnout ist die Linken-Politikerin Sahra Wagenknecht zurück. Im FOCUS-Interview erklärt sie, wie sie aus ihrem Tief kam, welche Verletzungen sie in ihrer eigenen Partei erlebte – und warum die Grünen keine gute Umweltpolitik machen.

  42. @ Alvin 14. Juli 2019 at 10:22

    Das ist eine Erzählung in einer Art, die genau die Weltsicht der Sahra Wagenknecht wiederspiegelt.

    Ich sehe Vieles anders. Angefangen bei der Idee, dass die DDR sich einfach mal „neu aufstellen“ hätte können.

  43. Die 16 EUdSSR-Abgeordneten der SPD tun sich selbst und Europa einen riesigen Gefallen, wenn sie mit allen Mitteln der Aufklärung versuchen, die Katastrophe von der Leyen als Hauptkommissarin demokratusch zu verhindern. Es gab demokratische Zeiten, da konnte jeder Regierungschef ein Veto gegen einen Kandidaten einlegen. Die EUdSSR musste sich dennoch regelmässig mit unfähigen Kommissionspräsidenten wie die zwielichtigen Großherzoglichen Hauptkommissare Jacques Santer und Jan-Kloot Junckers herumschlagen. Jacques musste sogar mitsamt seiner gesamten Kommission seinen Rücktritt einreichen. Die SPD-Abgeordneten wollen, die gleiche Schande in Bezug auf von der Leyen nicht zulassen. Ursula ist offenkundig eine GAU-Ministerin wie ihr beeindruckendes Wirken an der kurzen Leine Merkels im Verteidigungsministerium belegt. Sie hat das FDJ-Ideal eines einseitig entwaffneten Deutschland fast zur Vollendung geführt. Gerade deshalb wird Ursula von Merkel als eierlegende Wollmilchsau hausiert. Die SPD-Abgeordneten sahen sich daher von Merkel genötigt, ein hoch analytisches Pechdossier über Ursula in Umlauf zu bringen. Es ruft alte Pannen bis hin zum Zweifel an ihrer Qualifikation als Ärztin und 7-fachen Mutter in Erinnerung. Vor allem aber bleibt eine Tatsache unumstößlich: Es gibt eine Unmenge deutscher Politiker mit einem stärkerem EUdSSR- Profil wie z.B. Franziska Keller, C.Fatima Roth oder auch Herr Dr. Anton Hofreiter. Warum nicht Volker Beck als LGBTIQ-Haupkommissar? Wenn von der Leyen mithilfe der SPD-Abgeordneten gewählt wird, dann würde das EUdSSR-Parlament lediglich als Lachnummer und nicht als Posse erscheinen. https://www.welt.de/debatte/kommentare/article196802939/SPD-gegen-Ursula-von-der-Leyen-macht-EU-Parlament-zur-Lachnummer.html

  44. Die Grünen und Linken sind gegen Tierquälerei unterstützen aber Halal! Moslems dürfen in Deutschland UNSERE Tiere quälen!

  45. Da hat bei Focus online der Chef vom Dienst geschlafen.

    Ich finde es ausgesprochen unsensibel, wenn die arme Frau Dr Merkel vor sich hin zittert
    Und kurz unter dem Artikel, dass man doch nicht Frau Dr. Merkel in einer Dauerschleife zittern zeigen sollte, kommt gleich dieser Artikel:

    „Der Konsum von Alkohol hat verhängnisvolle Folgen für die Gesundheit. Denn selbst wenn Sie aufhören, Alkohol zu trinken, werden weiter Nervenzellen zerstört. Das ermittelte ein internationales Forscherteam in einer Studie…“

    Ein Schelm, wer Böses denkt

    https://m.focus.de/gesundheit/ratgeber/alkohol-warum-er-das-gehirn-auch-noch-nach-wochen-zerfrisst_id_10575773.html

  46. Eilt!

    Massenproteste in Paris gegen die Macron Regierung zum heutigen Nationalfeiertag!

    (noch ohne Gelbwesten) Es wird erwartet, dass sich die Gelbwesten im Laufe des Tages anschließen werden.

    Dann knallt es richtig…. Der unverschämte Negeraufstand von gestern hat die Franzosen in Rage versetzt.

  47. Paris Live

    noch ohne Gelbwesten — die breite Mittelschicht begehrt jetzt auf!

  48. Moscheen, Frauenverachtung, Gewalt, Moscheen, Innenstädte voller Kopftücher, vermehrte Tierquälerei im öffentlichen Raum, habe beim Frisör aktuell eine schreckliche Begebenheit über Türken die eine Katze mit Absicht überfahren haben gehört. Fast nur noch HALAL-Fleisch. Jeden Tag empören Moslems mich mit ihrem aufdringlichen rücksichtslosen Verhalten.

  49. Heute sind es Raben. Morgen sind es Ungläubiger. Denn sind sind die schlimmsten Tiere (Koran, Sure 8 Vers 55).

  50. Aber auch in unserem Kulturkreis müssen Menschen vor laufenden Kameras oft zittern bis sie ausgezittert haben. Während ihnen die dringend benötigte ärtztliche Hilfe verweigert wird!

  51. Es gab mal eine Zeit, da konnte man sich am Sonntag über einen schönen freien Tag freuen, die Zeiten sind leider vorbei.

  52. So ist das halt in einer Zombie-Apokalypse:

    „Eine Zombie-Apokalypse ist ein bestimmtes Szenario in der apokalyptischen Fiktion. In einer Zombie-Apokalypse greift ein weit verbreiteter Aufstieg von Zombies, die dem menschlichen Leben feindlich gegenüberstehen, die Zivilisation allgemein an.“ Wikipedia.

    Ich würde hier nur einem Aspekt widersprechen und zwar dem der „Fiktion“ 🙂

    Immer mehr „Menschen“ sind innerlich leer, tot… seelenlos. Und so ist der Umgang mit dem Mitgeschöpf, ob nun Tier oder Mensch.

    Ich denke mir oft, dass über die Daseinsdauer einer Menschheit auf diesem Planeten sich einfach zu oft die jeweils „Schlechten“ gegen die Mitfühlenden durchsetzen konnten. Egal wie und wo, es sind doch immer die Empathielosen, die dominieren, einfach, weil sie im Stande sind über Leichen zu gehen.

    AmS sind wir an einem Punkt angelangt, an dem sich ein Großteil des Genpols der Menschen zu etwas Un-Menschlichem entwickelt hat. Leider definieren die, die dieser Mehrheit angehören, was menschlich ist 🙂

  53. @ johann 14. Juli 2019 at 10:35

    „Viele Innenstädte in Deutschland sind in höchster Not“

    Es geht bergab und bald werden es viele bemerken.

  54. Eine komische Sache ist das mit der Empathie. Mit dem armen Tier habe ich vollstes Mitgefühl, mit diesen Angehörigen dieses „anderen Kulturkreises“ nicht im geringsten bei der Vorstellung, sie würden eine gleichartige Behandlung erfahren. Ist vielleicht doch irgendwie genetisch bedingt?

  55. Horror-Unfall in Rheinland-Pfalz
    Raser erfasst zwei Fußgängerinnen

    Der 18-jährige Autofahrer soll in der Nacht auf Sonntag zu schnell durch den Ort gefahren sein, wie die Polizei mitteilte. Zeugen hätten von quietschenden und durchdrehenden Reifen berichtet, hieß es.

    Eine der beiden Fußgängerinnen wurde durch die Wucht des Aufpralls auf die Straße geschleudert und blieb dort mit lebensbedrohlichen Verletzungen liegen. Die andere Frau wurde von der Front des Unfallfahrzeugs mitgerissen, bis der Pkw eine Schaufensterscheibe durchbrach. Auch sie erlitt dabei schwerste Verletzungen, schwebt aber offenbar nicht in Lebensgefahr.

    https://www.n-tv.de/panorama/Raser-erfasst-zwei-Fussgaengerinnen-article21143636.html

  56. Ein Leben egal ob Mensch oder Tier ist für Moslems mit ihrem Todeskult nichts wert.

  57. @Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 14. Juli 2019 at 10:31

    Gibt es überhaupt noch „echte“ Franzosen? Vor allem in Paris?

  58. @ Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 14. Juli 2019 at 10:32

    In Frankreich gibt es nach Jahrzehnten sozialisticher Regierungen keine breite Mittelschicht. Es wird weiterhin Rassenunruhen geben.

  59. Es geht bereits bei den Kleinkindern los: Etliche Male beobachtet in Parks, während Spaziergängen oder in Fußgängerzonen: Da laufen einige Tauben umher, dann werden Steinchen oder Stöckchen von den kleinen (Teufeln!) auf die Vögel geworfen und die Vögel noch verfolgt, bis sie wegfliegen ohne dass die KopptuchAlte oder der Bartträger in Sandalen eingreift und ein mahnendes Wort an das Kind richtet! Nein, das ist für die Barbaren wohl ’normal‘ und sie lassen das grundsätzlich laufen!

  60. Die Größe und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran messen, wie sie ihre Tiere behandeln. – Mahatma Gandhi.

  61. Mich verwundert schon die Festnahme und Verurteilung der Assis.
    Sind die nicht so unglaublich „Traumatisiert“ und „Haftsensibel“?
    Darf man so was festnehmen und verurteilen, und wenn ja, für was? Dafür, daß sie ihre vielfältige Kültür und Lebensfreude hier einbringen? Dafür, daß sie den Begriff des Tierwohls jeden Tag neu aushandeln und dies auf eigene Kosten auch noch multimedial dokumentieren?
    Undankbares Pack möchte man denken, die Deutschen. Also die paar, die immer noch deutsch sind und an Gesetzen und Rechtsstaat kleben wie Scheiße am Schuh, oder wie sagte Volker Pispers das so schön?
    Sollte man den neuen Platinhelden nicht eher drei Wochen Delfinschwimmen mit Fußmassage gönnen, die Ausflugsboote liegen ja immer noch – vollkommen nachhaltig und CO2-neutral – an Stränden, Häfen und auf dem Meeresgrund herum. Aber nein, Delfin, Wasser, Meer, Musik und Party… das hatten die ja schon auf der Anreise zuhauf; Bootsreise war gestern, als nächstes stehen Eigenheim und Tesla auf der Liste.
    Nun, wie dem auch sei, diesmal gab es wohl noch eine Strafe, in Zukunft werden die Grünfaschisten das wohl mit einer angepaßten Gesetzeslage zu verhindern wissen.
    Oder Platinmensch muß die schon bestehenden Spezialgesetze besser beachten: Krähenvogel gen Süden ausrichten, langsam lebendig ausbluten lassen, dann klappt’s auch mit der Genehmigung und Akzeptanz in der Bunten Bevölkerung.

  62. Die Sozialstunden sind lachhaft. In meiner Zeit als Jugendgerichtshelfer erlebte ich, dass die Knackis im Tierheim das für die Tiere vorgesehene Wasser nicht in die Tröge, sondern auf den Boden kippten.

  63. ….Und dann lese ich „Stunden beim Sozialdienst“ abarbeiten.
    Sicher, dieses Geschmeiß kann ja in Pflegeheimen die „Alten“
    zerknicken. Sind doch so sozial, diese (Nee, schreibe ich hier nicht).

  64. Freispruch 2.KLasse ist für solche Typen keine Strafe. Und es bleibt abzuwarten, ob die diese Sozialstunden überhaupt machen.

    afd-sympathisant 14. Juli 2019 at 08:52; Erzähl doch keinen linksgrünen Unsinn. Die werden vergast und dann an Schlangen oder andere Zootiere verfüttert. Vom vergasen spüren die gar nix, siehe die diversen Fälle, bei denen Leute an CO gestorben sind. Das Gas ist farb und geruchslos. Angeblich kriegt man etwas Kopfweh und kurz danach wars das.

    Es wurden in den vergangenen sechs Monaten in Österreich 54 Ärzte während des Dienstes mit Waffen bedroht. Falsch, es ist bei 54 Ärzten bekannt geworden. Das heisst aber nicht, dass es bloss so wenige waren. In Österreich ist die Presse ähnlich linksversifft wie bei uns.

    ghazawat 14. Juli 2019 at 08:53; Es reicht schon Karl May zu lesen. Obwohl der nachgewiesen seine Romane schrieb, bevor er jemals in solchen Ländern war, beschrieb er sehr deutlich, wies dort zuging. Offensichtlich war dieses Verhalten in den Ländern damals vielleicht nicht jedem bekannt, konnte aber recht einfach recherchiert werden. Eshiess ja, wie er erstmalig in diesen Ländern war, da war er entsetzt drüber, wies dort tatsächlich zuging.

    schmibrn 14. Juli 2019 at 09:32; Islam hat mit Kultur nichts, mit BArbarei dagegen alles zu tun.

    Matrixx12 14. Juli 2019 at 09:40; Ich weiss nicht, von wo dieser Dampfer abfährt. Jedenfalls kam neulich mal was über einen Touristenort, an dem auch immer wieder solche Pötte anlegen. Da hiess es, die brächten deutlich weniger, wie sonstige Touristen. Angeblich lediglich 7€ pro Nase. Sollte Kill der Heimathafen sein, ändert das natürlich die Lage.

    johann 14. Juli 2019 at 10:35; In unserem Dorf ist das zum Glück noch nicht so, auch wenn die beschriebenen Klamottenläden auch schon von der Innenstadt an den Rand, da wo die Discounter stehen abgewandert sind. Ein geplantes und von den meisten Bürgern gewünschtes City-Outlet wurde erfolgreich durch RG verhindert. Jetzt machen die dasselbe mit der schon vor JAhren in einer Volksabstimmung mit deutlicher Mehrheit gewünschte Umgehungsstrasse. Für die Anlieger ist ja die Abgasbelastung von täglich 3000 LKW und ungezählten Pkw vernachlässigbar. Wichtig ist, dass man in die Waldkneipe mit Kegelbahn kommt, ohne über ne befahrene Strasse zu müssen.

  65. Sie suchen bei uns vermeintlich „Schutz“ halten aber ihrerseits nichts von Tierschutz. Schiebt diese Bestien ab, von denen keiner im heimatlichen Shithole irgendwas zu befürchten hat außer ein Leben in ärmlichen Verhältnissen. Das sind keine „Flüchtlinge“.

  66. Die Gruppe hatte Spaß, alle haben gelacht. Dann hat es ,Knack‘ gemacht und wir haben gesehen, wie einer den Raben festhielt und ein anderer ihm ein Bein umknickte“, sagten die beiden Zeugen vor Gericht aus. Auf ihre Aufforderung: „Lasst den Vogel los!“ seien sie nur beleidigt worden.“

    „Die Angeklagten, von denen sich der 26-Jährige zudem noch wegen Beleidigung und der 20-Jährige wegen Drogenbesitzes verantworten mussten, waren sich jedoch keiner Schuld bewusst.“
    ——————————–

    Moslems haben nicht das selbe Schuldempfinden wie wir in unserer Kultur. Quälerei von Tieren wie von Menschen macht ihnen absolut nichts aus. Wann werden unsere naiven Gutis das lernen?

  67. „Es wird vielleicht tierliebe Leser geben, die der Meinung sind, die einzig gerechte Strafe in so einem Fall wäre, den Angeklagten dieselbe Behandlung zuteilwerden zu lassen, wie sie sie dem Raben angedeihen ließen.“
    ————————-

    Wo ist der Aufschrei de PETA-Gutis? Nichts zu hören!
    Islamo-Kuffnucken dürfen ja alles!

  68. Die europäische Welt war zu lang barmherzig. Was kümmern da schon Tiere? Konzentriert euch auf die Klimaerwärmung, alles Andere spielt keine Rolle. Wir Weicheier werden sich doch daran gewöhnen können. In den letzten Jahren hatten wir genügend Gelegenheit dazu. Aber man formt sich die Welt nach der 3-Affen-Methode: Nichts sehen, nichts hören, nichts sagen.

  69. Wenn sie schon beim MENSCHENQUÄLEN keine Skrupel kennen, warum sollten sie dann ausgerechnet vor TIEREN halt machen, die sie ohnehin für unrein erklären, höchstens schächten, braten und aufessen!

  70. Das „Beste“ an dieser oder anderen Geschichten mit Personen aus dem bestimmten Kulturkreis sind immer die grotesk lächerlichen Ausreden bzw. -versuche.

    Diese Typen demonstrieren damit immer nur ihre Einfältigkeit und für wie blöde sie uns, die Kuffar, halten.

  71. Da sieht man mal was die TIERSCHÜTZER für feige Gestalten sind!
    Mit den gewaltaffinen Ausländern wollen sie sich lieber nicht anlegen!
    Da kann man schon mal ein Auge zudrücken wenn hier und da ein Kalb geschächtet wird, oder hier und dort ein Rabe nur so zum Spaß gequält wird, ihm die Glieder gebrochen und herausgerissen werden, so dass er zum Tode verurteilt ist!

    Die einzige Strafe für solche Tierquäler wäre diesen, genauso wie sie es dem Raben angetan haben, die Knochen zu brechen und herauszureißen! Nur dann würden sie begreifen, diese geistig minderbemittelten Zombies!

  72. dass der Rabe auf dem Boden gestanden sei und immer mit dem Schnabel gegen die gläserne Tür eines Geschäfts geklopft habe

    Also genau so, wie sie selber an einer Grenze stehen und gegen den Schlagbaum klopfen würden.

    Im übertragenen Sinne haben sie Ihresgleichen den Fuss gebrochen und das ist dann offensichtlich auch die Behandlung, die sie für Reinwollende als angemessen betrachten.

    Nun, ich als Schlechtmensch würde sowohl den Raben nicht in mein Geschäft wie auch diese Leute nicht in mein Land lassen, weil sie da einfach nicht hingehören und sich in diesem Habitat auch nicht wohlfühlen.
    Allerdings würde ich ihnen nichts tun.
    Höchstens verscheuchen, wenn das Geklopfe zu nerven beginnt.

    An dieser Tat ist nichts überraschend.
    Weder die Empathielosigkeit der Gewaltkültürellen, noch der Kültürbonus der Justiz und erst recht nicht die übersteigerte und pervertierte Empathie bei der Journaille, die mal wieder die eigene pervertierte Empathie für Empathiebefreite in die Köpfe ihrer Leser pressen will.

  73. Da wird mir schlecht.
    Was kann das arme Tier dafür, dass wir massenhaft Menschen importieren, die in ihrer Entwicklung vor dem Erreichen des Menschenaffen-Stadiums steckengeblieben sind?
    Bei Tierquälerei ist bei mir persönlich eine rote Grenze überschritten.
    Schade, dass ich dieser Typen nicht habhaft geworden bin…

  74. terminator 14. Juli 2019 at 11:57

    Das „Beste“ an dieser oder anderen Geschichten mit Personen aus dem bestimmten Kulturkreis sind immer die grotesk lächerlichen Ausreden bzw. -versuche.

    Diese Typen demonstrieren damit immer nur ihre Einfältigkeit und für wie blöde sie uns, die Kuffar, halten

    Nun, bei der Journaille lag das Gesindel mit seiner Einschätzung aber ebenso richtig wie bei den Justizbeauftragten.

    Der § 17 des Tierschutzgesetzes sieht eine Freiheitsstrafe von bis zu drei Jahren oder eine Geldstrafe vor, wenn ein Tier mutwillig getötet oder gequält wird.

    Was aber interessant ist, ist der Umstand, dass die Justizbeauftragte Reuber hier demonstriert hat, dass eine Gruppenbestrafung sehr wohl möglich ist.

    Alle drei seien zu bestrafen, „egal, wer nun den tödlichen Schlag ausgeführt das Bein geknickt hat“.

    Warum also nicht bei Vergewaltiger- oder Kopftretergruppen wie das Jagdrudel, das Niklas P. in Bonn-Godesberg gemeinsam totgeschlagen hat?

  75. Smile 14. Juli 2019 at 11:04
    Es geht bereits bei den Kleinkindern los: Etliche Male beobachtet in Parks, während Spaziergängen oder in Fußgängerzonen: Da laufen einige Tauben umher, dann werden Steinchen oder Stöckchen von den kleinen (Teufeln!) auf die Vögel geworfen und die Vögel noch verfolgt, bis sie wegfliegen ohne dass die KopptuchAlte oder der Bartträger in Sandalen eingreift und ein mahnendes Wort an das Kind richtet! Nein, das ist für die Barbaren wohl ’normal‘ und sie lassen das grundsätzlich laufen!
    ————-
    Das Denken der Eltern ist im Schicksalsgedanken gefangen:
    Hätte Allah gewollt, daß die kl. Teufel die Vögel nicht verjagen, dann hätte er es verhindert.

    Da lob ich mir doch die Bibel:
    „Und wie ihr wollt, daß euch die Leute tun sollen, also tut ihnen gleich auch ihr.“ Luk. 6, 31

  76. …„Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind eine Bereicherung für uns alle“ 
    (M.Böhmer, CDU.)

    …noch mehr von diesen Goldstücken bringen uns die Schlepperorganisatoren:

    SEA-EYE,
    SEA-WATCH und
    SEA-HOFER.

  77. Kein Einzelfall sondern nur ein weiteres Beispiel wie durch und durch verroht Merkels Gäste sind. Warum lassen wir zu, dass solcher humaner Sondermüll in Deutschland abgeladen wird? Solche Bestien werden niemals in unserer Kultur integriert werden können. Sie haben keinerlei Empathie für Menschen oder Tiere und streben nur egoistisch nach der eigenen Rundumversorgung durch den deutschen Steuerzahler.

  78. Diese Monster, darauf gönne ich mir erst einmal ein schön billiges Schnitzel.

  79. Das Schlimmste: Ein Vogel hat das selbe Schmerzempfinden wie ein Säugetier. Das Brechen eines Beines habe dem Raben „massive Schmerzen“ bereitet.

    Versetzen wir uns in die Lage des Tieres
    ——————–
    Es ist ein Grauen, wenn ein Tier so furchtbar gequält wird.
    Diese Bestialitäten nehmen leider zu, nicht nur unter den Moslems, denn im Zuge der Umerzeihung sind hier Unsitten eingeführt worden, die immer mehr Nachahmer fanden, z. B. Zombie-Filme oder Schweigen der Lämmer.

    Aber was soll die Scheinheiligkeit des Vergleiches mit Säugetieren?
    Wieviele dieser Großtiere werden täglich hingemetzelt, indem man ihnen die Kehlen durchschneidet und sich noch an den Qualen weidet.
    Dass man vor Jahrtausenden keine Bolzenschußgeräte hatte, ist klar, aber dieses Blutgemetzel findet ja immer noch statt in diesen mordernen Zeiten.
    In die Lage dieser Tiere kann sich jemand versetzen, der schon einmal vorm Verbluten gerettet wurde. Die grauenvolle Todesangst, die damit einhergeht, ist auch den Tieren „ins Gesicht geschrieben“!

    Entweder ich verfolge knallhart JEDE Tierquälerei oder ich toleriere dieses Grauen.
    Dann reißen solche Zustände ein – wie auch auf anderen Gebieten, in denen furchtbare Dingen geschehen.

  80. Wer Tiere so entsetzlich quälen kann, ist auch imstande, dies mit Menschen zu tun.

    „Quäle nie ein Tier zum Scherz, denn es fühlt wie Du den Schmerz!“

  81. Tierquäler…was für ein widerwärtiger Zellhaufen.

    Ich hoffe innigst, daß solcher XYZ den elendigsten Tod erleiden, wie möglich.

    Das wünscht man nicht dem ärgsten Feind?

    DOCH!!! Ich schon! HIER SCHON!

    Bei Tierquälereien jeglicher Art raste ich aus.
    Wäre ich dort zugegen gewesen, wäre mir der Knast höchstwahrscheinlich sicher gewesen.

    Ich mache hier KEINEN Unterschied wer woher kommt. Tierquäler sind neben Vergewaltigen und Mördern alle gleich mehr als überflüssig und wertlos und lediglich Platzverschwender.

  82. Ich habe mal gesehen, wie in einem Park eine arabische Großfamilie ’ne Taube fing und wieder freiließ.

    Ich begreife einfach nicht, was so etwas soll. Beweist man sich da ggü. seiner Frau(en) und Kind(er)?

    Eingreifen oder „Kasalla“ machen konnte ich leider nicht, was Micha heute noch fuchst.

  83. Und das Urteil? Lächerlich. Ein wenig Bewährung und gut, Sozialstunden und ein wenig Geschwafele. Das pellt sich das Gesocks doch ein Ei drauf…. Einen Vorteil hat Scharia-echt ja: drastische Strafen. Dann ist die Hand mal ab, der wird nicht nochmal klauen. Oder in diesem Fall: genüsslich das Bein brechen. Dann ist es eben gebrochen. und gut so

  84. Dass ist ja das, was ich seit Jahren sage: Die können nur feiern und fröhlich sein wenn sie Tiere quälen. Vor jeder Feier wird geschächtet, anders wird´s nicht lustig genug.

  85. Das haben unsere „Goldstücke“ so an sich, sie skalpieren Katzen(erst Gestern irgendwo in Franken),
    vergiften Hunde, legen Fleischköder mit Rasierklingen, und Nägel aus, auch wurden in letzter Zeit vermehrt Pferde massiv gequält, eine Stute verstarb an Stich und Schnittverletzungen, sie ficken Schafe und Ziegen zu Tode, die Liste ist endlos, ich könnte endlos Links dazu posten, wenn ich Zeit dazu hätte, und ich wüsste daß
    es letztendlich Etwas bringt….

  86. „Rabe Bein wie Streichholz umgeknickt“

    Die Fälle von Tierquälerei in Deutschland haben zugenommen, genauso wie die Gewalt in Schwimmbädern.
    Gerade letztere Entwicklung war in den vergangenen Tagen Thema in vielen regierungskonformen Systemblättern, welche die eklatante Zunahme von Gewalt ganz simpel auf eine „allgemeine Verrohung der Gesellschaft“ zurückführten und ich hatte den Eindruck, daß sich die Redakteure lieber die Zunge abbeißen (oder dies bei Verletzung einer „haltungsjournalistischen Vereinbarung“ sogar müssen), als faktische Ursache den massenhaften Import fremdkultureller asozialer Täterschaft auch nur mit einer Silbe zu erwähnen.
    Darauf sollte man immer wieder hinweisen und sollte m i r auf Erwähnung des o.g. Beispiels unerträglicher Grausamkeit ein emphatieloser phrasengefütterer Gutmensch lapidar erwidern, so etwas würden Deutsche auch machen, bliebe mir nichts anderes übrig, als ihn liebend gerne zu bestätigen, indem ich ihm den erstbesten Knochen „knicke“, den ich zu fassen kriege.

  87. lass mich mal eine dieser drecksshchweine erwis
    chen es wird keine gnade gebeben

  88. Ich hätte den Bericht nicht lesen dürfen.

    Mir geht das nicht mehr aus dem Kopf!
    Ich leide mit diesem armen Geschöpfen mit.

    Es ist derart grausam und abartig und jenseits von….

  89. Linksgrüne proklamieren doch „Tierrechte“ und sind Meister im Verbieten. Wann fangen die endlich mal an, die „Gäste der Kanzlerin“ umzuerziehen…??? 🙂

  90. Wenn Menschen sich gegenseitig platt machen, ist mir das so ziemlich egal. Wenn es aber um Tiere geht, sollte ich jetzt lieber mein Maul halten. Aber sollte ich sowas mal sehen, wird mich niemand mehr aufhalten…

    Ein einziger Rabe ist intelligenter, als diese drei Sadisten zusammen. Raben, Schimpansen und Elefanten sind die einzigen Tiere, die ein Werkzeug benutzen, um an ein weiteres Werkzeug zu kommen, um damit an Nahrung zu gelangen. Nicht umsonst finanziert das US-Verteidigungsministerium Forschungen mit diesen extrem schlauen Vögeln.

  91. „Wie der Mensch mit Tieren umgeht, so geht er auch mit Menschen um“

    (Bhagwan, glaube ich)

  92. Vernunft13 14. Juli 2019 at 16:04
    Ich hätte den Bericht nicht lesen dürfen.

    Mir geht das nicht mehr aus dem Kopf!
    Ich leide mit diesem armen Geschöpfen mit.

    Es ist derart grausam und abartig und jenseits von….

    Hans R. Brecher 14. Juli 2019 at 16:21
    Es ist zum heulen! Das arme Tier!

    Es ist mir zwei Tage lang nicht aus dem Kopf gegangen, nachdem Hans R. Brecher
    das vvorgestern Nacht eingestellt hatte. Ich habe es einfach nicht aus dem Kopf gekriegt.

    Am schlimmsten fand ich den Satz: „Es hat knack gemacht.“

    Was für ein widerliches ekelhaftes Pack:

    An dieser Stelle wollen wir kurz innehalten und ein Bild vor unseren Augen entstehen lassen. Stellen Sie sich vor, jemand würde Ihnen einen Unterschenkel so brechen, dass er im rechten Winkel absteht, noch ein paar Fotos von Ihren Qualen machen und Sie dann sich selbst überlassen, ohne Aussicht auf medizinische Hilfe oder die Hilfe irgend eines anderen Menschen. Unter qualvollen Schmerzen leben Sie dann noch solange, bis Sie irgendwo elendig verrecken.
    (…)
    Es wird vielleicht tierliebe Leser geben, die der Meinung sind, die einzig gerechte Strafe in so einem Fall wäre, den Angeklagten dieselbe Behandlung zuteilwerden zu lassen, wie sie sie dem Raben angedeihen ließen. Das Strafgesetzbuch sieht das jedoch nicht vor. Das mag der eine oder andere bedauern, aber es ist so.

    Beide müssen je 180 Stunden Sozialdienst ableisten.

    Sozialdienst. Geht’s noch?
    So ein asoziales, sadistisches Pack in den Sozialdienst?

    Wo denn? Im Altenheim? Im Krankenhaus? In der Kinderbetreuung? Vielleicht gar im Tierheim?

    Wir leben in einem Rechtsstaat

    HAHAHA.

    Folter und Hexenverbrennung und standrechtliche Erschießung sind in diesem Saustall von Staatssimulation angesagt.

    Wenn schon zurück ins Mittelalter, dann bitte richtig.

  93. Außerdem ganz schlechtes Omen.
    Und Raben sind sehr schlau.

    Hugin und Munin
    Hugin und Munin sind in der nordischen Mythologie die beiden Raben Odins, der auch den Beinamen Hrafnáss „Rabengott“ trägt.(…)

    https://de.wikipedia.org/wiki/Hugin_und_Munin

    Die Wölfe Geri und Freki und die Raben Hugin und Munin sind Odins Tiere. Sein Reitpferd ist das achtbeinige Ross Sleipnir, dessen Mutter der Feuergott Loki ist. Wie Loki zu dieser Mutterschaft kam, erzählt die Sage vom Riesenbaumeister im Gylfaginning (Gylfis Verblendung), dem ersten Teil der Jüngeren Edda.
    Sagen, Mythen und Legenden | Odins Raben, sein Ross Sleipnir und …

    https://www.germanen-plakat.de/odins-raben-sleipnir-geri-und-freki/

  94. bobbycar 14. Juli 2019 at 16:27

    Ein einziger Rabe ist intelligenter, als diese drei Sadisten zusammen.

    !

  95. OT

    POL-UN: Bergkamen – Sexualdelikt – 15-jähriges Mädchen von Unbekanntem sexuell missbraucht
    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/65856/4322953

    https://www.express.de/news/panorama/widerliche-tat-in-nrw-maedchen-blutueberstroemt-gefunden—verpruegelt-und-missbraucht-32856418

    „Sie war gar nicht zu erkennen, so schlimm hat er sie zugerichtet. Das Mädchen hat unvorstellbar viel geblutet.“
    ***https://www.bild.de/regional/ruhrgebiet/ruhrgebiet-aktuell/bergkamen-triebtaeter-schlaegt-maedchen-mit-pistole-krankenhausreif-63282364.bild.html

  96. Leider hat die Mehrheit der Menschen keine Eier.Hätte ich das gesehen würde nur noch ich Lachen. Ich kann mich nur wiederholen ich Hasse mein Eigenes Volk mehr als diese Steinzeitmenschen.

  97. @Frankoberta
    bist Du so dumm, oder tust du nur so ?
    „Ausgerechnet Frankreich zeichnet die Rakete aus !“
    Das ist der Auftrag der alten Hexe aus Berlin an
    den Wichtelmann in Paris gewesen.
    Was meinst Du wie gerne die Zitterpappel eine Rakete
    in Berlin ausgezeichnet hätte, aber das wäre zu offensichtlich
    gewesen. Sie hätte sich und Ihre Verbrecher-Bande auch
    als Schlepper-Bande entlarvt. Wenn es der Misthund aus
    Frankreich macht, kann Sie sagen; „Seht Ihr, selbst Frankreich
    hält die Migrationsflut für richtig !

  98. Es wird vielleicht tierliebe Leser geben, die der Meinung sind, die einzig gerechte Strafe in so einem Fall wäre, den Angeklagten dieselbe Behandlung zuteilwerden zu lassen, wie sie sie dem Raben angedeihen ließen.
    ————————————————————
    Wie wäre es denn damit, keine kurzen Bewährungsstrafen zu verteilen, sondern diese Unmenschen ins Gefängnis zu stecken mit anschließender Abschiebung aus Deutschland.

  99. Viele Serienmörder haben in ihrer Kindheit oder Jugend Tiere gequält. Nun sind Serienmörder in unserem Kulturkreis eher die Ausnahme und tatsächlich Einzeltäter.

    Wie sieht das aber in anderen Kulturkreisen aus? Schafen wird die Kehle aufgeschnitten, um sie für den eigenen Götzen oder die Freude ausbluten zu lassen. Diese Methoden sind nicht nur tierquälerisch sondern werden leider auch in Massen an Menschen vollzogen oder mit eindeutiger Geste als ernstzunehmende Drohung eingesetzt. An den Tieren wird eingeübt, was man seinen Mitmenschen antun möchte. Dazu geschieht dies nicht durch Einzeltäter sondern durch ganze sog. Gebetskreise in Moscheen, die sich zu Terrorbanden zusammenschließen. Rudelartige sexuelle Übergriffe, Rudelvergewaltigungen und tödliche Kopftritte meist auch aus Gruppen heraus runden das Bild ab.

    Wer den Islam einlädt, bei uns zu wohnen, muss leider auch auf die letzten 2000 Jahre der Sozialisation in Europa schrittweise verzichten.

  100. Wenn ich die F*cklinge in die Finger kriegen würde wären nicht nur die Beine dran – und ich bin kein Bodybuilder. Was an Kraft fehlt ersetzt locker die Wut. Der arme Rabe war ein Erlebender seiner kulturellen Bereicherung. RIP.

  101. Das Böse im Menschen ist oft mit der Empathielosigkeit gegenüber allen anderen Lebensformen verknüpft. Mit dem ISLAM laden wir es zu uns ein.

  102. Zur Seenotrettung und Malta. Die Malteser wollen auch keine Flüchtlinge dauerhaft auf ihrer Insel, denn sie wissen, was das für Leute sind und haben ihre Erfahrungen gemacht. Es ist eine schöne Insel mit freundlichen Menschen, die nur friedlich leben wollen. Ich war schön öfter da und kann mir ein Urteil erlauben.

Comments are closed.