Mit patriotischer Musik erfolgreich: Rapper Chris Ares.

Mit einer Sammlung von alten Chris Ares-Liedern unter dem Titel „2014-2018“ hat der Heimat-Rapper Chris Ares Proll- und Migranten-Rapper wie „Shindy“, „Capital Bra“ und Co. hinter sich gelassen. Vieles erinnert an den Skandal um das Buch „Finis Germania“ von Rolf Peter Sieferle. Es war das erste originär vom Sezession-Verlag veröffentlichte Buch, das es bei Amazon auf Platz 1 der meistverkauften Bücher geschafft hat.

Chris Ares ist heimatverbundenen Youtube-Benutzern von seinen Musikvideos und seinen pointierten politischen Kommentaren zu den Vorfällen in Chemnitz bekannt.

Aktuell hat er auf seiner Seite 4,4 Mio. Aufrufe und rund 40.000 Abonnenten.

Jetzt ist ihm ein entscheidender neuer Schritt gelungen, tief in den Musik-Markt einzudringen. Er hat es geschafft, die „Nutten, Knarren und Koks“-Rapper auf die Plätze zu verweisen und ist Platz eins bei der iTunes-Hiphop-Parade und bei der allgemeinen iTunes-Alben-Parade unter den Top 40.

Gegenüber PI-NEWS sagte Ares: „Es ist ein schönes Symbol für alle, die ihre Heimat lieben: Wir haben Macht, wenn wir zusammen halten. Wenn wir uns gegenseitig unterstützen, werden wir auch den Musikmarkt revolutionieren. Wir wollen nichts weniger, als die Charts wieder deutsch zu machen.“

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

59 KOMMENTARE

  1. Hip Hop? Naja was solls. Die Zeiten ändern sich. Ich hab früher etwas mit mehr „pepp“ gehört. Schön wars…

  2. Rap packe ich gar nicht, aber wenn man diese Linksbrut mit den eigenen Mitteln schlagen kann, SUPER!!!! Weiter so Chris, wir sind stolz auf Dich!!

  3. Ich habe meine musikalischen Erinnerungen an die goldenen 70er und 80er Jahre behalten und würde gerne noch mal Live-Metall beim W.O.A. hören. Damals hatte ich kein Geld für Festivalbesuche, nur 1x Roskilde (DK) und heute bin ich wohl zu alt für so etwas.
    Mit Rap und R&B kann ich nichts anfangen.

  4. Zwar nicht mein Geschmack, aber ich habe trotzdem gespendet, weil er es einfach verdient

  5. Wer der Charts revolutionieren will, der sollte Musik machen, die sich von anderen Sachen abhebt, Herz und Seele hat und einen hohen Wiedererkennungswert besitzt. Die Mucke von Chris kann ich leider nicht beurteilen, weil ich sie noch nicht gehört habe. Wer jedoch von dem unsäglich kuschelweich-porentief reinen Gutmenschenpop à la Juli, Silbermond, Glasperlenspiel, Max Giesinger und Co. wegkommt, der macht schon mal einen entscheidenden Schritt in eine bessere Richtung!

  6. @gonger
    Das waren keine „goldenen Zeiten“, die Musik war in den „70er und 80er“ gut und die sollte auch für alle Zeiten dort bleiben. Das ist das Grauen für mich, wenn ich auf irgendeine ü40 oder ü50 Party gehe und nur diesen alten langweiligen Mist hören muss. Wenn man sich die Leute dann ansieht, kann man genau erkennen, das sie genauso in diesen Zeiten hängen geblieben sind und allesamt 30 Jahre älter aussehen als sie sind. Grauenhaft wie man nur so hängen bleiben kann.

  7. Chris ist klasse, Rap nicht so, aber seine Texte sehr patriotisch! Wenn es dem Zweck nützt und die Jugend anspricht, dann alle Daumen hoch!

    Weiter so Chris!

  8. Avatar, Beyond the Black (ich mag die kleine Versuchs-Hardrockerin) aber dann würde ich auch die deutschfeindlichen Santianos ertragen beim W.O.A. Die machen einen auf Norddeutsch. Sind aber deutschfeindlich.

  9. Merkel macht, mit ihren Mio illegalen Asylanten, unser Leben und unsere Städte zur Hölle und zum Schlachthaus..
    .
    Der tägliche Terror von Merkels illegalen Asyl-Bestien hört einfach nicht auf!
    .
    ++++++++++++++++++++++++++
    .
    Er hatte ein Baby auf dem Schoß
    .
    Eritreer (31) bedroht Frau (29) mit Schusswaffe

    .
    Kassel – Er saß auf dem Gehweg, auf seinem Oberschenkel lag ein Säugling mit dem Gesicht nach unten. Weil eine Mutter (29) um das Wohl des Babys besorgt war, sprach sie den Mann an – und wurde mit einer Schusswaffe bedroht! Festnahme!
    .
    Die 29-Jährige war mit ihrem Lebensgefährten und ihren zwei Kindern zu Fuß im Bereich des Auestadions unterwegs. Sie bemerkte den 31-jährigen Eritreer mit dem Baby auf dem Bein, machte sich Sorgen, ging auf ihn zu.
    .
    https://www.bild.de/regional/frankfurt/frankfurt-aktuell/kassel-mit-baby-auf-dem-schoss-eritreer-bedroht-frau-mit-schusswaffe-63603806.bild.html
    .
    .
    .
    Das Grauen von Frankfurt durch einen Merkel- Asylanten..
    .
    .
    Merkel hat wieder ein junges Leben ausgelöscht..
    .
    und das Leben einer deutsche Mutter zerstört.
    .
    .
    Sie suhlt sich im Blut deutscher Opfer!

    .

  10. Mehrfach auf YT gelöscht, das beweist den linken, islamophilen Gesinnungsterror! Aber diese Zensur wird wie ein Bumerang auf die selbsternannten demokratiefeindlichen Gesinnungswächter zurückschmettern! Die Wahrheit gewinnt an Kraft und Stärke! Die Wende wird kommen und jeder der heute gegen unser Volk hetzt, die Freiheit mit Füßen tritt, unser Land verrät, wird dafür zur Rechenschaft gezogen!

    Chris Ares ist ein Patriot mit Rückgrat! Großen Respekt vor solchen Leuten, an denen sich unsere Jugend ein Beispiel nehmen sollte, wenn ihnen ihre Zukunft und die ihrer eigenen Kinder am Herzen liegt! Keine hirngewaschenen Rezo`s oder Greta- Sprechpuppen werden die wahren Probleme unserer Zeit lösen, wir brauchen keine links-grün indoktrinierten Marionetten des elitären Establishments!

  11. Metal und Hardrock ist für mich besser. Schlager hören auch nur hohle. Seht mal, was für Idioten am Ballermann sind.

  12. Würde bitte einmal irgend ein Medium den brutalen Mord des Asylanten aus der Schweiz in den Kontext von Kriminalität und Zuwanderung setzen.

    Im ersten Quartal 2019 wurden in Deutschland insgesamt 61.895 Fälle im Zusammenhang mit versuchten und vollendeten Straftaten registriert, bei denen mindestens ein Zuwanderer als Tatverdächtiger erfasst wurde.

    https://twitter.com/HenriBeuchat/status/1156123375292559362

  13. Haremhab 30. Juli 2019 at 14:13

    Metal und Hardrock ist für mich besser. Schlager hören auch nur hohle. Seht mal, was für Idioten am Ballermann sind.
    ++++++++++
    Schubladendenken. Wer Schlager hört ist ein Rechter, hab ich auch schon oft gehört. Ich höre von Metallica, Rammstein, ZZ-Top, den Rock-Klassikern, dem Volks`Rock`n Roller Gabalier bis hin zu einigen Schlagertiteln alles queer Beet und auf Malle war ich nicht. Du bezeichnest mich also als hohl und Idioten? Schade, hatte anhand deiner bisherigen Kommentare mehr von dir erwartet…..

    Gruß aus dem linksversifften Berlin 😉

  14. @ StopMerkelregime 30. Juli 2019 at 14:28

    Niemand kritisiert den Personenkult um Merkel. Da wird alles, was die sich erzittert beschönigt. Seit 14 Jahren im Kanzleramt. Wenn Merkel etwas getan hat, dann waren es Fehler.

    Für Habeck wird auch einiges in den Medien zum Personenkult getan. Eigentlich sollten die Zeiten vorbei sein.

  15. Wir sind noch weit davon entfernt,
    die Deutsche Kultur und Lebensart,wieder
    praktizieren zu können, ersteinmal sind noch diese
    Umvolkungs und Islamisten Schergen und Gehilfen am Ruder…

    „Frankfurter Zugunfall:
    Was wissen wir über den Täter?“
    Aha, die erste Relativierung,das wird nicht als das benannt,was es
    wirklich ist,nämlich M o r d !

    Ja,und es scheint,der ist schneller wieder in der Schweiz,
    als die Trauer,bei den Eltern,des armen Kindes, benötigt!

    Es bleibt das große Rätsel. „Die Tat spricht dafür, dass man an eine psychische Erkrankung denkt“, erklärte die Oberstaatsanwältin Nadja Niesen.
    Der Mann wird nun untersucht, letztlich geht es um die Frage, ob er überhaupt schuldfähig ist.

    Na, noch Fragen, bevor irgendwer,die deutschen Charts erobern kann?

    https://www.waz.de/panorama/kind-vor-zug-gestossen-was-wir-bisher-wissen-und-was-nicht-id226631965.html

  16. @ Blimpi 30. Juli 2019 at 14:33

    Natürlich wird die Tat relativiert. Noch schlimemr finde ich was anderes. Alles dreht sich um den Täter. An die Opfer denkt niemand. Deutschland kümmert sich lieber um Täter, damit die es nicht so schwer im Knast oder Freiheit haben.

  17. Blimpi 30. Juli 2019 at 14:33
    Wir sind noch weit davon entfernt,
    die Deutsche Kultur und Lebensart,wieder
    praktizieren zu können, ersteinmal sind noch diese
    Umvolkungs und Islamisten Schergen und Gehilfen am Ruder…

    „Frankfurter Zugunfall:
    Was wissen wir über den Täter?“
    Aha, die erste Relativierung,das wird nicht als das benannt,was es
    wirklich ist,nämlich M o r d !

    Ja,und es scheint,der ist schneller wieder in der Schweiz,
    als die Trauer,bei den Eltern,des armen Kindes, benötigt!

    Es bleibt das große Rätsel. „Die Tat spricht dafür, dass man an eine psychische Erkrankung denkt“, erklärte die Oberstaatsanwältin Nadja Niesen.
    Der Mann wird nun untersucht, letztlich geht es um die Frage, ob er überhaupt schuldfähig ist.

    Na, noch Fragen, bevor irgendwer,die deutschen Charts erobern kann?

    https://www.waz.de/panorama/kind-vor-zug-gestossen-was-wir-bisher-wissen-und-was-nicht-id226631965.html

    „Zugunfall“

    Noch dreister und unverschämter kann man der Opferfamilie nicht vor die Füsse spucken.

  18. Haremhab 30. Juli 2019 at 13:54

    @ gonger 30. Juli 2019 at 13:20

    Jau sowas.
    ———-
    Skandinavische Metall-Band sind bekanntlich die Besten.
    Tobias Samet akzeptiere ich auch. Ich bin aber mehr der „Evanescence“/“Avatasia“/Deathwish“-Typ.
    Mit Amy Lee kann ich musikalisch gesehen leben.
    Diese Distanzierungen innerhalb der Szene ist für mich nicht nachvollziehbar.
    Das ist so wie AfD/Meuthen und „Der Flügel“.
    Gruss aus dem hohen Norden!
    In diesem Sinne: „Bring me to Live“.

  19. @ Gonger
    Mönsch du alter Klappspaten(Ironie) ich bin 61 Jahre alt,…aber W.O.A. oder Deichbrand ist immer noch ein Muss!:-)) Aber als Bassist seit den 70er sieht man das vielleicht anders:-)

  20. Ich habe Chris Ares einige Zeit auf youtube verfolgt, seinen Tiefpunkt und wie er sich aufrappelte…
    Seine Musik ist nicht unbedingt die meine, aber darum geht es ja auch gar nicht.
    Er spricht die Jugendlichen an, die wir unbedingt brauchen, er legt mit seiner Kunst den musikalischen, politischen Finger in die Wunden.
    Sein Erfolg zeigt das er es richtig macht. Also, das machst du super Chris, weiter so!

  21. @ DSL 14:36:
    Ein Schlag ins Gesicht aller Fahrgäste und Eisenbahner/Sicherheitspersonal.
    Verantwortlich ist das zitternde Subjekt aber auch die Schweizer Justizbehörden.
    Es kann doch wohl nicht sein daß ich auf der Bodensee-Fähre kontrolliert werde aber so ein „Freibadbesucher“ ungestört hier rumläuft!

  22. Mit Rap und Hip Hop kann ich nichts anfangen. Darum bleibe ich lieber bei meiner Richtung. Jeder hat seinen Geschmack.

  23. gonger 30. Juli 2019 at 14:41

    Skandinavische Metall-Band sind bekanntlich die Besten.
    Tobias Samet akzeptiere ich auch. Ich bin aber mehr der „Evanescence“/“Avatasia“/Deathwish“-Typ.
    Mit Amy Lee kann ich musikalisch gesehen leben.
    Diese Distanzierungen innerhalb der Szene ist für mich nicht nachvollziehbar.

    Die Metal-Szene hat viel eingebüßt, seit die Rechte an Wacken verkauft wurden und daraus ein „Komasauf-Kid-Party-Event“ bzw. eine Kommerz-Gelddruckmaschine gemacht wurde, wie es davor der „Love-Parade“ widerfuhr, die als relativ kleiner Party-Event begann und im Gelddruckmaschinen-Kommerz unterging .

  24. gonger 30. Juli 2019 at 14:46

    Ein Schlag ins Gesicht aller Fahrgäste und Eisenbahner/Sicherheitspersonal.
    Verantwortlich ist das zitternde Subjekt aber auch die Schweizer Justizbehörden.
    Es kann doch wohl nicht sein daß ich auf der Bodensee-Fähre kontrolliert werde aber so ein „Freibadbesucher“ ungestört hier rumläuft!

    Einfach mal auf den Hbf Frankfurt/Main gehen und sich die Szene, hauptsächlich im Bereich der Bahnsteige Gleis 14/15 und dem Treppen zur B-Ebene nur ansehen.
    Ekelhaft und widerlich.Obwohl die Begriffe noch untertrieben sind.

  25. @ Das_Sanfte_Lamm 30. Juli 2019 at 14:52

    Wacken ist zu groß und kommerziell geworden. Ganauso wie WGT und andere Veranstaltungen. Wer sowas nicht mag, fährt zu kleinen Festivals. Es gibt da einige.

  26. Das_Sanfte_Lamm 30. Juli 2019 at 14:52

    gonger 30. Juli 2019 at 14:41

    Skandinavische Metall-Band sind bekanntlich die Besten.
    Tobias Samet akzeptiere ich auch. Ich bin aber mehr der „Evanescence“/“Avatasia“/Deathwish“-Typ.
    Mit Amy Lee kann ich musikalisch gesehen leben.
    Diese Distanzierungen innerhalb der Szene ist für mich nicht nachvollziehbar.

    Die Metal-Szene hat viel eingebüßt, seit die Rechte an Wacken verkauft wurden und daraus ein „Komasauf-Kid-Party-Event“ bzw. eine Kommerz-Gelddruckmaschine gemacht wurde, wie es davor der „Love-Parade“ widerfuhr, die als relativ kleiner Party-Event begann und im Gelddruckmaschinen-Kommerz unterging .
    ——
    Richtig! Und das „Werner-Rennen“ von Kiel in Hartenholm toppt alles. Das ‚kesselt‘ nicht mehr. Kommerz pur.
    Ich gönne den W.O.A. – Veranstaltern den Erfolg aber wenn die deutschfeindlichen „Santianos“, die einen auf Fake-norddeutsch machen, dort auftreten ist das „Ballermann“ pur.

  27. @ Das_Sanfte_Lamm 30. Juli 2019 at 14:54

    Rund um den Bahnhof in Frankfurt /M. wird mit Drogen gehandelt. Auch nicht viel besser.

  28. Das_Sanfte_Lamm 30. Juli 2019 at 14:54

    gonger 30. Juli 2019 at 14:46

    Ein Schlag ins Gesicht aller Fahrgäste und Eisenbahner/Sicherheitspersonal.
    Verantwortlich ist das zitternde Subjekt aber auch die Schweizer Justizbehörden.
    Es kann doch wohl nicht sein daß ich auf der Bodensee-Fähre kontrolliert werde aber so ein „Freibadbesucher“ ungestört hier rumläuft!

    Einfach mal auf den Hbf Frankfurt/Main gehen und sich die Szene, hauptsächlich im Bereich der Bahnsteige Gleis 14/15 und dem Treppen zur B-Ebene nur ansehen.
    Ekelhaft und widerlich.Obwohl die Begriffe noch untertrieben sind.
    ————————
    Ich toppe das mal mit dem Hamburger Hauptbahnhof Gleise 13/14 a/b.
    Da stehen 2 Doppelstock-Züge hintereinander. Wegen der Kleinstaaterei hier im Norden werden die Regionalzüge in Hamburg „gebrochen“ was verkehrspolitischer Unsinn ist. Bei den Menschenmassen sieht man die weiße Linie nicht mehr. Ausweichen? Wohin? Ein leichtes Spiel für Merkels Freibadbesucher.
    DB-„Unsicherheit“ ist nicht vor Ort. Es könnte ja unschöne Bilder geben.

  29. @ Drohnenpilot 30. Juli 2019 at 13:52
    Eritreer (31) bedroht Frau (29) mit Schusswaffe
    .
    Kassel – Er saß auf dem Gehweg, auf seinem Oberschenkel lag ein Säugling mit dem Gesicht nach unten. Weil eine Mutter (29) um das Wohl des Babys besorgt war, sprach sie den Mann an – und wurde mit einer Schusswaffe bedroht! Festnahme!
    .
    ———————————–
    Ich hoffe und nehme auch an, dass es eine Gutmenschin war. Was interessiert sie sich für das Kind? Na wie dem auch sei, jetzt ist sie klüger (oder?).

  30. Der Mann mit Rückgrat eines Zahnstochers verspricht Konsequenzen.

    Sobald Merkel aus dem Urlaub zurückkommt, wird er zurückkrebsen.

    Der deutsche Innenminister will nach den jüngsten Vorfällen in Frankfurt nicht zur Tagesordnung übergehen. Verfolgen Sie Horst Seehofers Pressekonferenz auf BLICK.ch im Stream und im Ticker.

    https://www.blick.ch/news/ausland/ice-schubser-laut-minister-seehofer-von-schweizer-polizei-gesucht-a-hat-nachbarin-mit-messer-bedroht-und-gewuergt-id15443920.html

  31. Seehofer zum Mordfall am Frankfurter Bahnhof auf NTV, Phoenix und Welt-TV:

    Die Asylpolitik wird fortgesetzt (koste es was wolle) Ein typischer Merkel-Lump

  32. Drohnenpilot 13:22
    ..
    Die 29-Jährige war mit ihrem Lebensgefährten und ihren zwei Kindern zu Fuß im Bereich des Auestadions unterwegs. Sie bemerkte den 31-jährigen Eritreer mit dem Baby auf dem Bein, machte sich Sorgen, ging auf ihn zu.
    .
    https://www.bild.de/regional/frankfurt/frankfurt-aktuell/kassel-mit-baby-auf-dem-schoss-eritreer-bedroht-frau-mit-schusswaffe-63603806.bild.html
    ——
    1. NIE nachfragen! Lasst den Balg oder die Frau einfach verrecken. Nicht unser Problem
    2. wo hat der die Waffe her?
    3. nach dem schubsenden Migranten gestern, musste ich mir tatsächlich wieder anhören:“ das gab‘s schon immer.“
    4. Grünin Valerie Wilms:“ Fahrgäste sollten sich niemals zu nah an ein Gleis begeben. Wenn sich alle an diese Regeln halten, reichen diese Maßnahmen für eine sichere Benutzung der Bahnsteige aus.“
    5. Wo ist der Eritreaer mit der Waffe? Wenn man ihn braucht ?

  33. Haremhab 30. Juli 2019 at 14:30

    @ Aktenzeichen_09_2015_A.M. 30. Juli 2019 at 14:27

    Die Masse der Schlagerfans ist eher unterqualifiziert. Sicher nicht alle.

    Es gab da mal eien Studie aus England.

    ++++++++++++++++++++++

    Sorry, aber ich kann weder deine pauschalierte Ansicht, noch die dieser „Studie“ beipflichten. Ich war sowohl als auch, vielleicht brauche ich deshalb keine ominöse englische Studie. Die Fans auf Heavy Metal-Konzerten machten keinen intelligenteren Eindruck als die Schlagerfans. Leute mit solchem klischeeverhafteten Schubladendenken beweisen selbst ihre unterbelichtete und überhebliche Einstellung.

    Beispiele der Linkspresse gefällig:

    Der AfD- Wähler ist zumeist Junggeselle, aggressiv, permanent ausländerfeindlich, homophob, islamophob, sexistisch, rassistisch, arbeitslos, fühlt sich von der Gesellschaft abgehängt, hört deutsche Schlager, ist asozial, stinkt, wäscht sich nicht gerne, ist ewiggestrig, sagt, dass er die alten Zeiten vor 2015 zurückhaben will, meint aber vor 1945, kommt meistens aus dem Osten, ist ungebildet, frisst kleine Kinder, will alle Flüchtlinge an der Grenze erschießen, sächselt zumeist, macht Hetzjagden auf Ausländer, ist neidisch auf die so dringend benötigten Neubürger und deshalb voller Hass….
    Da erkenne ich mich voll wieder, also kann diese Studie und die im Staatsfernsehen verbreitete Propaganda von studierten Experten nur richtig sein…..

  34. bona fide 30. Juli 2019 at 15:44

    Seehofer zum Mordfall am Frankfurter Bahnhof auf NTV, Phoenix und Welt-TV:

    Die Asylpolitik wird fortgesetzt (koste es was wolle) Ein typischer Merkel-Lump “

    Die Polit-Verräter wissen ganz genau, dass ihre Umvolkung viele Todesopfer fordern wird. Nach jeder Tat stellen sie sich hin und heucheln Beileid. Gleichzeitig versprechen sie dem Volk mehr Sicherheit, was natürlich Blödsinn ist. Wenn jemand andere Personen umbringen will, finden sich immer Möglichkeiten.

  35. Wir haben hier offenbar ziemlich viele Metaller am Start. Freut mich sehr, ich gehöre auch dazu. Habe schon immer gewusst, dass Friedfertigkeit, Rechtschaffenheit und IQ oft aus Metall sind. Ausnahmen bestätigen die Regel.
    Auch wenn ich mit Rap gar nichts anfangen kann (es sei denn Run DMC und Aerosmith musizieren zusammen) finde ich es großartig, dass Chris so einen enormen Erfolg hat, der sich offenbar auch nicht ganz so leicht durch die Gesinnungswächter abwürgen lässt. Super, weiter so!

  36. Nett übrigens die Referenzen auf „Studien“ ala „Metaller sind schlau“…

    Das ist typisches Geistes“wissenschaftler“geschwätz, wie immer bei solchen Leuten werden Korrelation und Kausalität vermengt. Hat was vom Niveau der „Genderstudies“.

    Derlei ist allenfalls mit ’nem Smiley zitierfähig – selbst wenn einem das Ergebnis gefällt.

  37. Vielleicht eine Perspektive für Jugendliche, die nicht wissen in welche Richtung es gehen soll.

    Kaufen werde ich es mir wohl.
    Ich will sehen, wie es nach oben kommt.
    Aber nicht bei Apple & Co
    Die kriegen meine Daten und mein Geld nicht

    Dann lieber als CD

  38. Zu Zeiten von Feine-Sahne-Steinmeier-Filet hat Apple mir Vorschläge von dieser linksradikalen Band gesendet. Ich sofort gekündigt.

    Wie kommen die darauf, dass ich diesen linken Dreck höre, wenn ich normalerweise Bach, Haydn oder Debussy lade? Unverschämtheit & Manipulation.

Comments are closed.