Die These, der Islam könnte sich über den säkularen Staat mit anderen Religionen besser vertragen, hat sich bis jetzt nicht bewahrheitet, und wird, unserer Überzeugung nach, niemals bewahrheiten.

Es stellt sich die Frage, ob der säkulare Staat von seinem Konzept her überhaupt die Herausforderung eines aggressiven Islams, der nach der Islamisierung der Gesellschaft und der Machtergreifung trachtet, gewachsen ist.

Der Charakter des säkularisierten Staates lässt nicht zu, dass die Religion die Grundlage der staatlichen Ordnung stellt. Geistliche und religiöse Zwecke liegen nicht in seiner Zuständigkeit. Harmoniert der Islam mit solcher Ordnung, fragt sich im obigen Video der Regisseur, Drehbuchautor, Fernsehjournalist und Filmautor Imad Karim.

(Mehr Videos von Al Hayat TV gibt es auf der Internetseite von islam-analyse.com oder auf der Facebook-Seite.)

image_pdfimage_print

 

41 KOMMENTARE

  1. Der Islam kann gar nicht, er darf nicht. Es widerspricht dem Koran. Diese widerliche Kampfschrift gehört ohnedies verboten. Dagegen ist „Mein Kampf“ ein Poesiealbum.

  2. Überall, wo der Islam herrscht, ist das Leben eine Hölle auf Erden.
    Islam raus aus Europa!

  3. Gut gemacht

    Der säkulare Staat ist eine Demokratie
    Die Parteien sind auf Mehrheiten angewiesen
    Bei eine signifikanten Anzahl der Bürger als Islamisch (Moslem, Islamisten, Korangläubige) sind auch die Parteien bereit, den Islamischen Zugeständnisse zu machen, um an die letzten Prozente (und bequemen Abgeordnetensitze) zu kommen.

  4. Diese ganze Aufklärung hilft un zu Integrieren!!!
    Wir sind auf dem besten Weg uns zu Integrieren, es fängt ja bereits im Kindergarten an, über die restlichen Bildungsjahre bis zur Kunst.

  5. Der säkulare Staat ist dem Konzept der Scharia diametral entgegengesetzt. Der Islam in sich selbst ist nicht nur Religion, sondern als solche zugleich auch eine damit „untrennbar verschweißte“ weltliche Ordnung, die nach ihren eigenen Gesetzen verläuft. Ein vom Islam unabhängiger Staat wäre im Islam Apostasie. Dies ist nur einer, wen auch einer der zentralen Punkte, in den sich Islam vom Christentum, in dessen Lehre Staat und Religion getrennt und voneinander unabhängig sind, aber auch von der europäischen Aufklärung derart voneinander unterscheiden, so daß sie miteinander nicht zu vereinbaren sind.

    An diesem Punkt wird auch der Grund deutlich, weswegen eine Integration gläubiger und entsprechend sozialisierter Mohammedaner in die deutsche und europäische Gesellschaft, ohne an derselben Schaden zu verursachen, unmöglich ist. Die meisten Probleme auf diesem Gebiet entstammen im Grunde dieser Unvereinbarkeit zweier, sich diametral entgegengesetzt verhaltender Welten.

    In der Geschichte des Islam hat es immer nur eine Art der Integration gegeben: Die der unterworfenen Wirtsvölker, ihrer Kultur und ihrer Errungenschaften, unter dessen Herrschaft. Wer von den Menschen verlangt, anderes zu erwarten, ist entweder unwissend oder will vorsätzlich irreführen.

  6. … man weiß ja nicht, was die letzten Gedanken eines Menschen sind, wenn er das Zeitliche segnet. Aber ich könnte mir bei so manchem Opfer, welches die Armlänge Abstand aus Vorurteilslosigkeit nicht einhielt, vorstellen, dass die letzte Erkenntnis die war, dass zu viel Toleranz schädlich ist.

  7. Überall wo der Islam herrscht, wird die andere Kultur zerstört. Das begreifen Linke und Grüne nicht. Genau deswegen kann es so kein Multikulti geben.

  8. Im Islam sind gesellschaftliche Vorschriften, Recht, Justiz und Religion vereint. Es kann so keinen Frieden geben, wenn da alles zusammen kommt. Mit dem Islam werden menschen praktisch versklavt. Der Islam ist auch gegen Menschenrechte und gegen das GG.

  9. MOSLEMS GEBEN SICH SO LANGE „LIBERAL“,
    WIE SIE NOCH IN DER MINDERHEIT SIND.
    Danach holen sie den korankonformen
    Islam aus der Schublade. Wenige
    Ausnahmen bestätigen die Regel.

  10. Das sagt Herr Stürzenberger ja auch immer. Gerade die Linken, Kirchen und Frauen müssten eigentlich die stärksten Kritiker und Gegner des Islam sein. Das Gegenteil ist der Fall.

  11. Der Islam ist wie eine Seuche, welche sich, wenn man nichts dagegen macht, immer weiter ausbreitet. Ein Anfang wäre ihn zu verbieten, zusammen mit dem Koran. Er würde zwar nie ganz aussterben, aber große Teile Europas wären noch zu retten. Die Neoazis gibt es ja auch noch, trotz Verbot der Partei und des Buches “ Mein Kampf“.

  12. @ Heisenberg73 28. Juli 2019 at 13:47

    Homos und Trans nicht vergessen. Die werden genauso Opfer des Islams sein. Einfach mal über Scharia informieren.

  13. Über die populistisch-schlaue gratis Werbung der Kapelle „rammstein“
    Gruesse an Homosexuelle in Polen, im Schlauchboot zur buehne gehoben

    „Rammstein: Die geheimen Botschaften…
    Auch andere Fans deuteten die Szene als klares Statement der Band für die Seenotrettung von Flüchtlingen im Mittelmeer. Twitter-Tusse: „Danke an Rammstein für ihr eindeutiges Statement: Willkommen, wenn ein Boot anlegt. Top! #RefugeesWelcome“, schrieb sie dazu.“
    HAttps://www.kn-online.de/Nachrichten/Panorama/Respekt!-Rammstein-Saenger-steuert-Bandflieger-selbst-nach-Moskau

    keiner der einzeller bemerkt, wie er uebers marketing-stoeckchen springt.
    mit diesen „interpretationen“ wird den krachmachern von den klimabesorgten
    und der permament-zeigefingerfraktion der privat-jet flieger gerne verziehen.

    schuldvorwuerfe gelten nicht fuer alle, es kommt drauf an, wer sie erhaelt.

  14. @ Alter Ossi 28. Juli 2019 at 13:49

    Mein Kampf war nie verboten. Das Land Bayern hatte das Urheberrecht und konnte so alles verhindern. Nun ist die Frist abgelaufen und das Buch darf von anderen Verbreitet und gedruckt werden.

    Den Islam kann man nicht verbieten. Eine Ideologie geht nicht so mit den Gesetzen zu verbieten. Der Koran dagegen schon, da dort strafbares rinsteht mit Hetze und Gewaltaufrufen, ja sogar Mordaufforderungen kommen dort vor.

  15. @ Haremhab 28. Juli 2019 at 13:54
    „Der Koran dagegen schon, da dort strafbares rinsteht mit Hetze und Gewaltaufrufen,
    ja sogar Mordaufforderungen kommen dort vor.“

    aber die biiibel auch, und auge um zahn, und das schwert will ich bringen…
    und dann die kreuzzuege erst ! (heul)

  16. KORAN 5,44
    Und wer nicht danach richtet, was Al Lah/Der Gott
    hinabgesandt hat, diese sind die (wahren)
    Ungläubigen/Kuffar*.
    http://www.ewige-religion.info/koran/

    ++++++++++++++++++++++++++

    *Kufr (arabisch, Unglaube) bezeichnet im Islam die Ablehnung des Glaubens an Allah, die Leugnung der Prophetie Mohammeds und des Koran als Allahs Offenbarung. Ein solcher „Ungläubiger“ ist ein Kafir (Plural: kuffar und kafirun). Folglich werden auch die Anhänger anderer monotheistischer Religionen – Juden und Christen – als kafir/kuffar bezeichnet. (WIKIPEDIA)

    ++++++++++++++

    BISCHOF NONA: Einen Menschen in der arabischen Sprache als „Ungläubigen“ zu bezeichnen, ist sehr gefährlich. Der Ungläubige gilt als so minderwertig, daß ein Moslem, irgendein Moslem, jeder Moslem mit ihm machen kann, was er will: er kann ihn töten, kann sich seine Frau nehmen, kann seine Kinder versklaven und seinen Besitz an sich reißen.

    Moslems sehen im Koran etwas Ewiges und Unveränderliches. Der Koran ist für sie nicht irgendwann in einer Zeit und für eine Zeit geschrieben, sondern ein ewiger Text für alle Zeiten. Der Koran, so die islamische Vorstellung, existierte immer schon als Buch bei Gott, bis Gott ihn irgendwann in der Geschichte Mohammed übergab, um ihn den Menschen bekanntzumachen. Man kann die Verse daher nicht uminterpretieren oder sie im Licht der Vernunft oder zeitbedingt auslegen. Das geht völlig am islamischen Denken vorbei.

    Wir sprechen nicht von einem veränderlichen oder randständigen Phänomen, sondern dem Kern dieser Religion.

    Zum Wesen des Islam gehört nicht nur, in ihm die einzige wahre Religion zu sehen, sondern auch, ihn mit Gewalt aufzwingen zu wollen, und das weltweit.

    In der islamischen Gesellschaft aber gilt nur eine Mentalität. Wenn jemand etwas tut oder sagt, das dem widerspricht, was der Islam sagt, gilt es als falsch.
    https://katholisches.info/2015/11/25/chaldaeischer-erzbischof-zu-den-attentaten-von-paris-wenn-der-westen-nicht-handelt-wird-sein-schicksal-schlimmer-als-unseres-sein/

  17. @ LEUKOZYT 28. Juli 2019 at 14:07

    Das Alte Testament zählt nicht mehr und wurde erneuert. Dafür kam das NT in diese Position. Dort ist nichts mit Gewalt.

  18. Man kann einen säkularen Staat nicht mit Demokratie gleichsetzen.
    Wer von einem säkularen Staat bei einer muslimischen Bevölkerungsmehrheit träumt,
    wird in einem Polizeistaat aufwachen. So wie in Tunesien oder Algerien.

  19. @ Maria-Bernhardine 28. Juli 2019 at 13:46
    „MOSLEMS GEBEN SICH SO LANGE „LIBERAL“, WIE SIE NOCH IN DER MINDERHEIT SIND“.

    gut sichtbar in den schwimmbaedern : je ummah, desto vandaler.

    „Last weekend several Palestinian youths snuck in and started masturbating ..:“
    die buerger des staates israel praktizieren in ihren baedern gegenmassnahmen

    „…to reject groups of single arab men wishing to enter the resort –
    behaving rude and voyeuristic towards women and girls without veils.
    http://www.ynetnews.com/articles/0,7340,L-3731921,00.html

  20. @ LEUKOZYT 28. Juli 2019 at 14:07

    Das stimmt so nicht, wie Sie behaupten! Denn:

    1. Das Wort unseres Gottes ist in Jesus inkarniert,
    Fleisch geworden u. hat unter uns gewohnt. Joh. 1,14

    Daß Evangelen um die Bibel so einen Tanz machen, hat
    Luthers Brieffreund, Erasmus von Rotterdam, schon
    bespöttelt, Luther habe einen neuen Gott erfunden, ein
    Buch…

    2. Al Lahs Wort ist im Koran inlibriert, es ist Buch
    geworden.

    3. Das mit dem Schwert Jesus wird falsch interpretiert.
    Daher bitte hier lesen:
    https://www.dei-verbum.de/jesus-und-das-schwert/

    4. Die Kreuzzüge waren eine Reaktion auf die gewaltsame
    Islamisierung einst christlicher Länder; sie sollten diese
    wieder von der islamischen Herrschaft befreien.

  21. Wir „Männer“ haben kaum etwas zu befürchten,notfalls lässt dir 3cm abschnippeln
    und lernst das Jallern, gut, erfreut wäre ich sicher nicht…
    Tja und dann setzt man sich gemütlich in die erste Reihe,und grinst sich
    eins,wenn diese Pfaffen und Militanten Frauenrechtlerinnen,so richtig vor den
    „Kopp“ bekommen.
    Eines ist ja wohl klar,und sollte ihnen zur Warnung dienen,
    Frauenrechte wird es nach der Islamisierung nicht geben, die Genderisierung abgeschafft,
    und den Pfaffen wird man auch an den Kragen gehen,man braucht
    nur nach Ägypten zu schauen,was mit den Kopten, dort geschieht,
    den Rest kann man sich dann denken…

  22. OT

    BePe 28. Juli 2019 at 14:11

    Trump will linksradikale Antifa als Terrororganisation einstufen – „wie MS-13“

    Las ich sehr erfreut. Hier der Orginal-Tweet von Trump dazu:

    Consideration is being given to declaring ANTIFA, the gutless Radical Left Wack Jobs who go around hitting (only non-fighters) people over the heads with baseball bats, a major Organization of Terror (along with MS-13 & others). Would make it easier for police to do their job!

    (Es wird in Erwägung gezogen, die ANTIFA, diese eierlosen, radikalen, linken Knalltüten, die rumrennen und (ausschließlich friedlichen) Leuten die Baseballschläger über die Köpfe ziehen, als eine der großen Terrororganisationen einzustufen (so wie MS-13 und andere). Würde der Polizei ihre Arbeit erleichtern!)

    https://twitter.com/realDonaldTrump/status/1155205025121132545

  23. Blimpi 28. Juli 2019 at 14:32

    Manchmal würde ich ja gerne ein bisschen Vorhaut dafür opfern, dass die ganzen Linken, Emanzen und Pfaffen so richtig was auf die Fre**e kriegen.
    Ich als konservativer Herero-Mann hab vor dem Islam noch am wenigsten zu befürchten.

  24. Sekulärer Staat ? Das ist doch eine Lachnummer ! Die Kirchen sind bezahlte des Staates und dafür revanchieren sich die Kirchen , als staatstragende Instanzen ! Das Problem dürfte doch wohl eher sein, dass die Kirchen inzwischen die Moslime / den politischen Islam helfen, sich hier zu implantieren ! Sie sind somit Erfüllungsgehilfe der Politiker und deren grenzenlose Flüchtlingsaufnahme !!
    Insofern ist es ziemlich egal ob säkularer Staat oder nicht, es kommt immer das Gleiche dabei heraus !!

  25. Danke an PI und Imad Karim für dies Video.

    Der Salafist, Islamist und Politiker Mohammed ist der Gründer vom Islamischen Staat und dieser Mohammed ist das Vorbild für alle Mohammedaner.

    Umfrage 2016 in Deutschland:
    Der Aussage „Muslime sollten die Rückkehr zu einer Gesellschaftsordnung wie zu Zeiten des Propheten [und Salafisten, Terroristen, Islamisten, …] Mohammeds anstreben“, stimmen laut der Emnid-Umfrage 32 Prozent der Befragten „stark“ oder „eher“ zu.
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article156269271/Islam-Gebote-stehen-ueber-dem-Gesetz-findet-fast-die-Haelfte.html

    Nach Definition sind diese 32% also „Salafisten“.
    Vermutlich betreibt ein großer Teil der restlichen 68% Taqiyya, sind also von ihrer inneren Einstellung auch Salafisten.

    Die Bundeszentrale für linke Indoktrinierung schreibt (Video, bpb 23.03.2011)
    „… Islamisten … vergleichsweise kleine … Richtung“

    Die bpb LÜGT, verbreitet FAKEnews, arbeitet aktiv an der Islamisierung, also der Einführung der Scharia.
    Die bpb muss dringend vom VS beobachtet werden.
    Ups, es gibt keinen VS mehr, es gibt nur noch einen SS (SchariaSchutz).
    🙁
    Ok, dann also: Allahu Akbar!
    :mrgreen:

  26. Wo steht im Koran etc. etwas von Integration dieser „Religion“ unter einen säkularen Staat?
    Ich habe da nichts gefunden.

    Eine Unterordnung ist für Mohammed (also alle Mohammedaner) allenfalls kurzfristig aus strategischen Gründen möglich.
    Das längerfristige Ziel: erobern, unterwerfen, vertreiben, ermorden, vergewaltigen, …

    z.B. hier zusammen fassend:
    Bis zu seinem Tod 632 hatte der „Prophet“ [, Terrorist und Islamist] Mohammed die Arabische Halbinsel unterworfen.

    https://www.welt.de/geschichte/gallery158716438/Die-Entstehung-des-Arabischen-Weltreichs.html

  27. Einlassregelung
    Liebe Gäste,

    für den Besuch des Freibades im Rheinbad besteht ab sofort eine Ausweispflicht. Bitte weisen Sie sich auf Verlangen, gegenüber dem Personal, mittels Personalausweis oder einem vergleichbarem Dokument aus.
    Wir bitten um Ihr Verständnis.

    ab sofort heisst es im Rheinbad „ausweisen“ sofort und unverzüglich!
    ABER:
    Ein Recht, den Personalausweis zu kontrollieren, haben nur bestimmte Behörden, nicht aber Privatpersonen bzw. private Unternehmen.

  28. @ Haremhab 28. Juli 2019 at 13:51

    Homos und Trans nicht vergessen. Die werden genauso Opfer des Islams sein. Einfach mal über Scharia informieren.

    Dann ist nichts mehr mit CSD, auf die warten dann Baukräne. Ein großer Teil unserer Bevölkerung ist inzwischen so verblödet, daß sie nicht mal mehr die einfachsten Zusammenhänge erkennen kann. Auch Leute, die so alt sind wie ich, also die selbe Bildung haben und im „alten Deutschland“ aufgewachsen sind. Das verstehe wer will.

  29. Ich bin gerade in Polen unterwegs, was ich hier am meisten genieße?? Es gibt hier, auch in den Städten, fast gar keine von diesen „Merkels Goldstücke“ – keine verhüllten Frauen. Niemand, der mir vor die Füße spuckte, alle Menschen hatten Benehmen. Das ist soo angenehm!
    Wie schön könnte es in Deutschland sein! Ob es das noch mal wird?
    Ich wünsche mir, die Verantwortlichen würden für dieses Verbrechen bestraft!

  30. Einfach mal über den Bosporus hinaus in die Türkei schauen.

    Ein Erdolf hat gereicht, das Erbe Atatürks, nämlich einen säkularen Staat, in den Dreck zu treten.

    Und dabei sind die Türken von Haus auch nicht die frommsten Mohammels, man stelle sich das in Pakistan, Afghanistan oder gleich auf der Arab. Halbinsel samt Mekker vor.

  31. LEUKOZYT 28. Juli 2019 at 14:07; Falsch, das AT ist eine Beschreibung des damaligen Lebens und für uns Christen nicht mehr gültig, im NT wirst du nirgendwo Mord, Diebstahls, Schändungsaufrufe finden, wie im Koran. Wenn das verbotswürdig wäre, dann könnte man auch nahezu jegliche Romane verbieten, vielleicht mit Ausnahme der Doktor und Liebessachen.

  32. Dass die ganzen Moslems hier nicht einfach so zufällig einfallen und dass diese Überflutung nicht erst seit 2015, bzw seit Merkel bzw nur in der BRD stattfindet, dürfte aber wohl allen auch klar sein.
    Und weil dafür nicht nur EIN Mensch verantwortlich sein KANN!!!!….muss irgendeine Gruppierung hinter dieser Boshaftigkeit stecken.

  33. Wie schön war doch das ethnopluralistische Europa ohne die Multikulti-Scheinviellfalt …

  34. Wie oft, habe ich diesen ganzen Sch….. schon über den
    Islam gelesen ? doch ändern tut sich nichts !
    Was ist los in diesem Land ?
    Warum geht ein Volk nicht auf die Barrikaden, wenn es
    um seine Existenz geht ?
    Ein jeder Furz, geht heute auf die Straße und protestiert
    für „Nichts“, aber der Idioten-Michel bleibt stumm !
    Der Großteil der Bürger hat nur noch Angst und sagt;
    „Nach mir die Sündflut „, geht immer weniger wählen
    oder wählt seine alte Partei einfach weiter. Die Hetze
    in den Medien hat Ihre Schuldigkeit getan !
    Der zweite Teil ist so dumm und doof und unterstützt
    mit noch freien Wahlen eine Partei (alle Altparteien), die Deutschland an den Islam verrät und verschachert.
    Warum ?
    Der dritte Teil ist Indoktriniert und kommunistisch veranlagt
    und hofft, durch den gewalttätigen Islam seine sozialistischen
    Träume wahr machen zu können.( …denen werden die Augen
    gewaltig aufgehen )
    Das es soweit gekommen ist und noch weiter so gehen wird,
    haben wir nicht allein der Politik zu verdanken.
    Ohne das ganze linke Schweine-System, wie Medien, Gewerkschaften,
    die beiden Kirchen, der ganze öffentliche System-Apparat, selbst der Sport,
    alles wird schon seit Jahrzehnten still und leise von einer linken Ideologie unterwandert.
    Wenn auf solche Menschen wie Imad Karim, die selbst einmal Moslems
    waren und sich wunderbar in eine demokratische Welt intigriert haben,
    als Lügner und Hetzer bezeichnet werden, dann ist das deutsche Volk
    und die ganze westliche Freiheit nicht mehr zu retten !

Comments are closed.