Herzogenrath-Kerkrade: Die Polizei hat den Bereich abgesperrt, an dem am Mittwochmittag eine Frau brutal geschächtet worden ist. Kleines Bild: Auch der Messermörder wurde unverzüglich ins Krankenhaus zur baldigen Genesung eingeliefert.

Von JEFF WINSTON | In der deutsch-niederländischen „EU-Modellgemeinde“ Herzogenrath-Kerkrade wurde am Mittwochmittag eine 42-jährige Frau auf offener Straße von einem brutalen „Keelsnijder“ erstochen. Die Polizei konnte den 52-jährigen Mörder nach einem Hinweis aus der Bevölkerung in Heerlen festnehmen, wie die niederländische Zeitung „De Telegraaf“ berichtet. Dem Wortlaut nach sei die Frau durch einen Täter mit Annäherungsverbot „umgekommen“.

Die „Stichattacke gegen den Hals“ erfolgte um 13.15 Uhr auf der Erensteinerstraat in Kerkrade. Die Frau verstarb unverzüglich an ihren Verletzungen, Augenzeugen des Geschehens mussten seelsorgerisch betreut werden, wie so oft mittlerweile. Die niederländische Polizei leitete unmittelbar eine Fahndung nach dem Verdächtigen – einem „Mann“ – ein. Die Beamten setzten Hunde ein und informierten auch die deutschen Kollegen, falls der Fluchtsuchende jenseits der sperrangelweit offenen Grenze auftauchen würde.

Gegen 16 Uhr konnte der Verdächtige schließlich nach einem Hinweis aus der Bevölkerung festgenommen werden. Der niederländische TV-Sender Hart van Nederland berichtete, dass es sich bei dem Täter um einen 52-jährigen Mann handele, dem lebensgefährlichen Lebensgefährten des 42-jährigen Opfers. Nach Angaben der „NL Times“ war die Frau bereits mehrmals wegen ihm zur Polizei gegangen und hatte ein Annäherungsverbot erwirkt, das allerdings nutzlos war. Die Online-Plattform 1Limburg berichtet, dass auch der Täter wegen noch nicht geklärter Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert worden sei.

Die Polizei bestätigte zumindest die Altersangaben der Personen und teilte mit, dass beide Personen aus Kerkrade stammen und „Bekannte“ seien. Genauere Angaben zur Beziehung der beiden und zum Tatmotiv wollte die Polizei nicht machen, ebenfalls zur Herkunft des Täters.

Een zwarte man“ – op de Erensteinerstraat een vrouw doodstak

Nach PI-NEWS-Recherchen war das geschächtete Opfer die im Viertel beliebte und fürsorgliche „Tante Reagen“ – ihr Mörder hat zudem „afrikanische Wurzeln“, wie auf vielen niederländischen Portalen und nun auch offiziell im „Dagelijkse Standaard“ ausgeführt wird:

Afrikaanse man snijdt op klaarlichte dag keel door van vrouw uit Kerkrade !“

Zumindest ist die Hinteransicht des Täters „stark pigmentiert“, wie auf Zeugenfotos unschwer zu erkennen. Auch die holländische Mainstreampresse vertuscht, so gut es nur geht.

Der 45.000-Einwohner-Ort Kerkrade liegt an der niederländischen Staatsgrenze und bildet zusammen mit der deutsche Stadt Herzogenrath „die Europäische Modellgemeinde Eurode“, was wohl eine geniale EU-Abkürzung für das „Erodierende Europa“ bedeuten soll. Zumindest fließen umfangreiche Steuer- und Fördergelder dorthin.

Herzogenrath gehört zur Städteregion Aachen – Kerkrade ist Teil des südlimburgischen Zweckverbandes „Parkstadt Limburg“, beide Städte liegen in der Euregio Maas-Rhein. Bemerkenswert ist dabei, dass dort die Neustraße bzw. Nieuwstraat, auf der einen Seite auf niederländischem und auf der anderen Seite auf deutschem Gebiet liegt. Die Verkehrsschilder sind niederländisch, weil diese seinerzeit günstiger waren als deutsche, dagegen die Buswartehäuschen auch auf niederländischer Seite deutsch, da eine Buslinie von der Aachener ASEAG betrieben wird.

Am Ende dieser Straße wurde das mitten auf der deutsch-niederländischen „Staatsgrenze“ liegende Eurode Business Center eröffnet, in dem auch eine „bilaterale Polizeidienststelle“ eingerichtet ist. Die bilaterale Polizei hat derzeit viel zu tun – der dort vorherrschende Begriff „Steekpartij“ (vergleiche Youtube) bedeutet „Messerstecherei“,  und nicht eine fleischbeschauliche Steak-Party am heimischen deutsch-holländischen Weber-Grill …

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

136 KOMMENTARE

  1. In Kerkrade war ich oft vor 2015. Danach immer weniger. War aber immer cool da 🙂
    Naja, bis jetzt…

  2. Gut dass sie Zuschauer seelisch betreut werden:

    „Nehmenses nicht so zu Herzen. Noch zwei, dreimal und Sie wern sich dran gewöhnt haben“

  3. Freu mich schon auf den nächsten Artikel von Lamya Kaddor auf t-online, warum der Islam unseren Wohlstand sichert oder einen von Florian Harms, warum die Rechten dieses Land ins gesellschaftliche Unglück stürzen. Über Fälle wie den da oben werden wir hingegen nie zu lesen bekommen..!

  4. Schuld einwandfrei erwiesen? Standrechtlich erschießen. Echt das ist noch freundlich von mir. Ich würde ganz andere Sachen mit dem machen. Da darf das Sterben auch gerne ein Jahr dauern. Unfassbar, wie lang schauen wir Europäer zu. Ich bin für Exempel und härteste Methoden. Ach ja ein Jahr und weltweiter Livestream. Zur Abschreckung und ein bisschen Abwechslung…..

  5. Und wieder greift der auferlegte Mainstream-Pressekodex zur Verschleierung der Wahrheit, damit man verhaltensauffällige „Gruppen“ besser wahrgenommen werden sollen, als sie real sind.
    Würde ein Lebensmittelhändler oder Hersteller so handeln, würde man ihm vorsätzlichen Betrug vorwerfen, doch bei der Edelpresse ist VERSCHLEIERN, TÄUSCHEN und LÜGEN für die richtige HALTUNG, wichtiger als Wahrheit und jedes Todesopfer.

  6. Failure 2019 Go Green 11. Juli 2019 at 19:35

    Lamya Kaddor hat vom islamophilen Rotary Club einen Förderpreis bekommen.

  7. OT

    https://www.welt.de/debatte/kommentare/article196729203/Merkels-Zitteranfaelle-Sie-hat-gesagt-was-gesagt-werden-musste.html

    ——————————————————————————-

    Seit Merkels Amtsantritt waschen wir ihre Weste sofort wieder rein sobald Kritik aufkommt oder aufkommen könnte. Auch bezüglich Merkels Zitteranfälle werden wir euch mit extrem auffälligen belehrenden Unterton in diesem Artiikel aufzeigen was ihr zu denken habt. Ihr gehts gut, als Repräsentantin des Staates hat euch ihr Gesundheitszustand einen feuchten Dreck anzugehen, sie vertritt euch doch nur, verdammte Axt. Warum stellt ihr soviele Fragen momentan? Alles gut alles supi, haltet eure fresse jetze…

    Ihre Dagmar Rosenfeld

  8. Danke, Frau Rackete, vielen Dank.

    Sie sind eine herzensgute Frau,
    wir können Ihnen nicht oft genug „danke“ sagen.

    Gott segne Sie!

  9. Leider geht das den meisten alles am Allerwertesten vorbei; ansonsten gäbe es nicht die große Distanzeritis unter den Patrioten; wobei jeder noch die Hose voll hat, ja nicht zu weit rechts zu sein.
    Immer schön ruhig bleiben, alles schön demokratisch, lachen und albern auf Youtube, jedes zweite Wort „ähhh“ … Es GÄBE eine geschlossene Front, wenn allen Patrioten das Herz weh täte wegen der Untaten. Aber was kommt von den U-Booten, wenn wieder ein Mädchen vergewaltigt wurde? „Mein Mitleid hält sich in Grenzen, wie kann man nachts um 1 Uhr allein unterwegs sein“ … „87 % wollten es ja so“ … „Hoffentlich hat es eine Bahnhofsklatscherin getroffen“ … und all der bekloppte Unsinn.
    Das ist unser Land und dafür sollten wir Schulter an Schulter stehen. Egal, welcher rechten Richtung wir angehören. Aber nein, der ist zu radikal, der war mal in der NPD, der hat zu oft Neger gesagt, der ist untragbar wegen der nächsten Wahlen usw. usw. Auch das ist Ergebnis der Gehirnwäsche und zeigt, dass keiner überhaupt Interesse hat an einer Lösung.
    Käme eine Alien-Invasion und die Menschheit wäre in Gefahr: macht ihr das dann auch so?????
    Löst euch vom Virus der politischen Kackerei und setzt Prioritäten.

  10. Wer nicht einen großen Bogen um diese Leute macht, das alles auf die leichte Schulter nimmt, kann schon morgen genauso enden wie die arme Frau!

    Merkels Bestien kennen keine Gnade!

    Wer weiß wie viele Frauen der schon auf diese Weise abgeschlachtet hat!
    Und wenn man es wüsste hieße es, desto mehr Verbrechen er auf dem Kerbholz hat, desto größer ist seine Chance nie mehr ausgewiesen zu werden!

    Total verrückt!

  11. secans180 11. Juli 2019 at 19:41

    bitte frau rackete geben sie nicht auf, holen sie noch mehr von diesen netten menschen nach Europa, nach Deutschland, dann geht es schneller.

  12. […]“ Augenzeugen des Geschehens mussten seelsorgerisch betreut werden,“ […]

    Dieser Satz verdeutlicht kurz und knapp die Verweichlichung, Dekadenz und das Degenerieren der westeuropäischen Gesellschaften.
    In einer gesunden Gesellschaft nehmen sich sukzessive die in der Nähe befindlichen Männer ohne nachzudenken alles in die Hand, was man als Waffe benutzen kann, machen den N….r dingfest und geben ihm noch ein paar nette Grüße in die Fresse, bis die Polizei kommt.

  13. Wisst Ihr was, Leute: Ich finde das super. Die Einschläge, Einstiche, Eingriffe kommen näher. Und sie kommen schnell näher.

    Derweil sendet der Regierungsfunk (Inforadio Berlin bspw) eine Dauerwerbesendung gegen Rrrrrrrrrrrächts!!!

    Wer JETZT nichts merkt, der WILL nichts merken.

    Das wird noch ein sehr interessanter Hochsommer!!!

  14. Das_Sanfte_Lamm 11. Juli 2019 at 19:45

    […]“ Augenzeugen des Geschehens mussten seelsorgerisch betreut werden,“ […]

    Dieser Satz verdeutlicht kurz und knapp die Verweichlichung, Dekadenz und das Degenerieren der westeuropäischen Gesellschaften.
    In einer gesunden Gesellschaft nehmen sich sukzessive die in der Nähe befindlichen Männer ohne nachzudenken alles in die Hand, was man als Waffe benutzen kann, machen den N….r dingfest und geben ihm noch ein paar nette Grüße in die Fresse, bis die Polizei kommt.
    ################
    Völlig richtig. Entartet sind nicht die schlitzenden Moslems, die schlitzenden und vergewaltigenden Neger, die folgen ihrer Kultur und/oder ihrer Religion.

    Entartet, krank, hinfällig – das ist die deutsche, die europäische Wehrlosgesellschaft. Wie auch beim Autozerstörvideo vom Neger in Donauwörth.

    Wo so etwas passiert, da gibt es keine funktionierende, lebendige Gesellschaft mehr.

  15. „Stichattacke gegen den Hals“ hört sich immer so drollig harmlos an. Der Frau wurde wahrscheinlich fast der Kopf abgetrennt. Darum auch die seelsorgerische Betreuung der Zeugen. Ein einzelnen Messerstich sieht man fast kaum. Aber wenn minutenlang an einem Hals herumgesäbelt wird, wird das unappetitlich.

  16. OT,- … damit man sich das mal vor Augen hält, … Netzfund Video vom 10.7.2019,

    Neulich am Bahnhof in Ashausen ( Landkreis Harburg, Niedersachsen ? ) keine Klebefalle hält sie auf, die kommen aus allen Ritzen, Neger soweit das Auge reicht, … siehe 2.05 Min. Video … hier klick !

  17. Und die Deutschen TV Schwachmatensender haben natürlich davon nichts gewußt, viele wichtiger und einen ausführlichen Bericht wert waren nur die Nippel von Trumps Frau, weil diese zu sehen waren. Daran geilte man sich minutenlang auf!

  18. Marie-Belen

    Anderer Strang aber hier hochaktuell. Wir müssen unsere Frauen schützen. Um jeden Preis. Keine Diskussionen. Frauen sind heilig und schützenswert, deswegen viel Erfolg bei den LTW für die AfD in Ostdeutschland. Ich hab Freundin und zwei Töchter, will hier nicht weg. Um meine Mädels zu schützen müsste ich auswandern wenn das so weitergeht. Ich hasse Männer die Frauen Gewalt antun abgrundtief. War jetzt leider ein Hasspost, Entschuldigung und alles Liebe.

  19. …die Politik von Murksel macht’s moeglich.
    Widerstand! Wenn das so weiter geht ist Begegnung gemeingefährlich! Aber dafür gilt ja : Eine Armlänge Abstand halten! (Empfehlung Kölner Oberbürgermeisterin Rekers)

  20. Das_Sanfte_Lamm 19:45

    Richtig erkannt. Machen europäische Männer das aber heute gibt’s Strafanzeigen. Kranke Gesellschaft….

  21. „Een zwarte man“

    =====
    Bestmenschin Rackete will noch ganz, ganz, ganz viele „zwarte mannen“ hierher holen.

  22. Annäherungsverbot? Also hatten die mal etwas miteinander. Alles klar. Bitte „Neger“ oder Schwarzer schreiben zwecks Klarstellung. Buren sind auch Afrikaner…
    Limburg? Ist das nicht niederländische Provinz wo das Extasy, LHD herkommt und über die offene Grenze in Deutschland vertickt wird ?

    Gleich gibt es Neger bis zum Abwinken: Auf „Panorama“ mit der Deutschenhasserin Anja Reschke kommt der Bericht über die Seawatch 3 mit Rakete, wo angeblich „Journalisten“ mitgefahren sind.
    Taschentücher raus! „Wir“ sind Schuld!
    https://daserste.ndr.de/panorama/archiv/2019/Exklusiv-Was-geschah-an-Bord-der-Seawatch,seawatch616.html

  23. Gefahr für das gesellschaftliche Zusammenleben?
    Studie: Hälfte der Deutschen nimmt Islam als Bedrohung wahr

    Religiöse Toleranz ist laut einer aktuellen Bertelsmann-Studie in Deutschland weit verbreitet. Nur der Islam wird nicht mit einbezogen: Rund die Hälfte der Bundesbürger nimmt ihn als Bedrohung wahr. Ist das gesellschaftliche Zusammenleben in Gefahr?

    https://www.katholisch.de/aktuelles/aktuelle-artikel/studie-halfte-der-deutschen-nimmt-islam-als-bedrohung-wahr?utm_content=buffer253f6&utm_medium=social&utm_source=facebook.com&utm_campaign=buffer&fbclid=IwAR2282wLQ0TVORIiVvkjWk_BVyFs-XbHNlxTKT5KfHRrGeXhNS6SrK5V8H4

  24. RechtsGut 19:45

    Denken Sie auch ein bisschen an die Opfer? Die finden das bestimmt nicht gut. Sie dürfen mir Beifall klatschen wenn ich das Mandat habe hier wieder Ordnung herzustellen. Und im Namen aller Opfer würde ich das freudig mit einer kreativen Brutalität die Sie das nicht mehr gut finden lassen würde. Wetten?

  25. Erzlinker 11. Juli 2019 at 19:56
    Das_Sanfte_Lamm 19:45

    Richtig erkannt. Machen europäische Männer das aber heute gibt’s Strafanzeigen. Kranke Gesellschaft….

    War auch schon ein Thema beim „Auto-Thema“ heute morgen.
    Warum würden sich das beispielsweise die Türken von einem dahergelaufenen N….r nicht bieten lassen und was auf Strafanzeigen pfeifen?
    Und was die können, sollten wir doch auch fertigbringen.

  26. Unfassbare Verharmlosung der Gruppenvergewaltigung durch Migranten in Mülheim beim WDR

    https://www.youtube.com/watch?v=_9MVtzmoxPQ
    ————–
    Das ist ein absoluter Skandal, dass dieser „Experte“ in einem GEZwangsfinanzierten Sender sowas sagen darf !!! Und es soll irgendwas beweisen … warte, ich komm gerade nicht drauf!!
    Wahnsinn!!!

  27. Lebensgefährte? Annäherungsverbot? Wie dumm können Frauen eigentlich sein? Liebe macht vielleicht blind, aber der Verstand sollte doch inzwischen so einiges mitbekommen haben … Natürlich müsste „der Mann“ strengstens bestraft werden, am besten in seinem eigenen Land.

  28. Google translate:
    https://nltimes.nl/2019/07/11/woman-stabbed-death-kerkrade-street-stalker-arrested-locals-say
    Eine 42-jährige Frau wurde am Mittwochnachmittag in Kerkrade auf der Straße erstochen. Ein 52-jähriger Mann wurde nach einer dreistündigen Fahndung in Heerlen festgenommen. Das Opfer ist in der Nachbarschaft als „Tante Reagan“ bekannt, und der Verdächtige ist der Ex, der sie seit einiger Zeit verfolgt, teilten die Anwohner dem Telegraaf mit.

    Die Frau wurde gegen 13:15 Uhr in der Erensteinerstraat angegriffen. Sie starb am Tatort, obwohl sie versucht hatte, wiederzubeleben. Zuschauer sagten der Zeitung AD, dass die Kehle durchgeschnitten wurde, aber die Polizei würde dies nicht bestätigen. Der Verdächtige, ebenfalls aus Kerkrade, floh zu Fuß. Die Polizei holte ihn ein und verhaftete ihn gegen 16:00 Uhr in Heerlen.

    Anwohner sagten dem Telegraaf, dass „Tante Reagan“ von ihrem Ex-Ehemann getötet wurde. „Er hatte bereits eine einstweilige Verfügung“, sagte ein Nachbar. „Sie ist mehrmals zur Polizei gegangen.“

    Ein Freund beschrieb das Opfer als eine Frau mit einem Herz aus Gold. „Alle Kinder haben sie Tante genannt. Sie war wirklich eine Mutter aus der Nachbarschaft, in der jeder willkommen war. Es ist wirklich schrecklich, dass ihr das passiert ist“, sagte die Freundin der Zeitung.

    Ein anderer Freund erzählte dem Telegraaf: „Reagan wurde lange Zeit von ihr belästigt. Man bekommt nicht nur eine einstweilige Verfügung. Aber wie so oft bei Stalking-Fällen, kann die Polizei nichts tun, bis etwas passiert. Jetzt Die Zeit ist gekommen, jemand ist tot. Das ist nicht richtig. Politiker sollten etwas dagegen tun. Dieser Mann hätte vor langer Zeit von der Straße gerissen werden sollen. Das ist jetzt zu sehen. Aber es ist zu spät und das fühlt sich an sehr unfair. “

    Dies ist nicht das erste Mal, dass eine Frau von einem Ex getötet wurde, den sie bereits der Polizei gemeldet hatte. Dasselbe geschah mit der 16-jährigen Rotterdamerin Humeyra Ergincanli, die im Dezember in ihrer Schule niedergeschossen wurde. Der 31-jährige ehemalige Freund gestand die Schießerei. Vor einem Jahr wurde die 24-jährige Studentin Laura Korsman in ihrem Haus in Utrecht erstochen. Der Ex-Freund wurde als Verdächtiger festgenommen. In beiden Fällen wusste die Polizei, dass die Verdächtigen ihre Opfer belästigten.

  29. Waldorf und Statler 11. Juli 2019 at 19:50

    OT,- … damit man sich das mal vor Augen hält, … Netzfund Video vom 10.7.2019,

    Neulich am Bahnhof in Ashausen ( Landkreis Harburg, Niedersachsen ? )
    ————
    Ja, das Ashausen im Landkreis Harburg bei Winsen a.d.L.
    Das war doch nur der Schichtwechsel aus dem Amazon-Logistik-Verteilungslager dort in der Nähe…

  30. Annäherungsverbot? Fast will ich sagen selbst Schuld, wie kann man einen solchen (Zensur) näher als eine Armlänge an sich heranlassen, die meisten (fast alle!) treudoofen Gutmenschinnen kapieren erst, wenn sie das Messer an der Kehle haben.
    Davon abgesehen, ich bin erstmal für einen runden Tisch und mehr Mittel in die Hand nehmen im Kampf gegen Räschtz.

  31. Hier wurde das Zusammenlebensterben neu ausgehandelt.

    Wäre das Opfer ein deutscher Kommunalpolitiker und der Täter hätte eine nichtdunkle Hautfarbe gäbe es Sondersendungen, dabei hatte doch Frau Reker geraten „Man müsse nur eine Armlänge Abstand zu halten.“

    Dieser Kontinent geht den Bach herunter und die Menschen schauen deppert dabei zu.

  32. Vielleicht hatte der auch nur Hunger und bizarre Essgewohnheiten, das gab es schon immer:
    https://taz.de/!1678756/

    Roger Willemsen (Gott hab ihn selig) interviewte schon 1992 einen Kannibalen, der – so munkelte man – aufgrund Reichtums wieder in Freiheit gelangte…

    Der Abartigkeit von Menschen ist – im Gegensatz zum Tierreich – keine Grenze gesetzt. Vor wem besonders Habacht genommen werden sollte, müsste erforscht werden… man warnt ja auch vor Zigaretten oder was weiß ich noch alles… 🙂 Und bei Negern, Arabern, Zigeunern und sonstigen „Andersartigen“ wäre ich von Haus aus vorsichtig, was das Opfer hier ja wieder einmal nicht war… leider.

  33. @ RechtsGut 11. Juli 2019 at 19:49
    … Entartet sind nicht die schlitzenden Moslems, die schlitzenden und vergewaltigenden Neger, die folgen ihrer Kultur und/oder ihrer Religion.

    Entartet, krank, hinfällig – das ist die deutsche, die europäische Wehrlosgesellschaft. Wie auch beim Autozerstörvideo vom Neger in Donauwörth.
    ————————-
    Was soll diese ENTWEDER-ODER Logik? Natürlich sind wir als Deutsche völlig am Arsch, entartet und krank.
    Das heißt aber nicht, dass diese Verbrecher nicht entartet sind! Wo das eine wahr ist, muss das andere nicht unwahr sein …

  34. @ Das_Sanfte_Lamm 11. Juli 2019 at 19:45

    Der Messer-Neger kam mit Verletzungen ins
    Krankenhaus. – Entdecke die Möglichkeiten:

    1.) Er hat sich ein wenig selbst verletzt
    2.) Er wurde von mutigen Zuschauern verletzt
    3.) Er wurde von der Polizei verletzt

  35. @ ghazawat 11. Juli 2019 at 19:33
    Gut dass sie Zuschauer seelisch betreut werden:

    „Nehmenses nicht so zu Herzen. Noch zwei, dreimal und Sie wern sich dran gewöhnt haben“

    —-

    .. die vielen „Einzelfälle“ verursachen bereits jetzt schon öffentliches Desinteresse! Ach ja, was soll’s, die Holländer und Deutsche machen ja so was auch(?)!

  36. Erzlinker 11. Juli 2019 at 19:53

    Ich denke, die Mädchen und Frauen sind heutzutage viel zu vertrauensselig. Sie werden ja dazu erzogen, und das war ja auch vor ein paar Jahren im großen und ganzen kein Problem.

    In den fünfziger Jahren und auch noch später gab es viele Tabus, die meist mit “ Das tut man nicht…“ begannen. Mit denen sind besonders die Mädchen aufgewachsen.*

    Man hat diese Tabus später belächelt und abgeschafft.

    Ich denke, es ist an der Zeit, wieder über Tabus in der Erziehung nachzudenken…..

    * Ich persönlich bin der Meinung, daß mich „meine Tabus“ vor allerlei Unbill bewahrt haben.

  37. Unfassbare Verharmlosung der Gruppenvergewaltigung durch Migranten in Mülheim beim WDR

    https://www.youtube.com/watch?v=_9MVtzmoxPQ

    18 Sekunden, aber verheerend …
    ————–
    Das ist ein absoluter Skandal, dass dieser „Experte“ in einem GEZwangsfinanzierten Sender sowas sagen darf !!! Und es soll irgendwas beweisen … warte, ich komm gerade nicht drauf!!
    Wahnsinn!!!

  38. Als ein italienisches Schiff den Liegeplatz blockiert, touchiert Rackete es und drängt es gegen die Kaimauer. Ein italienischer Beamter springt von Bord an Land. Rackete hat wohl gar nicht bemerkt, dass sie ein Schiff gerammt hat. „Das hat ordentlich gekracht“, sagt ihr ein Crewmitglied. „Ich habe gar nichts gehört“, antwortet Rackete. Die Reporter filmten dutzende Szenen wie diese.
    daserste.ndr.de/panorama/archiv/2019/Exklusiv-Was-geschah-an-Bord-der-Seawatch,seawatch616.html

    Ich hoffe die Rackete bekommt nie wieder eine Starterlaubnis.

  39. @ Marie-Belen 11. Juli 2019 at 20:11

    Als ich noch 20 war (lange ist es her 😉 ) wäre es mir nie in den Sinn gekommen, mir ein Ölauge anzulachen. Selbst Italiener und Griechen waren verpönt bzw. die Mädels, die sich mit denen abgaben, wurden schräg angesehen.

    Aber manche Frauen stehen halt auf das Machogehabe aller Südländer oder brauchen es.

  40. @ gonger … 20:03 … …Neulich am Bahnhof irgendwo in Negersachsen …. Logistik-Verteilungslager …u.s.w.

    habe keine Ahnung, ob es dort in Negersachsen irgendein Lager gibt, angesichts des Filmes erkenne ich aber, dass man nur mit Klebefallen, dieser Invasion nicht beikommen kann

  41. Das Landgericht Göttingen hat am Donnerstag einen 20-jährigen Angeklagten wegen Totschlags zu sieben Jahren Jugendstrafe verurteilt.
    Die Kammer befand ihn für schuldig, Anfang Dezember in der Göttinger Innenstadt nachts mehrfach auf einen 28-jährigen Göttinger eingestochen und diesen tödlich verletzt zu haben. Der Angeklagte habe schwerste Schuld auf sich geladen, sagte der Vorsitzende Richter Michael Kalde. Die Tat sei „absolut grausam und nicht nachvollziehbar“, es habe keinerlei Anlass für diese Aggressivität gegeben.

    https://www.hna.de/lokales/goettingen/goettingen-ort28741/goettingen-sieben-jahre-haft-fuer-bluttat-in-innenstadt-12809922.html

    Der PI-NEWS Bericht von Damals:
    Göttingen: 28-Jähriger von vier 19-Jährigen mit Mihigru getötet
    http://www.pi-news.net/2018/12/goettingen-28-jaehriger-von-vier-19-jaehrigen-mit-mihigru-getoetet/

  42. Bericht aus dem Göttinger Tageblatt
    20-Jähriger zu sieben Jahren Jugendstrafe verurteilt
    Das Landgericht Göttingen hat am Donnerstag einen 20-jährigen Angeklagten wegen Totschlags zu sieben Jahren Haft nach dem Jugendstrafrecht verurteilt. Der Mann hatte im Dezember an der Unteren Karspüle in der Innenstadt auf einen 28-jährigen Göttinger eingestochen und ihn tödlich verletzt.
    https://www.goettinger-tageblatt.de/Die-Region/Goettingen/Landgericht-Goettingen-verurteilt-20-Jaehrigen-zu-sieben-Jahren-Jugendstrafe

  43. @ Kirpal 11. Juli 2019 at 20:07

    Roger Willemsen war ein Gutmensch u.
    Eine-Welt-Bürger:

    Zum ersten Jahrestag seines Todes wurde ein Naturstein aus Gneis auf das Grab gesetzt. Die Sitzbank daneben spendete der +++Afghanische Frauenverein e.V.,[109] dessen Schirmherr Roger Willemsen seit 2006 gewesen war.[110] Die Inschrift auf der Bank in der +++afghanischen Sprache Dari ist ein Zitat: „Ich möchte Menschen glücklicher zurücklassen als ich sie vorgefunden habe. Roger Willemsen“.[109]

    Die Eröffnung des Künstlerhauses «Villa Willemsen» fand am 3. Mai 2018 im Gegenwart von vielen Freunden von Willemsen statt, darunter der Jazzpianist Frank Chastenier und der Sänger Herbert Grönemeyer.[117]

    Willemsens Beliebtheit und Reichweite erstreckte sich nicht nur auf einen kleinen Kreis von Gleichgesinnten, sondern erfasste Menschen aus allen Schichten[120] und Kulturen.[121]
    https://de.wikipedia.org/wiki/Roger_Willemsen
    Der Jungeselle hatte Freundinnen u. Freunde,
    keine Kinder, liebte Kinder, was immer dies
    auch heißen soll.

  44. Das Verbrechen hat nicht Ali Bashar, der Flüchtling, begangen. Er wollte eigentlich gar nicht weg aus seiner Heimat Irak, er floh sogar dorthin, als die deutsche Polizei nach ihm fahndete. Das Verbrechen hat auch nicht Ali Bashar, der Muslim, begangen. Nein, besonders religiös sei er nicht gewesen, sagte er in der Verhandlung. Sein archaisches Verständnis von der unbedeutenden Rolle der Frau und der Dominanz des Mannes hat nichts mit Glauben zu tun und allenfalls etwas am Rande mit Sitten und Gebräuchen in der Heimat.

  45. Ikarus69 11. Juli 2019 at 20:15

    Ja, Tabus schützen.

    Ich denke, dieses unvorsichtige, sorglose Verhalten Kulturfremden gegenüber ist auch unserem Fernsehen geschuldet, das alles Fremde als harmlos, begehrenswert und normal dazugehörig wie „unsere langjährige Nachbarin Erna Meier“ darstellt.

  46. „Wer halb Kalkutta aufnimmt, hilft nicht etwa Kalkutta, sondern wird selbst zu Kalkutta!“
    (Peter Scholl-Latour)

  47. @ Ikarus69 11. Juli 2019 at 20:15

    …sie waren damals alle – und zurecht –
    als eitle Süßholzraspler, eifersüchtige
    Nichtsnutze, untreue Faulpelze, bei denen
    das Messer locker sitze verpönt.

  48. „… dem lebensgefährlichen Lebensgefährten des 42-jährigen Opfers.“

    Tja … siehste wohl – sowas kommt von sowas!

  49. @DER ALTE Rautenschreck 11. Juli 2019 at 20:07
    Naja. Wenn jemand z.B. der Kultur der „Menschenfresser“ angehört, ist das sicherlich sehr schräg.
    Aber jemand einen Menschenfresser zu sich einlädt („Komm zu mir, lebe mit mir und meiner Familie“), dann ist das noch schräger.
    Der Typ, der sich freiwilliger verprügeln lässt, ist noch verrückter als der Typ, der verprügelt.
    Meine Meinung.

  50. Eine offene Grenze zwischen niederländischen Niederlanden und einem deutschen Deutschland wäre vollkommen unproblematisch. Zumal: die Niederländer sind Friesen, Sachsen und Franken. Die norddeutschen Nachbarn sind: Sachsen, Friesen und Franken. In einigen Grenzregionen spricht man immer noch das selbe Platt! Ich verstehe die niederländische Sprache ziemlich gut, kann sie aber nur schlecht sprechen. Der Witz ist, wenn beide sich ein wenig Mühe geben, dann kann der hochdeutsch sprechende Deutsche, mit dem niederländisch Sprechenden gut auskommen. Jeder spricht seine Sprache – und man versteht sich trotzdem recht gut.
    Ich bin in der ddr aufgewachsen und bei uns wurden in einigen Druckereien auch Bücher für das „nichtsozialistische Ausland“ gedruckt. Ich bekam mal eines davon in die Hände (gut, ich habe es geklaut). Dieses Buch hieß: „Zwart Ivoor“ (Schwarzes Elfenbein). Das las ich fast problemlos durch. So lernte ich Niederländisch. Außerdem sind meine Ahnen zum größten Teil Friesen und Niedersachsen. Meine Großtante sprach ziemlich perfekt niederländisch, denn sie hatte einen Landgasthof in welchem immer sehr viele Niederländer verkehrten, die in den in der Nähe befindlichen Ziegelbrennereien arbeiteten.
    Was will ich damit schlußendlich sagen? – Eben das, was ich schon anfangs sagte: Eine Grenze zwischen Niederländern und Deutschen kann relativ offen sein. Aber nur dann, wenn auf der einen Seite Niederländer und auf der anderen Deutsche wohnen! Die mögen sich zwar manchmal ein bißchen frotzeln, aber im Großen und Ganzen funktioniert das.

  51. Mohamett 11. Juli 2019 at 20:27 ……………
    ————————-
    Denke mal, das ist jetzt ein EX-„Lebensgefährte“ oder ?
    Gefährte, das scheint wohl tatsächlich von „Gefahr“ zu kommen ………………

  52. Ich gehe stark davon aus, dass es sich wieder mal um die folgende Kombination handelt!

    Neger+Moslem = tickende Zeitbombe!

    ggf. kann es sich auch um die erweiterte Kombination

    Neger+Moslem+Asylantrag abgelehnt handeln.

    ****************

    Wie auch immer, sorgt dafür, dass die holländischen Fußballfans und die Motorradfahrer über dieses mörderische Verbrechen informiert werden.

  53. @Marie-Belen 11. Juli 2019 at 20:25
    Medien, Schule, … .
    Sei es das Kinderfernsehen. Oder Hollywood. Oder irgendeine schulische Initiative.
    Kinder/Jugendliche sind extrem beeinflussbar, denn sie wissen ja nichts vom Leben.

  54. Die Online-Plattform 1Limburg berichtet, dass auch der Täter wegen noch nicht geklärter Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert worden sei.

    Ganz häufig ritzen die sich kurz vor der Verhaftung an, um einen geplanten Suizid vorzutäuschen oder in der blöden Annahme von den oberflächlichen Ritzern wirklich zu sterben. In Anbetracht des kurz vorher erfolgten brutalen Blutmordes zeigt dieses kleine Detail oft die Blödheit des Täters und oder für wie blöd die Täter andere halten. Deutsche Täter suizidieren sich nach einem Amoklauf übrigens häufig erfolgreich.

  55. Während die Deutschen zusehen, wie ihre deutschen Frauen vergewaltigt und getötet werden,
    und die haftempfindlichen Täter dann schnell wieder unter die Menschen bringen wollen, zeigt Thailand vor, was man mit Vergewaltigern und Mördern von deutschen Frauen zu tun hat:

    https://www.krone.at/1958496

    na ja……Wer ohne Not sein Land und seine Frauen verschenkt, der ist eh nicht mehr zu retten…..

  56. Waldorf und Statler 11. Juli 2019 at 19:50

    OT,- … damit man sich das mal vor Augen hält, … Netzfund Video vom 10.7.2019,

    Neulich am Bahnhof in Ashausen ( Landkreis Harburg, Niedersachsen ? ) keine Klebefalle hält sie auf, die kommen aus allen Ritzen, Neger soweit das Auge reicht, … siehe 2.05 Min. Video … hier klick !
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Harhar, fast wäre ich darauf hereingefallen! Geben Sie es zu, das ist Ihr Urlaubsvideo aus Soweto 😀

  57. OT
    WER STEHT EIGENTLICH IN DEUTSCHLAND VOR ALLEM VOR GERICHT?

    WIE SIND DIE NAMEN DER ANGEKLAGTEN
    (unschwer zu erkennen, die Flut der ausländischen Namen, der islamischen Namen!)

    Hier Fotos von den Aushängen im Amtsgericht Berlin – Tiergarten: https://imgur.com/a/cf929nB
    Bitte die Fotos herunterladen für das eigene Archiv und zum Weitersenden!!! Die werden bald gelöscht werden, denke ich.

    Hier die Umschrift vom 25ten Juni 2019

    Aushang Amtsgericht Tiergarten
    Turmstraße Berlin

    25.06.2019

    Saal 371
    Schmidt, Torsten
    Schmidt, Marion
    Saal 262
    Steinbach, Waldemar
    Marcu, Inna
    Saal 504
    Plova, Stefan
    Saal 537
    Al-Rayyan, Hussam
    Saal 572
    Nessing, Artur Merlin Helmut Drago Goyko Fiete
    Ceviz, Tolga
    Kasfarani, Mohamad
    Nicht öffentlich
    Saal 672
    Schutz, Daniel
    Laguel, Nordin
    Heuer, Chris
    Wilczynski , Marek
    Schwarz, Patrick-Dane
    Groehn, Bernhard Peter
    Saal 671
    Kunst, Marian
    Nicht öffentlich
    Rosenau, Andreas
    Toviakou, Jean-Michel
    Issa, Gnamele
    Saal 700
    Tursunovic, Sebastian
    Hamann, Ismet
    Omerovic, Amir
    Saban, Valentino
    Omderovic, Samir
    Omerovic, Mujesira
    Tursunovic, Renata
    Saal 701
    Al-Jadasi, Hlela Mohammed Saad
    Saal 704
    Ali Khan, Omar Hussein
    Saal 739
    Phan, Ngoc Nam
    Sall 768
    Ceesay, Maduba
    Sall 769
    Hauff, Yvonne
    Schneider, Tobias Detlef
    Thompson, Albert Anthony
    Metzner, Melanie Christiane
    Buchholz, Denis Jürgen
    Saal 138 Schimko, Gernot
    Jäckel, Thorsten
    Saal 138
    Schmidt, Thorsten-Jussof
    Saal ?0?
    Heine, Jonathan Moritz
    Homann, Markus Mijo
    Williams, Michael Harry
    Secic, Dragana
    Saal 456
    Ispas, Romeo
    Bodek, Malgorzata
    Sal 504
    Rova, Stefan
    Saal 806
    Ugur, Alpay
    Saal 817
    Boz, Mert
    Cassube, Michel
    Demir, Hüseyin
    Saal 820
    Öztimur, Ömer Mustafa
    Saal 862
    Tarhan, Nistiman
    Mutlu, Deniz
    Alswaiti, Rasha Mohammad Abdallah
    Saal 863
    Groben, Andreas
    Öztürk, Ali
    Alaya, Katja
    Saal B 129
    Kertuka, Salvador
    Saal B129
    Adamajtys, Grzegorz
    Adamajtys, Krystian
    Adamajtys, Symona Janina
    Adamajtys, Elvis
    Saal B 218
    Scheltier, Dennis
    Saal B 219
    Dobrowolski, Marcel Mehmet Martin
    Khedhayir, Daniel
    Nicht öffentlich
    Saal C 103
    Reai, Sabri
    Saal B131
    Itaev, Ruslan
    Virchow, Laurenz
    Biesicki, Damian
    Marschall, Yves
    Ali, Ahmad
    Saalo B 136
    Al Kassab, Ali
    Saal B 137
    Nicht öffentlich
    Rüdiger, Fatih
    Aydogdu, Hamza
    Abdulkarim, Ibrahim
    Srais, Abdelrahman
    Nicht öffentlich
    Kerimoglu, Furkan
    Takhaeva, Iman
    Straus, Abdelrahman
    Saal B 229
    Taktak, Alaa
    Haidar, Hussein
    Remmo, Mohamed
    Kund, Justin
    Nicht öffentlich
    Saal B 143
    Binjos, Almas
    Sayim, Enes
    Murillo Oyola, Alberto
    Bah, Thierno
    Nicht öffentlich
    Kanepaja, Julija
    Saal B 235
    Nicht öffentlich
    Saal B 237
    Barry, Mamadou
    Nicht öffentlich
    Khadir, Khali
    Saal C 102
    Mohr, Stan
    Fakhro, Kazem
    Fakhro, Musa
    Hawary, Eyad
    Saal C 109
    Nicht öffentlich
    Demir, Maurice
    Adnan Muhamad, Jihad
    Kroner, Julian
    Nicht öffentlich
    Saal D 112
    Scholz, Arian
    Demirkol, Firat
    Atzler, Max
    Pfarr, Christian
    Predro, Ricardo
    Saal D 112
    Yeniyurt, Enis
    Boer, Melven
    El Adwy, Faris
    Tahery Boeni, Nilufar
    Saal D 113
    Kayabas, Vokan
    Matcas, Mihail
    Al Batran, Ibrahim
    Barghout, Mohamad
    Saal C 106
    Mharaj, Jzules
    Sliwka, Karol

    ############################################

    ############################################

    Der 26te Juni als Umschrift:

    Aushang Amtsgericht Tiergarten
    Turmstraße Berlin
    26.06.2019

    Saal 135
    1. Mithakhel, Ata Ullah
    Sall 138
    1. Dayan, Ferkan
    2. Aycha, Ahmad
    3. Laab, Christof Bernhard
    4. Sillah, Alagie
    Saal 217
    Abdulla Hamad, Sarrdar
    Saal 370
    Adrimzai, Emamulhaq
    Saal 371
    1. Javanovic, Radoslav
    2. Ahoua, Marc-Henri André
    3. Martin, Gerhard Herbert
    Saal 457
    1. Bruck, Konstantin
    2. Egert, Marcel
    3. Meyer, Sebastian Andre
    4. Schiemann, Manuel
    5. Aras, Metekan
    6. Gözdas, Erol

    Saal 456
    1. Kojok, Ali
    2. Niyazi, Yozdehan Osman
    3. Abou-Jamons, Marlene
    4. Dehnel, Thorsten

    Saal 501
    Bogusch, Paul

    Saal 504
    Gerogiev, Galin
    Mustafa, Pavel
    Saal 537
    Schulz, Michael
    Saal 571
    Krawczyk, Fabian
    Saal 572
    Kunt, Murat
    Saal 606
    1. Güney, Habib
    2. Rammon, Rabih
    3. Scholz, Klaus-Jürgen
    4. Rammon, Hichan
    Saal 621
    1. Plank, Stefn
    2. Feierabend, Andreas
    Saal 671
    Owerko, Waldemar Bernhard
    Saal 672
    1. Kyazim, Kyazim
    2. Hoppe, Thaicin
    3. Schöps, Marcel
    4. Schmidt-Burr, Rolf Peter Georg
    5. Willm, Marco
    6. Özbakir, Ulas
    Saal 700
    Bural, Yasin
    Saal 704
    Bright, Chiboy
    Saal 736
    Nicht öffentlich
    Saal 739
    Wisinnewski, Jakob
    Saal 768
    1. Denizoglu, Cihan
    2. Gruber, David
    3. Ehrentraut, Sandra
    4. Noffuti, Abdessalam
    Saal 769
    1. Popa, Gigi-Alexandru
    2. Odili, Chidi
    3. Nicht öffentlich
    Saal 862
    Rüdiger, Jeffrey-Orry
    Saal B129
    Apelt, Benjamin
    Saal B218
    1. Scheepers, Uwe-Volker
    2. Gräser, Thoma
    3. Klengel, Stefan
    Saal B 305
    1. Schalasch, Munir
    2. Hartmann, Stefanie
    3. Ciminli, Ünsal
    Saal B306
    1. Assaf, Samir
    2. Magalski, Dawid
    3. Kazandzhieva, Velichka
    Saal C103
    1. Spanowski, Ben-Rocco
    2. Müller, Stanimir
    Saal c201
    1. El Mustaf, Ahmad
    2. Kostow, Maurice

    Saal B129
    Apelt, Benjamin
    Saal B143
    1. Nicht öffentlich
    2. Frazier, Jakob
    3. Nicht öffentlich
    4. Omerovic, Hasim
    5. Ullman, Justin
    6. Nicht öffentlich
    7. Drachenberg, Samuel
    B 229
    1. Dietze, Julian
    2. Lüdtke, Jason
    3. Nicht öffentlich
    4. Spirkoska, Ana
    5. Baljinc, Sheremet
    6. Nicht öffentlich
    Saal B131
    1. Öztürk, Akin
    2. Minkus, Phillip
    Saal B235
    1. Nicht öffentlich
    2. Nicht öffentlich
    3. Nicht öffentlich
    Saal B136
    1. Pinnow, Stephanie
    2. Karagöz, Cenk
    3. Dukewicz, Grzegorz
    4. Allewohl, Kai
    5. Baylav, Deniz
    6. Sunkemat, Jens
    Saal 137
    1. Nicht öffentlich
    2. Nicht öffentlich
    3. Nicht öffentlich
    4. Qunaj, Besart
    5. Qunaj, Besart
    6. Lietz, Badr
    7. Nicht öffentlich
    Saal B228
    1. Nicht öffentlich
    2. Nicht öffentlich
    3. Nicht öffentlich
    Saal D107
    1. Haße, David
    2. Mohamadou, Hassan
    Saal D705
    1. Nazar, Mjid
    2. Mamooh, Wali
    3. Ahmadzai, Jawad
    4. Massod, Amanullah
    5. Safizada, Ali
    6. Schemp, Alina
    Saal 106
    1. Khouma, Momath
    Diallo, Ibrahima
    2. Müller, Hans
    3. Orszulak, Monika
    4. Conradt, Manuel
    5. Ibrahim, Bask
    Saal D112
    1. Lynch, Andres
    2. Klein, Dean
    3. Serban, Viorica
    4. Bamadi, Fabian
    5. Kalat, Mertcan
    6. Herrman, Dennis
    7. Tahirovic, Robert
    Saal D707
    1. Nicht öffentlich
    2. Nicht öffentlich
    3. Radev, Aleksander
    4. Dordevic, Salomon
    5. Beganovic, Emanuel
    6. Celik, Mezher
    7. Zahirovic, Mario
    Saal C109
    1. Nicht öffentlich
    2. Nicht öffentlich
    3. Nicht öffentlich
    Saal D113
    1. Eichler, Rudolf
    2. Parvanyan, Georg
    3. Branig, Christian
    4. Sternberg, Kevin
    Scheib, Orlando
    5. Atashova-Wiegard, Susanna
    6. Reinhardt, David
    7. Nicht öffentlich
    Saal D703
    1. Alrizzig, Maen
    2. Ferkovic, Aleksandra
    AUSHÄNGE:

    wg Führungsaufsicht: Mario Jeschke
    wg BTM (Betäubungsmittel, Drogenhandel) – Mdouba Ceesay (letzte Adresse: co Zenk, Schönhauser Allee 72b, 10437 Berlin)
    wg gef. Eingriff i.d. Straßenverkehr Salad Adam, letzte Adresse Herzbergstr. 82, 10365 Berlin
    wg Urkundenfälschung Herr Van Pham, zuletzt in CZ
    wg BTM Herr Latif Fodili, Somalier, letzte Adresse Bührginstr. 2, 13086 Berlin
    wg Sachbeschädigung Pascal Schneider
    wg BTM Rachid El Fatnassi
    Betrug Elena Pancin, letzte Adresse Brüssler Str 36a, 13353 Berlin
    SexNö-Vergew. Faryad, Mohammed letzte Adresse Ernst-Thälmannstr 4, 04571 Rötha
    BTM Demal Jusic
    Betrug Ronald Horinek , letzte Adresse Leipziger Str. 63, 10117 Berlin
    Körperverletzung Dennis Kurtisevic, letzte Adresse Phillip-Müller-Str. 11, Strausberg
    Besonders schwerer Diebstahl, Casius-Clay Virson
    Besonders schwerer Diebstahl, Dumitru Luca

    ###########################################
    Fortsetzung folgt

  58. FORTSETZUNG
    ###########################################

    Amtsgericht Berlin-Tiergarten, Turmstraße

    Umschrift Aushang 27.Juni 2019

    Saal 135
    Toalovic, Dejan
    Saal 138
    Schmidt, Thorsten-Jussof

    Saal 217
    Rosenthal, Klaus
    Saal 220
    Mihai, Florin
    Liviu, Mircea
    Saal 370
    Veselinov, Nikolay Dinkov
    Zidan, Fade
    Saal 371
    Mohish, Antonia
    Meissner, Andreas
    Saal 455
    Nicht öffentlich
    Khodor, Saadeddine
    Buchholz, Christian
    Abdallah, Ahmad
    Saal 456
    Naim, Adrian Yumer
    Szurlej, Roger
    Saal 500
    Toksoz, Erhan
    Aydin, Ali
    Boateng, Maik
    Özer, Özgür
    Ersoy, Muzaffer
    Saal 537
    Miftari, Valon
    Saal 572
    Abdullah Muhsen, Riadh
    Celik, Eren
    Knittel, Geraldine Jeanine
    Chehade, Abdallah Mohamad
    Rhode, Axel
    Saal 581
    Stein, Maik
    Saal 671
    Ameti, Ajser
    Holst, Tino
    Harbauer, Herbert Franz
    Gaspers, Benjamin Dennis
    Hauptmann, Jens
    Iliev, Iliya
    Saal 672
    Nacak, Sehrhan
    Brzezinski, Kazimierz
    Celin, Ozan
    Delchev, Kristiyan Georgiev
    Saal 704
    Petrovic, Milinko
    Saal 736
    Lozancic, Christian
    Saal 806
    Öztimur, Omer
    Saal 817
    Boz, Mert
    Cassube, Michel
    Demir, Hüseyin
    Saal 820
    Jahjah, Abd Nayef
    Saal 862
    Alali, Mahmoud
    Saal 863
    Soldaev, Magomed
    Nergis, Halil
    Saal B 219
    Bengsch, Michael
    Saal B305
    Melillo, Vito
    Saal B 306
    Dobrowolski, Marcel
    Khdhayir, Daniel
    Saal 701
    Magomed-Ali Chamagov
    Saal B 129
    Raad Azeez
    Abbas Riyadh
    Saal B 145
    Nicht öffentlich
    Nicht öffentlich
    Nicht öffentlich
    Zarzar, Cristina
    Sanha, Mamudu
    Saal B235
    Nicht öffentlich
    ERda, Erel Arslan
    Ehrlinger da Mata, Alicia Zoe
    Nicht öffentlich
    Can, Muhammed Hasan
    Rüdiger, Raven
    Nicht öffentlich
    Vetterlein, Helen
    Nicht öffentlich

    Saal B 136
    Ngamou Leuya, Germaine Flaure
    Maercker, Casten Herbert Erich
    Koak, Jakov
    Gogoe, Ashirifi
    Saal B 219
    Bengsch, Michael
    Saal B 237
    Nasser, Aid Elkarim
    Marras, Angelino
    Allahham, Omran
    Tursunovic, Sebastian
    Saal B 137
    Ismail, Mohamad
    Miri, Ziad
    Gericke Steffen Dieter Günter
    Saal B 228
    Nicht öffentlich
    Binting, Markus
    Nicht öffentlich
    Wehr, Lydia
    Farah, Aysar
    Biesenack, Joane
    Pizarro Haß, José Maria
    Saal B 306
    Dobrowolski, Marcel Mehmet Martin
    Khedhayir, Daniel
    Saal B 143
    Hübner, Mike Jens
    Nicht öffentlich
    Nicht öffentlich
    Nicht öffentlich
    Turan, Anil
    Yilmaz, Abdullah
    Saal B 229
    Tran, The Sang
    Nicht öffentlich
    Nicht öffentlich
    Nicht öffentlich
    Nicht öffentlich
    Nicht öffentlich
    Nicht öffentlich
    Saal C 102
    Kvantaliani, Shalva
    Glashvilli, Nika
    Reinke, Steven
    Dabrowski, Krzysztof Rafal
    Capar, Sebastian
    Rasinski, Thomas
    Wehlend, Martin
    Großmann, Dennis
    Vaduva, Mihaela
    Saal ???
    Ogrzewalla, Marcel
    Braune, David
    Schulz, Steven Michael
    Sobe, Alexander
    Speckels, Patrick
    Bluh, Dennis Roland
    Mohammed, Mona
    Alkis, Seydo
    Nicht öffentlich
    Saal C 103
    Schmidt, Cindy Marina
    Restas, Olga
    Kramer, Bernhard Erwin
    Grigan, Vincent
    Özenen, Ralf
    Saal D 113
    Senftleben, Mike
    Turpukhanov, Timur
    Maraun, Holger
    Simone, Antonio
    Hunger, David
    Saal D 707
    Nicht öffentlich
    Saal C 106
    Böse, Dave
    Ergün, Haci
    Bajog, Mario
    Nicht öffentlich
    Saal C 109
    Khashfeh, Haitham
    Aulig, Nils
    Kruszewski, Alex Alexander
    Storma, Patryk
    Salama, Mohammad
    Nicht öffentlich
    Steblau, Dominick
    Budniok, Max Julius
    Faldon, Giulia
    Creplin, Jaden Lou
    Saal D 703
    Nicht öffentlich

    #####################################

    Schlussbemerkung – Es kommen die Namen Miri, Remmo und andere Namen auch vor, die man kennt…
    Zu guter Letzt: Wer Fehler findet – bitte dann die korrigierten Listen hier posten! Danke!

  59. Noch ein kurzer Nachtrag zu meinem obigen Beitrag ( Rurik 11. Juli 2019 at 20:29 )
    Dieses Buch („Zwart Ivoor“), mit welchem ich niederländisch lernte, befaßte sich mit Sklavenhandel. Mit dem „schwarzen Elfenbein“ waren die schwarzen Sklaven gemeint. Alles zusammengepackt in einer Liebesgeschichte zwischen Schwarz und Weiß. Eigentlich ein ziemlich triviales Buch. Aber schon irgendwie witzig, daß ich damit hier – in diesem Zusammenhang – erzähle, wie ich mit der niederländischen Sprache zuerst in Kontakt kam.

  60. VIDEO. Arrestatieteam vangt keelsnijder Kerkrade (Verhaftungsteam fängt Halsabschneider Kerkrade)

    Öffentlichrechtlich teilte die NOS dazu mit: „ein schwarzer Mann“, hat heute Nachmittag um 13:15 Uhr eine Frau auf der Erensteinerstraat erstochen. „Umstehenden zufolge hat der Mann der Frau die Kehle durchgeschnitten, aber die Polizei konnte oder wollte nichts mehr dazu sagen.“ Bilder seiner Verhaftung um 16:00 Uhr in der Hendrik van Veldekestraat in Heerlen sind gerade veröffentlicht. „Der Grund für den Stichvorfall ist noch Gegenstand der Untersuchung. Außerdem wird die mögliche Beziehung zwischen Opfer und Verdächtiger untersucht.“

    Die Zeitung „De Limburger“ berichtet, dass es sich um den Ex-Freund handelt. „Sie wurde von ihrem Ex-Freund ernsthaft bedroht“, sagt eine Anwohnerin, die manchmal bei der Frau ins Haus kam. (…).
    Der Nachbarschaft zufolge war die Frau so verängstigt, dass sie eine Gruppe von Freunden einschaltete um ihr Haus zu beobachten und für sie ihre Einkäufe zu erleidigen. In den letzten zwei Wochen kam sie in Begleitung von Freunden wieder aus dem Haus. „Sie sagte, dass ihrem Ex ein Kontaktverbot auferlegt wurde. Trotzdem wollte sie umziehen. Sie sagte, sie würde niemals mit ihrem Ex in der Nachbarschaft in Ruhe leben können. “ Der Mann hätte nicht nur das Opfer bedroht, sondern auch ihre Verwandten.“
    https://www.geenstijl.nl/5148517/video-arrestatieteam-vangt-keelsnijder-kerkrade/
    Wie auch die BT-Fiesepräsidentin CFR verkündete sind Schwarzen allergisch gegen Ausgrenzung. Diese Tatsache sollte sich daher inzwischen in Kerkrade rumgesprochen haben.
    PS: Holländer sind die weissen Einwohner der Provinzen Nord- und Südholland. Limburger (& Neger) sind Niederländer. Bis jetzt ist es – Allah sei gelobt und gepriesen – nicht möglich durch Einbürgerung Holländer zu werden. Dieses Wissen ist bis jetzt nicht zum EUGH durchgedrungen, also als Verschlusssache zu behandeln.

  61. Haremhab 11. Juli 2019 at 20:44

    @ porklover 11. Juli 2019 at 20:40

    Ein Volk wächst oder fällt mit seinen Frauen.
    ##############################
    Das halte ich nicht für richtig. Ein Volk wächst oder fällt mit seinen Männern. Die deutschen Männer lassen sich alles gefallen, müssen sich alles gefallen lassen. Sonst sind sie „Nazis“ oder „Rechte“ oder „Alte weiße Männer“ oder „Gewalttäter“ (bei Notwehrüberschreitung) oder schlicht „Spießer“.

    Das Problem sind die Frauen.

    Aber wir deutschen „Männer“ haben genau die Frauen, die wir verdienen.

    Frauen sind genetische Opportunisten, die wollen mit den Siegern, mit den Herrschern gehen. Mit denen ein Austragen des Kindes, der Kinder gefahrlos möglich ist.

    Soyboys sind nicht das, was Frauen wünschen.

  62. Widerliches Verbrechen. Ich in für konsequente Ausweisung all dieser Leute.

    Aber inwieweit hat ein Stich in den Hals etwas mit „Schächten“ zu tun? Sicher, daß das Verbrechen religiös motiviert war, mosaisch oder mohammedanisch? Ansonsten käme mir die Begrifflichkeit seltsam vor.

    Man bleibt wohl gern nicht zitierfähiges Revolverblatt.

  63. Die Entführung eines britischen Tankers im Golf wurde nur knapp vereitelt. Der Westen muss Geleitschutz für seine Handelsschiffe organisieren.
    https://www.tagesspiegel.de/politik/konflikt-im-persischen-golf-iran-schuert-die-kriegsgefahr/24582762.html#kommentare
    Wenn man die Leserkommentare dazu liest könnte man meinen dass Deutschland ein Verbündeter Irans ist. Beispiel:
    „Die Iraner sind Schuld, natürlich !
    Das in jahrelanger, mühsamer Kleinarbeit ausgehandelte Atomabkommen, mit dem der Bau einer iranischen Atombombe verhindert werden sollte, wurde von einem infantilen Tölpel zerdeppert, da er dessen Urheber nicht leiden kann.“

    Wer Allerhöchst Hass gegen die USA predigt, erntet jetzt Koran in seinen gleichgeschalteten Medien. Ausserdem könnte die BRD mit voller Unterstützung des Iran, die Gorch Fock ohne Flagge zu zeigen dorthin schicken. Sogar die mit Rackete bestückte Sea Watch 3 wirkt bedrohlicher.

  64. Rurik 11. Juli 2019 at 20:45
    „Mit dem „schwarzen Elfenbein“ waren die schwarzen Sklaven gemeint.“

    Lehrreich sind da auch de Avonturen van Kuifje: Cokes in Voorraad (Tim und Struppi, Kohle an Bord) oder
    auch Tim im Kongo. Leider wurde im Laufe der Zeit einiges an Würze entfernt.

  65. @ Maria-Bernhardine… at 20:45 Rackete …verklagt … Salvini wegen „Anstiftung zu einem Verbrechen“.

    danke für die Durchsage dieser Meldung , wir dürfen nun gespannt sein wie der sicherlich nun extra noch aufgebracht, vor Wut außer sich schäumende Signore Salvini seinerseits auf die abgebrühten Frechheiten dieser Rakete reagiert,

  66. Eine 42-jährige Frau wurde am Mittwochnachmittag in Kerkrade auf der Straße erstochen. Ein 52-jähriger Mann wurde nach einer dreistündigen Fahndung in Heerlen festgenommen. Das Opfer ist in der Nachbarschaft als „Tante Reagan“ bekannt, und der Verdächtige ist der Ex, der sie seit einiger Zeit verfolgt, teilten die Anwohner dem Telegraaf mit.

    Ergo !
    Wer sich in Gefahr begibt, kommt darin um ! Bum !
    Ex ? und Hopp !

  67. Derartige schweine werden hier in den Niederlande offiziel gefuhrt unter,
    Verwirrt
    Unterzuckert
    Patient
    Und „‚weitere“‚

    Groen links, Pvda D66 wollen noch viel mehr von die halsabschneider ins land hohlen.

  68. DER ALTE Rautenschreck 11. Juli 2019 at 20:07

    @ RechtsGut 11. Juli 2019 at 19:49
    … Entartet sind nicht die schlitzenden Moslems, die schlitzenden und vergewaltigenden Neger, die folgen ihrer Kultur und/oder ihrer Religion.

    Entartet, krank, hinfällig – das ist die deutsche, die europäische Wehrlosgesellschaft. Wie auch beim Autozerstörvideo vom Neger in Donauwörth.
    ————————-
    Was soll diese ENTWEDER-ODER Logik? Natürlich sind wir als Deutsche völlig am Arsch, entartet und krank.
    Das heißt aber nicht, dass diese Verbrecher nicht entartet sind! Wo das eine wahr ist, muss das andere nicht unwahr sein …
    ###################
    Ich kann an den Neger-Autozertrümmerern und Vergewaltigern und Islamschlitzern nichts entartes entdecken, wenn ich deren Herkunftskultur bedenke. Die handeln ihrer Kultur angemessen, in ihrer Begrifflichkeit rational.
    Wir handeln in unserer Begrifflichkeit offensiv pervertiert, unser eigenes Fortbestehen unterminierend.

    Ich bin nach wie vor der Meinung, dass nicht die Stärke der Primaten-Invasoren der ausschlaggebende Grund für die Zustände sind, es ist unsere degenerierte, entartete, entmännlichte, vergenderte Gesellschaft, die krank ist.
    Diese teils IQ-minderbemittelten Primaten haben jedenfalls keine selbstmörderischen Tendenzen; eher morden die als unter zu gehen. Und das -tut mir leid- erscheint mir gesünder und überlebensfähiger als unsere perverse Soyboy-Gesellschaft.

  69. Erzlinker 11. Juli 2019 at 20:01

    RechtsGut 19:45

    Denken Sie auch ein bisschen an die Opfer? Die finden das bestimmt nicht gut. Sie dürfen mir Beifall klatschen wenn ich das Mandat habe hier wieder Ordnung herzustellen. Und im Namen aller Opfer würde ich das freudig mit einer kreativen Brutalität die Sie das nicht mehr gut finden lassen würde. Wetten?
    ######################
    Das Opfer ist mir in diesem Fall relativ egal. Die hat sich mit einem Neger-Mann eingelassen, jede Frau, die bei Trost ist, die weiß, dass das oft sehr sehr schlimm enden kann.
    Ein anderer Kommentator schrieb: Wer sich in Gefahr begibt, der kommt darin um.
    Genau so ist es.

    Insofern – mit wem soll ich Mitleid haben?
    Wir müssen die potentiellen Täter eben viel früher entweder neutralisieren und/oder außer Landes bringen.
    Wer nicht unserer Kultur sich zugehörig fühlt oder handelt, der sollte eben sehr schnell ins Herkunftsland zurückgesendet werden.
    Ansonsten für solche Täter auch mal prophylaktisch: Den Steinbruch. Putin würde sicher in Sibirien was möglich machen, wenn man ihn nett bittet…

  70. Der „Zwarte Piet“ wurde erfolgreich entsorgt, dafür gab’s dann andere Zwarte als Ersatz … Hauptsache bunt und tolerant! Was für ein Elend diese Idiotenideologie von Multikulti bereits angerichtet hat! Nicht zu fassen!

  71. Tja, in dieses Shithole dezivilisierte Multikultopia sollte unsere Einheitskoalition samt Mini ster Maas rheinziehen müssen.

    Dann wär` ratz-fatz wieder der alte, extremrassistische monoethnische Friede herbeiausgewiesen und -umgesiedelt.

  72. Waldorf und Statler 11. Juli 2019 at 21:08
    @ Maria-Bernhardine… at 20:45 Rackete …verklagt … Salvini wegen „Anstiftung zu einem Verbrechen“.

    danke für die Durchsage dieser Meldung , wir dürfen nun gespannt sein wie der sicherlich nun extra noch aufgebracht, vor Wut außer sich schäumende Signore Salvini seinerseits auf die abgebrühten Frechheiten dieser Rakete reagiert,

    ———————————————–
    Als Rakete gehört sie auf den Mond geschossen …

  73. Was macht Geert Wilders?

    Lebt der noch?

    Wenn die Holländer ihn und seine Politik abgeschrieben haben, sich also für Bund und Vielfalt entscheiden haben, tut es mir um jedes Opfer von Bund und Vielfalt leid.

  74. @ Marnix 11. Juli 2019 at 20:58

    Kenn ich. Ist aber heutzutage genauso politisch unkorrekt wie „Pippi Langstrumpf“, „Onkel Toms Hütte“, „Pittiplatsch und Schnatterinchen“, „Die Räuber“, „Der Steppenwolf“, „Der Idiot“, Der Trinker“, „Herr Fuchs und Frau Elster“ und überhaupt alles was gut, echt, lustig, traurig und ehrlich ist. Die Nutzlosen, Unfähigen und Neidischen finden in jedem Satz etwas, was sie verdrehen, verschwurbeln und verdammen können. Der Grund: Sie wissen instinktiv, daß sie nichts zu Stande bringen können. – Nur EINES: Zerstören! Übrigens: Ich hasse Sklaverei in jeder Form, bin kein Rassist – allerdings nicht blind und blöd – deshalb Realist. Die Welt begann mit dem UNTERSCHIED! – Ohne Unterschied geschieht gar nichts! Gleichheit ist der TOD!

  75. „Steekpartij“ lässt sich dann wohl besser mit „Stechparty“ oder „Abstechparty“ übersetzen.
    Und dieser Zynismus kommt von Linken? Holländern für Holländer.

    Zynismus kann ich aber auch:
    Die Regierung der Holländer hat den „Zwarten Piet“ für rassistisch erklärt, die „Blutrote Reagen“ aber nicht.
    Im Gegenteil, die holländische Regierung ist, wie auch unsere „Regierung“, wohl der Ansicht, dass es rassistisch ist, „Blutrote Reagans“ zu verhindern, indem Zwarte Piets abgeschoben werden.

    Nun, dann hoffen wir mal, dass die Zwarten Piets keine Blutroten Politnicks produzieren, gell?

  76. @ Joppop

    Wird Zeit, dass endlich wirksam reduziert wird.

  77. RechtsGut 11. Juli 2019 at 20:48
    Haremhab 11. Juli 2019 at 20:44

    @ porklover 11. Juli 2019 at 20:40

    Ein Volk wächst oder fällt mit seinen Frauen.
    ##############################
    Das halte ich nicht für richtig. Ein Volk wächst oder fällt mit seinen Männern. Die deutschen Männer lassen sich alles gefallen, müssen sich alles gefallen lassen. Sonst sind sie „Nazis“ oder „Rechte“ oder „Alte weiße Männer“ oder „Gewalttäter“ (bei Notwehrüberschreitung) oder schlicht „Spießer“.

    Das Problem sind die Frauen.

    Aber wir deutschen „Männer“ haben genau die Frauen, die wir verdienen.

    Frauen sind genetische Opportunisten, die wollen mit den Siegern, mit den Herrschern gehen. Mit denen ein Austragen des Kindes, der Kinder gefahrlos möglich ist.

    Soyboys sind nicht das, was Frauen wünschen.
    _______________

    Der Islam dürfte doch kein Problem für Männer sein,

    doch was unterscheidet einen Geburtsmohammedaner (wurde leider einfach nur so geboren und könnte sich wieder ändern) von einem feigen konvertierten Mohammedaner (der am Islam Gefallen oder vor den Mohammedanern aus Angst konvertierte),

    wer von den beiden ist ein garantiert wahrhaftiger UNTERRWERFER als Mann?

  78. warum die Polizei nicht dem Annäherungsverbot ein Erstechungsverbot folgen ließ erschließt sich mir nicht. Die Frau könnte noch leben. Ironie aus.

  79. Demonizer 11. Juli 2019 at 20:02
    Unfassbare Verharmlosung der Gruppenvergewaltigung durch Migranten in Mülheim beim WDR

    https://www.youtube.com/watch?v=_9MVtzmoxPQ
    ————–
    Das ist ein absoluter Skandal, dass dieser „Experte“ in einem GEZwangsfinanzierten Sender sowas sagen darf !!! Und es soll irgendwas beweisen … warte, ich komm gerade nicht drauf!!
    Wahnsinn!!!
    _____________________
    Das Leben danach ist voller „qualvollen Erinnerungs-Verarbeitungs-Downs immer und immer wieder ein Leben lang“, jedoch wie alle Anderen funktionieren, d.h. Freizeit weg quasi im Leben, weil es schon eine Errungenschaft nach dem ersten „Suizid oder Weiterleben damit“ wieder die Downs nur in der Freizeit alleine abzuarbeiten, damit der Rest für wie bei allen Funktionieren klappt:
    was für ein anderes Leben ist das: NUR ANDERS???

  80. noreli 11. Juli 2019 at 22:12

    Ja, stimmt.

    Die Mustersiedlungsvorsteher hätten sich aber auch von Merkelihrland inspirieren lassen und eine Messerverbotszone einrichten können.
    Aber nein, man musste den Neger ja unbedingt zum Mord zwingen, um ihn rassistisch kriminalisieren zu können.

  81. @ RechtsGut 11. Juli 2019 at 21:41
    [DER ALTE Rautenschreck 11. Juli 2019 at 20:07]

    Ich kann an den Neger-Autozertrümmerern und Vergewaltigern und Islamschlitzern nichts entartes entdecken, wenn ich deren Herkunftskultur bedenke. Die handeln ihrer Kultur angemessen, in ihrer Begrifflichkeit rational.
    ———————-
    Na dann lassen wir das. Sie begreifen sicher nicht, dass „entartet“ am Menschlichen gemessen wird und nicht an einer schon insich entarteten Kultur.
    Wenn ich Sie richtig verstehe, sind die unschuldig.
    Ich sehe, dass Sie sich freimachen müssen von einer Gehirnwäsche. Leute wie Sie machen, dass unser Land immer blöder wird; ich nehme daraus die Erkenntnis mit, Ihre Posts in Zukunft zu ignorieren. Ist mir einfach zu blöd.

  82. @ Bin Berliner … at 22:04 … OT Ein Mann wird von Gästen aus dem Lokal geworfen.Das Ganze muss sich in einer ostdeutschen Stadt abgespielt haben…danke Jungs…

    Das war in Augsburg in einem Strassenkaffee, siehe waldorf u. Statler um 19.23 Uhr … klick

  83. Indessen regen sich die Hypermoralisten und Hüter der political correctness in Österreich über die „wahren“ Probleme auf – enthält eine Spur von unfreiwilliger Komik:
    https://www.krone.at/1958385

    Plakat sorgt für Ärger
    Anzeige wegen Nachname: Herrn Neger droht Strafe
    Zu seinem 30. Geburtstag bekam der Jubilar David Neger aus Tulln in Niederösterreich einen traditionellen Sauschädl und ein Transparent vor die Haustür gestellt. Die Freunde wollten „ihren Neger“ damit überraschen. Es setzte eine Anzeige, die nun von der Bezirkshauptmannschaft geprüft wird – jetzt droht eine Strafe!

    Nicht der abgetrennte Schweinskopf am Straßenrand, sondern das Geburtstagstransparent lässt in der niederösterreichischen Blumenstadt die Wogen hochgehen. Eigentlich ist das ja ländliche Tradition zum 30. Geburtstag eines unverheirateten Mannes, diese „Glückwünsche“ anzubringen, doch Anrainer und auch die Polizei dürften sich ausschließlich am Wort „Neger“ gestoßen haben.

    „Ich heiße nun mal Neger“
    Bei der Bezirksbehörde ging deshalb auch eine Anzeige wegen Ordnungsstörung ein, bestätigt die Exekutive. Im Gespräch mit einem Regionalmedium erklärt Neger empört: „Diese Aufregung habe ich nicht in Erwägung gezogen. Ich heiße nun mal Neger. Ich werde meinen Namen auch nicht ändern lassen, schließlich hat er doch einen Wiedererkennungswert.“
    Seitens der Bezirkshauptmannschaft will man den Fall nicht kommentieren. „Das ist ein laufendes Strafverfahren, darüber geben wir prinzipiell keine Auskunft“, erklärt der stellvertretende Bezirkshauptmann Josef Wanek knapp. Eine saftige Strafe steht im Raum.

    Die Kommentare sind lesenswert.

  84. @ NieWieder 11. Juli 2019 at 20:29

    [DER ALTE Rautenschreck 11. Juli 2019 at 20:07]
    Naja. Wenn jemand z.B. der Kultur der „Menschenfresser“ angehört, ist das sicherlich sehr schräg.
    Aber jemand einen Menschenfresser zu sich einlädt („Komm zu mir, lebe mit mir und meiner Familie“), dann ist das noch schräger.
    Der Typ, der sich freiwilliger verprügeln lässt, ist noch verrückter als der Typ, der verprügelt.
    —————–

    Sie sind genau der Typ von „Patriot“ die alles auf den Kopf stellen und nicht 2 Gedanken gleichzeitig verarbeiten wollen.
    Ein Volk ist nicht „ein Typ“, als wäre es 1 Person.

    Dass ein Mensch oder ein Volk feige ist, macht doch nicht, dass der Mörder nun weniger Schuld hat, durch seine Verbrechen.
    Trollt euch und spielt nicht die Patrioten.

  85. DER ALTE Rautenschreck 11. Juli 2019 at 22:33

    @ RechtsGut 11. Juli 2019 at 21:41
    [DER ALTE Rautenschreck 11. Juli 2019 at 20:07]

    Ich kann an den Neger-Autozertrümmerern und Vergewaltigern und Islamschlitzern nichts entartes entdecken, wenn ich deren Herkunftskultur bedenke. Die handeln ihrer Kultur angemessen, in ihrer Begrifflichkeit rational.
    ———————-
    Na dann lassen wir das. Sie begreifen sicher nicht, dass „entartet“ am Menschlichen gemessen wird und nicht an einer schon insich entarteten Kultur.
    Wenn ich Sie richtig verstehe, sind die unschuldig.
    Ich sehe, dass Sie sich freimachen müssen von einer Gehirnwäsche. Leute wie Sie machen, dass unser Land immer blöder wird; ich nehme daraus die Erkenntnis mit, Ihre Posts in Zukunft zu ignorieren. Ist mir einfach zu blöd.
    ###############################
    Es gibt nicht „das menschliche“, daher kann man auch nicht „am menschlichen“ etwas messen. Es gibt menschliche Kulturen. Die sind verschieden. Wenn ich Bimbos, Moslems und andere importiere, so muss ich damit rechnen, dass die sich so verhalten, wie sie sich verhalten.
    Natürlich müssen wir die erziehen oder bestrafen, am besten aber, man hat diese Leute einer fremden, feindlichen Kultur gar nicht im Lande.

    Es ist die SCHWÄCHE unserer Kultur, die morsch und linksgrün unterwandert ist, die diese Invasoren aus primitiven, fremden Kulturen überhaupt ermöglicht. Es ist nochmals unsere Schwäche, dass wir die nicht im Schadensfall eben neutralisieren und sie innerhalb von 24 Stunden dann außer Landes schaffen.

    Es ist UNSERE Schwäche, nicht deren Stärke oder „Intelligenz“, die diese Zustände ermöglicht. Die auch eben diese Soyboy-Verhaltensweisen ermöglicht und positiv sanktioniert.

    Wie es richtig geht, zeigt das Video: https://www.youtube.com/watch?v=7MJtvEGnijQ

  86. @ Harpye 11. Juli 2019 at 22:34

    Indessen regen sich die Hypermoralisten und Hüter der political correctness in Österreich über die „wahren“ Probleme auf – enthält eine Spur von unfreiwilliger Komik:
    https://www.krone.at/1958385

    Plakat sorgt für Ärger
    Anzeige wegen Nachname: Herrn Neger droht Strafe

    Es gibt in Mainz eine Dachdeckerfirma, benannt nach ihrem Gründer: Ernst Neger – er sang einst Karnevalslieder, dadurch wurde er bekannt. Man achte insbesondere auf das Firmenlogo:

    https://www.neger.de/bedachungen/

    Ob die Firma demnächst zwangsumbenannt wird? Lange geht das sicher nicht mehr gut.

  87. @ Bin Berliner 11. Juli 2019 at 22:04
    Zuerst mal Grüße aus Dresden nach Berlin!
    Ich weiß nicht wo das war – ob im Osten oder Westen – völlig egal!
    Wer sich nicht anständig benimmt, der fliegt raus – ob schwarz, weiß, grün oder bunt!
    Allerdings häufen sich – dank der merkelistischen Politik – bestimmte Delikte, durch bestimmte „Gäste“!
    Nö, das sollte man eben auch nicht zulassen. Wir haben genügend eigene Arschlöcher, da brauchen wir uns nicht noch fremde Übeltäter auf`s deutsche Blauäuglein drücken zu lassen.
    Auf einen groben Klotz gehört ein grober Keil!

  88. NieWieder 11. Juli 2019 at 20:29

    @DER ALTE Rautenschreck 11. Juli 2019 at 20:07
    Naja. Wenn jemand z.B. der Kultur der „Menschenfresser“ angehört, ist das sicherlich sehr schräg.
    Aber jemand einen Menschenfresser zu sich einlädt („Komm zu mir, lebe mit mir und meiner Familie“), dann ist das noch schräger.
    Der Typ, der sich freiwilliger verprügeln lässt, ist noch verrückter als der Typ, der verprügelt.
    Meine Meinung.
    #####################
    Ja. Wir haben abartige, primitive Kulturen zu uns eingeladen. DA LIEGT DER FEHLER.
    Es ist UNSER Fehler. Nicht der der Invasoren.
    Wenn ich Invasor wäre, ich würde mich über die idiotischen Deutschen totlachen und das Geld kassieren und mir nehmen, was ich kriegen kann. Es gibt ja auch keine nennenswerten Strafen (im Vergleich zu den Herkunftsländern meist absolut total lächerlich. Es fühlt sich an für die wie die Abwesenheit jedweder Form von Ordnung oder -noch lächerlicher- Ordnungsmacht.

  89. Wer ist so blöd und folgt einem Neger auf die Asylunterkunft?

    POL-FR: Teningen: 32-jähriger Nigerianer nach Sexualstraftat in Untersuchungshaft
    Freiburg (ots)

    LANDKREIS EMMENDINGEN

    Am Samstagabend (6. Juli 2019) wurde ein 32-jähriger nigerianischer Staatsangehöriger von der Polizei festgenommen. Der Asylbewerber steht nach den bisherigen Ermittlungen im dringenden Verdacht, am gleichen Vormittag eine 41-jährige deutsche Staatsangehörige unter einem Vorwand in sein Zimmer in einer Asylunterkunft in Teningen gelockt und vergewaltigt zu haben. Die Frau wurde dabei verletzt. Unmittelbar nach der Tat erstattete sie Anzeige bei der Polizei. Nach den aktuellen Ermittlungen des Kriminalkommissariats Emmendingen hatten sich beide kurz zuvor kennengelernt. Ein Haftrichter erließ auf Antrag der Staatsanwaltschaft Freiburg Haftbefehl gegen den 32-jährigen Afrikaner, der in Untersuchungshaft genommen wurde. Die Ermittlungen dauern an.

    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110970/4320478

  90. Mantis 11. Juli 2019 at 20:50
    Priester sagt Messe für Sea-Watch-Kapitänin Rackete ab
    Es sollte ein Gottesdienst werden „für Carola Rackete und alle mutigen Frauen und Männer, die das Gesetz Gottes über das Gesetz der Menschen stellen“. Doch der Priester sagte die geplante Messe ab – nach Kritik eines Senators der „Lega“.
    https://www.katholisch.de/aktuelles/aktuelle-artikel/priester-sagt-messe-fur-sea-watch-kapitanin-rackete-ab
    ______________________
    Da steht doch, er mochte predigen für: „das Gesetz Gottes über das Gesetz der Menschen“:

    die Scharia steht auch über …?

    Christentum ist doch nicht „besser sein als Jesus“, d. h. mehr Schmerzen, mehr Leid, mehr Qualen unter menschliche Taten unter anderen Menschen zu forcieren:

    SATANISMUS ist es wenn man nach Schmerzen, Leid und Qualen an Menschen durch Aktionen die das befördern giert:

    was passiert denn hier gerade,

    wer giert den in sich so sehr nach Schmerzen, Leid und Qualen, genannt Verwerfungen, durch Gesellschaftsexperimente an Menschen:

    tote ZOMBIES vereinigen sich mit anderen ZOMBIES und regieren moralisch: sie wollen Seelen der noch Lebendigen???

  91. Eine Messerattacke dort,eine Vergewaltigung hier,ein Kieferbruch in der Schweiz,
    und wenn man sich in anderen Europäischen Ländern umschauen würde,kämen
    noch mehr Gräuel ans Tageslicht.
    So Morden und Vergewaltigen sie weiter,niemand steht dagegen auf.
    Normalerweise müsste halb Europa auf den Beinen sein,und aufbegehren.
    Aber es ist ja immer der andere der betroffen ist,bis es halt einen selbst trifft,oder aus
    der Familie ,aber für den geht dann auch niemand auf die Straße,weil, es betrifft ja
    die anderen!
    Westerwelle hatte mir seiner spätrömischen Dekadenz schon recht,es war damals halt anders gemeint.
    Damals, fast dafür gesteinigt,geschieht doch dieser Missbrauch,gewollt,auf politischer Ebene.

    Ausdrücklich bereue er eine Interviewaussage aus dem Jahr 2010, in der er den Missbrauch des Sozialstaats mit „spätrömischer Dekadenz“ in Verbindung gebracht habe.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article114687374/Westerwelle-bereut-die-spaetroemische-Dekadenz.html

  92. VdL wird den teuflischen Plan umsetzen
    Sie wird eine Öko-Steuer durchdrücken, damit der Migranten-Strom nach Europa weiter finanziert werden kann.

    Sie wird eine EU-Armee aufstellen.

    Das ist ihrer Agenda, die ihr von den Mächtigen mitgegeben wurde.

    Beste Kontakte zur Rüstungsindustrie hat vdL ja schon.

    Den BRD-Lemmingen werden so noch weitere Zwangsabgaben abgepresst von staatlicher Seite.

    Aber alles ist für das Klima. Hahaha und die Finanzierung der BRD-Kriegseinsaetze und die Migranten aus dem Orient und Afrika. Eine bunte BRD das ist doch so schön

  93. Hätte man frühzeitig die ganzen Urheber dieser Missstände, einschließlich
    solcher Leute wie dieser Rackete,
    „seelsorgerisch betreut“, wäre uns die ganze Misere erspart geblieben.

    Aber fast alle politischen Verantwortlichen und Medienfuzzis haben nur das
    opporturnistische Fähnchen gezwungen.

  94. Die Kuffnucken und Co, die ganzen Neger, die erhöhen massiv die Schlag(!)zahl!

    Das ist gut, denn vielleicht wachen noch ein paar Leute auf dann…

    Oder täuscht das, und nur wir in unserer Filterblase denken das?!?

  95. Kein Volldemokrat 11. Juli 2019 at 23:26

    Hätte man frühzeitig die ganzen Urheber dieser Missstände, einschließlich
    solcher Leute wie dieser Rackete,
    „seelsorgerisch betreut“, wäre uns die ganze Misere erspart geblieben.

    Aber fast alle politischen Verantwortlichen und Medienfuzzis haben nur das
    opporturnistische Fähnchen gezwungen.
    ##############
    Viele Täter*innen gehören vors Tribunal, vors Gericht und dann abgeurteilt.

    Harte Strafen stehen denen bevor.

  96. Der Neger hat die Frau ermordet? Das kann gar nicht sein. Es war ihm ja verboten sich ihr zu nähern.

  97. Solange es keine Fotos der ermordeten Opfer gibt, solange werden solche Meldungen verpuffen wie eine Knallerbse.

  98. Klare Sache: Entweder hat die Dame die verlangte Armlänge Abstand nicht eingehalten,oder sie wollte kein Ficki Ficki,dann ist sie selber schuld

  99. Tja … das kommt eben von sowas ! Sie hatte eben eine Schwäche für Negrophile , diese beliebte Frau .
    Auch deutsche Frauen haben da gewisse Probleme, insbesondere ältere und hässliche , aber auch die anorgasmischen Weiber, se haben gar den Vorteil, dass sie nicht mehr beschnitten werden brauchen. Es ist vorwiegend dieser verhaltensgestörte Bodensatz, aber leider auch distanzlose Kinder und Jugendliche, die dran glauben müssen … willkommen Refusegeneration wird nun Opfer Ihrer Selbst !!!

  100. Tolle Presse: Ein Problem zur Kenntnis nehmen wird zum bedrohlichen „Ausschlachten“. Der Bürger hat das Recht zu erfahren, ob die Gesundheit eines Politikers das Führen eines Amtes möglicherweise einschränkt. Für mich kein Wunder. Wenn ich Entscheidungen wie diese Frau getroffen hätte und deren Folgen sehen würde, würde es mir jedenfalls nicht gut gehen.

  101. “ Ikarus69 11. Juli 2019 at 20:15
    @ Marie-Belen 11. Juli 2019 at 20:11
    Als ich noch 20 war (lange ist es her ? ) wäre es mir nie in den Sinn gekommen, mir ein Ölauge anzulachen. Selbst Italiener und Griechen waren verpönt bzw. die Mädels, die sich mit denen abgaben, wurden schräg angesehen.
    Aber manche Frauen stehen halt auf das Machogehabe aller Südländer oder brauchen es.“
    ++++++
    Deswegen sind so viele Mädchen und Frauen für die Asylindustrie tätig. Oft „ehrenamtlich“.

  102. Solche Morde gehören im Rahmen der weiteren gewaltsamen Vermischung der europäischen Völker zur Verfassungswirklichkeit europäischer Staaten. Irgendwie

  103. De Nederlanders zijn soooooooo tolerant !
    Zij houden van MULTIKULTI !!!!
    Negers , Moslems , Zwarte …….lecker !

  104. Xenophanes
    „Für mich kein Wunder. Wenn ich Entscheidungen wie diese Frau getroffen hätte und deren Folgen sehen würde, würde es mir jedenfalls nicht gut gehen.“
    ********************
    Geht sie einkaufen? Fährt sie Straßenbahn? Geht sie ins Freibad? Wohnt sie in einem 10 Familienhaus im Problemviertel?
    Sie sieht doch nicht die Folgen ihrer Entscheidung! Nie!
    Sie schwebt von einem Konferenz Cyber Space zum nächsten. Von einem sorgfältig abgeschirmten Diplomatenempfang zum nächsten und faselt Alternativloses.

  105. Wenn man sich mit „edlen Wilden“ einlässt, muss man mit solchen „Problemen“ rechnen und sich bemühen, sie auf TIA Art zu lösen!

  106. Heute wurde bekannt das auch die Niederlande die IS kalifaat brut er zuruck holt.
    Vor eine jahr hies es noch, nie never.
    Ach ja, 75% der wahler fur Grune und linke sind frauen.

    Ja auch die Niederlande ist volkommen im arsch .

  107. Meine persönliche Bereicherung hatte ich letzte Woche im ÖPNV, tagsüber und die sofort gerufene Polizei fragte nur, deutsch, osteuropäisch oder südländischer Täter?

    Habe jetzt meine Konsequenzen gezogen und wieder per Rad mit Trillerpfeife unterwegs, da man das Pfefferspray so schlecht festhalten kann.

    Eine Bekannte meidet seit ihrer Bereicherung jetzt das Taxi fahren.

    Super, läuft!

    Die Gesetze greifen nicht, die Täter und Opfer minderjährig, zuhause oder im Urlaub, Malle für alle!

    Interessiert nicht weiter, außer hier vielleicht.

    Hauptsache, die E-Roller rollen, oder Köpfe von Frauen. Egal.

    I want you to panic!

  108. GUTES FUNDSTÜCK

    Manaf Hassan
    13 Std. ·
    Vergewaltigungen hier, Messerstiche da, Benimm-Probleme im Schwimmbad hier und Islamismus-Probleme dort. Viele Zuwanderer beweisen mehr und mehr, dass sie keine normalen, menschlichen Flüchtlinge sind und dass sie keinen Schutz verdienen.

    Die Mitte der Gesellschaft ist zunehmend planlos und weiß nicht mehr wohin, weil es keine gesunde Realpolitik mehr gibt, die das Land beschützt, die Gesellschaft beisammen hält und sich auch sonst nicht am Frieden für unsere Welt orientiert.

    Die radikalen/extremen Ränder werden dadurch stärker und wir steuern auf noch größere Probleme zu. Lesen und hören vermehrt, wie sich Rechtsextremisten immer mehr hervortun und aktiv werden. Linksextremisten wiederum fühlen sich ebenfalls zunehmend dazu berufen, Menschen fälschlicherweise als das hinzustellen, was ihnen nicht passt und sie anzugreifen. Diese beiden, immer größer werdenden Lager würden ohnehin leicht aneinander geraten.

    Ich bin nicht überrascht darüber, welche Überschriften unsere Medien seit geraumer Zeit unter anderem dominieren.

    Es war nur eine Frage der Zeit, bis sich einige der Zuwanderer so angekommen und wohl fühlen, dass sie sich alles erlauben und ihr wahres Gesicht zeigen, wofür sie in ihren Herkunftsländern ebenfalls verachtet wurden.

    Die unglaublich schlechte, naive und mit Lücken gespickte Flüchtlingspolitik unserer Bundesregierung und anderer Parteien hat uns hierher gebracht. Sie ist schuld an allem. Mit dieser Folge (Flüchtlingskrise) müssen wir uns vor allem auch beschäftigen, weil unsere Politiker die Ursache dieser Flüchtlingskrise (Krieg und Ausbeutung) mit verursacht haben.

    Mir tun immer nur die Zuwanderer und Menschen mit Migrationshintergrund leid, die mit den zu Beginn genannten Unmenschen nichts am Hut haben und teilweise wegen solcher Menschen geflüchtet sind, ihnen in Deutschland aber wieder begegnen müssen.

    Mir tun zudem immer auch die Einwohner Deutschlands leid, die sich dann ebenfalls mit diesen Unmenschen auseinandersetzen müssen und zusehen müssen, wie sie dieses Land unsicher machen und auch sonst ihre Probleme hierher mitbringen, die ihre eigenen Herkunftsländer ins Chaos stürzten.

    Mir tun auch die Menschen leid, denen immer vermittelt wird, dass der Staat kein Geld habe obwohl Unsummen in Kriege gesteckt werden und obwohl Unsummen wegen der Korruption deutscher Politiker in allen Taschen landen, nur nicht in die des Volkes.

    Die deutschen Politiker und Medien erweisen all diesen Menschen einen Bärendienst.

    Ohnehin fehlt mir mittlerweile die Erkenntnis wohin es wirklich geht. Ich sehe nichts und niemanden der all die Probleme in den Griff bekommt. Ich sehe nur „Einzelkämpfer“.

    Als ob es nicht schon ausreicht, dass uns die Probleme ereilen, lese und höre ich weiterhin wie wir uns von Menschen, die damals als ungebildet, hasserfüllt und/oder rassistisch bezeichnet worden wären, leiten lassen. Wie wir auf populistischen Unsinn tagtäglich reinfallen obwohl dieser kein Problem an der Wurzel behandelt.

    Ich kann diese Menschen nicht mehr hören oder lesen, die dann einfach undifferenziert noch mehr Öl ins Feuer gießen wollen.

    Was ist so schwer daran zu verstehen, dass es auf allen Seiten gute und schlechte Menschen gibt und dass wir diese Probleme nur lösen können, wenn wir sie gemeinsam – von allen Seiten – anpacken.

    Ich wiederhole immer und immer wieder: Uns fehlt die Bildung. Und ich verstehe, dass unsere Medien uns eher falsch aufklären und bilden als dass sie es richtig und menschlich machen. Aber einige müssen bitte verstehen, dass man sich dennoch auch anderweitig bilden kann.

    Bildung bringt uns zur Menschlichkeit und Menschlichkeit lässt uns Grenzen im Umgang mit Menschen vergessen. Grenzen vergessen bedeutet mehr Blickwinkel. Und mehr Blickwinkel brauchen wir, um die gesamte Welt in eine richtige Richtung zu bewegen.

    Erst wenn wir all das begriffen haben, sind wir bereit für den nächsten Schritt. Den Schritt, der uns die Macht zurückgibt, Politiker zu legitimieren und zu entscheiden, was sie zu tun haben. Dann erst können wir auch all die Probleme lösen, die oben von mir erwähnt wurden.

    M.H.

Comments are closed.