536 Millionen Euro Kindergeld landen im Ausland - so viel wie noch nie!

Der deutsche Staat – also der Steuerzahler – hat 2018 rund 536 Millionen Euro Kindergeld für Kinder im Ausland gezahlt. 200 Millionen mehr als 2015 (ein Plus von 60 Prozent). Das berichtet „Bild“ heute unter Berufung auf Zahlen des Bundesfinanzministeriums.

Ausgezahlt wurde 2018 für fast 300.000 Kinder, die überwiegend noch nie in Deutschland gewesen sind. Lediglich zehn Prozent der Kinder hätten einen deutschen Pass. Das Finanzministerium berichtet von Fällen, wo mehr als 2.000 Euro an einzelne Familien gezahlt würden, deren Kinder der deutsche Staat nie gesehen hat. Von denen also nicht einmal bekannt ist, ob sie wirklich existieren.

Warum wird überhaupt Kindergeld ins Ausland bezahlt? Weil laut EU-Recht Ausländer, die in Deutschland arbeiten und Sozialabgaben oder Steuern zahlen, Anspruch auf dieses deutsche Kindergeld haben.

(Ein minimal geänderter Auszug aus diesem Beitrag bei Tichy. Empörend daran ist auch, wie sklavisch und kriecherisch wir uns an die bescheuerten Befehle und Urteile aus der EU jedes Mal halten. Haben wir dort überhaupt nichts zu melden?)

image_pdfimage_print

 

96 KOMMENTARE

  1. Kindergeld auf Sachleistungen umstellen. Das verhindert auch, dass die Falschen die Kinder bekommen.

  2. OT
    Sollte das wirklich wahr sein, dass in Sachsen nur 18 von 61 Kandidaten der AfD zur Wahl zugelassen worden sind, sollte die AfD das sofort untersuchen und dann auch sagen, woran es lag.
    Ist es eine Schikane der Qualitätspolitiker der Altparteien?
    Oder hat die AfD Sachsen Mist gemacht?
    PR-Arbeit ist hier sehr wichtig.

  3. Kindergeld abschaffen, damit sind alle Probleme gelöst und es gibt auch keine Anreize mehr für die Bagage in Massen nach Deutschland zu kommen. Kinder sind Privatvergnügen.

  4. Der deutsche Staat – also der Steuerzahler – hat 2018 rund 536 Millionen Euro Kindergeld für Kinder im Ausland gezahlt. 200 Millionen mehr als 2015 (ein Plus von 60 Prozent).

    Das sind doch Peanuts ❗

    Staatsversager, Geldverbrenner, Falschspieler – Ökonom Hans-Werner Sinn analysiert schonungslos die Fehler im System. Für die deutsche Einwanderungs-Politik präsentiert der frühere Ifo-Chef eine Lösung, die den Wohlstand bewahrt.

    Deutschlands bekanntester Ökonom hat aufgegeben. Hans-Werner Sinn möchte nicht mehr.
    ➡ Er möchte Kanzlerin Angela Merkel einfach keine Ratschläge mehr geben – „sie werden ja doch nicht befolgt“.

    https://www.focus.de/finanzen/news/fluechtlingskrise-die-loesung-empfiehlt-star-oekonom-hans-werner-sinn_id_8739986.html

    Einwanderung: Die Flüchtlingskrise kostet den deutschen Steuerzahler fast eine Billion Euro

    Das Problem: Sozialstaat für lau

    ➡ 1.000.000.000.000 Euro! (1 Billion Euro) Pi mal Daumen! Die Kosten für den Steuerzahler könnten auch höher ausfallen. Bis jetzt sind es etwa 1,5 Millionen Migranten, die seit 2015 nach Deutschland eingereist sind. Und nein: Es sind eben keine Zahnärzte, Anwälte und Atomwissenschaftler, sondern überwiegend unterqualifizierte Zuwanderer, die sich aufmachen ins gelobte Land – eines, in dem scheinbar Milch und Honig fließen. In dem der Lebensstandard ohne Arbeit höher ist als in vielen Herkunftsländern mit Beschäftigung. Noch dazu eines, das es sich leisten kann, EU-Migranten für daheim gebliebene Sprösslinge Kindergeld in stattlicher Größenordnung von 343 Millionen Euro pro Jahr ins Ausland zu überweisen.

    Fazit: Eine Billion Euro das sind 1.000 mal 1 Milliarde Euro. Hier wird die Zukunft eines ganzen Landes verspielt.
    Ungefragt sind die, die dieses Geld erwirtschaftet und erarbeitet haben.
    Gezahlt wird es an Menschen die „unsere Art zu leben“ ablehnen oder sogar verachten.
    Und an Menschen die niemals hier ankommen werden, auch in X-Generationen nicht. Beispiele dafür gibt es heute schon zu Hauf.

    ➡ Die Wahrscheinlichkeit jedenfalls, dass diese Menschen im Lebenszyklus bei Weitem nicht das zahlen, was sie vom Sozialstaat in Deutschland an Leistungen erwarten dürfen, ist für Experten so sicher wie das Amen in der Kirche.

  5. NieWieder 5. Juli 2019 at 16:15

    Theoretisch können die ein fehlerhaftes Komma als Formfehler ansehen und den AfD-Abgeordneten ausschließen. MnM nach ist das, was da in Sachsen abgeht Wahlfälschung. Die direkte Fälschung der Wahlergebnisse in dem Ausmaß, gut 10-15 Prozentpunkte, trauen die sich nicht, also versucht man es über Formfehler. Da fällt die Wahlfälschung nicht so auf.

  6. Es widert mich an! Ist Euch schon mal aufgefallen das immer mehr junge Ausländer dicke 100.000 Euro Autos fahren und die meisten sind irgendwo zwischen 18 und 25 Jahre alt. Wo kommt das Geld her? Ach ja, ich vergaß sind ja alles Fachkräfte.

  7. Die Vertreter der Altparteien stecken sich nicht nur selbst ungeniert die Taschen voll, die halbe Welt wird auch noch in und außerhalb Deutschlands mitversorgt.

    Die Asylforderer-Steuer wird mit Sicherheit unter dem Deckmäntelchen Klima-Steuer kommen, da sind sich die Abstauber einig, immer von unten nehmen und oben abkassieren.
    In einem Land in dem man als Politiker gut und gerne lebt.

  8. Bei Subventionierung geht es immer um ein politisches Ziel.
    Frage an unsere Regierung: Was ist das politische Ziel?

    Beispiel:
    Ein Vater aus Bulgarien oder Rumänien (eher bildungsfern…) hat einen Job in Deutschland, verdient 300-400€ im Monat.
    Für seine 5-10 Kinder im Heimatland erhält er 1000-2000€ im Monat zusätzlich Kindergeld.
    Was ist das politische Ziel?

    Was sagen denn die Gewerkschaften dazu?
    Werden da nicht Dumpinglöhne von der Regierung gefördert?

  9. Sorry, Formatierungsfehler:
    Bei Subventionierung geht es immer um ein politisches Ziel.
    Frage an unsere Regierung: Was ist das politische Ziel?

    Beispiel:
    Ein Vater aus Bulgarien oder Rumänien (eher bildungsfern…) hat einen Job in Deutschland, verdient 300-400€ im Monat.
    Für seine 5-10 Kinder im Heimatland erhält er 1000-2000€ im Monat zusätzlich Kindergeld.
    Was ist das politische Ziel?

    Was sagen denn die Gewerkschaften dazu?
    Werden da nicht Dumpinglöhne von der Regierung gefördert?

  10. lorbas 5. Juli 2019 at 16:19

    „Bis jetzt sind es etwa 1,5 Millionen Migranten, die seit 2015 nach Deutschland eingereist sind.“

    Maaßen hat doch die Katze aus dem Sack gelssen. Er sagte kürlich, dass seit 2014/15 bis jetzt allein 1,8 Millionen Araber gekommen sind. Nur Araber 1,8 Millionen, hinzu kommen noch all die anderen ethnischen Gruppen in unbekannter Millionenhöhe.

  11. Das Kindergeld für alle komplett abschaffen, Ergebnis weniger Betrug. Ich möchte nicht, dass jemand der sich keine Kinder leisten kann, keine Perspektiven oder Beruf hat 3, 5 oder 7 Kinder bekommt.

    Kinderarmut ist eine direkte Folge des Wohlfahrtsstaats.
    Wer Kinder bei Armen zum Einkommensfaktor macht, erhält am Ende arme Kinder.

  12. Kindergeld-Mist endlich abschaffen!

    Normale deutsche Familien, wo Vater und Mutter arbeiten, brauchen so etwas nicht! Das ist nur etwas für die Kopftuch- und Asi-Fraktion, die sowieso immer mehr Kinder bekommt! 🙁

  13. Kindergeld abschaffen und dafür sorgen, dass Kinderreichtum mehrheitlich eben nicht dort entsteht, wo man traditionell von Transferleistungen lebt. Jede Reinform von Sozialismus kann nicht funktionieren. Aus die Maus. Offene Grenze und Kindergeld sind für uns tödlich.

  14. DBK-Flüchtlingsbeauftragter zu Seenotrettung und Hilfe der Kirchen
    Erzbischof Heße: Kapitänin Rackete steht in der Nachfolge Jesu

    https://www.katholisch.de/aktuelles/aktuelle-artikel/erzbischof-hee-kapitanin-rackete-steht-in-der-nachfolge-jesu

    Jetzt wird es aber langsam eng im Himmel.
    Nicht nur, das Greta schon mit Jesus verglichen wurde, nein, jetzt kann auch schon die „Heilige Rackete“, in der Nachfolge Jesu, über das Meer laufen und die Migranten zu Fuß abholen.
    Das ist praktisch, denn die Seawatch kann dann im Hafen bleiben, das spart Diesel und schützt das Klima.

  15. BePe 5. Juli 2019 at 16:25
    Maaßen hat doch die Katze aus dem Sack gelssen. Er sagte kürlich, dass seit 2014/15 bis jetzt allein 1,8 Millionen Araber gekommen sind.
    ——————————-
    Hat er gesagt, ja. Das war aber eher eine plakative Aussage auf einer Parteiveranstaltung. Würde ich nicht auf die Goldwaage legen oder für bare Münze nehmen. Trotzdem sehr zu loben, der Herr Maaßen.
    Den wahren Zahlen müßte man nachgehen. Ich gehe auch von über 2 Millionen aus, aber kann’s erstmal nicht beweisen.

  16. Kindergeld wird für alle Kinder von in Deutschland Beschäftigten in der EU und einzige Ausnahme der Türkei als nicht EU-Land gezahlt. Deutsche im Nicht-EU-Ausland oder deren Kinder bekommen nichts. Da ist sicher der Wurm drinnen. Besonders in der Türkeiregelung. Aber man sieht auch, warum Deutschland für diese Arschmaden so attraktiv ist.

  17. Die zocken nicht ab, die bekommen das hinter geworfen.
    Wenn man will,wäre ganz fix Schluss,damit und damit und damit.
    Allerdings,wie immer,der politische Wille fehlt nicht,er weist nur
    in die andere Richtung..
    Und wer solls dann alles bezahlen?
    Lieber soll dieser Staat Bankrott gehen,als dass ihn andere, weiterhin
    ungehemmt,ausplündern dürfen.
    Ich nenne dies eine Veruntreuung des Staatsvermögens, alles zum
    Wohle derer,die nie auch nur einen Finger hier krumm machen werden,
    ausser ,vielleicht den Abzug…
    „Chanson d’Amour, Rattarattarat..“oder wie heisst dieses französische Lied?

  18. Klare Antwort: Abschaffung des Kindergeldes und Umstellung der Familienförderung auf kostenlose Sachleistungen wie kostenloser Bus- und Bahnverkehr für Kinder, kostenlose Eintritte in Kulturstätten (z. B. staatliche Museen, Theater), kostenlose Schwimmbadbesuche für Kinder, kostenlose Verpflegung an Schulen usw.
    Dadurch entstünde für Familien keine Mehrbelastung durch den Wegfall des Kindergeldes, und dem Mißbrauch dessen wäre endlich ein Riegel vorgeschoben.

  19. Der Landeswahlausschuss entschied aktuell, dass die Listenplätze 19 bis 61 der Landesliste der sächsischen Alternative für Deutschland ungültig sind. In dem Ausschuss sitzen Vertreter aller im Sächsischen Landtag vertretenen Parteien.

    Dazu erklärt der sächsische AfD-Landesvorsitzende, Jörg Urban:

    „Das ist ein verabredeter Komplott von Vertretern der im Landtag sitzenden Altparteien, mit einem durchsichtigen, juristisch nicht haltbarem Boykottverfahren den stärksten politischen Mitbewerber zur Landtagswahl Sachsen am 1. September strategisch zu schwächen. Dieser Versuch wird misslingen. Die AfD Sachsen wird gegen diesen unglaublichen Vorgang vor einem ordentlichen Gericht klagen. Sie wird diese Klage gewinnen und sie wird die stärkste politische Kraft im Freistaat Sachsen werden.

    Die Wähler durchschauen den perfiden Versuch des Kartells, weiterwursteln zu wollen wie bisher – ohne den dringend nötigen Politikwechsel im Freistaat einzuleiten. Laut Prognosen wird die AfD bereits jetzt die Hälfte aller 61 Wahlkreise gewinnen. Nach diesem Manöver wird zudem die Solidarität für unsere Partei immens zunehmen. Jetzt erst recht!“

    https://de-de.facebook.com/AfD.Sachsen/

  20. Eistee 5. Juli 2019 at 16:32

    Ich glaube der Maaßen weiß genau was er erzählt, und wenn er von 1,8 Millionen Arabern erzählt dann meint er auch das es 1,8 Millionen Arber sind (Syrer z.B. sind ja auch meistens Araber). wir brauchen uns doch nur die Innenstädte anzuschauen. Da latschen Araber ohne Ende rum.

  21. Kindergeld ist schuld an geburtenstarker Unterschicht, dazu noch Kinder im Ausland fördern. Freiluftpsychiatrie Deutschland. Wie wäre es, wenn wir die Steuersätze drastisch senken? Und dafür eben das Kindergeld abschaffen. Das würde jedem helfen. Denn Arbeit muss sich lohnen.

  22. Kritiker_ 5. Juli 2019 at 16:33

    Vor allem würden die Falschen aufhören 4, 5, 6 oder mehr Kinder zu bekommen.

  23. Die AfD braucht in Sachsen überhaupt keine Landesliste, weil sie 50 von 60 Wahlkreisen direkt gewinnt.
    Es sei denn, man macht es wie bei der Bürgermeisterwahl .

  24. @BePe 5. Juli 2019 at 16:20
    Bei der Jungen Freiheit habe ich es jetzt gelesen. Für mich ist das auch absolute Willkür. Wahnsinn! „Demokratie abschaffen jetzt!“ als Programm der linken Gutmenschen.

  25. @Fairmann 5. Juli 2019 at 16:46
    Nur nicht überheblich und selbstgerecht werden. Denn dann ist die Gefahr zu verlieren am größten.

  26. Ohnesorgtheater 5. Juli 2019 at 16:37

    Sieht nach einer Falle durch „Verfristung“ aus, in die man die AfD hat hineinlaufen lassen:

    AfD-Wahlbeauftragter Carsten Hütter (55) war vor der Debatte am Freitag noch zuversichtlich, sagte zu BILD: „Wir haben nach einem Hinweis des Landeswahlleiters nachgebessert, sind überzeugt, dass alles in Ordnung ist.“

    Das sah Landeswahlleiterin Carolin Schreck anders: „Wenn Sie mit Unterlagen, die nach ihren Aussagen Entwurfscharakter tragen, am 18. Juni kommen, dann ist das einfach zu knapp“, sagte sie an AfD-Chef Urban gerichtet. „Sie nehmen ja nicht zum ersten Mal an einer solchen Wahl teil!“ Und weiter: „Man hätte bei entsprechendem Vorlauf nochmal eine neue Versammlung für alle Listenplätze 1 bis 61 machen können.“

    https://www.bild.de/regional/dresden/dresden-aktuell/rechtspopulisten-verlieren-schon-vorab-landtagssitze-landesliste-gekippt-wahl-ga-63103176.bild.html

    Aber ich hoffe, dass die AfD das durch entsprechende Direktmandate „heilen“ kann. Es sind ja „nur“ ca. 10 Direktmandate, die von der AfD dann „extra“ gewonnen werden müssen. Bei 60 Direktmandaten insgesamt dürfte die AfD diese 10 Direktmandate gewinnen können. Dann würde dieser angebliche Formfehler nicht ins Gewicht fallen.

  27. Ein Syrier lässt sich halt nichts von Frauen sagen.

    Zu einer Bedrohung kam es am gestrigen Abend [04.07.2019] gegen 18 Uhr in einer Regionalbahn zwischen Waldshut und Basel Bad. Bahnhof. Der Tatverdächtige konnte noch vor Ort durch die Bundespolizei festgenommen werden.

    Ein 21-Jähriger steht im Verdacht drei Frauen verbal mit dem Tode bedroht zu haben. Dabei hielt er ein sogenanntes Cutter Messer in der Hand. Zuvor hätten die Frauen den syrischen Staatsangehörigen gebeten, seine Füße von der Sitzbank zu nehmen. Aufgrund des Vorfalls blieb der Zug am Haltepunkt Dogern stehen. Der Triebfahrzeugführer ließ die Türen blockiert, um das Aussteigen der Person zu verhindern. So konnte der Tatverdächtige noch am Zug durch Kräfte der Bundes- und Landespolizei festgenommen werden.

    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/116094/4316038

  28. NieWieder 5. Juli 2019 at 16:55

    Für mich wird der absehbare Untergang der BRD, wie der der DDR, zu eienm Feiertag.

  29. Der Trick ist gut ,
    normal sind 120 Sitze im Landtag:

    Jetzt mit Leih-Erststimmen der Sozen, Grünen und Linken für die CDU alle 60 Direktmandate für die CDU, 0 für die AfD.
    60 Direktmandate für die CDU bei ca 25 % Zweitstimmen bedeuten 30 Überhangmandate für die CDU.

    Der Landtag müsste auf maximal 240 Sitze erweitert werden.
    Bei auch ca. 25% Zweitstimmen der AfD wären dies 60 Abgeordnete, es stehen aber nur 18 zu Verfügung.

    Wäre wohl sehr übel, oder übersehe ich hier etwas?

  30. johann 5. Juli 2019 at 16:57
    Ohnesorgtheater 5. Juli 2019 at 16:37

    Die werden wohl eher die Stimmen verlieren. Weil viele Wähler gefrustet aufgeben werden. Es ist alles nur noch zum Kotzen.

  31. F/A-18-Jets

    Schweizer Luftwaffe fängt italienischen Flieger ab

    Ein lauter Knall war heute Mittag in weiten Teilen der Innerschweiz zu hören. Es handelte sich dabei um einen ernsten Einsatz der Luftpolizei.

    Wie ein Sprecher der Schweizer Luftwaffe bestätigt, kam es gegen Mittag zu einem Überschallknall. Grund dafür war, dass ein italienisches Flugzeug in den Schweizer Luftraum eingedrungen ist, ohne Funkkontakt aufzunehmen.

    Das italienische Flugzeug konnte daraufhin aus dem Schweizer Luftraum hinaus und in Richtung Deutschland weiter geleitet werden.

    Weshalb sich das Flugzeug im Schweizer Luftraum befand, ist bislang noch unklar.

    https://www.20min.ch/schweiz/news/story/Armee-Jets-fangen-italienisches-Flugzeug-ab-22649454

  32. johann 5. Juli 2019 at 16:57

    https://www.bild.de/regional/dresden/dresden-aktuell/rechtspopulisten-verlieren-schon-vorab-landtagssitze-landesliste-gekippt-wahl-ga-63103176.bild.html
    Aber ich hoffe, dass die AfD das durch entsprechende Direktmandate „heilen“ kann. Es sind ja „nur“ ca. 10 Direktmandate, die von der AfD dann „extra“ gewonnen werden müssen. Bei 60 Direktmandaten insgesamt dürfte die AfD diese 10 Direktmandate gewinnen können. Dann würde dieser angebliche Formfehler nicht ins Gewicht fallen.

    xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

    Ja gut, bei 60 Wahlkreise wäre der AfD durchaus der Gewinn von 10 Direktmandaten zuzutrauen, um dadurch den Schaden zu minimieren. Was ich aber nicht verstehe ist folgendes:
    Wenn nur 18 Kandidaten zugelassen sind, so können diese ja nur in 18 Wahlkreise und eben nicht in den anderen 42 Wahlkreise antreten. Von den zu schmiedenden Bündnisse der Linken/Grünen/SPD/FDP/Union bei den Erststimmen ganz zu schweigen, um damit ein Direktmandat der AfD zu verhindern.

    Kann das jemand erklären? Danke.

  33. Fairmann 5. Juli 2019 at 17:14

    Die BRD-Alt-Parteien sind leider über Wahlen nicht mehr wegzubekommen. Es wird auf einen Zusammenbruch der BRD hinauslaufen. Und der ist nur noch eine Frage der Zeit. Denn jedes Jahr haben wir eine komplette Großtstadt Deutscher weniger im Lande. Die Zeit für die BRD läuft gnadenlos ab.

  34. Meine Meinung seit langem:
    Kindergeld abschaffen, dafür kostenlose Kitas, kostenloses Schulessen und kostenlose Schulbücher
    und Hefte.
    Problem gelöst und die Investionen kommen direkt bei den Kindern an und sind nicht mehr
    Einnahmequelle für halb Europa.

  35. Fairmann 5. Juli 2019 at 17:14

    Es ist wohl anders. 18 Listenkandidaten sind schon mal sicher, wenn die entsprechende Prozentzahl erreicht wird (ich schätze irgendwas um 13 Prozent, weil die SPD dort im Moment 18 Sitze hat). Wenn die AfD aber ungefähr so stark wie die CDU wird, dürfte es auch viele Direktmandate für die AfD geben. Keine Ahnung, wie sich sich das konkret mit den Hochburgen in den Wahlkreise insgesamt verhält, aber bei 60 Direktmandaten für Sachsen wird es bestimmt etliche für die AfD geben und bei vielen anderen ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit der CDU. Ich kann sogar vorstellen, dass wegen dieser offensichtlichen „Formfehlerfalle“ viele potentielle CDU-Wähler mit der Erststimme jetzt erst recht den AfD-Kandidaten wählen.

  36. Sozialhilfe wird ja auch nicht (mehr) ins Ausland gezahlt. Es wäre kein Problem, diesen teuren, unnötigen und zum Mißbrauch geradezu einladenden Zopf abzuschneiden. Wenn denn die Politik überhaupt wollte, daß alles mit rechten Dingen zugeht.

  37. UAW244 5. Juli 2019 at 17:21

    Gute Frage, ist mir jetzt auch aufgefallen. Wenn also irgendeiner der 18 ein Direktmandat gewinnt, gibt es keinen „Nachrücker“ über die Liste, weil bei 18 ja Schluß ist. Es könnten also alle 18 Listenkandidaten ein Direktmandat gewinnen (was ca. 13 Prozent Wählerstimmen entsprechen würde), aber weiter 13 Prozent AfD-Wähler würden nicht im Parlament repräsentiert werden. Eine völlig absurde Vorstellung.

  38. Wären wir ein souveräner Staat
    dann könnte man die Höhe der Kindergeldzahlung an Fremde
    nach eigenen Überlegungen und Berechnungen festlegen.

    Ebenso wäre ein souveräner Staat in der Lage,
    die Grenzwerte für Feinstaub und andere Emmissionen
    selbst festzustellen und festzulegen.

    Ebenso wäre er in der Lage ein einfaches Mautsystem
    für die Benutzung seiner Bundesautobahnen auszuarbeiten
    und durchzusetzen.

    Vielleicht wäre ein souveräner Rechtsstaat auch in der Lage
    einen Flughafen in seiner Hauptstadt in wenigen Jahren zu bauen
    und in Betrieb zu nehmen.

  39. hier in den Niederlande kan mann das alles (kindergeld,Miet zu schus, krankenkassen zu schuss
    und noch vieles mehr ubers internet beantragen.
    So verschwinden Miliarden ins ausland .

  40. Ich sehe die Schuld einzig und allein bei den Wählern ! Lieber verzichten die Omas gegen Rechts auf eine anständige Rente , denn das Gutmenschsyndrom muss befriedigt werden … da tragen dann lieber 70 oder 80jährige gern in der Früh Zeitungen aus !! Solchen Leuten ist nicht mehr zu helfen , die wollen so sein ! Also was soll es … wie sagte doch der geistreiche Fischer von den Grünen : lieber das Geld verbrennen, Hauptsache der Deutsche hat es nicht !
    Ich hoffe inständig auf eine massive Wirtschaftskrise !!!

  41. Darum debattieren diese Verbrecher gerade um Co2 „bepreisung“ – (Diebstahl Raub)
    Das Arbeiten herunterfahren und so wenig Steuern zahlen!!

  42. Wenn schon dieses Kindergeld gezahlt werden muss, dann aber nur in der Höhe wie es im Heimatland der Fall ist. Da aber Doofland nichts mehr alleine entscheiden kann und von Brüssel fremdbestimmt ist, muss das Kindergeld lt. deren Regeln auf deutschem Niveau weiter ans Ausland bezahlt werden.
    Skandal!

  43. @ pro afd fan 5. Juli 2019 at 17:57

    Kein Kindergeld ins Ausland bezahlen! Besser kostenlose Kitas und dafür das Kindergeld abschaffen.

  44. johann 5. Juli 2019 at 17:38
    UAW244 5. Juli 2019 at 17:21
    Gute Frage, ist mir jetzt auch aufgefallen. Wenn also irgendeiner der 18 ein Direktmandat gewinnt, gibt es keinen „Nachrücker“ über die Liste, weil bei 18 ja Schluß ist. Es könnten also alle 18 Listenkandidaten ein Direktmandat gewinnen (was ca. 13 Prozent Wählerstimmen entsprechen würde), aber weiter 13 Prozent AfD-Wähler würden nicht im Parlament repräsentiert werden. Eine völlig absurde Vorstellung.
    xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

    Vielleicht bezieht sich die Ablehnung der zweiten Liste (Plätze 19-64) „nur“ auf die Zweitstimmen und NICHT auf die Erststimmen. Denn in der Begründung des Wahlausschusses von Sachsen steht, dass mit der Ablehnung der zweiten Liste, die Direktmandate nicht betroffen sind.

    Meine Interpretation:
    In Sachsen gibt es insgesamt 120 Mandate im Landtag zu vergeben. Bei prognostizierten 25% AfD Wähler, würde ihr rund 30 Mandate zustehen, könnte aber nur 18 Mandate besetzen.
    Sollten was anzunehmen ist, von den 18 Mandaten einige ihren Wahlkreis direkt gewinnen, so würde dann ein Platz aus dem Pool der Nachrücker frei. Und wahrscheinlich, kann man bei den Erststimmen in allen 60 Wahlkreisen antreten und dort auch noch den ein oder anderen direkt gewinnen.

    Fazit: Bestenfalls kann man den Totalschaden vermeiden aber es ist und bleibt ein Volltreffer in die Wagenburg der AfD. Wirklich schlimme Nachrichten, machen wir uns nichts vor.

  45. nichtmehrindeutschland 5. Juli 2019 at 16:33

    „Kindergeld wird für alle Kinder von in Deutschland Beschäftigten in der EU und einzige Ausnahme der Türkei als nicht EU-Land gezahlt. Deutsche im Nicht-EU-Ausland oder deren Kinder bekommen nichts. Da ist sicher der Wurm drinnen. Besonders in der Türkeiregelung.“
    Ja auch in die Türkei wird Kindergeld gezahlt, aber wen das Kind in der Türkei lebt ist es das türkische Kindergeld!
    für das erste Kind5,11 Euro monatlich
    für das zweite Kind12,78 Euro monatlich…..

  46. Das schreibe ich schon seit über 5 Jahren – damals noch mit ca. 250 Mio. Kindergeld ins Ausland:

    „Osteuropäische „Dummyfirmen“ stellen Arbeitnehmer zu guten Löhnen ein, die sie vor der Hand auch offiziell auszahlen, die die Arbeitnehmer aber bis zu 60% unter der Hand zurückzahlen. Das „Arbeitsverhältnis“ wird nach ca. 15 Monaten beendet und es wird Arbeistlosengeld beantragt. Auch davon gehen Anteile an die Firmenbosse. Zusätzlich melden Rumänen und Bulgaren Kinder an, die gar nicht ihre eigenen sind (getürkte Papiere) und kassieren rund 200€ pro Kind und Monat, obwohl in diesen Ländern die Lebenshaltungskosten 1/10 der hiesigen sind. EU-Beschiss ohnegleichen. Die Merkel-Deutschen zahlen für RUM und BUL monatl. 22 Mio.€ Kindergeld. Da freuen sich Herr Sinti & Roma!“

    Ich denke immer, das hier irgend so ein armer Tropf vom Verfassungsschutz hier mitlesen muss – da könnte man dies doch gleich den zuständigen Behörden melden, um solchen Beschiss zu verhindern. Pustekuchen…

  47. Der Kollektivismus ist eine macht- und stellenschaffende Ideologie, die im „Sozialstaat“ ihre Erfüllung findet: Die gut gemeinte „soziale Betreuung“ der Menschen führt zu einer Herrschaft der sozialen Betreuer, die dann ein politisches Eigeninteresse daran haben, die Betreuten materiell und vor allem in ihrem Selbstverständnis hilflos, also unselbständig, zu erhalten. Die Betreuer sind diejenigen, sie selber ohne Existenzrisiko leben, als Lehrer, Hochschullehrer, Studenten, Journalisten im öffentlichen Medienbereich, Sozialbetreuer, Organisationsfunktionäre, Politiker und Gewerkschaftsfunktionäre.

  48. @ Bio-Kartoffel 5. Juli 2019 at 18:07

    Bunte afrikanische Kultur. FKK kannte im Westen doch keiner.

  49. ** Vorschlag neues Kindergeld-KONZEPT **

    1. Situationsanalyse
    Demoskopische Entwicklung ist abnehmend in Deutschland.
    (Diskussion nötig, etwas schrumpfen ist auch nicht schlecht).
    Es werden Fachkräfte gesucht.
    Sozialausgaben (H4, …) nehmen zu.

    Beobachtung, folgende starke Korrelation
    (H4) Eltern H4 => Kinder häufig H4
    (€) Eltern sind Steuerzahler => Kinder sind häufig wieder Steuerzahler.

    2. Politische Ziele
    Bei (H4): Kinder reduzieren (Geburten und Einwanderung)
    Bei (€) : Kinder fördern, insbesondere unterer und mittlerer Bereich von Steuerzahlern (die ganz Reichen haben es nicht nötig).

    3. Umsetzung
    Prinzipielle Begrenzung: Gesamtsumme Kindergeld < eingezahlte Lohnsteuer
    (oder KiG kleiner x% eingezahlter Lohnsteuer) mit x im Bereich 80% … 120%
    Diese Begrenzung wäre ein gutes Prinzip und würde fließend zwischen den beiden obigen Kategorien (H4) und (€) regeln.

    Alle Kinder in Deutschland erhalten Sachleistungen für Basisessen und Basisbildung umsonst (Kindergarten frei, Schulbücher kostenlos, Nachhilfe Deutsch + Mathe umsonst, Basisverpflegung in Kindergarten und Schule … ).

    (H4) Nach dem 1. Kind: kostenlose Sterilisation von Frau + Mann (dies etwas belohnen durch zusätzliche Sozialleistungen)
    Wohnraumanspruch (Mietkostenzuschuß) auf max. 1 Kind begrenzen. Danach wird es enger.
    Kinder im Ausland: keinerlei Zuschuß (Amtseid: … zum Wohle des deutschen Volkes = Germany first)

    Beispiel: Bis 18.000€ Jahreseinkommen braucht keine Lohnsteuer bezahlt werden (Splitting), Ergo wird auch kein Cash-Kindergeld ausbezahlt. Egal wie viele Kinder.

    (€) Eltern von Steuerzahlern (Förderung Schwerpunkt unterer und mittlerer Bereich von Steuerzahlern)
    Deutliche finanzielle Förderung der ersten 3 Kinder (z.B 250€/M + obige Sachleistung), ab dem 4. Kind Zuschuß reduzieren (zu viele Kinder verträgt unser Planet auch nicht).

    Beispiel: Bei z.B. 40.000€/a zu verst. Einkommen beträgt die Lohnsteuer 5000€. Also werden max. 5000€ an Kindergeld ausgezahlt, egal ob 2 Kinder oder 10 Kinder.


    Dieser Vorschlag könnte mal als „Tacheles-Kindergeld“ bei der AfD diskutiert werden 🙂 .

  50. Welche anderen Staaten zahlen Kindergeld für dort lebende Deutsche, deren Kinder aber weiterhin in Deutschland sind…???

    Linksgrüne werden nun antworten, dass Deutschland doch ein reiches Land sei und wir uns nicht so anstellen sollten. Also, „wir haben’s doch“…!

    Nur wer die richtigen Fragen stellt, komm der Wahrheit näher!

  51. T.Acheles 5. Juli 2019 at 19:38
    Kleine Änderung:
    (€) Eltern von Steuerzahlern … ab 4. Kind Zuschuß reduzieren.

    Reduktion nicht nötig, wird über prinzipielle Begrenzung (KiG < LSt) automatisch erreicht.
    Bei 4 Kindern müßten Eltern schon über 64k€/a verdienen um volles Kindergeld von rund 12.000€/a zu erhalten.
    Wenn jemand so viel Geld hat, soll er/sie gerne ein paar mehr Kinder haben, die mit großer Wahrscheinlich wieder so erfolgreich sind.
    Erfolgreich im Sinne von:
    a) für sich selbst
    b) für unser Land (Steuerzahlung)
    c) und häufig noch für Andere (bereitstellen von weiteren Arbeitsplätzen)

  52. @NieWieder 5. Juli 2019 at 16:15
    Shalom, Dir!
    Guckst Du meinen „Einwurf“ bei „Video: AfD- Jungparlamentarier…“.
    Ist schon ein starkes Stück, diese Trixerei Eurer untergehenden „Altparteien“!!!
    Aber, ich denke („hoffen“ muss ich nicht, da bin ich mir sicher!), Ihr werdet den Bremer Stadtmusikanten nicht auf den Leim gehen.
    Montag ist bei uns hier im Hochhaus bei diesem und jenen schon seit vielen Monaten immer „Pegida- Abend“ bei lekker „Golan- Beer“….und DAS in ISRAEL!

    Liebe Grüße aus Haifa!

    Shalom!

  53. T.Acheles 5. Juli 2019 at 19:38 Kleine Änderung (2)
    (H4) Nach dem 1. Kind: kostenlose Sterilisation von Frau + Mann

    Dies Angebot könnte für alle gelten.
    Aber Gesetz und Werbung so gestalten, dass Kategorie (H4) (und damit unser Land) besonderen Nutzen davon hat.
    Würde auch Abtreibung (Babykaust) reduzieren.

  54. Shalom „Johann“!
    „Jetzt wird aber auch alles in Sachsen gegen kritische Bürger aufgefahren:

    Hassparolen gegen Lübcke Sachsens Vizeministerpräsident erwägt Pegida-Verbot

    Pegida-Demonstranten haben mit Häme auf den Mord an CDU-Politiker Walter Lübcke reagiert. Sachsens Vize Martin Dulig will das nicht durchgehen lassen. (…)“

    Wenn DAS durchgeht, dann geht’s erst richtig los, in Sachsen!
    Wie war das gleich in „Kandel“, in den täglichen „Polizeiberichten“, in „Chemnitz“ uvm.????

    Der „Dulig“ als Kretschmers „Vize“ von der SPD versucht auch ALLES- und sei‘ es das Letzte- seine Haut zu retten. Wohl wissend, das seine Zeit als hochdotierter Dummschwätzer in Regierungsdiensten mit „das Leben versüßender Pensionierung“ nach seinem Abgang immer noch erträglicher ist als das vieler „Pegida- Spaziergänger“.

    Mal nachdenken …

    Shalom!

  55. Im Zeitalter des Internet geht das alles bequem von zu hause aus…
    online
    https://www.kindergeld.org/formulare.html
    sogar 6 Monate rückwirkend ab Antragstellung!
    Ich kenne noch andere Zeiten. Formulare, Schulbescheinigungen usw.
    Anruf bei der Kindergeldkasse zwecklos!
    Datenschutz!
    Heute ist Kindergeld die Lizenz zum Geld drucken.

    Sofort und unverzüglich das Kindergeld abschaffen, es landet eh nicht bei den Kindern.

  56. -Arminius- 16:21

    Das ist überall so und schon seit vielen Jahren so.
    Finanziert werden diese Fahrzeuge durch sog. „Geschäfte“.
    Hier sind Finanzämter und Behörden jedoch blind und taub. Nix verstehen.

    Bei autochthonen Steuermichel oder GEZ Verweigerer kennt man keine Gnade.

  57. Österreich hat die Zahlungen reduziert auf jeweilige Auslandsverhältnisse und macht das nicht mehr mit seit einem Jahr und hat keine Repressionen. DE könnte es also auch, aber es ist eine Frage des politischen Willens.
    Und wir alle haben gelernt, dass in DE seit 14 Jahren eben nicht „Kohls Mädchen“, sondern „Honeckers Rache“ ihr Unwesen treibt.

  58. Bio-Kartoffel 5. Juli 2019 at 18:10

    +++ FAHNDUNG LEIPZIG +++

    Ein Südländer mit Vollbart hat im Mai ’19 in einer Straßenbahn einer Mutter in den Kinderwagen gefasst und einen Säugling gewürgt. Sie konnte ihn nur mit Pfefferspray stoppen. Die Polizei sucht erst jetzt öffentlich nach Zeugen!

    Haben die Straßenbahnen in Leipzig keine Überwachungskameras?

    https://www.bild.de/regional/leipzig/leipzig-news/leipzig-mann-wuergt-saeugling-in-strassenbahn-63111900.bild.html

    Fällt der sächsischen Polizei ja früh ein, jetzt im Juli mit einer Öffentlichkeitsfahndung zu kommen.

    Schätze mal die CDU Sachsen hat über das Innenministerium die Anweisung gegeben so lange mit der Öffentlichkeitsfahndung zu warten.

    MAn hoffte wohl darauf die Asylantengewalt vor den Wahlen mal wieder unterm Teppich halten zu können.

  59. T.Acheles 5. Juli 2019 at 19:38 Weitere Idee (3)

    H4-Familien Umsiedlung in Gebiete mit Leerstand
    Familien mit weniger als 15.000€/a Einkommen und mehr als einem Kind dürfen niemandem den Wohnraum in Ballungszentrum wegnehmen. Deshalb wird ihnen ein Ort mit Leerstand zugewiesen

    a) Deutschen innerhalb von Deutschland (in D über 1 Mio. Wohnungen leer stehend). Möglichst in Dörfer mit größerem Garten zur Selbstversorgung mit Lebensmitteln. Das kann auch positive kreative Energie frei setzen.

    b) Mit Migrationshintergrund (also auch Asyl, türkischstämmig, … ) Zuweisung irgendwo auf dem Dorf in Bulgarien oder Rumänien. Dort Erstausstattung Esel + 2 Zieg*innen und etwas Baumaterial. Hütten auf dem Dorf gibt es dort teilweise für unter 5000€.
    Sozialleistungen landesspezifisch, monatlich persönlich vor Ort abzuholen. Für Kinder nur Sachleistungen, wenn sie vor Ort sind und Schule besuchen.

    H4-Familien mit mehr als 1 Kind müssen also jährlich Einkommensnachweis erbringen (incl. Arbeitsvertrag, Plausibilitätsprüfung beim Arbeitgeber etc. ) um in Ballungszentrum zu bleiben.

    Vorteile
    + überhöhte Mieten in Ballungszentrum würden reduziert
    + Explosion der Sozialleistungen die nächsten 50 Jahre würde eingedämmt.
    + Motivation zur 1-Kind-Familie von H4-Familien.
    + Motivation zur Eigeninitiative (Landwirtschaft, Mikrobussiness, …)
    + Reduktion von Kriminalität, Drogenverkauf, Vergewaltigung, weil sinnvolle Beschäftigung
    + Reduktion von Asylturismus nach Deutschland weil Hauptfluchtursache wegfällt (Bedingungsloses Einkommen)

  60. Kindergeld-Abzocke in Deutschland

    Das Kindergeld muss weg und durch aktuelle und lokal wirksame Leitungen ersetzt werden.
    Aber bitte möglichst so ausformuliert, dass die Gelder nicht an die Gebährmaschinen des Geburtendjihads gehen.

  61. Deutschland wird ausgelutscht und niedergerissen, und der Osten wird als neue Frontstaatengruppe der NATO zu Russland aufgebaut. Merkel, vdL, Gabriel und Lügenpresse sind die Ausführenden Kräfte aus der Atlantik Brücke, welche die Hinrichtung auszuführen haben.

  62. Nun die negative Nachricht, dass die AfD in Sachsen statt 61 Abgeordneten nur 18 würde stellen können ….
    Wegen eines Formfehlers bei 2 verschiedenen Vorstandswahlen …..
    Die „Lübcke-Inszenation“ im ÖR ist noch nicht abgeklungen, da kommt ein echter Lapsus der AfD in die Medien.
    Wie ist sowas möglich, da arbeiten doch Profis …..?

  63. francomacorisano 5. Juli 2019 at 19:43

    „Welche anderen Staaten zahlen Kindergeld für dort lebende Deutsche, deren Kinder aber weiterhin in Deutschland sind…???“

    na die ganze EU, Norwegen und die Schweiz nur stockt Deutschland nach Bedarf auf.

  64. Schon Anfang der 60ziger Jahre, als die ersten Gastarbeiter aus Italien und auch aus Portugal zum „Arbeiten“ – nicht wie viele Faulpelze heute es sich hier ohne Arbeit gut gehen lassen – kamen, bestand schon für diesen Personenkreis Anspruch auf Kindergeld, fürs Erste gab es nichts, fürs Zweite 25,– DM und ab Drittem 40,–DM. Voraussetzung war aber der Nachweis, dass die Kinder auch lebten und zur Familie gehörten. Die Italiener mussten den sogenannten „Stato di Famiglia“ ausgestellt vom Rathaus des Herkunftsortes, vorlegen. Bei den Türken kamen dann die ersten Betrügereien auf, da die keine Unterlagen über Geburt der Kinder in Anatolien beibringen könnten. Der Bürgermeister des Herkunftsortes ging dann in die Wohnstätten der Familien und zählte alle Kinder, die anwesend waren, egal ob eigene oder fremde Kinder. Da ich vom Fach bin, weiß ich, wie es damals war.

  65. In der „Kommissarischen Räterepublik EU“
    werden Gesetze im Hinterzimmer ausgekungelt –
    natürlich immer zum Nachteil der fleißigen Deutschen –
    wie einst in Versailles beschlossen!.

    Polen, Türken, Araber, Neger und andere „Unterwerfer“
    wirken dann in unseren Administrationen dahingehend mit,
    dass Joschkas Ausdünnungspolitik streng auf Kurs
    gehalten wird.
    Unsere Gretolines und Zipfelmützies träumen derweil
    weiter von einem Lebens-Recht ohne Bildung und ohne
    Anstrengung, …ganz ohne Pflichten!!.

  66. pro afd fan 5. Juli 2019 at 17:57

    „Wenn schon dieses Kindergeld gezahlt werden muss, dann aber nur in der Höhe wie es im Heimatland der Fall ist.“
    Na da sehe ich aber auch wieder auch wieder böses Blut wen die Luxemburger und Schweizer deutlich mehr bekommen

  67. ich2: natürlich gibts volles Kindergeld in die Türkei in gleicher Höhe wie es hier gezahlt wird. Ehemals waren es nur 50% des in Deutschland gezahlten Kindergeldes, das wurde später irgendwann geändert und auf 100% aufgestockt

    Ich hatte früher vergessen für das 2. Kind die Schulbescheinigung rechtzeitig einzusenden, so forderte die Kindergeldstelle für 2 Wochen 12,50 DEM von mir zurück 🙂

    Laut Gerichtsurteil genügt es wenn der EU ausländer hier im Gewerbe tätig ist z. B. Altmetallhändler und monatlich 50 EUR einnimmt um volle Leistung als Aufstocker und Hartz IV Kindergeld zu beziehen, auch wenn die Kinder im EU Ausland sich aufhalten. So gibts in manchen Häusern in Duisburg und anderwo 10, 20 und mehr Altmetallhändler. In Deutschland ist alles unmögliche möglich

  68. @T.Acheles 5. Juli 2019 at 19:38

    ** Vorschlag neues Kindergeld-KONZEPT **

    1. Situationsanalyse
    Demoskopische Entwicklung ist abnehmend in Deutschland.
    (Diskussion nötig, etwas schrumpfen ist auch nicht schlecht).
    Es werden Fachkräfte gesucht.
    Sozialausgaben (H4, …) nehmen zu.
    ___________________________________
    na was zunimmt sind Rentner in grundsicherung auch H4 genannt.
    Ob das mit etwas schrumpfen zu tun hat?

    „Beobachtung, folgende starke Korrelation
    (H4) Eltern H4 => Kinder häufig H4
    (€) Eltern sind Steuerzahler => Kinder sind häufig wieder Steuerzahler.“
    ______________________________
    Na da fragt es sich warum es gerade in Deutschland so Korreliert.

    „2. Politische Ziele
    Bei (H4): Kinder reduzieren (Geburten und Einwanderung)
    Bei (€) : Kinder fördern, insbesondere unterer und mittlerer Bereich von Steuerzahlern (die ganz Reichen haben es nicht nötig).“
    _________________________
    Nach 2 Generationen kindermangel kann man nicht mehr wählerisch sein.

  69. @ ich2 6. Juli 2019 at 01:53
    „…Kindergeld …nur in der Höhe wie es im Heimatland …
    …auch wieder böses Blut wen die Luxemburger und Schweizer deutlich mehr bekommen“

    es geht um die quantitative mehrheit, nicht um 10k schweizer inkl liechtensteiner.
    von san marinesen, vati kannstaatisten und halbdaenischen inuit ganz abgesehen.
    die koennen bei 2mio illegalen und ueberweisern gerne das doppelte kriegen,
    weil die auch das doppelte leisten und versteuern. und dabei kompatibel sind.

  70. LEUKOZYT 6. Juli 2019 at 03:36

    „@ ich2 6. Juli 2019 at 01:53
    „…Kindergeld …nur in der Höhe wie es im Heimatland …
    …auch wieder böses Blut wen die Luxemburger und Schweizer deutlich mehr bekommen“

    es geht um die quantitative mehrheit, nicht um 10k schweizer inkl liechtensteiner.
    von san marinesen, vati kannstaatisten und halbdaenischen inuit ganz abgesehen.
    die koennen bei 2mio illegalen und ueberweisern gerne das doppelte kriegen,
    weil die auch das doppelte leisten und versteuern. und dabei kompatibel sind.“
    Ok die sind OK aber warum nicht die Polen ( die Hälfte der Kinder im eu Ausland)?
    Oder Spanier?

  71. Wir haben 2 Kinder
    Arbeiten viel
    Und können jeden Euro gebrauchen .
    Aufs Kindergeld würde ich gerne
    Verzichten , bei vernünftigen Alternativen.
    Andere Einkommens steuerregelung etc..
    Kindergeld darf Eltern nicht als Einkommensquelle dienen .
    Und ins Ausland geht schon mal gar nix.
    Tacheles hat ein paar gute Ansätze .

  72. In meiner Nachbarschaft lebt ein Ehepaar aus dem Senegal. Moslems. Es heißt, der Mann hat in Holland noch ein Frau mit Kindern.
    Mit der Frau hier hat er mindestens 7 Kinder. Im Keller wurden Räume ausgebaut, damit auch dort Betten stehen können.

    Vor ca. 2 Monate hat der Mann einen Zwilling nach Senegal gebracht zu Verwandten. Wenn er das Kindergeld für das eine Kind nach Senegal sendet, dann ist das vermutlich mehr Einkommen als wenn dort jemand arbeitet.

    Die Frau ist verschlissen und hat starke Krampfadern. Sie hat Stützstrümpfe für die Beine erhalten. Da auch die Frau 3 mal täglich nach Mekka beten muss, werden die Stützstrümpfe ausgezogen, denn sie muss ja vor dem Beten die Füße waschen. Alleine kann sie die Strümpfe nicht wieder anziehen. Dafür kommen deutsche Gutm

  73. In meiner Nachbarschaft lebt ein Ehepaar aus dem Senegal. Moslems. Es heißt, der Mann hat in Holland noch ein Frau mit Kindern.
    Mit der Frau hier hat er mindestens 7 Kinder. Im Keller wurden Räume ausgebaut, damit auch dort Betten stehen können.

    Vor ca. 2 Monate hat der Mann einen Zwilling nach Senegal gebracht zu Verwandten. Wenn er das Kindergeld für das eine Kind nach Senegal sendet, dann ist das vermutlich mehr Einkommen als wenn dort jemand arbeitet.

    Die Frau ist verschlissen und hat starke Krampfadern. Sie hat Stützstrümpfe für die Beine erhalten. Da auch die Frau 3 mal täglich nach Mekka beten muss, zieht sie die Stützstrümpfe aus, denn sie muss ja vor dem Beten die Füße waschen. Alleine kann sie die Strümpfe nicht wieder anziehen. Dafür kommen deutsche Gutmenschen 3 mal am Tag, um ihr die Stützstrümpfe wieder anzuziehen. (Ich habe fertig)

  74. Dr. Udo Broemme 6. Juli 2019 at 22:36
    In meiner Nachbarschaft lebt ein Ehepaar aus dem Senegal. Moslems. Es heißt, der Mann hat in Holland noch ein Frau mit Kindern.
    Mit der Frau hier hat er mindestens 7 Kinder. Im Keller wurden Räume ausgebaut, damit auch dort Betten stehen können.

    Vor ca. 2 Monate hat der Mann einen Zwilling nach Senegal gebracht zu Verwandten. Wenn er das Kindergeld für das eine Kind nach Senegal sendet, dann ist das vermutlich mehr Einkommen als wenn dort jemand arbeitet.

    Die Frau ist verschlissen und hat starke Krampfadern. Sie hat Stützstrümpfe für die Beine erhalten. Da auch die Frau 3 mal täglich nach Mekka beten muss, zieht sie die Stützstrümpfe aus, denn sie muss ja vor dem Beten die Füße waschen. Alleine kann sie die Strümpfe nicht wieder anziehen. Dafür kommen deutsche Gutmenschen 3 mal am Tag, um ihr die Stützstrümpfe wieder anzuziehen. (Ich habe fertig)
    ————–

    Fachkräfte, soweit das Auge blicken kann..

  75. Angenommen arme Länder wären reich und wir arm. Von wem würden wir da Kindergeld bekommen? 😉
    Die wissen alle ganz genau wie leicht man uns abzocken kann, lachen über uns und hassen uns sogar noch dafür…
    Der Gedanke macht mich krank.

  76. @Franz Schiller 7. Juli 2019 at 00:15

    Dr. Udo Broemme 6. Juli 2019 at 22:36
    In meiner Nachbarschaft lebt ein Ehepaar aus dem Senegal. Moslems. Es heißt, der Mann hat in Holland noch ein Frau mit Kindern.
    Mit der Frau hier hat er mindestens 7 Kinder.
    ……

    Fachkräfte, soweit das Auge blicken kann..
    __________________________
    Ja aber seit wann ist der Senegal in der EU?

  77. @bobbycar 7. Juli 2019 at 01:01

    „Angenommen arme Länder wären reich und wir arm. Von wem würden wir da Kindergeld bekommen? ?
    Die wissen alle ganz genau wie leicht man uns abzocken kann, lachen über uns und hassen uns sogar noch dafür…
    Der Gedanke macht mich krank.“
    gute Frage! Ich gehe mal davon aus das z.B. Polen ( weil die Hälfte der Kinder um die es hier geht dort Wohnen ) keine Ärger macht auch ist mir bisher nichts zu Ohren gekommen das Deutsche die in noch ämeren Ländern in der Eu arbeiten den Einheimischen nicht gleichgestellt wären.

Comments are closed.