irchenasyl, ein vom Linksstaat geduldetes Unrecht (Symbolbild).

Bekanntermaßen halten sich gerade in der Flüchtlingsfrage viele Pfarrer für die Reinkarnation des Guten schlechthin und leiten daraus göttliches Recht ab, so wie früher absolute Monarchen. Dabei hatte unser Heiland niemals gelehrt, dass die Feindesliebe das Arbeiten für Barbaren einschließt und deren lebenslange Unterhaltung und Bespaßung vom kostenlosen Fahrrad über islamische Halal-Kost bis hin zu hübschen (und gehorsamen) Mädchen.

Deshalb hat der Versuch des deutschen Rest-Staates, ein so genanntes „Kirchenasyl“ in Bayern zu bestrafen, Empörung bei Roten und Grünen und ihrer Vereinskirche ausgelöst. Der FOCUS berichtet von dem Vorgang:

Ein evangelischer Pfarrer aus Immenstadt hat zum ersten Mal in Bayern einen Strafbefehl erhalten. Der Grund: Er gewährte einem afghanischen Flüchtling Asyl. Nun wird ihm „Beihilfe zum unerlaubten Aufenthalt“ vorgeworfen. […]  Wie der BR berichtete, soll der Pfarrer nun eine Strafe von 4.000 Euro zahlen. Er hatte zuvor einem Migranten über ein Jahr Schutz in seiner Kirche gewährt. Erst vergangene Woche habe der bayerische Landtag einen sechsmonatigen Abschiebestopp für den 22-Jährigen beschlossen wie der „BR“ berichtet. Danach habe der Afghane das Kirchenasyl verlassen.

Dies kann natürlich nicht unwidersprochen bleiben, wenn rotes oder grünes moralisches Recht tangiert wird, welches grundsätzlich über dem gesetzten Recht steht. Dieses kann von Grünen überstimmt werden, wenn sie sich in der entsprechenden Machtposition befinden. So konnte zum Beispiel eine Claudia Roth kraft ihres Amtes als Bundestagsvize festlegen, dass ca. 100 Abgeordnete über die Hälfte des Parlaments von 709 Abgeordneten ausmachen. Niemandem fiel es auf, niemanden störte es, außer die AfD.

Grünes Recht bricht Bundesrecht

Es nimmt unter solchen Umständen nicht Wunder, dass Grüne darauf bestehen, dass ihre Rechtsauffassungen noch vor dem niedergeschriebenen Recht gelten und also die Exekutive nur das umsetzt und verfolgt, was grünes moralisches Recht auch erlaubt. Entsprechend die Grüne Reaktion auf die bayerische Rechtsbefolgung bestehender Gesetze, die als „rechtliche Probleme “ undefiniert werden:

Die Grünen sprachen sich gegen eine Bestrafung des Pfarrers aus. Die Partei sehe das Kirchenasyl als einen Schutzraum für Hilfesuchende in Not und sehe daher von rechtlichen Problemen ab.

Auch rotes Recht bricht Bundesrecht

Die Reaktion der SPD fällt ganz ähnlich aus, da sich die Partei als Sammlung edler Herrenmenschen begreift, denen man mit offenem Mund blind vertrauen und folgen soll. Für die SPD ist das „Kirchenasyl“ ein „Graubereich“ und die Anwendung des geltenden Rechtes sei eine „Drohgebärde“ des Staates:

Ähnlich äußerte sich auch die SPD: Zwar wolle man nicht verschweigen, dass es sich beim Kirchenasyl um einen rechtlichen Graubereich handle. Dennoch bezeichnete die SPD-Landtagsabgeordnete Alexandra Hiersemann die Ermittlungsverfahren gegen den Pfarrer als „Drohgebärde“.

Windfried Bausback, ein Landtagsabgeordneter der CSU, versucht sich zwischen Grünen und dem Gesetz zu positionieren. Er sieht und versteht, dass „strafrechtliche Ermittlungen im Hinblick auf das Kirchenasyl große Betroffenheit auslöse.“ Großzügig räumte er aber ein, dass die Grundbedingung für das Funktionieren eines Rechtsstaates die Beachtung der Rechte und Gesetze sei. Die AfD ist für die Einhaltung von Recht und Gesetz.

Sollte eine Regelverschärfung nicht am Einspruch von Roten und Grünen scheitern, könnte sich das Problem auch von selbst lösen. Nunmehr sind „Kirchenasyflüchtlinge“ verpflichtet, bis zu 18 Monate lang im Kirchenasyl zu verweilen, bevor die Bundesrepublik das Asylverfahren übernehmen kann. Fassbomben hin oder her, das ist vielen dann doch zu lange, obwohl eine Kirche bequemer ist als jede Gefängniszelle. Bislang belief sich die Zeitspanne lediglich auf sechs Monate. Seit sie auf 18 Monate erhöht wurde, ist die Zahl der Kirchenasyle deutschlandweit zurückgegangen.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

97 KOMMENTARE

  1. Illegale Einreise,
    Illegaler Aufenthalt
    Scheißegal!
    Die Einhaltung von Gesetzen ist was für Deutsche, in einer offenen Gesellschaft wird das Zusammenleben von Menschen Täglich neu ausgehandelt.
    Von Haus zu Haus, Straßenzug um Straßenzug, Stadtteil für Stadtteil.
    Demonstrieren? Ja aber nur für Gesinnung Überprüfte Gruppen.
    Merke: Islam ist gut, Christentum ist Schlecht
    Grün Rot ergibt Braun ist aber gut,
    AfD ist Schlecht wollen Recht und Gesetz für alle…

  2. Warum bekommen Moslems Kirchenasyl? Da werden Feinde des Christentums geschützt. Ich kann es nicht verstehen.

  3. Mmmmuuuaaahahahaaa…

    Der Pfarrer kriegt die Strafe und der Afghane den Abschiebestop zur Belohnung.

    Wie deutlich muss diese Regierung denn noch derartig „anti“rassistisch agieren?

  4. Früher waren Linke gegen Religionen. Damals wurde alles verteufelt. Inzwischen hat sich vieles verändert. Linke verteidigen den Islam. Niemand darf den islam kritisieren. Ansonsten gibt es Ärger von Rot-Grünen Parteien. Kirchen und Gewerkschaften machen beim Islamkuscheln gerne mit.

    Wie sich die Welt verändert hat.

  5. Auf dem Christentum darf natürlich rumgehackt werden, während der Islam sakrosankt ist. Sebst die Kirchenvertreter in oberen Rängen machen da mit. Christlich handeln diese Bischöfe nicht. Sogar der Papst ist kommunistischer Katholik.

  6. deutscher Rest-Staat (s.o.)

    HAHAHA. Genial.

    Welcher Anonymous hat denn diesen schönen Artikel geschrieben?

  7. Wer möchte da dem tschechischen Präsidenten Miloš Zeman widersprechen, der gesagt hat: „Falls Sie in einem Land leben, in dem Sie für das Fischen ohne Angelschein bestraft werden, jedoch nicht für illegalen Grenzübertritt ohne gültigen Reisepass, dann haben Sie das volle Recht zu sagen, dieses Land wird von Idiot*innen regiert.“

    Lieber Gott, warum bist Du so knickrig mit den Weisen und so verschwenderisch mit den Idiot*innen??

    Lieber Gott, warum bist Du so knickrig mit den Weisen und so verschwenderisch mit den Idiot*innen??

    Lieber Gott, warum bist Du so knickrig mit den Weisen und so verschwenderisch mit den Idiot*innen??

  8. über nrw-Sonderermittler Hebbecker, der „hasskommentare“ ™ verfolgt

    „Es geht um radikale Aufrufe zu Hass und Gewalt
    …„Kommentare wie „Ich mag keine Flüchtlinge“, „Schiebt sie alle wieder ab“
    oder „Merkel muss weg“ sind für uns in keiner Weise relevant“, betont er.
    Es gehe ausschließlich um radikale Aufrufe zu Hass und Gewalt.

    „Ein Eingriff in die Meinungsfreiheit ist es doch wohl eher, wenn ganze Kommentarspalten abgeschaltet werden müssen, weil die Redakteure die Löschung der Hasskommentare einzeln nicht mehr bewältigen können.“ Woher der Hass kommt? Das ist eine Frage, die auch Hebbecker beschäftigt. Eine Antwort hat er bisher nicht gefunden.“

    HAttps://www.kn-online.de/Nachrichten/Digital/Hass-im-Netz-Wie-ein-Sonderermittler-Internet-Hetzer-vor-Gericht-bringt

    Merkel muss ja auch wirklich weg, am besten weit weg, meine ich.
    schon im deutschen, eurpaeischen und auch ihrem gesundheitlichen interesse.

  9. @ Luckstrike 21. Juli 2019 at 22:10
    „Dieser Blog …viele Themen von Meinungsfreiheit über Islamismus bis hin zu …

    ey boah ey, den kannte ich ja noch garnicht, und sogar was ueberf meinungsfreiheit !
    danke fuer deine recherchen und das teilen. muss ich mir gleich buchmarkieren.

    weiss haremhab schon davon ?

  10. Ich bin der Meinung, dass der Glaube, an wen auch immer, nichts in der Staatsführung zu suchen hat!

  11. Hat der Afghane etwa in der Kirche gelebt? Wo hat er geschlafen, wo waren dei sanitären Anlagen, wo war er beim Gottesdienst? Wie vertrug er das Weihwasser?

    Fragen über Fragen.

  12. Alfred Tetzlaff: „Der Sozi ist per se nicht dumm, er hat nur immer Pech beim Denken.“

  13. Haremhab 21. Juli 2019 at 22:53

    @ Dichter 21. Juli 2019 at 22:50

    Weihwasser? Merkel verträgt nicht einmal die Hymne.

    Ist wohl zu hochprozentig.

  14. Das Deutsche Rote Kreuz in Schleswig-Holstein bietet auch Kirchenasyl in seinen Flüchtlingsbetreuungsangeboten an. Natürlich unter der Hand, nicht offiziell, versteht sich. Aber es gibt Mitarbeiter, die direkte Kontakte zur Kirchengemeinde halten und bei Bedarf regeln, dass die Flüchtlinge untergebracht werden.
    Ich bin sicher, dass das DRK dies auch in anderen Bundesländern praktiziert. Liebes PI News-Team, viel Spaß beim recherchieren 🙂
    Quelle: ehemaliger Arbeitgeber, also aus erster Hand miterlebt.

  15. Haremhab 21. Juli 2019 at 22:32
    Früher waren Linke gegen Religionen. Damals wurde alles verteufelt. Inzwischen hat sich vieles verändert. Linke verteidigen den Islam. Niemand darf den islam kritisieren. Ansonsten gibt es Ärger von Rot-Grünen Parteien. Kirchen und Gewerkschaften machen beim Islamkuscheln gerne mit.
    Wie sich die Welt verändert hat.
    ——————-
    Gleich und Gleich gesellt sich gern, heißt es. Das eine totalitäre System erkennt sofort das andere totalitäre System und liebäugelt mit ihm. Ohne diese fundamentale menschliche Eigenschaft hätte es keinen Pakt zwischen den totalitären Systemen Hitler und Stalin gegeben. Die linken Kommunisten verbündeten sich zum Zwecke eines gemeinsamen Raubzuges mit den Rechten Faschisten, super. Im heimlichen Hintergrund beider Systeme spukte natürlich immer der Gedanke den Konkurrenten dereinst auszuschalten; der eine mit der festen Überzeugung von marxens wissenschaftlichem Materialismus und der andere von darwins survival of the fittest im Gepäck … nun ist der Kommunismus (vorerst) gescheitert, jetzt bietet sich den Kommunisten die nächste totalitäre Ideologie zur Weltherrschaft als Verbündete an, der nach Auftrag Allahs zur Weltherrschaft drängende Mohammedanismus … mir sind übrigens alle totalitären System zuwider und ich wünsche allen ihren verdienten Untergang. Warum? Weil ALLE totalitären Systeme nur in Massen denken und das Individuum – also mich – missachten, verfolgen und töten.

  16. Kein Wunder, dass die Leute den Kirchen fern bleiben, wenn überall Asylanten in den Ecken und Nischen herumliegen!

    Wenn der Pfarrer 4000 EURO bezahlen muss, da fragt man sich wo er das herholt. Denen muss man durchaus zutrauen, dass sie die Opferstöcke dafür plündern! Zuletzt bezahlt es doch wieder der Kirchgänger, ist wieder der Dumme!

  17. Dichter 21. Juli 2019 at 23:00
    Haremhab 21. Juli 2019 at 22:53

    @ Dichter 21. Juli 2019 at 22:50

    Weihwasser? Merkel verträgt nicht einmal die Hymne.

    Ist wohl zu hochprozentig.

    Unter Meßwein macht es die Frau Königin nicht.

  18. @ VivaEspaña 21. Juli 2019 at 23:14

    Ich meinte es anders. Sobald die Hymne gespielt wird, vibriert MRKL. Sie vertragt das eben nicht. Genauso die deutsche Flagge, die sie damals in die Ecke geschmissen hat.

  19. zu VE at 23:14

    Frau Königin mit Messweinglas:
    https://image.stern.de/8156766/16×9-867-488/93b79f711afd92634472b9a5e7335211/in/angela-merkel1.jpg

    Der Messdiener trägt Nachschub hinterher:
    https://image.stern.de/8156754/16×9-620-349/45933de20c42c071e0d011c2d61063d2/LV/angela-merkel-2.jpg

    Gegen Weihwasser ist die Königin der Finsternis schwer allergisch.
    Könnte Krampfanfälle bis zum Exitus auslösen.

    Die sich in Zitteranfällen darstellende Nationalsymbol-Allergie hat der Leibarzt in etwa im Griff.

  20. Haremhab 21. Juli 2019 at 23:17
    @ VivaEspaña 21. Juli 2019 at 23:14

    Ich meinte es anders.

    Ich weiß, ich hab’s erst falsch verstanden, weil ich wieder zig Sachen gleichzeitig mache.

  21. notar959 21. Juli 2019 at 23:07
    Haremhab 21. Juli 2019 at 22:32
    Früher waren Linke gegen Religionen. Damals wurde alles verteufelt. Inzwischen hat sich vieles verändert. Linke verteidigen den Islam. Niemand darf den islam kritisieren. Ansonsten gibt es Ärger von Rot-Grünen Parteien. Kirchen und Gewerkschaften machen beim Islamkuscheln gerne mit.
    Wie sich die Welt verändert hat.
    ——————-
    Gleich und Gleich gesellt sich gern, heißt es. Das eine totalitäre System erkennt sofort das andere totalitäre System
    —-

    Wobei einige der Bevölkerung mehr oder weniger gewaltsam übergestülpt sind. Anders beim Islam. Der wird voll und ganz vom einzelnen Muslim getragen und gelebt. Deshalb ist er so gefährlich.

  22. Katholen sind faktisch genauso fremdensüchtig,
    aber obiges Bild sieht nicht nach ev. Kirche aus.

  23. Haremhab 21. Juli 2019 at 22:52
    Gedenken an verheerenden Bombenangriff in Erfurt
    —————————–
    Darf man das?

  24. Also kann man jede in dieser Hinsicht handelnde Kirche anzeigen und wenn die Beamten nicht wollen diese wegen Strafvereitelung im Amt ebenfalls ? Kennt sich damit Jemand aus ?

  25. OT?

    Malle-Touristin dreht durch:
    „Wer hat diesen Nigger hier erlaubt?“,

    SIE BRÜLLTE „SCHLAMPE“ UND „NIGGER“

    Flughafen Hamburg: „Schl***e!“ Aggro-Frau dreht in Flugzeug nach Mallorca durch

    https://www.rosenheim24.de/welt/boulevard/flughafen-hamburg-aggro-frau-dreht-flugzeug-nach-mallorca-durch-zr-12833995.html

    Foto vom Ramp-Agent:
    https://www.mopo.de/hamburg/angriff-am-flughafen-hamburg-beleidigt-und-verletzt—sie-nannte-mich-nigger–32865620

  26. Genau wie in allen anderen Fällen, als die Justiz aus „Versehen nicht die einzig erlaubte politisch korrekte Haltung zeigte“, wird dieser supertolle Gutmensch auch hier natürlich nicht verurteilt werden.
    Genau wie in der Französischen Revolution kommt es auf die richtige Haltung an. Hat man die, muss man sich um Gesetze und Richter keine Sorge haben.

  27. @VivaEspaña 21. Juli 2019 at 23:47
    Und welchen „Hintergrund hat die Aggro-Frau“?

  28. @fiskegrateng 21. Juli 2019 at 23:25
    Wenn es zum „Endkampf Links versus Friedensreligion“ käme, würde ich nicht auf „Links“ wetten.

  29. NieWieder 21. Juli 2019 at 23:50
    @VivaEspaña 21. Juli 2019 at 23:47
    Und welchen „Hintergrund hat die Aggro-Frau“?

    Ganz bestimmt rrrrächtz 😀
    Wenn sie nach Malle fährt…

    Am Ballermann wird doitsches Liedgut gepflegt und überall hängen Nationalfahnen rum, auch am Strand, und niemand zittert.

  30. Die Pfarrer sollten mehr in der Bibel lesen:
    Warnung vor Fremden
    Sirach 29 -34
    29 Nimm nicht jeden bei dir auf; denn die Welt ist voller List und Tücke.
    30 Ein Rebhuhn als Lockvogel im Korb – so ist das Herz des Hochmütigen, er lauert wie ein Späher auf deinen Untergang.
    31 Denn was er Gutes sieht, deutet er aufs Schlimmste, und den Allerbesten sagt er das Schändlichste nach.
    32 Aus einem Funken macht er ein großes Feuer, und der Frevler lässt nicht ab, bis Blut fließt.
    33 Hüte dich vor dem Übeltäter – er hat nichts Gutes im Sinn –, dass er dir nicht ewige Schande anhänge.
    34 Nimmst du einen Fremden bei dir auf, so wird er dir Unruhe bringen und dich in deinem eignen Haus zum Fremden machen.

    …..und der Frevler lässt nicht ab, bis Blut fliesst!

  31. Nur gut, daß ich diesem kirchlichen Schwachmaten-Verein seit 30 Jahren nicht mehr angehöre. Schon damals wußte ich, warum. Ich stehe zu meiner Überzeugung und bin stolz drauf!!

  32. Evangelische Landeskirche kritisiert Amtsgericht Sonthofen
    Die Landeskirche kritisierte das Vorgehen der Justizbehörden. Es sei „bedauerlich, dass das Eintreten für Geflüchtete, das für uns Ausdruck von Humanität ist, bestraft wird“, sagte die Ansprechpartnerin für Kirchenasyl in evangelischen Kirchengemeinden in Bayern, Susanne Henninger, dem epd. Nach Angaben der Evangelisch-Lutherischen Kirche gibt es derzeit in Bayern 33 Fälle von Kirchenasyl mit insgesamt 41 Personen.

  33. Manchmal hat man doch noch Hoffnung,daß der Rechtsstaat,
    in Teilen,doch noch existiert!

    Haremhab 21. Juli 2019 at 23:03
    Alle wollen die CO2-Steuer,,
    Also, ich nicht!
    Mal wieder Medienhype und Framing…

    Die Klimawende,im Sinne der Grünen Khmer,
    würde 4,5 Billionen € kosten!
    Noch Fragen?
    https://www.dailymotion.com/video/x7dr3f8

  34. @VivaEspaña 21. Juli 2019 at 23:57
    Genauso „deutsch rechts“ wie die 4 „Buben“, die vor einigen Wochen in Mallorca mutmaßlich „aktiv“ waren? Der gleiche „Hintergrund“?

  35. @Mantis 22. Juli 2019 at 00:01
    Wer „Kirchenasyl gewährt, kann kein Verbrecher sein“.

  36. Der junge Afghane spricht mittlerweile gut deutsch, hat sich integriert und möchte endlich arbeiten. Er hat bereits eine Ausbildungsstelle zum Einzelhandelskaufmann bei einem Möbelhaus. „Damit er seine Ausbildung aber abschließen kann, reichen die sechs Monate nicht aus“, sagt seine Freundin, eine 24-jährige Kemptenerin. Sie war gemeinsam mit Pfarrerin Marlies Gampert in der Sitzung des Petitionsausschusses. Dort habe man ihr deutlich zu verstehen gegeben, „dass es am besten wäre, wir würden heiraten und ein Kind bekommen“, sagt die 24-Jährige.
    https://www.all-in.de/immenstadt-i-allgaeu/c-lokales/nach-kirchenasyl-in-immenstadt-sechs-monate-aufschub-reichen-nicht-fuer-reza-jafari_a5037693

    Heiraten und ein Kind bekommen?
    Ja, DAS kann dann knapp werden mit den sechs Monaten.

  37. NieWieder 22. Juli 2019 at 00:04

    Genauso „deutsch rechts“ wie die 4 „Buben“, die vor einigen Wochen in Mallorca mutmaßlich „aktiv“ waren? Der gleiche „Hintergrund“?

    Du meinst die „deutschen Touristen“?

    Man weiß es nicht.
    Und, wenn man es nicht weiß, ist es immer der gleiche Hintergrund.
    Was ich aber weiß, dass die Türkern was gegen die Neger haben.

    Ist doch aber eine schöne Nachricht gegen Rrrrächtz.

  38. @fiskegrateng 21. Juli 2019 at 23:25
    notar959 21. Juli 2019 at 23:07
    Haremhab 21. Juli 2019 at 22:32
    Früher waren Linke gegen Religionen. Damals wurde alles verteufelt. Inzwischen hat sich vieles verändert. Linke verteidigen den Islam. Niemand darf den islam kritisieren. Ansonsten gibt es Ärger von Rot-Grünen Parteien. Kirchen und Gewerkschaften machen beim Islamkuscheln gerne mit.
    Wie sich die Welt verändert hat.
    ——————-
    Gleich und Gleich gesellt sich gern, heißt es. Das eine totalitäre System erkennt sofort das andere totalitäre System
    —-

    Wobei einige der Bevölkerung mehr oder weniger gewaltsam übergestülpt sind. Anders beim Islam. Der wird voll und ganz vom einzelnen Muslim getragen und gelebt. Deshalb ist er so gefährlich.
    +++

    Weise Worte eines Bruders im Geiste, die ich heute zufällig entdeckte:
    https://katholisches.info/2016/04/26/manuel-carreira-islam-ist-die-schlimmste-seuche-die-die-menschheit-gesehen-hat/

    Daraus zitiert:
    „Carreira sieht vor allem eine Bedrohung der westlichen Staaten, und die sei der Islam. „Ich würde sagen, daß der Islam die schlimmste Seuche ist, die die Menschheit in den vergangenen 2000 Jahren gesehen hat“. Der Islam sei „völlig unfähig“, Respekt für die Menschenwürde zu entwickeln.

    Für Moslems sei es daher auch „unmöglich, die Menschenrechte und die westliche Tradition zu respektieren“.

    Ein Moslem in Europa „verweigert entweder diesen Respekt, dann wird er zur inneren Bedrohung Europas, oder er akzeptiert das europäische Denken, dann wird er zum Ungläubigen und ist nach islamischem Verständnis zu töten.“ Ob so oder so, gebe „es keinen positiven Beitrag durch den Islam zu einer modernen Gesellschaft, in der die Grundrechte eines jeden Menschen respektiert werden“, so Carreira.

    Aus diesem Grund sieht der Astrophysiker und Jesuit auch in der Idee eines multikulturellen Staates eine „intellektuelle Fehlleistung“. Es fehle ihr jeder „vernünftige Bezug zur Realität“. Pater Carreira sagte: „Mir scheint, daß man nicht plausibel behaupten kann, daß der Islam mit den Rechten einer europäischen Nation vereinbar ist.“

    „Der Islam“, so der Jesuit, „entstand als entkoffeiniertes Christentum, weil sie einfach verdeckt haben, was sie vom Christentum nicht verstanden: man sprach nicht mehr über die Trinität und nicht mehr über die Menschwerdung Gottes, aus dem einfachen Grund, weil man es nicht verstanden hat.“ Daher sei der Islam eine im 7.-9. Jahrhundert sich entwickelnde Form „eines minimalistisch verzerrten Christentums“ mit einer „eigenen Theologie“, das aus einem „sehr simplen Denken besteht“.

  39. @Mantis 21. Juli 2019 at 23:58
    Die Pfarrer sollten mehr in der Bibel lesen:
    Warnung vor Fremden
    (Jesus)Sirach 29 -34

    +++

    … Altes Testament. Wird im Christentum ja quasi als „überholt“ betrachtet… genau wie „Auge um Auge…“
    Man könnte sagen: durch ganzen (falschen) Interpretationen von „Gelehrten“ (die dann predigen), ist das Christentum in weiten Teilen verwässert und entspiritualisiert bis hin zum Kirchenasyl 🙂

  40. Quelle: ehemaliger Arbeitgeber, also aus erster Hand miterlebt.

    notar959 21. Juli 2019 at 23:07
    Haremhab 21. Juli 2019 at 22:32
    Früher waren Linke gegen Religionen. Damals wurde alles verteufelt. Inzwischen hat sich vieles verändert. Linke verteidigen den Islam. Niemand darf den islam kritisieren. Ansonsten gibt es Ärger von Rot-Grünen Parteien. Kirchen und Gewerkschaften machen beim Islamkuscheln gerne mit.
    Wie sich die Welt verändert hat.
    ——————-
    Die LINKEN die ich kenne haben alle katholische Eltern und deren Feindschaft geht gegen katholisch, doch irgendwie glauben die schon das Christen okay wären und es sein könnte das es einen Gott gäbe

    doch am liebsten wären sie selbst Gott,
    aus irgendeiner vermissten seelsorgerischen Betreuung derer katholischen Gemeinden in der Kindheit sind die glaube ich so geworden?

    Mit dem „gegen rechts“ und „für Islam“ Großpropaganda-Kampagnien haben die halt mit der deutschen Regierung Zulassung, halt ein Ventil gefunden im linken Gruppenverband ihre Gottausübungssucht in der Weise von ihre neuen geschaffene „so hätte euch Gott gemacht, wenn wir LINKE Gott wären“ über die Erdenmenschen an dem Rest der Bevölkerung zufrieden zu stellen mit ihren SCHREIDEMOS:

    was man nicht kapiert ist warum die christlichen Großkirchen das stützen?

    Eines ist schon klar,
    weil bei denen jeder „der Gott“ sein möchte trennen sich die einigen Pfade schon noch,
    nämlich dann wenn sie erfüllen müssen, um deren herbeigeschrieebenes „Gottesreich“ aufrechtzuerhalten
    und da setzt wohl dann immer das totalitäre ein, weil die das dann nur mit Gewalt können,

    wahrhaftig christlich betrachtet,
    scheitert das im Endeffekt an der Realität schon deswegen,
    weil die nicht alle als LINKE Personen Gott sind,
    weil Gott nicht ein Mensch ist,
    weil die außerdem nicht wissen „was oder wer“ Gott ist
    und Gott nicht teilbar ist
    und noch weitere Gründe um Gott, die ich nicht schreiben mag?

  41. Luckstrike 21. Juli 2019 at 22:10

    Dieser Blog ist frisch, frech, intelligent´und klar in der Sache. Absolut lesenswert! Viele Themen von Meinungsfreiheit über Islamismus bis hin zu Genderidiologie.

    Vorsicht! Der Betreiber ist ein Perverser, der noch vor wenigen Jahren gegen eine konservative katholische Webseite hetzte!

  42. Kirpal 22. Juli 2019 at 00:10
    ___________________________
    Die Europäer brauchen, glaube ich, die christlichen Großkirchen für die Kinder und die älteren Menschen, die Jahrgänge dazwischen sind auch Christen doch halt in eigenständiger Auseinandersetzung mit dem Christ sein, doch die Kinder schicken sie und als ältere sind sie wieder zu Hause angekommen, so ungefähr?

    Bei uns gab es ein Angebot für die ganz Kleinen,
    die Jugendlichen (und das ist halt heutzutage länger als früher an Alter) haben sie im Stich gelassen nach der Konfirmation,
    obwohl da noch so viele offene Fragen zum Sinn des Lebens waren
    und der Gemeindehaufen ist so ein alter Kaffeekränzchenverein
    und LINKE, sogar ein Vollkommunist KPD-Typ, sind da viele
    mit ihren LINKSansichten es drehe sich alles nur um Sozialindustrie mit den ganzen Sozialorganisationen und nicht um Eigenhilfe durch den christlichen Charakter,
    statt zu beten sollen die Jugendlichen halt zu irgendeiner Hilfsorganisation um sich behandeln zu lassen,
    was ist den das für eine christliche Hoffnung im Vertauen auf Gott. die man da entwickeln kann?

    Sogar der Gemeindereferent oder wie der heißt bei uns, ich mochte es mir aus gegeben Anlass nicht mehr merken hat als erstes Mal das Kiffen praktiziert vor den Konfirmanden, so ein Personal haben die da jetzt und der sieht voll zerlottert aus wie so ein übriggebliebener 68er Hppie der jung sein will und alt ist.

  43. So könnten sich ja alle gesuchten Verbrecher in Kirchen aufhalten und verstecken. Die brauchen den Pfaffen ja nur sagen das sie Mohammed heissen und natürlich Muslims sind.

  44. OT
    zu
    ***http://www.pi-news.net/2019/07/voerde-serbe-stoesst-frau-vor-einfahrenden-zug-opfer-tot/#comment-5151216

    Der Killer von Bahnsteig 1 stieß Anja N. (†34) am Bahnhof Voerde am Samstag offenbar aus purer Mordlust vor einen einfahrenden Zug.
    ***https://www.bild.de/regional/ruhrgebiet/ruhrgebiet-aktuell/voerde-haftbefehl-bahnsteig-killer-toetete-aus-mordlust-63435444.bild.html#remId=1601573419849521420

    ZUFALL???

    ZIP NRW
    Zentrum für interkulturelle Pädagogik in Voerde:
    http://www.zip-nrw.de/index.php/kontakt.html

    ➡ Integrationshelferin Anja Neth
    http://www.zip-nrw.de/index.php/ueber-uns.html

  45. VivaEspaña 23:44

    Alles sehr seltsam.
    Gestandene Männer die sich von Jüngelchen ins Koma oder totschlagen lassen.
    Dann wieder Männer die von einer Frau angegangen werden und ein Schleudertrauma erleiden.

  46. Oi N8C, wsloift?
    Bin ich heute ko!
    Der Reichstagsbra … äh … graben hat mir heute den Rest gegeben.
    Die Gehirnwäschemedien zermürben mich allmählich.
    Kann mich mal jemand aufbauen?

  47. laut facebook: „Die #Ahmadiyya Deutschland erklären auf ihrer Jalsa Salana Germany 2019 eine Kampfansage an unsere Gesellschaft. Der Islam sei nicht mit unseren Werten in Einklang zu bringen. Liberalismus, Vernunftdenken, Humanismus seien abzulehnen und der Islam korantreu zu leben in Deutschland“

    https://www.youtube.com/watch?v=95lr0R8dGQQ

  48. Chris1981 22. Juli 2019 at 02:37
    laut facebook: „Die #Ahmadiyya Deutschland erklären auf ihrer Jalsa Salana Germany 2019 eine Kampfansage an unsere Gesellschaft. Der Islam sei nicht mit unseren Werten in Einklang zu bringen. Liberalismus, Vernunftdenken, Humanismus seien abzulehnen und der Islam korantreu zu leben in Deutschland“

    https://www.youtube.com/watch?v=95lr0R8dGQQ
    ________________________

    Ich mag Texte, ich mag die deutsche Sprache:

    übrigens in Anbetracht vieler Texte, die ich kenne:

    die Rede wirkt auf mich zum Teil zitiert,
    jedoch nicht als Zitat dann gekennzeichnet,
    nicht mal als Paraphrasieren erwähnt,
    mittels zerstückelt auf keinste Häppchen und umgebauten Textbausteinen anderer deutscher wissenschaftlicher Denker

    Wer wohl diese „Predigt/Rede“ geschrieben hat?

  49. Lt. bild-online Kommentar

    https://www.bild.de/politik/kolumnen/kolumne/kommentar-zum-sicherheitsgefuehl-der-staat-muss-reagieren-63442728.bild.html

    ist so einiges doch im Argen,
    was der Mehrill (und ihr ergebene Voll-Idioten) ansonsten als Gewinn verquasen, Zitat:

    „Der Fall ist symptomatisch! Der ­Täter: polizeibekannt. In Haft war er nicht, obwohl er doch ganz offensichtlich als gemeingefährlich gelten muss!“

    Ja wie das auch alles?

    Wer schwach im Hirn ist wie diese verquaste Mehrkill-Geburt, hat natürlich keinen Schimmer,
    was es anrichtet. Oder: strikten Vorsatz.

    Wir haben Millionen im Land, die jederzeit eine islamische Kriegs-Front gegen uns aufmachen könnten.

    Und womit wir antworten könnten wenn wir denn könnten, das wäre die verschlagene Irre „Mehrkill“, oder mittels den Posten-Geburten aus ihrer Weiberwirtschaft.

    Also Krieg verloren.
    Das freimütige Morden durch Kultur-Inkompatible Irre, wird derweil immer so weiter gehen.
    Denn solange der Mehrkill als schlimmster Schädling nicht in Haft wegen Hochverrat ist, werden die Zahlen an einheimischen Opfern, immer nur zunehmen.

  50. ALARMIERENDE BILD-UMFRAGE ZUM SICHERHEITSGEFÜHL DER DEUTSCHEN
    Jeder Zweite glaubt, die Polizei kann uns nicht schützen

    Wenn Deutsche nicht schnell lernen Selbstschutz zu üben, ist das Land ganz im Eimer!

  51. Am Ende wird der STrafbefehl ohnehin zurückgenommen – übrigens genauso wie das Ordnungsgeld gegen die Eltern von KIndern, die jeden Freitag an 666-Demonstrationen teilnehmen und angeblich für das KLima demonstrieren…

    ES wird Rechtsbeugung betrieben, bis dieses bricht!

  52. Ich habe eigentlich Sympathie für solche, die sich auch von einem deutschen Staat nicht alles gefallen lassen, was gegen ihren moralischen Kompaß geht. Leider schlägt dieser Kompaß allzu oft in die falsche Richtung aus. Es liegt noch immer soviel Potential in diesem Land. Wenn es nur einmal im Sinne der Wahrheit eingesetzt würde!

  53. Jetzt treten plötzlich so viele „Mutige“ auf, die gegen ihren eigenen Staat „Widerstand“ leisten. Geistliche triefen plötzlich förmlich von Nächstenliebe und erhalten Preise für Zivilcourage (z.B. die Fürther Pfarrerin, die gegen den mt jeweiliger Angabe der Quellen nichts als die Wahrheit aussprechenden Islamaufklärer Stürzenberger das volle Glockengeläut 2mal akustisch einsetzte.- Wie mutig, richtet sich eigentlich gegen den Mut eines Anderen !) Sie verstoßen dabei gegen Gesetze, obwohl Jesus sich nicht gegen den Staat gewandt hat, sondern gegen die „Priester“ der damaligen Zeit, wofür er auch sterben musste. – Gebt dem Kaiser, was der Kaisers ist!) Wenn Andere die Zeche bezahlen (alle Steuerzahler), werden viele zu vermeintlichen Samaritern. Ich frage mich: Wo sind die „vielen“ Mutigen (Priester plötzlich), wenn es gilt, gegen die weltweite Verfolgung von Christen aufzustehen ? Gibt es an denen, die das gegenwärtige Chaos ausgelöst haben, keine Kritik? Unser Staat ist eigentlich in der Reihe derer, die am mesiten für den „Nächsten“ tun.Ein Blick zurück gerade jetzt auf den 20. Juli 1944 belehrt, dass sich seit damals in Polilitik und Gesellschaft nicht viel geändert hat: Großes Getöööns im Rahmen der akzeptierten „Propaganda“, Schweigen bei weltweiter Unterdrückung und Barbarei. Nur große risikolose Auftritte mit viel Gebrüll bei „Wir sind mehr.“ – Die Früchte dessen, was sich zur Zeit in unserem Land abspielt, „ernten“ wir bereits (Heute in den Nachrichten: Kosovare stößt willkürlich Frau auf Bahngleis. – Tot.) Durch das Urteil gegen den Pfarrer wird sich nichts ändern, es ist aber zumindest ein Zeichen des Rechts.

  54. Pfarrer stehen über dem Gesetz.
    Unsere Regierung steht über dem Gesetz. Gutmenschen stehen über dem Gesetz. Eigentlich steht jeder in diesem Lande, in dem die Anderen gut und gerne leben, über den Gesetz.

    Unter dem Gesetz und zwar ganz weit unter dem Gesetz stehen alte weiße erfolgreiche netto verdienende Männer. Wehe die fangen an, den Zirkus nicht mehr weiter zu finanzieren!

  55. Ein muselmanischer Asylbetrüger ist Maskottchen für jede gute Christenkirche. So ein Haustier der Fremdenliebe halt man sich gern. Kostet ja nix vom eigenen Geld.

  56. „ridgleylisp
    22. Juli 2019 at 04:02
    Ach, welche Überraschung:

    ALARMIERENDE BILD-UMFRAGE ZUM SICHERHEITSGEFÜHL DER DEUTSCHEN
    Jeder Zweite glaubt, die Polizei kann uns nicht schützen…“

    Kann? Will? Oder darf?

  57. Na ich hoffe doch sehr, dass dieser Gutmensch-Pfarrer die 4000 Euro gerne für sein Goldstück bezahlt.
    Moralische Überlegenheit gibt es nicht umsonst.

  58. Ein weiterer Beweis , dass man die evangl. Kirche schleunigst verlassen muss ! Austreten und damit sich selbst eine Lohnerhöhung durch Wegfall der Kirchensteuer gönnen .
    Macht die Staatskirchen zur Minderheit, damit diese staatliche Selbstversorgung der Kirchen ein Ende findet !
    Die Mär von der Trennung von Staat und Kirche ist unerträglich und geradezu lächerlich !!
    Was hat Gott mit dem Staat zu tun ??
    Es gibt auch hier eine Alternative , die unabhängigen Freikirchen , die die jeweilige Glaubensrichtung abdecken auch ohne Hass gegen die AfD zu verbreiten , im Auftrag der Politfuzzis !!

  59. Ach Kirchenasyl. In Köln für abgelehnte Asylbewerber schon in den 80-ern. z.B. in der Antoniterkirche. Ist nie was passiert. Den Hass der Gutmenschen wie wir ihn heute erleben, habe ich Ende der 80-er schon in Köln gesehen; ist heute nichts Neues. Mein erstes Erlebnis damals: Polizisten wollten die Personalien eines Afrikaners überprüfen doch der wehrte sich. Also die Situation eskalierte etwas und die Polizei musste handeln; eine junge hellblonde Frau kam um die Ecke und ohne gesehen zu haben, wie alles angefangen hat, schrie sie zur Polizei „Lasst den los! Ihr Rassisten“ …

  60. 4. 000 Euro Strafe für ein Jahr Unrecht tun.
    Da ist der Pfaffe aber gut bei weggekommen.

    Ein AfD-Politiker musste 15.000 Euro Strafe zahlen,
    nur weil er Beckers Spross (1Mischling) „kleiner Halbneger“ nannte.

    Da sehe ich aber eine gewaltige Schieflage.

  61. Na gut.
    Sollen die Pfaffen doch für ALLE Kosten persönlich haften.
    Ab und zu wird ein Geistlicher von den Herrenmenschen ins geistige Nirwana befördert werden.
    Ab und zu wird eine Bessermensch*In mit islamischen Besitzverhältnissen beglückt werden.
    Aber das macht ja nichts.
    Man muß auch mal verlieren können…!

  62. Ah,die Grünen bezeichnen geltendes Recht als „rechtliches Problem“;das sagt doch schon wieder alles.
    Rechtsstaatlichkeit ist denen völlig fremd.

  63. In Anbetracht der üppigen Pfaffengehälter sind 4.000 Euronen viel zu wenig.
    Das Zehnfache wäre angemessen, oder Knast.

  64. Kirchenasyl ist uninteressant, die Zahlen sind viel zu niedrig.

    Hätten wir nur Kirchenasylanten, wären wir hier im Paradies. Dann hätten wir vielleicht 1000 – 2000 Leutchen hier.

    Kirchenasyl schützt übrigens nicht dauerhaft vor Abschiebung. Die Kirchen haben keine Sonderstellung, jeder normale Bürger könnte einen abgelehnten Asylanten bei sich aufnehmen und eine Härtefallprüfung anregen.

    Dass Ausreisepflichtige nicht gehen, liegt nicht an den Kirchen. Es liegt an der Politik, die nicht mit dem nötigen Nachdruck daran arbeitet. Und alle Institutionen richten sich danach.

  65. @ Felis_silvestris 22. Juli 2019 at 10:02
    Kirchenasyl ist uninteressant, die Zahlen sind viel zu niedrig. …
    —————————
    Rein mathematisch stimmt das.
    Aber der ideelle Schaden ist immens. Sei den 80- ern höre ich immer wieder von Kirchenasyl und das gibt dort lokal jedesmal einen hype mit Demos und Gutmenschentheater. Das hetzt immer mehr Menschen auf.

  66. Da wir einen „Rechtsstaat“ schon ewig nicht mehr haben,gelten dbzgl,auch keine Gesetze mehr,alles Sache der Definition und Auslegung des Vergehens.Während die Justiz meist auf dem linken Auge blind ist,wendet diese alles erdenkliche an um gegen Patrioten (wie jüngst gegen Stürzenberger)eine empfindliche Strafe auszusprechen und anzuwenden.Glaube auch in diesem Fall nicht,daran daß der linke Pfaffe im Endefekt die Strafe zahlen muß.
    Alles nur noch übel im Dummland!

  67. Felis_silvestris
    22. Juli 2019 at 10:02

    Kirchenasyl ist uninteressant, die Zahlen sind viel zu niedrig
    ————-

    Spiel das nicht herunter, weil du vielleicht in dieser Truppe verwurzelt bist.
    Es geht darum , ob sich ein Staat im Staate bilden kann.
    Und um die Dreistigkeit mit der die hauptsächlich protestantischen Schwarzkittel sich ganz offen , sogar in den Medien, mit ihrem Rechtsbruch schmücken.
    Dazu kommt dann noch die Solidarität mit sämtlichen Volksverrätern im Land.

    Aktuelles Beispiel: Der Kirchenkreis Halle in Westfalen stellt Geld für die Rechtsanwälte von Carola Rackete zur Verfügung.

  68. DER ALTE Rautenschreck 22. Juli 2019 at 08:17
    „…..Mein erstes Erlebnis damals: Polizisten wollten die Personalien eines Afrikaners überprüfen doch der wehrte sich. Also die Situation eskalierte etwas und die Polizei musste handeln; eine junge hellblonde Frau kam um die Ecke und ohne gesehen zu haben, wie alles angefangen hat, schrie sie zur Polizei „Lasst den los! Ihr Rassisten“ …“

    Ich hatte vor ein Paar Jahren genau dasselbe in der Freiburger Innenstadt erlebt.
    Dort sollte ebenfalls ein Afrikaner überprüft werden doch der wurde wild und weigerte sich die Personalien rauszurücken. Kurzerhand wurde sein Widerstand gebrochen und ihm wurden auf dem Bauch liegend Handschließen angelegt. In diesem Moment kam so eine komplett verstrahlte Studententussi vorbei und fing an laut zu schreien und zu kreischen und vermutete einen rassistischen Übergriff von seitens der Polizei.

  69. Maria-Bernhardine 21. Juli 2019 at 23:27

    Katholen sind faktisch genauso fremdensüchtig,
    aber obiges Bild sieht nicht nach ev. Kirche aus.
    —————————————————————————–
    Ist aber nur ein Symbolbild. In Zeiten von Photoshop muss man vorsichtig sein.

  70. Ein Moslem würde wahrscheinlich freiwillig nie eine Kirche betreten. Wenn’s aber um seinen persönlichen Vorteil geht, dann wohl doch. Dann ist allahs Wille wohl doch nicht so wichtig.

  71. Unsere wertgeschätzten, kirchlichen Vertreter Gottes auf Erden, empfinden nach langer Schlafphase wieder einen Sinn in ihrer Tätigkeit, und beginnen nun damit sich in den Vordergrund zu stellen, während es ihnen offenbar völlig egal war, wie es ihren Glaubensgeschwistern in islamischen Länder von je her ergeht.

  72. @ DER ALTE Rautenschreck 22. Juli 2019 at 10:13
    Nein, ich bin nicht mit dem Verein verbandelt.

    Das Kirchenasyl mag medienwirksam sein, ist aber seit der Einrichtung der Härtefallkommission so gut wie bedeutungslos. Und wie schon gesagt: die Kirche ist kein rechtsfreier Raum, dies hat sie auch nie für sich in Anspruch genommen.

    Einzelne Gemeindeoberhäupter (Einzelfall; woher kennen wir das bloß:-D) vergessen das schon mal aber grundsätzlich ist Kirchenasyl eine vorübergehende Lösung und wir wären glücklich, wenn es nur die wären. Zudem kommt die Gemeinde auch oft für Unterhalt / Unterbringung der Schutzsuchenden selbst auf.

    Wer der Kirche Geld spendet, gibt damit die Kontrolle über den Spendenzweck aus der Hand. Selbst Schuld, man spendet Geld da, wo man es hin haben möchte.

  73. Was bilden sich diese Gutmenschen eigentlich alle ein? Den Obermoralisten (der sich selbstverständlich lebenslang alimentieren lässt) geben, stets die unschätzbaren Folgekisten den verbliebenen Nettosteuerzahlern und deren Kinder überlassen. Eiskalt und abgebrüht diese Figuren. Es fiel mir bisher schwer zu verstehen, welche Gewalt dem Klerus wärend der französischen Revolution widerfuhr. Bisher…

  74. So ist das, Demokratie und Rechtsstaatlichkeit anmahnen und einfordern und auf Urteile pochen und wenn das Ergebnis nicht genehm ist, dann mach man von seinem „Widerstandsrecht“ Gebrauch. Im Prinzip die gleiche Denkweise, wie bei der RAF (die allerdings den Staat konsequent abgelehnt hat) und beim Lübcke-Mord. Die einzigen Kirchenmitglieder, die wirklich etwas riskiert haben lebten entweder in der ehemaligen DDR oder ganz ganz Wenige in der Nazi-Diktatur. Die Kirchen und ihre meisten Vertreter haben natürlich zu jeder Zeit mit den Mächtigen paktiert.

  75. Das Betreten von Mainstream-Kirchen durch Christen ist nun eine Sünde.
    Man kann christliche Bücher lesen oder christliche Musik hören…
    Aber nicht auf einen solchen Kirchengelände.

    Diese Kirche ist nun Tabu.
    Sie ist eine verbotene Zone für einen echten Christen.

  76. Kindesmißbauch, Kirchenasyl, die Kirchen biegen sich die Gesetze so hin wie es ihnen gefällt.

  77. Und schon wieder ein ganz fürchterliches rechtes Kapitalverbrechen. Die Linken haben angeblich eine Bombendrohung eines ebenfalls angeblichen rechten Terrornetzwerks bekommen. Genauso angeblich einige Moscheen. Was man davon halten soll, ist mir nicht ganz klar. Bombendrohungen kann ja jeder verschicken, ob der da RAF, RAG, Pumuckl, der falsche Weg oder was auch immer als Urheber draufschreibt, hat erstmal nix mit der tatsächlichen Herkunft zu tun. Und für Bomben würde ich zuallaherst unsere Sprenggläubigen als verdächtig ansehen. Jedenfalls sind mir keine Bombenanschläge der letzten 5 Jahre bekannt, die von jemand anderem begangen wurden. Achja, neulich gabs nen Spiegel Artikel über die angeblich so grosse rechte Gefahr. Da wurden dann so ziemlich alle Fälle der letzten 30 JAhre aufgeführt. Unter anderem der Fall Marwa, der soll jetzt 10 Jahre hersein +/- ein paar Tage. Und das war letzlich Notwehr, auch wenn die schwer übertrieben war. Nur weil er die Schaukel nicht für das Moslemkind sofort geräumt hat, sollte er für Monate ins Gefängnis.

    D Mark 21. Juli 2019 at 23:54; Ich würde keinen gefälschten Pfennig drauf verwetten, dass sich die tatsächlich nicht kannten. Klar gabs in der Vergangenheit auch schon mal solche Fälle, in der Regel ists aber so, dass sich die beiden doch kannten. Es hat schon seinen Grund, warum die Polizei in Mordfällen immer (ausser natürlich, man kanns nem Rechten in die Schuhe schieben) zuerst im direkten Umfeld ermittelt.

Comments are closed.