Liegen wir bald alle auf dem siedend heißen Friedhof und dampfen tot vor uns hin, bis die Würmer uns abgenagt haben?

Die laufende Medien-Kampagne zum Klimawandel legt uns das mit wachsender Aggressivität nahe. Fast täglich werden die Botschaften drastischer: Hitze „immer häufiger tödlich“; „gestern ein Paradies … morgen unbewohnbar“; „Klima wird Gesundheitsgefahr“; „nur 10 Jahre bis zur Klimakatastrophe“.

Neuerdings wird an das Ende der Menschheit also auch schon ein Verfallsdatum geklebt, so alarmistisch sind viele Berichte im Mainstream geworden.

In diesem Video werden sie mit all ihrer Verlogenheit und Widersprüchlichkeit gnadenlos dokumentiert und für alle sichtbar konfrontiert. Inklusive der Tatsache, dass bis zuletzt in den Publikationen des Mainstreams auch gleichzeitig eine Eiszeit prognostiziert wird!

Was? Das glauben Sie nicht? Bitteschön, hereinspaziert. Nehmen Sie sich einen Kaffee zur Hand, oder besser ein kühlendes Cocktail, und schauen Sie sich besonders verstörende Beispiele zum Thema unzuverlässige, ideologische Medien an …

image_pdfimage_print

 

119 KOMMENTARE

  1. Könnt ihr diese Typen zur Abkühlung nicht in die AntarKtis deportieren?
    Es scheint , dass es einen Teil der Deutschen , die Hitze nicht bekommt, was sollen da Bewohner in Süditlien-Spanien -Afrika machen?

  2. Grüne arbeiten mit Panikmache und schüren irrationale Ängste vor immer neuen imaginären Gefahren und Weltuntergangsszenarien. Die Linken hetzen die Menschen mit Sozialneid gegeneinander auf und faseln von „Solidarität“.
    Die gegenwärtige Klimahysterie ist an Lächerlichkeit kaum zu überbieten. Wer älter als 15 ist, sollte inzwischen so viele von den Grünen prognostizierten Weltuntergänge überlebt haben, das er nur noch darüber lachen kann.

  3. Solange die Linksgrünen das Sagen haben, ist die Zivilisation tatsächlich gefährdet…!

  4. Es schreibt sich doch sicherlich ganz fein…so im klimatisierten Büro. Und nach Feierabend steigt man in den SUV, in dem vorher irgendeine App, die Klimaanlage runtergeregelt hat. Gilt natürlich auch fürs schicke Häuschen. Was juckt es da noch, was für einen Schund man in die Tasten haut und damit gutes Geld verdient.

  5. Früher sind solche Leute noch mit einem Pappschild und wirrem Aussehen durch die Fußgängerzone gewankt.

  6. Also in meiner Region (dänisches Grenzland) ist es ein ganz normaler Sommer: Gewitter, Tage, an denen es nur regnet oder mal hier und da ein kurzer Regenguss und dann eben die normalen warmen bis heißen Tage. An manchen kann man mit den Füßen kaum den Sand berühren, so heiß ist es, aber auch das kenne ich seit meiner Kindheit. Hier hat sich definitiv nichts am Klima geändert. Es ist ganz normaler Sommer im Norden 🙂

  7. Hab mir letztens bei ZON die Kommentare der linken Spinner dazu durchgelesen. Die glauben auch fest an den Untergang.

  8. Das Ende naht tatsächlich. Es steht aber nicht zu befürchten, daß hierfür das Klima, das Atem- und Spurengas CO² oder Verbrennungsmotoren, sondern diejenigen schuld sein werden, die uns heute mit ihrem medialen Dauerfeuer beglücken, das lediglich dazu dient, die eigene Agenda durchzudrücken.

    Allein der Umstand, daß diese Leute – ganz im Stil der chinesischen Kulturrevolution des „Großen Vorsitzenden“ Mao – nicht einmal davor zurückschrecken, in millionenschweren Kampagnen Kinder gegen ihre Eltern aufzuhetzen, die ihnen angeblich „die Zukunft stehlen“ würden, sollte uns längst hellhörig gemacht haben. Es geht hier wohl eher nicht um Umweltschutz.

  9. Das Ende der Menschheit kommt, wenn der Islam global herrscht. Also ein Kalifat für die ganze Erde.

  10. Im Mai wurde die höchste jemals gemessene Schneehöhe auf der Zugspitze gemessen. Heute (26. Juli) wurde eine Etappe der Tour de France wegen Schneefalls abgebrochen, wann war das zum letzten Mal der Fall?

  11. „Wir werden alle sterben. Der letzte Ausweg ist eine Opferung an die Klimagött_In, sagt die Hohepriesterin Thunberg mit Zustimmung der Unterpriester_Innen und Unterpriester. Bitte halten Sie Ihre Wertsachen bereit, unsere Mitarbeiter_Innen und Mitarbeiter werden in Kürze bei Ihnen vorbeikommen.“
    Gez. Unterpriesterin Merkel

  12. Tom62 26. Juli 2019 at 18:14

    Es geht hier wohl eher nicht um Umweltschutz.
    ——————-

    Selbstverständlich nicht. Es geht um viel Geld, Steuerhöhungen, linke Deutungshoheit. Den Leuten durch die linken Massenmedien so viel Angst vor irrationalen Dingen zu machen, dass sie die wahren Gefahren vergessen.

  13. Sollte es so kommen, dass wir alle gebraten werden, verspreche ich beim ausbraten knusprig und saftig zu werden. Genau so, wie es nun mal meine Art ist. Wenn ich dann gar und lecker bin (eigentlich noch leckerer als ohnehin schon), rate ich dringend davon ab, mich mit Grünzeug anzurichten. In diesem Fall werde ich wiederauferstehen und sehr böse sein! Kein Grünzeug an DFens gefällig. Wer das wagt ist dran!

  14. Es ist schon auffallend, dass es kaum ein anderes Thema in den Medien gibt als das Wetter. Panikmache und Beschreibung von Horrorszenarien jagen vielen Älteren Angst ein. Sicher war es in den letzten Tagen sehr heiß, aber in den nächsten Tagen werden die Temperaturen auch wieder sinken. Hitze ist immer eine große Belastung vor allem für die Älteren, aber die haben auch die Möglichkeit, sich mit Ventilator und Wasser in die Wohnung zurückzuziehen. Aber Angst erzeugen war schon immer ein Mittel in der Politik, um beim Volk etwas durchzusetzen. Was das diesmal ist, wissen wir alle, aber leider gibt es Viele, die den Zusammenhang (noch) nicht erkennen!

  15. Klima ist nur in Mittel zum Zweck. Es geht um viel Geld und Macht. Wenn linke die Macht haben, geht es normalerweise abwärts.

  16. .
    Höhö.
    Das sind
    recht deutliche
    Anzeichen dafür, daß
    wir in Vorwendezeiten leben.
    Das verlogene Schrottsystem tut
    jetzt so, wo es nun den eigenen
    Untergang näherkommen
    sieht, als wäre dies mit
    dem Weltuntergang
    gleichzusetzen.
    Demnächst
    mehr in’er
    EnnAll.
    .

  17. Wirklich klasse, ich erinnere mich noch selbst daran, wie die Medien nach dem Schneewinter in Norddeutschland 1978/1979 eine neue Eiszeit herbei beschwörten.

    Das, was gerade läuft, geht zum großen Teil unter „Sommertheater“. Für die Medien ist nachrichtentechnisch „Sauregurkenzeit“, also eine Zeit, mit wenig Nachrichten. Trotzdem müssen Seiten, egal ob auf Papier oder in Internet mit Inhalten gefüllt werden.

    Die Klimadiskussion kommt deswegen auch der CDU gerade recht, nicht, weil man dort wirklich den Mumpitz des menschengemachten Klimawandels glaubt, auch wenn die Politiker das noch so treudoof in die Kamera beschwören, nein, man hat ein anderes Problem. Im vierten Quartal in Folge ist der Konjunkturindex auf Talfahrt, es deutet sich eine Rezession an. Nun gibt es da ein Problem. Rezession bedeutet weniger Konsum, also weniger Steuereinnahmen. Den Diesel hat man verteufelt, weil die Dinger einfach zu sparsam sind und der Diesel wegen der Lkw auch noch geringer besteuert ist, als Ottokraftstoffe. Steuertechnisch also schlecht. In den Metropolen verzichten immer mehr junge Leute ganz auf das Auto, also keine Kfz-Steuer, keiner Energiesteuer, keine Versicherungssteuer, keine Umsatzsteuer, keine Zinsen durch Kredite für die Banken. Dummerweise hat man sich nun mit den Migranten fiskalpolitisch ein ziemliche Rute selbst vor den Hintern gebunden. Das ist eine fiskalische Katastrophe, zumal man auch noch die Haushalte sanieren will, die Rentenkassen erhöhte Zuschüsse brauchen, die rot-grüne Schwachmatenfolklore wie Gendergaga und Kinderentsorgung für alle zum Nulltarif, Gleichstellungsbeauftrage usw. finanziert weren muß. Wie sage ich nun dem Bürger, daß er mehr Steuern zahlen muß, damit die Haushalte nicht wieder neue Schulden aufbauen, die kommende Generationen abzutragen hätten? Man kann natürlich nicht auf die sinnlosen linken Ausgaben verzichten, das ist Klientelpolitik, wenn man da kürzt, ist die Wahl im negativen Sinne für linksnaiven gelaufen. Also, sollte man ehrlich sein und sagen, die ganzen Migranten samt ihrer Brut verschlingen Milliarden an Sozialkosten, wir müssen Wohnraum steuerlich unterstützen? Nun, täte man das, wäre das „Manna“ für die AfD und es wäre die Wahrheit enttarnt. Das gilt es in jedem Fall zu vermeiden. Da kommen die Blagen gerade recht, die jede Möglichkeit zum Schule schwänzen dankbar annehmen (Merke: Schüler ändern sich nie, haben wir auch gemacht) und Sorgen um ihre Zukunft heucheln, gerade Recht, Die armen Kinder, unsere Zukunft, so unschuldig, die können sich nicht wehren… Da wird, das ist ja bewährte Methode, schön auf die Tränendrüsen gedrückt. Die Gallionsfigur, „Klima-Gretel“ ist geistig behindert und dadurch unangreifbar – perfekt! Nun muß man den Bürgern also nur erzählen, daß sie demnächst eine Erhöhung der Mineralälsteuer, nein, nennt sich jetzt ja CO2-Abgabe, ins Haus steht, um das Klima zu retten. Dadurch wird sicher kaum weniger gefahren, man muß ja zur Arbeit, wenn ÖPNV vorhanden ist, fährt der nicht zu passenden Zeiten, man bekommt keinen Sitzplatz, wird belästigt oder gleich beklaut oder abgestochen, wenn denn die Züge überhaupt fahren. Da der Chef für solche Mätzchen nun mal kein Verständnis hat, das Wegerisiko trägt der Arbeitnehmer (!), bleibt doch wieder nur das eigene Auto. Und kommt mir nun nicht mit dem Fahrrad, oft sind die Entfernungen zu weit, die Dinger werden meist geklaut oder beschädigt und trotz Klimawandel soll es doch noch Regen, Schnee, Sturm, Wind und Hagel geben. Sorry, das ist und bleibt in unseren Breiten eine Schönwetterbeschäftigung oder eine Betätigung für sportliche Masochisten.

    Also, CO2-Abgabe ist nur ein anderer Name für Steuererhöhung wegen der Migrationskosten. Das wird man aber so offen nie sagen. Aber nur darum geht es den Klimaheuchlern in Berlin.

  18. „„gestern ein Paradies … morgen unbewohnbar“; „Klima wird Gesundheitsgefahr“; „nur 10 Jahre bis zur Klimakatastrophe“.“

    Logisch!

    Ventilatoren und eine CO2 Steuer kann man nur verkaufen, wenn es warm ist.

    Die Zeit rennt buchstäblich den Politikern davon. Schneefall im Oktober und es wird genauso kommen (ich werde diesen Beitrag rechtzeitig zitieren) sind für eine breite Diskussion über den Sinn einer CO2 Steuer im wahrsten Sinne tödlich. Genau deshalb muss jetzt Vollgas gegeben werden. Allerdings habe ich das Gefühl, dass das Thema beim normalen Bürger bereits überreizt ist.

  19. cruzader 26. Juli 2019 at 18:11
    Früher sind solche Leute noch mit einem Pappschild und wirrem Aussehen durch die Fußgängerzone gewankt.

    Ganz früher hießen die Gammler. Und Pappschilder hatten die noch keine dabei.

    Die landeten aber öfter mal in der Klapse oder haben sich vorher selber den Gnadenschuß gegeben.

  20. AlterMann 26. Juli 2019 at 18:34
    Früher hieß dieses Wetter nicht Klimawandel, sondern Hundstage.

    Hunde sind unrein.
    Deswegen heißt das jetzt Klima.

  21. Die DEUTSCHE BAHN, die ja zukünftig alle FLUGGÄSTE aufnehmen möchte
    hat SOEBEN ALLE FAHRGÄSTE BEI WÄCHTERSBACH AUS DEM ZUG GESCHMISSEN
    und warum? WEIL DIE KLIMAANLAGE nicht mehr funktioniert!

    JETZT STEHEN DIE FAHRGÄSTE ALLE BEI 40 DRAUSSEN IM FREIEN!

    DIE DEUTSCHE BAHN ALS ERSATZ FÜR FLUGREISEN! SO SIEHT ES DANN AUS.
    Es ist so als wenn eine Pilot eine Notwasserung macht, weil die Klimaanlage ausfällt!

    Die DEUTSCHE BAHN SOLL BESSER EIN PAAR BAHNEN BAUEN, IN DENEN DIE FENSTER AUZUMACHEN SIND. Mit mehr kann man die DB sowieso nicht belasten!

  22. Vergessen wir beim Ableben durch Hitze im Sommer nicht, dass der grüne Amtsschimmel wiehern will. Wenn es soweit ist, braucht es erst mal eine Zustimmung von der grünen Umweltkommission. Die Unterlagen für das Hitze bedingte Ableben müssen vorher in 3 facher Anfertigung eingereicht werden und durch einen grünen Politkommissar abgezeichnet werden. Die Abzeichnung wird grün geprüft, dann geht das ganze als Bewilligung zurück. Danach werden die Brandschutzbestimmungen geprüft, also
    beginnt das Rad neu zu laufen, alle Anträge nochmals in 3 facher Ausführung ans grüne Politkommissariat, mit Abzeichnung und zurück. Und nicht vergessen: So ein Sommertod muss ordentlich EU weit
    ausgeschrieben werden. Das setzt allerdings voraus, dass zwischenzeitlich von der EU keine
    EU-Verdunstungsverordnung kommt, denn dann muss alles nochmals eingereicht werden. Das geht nicht, dass Hinz und Kunz einfach mal ungeprüft den Löffel abgeben. So was ist Korruption, ungrün, wettbewerbsverzerrend und was der Teufel noch alles…

    Beinahe hätte ich noch vergessen zu erwähnen, dass da auch noch ein Begutachtungsverfahren von einem Sozialwissenschaftler- und Politologenbüro notwendig ist, grmpff…

  23. Bei der BT-Debatte nach der Vermeineidigung von CDU-Chefin KKAKK zur neuen Vereidigungsministerin ging es hoch her. Vor allem die SPD griff den Koalitionspartner mehrfach an, sich zu sehr auf Appeasement und Wiederentwaffnung zu konzentrieren, statt auf Totale Kapitulation.
    Die FDP-Abgeordnete Marie-Agnes Strack-Zimmer-Mann wiederum griff die SPD heftig an. Sie wundert sich über die Äußerungen zum klammheimlichen 2-Promille-Ziel, wobei Arbeitsminister Hubert „Sieglos“ Heil „den Vogel abgeschossen“ habe – und traf gleich mehrfach den richtigen Ton: Nach der Politik von F-W. Steinmeier, Peter Struck, Helmut Schmidt und Gerhard Schröder „muss die SPD ein Loch im Grosshirn haben“. Der richtige Befund ohne fachärztliche Untersuchung.
    https://www.focus.de/politik/deutschland/nach-vereidigung-von-akk-loch-im-grosshirn-ausfallender-angriff-von-fdp-frau-auf-spd-poltiker_id_10957166.html

  24. VivaEspaña 26. Juli 2019 at 18:32

    Die Gammler bei uns waren eigentlich immer recht friedlich. Die haben sich ihre 2-Liter-Rotweinbomben in den Kragen gekippt und dann wurde ab und an mal einer laut, bis ein Nachbar oder die Polizei mit dem Betreffenden ein ernstes Wörtchen geredet hat.
    Das war`s dann auch schon.

    Von denen ging keiner mit Weltuntergangsphantasien hausieren.

    Die hatten halt mal im Leben Pech oder ein Problem, das über ihre Kräfte ging, die bekamen aber keine Strassenarbeiter, keine Helferkreise, keine Zurück-ins-Leben-und-wie-putzt-man-sich-den-Popo-Lotsen und für die baute auch keiner Containerdörfer oder bezahlte schicke Reihenhäuschen.

  25. jeanette 26. Juli 2019 at 18:40

    Deutsche Bahn, ÖPVN, Katastrophe! Bin 2018 zweimal notgedrungen Bahn gefahren, beide male waren die Züge total überfüllt, Sitzplatzreservierung klappte nicht, es war dreckig, die Züge verspätet, blieben wegen irgendwas auf der Strecke stehen, dazu die Tickets sauteuer und die Züge (ICE!) waren langsam und voller renitenter „Neubürger“. Obwohl ich Erste Klasse fuhr, lümmelten sich dort Merkelgäste herum, die sind dachten wohl sie können überall im Zug sitzen. Und der Schaffner schaute feige weg und kontrollierte nicht.

    Nie wieder Bahn. Zudem die dauernden Ausfälle wegen Kälte oder Hitze ein Witz sind. In Japan ist es im Sommer regelmäßig heißer als 40 Grad, da fällt kein Zug aus, ist alles pünklich und sauber.

  26. „Mainstream fabelt das Ende der Menschheit herbei“
    Gemeint sind wohl eher die Europäer, die mit Ebola, Krätze und
    afrikanischer TBC ausgerottet werden sollen??

  27. Frau ist heute nirgendwo mehr sicher *):

    Frau in Schwulen-Bar vergewaltigt

    https://www.express.de/koeln/koeln–rudolfplatz-frau-in-schwulen-bar-vergewaltigt–urteil-ist-fuer-richter–milde–32712962

    Ach soooo, man muß immer zu Ende lesen:

    Mahdi R. (31, Name geändert) wurde beschuldigt, auf der Herrentoilette einer Schwulen-Bar eine Frau vergewaltigt zu haben. Doch das bestritt der Mann bis zuletzt.

    Tatort: Schwulen-Bar im Kölner Bermudadreieck
    Der Vorfall soll sich am 30. Dezember vergangenen Jahres in einer Bar im Kölner „Bermudadreieck“ am Rudolfplatz ereignet haben.
    (…)
    Anklage: Vergewaltigung auf der Herrentoilette
    Womöglich in der Annahme, sie werde mit einer Waffe bedroht, ließ sich die Frau laut Anklage zu den Toiletten der Bar ziehen. Als die Frau geweint und nochmal betont habe, dass sie keinen Sex wolle, habe der Angeklagte nur gesagt: „Du gehörst mir und Du musst machen, was ich will.“
    (…)
    .
    *)
    Dem Vernehmen nach soll die Geschädigte die in der Gay-Community angesagte Bar besucht haben, weil sie dort, wie in anderen Clubs, nicht ständig von Männern bedrängt wird./i>

    https://www.express.de/koeln/koeln–rudolfplatz-frau-in-schwulen-bar-vergewaltigt–urteil-ist-fuer-richter–milde–32712962

    Kölle Allah, Allahu Akbar

  28. Heisenberg73
    26. Juli 2019 at 18:49

    „Und der Schaffner schaute feige weg und kontrollierte nicht.“

    Formulieren sie es doch einfach positiv!

    Der Schaffner lebt gesundheitsbewusst

  29. Das zeigt letztlich nur, daß ihre Lügen schon bald vor dem Aus stehen und sie jetzt noch so viel wie möglich davon profitieren wollen.

  30. JUGENDLICHE prügeln sich mit der POLIZEI am Starnberger See.
    Haupttäter, Auslöser des Chaos ist 15 JAHRE ALT voll mit Drogen und Alkohol!
    Da wird ja dann wohl keine Strafe möglich sein in unserem großen Kuschelnest!

  31. Sterben müssen wir alle,die einen früher,die anderen halt später…
    Das ist seit Milliarden Jahren,das Gesetz auf diesem Planeten und gilt
    sogar für das Universum…
    Meine Güte, was müssen diese Klimajünger gebetet haben,hatten sicher
    schon Menschenopfer im Sinn,daß mal so etwas ähnliches wie eine Hitzewelle,
    in diesem Land grassiert.
    Was in den Wüstenstaaten,wie Ägypten,Marokko, oder Tunesien,
    noch nicht einmal eine Zeitungsmeldung,wert ist,wird hier zur Apokalypse hoch stilisiert.
    Aber wie wir ja alle wissen,nur mit der Angst lässt es sich leichter Regieren,
    die Menschen müssen in Angst gehalten werden, dann klappts auch mit der Klimasteuer…
    Irgendwer,wird in 30 Jahren,wehmütig zurück blicken,und die Zeiten herbei sehnen,wo
    es doch so leicht war,Kohle zu generieren,ein wenig Angst,ein wenig Naivität,und eine
    Gleichmacherei,nach Greta Th.
    Wer nicht hüpft ist ein Nazi oder Klimaleugner,
    in beiden Fällen ist er schuldig,schuldig,schuldig!
    Steinigt sie, und nach Monty Python,tauchen sofort die Gesteinshändler,
    wie aus dem Nichts auf,
    „Große Steine,Kleine Steine,heute ganz billig,nehmen Sie zwei zum
    Preis von drei…!“

  32. DFens 26. Juli 2019 at 18:40

    Hehe!

    Dachte schon bei dem Satz…

    Liegen wir bald alle auf dem siedend heißen Friedhof und dampfen tot vor uns hin, bis die Würmer uns abgenagt haben?

    … an eine Würmerschutzverordnung, einen Würmerschutzarbeitskreis, ein Würmerbüro, einen städtischen Würmerbeauftragten, eine Kinderkampagne „Rettet die Würmer“ (incl. Hüpfen), einen parlamentarischen Arbeitskreis „Wurm“, möglicherweise ein „Bundessministerium für Würmer, Wurmfortsätze, Würm-Eiszeit und Frauen“ (BMW-WWF) etc.

    – Können die Würmer unter den Bedingungen der Totverdampfung überleben?
    – Müssen wir die Würmer auf dem Friedhof durch sonnenreflektierendes Erdreich schützen?
    – Sind Würmern verdampfende Tote zuzumuten?
    – Wollen wir jetzt auch noch die Würmer vergasen?
    – Die Würmer werden übermorgen alle sterben, wenn wir nichts tun!

    => Würmersteuer für alle.

  33. Am Freitag fand erstmals eine „Fridays for Future“-Demonstration an einem Flughafen statt. „Attacke, Attacke – Fliegen ist kacke“, skandierten die Jugendlichen am Stuttgarter Flughafen, pfiffen, trommelten und warfen Papierflieger in die Halle, berichtet die Nachrichtenagentur dpa. „Es ist wichtig, daß wir auch an andere Orte gehen“, begründet der Organisator Elias Zand-Akbari von der Stuttgarter Regionalgruppe von „Fridays for Future“ den Protest. „Wir müssen die Leute erreichen, die nicht zu unseren Demos auf dem Rathausplatz kommen.“

  34. Was ist los, keine Menschheit mehr, dann ist CO2 mäßig alles gut. er Planet gerettet!
    Wird doch gefordert sich nicht mehr zu reproduzieren, sprich keine Kinder mehr zu kommen, des CO2 wegens…Viecher sollen auch weg…Folgen daraus¿
    Ergo sieht man mal wieder , wie sehr die doch einen an der Klatsche haben!
    Es werden immer mehr, welchen Widersprüche und Paradoxen nicht auffalen…einfach mal drauf los fabulieren…hat bestimmt auch mit den Bildungsdefiziten zu tun, der neuen Angewohnheit alles nachzuplärren was so verzapft wird…
    achso und etwas sehr wichtigen und existenziellem: Logik…
    Scheint auszusterben, klar, wenn das selbstdenken aberzogen wurde / wird…
    noch nicht mal die simpelsten Zusammenhnge werden erkannt…und darf man sowas wie Weitsicht garnicht mehr verlangen.

    Meine Meinung!

  35. VivaEspaña 26. Juli 2019 at 18:53
    Frau ist heute nirgendwo mehr sicher *):
    Frau in Schwulen-Bar vergewaltigt
    ——————————————–

    HATTE HEUTE AUCH WIEDER MAL EINE BEGEGNUNG DER DRITTEN ART!
    Bei 40 Grad will man einfach nur nach Hause!
    Die Straßen sind wie menschenleer.
    DA KOMMT MIR EINES DER SCHWARZEN GOLDSTÜCKE entgegen,
    2-3 KÖPFE größer als ich und natürlich viel jünger.
    Er glotzt mich beim Näherkommen blöd an

    UND WÄHREND ER MICH ANGAFFT VON OBEN BIS UNTEN
    DA LECKT ER SICH MIT SEINER ZUNGE GENÜSSLICH ÜBER SEIN MAUL!

    Was macht man da als Frau, bei so einer dreckigen sexistischen Belästigung. Wo geht man hin sich beschweren! Anzeige machen? Wegen was?
    Ist doch nichts passiert. Dieses vulgäre aufdringliche Subjekt spaziert unbeschwert weiter!
    EIN LINKER würde womöglich noch sagen: Er hält sein Versprechen nicht das macht die Frau sauer!

    DAS MUSS ICH MIR ALS DEUTSCHE FRAU MITTEN IN DEUTSCHLAND AUF EINER DEUTSCHEN STRASSE AM HELLICHTEN TAG VON EINEM ASYLANTEN BIETEN LASSEN!!

    Wenn der mir auf einem Joggingweg begegnet wäre, womöglich bei Abenddämmerung oder später, da weiß ich nicht, was dann passiert wäre. Man weiß nicht wie viele der schon vergewaltigt oder gar getötet hat. Das interessiert den Grenzschutz ja nicht, dürfen ja alle rein. Nur die GENUSSMITTEL und PLAGIATE sind für den GRENZSCHUTZ interessant und die damit verbundenen Strafen, womit die Staatskasse aufpoliert wird, interessieren!

  36. Verstehe ich nicht, halb Deutschland ist auf dem Weg in den warmen Süden, aber wenn es mal ein paar Tage warm daheim ist wird geheult und gejammert? Und wie überleben eigentlich die Leute in den Mittelmeerländern oder Afrika, wo es dauernd 40 Grad ist? Die müssten ja alle längst tot sein.
    Und wie konnten die frühen Hochkulturen z.b. in Ägypten entstehen, bei diesen „mörderischen“ Temperaturen?

  37. Illuin 26. Juli 2019 at 18:12

    Also in meiner Region (dänisches Grenzland) ist es ein ganz normaler Sommer: Gewitter, Tage, an denen es nur regnet oder mal hier und da ein kurzer Regenguss und dann eben die normalen warmen bis heißen Tage. An manchen kann man mit den Füßen kaum den Sand berühren, so heiß ist es, aber auch das kenne ich seit meiner Kindheit. Hier hat sich definitiv nichts am Klima geändert. Es ist ganz normaler Sommer im Norden ?
    ……………….
    Ein schöner Sommer hier, meist ist es im Sommer im Schnitt wesentlich kälter hier oben. Sowas wie den letzten Sommer und in den letzten zwei Tagen kenne ich als Küstenkind nur von einigen Jahren aus Südniedersachsen. Dicke Füße? War heute beim Arzt, mal wieder Blutdruck kontrollieren. 120 zu noch was gesundem, muss ich mir Sorgen machen mit Jahrgang 46?

  38. VivaEspaña 26. Juli 2019 at 19:02

    +++Komplettes Fleischverbot in KITAs gefordert:
    https://www.derwesten.de/region/schweinefleisch-aerger-in-kita-erzieherin-mit-noch-kontroverserem-vorschlag-id226580801.html

    Ich schlage komplettes Nahrungsverbot im Kiga vor. Maximal Kokosnüsse. Oder Sonnenlicht. Kokophagen und Lichtesser.

    http://www.bismarck-stiftung.de/2012/05/07/einsame-maenner-auf-einsamen-inseln-oder-wie-kokosnuesse-neulauenburg-zum-tod-fuehren-konnten/

    https://de.wikipedia.org/wiki/Lichtnahrung

    (Beides hatten wir auf PI schon mehrfach, nicht nur in Kommentaren)

  39. jeanette 26. Juli 2019 at 19:11

    UND WÄHREND ER MICH ANGAFFT VON OBEN BIS UNTEN
    DA LECKT ER SICH MIT SEINER ZUNGE GENÜSSLICH ÜBER SEIN MAUL!
    ——————

    Entweder war er geil auf dich oder er hatte Hunger. Kannibalismus ist in Afrika noch weit verbreitet.

  40. In einer Saarbrücker Schule zeigte man 8 jährigen Kinder einen apokalyptischen Film, dass bis 2030 die Erde nicht mehr existieren wird. Mit Computer-animationen von Überschwemmungen Feuer und Stürme.
    Wen werden diese Kinder sobald sie wahlberechtigt sind wohl wählen.
    Die grünfaschistoiden wissen wie es geht.

  41. hey Ihr GrünInnen, macht doch nicht so ein Theater. In ein paar Jahren sind doch hier eh bloß noch Neger. (Wenn es nach Euch ginge) Die sind doch die Hitze gewohnt. Wenn die Deutschen dabei aussterben, kann Euch das doch bloß recht sein, das wollt Ihr doch.
    Besser wäre es aber, Ihr sterbt aus und wir lassen das Wetter wie es ist.

  42. D Mark 26. Juli 2019 at 18:16

    Im Mai wurde die höchste jemals gemessene Schneehöhe auf der Zugspitze gemessen. Heute (26. Juli) wurde eine Etappe der Tour de France wegen Schneefalls abgebrochen, wann war das zum letzten Mal der Fall?
    ———————————————————————————————————
    Diese ganzen Lügenmessungen ….
    SCHAU DIR MAL DAS VIDEO AN dann wirst du die lügen verstehen .

  43. Spricht man heute von „seit dem Beginn der Wetteraufzeichnung“ so ist damit maximal der Zeitraum ab 1781 gemeint.
    Wir sprechen also über einen Zeitraum von gerademal 238 Jahren.
    Den Klimawandel gibt es aber schon seit Milliarden von Jahren.
    Setzt man diese extrem unterschiedlichen Zeiträume gegeneinander und versucht man damit
    einen Klimatrend daraus ableiten zu wollen entspricht dies einem vorab zum Scheitern verurteilten Unterfangens anhand von drei Standbildern den Inhalt eines vierstündigen Films erläutern zu können oder anhand von drei Worten über den Inhalt eines 500 Seiten dicken Buches referieren zu wollen.
    Selbst ein Meßzeitraum von 10.000 Jahren wäre viel kurz um Veränderungen des Klimas seit Bestehens unserer Erde verhersagen zu können.
    Und wir reden hier von 238 Jahren.
    Erschreckend ist allerdings wie leichtgläubig und einfach zu manipulieren die Leute inzwischen geworden sind.
    Die CO2 Steuer ist eine moderne Form des Ablasshandels geworden.
    Daher sind für mich diese Klimaspinner nichts anderes als Mitglieder einer Klimasekte um genauer zu sein einer Endzeitsekte in der Fakten nichts aber der Glaube alles zählt.
    Sorge bereitet mir daher auch nicht die angebliche globale Klimaerwärmung sondern die tatsächliche gobale Massenverblödung.

  44. Ach, wie niedlich, die Kleinen, wie lange haben die wohl zum Basteln gebraucht?

    „FRIDAYS FOR FUTURE“-SCHÜLERDEMO AM STUTTGARTER FLUGHAFEN

    Papierflieger gegen „Klimakiller“

    In einer spektakulären Aktion hatten die gut 300 Demonstranten Papierflieger mit frechen Sprüchen hinunter auf die Reisenden geworfen. Fazit der FfF-Sprecherin Nisha Toussaint-Teachout: „Wir haben ordentlich Lärm gemacht und mit der Papierflieger-Aktion irritiert und zum Nachdenken angeregt.“

    https://www.bild.de/regional/stuttgart/stuttgart-aktuell/stuttgartfridays-for-future-schuelerdemo-am-flughafen-63563704.bild.html

    Kuffnuckin Nisha Tusse Teachout.

    Nomen est omen:
    TEACHOUT = DDBDDHKP aka Hopfen & Malz (Gott erhalt’s) verloren.

  45. Der menschliche Anteil der Menschheit wird momentan ausgerottet. Durch Unmenschen. Mit Hilfe von Millionen ihresgleichen, die sie zielgerichtet importieren. Angeblich aus humanitären Gründen.
    Hahaha. Gruppenvergewaltigungen, Kinderehe, Schächten, Messern, vor Zug stossen und was weiss ich noch aus humanitären Grunden …

    Warum sollen DIE einen von Menschen freien Planeten bekommen, der bewohnbar ist?
    Jeden co2-Ausstoss den ich noch tätige, den tätige ich mit der Hoffnung auch die Unmenschen mögen aussterben.

    OT:
    Falls @Kirpal noch mitliest, habe schon gestern versucht kurze Grüsse zu senden, kam aber wieder nicht durch die Cyberabwehr durch. Lese Ihre Kommentare immer gern, weil sie AFAIK Sinn machen.
    Wenn man den Vorbetern, egal auf welcher Seite, nicht nach dem Munde schwatzt, dann geschehen seit einigen Jahren gewisse „Dinge“. Technologie macht auch Vieles möglich, was früher zersetzungstechnich Handarbeit war.
    Alles Gute!

  46. jeanette 26. Juli 2019 at 18:58

    JUGENDLICHE prügeln sich mit der POLIZEI am Starnberger See.
    Haupttäter, Auslöser des Chaos ist 15 JAHRE ALT voll mit Drogen und Alkohol!
    Da wird ja dann wohl keine Strafe möglich sein in unserem großen Kuschelnest!
    ———————————————————————–
    Ich hatte es schon merhfach geschrieben und ich schreibe dies immer wieder: In Russland hätten die Beamten der OMON mit dem Rotzbengel kurzen Prozess gemacht. Wenn der Kerl einen Polizisten in Russland angegriffen hätte dann würde er bestenfalls auf der Intensivstation wieder aufwachen.

  47. Ikarus69 26. Juli 2019 at 19:36

    https://www1.wdr.de/nachrichten/rheinland/duesseldorf-rheinbad-erneut-geraeumt-100.html

    Eine Riesensauerei ist das, rassistisch, kulturunsensibel und menschenverachtend. Voll NAZI.
    Die wollten doch nur spielen!
    Haben sich Die Toten Hoden schon zusammengerottet?

    Düsseldorfer Rheinbad erneut geräumt

    Jugendliche stören Badebetrieb
    Gruppe von rund 60 Leuten

    Polizei ließ Bad räumen
    Die Polizei hat am Freitagabend (26.07.2019) erneut das Düsseldorfer Rheinbad räumen müssen. Grund soll eine Gruppe von rund 60 Jugendlichen gewesen sein.

    Badebetrieb massiv gestört
    Sie hätten massiv den Badebetrieb gestört, andere Badegäste angepöbelt und weder auf Bademeister noch auf Sicherheitsleute gehört, so die Polizei. Die Beamten hätten dann entschieden, dass alle Gäste das Bad verlassen müssen.

  48. das Klima kann man eh nicht ändern, aber

    “ Der italienische Innenminister Matteo Salvini hat andere EU-Staaten zur Aufnahme von 140 geretteten Migranten aufgerufen.
    Sie dürfen nicht von einem Schiff der Küstenwache an Land gehen, bis andere Staaten sich zu ihrer Aufnahme bereit erklären.
    Ein Schiff der italienischen Küstenwache mit etwa 140 Migranten an Bord wartet auf Erlaubnis zur Einfahrt in einen italienischen Hafen. Innenminister Matteo Salvini von der rechten Lega kündigte an, die Erlaubnis erst zu erteilen, „wenn eine Verteilung aller 140 Migranten in ganz Europa schriftlich feststeht“, wie italienische Medien berichten. Die Anfrage der italienischen Regierung wurde von der EU-Kommission bestätigt.“

  49. Wenn Deutsche ausgerottet werden, ist niemand mehr da zum bezahlen. Deutschland zahlt für die halbe Welt. Migranten brauchen uns.

  50. @ VivaEspaña

    Die Betreiber lassen alles und jeden rein, obwohl das Bad eigentlich schon mehr als voll ist (in der Pi**e möchte ich mich nicht aufhalten).

    Am besten – aber umständlich – wäre eine Ausweiskontrolle am Eingang: wer keinen vorzeigen kann, darf direkt wieder gehen. Deutscher Ausweis, aber Ölauge = darf ebenfalls gehen.

    Dazu bräuchte man aber auch Polizisten + 1,90 Meter + scharfer Waffe.

  51. Lehnen wir uns gelassen zurück, geniessen wir den Sommer und lassen die hysterischen Wiedertäufer hinter der irren minderjährigen Seherin herrennen. Nach den Urlaub muss es allerdings in die Vollen gehen, die wahnsinigen Poltitclowns wittern Wählerstimmen.

  52. Diese infantile Klimascheisse wird zunehmend dämlicher und unerträglicher ! Schon in den 50er Jahren gab es heiße Sommer, sodass wir uns als Kinder auf den Teerstrassen die Füße im Teer verbrannten ! Zudem musste die Feuerwehr die Trinkwasserversorgung sicher stellen und Tankwagen 2mal am Tag Wasser verteilten ; bei Temperaturen um 40 Grad !!
    Dieser ganze Hype dient dazu, die Grünen mit alle. Mitteln an die Regiering zu puschen ! Auch wenn die Argumente noch so dämlich sind , die esoterischen Idioten und die politisch missbrauchten Kinder glauben es ! Ich denke mal, dass heutige Wahlen inzwischen vom Wetter und Klima abhängig sind ! Das Wetter und Klima ist heute Parteiprogramm bei allen Altparteien ; die Dummheit damit aber auch !
    Wenn ich dann lese, dass 1540 eine einjährige Hitzeperiode noch weit höhere Temperatur die Elbe, den Rhein austrocknen ließen und die Zrockenrisse in den Böden so groß waren, dass man die Beine darin baumln lassen könnte , ohne dass es Auros , Flugzeuge und Großindustrie gab, dann wird deutlich, wie verlogen dieser Hype ist !! Dieser Sachverhalt ist schon 2002 im Spiegel zu lesen gewesen, weil viele Wissenschsftler dieses Phänomen nachweisen konnten !
    Wenn ich mir heute den Rhein oder Elbe anschaue , ist alles noch im normalen Bereich ! Klima verkommt zur Angstpsychose und wird gezielt gesteuert !! Es ist der Appell an die irrationale Angst der Menschen, weil dadurch das Bewusstsein gezielt ausgeschaltet wird ! Bei den Nazis waren es die Ratten, heute ist es das Klima !!

  53. @diekgrof 26. Juli 2019 at 18:29

    Wirklich klasse, ich erinnere mich noch selbst daran, wie die Medien nach dem Schneewinter in Norddeutschland 1978/1979 eine neue Eiszeit herbei beschwörten.

    Im Winter ist’s wieder zu kalt, 10 cm Neuschnee werden in den Schrottmedien als „Schneechaos“ bezeichnet. Mein Gott, in welchem Irrenhaus leben wir hier. 1978/79 war es noch längst nicht so schlimm wie heute. In der BLÖD hat man schon immer katastrophisiert, das Blatt habe ich nie für voll genommen.

  54. Heute können die GRÜNEN noch einmal richtig loslegen!

    MORGEN IST ASCHERMITTWOCH nur noch 28 GRAD!

  55. Haremhab
    26. Juli 2019 at 19:47
    Wenn Deutsche ausgerottet werden, ist niemand mehr da zum bezahlen. Deutschland zahlt für die halbe Welt. Migranten brauchen uns.
    …………..
    Genau!
    Wenn die uns islamisieren, gibts keine Dhimmis mehr, die den Moslems ihre Dschidzya(Hartz4) zahlen!

  56. Heisenberg73 26. Juli 2019 at 19:17

    jeanette 26. Juli 2019 at 19:11

    UND WÄHREND ER MICH ANGAFFT VON OBEN BIS UNTEN
    DA LECKT ER SICH MIT SEINER ZUNGE GENÜSSLICH ÜBER SEIN MAUL!
    ——————

    Entweder war er geil auf dich oder er hatte Hunger. Kannibalismus ist in Afrika noch weit verbreitet.
    ————————-
    Da bekommt man eine richtige Wut!
    Ich habe ihn nur spöttisch angesehen und verächtlich den Kopf geschüttelt!
    So ein Schwein!

  57. eule54 26. Juli 2019 at 18:11
    Sehr schade:

    https://www.ostsee-zeitung.de/Vorpommern/Ribnitz-Damgarten/Seenotrettung-Ex-Bundespraesident-Joachim-Gauck-mit-Boot-in-Wustrow-gekentert

    Haremhab 26. Juli 2019 at 19:54
    @ VivaEspaña

    Gauck ist mit dem Boot gekentert.

    ISCHIAS oder DEMENZ: Das ist hier die Frage.

    Wer hat denn die Seenotrettung bewerkstelligt?
    Cptn Rukola Rakete Trompete?

    Is aber nix Neues: Die Stasiratten kippen immer mal aus dem Boot:

    https://digitalpresent.tagesspiegel.de/warum-angela-merkel-einmal-betrunken-vom-boot-kippte

    „Zuviel von dem Kirsch-Whisky“
    https://www.spiegel.de/spiegel/spiegelspecial/d-52691500.html

    Das Blöde ist nur, dass sie nie absaufen.
    Aber Ratten können ja gut schwimmen.
    Gerne in der Kanalisation.

  58. eule54 26. Juli 2019 at 18:11
    Sehr schade:

    ***https://www.ostsee-zeitung.de/Vorpommern/Ribnitz-Damgarten/Seenotrettung-Ex-Bundespraesident-Joachim-Gauck-mit-Boot-in-Wustrow-gekentert

    Haremhab 26. Juli 2019 at 19:54
    @ VivaEspaña

    Gauck ist mit dem Boot gekentert.

    ISCHIAS oder DEMENZ: Das ist hier die Frage.

    Wer hat denn die Seenotrettung bewerkstelligt?
    Cptn Rukola Rakete Trompete?

    Is aber nix Neues: Die Stasiratten kippen immer mal aus dem Boot:

    https://digitalpresent.tagesspiegel.de/warum-angela-merkel-einmal-betrunken-vom-boot-kippte

    „Zuviel von dem Kirsch-Whisky“
    https://www.spiegel.de/spiegel/spiegelspecial/d-52691500.html

    Das Blöde ist nur, dass sie nie absaufen.
    Aber Ratten können ja gut schwimmen.
    Gerne in der Kanalisation.

  59. @ VivaEspaña 26. Juli 2019 at 20:08

    Für Seenotrettung werden Titten gebraucht. Rukola Trompete hat einfach zuwenig.

  60. Aus dem Kalenderblatt von 1975:

    Es war heiß an diesem 10. August 1975 – ganz Westeuropa stöhnte und ächzte im Glutofen. Vergleichbar war der Sommer nur mit den Jahren 1911, 1932 und 1947; auch damals waren Jahrhunderttemperaturen gemessen worden. In Deutschland wurden aber die Rekordwerte des Sommers 1947 nicht erreicht. Damals war das Quecksilber auf über 38 Grad gestiegen.
    Der heißeste Sommertag des 20. Jahrhunderts in Deutschland war allerdings der 27. Juli 1983. Im bayerischen Gärmersdorf wurden damals 40,2 Grad gemessen. Schnell waren damals und auch im Jahrhundertsommer 1994 die üblichen Untergangs- und Klima-Apokalyptiker mit ihren Warnungen zur Hand. Dies sei nur ein Vorhof der Treibhaushölle, prophezeiten sie. Schiere Orakelei entgegneten die Klimaforscher, die den vereinzelten Kapriolen keine Beweiskraft für einen Langzeittrend geben.
    Ein Blick in die Wettergeschichte zeigt – beständig ist es in den vergangen Jahrhunderten zu Wetterkapriolen, zu Extremhitze und Extremkälte gekommen.

    Es gibt viele solche Berichte im Internet. Wir werden alle verarscht. Einfach mal googlen bevor diese Informationen gelöscht werden.

  61. @Watschel 26. Juli 2019 at 19:33

    Selbst ein Meßzeitraum von 10.000 Jahren wäre viel kurz um Veränderungen des Klimas seit Bestehens unserer Erde verhersagen zu können.
    Und wir reden hier von 238 Jahren.

    Exakt, das haben wir in Erdkunde schon in der Sexta (1. Klasse Gymnasium) gelernt, 1971. Aus der Geologie kann man ableiten, wie lange eine bestimmte Klimazeit dauerte, in der Regel 5-stellige Zeiten von Jahren. In der Kreidezeit z.B. waren die Pole eisfrei, es herrschte auf der ganzen Erde ein gleichmäßig warmes Klima, in dem sich die damals lebenden Dinosaurier wohlfühlten. Auch lag der CO2-Gehalt vielfach höher als heute. Knapp 240 Jahre sind ein Hauch von Nichts, ein Staubkörnchen. Daraus kann man Wetterdaten ableiten, aber keine Klimaveränderung.

  62. fiskegrateng 26. Juli 2019 at 19:41

    Der menschliche Anteil der Menschheit wird momentan ausgerottet.

    In diesem Satz steckt sehr viel Wahrheit. Im Moment zeichnet sich die Zukunft der Menschheit wieder mal düster ab – nein, nicht wg „Klima“ – das hatte mal vor 65 Jahren dem Start der Menschheit ganz famose Bedingungen geliefert – sondern als islamische grunzenden Brutalo-Horde Orks ab, in der alles verlorengeht, was eine großartige Zivilisation mal geleistet hat.

    „Die Menschheit“, auch das wieder ein Trugschluß der Apokalyptiker, wird so schnell nicht aussterben. Aber der zivilisierte, technisch intelligente, neugierige, wissbegierige Teil der Menschheit, „mein“ Teil der Menschheit, der sich von anderen Teilen der Menschheit eben doch ganz massiv unterscheidet – außer der gegebenen menschheitsverbindenden Paarugsfähigkeit mit Nachkommen – der ist in Not. Und um den kämpfe ich. Verbal.

  63. „Die sterbende Religiösa“

    So sieht es aus, wenn man den Glauben und die Religion abschaffen will
    ->Es kommen Scharlatane

  64. „Mainstream fabelt das Ende der Menschheit herbei“

    So ein saublöder Schmarrn. Nur die westl. Menschheit wird enden, weil man im Westen zu doof ist, dem Islam Einhalt zu gebieten.

  65. Babieca 26. Juli 2019 at 20:42

    fiskegrateng 26. Juli 2019 at 19:41

    […] Verbal.

    Ich habe verbale Mittel eingesetzt, sehr faktenbasiert. Ich bin ja immerhin Wissenschaftlerin.
    Daraufhin wurde ich hier in Dummnissenland mit verbalen und anderen, darunter physischen Mitteln, gnadenlos angegriffen. Als normalerweise sehr zurückhaltende Frau mit BMI innerhalb Norm physisch angegriffen! Wer macht sowas? Es hat weh getan, psychisch und physisch. Ich trug eine Verletzung davon, die ich manchmal immernoch merke.

    Das alles hat mir sehr zu denken gegeben. Es hat meine Perspektive vollständig verändert. Eine endliche Antwort habe ich nicht. Nicht mal für mich selbst.

  66. Babieca 26. Juli 2019 at 20:42

    fiskegrateng 26. Juli 2019 at 19:41

    […] Verbal.

    Ich habe verbale Mittel eingesetzt, sehr faktenbasiert. Ich bin ja immerhin Wissenschaftlerin.
    Daraufhin wurde ich hier in Dummnissenland mit verbalen und anderen, darunter physischen Mitteln, gnadenlos angegriffen. Als normalerweise sehr zurückhaltende Frau mit BMI innerhalb Norm physisch angegriffen! Wer macht sowas? Es hat weh getan, psychisch und physisch. Ich trug eine Verletzung davon, die ich manchmal immernoch merke.

    Das alles hat mir sehr zu denken gegeben. Es hat meine Perspektive vollständig verändert. Eine endliche Antwort habe ich nicht. Nicht mal für mich selbst.
    (posten hier ist immer schwieriger, diese Seite ist sicherheitstecjnisch durchlöchert wie ein Schweizer Käse, die Cyberabwehr hat es leicht)

  67. VivaEspaña 26. Juli 2019 at 19:35

    „FRIDAYS FOR FUTURE“-SCHÜLERDEMO AM STUTTGARTER FLUGHAFEN
    Papierflieger gegen „Klimakiller“

    Echt? Ich dachte, Papierflieger seien voll Nahtzi. Hier ist eine Erinnerung für die Stuttgarter Flughafen-Protestler (von mir aus können die protestieren, bis sie schwarz sind) an einen recht frühres Papierfalter-Faltbuch:

    https://www.ullmannmedien.com/shop/kinderbuecher/papertoys-flugzeuge/

    Die modernen Papierflieger, deren Faltanleitungen heute so aktuell wie eh und je sind und die sich nach den aktuellen Flugzeugmodellen weiterentwickelt haben – es sei denn, eine ungeschickte Pfote verleiht der Aerodynamik einen falschen Knick-, erschienen und wurden im wesentlichen entwickelt in Deutschland nach dem 1. und vor dem 2. Weltkrieg (und den USA und GB als den führenden Technik-Nationen); waren eine Parallele zur deutschen Segelfliegerei (die – hoffentlich bekanntlich – wiederum ein Resultat aus dem Versailler Vertrag war).

    Sie weckten die Sehnsucht des Fliegens, die Sehnsucht nach dem Fliegen, den Erfindergeist, das zu verwirklichen. Nicht nur per Papier, sondern mit der daraus gewonnen Einsicht des Fluges. Wenn heute Dussel selbstgefaltete Papierflieger Passagieren hinterherschmeißen, haben sie außer „Haha“ keine Ahnung, was sie da tun.

    Analog (*spektakuläre Aktion“, „Aktivisten“): Ratet mal, was los wäre, wenn die AfD Papierschiffchen auf einem Teich namens Mittelmeer versinken läßt… Solche:

    https://www.youngstarswiki.org/uploads/tx_tdcwiki/Papierschiff_Wilhelmine_Wulff-1.png

  68. Heisenberg73 26. Juli 2019 at 18:49

    jeanette 26. Juli 2019 at 18:40

    Deutsche Bahn, ÖPVN, Katastrophe! Bin 2018 zweimal notgedrungen Bahn gefahren, beide male waren die Züge total überfüllt, Sitzplatzreservierung klappte nicht, es war dreckig, die Züge verspätet, blieben wegen irgendwas auf der Strecke stehen, dazu die Tickets sauteuer und die Züge (ICE!) waren langsam und voller renitenter „Neubürger“. Obwohl ich Erste Klasse fuhr, lümmelten sich dort Merkelgäste herum, die sind dachten wohl sie können überall im Zug sitzen. Und der Schaffner schaute feige weg und kontrollierte nicht.

    Nie wieder Bahn. Zudem die dauernden Ausfälle wegen Kälte oder Hitze ein Witz sind. In Japan ist es im Sommer regelmäßig heißer als 40 Grad, da fällt kein Zug aus, ist alles pünklich und sauber.
    —————————————

    Ja, auf hoch frequentierten Strecken ist der Teufel los!
    Die feigen Schaffner, die nur alte Leute kontrollieren, vor denen sie nichts zu befürchten haben wollen am Leben bleiben, jemand der es wagt, der wird dann tatsächlich totgeschlagen.

    Ich habe schon öfter welche aus der 1. Klasse befördert, sie darauf hingewiesen, wo sie sind ob sie das als Ortsunkundiger wissen, man ist ja hilfsbereit. Da kann man Dinge erleben. Manche werden rotzfrech. In solchen Momenten hole ich mein Handy raus rufe irgendwo an: „Ja ich bin hier xy nächste Station ist xy es gibt wieder Arbeit.“ Dann wird den Strolchen meistens mulmig und oftmals schon die nächste Station steigen sie dann aus, um, oder verpissen sich endlich aus dem Abteil wo sie nichts zu suchen haben!

  69. fiskegrateng 26. Juli 2019 at 21:10

    – […] Verbal –

    Nur zu deiner Unterstützung: Darüber machen sich zunehmen Leute Gedanken. Das berühmte „The Pen ist Mightier than the Sword“ stimmt eben nicht. Nicht immer. Nur bedingt. Variabel. Erst recht nicht, wenn du ein tollwütiges, fanatisches Milieu gegen dich hast. (Wem sag ich das). Mag sein, daß es über Jahrhunderte immer mal wieder funzt – aber was nützt das demjenigen, der gerade aus bösartigen, ideologischen Gründen plattgewalzt wird?

    Manchmal möchte ich auch resignieren…

  70. Schäuble 2011: „Weil wenn die Krise größer wird, werden auch die Fähigkeiten Veränderungen durchzusetzen größer.“

  71. Hilfe, draussen wird es immer dunkler.
    Daran kann nur die Klimaerwärmungskatastrophe
    und das CO2 schuld sein !
    Wir werden alle sterben … 😥

  72. Die meisten Religionen/ Ideologien haben die ‚Angst‘ als Herrschaftsinstrument im Werkzeugkasten. Und weil sie ‚die Angst‘ besprechen – Du wirst sterben – suggerieren sie, der Gläubige könne unsterblich sein, wenn er den Predigern folgt. Er komme, wenn er den Propheten fest glaubt, in den Himmel und nicht in die Hölle. Das Christentum ist damit groß geworden den Weltuntergang gleich mehrfach aufs Datum genau zu prophezeien, natürlich wissenschaftlich fest auf die Bibel begründet. Tja und jetzt ist es die Klimareligion die mit ihren grünen Priestern den Leuten Angst macht und sie vor ihren Karren spannt. „Gib mir dein CO2-Geld und Du wirst leben.“ heißt die Verheißung. Klingt extrem nach: „Wenn das Geld im Kasten klingt, die Seele aus dem Fegefeuer springt.“
    Mein Verhalten? Cool bleiben 🙂 und wenn ich wüßte, das morgen die Welt verglüht, würde ich noch heute ein Apfelbäumchen pflanzen. (zitiert)

  73. Illuin 26. Juli 2019 at 18:12; Also, im Vergleich zum letzten Jahr ist es dieses Jahr deutlich zu kalt. Der Wonnemonat fiel ja komplett ins Wasser, und der bisherige Juli war zumindest die ersten 2 1/2 Wochen wesentlich zu kalt. Wann gabs das schon mal, dass man im Juli heizen musste, alternativ die Winterklamotten hersuchen. Jetzt waren halt ein paar Tage irgendwo minimal über dem Vorjahreswert. Das macht aber nix, weils bereits heute schon wieder deutlich kälter war und für die nächsten Tage ebenfalls schlechtes Wetter angekündigt ist. Und auch wenn ich die Wetterstationen grundsätzlich mal für seriös halte, kann ich mir gut vorstellen, dass da an den Messwerten was gedreht wurde. Schliesslich wurde schon ne gute Woche vorher verkündet, dass es eine Jahrtausendhitze geben würde. Da wärs ja peinlich, wenn man nicht mal das hinbringt.

    Marija 26. Juli 2019 at 19:15; Ich erinnere mich an etliche heisse Sommer in den späten 60ern und 70ern.
    Zwischendrin gabs auch immer wieder mal ein Jahr, da fiel der Sommer komplett aus. Daran hat sich in den letzten Jahren auch nix geändert. Insgesamt hab ich mehr miese Sommer erlebt, als besonders heisse.
    Selbst wenn man die letzten 8 Jahre nimmt. Da gabs bisher lediglich einen besonders heissen Sommer letztes JAhr. Wie der diesjährige wird, kann man nach 5 Wochen, von denen schon wenigstens die Hälfte deutlich zu kühl ausfielen noch nicht sagen. Ich erinnere mich aber an mehrere Jahre, da wars unterdurchschnittlich kalt. Angefangen 2011, 1/2m Schnee in Ansbach, der hat sich auch erst im April verzogen, der Sommer war, von ein paar wenigen Tagen abgesehen komplett verregnet. Das nächste Jahr
    hatten wir im Sommer Überschwemmung
    Dieses besonders kalte Jahr wiederholte sich 2 oder 3 Jahre später. Dann gabs dazwischen ein Jahr, da erreichten wir das Jahresregensoll bereits im Juni. Dann war 2016, da war doch das in Braunsbach, wos das halbe Dorf weggeschwemmt hat. Die schlechten Jahre sind nach meiner Erinnerung deutlich häufiger, wie die zu warmen.

    Penner 26. Juli 2019 at 19:56; Ich erinnere mich an Sommer, da hinterliess man, wenn man über die Strasse ging, Fussabdrücke drauf. So weich wurde der Teer. Das ist mir in den letzten 20 Jahren nicht in Erinnerung, auch letztes Jahr nicht. Ist aber möglich, dass mittlerweile einfach ne andere Teerzusammensetzung verwendet wird.

    Der Urdeutsche 26. Juli 2019 at 20:02; 78/79 das war mit niederbayrischen Verhältnissen verglichen eher harmlos. So viel Schnee hatte wir in meiner Jugend fast jedes Jahr. Einmal, das muss 77 gewesen sein, hatten wir nach nem schönen Frühlingsanfang am letzten Schultag vor Ostern auf einen Schlag nen halben Meter Schnee. War natürlich übel, weil alle schon die Sommerreifen drauf hatten. Und ich denke, das muss ungefähr 2005 gewesen sein,da gabs mal sogar 3-5Meter. Da wusste man selbst mit Schneefräsen nicht mehr, wohin mit der weissen Pracht. Ich war da nicht mehr dort, aber denke, da wurde selbst der Einkauf von den notwendigsten Sachen zu nem Problem. Man stelle sich einen normalen Parkplatz beim Supermarkt vor, vielleicht 500m2 3m hoch mit Schnee bedeckt. Wo will man das Zeug hinbringen. Wies bei der Schneeschmelze dann in Passau usw aussah, kann man sich leicht vorstellen.

  74. Haben die Spinner auch daran gedacht, daß jeder, der hier aus der Dritten Welt einwandert, zum Konsumenten wird und damit das x-fache an Umweltbelastung darstellt? Mal ganz abgesehen von den Schiffen mit ihren Dieselfahnen.

  75. Jaja, in 10 Jahren geht die Welt unter… den gleichen geistigen Duennpfiff hoert man hier in den USA von der Dumpfbacke AOC (ein „Squad – Mitglied“), die den „Green Deal“ durchsetzen will. Da sich diese dumme Nuss nur mit Leuten abgibt die sich auf Ihrem intellektuellen Niveau befinden (also irgendwo in einem Loch 10 Meter unter der Erdoberflaeche) hat sie auch einen intellektuell zu kurz gekommenen Chief of Staff. Dieser hat sich kuerzlich verplappert und erklaert, dass es bei dem „Green Deal“ nicht um die Rettung des Planeten geht, sondern um die USA zu einem sozialistichen Land zu machen

  76. Das Grüne Reich rückt immer näher. Jetzt terrorisieren die Greta-Jünger von Fridays for Future schon unbescholtene Bürger am Flughafen in Stuttgart. Was hier heranwächst, ist keine Bürgerbewegung, sondern eine Klimaschutzstaffel (Klima-SS), die es es darauf anlegt, alle Bürger, die sich nicht dem Öko-Diktat unterwerfen wollen, zu stigmatisieren.

  77. eule54 26. Juli 2019 at 18:45

    Wenn das mit dem Klimawandel so weiter geht, werden wir alle wieder Neger! ?
    -.-.-.-.-.-.-
    Dazu braucht es doch keinen „Klimawandel“!
    Das erledigt Mama Merkel mit ihrer Einwanderngspolitik ganz alleine! ??+??=??

  78. Engelsgleiche 27. Juli 2019 at 00:19

    Fie tausend Fragezeichen waren ursprünglich Emotidings – klappt aber hier nicht! 🙁

  79. Mit dem „Ende der Menschheit“ habe ich kein Problem.
    (Soll ja gut für das Klima sein…;=$)
    Aber, wenn hier in Deutschland neue Öko-Repressalien drohen,
    werde ich mich rächen:
    Ich fliege dann nach Brasilien und helfe dort den Dschungel
    abzuholzen.
    Und dafür gibts auch noch Kohle! Yeah!

  80. Schäuble 2011: „Weil wenn die Krise größer wird, werden auch die Fähigkeiten Veränderungen durchzusetzen größer.“

    REVOLUTION VON OBEN

    Sie führen ihre Krisen selbst herbei und bieten dir anschliessend auch noch die passende Lösung dafür (in ihrem Sinne) an.

    So arbeitet die NWO.

  81. Diejenigen die heutzutage Kinder aufhetzen gegen ihre Eltern zu gehen oder noch schlimmer diejenigen die sogar ihre eigenen Kinder benutzen um andere Kinder aufzuhetzen Diese Verbrecher wie insbesonderes die widerlichen Grünen sollten eingesperrt werden. Die sind eben die grösste Gefahr für die Zukunft und nicht ein ganz normaler periodisch geschehender Klimawandel. Ich wohne schon seit Jahrzehnten im Norden Australiens wo häufige Temperaturen von über 40 Grad ganz normal sind und ich lebe ja immer noch obwohl ich schon fast 80 bin. Lasst Euch nicht von Ganoven wie z.B. Al Gore, welche aus ihrem Bullshit Milliarden machen, verarschen und lasst diese Sorten nicht Eure Kinder verblöden.

  82. Wir brauchen umfangreiche Listen dieser WIRTSCHAFSTSABOTEURE! Nach der Wende können wir sie dann ihrer gerechten Strafe zuführen und sie zum Wiederaufbau der Deustchen Industrie heranziehen. Braunkohletagebau mit Schüppe, Hacke und Eimer fände ich passend! 14 Stunden täglich bei Wasser und Brot (vegan) unter dem ständigen Gebrüll der Aufseher und Gebell ihrer Hunde!

  83. Die Überschrift ist FAST richtig.
    Nicht das Ende Menschheit droht, sondern das Ende der menschlichen Zivilisation.
    Sie wird durch die Steinzeitkultur des Islam mit Gewalt, Frauenunterdrückung, Diktatur und Faustrecht ersetzt.
    Zumindest für Eurabia trifft das zu.

  84. Ende der Menschheit: Gute Methode zur „Meinungsbildung“ in Sachen „Erderwärmung“: Angstmacherei um jeden Preis, um einen geistig-moralischen Notstand und Panik(zur Ablenkung?) zu produzieren. „Angst essen Seele auf.“ Ich sehe eher ein Ende an Menschlichkeit auf uns zukommen, durch die unsere Freiheit, Demokratie, Rechtssicherheit und am Ende der Rest an Frieden aufgelöst werden kann. Jeder kann sich auf den Weg machen und sich bei Jedem überall auf der Erde nach Bedarf bedienen. Grenzen und Recht auf Leben, Eigentum werden abgeschafft. Dann ist es allerdings vorbei mit dem Frieden und mit der Menschheit: Und willst du nicht mein Bruder / meine Schwester sein, …… Das gutmenschlcihe Geben ist bald am Ende. Dann gnade uns Gott. Denn der Mensch ohne Menschlichkeit ist gefährlicher als das Klima.

  85. Ich habe vor etwa einem halben Jahr einem Vortrag eines Sahara-Forschers auf youtube verfolgt. Er war in der Sahara an jenem Ort, an dem die Panzer von Gaddafi im Sand stecken geblieben waren, als sie in den Norden des Nigers eindrangen. Ein Haufen Metall inn der Sahara, wo vielleicht in einem Jahrzehnt mal ein Mensch hinkommt. Ca. 4500 v.Chr. wurde die Sahara zu jener Wüste, die sie heute ist. Zuvor wird der Zeitpunkt vermutet, an dem über den Bosporus Wasser in die Tiefebene floss, das heute das Schwarze Meer bildet. Und das geschah ohne das Zutun des Menschen oder die Möglichkeit für den Menschen, das zu bewerkstelligen. Bis die Sahara zur Wüste wurde, dauerte es mindestens drei Jahrhunderte. Also genug Zeit für diese Leute in bessere Gegenden auszuwandern. Es gibt SaharaForscher, die in der Sahara an Seen gelangten, deren Wasser 6 Tausend Jahre dort steht. Aber all diese Erkenntnisse kümmert diese Leute nicht. Ich glaube eher, daß das ein Wahrhehmungsproblem für diese Leute ist. Es ist eine psychische Schwäche, Stress auszuhalten.

  86. Die MSM wollen ihre Auflagen wieder annähernd auf den vergangenen Höchststand steigern. Das ist der Beweggrund für diese Hype.

  87. Sowas Beklopptes haben sich ja nicht mal die DDR-Chefideologen der Agitprop-Abteilung einfallen lassen:

    “«FERIENSTREIK FÜRS KLIMA» – Klimaaktivisten machen Stuttgarter Flughafen unsicher
    […] Die Schule hat dafür diesmal niemand geschwänzt. Schließlich wollte man die Zeugnisvergabe nicht verpassen, wie ein Aktivist sagt. Dafür gibt es dann im Terminal 1 gleich nochmal Zeugnisse, wenn auch eher scherzhaft. Dutzende Teilnehmer lassen sich an einem Tisch kleine Zeugnis-Zettel stempeln. Dort wird eingetragen, an wie vielen Streiks man schon teilgenommen hat. Statt Schulfächer werden andere Felder benotet, etwa «Verantwortungsbewusstsein», «Schilder basteln», «Friedlich demonstrieren» und «Ziviler Ungehorsam». Und zwar ausschließlich mit «sehr gut». […]“

    Bienchen und Sternchen für gute Leistungen gab es zwar in den DDR-Schulen, aber nur in der Unterstufe (1. – 4. Klasse; und zwar zusätzlich zu Zensuren als Motivation, aber ohne Relevanz fürs Zeugnis). Auch wenn diese „Zeugnisse“ „eher scherzhaft“ sind, sie machen dennoch deutlich, daß diese „Aktivisten“ sich seit der Unterstufe intellektuell nicht entwickelt haben – und wenn doch, dann steil rückwärts. Aber als zukünftiger Sklavenhalter braucht man keinen Intellekt, da reicht eine Peitsche …

    Diese tollen Zeugniszettel müssen die gut aufheben, die sind immens wichtig, wenn die sich um einen Studien- oder Arbeitsplatz bewerben. Ganz wichtig ist dabei „verantwortungsbewußtes Basteln von Schildern“, wenn man an der HU Berlin (in der DDR Elite-Uni) studieren will. – … da u. a. von dort Gix-Gax-Hirnzersetzung ausgeht … (von dort kommt auch das „feministische Sprachhandeln“)

    Was den „zivilen Ungehorsam“ angeht: Da dieser Anti-Klimawandel-Streik-Käse inzwischen von höchsten politischen Kreisen unterstützt wird, ist es kein ziviler Ungehorsam mehr. Es ist systemimmanente Kriecherei und Unterdrückung Anders-(= Klar-)denkender.

    * * * * * * * * * *

    Die haben doch tatsächlich eine Urlauberin gefunden, die plapperte, daß sie ein schlechtes Gewissen hat, weil sie nach Jahren mal wieder fliegt.

    Wie kann man sich nur von solchen Toidis derart unterjochen lassen?!

    * * * * * * * * * *

    Anstatt daß diese Wohlstandspenner arbeiten oder zur Uni forschen gehen, wie man die bisherigen Techniken und Technologien verbessern kann, sind die nur darauf aus, in D maximalen Schaden anzurichten (ganz im Sinne der Meineidk…) und uns Jahrhunderte zurückzukatapultieren, ohne auch nur einen Beweis für ihre Behauptungen zu haben.

    Wieso erst 2050 und jetzt auf einmal schon 2030? Wieso immer Nullerjahre? Warum nicht „23.12.2054“ oder „März 2029“? Solche Jahreszahlen sind völlig willkürlich und (hier) tatsächlich belegbar menschengemacht.

    * * * * * * * * * *

    Ich kann mich im übrigen daran erinnern, daß in einem Sommer in den 70ern Temperaturen von bis zu 40 °C vorhergesagt worden waren und es sehr heiß war. Und es war nicht erlaubt, Trinkwasser zum Rasensprengen zu benutzen. Aber es gab auch Sommer, die waren z. T. recht kalt, und es regnete viel.

  88. Ich habe eine gute Ruhe über das Weltuntergangszenario wegen des Klimas, das die Grünen verbreiten. Alle, die diesen Schwachsinn nicht glauben, haben Recht.
    Ich verlasse mich auf das, was in der Bibel steht. Dort sagt Gott, dass die Jahreszeiten nicht aufhören und Saat und Ernte nicht aufhören werden, solange die Erde besteht.
    Jesus Christus wird wiederkommen und dann wird er sein 1000-jähriges Reich aufrichten.
    Die Erde muss also nach dem Kommen von Jesus noch mindestens 1000 Jahre bestehen bleiben. Also keine Panik, Gott hat alles im Griff.

  89. Na, dann kann ich mir schon ausmalen, wo die Reise hingeht:

    „Linke-Chef Riexinger fordert Verstaatlichung von Fluggesellschaften“ (Welt.de) – und wer dann noch fliegen „darf“ unter einer Grün/Rot/Links-Regierung, kann ich mir vorstellen: vermutlich muß man dazu die „richtige Haltung“ vorweisen, bei vermuteter Rechts-Nähe gibt’s keine Flüge mehr. Die Linken, Grünen und Guten dürfen natürlich beliebig fliegen & ausreisen.

    Vielleicht wird auch ein Punkte-System eingeführt (soll es ja in China geben), da kann man schön mit arbeiten, des weiteren Bargeldabschaffung und jederzeitigen Ausschluss vom Geldverkehr – da ist dann ganz schnell Schluß mit Opposition, beängstigende Vorstellung. Schul-Aufnahme-Verweigerung wegen AfD-Eltern gibt es ja auch bereits! Aber vielleicht geht auch nur wieder die Phantasie mit mir durch…

  90. Beim Ende der Deutschen freuen sie sich, aber wenn’s um Menschen (um das Fremde) geht, fangen sie an zu schluchzen! 😉

  91. Illuin 26. Juli 2019 at 18:12

    Also in meiner Region (dänisches Grenzland) ist es ein ganz normaler Sommer: Gewitter, Tage, an denen es nur regnet oder mal hier und da ein kurzer Regenguss und dann eben die normalen warmen bis heißen Tage. An manchen kann man mit den Füßen kaum den Sand berühren, so heiß ist es, aber auch das kenne ich seit meiner Kindheit. Hier hat sich definitiv nichts am Klima geändert. Es ist ganz normaler Sommer im Norden ?
    —————————————————————————————————————————
    Das melde ich. Du bist ein Klimacontrarevolutionär 🙂

  92. Heidelbergerin 27. Juli 2019 at 13:25

    Aber vielleicht geht auch nur wieder die Phantasie mit mir durch…

    —————————————————————————————————————————-
    Im Gegenteil, wir haben noch viel zu wenig Phantasie. Aber eine Anleihe bei den Grünen möchte ich auf keinen Fall machen. 🙂

  93. Leselupe 27. Juli 2019 at 11:10

    Ich habe eine gute Ruhe über das Weltuntergangszenario wegen des Klimas, das die Grünen verbreiten. Alle, die diesen Schwachsinn nicht glauben, haben Recht.
    Ich verlasse mich auf das, was in der Bibel steht. Dort sagt Gott, dass die Jahreszeiten nicht aufhören und Saat und Ernte nicht aufhören werden, solange die Erde besteht.
    Jesus Christus wird wiederkommen und dann wird er sein 1000-jähriges Reich aufrichten.
    Die Erde muss also nach dem Kommen von Jesus noch mindestens 1000 Jahre bestehen bleiben. Also keine Panik, Gott hat alles im Griff.
    ———————————————————————————————————————-
    Das mit dem 1000 jährigen Reich ist aber verbrannt. War Jesus etwa der erste Nazi? 🙂

  94. Climate engineering ist möglich (siehe z.B. hier: https://www.kiel-earth-institute.de/sondierungsstudie-climate-engineering.html und hier: http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/19/031/1903149.pdf). Chemtrails und Extremwetterlagen (Dürre, Überflutung, 50000 Blitze über Berlin-Brandenburg) sind starke Indizien dafür, dass der Klimakrieg längst ausgebrochen ist. Die Folgen sind weltweite Ernteeinbußen (siehe z.B. hier: https://kopp-report.de/droht-jetzt-die-globale-lebensmittelkatastrophe/).

  95. Wir haben hier die totale Klimakatastrophe! Jedenfalls aus Sicht der Journaile, es sei denn sie lügen gewohnheitsmäßig weiterhin.

    Also wir haben ja die Hundstage, was eine uralte Kilmaregel ist, aus einer Zeit vor Industrie und Diesel.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Hundstage

    Jedoch, welch Katastrophe für Klimahysteriker! Die 30°Celsius unterschritten und die Dürrekatastrophe ist auch kaputt, denn es regnet. So ein Pech aber auch für die Klimahysteriker.

  96. noreli, 27.Juli 2019 at 15:49
    Einfach mal in die Bibel schauen und Off. 20 lesen. Dort steht es schwarz auf weiß, das Jesus sein Friedensreich auf der Erde aufrichten und 1000 Jahre regieren wird.
    Vers 6:
    „Glückselig und heilig ist, wer Anteil hat an der ersten Auferstehung. Über diese hat der zweite Tod keine Macht, sondern sie werden Priester Gottes und des Christus sein und mit ihm regieren 1000 Jahre.“
    Das sind die Gläubigen, die in ihrem Leben Jesus Christus als ihren Herrn und Erlöser angenommen haben.

Comments are closed.