Was für eine Woche! Ein Traum! Gründlicher und schneller ist die AfD noch nie bestätigt worden. Was hatten wir nicht alles vor der EU-Wahl gehört: Es sei ein „Richtungsentscheid für ein demokratisches Europa“, es gehe um die „demokratische Substanz“ und die Wahl des Spitzenkandidaten garantiere den Wählerwillen. Und nun: Tschüss Spitzenkandidatenmodell, tschüss Manfred Weber. Ursula von der Leyen soll Chefin der EU werden – also jemand, der im EU-Wahlkampf gar nicht angetreten ist. So viel zum Wählerwillen, so viel zur „demokratischen Substanz“ der EU! (Fortsetzung im Video von Dr. Nicolaus Fest)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

50 KOMMENTARE

  1. Die EU hat so viel mit Demokratie zu tun wie die Volkskammer. Die Wahl und deren Protagonisten sind lediglich ein schlechtes Theaterstück mit Laien schauspielern.

  2. Ich lese mit Begeisterung in der Presse dass Frau von der Leyen die Idealbesetzung ist…

    Es ist direkt abenteuerlich, den absoluten Untergang einer eigenständig denkenden Presse mitzuerleben

  3. Wer die Alt-Parteien gewählt hat, ist selber Schuld. Seine Stimmen wurden im Merkel/Macron-Geschacher verwurstet.

    Wer den Mut hatte, die AfD zu wählen, wurde belohnt.
    Mit einer echten Opposition, die sich so nennen darf.

  4. wechsel an spitze von EZB und EU kann doch nur bedeuten, dass die eliten den punkt erreicht haben, an dem die beiden karren nicht mehr ausm dreck zu ziehen sind und man die blase nicht længer aufrecht halten kann.
    jetzt nimmt man 2 vollfosten, denen man dann den schlamassel in die schuhe schieben kann.
    wære doch wunderbar, wenn das EUkonstrukt samt euro und allem drum und dran noch dieses jahr implodiert. lieber ein ende mit schrecken, als ein schrecken ohne ende.

    oh unsere armen goldstuecke, wenn die sozialkassen nix mehr hergeben, ist auch keine heimfahrt mehr drin…

  5. In der Tat mit einer Niet*In in All-Wetter-Taft als Hauptkommissarin bestimmt die Achse Merkel-Macron was in Brüssel gemacht wird. Deshalb muss noch mehr Souveränität nach Brüssel verlagert werden, weil die demokratische Kontrolle im Bundestag durch die AfD zu penetrant wird. Da – von demokratischer Substanz gesprochen – gibt es vom EUdSSR-Parlament nichts zu befürchten und schon gar nichts gegen den afrikanischen Asyl-Tsunami.

  6. OT. Update Alan Kurdi.
    Die „Alan Kurdi“ fahre wegen des Anlegeverbots der italienischen Behörden, Strafandrohungen gegen die Besatzung und des Zustandes der „Alex“ nach Malta. Das Schiff ist zur Zeit noch etwa 10 Seemeilen von Maltas Territorialgewässern entfernt. Dort werde das Schlepperschiff am Sonntagnachmittag ankommen. „Wenn die Staats- und Regierungschefs ihre Kritik am italienischen Innenminister ernst meinen, können sie uns auf Malta einlaufen lassen“, so Gorden Isler an Bord der Alan Kurdi
    Das Segelschiff Alex von Mediterranea liegt unterdessen noch immer im Hafen Lampedusas aber niemand darf von Bord gehen. Mediterranea besteht hauptsächlich aus linken Aktivisten, dem verschworenen Feind von Salvini, dessen Popularität und die seiner Lega-Partei dank seiner konsequenten Haltung gegen Schlepperschiffe ständig wächst.

    Ein junger Mann aus Somalia an Bord der Alan Kurdi sei 25 Jahre alt und vor vier Jahren in Mogadischu aufgebrochen. Dort lebe man in ständiger Angst, es fielen Bomben, Arbeit gebe es nicht. Vor der Abfahrt habe er noch mit seiner Familie telefoniert, „damit sie für ihn betet“. Seine sieben Schwestern leben noch in Mogadischu, ebenso ein Bruder, ein zweiter sei in Amerika. In Europa hofft er, eine Ausbildung machen zu können und Arbeit zu finden. Als was, da ist er noch offen, am liebsten aber in Deutschland. https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/logbuch-alan-kurdi-8-hauptsache-wir-sind-in-sicherheit-16272064.html
    In Deutschland kann er dann am Nachzug seiner Sippe arbeiten.

  7. @ Marnix 7. Juli 2019 at 08:20
    „…Mann aus Somalia (25)…habe er noch mit seiner Familie telefoniert…“

    Telefonist ?

  8. Die EU als antidemokratisches Konstrukt und lobbygesteuerter Moloch zeigt uns jedesmal mehr: Schlimmer geht immer! Die Ernennung von Ursi hat was von einem Twist aus einem Jussi Adler-Olsen Roman.

  9. @ Leukozyt

    Neger aus Somalia sind zu 99% Steinzeit-Mohammedaner und ganz überwiegend sozialer Brennstoff.

  10. Sobieski_król_polski 7. Juli 2019 at 08:54

    Danke für den Link.

    *************

    Ich frage mich nur, wie man mit diesen finsteren Gestalten aufs Zimmer gehen kann!

    In meiner Jugend gab es außerdem noch viele Tabus, deren Wert sich mir heute erst so richtig erschließt. Sie begannen oder endeten stets mit dem Satz „So etwas tut man nicht!“

  11. passend zum Thema,

    morgen , … Mo. 8.7.2019 ab 21.00 Uhr im ARD … dem verbalen Zentralorgan der LinksRotGrünen Politik … gibt es wieder die nötige Ladung Polit-Agitation bei “ Hart aber Fair “ zum Thema, „ EU Postengeschacher : Kungelei statt Wählerwille„, Das braucht sich keiner wirklich anzutun ! selbst der “ schwarze Kanal “ war ein Witz dagegen,
    Gäste sind, Daniel Caspary CDU, irgendein Genosse Roth bei diesen sein eigener Name Programm ist und Ska Keller von den “ Grünen „diesmal ohne ihre Sturmhaube über ihren Kopf gezogen, haben Sie als aufgeklärter PI,- Freund von Welt, eine Meinung zur Sendund ?, hier der direkte Link zum Gästebuch, bitte sehr — klick –> https://www1.wdr.de/daserste/hartaberfair/gaestebuch/hartaberfairgaestebuch466.html

  12. Ist euch schon mal aufgefallen, dass im WELT Kommentarbereich seit ein paar Tagen Horden von Anti AfD Kommentatoren unterwegs sind, die zum größten Teil vorher noch nie in Erscheinung getreten sind. Wenn man auf deren Profil klickt erscheint „dieses Profil ist privat“. So ist es exemplarisch, dass heute um 0.04 Uhr ein weiterer Anti AfD Artikel von Kamann online ging, und früh um 6 Uhr schon über 80 Kommentatoren ausschließlich gegen die AFD geschrieben hatten. Von null bis sechs Uhr? Sitzen die alle in den USA?
    Anderes Beispiel, der Artikel über die Vorgänge zur Landtagswahl in Sachsen. Sobald ein User was pro AFD geschrieben, waren sofort zwei drei neue User da alle mit privaten Profil, die die AFD schlecht schrieben. Das kann doch kein Zufall sein. Ist es der Beginn der von Soros angekündigten Offensive?

  13. Alles bekannt, Dr. Fest! Im EUP werden Sie hoch bezahlt 5 Jahre lang eine ruhige Kugel schieben und nichts bewirken. Die potentiellen AfD Wähler im schönen Deutschland können sich mit Grausen ansehen, wie die Partei sich weiter selbst demontiert. NRW-Parteitag abgebrochen! Gab es da etwa kein Postengeschacher? AfD Sachsen kann noch nicht mal ordnungsgemäss eine Kandidatenliste aufstellen! Sie sind doch Jurist! Aber Sie schwärmen jetzt lieber abgehoben in Strasbourg und Bruxelles herum und streiche Sitzungsgelder ein. Und die Partei werden sie in 5 Jahren nicht mehr vorfinden!

  14. Sobieski_król_polski 7. Juli 2019 at 08:54

    Danke für den Link!

    Wie kann man nur mit diesen finsteren Gestalten aufs Zimmer gehen“

    In meiner Jugend hab es außerdem noch viele Tabus.
    Sie begannen oder endeten mit dem Satz „So etwas tut man nicht!“
    Der Wert dieser Tabus erschließt sich mir in ihrer Gänze erst heute.

  15. Thilo Schneider / 07.07.2019 / 06:25
    Die Pflicht, sich verachten zu lassen

    (:::)

    Ich schätze, es ist nicht der fette Terroranschlag, der die Bürger AfD wählen lässt. Terror gab es früher schon, von Links, von Rechts und von total Verstrahlten, die irgendwelche Stimmen im Kopf hatten.

    Ich glaube eher, es hat mit der mangelnden Bereitschaft der „schon immer hier Seienden“ zu tun, pflichtschuldig jeden Tag „ihr Zusammenleben neu aushandeln zu müssen“, was ja, für mittlerweile Tausende im wahrsten Sinne des Wortes, „mitunter auch schmerzhaft“ ist, weil sich „nicht nur die Menschen, die zu uns kommen, integrieren müssen“.

    Das Problem dabei ist, dass die „hier schon länger Zahlenden“ gar nicht zurückintegrieren dürfen, weil das wenigstens moralisch verwerflich, wahrscheinlich aber sogar strafbar wäre und zum Einhelikoptern des Bundesstaatsanwalts führen dürfte…

    Garantiert nicht als „ausufernd“ würde dann auch der „Kampf auf dem grünen Rasen“ bezeichnet werden, wenn „schon länger hier Kickende“ sich die gleichen Angewohnheiten wie die „noch nicht so lange hier Zusammentretenden“ aneignen würden und selbst Kinderfußballspiele sicherheitshalber mit einem einsatzfähigen Messer besuchen.

    Gleichzeitig würde die Mit-Integration der „schon länger hier Nichtschwimmenden“ endlich den Einsatz von Security-Mitarbeitern in Schwimmbädern voll und ganz rechtfertigen.

    Es sind die kleinen Dinge, die einen Großteil der Bevölkerung immer wütender und frustrierter machen. Ob es das Angespuckt- oder Bepöbeltwerden ist, das Verdreschen des eigenen Nachwuchses in der Schule von Gruppen „nicht so gut Deutsch-Sprechender“…

    Vielleicht, nur vielleicht, haben die finsteren AfD-Wähler diese ganze dämliche „Aushandelei“, die nichts anderes als die Pflicht, sich verachten zu lassen, meint, schlicht und einfach satt.

    Vielleicht empfinden es die offiziellen Falschwähler schlicht demütigend, wenn sie sich, so sie Fehlverhalten reklamieren, als Dank auch noch als „Nazis“ und „Rassisten“ von den Ewig-Morgigen beschimpfen lassen dürfen…

    Hinzu könnten dann auch für, freundlich gesagt, „Fehlverhalten“ läppische Strafen kommen, wenn der arbeitslose Erwin, dem das Sozialamt eben die 20 Euro gestrichen hat, weil er sich dummerweise beim Heckeschneiden des Nachbarn hat erwischen lassen, mitbekommt,

    wie „neu hinzugekommene Heckenschneider“ sich fröhlich grinsend 12 Identitäten zulegen und mit ein paar 10.000 Euro durch die Gegend ziehen, ohne dass dies irgendwelche Konsequenzen hätte…

    Er wählt AfD, weil er plötzlich ein „Zusammenleben aushandeln muss“, bei der er immer in der physisch und moralisch schlechteren Verhandlungsposition ist.

    Und der sich als staatlichen Dank für seine nicht unbedingt niedrigen Steuern und Abgaben zur Finanzierung des ganzen lustigen Firlefanzes offiziell auch noch als „Köterrasse“ titulieren lassen darf…
    https://www.achgut.com/artikel/die_pflicht_sich_verachten_zu_lassen

  16. Polizei jagt Kennzeichen-Killer: Autobesitzer (49) getötet

    „Er hat sich wohl an seinem Fahrzeug zu schaffen gemacht, dann gerieten sie in Streit“, sagt Michael Petzold, Sprecher des Präsidium Mittelfranken. Gut eine Stunde später sei der 49-Jährige leblos in einem Feld gefunden worden. Die Leiche des Mannes lag in unwegsamem Gelände, entdeckt hat sie ein Polizei-Helikopter aus der Luft. Warum der das Gebiet überflog, bleibt zunächst unklar.

    Der Flüchtige hatte das Auto-Kennzeichen des Ermordeten (FÜ-S-2618) mitgenommen.

    https://www.bild.de/regional/nuernberg/nuernberg-news/autobesitzer-49-bei-ansbach-getoetet-polizei-jagt-kennzeichen-killer–63130316.bild.html

  17. @ HOLGER 7. Juli 2019 at 09:10

    Ist euch schon mal aufgefallen, dass im WELT Kommentarbereich seit ein paar Tagen Horden von Anti AfD Kommentatoren unterwegs sind, die zum größten Teil vorher noch nie in Erscheinung getreten sind. Wenn man auf deren Profil klickt erscheint „dieses Profil ist privat“. So ist es exemplarisch, dass heute um 0.04 Uhr ein weiterer Anti AfD Artikel von Kamann online ging, und früh um 6 Uhr schon über 80 Kommentatoren ausschließlich gegen die AFD geschrieben hatten. Von null bis sechs Uhr? Sitzen die alle in den USA?
    Anderes Beispiel, der Artikel über die Vorgänge zur Landtagswahl in Sachsen. Sobald ein User was pro AFD geschrieben, waren sofort zwei drei neue User da alle mit privaten Profil, die die AFD schlecht schrieben. Das kann doch kein Zufall sein. Ist es der Beginn der von Soros angekündigten Offensive?

    Sehr gut aufgedeckt, wie uns die Merkel-Medien zu manipulieren versuchen. Die WELT treibt es gerade auf die Spitze, aber es ist gut durchschaubar mit einem klein wenig gesundem Menschenverstand.

  18. @ Lesterkwelle 7. Juli 2019 at 09:13

    Alles bekannt, Dr. Fest! Im EUP werden Sie hoch bezahlt 5 Jahre lang eine ruhige Kugel schieben und nichts bewirken. Die potentiellen AfD Wähler im schönen Deutschland können sich mit Grausen ansehen, wie die Partei sich weiter selbst demontiert. NRW-Parteitag abgebrochen! Gab es da etwa kein Postengeschacher? AfD Sachsen kann noch nicht mal ordnungsgemäss eine Kandidatenliste aufstellen! Sie sind doch Jurist! Aber Sie schwärmen jetzt lieber abgehoben in Strasbourg und Bruxelles herum und streiche Sitzungsgelder ein. Und die Partei werden sie in 5 Jahren nicht mehr vorfinden!

    Das ist genau die Art Kommentar, die mich auf die Palme bringt. Alles runterschreiben, miesmachen, in den Dreck treten, was die einzige Partei, die auf unserer Seite steht, leistet, teils unter großen privaten Risiken der Mitglieder. Hauptsache die eigenen Leute mit wilden Unterstellungen anpinkeln.

    Ich erspare mir jetzt das Wort, was ich Ihnen am liebsten an den Kopf schleudern würde, wenn ich sowas lese. Sagen wir es mal so: Wer Sie zum Freund hat, braucht keine Feinde mehr. Vermutlich hat es keinen Sinn, sachlich mit Ihnen zu diskutieren. Sonst müßte man entgegnen, daß noch gar nicht raus ist, ob der Fehler in Bezug auf die Listen wirklich bei der AfD Sachsen liegt. Das werden jetzt Gerichte zu entscheiden haben. Es deutet einiges darauf hin, daß es eben die Fortsetzung des Listenparteitags und kein neuer Parteitag war. Für mich unverständlich, daß das immer noch nicht auf PI in einem Artikel thematisiert wurde.

    Noch ein einfacher Tipp: Strasbourg und Bruxelles sind einfach nur Straßburg und Brüssel. Zum Schluss habe ich noch eine Empfehlung an Sie: Wählen Sie Merkel, Ihrer wertvollen Stimme ist die AfD gar nicht würdig.

  19. Fahndung: Am Samstagnachmittag wurde die Leiche eines 49 Jahre alten Mannes in einem Feld bei Rügland im Landkreis Ansbach gefunden. Die Polizei geht davon aus, dass der Mann Opfer eines Gewaltverbrechens wurde – und hat bereits eine erste Spur. Ein Auto-Kennzeichen könnte den Täter überführen.

    Kennzeichen: FÜ-S-2618.

    „Er hat sich wohl an seinem Fahrzeug zu schaffen gemacht, dann gerieten sie in Streit“, sagt Michael Petzold, Sprecher des Präsidium Mittelfranken. Gut eine Stunde später sei der 49-Jährige leblos in einem Feld gefunden worden. Die Leiche des Mannes lag in unwegsamem Gelände, entdeckt hat sie ein Polizei-Helikopter aus der Luft.

    https://www.nordbayern.de/region/ansbach/leiche-bei-ansbach-gefunden-49-jahriger-getotet-polizei-sucht-kennzeichen-1.9078922

  20. Die Brüsseler EU zeigt sich bei diesen Postengeschacher genau so, wie alle die Kritiker sie auch immer beschrieben haben:

    Ein Elitenprokjekt gegen den Willen der europäischen Bürger

    Besetzt werden die Posten dann mit NATO-Nutten, Bankers-Bitches und Arbeitsplatzvernichtern

  21. CDU-Bundestagsabgeordneter Prof. Matthias Zimmer bezeichnet Mitbürger als „Untermensch“

    Eine einmalige Entgleisung oder lässt das womöglich tief blicken, wie es in nicht wenigen Politikern der Altparteien, insbesondere der CDU aussieht? Taucht hier gar ein furchtbares Muster in neuem Gewand wieder auf

    Was ist das für ein Mensch, der so etwas mehr als 70 Jahre nach der NS-Schreckensherrschaft sagt?

    https://juergenfritz.com/2019/07/06/cdu-abgeordneter-bezeichnet-mitbuerger-als-untermensch/

  22. Deutschland: Opferanwalt im Missbrauchsfall von Lügde: Es gab wohl vorsätzliche Vertuschungsversuche der Behörden

    Der Anwalt Roman von Alvensleben vertritt eines der Opfer im Missbrauchsskandal von Lügde. Der Jurist erklärt gegenüber RT, dass es im Verfahren vorsätzliche Handlungsweisen gab, die darauf hindeuten, dass die Behörden etwas verdecken wollten.

    Im Prozess um hundertfachen Missbrauch von Kindern auf einem Campingplatz im nordrhein-westfälischen Lügde haben alle drei Angeklagten am ersten Verhandlungstag überraschend Geständnisse abgelegt.

    Andreas V. (56) und Mario S. (34) – die beiden Hauptangeklagten – räumten die ihnen zur Last gelegten Taten am Donnerstag vor dem Detmolder Landgericht über ihre Verteidiger weitestgehend ein. Bei den Ermittlungen waren mehr als 40 Opfer identifiziert worden, angeklagt sind sexuelle Gewalttaten gegen 34 minderjährige Opfer.

    https://deutsch.rt.com/inland/89654-opferanwalt-im-missbrauchsfall-von-lugde-es-gab-vorsatzliche-handlungsweisen/

  23. @ Lesterkwelle 7. Juli 2019 at 09:13

    Wenn alle so wären wie Dr. Fest, hätte die AfD diese Probleme nicht.

  24. Warum fragt niemand wer dann die „abgeschobene“ Uschi im Verteidigungsministerium ersetzen wird¿
    Fände ich wichtiger als das EU Geschachere.
    Vielleicht taucht bald ein ganz neuer Kopp auf der Bühne der Politshow auf…

    Meine Meinung!

  25. “ Maria-Bernhardine 7. Juli 2019 at 09:17
    Thilo Schneider / 07.07.2019 / 06:25
    Die Pflicht, sich verachten zu lassen
    Es sind die kleinen Dinge, die einen Großteil der Bevölkerung immer wütender und frustrierter machen.“
    ————————————
    Ja, in der Tat so „wütend“, daß die Grünen ihr Potential seit etwa 5 Jahren ca. glatt verdoppelt haben 🙁

  26. Noch ist Flintenuschi nicht am neuen Ziel. Dass die in der EU landet ist lange nicht sicher.

    Und ich bin entsetzt, warum die Bundeswehrversagerin nun eine führende Rolle in der EU geschenkt bekommt und die Alt-Medien nicht aus allen Rohren gegen diese falsche Rochade schießen.

  27. Leider ‚vergessen‘ von Dr. Fest zu erwähnen: mit David Sassoli wurde ein weiterer Italiener von den Wahlverlierern Sozialdemokraten zum EU- Parlamentspräsidenten gewählt. Warum, weshalb, wieso? Scheinbar auch hier Postengeschacher, welches schon vor der Wahl ausgekungelt wurde. Zwar hat der Präsident (wie auch das ganze Parlament) im EU- Wanderzirkus nicht sonderlich viel zu sagen, der allseits bekannte Martini Chulz hat allerdings in diesem Amt mächtig auf die Pauke gehauen- bis er nach direkten Wahlen bei uns im politischen Nirvana verschwunden ist.

  28. @Autodidakt 7. Juli 2019 at 10:44

    Kein Wort in unseren Qualitätsmedien.

    Juncker sagt, die Auswahl seiner Nachfolgerin für den EU-Chef sei „nicht sehr transparent“.

    EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker kritisiert das Verfahren zur Nominierung seiner Nachfolgerin, der deutschen Ursula von der Leyen, und vergleicht es gegenüber seiner eigenen Ernennung. Der Prozess, der 2014 zu meiner Nominierung führte, war sehr transparent.“

    Der Unterschied besteht darin, dass Junckers Kandidatur zuerst von der Europäischen Volkspartei (EVP) vorgebracht wurde und die Nominierung mit dem Wahlsieg der Partei bei den Wahlen zum Europäischen Parlament im selben Jahr einherging. Dieser Prozess ist unter dem deutschen Begriff Spitzenkandidat bekannt.

    „Leider ist das wohl keine Tradition geworden“, beklagte sich Junker und erinnerte sich, dass dies ihn dies einzigartig macht.

    **********

    Insbesondere wenn von der Leyen als die Präsidentin der Europäischen Kommission direkt gewählt würde, würde von der Leyen Schwierigkeiten haben, die Mehrheit der Stimmen in ihrem eigenen Land zu erhalten. Einer neuen DeutschlandTrend-Umfrage zufolge ist nur ein Drittel der Deutschen der Meinung, dass sie eine gute Person für diese Position sein würde, während 56 Prozent das Gegenteil sagten.

    Video

    https://www.rt.com/news/463443-unique-juncker-nomination-transparency/

  29. HOLGER 7. Juli 2019 at 09:10

    Bei WELT wird getrickst und vertuscht. Ist mir schon sehr oft aufgefallen. Nur sehr wenige Kommentare von mir kommen durch. Mit Sicherheit sind hier bezahlte linke Schreiberlinge am Werk.

  30. Erst holt Rukola Trompete Afrikaner von Nordafrika, dann bringt sie die nach Italien. Nun folgen weitere Schiffe. Natürlich kommen die irgendwann nach Deutschland. Der Magnet nennt sich Geld. Einwanderung über Asyl muss verboten werden.

  31. @ pro afd fan 7. Juli 2019 at 11:50

    Bei Welt Online wird seit einiger Zeit extrem zensiert. Jede kritische Nachfrage wird dort gelöscht.

  32. Wo bleibt die Transparenz bei den Postenbesetzungen? Im Hinterzimmer kungeln ist nicht demokratisch.

  33. @ Frankoberta 7. Juli 2019 at 11:39

    Uschi Leyen ist Sonderberaterin in der EU. Die passende Bezahlung gibt es wohl noch nicht. Dafür bekommt sie weiterhin das Ged als Ministerin.

  34. @wutrentner 9:51

    Kommen Sie mal wieder runter von Iherer Palme, Sie wissen doch, welche Spezies auf Palmen klettert… Einer Partei, die die einmalige Chance vergeigt, in einem wichtigen Bundesland die Mehrheit zu erringen und damit ein bundesweites Fanal zu setzen, ist nicht mehr zu retten. Nicht nur redliche PGs sind masslos enttäuscht, sondern auch potetielle Wähler! Erst mal sollte im eigenen Laden Ordnung herrschen, dann kann man den Anspruch erheben, im Land aufzuräumen. Es ist doch klar, dass die AfD mit allen Mitteln kleingehalten werden soll. Das muss man doch beachten. Ihre Wut sollten Sie auf die Schwachköpfe richten, die das Desaster angerichtet haben. Aber bei manchen reicht der intellektuelle Horizont zu Selbstkritik nicht aus. Die AfD macht sich so zum Affen – passt zu Ihrem geliebten Baum… und zum Gespött der linksgrünen MSM. Guten Tag!

  35. Lesterkwelle 7. Juli 2019 at 09:13

    Die AfD ist und bleibt unsere letzte Hoffnung. Die Querelen zwischen dem gemässigten und rechts außen Flügel werden sich auch noch legen.

  36. „Die Hoffnung

    Die Hoffnung. — Pandora brachte das Fass mit den Übeln und öffnete es. Es war das Geschenk der Götter an die Menschen, von Außen ein schönes verführerisches Geschenk und „Glücksfass“ zubenannt. Da flogen all die Übel, lebendige beschwingte Wesen heraus: von da an schweifen sie nun herum und tun den Menschen Schaden bei Tag und Nacht. Ein einziges Übel war noch nicht aus dem Fass herausgeschlüpft: da schlug Pandora nach Zeus‘ Willen den Deckel zu und so blieb es darin. Für immer hat der Mensch nun das Glücksfass im Hause und meint Wunder was für einen Schatz er in ihm habe; es steht ihm zu Diensten, er greift darnach: wenn es ihn gelüstet; denn er weiß nicht, dass jenes Fass, welches Pandora brachte, das Fass der Übel war, und hält das zurückgebliebene Übel für das größte Glücksgut, — es ist die Hoffnung. — Zeus wollte nämlich, dass der Mensch, auch noch so sehr durch die anderen Übel gequält, doch das Leben nicht wegwerfe, sondern fortfahre, sich immer von Neuem quälen zu lassen. Dazu gibt er dem Menschen die Hoffnung: sie ist in Wahrheit das übelste der Übel, weil sie die Qual der Menschen verlängert.“

    Fireidrich Nietzsche tat diesen Gedanken mal kund…

  37. @ Frankoberta 7. Juli 2019 at 09:49 OT

    Angriff auf Höckes „Flügel“

    Total-Eklat bei NRW-AfD: Vorstand tritt fast komplett zurück

    Seifen: „Flügel“ unterwandert und spaltet

    Das tut er nicht. Aber auch Anhänger des sozialkonservativen „Flügel“, die im übrigen nichts mit dem Etikett „rechtsaußen“ zu tun haben, dürfen in der eigenen Partei und damit auch in der Fraktion ihre Meinung vertreten und, je nach Stimmenmehrheiten, auf demokratischem Wege auch schon mal durchsetzen. Wollen die Herrschaften, die damit nicht umgehen können oder wollen, nicht am besten gleich zur FDP hinüberwechseln? Die haben auch „von allem ein bißchen“. Am Ende haben sie nichts.

    AfD Sachsen: 28%, Sachsen-Anhalt: 22%, Thüringen mit dem „bösen, bösen Höcke“: 25%, BB 22%, MVP 19%. Auch BW im Westen liegt immerhin noch zweistellig bei 13%.

    NRW: 9%. Das sagt bereits alles. Reißt euch endlich am Riemen oder schämt euch.

    In Bayern gibt es dem vernehmen nach ebenfalls gravierende gegen den Flügel gerichtete Machenschaften, die liegen bei 6%, Stand 2. Juli. So etwas nennt man eine Quittung.

    Quelle: https://twitter.com/prognosumfragen?lang=de

    Die Zahlen sind von Ende Juni / Anfang Juli.

  38. @ Lesterkwelle 7. Juli 2019 at 09:13

    …AfD Sachsen kann noch nicht mal ordnungsgemäss eine Kandidatenliste aufstellen! Sie sind doch Jurist! Aber Sie schwärmen jetzt lieber abgehoben…

    Gemach. Ist Ihnen denn zumindest die Möglichkeit nie in den Sinn gekommen, daß es sich bei den Beanstandungen, wie Gauland es formulierte, auch um Tricksereien seitens des von den Altparteien besetzten Wahlausschusses handeln könnte, die „rein zufällig nur“ gerade vor den Landtagswahlen fabriziert werden, da der Sachsen-CDU sonst die Felle davonschwimmen könnten?

  39. pro afd fan 7. Juli 2019 at 11:50
    HOLGER 7. Juli 2019 at 09:10

    Bei WELT wird getrickst und vertuscht. Ist mir schon sehr oft aufgefallen. Nur sehr wenige Kommentare von mir kommen durch. Mit Sicherheit sind hier bezahlte linke Schreiberlinge am Werk.

    …………………………………………..

    „Die Welt“ ist das persönliche Propaganda-Blatt pro Merkel. Schon seit Jahren. Friedel Springer und Merkel sind Busenfreunde.

Comments are closed.