Dominique King, lesbische CSD-Organisatorin in Berlin erklärt uns die „Ungerechtigkeit“ von rechtlichen Vater- und Mutterrollenverteilungen bei Homosexuellen im Gegensatz zu natürlichen Paaren (Screenshot aus dem Tagesschaubericht).

Bei bester Laune verkündete die lesbische Dominique King gestern auf dem Christopher-Street-Day in Berlin, dass sie als Lesbe immer noch unter Ungleichheit zu leiden habe. So beklagte die Organisatorin der Veranstaltung, dass sie als Lesbe nicht automatisch (zweite) Mutter sein könne, wenn ihre Frau ein Kind kriegt. So wie sonst der Vater automatisch der Vater ist. Dominique wörtlich in der Aktuellen Kamera vom 27.07. (ab 11:58) :

Wenn zwei lesbische Frauen heiraten, dann ist es noch lange nicht so, dass die zweite Frau, äh, die zweite Mutter ist, sondern das muss dann adoptiert werden. Und wenn jetzt’n Hetero-Pärchen ’n Kind kriegt, dann ist automatisch der Vater, der, ja, der Mann der Vater.

Richtig, der Vater ist der Vater, wobei der Gesetzgeber davon ausgeht, dass die Ehe monogam ist und die Frau vorher nicht fremdging. Dies vorausgesetzt kann nur der Ehemann der Vater sein und eine Frau schon gar nicht, denn ihr fehlt der wesentliche kleine Unterschied.

Sobald aber eine Frau nach einer Scheidung noch einmal heiratet, und es klar ist, dass der neue Mann nicht der leibliche Vater sein kann (Einschränkung siehe oben), hat dieser ebenso bestenfalls das „kleine Sorgerecht“, darf also in konkreten Alltagssituationen (mit)entscheiden, wenn die Mutter ihm das erlaubt. Es besteht somit Rechtsgleichheit zu anderen lesbischen Partnerinnen wie Dominique, die ebenfalls keine leiblichen Elternteile sein können.

Frau King muss hier leider auf die angenehme Opferrolle der Diskriminierten verzichten. Vielleicht fällt ihr ja noch was anderes ein bis zum nächsten Christopher-Street-Day.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

125 KOMMENTARE

  1. Ein Kind kann biologisch nur einen Vater und eine Mutter haben. Das ist eine Realität. Aber von der menschlichen Natur verstehen Linksgrüne leider nicht viel…!

  2. Vor nicht allzu langer Zeit hätte sich ein Kabarettist Lacher verdient, wenn er diese Forderung in seiner Show gebracht hätte!

    Heute ist es traurige Realität.

  3. Jaja und morgen soll der liebe Gott vor den Kadi, da er den Lesben keinen Pippimann gegeben hat. „Diverse“ sind die parlamentarisch bestvertretenste Minderheit Deutschlands. Ich kann deren durch Lust und Zügellosigkeit entstellten Fressen einfach nicht mehr sehen. Geht doch nach Hause lecken. Sonst schreiben wir Putin Briefe.

  4. Vielleicht fällt ihr ja noch was anderes ein bis zum nächsten Christopher-Street-Day.

    Wie wär`s mit einer gefühlsechten, funktionalen Penisprothese zum Abnehmen – auf Kassenrezept, selbstverständlich?

  5. Juden und ihre Angst in Deutschland

    https://www.youtube.com/watch?v=q5e_fTv7bCY

    Angela Merkel, CDU und SPD haben die schlimmsten Judenmörder aus dem Nahen Osten in unser Land gelassen.

    Ein Jude befürchtet, dass unser Rechtsstaat von den Leuten, die Angela Merkel CDU und SPD in unser Land gelassen wurden, in Stücke gerissen wird.

  6. Wieso heißt das Christopher-Street-Day? Christopher ist doch ein männlicher Name. Wo bleibt der weibliche Name oder der des dritten … x Geschlechtes? Ist das noch niemandem aufgefallen?ß :-p

  7. Da kann man nur noch den Kopf schütteln über die Medienschwerpunkte unserer öffentlich rechtlichen Berichterstattung. Während Einheimische Pfandflaschen klauben und unter Brücken schlafen werden CSD, Lesben und Schwulenvereine ständig medial in den Medienhimmel gehoben. Es kann jeder sein und tun und lassen in seinem Schlafzimmer was er will. Aber dieses ständige Wühlen in Lesben und Schwulen-Themen, als wäre das unser Alltag ist unerträglich. Es gibt zahlreiche sympatische schwule Künstler die sich mal geoutet haben und gut ist´s. Sie leben ihr Leben und gehen nicht jeden Tag ständig in die Medien und beklagen sich über Ungerechtigkeit. Die die sich jeden Tag im Fernsehen sehen wollen, sollen sie doch auf YouTube einen Schwulen und Lesben-Kanal ins Leben rufen, dann können sie unter sich bleiben und müssen uns nicht ständig ihre Themen und ihre schwulen Hintern uns medial ins Gesicht halten. Aber wieso müssen sie uns ständig damit konfrontieren? Das ist Provokation und nicht mehr auszuhalten.

  8. Das ewige Gejammere von „Diskriminierung“ dieser extrem-Homos erinnert an Moslems. Denen reicht es auch nie, egal wie viel Rechte und Privilegien sie in den Arsch geschoben bekommen (Wortspiel war Absicht).
    In Deutschland werden Homos nicht mehr diskriminiert, sie werden wie Heilige verehrt und bevorzugt.
    Das wird sich mit der Machtübernahme durch Moslems allerdings bald ändern, dann sind die goldenen Zeiten vorbei.
    Wiie dumm solche Exemplare wie Frau King sind, sieht man auch an Äußerungen, dass „Rechte“ eine große Gefahr für Homosexuelle seien. Dass es aber nicht „Rechte“ sind, die Homosexuelle in islamischen Ländern verfolgen und umbringen, hat sie wohl noch nicht verstanden.

  9. Welche Gemeinheit: Die Schöpfung hat Unterschiede geschaffen… Und ich bin doch soooo wichtig, dass ich über der Biologie und der Schöpfung stehe!! Ich will das Klima der Welt ändern, dann habe ich auch ein absolutes Recht dazu. Es gilt nur mein Recht, nicht das des Staates!! Ich, ich, ich!!!

  10. Früher hat es mich gar nicht interessiert, wer schwul oder lesbisch ist. Heute würde ich es begrüßen, wenn diese Typen einfach mehr das Maul halten könnten!

  11. OT
    Änderung zum ersten August
    Berufsausbildungshife 2012 gestartet
    Das ist so gewollt und ist nicht einfach passiert. Nur ein weiteres Beispiel.

    Berechtigungen:
    Ausländer, die außerhalb Deutschlands als Flüchtlinge anerkannt wurden, ihren gewöhnlichen Aufenthalt im Inland haben und ein nicht nur vorübergehendes Aufenthaltsrecht besitzen
    Heimatlose Ausländer
    Ausländer mit einer Duldung, die ihren ständigen Wohnsitz im Inland haben, wenn sie sich seit mindestens 15 Monaten ununterbrochen rechtmäßig, gestattet oder geduldet im Bundesgebiet aufhalten
    Ausländerinnen und Ausländer, wenn entweder sie selbst oder wenigstens ein Elternteil eine bestimmte Mindestdauer vor Beginn der Berufsausbildung erwerbstätig waren. Lebt der Auszubildende im Haushalt eines Verwandten, so kann unter weiteren Voraussetzungen an die Stelle des Elternteils treten. Näheres wie die jeweils erforderliche Mindesdauer der Erwerbstätigkeit ist dem zuvor genannten Artikel zu entnehmen.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Berufsausbildungsbeihilfe

  12. media-watch 28. Juli 2019 at 19:46

    Zustimmung. Ich habe nichts gegen den unauffälligen Schwulen, der sich im Alltag normal verhält. Aber diese extrem tuntigen, schrillen, aggressiven Typen wie auf den CSD-Paraden nerven mich sehr. Die schaden meiner Meinung auch dem Anliegen der Schwulen.

  13. Nun reicht es aber langsam! Wenn Gott gewollt hätte das es so viel Lesben und Schwule gibt, dann hätte er ihnen die Gabe gegeben sich zu VERMEHREN!
    Wobei hier komischerweise der Spruch: Sie säen nicht, sie ernten nicht aber sie vermehren sich doch…
    scheinbar mehr Bedeutung hat, als es dem der sich einen Partner zum wirklichen Vermehren sucht lieb ist.

  14. Lasst uns doch erstmal über Kulturzentren und Veranstaltungen für Standardsexuelle reden, natürlich mit Strassensperrungen, Rathausbeflaggungen und allem PiPaPo…

  15. Quad 28. Juli 2019 at 19:49

    Eine Extraktion des Auf-den-Sack-Gens reicht völlig.

  16. Keine Ahnung warum die Schwulen so eine Bühne bekommen. Jeder 6. praktizierende Großstadtschwule hat AIDS. Andere laufen mit Syphilis, Tripper und Hepatitis C herum und stecken fleißig weiter an. Eine Aidsbehandlung kostet Millionen. ! Es gibt sogenannte Pozzer, die es geil finden mittels hoher Viruslast andere Schwule für 200 Euro zu infizieren…
    Die ganze Sorte istein Fall fürs Seuchenamt und nicht für die lustig aussehende Straßenparty oder die Schule oder Kindergarten.
    Schwule sind die obersten Ausgrenzer und Rassisten. Man muss nur mal die Datingapps ansehen. Die sagen genau, dass sie keine solchen und solchen haben wollen…

  17. Weil Frau Weidel diesen Schmonsens NICHT mitmacht! Zu wem man sich letztendlich hingezogen fühlt soll man jedem selbst überlassen und NICHT nach außen posaunen. Früher hat mir auch keiner gleich erzählt das er schwul ist. Und bei den Mädels… hmmm nach dem ich früher es genau wissen wollte, waren die meisten dieser Frauen eher BI… Oder hatten einfach keinen Bock auf dich. Denn komischerweise waren später die meisten nach 2 Jahren mit Anhang… Bei den „Männern“ habe ich ihre Neigung auch meist gleich an ihrer Art sich zu bewegen erkannt. Und natürlich auch an ihren Umgang… Aber WERBUNG wurde damals damit NICHT betrieben.

  18. Ich finde, die rechtliche Gleichstellung ist vollzogen durch alle Bürgerrechte.

    Lesben und Schwule bleiben allerdings weiterhin eine Minderheit.

    Deswegen sollte man sich als Homo nicht wichtiger nehmen als man es tatsächlich ist.

    Diese AK1-Lesbe sollte ihr Gejammer lieber in Russland oder der Türkei plärren. Da braucht man nämlich noch ECHT Eier, auf nen CSD zu gehen.

  19. Über solchen Mist berichten die Medien, als ob wir nicht genug wirklich wichtige Probleme in diesem Irrenhaus hätten.

  20. OT (Ein Video für alle Schulschwänzer und dummen Politiker)

    Es gibt keinen Klimawandel
    https://vimeo.com/350602418

    Auf YouTube wurde dieses Video in allen Ländern geperrt. Ein Beitrag aus der Zeit, als Medien noch frei berichten durften!

  21. Ich werde aus alter, weißer, heterosexueller Mann dauernd diskriminiert.

    Was glauben Sie, wie leicht heute Geld verdient wird, wann man über das Thema:

    „Normozolität in Queer-Lesbischen Soziothek Dikonstrukten“

    forscht. Und dafür muss man nicht mal ein Studium erfolgreich absolviert haben.

  22. Realistix 28. Juli 2019 at 19:50

    Nun reicht es aber langsam! Wenn Gott gewollt hätte das es so viel Lesben und Schwule gibt, dann hätte er ihnen die Gabe gegeben sich zu VERMEHREN!
    Wobei hier komischerweise der Spruch: Sie säen nicht, sie ernten nicht aber sie vermehren sich doch…

    Sie vermehren sich auf eine andere Weise: Indem sie unsere Kinder zu ihrem krankhaften Verhalten verleiten (Frühsexualisierung in der Schule).

    Es ist das gute Recht einer Gesellschaft, sich dagegen zu schützen. Das tat sie früher mit Hilfe des § 175.

  23. OT aber +++breaking+++

    Universalgenie Frau Holzbock soll nun endlich den Nobelpreis kriegen.
    Sie kann Strom im Netz speichern und betreibt emissionsfreie Autos mit dem Rohstoff KOBOLD:

    Video:
    ab ca. 10:00 zweimal „KOBOLD“, zweimal schließt einen Versprecher aus:
    ARD-Sommerinterview mit Annalena Baerbock, Bündnis90/Die Grünen
    https://www.youtube.com/watch?v=F7OgcLbUjFw

  24. Failure 2019 Go Green 28. Juli 2019 at 19:48

    Früher hat es mich gar nicht interessiert, wer schwul oder lesbisch ist. Heute würde ich es begrüßen, wenn diese Typen einfach mehr das Maul halten könnten!

    Dito. Bestenfalls (in milder Stimmung) interessiert es mich nicht, zunehmend geht mir das Einrennen offener Türen in Deutschland durch Minderbemittelte und Uninformierte/bewußt Desinformierende wie Dominiqe King auf den Sack.

    Warum toben sich diese gleichgestellten, aufdringlichen, lautstarken, lärmenden, penetranten Minderheiten nur in westlichen Staaten von Deutschland über die USA und Israel aus? Und nicht in islamischen Paradiesen Saudi, Indonesien, Sudan, Mali? Und was wurde aus Brunei?

  25. Muss ich mich als nicht verheirateter auch diskriminiert fühlen, da ich erst auf das Jugendamt gehen musste um meine leiblichen Kinder anzuerkennen? Bei der Verteilung von Hirn waren Grüne und Co. wohl Kreide holen im Keller ????

  26. Biologisch ist es noch so: Dass ein Mann und eine Frau ein Kind zeugen. Dessen Gene sind von beiden.
    Und die beiden sind Vater und Mutter. Das hat nichts mit Ehe oder so zu tun, sondern mit Biologie.
    Wenn das erste geklonte Kind hergestellt wird, mag es anders sein. Bis dahin ist es aber noch so.

  27. Homosexualität ist eine sexuelle Ausrichtung und kein Familienmodell welches allem gerecht wird.

  28. Was issn das für ein Ding auf der Kappe der Else? Ne Regenbogen-Rackete? Ein Hirnfurz? Ein Flop?

  29. Keine Ahnung warum die Schwulen so eine Bühne bekommen.

    Nützliche Idioten ihrer Hintermänner, leading from behind.
    (Nicht was ihr schon wieder meint)

    Aber anders, als es sich die Schwulen vorstellen.

    Es geht darum einfach eine möglichst schützende grosse Masse, einen äusseren Kreis auf die Strasse zu bringen, unter den sich dann ganz gezielt andere Leute mit einer ganz anderen Agenda mischen können.

    Hier können diese dann schwimmen wie der Fisch im Wasser, und plötzlich bekommt die Demo eine ganz andere Richtung, wird gehijakt und umformatiert, z.B als mgl. gewalttätiger Protest gegen die Regierung.

  30. Babieca 28. Juli 2019 at 20:18

    Was issn das für ein Ding auf der Kappe der Else? Ne Regenbogen-Rackete? Ein Hirnfurz? Ein Flop?
    ________________________

    Sowas in der Art 🙂

  31. Mal schauen wie mutig diese Schwulen und Lesben sind, wenn hier die Scharia herrscht.
    Ob die Lesbe dann immer noch automatisch Vater*IN werden will?

    Nichts gegen Homosexuelle (mein Onkel war auch schwul (ist dann an Aids gestorben)), aber das ständige fordern geht mir tierisch auf den Sack.
    Die sollen einfach die Klappe halten. NIEMANDEN interessiert deren Vorliebe.

  32. Babieca 28. Juli 2019 at 20:18

    Was issn das für ein Ding auf der Kappe der Else? Ne Regenbogen-Rackete? Ein Hirnfurz? Ein Flop?

    ————————–
    Das ist eine Regenbogensynapse auf der Suche nach einer Verknüpfung.

  33. VivaEspaña 28. Juli 2019 at 20:07

    OT aber +++breaking+++

    Universalgenie Frau Holzbock soll nun endlich den Nobelpreis kriegen.
    Sie kann Strom im Netz speichern und betreibt emissionsfreie Autos mit dem Rohstoff KOBOLD:

    Video:
    ab ca. 10:00 zweimal „KOBOLD“, zweimal schließt einen Versprecher aus:
    ARD-Sommerinterview mit Annalena Baerbock, Bündnis90/Die Grünen

    [..]
    _______________________________

    Kobold? (AKK?)

    Nun ja, die Grünen wollen ja auch eine Zentralistische EU..

    Grüne voll auf Soros Linie – Zentralistische EU ohne Nationen
    https://youtu.be/T_2ldJMYgM8

    Die Grünen sehen die Zukunft der Europäischen Union in einer föderalen Republik. Dabei soll das Europäische Parlament das Machtzentrum sein, wo alle europäischen Entscheidungen getroffen werden.

  34. Man muss sich doch nur das Video ansehen. Die hat vor allem unter einem zu leiden: Unter einem erheblichen Dachschaden. Mit solchen Figuren kann dieses Land nur weiter absacken…

  35. Die LBGT-Leute haben ja wenigstens noch Unterhaltungswert, im Gegensatz zur Antifa neigen sie auch nicht zu Gewalt & Vandalismus.

    Gefährlich sind die vollverblödeten Grünen, nicht nur für den „Industriestandort“ DE:

    Cem Özdemir in der ARD – GIGAbyte mäßiger Stromverbrauch
    https://www.youtube.com/watch?v=fhi4cvmmjBE

    Barbock: KOBOLD Rohstoff für emissionsfreie Autos:
    ab ca. 10:00, ZWEIMAL KOBOLD
    ARD-Sommerinterview mit Annalena Baerbock, Bündnis90/Die Grünen
    https://www.youtube.com/watch?v=F7OgcLbUjFw

  36. Kranke Menschen, krankes Land und kranke Gesellschaft: https://m.bild.de/regional/duesseldorf/duesseldorf-aktuell/duesseldorf-gruenen-politiker-outet-sich-als-fetisch-aktivist-61954196.bildMobile.html

    „Dem anderen Betroffenen wird vorgeworfen, der umstrittenen islamischen Bewegung Millî Görü? nahezustehen, die lange vom Verfassungsschutz beobachtet wurde, und über die es im jüngsten Bericht des Bundesamtes für Verfassungsschutz heißt, sie vertrete folgende Haltung: „Gegenwa?rtig dominiere mit der westlichen Zivilisation eine ‚nichtige‘, auf Gewalt, Unrecht und Ausbeutung der Schwachen basierende Ordnung. Dieses ‚nichtige‘ System mu?sse durch eine ‚Gerechte Ordnung‘ ersetzt werden, die sich ausschließlich an islamischen Grundsa?tzen ausrichte, anstatt an von Menschen geschaffenen und damit ‚willku?rlichen Regeln‘.“ Zudem soll der mittlerweile gewählte Grünen-Abgeordnete bei Veranstaltungen die Gleichberechtigung von Frauen und Männern infrage gestellt und die Bedeutung des Koran für die Organisation des Zusammenlebens der Menschen betont haben.“
    https://www.abendblatt.de/hamburg/article226188921/Abgeordneter-soll-islamistische-Gruppe-unterstuetzt-haben.html

  37. Habe einen Bekannten, der seit Jahrzehnten mit seinem Partner zusammen ist. Haben sich erst verpartnert und dann geheiratet. Die ziehen nicht von einem Glory Hole zum nächsten. Die sind „spießiger“ als manches Heteropärchen.

    Die zwei regen sich eher darüber auf, dass Hetenpärchen sich quer durch die Landschaft fi**en (Parkplatz, Swingerclub etc.) und dürfen dann noch Blut spenden 🙁

  38. VivaEspaña 28. Juli 2019 at 20:16
    ––––––––––
    Babieca 28. Juli 2019 at 20:09
    Warum toben sich diese gleichgestellten, aufdringlichen, lautstarken, lärmenden, penetranten Minderheiten nur in westlichen Staaten von Deutschland über die USA und Israel aus?
    ––––––––––
    In anderen Ländern kann sowas böse enden:
    http://photos1.blogger.com/blogger/7050/620/1600/beck.jpg

    Das Bild hat einen gewissen Symbolcharakter, wie seit dem Bestehen der Medien Fakenews produziert werden, um die Hoheit über die Moral auf die eigene Seite zu bekommen;

    Beck bekam damals keine auf die Nase, weil er schwul ist und auch nicht wegen der Demonstration als solcher, sondern weil sie (die Demonstranten) trotz Verbotes in die Bannmeile gingen und auch nach mehrmaliger Aufforderung keine Anstalten machten, die Bannmeile wieder zu verlassen.
    Außerhalb der Bannmeile kann man auch in Moskau demonstrieren wie man lustig ist.
    Agitprop von Feinsten.

  39. Shalom, Freunde!
    Thema „CSD“…. so sieht das hier in Tel Aviv aus:
    https://www.youtube.com/watch?v=9MIyLrqEkVk
    Habe es für Euch herauskopiert.
    Erlebt habe ich das Ganze life 2010 in TA.

    So „offensichtlich“ wie in D läuft „das“ hier nicht ab. Diskussionen über „Vaterschaft“ oder „Genitalverpflanzung“ … äääcks!

    Ansonsten:
    Finde, jeder/ jede/ jedes soll doch nach seinen eigenen Hirnwindungen (deren Anzahl …) leben und „glücklich werden“. Mich /uns persönlich tangiert der ganze ScheiXXX nur rektal und peripher….
    demnach erübrigt sich jegliche Diskussion darüber.

    Es gibt wahrlich Wichtigeres als die irrigen sexuellen abartigen Vorlieben Einzelner…

    Laila Tov!

  40. Babieca
    28. Juli 2019 at 20:18
    Was issn das für ein Ding auf der Kappe der Else? Ne Regenbogen-Rackete? Ein Hirnfurz? Ein Flop?

    ——————————-

    Muahaha!

  41. „Der Verlust von Scham ist das erste Zeichen des Schwachsinn.“
    ?Sigmund Freud-

  42. Sie sollte mal ihre Probleme mit dem örtlichen Iman besprechen , der hat sicher ein offnes Ohr da für.

  43. @VivaEspaña 28. Juli 2019 at 20:07

    Shalom Euch! Guten Abend!

    „Kobold“….. hääähhh? Die verblödete Grüne „Analena“ vermischt den Erdgeist („Kobold“) mit dem Gestein „Kobalt“….!!!

    Na gut. So wie die wichtig Mist daherredet bestätigt das nur meine Ahnung, das diese „Politiker“ *** ihre Schulbildung in D mit Sicherheit auf Sonderschul- Niveau beschlossen haben.
    Anders ist so viel Borniertheit wirklich nicht zu erklären!

    Laila Tov!

  44. Na da werden die Protestierenden mit der bestimmten „Kultur“ noch besonders ihre Freude haben!

  45. Das_Sanfte_Lamm 28. Juli 2019 at 20:41

    Beck bekam damals keine auf die Nase, weil er schwul ist und auch nicht wegen der Demonstration als solcher, sondern weil sie (die Demonstranten) trotz Verbotes in die Bannmeile gingen und auch nach mehrmaliger Aufforderung keine Anstalten machten, die Bannmeile wieder zu verlassen.
    Außerhalb der Bannmeile kann man auch in Moskau demonstrieren wie man lustig ist.
    Agitprop von Feinsten.

    Das ist doch vollkommen wurst, egal, latte:

    Tatsache ist, dass Volker Beck an der „first gay rights parade in Moscow“ teilnahm und dort als Bundestagsmitglied! noch kack(sic!)frech TV-Interviews gab.

    Was hat der da zu suchen und wer hat das bezahlt?
    Und auf die Nase bekam er von einem „Nationalisten“, die Polizei schaute nur zu:

    Green member of Germany’s Bundestag, Volker Beck, stands with his face bleeding after being attacked by nationalists in a square opposite Mayor Yuri Luzhkov’s office in Moscow, Saturday, May 27, 2006. As a Green member of Germany’s Bundestag, Volker Beck, was giving an interview before TV cameras, about 20 nationalist youths surrounded him and pummeled him, bloodying his nose. Volker Eichler, a gay activist from Berlin who witnessed the beating, said police did not intervene. (…)
    .
    The skinheads threw flares at the police and marchers and pummeled the activists at the first gay rights parade in Moscow,

    https://www.thegatewaypundit.com/2006/05/skinheads-and-gay-rights-activists-dont-mix-in-moscow/

  46. Unlinker 28. Juli 2019 at 20:50

    Sie sollte mal ihre Probleme mit dem örtlichen Iman besprechen , der hat sicher ein offnes Ohr da für.
    ___________________________

    🙂

  47. Könnte man diesen CSD mit diesen Perversen nicht mal in Teheran oder in Riad organsieren?

  48. Nachdem Schwulen-Pärchen Auch Kinder adoptieren dürfen , gab es folgenden Vorfall.
    Vater sitzt mit Sohn in der Badewanne und Sohn meint: Papa, hast du einen großen Schniedel. Darauf der Vater.
    Da musst du erst mal den von der Mama sehen.

  49. Ikarus69 28. Juli 2019 at 20:40

    Habe einen Bekannten, der seit Jahrzehnten mit seinem Partner zusammen ist. Haben sich erst verpartnert und dann geheiratet. Die ziehen nicht von einem Glory Hole zum nächsten. Die sind „spießiger“ als manches Heteropärchen.

    Die zwei regen sich eher darüber auf, dass Hetenpärchen sich quer durch die Landschaft fi**en (Parkplatz, Swingerclub etc.) und dürfen dann noch Blut spenden ?

    Was sich da tummelt auf diesen Paraden und „Interessengruppen“ ist z.T. Auswurf der Menschheit. Die schaden der Gleichstellung echter Minderheiten enorm.

  50. Das_Sanfte_Lamm 28. Juli 2019 at 20:41

    Ich bleibe dabei:
    In anderen Ländern kann sowas böse enden:
    http://photos1.blogger.com/blogger/7050/620/1600/beck.jpg

    In Moskaus first gay rights parade fühlten sich die Skinheads/Nationalisten auf den Plan gerufen
    ***https://www.thegatewaypundit.com/2006/05/skinheads-and-gay-rights-activists-dont-mix-in-moscow/

    und in Murmansk hat der russische Bär es selber geregelt, bevor die Polizei in Hundertschaften eintraf:
    http://www.pi-news.net/2016/02/murmansk-hier-ist-nicht-koeln/

    Hier in Schland kann jeder alles machen und das Schlafschaf begeistert guckt auf dem Sofa zu.
    Auch bei Mord, Totschlag & Vergewaltigung.

  51. nicht die mama 28. Juli 2019 at 19:44

    Vielleicht fällt ihr ja noch was anderes ein bis zum nächsten Christopher-Street-Day.

    Wie wär`s mit einer gefühlsechten, funktionalen Penisprothese zum Abnehmen – auf Kassenrezept, selbstverständlich?

    Morgens um sechs geht der Wecker. Aufstehen, waschen, frühstücken …
    Danach geht es zur Arbeit. 8 Stunden jeden Tag.
    Nach der Arbeit wieder nach Hause. Einkaufen, Wäsche waschen, aufräumen, kochen etc.

    Wer ein geregeltes Leben hat und für seinen Lebensunterhalt selbst aufkommt/aufkommen muß, der hat für solche kruden Ideen gar keine Zeit.

    Ich, 31, bin eine fröhliche offen linke* und offen feministische Studentin der Geschichte (HU) und suche eine weltoffene und antikapitalistische WG in Friedrichshain/Kreuzberg. Ihr solltet alternativen Lebensmodellen gegenüber aufgeschlossen sein und Toleranz zu euren obersten Werten zählen. Ebenso wäre es super, wenn sich bereits eine Waschmaschine zur Mitbenutzung in der WG befindet. Ich halte nichts von Aggressionen und Machtspielen, daher suche ich eine 100prozentige Frauen-WG, in der mensch sich aktiv gegen Terror, Krieg, Rassenwahn, Faschismus, Chauvinismus und US-Kulturimperialismus einsetzt. Ich selbst lebe vegan und finde es für ein längerfristiges Zusammenleben sinnvoll, wenn tierische Produkte in meiner Wohnung kein „zu Hause“ finden.

    Ich bin grundsätzlich pflegeleicht, muss aber auch mal sagen dürfen, wo bei mir die Grenzen sind und wann ich niemanden sehen möchte. Das gehört für mich zu einem ehrlichen Zusammenleben dazu. Ich hatte in der Vergangenheit leider des Öfteren Erfahrung mit Menschen machen müssen, die geblieben sind, wenn ich sie darum bat, die Wohnung (temporär) zu verlassen.

    Ich biete im Gegenzug für ein Zimmer (20-30qm) Arbeiten im Haushalt, Reparaturen und Gespräche an (auch therapeutisch). Geld ist ein Hebel des Stärkeren, womit ich mich nicht identifizieren kann. Da ich andere Haltungen aber respektiere, würde ich mich anteilig an WLAN und Strom beteiligen (auch wenn das zum Grundbedarf des Menschen gehört und damit unentgeltlich zur Verfügung gestellt werden MUSS.)

    Ich freue mich aufs „Casting“.

    Mona

    *Anarchosyndikalismus (aber nicht immer einverstanden mit der FAU)

    https://www.wg-gesucht.de/wg-zimmer-in-Berlin-gesucht.4409945.html

  52. @Alle, habe gerade „Annalena Baerbock Kobold“ gegoogelt und keine Treffer bekommen. Dabei müsste es im PI Blog genügend Treffer geben. Soweit ich das beurteilen kann wird PI bei google ausgeblendet (z.B. „Islamkritik Blog“ PI ist nicht dabei). Es wird nur noch Treffer geben, wenn man PI explizit angibt.

  53. alexandros 28. Juli 2019 at 21:10
    @Alle, habe gerade „Annalena Baerbock Kobold“ gegoogelt und keine Treffer bekommen

    So schnell sind die auch nicht und der „crawler“ muß ja erst „nachlesen“.
    Ansonsten gilt: „garbage in garbage out“

    Hier:
    https://tinyurl.com/y5x29b6o

    https://www.google.de/search?ei=3vM9XfPgDYXfwALngJbgBg&q=pi+news+kobold&oq=pi+news+kobold&gs_l=psy-ab.3…11748.12947..13363…0.0..0.181.961.5j4……0….1..gws-wiz…….33i21j33i160.jkJZdNaV_NQ&ved=0ahUKEwjzx4aTqdjjAhWFL1AKHWeABWwQ4dUDCAo&uact=5

  54. Die Typen haben einen Gendefekt . Manche scheinen noch einen Dachschaden zusätzlich zu haben.
    Weil die denken, sie sind was besseres.
    Das ist von der Evolution nicht gewollt. Deshalb bin ich auch dagegen, das die sich öffentlich so aufblasen und Heiraten.

    Dinge die sie aus eigenem Antrieb nicht auf die Reihe bekommen ,sollten die auch nicht haben . Kinder zb.
    Die sollen privat machen was ihnen Spaß macht, aber hofieren würde ich das nicht. Und mit Kindern experimentieren lassen , oder das ganze auch noch Rechtlich fördern und als „normal “ bezeichnen ….auf keinen Fall.

  55. Zu lorbas 28. Juli 2019 at 21:09
    Ich, 31, bin eine fröhliche offen linke* und offen feministische Studentin der Geschichte (HU) und suche eine weltoffene und antikapitalistische WG in Friedrichshain/Kreuzberg……
    ——-
    Wenn ich so was lese; typisch grün, andere bevormunden triefend vor Gutmenschentum, einfach nur ekelhaft:
    -Mit 31 noch Studentin
    -Ihr solltet…
    -Ich selbst lebe vegan und finde es für ein längerfristiges Zusammenleben sinnvoll, wenn tierische Produkte in meiner
    Wohnung kein „zu Hause“ finden.
    -Ich bin grundsätzlich pflegeleicht, muss aber auch mal sagen dürfen..
    -Da ich andere Haltungen aber respektiere, würde ich mich anteilig an WLAN und Strom beteiligen…

    Die Frau ist doch absolut verrückt, korrigiere mich: wahnsinnig, und davon laufen immer mehr frei herum

  56. Die Natur zeigt hier ihre Grenzen deutlich auf.
    Da helfen keine Gesetze und keine Demos.
    Es ist und bleibt, wie es ist: Mama und Papa .
    Sonst nichts.

  57. „Vielleicht fällt ihr ja noch was anderes ein bis zum nächsten Christopher-Street-Day.“

    King: „Die zweite Mutter, ..äh… also die zweite Frau möchte ein Mann sein, aber es klappt nicht..“

  58. Wahlaufruf vor Landtagswahl
    Kirchen in Sachsen: Parteien noch nie so verschieden

    Am 1. September wird in Sachsen ein neuer Landtag gewählt. Mit einer gemeinsamen Handreichung
    ( https://www.katholisch.de/aktuelles/aktuelle-artikel/timmerevers-sachsen-brauchen-keine-belehrung-wen-sie-wahlen-sollen ) haben die beiden Kirchen im Land nun zur Teilnahme an der Wahl aufgerufen. Eine konkrete ➡ Wahlempfelung geben sie aber nicht ab.

    Dresden – 25.07.2019

    Mit einer gemeinsamen Handreichung rufen das Katholische und das Evangelische Büro in Sachsen zur bevorstehenden Landtagswahl am 1. September auf. Dabei sollten die Wähler prüfen, welche Partei ihnen aus dem christlichen Glauben heraus geeignet erscheine, „Verantwortung für die Zukunft unseres Landes und darüber hinaus Verantwortung für die nachfolgenden Generationen zu übernehmen“, heißt es in dem am Donnerstag veröffentlichten Papier.

    Aus dem Glauben heraus eine verantwortliche Wahl treffen

    Die Leiter der beiden Büros, Daniel Frank und Christoph Seele, betonen in der Handreichung die Bedeutung der Wahl: „Noch nie waren in den Jahren seit 1989 zu einer solchen Wahl die politischen Parteien so vielfältig und untereinander so verschieden aufgestellt. Dabei ist eine große Meinungsverschiedenheit zu beobachten, die tief bis in unsere Gesellschaft hineinreicht.“ Die Christen in Sachsen fragten sich in besonderer Weise, wie sie vor dem Hintergrund ihres Glaubens eine verantwortliche Wahl treffen könnten.

    Die beiden Büros erklären jedoch zugleich, dass die Handreichung, die den Titel „Denken wir nach – denken wir weiter!“ trägt, keine Wahlempfehlung beinhalte. „Sie will Ihnen vielmehr eine Anregung sein, unter wichtigen Gesichtspunkten des christlichen Glaubens den Blick für die Wahlprogramme der Parteien zu schärfen“, so Frank und Seele.

    Handreichung nennt wichtige Handlungsfelder

    Inhaltlich gibt die Erklärung zentrale kirchliche Positionen wieder. Als wichtigste Elemente für ein gelingendes Zusammenleben nennt das Papier etwa die Menschenwürde und die Freiheit des Einzelnen. Wesentliche Handlungsfelder, in denen sich der christliche Glaube in besonderer Weise herausgefordert und verpflichtet wisse, seien Frieden, Gerechtigkeit und die Bewahrung der Schöpfung. „Diese Schwerpunkte stellen auch für die Entscheidung der Wahl einer Partei einen wichtigen Bezug dar“, heißt es.

    Derzeit wird Sachsen von einer Koalition aus CDU und SPD unter Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) regiert. Bei dem Urnengang am 1. September droht dem Bündnis jedoch die Abwahl. Aktuellen Umfragen zufolge kann sich die AfD gute Chancen ausrechnen, als stärkste Partei aus der Wahl hervorzugehen.

    https://www.katholisch.de/aktuelles/aktuelle-artikel/kirchen-in-sachsen-parteien-noch-nie-so-verschieden?

  59. von einer Gesellschaft, in der sich so viele Homos in Führungspositionen befinden, kann man nicht behaupten, sie würde Homos diskriminieren.

  60. Homos, Trans, Bi usw. werden sich noch wundern. Wenn der Islam hier herrscht, wartet der Baukran.

  61. @ Heisenberg73 28. Juli 2019 at 19:47
    Das ewige Gejammere von „Diskriminierung“ dieser extrem-Homos erinnert an Moslems. …

    —–

    … mit dem Unterschied, dass Moslems unserer Gesellschaft gefährlich werden können!

  62. Bedenke 28. Juli 2019 at 20:18

    Homosexualität ist eine sexuelle Ausrichtung und kein Familienmodell welches allem gerecht wird.

    Es ist eine Perversion.

    „sexuelle Ausrichtung“ bzw. „sexuelle Orientierung“ ist ein linksgrünes Unwort.

  63. Durch und durch krankes Deutschland, daß derartige bedeutungslose Minderheiten so einen Aufriß machen können? Ablenkung von den wichtigen Problemen, wie Klima-Notstand usw.

  64. .
    Was die
    uns heute
    so als normal
    verkaufen wollen,
    ist im wahrsten Sinne
    des Wortes einfach
    nur pervers. Kein
    Wunder, daß die
    Moslems von
    Übernahme
    träumen.
    .
    sind

  65. lorbas 28. Juli 2019 at 21:09

    nicht die mama 28. Juli 2019 at 19:44

    Vielleicht fällt ihr ja noch was anderes ein bis zum nächsten Christopher-Street-Day.

    Wie wär`s mit einer gefühlsechten, funktionalen Penisprothese zum Abnehmen – auf Kassenrezept, selbstverständlich?

    Morgens um sechs geht der Wecker. Aufstehen, waschen, frühstücken …
    Danach geht es zur Arbeit. 8 Stunden jeden Tag.
    Nach der Arbeit wieder nach Hause. Einkaufen, Wäsche waschen, aufräumen, kochen etc.

    Wer ein geregeltes Leben hat und für seinen Lebensunterhalt selbst aufkommt/aufkommen muß, der hat für solche kruden Ideen gar keine Zeit.

    Ich, 31, bin eine fröhliche offen linke* und offen feministische Studentin der Geschichte (HU) und suche eine weltoffene und antikapitalistische WG in Friedrichshain/Kreuzberg. Ihr solltet alternativen Lebensmodellen gegenüber aufgeschlossen sein und Toleranz zu euren obersten Werten zählen. Ebenso wäre es super, wenn sich bereits eine Waschmaschine zur Mitbenutzung in der WG befindet. Ich halte nichts von Aggressionen und Machtspielen, daher suche ich eine 100prozentige Frauen-WG, in der mensch sich aktiv gegen Terror, Krieg, Rassenwahn, Faschismus, Chauvinismus und US-Kulturimperialismus einsetzt. Ich selbst lebe vegan und finde es für ein längerfristiges Zusammenleben sinnvoll, wenn tierische Produkte in meiner Wohnung kein „zu Hause“ finden.

    Ich bin grundsätzlich pflegeleicht, muss aber auch mal sagen dürfen, wo bei mir die Grenzen sind und wann ich niemanden sehen möchte. Das gehört für mich zu einem ehrlichen Zusammenleben dazu. Ich hatte in der Vergangenheit leider des Öfteren Erfahrung mit Menschen machen müssen, die geblieben sind, wenn ich sie darum bat, die Wohnung (temporär) zu verlassen.

    Ich biete im Gegenzug für ein Zimmer (20-30qm) Arbeiten im Haushalt, Reparaturen und Gespräche an (auch therapeutisch). Geld ist ein Hebel des Stärkeren, womit ich mich nicht identifizieren kann. Da ich andere Haltungen aber respektiere, würde ich mich anteilig an WLAN und Strom beteiligen (auch wenn das zum Grundbedarf des Menschen gehört und damit unentgeltlich zur Verfügung gestellt werden MUSS.)

    Ich freue mich aufs „Casting“.

    Mona

    *Anarchosyndikalismus (aber nicht immer einverstanden mit der FAU)

    https://www.wg-gesucht.de/wg-zimmer-in-Berlin-gesucht.4409945.html
    ——————————————————————————-
    Aus dieser Eigenbeschreibung ergibt sich doch dass die Trulla narzistisch und wohlstandsvberwahrlost ist und darüber hinaus auch heftig einen an der Klatsche hat. Der Frau fehlt Arbeit. Das ist die Lösung.

  66. NieWieder 28. Juli 2019 at 20:17; Ein Klon hat aber immer noch dieselben Erbanlagen des zu klonenden.
    Der einzige Fall wo jemand mehr Erbanlagen hat ist, wenn jemand meist Blutkrebs hatte, der durch Bestrahlung bzw Chemo abgetötet wurde und danach eine Knochenmarktransplantation bekam.

    Bin Berliner 28. Juli 2019 at 20:26; Kobold Syndrom wurde neulich mal in ner Quizshow gefragt. Das ist, wenn sich besonders bescheuerte Kerle ihren Penis abrasieren, wenn sie ihn in den Ansaugstutzen eben eines Kobold stecken. Wobei ich mir das ehrlich nicht vorstellen kann, da kommt normalerweise erst der Staubbeutel, und der ist so lang, da könnte auch der längste nicht durchreichen, davon abgesehen, dass
    der Beutel ja komplett zu ist. Dann noch der Hepa. Und erst dahinter kommt das Turbinenrad.

    Ikarus69 28. Juli 2019 at 20:40; Nö, Swingerclub, genauso wie Puff, Afrikareisende und diverse andere Risikogruppen dürfen nicht spenden. Vorausgesetzt natürlich sie gebens bei der Befragung auch zu. Aber falls nicht und sie haben was, es wird jede Spende getestet.

    Haremhab 28. Juli 2019 at 21:46; Dieses Gemüse, das die Bond-Filme macht, will doch Geld verdienen. Der macht das nicht bloss, um den Grünen zu gefallen. Aber es gab doch schon schwarze Bond-Mädels. Grace Jones fällt mir ein, möglicherweise auch Halle Berry. Wenn keiner, vielleicht ausgenommen die paar 1000 Schwulen in dei Filme geht, dann kommen wieder Mädels.

  67. Wenn zwei lesbische Frauen heiraten (allein eine solche Vorstellung hätte noch vor einiger Zeit unstillbare Lachanfälle ausgelöst), dann kann keine ein Kind kriegen, denn bei zwei Steckdosen passiert nichts. Da fehlt halt ein Stecker, und nur dann kann Strom fließen.
    Wenn aber eine der lesbischen Frauen aus Versehen an einen Stecker kommt, dann kann was passieren, aber nicht wegen der zweiten Steckdose. Die hatte gar nichts damit zu tun.
    Die Steckdose King kapiert das nicht, ist ja auch schwer zu verstehen für jemanden, der keine Ahnung von den Grundzügen der Biologie hat. Einfach mal die Fresse halten, meinte auch Dieter Nuhr.

  68. Wie wollen denn bitte zwei Frauen ein Kind miteinander zeugen? Das ist doch biologisch unmöglich. Wenn die Zeugung nur ein patriachilisches Konstrukt zum Machterhalt und Frauenunterdrückung wäre, müsste es doch gelingen, dass Eizelle und Eizelle verschmelzen. Lol, stupid butch, lol.

  69. Mit dem einmaligen gesellschaftlichen Experiment einer Umwandlung von einer monoethnischen zu einer multiethnischen Gesellschaft wird auch für diese bunten Paradiesvögel ein öffentliches Bekennen zunehmend riskanter.

    Offensichtlich sind die sich dessen nicht bewusst, denn zumindest plakattechnisch mahnen sie in die völlig falsche Richtung.

  70. Schwer vorstellbar, dass DIE so ein Riesenevent organisiert hat.
    Das macht wohl eher das Amt für Volksauslöschung, oder sowas ähnliches.
    Solche Figuren werden dann nur marionettenhaft eingesetzt und vorgeschoben.
    Dann sieht s aus, als kämme sowas alles aus dem Volk und sei unser Wille.
    Thunfisch Grätes FFF ist auch so n Fall. Die Wirsindmehrs und Antifas und wie sich der ganze Schmonsens nennt, der systemgetreu veranstaltet wird zum Schaden der Nationen…….Täuschungen über Täuschungen, das denke ich.

  71. Haremhab 28. Juli 2019 at 21:42
    Homos, Trans, Bi usw. werden sich noch wundern. Wenn der Islam hier herrscht, wartet der Baukran.

    Xxxxxxxxxxxx

    Wann war denn der letzte Baukranvorfall in der Türkei zB?

  72. @ Diedeldie 28. Juli 2019 at 22:46

    Ich habe mal von iranischen Braukränen gelesen. Ein moderater Islam kommt sicher nicht hierher.

  73. Zu Diedeldie 28. Juli 2019 at 22:43
    So wie die angebliche Volksbewegung pulse of europe, die mit professioneller Ausstattung und Werbematerial vorgaukelt, sie wäre eine Initiative kleiner Leute, die sich um die EU sorgen.
    https://pulseofeurope.eu/

  74. Schwule und Lesben lassen sich leicht instrumentalisieren

    Deshalb sähen Linke und Grüne soviel Hass zwischen Normalos und Homos.
    Sie spalten und nutzen den Unterschied um es sich im Bundestag gut gehen zu lassen.

    Diejenigen unter den Schwule und Lesben, welche sich nicht in Brand stecken lassen, sind die Klügeren unter denen.

  75. Brother Grimm 28. Juli 2019 at 22:51
    Zu Diedeldie 28. Juli 2019 at 22:43
    So wie die angebliche Volksbewegung pulse of europe, die mit professioneller Ausstattung und Werbematerial vorgaukelt, sie wäre eine Initiative kleiner Leute, die sich um die EU sorgen.

    Xxxxxxxxxxx

    Die hatte ich schon ganz vergessen. Lang nichts mehr über die vernommen.
    Das sind die, welche die EU mit Europa wissentlich gleichsetzen.
    Ganz böse.

  76. Haremhab 28. Juli 2019 at 22:51
    @ Diedeldie 28. Juli 2019 at 22:46

    Ich habe mal von iranischen Braukränen gelesen. Ein moderater Islam kommt sicher nicht hierher.

    Xxxxxxxxxxxx

    Ein Islam kommt gar nicht hierher. Das kann er nicht.
    Es kommen Menschen….Moslems in diesem Fall….. die unser Land dermaßen verändern, dass es nicht mehr als Heimat für Deutsche erkennbar ist.
    Gehe ich nach St Georg zB, kann ich dort kein Heimatgefühl empfinden.
    Dazu reichen auch sogenannte moderate Moslems in zu großer Anzahl.
    Ich empfinde dort Wut, weil man mich zwingt, zuzusehen, wie diese Menschen mein Land besetzen. Wut, Traurigkeit, Nervosität, Aufgeregtheit, Vorsicht, das empfinde ich dort.
    Ein Baukran steht dort nicht. Und schon gar nicht baumeln da Schwule Lesben dran.
    Heisst, das Land ist viel früher hinüber. Lange vor Baukranmodus.
    Baukran irrelevant.

  77. Das Endziel der Grünen ist die Legalisierung der Kinderschänderei.

    Dies haben sie noch nicht ganz erreicht. Aber sie haben sich inzwischen auf andere Weise an unseren Kindern vergriffen: Durch Homo-Adoption und Frühsexualisierung in der Schule.

    Auch das sind Formen des Kindesmißbrauchs.

    Wenn es um unsere Kinder geht, hört der Spaß auf!

    Wir sind den Homos entgegengekommen und haben sie straffrei gestellt. Dieses Vertrauen haben sie aufs schändlichste mißbraucht. Sie stellten eine neue Forderung nach der anderen, und machten auch vor unseren Kindern nicht halt.

    Das letztere ist für mich der Anlaß, nun zu sagen: Ich fordere die Wiedereinführung des § 175!

  78. Extrem schlechte Rednerin.Äuerst unagenehme Stimme im hohen Frequenzbereich, spricht viel zu schnell, damit man ihrem sinnfreies Geschwafel und Gelaber nicht sofort auf die Spur.

    Statt Iran hätte siebeinahe URAN gesagt.Und sie hat tatsächlich von KOBOLD gesprochen, die dumme blöde Annalena Vaeerbock, gemeint war aber Kobalt.Sie sollte vom Parteivorsitz zurücktrten, denn Annlaena Baerebock hat wirklich nichts im Hirn.Vielleicht etwas CO2 und Stickstoff.
    So eine dämliche GRÜNE !!!.Nur Flsokeln, Phrasen und Redebausteine. Inhaltsleer und ohne jeglichen Sachveerstand.Bei Robert Habeck sieht es in ökonomischen und technischen Dingen auch nicht besser.
    Sagt aber bestimmt nicht KOBOLD, wenn Kobalt gemeint ist.So blöd , ist der auch nicht.Siehr auch nicht mehr so struppig und ungepflegt aus.Zuletzt hatte er sogar einen grau-glänzenden Anzug an.Das wird ja noch !!!

  79. sakarthw14 KORREKTUR

    Die blöde Annalena heißt schon noch Baerbock, nicht Vaeerbock.Schlimm genug, wenn man Baerbock heißen muß !

  80. OT
    Annalena Baerbock startete 2009 an der FU Berlin mit ihrer Promotion“ Naturkatastrophen und und humanitäre Hlfe“.Ruht seit 2013.Die großte Naturkatastrophe für die Menschheit und für Deutschland ist tatsächlich Annlena, die nicht einmal Wetter und Klima auseinanderhalten und Kobalt mit Kobold verwechselt.Vielleicht meint sie auch, dass Kobolde Kobalt herstellen.Wer weiß`?.Bei diesem „naturwissenschaftlichen Genie“, das leider so verkannt wird.So wird es nichts mit einem Nobelpreis in Geologie oder Chemie.

  81. Beim ersten CSD in Köln (30 Männer) war ich dabei, weil es um Gerechtigkeit ging!

    Danach waren nur noch Selbstdarsteller des Narzissmus da, mir zu wider…

    Die Selbstdarsteller wissen um Ursprung des CSD genau so wenig, wie die Kinder von F4F von Umwelt geschweige von Klima. Hauptsache tollsein und beklatscht werden, egal warum, wofür und weswegen oder sinnvoll oder sinnlos…

  82. Ob König*In Dominique wohl schon einmal über einen Asülantrag in Erdoland nachgedacht hat? Da wird sie sicher gern geholfen. Hab, mein ich, mal irgendwo läuten hören, dass dort Gleichberechtigung sowie LTSBGTQ (etc.) ganz hoch im Kurs stehen sollen … Obwohl: regelt sich wahrscheinlich auch hier quasi bald ‚von selbst‘.

  83. Eine Benachteiligung sieht diese(r)(s) Dominique King bei Männern nicht. Ein EHEMANN z.B. gilt IMMER als Vater, auch wenn das Kind von einem anderen ist. Dann muss erst der Beweis erbracht werden. Und das noch OHNE Gen-Test, wenn die Mutter nicht zustimmt.

    Aber die sollen ihre CSD-Parade noch feiern, solange das in Deutschland noch möglich ist.

  84. Karl Brenner 28. Juli 2019 at 23:04

    Die CSD-Demos sind lächerlich

    Richtig, das sind lächerliche kranke Gestalten.

    Aber wenn die unsere Kinder mit reinziehen, dann ist das nicht mehr lustig.

    Dafür gab es früher den § 175. Wer sich zurückhielt und die nötige Diskretion wahrte, der konnte auch damals seine Schweinereien ungestraft betreiben. Aber wer öffentlich damit hausieren ging, der wurde verfolgt. Und das zurecht, zum Schutz unserer Kinder.

  85. Dem Kind den leiblichen Vater vor zu enthalten ist Kindesmisshandlung und sollte mit Sorgerechtsentzug und Zuchthaus bestraft werden.

  86. Wag the Dog – Wenn der Schwanz mit dem Hund wedelt! Ich kann das gejammere dieser „Dauerbenachteiligten“ und „Dauerdiskriminierten“ Figuren nicht mehr hören! Ich bin da sehr tolerent, mir ist das egal ob einer schwul ist, oder sonstwas. Durch dieses Dauergenerve aus der Ecke, versaut sich diese Gruppierung bei mir mittlerweile jedwede Sympathie; die meinen, dass sich die riesengroße Mehrheit der Bevölkerung nach ihnen richten muss und wehe, das erfolgt nicht stante pede – dann aber! Dann ist man Nazi, ewiggestrig, homophob usw, usw,….
    Die sollen mal alle lieber hoffen, dass hier nicht in greifbarer Zukunft die Scharia eingeführt wird – dann habt ihr Probleme, die ahnt ihr noch nicht mal….

  87. Auch hier werden die GIFTNATTERN am eigenen Busen gezüchtet. Die Person hat was an der Birne.

  88. Eine kleine Anmerkung:Sie sollte eine Firma gründen die dann Kobold im Uran abbaut und sollte das Beck zum Geschäftsführer im Uran machen.

  89. ICH protestiere gegen die Ungleichbehandlung, dass ich schuften muss, während eine Hobby- und Freizeitlesbe bei schönstem Wetter durch die Gegend flaniert… (die heißt doch sicher „Holger“- so wie der/die/das aussieht?).

  90. Dominique King- könnte die Schwester von Greta Thunfisch sein. Beide haben einen Schaden, die Greta reist als behinderte durch die Welt und will diese retten, die hässliche Burger-King,so wie die meisten Lesben hat keinen Stecher abbekommen und hüpft mit einer gleichgesinnten ins Bett.Und wenn ich noch die Pimmel-Fechter hinter dem „schönen“ Mädel sehe-Hilfe. Ich antwortete solchen abartigen immer, das der liebe Gott sich etwas dabei gedacht hat, Mann und Frau zu schaffen, ansonsten würde nämlich unser Planet ziemlich leer sein. Und immer fordern diese Lesben und Schwulen Toleranz für sich, nur bei anderen ist diese nicht so wichtig. Ich mag diese Menschen nicht, bin immer froh wenn mich diese einfach in Ruhe lassen. Sollten mal eine Parade in Dubai abhalten, mal sehen was sie da so fordern. Wahrscheinlich aber werden sie sogleich dort gleich „befördert“ -nämlich wie viele schon schrieben auf die berühmten Baukräne. Dann ist Schluss mit lustig. Auch in Russland und Polen will man diese Art von Lebenwesen nicht haben, das gibs richtig was aufs Maul-aber der Schwuchtel Beck scheint ja auf SM zu stehen, so mit verhauen und Schmerzen zufügen. Und noch eins möchte ich bemerken, muss man sich im Kalender notieren, das erste mal wurde in den VT-Tafeln der versuchte Mord an einen AfD Mann erwähnt.

  91. Ich teile auch jedem, ob er es hören will oder nicht, meine heterosexuellen Präferenzen mit.
    Ja ich trage meine seit Anbeginn der Menschheit übliche Heterosexualität wie eine Monstranz vor mir her.
    Warum gibt es eigentlich keinen „CSD“ für Heterosexuelle?
    Wo den homosexuell Praktizierenden in unzüchtigem Outfit und öffentlicher Zurschaustellung von heterosexuellen Praktiken das Heterosexuelle „nähergebracht“ werden kann?

  92. Welche „erziehungsprodukte“ solcher Kampflesben werden wir wohl bewundern dürfen?
    Zumal diese sich ja oft in ihrer „Blase“ bewegen.

  93. Die Lesben haben, lt. SIGMUND FREUD, einen nicht behebbaren Mangel.
    Das Fehlen eines bestimmten Körperteils.
    Auch als PENISNEID bekannt.

  94. Nach einer politischen Wende muss der § 175 vollumfänglich wieder eingeführt werden!
    Kinder schützen! Homos verbieten!

  95. @ DerGeistDerStetsVerneint 29. Juli 2019 at 10:43
    Nach einer politischen Wende muss der § 175 vollumfänglich wieder eingeführt werden!
    Kinder schützen! Homos verbieten!
    —-
    … solche Zeiten hatten wir schon einmal, als in Deutschland perverse Geisteshaltungen von Lebensversagern mittels Vergasungsanlagen und KZs durchgesetzt wurden!
    Auch wenn ich kein Freund von solchen zuschaustellenden Paraden bin, da sie in keinster Weise das Leben eines normalen Schwulen widerspiegeln. Ja, ich sage bewusst normaler Schwuler, denn Schwule gibt es seit es Menschen gibt. Auch wenn sie in der Minderheit sind, was wiederum auch normal ist, sollte deshalb auch der Umgang mit ihnen normal bleiben! Mir jedenfalls ist jeder Schwuler tausendmal lieber, als hasserfüllte Versager mit geistig verwirrten und perversen Neigungen!
    Übrigens, Kinderschutz und Schwule haben überhaupt nichts miteinander zu tun! Gebe mir ein Beispiel von Kindesmissbrauch durch einen Schwulen, und ich gebe Dir für jeden dieser Fälle 1000 Kindesmissbräuche von sogenannten Heteros! Aber vielleicht vertrittst Du auch die Ansicht, dass Kindesmissbrauch durch Heteros etwas „Normales“ ist, so wie es auch im Islam praktiziert wird! Für solche Typen, wie Dich, wäre diese „Religion“ doch ein Segen, nach dem Motto: Kinderficken wie Mohammed und Schwule an die Baukräne, oder?
    Ein Tip an Dich: halte lieber Deine Klappe!

  96. „Marzipan“ Bist wohl selber so einer! 1 – 2% der Männer sind schwul, aber der Anteil missbrauchter Jungen liegt bei 30%. Bei präpubertären Kindern sogar bei 55%. Leider darf diese Statistik so nicht mehr veröffentlicht werden. Man findet aber noch ältere Quellen.

  97. Marzipan 29. Juli 2019 at 12:39

    Gab es 1871 KZs? Gab es 1969 KZs?

    Warum redest Du hier so einen Blödsinn?

    § 175 hat nichts mit der NS-Zeit zu tun, sondern ist ein ganz normaler Paragraph in einem gesunden konservativen Land. Zu der Zeit, als dieser Paragraph galt, hatten wir keine aufdringlichen Schwulen, die sich in der Öffentlichkeit zur Schau stellten, und niemand wagte es, unsere Kinder zu frühsexualisieren.

    Die Homos mußten es heimlich treiben, genau was unsere Grundhaltung entspricht: In ihren vier Wänden können die machen, was sie wollen, aber sie sollen die Öffentlichkeit in Ruhe lassen.

    Um das durchzusetzen, brauchen wir § 175 zurück.

  98. Kann ich diese/s/r PersonInnin irgendwo live sehen? Ich hab heute noch nicht so herzlich gelacht, wie ich es jeden Tag gerne täte.

  99. Die Ungleichbehandlung???
    Man sollte sich ganz einfach GLEICH VERHALTEN, dann wird man auch gleich behandelt. Wo haben Heteros jemals solche Sexparaden gemacht und führten sich so notgeil auf? Eine Beurtelung dessen, was da vorgeführt wird ist keine Ungleichbehandlung, wer sich ungleich verhält sollte sich nicht wundern, dass dies nicht ALLEN gefällt und auch nicht allen gefallen MUSS!
    Etwas Unnormales, gegen die Natur, wird auch kein Gesetz zur Normalität werden lassen, denn wer meint, dass eine Minderheit den Ton angeben muss, hat wohl die Mehrheit ignoriert. Ich finde diese Umzüge nur peinlich.

  100. Wenn sich Homo-Politiker wie Jens Spahn dafür einsetzen, dass Homogestörten die Therapie verweigert werden muss, ist das brandgefährlich.

    Dass viele Leute nicht nur geschlechtlich gestört sind sondern auch sonst ganz bunt im Kopf sind, ist ja bekannt für allen, der damit mal zu tun hatte. Ich finde es medizinisch unverantwortlich.

Comments are closed.