Von EUGEN PRINZ | (Update 27.07.2019, 16.00 Uhr) Das kleine Städtchen Starnberg bei München hat knapp 24.000 Einwohner und ist hauptsächlich bekannt für seine hohe Millionärsdichte und den Spitzenplatz in Deutschland, was die Kaufkraft seiner Einwohner betrifft. Es ist ein Ort, in dem fast ausschließlich gut situierte Menschen leben. Mit anderen Worten: Grünen-Wähler.

Jetzt macht Starnberg bundesweit erstmals mit einer dicken Negativschlagzeile von sich reden. Was war geschehen? Donnerstagnacht fand auf dem Gelände des Gymnasiums das alljährliche Sommerfest statt, an der sowohl Schüler als auch externe Jugendliche teilnahmen.

15-Jähriger Schwarzer löst Massenkrawall aus

Zu diesen Externen gehörte auch der 15-jährige Samuel S., der zu randalieren begann und von den Security-Mitarbeitern nicht beruhigt werden konnte. Deshalb musste die Polizei einschreiten. Die Beamten hatten keinen weiten Weg, da sich die Polizeiinspektion Starnberg direkt neben dem Gymnasium befindet. Gegenüber den Ordnungshütern zeigte sich der Jugendliche „extrem aggressiv und beleidigend“. Die mehrmalige Aufforderung der Polizisten, das Fest zu verlassen und nach Hause zu gehen, ignorierte der 15-Jährige, weshalb ihn die Beamten in Gewahrsam nahmen. Schon zu diesem Zeitpunkt versuchen mehrere Jugendliche, dies zu verhindern. Einer will sogar gegen den Kopf eines Polizisten treten, verfehlt ihn jedoch.

Nachdem die Polizei den Randalierer zur Dienststelle gebracht hat, ziehen Schüler und andere Party-Gäste vor die Polizeidienststelle und fordern die Freilassung des Festgenommenen.  Sie betiteln die Polizisten als „Hurensöhne“ und die Festnahme von Samuel S. sei nur erfolgt „weil er schwarz ist“.

„Aus einer Gruppe von rund 50 Personen wurden Flaschen und Steine geworfen. Einzelne versuchten massiv, die Eingangstür aufzubrechen, was aber nicht gelang“, heißt es später in der polizeilichen Pressemitteilung.

Erst mit einem massiven Polizeiaufgebot aus den umliegenden Dienststellen konnten Ruhe und Ordnung wieder hergestellt werden. Ein 19-Jähriger wurde vorläufig festgenommen, ein weiterer 15-Jähriger seinen Eltern übergeben.

Die Kriminalpolizei ermittelt jetzt wegen des Verdachts des Landfriedensbruchs, der versuchten Gefangenenbefreiung, der versuchten gefährlichen Körperverletzung und des Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte.

Der in Gewahrsam genommene Samuel S. wurde in eine Klinik gebracht, nachdem er plötzlich über Kopfschmerzen klagte. Derzeit wird er dort stationär behandelt. Alkotest und Drogenschnelltest verliefen positiv.

Im Laufe des gestrigen Abends wurden von den Polizeikräften weitere Personalien festgestellt. Die notwendigen Befragungen und Ermittlungen dazu dauern an.

Situation auch für den Pressesprecher neu

PI NEWS hat am Freitagnachmittag noch einige Details beim zuständigen Pressesprecher des Polizeipräsidiums Oberbayern Nord erfragt. Bei den bisher ermittelten Haupttätern handelt es sich laut dessen Auskunft um Deutsche ohne Migrationshintergrund. Die Rede ist hier von jenen, die die Polizeiwache stürmen wollten, nicht von Samuel S. Bei der Zusammenrottung können einige Schüler oder Externe mit Migrationshintergrund dabei gewesen sein, aber es handelte sich hier nicht um einen „Migrantenmob“.

Der Polizeisprecher äußerte zudem, dass er so etwas noch nicht erlebt hätte. Dem kann der Autor nur zustimmen. Auch ihm ist eine derartige Eskalation in solch gut bürgerlichen Kreisen  noch nicht untergekommen.

Kommentar: Der Mob von Starnberg – man erntet was man sät

Wundern muss man sich allerdings über eine solche Entwicklung nicht. Tagtäglich wird den Jugendlichen von der Politik und den Medien vorgelebt, dass Recht und Gesetz keinerlei Bedeutung mehr haben, wenn ein moralisch hochstehendes Ziel verfolgt wird.

Wie jüngst erst aufgezählt: Da werden am laufenden Band zwischenstaatliche Verträge gebrochen, weil man Griechenland, den Euro und die EU retten muss; man schert sich weder um den Artikel 16a Absatz 2 Grundgesetz, das Dublin-Abkommen oder das Aufenthaltsgesetz wenn es um das hehre Ideal geht, jedem Mühseligen und Beladenen Asyl in unserem Land zu verschaffen und bei einer Abstimmung über ein Gesetzespaket werden von der Bundestagsvizepräsidentin Claudia Roth rund 100 Hanseln kurzerhand zur Hälfte der Bundestagsabgeordneten erklärt, damit man der bösen AfD eins auswischen kann. Die gesetzlich festgeschriebene Schulpflicht verliert unter dem gemeinsamen Beifall von Eltern, Lehrern, Medien und der Politik ihre Bedeutung, denn es geht ja darum, das Klima zu retten.

Was sollen denn die jungen Menschen in unserem Land aus all dem lernen? Besonders der Hype um ihre „fridays for future“ – Bewegung hat sie zu dem Glauben verführt, sie wären im Besitz der allein selig machenden Wahrheit und hätten absolute Narrenfreiheit, egal was sie tun. Ist es da nicht völlig normal, dass sie mit roher Gewalt eine Maßnahme verhindern wollen, die sie dank ihrer miskalibrierten Persönlichkeiten als ungerecht empfinden, nur weil der Festgenommene eine schwarze Hautfarbe hat und deshalb nach ihrer Meinung tabu sein muss? Was diese Jugendlichen in Starnberg getan haben, ist nichts anderes als die logische Fortsetzung dessen, was sie jeden Tag als vorgelebtes Beispiel zu sehen und zu hören bekommen.


Eugen Prinz im Mai 2019 auf dem Kongress der Neuen Medien in Berlin.

Eugen Prinz kommt aus Bayern und schreibt seit Herbst 2017 unter diesem Pseudonym für PI-NEWS. Der Fachbuchautor und Journalist ist dem traditionellen bürgerlichen Konservatismus zuzurechnen. Dem politischen Journalismus widmet er sich, entsetzt über die chaotische Massenzuwanderung, seit 2015. Erreichbar ist Eugen Prinz über seine Facebook-Seite oder Twitter.

image_pdfimage_print

 

160 KOMMENTARE

  1. Diese organisierten Moslemhorden, werden ständig größer brutaler und organisierter!
    Gleichzeitig bindet man geschickt unzählige Beamte,im „K(r)ampf gegen Rechts“!
    Das hat System!

  2. Istdasdennzuglauben 27. Juli 2019 at 08:21

    Hier waren es nun gerade keine Moslemhorden!
    ************

    Vielen Dank für den erhellenden Artikel, Eugen Prinz!

  3. Die Ursache kann nur diese schreckliche Klimakatastrophe sein. Bei warmen Wetter werden einfach der Hemmungen geringer.
    Eskimos z.b. rotten sich eher selten zusammen.

    Vielleicht sollten wir einen Blick in eine heiße Gegend werfen. Kerala z.b.. Dort hat die indische Polizei langjährige Erfahrungen mit Hitze, Drogen und Alkoholproblemen. Nach vielen gescheiterten Versuchen stellte sich der lange und biegsame Stock als eines der wirksamsten Therapiemaßnahmen heraus. Biologisch absetzbar und von einem geschulten Polizisten gehandhabt, werden in Sekunden aus randalieren Jugendlichen brave sozialverträgliche Mitbürger, die am liebsten nur noch in Ruhe gelassen werden wollen und nicht noch in einem Polizeiwagen in eine Klinik geschafft. Meiner Kenntnis nach werden damit die öffentlichen Kassen auch deutlich weniger belastet.

  4. Ich hab mich als Jugendlicher auch geprügelt und hab gesoffen. Aber alles HEIMLICH, weit weg von Eltern, Schule oder Exekutive. Heute ist „heimlich“ out, es muss die ganz große Bühne her, inkl. Artikel in der BILD-Zeitung.

    Gelangweilte Wohlstandsblagen aus dem Rotwein-Gürtel – ein Produkt linksgrüner Ideologiepolitik.

  5. Man sollte mit den USA und China zusammenarbeiten, die haben gute Erziehungszentren. Alle ca. alle 100 dort hingeben – kann dann von diesen als Auslandserfahrung verbucht werden!

  6. Im Düsseldorfer Freibad gab es gestern wieder Nazirandale von 60 Glatzen mit Springerstiefeln und Baseballschlägern. Ach nee, es waren nur Neger gewesen. Regionales Ereignis, es gibt nichts zu sehen, bitte weitergehen. Schnarch.

  7. Für mich bleibt trotzdem die Frage: Waren es Jugendliche mit Hintergrund oder waren es Freitags-Frei-Jugendliche. Oder eine Mischung von beidem?
    Ich glaube Letzteres. Denn: Es wächst zusammen, was zusammen passt.

  8. Das Gute an der Geschichte: Da die Gruppe keinen Migrationshintergrund haben, wird diese Meute die ganze Härte des Gesetzes zu spüren bekommen!

  9. Der Autor liegt, wie auch bei seinen vorherigen Artikeln mit seiner Einschätzung der Lage komplett richtig.
    Statt die Lage hier zu kommentieren sollte ich anregen, dass exakt solche Leute mit solch guten analytischen Fähigkeiten durchaus für Höheres berufen sein sollten als „nur“ hier zu schreiben.
    Herr „Prinz“, die Politik, die noch konservativ normal tickenden Menschen und Deutschland brauchen Sie!

  10. Wenn jemand glaubt, dass das Verhalten der einheimischen Jugendlichen – nach linksgrüner 68er-Sozialisiation sowie durch das Eindringen millionenfachen mohammedanischen Verhaltens – sich nicht ändern wird, hat die Grundlagen des Sozialisierens nicht verstanden.

    Der Restjugend, die mehr und mehr zur Minderheit im eigenen Land wird, verlottert. So sehen die Fakten aus. Es ist schrecklich was in diesem Land alles passiert. Deutschland blutet aus tausenden von Wunden…

  11. Das ist erst der Anfang, gewöhnt euch daran! In Italien wurde ein Polizist erst 43 Tage verheiratet von afrikanischen Taschendiendeib mit acht Messerstichen hingerichtet, ebenfalls wurde ein 18 Jähriges Mädchen von Afrikanern vergwaltigt und ermordet. Das hat Italien durch NGOS eingeschleppt bekommen

  12. Starnberger Polizisten sind eben nur mit Wattebauschpistolen
    ausgerüstet. Warum dürfen diese 15 jährigen Schwachmatixe
    eigentlich Alkohol trinken ? Die Eltern dieser Hohlköpfe sollten
    schnellstens von weisungsgebundenen Staatsanwälten
    vorgeladen werden. Mein Rat an diese Weicheier bei der Starnberger
    Polizei – einfach mal den Gummiknüppel benutzen.

  13. @Matrixx12 27. Juli 2019 at 08:34
    Ich hab mich als Jugendlicher…

    Mit dem Prügeln hatten wir es nicht so. Aber einen gepflegten Saufabend am Baggersee, das war was. In Bayern. Da lieferte die Brauerei das Fass noch direkt an die Liegewiese und holte am nächsten Morgen das leere Behältnis wieder ab. Prost!

  14. E. Prinz zitiert den Polizeisprecher: „Bei den bisher ermittelten Haupttätern handelt es sich um Deutsche ohne Migrationshintergrund. Bei der Zusammenrottung können einige Schüler oder Externe mit Migrationshintergrund dabei gewesen sein, aber es handelte sich hier nicht um einen „Migrantenmob“.“
    Warum glaubt E. Prinz dem Sprecher so unbesehen?
    Bei tichyseinblick war Wallasch ganz happy:
    https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/jugendliche-wollten-dienststelle-stuermen-bayerische-polizei-greift-durch/
    Ein Leser schrieb dort:
    manfred_h
    > Mhh, ich will es nun NICHT beschwören, aber ich bin mir ziemlich sicher das ich mind. EINMAL entweder bei ntv oder WELT gehört habe, dass es sich um einen afrikan. Jugendlichen gehandelt haben soll.
    Später war dann jedoch nur noch von einen Jugendlichen die Rede. Was ich dann auch mehrmals gedanklich mit einem „ach ne“ quittiert hatte.“

    Boadicea

    Laut Sueddeutsche Zeitung : „Mit massiver Unterstützung weiterer Polizisten wurde die Lage am Abend schließlich beruhigt, 70 Beamte waren im Einsatz. “
    Wahnsinn! Über das Klientel behalte ich meine Vermutung für mich
    ……………
    soweit die Leser. Die Erfahrung lehrt: Geht es besonders brutal zu… bei allen Krawallen in München in den letzten Jahren war es eine Vielzahl von Migranten. Warum sollte es hier anders sein?
    Und bei jeder schlimmen Sache, Herr Prinz, wird in den Leserbriefspalten über unsere Jugend gejammert, um nicht den rosa Elefanten sehen zu müssen. Warum sollte es ihn ausgerechnet in Starnberg nicht geben?

  15. Starnberg bei München … Grünen-Wähler… 15-Jähriger löst Massenkrawall..

    Für mich ist das der bestandene und bestätigte Lackmustest, denn diese 15 Jährigen Schüler wurden in ihrem bisherigem 15 Jährigen Leben, also während der Merkel Kanzlerschaft mit dem Einfluss der Rot Grünen Politik sozialisiert,
    übrigens, hier mal die Wahlergebnisse der BT- Wahl Ergebnisse für Strnberg von 2017 …CDU 38.3 %…SPD 12.7 %,… AfD 9.9 %, …FDP 14.2 %, …Grüne 13.1 %, … Linke 5.4 % die und hier die Wahlergebnisse der letzten EU-Wahl für Saarlois CSU 37.21 %, … SPD 8.61 %, … Grüne 25.85 %, … AfD 6.44 % … … klick !

  16. Ich liebe linksbunt: Die Menschen sind viel lockerer, offener und freundlicher geworden! Alles ist längst nicht mehr so bierernst wie früher! Wie leben einer Gesellschaft, in der man auch man auch mal an den anderen denkt und nicht nur an sich selbst! Und eine prügelnde Jugend? Hatten wir doch früher auch schon! Ein ewiger Spieser, wer hier schon wieder lamentiert! Die heutige Jugend ist besser als ihr Ruf! Oder habt Ihr Euch schon mal so stark für die Zukunft unseres Planeten und geschundene Menschen aus anderen Ländern stark gemacht?? Eben!!

    *Ironie aus*

  17. Richtigstellung meinerseits es sind NICHT die Wahlergebnisse der letzten EU-Wahl für Saarlois, sondern für Starnberg … CSU 37.21 %, … SPD 8.61 %, … Grüne 25.85 %, … AfD 6.44 % … … klick !

  18. Die Neubürger machen es vor,der Staat reagiert nicht.
    Schulschwänzerrei wird vom Merkelregime und dem Bundespräsidenten gutgeheissen.
    Feine Sahne Fischfilet,eine Kapelle die zum Terror gegen den Rechtsstaat aufruft,erhält den Segen von Herrn Bundespräsidenten.

    Gibt es einen grösseren Nachahmungseffekt,für „Leistung zählt nicht mehr“,“Zerstörung von all den Privilegien,die beispiellos in der Weltgeschichte sind.
    Die Jahre nach WW2 bis zum von „Joschka“Fischer inszeniertem Überfall auf Jugoslawien,sind eine Zeit auf die deutschlands Bürger stolz sein kann.

    Nur diese Zeit des Friedens findet in der Lumpenpresse keinerlei Würdigung.

    Für mich der grösste Presseskandal deutscher Medien.

  19. Bei Focus online wieder fälschlicherweise unter *wissen“ abgeheftet. Uns wird die „wissenschaftliche Aufarbeitung“ dieser paar heißen Tage noch länger beschäftigen.

    Und natürlich die besorgte Frage an Klimawissenschaftler „wann fällt die 50 Grad Marke?“

    Ich bin über die Antwort beruhigt, eine traute sich sogar zu sagen, in diesem Jahrhundert wahrscheinlich nicht mehr. Und ich hatte schon befürchtet, ab 2070 geht es los…

    „Dass die Temperaturen in absehbarer Zeit allerdings die 50-Grad-Marke knacken könnten, halten die Wissenschaftler für unrealistisch. „Zumindest in diesem Jahrhundert wird das aus meiner Sicht nicht passieren“, sagt Schipper.“

    https://m.focus.de/wissen/klima/wann-faellt-die-50-grad-marke-forscher-sagen-was-die-hitze-mit-dem-klimawandel-zu-tun-hat_id_10966937.html

  20. Ich wurde in meiner Jugend (ist schon ein bisschen her) nicht nur einmal mit MP gestoppt – ohne was ausgefressen zu haben! Mir scheint, es sind ein paar Relationen verrutscht …

  21. Der Jugendliche heißt Samuel. S, sie (die Umstehenden) brüllen „ nur weil er schwarz ist“ und „Hurensöhne“ in Richtung Polizei – also ein waschechter Deutscher mit seinen deutschen Freunden. Oder waren es vielleicht doch hauptsächlich Neger und andere Gäste? Fragen über Fragen.

  22. Waldorf und Statler

    Dieses Volk ist epidemisch verblödet und seit Merkel charakterlich völlig deformiert! Wie ich immer sage: Rechts hat einstmals seine braune Soße übers Land gekippt, von Links werden wir zu Grabe getragen!

  23. Bei der heranwachsende Zombie-Generation kein Wunder;
    Die Politdarsteller wissen nicht wie es um die deutsche Sprache bei der heutigen Jugend steht. Viele Kinder aus deutschen Familien sind nicht fähig einen korrekten Satz zu schreiben. Sitzen bleiben wird gestrichen, Abitur um jeden Preis, 1×1 unwichtig das heutige Leben hat andre Maßstäbe „cool sein“
    Die Bildung in Deutschland ist auf niedrigen Niveau angelangt und fällt weiter.

  24. Die Diskussion ist völlig balla und daneben und verlogen. Der „neue“ Hitzerekord war 3 Grad weniger, wie berichtet. Lt. Fachmann Kachelmann und anderen Fachleuten wird die Messstation in Lingen bald geschlossen, weil fehlerhafte Daten! (siehe heute t-online). In 30 Orten waren die Temperaturen an dem Tag ca. 38 bis 40,5 Grad! Das hatten wir schon öfters, auch 2013. Damals über Wochen! Ich will nicht wssen, wenn 2003 in 2019 wäre. Dann würden die Grünen dunkelrot vor Wut.
    Es ist also ein ganz normaler Sommer mit 4 Hitzewellen. Gott sei Dank!
    Anders wie im 14. Jahrhundert, als ganz Mitteleuropa überschwemmt war und 1 See war! Damals konnte man in Köln mit einem Boot über die Stadtmauer fahren! Jetzt war es in der innenstadt von Köln knapp über 41 Grad.
    Innenstadt! Alles ist fake und ein Hype um die Wähler zu lenken!!!
    Es ist die grüne Hölle in DE. Der Thunfisch geht vorne weg!
    ___________________________
    ghazawat 27. Juli 2019 at 09:07
    Bei Focus online wieder fälschlicherweise unter *wissen“ abgeheftet. Uns wird die „wissenschaftliche Aufarbeitung“ dieser paar heißen Tage noch länger beschäftigen.

    Und natürlich die besorgte Frage an Klimawissenschaftler „wann fällt die 50 Grad Marke?“

  25. Die Gesellschaft wird nicht bunter, sondern VERBUNTET zusehends.

    Eine maoistisch-ökofaschistische dominierte Gesellschaft kennt nur das Recht des Stärkeren; ist also mit einer Scharia-Gesellschaft wesensgleich.

  26. Die Posse in Starnberg überdeckt das erneute skandalöse Verhalten von UN-Botschafter Christoph Heusgen, der Israel auch schon mit der Hamas gleichsetzte:

    https://www.mena-watch.com/mena-analysen-beitraege/wie-der-deutsche-uno-botschafter-israel-mit-der-hamas-gleichsetzte/

    und nun in Abwesenheit mit seinem Team einen weiteren grotesken Angriff von Iran und Saudi-Arabien auf Israel unterstützte:

    https://www.bild.de/politik/ausland/politik-ausland/skandal-gegen-israel-in-der-uno-wie-konnte-deutschland-nur-schweigen-63570596.bild.html

    Die einzige Demokratie in Nahost, in der die Gleichstellung der Frau weitgehend realisiert ist, wird diesbezüglich von Staaten angegriffen, in denen die Frau nicht einmal ein Auto fahren darf und Merkelfreund Heusgen gibt im Namen Deutschlands seine stillschweigende Zustimmung dazu. Wenn Deutschland tatsächlich Nazis bzw. Antisemiten suchen sollte, dann sollte es dies in Berlin und New York tun.

  27. Matrixx12 27. Juli 2019 at 08:37
    Im Düsseldorfer Freibad gab es gestern wieder Nazirandale von 60 Glatzen mit Springerstiefeln und Baseballschlägern. Ach nee, es waren nur Neger gewesen. Regionales Ereignis, es gibt nichts zu sehen, bitte weitergehen. Schnarch.
    xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

    Düsseldorf ist voller Nafris .. Neger .. das wird auch den Türken bestimmt bis zu bunt .. zumal die Sicherheitsdienst meist aus Türken Arabern bestehen ..

    das wird lustig .. Türken gegen Neger … auch wenn ich Türken genau so abartig finde, gestehe ich diesem Volk noch etwas Kultur zu

  28. … unsere links-grün-kommunistisch-versiffte Refugees-welcome-Jugend ist sehr lernfähig!
    Sie lernen gerne von ihren importierten „schwarzen Goldstücken“, dass man gemeinsam in Horden die verhassten Rechtsstaat-Schützer wie verscheuchte Hühner vor sich hertrieben kann!
    Denn eines ist ihnen gewiss: das „liebevolle“ Verständnis der grünversifften Regierungen, die den Rechtsstaat als ihren NAZI-Hauptfeind ausgemacht haben!

  29. Jakobus 27. Juli 2019 at 09:29

    Eine maoistisch-ökofaschistische dominierte Gesellschaft kennt nur das Recht des Stärkeren; ist also mit einer Scharia-Gesellschaft wesensgleich.

    Sozialismus ist Islam für Atehist*Innen

  30. Für iie Zitate gibt es ein Gut:

    Erst:
    „…….wollten Polizeiwache stürmen“
    „„Aus einer Gruppe von rund 50 Personen wurden Flaschen und Steine geworfen. Einzelne versuchten massiv, die Eingangstür aufzubrechen“

    Dann:
    „Verdacht (sic!!!) des Landfriedensbruchs“

    Na wenn es Linke und/oder MiHiGrus waren, wird sich der „Verdacht“ wohl schnell wieder verflüchtigen.

  31. Also ich wundere mich schon, wie da eine „spontane“ Gewalt gegen die Polizei entsteht. Da würden mich belegte Hintergründe informieren.
    Ich gehe davon aus, dass jahrelange Pflege eines entsprechenden Feindbildes die Ursache sind und dann durch Alkohol und Gruppendynamik sichtbar wird.
    In letzten Jahren sehe ich öfters „ACAB“ und ähnliche Hetze gegen die Polizei von linker Seite. Hemmungslose Gewalt gegen Polizisten wird ja von Linken gerade zu gefeiert wie in G20, Rigaer Straße, Hambacher Forst, … Stichwort Kaktivisten.

    Kann dieser jahrelang gepflegter kollektive Hass von Linken gegen unsere Polizei eine wesentliche Ursache für diese „spontanen“ Aggressionen sein?

  32. Loony57 27. Juli 2019 at 09:08
    „ nur weil er schwarz ist“

    Ein interessanter Hinweis. Das könnte bedeuten:
    Bei einem schwarzen „Jugendlichen“ (Nafri?) kommen die Aggressionen heftig raus.
    Linksextremisten solidarisieren sich mit dem Aggressor und gegen ihr Feindbild, die Polizei.
    ?!

    Aber bitter erst mal prüfen, bevor „Fakten“ herbei geredet werden.

    https://www.rtl.de/cms/hier-belagern-schueler-die-polizeiwache-in-starnberg-um-einen-mitschueler-zu-befreien-4378040.html

  33. Ich finde es trotzdem hochanständig, dass der Ort des Geschehens Starnberg ist und mich z.B. Hasenbergl.
    Allein die Vorstellung, wie Herr und Frau Doktor Chefarzt, -Patentanwalt, – Rechtsanwalt hektisch versuchen ihr wunderbares, wohlerzogenes Scheisskind aus der Schusslinie zu nehmen.
    Man könnte Bullshit-Bingo auf der Polizeiwache spielen:
    – Sie hören von unserem Anwalt
    – Unser Kind war ganz sicher nicht dabei
    – wir spielen jede Woche Golf mit dem Polizeichef
    – wir werden dafür sorgen, dass Sie vom Dienst suspendiert werden
    – mein Gott, das sind Kinder!

  34. Nachbars“kinder“ von mir, Ärztemilieu, begannen in den 80ern im Starnberger Raum einen (bewaffneten) Raubüberfall… mit 16… brauchten wohl (mehr) Geld für ihren Drogenkonsum… Ein anderer wurde mit einem Kilo Haschisch erwischt, dass er aus Amsterdam mitbrachte (den Nachnamen würde wohl so gut wie jeder kennen)… der war 18… Der nächste (Industriellensohn), knackte gerne Autos… war wohl einfach der Kick… Aber auch hier: Drogensumpf… Andere junge Kerle, Kinder aus den „Künstlermilieus“ (mit bekannten Nachnamen), die ich kannte, waren Patienten in der Nussbaumklinik, Psychiatrie: drogeninduzierte Psychosen… usw. usf. (je mehr ich mich zurückerinnere, desto mehr fällt mir ein… wobei es auch heute im Raum Schulen gibt, die hochkriminelle Jugendliche aus „guten Verhältnissen“ hervorbrachten… auch hier: Drogen… )

    Es waren/sind viele in Starnberg (und in den Wohngegenden der Würm entlang) schon damals (wie heute) auf (harten) Drogen…

    Aber der Sumpf von damals hat sich ja mitunter fortgepflanzt, wenn er geblieben ist… und hat die Auswirkungen einer wohlstandsdeformierten, -verblödeten, Gesellschaft (mit drogenveränderten Gehirnen) weiterentwickelt. Außerdem – so erscheint mir das zumindest – ist Starnberg heutzutage primär von Russen heimgesucht.

    Die 35.000 Euro (Einkommen) pro Kopf, die den Starnbergern jährlich zugerechnet werden, dürften letztlich aber vor allem deshalb so hoch sein, weil an den Seegrundstücken und schicken Gegenden ein paar echte Superreiche (Fußballer, Industrielle z.B.) leben, die den Durchschnitt gewaltig anheben. Wenn man sich beim Flanieren das Stadtbild jedoch genauer betrachtet, so gibt es mE kaum noch Unterschiede zum Münchner Hauptbahnhof… Da würde ich als Frau nicht drauf vertrauen, dass der Weg von der Undosa Party zum Bahnhof vor sicher ist.

  35. Die mit fetten Besoldungen durch den Steuerzahler alimentierte linksgrüne LehrerInnenschaft distanziert sich von den GeisterInnen, die sie immer im Unterricht riefen:

    https://www.gymnasium-starnberg.de/aktuelles/

    Es ist uns wichtig festzustellen, dass weder das Sommerfest des Gymnasiums noch ein Schüler unseres Gymnasiums Anlass für die Eskalation war.

    Heute Morgen haben bereits viele Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums den Vorfall sehr bedauert und dies in einem Schreiben an die Polizei zum Ausdruck gebracht. Sie sprechen sich in dem Schreiben ganz im Sinne unserer Schulvereinbarung sowie des Schulprojekts „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ gegen jede Gewalt gegenüber der Polizei aus und machen klar, dass sie hinter der Arbeit der Polizei stehen und sie unterstützen.

    Frage an die gemästetete linksgrüne Lehrerschaft: Warum dieser Hinweis auf „Schule ohne Rassismus“, wenn doch „Deutsche ohne Migrationshintergrund“ Polizisten schlagen?

  36. Nach dem Strafgesetzbuch dürfte es sich um
    versuchte Gefangenenbefreiung ( Par. 120 StGB ) handeln.

  37. Was sollen denn die Bonzenkinder – mit goldenem Löffel
    im Mund geboren, zukünftiger Beruf: Erbe – in unserem
    Land aus all dem lernen? Teilen mit Invasoren aus
    der Subsahara, mit Arabern, Nafris, Kurden, Türken,
    Zigeunern, Georgiern, Balkanesen u. Hindukuschern.
    Kapitalismus abschaffen! Hoch die Eine-Welt-Solidarität!
    Heil Öko-Front! Heil den Genossinnen Merkel, Carola u.
    Greta! Habeck wird Kanzler! Tod den Nazis! Wa-l-Lah,
    In-scha-Al-Lah, Al-Lah-u-akbar und Blockflötenspiel 😛
    https://www.youtube.com/watch?v=2yes7xWjfH4
    (1 Min. 33 Sek. lang)

  38. Sobald die einen deutschen Pass haben, zählen die als Deutsche wie die türkischen Gruppenvergewaltiger und der Fußballerdarsteller Mesut Özil. Aber warum sich mit Kleinkram aufhalten? Die innere Sicherheit nimmt rapide ab. Und da sind die Politiker für verantwortlich.

  39. ein Flüchtling sagte letztens:

    das ist unser Land, von Allah geschenkt

    die testen jetzt wie weit sie gehen können ohne Schaden davon zu tragen und dann weiten sie ihre Aktivitäten aus

    lest einfach die Geschichte des Libanon – aber es ist eigentlich schon zu spät. die christlichen Libanesen waren stärker als die verschwulten deutschen Hausfraumänner und haben trotzdemverloren

    ergo : Game germany : muslische Horden 0:10

  40. die EUROGENDFOR im italienischen Norden steht schon bereit um die etwaigen Gelbwestendemos in Deutschland blutig nieder zu schlagen

    warum glaubt Ihr wohl wird in Berlin gerade ein Graben mit Zaun um das Regierungsviertel gebaut ?!

  41. Die heutige Jugend, wird zum Abschaum, durch
    Grün-Links versiffte Lehrer und Behörden, erzogen !
    Das Merkelsystem will das so und alle machen mit.
    Diese jungen Schweinchen glauben, dass Leben ist
    eine Einbahnstraße und wissen nicht, oder wollen es
    nicht wissen, dass Sie Ihr Luderleben nur Ihrer
    Vorgänger-Generation zu verdanken haben. Eigentlich
    sollte man sich freuen, wenn Sie mit Ihren dummen
    Gehirn, hart auf den Boden der Tatsachen landen.
    Aber es gibt auch noch eine Minderheit, für die es
    zu kämpfen lohnt.

  42. rasch65 27. Juli 2019 at 10:11

    Die heutige Jugend, wird zum Abschaum, durch
    Grün-Links versiffte Lehrer und Behörden, erzogen !
    Das Merkelsystem will das so und alle machen mit.
    Diese jungen Schweinchen glauben, dass Leben ist
    eine Einbahnstraße und wissen nicht, oder wollen es
    nicht wissen, dass Sie Ihr Luderleben nur Ihrer
    Vorgänger-Generation zu verdanken haben.

    Der Kanzler der Einheit beschrieb die wohlstandsverwahrlosten, linksgrünen Nichtsnutze bereits vor 150 Jahre sehr präzise:

    Die erste Generation schafft Vermögen, die zweite verwaltet Vermögen, die dritte studiert Kunstgeschichte, und die vierte verkommt.

    Otto Fürst von Bismarck
    preußisch-deutscher Staatsmann
    * 01.04.1815, † 30.07.1898

  43. Genauso wird es kommen, ich hatte es schon vor ein paar Jahren gesagt. Natürlich machen unsere Jugendlichen es nach! Am schlimmsten die von den linksgrün gehirnversifften Eltern, die Klimahopser, die übrigens nicht atmen sollten bei den Kundgebungen, und die unter Dauerbeschuß, Kampf gegen Rääächts stehen. Die werden genauso gehirngewaschen, wie die Moslems mit ihrem Scheißkoran.

  44. @Eurabier 27. Juli 2019 at 09:58

    Ich schätze mal, dass sich da eine ungeladene Gruppe (mit mutmaßlich dunklerem Teint) zu den feiernden (überwiegenden weißen) Gymnasiasten gesellen wollte. Party halt. Die eskaliert ist, weil Gruppen an – worum auch immer – rivalisierenden jungen Männern aufeinander stießen… (Deshalb auch der Hinweis: wir sind keine Rassiten. Wir wollen halt nur unter uns bleiben … )

    Drogentests sollte man bei allen durchführen. Am besten Haaranalysen, um sich mal der Realität zu stellen 🙂

  45. Kirpal 27. Juli 2019 at 10:15

    Die linksgrünen WohlstandskinderInnen hatten also keinen Bock auf Neudeutsche?

    Da war ja selbst Südafrika während der Apartheid weniger rassistisch als die Starnberger Hüpfgretas und Hüpfmaltes! 🙂

  46. “ Eurabier 27. Juli 2019 at 09:58
    Frage an die gemästetete linksgrüne Lehrerschaft: Warum dieser Hinweis auf „Schule ohne Rassismus“, wenn doch „Deutsche ohne Migrationshintergrund“ Polizisten schlagen?“
    ———————————-
    Na vielleicht waren die Geschlagenen ja „Polizisten MIT Migrationshintergrund“ 🙂

    Übrigens sind das alles die Art von „Verwerfungen“, die mein persönliches Universum irgendwie wieder in wohliges Schwingen der Entspannung bringen, Motto:

    Die Revolution frißt sich selbst ratzekahl auf.

  47. Loony57 27. Juli 2019 at 09:08

    Der Jugendliche heißt Samuel S., sie (die Umstehenden) brüllen „ nur weil er schwarz ist“ und „Hurensöhne“ in Richtung Polizei – also ein waschechter Deutscher mit seinen deutschen Freunden. Oder waren es vielleicht doch hauptsächlich Neger und andere Gäste? Fragen über Fragen.

    Dazu paßt, daß die Schule selbst sofort reflexhaft darauf hinwies, daß sie am Kahane-Gedöns Schule ohne Sauerkraut – oder so – mitmacht:

    „Heute Morgen haben bereits viele Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums den Vorfall sehr bedauert und dies in einem Schreiben an die Polizei zum Ausdruck gebracht. Sie sprechen sich in dem Schreiben ganz im Sinne unserer Schulvereinbarung sowie des Schulprojekts „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ gegen jede Gewalt gegenüber der Polizei aus und machen klar, dass sie hinter der Arbeit der Polizei stehen und sie unterstützen.“

    https://www.kreisbote.de/lokales/starnberg/john-schuldirektor-elternbeirat-nehmen-stellung-vorfaellen-nach-abschlussfeier-12861606.html

  48. Ihr feigen Polizisten . Wohl Angst vor den Repressalien der Eltern dieser tollen Jugendlichen . Der Schmusekurs dieser Helikopter Eltern und der laschen Politik fängt sich an zu rächen. Drakonische Strafen für die Eltern . Aber keine Geldstrafen Führerscheinentzug und Flugverbot

  49. Update Temperatur:

    Vielleicht interessiert es den einen oder anderen noch.

    Bei bedecktem Himmel und kühlen Temperaturen sind die Daten meiner präzisen Wetterstation und die der offiziellen Wetterstation auf gleicher meereshöhe 5 km Luftlinie entfernt fast identisch, bezüglich Temperatur, Luftdruck Luftfeuchte, Wind…

    10: 30 – meine Wetterstation 21,7 Grad

    Die offizielle Wetterstation des DWD meldet 21,5 Grad.

    Bei wolkenlosen Himmel war Temperatur Differenz im Mittel 2,5 Grad und in der Spitze 2,8 Grad, trotzdem wurde auch bei meiner Wetterstation stolz berichtet, dass die 41 Grad erreicht wurden.

    Rückschlüsse auf andere offiziellen Daten dürfen gerne gezogen werden.

  50. Das kleine Städtchen Starnberg bei München hat knapp 24.000 Einwohner und ist hauptsächlich bekannt für seine hohe Millionärsdichte und den Spitzenplatz in Deutschland, was die Kaufkraft seiner Einwohner betrifft. Es ist ein Ort, in dem fast ausschließlich gut situierte Menschen leben. Mit anderen Worten: Grünen-Wähler.

    Das ist doch der ideale Ort für große Gruppen erlebenisorientierter junger Leute – gerne auch aus Afrika oder einer anderen benachteiligten Regionen – nachdrücklich Teilhabe einzufordern.

    Sie haben es sich verdient und niemand wird sie stören. Auch bei uns ist vor kurzem die Polizei wieder vor einer Gruppe von Jugendlichen davongelaufen. Und das im Land des Faschings-Sheriffs.

  51. Ob mit oder ohne den bewußten hintergrund:
    Konditionierung (wie schöne neue welt von aldous huxley) im kleinkindalter
    dann
    indoktrination
    ab
    kindergartnbalter
    das ergebnis:
    s. o.

  52. „Istdasdennzuglauben 27. Juli 2019 at 08:21
    Diese organisierten Moslemhorden, werden ständig größer brutaler und organisierter!
    Gleichzeitig bindet man geschickt unzählige Beamte,im „K(r)ampf gegen Rechts“!
    Das hat System!“

    Gratuliere zum ersten Kommentar unter dem redaktionellen Beitrag (den Sie aber offenkundig nicht gelesen haben).

  53. Die Indoktrinierung und die „bunten Vorbilder“ zeigen Wirkung. DE stehen lustige Zeiten bevor.

  54. Das ist der Nachwuchs der 68er Brut in zweiter Generation, denen ihre dauerpubertären Eltern den Wahlspruch „Legal-illegal-scheißegal“ in die Wiege gelegt haben.
    Diese Rotznasen und -gören sind die Lebensversager von morgen, die nach abgebrochenem Schnupperstudium von Soziologie, Politologie und Genderwissenschaften „irgendwas mit Menschenrechten oder so; irgendwas mit Medien ja sowieso“ machen tun wollen und als Hobby Klimarettung angeben. Oder umgekehrt.
    Auf jeden Fall braucht die „Generation Gender & Greta“ für ihren Lebensunterhalt keinen Finger krummzumachen (den benötigt der angehende Menschenrechtsexperte ausschließlich, um damit auf seiner hypermoralischen Mission stets auf andere zu zeigen) und wer labern kann, hat ausgesorgt auf Steuerzahlerkosten, denn er geht dann in die rotgrünlinke Politik.

  55. Verbesserung:
    Erster Satz muss heißen:
    Das ist der Nachwuchs der 68er Brut in zweiter Generation,
    d e m s e i n e dauerpubertären Eltern den Wahlspruch
    „Legal-illegal-scheißegal“ in die Wiege gelegt haben.

  56. @ T.Acheles 27. Juli 2019 at 09:46

    Nafri sind keine Neger, sondern zu 95% Araber.

  57. Kirpal 27. Juli 2019 at 10:15

    @Eurabier 27. Juli 2019 at 09:58
    Ich schätze mal, dass sich da eine ungeladene Gruppe (mit mutmaßlich dunklerem Teint) zu den feiernden (überwiegenden weißen) Gymnasiasten gesellen wollte. (…)

    Dem schließe ich mich an.

    Was aber weiter von Links versucht wird (ihre uralte Taktik, die Zersetzung staatlicher Institutionen der verhaßten bürgerlichen „BRD“ und die Delegitimierung ihrer Organe, bereits damals, 60er/70er, gegen die komplett harmlose Truppe in „Senf-Erbsgrün“) und was inzwischen wie ein Krebs die Politik und die Hofberichterstattung der MSM durchzieht, ist die Darstellung der Polizei als faschistische Prügeltruppe, die ungehemmt gegenüber der Bevölkerung brutal ist. Nichts könnte ferner der Realität sein. Aber es wird unaufhörlich von linken Lobbygruppen – dazu gehören auch Unis, der Staatsfunk und Linksmedien – rausgetrötet. Gerade gestern wieder:

    In Deutschland kommt mutmaßlich rechtswidrige Polizeigewalt deutlich häufiger vor als bisher bekannt. Das ergeben Forschungen der Universität Bochum, über die das ARD-Politikmagazin Kontraste und „Der Spiegel“ gemeinsam berichten. Demnach gibt es jährlich mindestens 12.000 mutmaßlich rechtswidrige Übergriffe durch Polizeibeamte – und damit deutlich mehr als angezeigt.

    Bei der noch unveröffentlichten Studie handelt es sich um die bislang größte Untersuchung von Polizeigewalt in Deutschland. An der Online-Befragung nahmen mehr als 1000 Betroffene teil. Ein zweiter Teil der Studie bestand aus qualitativen Interviews mit Staatsanwälten, Rechtsanwälten, Richtern und Polizeibeamten. Die Dunkelziffer wurde von den Wissenschaftlern aufgrund dieser Interview hochgerechnet. „

    https://www.tagesschau.de/investigativ/kontraste/polizeigewalt-121.html

  58. Wenn Eltern und Lehrer im Anus des Jugendlichen stecken, das Benehmen und die Meinung mit ihm teilen, wie auch die Verachtung der Exekutive, gesellen sich dazu gewalttätige Migranten, kommt es zu solchen Exzessen. Die Leidtragenden sind die Polizisten. Ich rate jedem Jugendlichen ab, diesen Beruf zu ergreifen.

  59. Haremhab
    27. Juli 2019 at 10:20
    Die neue Forderung von Anton Hofreiter – Wenn inhaltliche Pleiten zur Visitenkarte gehören!

    https://www.youtube.com/watch?v=TmOV2P5eCfc
    ====
    Ahh ja. Also die Bürokraft macht Homeoffice in Ihre Dachgeschoss-Butze bei 40 Grad+ , anstatt im vollklimatisierten, angenehm temperierten Büro zu sitzen.

    Wie schon im Video festgestellt, alles nur für die wo geht…
    Und der Bauherr zahlt dann kein Schlechtwettergeld, sondern Hitzefrei. Is ja egal, ob der Bau 3 Wochen länger dauert.. Geld is eh nix mehr wert und wird total überbewertet.
    Ich glaub ja, das Frl. Hofreiter wollte nur schon mal ne Regelung so für alle. Dann können die Parlamentarier auch schon vor und nach der Sommerpause auch Homeoffice machen.
    Vielleicht würde es Deutschland sogar nutzen, wenn keiner mehr von denen im Bundestag erscheint

  60. Maria-Bernhardine 27. Juli 2019 at 10:03

    Woher kommt der Vorname „Vigan“? Das ist doch deine Spezialitaet?

  61. Babieca 10:32

    Wenn es sich um einen Maximalpigmenten gehandelt hat, erklärt das vieles.
    Vor allem die Bambule.

    Du bekommst den Neger aus dem Busch, aber nicht den Busch aus dem Neger.

  62. KORREKT-SPRECH OHNE HASS:

    „Scheinbare Eskalation des Sommerfest“-
    Schulleitung nimmt Stellung

    Bisher hat die Polizei zwei Verdächtige,
    einen 19-Jährigen und einen 15-Jährigen,
    beide aus dem Landkreis Starnberg.

    Vielmehr gebe es jedes Jahr beim Sommerfest des Gymnasiums – wie am Donnerstag – eine Art Privatfeier auf dem Gehweg vor der Schule und damit außerhalb des Schulgeländes. Wer dort feiere, wisse man nicht.

    Beim Fest der Schule habe es „überhaupt keinen Zwischenfall“ gegeben. Der 15-Jährige sei nicht Schüler des Gymnasiums und sei auch kein Gast des Schulfestes gewesen, er habe die Security nach Drogen gefragt.
    https://www.merkur.de/lokales/starnberg/starnberg-ort29487/starnberg-schueler-wollen-polizeirevier-stuermen-beamte-erschuettert-von-gewalt-12860808.html

  63. Eine „Schule ohne Rassismus“, also eine Schule, wo den Schülern der Xenosuprematismus und der Hass auf die eigene Gesellschaft, Kultur und Hautfarbe beigebracht wird, und da wundert man sich dann, wenn eingeborene Schüler einen austickenden Neger gegen die eigenen Leute, hier: Polizisten, und gegen die eigene Kultur, hier: benimm dich gefälligst zivilisiert, „verteidigen“ wollen.

    So ein dystopisches Drehbuch könnte sich keiner ausdenken.

  64. Lol.

    Vigan:

    Namensherkunft:
    albanisch,
    arabisch.

    Bedeutung:
    Vigan bedeutet,
    „Der Grosse“

    In Moldavien wuerde man also von „Vigan Cel Mare“ reden. Aber Vigan kommt nicht aus Moldavien. Er ist ein Skipetar.

    Soviel zum Thema Kinder stinkreicher biodeutscher Gruenenwaehler… Nein, das Wasser fliesst nicht bergauf.

  65. Solches Verhalten bei mutmaßlich „zivilisierten“ Menschen kann man unter dem Oberbegriff „Wohlstandsverwahrlost“ subsummieren. Nur noch von Gefühlen geleitet, ohne in der Lage zu sein auch nur eines wirklich zu empfinden, nur noch um sich selbst kreiselnd und alle anderen als Verschiebemasse begreifend. Nicht mehr in der Lage um Aufrichtigkeit und Gemeinschaft zu empfinden, immer auf der Suche nach dem nächsten Kick. Gemeinsames, rauschhaftes Saufen und Drogenkonsumieren als einziger Ausdruck des Zusammenhaltes. Eine Generation hat fertig bevor sie angefangen hat.

  66. Warum werden hier nicht Taser zum Einsatz gebracht? Einige starke Elektrostöße würden di Möchtegernrevoluzzern schnell zur Räson bringen.

  67. wanderer100
    27. Juli 2019 at 11:07

    „Warum werden hier nicht Taser zum Einsatz gebracht? Einige starke Elektrostöße würden di Möchtegernrevoluzzern schnell zur Räson bringen“

    Eine gute Frage und eine fundierte andere Antwort. Taser wirken sehr schnell und „rückstandsfrei“. und bei aggressiven alkoholisierten oder unter Drogen stehenden Männern nur begrenzt.

    Der lange biegsamer Stock hat eine viel längere und eindrücklichere erzieherische Wirkung. Er wirkt sogar bei Tieren, ohne dass man einen Dolmetscher braucht.

    Aus einer Vielzahl von Augenzeugen wissen wir definitiv, dass keine Strafe mehr gefürchtet wurde als „der Bock“, schalt das Aufhängen an den Armen mit der bekannten überdehnung der Schultermuskulatur wurde im ersten Weltkrieg bei den Soldaten den Bock vorgezogen.

    Nicht umsonst haben alle Länder mit schwer disziplinierbaren Unruhestiftern hervorragende Ergebnisse.

    Eine gute Tracht Prügel ist das hilfreichste Mittel sich ohne Psychologen und Psychiater einen verstopften Menschen verständlich zu machen.

    Auch Haschi Halef Omar wusste schon:

    „Hadschi Halef Omar kaufte gleich am Beginn der gemeinsamen Reise in Ägypten eine „Nilpeitsche“, die er – erfolgreich – einsetzt:

    „Du weißt doch ebenso wie ich, was ich alles mit ihr erreicht habe! Sie macht den Ungehorsamen gehorsam, den Stolzen demütig, den Untreuen treu, den Zweifler gläubig, den Geizigen wohltätig, den Groben höflich, den Langsamen schnell, den Zornigen sanft und, wenn es sein muß, sogar den Toten lebendig! Sihdi, sag, darf ich sie mit auspacken?““

    man sollte jahrhundertealte Erfahrungen im multikulti nicht so einfach ignorieren

  68. Die Polizei ist der Feind
    Die Polizei ist rechts
    Damit werden unsere Kinder doch immerzu gehirngewaschen.

    Seltsamerweise aber genau von denen, die wie die Polizei Geld aus Steuermitteln erhalten. „Anti“fa und Kampf gegen Volk/rechts-Orgas.

    Aber wieviele rechte Gruppen gibt es, die Steuergeld erhalten? Kennt da wer was oder wen?
    Für einen Treffpunkt in der Stadt zB, oder für den Kampf gegen links, Für Demoausstattung etc.

    Und spätestens bei letzten beiden Punkten würde evtl hinten im Hirn aufgeblitztes Aha doch wieder in sich zusammenfallen. „Kampf gegen links…tss…. Vollklatsche“.

    Die Politiker freut s. Läuft alles gut. Wenn von einheimischen Jugendlichen Wachen gestürmt werden, heißt das, dass sie lernfähig sind und man sie sicher noch weiter wird gebrauchen und einsetzen können.
    Irgendeine linke steuergeldfinanzierte Einrichtung wird besagte Haupttäter gern in Empfang nehmen und weiter ausbilden.

    So, wie irgendwelche migrantische Täter ja gern in steuergeldfinanzierten Fightclubs von anderen Migranten in Kampftechniken ausgebildet werden, nachdem sie straffällig wurden.

    Potenzial nutzen.

  69. Kinder, die sich zeitlebens ihre Süßigkeiten durch hysterisches Kreischen und sich auf den Boden werfen erkämpft haben, werden nun langsam zu Erwachsenen mit dem gleichen Erfolgsrezept. Ein voller Erfolg des linken Bildungssystems.

  70. Wohlstandsverwahrloste Dummheiten in der Jugend? Ich oute mich.

    Wir hatten damals die Grundannahme, dass die Wohlstandgesellschaft sowieso weiterexistieren würde.
    Wer Arbeit will und ein gewisses Bildungsniveau hat, der würde es schaffen. Leben, so gut wie die Generation davor.

    Deutschland 2019- ist diese ökonomische Prognose für Heranwachsende völlig falsch.
    Die reiche Insel- gibt es nicht mehr.

  71. Du, Du, Du, ich schätze zwei Sozialstunden bei Mac Donalds, mehr wird es nicht geben.

  72. früher gingen polizisten in warenhäusern streife und brachten schulschwänzende schüler in den unterricht. heute begleiten die polizisten die schulschwänzenden schüler wohlwollend.

  73. Seit geraumer Zeit verändert sich Deutschland hin zum Negativen, zum Shithole.

    Tag der Massenschlägereien:

    U-Bahnhof Jungfernheide
    Massenschlägerei mit bis zu 100 Beteiligten

    1.12.2018

    Charlottenburg-Nord –

    Bis zu 100 Menschen haben sich eine Schlägerei im U-Bahnhof Jungfernheide geliefert. Die Kontrahenten gingen gegen 2 Uhr am Samstagmorgen mit verschiedenen Gegenständen aufeinander los, darunter auch Messer. Zwei 17 und 18 Jahre alte Männer erlitten leichte Verletzungen, wie die Polizei weiter mitteilte.

    Der Fahrer eines Zuges der Linie U7 rief die Sicherheitskräfte zur Station Jungfernheide. Die Kontrahenten waren den Angaben zufolge am U-Bahnhof Rathaus Spandau in die letzten beiden Waggons eingestiegen und gerieten dann auf dem Bahnsteig der Station Jungfernheide (Charlottenburg) aneinander.

    https://www.berliner-zeitung.de/berlin/polizei/u-bahnhof-jungfernheide-massenschlaegerei-mit-bis-zu-100-beteiligten-31678162

    Wendlingen
    Massenschlägerei am Busbahnhof

    01. Dezember 2018

    Ein Zeuge holt die Polizei, weil rund 30 junge Männer aufeinander losgehen.

    Wendlingen – Mit einem Schlagring, einem Messer, mit CS-Reizgas und auch mit den Fäusten sind Freitagnacht in Wendlingen zahlreiche junge Männer aufeinander losgegangen. Ein Zeuge hatte sich kurz nach 22.30 Uhr bei der Polizei gemeldet und mitgeteilt, am Busbahnhof sei eine Schlägerei in Gange, an der etwa 30 Personen beteiligt seien. Als die Polizei eintraf, waren noch Leute vor Ort, die jedoch wegrannten, als sie die Polizisten erblickten. Bei der anschließenden Fahndung kontrollierte die Polizei mehrere junge Männer. Dabei fanden sie das Reizgas und den Schlagring, ein Messer lag noch auf dem Boden. Jedoch stritten alle der kontrollierten jungen Männer ab, an der Schlägerei beteiligt gewesen zu sein. Die Polizei sucht jetzt Zeugen und bittet um Hinweise. Die Telefonnummer der Ermittler lautet 0?70?22 / 9?22?40.

    https://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.wendlingen-massenschlaegerei-am-busbahnhof.dc31d025-21f8-41c2-8cbd-57fa2b6f9262.html

  74. Die Vorboten einer schlimmen Zeit:

    Polizei zog sich teilweise hilflos zurück
    Entsetzen über Gewalt nach Stadtfest

    18. Juli 2019

    Saarlouis. Beispiellose Aggression nach dem Stadtfest „Emmes“, Probleme im Freibad: Der OB von Saarlouis schlägt Alarm. Nach der „Emmes“ trieben Jugendbanden ihr Unwesen, die Polizei war teilweise hilflos und zog sich zurück.

    Mit großer Sorge hat der Oberbürgermeister von Saarlouis, Peter Demmer, mehr Polizei für das Saarland gefordert, „damit wir auch noch in Jahren Herr der Lage in unseren Städten und Gemeinden sind“. Nur ein „Mehr an Beamten auf der Straße bringt ein Mehr an Sicherheit“ und die Gewähr, Herr der Lage zu bleiben, schreibt Demmer in einem Brief an Innenminister Klaus Bouillon. Bouillon solle „schnell und unbürokratisch“ zusätzliche Stellen in der Vollzugspolizei schaffen.

    Demmer schrieb diesen Brief unter dem Eindruck von Erfahrungen nach der jüngsten Emmes (diese endete Anfang Juni) und an einem der heißen Wochenenden im Freibad Steinrausch. Demmer in dem Schreiben: „Schmerzliche Erfahrungen mussten wir an unserem größten Fest, der Emmes, in diesem Jahr machen.

    ➡ In der angrenzenden Altstadt kam es in den frühen Morgenstunden der Festtage immer wieder zu massiven Problemen mit Jugendbanden, die allesamt Migrationshintergrund haben.
    In einem Fall musste die Polizei den ,geordneten Rückzug’ antreten, da das polizeiliche Gegenüber derart in der Überzahl war, dass die Unversehrtheit der Beamtinnen und Beamten gefährdet war. Und das, obwohl die eingesetzten Kräfte Angehörige der Operativen Einheit (OpE) waren.
    ➡ Was dies auf die Bürgerinnen und Bürger, die das Ganze mitbekommen haben, für einen Eindruck macht, braucht nicht extra erwähnt zu werden.“

    https://m.pfaelzischer-merkur.de/region/saarlous-ob-demmer-fordert-dringend-mehr-ordnungshueter_aid-44185471?fbclid=IwAR1ERTXdv5kZMFzIjKkoNVmRHGWeISvgHovscmGPXQ_ltvcbFDLTcdk4yuM

    https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/saarlouis-saarlaendischer-buergermeister-schlaegt-alarm-polizei-hilflos-gegen-aggressive-migranten/

  75. Wie man jetzt lesen kann, waren die Randalierenden also keine Schüler des Gymnasiums?
    Wie ich es verstanden habe……. Es gab eine Party innerhalb des Gymnasiums.
    Nur für Schüler des Selbigen.
    Andere Jugendliche haben eine eigene Party veranstaltet, auf dem Gehweg vor dem Gymnasium.
    Die Security, die die Gymnasium-Party bewacht, wird vom Haupttäter nach Drogen gefragt und
    als die ihn auffordern nach Hause zu gehen, beginnt er zu randalieren.
    Die gerufene Polizei nimmt ihn fest und seine Kumpels greifen die Polizei und das Polizeigebäude an.
    Der Jugendliche ist ein Schwarzer und seine Kumpels ebenfalls zum größten Teil Ausländer,
    eventl. mit deutschem Pass.
    Als ist fälschlicherweise von Schülern die Rede.
    Zumindest waren es keine Schüler des Gymnasiums.
    Alles Jugendliche, die an der eigentlichen, vielleicht etwas elitären Party nicht teilnehmen durften.
    Hatte die Schule schon Schwierigkeiten mit diesen Leuten vermutet? Oder weshalb war
    Security vor Ort?

  76. Und so ein Gesindel hat Abitur bekommen, ? In Bayern? Was haben die denn gelernt, außer ..Ich, Ìch Ich Party, Dicke Autos und Huren? Diese Jugendlichen besitzen doch überhaupt keine Reife, weder sittlich noch charakterlich. Früher bevor sich die islamische Primitibgesellschaft hier breit machte, brachten die Gxmnasien die tragenden Säulen für Staat und Wirtdchaft hervor.

    Wenn heute die Gymnasien zu Brutdtätten für gebildete Kriminelle verkommen, dann zeigt dies wir sehr und Milti Kulzi in den Dreck zieht.

    Wir haben es einfach mit Mrnschen zu tun die schnellsten aud unserem Land entfernt werden müssen.

  77. Also nach „miskalibrieren“ musste ich wirklich lange googlen, und ich kann mir jetzt im Ansatz vorstellen was es heißt. Aber was soll es im Zusammenhang mit dieser Überschrift bedeuten?

    Doch nicht etwa missraten, oder? Eher in Richtung von Kotrolle oder den „rechten Weg“ verloren… Kann das jemand bestätigen?

  78. Wen wunderts ? Die bekommen doch jeden Tag von unseren Fachkräften gezeigt das man keinen Respekt mehr vor der Justiz haben braucht…Herzlichsten Dank an Fr. Merkel dafür

  79. So ein Pech aber auch.

    Hätte man gestern, am Freitag, die CO2-Steuer
    gegen Klimaerwärmungskatastrophen beschlossen
    könnte man heute schon fette Erfolge einfahren.
    Denn das Klima ist über Nacht kälter geworden.
    Es hat geregnet, ist noch feucht draussen,
    und die „Mega-Schäden 2019“ wegen Hitze der
    Bauern vom Focus wären schon ein kleines
    bisschen weniger „Mega“ .
    Noch ein paar Tage Leichtregen und die Focus-Bauern
    rechnen mit „Mega-Schäden 2019“ durch Wasser (Polschmelze).
    Da CO2, das die Pflanzen schädigt, auch noch in Mega-Massen
    überall bei den Focus-Bauern herumlungert,
    muss mit weiteren „Mega-Schäden“ gerechnet werden.
    Wenn die Focus-Bauern denn mal alles zusammenrechnen
    aus „Mega-Hitze“, „Mega-Regen“, „Mega-CO2“ ,
    „Mega-Polschmelze“ und „Mega-Klima“ dann müsste dabei
    im Focus ein landwirtschaftlicher „Giga-Schaden“ rauskommen.
    Der Focus auf dem Weg zur „Giga-Auflage“ mit Klima-Schäden
    und Klima-Schäd*innen.
    Um allen Eventualitäten zu begegnen sollte man auch noch
    eine Polkappenschmelze-Wasserschäden-Steuer einführen,
    weil es doch auch immer so viel regnet.

  80. Einer Ihrer Kommentatoren hat sich für den indischen biegsamen Stock ausgesprochen. Dies würde auch den randalierenden Schülern, die noch die Eierschalen hinter den Ohren haben, sehr gut tun. Vielleicht auch deren grünen Eltern.

  81. Diese linksverblödeten, wohlstandsverwahrlosten BRD Jugendlichen fühlen sich wahrscheinlich noch als mutige Kämpfer „gegen rechts“ und „gegen Bullenschweine“, wenn sie einen kriminellen Neger aus dem Knast prügeln wollen.
    Was ist die BRD nur inzwischen für ein failed state.

  82. ghazawat 27.07.2019 at 11:23
    Waren Halef und Sidhi nicht schon so eingespielt, daß Halef zu Sidhi blickte und dieser unmerklich nickte.
    Und dann war friede, freude und eierkuchen…
    Und noch eine andere orientalische methode (auch bei Karl May) – die bastonnade:
    eine bank umgedreht, der delinquent mit den füßen an zwei bankbeinen befestigt und dann mit den bekannten ruten auf die blanken fußsohlen …

  83. 15-Jährige, weshalb ihn die Beamten in Gewahrsam nahmen. Schon zu diesem Zeitpunkt versuchten mehrere Jugendliche, dies zu verhindern. Einer wollte sogar gegen den Kopf eines Polizisten treten, verfehlte ihn jedoch.
    ———————————————-

    So wie sie mit ihren labilen teils verblödeten nachgiebigen Lehrern umspringen, diese täglich terrorisieren weil seit Kindesbeinen an ein NEIN NIEMALS gelernt haben, so denken sie können sie mit der POLIZEI ebenso respektlos umgehen!

    Es ist eine verwahrloste Jugend, die zusätzlich durch die respektlosen Ausländer jeden Tag mehr verdorben wird und auch sieht:

    GEWALT UND MASSE SIEGT!
    DER STÄRKERE SIEGT!
    DAS FAUSTRECHT SIEGT!
    DER MOB SIEGT!!!

  84. Kulturhistoriker
    27. Juli 2019 at 12:03

    “ die bastonnade:
    eine bank umgedreht, der delinquent mit den füßen an zwei bankbeinen befestigt und dann mit den bekannten ruten auf die blanken fußsohlen“

    Ein ebenfalls bekannt wirksames Mittel aus den Kulturen, aus denen unsere Genpoolverbessere und Rentensicherer kommen.

    Funktioniert prima auch ohne Dolmetscher und langwierige Aufklärung durch Rechtsanwälte.

    Es gibt ein berühmtes Video, in dem der Sohn von Saddam Hussein seine Fußballmannschaft zu mehr Eifer anspornt. Einer der Klassiker der Bastonade.

    Allerdings erkennt der Kenner, dass die Kurbatsch weit wirkungsvoller ist. Hatschi halef Omar hatte sicherlich mehr Erfahrung

  85. München ist „bunt“.

    Gleich mehrere Vergehen
    Im Englischen Garten: Mann
    ➡ (Mann = Afghane) benimmt sich unfassbar daneben – Tumult entsteht

    26.07.19

    Zu einem Tumult ist es im Englischen Garten in München gekommen. Zuvor hatte sich ein Mann ➡ (Mann = Afghane) dort unfassbar daneben benommen.

    München – Am Mittwoch, 24.07.2019, gegen 19.00 Uhr, befand sich ein 29-jähriger Afghane im Englischen Garten in der Nähe des Hauses der Kunst. Dort kam es zu einem Tumult, weil der 29-Jährige zuvor einer 16-Jährigen auf den Po geschlagen hatte sowie einer 39-Jährigen und einer 26-Jährigen in das Gesicht. Das berichtet die Polizei München.

    Anschließend hatte er auch eine 21-Jährige in den Schambereich geschlagen und einen 22-Jährigen beleidigt, bespuckt und versucht, mit einer Flasche zu schlagen. Eine Streife der Polizeiinspektion 12 (Maxvorstadt), die sich zu diesem Zeitpunkt im Englischen Garten befand, wurde auf den Tumult aufmerksam und konnte den 29-Jährigen vor Ort festnehmen.

    Da er ohne festen Wohnsitz in Deutschland ist, wurde er im Anschluss der Haftanstalt überstellt. Dort erließ der Richter einen Haftbefehl. Gegen den 29-Jährigen wird nun wegen sexueller Belästigung, Körperverletzung und versuchter gefährlicher Körperverletzung durch das Kommissariat 15 ermittelt.

    https://www.tz.de/muenchen/muenchen-englischer-garten-mann-benimmt-sich-unfassbar-daneben-tumult-entsteht-zr-12861337.html

    https://theworldnews.net/de-news/im-englischen-garten-mann-benimmt-sich-unfassbar-daneben-tumult-entsteht

  86. Merkel und ihre linksgrün versifften Vasallen führen dieses Land in die Anarchie. Gesetze gelten nur noch selektiv für pöhse Rääächte, da alle Linken per definition die Guten sind, brauchen sie sich auch nicht an Gesetze zu halten und Merkels Gäste leben in einem rechtsfreien Raum. Begehen sie eine Straftat, sind sie nach wenigen Stunden auf freiem Fuß, wo jeder deutsche Straftäter in Untersuchungshaft landen würde. Oder ist diese Kuscheljustiz das Ergebnis von Einschüchterung und Bedrohung? In Starnberg wurde über die Herkunft und den kulturellen Hintergrund des Mobs ja wieder nichts gesagt, was natürlich eine eindeutige Vermutung nahe legt. Auch Bayern folgt dem Migrationspakt vorbildlich und sagt nichts mehr Negatives über Flüchtilanten.

  87. „Ich war gestern nicht dabei, aber….“ – So beginnen in der Regel Rädelsführer ihre Ansprache.

  88. Labiles Lehrpersonal
    Kuschelgesetze
    Hilflose Polizei
    Verängstigte Justiz
    Freche Ausländerbanden, die unsere Jugendlichen „versauen“ entweder mit Drogen oder Gewalt und Respektlosigkeit oder mit allem!

    Ein NEIN ist ein GRUND, eine ganze Stadt samt POLIZEISTATION auseinanderzunehmen!
    Ein NEIN ist ein GRUND ganze SCHWIMMBÄDER zu verwüsten samt Personal!

  89. Die müssten alle Nachsitzen bekommen und schreiben müssen:

    EIN NEIN IST EIN NEIN AUCH FÜR MICH!

    Zur Strafe sollte man ihnen allen die Handys konfiszieren für mindestens 3 Monate!

  90. @Backwerk:
    Hier im Sinne von „verstellt“.
    Kann aber in der Regel mit einem Taser durchaus wieder „eingenordet“ werden.

  91. Wie es aussieht, scheint der randalierende Delinquent ein Schwarzer gewesen zu sein, weswegen die anderen, mehrheitlich Weißen versucht haben, ihr aus dem Polizeigewahrsam zu befreien. Da die „richtige Gesinnung“ sie angetrieben hat, nach deren rassistischer Doktrin am besten nur Weiße als Subjekt der Strafverfolgung in Betracht kommen, dürften ihre noch unentwickelten Hirne vollends ausgesetzt haben, um zum „Sturm auf die Bastille“ anzusetzen.

    Nun, der jeweils gutsituierte Papa und Grünen-Wähler wird ganz sicher alles dafür tun, daß ihre Zöglinge die Polizei die volle Härte des Gesetzes zu spüren bekommt. Schließlich hat die sich gegen Menschenrechte vergangen, als sie es doch gewagt hat, Leute mit der „richtigen“ Gesinnung und vor allem Herkunft auch nur scheel anzusehen.

  92. Backwerk 27. Juli 2019 at 11:45
    „Also nach „miskalibrieren“ musste ich wirklich lange googlen, und ich kann mir jetzt im Ansatz vorstellen was es heißt. Aber was soll es im Zusammenhang mit dieser Überschrift bedeuten?
    Doch nicht etwa missraten, oder? Eher in Richtung von Kotrolle oder den „rechten Weg“ verloren… Kann das jemand bestätigen?“
    ——————————————————————————-
    Ja, ganz schön abgehoben der Begriff und für obiges Thema nicht glücklich gewählt, wie ich finde.
    „Miskalibriert“ ist wohl etwas, das „aus dem Ruder gelaufen“ ist,
    aus einer Regelung oder Justierung ausgebrochen.
    „Kalibrierung“: Begriff aus der Mess-und Regelrtechnik.

    Ihre Wortschöpfung hingegen hat etwas (wohl unfreiwillig) Belustigendes:
    Die „Kotrolle“.
    So entsteht Humor.

  93. SO DRECKIG LÜGEN DIE SCHÜLER, WIE DER OBEN MILCHGESICHT MIT RUCKSACK,
    DER SO TUT ALS KANN ER NICHT BIS DREI ZÄHLEN!

    Er sagt:
    „Ein Schüler der zu viel getrunken hatte!! „ (TATSACHE: Ein renitenter hoch aggressiver Schüler, der sich gegen die Polizei auflehnte, nicht zu bändigen war!)

    Er sagt:
    „Er wurde festgenommen!“ (HEISST: Er war durch seinen WIDERSTAND gegen DIE STAATSGEWALT KAUM ZU BÄNDIGEN!)

    Er sagt:
    „Einige Freunde haben sich gegen die Polizei AUFGELEHNT!!“ ( TATSACHE: EINIGE HUNDERT SCHÜLER RANDALIERTEN WIE DIE VERRÜCKTEN, GRIFFEN NICHT NUR DIE BEAMTEN TÄTLICH AN, SONDERN ZERSTÖRTEN SOGAR DIE POLIZEISTATION, SCHMISSEN IN GUTER ALTER LINKER ART STEINE AUF DAS REVIER!)

    Solche verlogenen Schüler werden auf unseren LÜGENSCHULEN produziert!
    Dieser Schüler kann sich sofort bei dem SPIEGEL /der Relotius-Presse zur AUSBILDUNG bewerben!
    Da werden solche wie er gern genommen!

  94. Guck mal, es ist doch noch Leben in den jungen Westdeutschen Männern; leider nur, wenn es darum geht, sich für den eigenen Austausch ins Schussfeld zu werfen. Wäre ein weißer Schüler abgeführt worden; jede Wette es hätte keinen gejuckt.
    Was für eine Sklavenmoral, sich nur dann aufzuopfern, wenn es um der Allerallerfernsten geht. Die hätten sich wahrscheinlich noch gegen den Polizeieinsatz aufgelehnt, wenn der Delinquent die eigene Freundin vergewaltigt hätte. Das (diese Schülergruppe) sind für mich die wahren Untermenschen.

  95. VivaEspaña 27. Juli 2019 at 13:48

    Ja, nee, is klar, so sehen Deutsche aus:

    FOTO

    [..]
    ______________________________

    Da braucht man gar keine Bilder..denn die Passivität der Beamten, in dem kurzen Video, spricht Bände….

  96. Vor dem Eingang der Feier hatte ein alkoholisierter und unter Drogen stehender 15-Jähriger randaliert und einen Sicherheitsdienstmitarbeiter nach Drogen gefragt – laut Angaben des Schulleiters ist er kein Schüler des Gymnasiums.

    Die Schulleitung reagierte am Freitag auf die Vorfälle. In einer gemeinsamen Erklärung mit Bürgermeisterin Eva John und dem Elternbeirat heißt es, das Sommerfest am Gymnasium sei harmonisch abgelaufen, es wurde kein Alkohol ausgeschenkt. Die Schwierigkeiten habe es dagegen auf einer privaten Parallelfeier außerhalb des Schulgeländes gegeben. Weder das Sommerfest noch ein Schüler des Gymnasiums seien Anlass für die Eskalation gewesen. Die separate Party außerhalb gebe es schon seit Jahren. „Wir wissen nicht, wer da feiert“, sagte Schulleiter Josef Parsch.

    https://www.merkur.de/lokales/starnberg/starnberg-ort29487/starnberg-eskalation-vor-polizeiwache-neue-details-zum-schueler-mob-12864443.html

    Interview Schulleiter hier:
    https://www.br.de/mediathek/video/abendschau-der-sueden-26072019-waldbrandgefahr-gafferbuch-premiere-old-surehand–av:5cfa4315c6ded500133c64d6

  97. T.Acheles 27. Juli 2019 at 13:30
    Der türkischstämmige Sinan Selen ist Vizechef des Verfassungsschutzes.
    Weiß jemand, wie der zum Terroristen Mohammed steht?

    Ich habe da etwas geguckelt, aber kaum etwas gefunden, immerhin das hier aus
    https://www.tagesschau.de/inland/verfassungsschutz-vize-101.html
    Selen war beim BKA in der Abteilung Staatsschutz, er diente in der Sonderkommission, die nach dem 11. September 2001 die Spuren der Todespiloten, die in Deutschland gelebt hatten, ermittelte. 2006 bekam er den Auftrag, die Suche nach den Attentätern zu leiten, die zwei Kofferbomben in Regionalzügen in Köln und Koblenz platziert hatten.

    Selbst wenn er es wäre, welchen Unterschied würde es machen? Aber Selen ist gar kein Muslim, seine Eltern sind säkulare Türken, sie kamen nach Deutschland, als ihr Sohn vier Jahre alt war. Sie stellten ihm frei, welche Religion er wählen wolle. Selen engagierte sich schon in Schulzeiten bei den Johannitern und fühlt sich der christlichen Lehre verbunden. Zu Weihnachten wird er mit der Familie in die Kirche gehen.
    ===
    Selbst wenn .. Unterschied?
    Ja, es macht ein Unterschied, ob der Vize vom „VS“ den Terroristen Mohammed als tadellos und vorbildlich betrachet (wie es Pflicht ist für alle Mohammedaner).

    Mich würde vom Sinan Selen interessieren:
    a) wie er zum Terroristen Mohammed steht.
    b) warum eine Gruppe vom „VS“ beobachte wird, wenn die auf ein Schild schreiben: „GG statt Scharia“.
    Müßte er als Türkischstämmiger nicht besonders wissen, welche Gefahren für unser GG durch fortschreitende Islamisierung (und sei es demoskopisch) ausgeht?
    Müßte dieser Sinan Selen da nicht seinen Kollegen sagen: die IB kämpfen für unsere Verfassung, nicht gegen…?
    Warum schweigt er da?

  98. Nachdem jetzt – wie nach ersten Vermutungen – mehr und mehr klar ist, wer der Urheber (Neger) und wer die Solidarisierer sind, erinnere ich an das hier, als ein dauerkrimineller Afghane, Asef N., aus der Klasse heraus abgeschoben werden sollte und sich spontan das ganze linksindoktrinierte Rudel Restdeutscher:

    https://www.sueddeutsche.de/bayern/franken-geplante-abschiebung-loest-tumulte-an-nuernberger-berufsschule-aus-1.3529011

    http://www.pi-news.net/2017/07/nuernberg-linke-schueler-wollen-bleiberecht-fuer-toetungsbereiten/

    Auch das war Bayern. Der Pressesprecher, der Eugen Prinz antwortete,

    Der Polizeisprecher äußerte zudem, dass er so etwas noch nicht erlebt hätte

    hat also keine Ahnung und verbreitet die üblichen Phrasen, die auch Sprecher von Gerichten, Polizei und Staatsanwaltschaften („so eine Gewalt ist unvorstellbar“; „so eine Gewalt ist mir noch nicht untergekommen“; „so eine Gewalt ist unfaßbar“) immer bemühen, obwohl eine solche Gewalt unkulturkreisüblich in Deutschland ist – und zwar schon lange vor dem inzwischen (negativ) ikonischem Jahr 2015.

  99. Bei der Zusammenrottung können einige Schüler oder Externe mit Migrationshintergrund dabei gewesen sein, aber es handelte sich hier nicht um einen „Migrantenmob“. (Polizeisprecher, s.o.)

    HAHAHA, dem Polizeisprecher glaube ich sofort.
    Natürlich ist das kein Migrantenmob, wenn 3. Generation von der „Schule für Courage“ namens Vigan die Situation beurteilt, und ein Murat O dazu Videos dreht (yt) .

    Die sind so deutsch wie die deutschen Touristen-Vergewaltiger auf Malle und der deutsche Nationalfußballspieler Özil.
    Weder der Koranchip noch das Musel-Genom gehen mit deutschen Pass weg.

    Verehrter Herr Prinz, Sie sind aber gutgläubig.
    Wenn ich da Polizeisprecher wäre, ich hätte ganz genau so geantwortet/antworten müssen.

    Die erste Nachricht gestern war, dass ein ungebetener Gast mitfeiern wollte.
    Heute hat er einen Namen.

    Mehr links dazu von mir eingestellt im letzten Nachtstrang.

  100. Signifikant auch, dass der Polizeisprecher, mit dem Prinz sprach, das Wort

    Zusammenrottung

    verwendet…..

  101. VivaEspaña 27. Juli 2019 at 14:06

    [..]und ein Murat O dazu Videos dreht (yt)

    [..]
    ___________________________

    Der dreht die nicht…ist sein Kanalname!

    Übrigends ein sehr geschickt gewählter, denn wer löscht schon einen Kanal von einem Murat 😉

  102. Sind es nicht langsam,Französische Verhältnisse?
    Die Aufstände in den Banlieues, werden hier, ebenfalls an jeder
    Ecke existent.
    Es ist aber nur das Ergebnis,einer führungslos gewordenen Klientelpolitik.
    Erlaubt ist,was andere bereichert,ich meine die Konzerne,und jeweiligen Klima,Asyl-Profiteure.
    Eine klare Linie ist nicht mehr zu erkennen,
    es gibt auch keinen Respekt mehr vor Anderen,oder dem politischen Gegner…
    Dieser Staat,wird mit jedem Tag, Handlungsunfähiger,die Massen kommen ans Laufen,
    sie werden,notfalls,alles niedertrampeln,aber egal,das Großreinemachen,wird eh irgendwann
    erfolgen müssen,ob da nun ein paar Scheiben, mehr oder weniger, zu Bruch gehen,
    macht auch nichts mehr,oder wie man sagt,
    „den Kohl nicht fett!“

  103. Bin Berliner 27. Juli 2019 at 14:12

    Mir egal Murat is Murat

    Aber, geschickt gewählt,
    Doppel-taqiyya

  104. Sie proben den Aufstand:

    Düsseldorf
    60 Jugendliche probten den Aufstand: Rheinbad in Düsseldorf wieder geräumt
    https://www.youtube.com/watch?v=TNdlMsgjqAE

    Starnberg
    In einem der reichsten Landkreise kommt die Realität an | Jugendliche greifen Polizeidienststelle an
    https://www.youtube.com/watch?v=GeswPalGGXw

    Die Berichte häufen sich, wo die Polizei es nicht mehr in den Griff kriegt,
    einmal wurde die Polizei sogar schon in die Flucht geschlagen. (Aufstand im Asylheim).
    Immer öfter muß Verstärkung von außerhalb geholt werden.

    Irgendwann schlägt die Kuffnuckenpest überall gleichzeitig zu…

  105. ghazawat 27. Juli 2019 at 09:07; Na klar, man hat mit knapper Not und wahrscheinlich beschiss die 40° Marke überschritten. Dann fängt gleich einer an von 50° zu träumen. Das ist so ähnlich wie mit der Gauss Kurve. Der Mittelwert liegt bei 100% z.B. IQ Von da aus, gibts massig Abweichungen in beide Richtungen.
    Je näher man dem Scheitelpunkt oder dem Boden kommt umso schwieriger wirds, dass noch eine Steigerung passiert. Wenn man die Durchschnittstemperatur nimmt, die je nach Gegend einstellig, oder maximal leicht über 10° liegt, dann kann man da leicht mal 20° draufsatteln. Ab da wirds zunehmend sehr viel schwieriger.

    Haremhab 27. Juli 2019 at 10:35; Diese 75% halte ich für schamlos untertrieben. Da hat doch seinerzeit dieser Heiner Rindermann wimre gesagt, dass 90% niemals ne Schule von innen gesehen haben.Ich hab da gewisse Zweifel, dass man immerhin 2/3 derjenigen, die was gelernt haben ohne Schule egal was beibringen kann. Gut für Kamel oder Ziegen..hirt mag lesen, schreiben und rechnen zu können, nucht unbedingt nötig sein. Aber man sollte wenigstens so weit zählen können um festzustellen, ob ein Schäfchen abgeht.

    AggroMom 27. Juli 2019 at 10:50; Ohne mir dem sein Gelaber anzutun, es vergeht kein Tag, andem dieser … irgendwas labert, was prompt von jedem mit Medien verbreitet wird. Erinnert sich noch jemand an Klimbim, die Elisabeth Volkmann, die Mama der Klimbim Familie ist vor einigen Jahren in ihrer Dachgeschosswohnung gestorben, weil sie sich keine Klimaanlage leisten konnte. Ob Hitzschlag oder was es da sonst noch gibt, erinnere ich nicht mehr.

    Kulturhistoriker 27. Juli 2019 at 12:03; Karl May wusste schon vor mehr als 100 JAhren, wie man mit Gesindel umgeht. Leider hat er bei manchen Sachen schon arg übertrieben, aber halt möglicherweise, weil zu seiner Zeit solche Sachen wie Lexika mit Fotos geschweige denn unsere ganzen heutigen Informationsmittel nicht zur Verfügung standen.

  106. BILD: Die Hautfarbe von Samuel S. ist dunkel. Schön formuliert BILD. Wir dennoch niemand sonderlich überraschen

  107. VivaEspaña 27. Juli 2019 at 14:06

    Ja, Fakten haben die unangenehme Eigenschaft, ans Licht zu sickern.

    Täter: Ein Neger namens Samuel S.
    Verteidiger: ein Vigan und ein Murat O. von einer „Schule ohne Rassismus“.

    Daß der Landkreis Starnberg linksversifft und wohlstandsverwahost ist, mag sein. Aber viele der Wohlstandsverwahrlosten (was immer unterschlagen wird) sind inzwischen die Blagen stinkreicher asozialer Ausländer, die in Deutschlands Oasen massenhaft die Sau rauslassen. Siehe exemplarisch den von der Klatschpresse gefeierten Thai-Sproß Dipangkorn Rasmijoti:

    https://www.google.com/search?q=thailand+prinz+starnberg

    und dereinst in „Minga“ Saddams Söhne, ebenfalls von der Klatschpresse – ja, der TS gehört dazu – gefeiert:

    https://www.tagesspiegel.de/gesellschaft/panorama/ich-war-saddams-sohn/387986.html

    In Deutschlands „Nobelorten“ sitzt längst nicht mehr nur das linksgrüne Staatsprekariat, sondern sämtliche Kleptokraten-Familien der 3. Welt mit Geld, Mord im Hirn und und Prestigedenken „ich in Deutschland“. Vom afrikanischen Kralkönig Mbaba Wombgugu bis zum arabischen Minifunktionär Mohammed Ahmed.

  108. ralf2008 27. Juli 2019 at 14:41
    Passend dazu, Greta Thunfisch jetzt mit Antifa-Shirt (…)

    Mit Pentagramm aka Kommunistenstern drauf.
    FFF = 666

    Alles dasselbe.

    👿

  109. Der*in Zitteraal*in ist doch das richtige Vorbild:
    Sie*er hat 2015 gegen geltendes Recht verstoßen – wenn die Regierungsverantwortlichen so handeln, wieso sollten dann die Untertanen anders handeln?

  110. Bin Berliner 27. Juli 2019 at 13:48

    „Was ist das überhaupt für ein Name? Vigan? „Vegan wurde wohl abgelehnt…“

    Vigan heist „der Grosse“. Es handelt sich um einen Skipetaren. Womit sich der Grossteil der Spekulationen erledigt hat.

  111. … wo Samuel wohl gewohnt hat?!

    Da fällt mir nämlich ein, ist noch nicht all zu lange her: entlang des Ufers, von Starnberg Richtung Percha… steht in Berg in Ufernähe ein wunderschönes Mehrfamilien Landhaus, welches ich bei einem Spaziergang mal bewunderte… Als ich einen Blick am Gebäude hoch warf, erblickte ich im Obergeschoss einen Balkon voller Neger… woraufhin ich einen Blick auf die Klingelschilder warf… und dort wimmelte es nur so von Ungadschabunganamen… und ich wunderte mich noch, wie die sich die Mieten (oder Kaufpreise) in einer der teuersten Gegenden Deutschlands leisten können…

    Jedes noch so kleine hinterwäldlerische Kaff erlebt halt zwischenzeitlich seine Resettlement & Relocation Ansiedlungen. STA ist da ja eh schon eine richtige Metropole mit eben Metropolenproblemen wie überall sonst auch im Zusammenhang mit dem großen Experiment.

  112. @ vogelfreigeist 27. Juli 2019 at 12:42

    Die Wortschöpfung war aber auch unfreiwillig! 😉

    Jedenfalls ist dieses Verhalten für mich einfach Wohlstandsverwahrlosung. Die Reichenkinder haben eben nichts zu befürchten, das wissen sie. Notfalls haut der Staranwalt der Elten die lieben Kleinen da wieder raus. In den USA würden sie die Kugel bekommen bei so einer Aktion oder ein paar Jahre im Knast landen, egal was Mami und Papi beruflich machen und ob sie Immobilien an einem schönen See haben und den Landrat (der dort wohl anders heißt) kennen. 😉

  113. Der Polizeibericht gleicht einem gewissen Schema, wie wir es von den Sylvestervorfällen in Köln oder den aktuellen Übergriffen in den Freibädern kennen. Die Respektlosigkeit gewisser
    Ethnien gegenüber unseren staatlichen Institutionen hat die Polizeibeamtin Tania Kambouri (selbst mit Migrationshintergrund!) in dem Spiegel-Bestseller „Deutschland im Blaulicht“ treffend beschrieben. Zu den Vorfällen ein Zitat aus der aktuellen SZ.de:
    „Und wütend, das sind die Freunde des 15-Jährigen. Nach der Festnahme des s c h w a r z e n Jugendlichen hätten sie die Beamten mit Rassismusvorwürfen und polizeifeindlichen Schlachtrufen überzogen, berichten Augenzeugen. Präsidiumssprecher Hans-Peter Kammerer bestätigt das.“
    https://www.sueddeutsche.de/muenchen/starnberg-jugendliche-randalieren-polizei-schule-1.4540980

  114. @ Failure 2019 Go Green 27. Juli 2019 at 09:15

    Waldorf und Statler

    Dieses Volk ist epidemisch verblödet und seit Merkel charakterlich völlig deformiert! Wie ich immer sage: Rechts hat einstmals seine braune Soße übers Land gekippt, von Links werden wir zu Grabe getragen!

    Für mich ist das schon ein Phänomen, wie es ein derart dröge wirkendes, häßliches, ältliches Weib mit Schmerbauch geschafft hat, seinen dreckigen Charakter Millionen von Menschen überzustülpen. Ich bin durchaus verführbar und mag schöne, oft (viel zu) teure Dinge sehr. Aber dieser Trulla bin ich nicht eine Minute auf den Leim gegangen. Ich hatte von Anfang an einen, nennen wir es Instinkt, daß die nichts Gutes im Schilde führt. Weshalb merken das so viele bis heute nicht, wo die fauligen Früchte ihres „segensreichen“ Handelns überall herumliegen und für einen üblen Gestank sorgen.

  115. Ich habe neulich in einem eigentlich sehr bürgerlichen Ort im Norden Berlins, wo die Gutbetuchten wohnen („die anderen“ leider in auffallend zunehmender Zahl auch schon), an der Bushaltestelle einen strohblonden Bengel mit Bürstenhaarschnitt „Insch Allah“ (oder wie man das schreibt) sagen hören. Mir fiel fast meine Einkaufstüte aus der Hand. Ja, die Jugend ist lernfähig. Wer nicht untergehen will, passt sich an. Schlimm ist das alles. Schlimm.

  116. uli12us 27.07.2019 at 14:23
    … übertrieben …
    Soweit ich weiß, besaß KM eine umfangreiche bibliothek mit lexika und reiseberichten.
    Die rechtsprechung war im19. jh. auf einem hohen niveau und fast alle hielten sich an die entsprechenden rechtsvorschriften. Und der rest wurde entsprechend sanktioniert wie z. b. der hauptmann von köpenick oder auch KM selbst, der die mühlen der justiz seiner zeit kennenlernte und dann auch seine erfahrungen in seine werke einarbeitete.
    Wenn ich die heutigen … sehe, können sie den erzschurken wie cortejo, landola (waldröschen), capitain richemonte (die liebe des ulanen), oder franz von helfenstein (der verlorene sohn) gut und gern den rang ablaufen.
    Wenn KM eine zeitreise in den beginn des 21. jh. gemacht hätte, hätte er aus seinen erfahrungen einen weiteren kolportage-roman schreiben können (titel: … der deutschen). Bei der lektüre dieses romans eingeschlafen, würde ich am morgen aufwachen und feststellen, daß ich im jahre 2019 lebe und daß die bewußten alternativlosen bereicherungen nur auf schiftstellerischer phantasie beruhten.

  117. Diese Jugend ist ein Nachkommen der linksversifften Grünen ( Fischergeneration. ) Ohne jeglichen Respekt- und Anstand. Warum sollte man denn auch in diesem Buntland funktionieren? Diese Politik
    inklusive ihre Wähler unterstützen den Untergang dieser voll gestopften jungen „Ärschegeneration!“

  118. Babieca 27. Juli 2019 at 14:33
    VivaEspaña 27. Juli 2019 at 14:06

    Ja, Fakten haben die unangenehme Eigenschaft, ans Licht zu sickern.

    Täter: Ein Neger namens Samuel S.
    Verteidiger: ein Vigan und ein Murat O

    ——
    Und dennoch, selbst innerhalb der Gruppe der Finanzstarken gibt es also wesentliche Unterschiede. Vielleicht verlieren auch diese bald die Lust an diesem Typ der Globalisierung.
    Armut macht genauso wenig gleich wie materieller Reichtum. Die Unterschiede liegen ganz woanders.

  119. Babieca 27. Juli 2019 at 14:33
    VivaEspaña 27. Juli 2019 at 14:06

    Ja, Fakten haben die unangenehme Eigenschaft, ans Licht zu sickern.

    Täter: Ein Neger namens Samuel S.
    Verteidiger: ein Vigan und ein Murat O

    ——
    Und dennoch, selbst innerhalb der Gruppe der Finanzstarken gibt es also wesentliche Unterschiede. Vielleicht verlieren auch diese bald die Lust an diesem Typ der Globalisierung.
    Armut macht genauso wenig gleich wie materieller Reichtum. Die Unterschiede liegen ganz woanders.

    (testtesttest…)

  120. Die Jugendlichen, die riefen“Nur weil er schwarz ist“, sind auch geprägt von unseren Medien. Ich denke an die Vorfälle in den USA, wo Schwarze von Polizisten in Notwehr getötet wurden. In unseren Medien wurde das als Gewalt gegen Schwarze und Rassismus interpretiert, wobei immer noch ein Hinweis auf Trump kam, der angeblich auch dafür eine Mitverantwortung hat. Das hat sich in den Köpfen der Jugendlichen so verfestigt, dass es für sie nur Rassismus seitens der Polizei sein kann, wenn ein Schwarzer von der Polizei mal etwas härter angefasst wird. Grundsätzlich kann es nicht sein, dass ein Schwarzer der Schuldige ist. Wenn ein Weißer sich so benommen hätte, wie Samuel S. hätte man ihn doch auch festgenommen, oder sitzen in unseren Gefängnissen nur Schwarze? Ich glaube, nicht.

  121. Der beste Beweis, dass man mit dem Geld der Eltern keine Intelligenz kaufen kann und die gymnasiale Reife nur noch für die Mülltonne ist. Vielleicht helfen 20 Jahre auf dem Bau oder in der Pflege? Arbeit kann helfen, dem Leben einen Sinn zu geben und den Geist zu formen.

    Übrigens: bei der Jugend werden auch so beschauliche Orte wie Starnberg in wenigen Jahren nur noch Erinnerungen sein.

    Weiter so! 🙂

  122. Habe bei google maps „Gymnasium Starnberg“ eingegeben und in der Kommentarspalte folgendes gefunden:

    Harald Plus
    Local Guide ?106 Rezensionen
    vor 7 Stunden
    Leider müssen wir einen negativen Erfahrungsbericht posten, dieser Ort sollte eigentlich geschützt sein da sich unter den Schülern und Eltern eine große jüdische Community befindet. Bei´m Sommerfest allerdings wurde die Veranstaltung von einem Mob muslimischer „Jugendlicher“ gestürmt, verwüstet und beklaut. Viele der Eltern wurden verletzt ins Krankenhaus eingeliefert, selbst nachdem die Polizei die „kleinen Rabauken“ verhaftet hat, versuchte der Mob eine Polizeistation zu stürmen … Wann wachen wir endlich auf und verstehen das der Antisemitismus bereits hier ist!! Dieser geht zu 100% von der Muslimischen Community aus und ist so nicht mehr zu stoppen. LIEBE POLITIK WIR BRAUCHEN HILFE!!

    Also doch muslimische Migranten?

  123. Und wie hat sich die Polizei verteidigt, geschweige denn durchgesetzt???

    Natürlich muss man nicht mit scharfer Munition auf Jugendliche schießen, auch wenn die gewalttätig sind. Aber es gibt ja auch Gummiknüppel und Tränengas, womit niemand zu Tode kommt, aber am eigenen Leib spürt, dass er eine Grenze überschreitet.

    Wenn die Polizei Recht und Ordnung nicht mehr durchsetzen darf oder will, dürfen wir uns nicht wundern, dass das Rechtsempfinden (bei Einheimischen UND Zugezogenen) schwindet und wir immer öfter unkontrollierbare Zustände und Sicherheitsverluste erleben werden. Armes Deutschland…!

  124. Karla Martell 27. Juli 2019 at 19:52
    Vielen Dank fürs Finden! (Auch an die anderen mit alternativen Hintergrundinfos.) Da sieht man mal wieder, wie weit die in den Medien präsentierte Realität mit der Wirklichkeit übereinstimmt. Ich erinnere mich genüsslich an eine TV-Werbung vom Focus (?) vor Jahren: „Fakten, Fakten, Fakten!“ Fake, fake, fake war wohl eher gemeint.

  125. Wo ich dem Autor des Artikels widerspreche ist die Behauptung, Vermögende wählten Grün. Das stimmt nicht, die wählen meistens eher konservativ bzw. wirtschaftlich liberal, also entweder CDU, CSU oder FDP. (Zu tief sitzt das vom Turnschuhträger Joschka Fischer verursachte Trauma.) Den typischen Grün-Wähler findet man in Orten wie Berlin-Pankow. Seit wann fahren Millionäre Lastenfahrräder?

  126. Hoffnungsschimmer 27. Juli 2019 at 11:39
    Wie man jetzt lesen kann, waren die Randalierenden also keine Schüler des Gymnasiums?
    Wie ich es verstanden habe……. Es gab eine Party innerhalb des Gymnasiums.
    Nur für Schüler des Selbigen.
    Andere Jugendliche haben eine eigene Party veranstaltet, auf dem Gehweg vor dem Gymnasium.
    Die Security, die die Gymnasium-Party bewacht, wird vom Haupttäter nach Drogen gefragt und
    als die ihn auffordern nach Hause zu gehen, beginnt er zu randalieren.
    Die gerufene Polizei nimmt ihn fest und seine Kumpels greifen die Polizei und das Polizeigebäude an.
    Der Jugendliche ist ein Schwarzer und seine Kumpels ebenfalls zum größten Teil Ausländer,
    eventl. mit deutschem Pass.
    Als ist fälschlicherweise von Schülern die Rede.
    Zumindest waren es keine Schüler des Gymnasiums.
    Alles Jugendliche, die an der eigentlichen, vielleicht etwas elitären Party nicht teilnehmen durften.
    Hatte die Schule schon Schwierigkeiten mit diesen Leuten vermutet? Oder weshalb war
    Security vor Ort?
    ————–
    Na, wenn das kein Fall von Rassismus ist.

  127. Das hätte ich ja nicht mehr für möglich gehalten, der alte Furor Teutonicus lebt scheinbar doch noch. Wie einst Arminius die Germanen vereinte und sie schlugen eine Weltmacht und lenkten ihre Geschichte in ganz andere Bahnen hin zu ihrer Freiheit und Selbstbestimmung. Nur diesmal furoren sie aus Dummheit und moralischer Verkommenheit und nicht etwa aus Sehnsucht nach Freiheit und Selbstbestimmung ihres Volkes. Überhaupt bezweifle ich stark und streite ab, diese Kerle überhaupt in ihrer Mehrheit noch für Deutsche halten zu wollen. Sie stammen lediglich noch von diesen ab und sind in Wahrheit unsere ärgsten Feinde.

  128. Starnberg ist ne noble Gegend. Speckgürtel. Wenn wir „Glück“ haben, war das ein grün-dunkelrotes Antifantengymnasium. Solche linken Reviere gabs schon lang. Ergebnis von metapolitischer Arbeit vor Ort, Schulantifagruppe z.B., in Verbindung mit linkem Lehrkader.
    Wenn wir Pech haben, sind das Ergebnisse der INDOKTRINATION und Sozialisationserlebnisse von Fridays for Future auch auf normale Schüler. Dann wird das nach und nach überall auftreten und schlimmstenfalls sind weite Teile der Generation verloren, wie 1968, nur dass die Gesamtlage schlimmer ist. Wir können uns sowas nicht mehr leisten, wenn unser Volk weiterbestehen soll. Es ist die letzte oder vorletzte mehrheitlich deiutsche Generation. Schlimmer als 68 ist die Linke heute voll mit abartigen, anti-anthropologischen Ideen wie fluidem Gender-Feminismus, Intersektionalismus, anti-deutsch, Open Borders, Frühsexualisierung von Kindern, deindustrialisierendem Klimawahn…

    Wenn die junge Generation verloren ist: Finis Germaniae

Comments are closed.