Eltern der Klimajünger sollen für „unentschuldigtes Fernbleiben vom Unterricht“ ein Bußgeld bezahlen. Seitens der Schüler gibt es kein Unrechtsbewusstsein.  

Von CHEVROLET | Zugegeben, zu fernen Schülertagen hätte ich an so einem Schulstreik auch Spaß gehabt. Ein paar Stunden nicht die harten Schulbänke drücken und langweilige Mathematik, Physik, Chemie oder sonst etwas hören müssen, stattdessen „chillen“ in der Innenstadt, das wäre schon nett gewesen. Wir taten es nicht, wir wollten ja ein gutes Abitur haben, um dann einen guten Beruf zu bekommen.

Aber  heute gibt es ja Gretchen Thunfisch und ihren Klimawandel, das ist ja etwas Höheres, dafür kann man streiken, fühlt sich gut und genießt die freien Freitage. Dazu ein wenig Event wenn man den Verkehr so lahmlegt, dass noch mehr CO2 entsteht, und gut. Was soll‘s. Und wen die linke Kanzlerin und der Grußaugust in Berlin das loben, ist die Welt in Ordnung.

Doch jetzt? Wegen der Teilnahme ihrer Kinder an einer Demonstration der Klimaschutzbewegung „Fridays for Future“ haben vier Familien in Mannheim Bußgeldbescheide bekommen. Das zuständige Regierungspräsidium Karlsruhe bestätigte am Mittwoch, dass die Eltern jeweils 88,50 Euro zahlen sollen. Nach einem Bericht der Zeitung „Mannheimer Morgen“ geht es um das unentschuldigte Fehlen der Gymnasiasten in jeweils zwei Stunden am 24. Mai. Einen Antrag auf Befreiung vom Unterricht hatten die Eltern nach Angaben des Regierungspräsidiums nicht gestellt. Der Klassenlehrer habe sie schriftlich darüber informiert, welche Konsequenzen ein unentschuldigtes Fernbleiben vom Unterricht hat. Auch mit den Schülern seien mehrfach Gespräche geführt worden, teilte die Behörde unter Berufung auf Angaben der Schulleitung weiter mit.

Nach Angaben der Mannheimer „Fridays-for-Future“-Organisation sollen an diesem Freitag Spenden gesammelt werden, um die Bußgelder zu bezahlen. Bei den Demonstrationen jeden Freitag setzen sich die Schüler für einen konsequenten Klimaschutz ein und lassen dafür auch den Unterricht ausfallen.

Weitere Fälle von Bußgeldbescheiden in Baden-Württemberg sind dem Regierungspräsidium nach nicht bekannt. Es verwies darauf, dass die Behörde und die Schule Verständnis dafür hätten, dass sich Schüler engagieren. Es sei allerdings kein sachlicher Grund erkennbar, wieso die Demonstrationen ausgerechnet in der Unterrichtszeit stattfinden und nicht etwa danach. Die rechtliche Situation sei daher eindeutig.

Ja, also zahlen, würde der gesunde Menschenverstand sagen. Aber wir wissen seit den Flüchtlingspaten, die einst „Familienangehörige von Flüchtlingen“ einluden und die Kosten dafür übernehmen wollten (PI-NEWS berichtete mehrfach), aber natürlich von der Zahlung befreit werden, entspricht das Anliegen der amtlichen Gesinnung, verläuft alles im Sande und der Steuerzahler kann löhnen. Wetten, dass es mit den Schülern genauso laufen wird.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

95 KOMMENTARE

  1. Als erzieherische Massnahme gehört die Strafe der Eltern auf das Taschengeld der Kinder umgelegt.
    Und der nächste Urlaub für die Kleinen geht an einen Pol, da können sie dann sehen, wo wir ohne Klimawandel sitzen würden: Auf einem eiszeitlichen Eisblock.

  2. Wird anstandslos gezahlt, weil genug Spenden rein kommen…
    Das ist der „Spass“ wert.

    Aber da gibts auch andere Methoden: In der besagten Stunde gibts z.B. mal einen Kurztest oder mal eine Klassenarbeit… und unentschuldigtes Fehlen führt dann zur Note „ungenügend“
    Und spätestens dann, wenn die Versetzung oder der Abschluss gefährdet ist, wird sich ganz schnell der Wille herausbilden, die Freitagsdemo dann doch 4 Stunden später abzuhalten.

  3. Am Ende werden sie nicht zahlen müssen.
    Die Bürgen für die Invasoren mußten auch nicht zahlen.

  4. Im jugendlichen Chillwiesenbereich am Eisbach, Englischer Garten, München, mehren sich die blauhaarige Kids. Die Medien züchten jetzt linksgrüne Influencer, der neue Hype.

  5. 88 € ist eh billig. Mein Kumpel hat in den 90ern 500DM für seinen Sohn zahlen dürfen (2 Tage wegen Urlaubsreise)

  6. In meiner schon lange verflossenen Studienzeit ging es noch um die Frage, ob die Zahlung einer fremden Geldbuße oder Geldstrafe eine Strafvereitelung darstellt. Da sind wir schon lange drüber weg. Staatliche Sanktionen – Geldstrafen – werden mittels „crowdfunding“ geregelt. Vermutlich aus den überquellenden staatlichen Töpfen „gegen Rechts“.

    Nur weiter so Leutchens, ihr bastelt am eigenen Unterhang.

  7. In den meisten Ländern muß Schulgeld bezahlt werden, damit die Kinder zur Schule gehen dürfen (1!). In den vielen islamischen Ländern dürfen Mädchen nicht zur Schule gehen.
    Schulen und meist auch Universitäten sind in Deutschland kostenlos. Dafür wurde jahrhunderteland gekämpft.
    Diese dummen Gören gehen nicht nur Schule und streiken lieber – und dann? Kein Schulabschluß, keine Ausbildun, kein Job.
    Wenn es irgendwann kein Hartz IV mehr gibt können die betteln oder hungern.
    Herzlich willkommen in der Realität.

  8. Anarchie. Alle Gesetze außer Kraft gesetzt.

    MRKL hat’s vorgemacht. Gesetze? Mir doch egal.

    Schulpflicht? egal.

    Seerecht? egal

    Schlepperin Rukola Trompete Rakete heute erneut vernommen.

    Nur das Handelsblatt berichtet das knapp:

    SEA-WATCH-KAPITÄNIN
    Erneute Vernehmung von Carola Rackete
    Die deutsche Kapitänin hatte Ende Juni dutzenden Migranten trotz Verbot an Land verholfen. Nun wurde die 31-Jährige in Sizilien erneut vernommen.

    https://www.handelsblatt.com/video/politik/sea-watch-kapitaenin-erneute-vernehmung-von-carola-rackete/24675878.html?ticket=ST-4439834-Zhudy3VagaoK30jNWRXW-ap1

  9. eule54 18. Juli 2019 at 16:20

    Wie erwartet:

    Schon sind die Bußgeldbescheide aufgehoben!
    ——————————
    Warum bin ich jetzt überhaupt nicht überrascht?

  10. Das Bußgeldverfahren ist doch nur eingerührt worden um einen Präzedenzfall zu haben und dann das Schwänzen für den guten Zweck endgültig zu legalisieren.

  11. Morgen müssen alle nach Berlin, Gretchen kommt. Sitzt schon im Zug. Die Medien überschlagen sich jetzt schon.

  12. Ist doch egal,
    wer hüpft, will was mit MINT studieren,
    oder halt sonst wo schwurbeln,an ehrliche
    Arbeit kriegste die nie,das ist die Generation
    Alimentation durch den Staat.
    Wer nicht will braucht auch nicht zu arbeiten,
    Papa bezahlt das schon…
    Und die Welt kann weiter,schön bunt,
    und bereichernd sein!
    Allerdings, ist da bald Schluss mit Lustig,
    dann sind die Kassen leer und sie können wieder,
    die Karriere, wie manche Eltern, vor ihnen ,weiterführen.
    „Hasse mal n Euro?“

  13. „Bei den Demonstrationen jeden Freitag setzen sich die Schüler für einen konsequenten Klimaschutz ein “

    Darf ich fragen was unter „konsequenten Klimaschutz“ zu verstehen ist?

    ich würde mir gerne auch den Titel anheften „staatlich geprüfter Klimaschützer“

  14. OT

    Spanien verbietet und bestraft Eindringen in fremde Gewässer, Rettungs- und Hilfsaktionen:

    https://www.epochtimes.de/politik/europa/bei-bergung-vom-mittelmeer-migranten-ngos-in-spanien-drohen-kuenftig-strafen-von-bis-zu-901-000-euro-a2945229.html

    El Gobierno amenaza al Open Arms con multas de hasta 901.000 euros si rescata en el Mediterráneo
    (…)
    El aviso del Ministerio de Fomento es claro: si la ONG salva alguna vida se enfrenta a posibles sanciones de hasta 901.000 euros. (…)
    https://www.eldiario.es/desalambre/DOCUMENTO-Gobierno-Open-Arms-Mediterraneo_0_916209114.html

  15. AlterMann 18. Juli 2019 at 16:24
    In den meisten Ländern muß Schulgeld bezahlt werden, damit die Kinder zur Schule gehen dürfen (1!). In den vielen islamischen Ländern dürfen Mädchen nicht zur Schule gehen.
    Schulen und meist auch Universitäten sind in Deutschland kostenlos. Dafür wurde jahrhunderteland gekämpft.
    Diese dummen Gören gehen nicht nur Schule und streiken lieber – und dann? Kein Schulabschluß, keine Ausbildun, kein Job.
    Wenn es irgendwann kein Hartz IV mehr gibt können die betteln oder hungern.
    Herzlich willkommen in der Realität.

    Bei vollendeter Komplett-Islamisierung sind die blöden Weiber auf jeden Fall als Viert-, Fünft- sonstwas Frau doch versorgt. Wofür also sollen sie was lernen? Beinebreit kann jede.
    Und wenn die Geburkte aufmuckt, wird sie abgemurkst.
    Und die verschwulten Muttersöhnchen werden kastriert und als Haremswächter eingesetzt.

    Wo ist das Problem?
    Läuft doch alles.

  16. Es gibt wohl kaum eine größere Diskrepanz als die zwischen den „Werten“ linksgrüner Edelmenschen und dem, was ihre verhätschelten „Schützlinge“ von all dem halten.

  17. Wette gewonnen, es ist schon wieder vom Tisch, wie zu erwarten war. Das gab es noch nie, dass profitgierige Umweltorganisationen Kinder so dafür einspannen, gegen ihre Eltern zu agieren und dem Staat so in die Hände zu spielen, dass ihre Eltern noch mehr abgezockt werden. Sie sind zu dumm, um zu begreifen, dass sie das genauso trifft, sobald sie arbeiten, lebenslang. Denn was der Staat einmal hat, gibt er nicht wieder zurück, siehe Soli. Sie sind zu dumm, um nachzuschauen, was der Staat mit der Ökosteuer macht, die ja eigentlich genau für solche Zwecke erhoben wird. Dann würden sie feststellen, dass die nur kassiert wird und zweckentfremdet wird. Sie sind zu dumm, um zu begreifen, dass sie nur die reicher machen, die sie dafür instrumentalisieren. Und der Staat? Der missachtet natürlich schon wieder alle Gesetze, wenn es ihm Geld bringt. Da zählt auch die Schulpflicht nicht. Auf die Schulpflicht wird nur noch gepocht, wenn Kinder ein paar Stunden früher in den Urlaub fliegen wollen – da werden sie sogar polizeilich gesucht. Oder wenn Eltern sie aus Gewissensgründen nicht Moscheen besuchen lassen wollen, da wird sie dann auch erzwungen und es werden Bußgelder verhängt. Diese Regierung ist ein durch und durch verkommenes Pack.

  18. ot ? ein wenig nur
    WERDEN SIE WIRKLICH ZAHLEN MÜSSEN?
    In Kroatien bekommen jetzt Rentner mit 450,00 Euro Rente aus Deutschd, die Mitteilung, darauf =800,00 Euro
    Jahressteuer zu zahlen.
    Für die vergangenen zehn Jahre werden 8 000,00
    Euro Nachzahlung gefordert.

    Gibt es schon eine Sammelklage, begleitet von der AfD?

  19. OT

    Der CDU-Kreisverband Kaiserslautern-Land hat einstimmig dafür votiert, ein Parteiausschlussverfahren gegen die Frankensteiner Gemeinderätin Schirdewahn zu beantragen. Sie bildet eine Fraktion mit der AfD.
    (…)
    Der Kreisverband begründete seine Entscheidung damit, dass die Fraktionsgemeinschaft der CDU-Kommunalpolitikerin Monika Schirdewahn mit ihrem Ehemann, dem AfD-Ratsmitglied Horst Franz Schirdewahn, in Frankenstein im Kreis Kaiserslautern gegen die Beschlusslage der CDU Deutschland erfolgt sei.
    (…)
    Bundesweites Kooperationsverbot mit der AfD
    Schirdewahn begründete die Zusammenarbeit mit ihrem Mann mit einer Kontroverse um die Trinkwasserversorgung eines Wochenendgebiets in Frankenstein. Sie sehe dem Parteiausschluss-Verfahren gelassen entgegen. Sie sei sich keiner Schuld bewusst. Die CDU-Spitze hatte ein bundesweites Kooperationsverbot mit der AfD beschlossen.

    https://www.swr.de/swraktuell/rheinland-pfalz/kaiserslautern/Wegen-Fraktionsbildung-mit-der-AfD-CDU-beraet-ueber-Parteiausschluss-von-Gemeinderaetin-Schirdewahn,moeglicher-parteiausschluss-schirdewahn-aus-cdu-100.html

  20. Einfach die bunten Bilder schauen und man weiß, was das ist. Wieso Englisch auf den Plakaten sein muss, erübrigt sich. Vielleicht ist die deutsche Sprache in ihrer Genauigkeit diesen Leuten zuwider, rechts, reaktionär? Alles nur weiße Schneeflocken, die in der Schule traumatisiert worden sind, in der Kindheit keinen Neger als Freund gehabt zu haben. Wirkt bis heute nach, denn kaum Neger auf den FFF-Demos auszumachen. Ich halte die deshalb wirklich für rassistisch. Zumindestens in ihren eigenen Kategorien sind sie weiße Scheiße. Vielleicht werden sie ja irgendwann in ihrem Leben erkennen, es ist überhaupt besser niemals einen Neger als Freund gehabt zu haben? Zumindestens die afrikanische Variante von denen hätte man besser nur auf eine Mittelmeerlänge an sich heranlassen sollen. Armlänge ist ja auch irgendwie süß diese Vorstellung. Aber jede Generation muss seine eigenen Erfahrungen machen. Natürlich kann man diese Kinder nicht mit Kindern von… ja was soll man sagen? Kindern, die wegen ihren momentanen Erziehungsberechtigten nicht bei Moscheeexkursionen oder dem bunten Sexualkundeunterricht teilnehmen können. Mit denen kann man das nicht vergleichen. Überhaupt nicht! Bußgeld 80 Euro ist billig. Das Jugendamt kann da schon ganz anders. Und auch die Polizei. Aber Merkel sagt besoffen mit zittriger Hand: Mir alles egal. Noch ein Glas Wasser. Vielleicht ist die englischen Schilder dafür der Welt zu zeigen, wie bunt und demokratisch dieses Land doch ist? Einheimische halten besser die Schnauze. Wer am Spiel nicht gewinnt, kann nur verlieren. Die DDR war auch bunt und lebensfroh, bis die Mauer fiel.

  21. Ist eigentlich bekannt, ob morgen wieder gehüpft wird, oder fällt das Hüpfen mangels Unterricht aus?

  22. Wir haben frische Abiturienten in unserem Betrieb.
    Die sind so gebildet, dass sie noch keinen Satz in mittlerer Länge fehlerfrei zu Papier bringen können.

    Ok, junge Menschen sind eben noch einwenig naiv, aber führt man in der Kaffeepause das Gespräch in eine Richtung abseits von Tattoos, Klodeckelohrringen, irgendwelchen strohdummen Rappern oder veganer Kost, werden die Augen schnell groß und die Münder öffnen sich.
    Würde man dann an deren Birnen klopfen, klingt es vermutlich wie das Glockengeläut´zu Weihnachten.

  23. Haremhab 18. Juli 2019 at 16:51

    Das Leben in Deutschland wird immer gefährlicher | Dr. Gottfried Curio

    https://www.youtube.com/watch?v=cmBgxwz13J8&t=13s
    —————————–
    Hab’s mir angesehen. Das Problem: Nur etwas mehr als 53.000 haben sich das bis jetzt angesehen. Wenn ich mich recht erinnere, hatte dieser Rezo-Trottel Millionen Klicks im selben Zeitraum.

  24. …Schulstreiks: Bußgeld für Eltern…jeweils 88,50 Euro zahlen sollen…u.s.w.

    mit genau aus diesem Bußgeld generierte Geldmittel, eben den Strafgeldern sollten alle desolaten, maroden, kaputten, völlig veralteten Schulräume, Schulmittel, Unterrichtsgegenstände und jedwede Beschulungshilfen für eine dringend notwendige Sanierung und Reparatur od. Neuanschaffung von irgendwelchen Schulgegenständen finanziert werden, denn oft genug hört und sieht man Meldungen, von irgendwelchen Zuständen in Bruchbuden die man Schule nennen soll

  25. Müllberge hinterlassen und sich bei Mac Kotz und Würgerking sich den Kopf vollhauen, das sind die Umweltaktivisten, einfach lächerlich.

  26. …und der Satan, mit all seinen Anbetern, lachen sich krumm und schief!
    „Ich bin unbesiegbar!“ Ein wahrer Teufelskerl. Noch!
    Denn, es soll „Menschen“ aus diesem elitären Kreis geben, die schon vor Angst zittern und Schnappatmung bekommen.

  27. Wer links ist oder Migrationsvordergrund hat, für den gelten Gesetze in der BRD nicht.

  28. @ VivaEspaña 18. Juli 2019 at 17:05

    Welche Qualifikationen haben denn CFR, KGE, V. Beck und Paule Ziamiak? Ich kann da nichts erkennen.

  29. Aber wir wissen seit den Flüchtlingspaten, die einst „Familienangehörige von Flüchtlingen“ einluden und die Kosten dafür übernehmen wollten (PI-NEWS berichtete mehrfach), aber natürlich von der Zahlung befreit werden, entspricht das Anliegen der amtlichen Gesinnung, verläuft alles im Sande und der Steuerzahler kann löhnen. Wetten, dass es mit den Schülern genauso laufen wird.

    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2019/klimaproteste-eltern-muessen-doch-keine-bussgeld-zahlen/

    Die Wette ist gewonnen. Wie die „Junge Freiheit“ berichtet, habe

    im Laufe des Donnerstags (…) die Stadt Mannheim die Bußgeldbescheide wieder aufgehoben. Die Schule hätte andere Maßnahmen ergreifen können, teilte die Stadt am Donnerstag mit. Dies habe eine erneute Prüfung ergeben. Bußgelder seien nur ein letztes Mittel.

    So und nichts anders ist das zu erwarten gewesen. Nur sollten die Herrschaften sich nicht in dem Wahn befinden, daß das, was sie hier fabrizieren, noch irgend etwas mit einem Rechtsstaat zu tun habe. Ein „Rechtsstaat“, der sich mit scheinbar „rechtsstaatlichen Mitteln“ selbst stranguliert, weil er diejenigen schützt, die der vorgeblich „richtigen“ Ideologie frönen, hat aufgehört damit, Rechtsstaat zu sein.

    Auch Merkel hatte sich in diesem Falle faktisch gegen die Schulpflicht ausgesprochen und die Rechtsbrecher, die die Kinder zum „Schulstreiken“ animiert hatten, noch bestärkt. Wie die „Junge Freiheit“ fortfährt, habe

    eine der Sprecherinnen von „Fridays for Future“, Luisa Neubauer (…) das Vorgehen der Schule (verurteilt). „Vier 9. Klässler*innen sollen Bußgelder für’s Klimastreiken zahlen – in Höhe von ca. 1 € pro Minute verpasster Unterricht. Was für ein sympathisches Land, das erst Kindern ihre Zukunft klaut, sie zahlen läßt wenn sie sich wehren und nebenbei nicht mal mehr handelt.“

    Es sind eure Eltern und nicht ihr, die für eure Eskapaden werden zahlen müssen, wäre eine mögliche Antwort an diesen unverschämten Rotzlöffel gewesen. Die sich nun erhebende Steuerdiskussion, die das Leben weiter sinnlos verteuern wird, ohne daß sie auch nur irgendwelche Auswirkungen hinsichtlich eines wie auch immer gewerteten Schutzes der Umwelt hat, ist erst der Anfang.

    Man muß ihnen sagen, daß sie selbst nur von Demagogen getrieben Marionetten sind in einem Spiel, dessen Ergebnis im Grunde gar nicht abschätzen können, eine Suppe, die sie nach ihren Eltern werden selbst auszulöffeln haben.

  30. Die größte Hirn-Erweichungstheorie seit der Hexenverbrennung
    Geschickt eingefädelt von den Mächtigen eine geistig reduzierte Gör im Vor-pupertären Zustand einzuspannen für eine Propaganda aller ersten Ranges.

    Und jetzt alle Klima, Klima, Klima Täteräää

    Die Insassen der BRD-Anstalt merken gar nichts.

  31. Istdasdennzuglauben 18. Juli 2019 at 16:47
    Kein Schulabschluss?, keine Ausbildung?, zu faul zum arbeiten? gewalttätig? = werde deutsche/r Politiker/in!
    ———–
    Der Aufstieg der Grünen wird aber nicht so weiter gehen, daß die alle dort Platz fänden.

  32. 88,50€??? DAS soll ein Bußgeld sein?!?!?
    Wenn ich Kanzler wäre (ja, trotz weiblichem Geschlecht heißt es DER KanzlER!), dann würde ich es Gefängnisstrafen für alle Eltern hageln lassen (zur Bewährung gäbe es bei mir nicht) und pro geschwänzten Schultag müsste der Schüler dann 100€ zahlen, entweder selbst Kohle verdienen gehen oder eben Eltern anschnorren.
    Diese Kuschelpolitik ist eine Katastrophe!!
    Jeder darf alles in unserer Bananenrepublik Dummland!!
    Gretel Thunfisch hätte Einreiseverbot und Rucola Radieschen würde in ein Gefängnis nach amerikanischem Vorbild wandern. Ebenso alle Gutmenschen, die sich daran machen, die Umsetzung solcher Strafen zu blockierne, indem sie demonstrieren, wenn die Polizei anrückt. Meiner Ansicht muss so durchgegriffen werden, jedenfalls eine ganze Weile, bis wieder Ordnung herrscht.

  33. Der linksfaschistoide SPIEGEL schäumt bereits vor Wut. Gehen doch gefühlt 50% der Redakteur selbst noch zur Schule… (Stichwort Bento).

  34. @ Illuin 18. Juli 2019 at 17:28

    Der Bundeskanzler, Frau Bundeskanzler – so nennt sich das Amt

    Genauso heißt es Frau Kapitän. Kapitänin gibt es nicht. Sprachverhunzung ist der Anfang vom Abstieg.

  35. Etwa solch ein Dickwanst wie Brigadegeneral Jürgen Beyer (FOTO)?
    https://www.alamy.de/fotos-bilder/brigadier-general-juergen-beyer.html

    Hier sind noch zwei von der Sorte (Foto). Die passen doch zu UvdL und AKK, von denen man eines sagen kann, sie haben eine sehr viel bessere Figur als die beiden Dickwänste
    https://www.bz-berlin.de/deutschland/bundeswehr-offizier-franco-a-muss-fluechtlings-hartz-iv-zurueckzahlen

    Wenn man die körperliche Verfassung dieser Offiziere betrachtet, kann man nur stoßseufzen, es möge kein Verteidigungsfall eintreten.

  36. Haremhab 18. Juli 2019 at 17:29

    Die Rakete Trompete hat hier gar nix zu fordern.
    Die soll sich erst mal entlausen.
    Salvine soll sie einknasten.

  37. OT. Trumps twitter update:

    „In Puerto Rico passiert Schlimmes . Der Gouverneur ist unter Belagerung, der Bürgermeister von San Juan ist eine verabscheuungswürdige und inkompetente Person, der ich unter keinen Umständen vertrauen würde, und der Kongress der Vereinigten Staaten hat törichterweise 92 Milliarden Dollar für die Hurrikanhilfe ausgegeben, viel ……. davon wurde zum Fenster hinausgeworfen oder verschwendet, um nie wieder gesehen zu werden. Dies ist mehr als doppelt so viel wie für Texas und Florida zusammen. Ich kenne die Menschen in Puerto Rico gut und sie sind großartig. Aber ein Großteil ihrer Führung ist korrupt und berauben die US-Regierung gnadenlos!“
    https://twitter.com/realdonaldtrump?lang=de.
    Trump knöpft sich Betrüger unabhängig ihrer Hautfarbe vor. Unser Bundesabwicklungsminister Herr Dr. Gerd Müller dagegen wird beutemachende Neger nicht tadeln, sondern schleppt für sie neue Beute heran und nennt das „Entwicklungshilfe“.

  38. Goldfischteich 18. Juli 2019 at 17:31
    Das war eine Antwort auf
    VivaEspaña 18. Juli 2019 at 17:20
    OT
    Muß sich die Bunteswehr nicht eigentlich über sowas kaputtlachen?
    Die Muppet-Show is ja nix dagegen

  39. Erst Bußgeld verhängen und dann sofort einen Rückzieher machen! Lächerlicher kann man sich nicht machen, gerade bei Schülern wird doch immer konsequentes Handeln gefordert in der Erziehung. Das war dann wohl der Freibrief für das Schuleschwänzen nach Belieben. Für mich ist das aber auch der Beweis dafür, dass diese Freitags-Demos unserer Regierung mehr als gelegen kommen. Die Schüler werden zwar pro forma ermahnt, nicht den Unterricht zu versäumen, aber sie erledigen doch auf der Straße das Geschäft der CO2-Steuer-Forderer. Freiwillig!

  40. Laut Berichterstattung im Radio hat man in Mannheim die Bußgelder schon wieder zurück genommen.
    Es hätte sich nicht um „Schulschwänzen“ im herkömmlichen Sinne gehandelt

  41. Ehemals liberal 18. Juli 2019 at 16:58
    Wir haben frische Abiturienten in unserem Betrieb.
    Die sind so gebildet, dass sie noch keinen Satz in mittlerer Länge fehlerfrei zu Papier bringen können.

    Ok, junge Menschen sind eben noch einwenig naiv, aber führt man in der Kaffeepause das Gespräch in eine Richtung abseits von Tattoos, Klodeckelohrringen, irgendwelchen strohdummen Rappern oder veganer Kost, werden die Augen schnell groß und die Münder öffnen sich.
    Würde man dann an deren Birnen klopfen, klingt es vermutlich wie das Glockengeläut´zu Weihnachten.
    ___________________________________________________________

    Ich habe Mitte der 90ziger Jahre eine Ausbildung zum Industriekaufmann gemacht. Im Vorstellungsgespräch gab es noch Fragen wie: Wer ist der aktuelle Außenminister der BRD? Wann war die Wiedervereinigung? Wer ist aktuell Finanzminister der BRD? Wie lautet der längste Fluss in Deutschland?

    Alles Fragen, die Allgemeinwissen sein müssen. Nun leite ich selbst Vorstellungsgespräche. Der Fragenkatalog wird von der Geschäftsleitung vorgegeben. Fragen zum Allgemeinwissen kommen überhaupt nicht mehr vor, man will die Bewerber schließlich nicht „blamieren“. Man ist froh, dass sich überhaupt junge Leute bewerben und nicht gleich zur Uni rennen. Es ist frustrierend.

  42. Maria-Bernhardine 18. Juli 2019 at 17:39
    ? MORGEN KOMMT GRÄTA THUNFISCH NACH BERLIN
    HEHEHE, KAUM EINER DA, DENN ES SIND SCHULFERIEN!

    PROPAGANDA-ARTIKEL

    Besuch in Deutschland
    Greta Thunberg demonstriert mit Tausenden in Berlin
    NOCH NICHT! WILL(!) DEMONSTRIEREN!
    WOLLEN KANN MAN VIEL, GELL!
    18.07.2019
    https://www.t-online.de/nachrichten/ausland/internationale-politik/id_86116594/greta-thunberg-demonstriert-mit-tausenden-in-berlin.html
    ____________________________________________________________

    Keine Kommentare unter dem Artikel zugelassen.

    Gruß,
    Karl-Eduard von Schnitzler

  43. Update Trump Tweets:
    Die meisten der in LA angeklagten und verhafteten Mitglieder der MS-13-Bande waren illegale Ausländer, 19 von 22. Sie sollen viele Menschen auf brutalste Weise getötet haben. Sie hätten niemals so lange in unserem Land sein dürfen, 10 Jahre. Wir haben Tausende von Bandenmitglieder verhaftet und deportiert, insbesondere MS-13. ICE und Border Patrol machen einen tollen Job!
    https://twitter.com/realdonaldtrump?lang=de.
    Im Anbetracht dieses in die Zukunft weisenden Konzepts Trumps würde der altersdementierte Gerhard Baum kopfschüttelnd sagen: „Wichtige liberale Themenbereichen wie die Bürgerrechte sind verblasst.“ Kein Mensch ist schliesslich illegal. https://www.welt.de/debatte/kommentare/plus196921811/Gerhart-Baum-Was-ist-nur-aus-meiner-FDP-geworden.html

  44. Maria-Bernhardine 18. Juli 2019 at 17:39
    ? MORGEN KOMMT GRÄTA THUNFISCH NACH BERLIN

    „Dort will sie eine Rede halten“
    ***https://www.morgenpost.de/berlin/article226519579/Greta-Thunberg-auf-dem-Weg-nach-Berlin.html

    Hoffentlich hat sie genug Freßpakete mit.
    Dann kann sie das Zugabteil wieder zumüllen. Mit Plastik.
    https://assets-tt-com.nmo.at/images/2019/01/15248329.19548560.87276c4023785c20db6a52f26fe7cb98.jpg

    Klingt wie eine Drohung:
    Greta Thunberg
    ?Verifizierter Account

    @GretaThunberg

    Now I’m on my way to Germany and then France.
    Tomorrow, Friday, I will participate in the strike in Berlin. See you at Invalidenpark 10am!

    mit Foto vom Bahnsteig:
    https://twitter.com/GretaThunberg/status/1151759057260355585

  45. Was Unternehmen von Greta Thunberg lernen können
    Abstrakte Ankündigungen reichen nicht – Unternehmen müssen jetzt konkrete Schritte für mehr Klimaschutz gehen, fordert Klarna-Manager Robert Bueninck
    https://www.capital.de/wirtschaft-politik/was-unternehmen-von-greta-thunberg-lernen-koennen

    Klarna ist einer der führenden Zahlungsanbieter in Europa sowie eine neu lizenzierte Bank, die in 14 Ländern aktiv. Die GmbH verspricht Online-Shoppern ein „Smoooth Payment“, also ein sicheres und einfaches Checkout-Erlebnis egal ob per Rechnung, Ratenzahlung oder direkt beim Bestellabschluss (Lastschrift oder Sofortüberweisung) bezahlt wird.
    https://www.handelszeitung.at/handelszeitung/klarna-robert-bueninck-zum-neuen-geschaeftsfuehrer-ernannt-167395

    Wohin der Weg der deutschen Industrie und der deutschen Wirtschaft insgesamt geht, sieht man an den Berichten solcher Zeitungen und Zeitschriften, die früher Perlen der Berichterstattung über die deutsche Wirtschaft waren.

    Der Manager einer Kreditbank, ein „Zahlungsanbieter“ für „Online-Shopper“, wird zitiert dazu, was in Deutschland zu geschenen hat: „Unternehmen müssen jetzt konkrete Schritte für mehr Klimaschutz gehen“.

    Wie funktioniert der flexible Ratenkauf mit Klarna?
    *https://www.klarna.com/de/kundenservice/wie-funktioniert-der-flexible-ratenkauf-mit-klarna/

    Armes Deutschland!

  46. Die Stadt Mannheim hat die Bußgeldbescheide aufgehoben. Begründung:
    „Die Stadt Mannheim befasst sich im Schnitt mit jährlich rund 300 Bußgeldverfahren gegen Schulschwänzer. „Aufgrund dieser Vielzahl sind auch diese Fälle zunächst routinemäßig bearbeitet worden. Hinzu kam, dass die Betroffenen nicht von ihrem Recht Gebrauch gemacht haben, sich zum Sachverhalt zu äußern“, so die Stadt. Daher sei die Besonderheit der Fälle von „Fridays for Future“-Demonstranten im Vergleich zum klassischen Schulschwänzen nicht aufgefallen. “

    Quelle: https://www.mannheim24.de/mannheim/fridays-for-future-strafen-gegen-schueler-stadt-mannheim-trifft-klare-entscheidung-11650518.html

  47. Die hübsch-hässliche deutsche Klima-Fanatikerin Luisa Neubauer hält im Kampf für besseren Klimaschutz ein Verbot von innerdeutschen Flügen für denkbar. Die Hamburgerin ist die deutsche Fratze der Fridays-for-Future-Bewegung.
    Drei Monate vor dem Mauerfall kam es zum ersten regulären innerdeutschen Linienflug zwischen der Bundesrepublik und der DDR. Warum sollte man beim Kampf gegen Rechts die Mauer wiedererrichten wenn man den gleichen Effekt auch mit einem Flugverbot erreichen kann.? Luisa Neubauer hat sich mit dem Vorschlag um die Wiedertrennung Deutschlands verdient gemacht und sollte dafür von Genosse Steinmeier mit dem Walter-Ulbricht-Verdienstkreuz-am-Bande ausgezeichnet werden. https://www.welt.de/regionales/hamburg/article197066421/Klimaaktivistin-Neubauer-Verbot-innerdeutscher-Fluege-denkbar.html

  48. Mittlerweile wurde der Bußgeldbescheid zurückgezogen. Wer mag ein Disziplinarverfahren anregen?

  49. Ist doch eh sowas von egal.
    Wozu überhaupt noch lernen oder gar studieren?
    Die Mädels lernen früh wie es sich breitbeinig so anfühlt und die Buben lernen sich einen Bart wachsen zu lassen, den Undercut zu pflegen, Drogen zu verticken und die Mädels in die Lieblingsstellung zu bugsieren.
    Bildung ist für die Zukunft unseres Landes eher hinderlich, also alles rauf auf die Strassen und hüpfen… oder scheiss drauf, erschiesst euch doch gleich alle zusammen, das stärkt das Gemeinschaftsgefühl.

    No future for Germoney

  50. Das Bußgeld für die Eltern ist meines Erachtens nicht gerechtfertigt.
    Die SMV(Schülermitverwaltung), nebst elterlichem Schulterklopfen im Rahmen jener systemgeschwängerten Lehrerschaft, wurde -auch damals- von all den Beteiligten propagiert.

    Nix neues im Dschungel der sogenannten Meinungsfreiheit also.

    Als Schüler bin ich genauso verarscht worden, wie es jetzt mit den gehypten Umweltjüngern geschieht.
    Ziemlich schade finde ich allerdings, wenn PI-ler sich gegenüber der Jugend mit Strafmaasnahmen profilieren wollen.

    Ist das nicht genau das, was einer gesunden Selbstbestimmung im Weg steht?

    Pink Floyd – Another Brick In The Wall (HQ)
    https://www.youtube.com/watch?v=YR5ApYxkU-U

    Schämt Euch!

  51. @ VivaEspaña 18. Juli 2019 at 17:51

    …kein Vollkornbrot, Gummibrot ißt das
    verwöhnte Erpresser-Gör!!!

  52. Schade. Heute Mittag dachte ich noch, poste das heute Abend mal in einem Forum wo viele Irre sind. Und die sind wirklich irre. Der Rest sind Einzelfälle. Über dem Link hätte „ausgezeichnet“ stehen sollen und das hätte dann vielleicht was gegeben. Aus der Traum.

  53. Ich wiederhole es immer wieder gern:
    rumhopsen und cola saufen

    Verbot aller kohlensäurehaltigen erfrischungsgetränke (bier, cola, limo usw.)

    Kohlensäure = h2o + co2

    Odergibt es gutes und schlechtes co2?

  54. Schule schwänzen für die gute Sache, die sozialistische Sache. Das kann man doch nicht bestrafen; und schwuppdiwupp sind die Bescheide einkassiert. Der Verfasser des trefflichen Artikels hat die Wette gewonnen, leider.

  55. In den Ferien werden nur die daheim gebliebenen Loser hüpfen. Die Mehrheit genießt den Flugurlaub in ferne Ländern, die Traumschiffsreise oder sonstige „klimafreundliche“ Aktivitäten….

  56. hey, Kulturhistoriker um 19.59
    Das Bier nehmen wir mal schnell wieder runter von der Verbotsliste.
    Der Rest kann so stehen bleiben.

  57. @ Berggeist:

    Also ist in bier gutes co2

    co2 ist das wichtigste lebensmittel. Ohne co2 kein leben.

    F.ck fff

  58. Sag doch mal einer dem Kopp-Verlag, dass diese gebundenen Bücher zu schwer sind. Die meisten lesen Bücher unterwegs. Also bitte, lieber Kopp-Verlag, bringt eure Bücher gleichzeitig als Taschenbücher auf den Markt.

  59. Das uralte Sprichwort „Dummheit will bezahlt sein“ scheint also immer noch zu gelten und trifft hier den Nagel mitten auf den Kopf. An die Beträge kann Papa Staat ruhig eine Null dranhängen – ist ja für die gute Sache.

  60. Schon wieder einkassiert!

    Rechtsbruch aus „guten“ Gründen wird nicht mehr geahndet!

  61. DFens 18. Juli 2019 at 22:11

    ALI BABA und die 4 Zecken 18. Juli 2019 at 19:47

    Sehe ich anders.

    _

    Das sehe ich auch so.

    Folgender Gedankengang:

    Wer sich an Gesetzgebungen klammert, wird in diesem, unseren System niemals auf einen grünen Zweig kommen.

    Irgendwie bedarf es wohl jener Realkomik – nicht wahr?

Comments are closed.