Das Kapital der Open Society Foundation von US-Milliardär George Soros ist im Vergleich zu dem Budget aller deutschen parteinahen Stiftungen von 600 Millionen Euro gewaltig.

Von ANDREAS VON RÉTYI | Das Demokratieverständnis des milliardenschweren, ungarisch-amerikanischen Großspekulanten George Soros darf bekanntlich als recht eigenwillig bezeichnet werden. Nun will der bald 89-Jährige auch Deutschland nach seinem Willen umkrempeln.

Wo sein Netzwerk aktiv wurde, folgten nicht selten Unruhe und Kollaps. In osteuropäischen Ländern erfreut er sich nicht gerade großer Beliebtheit. Der janusköpfige George Soros, für die »linksliberalen« Eliten eine wahre Lichtgestalt, gründete sein Stiftungsnetzwerk der Open Society Foundations (OSF), um eine offene Gesellschaft und demokratische Prinzipien zu fördern. Doch halten sich die OSF selbst eher verschlossen. Gesellschaften durch massive politische Einmischung zu verändern, kann zudem schnell mit demokratischen Grundsätzen kollidieren. In Polen, wo Soros im Mai 1988 die Stephan-Báthory-Stiftung als erste private Stiftung gegründet hatte, erklärte Jaroslaw Kaczynski als Vorsitzender der PiS-Partei, Soros wolle »Gesellschaften ohne Identität« schaffen.

Der russische Präsident Wladimir Putin verwies die OSF des Landes. Hinsichtlich der Vorwürfe gegen Russland, sich in die US-Wahlen eingemischt zu haben, verlangte er eine Differenzierung: »Soros zum Beispiel mischt sich überall ein. Aber was ist das? Die Position des amerikanischen Staates? Nein, das ist die Position einer Privatperson«, so Putin. Bekanntlich ist auch US-Präsident Donald Trump kein Freund von Soros. Ungarns Regierung hat Soros geächtet, jetzt sucht seine Organisation dafür unter anderem Asyl in Deutschland, um auch hier Einfluss auf die Gesellschaft zu nehmen. Ist Deutschland nun zu undemokratisch für Soros – oder am Ende gar zu demokratisch?

In Deutschland »investieren«

Zunächst einmal darf Soros sich nicht beklagen: Hierzulande verteidigen ihn Politiker und Leitmedien zumeist hingebungsvoll. Das Wirtschaftsmagazin Capital gab im September 2017 zwar zu: »Es stimmt also, Soros nutzt sein immenses Vermögen, um politischen Einfluss zu nehmen. Es stimmt auch, dass er damit Erfolg hat …«, Capital betont dann jedoch gleich: »Aber darum geht es den Kritikern nicht. Sie kritisieren Soros nur, um Widerspruch zu erschweren und so ihre Macht auszubauen. Gerade die autoritärsten Machthaber der westlichen Welt zählen zu seinen lautesten Kritikern.« Kritisieren sie Soros wirklich nur, um ihre eigene Macht zu mehren, ohne faktische Argumente? Nur einmal angenommen, das stimmte wirklich: Legitimierte sich dadurch eine dermaßen starke Einflussnahme durch eine Privatperson, die kein politisches Amt innehat und daher offiziell keinerlei Verantwortung übernommen hat? Und warum will Soros jetzt großzügig in Deutschland »investieren«, wo er zuvor großzügig in viele demokratisch »zurückgebliebene« Nationen investierte, um (s)eine offene Gesellschaft zu fördern?

Die in Ungarn unerwünschte Soros-Organisation hat ihren Sitz jetzt in Berlin. Am 20. Juni erklärte die dortige OSF-Direktorin Selmin Çaliskan: »Wir schauen uns die Möglichkeiten an, Akteure im Osten Deutschlands, die unsere Werte teilen, zu unterstützen.« Die Welt berichtete, Soros erwäge nach dem Erstarken der AfD in Ostdeutschland, sich nun genau dort zu engagieren.

Die EU und das Politbüro

Vor der Europawahl hatte Soros wieder einmal eine »Warnung« abgegeben, auf der Internetpräsenz von Project Syndicate – anteilig ein Soros-Kind und eine Organisation, der es darum gehe, weltweit eine unabhängige Presse zu fördern. Das geschieht dann gewiss am besten durch einen solchen Zusammenschluss aus Hunderten von Zeitungen und Magazinen aller Herren Länder. Wie auch immer, bei Project Syndicate äußerte sich Soros besorgt, die Europäische Union könne das gleiche Schicksal erleiden wie das sowjetische Politbüro 1991. Ein etwas seltsamer Vergleich. Soros warnte vor einem Wettbewerbsvorteil der europakritischen Kräfte. Schuld daran sei das »veraltete Parteiensystem in den meisten europäischen Ländern« und unter anderem auch »der Mangel an rechtlichen Instrumentarien, Mitgliedstaaten zu disziplinieren, die Gründungsprinzipien der Europäischen Union verletzen«. Auf wen er dabei abzielte, war klar.

Auch, dass ihm nationale Selbstbestimmung und Souveränität ein konservativer Dorn im Auge sind. Wie schnell aber eine Disziplinierung bereits automatisch wieder diktatorische Züge tragen kann, steht dabei gar nicht zur Debatte. Soros beklagt natürlich den zunehmenden Rechtspopulismus, beobachtet aber durch seine Brille auch Positives. So seien »die deutschen Grünen als die einzige verlässliche proeuropäische Partei ihres Landes aufgestiegen, während die AfD – außer im früheren Ostdeutschland – ihren Höhepunkt erreicht zu haben scheint«.

Bei der Schwergewichtigkeit der Worte von Soros, aber auch dem Einfluss seiner OSF sowie angesichts des tatsächlichen Wahlergebnisses dürfte klar sein, wie diese Aussagen zu bewerten sind. Allein in Deutschland unterstütze Soros bereits rund 50 »zivilgesellschaftliche Organisationen«, erklärt Selmin Çaliskan. Und was will er in Deutschland bewirken? Natürlich, nur Gutes. Çaliskan: »Im ersten Schritt werden wir im Osten Berlins und Umgebung zusammen mit Partnern vor Ort eine lokale Initiative zur Bekämpfung von Hassverbrechen ins Leben rufen.« Alles ist bereits gut durchgeplant, nur bleibt offen, wie einseitig die Verfolgung von Hassverbrechen dabei ausfallen wird. Die OSF erwägt vor allem, sich in Deutschland wegen des Erstarkens der AfD zu engagieren. Wenn bestimmte Wahlergebnisse nicht genehm sind, muss also korrigierend in den demokratischen Prozess eingegriffen werden.

Schöpferische Zerstörung

In Budapest musste die von George Soros mitbegründete Central European University (CEU) ihre Zelte abbrechen, nicht zuletzt, weil Ministerpräsident Orbán deren Unabhängigkeit anzweifelte. Aus welchen Gründen engagieren sich Philanthropen im Bildungswesen? Michael Ignatieff, Präsident und Rektor der CEU, macht aus seinem Groll keinen Hehl: »Wenn Soros nicht existierte, hätte ihn Orbán erfunden.« Nun, vice versa wohl auch.

Jedenfalls etabliert sich die CEU jetzt in Wien und ist dort hochwillkommen. Im September will die Uni ihren Betrieb aufnehmen. Und gerade kürzlich erst überreichte der österreichische Notenbankgouverneur Ewald Nowotny den Schumpeter-Preis an George Soros, der diese Auszeichnung laut Der Standard mit Freude angenommen und seine Verbundenheit mit Österreich betont habe. Der österreichische Ökonom Joseph Schumpeter entwickelte das Konzept der »schöpferischen Zerstörung«, zu dem Soros sich stets hingezogen gefühlt hat.


Dieser Beitrag ist zuerst bei KOPP Exklusiv (Ausgabe 28/19) sowie bei KOPP Report erschienen.

image_pdfimage_print

 

108 KOMMENTARE

  1. Hier kann man auch nochmal dezidiert nachlesen, wie Merkels Handeln mit Soros‘ Vorstellung Hand in Hand geht: https://www.project-syndicate.org/commentary/rebuilding-refugee-asylum-system-by-george-soros-2015-09/german

    Der Artikel erschien auf der Soros Plattform „Project Syndikate“ – wie oben genannt – im September 2015… und dort stößt gleich mal ein Satz von Soros auf: „Erstens muss die EU in absehbarer Zukunft mindestens eine Million Asylsuchende jährlich aufnehmen.“, der dann quasi ebenso umgesetzt wurde; allerdings scheint in der EU insbesondere D in seinem Sinne zu performen, was letztlich hieß, dass diese Million (+++) von D alleine geschultert wurde…

  2. Wir haben nicht mal 5% Demokratie in Deutschland, wir sind nicht mal annährend ein Rechtsstaat. Alles nur eine Gehirnwäscheshow der Medien/Zeitungen über Jahrzehnte.
    Erwähne die Wörter super tolles Grundgesetz in Dauerschleife in Sendungen wie Tagesschau und Co, über Jahrzehnte und irgendwann glauben die Leute den Scheiss obwohl es tausende erwiesene Beispiele gibt das dem nicht so ist, nicht mal im geringsten.

  3. Wenn es um eine Verkörperung des absolut Bösen im 21. Jahrhunderts geht, verdient dieser Soros so ziemlich den ersten Preis!

  4. Soros steht nicht auf der Spitze der Pyramide.
    Der „spielt“ lediglich (freiillig?) den Sündenbock auf welchen alle draufkloppen können…
    Wenn der fott ist, kütt der nächste…auserkoren von der Pyramidenspitze…vielleicht zieht man auch Hölzchen um zu entscheiden wer ran muss…

    Meine Meinung!

  5. ridgleylisp 21. Juli 2019 at 12:07
    Wenn es um eine Verkörperung des absolut Bösen im 21. Jahrhunderts geht, verdient dieser Soros so ziemlich den ersten Preis!

    Er ist der Antichrist, der die Welt ins Verderben stürzt.

  6. Soros ist der Hauptakteur und Geldgeber der NGOS. Sein schmutziges Geld fließt direkt in die Bootsprojekte, er sorgt dafür, dass die Massen in Afrika in die Lage versetzt werden, nach Europa zu gelangen.

    Dieser Soros ist ein kranker verbitterter und vom Hass angetriebener Mann.

    Seine Triebfeder ist der Hass gegen alles Deutsche. Dies ist darin begründet weil die NAthsies ihn damals ins KZ sperrten, deshalb will er alles Deutsche von dieser Erde beseitigen. Das Motto von Soros ist Auge um Auge, Zahn um Zahn.

    Seine Waffe gegen alles Deutsche ist die Ansiedlung möglichst vieler Afrikaner und Araber, vorwiegend Muslime in den germanischen Gebieten Europas.

    All das germanische, womit Soros nur die Natsies verbindet, von dem er in seiner Jugend und Kindheit so gedemütigt wurde, will er für immer von der Erde auslöschen, so wie die Nahtsies das jüdische auslöschen wollten.

    Soros mit seinen Milliarden bedient sich dabei, dem Konzept der Auslöschung durch Ausdünnung, er braucht nicht die Methoden der Nahtsies.

    Afrika hält für Soros und seine Stiftung so viele Siedlungsmigranten bereit, dass er mit diesen die Deutsche Bevölkerung derart marginalisieren kann, dass schon in wenigen Jahren nichts Deutsches mehr wahrnehmbar sein wird.

    Soros wird dieses Ziel wohl selbst nicht mehr erreichen, deshalb hat er seine Stiftung gegründet, die nach seinem Tod weiterhin auf dieses Ziel hinarbeiten soll, damit er seine Rache bekommt, für das was ihm in seiner Jugend in Deutschland angetan wurde.

  7. Eine „offene Gesellschaft“ steht nun mal nicht in der Verfassung & Gesetzen, dort stehen Staatsbürgerschaft, Armee, Aufenthaltsrecht, Grenzen, Visa. Also eine ganz klar geschlossene Gesellschaft.

    Wer von einer offenen Gesellschaft spricht, der ist nicht selten ein Verfassungsfeind.

  8. Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 21. Juli 2019 at 12:13
    […]

    Soros wird dieses Ziel wohl selbst nicht mehr erreichen, deshalb hat er seine Stiftung gegründet, die nach seinem Tod weiterhin auf dieses Ziel hinarbeiten soll, damit er seine Rache bekommt, für das was ihm in seiner Jugend in Deutschland angetan wurde.

    Er ist in seiner Jugend nie in Deutschland gewesen.

  9. OT

    Vieles, was die antideutsche deutsche Regierung vorhat, liest man voraber nur zwischen den Zeilen. So zum Beispiel lehnte die Bundeswehr die Einstellung u. a. auch von „Gewaltbereiten“ ab.

    Quelle: https://www.lvz.de/Nachrichten/Politik/MAD-Bundeswehr-weist-Dutzende-Bewerber-ab

    Jetzt muss mir mal einer den Sinn einer Armee erklären. Sollen die nun mit Gewalt etwas verteidigen oder sollen dort labernde Wölki-Priester den Feind missionieren? Ist nicht der Sinn einer Armee, wenn es nicht mehr anders geht, die eigenen Interessen mit Gewalt zu verteidigen? Wieso stellt man dann dort keine Gewaltbereiten ein? Die sind doch das Rückgrat einer Armee. Ich glaube, jetzt wird die Bundeswehr völlig zur Pussytruppe ausgedünnt.

    Vermutlich greifen demnächste keine Panzer mehr an, sondern die Soldaten sitzen in ihren fahruntüchtigen Modellen und rufen im Chor „Angriff! Angriff! Angriff!“ Man hält es hier einfach nicht mehr aus. Unter Merkel gibt es wirklich keine Obergrenzen mehr, das gilt auch und besonders für Dummheit.

  10. Die Auswirkungen von Astroturfing als Demokratiiesimulation dürften sich gestern wohl in Halle bei der Arbeit beobachten lassen.
    https://www.youtube.com/watch?v=oThvnG1Bkvg

    Zur Verfügung gestellte Winkelemente, großer LKW oder viel Geld? Bierflaschen, ja überhaupt Glasflaschen auf einer Demo?
    https://www.youtube.com/watch?v=COlrhRe3nCU
    Genießt Demokratiesimulation und Gleichschaltung?

    Noch irgendwas unklar?

    Hier noch das Video von Henryk Stöckl. Ich hatte noch nicht die Zeit es komplett anschauen zu können:
    ***https://www.youtube.com/watch?v=bbc2zaiVDPE

  11. Es ist eher bedenkend warum überhaupt eine fremde „Macht“ ein anderes Land zu steuern vermag.
    man sollte sich diesbezüglich einfach einmal fragen, warum es von einer deutschen Regierung auch noch gefördert wird.
    Als Erklärung gibt es einfach nur die Tatsache dass Deutschland nicht mehr verteidigungsfähig ist und scheinbar aufgrund der hohen Konzentration von muslimischen Strömungen auch NICHT mehr in der Lage ist, eine Verteidigung von Innen heraus zu bewerkstelligen. Ferner sitzen in der Regierung ebenfalls Befürworter die Deutsche Kultur und das damit verbundene Nachkriegs Grundgesetz über ein angebliches EU Recht überzustellen bzw. dieses durch ein unlogisches EU Recht zu ersetzen.
    Die Klugen wissen natürlich das dieses rein von der Struktur des Grundgesetzes NICHT geht bzw. gehen kann. Allerdings wird es so hingestellt, das dieses völlig legitim sei. IST ES ABER NICHT!
    Tja und nun zieht man schon einmal der Vorsicht wegen einen Burggraben aus ANGST vor einem aufgebrachten „Pöbel“…
    Hmmm… fehlt eigentlich nur noch die Zugbrücke und die ausgestellten Erker zum Schei…
    WILLKOMMEN im Mittelalter.

  12. Es gab einmal ein tolles Lied, das ging so… wir gründen ein Idiotenclub und laden dazu ein – bei uns ist jeder gern gesehen nur blöde muss er sein. Anders kann ich mir diesen Zulauf der Dummheit bei soro und gründooflink nicht erklären!

  13. Wen es interessiert, woher George Soros diese Einstellung hat, der lese die Autobiografie seines Vaters Tivadar Soros: Maskerade.
    *https://www.zvab.com/servlet/SearchResults?sts=t&cm_sp=SearchF-_-home-_-Results&kn=maskerade&an=soros&tn=&isbn=

    Schon der Vater, der um des Überlebens seiner Familie willen in Ungarn mit den deutschen Okkupanten zusammenarbeitete und seinen jüdischen Glaubensbrüdern ihr Eigentum unterm Hintern weg verscherbelte – sie brauchten es ja eh nicht mehr, gingen ins Vernichtungslager – , war für die Aufhebung aller nationalen Grenzen, für die Welt-Einheitssprache Esperanto des Juden Ludwik Lejzer Zamenhof. So entstünde endlich der Weltfrieden. Die Ähnlichkeit mit den Vorstellungen der Politideologie Islam ist offensichtlich: Ummah und Arabisch.

    Der Sohn ist leider nichts als ein Spekulant, der seine finanziellen Operationen unter dem Mäntelchen des Philantropismus durchzieht. Gegen das Pfund Sterling hat er 1993 erfolgreich spekuliert, gegen Donald Trump und gegen die Trump-Hausse hat er $ 457 Millionen verloren. Nun hat er auf die EU-Baisse gesetzt und tut alles, daß der auch eintritt. Die deutschen Politiker machen begeistert mit, allen voran Angela Merkel und die Beamten des Auswärtigen Amtes.

    George Soros wettet mit 457 Millionen Dollar gegen Trump-Hausse – das ging schon mal schief! Von Claudio Kummerfeld, Finanzmarktwelt, 16. August 2018
    https://finanzmarktwelt.de/george-soros-wettet-mit-457-millionen-dollar-gegen-trump-hausse-das-ging-schon-mal-schief-99054/

    Er ist weder Politiker, noch Philantrop, sondern er ist ein Zocker.
    https://twitter.com/ForstlMaria/status/1059743418501476352

  14. „In Budapest musste die von George Soros mitbegründete Central European University (CEU) ihre Zelte abbrechen“
    Dies ist eine Lüge. Die CEU will sich als einzige von fast 40 ausländisch betriebenen Hochschulen und Universitäten in Ungarn nicht an Gesetze und Regeln halten. Sie legt die Finanzierung aus dem Ausland nicht offen, was für den öffentlichen Betrieb eine gesetzliche Voraussetzung wäre. Da die CEU keine Mutteruniversität in den USA hat – nur einen Briefkasten an einer Holzhütte -, darf sie in Ungarn auch keine amerikanischen Abschlüsse/Diplome herausgeben. Die ungarische Abteilung wo die möchtegern Revoluzzer und linke Anarchisten ausgebildet werden existiert weiter in Budapest. Ich war vor 6 Wochen selbst dort. Fakenews von „Vertreibung“ sind perfide Propaganda um Ungarn zu verleumden.
    Soros (der „Beflügelte“ auf Esperanto) ist ein fanatischer Kommunist und skrupelloser Krimineller.
    Selbst Israel hat ihn schon zur unerwünschten Person erklärt.

  15. Natürlich versammeln sich die größten Abzocker der Welt in Deutschland, es ist ja so einfach unsere Doofen Politgangster zu beeinflussen wenn man ein wenig Geld hat und fast alle Deutschen kann man dann schön für sich Arbeiten lassen.
    Jagt das Stück aus dem Land.

  16. Die OSF erwägt vor allem, sich in Deutschland wegen des Erstarkens der AfD zu engagieren. Wenn bestimmte Wahlergebnisse nicht genehm sind, muss also korrigierend in den demokratischen Prozess eingegriffen werden

    Diese beiden Sätze sprechen für sich. Genauso stellen sich diese Leute die Demokratie vor…

  17. @ Karl Maier 21. Juli 2019 at 12:44

    Schuld daran sind grüne Gutmenschen. Die sind für mehr illegale Einwanderung und Gesetzesbrüche. Wer sonst lä0ßt diese Zustände zu?

  18. Zur Überschrift
    „Soros‘ Einfluss auf Deutschland: Sieht so gelebte Demokratie aus?“
    Ja!
    Das was wir da beobachten und unter das wir leiden ist Demokratie. Nicht mehr und nicht weniger.

  19. „Ist Deutschland nun zu undemokratisch für
    Soros – oder am Ende gar zu demokratisch?“

    …nicht links* genug! Daher will er erstmal
    Anarchie säen, um hernach Deutschland als
    rechtlosen Bundesstaat unter die totale Fuchtel
    der islamophilen EU, später UN zu stellen.

    ++++++++++++++++

    *Eine-Welt-Sozialismus

    Wenn ein Linker Demokratie sagt, meint er Sozialismus:

    Deutsche Demokratische Republik DDR
    Sozialdemokratische Partei Deutschlands SPD
    & SEIT MERKEL Christlich Demokratische Union CDU

  20. Soros ist weder Zocker noch Zyniker. Ist kein Menschenfreund und auch kein Judenfreund. Ist kein Christenfreund… Na was ist er wohl dann?… Das gleiche was die Regierung die sich angeblich als DEUTSCHE Regierung bezeichnet auch ist.
    Die Antwort sollte nicht so schwer zu finden sein…
    Kleiner Tipp: der Deutsche wird ganz gerne so betitelt.

  21. Warum stänkert man in diesem Alter noch überall rum ???
    Es wäre für eine Regierung sicher einfach, den schnell mal zu enteignen und in den Knast zu stecken.

  22. es brodelt in Österreich:
    Krone:
    Lob für Kanzlerin
    Kurz und Merkel in Migrationsfragen einer Meinung

    dazu die zwei ersten Posts:

    „Kurz und Merkel in Migrationsfragen einer Meinung“ so wie ich das verstehe bedeutet es das noch mehr (Flüchtlinge) aufgenommen werden müssen und über die Umverteilung wird man jahrelang streiten. Nehmen außer Deutschland und Österreich keine anderen Staaten (Flüchtlinge) auf dann bleiben sie uns erhalten. Unsere Kinder werden in einer anderen Gesellschaft aufwachsen müssen.
    vor 13 Minuten

    Europa soll ein „Zentralstaat“ werden. Dies war von Beginn an der Plan. Nationales Denken muss raus aus den Köpfen der Wäher und durch politisch geförderte (gewollte) Zuwanderung/Einbürgerungen, wird eine multikulturelle (überwiegend islamische) Gesellschaft etabliiert, wodurch das „Heimatbewusstsein“ ohnehin schrittweise schwindet.
    Fraglich ist allerdings, ob die Oststaaten (ehemaliger „Ostblock“) da mitspielen wird. Denn diese Staaten haben vom Zentralismus genug…Derzeit profitieren diese Staaten wirtschaftlich durch die EU….aber wenn dieser positive Effekt verblaßt, dann wird die EU nicht mehr viel im Osten zu sagen haben….Vielleicht sind diese Staaten unsere Chance „europäisch“ zu bleiben…ein Staatenbund bestehend aus souveränen Einzelstaaten mit freiem Handel, ähnlichen „Werten“ und vor allem – nicht überbevölkert!!
    Der jetzige Kurs führt ins Chaos und Länder wie Österreich können nur mehr mit Wehmut an die Zeit vor der Völkerzuwanderung denken….

  23. Ja die Linken , Sie verbünden sich sogar mit Millardäre ! Sehr seltsam … sind die noch wirklich Links ? Oder gehören diese Linken jetzt zu den reichen Bonzen ?
    Mir scheint, wenn es Ihnen nützlich erscheint, legen Sie sich auch mit einem Millardäre ins Bett !! Salonkommunisten eben !!

  24. Realistix 21. Juli 2019 at 12:36
    […]
    WILLKOMMEN im Mittelalter.

    Die Politik des Mittelalters wie die Ottonische Renaissance oder die Konsolidierung von Otto I. Wäre nicht unbedingt das verkehrteste, was uns passieren könnte

  25. sunsamu 21. Juli 2019 at 12:41
    […]
    Selbst Israel hat ihn schon zur unerwünschten Person erklärt.

    Absolut richtig. Ein Aspekt, der allzu gerne vergessen wird
    In Israel müssen seine NGOs ihre Finanzierungen offenlegen und unterliegen strengster staatlicher Überwachung, da sich Israel den westeuropäischen Hypermoralismus nicht einmal ansatzweise leisten kann, da dieser unweigerlich das Ende Israels zur Folge hätte.

  26. Naja wer sich nach dem Mittelalter sehnt… Für mich wäre eher die um 1800 Film Argumentation frei nach John Wayne oder Clint Eastwood sehnenswert…

  27. Seine natürliche Lebenserwartung hat Herr Soros weit überschritten.

    Ich erwarte sein Ableben.

  28. dazu ein bekannter Rumäne, der einmal gegen die AfD zu Felde zieht, den nächsten Tag dann wieder gegen den Islam , Brüssel und die ganze Welt wettert:

    München – Peter Maffay (69) setzt mit seiner neuen Single „Morgen“ ein Zeichen. Er hat die Nase gestrichen voll von den politischen und gesellschaftlichen Probleme unsere Zeit. Damit trifft er bei seinen Fans genau ins Schwarze.
    Peter Maffay (69) setzt mit seiner neuen Single „Morgen“ ein Zeichen gegen die Probleme der Welt. (Archivbild)
    Peter Maffay (69) setzt mit seiner neuen Single „Morgen“ ein Zeichen gegen die Probleme der Welt. (Archivbild)

    „Wollen wir wieder warten, bis der Morgen kommt?“, fragt Peter Maffay in seiner neuen Single „Morgen“.

    Das Lied prangert so ziemlich alles an, was gerade auf unserem Planeten schief läuft. Im Video sieht man Krieg, Gewalt, Umweltkatastrophen und Tierquälerei.

    „Wir erleben religiös motivierten Terror und Gewalt auch vor unserer Haustür und verzeichnen eine desaströse ökologische Entwicklung. Derweil schachert man in Brüssel um Ämter und Personen. Die so genannten Volksparteien ergehen sich in einem endlosen Hick Hack, Intrigen und selbstmörderischen Findungsprozessen“, schreibt Maffay zu der Single auf Instagram.

    „Ich glaube, dass sehr viele Leute von diesem PolitTheater die Nase voll haben, so wie ich auch. Wir wissen nicht, ob unser Planet noch zu retten ist. Was wir aber wissen ist, dass die Probleme

  29. Darf man eigentlich noch Filme mit Charles Bronson sehen? Oder ist das auch schon Rechtsradikal?

  30. Schaut euch mal das Video von Henryk Stöckl in Halle an, hier mit Link zu einem Zeitpunkt bei dem gleich ein interessantes Gespräch mit einen alten Herrn kommt. Ein Rentner, der wohl weniger Geld zum Leben hat, als es Asylbetrüger haben können, zumal in solchen Asylbetrügerkreisen ja auch schon mal Mehrfachidentitäten zum multiplen abzocken dazu kommen, oder Drogengeschäfte:
    https://youtu.be/bbc2zaiVDPE?t=508

    Ohne Flaschensammeln hätte der alte Herr wohl zu viel Monat am Ende des Geldes seiner Mini-Rente unter der Armutsgrenze. Einfach nur noch abscheulich wie gegen Einheimische gehetzt wird. Das ist doch einfach nur ein Normalbürger, der stinksauer ist über derartiges Unrecht – und das völlig zu Recht!

  31. Live auf Phoenix, Rassismus gegen Deutsche und Özil wird in die Opferrolle geschafft.

  32. quasselbirne 21. Juli 2019 at 12:36
    Es gab einmal ein tolles Lied, das ging so… wir gründen ein Idiotenclub und laden dazu ein – bei uns ist jeder gern gesehen nur blöde muss er sein. Anders kann ich mir diesen Zulauf der Dummheit bei soro und gründooflink nicht erklären!

    Ich assoziiere das immer mit „meiner“ Zeit (bis ca. 2005), als ich mit einem Kumpel gerne an den Wochenenden durch Clubs, im Sommer über Stadtfeste und Veranstaltungen und durch Discos zog und bei den Clubs und Discos idR bestimmte Personengruppen aus Sicherheitsgründen generell nicht eingelassen wurden.
    Irgendwann kam das Thema in die Medien und viele Veranstalter und Inhaber beugten sich dem Druck, um ja nicht öffentlich als „Nazis™“ gebrandmarkt zu werden und in dem Zusammenhang ihr Gesicht morgens unverpixelt in der Bild zu sehen.
    Das ging eine Weile gut, bis dann das große Club- und Discosterben einsetzte….

  33. Merkel Junta in Halle mit ihren gewaltbereiten Fußtruppen der ANTIFA gegen die IB

    Polizei und Stadtverwaltung in Halle gehen nicht gegen die linksextremen Horden in der Stadt vor, sondern sagen die IB solle verschwinden.

    Es wurde ein nicht näher begründeter Platzverweis für alle auswärtigen IB Anhänger im Stadtgebiet von Halle erteilt.

    Ist das jetzt schon Willkür?

    https://www.youtube.com/watch?v=Z40kdMB_9kY

  34. L Ü G E N P R E S S E L I V E IHR SEID RICHTIGE DRECKSÄCKE

    so bei dpa:

    OB-Wahl in Hockenheim von brutalem Angriff überschattet
    Nach Angriff auf Hockenheims scheidendem Oberbürgermeister Dieter Gummer

    Hockenheim – Die Neuauflage der Oberbürgermeisterwahl in Hockenheim (Rhein-Neckar-Kreis) am Sonntag wird vom brutalen Angriff auf den scheidenden Amtsinhaber Dieter Gummer (SPD) überschattet.
    In Hockenheim kommt es am Sonntag zur Neuauflage der Oberbürgermeisterwahl. (Symbolbild)
    In Hockenheim kommt es am Sonntag zur Neuauflage der Oberbürgermeisterwahl. (Symbolbild)

    Der 67-Jährige war am Montagabend im Hof seines Hauses in Böhl-Iggelheim (Rheinland-Pfalz) von einem Unbekannten niedergeschlagen und schwer verletzt worden (TAG24 berichtete).

    nach näherer Recherche :

    Gummer war am Montagabend vor seinem Privathaus im rheinland-pfälzischen Böhl-Iggelheim niedergeschlagen und schwer verletzt worden. Zuvor hatte der Täter laut Polizeiangaben gegen 20.30 Uhr an der Tür geschellt und um ein Gespräch gebeten – als Gummer daraufhin in den Hof ging, kam der Unbekannte durch das geöffnete Tor und schlug ihm unvermittelt mit der Faust ins Gesicht. Der SPD-Politiker stürzte schwer. Dann floh der Täter unerkannt.

    Hockenheims Oberbürgermeister Dieter Gummer: Bei dem Angriff wurde er schwer verletzt und liegt noch immer im Krankenhaus. (Quelle: Stadt Hockenheim)Hockenheims Oberbürgermeister Dieter Gummer: Bei dem Angriff wurde er schwer verletzt und liegt noch immer im Krankenhaus. (Quelle: Stadt Hockenheim)

    Das Motiv für den Angriff ist unklar. Das Fachkommissariat für politisch motivierte Kriminalität ermittelt in alle Richtungen. Der 30 bis 40 Jahre alte Verdächtige wird als etwa 1,70 bis 1,80 Meter groß, dunkelhäutig und schlank mit kurzen schwarzen Haaren beschrieben. Laut Polizei hat er ein „nordafrikanisch-arabisches Erscheinungsbild“. Er habe Deutsch mit leichtem Akzent gesprochen, eine schwarze Hose und eine rote Jacke getragen.

  35. In den USA laufen bereits weitreichende Verfahren, um diesem Menschenhasser das Handwerk zu legen. Er ist nicht bloß Merkels Mann im Ohr und schadet damit wie kaum ein anderer vor ihm…

  36. Dieser Soros ist ein Teufel in Menschengestalt. Überall wo dieser Kommunist seine Finger im Spiel hat, gibt es Chaos und Krieg.
    Nun sieht er sich gezwungen in Deutschland einzugreifen, weil die AfD im Osten zu stark wird.
    Er will den starrsinnigen Ossis den Kopf waschen und sie erfolgreich umerziehen.

  37. Läuft doch gut in seinem Sinne. Knaus von der Open Society als Flüchtlingsberaterin Merkels, Migrationspakt widerspruchlos akzeptiert, v. d. Leyen an der Spitze der EU, alle Massenmedien auf Kurs gebracht… was will er mehr? Und die AfD zankt sich intern herum und verzettelt sich mit Zwergenaufständen…

  38. ridgleylisp 21. Juli 2019 at 12:07

    Wenn es um eine Verkörperung des absolut Bösen im 21. Jahrhunderts geht, verdient dieser Soros so ziemlich den ersten Preis!
    Da liegt er aber noch immer meilenweit hinter dem fetten Bauerntrampel aus der Uckermark !

  39. @Autodidakt 21. Juli 2019 at 12:10

    „Soros steht nicht auf der Spitze der Pyramide.“

    Ja, und von dieser Sorte gibt es und gab es noch andere.

  40. NEUES VON DER SCHLEPPERFRONT.
    Am Montag wird die AlanKurdi die vierte Crew in den Einsatz tragen. Für die Revolverhelden gibt sie vorher noch ein kleines Ständchen. https://twitter.com/seaeyeorg/status/1152898900770074624

    Ärzte ohne Grenzen und SOS Mediterrane stellen ihr Schlepperschiff „Ocean Viking“ für die Anlandung von Asyltouristen im Mittelmeer in Dienst. Die „Ocean Viking“ ist ein 1986 gebautes, 69 Meter langes Hochsee-Versorgungsschiff und kann bis zu 200 Touristen aufnehmen. https://www.welt.de/politik/deutschland/article197193007/Ocean-Viking-Neues-Schiff-soll-im-Mittelmeer-Menschen-aus-Seenot-retten.html

  41. Für den Blutdruck:

    https://causa.tagesspiegel.de/migration%20und%20integration/empoert-euch-nehmen-muslime-in-deutschland-zu-viel-hin/muslime-seid-stolz.html
    von Walid Nakschbandi

    „Liebe Muslime, ich adressiere euch jetzt ganz direkt: Warum wehrt ihr euch nicht?
    Wenn ihr euch keinen Respekt verschafft, dann bleibt ihr ewig die Verlierer.
    ….Gastarbeiter, die den deutschen Wohlstand und das Wirtschaftswunder realisierten. “

    Die systematische Rückführung der beutemachenden Islam-Invasoren wäre der humane Weg.
    Die Kollaborateure und Hochverrater sollten aber einer robusten Strafe nicht entgehen.

  42. Frau Meisenkaiser https://kandidatencheck.mdr.de/kandidat/adelheid_noack/6540?fbclid=IwAR18Q5_0gm7BmheqPYMqUVd9-rXFARzIq6SncCm0KIFBSQ_pghIA5Cf_4tc

    Programm 42: Echt für jeden verständlich!
    Die Dame gibt als Beruf „wissenschaftliche Mitarbeiterin“ an. Da fragt man sich, in welchen „wissenschaftlichen“ Bereich ist die tätig? Die totale Verblödung in diesem Land in einem Video sichtbar gemacht.
    Aber das „Qualitätspersonal“ bei den Linken (früher Mauerschützenpartei / SED) ist offensichtlich noch dünner gesät, als bei der SPD.

    Für diesen erhellenden Beitrag ausnahmsweise ein Dank an den zwangsfinanzierten, öffentlich-rechtlichen Qualitätsrundfunk

  43. Schlimmes aus Rostock….
    … aber über Nationalitäten wird nichts bekannt gegeben:
    https://www.krone.at/1963868

    Schreckliche Bluttat
    Mann sticht mit Messer auf 2 Monate altes Baby ein
    Zu einer schrecklichen Bluttat ist es in der Nacht auf Sonntag in der ostdeutschen Stadt Rostock gekommen. Ein Mann stach mit einem Messer auf ein zwei Monate altes Baby ein und fügte diesem lebensgefährliche Verletzungen zu. Anschließend sprang der 40-Jährige vom Balkon der im fünften Stock gelegenen Wohnung in die Tiefe und nahm sich damit das Leben.

  44. Käser attackiert Trump mit der Begründung: »Ich habe viele Jahre in USA gelebt und Freiheit, Toleranz und Offenheit erfahren, wie nie zuvor.«

    https://www.welt.de/wirtschaft/article197172341/Kaeser-attackiert-Trump-Gesicht-von-Rassismus-und-Ausgrenzung.html

    Die Freiheit in Deutschland mit der Armlänge Abstand, der Toleranz für Islamismus und unkontrollierte Migration sowie der Offenheit einer Kanzlerin, die seit Jahren mit Floskeln regiert, sagt der Fehlbesetzung bei Siemens offenbar zu.

    Andere Menschen haben auch in USA gelebt und können nicht nachvollziehen, wie eine Frau aus dem Osten ein Land innerhalb von 15 Jahren spalten und ruinieren konnte und dafür Zustimmung bei Siemens findet.

  45. In einem anderen Strang habe ich etwas Grundsätzliches über die NGOs geschrieben.
    Der z. Zt. wartend.

    Der Erfüllungsgehilfe des Menschenhassers Soros ist Gerald Knaus.
    Der hatte den Maltaplan ausgeheckt. Das ist der Flüchtlingsdeal mit der Türkei zwischen Merkel und Türkei.
    Wem dient Merkel……?
    Inzwischen ist Knaus zum großen Führer einer DENKFABRIK geworden, die heißt:
    Europäische Stabilitätsinitiative e. V. (ESI) mit Sitz in Berlin und Büros in Brüssel, Istanbul und Wien.
    Kaum noch eine Sendung im TV zur Einlullung ohne Knaus.

    Und wie „gelebte Demokratie“ aussieht, hat die EU-Wahl gezeigt.
    Statt Spitzenkandidaten eine Hinterzimmer/-konferenz-Kandidatin für den Posten.

  46. Realistix 21. Juli 2019 at 13:09

    „Darf man eigentlich noch Filme mit Charles Bronson sehen? Oder ist das auch schon Rechtsradikal?“

    Natürlich ist das rechtsradikal! Was ist dran auszusetzen? Was genau bedeutet „rechtsradikal“? Das, was uns die linke Propaganda tagtäglich versucht einzudressieren? Sollen wir das tatsächlich artig übernehmen?

    Um zu wissen, was „rechtsradikal“ bedeutet, muss man erst mal genau definieren, was „rechts“ bedeutet. Wer könnte das besser, als Rechte selbst? „Rechts“ bedeutet: Für Freiheit, Demokratie und Rechtsstaatlichkeit, im Gegensatz zu links. „Radikal“ beschreibt der Duden mit „gründlich“, „vollständig“. „Rechtsradikal ist dann logischerweise: Vollständig für Freiheit, Demokratie und Rechtsstaatlichkeit, im gründlichen Gegensatz zu links.

    Wer springt denn noch über rechte Stöckchen?

  47. „…ungarisch-amerikanischen Großspekulanten George Soros…“

    Warum lügt sich PI immer so in die eigene Tasche wenn es um JUDEN geht?

    Soros ist JUDE…

  48. Wagner 21. Juli 2019 at 14:04

    Kaum noch eine Sendung im TV zur Einlullung ohne Knaus.
    ———-
    Schon Knaus-Ogino funktionierte nicht! 🙂

  49. Gerade habe ich wegen eines anderen Kommentare die Seite https://de.wikipedia.org/wiki/Heimt%C3%BCckegesetz aufgerufen.

    Beim Lesen des Artikels meinte ich ein paar Parallelen festzustellen:
    „Erhalten blieb allerdings im erneuerten § 3 die schärfere Strafandrohung mit Zuchthaus oder sogar mit der Todesstrafe, wenn der sich als Nationalsozialist tarnende Täter die Absicht verfolgte, „einen Aufruhr oder in der Bevölkerung Angst oder Schrecken zu erregen, oder dem Deutschen Reich außenpolitische Schwierigkeiten zu bereiten…“

    Die Bestimmung des § 3 der Verordnung wurde fast wortgleich als § 1 des Gesetzes übernommen. Danach wurde bestraft, wer „vorsätzlich eine unwahre oder gröblich entstellte Behauptung tatsächlicher Art aufstellt oder verbreitet…“. Auch grob fahrlässige Taten waren strafbar. Als Strafmaß wurde eine Haftstrafe von bis zu zwei Jahren Gefängnis festgelegt.

    Neu hinzu kam ein § 2, mit dem über Tatsachenbehauptungen hinaus nun auch geäußerte Werturteile bestraft werden konnten: „Wer öffentlich gehässige, hetzerische oder von niedriger Gesinnung zeugende Äußerungen über leitende Persönlichkeiten des Staates oder der NSDAP, über ihre Anordnungen oder die von ihnen geschaffenen Einrichtungen macht…“, wird mit Gefängnis unbestimmter Dauer bestraft. Als „öffentlich“ galten Äußerungen auch dann, wenn der Täter „damit rechnen muss, dass die Äußerung in die Öffentlichkeit dringen werde.“

    Amtlich begründet wurde die Einfügung des § 2 damit, dass bei einer Beschränkung auf Tatsachenbehauptungen „hetzerische Äußerungen über leitende Persönlichkeiten … über ihre Anordnungen und die von ihnen geschaffenen Einrichtungen straflos blieben“ oder nur wegen Beleidigung bestraft werden könnten. Darüber hinaus aber konnte nun auch eine unerwünschte Erörterung über den Wahrheitsgehalt einer Behauptung umgangen werden.

    Die unbestimmten Rechtsbegriffe ermöglichten es, nahezu jede kritische Äußerung zu ahnden. Die Zuständigkeit von Sondergerichten reduzierte die Schutzrechte des Beschuldigten: Eine gerichtliche Voruntersuchung und Haftprüfung unterblieb, die Ladungsfrist betrug nur drei Tage und ein Urteil wurde sofort rechtskräftig.“

    Durch die Konstruktion einer „Ersatzöffentlichkeit“ konnte Kritik nur noch innerhalb intakter Familien geäußert werden, denn „bei zerrütteter Ehe muss der Täter (…) damit rechnen, dass seine Ehefrau die Äußerung nicht für sich bewahrt.“

    Leider muß ich feststellen, daß sich bereits unser früherer NS-Staat mit Haßkriminalität herumschlagen mußte.

    Wie sich die Zeiten doch ähneln:

    Früher: Volk ohne Raum

    Heute: Raum ohne Volk

  50. Penner 21. Juli 2019 at 13:02
    Ja die Linken , Sie verbünden sich sogar mit Millardäre ! Sehr seltsam … sind die noch wirklich Links ? Oder gehören diese Linken jetzt zu den reichen Bonzen ?
    Mir scheint, wenn es Ihnen nützlich erscheint, legen Sie sich auch mit einem Millardäre ins Bett !! Salonkommunisten eben !!

    DAS WAR SCHON IMMER SO.

    Wenn sie das nicht wissen,

    haben sie tatsächlich gepennt.

  51. Soros Sohn ist ein Satanist, der mit den szenetypischen roten Schuhen (Podesta) herumläuft.

    Er selber hat einem Pädo-Laden tausende Dollars gespendet.

    Mit dem sitzt die CDU an einem Tisch.

  52. Die autoritären Machthaber kritisieren SOROS nur, weil er auch für sie eine Konkurrenz darstellt.Mit seinen Milliarden könnte er auch ihren Interessen gefährlich werden!

    SOROS nutzt seine letzten Tage, um sein Vermögen aufzubrauchen für sein MONOPOLY-SPIEL. Nichts anderes ist die Welt für ihn! Er ist ein alter Greis, der gerne GOTT spielen will!

    Unterdessen heften sich allerhand Parasiten an SOROS Fersen, jeder will sich die Taschen voll stopfen, ob mit oder ohne soziale Perspektive!

    SOROS bringt Unruhe wie ein Spielsüchtiger, der sein Umfeld mit seiner Spielsucht in Geiselhaft nimmt.
    Am schlauesten sind diejenigen, die den Unruhstifter fortjagen!

  53. Soros ist charakterlos, der auch nicht davor abschreckte mit falscher Identität den Juden ihren Besitz zu nehmen und zuzuschauen, wie diese ins KZ abtransportiert wurden. Auszüge aus Andreas von Retyi’s Buch:
    „Lieber ich als andere

    Doch dabei bleibt es nicht. „Soros gilt als der einzige bekannte Überlebende des Holocaust, dem sogar vorgeworfen wurde, als Jude mit den Nazis kollaboriert zu haben“, schreibt Andreas von Rétyi in seinem unlängst erschienenen Buch George Soros über den Börsenmilliardär. Dank väterlicher Bestechung erhielt der junge György 1944 eine Anstellung im ungarischen Landwirtschaftsministerium. Dort musste der vermeintlich christliche Knabe dem dafür zuständigen Beamten helfen, das Eigentum von Juden zu beschlagnahmen. Er schaute auch mit an, wie zahlreiche Menschen in die Todeslager abtransportiert wurden. In der US-Sendung 60 Minutes bemerkte Soros 1998 dazu, dies sei für ihn „überhaupt nicht schwierig“ gewesen. – „Keine Schuldgefühle?“ – „Nein.“ Und erläutert, weshalb: „Es macht keinen Sinn zu sagen, dass ich dort nicht sein sollte, denn das war?…, nun auf komische Weise verhält sich das tatsächlich wie an den Märkten, nämlich dass, wenn ich nicht da wäre – dann würde ich es natürlich nicht tun, sondern jemand anderer würde dann?… würde?… würde es in irgendeiner Weise wegnehmen. Und so lief es darauf hinaus, dass – ob ich nun dort war oder nicht – ich nur ein Zuschauer war. Der Besitz wurde so oder so konfisziert. Also hatte ich auch keine Schuldgefühle.“

    Auch als Börsenspekulant sollte Soros immer wieder im moralischen Vakuum operieren, und, ohne mit der Wimper zu zucken, Länder in Finanzkrisen stürzen, wenn er eine Chance auf Profit witterte. Seine Absolution vor sich selbst war damals wie heute dieselbe: Wenn ich es nicht getan hätte, dann einfach ein anderer.

  54. Putin hat die Open-Society aus Russland rausgeschmissen, zu Recht, denn seitdem herrscht Ruhe in Russland. Russen werden seitdem nicht mehr gegen Russland und Putin aufgehetzt. Auf Orban und Ungarn trifft dies auch zu.

    Und Deutschland sollte nach einem echten Regierungswechsel ebenso verfahren, und zwar mit allen Unruhestiftern und Aufhetzern.

  55. prinzenjunge 21. Juli 2019 at 14:45

    Soros ist charakterlos, der auch nicht davor abschreckte mit falscher Identität den Juden ihren Besitz zu nehmen und zuzuschauen, wie diese ins KZ abtransportiert wurden. Auszüge aus Andreas von Retyi’s Buch:
    ———————————-
    Ein ganz skrupelloses Subjekt, der nun die MORALAPOSTEL mimt!
    Er ist ein „ZOCKER“ ein SPIELER, der MONOPOLY spielt zu seinem eigenen Vergnügen! Wie schon gesagt.

  56. https://www.sott.net/article/333775-Clinton-Obama-Podesta-Soros-and-Abramovic-linked-to-D-C-pedophile-ring

    George Soros

    Yes, George Soros even is involved with this pizza parlor. He is listed as a major donor to the American Bridge 21st Century PAC

    http://archive.is/afTPu

    This PAC is on record with the FEC as having made several donations to Comet Ping Pong:

    http://docquery.fec.gov/cgi-bin/fecimg/?13941306270

    http://docquery.fec.gov/cgi-bin/fecimg/?13940775420

    http://docquery.fec.gov/cgi-bin/fecimg/?14960793887

  57. Es gibt keine gelebte Demokratie mehr,
    es herrscht nur noch die Meinung der Partei.
    Es wird bespitzelt,angezeigt,und im Morgengrauen,abgeholt,verhaftet,
    wegen geringfügiger Abweichung ,von der Mainstreammeinung,
    das läuft dann unter Hass Postings,oder Volksverhetzung,nicht Terror
    oder Kapitalverbrechen,Mord oder Vergewaltigung, nein es ist die
    Beschneidung der Meinungsfreiheit durch ein Klima der Angst!
    Wer das Demokratie nennt, lügt schäbig,
    oder gehört zu den Naivlingen,in diesem Staat.

  58. Der boese Wolf — JENAU so isses! Nur fehlt vielen entweder der Mut dazu dieses zu Erkennen oder ganz eifach der Verstand, es zu Begreifen das es NICHT negativ RECHTS ZU SEINEM LAND zu stehen. ABER LINKS sich von seinem Land abwenden, ist schon so gesehen ein wirkliches Unding. Es ist aber sehr schwer es den Leuten logisch darzulegen. Da hilft dann meist nur ein Grundkurs in Physik, wobei ich mit einer von mir entwickelten logischen Schaltung mit mehreren Eingängen und zwei Ausgängen. Womit ich die Leute immer wieder überzeuge das sie doch politisch gesehen RECHTS stehen. Es gibt dann immer wieder ein großes hallo… Als Eingang nehme ich folgende Angaben: Das ist dein Land du willst es schützen Ja oder Nein? Du willst innere Sicherheit- JA oder Nein. Du willst eine gerechte Verteilung von steuerlichen Abgaben – JA oder NEIN. Du willst ein vernünftiges Schulsystem – JA oder NEIN. usw. insgesamt sind es 20 Eingänge die für ein logisches überleben eines Staates dienlich sind. Am Ausgang befinden sich zwei LEDs. Die eine steht für links die andere für rechts. Ich wollte noch eine dritte für die Mitte haben, aber dieses habe ich sein lassen. Da dieses dann den liberalen Flügel abdecken würde und den kann man ohnehin vergessen. Da dieser nur überall die Schnauze zu einem Thema aufreißt aber keine Ahnung des betreffenden Themas hat. Also habe ich diese dritte Möglichkeit einfach weggelassen.

  59. Dieser alte Knacker ist so eklig, aber wie der Star Wars Imperator (die Ähnlichkeit ist frappierend) wird er in den Schacht stürzern und die dunkle Macht ist besiegt!

  60. Das Problem ausländischer NGO’s, die hier die öffentliche Meinung mitbestimmen, ist seit Jahren bekannt, eigentlich seit Jahrzehnten! Das sind meistens amerikanische und andere westliche Organisationen (also nicht die bösen Russen), die das ganz legal hier machen. Im Prinzip ging das schon mit Greenpeace los…

    Eine Lösung, und das sollte auch oberstes Anliegen der AfD bei einer Regierungsbeteiligung sein, wäre ein generelles Verbot solcher Ableger aus dem Ausland. Dann wird zwar laut protestiert und von Demokratieeinschränkung geredet, aber das sind letzten Endes Lobbyorganisationen, keine Demokraten!

  61. Soros ist nur der Geldbote. Hinter Soros stecken das amerikanische CIA sowie äusserst einflussreiche Kreise in den USA, vor allem das ultraliberale Wall Street Establishment. Diese Kreise pumpen Milliardenbeträge in den Soros-Aktivismus, Ziel ist immer die Übernahme der Regierungsmacht durch USA-hörige Parteien.

  62. ReconquistaGermaniae 21. Juli 2019 at 17:02

    Sehr richtig! Zu seinen Hintermännern gehören auch noch Rothschild, Rockefeller, Goldman Sachs, Black Rock

  63. Schumpeter-Jünger Soros.

    Endlich macht das Sinn, was der für eine Schneise der Verwüstung durch die Zivilisation zieht ….!

  64. Frau Merkel hat einen Stasi-Staat geschaffen, gemäß ihrer vorherigen Funktion in der DDR und politischen Erfahrung die sie dort erwarb. Wenn ein Kommentar vorher den Spitzelstast erwähnt, dann war es auch die alte DDR welcher ein Spitzelstaat war. Soros ist gewiss kein Kommunist, das war er nie, sondern ein knallharter Kapitalist, der nur in seine eigene Tasche wirtschaftet. Wie kommt hier einer darauf, dass Soros ein Kommunist sei. Die Chinesen sind Kommunisten, aber Georg Soros ist kein Kommunist, sondern ein sehr erfahrener Börsenspekulant, der einen Teil seines Vermögens in politische Einflussnahme investiert um sich später zu bereichern! Er stiftet politische Unruhen, welche einen Einfluss auf Börsenmärkte haben. Da Trump auch ein Milliardär ist und auch spekulieren kann, hat Soros gegen Trump verloren. Trump ist auch ein ausgebufftes Schlitzohr. Im übrigen wird der Plan von den vereinigten Staaten von Europa scheitern, weil sich England schon abgesetzt hat. Die Briten wissen schon was läuft. Deutschland wird halt wieder die Arschkarte ziehen, wie in 1918, 1945 und 2015 geschehen ist, es sei denn einige Deutsche werden sich zur Wehr setzen!

  65. Klotho 22. Juli 2019 at 02:47

    Soros selbst ist natürlich eine Spekulanten-Heuschrecke und ein Turbokapitalist. Er will aber den Kommunismus, sprich die Versklavung der Massen.

  66. Soros ist gewiss kein Kommunist, das war er nie, sondern ein knallharter Kapitalist, der nur in seine eigene Tasche wirtschaftet.

    Schwerreiche Börsenspekulanten und Kommunisten ( ihre nützliche Idioten) arbeiten Hand in Hand.

    Gemeinsam machen sie ein funktionierendes Staats Wesen fertig für feindliche Übernahme.

  67. Der Satanist Karl Marx, war der damalige Arno Dübel :

    Arbeiten, das geht ja gar nicht.

    Der Fettsack hat sich von schwerreichen Bonzen finanzieren lassen, ebenso Trotzki in den USA.

    Diese falschen Führer der Arbeiterklasse haben selber nichts gearbeitet,
    andere aber in die Zwangsarbeit geschickt.

  68. pro afd fan 22. Juli 2019 at 07:47

    Soros selbst ist natürlich eine Spekulanten-Heuschrecke und ein Turbokapitalist. Er will aber den Kommunismus, sprich die Versklavung der Massen.
    ——————–
    Der Kommunismus ist die Vorstufe zur totalen Globalisierung, zur NWO!

    Wo die NWO zuschlägt mit IWF, GATT, UNO, NATO usw. sind die Völker aufs brutalste versklavt worden.

  69. NZZ: Netanyahu mag Orban aus vielen Gründen. Der wichtigste heisst Soros

    Der israelische Regierungschef mag keine Liberalen, superreiche, philanthropische und politisch hyperaktive Liberale schon gar nicht. Soros sponsert nicht nur regierungskritische israelische Gruppen, sondern auch Palästinenserorganisationen und, laut Sichtweise des Aussenministeriums in Jerusalem, Organisationen, die Israel verleumden und dem Land sein Recht auf Selbstverteidigung absprechen.

    Tatsächlich sind Gelder Soros‘ an Institutionen wie das Institute for Middle East Understanding oder Mada al-Carmel gegangen, die zu einem internationalen Boykott Israels aufrufen.

    https://www.nzz.ch/international/ein-heikler-ungarischer-gast-in-israel-ld.1404667

Comments are closed.