Bis Donnerstag Mittag ließ die BILD-Online-Redaktion das sockenlose Aufmacher-Foto von Mathias Döpfner in ihrem Artikel...

Von PETER BARTELS | Ein Freund schrieb: „Wer vom 1. Juli bis zum 6. Juli  bei Netto-Markendiscount für 10 Euro Quark oder so kauft, kriegt eine Blöd-Zeitung gratis dazu geschenkt“ … Ein anderer Freund: „Jeder BILD-Redakteur soll 5 Euro spenden, damit in Afrika ein Brunnen gegraben werden kann“ … Und Springer-Vorstand Dr. Mathias Döpfner zog die Socken aus, um eine deutsche „Greta“ namens Luisa (23) im ehrwürdigen Pinewood-Journalistenclub  zu empfangen … Hinterher war es ihm wohl zu peinlich, er ließ die nackten Beine im Foto wieder abschneiden …

Axel Springer himself hatte die kostbare Täfelung einst aus den Heiligen Hallen der Pleite gegangenen London Times gerettet, um damit die Freiheit und seinen Journalistenclub hoch über der SED-Mauer (heute LINKE) zu zieren. Jetzt empfing der Protegés seiner Witwe Friede, der doch schon etwas ältere Herr Döpfner (56), die Geographiestudentin und Jung-Grüne Luisa Neubauer (23) zur Berliner Technologie-Konferenz „Tech Open Air“. Er hatte extra „zum Abendessen in den altehrwürdigen Journalistenclub“ geladen. Und „während 140 Gäste aus Tech-Szene, Kunstwelt und Wissenschaft dinierten“ … „begrüßte Döpfner die deutsche Klima-Aktivistin mit warmen Worten auf Englisch“. So hechelte BILD heute auf Seite 2, unten, mit Foto. Wörtlich: „Sie hatte seit Januar kein freies Wochenende, das finde ich sehr beeindruckend.“

BILD kniefällig weiter: „Neubauer ist das deutsche Gesicht der von der Schwedin Greta Thunberg (16) gegründeten Bewegung … Millionen Schüler, besonders viele in Deutschland, machten es nach … Der SPRINGER-Chef „interviewte“ die Aktivistin. BILD: „Döpfner fragte, wie sie zu der Bewegung gekommen sei. Luisa: „Ich habe die wissenschaftlichen Fakten betrachtet, es ist banal. Der Klimawandel bedroht die Menschheit. Eine sehr kleine Gruppe weltweit treibt ihn voran … Döpfner fragte, ob eine Demokratie zu langsam sei, um ambitionierte Ziele ihrer Bewegung (null Treibhausgasemissionen bis 2035) zu erreichen … Luisa: „Historisch gesehen funktionieren demokratische Prozesse am besten. Manchmal dauern sie aber zu lange, wir müssen Demokratie neu denken.“

Und: „Wir retten die Menschheit für die Menschheit. Aber was ist die Menschheit ohne Menschenrechte?“ BILD: „Dafür gab es Applaus.“

Die halbnackte Frau von Seite 1

Döpfner: „Was bringt es, wenn Deutschland seine Treibgas-Emissionen reduzieren würde, aber Riesen wie das „totalitäre“ China oder die USA nicht mitzögen … Luisa: „Als Deutschland die Solarenergie vorantrieb, folgte China… Weil kein „windiger demokratischer Weg“ gestört habe, sei das sehr schnell gegangen“ … Luisa: „Sprache schafft Wirklichkeit. Medien müssen auf den Titelseiten über den Klimawandel berichten.“ Döpfner holte daraufhin eine „Unser Planet stirbt“-Titelseite der BILD-Zeitung von 2007 hervor. Luisa: „Gut, ich störe mich nur an der halbnackten Frau daneben.“

Die „halbnackte Frau“ war ein junges Mädchen, von hinten im Bikini, das sich mit Brüderchen in Shorts am 3. Februar 2007  für 129 € auf Mallorca in einer Anzeige in die Fluten stürzen („KinderFestPreise ohne Ende“). Damals begann seit zwei Jahren die atemberaubende Karriere von Kai Diekmann, des größten Totengräbers aller BILD-Zeiten, der dann 15 Jahre lang die Auflage mit Hilfe seiner „Schüler“ wie Julian Reichelt von über 5 Mio auf heute unter 1 Mio labern, linken, lügen durfte. Memento mori …

Wiki und die deutsche Greta …

Jedenfalls hat die hübsche deutsche „Greta“ Luisa-Marie mit 23 bei Wikipedia schon eine eigene Seite. Da erfahren wir, dass sie im feinen Hamburger Blankenese das „Marion-Dönhoff-Gymnasium“ besuchte, Mitglied der Grünen u n d der Grünen Jugend ist … Ein Stipendium der Grünen nahen Böll-Stiftung hat … Gegen die „weltweite Armut“ kämpft, was also dauern kann (Rente gesichert !!) … Uuund Wiki widmet ihr sogar eine Rubrik „Wirken“. Da erfahren wir – länger als auf einer chinesischen Wandzeitung – von ihrer Bachelor-Arbeit („Strategien nachhaltiger Finanzanlage“), ihrem Kampfruf „Divest! Zieht euer Geld ab!“ … Nicht mehr in Industrien investieren, die mit Kohle, Öl oder Gas Geld verdienen … Und von ihrem „Hunger Projekt“ …

Einstein mit 23? Kleiner Beamter (Patentamt) in der Schweiz … Goethe? Wahrscheinlich geil auf Weiber und Minister-Karriere … Jesus? Immer noch Zimmermann bei Ziehpapa Jupp … Seufz: Lieber Gott, warum bist Du so knickrig mit den Weisen und so verschwenderisch mit den Idioten??

…dann entschloss sich die Redaktion, das Foto am unteren Rand abzuschneiden…

Strom aus der Dose in die Hose …

Der grüne Hagestolz Trittin versprach gestern 80 Millionen Deutschen, die Energiewende kostet nur eine Kugel Eis im Monat, also Brüder zur Sonne, zur Mühle, im Wind … Heute heult BILD: „Der Strompreis kennt nur eine Richtung – nach oben!  Im Schnitt zahlt eine Familie momentan 2410 Euro pro Jahr für Strom/Gas, hat das Vergleichsportal Verivox ausgerechnet …“

In 100 Städten in Deutschland müssen Verbraucher sogar noch mehr zahlen … Am teuersten ist es in Bamberg: 16 Prozent mehr, 383 Euro (Durchschnitt 128 Euro)… In Heidelberg jährlich  2697 Euro, in Schwerte 2669 Euro … Potsdam 2402 Euro, Dortmund 2407 Euro, Regensburg 2412 Euro, Trier 2423 Euro … Was unsereinen natürlich etwas wundert, kommt doch der Strom laut Grünen-Chefin Annalena Baerbock aus der Steckdose, wird er billig und ewig im Netz gespeichert …

Doch Nazi bei Uwe Belmondo?

BILD heult noch lauter, Online-Schlagzeile: “Nazi-Zeichen? Neuer Ärger für Plasberg mit Nazi-Hetzer“. Dann: „Nach dem Ärger um AfD-Politiker Uwe Junge (61) kommt es jetzt noch dicker für „hart aber fair“ („Wie gefährlich ist der rechte Haß“): Skandal um ein mögliches Nazi-Handzeichen im Publikum! … Ein jüngerer Zuschauer zeigte ein Zeichen, das „als rechtsextremes Handzeichen bekannt“ ist  (White Power – „Weiße Rasse“) … Drei abgespreizte Finger formen das W – Daumen, Zeigefinger und Arm formen ein P: WP, also White Power …“

BILD schnaufend: „Das sorgte im Netz für neuen Ärger! Etliche Nutzer empörten sich.“ Schließlich soll auch Brenton Tarrant, der Attentäter von Christchurch (Neuseeland), das gleiche Zeichen gezeigt haben. Zuvor hatte er zwei Moscheen gestürmt und 51 Menschen erschossen.“ Dann barmt BILD: „Ist das Handzeichen bei „hart aber fair“ Zufall? … Gleich zweimal hat der Zuschauer es gezeigt (Minute 20 und 50). In beiden Fällen hatte er vorher applaudiert – aber nicht für einen Redebeitrag von AfD-Mann Junge, sondern für Journalist Georg Mascolo (54).

Im linken Netz-Reich wurde vor allem die Redezeit von Uwe Junge bepöbelt; der AfD-Belmondo, mit Deutschland am Revers, war ja auch so glänzend, dass selbst die linke FAZ ihn lobte: „Alles, nur kein Nazi!“ BILD: „Wie das Online-Portal „Watson“ errechnet hat, durfte Junge am längsten reden (rund 15,2 Minuten), danach kam weit abgeschlagen Mascolo (9,47 Minuten).“ … Aber BILD bohrte weiter:

Und dann die lahme CDUEnte

„Auch bei der ARD gab es intern Kritik: AfD-Politiker Junge sei von Plasberg „nicht aggressiv genug“ angegangen worden, hieß es aus der Runde der ARD-Chefredakteure“ … Uuund: CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer (56) zu BILD: „Ich hatte nicht den Eindruck, dass es gelungen ist, dies zu entlarven. Man hat (ihm) eine zusätzliche Bühne geboten.“

Ob eine lahme CDU-Ente was sagt oder in China ein Sack Reis umfällt … Interessanter ist, was der junge „Nazi“ von Plasberg nach der „peinlichen Befragung“ der ARD sagte: Er kenne das Nazi-Zeichen gar nicht … Er kenne nur das „Brunnenspiel“: Wenn jemand dieses Zeichen mache und ein anderer schaut hinein, bekommt dieser eine „Nackenschelle“ … Er habe mit einem Freund verabredet: „Wenn die Kamera mich zeigt, dann mache ich das Brunnenspiel“…

Wie lange noch, lieber Gott …

Natürlich bringt BILD die ebenso lustige wie banale Aufklärung erst ganz zum Schluss. Schließlich brauchte man ja vorher und ellenlang die Nazi-Schlagzeile, um den Deutschen Angst vor IHM zu machen, also der AfD … Jetzt mal im Ernst, lieber Gott: Wie lange willst Du die Deutschen mit dem gesunden Menschenverstand noch quälen lassen? Ach so, Deine Mühlen mahlen langsam … Tatsächlich, MMnews schreibt: Auf Anfrage der „Rheinischen Post“ flüchteten bis zum 30. Juni wieder 11.402 Mitglieder aus der SPD. Vor zwei Jahren hatte sie noch 37.371 Mitglieder mehr.

…auch in der Print-Ausgabe der BILD vom 4.7. wurde beim sockenlosen Döpfner mithilfe der Bildunterschrift getrickst…

Post Scriptum 1

Unter der Hurra-Zeile „Wasser Marsch“ schrieb am 3. Juli ein Jubelperser namens Naman Idrees aus dem BILD-Newsroom an alle BILD-Redakteure:

Hallo… in wenigen Stunden endet meine private 5-Euro-Challenge mit Dir und der gesamten BILD-Familie … Das Ziel ist erreicht! Wir können Dank der enormen Unterstützung der Kolleginnen und Kollegen nach genau zwei Monaten das Projekt „BILD-Mitarbeiter bauen Brunnen in Afrika“ erfolgreich angehen. Ich werde in den nächsten Tagen den Spenden-Scheck, im Namen aller Unterstützer, an Humanity First Deutschland e.V. übergeben, damit wir zeitnah mit dem Brunnenbau in Benin (West-Afrika) beginnen können … Danke ….. und Dank an ALLE, die gemeinsam mit so viel Leidenschaft mitwirken!

Wer http://naman.de/challenge eingibt, kann den Spenden-Stand live verfolgen und auch gerne noch weiter mitmachen…

3.836,55 € gesammelt.  3.500 € unser Ziel

Alles Gute und beste Grüße

Nomi Naman Idrees

Post Scriptum 2

Bild-Auflagenverlust 1. Quartal: Minus 9,3 Prozent, genau 131.681 Käufer/Leser weniger. In ein paar Stunden gibt es das 2. Quartal …


Ex-BILD-Chef Peter Bartels.
Ex-BILD-Chef Peter Bartels.

PI-NEWS-Autor Peter Bartels war zusammen mit Hans-Hermann Tiedje zwischen 1989 und 1991 BILD-Chefredakteur. Davor war er daselbst über 17 Jahre Polizeireporter, Ressortleiter Unterhaltung, stellv. Chefredakteur, im “Sabbatjahr” entwickelte er als Chefredakteur ein TV- und ein Medizin-Magazin, löste dann Claus Jacobi als BILD-Chef ab; Schlagzeile nach dem Mauerfall: “Guten Morgen, Deutschland!”. Unter “Rambo” Tiedje und “Django” Bartels erreichte das Blatt eine Auflage von über fünf Millionen. Danach CR BURDA (SUPER-Zeitung), BAUER (REVUE), Familia Press, Wien (Täglich Alles). In seinem Buch “Die Wahrheit über den Niedergang einer großen Zeitung” (KOPP-Verlag) beschreibt Bartels, warum BILD bis 2016 rund 3,5 Mio seiner täglichen Käufer verlor; inzwischen mehr als 4 Mio. Bartels ist zu erreichen über FB und seinen Blog bartels-news.de.

image_pdfimage_print

 

128 KOMMENTARE

  1. BREAKING NEWS.
    Royal Marines haben einen Öltanker auf dem Weg nach Syrien übernommen, der mutmasslich gegen EUdSSR-Sanktionen verstößt, so die Regierung von Gibraltar.
    Die Behörden gaben Grund zu der Annahme, dass das Schiff die „Grace 1“ Rohöl zur Baniyas-Raffinerie in Syrien beförderte.Die Raffinerie unterliegt EUdSSR-Sanktionen gegen Syrien, so der Ministerpräsident. Fabian Picardo lobte die Tapferkeit der Marines, die das Schiff übernahmen.
    „Seien Sie versichert, dass Gibraltar weiterhin der internationalen, regelbasierten Rechtsordnung verpflichtet ist“, sagte der Ministerpräsident von Gibraltar mit Blick auf Berlin und dankte der Polizei, dem Zoll und den Hafenbehörden für ihre Beteiligung an der Festnahme des Schiffes. Eine Stellungnahme ob des unverhältnismässig rüden Vorgehen des UK seitens des deutschen Staatsoberhaupt liegt noch nicht vor.
    Die Hafen- und Strafverfolgungsbehörden von Gibraltar haben den Supertanker und seine Fracht am Donnerstagmorgen mit Hilfe der Marines festgenommen. Auf Ersuchen der Regierung von Gibraltar war ein Team von etwa 30 Marinesoldaten, darunter 42 Commando, aus Großbritannien nach Gibraltar geflogen worden, um den Tanker zu beschlagnahmen.
    https://www.bbc.com/news/uk-48865030
    Nach dem Vollzug des Brexits müsste EUdSSR-Hauptkommissarin von der Leyen für die Durchführung solcher Operationen wohl auf ihre Gorch Fock zurückgreifen, wenn die Konrad Adenauer nicht gerade für eine Kamikaze Flug bereitstünde.

  2. Bild-Auflagenverlust 1. Quartal: Minus 9,3 Prozent, genau 131.681 Käufer/Leser weniger. In ein paar Stunden gibt es das 2. Quartal …
    ***

    Wir leben im Jahr 2019, nicht 1989.
    Heute zählt ePaper und vor allem Reichweite!

    Die BILD Zeitung ist immer noch mit Abstand sowohl die reichweiten- als auch auflagenstärkste Zeitung Deutschlands.

    Außerdem konnte die Nachrichtenseite Bild.de im März 2019 rund 482,2 Millionen Visits verzeichnen, womit die Seite das Ranking der Nachrichtenportale nach Visits in Deutschland deutlich anführt.

    https://de.statista.com/statistik/daten/studie/303475/umfrage/reichweite-der-bild-zeitung/

  3. Jedenfalls hat die hübsche deutsche „Greta“ Luisa-Marie … naja hübsch? Sieht für mich durchschnittlich aus und wenn sie das Maul noch aufmacht, eher unterdurchschnittlich.

  4. @ Bio-Kartoffel 4. Juli 2019 at 15:34

    A. Bärbock kann Strom im Netz speichern. Sie kennt sich da aus.

  5. Wenn eine Familie im Schnitt 2410 Euro pro Jahr
    für Strom und Gas bezahlt und dieses zu teuer findet,
    dann hat sie ein Einnahmeproblem.

    Energie ist viel zu billig.

    Beweis: Der Plastikfolien-Irrsinn der Post,
    damit auf Werbeprospekten keine
    Fingerabdrücke des Zustellers sind.

  6. „Ich habe die wissenschaftlichen Fakten betrachtet, es ist banal.“

    Ich hab Tränen gelacht. Der Witz war gut.

  7. Ich sage ja, die Medien wollen Habeck im Kanzleramt haben. Darum wird seine Partei so gehypt. Im ÖR und Zeitungen kommt jeden Tag etwas.

  8. Falls es noch irgend jemand geben sollte, der es noch nicht bemerkt hat:

    Das Land, in dem wir gut und gerne leben wird von Schwachsinnigen regiert!

    DIE MEHRHEIT WILL ES JA SO!

    Wann darf ich den Verfassungsschutz erwarten?

  9. @ Haremhab 4. Juli 2019 at 15:40

    Ich sage ja, die Medien wollen Habeck im Kanzleramt haben. Darum wird seine Partei so gehypt. Im ÖR und Zeitungen kommt jeden Tag etwas.

    ****
    Ja, ob wir wollen oder nicht. Sollen sie machen, es geht einem ja mittlerweile sonst wo vorbei. Ich freu mich jetzt auf den wirtschaftlichen Untergang. Besser ein Schrecken mit Ende, als eins ohne.

  10. Hat die zugegeben recht hübsche Langstrecken-Luisa („Luisas Reisetagebuch“, leider bei yt gelöscht) Friede’s Döpfner so den Kopf verdreht daß er seine Käsemaucken rausholen musste?
    Uwe Junge bekam fairerweise bei Plasberg ausreichend Redezeit wenngleich er sich ständig im Verteidigungsmodus befand (befinden musste).
    Bitte mal das ständige Bild-Bashing unterlassen, Herr Bartel: Springer und andere Medienkonzerne verdienen heutzutage auf anderen Geschäftsfeldern ihr Geld. Bild ist die einzige überregionale Zeitung, welche bei Straftätern Hinweise auf deren ethnische Herkunft gibt, was für den Leser einiges erklärt anstatt immer nur „ein junger Mann“ oder „der Täter“ zu schreiben.
    Die Russland – Berichterstattung ist grauenvoll was aber daran liegt daß der Geist von Axel Springer immer noch durch die Redaktionsstuben schwebt.

  11. die blöd muss einfach nur wieder oben ohne fotos zulassen. gleich 2 millionen zeitungen werden dann mehr verkauft. die mussels schütteln sich einen und eventuell werden nicht mehr so viele frauen vergewaltigt. versuchs wärs wert. lol

  12. Bio-Kartoffel 4. Juli 2019 at 15:32
    „Jedenfalls hat die hübsche deutsche „Greta“ Luisa-Marie … naja hübsch? Sieht für mich durchschnittlich aus und wenn sie das Maul noch aufmacht, eher unterdurchschnittlich.“

    Zuerst fand ich sie hübsch, aber ihre Stimme (und Art zu sprechen) ist echt nervend und sie hat diese den Grünen innewohnende Arroganz.
    Ich denke auch, daß sie politische Ämter anstrebt, die ganzen „Führungsköpfe“ der Fridays For Fu(ck)ture sind sowieso gebrieft, wer denkt das wäre eine spontane Aktion, der irrt.

  13. Luisa: „Als Deutschland die Solarenergie vorantrieb, folgte China…

    ……

    Wenn man dazu mal die „wissenschaftlichen Fakten2 betrachtet, kommt man zu dem Ergebnis: Nö!
    Was die beiden Langweiler sich da zusammenträumen, geht auf keine Kuhhaut.

  14. Bio-Kartoffel 4. Juli 2019 at 15:32
    Jedenfalls hat die hübsche deutsche „Greta“ Luisa-Marie … naja hübsch? Sieht für mich durchschnittlich aus und wenn sie das Maul noch aufmacht, eher unterdurchschnittlich.

    Das Gerede der Luisa-Marie ähnelt den behaarten Achselhöhlen von Carola Rackete.

  15. Haremhab 4. Juli 2019 at 15:40

    Ich sage ja, die Medien wollen Habeck im Kanzleramt haben. Darum wird seine Partei so gehypt. Im ÖR und Zeitungen kommt jeden Tag etwas.
    —————–
    So wie heute bei der Roten Nonne. Jungspund Paul Ziemiak (da wäre mir Rezo fast lieber), Allo-Chultz (ja, den gibt es noch), der Merkel-Pferdeflüsterer Knaus (ein ganz gefährlicher Mann aus dem Hintergrund) und Annalena. Klar, eine von den beiden durfte nicht fehlen damit die Rote Nonne jemanden zum Anschmachten hat.
    https://www.zdf.de/politik/maybrit-illner/scherbenhaufen-europa-krise-von-bruessel-bis-berlin-sendung-vom-4-juli-2019-100.html

  16. STS Lobo 4. Juli 2019 at 15:52
    Luisa: „Als Deutschland die Solarenergie vorantrieb, folgte China…

    Das erinnert irgendwie an das Märchen vom Wiederaufbau Deutschlands durch den Türken.
    Die deutschen Hersteller von Solaranlagen lagerten ihre Produktion nach China aus, wo das technische Know How dreist kopiert wurde und chinesische Firmen dann den Weltmarkt mit Dumpingpreisen fluteten.

  17. Die korrupten Politiker, die Massenmigration und Islamisierung mitverantworten, besuchen mit ihren Kindern weder öffentliche Badeanstalten, noch schicken sie diese auf öffentliche Schulen. Was also kümmern sie die Lebensbedingungen der Unterschicht?

    Waldorfschulen sind ja auch sehr gefragt in diesen Politikerkreisen.
    Straußtochter Hohlmeier oder
    Ex-Kultusminister Andreas Stoch
    (SPD)…da ist nämlich die Welt noch in Ordnung!

  18. Das_Sanfte_Lamm 4. Juli 2019 at 15:53

    Das Gerede der Luisa-Marie ähnelt den behaarten Achselhöhlen von Carola Rackete.

    —-

    😀
    Ich bin ja der Meinung, dass das keine Kapitänin, sondern nen Bär ist, den man aus irgend ner Tiroler Berghöhle gezerrt hat.

  19. Das sockenlose ist derzeit ein neuer Trend der Internetsoyboys und betacucks. Die denken echt Frauen finden das attraktiv blasse und dünne Knöchel zu sehen. Dabei lacht die jeder aus.

  20. Hier noch’n Klopper von Langstrecken-Luisa:
    „Wir gehen auf die Straße, wir gehen nicht zur Schule, wir gehen nicht in die Uni, weil es um unsere Zukunft geht.“
    Dann ist Deine Karriere aus Nachfolgerin von Holzbock ja gesichert. Die unabdingbare grüne Grundvoraussetzung wurde erfüllt um Politikerin zu werden.

  21. Unsere neuen Helden.

    NIcht mal zu „sockenlos“ bekennen sie sich.

    Die „Leute“ könnten ja reden.

    Da geht doch jeder Widerstand sofort in die Hose, äh, Socke.

  22. Haremhab 4. Juli 2019 at 15:23
    Bäh wie primitiv dieser Döpfner ist. Sowas geht nicht.

    Erst für BLöD hetzen und dann, nach Rausschmiß, gegen BLöD hetzen.
    Nicht mal das Schweigegeld inform von Millionenabfindung hat geholfen.
    Gegen das Trauma. PTBS.

    Bah wie primitiv dieser Bartels ist. Sowas geht nicht.

    Man soll nie etwas schlecht machen, nur, weil man es selber nicht haben kann.

  23. @ gonger 4. Juli 2019 at 16:02

    Wer nicht lernen will, bleibt immer dumm. Schule oder Studium sind eine gute Vorbereitung auf die Zukunft.

  24. @NieWieder 4. Juli 2019 at 15:51
    Als Ergänzung: Wenn das Projekt gut wird (und es muss gut werden. Notfalls müssen andere AfD Verbände noch Geld dazu geben, um die Seite z.B. gegen Hackerangriffe zu schützen),
    sollte PI hier einen festen Link zu dieser Seite einrichten:
    Der Blick nach Links
    Diese Seite wird sicherlich mit allen Mitteln angegriffen werden.
    Ein Mittel wird sein, dass Linke Dinge melden, die falsch sind. Und wenn es dann auf der Seite gebracht wird, wird es als Beweis gebracht werden, wie falsch diese Seite ist.
    Deshalb müssen alle Veröffentlichungen genau überprüft werden. Lieber dauert es etwas länger, aber es ist sicher.

  25. @ VivaEspaña 4. Juli 2019 at 16:02

    Sockenlos rumlaufen. Ne sowas machen sonst die Wilden in Afrika.

  26. Bio-Kartoffel 4. Juli 2019 at 15:57

    Waldorfschulen sind ja auch sehr gefragt in diesen Politikerkreisen.
    —————
    Immerhin lernt man dort wie man seinen Namen tanzt. Woanders lernt man das nicht.
    Das erinnert mich an die Beschwerde der Waldorfschule aus Itzehoe, Kreis Steinburg in Schleswig-Holstein: Die hatten sich beschwert weil der Schülerzug morgens zu früh in der Kleinstadt ankam. Die wollten einfach nur länger schlafen nach der Party.

  27. STS Lobo 4. Juli 2019 at 15:57
    Das_Sanfte_Lamm 4. Juli 2019 at 15:53

    Das Gerede der Luisa-Marie ähnelt den behaarten Achselhöhlen von Carola Rackete.

    —-

    Ich bin ja der Meinung, dass das keine Kapitänin, sondern nen Bär ist, den man aus irgend ner Tiroler Berghöhle gezerrt hat.

    Na ja, der der Tiroler Höhlenbär wäre mir im Original wesentlich sympathischer.
    Ich komme eben aus der Stadt, wollte meinen freien Tag geniessen, indem ich in meinem Lieblingscafé einfach mal die die Seele baumeln lasse.
    Die gesamte Fußgängerzone voll mit mohammedanischen Legebatterien oder ungepflegt wirkenden (wohlgemerkt deutschen) Rasta-Mädchen und Frauen Hand in Hand mit einem N….r, dazu orientalische Ölprinzen mit gespiegelten Sonnenbrillen und tonnenweise Haargel auf dem Kopf, die aus den Lautsprechern des Smartphones die Umgebung mit mohammedanischem Singsang-Gejaule beschallen.

  28. Haremhab 4. Juli 2019 at 16:05
    @ VivaEspaña 4. Juli 2019 at 16:02

    Sockenlos rumlaufen. Ne sowas machen sonst die Wilden in Afrika.

    Besser als weiße Socken in Gesundheitslatsche.

    Und wenn die Neger hier sid, ziehen sie sich immer ganz aus:

    https://tinyurl.com/y3m3775a

  29. FRANK-WALTES SOCKENSCHUSS.
    Frank-Walter Steinmeier, 63, leidet während seiner Arbeitszeit stressbedingt am Tourette-Syndrom. Er beleidigt Mitmenschen, mal in ganzen Sätzen, oft mit einem simplen „Hassprediger“. Eines Tages sass Frank-Walter im Hinterhof seines Schlosses auf einer Holzbank und brüllte seinem Gegenüber im Weissen Haus „Du bist das Ungeheuer des Nationalismus!“ entgegen.
    Wie inzwischen allgemein bekannt: Der Tourette-Kranke äußere nur, was er insgeheim ohnehin denke. Als neulich Europawahl war, stand er in Bonn im Wahllokal und schrie: „Ich habe AfD gewählt.“ Betritt er eines seiner im Volke so beliebten Kaffeekränzchen, ruft er „Überfall!“ und „Geld her!“ zur Erheiterung der ahnungslosen Senioren.
    Heikler aber ist das Reisen. Bei Kontrollen auf Flughäfen schmeißt er seinen Diplomatenrucksack durch die Gegend, ruft „Sprengstoffalarm“ oder „Allahu Akbar“. Deshalb muss er sich vorab zur Medikation bei der Flugbereitschaft anmelden. Besonders provoziert ihn der Anblick von Pack, dann zeigt Frank-Walter stundenlang den Mittelfinger. Wenn sein Diplomatenpass nicht mehr vor Strafverfolgung schütz, dann zeigt er sein Schwerstbehindertenausweis oder Notfalls seine Islamzugehörigkeitsbescheinigung.
    https://www.tagesspiegel.de/themen/reportage/leben-mit-tourette-syndrom-am-flughafen-ruft-er-allahu-akbar/24497982.html

  30. „Ja, ob wir wollen oder nicht. Sollen sie machen, es geht einem ja mittlerweile sonst wo vorbei. Ich freu mich jetzt auf den wirtschaftlichen Untergang. Besser ein Schrecken mit Ende, als eins ohne.“
    ******
    Jau!
    Erst wenn es brennt, wird der Michel wach.

  31. Bio-Kartoffel 4. Juli 2019 at 16:20
    „Passant wird in Chemnitz von einem Libyer auf offener Strasse mit einer Pistole bedroht und ausgeraubt.“

    Der Passant hat in Chemnitz nichts mehr zu suchen, sondern hätte seine von Allerhöchster Stelle empfohlene Freiheit nach Libyen auszuwandern in Anspruch nehmen müssen.

  32. Seenotrettung: Evangelische Kirche will eigenes Schiff schicken

    Die Evangelische Kirche will bei der Lage im Mittelmeer mit einem eigenen Schiff die Seenotrettung unterstützen. Es gehe darum, einen Appell an die Politik zu richten, sagt Landesbischof Bedford-Strohm. Es gibt aber auch Kritik an den Plänen. (…..)

    https://www.br.de/nachrichten/deutschland-welt/seenotrettung-sea-watch-evangelische-kirche-will-eigenes-schiff,RUxlOxO

    Bedford-Strohm als Schlepper-Kapitän, das hat was. Und dann demnächst die Grünen, die Klimajugend, die CDU, der DGB, und viele mehr mit eigenen Menschenschlepperschiffen. Aber wahrscheinlicher ist die Entsendung von Kreuzfahrtschiffen im Auftrag der Bundesregierung für den wöchentlichen Pendelverkehr zwischen nordafrikanischer Mittelmeerküste und deutchen Häfen. Spätestens nach der grünen Regierungsübernahme. Früher hätte ich sowas für eine grotesk überspitzte Satire gehalten, heute nicht mehr.

  33. Tübingen – Der Rummel um die Enteignungspläne von Tübingens OB Boris Palmer (47, Grüne) ist kaum verklungen, da sorgen schon neue Ideen für Rabatz im Netz!

    Konkret will Palmer, dass das Parken für Autofahrer deutlich teurer wird. Ein Bewohnerparkausweis von 30 Euro pro Monat ist angedacht. Bislang kostet der laut Zeitung in der Innenstadt 30 Euro – im Jahr! In den Teilorten bislang gar nichts.

    Der grüne OB will das Auto unattraktiver machen als den Öffentlichen Nahverkehr.

    Das Echo der User darauf fiel teils wenig schmeichelhaft aus. „Verlogener Stuss, Herr Palmer, und das wissen Sie“, schrieb etwa einer. Ein weiterer Nutzer empört sich: „Der Autofahrer soll für die Klimahysterie bezahlen.“ Ein anderer fragt: „Was haben Sie nur geraucht, Herr Palmer?“

    https://www.tag24.de/nachrichten/tuebingen-boris-palmer-auto-fahrer-parken-gebuehren-zorn-aerger-facebook-steuern-enteignung-zoff-1124544

  34. Wird die NRW-AfD zur Spaßpartei?

    Düsseldorf –
    Es gibt parlamentarische Anfragen, deren Sinn sich auch auf den zweiten Blick nicht erschließt: Die AfD wollte wissen, wie es um die Geschlechter-Identität krimineller Clan-Mitglieder steht: „Gibt es kriminelle Mitglieder libanesischer Clans, die das Geschlecht „divers“ für sich gewählt haben?“, fragte die AfD-Fraktion des nordrhein-westfälischen Landtags.

    Wie viel Aufwand es verschlungen hat, die Frage zu beantworten, bleibt unklar, aber der NRW-Innenminister hat der AfD-Fraktion nun mitgeteilt: „Dem Landeskriminalamt NRW liegen keine Informationen zu kriminellen Mitgliedern libanesischer Clans vor, die das Geschlecht „divers“ für sich gewählt haben.“

    Wie bitte? Diese skurrile Anfrage stellte die AfD-Fraktion NRW im Landtag
    https://www.express.de/duesseldorf/wie-bitte–diese-skurrile-anfrage-stellte-die-afd-fraktion-nrw-im-landtag-32801956

    Die Fraktion der AfD im Rathaus Münster allerdings will jetzt »Butter bei die Fische« geben und hat einen Eilantrag mit klaren Forderungen erstellt. So soll der Oberbürgermeister auf seinen Dienst-BMW verzichten, Fleischprodukte sollen bis 2020 aus den Speieseplänen der öffentlichen Kantinen gestrichen werden und vor allem soll Mandatsträgern der Stadt bei innerdeutschen Dienstreisen die Nutzung des Flugzeugs untersagt werden. Gegen den Forderungskatalog der AfD erhob sich sofort heftiger Widerspruch von den Grünen.

    https://www.freiewelt.net/nachricht/klimanotstand-eine-propagandamassnahme-ohne-effizienz-10078270/

  35. Zum Artikel:
    „Drei abgespreizte Finger formen das W – Daumen, Zeigefinger und Arm formen ein P: WP, also White Power …“

    Hier wird ein völlig harmlosen Zeichen, für (uns) Taucher heißt das wichtige Zeichen „OK!“ analysiert und dran rum gedeuteld, um es absichtlich falsch verstehen (zu wollen!) und mit Nazitum in eine Schublade zu stecken!
    Aber Merkels depperte Raute, die sie seit 20 Jahren immer und überall auf 100000 Anlässen wenn eine Kamera oder ein Fotoapparat naht wie eine Geisteskranke einnimmt, NEIN: Die wird natürlich NIE analysiert!

    Merkel ist irr und dass die dieses blöde Drachenviereck ständig macht, machen muss, zeigt, wie bescheuert sie ist!
    Kleine Kinder von 2,3,4 und 5 Jahren haben ein lustiges Wiederhol-Verhalten, das auf uns (Erwachsene) putzig und drollig wirkt, so lief ich vorbei als eine Kinderschar sich einem Eis-Salon nähert, eine fing an mit „Eisdiele, Eisdiele!“ die anderen ca. 5 stimmten ein und so hörten wir alle Dutzende Male „Eisdiele, Eisdiele!“ und hatten einen Spaß dabei und jeder ein Lächeln im Gesicht! Aber wenn das Kinder über 8 machen würden, wäre es nicht mehr so witzig…
    Merkel ist mit ihrer beschissenen Raute, (besser: ihrem Drachenviereck!) welches sie vor ihren stets gleich geschnittenen altbackenen MAO-Kittelschürzen zeigt, in ihrer Außendarstellung optisch nie über das Kleinkinderalter hinaus gekommen! Dazu passend ihre ekelhafte Fingernägel-Abkauerei im Alter von 64 Jahren!!!
    Sonst würde sie sich nämlich
    a) anständig kleiden
    b) im Urlaub nicht wie eine Obdachlose Pennerin aussehen
    c) nicht saufen, was man ihrem Gesicht mit dem Weinglas laufend ansieht (berühmtes Bild von Viva)
    d) sich allgemein umgänglicher und normaler verhalten
    e) sich nicht hermetisch (!) vom Volk abschotten lassen!!!
    f) auch einmal frei sprechen, denn das kann sie gar nicht! ( generell NIE spricht sie frei, sie kann ja nicht einmal ablesen!)

  36. @Bio-Kartoffel 4. Juli 2019 at 16:27
    Finde ich gut. In Tübingen wohnen doch vor allem sooo gute Grünenwähler. Wenn die noch mehr zahlen müssen (neben Miete und Co), finde ich das nur gerecht.

  37. Als Deutschland die Solarenergie vorantrieb, folgte China…

    Mädel, mit 23 Jahren bist du zu jung zu wissen, dass die Chinesen schon vor Jahrzehnten – und vor uns Deutschen – massenhaft Solarkollektoren auf den Dächern hatten. Und bei PV-Modulen „folgten“ sie uns nicht, sondern sie übernahmen die Produktion, weil in Deutschland Subventionen flossen und also gute Preise zu erzielen waren. China selbst setzt bei der Stromerzeugung auf Kohle.

  38. Smile 4. Juli 2019 at 16:32

    Merkel ist mit ihrer beschissenen Raute, (besser: ihrem Drachenviereck!) welches sie vor ihren stets gleich geschnittenen altbackenen MAO-Kittelschürzen zeigt, in ihrer Außendarstellung optisch nie über das Kleinkinderalter hinaus gekommen! Dazu passend ihre ekelhafte Fingernägel-Abkauerei im Alter von 64 Jahren!!!
    Sonst würde sie sich nämlich
    a) anständig kleiden
    b) im Urlaub nicht wie eine Obdachlose Pennerin aussehen
    c) nicht saufen, was man ihrem Gesicht mit dem Weinglas laufend ansieht (berühmtes Bild von Viva)
    d) sich allgemein umgänglicher und normaler verhalten
    e) sich nicht hermetisch (!) vom Volk abschotten lassen!!!
    f) auch einmal frei sprechen, denn das kann sie gar nicht! ( generell NIE spricht sie frei, sie kann ja nicht einmal ablesen!)

    😀 😀 😀

    Für die „Neuen“ hier:
    https://image.stern.de/8156766/16×9-867-488/93b79f711afd92634472b9a5e7335211/in/angela-merkel1.jpg

    https://www.stern.de/lifestyle/leute/angela-merkel-mit-weinglas–prost–laessige-kanzlerin-8156706.html

  39. Keine Mainstreamkampagne ist diesen Politverbrechern und Schmierfinken
    noch peinlich.
    Hier steht die Wahrheit,über diese Göre,die, wie anderen, Sekt säuft und Wasser predigt.
    Da geht mir regelmässig das Hirn hoch,wenn ich mal wieder auf diese
    absolute Volksverdummung stoße!
    Aber man sehe selbst:

    „Die deutsche Klimaaktivistin Luisa Neubauer, eine der Hauptorganisatorinnen des von Greta Thunberg inspirierten Schulstreiks „Fridays For Future“, hatte ausweislich ihres Instagram-Accounts Fernreisen nach Kanada, Honkong, Schweden, England, Marokko, China, Indonesien, Namibia, Schottland, Tanzania unternommen (Der Account wurde mittlerweile „bereinigt“). Daneben bereiste sie in der näheren Umgebung Frankreich, Italien, Österreich, Belgien, Schweiz, Polen und die Niederlande.“

    https://www.heise.de/tp/features/Flygskam-Scham-und-Schande-fuer-das-Fliegen-mit-dem-Flugzeug-4354163.html

  40. Hatte der Freund eveeeetuell den falschen Glauben??

    https://www.krone.at/1953681

    Wegen ihres Freundes
    Wütender Vater fährt eigene Tochter (16) nieder
    In Ingolstadt in Bayern ist es am Mittwochnachmittag zu einem Familiendrama gekommen, bei dem eine Schülerin (16) eine schwere Beinverletzung davontrug. Das Mädchen war mit einem Auto von ihrem eigenen Vater angefahren worden – aus Wut, weil seine Tochter eine Beziehung mit einem 19-Jährigen eingegangen war.

    Verletzte Tochter an Haaren ins Auto gezerrt
    Die Mutter, die auf dem Beifahrersitz saß, und der Freund der Jugendlichen, mit dem der Vater „nicht einverstanden“ war, konnten nicht mehr eingreifen, da alles „ad hoc“ geschehen sei, erklärte ein Sprecher der Polizei. Der Vater habe die Tochter demnach aber nicht „über den Haufen gefahren“. Anschließend zog er die Verletzte sofort an den Haaren ins Auto und brachte sie nach Hause.

    Mädchen rief selbst die Rettung
    Von dort rief die 16-Jährige die Rettung an, die sie mit schweren Beinverletzungen in ein Spital transportierte. Gegen den Vater wird nun wegen gefährlicher Körperverletzung und gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr ermittelt. Der Vorfall wurde auch an das Jugendamt gemeldet.

  41. johann 4. Juli 2019 at 16:26
    Seenotrettung: Evangelische Kirche will eigenes Schiff schicken

    Wie ? Die sind doch so heilig, können die nicht übers Wasser gehen und ihre neuen Schäfchen übers Mittelmeer tragen ?

  42. @Bio-Kartoffel 4. Juli 2019 at 16:40
    Studentin in Köln?
    Ich hoffe, sie verpasst deshalb nicht ihre „Demo gegen die AfD“ nächste Woche!
    Nur gemeinsam können wir die AfD und die Rechten bekämpfen. Davon dürfen uns auch kleine „persönliche Niederlagen“ nicht abhalten.

  43. Bei einer Vortragsveranstaltung in der Bischöflichen Akademie Aachen, im vergangenen Mai, hat Petra Schöning ein antisemitisches Zerrbild vom Staat Israel gezeichnet, indem sie mehrere falsche Behauptungen aufstellte.

    Die Referentin ist sowohl für die von der deutschen Bundesregierung finanzierte Entwicklungshilfeorganisation GIZ als auch für die Menschenrechtsorganisation Amnesty International tätig.

    https://www.israelnetz.com/gesellschaft-kultur/gesellschaft/2019/07/04/vortrag-in-bischoeflicher-akademie-verbreitet-antisemitisches-zerrbild-von-israel/

  44. @Blimpi 4. Juli 2019 at 16:44
    Wie gut, dass die grünen Weltrettung-Kiddies so eitel und so blöd sind, sich selbst beim … zu posten.
    Und dann natürlich nach „Datenschutz“ schreien.

  45. Smile 4. Juli 2019 at 16:32

    f) auch einmal frei sprechen, denn das kann sie gar nicht! ( generell NIE spricht sie frei, sie kann ja nicht einmal ablesen!)

    Ja, ist das denn ein Wunder?

    http://ais.vip.de/masters/921014/angela-merkel-und-ehemann-joachim-sauer-im-wanderurlaub.jpg

    Sonst würde sie sich nämlich
    a) anständig kleiden

    Die daily mail ist auch ein feinsinniger Beobachter:

    https://i.dailymail.co.uk/i/pix/2017/08/02/07/42E44DFA00000578-0-image-a-6_1501656546355.jpg

  46. Mathias Dampfnudel scheint mir etwas schizzo zu sein. Am Montag den 25. Februar 2019 ließ er sich vor dem Hamburger Presseclub aus:

    Er sagte, er vermisst Klartext-Debatten in den Medien und zieht ein erstes Resümee beim neuen, selbsternannten Klartext Wochenmagazin „Bild Politik“. Derweil sieht er die Vielfalt bei Regionalzeitungen schwinden. Deshalb will Döpfner Steuererleichterungen. Diese seien mitnichten Subventionen.

    Jetzt geht es richtig lustig los:

    Döpfner bekräftigt seine Kritik am Zustand des Journalismus in Deutschland. Social Media reichten nicht aus, um demokratische Diskurse zu führen. Dazu brauche es eine pluralistische Presse. „Doch der Journalismus wird dieser Rolle derzeit nur bedingt gerecht“, sagte Döpfner. „Wenn eine Haltung zum aktionistischen Interesse selbst für etwas vielleicht Gutes wird, ist das ein Problem.“ Denn guter Journalismus bedeute nicht nur Neugier, Gründlichkeit, Hartnäckigkeit und Gedächtnis („Haben Gesprächspartner vor fünf Jahren nicht das Gegenteil gesagt?“), sondern auch „Ergebnisoffenheit, wenn eine Recherche die Ursprungsthese widerlegt“.

    „Manche Debatten sind verklemmt geworden“, findet Döpfner, „das führt zu einer Verarmung der Diskussion“. Dahinter stehe die Angst, bei prononcierten Äußerungen in radikale Ecken gestellt zu werden. Beispiele will er auf Nachfrage nicht nennen. Nur so viel: „Vergleichen Sie mal frühere Bonner Runden im Fernsehen mit Anne Will und Co heute. Fast jedes Politikerzitat von damals wäre heute ein Rücktrittsgrund“, so Döpfner. Doch je enger die Spielräume des Diskurses in den Qualitätsmedien würden, desto mehr fänden populistische Plattformen Gehör, befürchtet er. Damit unterstreicht Döpfner seine Kritik, die er seit Monaten äußert, zuletzt in Interviews etwa mit der dpa und den Schweizer Blättern NZZ und Blick.

    Rede und Praxis bei Döpfner geben Hinwiese auf meine im ersten Satz formulierte Diagnose.

  47. johann 4. Juli 2019 at 16:26
    Seenotrettung: Evangelische Kirche will eigenes Schiff schicken
    ————————-

    So, so, jetzt kann jeder seinen eigenen Schlepperkahn dort hin schicken!
    Ich würde jetzt mal gern ein Torpedoboot organisieren und es Salvini feierlich übergeben!

  48. „Bis Donnerstag Mittag ließ die BILD-Online-Redaktion das sockenlose Aufmacher-Foto von Mathias Döpfner in ihrem Artikel…“
    ———————————

    Das kann man reine „Absockerei“ nennen! :mrgreen:

  49. Habe gestern Taxi mit Aufkleber gesehen:

    „Mit mir nicht“.

    Sehr geschickt. Kann man kein hate-speech nachweisen.

  50. @Bio-Kartoffel 4. Juli 2019 at 16:52
    Das könnte eine Superseite werden. Sie muss aber professionell geführt werden. Alle Veröffentlichungen müssen überprüft werden. Wenn das Geld nicht reicht, müssen sich andere AfD Landesverbände daran beteiligen.

  51. Zum Greta Surrogat fehlt noch die Rakete zur See, die ohne Wannenbad nach der langen Reise den Journalistenclub in Berlin Mitte in einen sehr bizarren Ort verwandeln würde. Döpfners bizarrer Käsequantenklub mit Ganzkörper Hautgout. Die Perversen würden Eintritt zahlen!

  52. Das_Sanfte_Lamm 4. Juli 2019 at 16:09
    STS Lobo 4. Juli 2019 at 15:57
    Das_Sanfte_Lamm 4. Juli 2019 at 15:53

    Ich bin ja der Meinung, dass das keine Kapitänin, sondern nen Bär ist, den man aus irgend ner Tiroler Berghöhle gezerrt hat.

    Das Bär hat sich auf Sizilien versteckt, sagt Papi.
    Es will nicht fliegen.
    Versteh ich nicht, Stromboli ist doch auch nett.

    BLöD war dabei:
    https://www.bild.de/politik/2019/politik/sea-watch-kapitaenin-carola-rackete-vater-verraet-wo-sie-sich-versteckt-63082590.bild.html

  53. Alarm Phones erste „Regionale Analyse des zentralen Mittelmeerraums“ wurde für den Zeitraum vom 18. März bis 30. Juni 2019 endlich veröffentlicht:

    „Während dieses Zeitraums wurden wir auf 24 Abholangebote in der zentralen Mittelmeer Region aufmerksam gemacht, an denen über 1.700 Asyltouristen beteiligt waren. Leider nur 9 von diesen 24 Boote wurden nach Libyen zurückgebracht. Sieben gelangten nach Malta und vier nach Italien . 1 Boot wurde von den Tunesischen Küstenwachen abgefangen. Die Endbestimmung von 3 Booten ist unbekannt. Bis zum 30. Juni 2019 sind rund 3.800 Asyltouristen über dieser Route in Europa eingedrungen. Unsere regionale Analyse konzentriert sich auf 4 Hauptthemen:
    1) Schlepperorganisationen zur See und Versuche europäischer Behörden, sie zu bestrafen.
    Obwohl sie Sanktionen ausgesetzt sind, geben sie nicht auf! Derzeit befinden sich Mediterranea und Sea-Eye zum Anschaffen in der Nähe der libyschen Fangzone.

    2) Das Abfang- und Rettungswesen vor der Küste von Libyen & Tunesien.
    Die Festnahme und zügige Rückkehr von Asyltouristen zur See wird von europäischen Streitkräften, zunehmend aus der Luft, organisiert und von den libyschen Küstenwachen oder Handelsschiffen durchgeführt.

    3) Die aufstrebenden Koalitionen gegen illegale Einwanderung mittels vorgetäuschter Seenot.
    Politische Parteien, Vertreter von Völkern und Aktivistengruppen treffen sich unter dem Motto „Vom Meer direkt nach Afrika“, um diesen oft tödlichen Grenzverletzungen ein Ende zu setzen und Neuankömmlinge in Europa abzuwehren.

    4) Die Aggressivität der Asyltouristen zur See.
    In den vergangenen Monaten sind Boote viel weiter nach Norden durchgedrungen und viele haben unabhängig voneinander Europa erreicht. Asyltouristen sind keine passiven Subjekte, sondern , Subjekte die ihre Gesundheit und ihr Leben bei Versuch, das gefährliche Mittelmeer zu überqueren, wohl überlegt aufs Spiel setzen. Wir werden diese unbotmässigen Bewegungen auf See weiterhin bekämpfen. Wir werden unseren Kampf für die Kriminalisierung von illegalen Migration und Rettung fortsetzen. Mit denen, die beim Widerstand sind, bauen wir mit Trump und Salvini Hindernisse! Stein für Stein, Mauer für Mauer lassen wir die Festung Europa wachsen.
    https://twitter.com/alarm_phone/status/1146778650844569601

  54. BEIM „SPIEGEL“ ZITTERT MAN(N):

    „Fridays for Future“ Übersteht die Bewegung das Sommerloch?

    Gerade lief es so gut für „Fridays for Future“: Zu Hunderttausenden gingen Schüler und Studenten für den Klimaschutz auf die Straße. Aber nun sind Ferien. Ist das der Anfang vom Ende der Bewegung?
    Von Claus Hecking | 30.06.2019

    Auf ihre Sommerferien hat sich Franziska Wessel, 15, immer gefreut. Aber nicht in diesem Jahr. „Die Ferienzeit ist ein Problem“, sagt die Berliner Gymnasiastin. Ein Problem für „Fridays for Future“, die Schülerbewegung für den Klimaschutz, die Franziska Wessel mitaufgebaut hat. Denn Sommerferien heißt: Sommerpause…
    https://www.spiegel.de/lebenundlernen/schule/fridays-for-future-uebersteht-die-bewegung-das-sommerloch-a-1274750.html

    spiegel.de: „Kinder.Macht.“
    https://www.spiegel.de/thema/partizipation/

    DIE VERFÜHRTEN KINDER
    „Kinder.Macht.“ = Tyrrannei der unreifen Hirne:

    Reifung des Gehirns
    Dieser Reifungsprozess erstreckt sich über mehrere Jahre. Der Bereich des Gehirns, der sich zum Schluss entwickelt und erst im frühen Erwachsenenalter vollständig ausgereift ist, ist der präfrontale Cortex (Frontallappen). [3] (WIKI) Dieser Teil des Gehirns befindet sich an der Stirnseite und ist unter anderem verantwortlich für die Regulierung von Aufmerksamkeit, die Kontrolle von Impulsen, für Planung und zielgerichtetes Handeln.
    +https://www.goethe.de/de/spr/unt/kum/jug/jla/20392162.html

    Aus heutiger Sicht ist die Präfrontalregion an allen Denkprozessen unter Einbezug emotionaler (Emotionen) und rationaler Elemente beteiligt.
    Eine Analyse von Informationen und die daraus folgende langfristige, strategische Planung von Aktionen ist nur bei intakter Präfrontalregion möglich.
    +https://www.spektrum.de/…/neurowisse…/frontallappen/4368

    Der Präfrontale Cortex, ein Teil des Frontallappens, entwickelt sich im Vergleich zu den anderen Hirnarealen sehr langsam. Oft ist er erst vollständig mit den restlichen Hirnregionen verknüpft, wenn die jungen Menschen über 20 Jahre alt sind.
    +https://www.welt.de/…/Die-anstrengende-Psyche-der-Pubertier…

  55. OT

    Der DUH-Psycho hat beim BGH gewonnen und darf weiter abkassieren.
    Ist das nicht Amtsanmaßung?
    Und Einziehen von Ordnungsstrafen eine hoheitliche Aufgabe?

    Selbst Lusche Laschet ist empört.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article196329231/Deutsche-Umwelthilfe-Bundesgerichtshof-bestaetigt-Abmahnpraxis.html

    https://www.heise.de/tp/news/Umwelthilfe-bekommt-in-Karlsruhe-Recht-4463542.html

    Feiner „Rechts“staat.

    Ab morgen verteile ich Knöllchen und kassiere sofort.

  56. Papa Rackete: Carola ist untergetaucht – doch nicht weit weg.Sie will auf jeden Fall bis zur zweiten Vernehmung am kommenden Dienstag bei Salvini wohnen.
    Der Grund: Aus Sorge vermeide sie es mit der Flugbereitschaft zu fliegen. Sie sei an einem geheimen Ort auf Sizilien gut untergebracht und stimme sich eng mit den Anwälten von Sea-Watch ab. „Sie ist nach wie vor lustig und guter Dinge.“ https://www.bild.de/politik/2019/politik/sea-watch-kapitaenin-carola-rackete-vater-verraet-wo-sie-sich-versteckt-63082590.bild.html

  57. Carola in guten Händen

    Zur Sea Watch hat der österreichische Bundespräsident gegenüber dem italienischen Staatspräsidenten ein ziemlich strenges Urteil abgegeben. „Wenn ein Boot in einem österreichischen See versinken könnte“, sagte Van der Bellen laut, „würde ich bestraft, wenn ich keine Hilfe geben würde, aber sicherlich nicht dafür, dass ich sie gegeben habe.“ Italiens Verhalten ist ihm unverständlich. Dies hatte sein Deutscher Gegenpart Frank-Walter Steinmeier bereits am Sonntag argumentiert und die scharfe Antwort von Conte und Salvini ausgelöst. Mattarella wählt einen anderen Weg. Anstelle der pikierten Reaktion versucht er, das ABC unserer Regeln verständlich zu machen: „Italien hat eine Verfassung, die die Gewalten klar voneinander trennt. Die Sea Watch-Frage liegt in den Händen der Justiz, die absolute Unabhängigkeit genießt. “ Was aus dem Kapitän werden wird, die beschuldigt wird, den Navigationscode verletzt zu haben, entscheiden die Richter und nicht die Politiker. In diesem Fall liegt die Untersuchung in den Händen von Luigi Patronaggio, der dem Innenminister nicht unterstell ist. https://www.lastampa.it/politica/2019/07/02/news/mattarella-a-vienna-prova-a-ricucire-coi-partner-europei-1.36636586

  58. Leonhard2 4. Juli 2019 at 15:39

    Wenn eine Familie im Schnitt 2410 Euro pro Jahr
    für Strom und Gas bezahlt und dieses zu teuer findet,
    dann hat sie ein Einnahmeproblem.

    Energie ist viel zu billig.

    Beweis: Der Plastikfolien-Irrsinn der Post,
    damit auf Werbeprospekten keine
    Fingerabdrücke des Zustellers sind.
    ______________________________________________________________________
    Verhältnis zum Geld verloren?
    Dieser Kommentar ist eine bodenlose Frechheit einem jeden wertschöpfenden Arbeiter gegenüber!

    Das Kilowatt Strom kostet annähernd 30 Cent.
    10 Minuten duschen 60 Cent. 7 Kg Wäsche im Wäschetrockner 1,20 €. etc. pp.
    Täglich eine warme Mahlzeit zu kochen ist beinahe Luxus! Am besten noch wie propagiert vom Biobauern oder Bioladen. Die Leute sitzen teils abends im dustern! Boaaa, da kommt mir die Galle!
    Klar, wenn man jeden Monat eh sein Konto aufgefüllt bekommt, alles nur abbuchen lässt und am Ende immer noch genug Haben hat, kann man solche Aussagen treffen. Geld kommt aus dem Automaten, klar ne¿ Pure Dekadenz und Überheblichkeit! Weiteres erspare ich mir jetzt!

    Bzgl. des Beweises ? Was haben Prospekte denn damit zu tun?
    Die „Einkauf Aktuell“ werden übrigens in diese Folie gepackt, dass es ordentlich ist. Desweiteren sind sie vor Wind und Nässe geschützt. Soll man die Dinger doch wieder einfach so vor die Haustüren ablegen…

    Meine Meinung!

  59. @ Autodidakt 4. Juli 2019 at 17:58

    Strom ist in Deutschland viel zu teuer. Seht mal nach Frankreich, Finnland usw. Warum bezahlen die weniger?

  60. Trumps 4th of July Parade

    Und die linken US-Dämonkraten kotzen im Strahl.

    Warum, eine Studie beweist, dass das Betrachten der eigenen Nationalfahne in positiven Zusammenhängen patriotischer macht, also wird man dadurch antilinks. Jetzt ist auch klar, warum die linksversifften BRD-Alt-Eliten die deutsche Nationalfahne hassen, siehe z.B. Merkel und die radikalantideutschen Grünen, Sozis usw..

    Video von gamesoftruth
    https://www.youtube.com/watch?v=puT8CMuCg30

    In den USA hetzen alle Mainstreammedien und die US-Dämonkraten massiv gegen die diesjährige 4th of July Parade in Washington.

    Hier Livestream der 4th of July Parade:
    https://www.youtube.com/watch?v=VlxOwx9ixII

  61. Noch im vergangenen Januar kündigten Steinmeier und der italiensiche Staatspräsident Mattarella an, in diesem Jahr gemeinsam der Massaker durch Nazi-Soldaten vor 75 Jahren während des Zweiten Weltkriegs in Italien gedenken zu wollen. 1944 kam es unter anderem zu Massakern in den Ardeatinischen Höhlen, in Marzabotto und in Sant’Anna di Stazzema.
    https://www.tagesspiegel.de/politik/treffen-der-praesidenten-steinmeier-und-mattarella-beschwoeren-starkes-europa/23884474.html
    Vielleicht sollte der nüchterne Mattarella sich eher um die Verteidigung der Unabhängigkeit seiner Justiz gegen die Angriffe aus Berlin kümmern anstatt Scheinheiligkeit zu üben.
    Steinmeier/Maas/Merkel sind noch immer nicht Europa. Europa insbesondere Italien sollte gegenüber diesem Triumvirat in volle Deckung gehen.

  62. STS Lobo 4. Juli 2019 at 15:57
    Das Gerede der Luisa-Marie ähnelt den behaarten Achselhöhlen von Carola Rackete.
    Ich bin ja der Meinung, dass das keine Kapitänin, sondern nen Bär ist, den man aus irgend ner Tiroler Berghöhle gezerrt hat.

    Der einzige Bär in Tirol kam aus Italien und wurde in Deutschland sofort erschossen! 🙂

  63. VivaEspaña 4. Juli 2019 at 16:02
    Der Olle schreibt nie richtig über ein Thema, nur darüber, was berichtet wird in „seiner“ geliebten BILD. Recherche null, einmal ausrotzen und Schaum vor dem Mund. Manchmal wünsche ich, dass den Mal der Blitz trifft. Ich frage mich, warum PI das mitmacht, vielleicht bezahlt er für die Site Rechnungen und dafür darf er jeden Schwachsinn raushauen??

  64. BePe 4. Juli 2019 at 18:06

    Um 0:30 Uhr unserer Zeit geht es los. Ich erwarte eine spektakuläre Rede von Präsident Donald John Trump. Mein Lieblingssender ist bereits online. RSBN = Right Side Broadcasting Network.

    Vorbericht:

    https://rsbnetwork.com/2019/07/rsbn-on-the-road-live-from-the-national-mall-in-washington-dc/

    Live Stream:

    https://rsbnetwork.com/2019/07/live-independence-day-celebration-president-trumps-4th-of-july-speech-from-washington-dc/

    Live auf YT:

    *https://www.youtube.com/watch?v=03K5VZj0NNk&feature=youtu.be

  65. Das habe ich heute ab 19 Uhr überall herumgeschickt, mit diesem Kommentar:
    Das Foto spricht Bände! Die Blicke!
    Und dann trägt Mathias Döpfner nicht mal Socken, keinen Schlips, und er begrüßt die Deutsche auf Englisch
    Vielleicht möchte er noch ein uneheliches Kind.
    https://www.tagesspiegel.de/themen/tagesspiegel-berliner/let-me-love-you-wer-ist-die-kunstsammlerin-julia-stoschek/24252062.html
    Am besten künftig in JogPants… . Von solchen Männern hat Karl Lagerfeld selig seinerzeit gemeint, sie hätten ihr Leben nicht im Griff.

    Deutschland hat fertich!

  66. VivaEspaña 4. Juli 2019 at 17:20

    der Strombolie ist ausgebrochen und bläst Millionen Tonnen CO2 in die Luft. Heilige Greta, Heilige Luisa bitte rettet uns. AMEN 🙂

  67. Folgend ein weiterer wichtiger Punkt, den die AfD in ihrem Wahlkampf (auch im Osten) öffentlich machen soll: Das politische System der Parteien (hier siehe Handelsblatt) will das Bargeld abschaffen, um 100% die Kontrolle über alles und jeden zu bekommen…
    Das wäre ein großes Thema für die AfD!!!
    ____________________________________
    aus Handelsblatt :

    Handelsblatt hetzt gegen Hunderter
    04. Juli 2019
    Fake News im Handelsblatt: Angeblich will keiner den 100-Euro-Schein. Er sollte deshalb abgeschafft werden. – Das ist eine völlig aus der Luft gegriffene Behauptung. Das Gegenteil ist richtig. – Plumpe Stimmungsmache gegen Bargeld.

    von Peter Boehringer

    „Der 100-Euro-Schein ist ein Problem und gehört abgeschafft. In Deutschland wird viel mit Bargeld bezahlt. Doch große Geldscheine will niemand haben – auch kein Geschäft. Es bleibt nur eine Konsequenz [abschaffen…].“ wettert das Handelsblatt.

    Drei Lügen in einem Satz. Rekordverdächtig.

    Die Fakten
    Die tatsächliche heutige Bedeutung des 100-EUR-Geldscheins, den angeblich keiner mehr haben will, ist höher denn je: Nur knapp hinter dem 50 EUR-Schein ist der 100er gemessen am Nominalwertumlauf der mit Abstand zweitwichtigste aller Scheine.

    Und sogar gemessen an den absoluten Stückzahlen ist der 100er mit 2,8 Mrd. herausgegebenen Stücken der drittverbreitetste Schein – sogar noch vor den vom Handelsblatt heute noch nicht angegriffenen 5ern oder 10ern!

  68. @ Bio-Kartoffel 4. Juli 2019 at 17:36

    …das ist ja interessant! 😛

    Arroganz u. Impertinenz der deutschen
    Politiker sind zum Fremdschämen.
    Undiplomatisch trampeln sie von einem
    Fettnäpfchen ins nächste u. das mit voller
    Absicht.

    Oder nach Trumps Wahl mahnten sie „freiheitliche
    Werte“ an, Steingeier, Maasmännchen, Zitterangela usw.
    plusterten sich peinlich auf. Merkel erst jüngst mit
    ihrer Havard-Rede.

    Merkel gibt sich siegessicher mit ihrer Schrapnell
    Uschi von der Flinte. – Wenn Merkel sich eines Tages
    nicht anonym beerdigen läßt u. die Wut der indigenen
    Völker Europas erwacht…
    https://www.noz.de/deutschland-welt/politik/artikel/710475/margot-honecker-lebte-in-ihrer-eigenen-welt-1

  69. .
    Und bald
    gibt’s für die
    Tussili gewiß noch
    eine Audienz bei Papst
    Franz … Jaja, die sind alle
    Teil der Inszenierung. Ganz so
    wie der 2,16 m Mann sicher
    seinen Auftrag gekriegt
    hat, mit der Tussili
    Schulterschluß
    vorm Volk zu
    machen.
    Es lebe die
    Klimareligion,
    damit endlich die
    Eine-Welt der fiesen
    Globalisierer und der
    üblen Gottspieler
    wahr werden
    möge.
    .

  70. DFens 4. Juli 2019 at 18:20

    Danke für den Hinweis. Ich kenne mich da nicht so aus. Die Hauptparade fängt also erst so gegen 0:30 an?

  71. BePe 4. Juli 2019 at 18:32

    Yep! 0:30 Uhr unserer Zeit. Die Parade ist das eine, ich bin vor allem auf die Rede des Präsidenten gespannt. Könnte eine historische Rede werden.

  72. Schön dass sie nach der Rückkehr aus Indien noch Zeit gefunden hat für dieses Gespräch, bevor sie nach Marokko weiter musste. Oder wo war Langstrecken-Luise diesmal?

  73. Frau Neubauer ist mit „ONE“ verbandelt (welche auch von den „Open Society Foundations“ unterstützt wird) und sie darf: “ … ein Management- sowie ein jährliches Gender- und Diversitäts-Training erhalten.“ (siehe Organisations-Grundsatz Nr. 7)? FREU FREU?

  74. malibu 4. Juli 2019 at 18:18
    VivaEspaña 4. Juli 2019 at 16:02
    Der Olle schreibt nie richtig über ein Thema, nur darüber, was berichtet wird in „seiner“ geliebten BILD. Recherche null, einmal ausrotzen und Schaum vor dem Mund. Manchmal wünsche ich, dass den Mal der Blitz trifft. Ich frage mich, warum PI das mitmacht, vielleicht bezahlt er für die Site Rechnungen und dafür darf er jeden Schwachsinn raushauen??

    Ich hab ja schon lange vermutet, dass der PI gekauft hat. Er sagt ja auch, er IST PI.

    Und das Allerschlimmste ist, dass der hier noch kackfrech aus den Kommentaren klaut.

    Naja, wenn man zum Essen eingeladen ist, darf man sich beim Gastgeber auch nicht über den Scheißfrass beschweren…

    Bloß, das das hier kein Essen ist…

  75. Haremhab 4. Juli 2019 at 20:42

    Fängst du schon wieder an?

    Diese Unterstellungen sind NICHT witzig.

    Willst du mich vertreiben?
    Arbeitest du für Freyer & Co.?

  76. In der BILD-Printausgabe auf Seite 4 (kleines Format) ist Doepfner definitiv ohne Socken zu sehen wie er mit Langstrecken-Luisa spricht. Ihhhh….

    dazu:
    Herzschmerz 4. Juli 2019 at 19:17

    Frau Neubauer ist mit „ONE“ verbandelt (welche auch von den „Open Society Foundations“ unterstützt wird)
    ————-
    Und wer finanziert ONE? Richtig geraten!

    .

  77. Jetzt ist vorerst die „Erderhitzung“ vorbei.
    Tagsüber in OWL auf um die 19°C, nachts auf
    10-12°C, einmal sogar auf 5°C runter.

  78. Dr. Mathias Döpfner dürfte die Binsenweisheit „Dumm f**kt gut“ kennen, und ohne Strümpfe isses quicki 😉

  79. Maria-Bernhardine 4. Juli 2019 at 23:05
    Jetzt ist vorerst die „Erderhitzung“ vorbei.
    Tagsüber in OWL auf um die 19°C, nachts auf
    10-12°C, einmal sogar auf 5°C runter.

    Die freitäglichen Klima-Prozessionen waren also erfolgreich, das Klima ist vom Hüpfen zutiefst erschüttert.

  80. VivaEspaña 4. Juli 2019 at 16:28

    Es gibt keine blöden Fragen, sondern nur blöde Antworten.

  81. @ Marnix 4. Juli 2019 at 15:25
    „BREAKING NEWS.
    Royal Marines haben einen Öltanker auf dem Weg nach Syrien übernommen, der mutmasslich gegen EUdSSR-Sanktionen verstößt, so die Regierung von Gibraltar.“

    Öltanker in internationalen Gewässern ca. 3000 km vor dem angeblichen
    Ankunftshafen zu kapern, verstößt gegen Seerecht.
    Die Briten scheinen nach 100 Jahren aus der Versenkung der Deutschen Flotte
    in Scapa Flow nichts gelernt zu haben.
    Was passiert, wenn sich der nächste Öltanker nicht kapern lässt,
    sondern sich einfach in der Straße von Gibraltar selbst versenkt.

    Dann hat Europa und das Mittelmeer den Salat. Diesmal mit Mineralöl.
    Na zumindest brauchen die Badegäste kein Sonnenschutz mehr, da
    das Wasser dann jeden automatisch einölt…;=)

  82. Wenn man sich das Bild von dieser Luisa Neubauer anschaut, wird einem sofort klar: Da sitzt eine religiös Erleuchtete. Die ist in anderen Sphären, nur nicht auf dem Boden des Planeten Erde. So sehen Evangelikale aus, die sich von Jesus durchströmt wähnen.

    Wenn man etwas Positives über diese junge Frau (mental wohl eher: angehende Frau) erwähnen wollte: Sie ist – im Gegensatz zum Klima-Gretel – hübsch.

  83. Das hört sich stark nach kommunistischer Regulierung an, was dem grünen Fräulein Neubauer da vorschwebt. Schon der ewig gestrige Habeck hat ja schon im Gespräch mit dem teilweise recht irren Denker David Precht die chinesische Regierungsform ins Spiel gebracht. Dabei wissen wir ja, dass in kommunistischen Systemen am uneffektivsten und verschwenderischsten mit Energie umgegangen wird. Aber der Verbotspartei geht es meiner Meinung nach sowieso nicht um die Umwelt und schon gar nicht um den Menschen, sondern um das Ausleben ihres Verbots-, Kontroll- und Zwang-Fetisch.

  84. Die Verteufelung des CO2 ist völliger Schwachsinn. Denn ohne CO2 kein Pflanzenwachstum und ohne Pflanzenwachstum kein Sauerstoff und keine Nahrung für Mensch und Tier. Als es noch keine Pflanzen gab, muss es eine viel höhere CO2-Konzentration als heute gegeben haben. Das müssen optimale Wachstumsbedingungen für Pflanzen gewesen sein, die dann nur so gewuchert haben und dann zu den riesigen Kohlevorkommen wurden. Wenn man den Kohlenstoff aus der Kohle durch verbrennen wieder frei setzt und sich dadurch der CO2-Wert wieder erhöht, schafft man höchstens wieder die optimalen Wachstumsbedingungen aus der Urzeit und keinen bösen Klimawandel.

  85. Bartels Artikel sind immer noch lesenswert. Nur dass er ständig noch seinem BILD-Traumjob nachtrauert, nervt. Was will er eigentlich? Kassierte 4,5 Milllione DM als Abfindung und bei Burda nochmals 900 000 DM. Quelle: SPIEGEL. Nun lebt er gelangweilt auf seinem prachtvollen Reiteranwesen. Er sollte sich an Wolfgang Hübner ein Beispiel nehmen, scharf, analytisch, prägnant. Jede Kolumne ein Volltreffer. Kommt auch ohne Bödeleien aus. Ob mit oder ohne Socken, wen schert’s?

Comments are closed.