Sollten die US-Amerikaner von heute auf morgen alle Sicherheitsaktivitäten für Europa einstellen, würde Deutschland mangels eigener Abwehrkapazitäten schneller noch als Frankreich und Großbritannien zu einem extrem unsicheren Ort werden.

Von MANFRED ROUHS | Die US-Administration hat angekündigt, zunächst rund 1.000 amerikanische Soldaten von Deutschland nach Polen zu verlegen. Weitere Truppen könnten folgen, falls die Bundesregierung auch künftig die Unterstützung internationaler Militäreinsätze der NATO verweigert und weniger als die vereinbarten zwei Prozent ihres Bruttoinlandsprodukts für Militärausgaben zur Verfügung stellt. Derzeit sind es 1,36 Prozent, künftig sollen es nur noch 1,24 Prozent sein.

Woher kommt unser Rohöl?

Nach wie vor gehört die Automobilindustrie zu den wichtigsten Wirtschaftsfaktoren Deutschlands. Elektromobilität hin oder her: Jetzt und in den kommenden Jahren werden die meisten in Deutschland hergestellten Kraftfahrzeuge von Verbrennungsmotoren bewegt. Die stehen still ohne Rohöl. Deshalb kann sich Deutschland eine Behinderung der Öltransporte am Persischen Golf durch den Iran nicht leisten.

Trotzdem ist an einen Beitrag der deutschen Marine geschweige denn der Luftwaffe zur Sicherung der dortigen Schifffahrtswege nicht zu denken. Einerseits, weil die Bundeswehr unter Angela Merkel und ihren militärfernen Verteidigungsministerinnen offenbar absichtlich marode gespart worden ist. Militärgerät, das man nicht hat oder das nicht funktioniert, kann eben auch nicht eingesetzt werden. Andererseits besteht in der Regierung Merkel keine Bereitschaft, Verantwortung zu übernehmen und Risiken einzugehen. Militäreinsätze sind aber immer mit Risiken verbunden: Vom Risiko der Führung, Fehler zu machen und dumm dazustehen, bis hin zum Risiko der Soldaten, im Einsatz ihr Leben zu verlieren.

Verräter ganz oben

Zudem sind viele hohe Dienstgrade bei der Bundeswehr nicht einsatzwillig, solange Merkel Kanzlerin und Kramp-Karrenbauer Verteidigungsministerin ist. Denn wer diesen Damen verpflichtet ist, der braucht keinen Feind mehr. Politischer Rückhalt fühlt sich anders an.

Die aktuell angekündigten Truppenverlegungen haben eher symbolischen Charakter. Während im Kalten Krieg rund 300.000 US-Soldaten in Deutschland stationiert waren, sind es jetzt nur noch 35.000, unterstützt von 17.000 Männern und Frauen des zivilen Personals. Die amerikanische Militärpräsenz in Deutschland ist nur noch bedeutend, weil sie einen wichtigen Baustein in der globalen Infrastruktur der US-Streitkräfte darstellt. Dieser besteht aus dem Flughafen im rheinland-pfälzischen Ramstein, einem Lazarett im benachrbarten Landstuhl sowie der Kommandozentrale für US-Militäreinsätze in Europa und Afrika in Stuttgart. Diese drei Einrichtungen sind, anders als Kampftruppen, nicht beliebig verlegbar und haben den amerikanischen Steuerzahler Milliardenbeträge gekostet. Falls wir Deutschen sie den Amerikanern nicht für teures Geld abkaufen, wird sich keine US-Regierung, die rechnen kann, freiwillig von ihnen trennen.

Kampf gegen den Terror

Die USA sind eine Weltmacht auf dem Rückzug. Ihr wichtigster Beitrag zur Sicherheit in Deutschland besteht in den verdeckten Aktivitäten der US-Geheimdienste u.a. gegen islamistische Gefährder. Den Hinweisen der US-Dienste folgten zahlreiche Festnahmen in Deutschland. Ihnen verdanke viele Deutsche ihr Leben.

Sollten die US-Amerikaner von heute auf morgen alle Sicherheitsaktivitäten für Europa einstellen, würde Deutschland mangels eigener Abwehrkapazitäten schneller noch als Frankreich und Großbritannien zu einem extrem unsicheren Ort werden.

Aber das wird im Wolkenkuckucksheim der Regierung Merkel offenbar von niemandem wahrgenommen. Die Ignoranz dieser Regierung ist längst zur Gefahr für die Sicherheit in Deutschland geworden.

„Ami go home“? – Das war im Kalten Krieg eine landläufige Parole nicht nur der fünften Kolonne Moskaus sowie weltfremder Pazifisten, sondern auch von patriotischen National-Neutralisten, die nicht wollten, dass Deutschland zum atomaren Schlachtfeld eines Dritten Weltkrieges wird. Diese Zeiten sind lange vorbei. Heute hängt die deutsche Sicherheit im Abwehrkampf gegen Terroristen mehr von den US-Amerikanern ab, als den meisten Deutschen bewusst ist – auch, weil die Deutschen von ihrer 1989/90 wiedergewonnenen Freiheit, sich selbst verteidigen zu dürfen, falls sie es wollen würden, bislang keinen Gebrauch gemacht haben.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

113 KOMMENTARE

  1. Mit einem vernünftigen Verteidigungsminister von der AfD, wäre das locker verkraftbar.

    Deutschland könnte sich selber verteidigen.

    Allerdings bedürfte es schätzungsweise 5-6 Jahre, bis man aus dem abgehalfterten Haufen durch Flintenuschi und Co. wieder eine schlagkräftige Armee gemacht hat.

  2. Tja, z.Zt. sind die Amis leider unverzichtbar. Das wäre mit einer Bundeswehr in Stärke der 70er Jahre anders!

  3. Wenn es ernst wird dann holt MERKEL die BERGWACHT!

    Und bei Unruhen werden die USA ruhig mit zusehen wie Deutschland zum Schlachtfeld wird!
    Sie werden sagen: Anstatt unser Militär zu unterstützen, haben sie ihre Staatsgelder lieber den Invasoren zukommen lassen! – Und jetzt weinen sie!

    Und wenn das Chaos am größten ist, dann kommen unsere flexiblen Gäste zum Plündern, so wie damals in New Orleans, und es wird kein Militär kommen, das sie aufhalten wird! Denn es gibt keins mehr!

  4. Deutschland ist eben immer noch besetzt. „Deutschland ist ein besetztes Land und wird es auch bleiben“,
    diesen Satz sagte der US amerikanische Präsident Barack Obama am 5. Juni 2009 während eines Besuchs auf dem US-Luftwaffenstützpunkt Ramstein.

  5. Nach dem Fall des Ost-Blocks geht alles nach Osten. Das jetzige Theater ist nur Vorwand.

    Wenn die Deutschen für 2% ihre BIP US-Klamotten kaufen würden oder selber versuchen würden, unter Merkel/Mass/Akk nutzloses Zeug herzustellen, dann würden die Oberen in der USA sich etwas anderes ausdenken. So kann man den Deutschen noch eines überbraten.

    Erst wenn Deutschland die volle Souveränität bekommt, ABC-Waffen bauen darf, sowie keinen weiteren militärischen Beschränkung unterliegt, kann man über mehr Geld für Neuentwicklungen nachdenken. Vielleicht sogar mit den Schweizern und den Österreichern zusammen.

  6. guhvieh 14. August 2019 at 19:17

    In den 2+4 Verträgen wird die Truppenstärke der BW auf 370.000 Mann beschränkt. Wir hätten also nur noch Luft für weitere 170.000 zusätzliche Soldaten.

  7. @ guhvieh 14. August 2019 at 19:17

    Die BW war schon immer eien Lachnummer. So eine Kampfkraft wie die NVA fehlt seit Jahrzehnten.

  8. Aber die Soldaten der deutschen Bundeswehr können einen schon leidtun.
    Bei all den Auslandseinsätzen

  9. Franz Schiller 14. August 2019 at 19:24

    Militärausgaben können ein Land auch schwächen
    ————————————-

    Aber horrende Ausgaben für Flüchtlinge nicht!
    Dann lieber doch Militär!

  10. Allein das ist schon ein Grund ALLE amerikanischen Soldaten aus Deutschland zu werfen:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Ausl%C3%A4ndische_Milit%C3%A4rbasen_in_Deutschland#Kosten_der_Stationierung

    Der ehemalige US-Botschafter in Deutschland Richard Holbrooke erklärte 2004: „Drei Viertel der US-Truppen, die im Kalten Krieg in Deutschland standen, sind abgezogen worden. Die restlichen Soldaten sind auf deutschen Wunsch hin im Land, Deutschland zahlt eine Milliarde Dollar pro Jahr für ihren Unterhalt.

  11. Man könnte etwas für die Bequemlichkeit der deutschen Soldaten tun und die absurden Auslandseinsätze verringern

  12. Noch einmal zusammengefasst, da beide Meldungen zusammenhängen und nicht in der Presse thematisiert werden.

    Schnee in der ersten Augusthälfte ist nun wirklich nicht häufig.

    Wenn man die Wahrheit in der ausländischen Presse suchen muss, ist man entweder in Deutschland oder in Nordkorea.

    Moskau erlebt den kältesten August seit Beginn der Wetteraufzeichnungen vor 150 Jahren!

    Glaubt irgendjemand, dass das Thema jemals in der deutschen Presse auftauchen wird?

    https://electroverse.net/moscow-on-track-for-coldest-august-in-record-books-dating-back-150-years/

    Und noch eine Meldung, die es nicht in die Schlagzeilen geschafft hat:

    In der Nacht zum Mittwoch, den 14. August 2019, ist in Deutschland der erste Schnee gefallen. Umgekehrt wäre es eine Sondersendung mit Liveschaltung zu unserer Klimakanzlerin und einem Interview der Spezialisten vom PKI

    Vielleicht gibt es einen Journalisten der Mainstreampresse, der mal seinen ganzen Mut zusammennimmt und darüber berichtet?

  13. Wenn die Amerikaner es mit Russland krachen lassen, dann werden sie ihre Wut an uns auslassen, uns mal zeigen was eine BESETZTE ZONE bedeutet, uns den Hochmut gänzlich austreiben!

    MERKEL hat sich TRUMP zum Feind gemacht, das war falsch!

  14. Wenn man den Russen als Gegner sieht, muss man auch klar sagen, dass die NATO ihn konventionell nicht bezwingen könnte. Eigentlich geht das alte atomare Abschreckungsspiel weiter oder wieder los.

    Der Zustand Deutschlands ist desolat. Die Politik in Kriminalität und Dekadenz verstrickt, die Bürger zu faul zur Revolution. Persönlich würde ich ein starkes, neutrales Deutschland begrüßen. Es ist aber klar, dass das mit der im Land vorhandenen Substanz nicht realistisch ist.

    Machtvakuume werden gefüllt. Deutschland steht entweder vor einer Islamisierung und/oder kann sich den Transatlantikern an den Hals schmeißen. Es würde also so weitergehen wie bisher.

    Anders würde es aussehen mit Russland und China. Würde Deutschland ein Blockchange gelingen, würde unsere deutsche Identität wieder geschützt werden. Schwule Linke würden einfach wieder vorsichtiger werden, anstatt wie jetzt völlig enthemmt ihre Agenda auf Kosten aller umzusetzen. Das wäre in den Reihen der Transatlantiker nicht möglich, da Schwulenrechte und Negermigration für solche wichtig sind. Da muss man wissen, was man will. Aber klar, die BRD kann nicht einfach raus aus der NATO. Sonst gilt sie als Schurkenstaat.

  15. @ jeanette 14. August 2019 at 19:30

    Merkel hat viele Länder durch ihre Politik gegen uns aufgebracht. Nicht nur in Europa. Auch USA, Israel und Russland mögen die BRD nicht mehr.

  16. Diese unfähige überbezahlte Regierung der Altparteien schaft es nun auch noch die Amerikaner aus Deutschland zu vergraulen, wer bezahlt die noch nebenbei ?, neben der fürstlichen Entlohnung der Steuerzahler , oder sind die wirklich so Saudumm ?.

  17. @ ghazawat 14. August 2019 at 19:30

    Das ist Klimawandel durch Erderwärmung. Ach nein. Im August ist es ja so kalt. Grüne erklären auch Kälte mit Klimawandel. Verrückte Zeiten.

  18. Ende Oktober – beim Brexit – werden USA und UK neue Fakten schaffen. UK wird boomen, die US-Amerikaner sorgen fuer erstarkte Sicherheit im Lande. Win-Win.

  19. Shalom!
    Wie bitte…. „keinen Gebrauch gemacht haben“…????
    WER, bitte, „kann denn Gebrauch machen“?
    Die deutschen Politiker, welche überhaupt erst in den vergangenen Jahren mit von Unfähigkeit strotzenden „Verteidigungsministern“ a la m/w/Taucher die NATO „retten“ wollten waren und sind doch in Gänze nur darauf aus gewesen, der heranwachsenden (deutschen!) Jugend möglichst wenig Disziplin, Ordnung und Staatsbewusstsein beizubringen.

    Dazu muss man nicht die ach so böse DDR- NVA ins Spiel bringen, wo noch Wehrpflicht herrschte.
    Auch in der alten BRD war die Wehrpflicht obligatorisch.
    Die Abschaffung dieser (ist es ja nicht! „Nur“ die „Aussetzung“!!!!) macht jeden Staat dieser Erde wehr- und ehrlos. Tatsache, so denke ich. Bis auf einige Insel“staaten“ der Salomonen, die heute besser bewaffnet sind als manches deutsches „Panzerregiment“ der Bunten Wehr….

    Den Amis „zumuten“ zu wollen, die „BRD“ zu schützen ist ein sehr starkes Stück!
    Als wenn die Deutschen es nicht selber könnten…
    Frage ist nur, GEGEN WEN?

    Hat die Bundesdeutsche Oligarchie Rumänien 1998 im Hinterkopf, begonnen mit einem wendehalsigen Pfaffen 1990?
    Abwegig dürften diese Hintergedanken nicht sein…

    Oder will es diese Kaste der deutschen Altpolitiker mit ihren bunten, neu geborenen Nachfolgern einfach so haben, das das deutsche Brutto- Inlandsprodukt so weit sinkt, das nur noch die deutsche Rüstungsindustrie, welche nicht die eigene Truppe versorgt, sondern „Exportweltmeister“ ist, als der Sieger der „Deutschen Einheit“ und der Abschaffung JEDER Wehrfähigkeit hervorgeht? Auch nicht abwegig …

    Polen:
    Es ist ein alter Hut, das Polen IMMER schon- seit Pilsudsky- in den „weiten Westen“ geillert hat. Jeder weiß es. Den Polen unterstelle ich hier mal (kann es auch verstehen!) das sie seit Menschengedenken dem Mammon hinterher reisen… (machen orthodoxe Juden übrigens auch so…)
    Aber heute lockt das Geld. Immer in $, nicht in €…
    In mir als Israeli und Deutschen wächst ein böser Verdacht…

    … denke dabei an die europäischen Juden, auch in Polen.

    Heute geht es nicht mehr gegen osteuropäische „schwarze Raben“ (Juden aus Osteuropa).
    Es geht gegen einen POPANZ!!!
    Der lässt sich in der Menschheitsgeschichte schon immer prima an jede Wand malen.

    Na gut… da wird eben Ramstein in der Pfalz nun nicht mehr Funkzentrale für Drohneneinsätze der Amis in Afghanistan sein… Schlimm? Glaube ich nicht. Es sei denn, die Schilder an den deutschen Autobahnen kommen dann weg, wo drauf steht „American Facility Management“… Rechts!!!
    – und? Einige biodeutsche Hausmeister im Vor- Ruhestands- Alter beklagen sich dann über 40 Euronen weniger Rente …

    Nehmt es gelassen, ehem. (von mir!) Landsleute!

    „Polen ist noch nicht verloren!“ ….(egal, ob „Polen“ Deutschland ist…! Ersetzt „P“ durch „D“….!)

    Shalom!
    Z.A.

  20. Der Abzug der US- Truppen ist die Vorbereitung für den Dschihad. Schwer zu verstehen?
    US- Truppen nach Polen verlegt bedeuten ein Mehr an Bedrohung für Rußland.
    Und dann?
    Dann beginnt der Krieg gegen den Iran, der letzte große Krieg der USA. Der wird verschleißend werden, und die USA zerfallen spätestens in 10 Jahren in wohl drei Teile, die ethnisch halbwegs homogen sein werden. Ende Multikulti, Ende von 300 Jahren Terror
    Nebenbei, so als Querverweis, brennt Europa nieder, im Dschihad und im ‚Knallerballa‘, wie immer die Geschichtsverfälscher das im Nachhinein verdeuten werden.
    Nur dieses Deutschland- das wird es dann immer noch geben, nach Osten versetzt, mit rund 40 Millionen Einwohnern. Wetten, daß es so kommt?!

  21. @Franz Schiller 14. August 2019 at 19:26
    „Aber die Soldaten der deutschen Bundeswehr können einen schon leidtun.
    Bei all den Auslandseinsätzen“

    Shalom Ihnen!
    Ich kenne welche, die „unbeschadet“ zurück nach D kamen. Es ist schon Jahre her …
    „Leid tun“????

    Warum? Sie gingen- ALLE- FREIWILLIG!- „zum Einsatz“!!! „Zuschläge“, ein „Verdienst“ (Sold, wohlgemerkt!) von bis zu 15.000 DM monatlich!!!! Rentenbeiträge?… lassen wir offen hier.

    Mit Einem stehe ich noch heute in freundschaftlichen Kontakt. Er war ein „Schützling“ von mir …

    Mein mangelndes Verständnis für seinen Schritt, am Anfang bei seiner „Rückkehr“ wandelte sich bei mir in Mitleid. Ja!, MITLEID!Nach wenigen Wochen der ersten Sitzung ging seine Ehe in Brüche.
    Aber richtig heftig!! Er verlor sein Häuschen, all seinen Halt.
    Geld???? Davon hatte er genug. Aber sonst???
    Der arme Kerl hatte Schlafstörungen, schrie Nachts. Er redete oft wirres, zusammenhanglose Sätze, die „man“ nicht zuordnen konnte…

    Auf den Punkt gebracht:
    Er ist bis heute (!!!- Drei Ausrufungszeichen!) ein verarmter „EU- Rentner“ (nicht, „Europa- Rentner“…) mit Mickimaus- Salär. Und nicht mal 50 …

    „Leidtun“? Sicher. Aber zieht nicht der schnöde Mammon die Menschen in seinen Bann?
    Wer befördert und befeuert DAS?

    So, lieber Herr Schiller, das sind meine Worte und Einschätzung dazu.

    Shalom und Laila Tov aus Haifa!

  22. Bei offenen Grenzen und unkontrollierter Zuwanderung braucht Deutschland keine Verbündete mehr.

  23. „Ami go home“?

    ich bin für
    Islami go home!
    Gülle, Gülle!
    Wer den Terroristen und Faschisten Mohammed gut findet, soll in sein Land zurück.
    Ich mag hier keine Anhänger von Terroristen und Faschisten.
    Ich bin Anti-Faschist! :mrgreen:

    Oder ist das rassistisch?
    Aber dann müsste der Satz von Linken auch rassistisch sein: „Ami go home“.
    :mrgreen:

  24. Haremhab 14. August 2019 at 19:43
    Greta Thunberg in der Klima-Falle
    Gretas Zeit ist vorbei.

    Kennst Du die Geschichte von Gräte?
    Blubb, blubb, weg was sie.

    :mrgreen:

  25. „falls die Bundesregierung auch künftig die Unterstützung internationaler Militäreinsätze der NATO verweigert“.

    Ist die aktuelle Iran-Krise gemeint? Die betrifft konkret die USA und Großbritannien – erst wenn diese Bündnispartner offiziell über die NATO-Kanäle um Beistand ersuchen, ist Deutschland in der Pflicht. Meines Wissens ist das bisher nicht geschehen.

  26. @ T.Acheles 14. August 2019 at 19:58

    Grüne finden den Islam und Terroristen gut. Darum schützen sie Straftäter in Deutschland. Solche Täter kommen immer gut weg. Wenn aber ein Deutscher etwas zu schnell fährt, gibt es härtere Strafen.

  27. Machen wir uns nichts vor;
    Deutschland ist mit der Osterweiterung für NATO und USA strategisch in die Bedeutungslosigkeit abgerutscht.
    Bis vielleicht auf die Airbase in Wiesbaden als militärischer Luftverkehrsknoten ist Deutschland logistisch überflüssig geworden.
    Ausserdem sind in Polen die Frauen hübscher.

  28. @T.Acheles 14. August 2019 at 19:58
    Sie haben recht!
    Das versuchen wir Israelis schon seit Jahrzehnten! Der Erfolg ist dokumentiert …
    (Auch wenn ich nach weit über einem Jahrzehnt „nur“ ein „Neu- Israeli“ bin …)

    Was mich befürchten lässt ist, DAS ES GENAU SO GEWOLLT ist- weswegen die Polen keine Kuffnucken „Willkommen heißen“. DIE wissen schon WARUM!

    Shalom!

  29. militäteinsatz am persischen golf ?
    nee , lasst mal gut sein.

    die krüppel-armee taugt wahrscheinlich nicht mehr für die innere sicherheit….

    außerdem sind wir nicht der verlängerte arm der usa

    ich hätte nichts dagegen wenn die us-soldaten abgezogen würden

  30. Schweinskotelett 14. August 2019 at 19:52 (naziplärrer-strang)
    Aber vielleicht ist es ja auch nur zu viel Östrogen im Trinkwasser, wer weiß?

    Es IST zu viel Östrogen im Trinkwasser:

    Hormone im Wasser
    Pillenreste verursachen Verweiblichung
    (…)
    Die Ergebnisse der Studie zeigen, dass nach der Exposition mit EE2 bei allen drei Amphibienarten eine Geschlechtsumkehr von genetisch männlichen zu weiblichen Tieren auftritt, der Anteil dabei reicht von 15 bis zu 100 Prozent.
    (…)
    Doch nicht nur die Amphibien scheinen durch Hormone im Wasser gefährdet zu sein. Co-Autor und Ökotoxikologe Professor Werner Kloas betont: „EE2 ist auch in unserem Wasserkreislauf enthalten und stellt zusammen mit anderen östrogenartig wirkenden Stoffen nicht nur für Amphibien, sondern auch für uns Menschen eine ernst zu nehmende Beeinträchtigung dar.“

    https://www.n-tv.de/wissen/Pillenreste-verursachen-Verweiblichung-article17389461.html

    Verweiblichung schwächt den Kampfgeist:
    Weibchen sind für die Brutpflege zuständig und Männchen für die Markierung (Grenzen) und Verteidigung des Reviers.

    Alles Biologie.

    Weiberwirtschaft:
    So kommt es, dass dann Panzer mit Schwangerenausrüstung und Besenstielen fahren, die Kaserne zur Kita umgebaut wird, und alles technisches Gerät kaputtgeht, so kaputt, dass die Bonzenjunta nicht mal mehr mit der „Flugbereitschaft“ rumfliegen kann.
    Und beim Staatsempfang mit militärischen Ehren lauscht man der Nationalhymne im Sitzen.

    Wenn ich Ami wäre, würde ich our boys aus diesem shithole-state auch abziehen.

    Nach des Sachsenkönigs Motto:
    Macht Euern Dreck alleene.

  31. „Jetzt und in den kommenden Jahren werden die meisten in Deutschland hergestellten Kraftfahrzeuge von Verbrennungsmotoren bewegt. Die stehen still ohne Rohöl. Deshalb kann sich Deutschland eine Behinderung der Öltransporte am Persischen Golf durch den Iran nicht leisten.“
    Warum nicht? das Öl vom Persischen Golf geht nach China und Japan und das bischen aus dem Irak wird in der Türkei verschift.
    https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/schneller-schlau/schneller-schlau-woher-kommt-deutsches-oel-her-infografik-15914568.html

  32. 2020 14. August 2019 at 20:14

    militäteinsatz am persischen golf ?
    nee , lasst mal gut sein.

    die krüppel-armee taugt wahrscheinlich nicht mehr für die innere sicherheit….
    —————————————-

    Man könnte sie erst mal am Frankfurter Hauptbahnhof üben lassen!

  33. Mir wäre lieber die vielen Neger gingen nach Hause …

    Marburg –

    Am Montagabend, 12. August, gegen 22.30 Uhr bedrängten drei Männer eine 23 Jahre junge Frau vor der alten HNO in der Deutschhausstraße. Sie hielten sie fest, einer berührte sie unsittlich. Als sich ein Zeuge der Gruppe näherte, nutzte die Frau die Situation und flüchtete. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen eines Sexualdeliktes und bittet diesen wichtigen Zeugen, sich zu melden. Von dem Zeugen erhofft sich die Kriminalpolizei weitere Hinweise zu den drei Männern und dem Gesamtgeschehen.

    Die 23-Jährige war auf dem Weg von einer Gaststätte im Steinweg zur Bushaltestelle an der Elisabethkirche. Wer hat die drei Männer eventuell bereits auf dem Weg noch bemerkt und kann nähere Angaben zu ihnen machen oder Hinweise geben, die zu ihrer Identifizierung beitragen?
    Das Opfer beschrieb sie als dunkelhäutige mutmaßliche Nordafrikaner. Sie waren 1,80 bis 1,85 Meter groß und hatten athletische Figuren. Einer trug eine rote Baseballkappe, ein Anderer reflektierende Schuhe. Kripo Marburg, Tel. 06421/406-0.

    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43648/4348715

  34. VivaEspaña 14. August 2019 at 20:21
    Schweinskotelett 14. August 2019 at 19:52 (naziplärrer-strang)
    Aber vielleicht ist es ja auch nur zu viel Östrogen im Trinkwasser, wer weiß?

    Es IST zu viel Östrogen im Trinkwasser:

    Hormone im Wasser
    Pillenreste verursachen Verweiblichung

    ——————————————
    „Ich möchte, dass Ihr mich von jetzt an Loretta nennt …“ 🙂

    https://www.youtube.com/watch?v=T9hpAaQgbJI

    Mehr Testosteron ins Trinkwasser!

  35. lorbas
    14. August 2019 at 20:25
    Mir wäre lieber die vielen Neger gingen nach Hause …
    ++++

    Geht gar nicht!

    Wer soll dann für unsere Rente sorgen?

  36. Heute hängt die deutsche Sicherheit im Abwehrkampf gegen Terroristen mehr von den US-Amerikanern ab, als den meisten Deutschen bewusst ist

    Wird Rouhs jetzt auch schon von den Amis bezahlt? Sie dürften für weit mehr Tote in D verantwortlich sein als sie „Leben retten“. Der Berlin-Attentäter Amri hatte ganz offensichtlich „auf Wunsch“ von US-Diensten Narrenfreiheit in D und viele „Flüchtlinge“ sind nur wegen der US-Kriege in ihren Heimatländern noch hier. Egal was immer sie behaupten, die USA führt insgeheim Krieg gegen Europa. Wir baden aus, was die USA anrichten, denn dort kommen kaum „Flüchtlinge“ aus dem Orient an.

  37. Südländer go home:

    Sexueller Übergriff auf eine 76-jährige:

    „Mann“ wollte Rentnerin (76) vergewaltigen – Polizei sucht nach Zeugen
    __________________________
    Die Frau soll von einem Unbekannten Mann mit südländischer Erscheinung zuerst angesprochen und dann Sexuell angegriffen worden sein, ein Zeuge hatte die Frau nach dem Angriff gefunden und die Polizei alarmiert..
    __________________________

    https://www.rtl.de/cms/pinneberg-sexueller-uebergriff-auf-rentnerin-76-frau-liegt-verletzt-im-krankenhaus-4386822.html

  38. 14. August 2019 at 20:25
    2020 14. August 2019 at 20:14

    militäteinsatz am persischen golf ?
    nee , lasst mal gut sein.

    die krüppel-armee taugt wahrscheinlich nicht mehr für die innere sicherheit….
    —————————————-

    Man könnte sie erst mal am Frankfurter Hauptbahnhof üben lassen!
    ++++

    Lieber erst einmal im BER.
    Da ist weniger los!

  39. Die Präsenz der amerikanischen Soldaten in Deutschland ist richtig und wichtig, deshalb darf es für mich eigentlich gar keine Diskussion über einen Abzug geben. Deutschland war seit dem zweiten Weltkrieg zu keinem Zeitpunkt in der Lage sich selbst zu verteidigen, selbst mit der Mannstärke der 70er Jahre von über 500.000 Soldaten bei der Bundeswehr nicht, weil ihr im Prinzip schon immer das komplette kriegsentscheidende Gerät gefehlt hat, vor allem bei der Luftwaffe. Zudem haben sich die hier stationierten Amerikaner (unabhängig fragwürdigen vom Verhalten der US Regierung im einen oder anderen Konflikt, vor allem unter Obama) immer als gute Freunde und zuverlässige NATO Partner erwiesen. Ich habe während meiner Zeit als Soldat bei der Bundeswehr jedenfalls ausschlißliche nette, loyale und kameradschaftliche Amis bei den gemeinsamen Übungen erlebt, die Deutschland allesamt zudem immer offen und positiv gegenüberstanden und auf die ich mich blind verlassen hätte. Ganz anders als zum Beispiel bei den Franzosen, auf die ich mich in einem Konflikt niemals verlassen würde, denn die waren schon bei Übungen so drauf, dass sie nichts auf de Reihe gekriegt und ihre Ablehnung gegen alles Deutsche offen gezeigt haben. Mit den amerikanischen Freunden konnte man arbeiten und wie eine Armee Seite an Seite kämpfen, mit den egoistischen und dilettantischen Franzosen definitiv nicht. Soll heißen, ein Abzug der US Streitkräfte würde Deutschland extrem schaden und mit der komplett kaputtgesparten Bundeswehr wehrlos machen. Jeder wie auch immer geartete kriegerische Akt gegen Deutschland wäre folglich der sichere Untergang des Landes ohne nennenswerte Gegenwehr, egal ob es sich um einen Angriff von außen oder von innen handeln würde, denn der Rest der EU käme bestenfalls zum Leichenfleddern, aber nicht um Deutschland zu helfen. Zudem hat Trump absolut recht damit von der Bundesregierung zu verlangen ihre Zusagen der NATO gegenüber endlich einzuhalten und die Bundeswehr aus ihrem unfassbar desolaten Zustand herauszuholen. Das muss die Anschaffung von neuem Gerät in sinnvoller Zahl und die Aufstockung der Bundeswehr auf die vom 2+4 Vertrag erlaubte Mannstärke von 370.000 Mann beinhalten. Mal ganz abgesehen davon, dass man bewaffnete Drohnen, Marschflugkörper, Tarnkappenjäger und viele andere moderne Waffensysteme bräuchte, um überhaupt wieder auf einen halbwegs brauchbaren Rüstungsstand zu kommen. Mit der aktuellen Regierung wird das aber sicher nicht passieren, da sie in logischer Konsequenz neben ständig gebrochenen Gesetzen und internationalen Verträgen eben auch die NATO Vereinbarungen bricht und sich damit als die mit großem Abstand unzuverlässigste Nation im Bündnis zeigt. So ein Mitglied wie Deutschland braucht die NATO nicht, weil es nur nutzloser Ballast ist, also müssen die Amerikaner zwangsläufig drohen, um vielleicht zumindest bis zur Bildung der nächsten Regierung ein Umdenken zu erreichen.

  40. …die mit großem Abstand unzuverlässigste Nation im Bündnis zeigt.

    Dieses Bündnis braucht kein Schwein mehr.

    Ausser vielleicht irgendwelche ewiggestrige kalte Kriegs Phantasten, die hinter jedem Busch den bösen, bösen Russen sehen.

  41. @VivaEspaña

    Letztes Jahr war ich im September in Sachsen. Grüne Weiden, während bei uns in Baden alles trocken war.

    Doch dieses Jahr ist bei uns in Baden wieder alles grün bei einem, abgesehen von Juni und Februar, durchschnittlichem Regenfall. Der August könnte sogar noch feuchter als normal werden.

  42. Dunkeldeutschland
    14. August 2019 at 19:55
    Bei offenen Grenzen und unkontrollierter Zuwanderung braucht Deutschland keine Verbündete mehr.
    ————
    Bei den Politikern die Deutschland hat, braucht man auch keine anderen Feinde mehr.

  43. Patrioten!

    Ich bin für Frieden! Selbstverständlich! Was denn sonst?

    Piraterie muss jedoch niemand dulden! Dies, was der Iran dort an der Meerenge treibt, das kann objektiv betrachtet doch nur noch als Piraterie gewertet werden?

    Dass dort im Iran die Moslems an der Macht sind ist doch bestimmt bloß reiner Zufall? Und das hat doch hoffentlich nichts mit dem Dschihad seit 1400 Jahren zu tun?

  44. Die Amerikaner bauen sich in Polen ein zweites Standbein in Europa auf,
    weil sie vielleicht der Überzeugung sind, dass selbst ihre Soldaten und Angehörigen
    in 5-10 Jahren in Deutschland nicht mehr sicher sind.
    Oder die Rot-Rot-Grünen ihnen in 5 Jahren die Stützpunkte schließt?

    Wäre interessant, was amerikanische Think-tanks zu Deutschland 2030-2050 denken und schreiben.

  45. Seit 1999 wird die NATO von NWO Verbrechern missbraucht
    gegen das internationale Völkerrecht.

    Genau dazu gehört die hinterhältige OST Erweiterung dieses Aggressors, obwohl man den Russen vorher anderes versprochen hat.

    Und ohne die NWO kann man diese Schritte der NATO auch gar nicht verstehen, mit ihr schon, als einzig logische Erklärung.

    Die heutige NATO ist globales NWO Bündnis und als Solches eine Gefahr für den Weltfrieden in einer multipolaren Welt.

    Und bei de bleibet es, auch wenn die NWO aktuell in Hongkong VERSUCHT wieder eine Farb Revolution anzuzetteln, um China zu schwächen und die Multipolarität dadurch anzugreifen.

  46. Mir waren die Amis lieber als der ganze Dr… der jetzt ins Land kommt.
    Ich war mit denen zusammen in einer Kaserne und die Schwarzen (die nicht als Farbige bezeichnet werden wollten) waren 100% in Ordnung, Außerdem konnte man mit denen auf Englisch sprechen.
    Und die hatten keine religiösen Probleme!

  47. Greift ihr den Iran an, greift ihr Russland an,

    greift ihr Russland an, greift ihr China an.

    Überlegt es euch lieber vorher.

  48. Genossen,

    in der BRD bewirbt sich Gesine Schwan für den SPDVorsitz.
    Mit nur 76 Jahren scheint sie mir jedoch ein wenig unreif für diesen Posten!

    Euer Erich.

  49. Übrigens:

    Ein Panzer verbraucht auf 100km 520l Diesel (ungefiltert).

    Das US-Militär erzeugt durch Wartung mehr CO² als ganz Portugal in einem Jahr.

  50. Ah, darf jetzt Polen den Puffer zwischen dem pöhsen Russen und dem „Freien Westen“ spielen und ggfs. das Schlachtfeld stellen?
    Die werden sich freuen.

    So war das damals jedenfalls für Deutschland geplant.

    Und nein, ich bin kein Antiami, aber es gehört nunmal zu einem Freien Staat eines Freien Volkes, dass keine Truppen anderer Staaten Sonder- und Besatzungsrechte geniessen, selbst bestimmen können, wann, wo und wieviele stationiert werden und die Rechnung dafür den Besetzten unfreiwilligen Gastgebern präsentieren.

    Warum eigentlich die Aufmerksamkeit?
    Nüchtern betrachtet ändert sich an der Sicherheitslage für unser Land nichts. Zumindest dann nicht, wenn der Feind der Russe ist und keine Miliz, die sozusagen aus dem Inneren kommt.
    Sollte der pöhse Russe nach EUropa wollen, muss er halt jetzt die Amis in Polen zuerst plattmachen.
    Aber was sich ändert ist, dass die Amis Geld und Arbeitsplätze nach Polen mitnehmen werden und dass die Mehreinnahmen unserer Regierung durch die Luftsteuer jetzt nicht für das Füttern der eingeladenen Dauergäste aufgewendet werden können sondern in den Verteidigungshaushalt umgeleitet werden müssen.
    Onkel Donald hat`s der Merkel ja schon gesagt, dass auch Mme. Weltrettung ihre Rechnungen bezahlen muss.

  51. Die Bedeutung der Beziehung zu den USA ist der Lackmustest zwischen Rechten und Rechtsradikalen!

    Ich bin ein freiheitlicher Rechter! Die USA sind für mich unser wichtigster Verbündeter. Sie haben Deutschland von dem Diktator Hitler befreit.

    Für Rechtsradikale ist das der Knackpunkt und sie sind vor allem aus diesem Grund gegen die USA!

    Freiheitliche Rechte und Rechtsradikale passen nicht zusammen! Schon gar nicht in der AfD. Die Rechtsradikalen sollten in der NPD bleiben, bzw. in die dortige Erfolglosigkeit zurückkehren. Ich will ihre braune Luft nicht atmen!!!

  52. Drobo 14. August 2019 at 21:32

    „Das US-Militär erzeugt durch Wartung mehr CO² als ganz Portugal in einem Jahr.“
    Das US-Militär hat auch das 3 fache Bip von Portugal zur verfügung.

  53. eule54 14. August 2019 at 20:36
    14. August 2019 at 20:25
    2020 14. August 2019 at 20:14

    militäteinsatz am persischen golf ?
    nee , lasst mal gut sein.

    die krüppel-armee taugt wahrscheinlich nicht mehr für die innere sicherheit….
    —————————————-

    Man könnte sie erst mal am Frankfurter Hauptbahnhof üben lassen!
    ++++

    Lieber erst einmal im BER.
    Da ist weniger los!

    ———————————-
    :))))))))))))))))))))))))

    Da kommen dann die Besenstiele zum Einsatz …

  54. Bundestag
    Hammelsprung verweigert: AfD klagt in Karlsruhe

    Die AfD hat einen Antrag auf einstweilige Anordnung beim Bundesverfassungsgericht wegen eines im Juni verweigerten Hammelsprungs im Bundestag gestellt. Die Fraktion sieht die Rechte des Bundestags durch das Vorgehen der seinerzeit sitzungsleitenden Vizepräsidentin Claudia Roth (Grüne) verletzt.

    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2019/hammelsprung-verweigert-afd-klagt-in-karlsruhe/

    ————————————–

    CFR: Wer Demokrat ist, bestimme ich!

  55. Im Namen des Klimawandels!

    Goldsmith College
    Klimarettung: Londoner Uni verbietet Rindfleisch

    https://jungefreiheit.de/politik/ausland/2019/klimarettung-londoner-uni-verbietet-rindfleisch/

    Was kommt noch? Der Phantasie sind keine Grenzen mehr gesetzt! Für den Klimawandel ist bald alles erlaubt! Der Klimawandel ist das absolute Ermächtigungsgesetz gegen alle bürgerlichen Grundrechte und demokratischen Entscheidungsfindungen!

    Bald: Merkel wird Kanzlerin auf Lebenszeit … wegen des Klimawandels!

  56. In keinem anderen Volk würde man sich nach ewiger Besatzung sehnen!

    Zum Glück nicht das ganze Volk.

  57. Dann sind die Truppen halt 400 km in meiner Nachbarschaft statt 600 km im Westen. Auch nicht schlimm und vielleicht bringt das den ein oder anderen Bäcker, Einzelhändler und eventuell sogar Autoverkäufer zu Vernunft.
    Und den Polen gönne ich die reichen US Soldaten. Für kleine Käffer gibt es kein besseres Wirtschaftsprogramm als konsumgeile Amis,
    Das werden wohl auch die Stützpunktstädte in Deutschland wissen. Aber die haben da eher weniger zu melden.

  58. Ich hör immer 2%, aber wo steht denn das eigentlich? Heute war iNNer Franken-Prawda auch wieder ein Leserbrief abgedruckt. Natürlich einer Ami go home. Tenor, wir zahlen eh schon viel zuviel, wie kommt der böse Kriegstreiber Os, äh sorry Trump eigentlich dazu, von uns irgendwas zu verlangen.
    Achso Trump Hetze, Pilawa auch einer der ganz besonders bescheuerten. Wer weiss denn.. mit dem Zwergerl Glatze Höcker oder wie der heisst und Elton. Gleich 2 mal wurde von dem Heini über Trump gelästert. Dabei ist das doch ne eher unpolitische Sendung, bei ders um sagen wir mal, unnötiges Wissen geht.

    cybertobi 14. August 2019 at 20:43; Aufstockung auf 370.000 Mann, wie soll denn das gehen.
    Pro Jahr kommen in Deutschland ca 865.000 Schüler aus der Schule, rund die Hälfte studiert anschliessend.
    Von ein paar wenigen Offizieren abgesehen, wirst du da wenige fürs Militär begeistern können. Der Rest ca 430.000 macht eine Lehre. In Ansbach ca 40.000 Einwohner wurden in diesem Jahr 500 Lehrstellen angeboten, davon sind noch 170 offen. Das sind 1,25% aus 82 Mio sind so überschlägig ne Mio Lehrstellen.
    Also schon mehr, wie insgesamt die Schulen verlassen. Dazu kommt, wer nen bequemen Bürojob in Aussicht hat, den wird man eher weniger für die Krabbelgruppe in tarnoliv begeistern können. Ausser über wiedereinführung der Wehrpflicht, gibts da keine Chance. Mag durchaus sein, dass der Bedarf an Lehrlingen in Ansbach besonders hoch ist, andere Zahlen hab ich auf die schnelle leider nicht gefunden. Die Schulabgänger rauszukriegen erforderte auch erstmal nen 50 seitigen Bericht durchzusehen.

  59. England und den USA ging es immer am besten in den letzten mehreren hundert Jahren. Oder kann sich jemand vorstellen, daß die heute einen Krieg wirklich verlieren würden (also nicht irgendwo draußen in Vietnam, sondern auf ihrem Territorium)?
    Deutschland geht es daher am besten, wenn es sich klar auf Seiten von England und USA stellt. Es sollte sie daher auch in einem Konflikt mit Iran uneingeschränkt unterstützen.
    Glücklicherweise hatten England und USA nach ’45 zugelassen, daß (West-)Deutschland bei ihnen mitspielt (Marshall-Plan). Das darf man auf keinen Fall jetzt aufs Spiel setzen.
    Ein wirklich souveränes Deutschland zwischen Ost und West, das vielleicht noch einen „dritten Weg“ gehen wollte, könnte sonst nach zwei Weltkriegen auch noch den dritten auslösen. Diesmal dann atomar. Oder hat jemand Vertrauen in unsere Regierung, daß die das schon richten wird?
    Daß England und USA sauer auf Deutschland ist, ist also ein ganz schlechtes Zeichen. Man kann nur hoffen, daß das wieder hingebogen wird.
    Aber es sieht nicht danach aus: Eher nach einer gemeinsamen Armee Merkel-Macron. Deshalb wurde wohl auch die Verteidigungsministerin zur EU-Kommission geschickt (kann man vermuten). Eine ganz schlechte Entwicklung. Die wie gesagt das seit Bestehen des Grundgesetzes bewährte geostrategische Kräfteverhältnis gefährden könnte.

  60. Nachtrag: Natürlich könnten England und USA einen Atomkrieg gegen Rußland verlieren. Aber das wäre dann bekanntlich das Ende der Menschheit insgesamt.

  61. Bevor die Oberen in den USA neue Forderungen stellen, sollten sie erst einmal den Schaden, den vorherige Regierungen in Deutschland angerichtet haben (IS im Irak, Islamisierung, afrikanische „Flüchtlinge“, Eurokrise, …) beseitigen.

  62. Die Anwesenheit der USA und ihrem Militär ist verbunden mit der Demokratie hier.
    Die Amerikaner haben uns alleine im letzten Jahrhundert dreimal aus dem Dreck geholt.
    Die antiamerikanischen Kommentare hier sind dumm und widerlich.
    Als deutscher Patriot muss man sich bei fast allen ehemaligen Freunden im Ausland für das oberlehrerhafte Geschwätz seiner Landsleute mittlerweile entschuldigen.
    Es ist unfassbar…

  63. 1.000 amerikanische Soldaten von Deutschland nach Polen zu verlegen.
    Immer die falschen Versprechungen. Frage müssen wir die dennoch bezahlen,
    auch wen sie dann in Polen hocken.
    drei Einrichtungen… haben den amerikanischen Steuerzahler Milliardenbeträge gekostet…
    Wie bitte den amerikanischen und nicht den deutschen? Das ist doch die Unverschämtheit
    schlecht hin, haben sie keine deutschen Vorfahren in Deutschland?
    Und nun sollen wir unser eigentliches Eigentum zurückkaufen?
    Von MANFRED ROUHS, gerade von ihnen war ich bessere Wahrheiten gewöhnt.
    Das ist billigste Propaganda. Georg Friedman Rede, Stratfor Chicago Council drückt es anders aus.
    Anfang der 1950er Jahre, zu Beginn des Kalten Krieges, erklärte Baron Ismay, erster
    Generalsekretär der NATO, der Zweck der North Atlantic Treaty Organization sei es,
    »die Russen draußen, die Amerikaner drinnen und die Deutschen unten zu halten«.

    Die USA sind in Deutschland Besatzungstruppen, die machen was sie wollen, und das irre
    daran ist, dass Deutschland gem. Art. 120 GG auch die Kosten für o.a. und andere
    Maßnahmen tragen muss.
    Wie schrieb ein gewisser Brzezinsky: „Deutschland steht unter der Zwangsherrschaft
    des US-Imperialismus, ist ein tributpflichtiger Vasallenstaat.“ (Seite 92 im Buch!)

    Henry Kissinger äußerte sich 1979 in Brüssel wie folgt: “Ihr Europäer müßt schon verstehen,
    daß, wenn es in Europa zu einem Konflikt kommt, wir Amerikaner natürlich keineswegs
    beabsichtigen, mit euch zu sterben.” (Unabhängige Nachrichten Bochum Nr. 8, 1981).

  64. Schon heute ist die Bundeswehr von Moslime , Schwulen, Lesben und Flintenweibern unterwandert ; siehe Panzer für Schwangere !
    Die Bundeswehr kann nur den Feind so lange aufhalten, bis Soldaten kommen !
    Genau so sieht es im Generalstab aus , alles Schisser und nach allen Seiten offene Schleimscheisser !!

  65. cybertobi 14. August 2019 at 20:43
    Zeit als Soldat bei der Bundeswehr…
    Darf man ihren Dienstgrad erfahren
    und auch die Dienststellung?

  66. Zuri Ariel 14. August 2019 at 19:54
    @Franz Schiller 14. August 2019 at 19:26
    Warum? Sie gingen- ALLE- FREIWILLIG!- „zum Einsatz“!!!
    Das ist genau genommen der Punkt. Deutsche Soldaten dürfen keine
    Einsätze im Ausland führen, oder kein deutsche Soldat darf jemals
    wieder Ausländischen Boden betreten Grundgesetz. § ???
    Aber jetzt ist das alles Obsolet mit der momentanen Söldnertruppe
    den eine Armee hat Deutschland nicht mehr.

  67. schmibrn 15. August 2019 at 07:26
    Die Anwesenheit der USA und ihrem Militär ist verbunden mit der Demokratie hier.
    ————————

    „Deutschland wird nicht besetzt zum Zwecke der Befreiung, sondern als besiegte Feind-Nation…“

    Directive JCS 1067/6

    Deutschland ist ein besetztes Land und wird es auch bleiben

    Obama am 5. Juni 2009 auf dem US-Luftwaffenstützpunkt Ramstein

    Und wir in Deutschland sind seit dem 8. Mai 1945 zu keinem Zeitpunkt mehr voll souverän

    Wolfgang Schäuble am 18.11.2011

    Wir finanzieren den Amis ihre Raubzüge, denn wir tragen seit über 70 Jahre die Besatzungskosten mit ihren über 250 Stützpunkten in der BRD!

    Es ist allerhöchste Zeit, dass das deutsche Volk eine massive Aktion startet:

    Ami go home!

  68. Die Weigerung Deutschlands, 2 Prozent seiner Verteidigung zu finanzieren, ist nicht das Handeln eines Verbündeten

    Die deutschen Führer werden sehen, wie sicher und vereint die Europäische Union bleiben wird, wenn alle amerikanischen Truppen von überall östlich der Themse abziehen.

    Deutschland versucht nicht einmal, die NATO-Mittel auf die abgemachten 2 % zu erhöhen, sondern plant tatsächlich, sie zu verringern um sie den amerikanischen und britischen Steuerzahlern unterzujubeln, die die europäische Sicherheit subventionieren.

    Einige deutsche Politiker beschuldigten den amerikanischen Botschafter in Deutschland, Richard Grennell, als Vizekönig der Kolonialzeit oder als Oberkommissar einer Besatzungstruppe. Sie verlangten, er müsse Deutschland sofort verlassen.

    Ja, Sie haben richtig gelesen. Deutschland lehnte es ab, für seinen Anteil an der NATO zu zahlen, und als der amerikanische Botschafter darauf hinwies, wollte die deutsche Führung ihn zu einer „Persona non grata“ erklären und ihm seine Position wegnehmen. In einem ähnlichen Zeitraum, von dem ich überzeugt bin, dass er nicht „rein zufällig“ ist, hat die EU Google zum dritten Mal mit einer Geldstrafe belegt, und Deutschland hat signalisiert, dass es weiterhin Planwirtschaft betreiben wird.

    Deutschland steht Amerika offen feindlich gegenüber, während es in dieser unerträglichten Entwicklung Amerika scheinheilig belehrt.

    Die neue Realität ist jedoch, dass die Nato aufgebläht ist und die deutsche Strategie der Verantwortung an andere abwälzen, offensichtlich auch. Entgegen der landläufigen Meinung kam die erste NATO-Erweiterungsidee Anfang der 1990er Jahre aus Deutschland, unter dem zynischen und listigen Volker Rühe, der sich ganz klar für die Verschiebung deutscher Grenzen nach Russland positionierte. Es waren die Deutschen und nicht die Osteuropäer, die sich zwar zu Recht von Russland bedroht fühlten, die die Erweiterung vorantrieben.

    Neben Madeline Albright überzeugte Rühe die Clinton-Regierung, nach Osten vorzustoßen und die liberalen Institutionen zu verbreiten, die jetzt das Rückgrat des neuen EU-Imperiums bilden. Deutschland, das 1991 innerhalb von Tagen mindestens fünf Divisionen aufstellen konnte, kann jetzt noch nicht einmal vier Tornado-Jets fliegen. Das Land, das den Unterwasserkrieg geführt hat, hat heute keine aktive U-Boot-Flotte mehr, weil es die Sicherheitslasten an die USA und UK abgewälzt hat, währenddessen Deutschland SEINEN SOZIALSTAAT aufgebläht hat.

    https://thefederalist.com/2019/03/29/germanys-refusal-fund-2-percent-defense-not-action-ally/

  69. Eistee 15. August 2019 at 02:51

    Nachtrag: Natürlich könnten England und USA einen Atomkrieg gegen Rußland verlieren. Aber das wäre dann bekanntlich das Ende der Menschheit insgesamt.
    ————————–
    Sollten sie einen Krieg gegen Rußland beginnen, wird zuerst Restdeutschland vernichtet.
    Das ist das Land, aus dem die USA ihre Kriege in die Welt tragen, besonders Ramstein und AFRICOM Stuttgart.

  70. Natürlich hat der Ami in Deutschland an sich gar nichts verloren.
    Die Hälfte Europas an den Bolschewismus ausgeliefert und sich dann über die entstandene Situation beklagen.
    Kennen wir. Ob Vietnam, Korea, Irak, Affghanistan oder sonstwo: Man fährt in die Schießbude, knallt etwas herum und zieht sich dann unter Zurücklassung von Chaos aus der Affäre.
    Die USA sind eine raumfremde Macht. Wir schulden ihnen gar nichts.
    Das ist EINE Seite der Medaille.
    Also Ami raus!

    Die andere ist die Sicht der Amis, die wir auch verstehen müssen.
    Ein derart unberechenbares Volk wie die Deutschen, das von einem Irrsinn in den nächsten taumelt und immer wieder ganz Europa destabilisiert, muss man unter Kontrolle halten.
    Vom Rassen- zum Klimawahn, von der Vernichtung fremder Existenzen bis zur Vernichtung der eigenen Volksgrundlagen spannt sich der Bogen deutschen Handelns und deutscher Narrheit.
    Etwas Truppenpräsenz, gerade genug um notfalls eine außer Rand und Band geratene Junta stoppen zu können, muss da eben sein.
    Der Vorwand, uns vor dem pöhsen Iwan schützen zu müssen, ist nur mehr lächerlich.
    Vor allem wenn man die Abhandlungen von Geostrategen der USA liest.

    Die Lösung ist:
    Erst den Staat wieder gerade rücken.
    Ein europäisches Verteidigungsbündnis schaffen, und die Amis als raumfremde Macht aus Europa entfernen.
    Die NATO – ein permanent kriegshetzerisches Bündnis zur Vertretung von Hegemonialinteressen der USA – auflösen.
    Handel und Wandel mit Russland wieder normalisieren und europas außengrenzen vor der Invasion fremder Völkerschaften schützen.

    Da der Wille, diese Punkte abzuarbeiten nicht vorhanden ist, wird es bleiben, wie es ist bis zum Zusammenbruch im Bürger- und Rassenkrieg, der von der Linken vorbereitet wird.
    In diesem Fall wird man wohl noch Amis brauchen, um wieder einmal Ruhe im Irrenhaus Deutschland zu schaffen.
    Also: Besser für Europa, wenn der Ami bleibt!

  71. Zu Haremhab 14. 8. , 19:11:

    Sehr geehrte (r) Haremhab,

    Selbstverständlich benötigen wir die Präsenz der Amerikaner in Deutschland, ganz abgesehen davon, dass sie sich aus historischen Gründen diese nicht nehmen lassen werden.

    Falls die Grenzen von Frau Merkel und allen linken Altparteien weiterhin bezüglich der „Flüchtlinge“ geöffnet bleiben, steht ein Bürgerkrieg in Deutschland und anderen europäischen Ländern in Kürze zu befürchten. Und es wird ihn geben. Nachdem die Bundeswehr so herunter gewirtschaftet worden ist (man möchte eine europäische Armee), gibt es keine Verteidigung unseres Landes. Die Verteidigung unseres Landes und der übrigen europäischen Länder wird sich in Zukunft auf das Gewaltsystem des Islam fokussieren, denn die lokale Polizei und Bundespolizei reicht da jetzt schon nicht mehr aus. Möglicherweise müssen die Amerikaner sogar im Schulterschluss mit den Russen die Freiheit Europas gegen den Islam verteidigen.

    Also mir ist nicht deutlich, warum Sie meinen, dass die Amerikaner in Deutschland nicht notwendig seien. Sie sind notwendiger denn je!!!

  72. Was man bei den US-Amis nicht vergessen darf, ist die ungeheure Schädigung unserer Wirtschaft und Wissenschaft im Milliardenbereich durch ihre penetrante und unverschämte Wirtschaftsspionage mitten bei uns im Land .

    Es ist den Spionen der USA praktisch möglich, jedes Telefonat, jede email, jedes FAX , jede SMS usw. bei Bedarf abzuhören, mit ihren mit Elektronik vollbepackten Abhörstationen, z.B. in Griesheim/ Frankfurt/Main .

    Wie naiv verblödet unsere Regierungsstellen sind, bzgl. ausländischer Spionage, sah man z.B. daran , als bekannt wurde, dass Obama Merkels Handy abhören ließ und diese den üblen Affront nur mit den Worten kommentierte :“ Sowas macht man unter Freunden nicht“ .

    Der BND ist bei uns quasi ein blinder und wehrloser Haufen von zahnlosen Agenten gegenüber den ehemaligen Westallierten( GB,F,USA ) und vermutlich auch gegenüber dem israelischen Mossad . Die beim BND dürfen wahrscheinlich gar nicht ihr Potenzial ausnutzen, wenn es um Westspionage geht. „Sowas tut man in der BRD nicht unter Freunden.

    Fazit : Schon aus Gründen der nahezu unbegrenzten Wirtschaftsspionage
    mitten im Land eines hochindustriealisierten Wettbewerbers werden die Amis niemals vollständig aus Deutschland abziehen , selbst wenn die Bundeswehr nur noch aus einem total wehrunfähigem Haufen von ein paar Hanseln zum Merkelschutz hinter dem neu gebauten Wassergraben am Reichstag besteht.

    Auch bei diesem Thema sieht man wieder, dass die Systempresse bei diesem Thema weitgehend alles totschweigt, verniedlicht und nur auf Putin und die Chinesen eindrischt, die sicher auch spionieren , aber bei weitem nicht die Möglichkeiten der USA bei uns haben. – Alles ausgesteuert und keinerlei Patriotismus mehr vorhanden .

    Wir haben keinerlei geistige Abwehr mehr in der Masse von Politik und Volk. Und jede weitere merkliche Immigration von Leuten aus dem Orient und Afrika schwächt unsere Position im Land noch mehr.

    Und die Bundeswehr, die kann man wirklich bei dieser Geisteslage komplett abschaffen , bei gleichzeitiger massiver Aufstockung der Bundespolizei und Grenzschutz.

    Dieses Land kann nur noch ein Mirakulum retten , sonst wird es endgültig von fremden Interessen in die Tonne getreten!

  73. jeanette 14. August 2019 at 19:30
    „MERKEL hat sich TRUMP zum Feind gemacht, das war falsch!“

    Das war nicht falsch, das war Absicht.

    „Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Leiden des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mindern, Schaden auf es lenken, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes mißachten und mit Füßen treten, meine Pflichten versäumen und Ungerechtigkeit gegen die Deutschen üben werde. So wahr mir Satan helfe.“

  74. Man KANN natürlich immerzu betonen, dass Merkel regiert oder VdL das Sagen hatte bei der Truppe und nun AKK.
    Das KANN man tun, wenn man möchte, dass dies weiterhin geglaubt wird.
    Das SOLLTE man aber erst am Ende eines Artikels tun, weil, wenn das bereits am Anfang steht, hat man keinen Bock mehr, den weiter zu lesen, wenn man das eben nicht mehr glaubt.
    Und das wäre doch verschwendete Energie.

    Ich hab ihn überflogen. Da steht etwas von “ 89/90 wiedergewonnener Freiheit“ HAAAHAAHAAAAHAA…. der war süß.

  75. @StopMerkelregime 15. August 2019 at 10:51

    „Die Weigerung Deutschlands, 2 Prozent seiner Verteidigung zu finanzieren, ist nicht das Handeln eines Verbündeten

    Die deutschen Führer werden sehen, wie sicher und vereint die Europäische Union bleiben wird, wenn alle amerikanischen Truppen von überall östlich der Themse abziehen.

    Deutschland versucht nicht einmal, die NATO-Mittel auf die abgemachten 2 % zu erhöhen, sondern plant tatsächlich, sie zu verringern um sie den amerikanischen und britischen Steuerzahlern unterzujubeln, die die europäische Sicherheit subventionieren.“
    Die 2% waren ein ungefärer wert damit sich alle gleich beteiligen wen die USA sich von China betroht fühlen und plötzlich aufrüsten geht das die NATO nichts an! Es reicht wen Deutschland 2/3 von dem Ausgibt was Russland blecht wozu hat man Verbündete.

  76. Die Deutschen Bürger sollten sich wegen soetwas Insidepolitischem gar nicht das Hirn anstrengen (ach, anstrengend ist das gar nicht für Sie, weil Sie sich in die Politik schon so hereingefuchst haben, dass Sie den totalen Durchblick haben? Wie praktisch und bequem, nicht?! ), sondern sich besser hinsetzen und ein gutes Buch lesen und versuchen es zu verstehen.
    ‚Geheimsache Staatsangehörigkeit…Freiheit für Deutschland‘ zB. Gibt s sogar auch kostenlos bei archive.org . Kann als pdf runtergeladen werden.

  77. Die Kanzlerin löst sich vom Nato-Versprechen

    Die Frau ist gefährlich. Ich gehe mal davon aus, das DE in Ca 3-5 Jahren aus der NATO fliegt. Den Bundeswehr Schrottladen braucht die Nato nicht. Deutschland betreibt Politik gegen die USA und auch gegen die Nato. Die neuen Freunde der DE Politiker sind der Iran und die Arabischen Länder.

    Die Amerikaner werden sich dann wohl größtenteils aus Deutschland verabschieden. Eine Katastrophe für strukturschwache Regionen wie RLP.

    https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/verteidigungs-etat-die-kanzlerin-loest-sich-vom-nato-versprechen-63969752.bild.html

  78. Nach wie vor gehört die „kriselnde“ Automobilindustrie zu den wichtigsten Wirtschaftsfaktoren Deutschlands.

    **

    Der wichtigste Absatzmarkt für Deutschland sind die USA.

  79. vlad 15. August 2019 at 11:15

    Die andere ist die Sicht der Amis, die wir auch verstehen müssen.
    Ein derart unberechenbares Volk wie die Deutschen, das von einem Irrsinn in den nächsten taumelt und immer wieder ganz Europa destabilisiert, muss man unter Kontrolle halten.
    Vom Rassen- zum Klimawahn, von der Vernichtung fremder Existenzen bis zur Vernichtung der eigenen Volksgrundlagen spannt sich der Bogen deutschen Handelns und deutscher Narrheit.
    ———
    Nicht zu verstehen, denn dahinter stehen höchste Kreise in USA.
    Alles, was hier seit Kriegsende geschehen ist und noch geschieht, ist das Werk der Alliierten.

    Siehe: Germany Made in USA
    „Umerziehung der BRD-Bürger nach dem Waffenstillstand 1945
    Wie US-Agenten Nachkriegsdeutschland steuerten.“
    Video: [url]http://www.youtube.com/watch?feature=player_detailpage&v=f1_w-aDY6mY[/url]
    WDR 1999

    Nicht nur die 68er wurden die willigen Erfüllungsgehilfen der Sieger.
    Das haben die Kartellparteien befördert, um sich damals nicht die Hände dreckig zu machen.
    Heute haben sie selbst die dreckigsten Pfoten.

    Seit nunmehr fast 75 Jahren wird mit und das INDUZIERTE IRRESEIN betrieben. Google, dann siehst du, wie es funktioniert.
    Neben der Umerziehung anfangs im Kino, dann TV und nun im Netz in sog. sozialen Medien – bei gleichzeitiger Ausspionierung sämtlicher Daten.

    Wir wollen wieder ein freies Land sein – ohne jegliche Besatzer und Bevormundung und mit einem FRIEDENSVERTRAG!

  80. StopMerkelregime 15. August 2019 at 13:40

    Der wichtigste Absatzmarkt für Deutschland sind die USA.
    ————–
    Ein Staat ist kein Gewerbegebiet.

  81. Ich bin ein freiheitlicher Rechter! Die USA sind für mich unser wichtigster Verbündeter.

    Das kommt immer darauf an, wer in den USA gerade die Hosen an het.

    Die Patrioten, die kein Nation Building mehr machen wollen (laut Trump) und nicht der Polizist der ganzen Welt sein wollen und auch die nationale Souveränität anderer Länder respektieren.

    Oder die US NWO Sozialisten, nach denen die USA von der ganzen Welt genau dazu benutzt und ausgebeutet werden darf (L.Graham), seine Soldaten, seine Kampfkraft, seine Ressourcen.

  82. Und wir brauchen die US-Armee nicht. Unsere Regierung(en) sollten sich von den verschiedenen Vereinen und Kriegstreibern aus Washington nicht weiter erpressen lassen. Aus die Maus, räumt die in Deutschland besetzten Felder und drangsaliert andere Länder. Have a nice trip back to your home. China sollte mal 50% der Dollar Währungsreserven in den Markt werfen.

  83. Nach der Wiedervereinigung Deutschlands sind die US-Truppen und Basen überflüssig.

    Sie stellen sogar eine große Gefahr für Deutschland dar:

    Wenn es den USA/GB gelingt, einen auf Europa begrenzen Krieg mit Rußland anzuzetteln, dann wären die Flughäfen, Kommandozentrale und die Atombombenlager Ziele eines russischen Gegenschlags.

    Es wird sich aber politisch nichts ändern.
    Denn die ganze Politik plus Medien sind in Hinterzimmern der USA 100% hörig und verpflichtet.

    Man könnte ja auch mal darüber diskutieren, was die deutschen Patente und Erfindungen, welche die USA aus Deutschland mitgenommen hat, heute für einen geldwerten Vorteil, gerechnet über die Jahre hinweg, bedeuten.

  84. Nach 70 Jahre Dauerbezetzung, ohne einen Friedensvertrag, seid ihr Deutsche auf unbestimmtes Zeit in Knenkschaft. Lasst ihr ruhig vormachen, die AMis beschuetzen euch! Vor was denn? Konflikte, die sie selbst verursacht haben?! Mit der aktuellen Stand der Bundeswehr seid ihr eine Bedrohung fuer keinen. Geschweige fuer die Russen; was wollten sie denn hier in einem kaputten Land?!

    Ihr habt 2010 die, von Versaillen Vertrags festgestellten ‚Schulden‘ fertig abbezahlt. Und seit ’45 sind eure Wirtsachafts- und politischen Entscheidungen von der Atlantikbruecke gelenkt. Und ihr habt nicht mal angefangen, die ‚Schulden‘ des 2ten WK zu bezahlen, weil die noch nicht festgesezt wurden!! Wollt ihr wirklich so weitermachen?!?

  85. Die USA würden Deutschland am Golf wieder in irgendwelche schmutzigen Sachen hereinziehen.
    Mit den Polen werden die anders umgehen. Die werden noch für den kommenden Ost-Feldzug gebraucht.

Comments are closed.