Der baden-württembergische AfD-Vorsitzende Dr. Dirk Spaniel traf sich vor einigen Monaten mit drei Parteifreunden in einer Privatwohnung in Brandenburg, um inoffiziell und vertraulich über eine Unterstützung eines alternativen Kandidaten zum AfD-Vorsitzenden Jörg Meuthen zu diskutieren.

Von EUGEN PRINZ | Es wird wohl keine Partei geben, in der nicht irgendwelche Funktionäre mit der Arbeit des Vorsitzenden unzufrieden sind und über dessen Ablösung nachdenken. Das geschieht entweder allein im stillen Kämmerlein oder im Kreise von Vertrauten.

Zweifel am Parteivorsitzenden kein ungewöhnlicher Vorgang

Warum wohl wechseln bei der SPD die Vorsitzenden in so kurzen Abständen, dass selbst der politisch Interessierte Schwierigkeiten hat, sich den Namen des aktuellen Parteichefs ins Gedächtnis zu rufen? Auch den anderen etablierten Parteien sind solche Konspirationen nicht fremd. Oft werden derartige Überlegungen bereits vor der konkreten Planungsphase wieder fallen gelassen und gelangen bei den Altparteien kaum an die Öffentlichkeit, weil sich dort selten ein  Verräter findet, der sie ausplaudert. Die etablierten Parteien haben genügend Erfahrung, faule Äpfel in ihren Reihen als solche zu erkennen und isolieren. Bei der AfD als junger, rasant wachsender Partei, ist das nicht der Fall. So ist es zu erklären, dass das unter vermeintlich Vertrauten laut Gedachte zum Gegenstand einer Tonaufzeichnung wird, die anschließend bei der Presse landet.

Genau das ist jetzt dem baden-württembergischen AfD-Vorsitzenden Dr. Dirk Spaniel passiert, der sich vor einigen Monaten mit drei Parteifreunden in einer Privatwohnung in Brandenburg getroffen hatte, um inoffiziell und vertraulich über eine mögliche Unterstützung eines alternativen Kandidaten zum AfD-Vorsitzenden Jörg Meuthen zu diskutieren. Einer aus der Gruppe fertigte von dem Treffen eine illegale Tonaufzeichnung an, die anschließend der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ zugespielt wurde. Der FAZ-Politredakteur Justus Bender, ein passionierter AfD-Hasser, wartete mit der Veröffentlichung des Materials geduldig bis kurz vor den Landtagswahlen in Sachsen und Brandenburg, um damit der AfD den größtmöglichen Schaden zuzufügen.

Der Plan: Georg Pazderski sollte Meuthen ablösen

Die Aufnahme ist dem Bericht der FAZ zufolge sieben Minuten lang. Ihre Echtheit wurde von Dirk Spaniel inzwischen bestätigt. Darin sagte er:

„Ich halte es für die cleverste Lösung, Pazderski (Anm. der Red.: gemeint ist der Berliner AfD-Vorsitzende) als Meuthen-Nachfolger zu installieren“.

und weiter:

„Pazderski ist kein Mann, um Deutschland in die Freiheit zu führen. Muss er auch nicht. Pazderski ist aber der Mann, der uns die Legitimation auch der Amerikaner gibt. Einem Pazderski würden sie wahrscheinlich ein Stück weit vertrauen. Ein Pazderski könnte uns auf dem Weg zur Macht nützlich sein.

Es wird sehr viel schwerer, einem Pazderski die ganzen Schweinereien anzuhängen, und diese Russlandthematik ist dann auch raus.“

Hintergrund dieser Einschätzung ist, dass der frühere Nato-Offizier Pazderski im Falle einer Regierungsbeteiligung der AfD bei den Amerikanern weniger Besorgnis auslösen würde, als ein Vertreter des russlandfreundlichen rechten AfD-Flügels.

Verbotene Frucht

Die von einem der Beteiligten gefertigte Tonaufzeichnung (hier in voller Länge) der vertraulichen Gespräche und die Weitergabe an die FAZ stellt eine Straftat dar:

Strafgesetzbuch (StGB)
§ 201 Verletzung der Vertraulichkeit des Wortes

(1) Mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer unbefugt
1. das nichtöffentlich gesprochene Wort eines anderen auf einen Tonträger aufnimmt oder
2. eine so hergestellte Aufnahme gebraucht oder einem Dritten zugänglich macht.

Leider ist es so, dass die Strafbarkeit des Vorganges nichts an den Auswirkungen der Veröffentlichung ändert. Ein weiteres Mal wird die AfD als intriganter, zerstrittener Haufen wahrgenommen. Der Wähler wird sich mit Recht fragen, ob er so einer Partei das Schicksal Deutschlands anvertrauen kann.

Trotzdem keine Alternative zur AfD

Die Antwort lautet: Der Wähler kann und muss der AfD trotz ihres derzeitigen Erscheinungsbildes eine Chance geben! Man darf nie aus den Augen verlieren, dass der jetzige Zustand unseres Landes einzig und allein den Altparteien geschuldet ist und nicht der AfD.

Die Alternative für Deutschland hat viele exzellente Politiker, denen der armselige Haufen von  Studienabbrechern und Akademikern mit „copy and paste“-Doktortiteln in den Reihen der etablierten Parteien nicht das Wasser reichen kann. Und bei diesen geht es hinter den Kulissen nicht weniger zerstritten zu. Die Altparteien haben nur genügend politische Erfahrung, um solche Auseinandersetzungen selten nach Außen dringen zu lassen. Zudem sind sie nicht von eingeschleusten Maulwürfen unterwandert, wie das bei der AfD sicherlich zutrifft.

Kommentar:

Dirk Spaniel kann man nur dringend davon abraten, dieses miese Spiel, das man ihm jetzt aufzwingen will, mitzuspielen und langatmige „Mimimi-Stellungnahmen“ abzugeben. Diese werden anschließend ohnehin nur dazu verwendet, die Sache noch länger am köcheln zu halten und weiter Zwietracht zu säen. Es empfiehlt sich, zu dem Thema nicht weiter Stellung zu nehmen, denn es gilt folgendes:

  1. Es war ein privater Meinungsaustausch, wie er in dieser Form auch in anderen Parteien stattfindet.
  2. Der veröffentlichte Inhalt des Gesprächs stellt eine Momentaufnahme der damaligen Situation dar und nimmt nicht für sich in Anspruch, auch jetzt noch in vollem Umfang Gültigkeit zu besitzen.
  3. Die durch die strafbare Veröffentlichung entstandenen Verwerfungen muss die AfD intern klären und aus der Welt schaffen. Sie braucht dazu keine Unterstützung der Medien.
  4. Es sollten daher keine weiteren Stellungnahmen zu diesem Vorgang erfolgen, der  widerrechtlich aus der privaten Ebene ins Licht der Öffentlichkeit gezerrt wurde.

Eugen Prinz im Mai 2019 auf dem Kongress der Neuen Medien in Berlin.

Eugen Prinz kommt aus Bayern und schreibt seit Herbst 2017 unter diesem Pseudonym für PI-NEWS. Der Fachbuchautor und Journalist ist dem traditionellen bürgerlichen Konservatismus zuzurechnen. Dem politischen Journalismus widmet er sich, entsetzt über die chaotische Massenzuwanderung, seit 2015. Erreichbar ist Eugen Prinz über seine Facebook-Seite oder Twitter.

image_pdfimage_print

 

145 KOMMENTARE

  1. Strafanzeige stellen gegen denjenigen der das nichtöffentlich Gesprochene Wort aufzeichnete

    Siehe § 201 StgB

  2. Großartige Analyse von Prinz Eugen!

    Prinz Eugen setzt mit seinen Beiträgen immer neue Maßstäbe bei PI News.

  3. Einfach mal AfDler aus BaWü fragen was sie über den Spalter Spaniel denken. Nichts Gutes.

  4. Raus mit den Querulanten aus der AfD! Sollten diese Querulanten den Machtkampf gewinnen, ist die AfD für mich nicht mehr wählbar. Für viele Bekannte ist sie das bereits jetzt, weil nicht abzusehen ist, wo es mit der AfD hingeht. Im Osten kann man die Bundestagswahl nicht gewinnen.

  5. Verräter kann man sie nicht in jedem Fall nennen. Armselig, dass nicht darüber gesprochen wird, eventuell eine Neuwahl angesetzt, vor allem aber, dass dies nicht öffentlich breitgetreten wird. Mit mangelnder Erfahrung hat dies nichts zu tun, im Gegenteil. Es spiegelt zu 100% die Gesellschaft, ihr Verhalten, ihre gegenseitige Einstellung bzw. gegenseitige Missachtung und die Anfälligkeit der Deutschen wieder.

  6. Deutschland wird ab 2020 unregierbar, Vorhersage von Politikexperten aus den USA. Zu blind sind hier alle, nahezu Null Gegenwehr von den Aufgewacvhten, da nützen dann auch theoretische 40% AfD im Osten nichts mehr.
    Dieses Land hat fertig, verschwindet wenn ihr könnt, bald wollen Millionen gleichzeitig weg dann geht das nicht mehr so einfach.

  7. Ich rechne bis zu den LTWs in Sachsen, Brandenburg und Thüringen ohnehin mit solchen Kampagnen der linksgrünen Lügenpresse.

    Am Wahlergebnis wird es indes kaum etwas ändern, denn im Osten setzen die Wähler ein klares Zeichen gegen die Völkermörderparteien!

  8. Auch wenn das hier viele nicht hören wollen, Der Flügel rund um Höcke ist derzeit dabei, die AfD zu zerstören. Mal sehen, was am Ende des Jahres noch von der AfD übrig ist. Spaniel spricht von Einigkeit, will aber gleichzeitig Meuthen stürzen. Merkt Ihr noch was? Das hat mit Einigkeit nichts mehr zu tun…

  9. Es war doch völlig klar, daß vor den anstehenden Wahlen jetzt die Güllefässer geöffnet werden. Auch um den „Preis“, daß das strafbar sein möchte. Sowas spielt in dem Land ohnehin keine Rolle mehr, ausgenommen jemand legt einen Polenböller vor eine Moschee…
    Aber derartige Vorgänge -und da ist sicher noch mehr in der pipeline- belegen auch, wie weit die staatstragenden Kräfte in Panik sind. Und das ist gut so.

    Weitermachen, sich nicht spalten und beirren lassen!

  10. ist mir egal – ich werde die ersten 5 „Altparteien“ bestimmt nicht wählen, wobei drei davon sowieso noch nie in Frage kommen sind.
    Aber ehrlich gesagt hätte ich mir mehr erhofft, z. B. Bayern-Wahl & EU-Wahl – aber noch sind 87% der Wähler + ca. 20% Nichtwähler + nicht wahlberechtige mit der aktuellen Politik einverstanden.
    Somit frage ich mich: Warum soll ich mir das alles immer wieder antun ? Hat doch alles keinen Sinn – wäre so, als wenn man auf der Titanic am 14.04. um 23:00 noch Ausflugspläne für NY gemacht hätte.

  11. Interessant…

    Ich wette, es gibt noch viele illegale Mitschnitte und Aufnahmen, die sorgsam bis kurz vor der Wahl gehütet werden.

    Natürlich wird niemand, der das illegale Material veröffentlicht, verurteilt werden, das ist ausschließlich denen vorbehalten, die Nahles und Schulzes Alkoholexzesse öffentlich machen und die sich erfrechen, die Vita von Gabriel in Wikipedia in entscheidenden Punkten anzuzweifeln.

  12. Als verkehrspolitischer Sprecher machte Spaniel eine guten Job. Schade darum. Der Flügel machte von Anfang an den Eindruck für eine andere Partei zu sein / arbeiten. Mit einer sachlichen nationalkonservativen Politik ohne Spießgesellen mit kofferweise Ballast wie Höcke und Kalbitz würde die AfD im Osten bei 40 und nicht 25% stehen.

    Hier zum Hören die Meutherei auf der Bounty:

    Das komplette Tondukument aus dem Hexenkessel zum geplanten Sturz:

    https://vocaroo.com/i/s0v1edaBcvmS

  13. Lieber Autor,
    das von Ihnen gezeichnete Bild trägt dem aktuellen Sachverhalt in keinster Form Rechnung. Der Artikel löst eine gewisse Irritation über Zweck und Hintergrund aus. Es ist doch jedem ersichtlich, dass Herr Spaniel nach seiner Wortwahl die Absetzung Herrn Meuthens zu jedem erdenklichen Preis möchte. In seinen eigenen Worten skizziert er einen vorgeschobenen Kandidaten Pazderski, der als Marionette dienen soll und für gewisse Kreise zuträglich ist. Hier wird nicht auf Basis von Kompetenz und gesamtheitlichen AFD-Interessen diskutiert, sondern spätere Machtpositionen erörtert. Sowas sollte nicht in der AFD vorkommen. Hier sollte vielmehr Kompetenz und Leistungsfähigkeit eines Kandidaten/einer Kanditatin im Vordergrund sein. Ich wundere mich immer wieder wie Politiker, die noch nie wirklich in Erscheinung getreten sind, rhetorisch wenig Charisma ausstrahlen, ein eingeschränktes Netzwerk haben, kaum mediale Erfahrung, wenig Rückhalt bzw. Bekanntheitsgrad in der Öffentlichkeit gegen tragende Figuren in der Partei schießen möchten. Es ist doch wirklich nicht dienlich gutes AFD-Personal absägen zu wollen und mit „Marionetten“ zu besetzen. Wenn ich Kommentare lese und Gespräche mit anderen Leuten (auch nicht AFDler) führe, dann ist doch klar, wer Symphatieträger und wer kein Symphatieträger ist bzw. nichteinmal bekannt ist. Die AFD wird schnell auf den Boden der Tatsachen fallen, wenn sie ihre Leistungsträger absägt.

  14. polizistendutzer37 10. August 2019 at 10:18
    ja, das überlege ich mir auch schon – aber wohin ? Ob man uns in Osteuropa haben will ? In der CZ gibt es schon für wenig Geld schöne Häuser. Und dann ?
    Oder nach Kanada – aber dort herrschen auch die Linken. Südamerika ?
    Und hier alles aufgeben ? Großelternhaus verkaufen, die Heimat aufgeben ? Andererseite – sollten DIE doch mit ihren Moslems und Analphabeten glücklich werden, wenn keiner mehr da ist, der den Laden finanziert, wird sich DE in genau das Shithole verwandeln, aus dem die Goldstücke herkommen.

  15. diesen Tonmitschnitt genau dann platziert vor den bevorstehenden Wahlen in Brandenburg zu veröffentlichen ist Teil der von links politisch gezielten AfD Zersetzungs Methoden in Stasi Manier,
    jeder unentschlossene AfD Wähler sollte merken, dass diese Stasi Praktik, ( wie sie der ein oder andere Brandenburger sie noch aus der DDR Zeit kennt, ) nur dazu dienen soll eben den unentschlossenen Wähler davon abzuhalten, die Kreuze bei der AfD zu machen,

  16. Spontan: Herr Spaniel ist mir unsympathisch. Ich kenne die Hintergründe, Personalien-Details nicht. An meiner Entscheidung, AfD zu wählen, wird sich nichts ändern. Egal, ob mit Russland- oder (Trump-)USA-Affinität. (Trump ist ein Großmaul, aber kein Verbrecher). Unter anderen privaten Voraussetzungen hätte ich Deutschland längst verlassen. So muss ich vage hoffen – und wahrscheinlich künftiges Elend ertragen.

  17. @ Waldorf und Statler 10. August 2019 at 10:35

    Genau. Ist nur ein Trick der linken

    Sei schlau, wähl blau.

  18. Personen, die zum Sturz von Vorgesetzten beigetragen haben, werden oftmals als Königsmörder bezeichnet. Die Königsmörder bringen sich in Stellung. Ist das die moderne Dolchstoß-Legende? So vergiftet man das Klima.

  19. Derjenige, der diesen Tonmitschnitt angefertigt und veröffentlicht hat, verfolgte damit nicht das Ziel Herrn Meuthen zu schützen, sondern der AfD maximal zu schaden.
    Dies sollte allen Personen, denen etwas an dieser Partei liegt, unabhängig vom Inhalt des Gesagten, klar sein.
    Ich persönlich halte Herrn Pazderski als Parteivorsitzenden für ungeeignet und die Überlegungen von Spaniel für abwegig. In einer freien Gesellschaft ist dieser Diskurs aber legitim.

  20. Solche Tondaten aufnehmen ist illegal. Sowas darf nicht vor Gericht usw. verwendet werden. Ihr laßt euch wieder von Linken verarschen. Wie schach. Haltet zusammen udn wählt nur AFD!

  21. @ Haremhab 10. August 2019 at 10:43

    Diejenigen die die AfD wählen wollen, wählen sie trotzdem. Aber mit solchen Machenschaften gewinnt man keine Neuen von der Mitte hinzu.

    Die Frage ist doch. Wer hat die Tonaufnahmen gemacht?

  22. Spaniel ist ganz offensichtlich reingelegt worden. WEM hat er vertraut? Mit WEM vom Flügel hat er sich getroffen?

  23. Und diese billige Geschichte verkauft die FAZ auch noch als zahlungspflichtigen „Plus“-Artikel. Besser kann man nicht dokumentieren, wie heruntergekommen die FAZ ist.

  24. Ich sehe das entspannter.
    Stellen wir uns das Gegenteil vor, eine Partei in der alle hinter der großen Führerin stehen. An was erinnert das?
    Oder an 100% Schulz. Der ist inzwischen ganz weg vom Fenster.

    Alexander Gauland hat von der AfD als gärigem Haufen gesprochen. Da gehören interne Planspiele dazu. Jörg Meuthen ist solange Parteivorsitzender, wie er die Mehrheit hinter sich hat das ist die demokratische Legitimation.

    Nach meiner persönlichen Meinung ist Jörg Meuthen ein unerreichtes politisches Talent. Er ist blitzgescheit, integrativ und ein Medientalent

    Die FAZ spuckt Gift&Galle weil Meuthen im Sommerinterview so souverän rüberkommt.
    €https://www.faz.net/aktuell/politik/der-afd-vorsitzende-joerg-meuthen-im-zdf-sommerinterview-16318393.html

  25. Das ist wieder ein Trick von Linken. Glaubt den Kram nicht. Bleibt einfach bei der patriotischen Linie.

  26. Herr Eugen Prinz,
    wenn jemand wegen so einer Labalie die AFD nicht
    mehr wählen wird, müssen wir darauf verzichten können.
    Denn solche Leute sind schlicht gesagt A ……. !

  27. Lieber Author,
    das von Ihnen gezeichnete Bild trägt dem aktuellen Sachverhalt in keinster Form Rechnung. Der Artikel löst eine gewisse Irritation über Zweck und Hintergrund aus. Es ist doch jedem ersichtlich, dass Herr Spaniel nach seiner Wortwahl die Absetzung Herrn Meuthens zu jedem erdenklichen Preis möchte. In seinen eigenen Worten skizziert er einen vorgeschobenen Kandidaten Pazderski, der als Marionette dienen soll und für gewisse Kreise zuträglich ist. Hier wird nicht auf Basis von Kompetenz und gesamtheitlichen AFD-Interessen diskutiert, sondern spätere Machtpositionen erörtert. Sowas sollte nicht in der AFD vorkommen. Hier sollte vielmehr Kompetenz und Leistungsfähigkeit eines Kandidaten/einer Kanditatin im Vordergrund sein. Ich wundere mich immer wieder wie Politiker, die noch nie wirklich in Erscheinung getreten sind, rhetorisch wenig Charisma ausstrahlen, ein eingeschränktes Netzwerk haben, kaum mediale Erfahrung, wenig Rückhalt bzw. Bekanntheitsgrad in der Öffentlichkeit gegen tragende Figuren in der Partei schießen möchten. Es ist doch wirklich nicht dienlich gutes AFD-Personal absägen zu wollen und mit „Marionetten“ zu besetzen. Wenn ich Kommentare lese und Gespräche mit anderen Leuten (auch nicht AFDler) führe, dann ist doch klar, wer Symphatieträger und wer kein Symphatieträger ist bzw. nichteinmal bekannt ist. Die AFD wird schnell auf den Boden der Tatsachen fallen, wenn sie ihre Leistungsträger absägt.

  28. Na und?
    Glaubt ihr Pappnasen, dass das mich sowie viele Andere davon abhält die AfD zu wählen?
    Langgezogener Mittelfinger!

  29. Also wenn der eklige Bender nicht mehr zu bieten hat… Aber da kommt wohl noch was, leider!

  30. Ich glaube, ich kann mich als Vertreter der „Basis“ bezeichnen. Ich habe schon heutige AfD-Positionen vertreten, als es die AfD noch gar nicht gab. Meine Meinung:

    Jörg Meuthen ist genau der richtige Mann für diesen Job. Er ist ein Typ, der in der Lage ist, den Kitt zu bilden, die Partei, den Osten und den Westen, zusammen zu halten.

    Typen wie Spaniel oder Pazderski sind reine Taktiker, die die Seele, den Zusammenhalt der Partei für irgendwelche Zwecke zu opfern bereit sind. Pazderski ist DER West-AfDler. Er als Chef würde ganz sicher die Spaltung vertiefen.
    Das würde 1/1 dem Wunsch der Gegner der AfD entsprechen.

    Das Gespräch aufzuzeichnen, war ein schwerer Vertrauensbruch, der Mißtrauen und Zwietracht in der AfD schaffen soll. Pünktlich zur Wahl – mal wieder. Tun wir ihnen den Gefallen nicht! Es geht um Deutschland!

    Auch die neue Masche, die AfD in Anhänger der USA und Anhänger Russlands zu spalten, sollte nicht zum Erfolg führen. Wir haben mit Trump einen potentiellen Verbündeten UND sollten uns gleichzeitig nicht am Russland-Bashing beteiligen. Wir sind weder Amerikaner, noch sind wir Russen.

    Unsere Gegner spielen mal wieder ein perfides, ein dreckiges Spiel. Spielen wir es nicht mit! Lassen wir sie auflaufen! Den erzeugten Unmut kann und MUSS man intern bewältigen. Wer den vom Gegner erzeugten Streit vor einer so wichtigen Wahl öffentlich zelebriert, ist kein Patriot oder so dumm, wie trockenes Bohnenstroh!

    Bei den meisten Themen ist man sich in der AfD absolut einig! Darum geht es!
    Die AfD hat jetzt wichtigere Aufgaben, als sich mit innerlich zersetzendem internem Geplänkel zu befassen, das allein dem Gegner nutzt!
    Es wird sich nun zeigen, wer wirklich Patriot ist, wer noch ein Fünkchen Weisheit besitzt.

  31. Für mich stellt sich die Frage, warum ein AfD-Mitglied und dazu noch ein offenbar Vertrauter von Herrn Spaniel so etwas tun sollte? Jedem ist doch klar, dass hier ein maximaler Schaden angerichtet und eine Spaltung der Partei forciert wird. Gesteuerte Bestrebungen dieser Art kann man in letzter Zeit immer öfter beobachten (z.B. der Höcke-Artikel im SPIEGEL-Stil von D. Stein in der JF oder das lächerliche Treiben auf PP von D. Berger).
    Für meine Begriffe ist es wahrscheinlicher, dass die Aufzeichnug von Haldenwangs Misthaufen in Köln gemacht und gezielt weitergegeben wurde. Diesem Mann traue ich so ziemlich alles zu! Das wäre jetzt auch vor den Wahlen im Osten ganz im Sinne des Regimes. Ich glaube nicht daran, dass die AfD mittlerweile solche Halunken in ihren Reihen hat. Das ergibt keinen Sinn.

  32. Ich wähle die AfD, weil ich Marktwirtschaftler, Antikommunist, Konservativer, Freiheitlicher (was immer auch Verantwortung bedeutet, wozu Mitläufer niemals fähig sind), Demokrat, bedingungsloser Kriegs- und Gewaltgegner und Patriot bin und deswegen für die Abschaffung des Merkelregimes bin, das m. E. in allen Punkten das Gegenteil vertritt. Mich wundert aber, dass anscheinend die AfD auch Rücksicht auf die Meinung der Amerikaner nimmt, was einer Anbiederung gleichkommt. Die Amerikaner sind -. bei aller persönlichen Sympathie für Volk und Land – die Weltkriegsmacht Nr. 1 und ihre entspr. Handlungen der letzten Jahrzehnte verheerend. Mit einiger Freude habe ich deshalb vernommen, dass die Amerikaner mit dem Abzug ihrer Truppen aus der BRD/DDR drohen, falls diese nicht ihre Militärausgaben erhöhen. Das war für mich eine gute und hoffnungsvolle Nachricht und ich habe gedacht, na hoffentlich nehmen sie dann auch gleich ihre hier stationierten Atomwaffen mit. In diesem Zusammenhang würde mich auch mal das Verhältnis bzw. die Einstellung der AfD zu Russland interessieren.

  33. JA UND ????

    Die Meinung kann Dr. Spaniel doch vertreten! Ich persönlich finde sowohl Meuthen, als auch Pazderski, sowie Spaniel als ganz hervorragende Leute. Also was ist das Problem???

    Wenn die untereinander nicht miteinander auskommen, heißt das noch lange nicht das sie schlecht für die AfD (und für Deutschland) sind!

    Schauen wir uns doch einmal das Personal der „SED-Einheitsblockparteien“ an: ein Lumpenproletariat aus Volksverrätern, Deutschlandhassern, korrupten Lügnern, EU-Ideologen, skrupellosen Abkassierern, Betrügern, Terroristenunterstützern, Nickeseln und ahnungslosen Volltrottel an!!! Ich kann gar nicht soviel essen wie ich kotzen kann wenn ich mir dieses Verbrechersyndikat ansehen muß, welches sich im BT eingenistet hat und dieses Land systematisch in den Abgrund reißt.

    Allerdings zeigt sich wieder einmal, dass die AfD von U-Booten unterwandert ist.

    Wer immer noch glaubt eine „Werte Union“ würde irgendwas bewirken, der soll weiter vom Osterhasen träumen. Die haben jahrelang nicht gehandelt und ALLES mitgemacht. Und jetzt wollen sie sich als Retter aufspielen???
    DIESEN LÜGNERN KANN MAN NIEMALS TRAUEN!!!

    Deshalb, jetzt erst recht AfD wählen!

  34. Die Stasi hat den Mauerfall und die Wende überlebt. Und sie ist stärker als je zuvor. Sie besteht aus Bundes-und Landes-Regierungen, der Opposition, den Altparteien, den Staats-Medien, der Antifa und den NGOs. Auch die Justiz scheint ungehemmt mitzumischen.

    Wegen solcher Machenschaften musste Nixon zurücktreten. In Deutschland wird es für die Schnüffler keine Folgen haben. Die Fahndung wird im Sande verlaufen.

    Als Beteiligter würde ich KEINE Aussage zu den illegalen Aufnahmen machen. Die sollen erst mal jemanden präsentieren, der die Aufnahmen als ECHT bezeugt. Dann hat man auch den schuldigen Stasi-Schnüffler und kann ihn verklagen!

  35. …das ist jetzt dem baden-württembergischen AfD-Vorsitzenden Dr. Dirk Spaniel passiert, der sich vor einigen Monaten mit drei Parteifreunden in einer Privatwohnung in Brandenburg getroffen hatte, um inoffiziell und vertraulich über eine mögliche Unterstützung eines alternativen Kandidaten zum AfD-Vorsitzenden Jörg Meuthen zu diskutieren.

    Daß Interessenten in der Gruppe einen ihrer Meinung nach besseren Kandidaten für ein Parteiamt diskutieren, daran ist zunächst einmal nichts Ehrenrühriges. Ich selber bis allerdings nicht der Meinung, daß Meuthen ein ungeeigneter Kandidat wäre; er ist vor allem in der Lage, die Partei beieinanderzuhalten und zu integrieren. Pazderski ist meiner Ansicht nach zu sehr der eigenen Linie (Westbindung / Transatlantiker) verhaftet; ich glaube eher, er würde spaltend wirken.

    Allerdings, wie der Artikel richtig herausstellt, ist das unbefugte Aufnehmen einer nichtöffentlichen Unterredung sowie die unbefugte Weitergabe einer solchen Aufzeichnung strafbar. Das aber hat zur Folge, daß auch die FAZ-Redaktion sich mit der Veröffentlichung dieser Inhalte strafbar gemacht hat. Ganz offensichtlich sucht die Hetz- und Haßpresse wieder nach Skandalen. Ist das einer? Ich denke, nicht wirklich, was uns betrifft. Was die Partei betrifft, sieht das ganz anders aus. Leute, die hinterm Rücken vertrauliche innerparteiliche Inhalte weitergeben, womit sie zeigen, daß sie im Grunde für ganz andere Herrschaften arbeiten, sollten, nein, sie müssen umgehend aus der Partei ausgeschlossen werden.

    Die Antwort lautet: Der Wähler kann und muss der AfD trotz ihres derzeitigen Erscheinungsbildes eine Chance geben! Man darf nie aus den Augen verlieren, dass der jetzige Zustand unseres Landes einzig und allein den Altparteien geschuldet ist und nicht der AfD.

    Wir haben keine andere Chance als die AfD. Mit BEIDEN Stimmen. Alles andere ist Hoffnung. Die stirbt bekanntlich zuletzt – oder nie.

  36. Die AfD kann froh sein, einen so kompetenten Mann wie Herrn Meuthen mit an der Spitze zu haben. Unverantwortlich von diesem Spaniel, gegen ihn zu intrigieren. Ich wünschte, die AfD würde mit der internen Schlammschlacht mal aufhören und sich auf ihre Gegner und ihre Aufgaben konzentrieren, da hätte sie doch verdammt nochmal genug zu tun.

  37. Seit Strache ist das mit dem Abhören gelutscht. Bei vier Personen wird es doch möglich sein, den einen herauszufinden. Oder sind es gar drei. Auf jeden Fall kennt man nun die vier. Dirk Spaniel ist doch bei Daimler oder nicht mehr. Und in der Sache eAuto hat er seine Sache gut gemacht. Er sollte nun in seinem Sachgebiet bleiben und Intrigen nur mit Bekannten und integren Leuten besprechen. Und ich würde mir Störsender für Mikrofone besorgen. Oder Detektoren. Ich war entsetzt den Namen Pazderski zu lesen. Dieser Mann will doch möglichst schnell an die Regierung. Und er ist mir deplaziert seit dem Fall Frau Biessmann. Wer Minderwertigkeitskomplexe bekommt, weil ein Konkurrent ein Direktmandat innehat ist fehl am Platz. Es gibt viele besonnene Politiker in Berlin. Solange dort ein Herr Pazderski Chef ist, sind viele U-Boote dort am Werkeln.

  38. Na immerhin wissen nun alle, dass man in der AFD bemüht ist,
    „Deutschland in die Freiheit zu führen“
    (ob wahr oder nicht wahr).

    Den Satz kannste anders nicht an die Öffentlichkeit bringen.

    Und wer soll davon nun abgeschreckt sein, der es vorher eh noch nicht war?
    Oma Gerda gegen rechts?
    Huihuihui….

    Übrigens Trump „droht“ mit Truppenabzug.
    Was ist denn damit eigentlich?
    Irgendwann wird uns noch die Souveränität angedroht………

  39. Das ist ein einfacher Trick. Für Geld findet man immer Denunzianten. Und wenn das Volk die Wahrheiten gefressen hat, werden die eigentlichen Genickbrecher nachgeschoben und vom Volk geglaubt.

    Es soll Mieslinge geben, die zittern schon vor Erregung, was sie alles noch bis zur Wahl „enthüllen“ wollen!

  40. Es besteht auch die Möglichkeit, dass keiner der AfD Politiker das Gespräch an die Presse durchgestochen hat.
    Wenn der Nachrichtendienst im Spiel ist, ist es ein leichtes das Gespräch via manipulierter Smartphones (Virus, Trojaner, …) aufzuzeichnen.

  41. polizistendutzer37 10. August 2019 at 10:18
    Deutschland wird ab 2020 unregierbar, Vorhersage von Politikexperten aus den USA.
    […]

    Hört auf mit diesem Quark, derartige Vorhersagen hat es nie gegeben.
    Man muss nun wirklich nicht alles für bare Münze nehmen, was in diesen zahllosen WordPress-Blogs zu lesen ist.

  42. Immer mehr, in der AfD realisieren das Meuthen aus dem Bundesvorstand abgelöst werden muss. Seine Intrigen gegen Höcke sind nicht hinnehmbar. Solche Aktionen, sind daher nur der anfang.

  43. OT

    LESEBEFEHL (lies: Dringendste Empfehlung) für den angehängten Artikel auf Facebook.
    .
    Kritiker so: Unkontrollierte und unbegrenzte Einwanderung von jungen Männern aus rückständigen, archaischen, antisemitischen und frauenfeindlichen Regionen der Welt ist überaus gefährlich.
    .
    Beschwichtiger: Hoher Anteil an Straftaten ergibt sich nur, weil es sich um die Einwanderung von jungen Männern aus rückständigen, archaischen, antisemitischen und frauenfeindlichen Regionen der Welt handelt.
    .
    Ach so, na dann…
    .
    HIER DER ARTIKEL:

    Peter Mersch

    ++ Wie die Süddeutsche Zeitung die Kriminalstatistik vernebelt ++

    Die Süddeutsche Zeitung hat anlässlich der Vorkommnisse der letzten Tage eine Neubewertung der Zuwandererkriminalität vorgenommen, in der es vor Fehlern und Beschwichtigungen nur so wimmelt.

    https://www.facebook.com/peter.mersch.1/posts/2623113294373717

    BITTE WEITERVERBREITEN!

  44. Dirk Spaniel inzwischen bestätigt:

    „Ich halte es für die cleverste Lösung, Pazderski (Anm. der Red.: gemeint ist der Berliner AfD-Vorsitzende) als Meuthen-Nachfolger zu installieren“.
    ———————–
    Mit solchen Leuten ist der Untergang der AfD eingeläutet.

    Pazderski [Halbpole] hat von Anfang an nach der Macht gegiert.
    Von so einem hörigen US-Knecht kann man keine Änderung in der BRD erwarten, im Gegenteil.
    Im vorauseilenden Gehorsam hatte er schon Säuberungen vorgenommen – gegen sog. Rechte, Nazis usw.

    Hansjörg Müller hat zu recht verlangt, dass AfD-Parteitage Mitgliederparteitage und keine Delegierten-PT sein sollen.
    Dann treffen sich nämlich immer wieder die gleichen Intriganten.

    Pazderski ist kein Befreier, sondern ein weiterer Unterwerfer unter die wahren Machthaber und Unterdrücker.

  45. @Diedeldie 10. August 2019 at 11:35

    „Übrigens Trump „droht“ mit Truppenabzug.“

    Wenn überhaupt dann nur eine Verlegung in die Ostgebiete unter polnischer Verwaltung.

  46. Spaniel schätzt die Haltung der USA in der Russlandfrage falsch ein. Dort sitzen nämlich Falken, die der Rüstungsindustrie tief verbunden sind und den Russland-Hass am Köcheln halten.Trump war als Präsidentschaftskandidat mit einer anderen Haltung zu Russland angetreten. Wesentlich unvoreingenommener. Bis eben er von diesen Scharfmachern im Pentagon, der Democrats und VOR ALLEM Leute aus eigenen Reihen umgepolt worden ist. Meuthen hat völlig Recht, wenn er das Verhältnis zu den USA UND zu Russland reparieren möchte. Das ist dringend notwendig! Das Schwarz/Grüne Merkel Regime will ein gedeihliches Auskommen mit Russland schon deswegen verhindern, um Assad nicht zu stützen. Denn Russland war im Kanpf gegen diesen IS der bedeutende Waffenbruder. Solange Assad als „Schlächter“ in der deutschen Öffentlichkeit bekannt ist, werden die Gutmenschen nichts gegen weitere „Flüchtlinge“ von dort nichts einzuwenden haben. Wir alle wissen ja, „Flüchtlinge“ sind der Hebel zur Global Governance, bzw. zunächst für die Denationalisierung Deutschlands bis zur Unkenntlichkeit, die Vorstufe zur Republik Deutschland als Teil der Vereinigten Staaten von Europa.

  47. Die Tonaufzeichnungen sind zwar ilegal,
    aber die Argumentation von Herrn Spaniel ist erschütternd:
    Er will eine „Marionette“ als Parteivorsitzenden, die man leicht steuern kann.
    Herr Spaniel ist momentan bei uns in BW auf Werbetour für einen Sonderparteitag.
    Er ist Co-Vorsitzender und mit den anderen total zerstritten.
    Er will Neuwahlen für den im Februar erst neugewählten Landesvorstand.
    Herr Spaniel machte auf mich einen kompetenten Eindruck, aber so erscheint das alles in einem anderen Licht.

  48. pTormentor 10. August 2019 at 10:31

    ja, das überlege ich mir auch schon – aber wohin ? Ob man uns in Osteuropa haben will ? In der CZ gibt es schon für wenig Geld schöne Häuser. Und dann ?[…]

    Demnächst ist Hundertjähriges Jubiläum des des Versailler Vertrages, der ab 1919 entsetzliche Pogrome an den dort lebenden Deutschen in den Ostgebieten zur Folge hatte.
    Glaubt jemand allen Ernstes, dass sich dort irgendwas geändert hat, weil man der Meinung war, man kann sich die Zuneigung mit Milliarden und Ansiedlung von Fabriken deutscher Konzerne erkaufen?

  49. @StopMerkelregime
    „Spaniel ist ganz offensichtlich reingelegt worden. WEM hat er vertraut? Mit WEM vom Flügel hat er sich getroffen?“

    Also eine Stimme hört sich sehr nach Jürgen Elsässer an. Möglicherweise ist er der Maulwurf. Ihm wäre das auch zuzutrauen. Er betreibt ganz klar die Agenda, Björn Höcke und den Flügel zu stärken. Dazu soll nun offenbar Jörg Meuthen aus dem Weg geräumt werden.

  50. Keine Partei erträgt solche Intriganten, denen es nur um ihr persönliches Fortkommen, nicht aber um die Sache als solches geht. Die AfD wird das klären, davon bin ich überzeugt.

    Die Systempresse brauch sich da nicht reinzuhängen, dieses Land hat andere Probleme … die viel gewaltiger als ein Aufzeichnungsgerät in der Jackentasche sind.

    Nichtdestrotrotz wird mich niemand davon abhalten, in 22 Tage in Sachsen die AfD zur Landtagswahl zu wählen. Nichts und niemand wird das verhindern. In meinem Umfeld warten viele mit der geballter Faust in der Tasche nur auf diesen Tag. Und der 1. September wird kommen. Wir werden das jetzt zu Ende bringen.

  51. „Einer aus der Gruppe fertigte von dem Treffen eine illegale Tonaufzeichnung an, die anschließend der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ zugespielt wurde. Der FAZ-Politredakteur Justus Bender, ein passionierter AfD-Hasser, wartete mit der Veröffentlichung des Materials geduldig bis kurz vor den Landtagswahlen in Sachsen und Brandenburg, um damit der AfD den größtmöglichen Schaden zuzufügen.“
    ———————————

    Nun, war ja abzusehen solche Fiesematenten kurz vor dem AfD- Höhenflug in Sachsen aufkommen würden. Da soll eine Strache-Affaire 2.0 suggeriert werden. Ist es aber nicht. Vor allen Dingen ging es da nicht um irgendwelches Strafbares, oder Geld. Und welche Partei hat nicht ihre konspirativen Dissidenten? Also, gähn!

  52. DDR-SPITZEL-MENTALITÄT
    OSSIS WISSEN, WIE STASI-SPITZELEI GEHT,
    schließl. hatten sie in der DDR 200.000 IM auf
    18 Mio. Einwohner. Gestorben sind längst nicht alle.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Inoffizieller_Mitarbeiter
    Im Gegenteil, jetzt haben sie Gesamtdeutschland
    infiziert, ganz oben die Ossis IM Erika u. IM Larve,
    daneben IM Victoria u. IM Notar. Und jetzt entlarven
    sich AfD-Bonzen. Gut gelernt Wessis! 🙁

    „ist jetzt dem baden-württembergischen AfD-Vorsitzenden Dr. Dirk Spaniel passiert, der sich vor einigen Monaten mit drei Parteifreunden in einer +++Privatwohnung in +++Brandenburg getroffen hatte“

  53. Dr. Dirk Spaniel: „Ein Pazderski könnte uns auf dem Weg zur Macht nützlich sein.“

    Ich dachte immer, die AfD wollte demnächst regieren, stattdessen sieht er sie „auf dem Weg zur Macht.“

  54. Das auflagensinkende linksradikale Hetzblatt „Leipziger Lumpenzeitung“, vormals Zentralorgan der SED im Bezirk Leipzig, wartet an nur diesem Tag mit allein 4 widerwärtigen Hetzartikeln über die AfD auf. Während man versucht, mit der „Bezahlschranke“ etwas Geld von den letzten Lesern zu erpressen, wird dieser Dreck natürlich kostenlos dargeboten.

    https://www.lvz.de/Region/Grimma/Jubel-und-friedlicher-Protest-zum-Hoecke-Besuch-in-Grimma
    https://www.lvz.de/Region/Mitteldeutschland/AfD-Anleihen-zu-89-und-Wende-veraergern-Buergerrechtler
    https://www.lvz.de/Nachrichten/Politik/Regieren-mit-der-AfD-Wissenschaftler-drohen-mit-zivilem-Ungehorsam
    https://www.lvz.de/Nachrichten/Politik/Verdi-Chef-nennt-AfD-Sozialpolitik-strunzdumm

    Hinter den widerwärtigen Hass&Hetz-Artikeln verbergen sich meist die Oberhetzer dieses linksradikalen Schund- und Schmutzblattes: Jan Sternberg und Matthias Puppe

  55. Freiherr vom Stein 10. August 2019 at 12:20
    @StopMerkelregime
    „Spaniel ist ganz offensichtlich reingelegt worden. WEM hat er vertraut? Mit WEM vom Flügel hat er sich getroffen?“

    Also eine Stimme hört sich sehr nach Jürgen Elsässer an. Möglicherweise ist er der Maulwurf. Ihm wäre das auch zuzutrauen. Er betreibt ganz klar die Agenda, Björn Höcke und den Flügel zu stärken. Dazu soll nun offenbar Jörg Meuthen aus dem Weg geräumt werden.
    ————-
    Wer den Werdegang von Jürgen Elsässer seit Jahrzehnten hin und wieder verfolgt, der wundert sich eh, daß ihm jemand von PI und aus der AfD vertraut.

  56. Dirk Spaniel ist ein Sicherheitsrisiko. Selbst seinen engsten Vertrauten kann er nicht trauen. Absetzen und gut ist. Andere könnens doch auch und besser. Wer der AfD einen Pazderski verpassen will, ist ein Wahlkampfhelfer der CDU und mehr als Juniorkoalitionspartner ist dann nicht drin. Die AfD muss zu 100% auf Höcke ausgerichtet werden. Alles andere nervt doch nur. Geht zur CDU. Da ist Volksverrat Programm. Der Ruf nach Legitimation der „Amerikaner“ zeugt nicht von eigenem Selbstwertgefühl. Braucht keiner.

  57. manche haben eben ein schwaches gedächtniss. ich würde dieses risiko niemals eingehen.
    …………………………..
    Demnächst ist Hundertjähriges Jubiläum des des Versailler Vertrages, der ab 1919 entsetzliche Pogrome an den dort lebenden Deutschen in den Ostgebieten zur Folge hatte.
    Glaubt jemand allen Ernstes, dass sich dort irgendwas geändert hat, weil man der Meinung war, man kann sich die Zuneigung mit Milliarden und Ansiedlung von Fabriken deutscher Konzerne erkaufen?

  58. Bitte lobt den Meuthen nicht dauernd über den „Grünen Klee“. Auch ich tat das Gleiche, bei Meuthen und bei Lucke. Gott sei Dank hatte ich immer die Weitsicht meine Meinung noch rechtzeitig zu ändern. Seit Heidenheim und auch noch öfters danach, hat Meuthen sein wahres Gesicht gezeigt. Lucke2.0

  59. Bild Zeitung muss es zugeben !!!!!

    Landtagswahl Brandenburg
    Schock-Umfrage: AfD zieht an allen vorbei !!!

    In Brandenburg droht ein Wahl-Beben!

    Drei Wochen vor der Landtagswahl liegt die AfD nach einer neuen Forsa-Umfrage in der Wählerpräferenz deutlich an erster Stelle.

    In einer Erhebung für die „Märkische Allgemeine“ kommt die AfD demnach auf 21 Prozent.

    An zweiter Stelle liegt die CDU mit 18 Prozent.

    Die SPD von Ministerpräsident Dietmar Woidke rutscht dagegen mit 17 Prozent auf den dritten Platz. Danach folgen die Grünen (16 Prozent) und die Linkspartei (14 Prozent).

    Die FDP kommt auf fünf Prozent und müsste um den Einzug in den Landtag kämpfen.
    Die sonstigen Parteien liegen bei neun Prozent.

    Sonstige bei 9 % hahaha sowas gabs noch nie !
    https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/landtagswahl-brandenburg-schock-umfrage-afd-zieht-an-allen-vorbei-63870100.bild.html

  60. So what…..
    Wäre interessant zu wissen, was Merkel, Heil, Roth, Habeck und Konsorten so von sich geben, wenn keiner zuhört!

  61. Goldfischteich 10. August 2019 at 12:27

    Wo ist die Goldwaage für den privaten Sprachgebrauch?

    Regieren ist Macht haben…. oder was…

  62. > Die AfD muss zu 100% auf Höcke ausgerichtet werden. Alles andere nervt doch nur. Geht zur CDU.

    Warum geht ihr nicht zur NPD? Hat Poggenburg nicht auch eine neue 0,1 %-Splitterpartei gegründet? Mit Höcke werdet ihr im Westen untergehen, und da werden die Wahlen gewonnen.

  63. Der Meuthen ist doch ein Glücksfall für die AFD – eloquent, gebildet, kenntnisreich, integer und glaubwürdig, kein hohler Deutschnationaler mit merkwürdigen Pathos a la Höcke. Es wäre falsch Meuthen abzusägen. Gut, der Mann ist kein Volkstribun so wie Salvini, aber er wird auch von seine politischen Gegnern als echt kompetent eingestuft, wenn sie mal ehrlich wären (, was sie natürlich nicht sind).

  64. Marie-Belen 10. August 2019 at 12:54
    Goldfischteich 10. August 2019 at 12:27
    Wo ist die Goldwaage für den privaten Sprachgebrauch?
    Regieren ist Macht haben…. oder was…
    ___________
    Ja, sicher, wer regiert übt Macht aus. Also, noch einmal und ausführlich:
    „Ein Pazderski könnte uns auf dem Weg zur Macht nützlich sein.“

    Ein Pazderski“ = ein solcher wie er, nicht er als Parteifunktionär, sondern „ein Pazderski“, beliebig, halt einer wie er. Er ist nicht einmal eines Vornamens würdig.
    „auf dem Weg zur Macht“ war schon mancher, angefangen bei Alexander dem Großen. Einfach mal googlen, bitte!
    Hitler auf dem „Weg zur Macht“ gibt 37 700 Ergebnisse.
    Und der Herr Pazderski könnte „nützlich sein“. Das sagt man von einem, den man nicht als Person schätzt, sondern den man zum Objekt degradiert, zum politischen Mittel, um eigene Ziele zu erreichen.
    Ich freue mich über die Reaktion des so abgewerteten AfD-Funktionärs. Er weiß nun, was er dem Dr. Dirk Spaniel bedeutet: Nichts!

  65. Politiker sollten sich merken dass es heutzutage nicht sowas gibt wie private politische Unterhaltungen. Das Volk soll und darf alles wissen. Es muss nur noch viel mehr über die Altparteien rauskommen.

  66. Die AfD sollte das ganze Spektrum von Meuthen bis Höcke abdecken, wie wir zwei Lungenflügel zum Atmen haben. Ich erinnere an das „Overton window“, das die AfD seit Lucke kontinuierlich nach rechts, also in die richtige Richtung verschoben hat. Das ist ein Entwicklungsprozeß. Meuthen ist für den Westen wichtig und Höcke für den Osten, denn hier ist die metapolitische Feldvorbereitung weiter gediehen. Die Funktionäre der AfD dürfen sich nicht nur von der Innenperspektive leiten lassen. Von außen werden die aktionen/Personen oft anders wahrgenommen. Je mehr Pferde sich unter das Joch beugen, um den Karren Deutschland aus der Sch…. zu ziehen, umso besser und Meuthen gehört angeschirrt, ja er ist ein Zugpferd – nicht nur für Westwähler. Schaut nach Österreich, da macht es die FPÖ mustergültig vor: Hofer ist präsidiabel und wirkt ins ÖVP-Klientel hinein und Kickl attackiert die politischen Gegner (sachlich). Trotz der „b’soffnen G’schicht auf Ibiza“ stehen die wieder bei 20%+ und werden leise stärker. Wann begreifen das unsre Blauen endlich?!!

  67. Es war mir gar nicht bewusst, dass Professor M. so ein antiamerikanischer Nato-Verräter aus Putins Geheimarmee ist. Die meisten Wählern wahrscheinlich auch nicht, jetzt wissen sie das aber, dass er mehr ist als nur verkappter Nazi — und damit doppelt unwählbar.

  68. An Weihnachten soll ja der neue Graben eingeweiht werden. Dazu will Seehofer im Bundestag seine Modelleisenbahn aufbauen. Scheitert aber an der Klage der Grünen.

    Vor deren Sitzen soll ein Schild stehen: „Langsam fahren – Pfeifen!“

  69. „Man kann sagen, daß drei Qualitäten vornehmlich entscheidend sind für den Politiker: Leidenschaft – Verantwortungsgefühl – Augenmaß.“ Das schrieb Max Weber in seinem Großessay „Politk als Beruf“ 1919. Ich lege es jedem AfDler ans Herz. Hätte ich in dem „gärigen Haufen“ etwas zu sagen, wäre das gemeinsame Pflichtlektüre in jedem Kreisverband. Das Büchlein (96 Seiten) gibts bei Reclam zum Preis von einem Krug Bier.

  70. Gerade gestern dachte ich noch, jetzt müsste es doch bald losgehen mit den eingemachten, bis kurz vor den Wahlen zurückgehaltenen, AfD-Skandälchen.

    Der FAZ-Politredakteur Justus Bender, ein passionierter AfD-Hasser, wartete mit der Veröffentlichung des Materials geduldig bis kurz vor den Landtagswahlen in Sachsen und Brandenburg, um damit der AfD den größtmöglichen Schaden zuzufügen.

    Die erste Nachrichtenmeldung, wie erwartet, derzeit auch im SWR-Radio!

    Das kleine – m. E. für die richtige Einordnung der Meldung durchaus wichtige – Detail, dass es sich (lt. Eugen Prinz oben) um eine Konserve handelt, wurde, ebenfalls erwartungsgemäß, unter den Tisch fallen gelassen. Es wurde lediglich gesagt, dass das Material „dem SWR vorliegt“. Auf diese Weise ist die gewollte Manipulation der öffentlichen Meinung nicht direkt zu erkennen.

    Warte jetzt auch noch auf Qualitätsillu-Enthüllungen wie diese:

    Björn Höckes Kindergartenfreundin packt aus: „Er hat mich mehrfach mit Sand beworfen!“

  71. Ein weiteres Mal wird die AfD als intriganter, zerstrittener Haufen wahrgenommen. Der Wähler wird sich mit Recht fragen, ob er so einer Partei das Schicksal Deutschlands anvertrauen kann.
    ——————-
    Auf den Punkt gebracht. So denkt der noch unentschlossene Wähler und wählt am Ende wieder „Mutti“. Die Wahlen werden im Westen und hier wiederum in den bevölkerungsreichen Bundesländern Baden-Württemberg, Bayern und NRW entschieden und dort ist Meuthen mit seiner seriösen Art und seiner Wirtschaftskompetenz ein Stimmenbringer. Meuthen (er sollte mehr in Deutschland als in Brüssel agieren) ist der Mann des Westens, Höcke der Mann des Ostens.
    Gauland ist der Parteivater, Weidel kommt mit Ihrer kühlen Art eher weniger an ist aber auch wichtig.
    Schmeisst Spaniel endlich raus wegen parteischädigendem Verhaltens ! Er wollte Pazderski nur als Vehikel benutzen. Eine solche Hinterzimmer-Politik unterscheidet sich in keiner Weise von dem Gekungel der Systemparteien und der FPÖ.

  72. @ Das_Sanfte_Lamm 10. August 2019 at 12:05
    polizistendutzer37 10. August 2019 at 10:18
    Deutschland wird ab 2020 unregierbar, Vorhersage von Politikexperten aus den USA.
    […]

    Hört auf mit diesem Quark, derartige Vorhersagen hat es nie gegeben.
    Man muss nun wirklich nicht alles für bare Münze nehmen, was in diesen zahllosen WordPress-Blogs zu lesen ist.
    ___________________________________________________________________________

    Also meines Wissens hat die Washington Post in einem Interview mit dem ehemaligen Direktor des CIA Michael Hayden eben jenen zitiert, dass Deutschland im Jahr 2020 nicht mehr regierbar sein wird (Werteverfall, Islamisierung, Massenarbeitslosigkeit, kein Integrationswille, Bürgerkrieg)

    Ich bin mir ziemlich sicher, dass es bis zum „Knall“ nicht mehr all zu lange dauern wird. Ob es jetzt 2020 ist oder einige Zeit später…

  73. Sie selbst hat berichtet, dass die Stasi sie 1978 hätte anwerben wollen. Außerdem durfte sie zweimal in die Bundesrepublik reisen. Über solche Vorgänge führte der Staatssicherheitsdienst in der Regel genauestens Buch. Das Problem dabei ist: Wenn man diese Dokumente sehen will, muss Merkel dem zustimmen, was sie mehrfach abgelehnt hat. Da es kein Gesetz gibt, dass Bundeskanzler dazu zwingt, Stasi-Papiere über sie offenzulegen, bleibt die Akte Merkel eine Blackbox.
    https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/im-erika-eine-spurensuche/

    Wo ist der Schlüssel zur Blackbox?

  74. Guenter Duesterhus 10. August 2019 at 13:32
    Das ganze Elend Deutschlands kommt von der Clinton Kicke in den USA und Merkel!
    ————
    Das Tor haben sie schon im Serbienkrieg aufgestoßen. Und es waren bis auf den Irakkrieg immer Demokraten an der Regierung. Über George W. Bush herrschten die Neo-Cons, die alle von den Demokraten übergewechselt waren zu den Republikanern. John Bolton hat es bis in die Regierung des Donald Trump geschafft.

    Der Rassismus der USA ist mit der Präsidentschaft Barack Obamas wieder so richtig erblüht. Da ging es richtig los mit „positiver Diskriminierung“, da fing es an mit Rassismus in umgekehrter Richtung, gegen Weiße, gegen „Weiße alte Männer“.

    Das Motto der USA ist auch nicht „America First“, wenn ich das auch dem Donald Trump abnehme, sondern das allgemeine Motto der Herrschenden in den USA ist: „All the Others Last!“

  75. Na ja … das ist unschön, wird aber keine Probleme für die AfD bereiten.

    Ist eigentlich belanglos.

  76. Die Qualität dieses Gesprächs ist für mich zu schlecht, um das Gesagte zu verstehen.
    Ich kenne Dirk Spaniel nur dem Namen nach, deshalb ist es für mich schwer, hier zu urteilen.
    Aber auf jeden Fall kann ich sagen, dass G. Pazderski kein geeigneter Nachfolger für J. Meuthen wäre.
    Pazderski ist zu gemässigt und auf CDU-Linie.
    Meuthen abzusetzen halte ich für falsch. Er hat genau so seine Fähigkeiten wie B. Höcke. Die AfD braucht einfach jeden guten Politiker. Es muss doch möglich sein, dass beide Politiker wieder zusammen finden.
    Meuthen braucht doch bloß zu sagen, dass er nicht alle Ansichten des Höcke-Flügels teilt, aber in der AfD Meinungsvielfalt herrsche und er das respektieren muss. Es wäre doch schlimm, wenn jeder AfD-Politiker die gleiche Meinung vertreten muss.
    Wer das U-Boot war, muss unbedingt intern festgestellt werden. Diese Person gehört sofort rausgeworfen. Über diese Sache und den weiteren Werdegang darf keinesfalls öffentlich diskutiert werden. Kein Wort mehr zu diesem Thema nach außen.

  77. Goldfischteich 10. August 2019 at 13:11

    Die Altparteien wollen doch nur, das wir uns öffentlich über diese privaten Worte hin und her streiten. Ich habe dazu auch meine Meinung; werde sie aber für mich behalten und den Noch-Regierenden nicht den Gefallen tun.
    Das private Wort ist nicht ohne Grund unter besonderen Schutz gestellt.

    Ansonsten bin ich mit dem Auto einer Meinung:

    „Es war ein privater Meinungsaustausch, wie er in dieser Form auch in anderen Parteien stattfindet.
    Der veröffentlichte Inhalt des Gesprächs stellt eine Momentaufnahme der damaligen Situation dar und nimmt nicht für sich in Anspruch, auch jetzt noch in vollem Umfang Gültigkeit zu besitzen.
    Die durch die strafbare Veröffentlichung entstandenen Verwerfungen muss die AfD intern klären und aus der Welt schaffen. Sie braucht dazu keine Unterstützung der Medien.
    Es sollten daher keine weiteren Stellungnahmen zu diesem Vorgang erfolgen, der widerrechtlich aus der privaten Ebene ins Licht der Öffentlichkeit gezerrt wurde.“

    Basta.

  78. Nachtrag:

    Und wenn DAS alles sein soll, was die „Medien“ vor den Landtagswahlen gegen die AfD aufbringen können, können wir sehr entspannt der Wahl entgegen sehen.

  79. Traurig, das Spaniel den Wert Meuthens für die AfD offenbar nicht begriffen hat. Kein anderer AfD-Politiker findet so weit ins „Juste Milieu“ hinein Akzeptanz beim Wähler, wie Prof. Dr. Meuthen. Traurig auch, dass die AfD in Sachen Personal einfach nicht zur Ruhe kommt. Und ebenfalls bedauerlich, dass sich Spaniel an solchen abseitigen „Machtübernahme-Phantasien“ beteiligt! Die sollten sich mal lieber Gedanken darüber machen, wie sie zumindest schon einmal bei der Werteunion anschlussfähig werden, statt über den Segen der Amerikaner für eine AfD-Regierung in vielleicht 20 Jahren nachzudenken!

    Wer sich allerdings einmal mehr für mich völlig diskreditiert hat ist die FAZ! Für mein Rechtsempfinden ist es eine Straftat, so etwas zu veröffentlichen, wenn es nicht dazu dient eine noch weit größere Straftat aufzudecken. Dies ist aber hier definitiv nicht der Fall! Ich frage mich heute, wie ich jemals dieses Schmierblatt abonnieren konnte… 🙁

  80. „ob er so einer Partei das Schicksal Deutschlands anvertrauen kann“:
    Davon sind wir noch meilenweit entfernt.
    Und auch diese Idee, dass ein Pazderski den Amerkanern besser gefällt: Derzeit ist die AfD der amerikanischen Regierung vermutlich komplett egal. Selbst eine Regierungsbeteiligung in Sachsen würde daran nichts ändern.
    Anders wäre es, wenn die AfD im Bund an der Regierung beteiligt würde. Bis es aber dazu kommt (wenn überhaupt), ist es noch ein langer Weg.
    Diese ganze Absprache war absolut sinnlos.
    Derzeit wählt man die AfD hauptsächlich, damit sich das Overton-Fenster ändert. Damit sich der ganze diskurs nach rechts verschiebt.
    Vielleicht schält sich in der AfD irgendwann ein Salvini oder ein Orban heraus. Aber derzeit ist das noch nicht einmal nötig.

  81. @Freiherr vom Stein

    Habe auch den Eindruck, dass der Elsässer dabei ist. Mir fällt er schon länger unangenehm auf, wie er in der Partei mitmischen will.

  82. Noch ein Wort dazu, dann gebe ich Ruhe, versprochen:
    Wenn ich Hundebesitzer eines Spaniels wäre, würde ich beantragen,
    daß man die Rasse umbenennt! *grins* 😉 *harrharrharr*

  83. Höcke und Meuthen müssen gemeinsam dem Wähler gegenüber klarmachen, daß es bei der AfD so wie bei jeder anderen Partei „Flügel“ gibt aber man sich in der Sache einig ist.
    Die Mentalität der Ost- und Westdeutschen ist nun einmmal unterschiedlich. Das ist nicht spalterisch/negativ gemeint. Bayern sind ja auch anders als Ostfriesen.
    Die SPD hat z.B. die „Seeheimer“, Jusos, Schwusos. Bei der CDU gibt es die konservative Werte-Union, Frauen-Union und was weiß ich. Bei den Grünen bekanntlich Fundis und Realos.
    Aber was die AfD am wenigsten abkann ist internes Intrigantentum.
    Der Vogel hat einen rechten und einen linken Flügel aber fliegt gradeaus.

  84. Was ich gestern geschrieben habe!

    „Irgendeine Knallergeschichte kommt noch.“
    Ich hatte auch die Groko vorhergesagt.
    Maddin Chulz „Das will der Wähler nicht!“
    Dann aber trotzdem Groko.
    Nochmal gut 30% verloren.
    Bis jetzt.

    FAZ Bender ist der Special – Agent für die AfD.
    Der Typ bekommt vermtl. aus Transatlantik – Kreisen Infos und Zustupf.

    Warum muss man sich gerade an den wenden?
    Der Spruch.

    „Feind – Todfeind – Parteifreund“

    mal wieder bestätigt.

    Das sollten die intern klären.
    Das wird nicht alles sein. Es sind noch 3 Wochen Zeit zu „kübeln“.
    Auch und gerade mit Dingen die schon länger zurückliegen.
    Wo wir gerade dabei sind…….
    Was macht die Parteispendenaffäre der AfD.
    Ist die Verhandlung vllt. in der letzten Augustwoche?

  85. Vernünftigerweise kann man mit Blick auf das NPD-Verbotsverfahren davon ausgehen, dass es auch in der AfD Dutzende Agenten gibt, die den Gegnern dienen. Solche zu enttarnen dürfte sehr, sehr schwer sein. Es ist sehr hoch zu werten, dass bisher nicht viel mehr gegen die AfD ins Feld geführt wurde, in der Hoffnung, dass nicht wesentlich größere Stücke schon geladen sind.

  86. Aus Gelegenheit, die mir dieser Artikel gibt, möchte ich dem Autor – der unter dem Namen Prinz veröffentlicht – sozusagen off-topic meine Wertschätzung für seine Texte aussprechen.
    Sie haben neben (1.) dem Inhalt (2.) das richtige Gleichgewicht zwischen klarer Sprache und sachlichem nichtagressivem Ton, wie ich ihn mir in einer harten aber fairen Auseinandersetzung mit den Altparteien wünsche.

  87. Tormentor 10. August 2019 at 10:31
    polizistendutzer37 10. August 2019 at 10:18
    ja, das überlege ich mir auch schon – aber wohin ? Ob man uns in Osteuropa…..

    Kann nur Folgendes empfehlen: Fahrt nach Ungarn und besucht die Orte Ofalu, Nadasch und Obanya. Dort wird Deutsch gesprochen. Besucht die Gaststätte Schloßberg in Nadasch und abends die Pizzeria von Christian, der aus Ravensburg dorthin geflüchtet ist (La Piazza Mecsendadasd, Zzabagsag ter 3). Hier hat man keine Vorstellung davon, was sich dort an „Ausreisewilligen“ trifft. Die Gegend ist etwas reizarm. Dafür gibt’s auch keine Bereicherung. Obanya gilt übrigens als die Schweiz Ungarns. Bier in der Wohngebietsgastätte ca. 1,20 €.

  88. AfD-Waehler 10. August 2019 at 13:46
    @ Das_Sanfte_Lamm 10. August 2019 at 12:05

    Also meines Wissens hat die Washington Post in einem Interview mit dem ehemaligen Direktor des CIA Michael Hayden eben jenen zitiert, dass Deutschland im Jahr 2020 nicht mehr regierbar sein wird (Werteverfall, Islamisierung, Massenarbeitslosigkeit, kein Integrationswille, Bürgerkrieg)

    Die angebliche „CIA-Studie“ ist symptomatisch dafür, was Internet-Trollerei anrichten kann.

    Der damalige CIA-Chef Hayden hat 2008 eine Expertise anfertigen lassen, wie sich weltweit die geopolitische Situation voraussichtlich entwickeln wird (was übrigens jeder Geheimdienst macht – auch der BND) und darüber einen Vortrag gehalten und die Washington Post hat am 30.4.2008 die wichtigsten Punkte aus diesem Vortrag in komprimierter Form in einem relativ kleinen Artikel veröffentlicht.
    Weder in Haydens Expertise bzw. Vortag kommen „2020“ noch „Bürgerkriege“ in Europa und erst recht nicht in Deutschland vor.

    Hier ist der Vortrag von Hayden im Original:
    https://www.k-state.edu/media/newsreleases/landonlect/haydentext408.html

    Und hier der dazugehörige Artikel aus der Washington Post:
    http://www.washingtonpost.com/wp-dyn/content/article/2008/04/30/

    (Im Washington Post Link muss man links in das Kästchen klicken (als „free user“ und Cookies akzeptieren)
    Und obwohl die Originaltexte frei verfügbar sind und von jedem gelesen werden können, wurde daraus mal eine „CIA-Studie“ , dann wieder ein Interview von Hayden mit der Washington Post und in den zahllosen Facebook-Troll accounts und WorldPress Blogs wurde daraus der Bürgerkrieg 2020.
    Das hatte sich im Netz soweit in einen gruppendynamischen Wahn hineingesteigert, dass hier bei PI jemand 1:1 den Quark von einem der Facebook-Troll accounts oder WorldPress Blogs hinein kopierte, wo Hayden angeblich von „kerndeutschen Problemen“ geredet haben soll.
    Liest man den Originaltext von Hayden, ist es um ein vielfaches harmloser.

  89. Herr Biedenkopf (89) legt dich schlafen für immer im zweiten Reich der Saloppe (Wasserwerk) hochpreisige Eigentumswohnung, weit vom Geschehen Dresdens. Im Nachhinein der SZ (Lügenpresse) dumme Reden und Antworten abzugeben kann „Jeder“. Die Nachfolger Milbrandt und Tillich kritisieren geht leicht von den Lippen. Du Idiot lauf mal durch die Problemstadtteile Dresdens Wohnkultur Dreckecken Innere Neustadt. Da werden Straßenbahnen attackieren, wenn die Straßenenge erreicht wird, Dresdner kennen die Enge. Im Westen nur die zweite Geigen spielen wollte dieser Idiot nicht. Die dummen Dresdner sind ihm nach der Wende gefolgt und haben sein Reichtum geebnet. Übrigens hat jede Partei die zur Wahl zugelassen das Recht zu werben für Heimatinteressen und deren Kultur.

    Meine Erst-/Zweitstimme (Briefwahl) hat die AfD zur Landtagswahl in Sachsen erhalten. Wir Sachsen haben es in der Hand, verschenkt nicht eure Stimme an das Linke Grüne Geschmeiß.Wählt AfD mobilisiert euer Freundeskreis.

    CDU Kretschmer lehnt eine Regierungsbildung im Landtag Sachsen mit der AfD ab. Die CDU soll’s schwer haben in Sachsen zu regieren. CDU will Pflegekräfte in unser Land stärken. Aber Europa schwächen, indem die Pflegekräfte aus den Nachbarländern abgeworben werden. Die Rentenversicherung zahlt jetzt schon 1,75 Millionen Renten in 150 Ländern.

    So sieht die Integration aus Sicht der Linken und Grünen aus und es gibt noch viel mehr solcher Zustände. https://www.rtl.de/cms/sozialer-brennpunkt-koelnberg-wo-leichen-aus-dem-fenster-fliegen-1998251.html , https://www.wp.de/staedte/hagen/zuwanderer-aus-suedosteuropa-bereiten-stadt-hagen-sorgen-id213142561.html.

    Sachsens AfD ist gegen solche Zustände.

    Achtung seit einiger Zeit sind Grüne und Linke in Sachsen unterwegs und betreiben Wahl-Populismus gegen unsere Heimatinteressen.

  90. Tormentor 10. August 2019 at 10:31
    polizistendutzer37 10. August 2019 at 10:18
    ja, das überlege ich mir auch schon – aber wohin ? Ob man uns in Osteuropa

    Zur Frage, ob man dort als Deutscher noch willkommen ist: Ja, die Ungarn verbinden noch immer damit die deutschen Werte (made in Germany). Könnte sich aber in Zukunft ändern, falls sich immer mehr von diesen Veroeilten dort einfinden. Habe jetzt mehrere Monate dort verbracht. Ist natürlich ganz anders als hier? Infrastruktur hinkt noch etwas. Medizinische Versorgung auf Krankenkasse auch nicht der Brüller, Was will man für 25,- mtl. auch verlangen? Der normale Ungar kauft dich eben diese Gesundheitsleistungen privat ein. Die Preise sind durchaus bekömmlich. Ansehen und selbst entscheiden.

  91. in einer Privatwohnung

    Selber schuld.
    Nichts aus DDR und Ibiza gelernt?

    Aber egal. Die Personalquerelen.
    Es gibt keine andere Alternative der Protestwahl.

  92. @ Das_Sanfte_Lamm 10. August 2019 at 14:45

    Vielen Dank für die umfangreiche freundliche Aufklärung! Wieder was dazugelernt. 😉

  93. Kurz vor den OST Wahlen tauchen die U-Boote auf.
    Und die Mietmäuler, gekauften Schlechtredner, die Defätisten und Wadenbeisser haben Hochkonjunktur.
    Ein alter Förster sagte mir einmal:
    „Wenn Du versuchst eine fettgefressene Wildschweinhorde vom reich gedeckten Futterplatz (im BT Tag?)
    zu vertreiben wirst Du Dein BLAUES WUNDER erleben!“

  94. @ Taghell 10. August 2019 at 11:05

    Man muß solche Sauereien schon diskutieren.
    Rechte dürfen nicht morallos sein. Ich wähle
    die AfD eh nur aus strategischen Gründen u.
    nicht weil ich deren Programm u. Protagonisten
    so super finde.

  95. @ Haremhab 10. August 2019 at 11:10

    Bsirske, bei dem Zungenbrechernamen
    ahnt man schon woher seine Ahnen kamen.

    Er ist Mitglied bei der linken Schmuddelpartei
    „Die Grünen“, sein Vater war Kommunist:

    Bsirske ist der Sohn eines Arbeiters bei der
    Volkswagen AG und einer Krankenschwester.
    Sein Vater war Anhänger der KPD.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Frank_Bsirske

  96. Grundsätzlich interessieren mich Artikel der Lügenpresse nicht. Tondokumente können auch geschickt zusammengeschnitten sein.

    Es muß erstmal was aus einer seriösen Quelle kommen, bevor ich mir überhaupt Gedanken mache.

  97. in der AfD braucht man keine Weicheier. Nur mit klarer Sprache kann man Wahlen gewinnen. Der Osten wird es noch mal beweisen. Übrigens muss erst mal geklärt werden, wer das Ding aufgenommen hat und warum.
    Kann durchaus sein, daß das so was ähnliches ist, wie das Strachevideo. Das wäre aber keine Entschuldigung. Nun muss man erst recht aufpassen, wer bei Gesprächen dabei ist und wem man vertrauen kann. Es sei denn, daß ein Raum verwanzt war und niemand hat was davon gewusst. Immerhin weis man jetzt, was man von seinen Parteifreunden zu halten hat.

  98. Meine Güte – ist das traurig und widerlich.

    Und JA, mit einem Herrn Georg Pazderski („Deutschland ist George H. W. Bush zu großem Dank verpflichtet“) steigt wohl die Chance auf eine Angleichung …?
    Spot(t) off.

    @Lesefehler – Bitte gehen Sie über Los und ziehen Sie das Lob des Herrn „S“ ein?

  99. So fängt das an mit der Politik im Hinterzimmer. Dr. Spaniel und seine Mitstreiter sollten sich schämen – und derjenige, der den Skandal verkauft hat, auch! Aufrechte Menschen haben Hinterzimmer-Politik nicht nötig. Und, Pardon, die Tatsache, dass das bei den etablierten Parteien gang und gäbe ist, taugt nicht als Entschuldigung.

    Eine Alternative für Deutschland sollte zu all dem, was sich da seit Gründung der BRD entwickelt hat, eine Alternative sein und bleiben.

    Wie sagten wir früher immer so schön? Politik verdirbt den Charakter. Jawoll, so isses!!!

    Wähle die AfD trotzdem, wenn mal wieder bei uns Wahlen dran sind. Die anderen sind eh verdorben.

  100. Meuthen muss auf jeden Fall weg, da er charakterlich zu starke Defizite hat. Wichtiger ist aber die Zusammensetzung des nächsten BuVo. Beim letzten Mal waren die Patrioten froh Pazderski als Vorsitzenden verhindert zu haben, konnten aber nicht verhindern, dass faszt der ganzen BuVo aus „Halben“ besteht. Viele Patrioten haben sich von Meuthen blenden lassen.

  101. StopMerkelregime 10. August 2019 at 10:15

    Einfach mal AfDler aus BaWü fragen was sie über den Spalter Spaniel denken. Nichts Gutes.
    ————————————————-
    Hallo – ich bin AfDler aus Ba-Wü …. reden Sie nicht solch einen Schwachsinn.
    Nix genaues wissen, aber alles von den Medien nachplappern ….

    Es sitzen in der AfD überall Zecken, leider … es braucht Zeit um diese zu entlarven.

  102. Es ist doch vollkommen normal, dass man sich privat im Bekanntenkreis über Dinge unterhält, die nicht für die Öffentlichkeit bestimmt sind. Und wenn da einer dabei ist, der alles weiter quatscht, dann ist das ein ziemliches Arschloch!

  103. VivaEspaña 10. August 2019 at 15:05

    in einer Privatwohnung

    Selber schuld.
    Nichts aus DDR und Ibiza gelernt?

    Das Gespräch fand vor der Veröffentlichung der Ibiza Affaire statt. Später ist man immer schlauer.

  104. Die jetzt hier gegen Meuthen stänkern (zum Glück nur wenige): Wo ist denn euer großartiger Poggenburg geblieben, der mit seiner Kornblumenpartei oder wie das Dingens heissen sollte, so fulminant durchstarten wollte?

    Bei 0,1 oder schon bei 0,2%?

    Lasst bloß den Meuthen in Frieden, der steht für Seriösität im Westen, dort werden Bundestagswahlen gewonnen oder verloren und wenn ihr den wegekeln wollt verliert ihr viele Stimmen!
    Meuthen ist ein Glücksfall für die AfD.

  105. alte Frau 10. August 2019 at 17:47

    Es gibt eine Regel, schon vor Ibiza: Es gibt Sachen, die macht man schriftlich, es gibt Sachen, die macht man telefonisch, es gibt Sachen die macht man mündlich, es gibt Sachen, die bespricht man in der Kantine und für andere geht man in den Wald.

  106. @D Mark: Wer was von „Halben“ faselt, dem sage ich: Da ist die Tür! Und Tschüß!

    Wer so etwas noch deckt: Pazderski installieren, Meuthen „sehr, sehr schmutzig“ entfernen, man müsse Pazderski ja nicht „erpressen“, der ist nicht bei Sinnen.

    Und ja, das ist zu 100% dem Spaniel zuzuschreiben, der auch in BaWü nur für Ärger sorgt. Welche Erfolge kann der dort als Landesvorsitzender denn vorweisen?

    Was den Dirk Spaniel angeht: Sofort von allen Ämtern entheben. Noch besser raus aus der AfD!

  107. @VivaEspaña: Und es gibt Sachen, die macht man gar nicht.

    Wollen Sie jemanden in der AfD, der in den Mustern als Marionette „installieren“, „erpressen“ denkt?

    Soll der Spaniel doch in die CDU wechseln. Genau solche Typen sind der Ruin der AfD!

  108. @Heisenberg73: Sehe ich zu 100% genauso. Im Gegenteil gehört der Dirk Spaniel raus aus dem Landesvorstand, wenn nicht sogar ganz aus der AfD.

    Meuthen „sehr, sehr schmutzig wegbekommen“, Pazderski „installieren“, man müsse Pazderski dann „nicht erpressen“?

    Hallo? So etwas kann man doch nicht in Schutz nehmen. Mal davon abgesehen: Was hat denn der Herr Spaniel bisher so gerissen und FÜR die AfD geleistet? Wollte unbedingt Landesvorsitzender werden und nun?

    NICHTS!

  109. Heisenberg73 10. August 2019 at 17:57
    Die jetzt hier gegen Meuthen stänkern (zum Glück nur wenige): Wo ist denn euer großartiger Poggenburg geblieben, der mit seiner Kornblumenpartei oder wie das Dingens heissen sollte, so fulminant durchstarten wollte?
    ———————
    Wer ist „euer“?

    Meuthen und andere haben den Ausschluß von Poggenburg betrieben, dem kam er zuvor.
    Und das weil die Lügen- udn Hetzmedien ihn jagten wegen Kameltreibern und Kümmelhändlern!!!
    Und das knicken Leute wie Meuthen und andere Wohlstandswessis sofort ein

  110. Der Skandal ist nicht, das in Hinterzimmern auf Parteikollegen geschimpft wird, oder dass man
    Personen für ungeeignet hält.
    Das ist völlig normal und gehört zur Politik.
    Der Skandal ist die Denkweise von Spaniel:
    Personen im Bundesvorstand „installieren“
    Er hält Pazderski für schwach und dadurch für gut lenkbar.
    d.h. er soll nur ein Strohmann vom Flügel sein (Marionette).
    Was ist denn das für ein Demokratieverständnis?
    Der Beste Kandidat sollte doch gewählt werden.
    Spaniel lehnt auch Mitgliederparteitage ab.

  111. Die AfD muß eine scharf bewachte Grenze nach rechtsaußen ziehen (Höcke sichert die mit dem „Flügel“ ab) und dann geschickt im CDU-Revier wildern; hier liegt der Schlüssel zum Erfolg. Einige auf PI, die schon seit Jahren im alternativ-rechten Milieu unterwegs sind, können sich nicht vorstellen, die ängstlich BRD-Konservative seit 1968 geworden ist. Da sind Politiktypen wie Meuthen ein Geschenk des Himmels. Und die strammen Konservativen wählen eh nur blau, da es keine Alternative rechts von der AfD gibt; die NPD treibt seit Jahrzehnten als politischen Totenschiff herum. Es gilt sich sozial zu profilieren und damit Nationale bei den Linken und Nicht-Wähler anzusprechen und als Rechtsstaatspartei (ohne interne Skandale…) für die CDU/FDP-Wähler. Wenn die das mit grün übertreiben, spielt das den Blauen stark in die Hände. Pazderski ist zu farblos und Spaniel ein Depp!

  112. „StopMerkelregime“
    Offensichtlich noch nie das Ohr an der Basis gehabt, sonst würde nicht so ein Unsinn herauskommen. Nur durch den Flügel ist die AfD im Osten so erfolgreich und strahlt auch auf den Westen aus. Spalten tut nicht der Flügel, sondern solche Leute wie Sie!!!

  113. Herr Spaniels schnoddrige Art zu reden, hat mir nie gefallen. Auch ist es ein typischer Denkfehler vieler Konservativer, die Amerikaner und von ihnen angeblich nach dem 2. Weltkrieg aufgebaute Strukturen für all das heutige Übel in Deutschland verantwortlich zu machen.

  114. Ach Heisenberg, wann lernst Du endlich mal dazu? Du bist schon auf Lucke und Petry reingefallen und jetzt auf Meuthen. Wieso brauchst Du immer so lange, bis Du die Leute durchschaust? Auch hier werde ich wieder recht behalten:-)

    Aber das ist jetzt unwichtig, jetzt geht es nur um die Wahlen in Brandenburg, Sachsen und Thüringen!

  115. @ Wagner
    Richtig, aber Pogge hat trotzdem einen Riesenfehler gemacht mit seiner Parteineugründung. Das sieht er mittlerweile auch so, auch wenn er es nicht zugibt;-)

  116. Dieser Spaniel ist einer aus dieser lautstarken Minderheit, die AfD-Landesverbände in Westdeutschland für den „Flügel“ kippen wollen.

    Entweder diese schrägen Typen mässigen sich, oder es wird zum Entscheidungskampf um die Führung der AfD kommen. Wenn der „Flügel“ alleine ist, wird er den bedeutungslosen Weg von rechtsextremistischen Splitterparteien gehen.

    Aber wir Bürgerlichen in der AfD, wir die Mehrheit der leider zu leisen Basis, werden nicht das Feigenblatt für Radikalinskies bieten…!

  117. Es fällt langsam auf, dass sich die U- Boore ausgerechnetbei der FAZ ausheulen ! Das muss ab sofort ein Ende haben und den Parteiaisdchluss zur Folge haben … es ist schlichtweg ein parteischädigendes Ereignis und sollte auch umgehend geahndet werden !
    Das Treffen an sich , steht auf ein anderes Blatt Papier … da tun sichveinige Gernegroß zusammen und kungeln über die Köpfe der Mitglieder hinweg etwas selten dämliches aus ! Solche Leute brauchtkeine Partei , schon gar nicht die Alternative !! Diese Typen gehören ins dritte Glied versetzt !!

  118. Hans R. Brecher 10. August 2019 at 15:49
    Die AfD hat auch Frauke Petry überlebt!
    ich fand die Petry gut – wie man in Bayern sagt: die hatte ne Fotzen, die hat jeden in Grund und Boden geredet….

  119. Tormentor 11. August 2019 at 00:02

    Ja, die Frauke konnte gut reden und kontern. Aber ihre Käuflichkeit macht sie unakzeptabel.

  120. Für mich ist das Brot von Spaniel und auch Pazderski, in der
    AFD, gebacken !
    Pazderski ist mir schon bei der Affaire mit Widgenstein nicht
    geheuer vorgekommen und war da nicht Meuthen auf seiner
    Seite ? Der Mann Pazderski scheint ganz besonders machtbesessen zu sein.
    Man kann es kaum Glauben, aber der Mensch ist ein Scheusal,
    Die AFD ist der einzige Strohhalm der Deutschland noch retten
    kann und da gibt es Menschen, die nur an Ihre eigene Kariere
    denken.
    Doch auch Meuthen hat einen Fehler gemacht, Er hätte nie nach
    Brüssel gehen dürfen, Er ist von der Front viel zu weit weg.
    Als Partei-Vorsitzender steht man im Brennpunkt der alltäglichen
    Politik und muss nicht nur den Wirrköpfen der Altparteien Ihre
    Schweinepolitik um die Ohren hauen, sondern auch die Intriganten
    in den eigenen Reihen im Auge behalten.

  121. Sollte das stimmen, muss Spaniel die Partei verlassen! Würde Jörg Meuthen abgesetzt dann würde der AfD ein Schaden entstehen der unwiederbringlich wäre. Massiver Stimmenverlust wäre die Folge. Dieser Spaniel kam mir immer schon komisch vor, wie ein Freak der nicht mal richtig reden kann. Dazu gehört auch dieser Blex. Beide sind kompetent aber sicherlich keine Erfolgsfiguren und Symphatieträger für die AfD!

  122. Pazderski ist zu zerbrechlich
    Der kippt beim ersten Windstoß um
    Der erinnert mich an Herrmann von der CSU

  123. @francomacorisano 10.08 20.26
    Totaler Blödsinn, was Du da schreibst !
    Überlege mal genau, vielleicht fällt Dir dann ein,
    dass Du ein Spalter der AFD bist !
    Solche Leute brauchen wir nicht.

Comments are closed.