Von PETER BARTELS | Es ist traurig, zusehen zu müssen, wie eine Zeitung vor die Hunde geht, die unsereiner mal geliebt und gemacht hat. Sauschwer. Es fällt erst recht nicht leicht, die paar verbliebenen Leser auch noch zum Weglaufen  zu ermuntern:  Wenn aber Rotznasen und Greise auch die allerletzten Leser verhöhnen, bleibt einem nichts übrig. Sic transit gloria mundi.

Sicher, weder BILD noch taz waren je Zeitungen, die allen gefielen. Die eine war vielen zu laut, zu grell, zu „blöd“ –  für „die“ Deutschen die Eiche, an der man sich trefflich schuppern konnte. Vor allem: Im Zweifel immer Deutschland … Die „taz“ dagegen war stets geiferndes, keifendes  Kampfblatt für rot/grüne Schmalspur-Sozialisten. Und stets ohne Zweifel: Immer gegen „Schweinedeutschland“.

Die eine eierte und stürzte von über fünf Millionen täglich auf weit unter eine Million Käufer dem Tod entgegen. Die andere hat trotz Jubelschrei eines Türkdeutschen („Abgang der Deutschen … Völkersterben von seiner schönsten Seite“) den Tag seiner Beerdigung schon festgelegt.

Beide könnten nur von Merkel, Maas und grünen Matkas mit Zwangs-Gebühren und Pflicht-Abo gepäppelt bis „gerettet“ werden, wie Honecker es einst mit dem NEUEN DEUTSCHLAND machte. Aber seit die Ossis wieder selbst entscheiden können, sind die 1,3 Millionen „Zwangs-Leser“ auf 23.000 verdampft. Der Rest rennt …

Grüne, rote, tote neue Welt

Aber unbeirrt, wie die Ideologie befielt, gaukeln die linken Idioten von BILD Tag um Tag den Rest-Lesern mal eine grüne, mal ein rote, mal eine tote, aber immer schöne, neue Welt vor. Und immer Proskynese zur Macht im Bunker, ängstlicher Blick zur Inquisition in München … Mindestens zum Zeitgeist des Untergangs in den anderen, ebenfalls sterbenden Blättern wie Relotius-„Spiegel“, Todes-„Stern“, süddeutsche Alpen-Prawda oder Richtung norddeutsche ZEIT-Zerberusse. Allesamt Wächter des Totenreiches ohne Wiederkehr.

Da lügt sich eine (rote!) Rotznase von Chefredakteur (39) eine Giftgasbombe nach der anderen vom syrischen Himmel… Da bessert sich ein vergreister Postbote brabbelnd mit täglichem Flaschenpfand seine Hunger-Rente auf. Wie heute mal wieder:

„Hunderttausende demonstrierten am Sonntag in Hong­kong, weil sie ihre Frei­heit nicht verlieren wollen. Vor dreißig Jahren demonstrierten Hundert­tausende Ostdeutsche, weil sie die Freiheit wollten.“

Und greint durch die Kukidentkauleisten:

„Was in Hongkong geschieht, geschah auch bei uns. Weil wir frei sind, haben wir die Unfreiheit vergessen. Die Über­wachung, das Verschwinden Oppositioneller, Leseverbot, Reise­verbot.“

Einen Grappa-Rülpser später …

„Hongkong. Tränengas, Gewalt, und an der Grenze stehen Chinas Panzer. Es ist ein Freiheits­kampf, den wir erleben, er ist so mutig, wie wir Deutsche einmal waren.“

Um schließlich sich und die Denke der Redaktion zu entlarven:

„Freiheit ist heute Mallorca. Caffè Latte to go, taz lesen, BILD lesen. Wir sind so frei, dass wir vergessen haben, was Unfreiheit ist.“

Wo Alzheimer galoppiert, sind die drei apokalyptischen Reiter nicht fern. Offenbar schon im Delirium tremens sagt er tatsächlich: „Es ist traurig, wie wenig Kraft der Begriff Frei­heit mittlerweile in Deutschland hat.“

Der Grappa-Grufti hat natürlich längst vergessen, was wirkliche Freiheit ist. Die Ostdeutschen (und ein paar Wessis) haben die wahre Freiheit noch gut in Erinnerung: Die Freiheit der Friedlichen Revolution … Nicht die Freiheit der Besserwessis, zu denen auch unsereiner einst gehörte … Sie wählen heute die Freiheit des Gesunden Menschenverstands von Chesterton bis Matussek … Und AfD!!

Weil …Weil … Weil …

Weil sie das „freiwillig“ verordnete Leseverbot, die Sprech- und Gedanken-Überwachung in der Firma und auf Facebook satt haben … Weil sie vom „klimafreundlichen“ Diesel-, Kotelett– und Reiseverbot die Schnauze voll haben … Weil sie Deutsche bleiben, keine Musels werden wollen … Weil ihre Söhnchen nicht mit Sieben Mädchen, ihre Töchterchen Jungens werden sollen …  Weil Gender den lieben Gott zum Teufel gejagt hat … Weil die Pfaffen mit und ohne Soutane auf dem Tempelberg sein Kreuz, an dem er für uns starb, verhohlen verstecken …

Weil es verlogene Freiheit ist, von der diese Bart- und Bubikopf-Bagage lügelt und lügt – die Freiheit der Unterdrücker. Darum wählen die letzten Deutschen ab 1. September die wahre Freiheit – die AfD. Die schwarz-rot-grünen Gender-Geister fliegen derweil zum Eisbecher nach Amerika, zur Sonnen-Kontrolle auf die Malediven. Und schlürfen Café Latte, lesen daselbst eine der letzten „taz“. Oder BILD. Fall sie noch eine finden …

Immer noch auf der letzten Seite von BILD steht der kleine (längst sexistische, weil offenbar ungelesene Cartoon „Liebe ist …“ (heute: Liebe ist … Dein Schmuckstück. Vorgestern: Liebe ist … Wenn sie ihn nach der Party nach Hause fährt …). Dazu ist es nur ehrlich zu sagen: Freiheit ist … „taz“ oder BILD nicht mehr zu lesen!!


Ex-BILD-Chef Peter Bartels.
Ex-BILD-Chef Peter Bartels.

PI-NEWS-Autor Peter Bartels war zusammen mit Hans-Hermann Tiedje zwischen 1989 und 1991 BILD-Chefredakteur. Davor war er daselbst über 17 Jahre Polizeireporter, Ressortleiter Unterhaltung, stellv. Chefredakteur, im “Sabbatjahr” entwickelte er als Chefredakteur ein TV- und ein Medizin-Magazin, löste dann Claus Jacobi als BILD-Chef ab; Schlagzeile nach dem Mauerfall: “Guten Morgen, Deutschland!”. Unter “Rambo” Tiedje und “Django” Bartels erreichte das Blatt eine Auflage von über fünf Millionen. Danach CR BURDA (SUPER-Zeitung), BAUER (REVUE), Familia Press, Wien (Täglich Alles). In seinem Buch “Die Wahrheit über den Niedergang einer großen Zeitung” (hier bestellen!) beschreibt Bartels, warum BILD bis 2016 rund 3,5 Mio seiner täglichen Käufer verlor; inzwischen mehr als 4 Mio. Bartels ist zu erreichen über FB und seinen Blog bartels-news.de.

 

image_pdfimage_print

 

74 KOMMENTARE

  1. Für linke Zeitungen habe ich noch niemals Geld ausgeben und schon einige Leute davon überzeugt, das Abo zu kündigen.

    Wir können noch so sehr auf die linkesgrüne Lügenpresse schimpfen, aber wir werden die nur los, in dem fast niemand mehr diese Schundzeitungen kauft…!

  2. wir leben nicht mehr in den jahren 89/91 wo das internet noch neuland war und sich eine 10 köpfige maurerkolone 10 mal die bild gekauft hat. die lesegewohnheiten haben sich geändert eine app für pc/smartphone/tablet, ist umsonst und bequemer. und bei 14 Millionen klick´s pro tag sollte man nicht von „abstürtzen“ sinnieren.

  3. tv tip ddr 1 heute 2330 „Im Land der Täter – Leben in der Wohlfühldiktatur“

    “ Es waren keine professionellen Wochenschaukameramänner, die die Bilder vom Alltag im „Dritten Reich“ festhielten, es waren Hobbyfilmer, die das normale Leben, jenseits der offiziellen NS-Propaganda, mit ihren kleinen Kameras abbildeten: auf 8- oder 16-mm-Film und oft sogar in Farbe! “

    warum dieser hinweis auf gefilterte dokus aus den 12 boesen deutschen jahren ?
    weil es sie gab, weil sie mein land, meine familie, mich u a praegten und praegen.
    und weil mehr wissen ueber frueher mehr macht im diskurs heute bedeutet,
    immer mit dem wissen der staatlichen vorfilterung/auswahl. so einfach ist das.

  4. Komm Türke – trinke deutsches Bier,
    dann bist du auch willkommen hier.
    Mit „Prost“ wird Allah abserviert,
    und du ein Stückchen integriert.

    Ihr stinkt nach Knoblauch – lasst den weg,
    eßt Sauerkraut mit Schweinespeck.
    Und wer statt Kinder Dackel dressiert,
    der ist fast schon integriert

    Die Pluderhosen stören nur,
    tragt Bein und Kopf – doch bitte pur.
    Politisch seid nicht interessiert
    dann seid ihr endlich integriert.

    Als Müllmann mögen wir euch schon,
    steht hinten an – gehts um den Lohn,
    steht vorn an wenn man abserviert,
    dann seid ihr überintegriert.

    Ein Lied wird nach über 30 Jahren zum Internet-Hit unter Deutsch-Türken. Komponiert und gesungen wurde es erstmals 1984 vom türkischen Kult-Musiker Cem Karaca. Seine Mutter war Armenierin, sein Vater stammte aus Aserbaidschan. Er galt als Systemkritiker und musste nach dem Militärputsch 1980 in der Türkei bis 1987 in Deutschland im Exil leben.

  5. Wir brauchen dringend eine Erweiterung der Demokratieabgabe zwecks Erhaltung der genannten Qualitätsblätter. Wobei bei der „Bild“ mal durchgekärchert werden müsste, angeblich sollen da gelegentlich Fakten zu regionalen Einzelfällen genannt werden, die verunsichern könnten, das geht gar nicht.

    Im Übrigen sollten Schüler an Tagen, an denen sie nicht FFF-hüpfen, von Haus zu Haus gehen und Leute danach abfragen, ob die das gelesen haben bzw. in Tagesschau/heute gehört und alle die da passen müssen der zuständigen Antifa melden. Vielleicht auch einfach deren Haustür mittels angesprühten Hakenkreuz kenntlich machen.
    Das hätte dann gleich den Vorteil, daß es für die Statistik je Fall wieder eine „Straftat Rechts“ mehr gibt.

  6. Es lohnt nicht sich mit diesen Medien zu beschäftigen, aus ihnen zu zitieren noch sie zu erwähnen, weil deren Zeit ganz einfach vorbei ist und sie selbst daran schuld sind.

  7. Ich habe BILD immer gahßt, besonders nach der Lektüre von Wallraffs Hans Esser. Die WELT mochte ich auch nicht.

    Heute muß ich anerkennen daß es in beiden gelegentlich homöopathische Dosen von Journalismus gibt (die ich früher kaum darin fand).

    Die taz dagegen ist leider zu einem systemkonformen, neoliberalen Schmierblatt verkommn, das nur noch Migranten-Interessen vertritt.

  8. @ LEUKOZYT 19. August 2019 at 21:03

    Land der Täter? Das bedeutet Sippenhaft. Sowas iste igentlich verboten. Doch für die 12 Jahre gilt dies nicht.

  9. Ehrlich gesagt nerven mich die Peter Bartels Artikel. Zu wirr und immer dasselbe Thema. Geht das anderen Lesern hier auch so?

  10. @ Ole Pederson 19. August 2019 at 21:25

    Stern, Spiegel, FAZ, Welt, Focus, SZ etc sind alle gleich. Es kommt von dort nur Regierungspropaganda und noch Werbung für Habeck, sowie Greta. Für solchen Mist braucht man kein Geld ausgeben.

  11. Ach, Herr Bartels!
    Was heißt hier „nicht mehr lesen“!
    Kennen Sie denn jemanden, der jemals Bild oder taz las?

    Bild kann man nicht lesen. Der Name sagt schon, dass nur Bildchen drin sind, in der „Bild“.
    Und wer bis heute noch taz liest, den erreicht Ihre Aufforderung an diesem Platz ganz sicher nicht.

  12. Die „taz“ kann weg!

    Aber von „Bild“ erfahren wir Grundinfos
    zu Messer- u. Ehrenmorden usw. Oder

    wie würden wir sonst von „Zugschubsern“
    u. anderen Verbrechern erfahren?

    Hat denn PI-News in jeder deutschen Stadt
    ab 20.000 Einwohnern schon ein Redaktionsbüro?

  13. Was sagte Scholl Latour vor seinem Tod:

    Die Massenverblödung in Deutschland durch die Medien nimmt dramatisch zu. Ja da hatte der Mann wohl Recht, ob er auch schon gewusst hat, wie schnell sich diese Seuche ausbreitet?

    Das deutsche Pressewesen fusioniert sich mit der Toilettenpapierindustrie. Die Ärsche der Mitbürger werden gebildeter.

  14. Deutschland: Pressefreiheit wird nur noch simuliert.
    Unsere Leitmedien im deutschsprachigen Raum sind jetzt wie gleichgeschaltet. Sie berichten nur noch nach den Regeln der Politischen Korrektheit, betreiben im Interesse der USA Kriegshetze gegen Russland und unterdrücken den freien Informationsfluss.

    Tageszeitung lesen fördert die Verblödung!
    Tageszeitungen verbreiten im überregionalen Teil nur noch Systempropaganda der sogenannten „Nachrichtenagenturen“.
    Diese „Nachrichtenagenturen“ sind in Wirklichkeit private Zensurorganisationen!

  15. Die Massenmedien manipulieren und steuern unser Denken, um Widerstand gegen Krieg und Sozialabbau unmöglich zu machen!
    Viele Menschen sehen es als die Pflicht eines mündigen Bürgers in einer Demokratie, informiert zu sein. Also lesen sie Zeitung, sehen sich die Nachrichten an und gehen abends guten Gewissens zu Bett, da sie glauben, den Überblick über das Geschehen im eigenen Land und der Welt zu haben. Das ist gefährlich. Die Massenmedien sind in der Lage, unser Denken zu steuern. Dies geschieht, indem Texte, Worte und Bilder so kombiniert werden, dass unser Denken in eine bestimmte Richtung gelenkt wird.

  16. Die gefährlichsten Massenvernichtungswaffen sind die Massenmedien.
    Denn sie zerstören den Geist, die Kreativität und den Mut der Menschen,
    und ersetzen diese mit Angst, Misstrauen, Schuld und Selbstzweifel.

  17. Aber unbeirrt, wie die Ideologie befielt

    ————————————-
    Ich befehle, das zu korrigieren:

    befiehlt!

  18. Zur Allgemeinbildung:

    Die Massenmedien sind eines der gefährlichsten Instrumente der Hochfinanz. Durch sie werden Menschen in Konflikte gesteuert, von denen einige ohne sie nicht einmal existieren würden. Wenn man nicht weiß warum und von wem sie gesteuert werden machen sie den Anschein eines komplexen Inhalts. Durch diesen komplexen Inhalt werden die meisten Menschen davon abgehalten zu hinterfragen was hinter diesem Inhalt steckt. So werden die Menschen innerhalb des Systems beschäftigt, mit der Absicht sie nicht hinter die Kulissen blicken zu lassen. Ist man einmal dahinter gekommen sind sie leicht zu durchschauen, und vieles sinnlose ergibt plötzlich einen Sinn.
    In einem System das vom Geld regiert wird, wäre es leichtsinnig nicht auch in diesen Parametern zu denken. Wenn wir wissen das die Medienkonzerne von der Hochfinanz gesteuert werden, wäre es leichtsinnig zu glauben sie würden uns etwas erzählen das nicht ihrem Vorteil dient.
    Die Hochfinanz, Großkonzerne und Großbanken, sie sind die wahren Imperatoren von heute.
    Sie kontrollieren fast alles. Politik und Medien gehören zu ihren größten Waffen. Mit der Zeit kamen immer mehr Menschen der Hochfinanz an Regierungspositionen. Sollten die nationalen und internationalen Eliten nicht von der Macht geholt werden, wird sich ein düsteres Bild abzeichnen. In weiteren EU – Ländern werden diese Prozesse beschleunigt und es geht auf eine EU – Finanzdiktatur zu. Hoffen wir die Wahrheit sich verbreitet und die Bürger diesen Wahnsinn stoppen.

  19. Bullshit aus deutschen Medien;
    „alle Sparanstrengungen konterkariert “
    „Eine Mehrheit deutscher Topökonomen“
    „Globale Konjunktur“
    „Präsident des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung“
    „Chef des Weltwirtschaftsinstitutes“ “
    „Chef des Zentrums für europäische Wirtschaftsforschung“
    „Euro-Peripherie“
    „Kerneuropa“
    „Fiskaltransfer“
    „Politische Institutionen“
    „Versäumnisse der Politik“
    „EZB soll Versäumnisse der Politik korrigieren“
    „Politik deutscher Institute“
    „Politik europäischer Institute“
    „Politik internationaler Institute“
    „Primär-Überschuss“
    „makroökonomisch errechnet“

  20. Herr Bartels kann sein BILD-Trauma nicht überwinden.
    Bis auf die grottige Russsland-Berichterstattung und die hin und wieder auftretende Merkel-Verehrung ist BILD die am wenigsten schlimmste Boulevardzeitung. Ansonsten gilt: Bild‘ Dir Deine (eigene) Meinung.

    NDDR3 – Aktuell: DEUTSCHE Nachbarn als angebliche Ohrenzeuge reissen den tapferen Polizisten, der den psychopathischen Afghanen von Stade-Bützfleth nach Allah befördert hat, rein:
    Es wurden angeblich 4 Schüsse abgegeben! Totschlag gegen Notwehr. Es wird eng für den tapferen Polizisten.
    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/59461/4351351. „Junger Mann“…
    Die aktuelle Meldung ist noch nicht im Internet.

  21. Viper 19. August 2019 at 20:50
    Herr Bartels, es sind vier apokalyptische Reiter. Oder ist das Satire?
    In der Tat: Es sind vier.

    repsol 19. August 2019 at 21:31
    Ehrlich gesagt nerven mich die Peter Bartels Artikel. Zu wirr und immer dasselbe Thema. Geht das anderen Lesern hier auch so?
    Ja, mir.
    Tip(p): Nur Kommentare lesen bei diesem „Autor“.

    Maria-Bernhardine 19. August 2019 at 21:34
    Aber von „Bild“ erfahren wir Grundinfos
    zu Messer- u. Ehrenmorden usw.

    Das stimmt. BLöD nennt oft als erste oder einzige Quelle z.B. die Täterherkunft.
    Allerdings hinken sie meist den Nachrichten der „Lokalpresse“ hinterher.

  22. Ach was, papperlapapp… Krise, Leser, Auflagen?
    Sorgen und Nöööte?
    Was haben die Verlage denn für Sorgen und Nöööte? Ich verstehe das nicht!
    Sagte schon Elfriede Handrick (damals SPD)!
    Und wie kotzte schon Schäuble: „weil, wenn die Krise größer wird, werden die Fähigkeiten, Veränderungen durchzusetzen größer!“
    Kleiner Vorschlag für veränderungen: Schweden fördert Lokalpresse
    http://archive.today/2019.08.19-200549/https://taz.de/Subventionen-gegen-Zeitungssterben/!5482860/
    oder
    https://www.tichyseinblick.de/feuilleton/medien/soll-der-staat-die-presse-subventionieren/
    oder
    https://de.wikipedia.org/wiki/Pressef%C3%B6rderung

  23. Ich kann mich noch sehr gut erinnern, vor ca. 30 Jahren
    war meine größte Freude am Sonntag die „Welt am Sonntag“
    zu lesen. Im Urlaub las ich nur die „Süd-Deutsche“ oder
    „Bild“. was ist heute aus diesen Blättern geworden !
    Mainstream waren sie schon immer, aber Propaganda und Hetzschriften
    für die Regierenden, davon habe ich damals nichts wahrgenommen.
    Seit nun mindestens 20 Jahren, lese ich keine Zeitung mehr und
    seit 5 Jahren, schalte ich und meine Familie keinen Fernsehen mehr
    ein. Wenn es um Politik geht in Tagesschau oder Heute oder sonst
    welche Sendungen, ist ein jedes Wort Volksverdummung, wenn nicht Lüge.

  24. Nur Taz oder Bild?
    Mir fällt im Moment keine Tageszeitung ein,die es wert wäre,
    es sind alles Lügenmedien,und Unterstützer des Merkelsystems,
    und wir wissen auch wieso…
    Weil eine Politische Partei,oftmals die Aktien hält,und bestimmt,wie
    der Deutsche Michel verdummt werden soll.
    Nur, das klappt irgendwie nicht mehr, das betreute Denken,hat mit
    dem Terror,dem Morden,den Vergewaltigungen,den Körperverletzungen,
    doch starke Risse bekommen.
    Der eine oder andere begreift,daß es besser wäre,wieder damit anzufangen,und selbst
    zu denken.

  25. Wie wahr, wie wahr! Mögen die Lügenblätter und ihre Internet-Präsenzen langsam dahinsterben und möge die AfD scharenweise Wähler dazugewinnen. Es ist schon zehn nach zwölf.

  26. Kauft nicht so einen Mist von der L-Presse. Es steht sowieso überall das gleiche drin. Alle schreiben voneinander ab. Nebenbei ist da viel Propaganda mit dabei.

  27. Haremhab 19. August 2019 at 22:42

    Pommerland ist abgebrannt und Maikäfer flieg jetzt verboten.

  28. Haremhab 19. August 2019 at 22:42

    @ Viper 19. August 2019 at 22:35

    Pommern nicht? Immer werden die armen Pommern vergessen.
    ————————
    Ich tue Buße. Hab‘ sie tatsächlich vergessen.

  29. Meinungsfreit gibt es nicht mehr. Wer einiges offen sagt, wird fertiggemacht. Das zeigt sich durch gesellschaftliche Ächtung, Jobverlust oder Verlust der wirtschaftlichen Existenz.

  30. Die (und nicht nur diese) im Artikel genannten Blätter haben es sich redlich verdient. Voll auf die Fresse! Gnadenlos! So muss man das machen. Danke Herr Bartels.

  31. Schon in den 7er-Jahren galt der Satz: BILD bellt bald blind bald blöd. Und taz, Lügel, Locus, Alpen-Prawda, Rheinliche Post und ähnliche Käseblätter kann man in die gleiche Tonne treten.

  32. Mohamett 19. August 2019 at 21:22
    BLÖD taugt noch nicht mal zum Hinternabwischen. Wer braucht sowas?

    Man könnte damit einen Fisch aus dem Sonderangebot des Wochenmarktes einwickeln auf dem Nachhauseweg
    zum Endverbraucher.
    Was Nachhaltigeres fällt mir in der Tat momentan auch nicht ein.

  33. repsol 19. August 2019 at 21:31

    Ehrlich gesagt nerven mich die Peter Bartels Artikel. Zu wirr und immer dasselbe Thema. Geht das anderen Lesern hier auch so?
    ———————————–

    Nein, mir nicht! Na gut – Geschmacksache. Bartels Humor ist mir jedenfalls immer ein Genuss.

  34. Viper 19. August 2019 at 22:50

    Haremhab 19. August 2019 at 22:42

    @ Viper 19. August 2019 at 22:35

    Pommern nicht? Immer werden die armen Pommern vergessen.
    ————————
    Ich tue Buße. Hab‘ sie tatsächlich vergessen.
    ————————

    Auch Westpreußen wird hier anscheinend diskriminiert. 🙁

  35. In der Hoffnung, eine Zeitung zu finden, die im wesentlichen neutral berichtet, las ich einige Tage die ….WAZ. war auch nicht das gelbe vom Ei. Beim Fall Tönnies stieg sie voll ein und machte 3 Tage einen Aufriss, als wäre der 3. Weltkrieg ausgebrochen.
    Die nebenartikel zum Thema Flüchtlinge und Migranten hat sie wohl nur von der Restpresse abgeschrieben.blas ins selbe Horn. Heute dann die Krönung,der Kommentar vom hauseigenen Sermonschreiber.
    Er bezeichnete die AFD Wähler als zum Milieu gehörende.Milieu bedeutet „prägendes soziales Umfeld“. Da diese Partei ja von vielen als Nazipartei bezeichnet wird, sagt er damit, dass alle die sie wählen, Nazis sind.
    Eine Unverschämtheit. Lehre, 45 Jahre Arbeit 3 Kinder anständig und erzogen,, amtspersonen respektiert, meine Mitmenschen anständig behandelt.das war mein Leben. Und das vieler anderer AFDler auch. Da kommt dann so ein schmierfink daher und lässt so was vom Stapel. Was für ein blindgänger.
    Gelernt hat er bestimmt beim Gossengoethe. Noch ne Zeitung die nur für’s
    Arschwischen taugt.

  36. ridgleylisp 20. August 2019 at 00:23

    Viper 19. August 2019 at 22:50

    Haremhab 19. August 2019 at 22:42

    @ Viper 19. August 2019 at 22:35

    Pommern nicht? Immer werden die armen Pommern vergessen.
    ————————
    Ich tue Buße. Hab‘ sie tatsächlich vergessen.
    ————————

    Auch Westpreußen wird hier anscheinend diskriminiert. ?
    ——————————–
    Ja, Posen wurde auch vergessen. Aber jetzt haben wir alle. 🙂

  37. Die müssen das jetzt durchziehen, haben doch überhaupt keine andere Wahl mehr.
    Wenn die ganze Wahrheit raus käme, gäbe es doch außer dem Galgen oder Ähnliches
    keine Alternative!
    In Sibirien will Die auch keiner.

  38. Haremhab 19. August 2019 at 23:16

    Meinungsfreit gibt es nicht mehr. Wer einiges offen sagt, wird fertiggemacht. Das zeigt sich durch gesellschaftliche Ächtung, Jobverlust oder Verlust der wirtschaftlichen Existenz.

    Warum sollte ich für eine linke Firma arbeiten wollen?

  39. OT

    PLAN ZUR RETTUNG DEUTSCHLANDS:

    1. Grenzen schließen. Umfassend. Zurückweisung im Notfall mit -scharfer- Waffengewalt. Wie eben eine normale Staatsgrenze funktioniert.
    2. Wiederherstellung des Staatsbürgerschaftsrechtes aus dem Jahr 2000. Aberkennung der Deutschen Staatsbürgerschaft für alle Problemausläner mit doppelter Staatsbürgerschaft, für ALLE Kriminellen und deren SIPPEN („Familienzusammenführung rückwärts“)
    3. Ausweisung aller Personen samt Sippen, die sich nicht selbst ihr Geld verdienen, dann Familienzusammenführung rückwärts für deren Sippen. Hartz4 ausschließlich für Deutsche. (Nachweis)
    4. Mit einigen Monaten (für die Ausreise) Übergangszeit: Geldhahn kompett zu für alle Nichtdeutschen.
    5. Kindergeld nur für ethnisch Deutsche. (Nachweis; ja, Nachweis )
    6. Verbot aller ausländischen Finanzierung von Religionsgemeinschaften. Jeder Euro muss glaubhaft nachgewiesen werden.
    7. Verbot jeder Tätigkeit politischer Organisationen, die NGO-Status haben oder von fremden Staaten finanziert werden.
    8. Massive Erhöhung des Kindergeldes für Kind 1 und 2 und 3 von DEUTSCHEN.
    9. Massive Vorteile von Menschen mit Kindern bei Sozialabgaben und Steuer. (Steuerfreibetrag pro Kind von 1/4 der individuellen Steuerlast. Ein Paar mit 4 Kindern sollte quasi keine Steuern mehr zahlen.
    10. Erbschaftssteuer anpassen.

    Fazit: Deutsche müssen mehr Kinder bekommen. Das erreicht man -wenn überhaupt noch- damit, dass Kinder ein wirtschaftlicher Vorteil sind. Beispiel: Millionär zahlt x Steuern. Mit 4 Kindern sollte er steuerfrei sein. Oder wenigstens mit 6 Kindern. Der ganze gesetzliche Gleichbehandlungs- und Antidiskriminierungs- und sonstiger Firlefanz muss eben abgeschafft und beseitigt werden.

    Wenn wir noch eine Chance haben wollen als Ethnie und Kultur, dann müssen wir das in der kommenden Großkrise knallhart umsetzen.

  40. OT:
    Gerade im DDR1 wurde vom Moderator der Wolfsgruß gezeigt mit dem Hinweis, es ist ein Zeichen für den „Schweigefuchs“.
    Diese Elenden linksgrün verschmierten Nazis. Der Michel auf der Couch denkt sich jetzt: eh cool, hab ein neues Zeichen kennengelernt – den Schweigefuchs.
    Na dann werden wir den Terrorgruß jetzt wohl öfter sehen.

  41. Auf Zeitungen stand früher häufig “ Überparteilich, Unabhänig, Frei “ , doch heute müsste dort genau das Gegenteil stehen !
    Für mich frappierend, wie schnell es zu diesem Wandel kam !
    Das Gleiche finden wir bei den ÖR , wie aus “ Nachrichten “ plötzlich “ Tagesschau “ wurde !
    Heute lese ich keine Printmedien mehr und das TV ist nur noch Massenverblödung !
    Das Internet ersetzt für mich diese Hirntoten !

  42. An den Geburten hängt alles. An den Kindern.

    Wir müssen selbst mehr Nachwuchs bekommen. Früher und mehr.

    Und wir müssen die Geburtendschihadis außer Landes schaffen. Und vor allem dafür sorgen, dass nicht eine einzige Gebärmaschine mehr in unser Land einreist.

    Herkulesaufgaben, die wir vor uns haben. Und schaffen müssen.

  43. @ Charly1
    Die Massenmedien manipulieren und steuern unser Denken, um Widerstand gegen Krieg und Sozialabbau unmöglich zu machen!
    Viele Menschen sehen es als die Pflicht eines mündigen Bürgers in einer Demokratie, informiert zu sein. Also lesen sie Zeitung, sehen sich die Nachrichten an und gehen abends guten Gewissens zu Bett, da sie glauben, den Überblick über das Geschehen im eigenen Land und der Welt zu haben. Das ist gefährlich. Die Massenmedien sind in der Lage, unser Denken zu steuern. Dies geschieht, indem Texte, Worte und Bilder so kombiniert werden, dass unser Denken in eine bestimmte Richtung gelenkt wird.
    ______________________________
    Richtig! Ich stelle das immer wieder bei meinen Bekannten fest. Kürzlich wurde ich mal wieder
    als Verschwörungstheoretiker hingestellt. Vermutlich bin ich ihnen auch zu anstrengend zur Diskussion.

  44. Auf der schwarzen Liste steht bei mir unter anderem auch der Locus, Welt und das Relotiusblatt Spiegel. Kann jedem nur raten auch Links zu meiden so gut es geht. Diesen Lohnschreibern gönne ich nicht einen Cent!

  45. Nane 20. August 2019 at 07:51
    …ich bin im Bekanntenkreis, Freundeskreis, Verwandtenkreis und Familie als Fremdenfeindlich bezeichnet.
    Sie meinen ich soll positiv denken!!!
    Es darf gelacht werden!!!

    In seinem Sessel,
    behaglich dumm,
    sitzt schweigend,
    dass deutsche
    TV Publikum.
    ….und lässt sich abends gern berieseln.
    Die höchste Geistesleistung ist das Pausen Pieseln.

  46. Es reicht nicht aus um frei zu sein, dass man diese Blätter nicht lesen muss. Weitere Voraussetzung für die Freiheit ist, dass man diese Propagandablätter auch nicht bezahlen muss.

    Beim ÖR ist es nicht so, und auch die TAZ hat schon Staatsgelder erhalten.

  47. repsol 19. August 2019 at 21:31

    Ehrlich gesagt nerven mich die Peter Bartels Artikel. Zu wirr und immer dasselbe Thema. Geht das anderen Lesern hier auch so?
    +++++++++++
    Bedingt. Herr Bartels überschätzt die Restbedeutung von „Bild“. Was daran liegt, dass er da selbst mal arbeitete.
    Yellow-press-Stil ist in der Tat nicht jedermanns Sache.

    Andererseits: Wenn ich zum Bäcker gehe, liegt die Schlagzeile der „Bild“ direkt neben den frischen Brötchen. Sozusagen der Magengeschwür-Aufreger zum Frühstück.

  48. Ich war vor kurzen in Essen, am Limbecker Platz ( ich glaube der heisst so .. ) habe ich grosse Neubauten gesehen mit “Funke Medien Gruppe “ – auch stark links- Woher haben die das Geld ??
    Ich sehe kaum einen mit den Schmierblättern rumlaufen.
    Online wächst, aber der Ertrag ist überschaubar.Und mit AdBlock und Co. hat man auch keine Werbung.
    Woher kommt das Kapital?

  49. RechtsGut 20. August 2019 at 06:27
    OT
    PLAN ZUR RETTUNG DEUTSCHLANDS:

    5. Kindergeld nur für ethnisch Deutsche. (Nachweis; ja, Nachweis )
    +++++++++++++++++
    Kommen Sie mal bitte wieder runter.
    Wie wollen Sie das ethnisch denn nachweisen? Mit Gentests? Bis zu welcher Generation berücksichtigen? Sind die Ex-Polen vom Ende des 19. Jahrhunderts (Ruhrgebiet) noch mit dabei – oder noch nicht?

    Soll ich mich als Deutscher mit Deutschen verbunden fühlen?
    Das hieße, ich fände gefährliche grüne Spinner, dicke, häßliche Panzerautos („SUV“), Reichenspießerurlaube auf den Malediven, Prollurlaube auf Malle und die deutsche Sicherheitsmentalität („öffentlicher Dienst“) superklasse.
    Nee, da finde ich gar nix klasse dran. Ich finde das: scheiße.

    Kinder sind ein Privileg. Privilegien subventioniert man nicht. Weder bei Deutschen, noch bei Zuwanderern.

    Es liegt nicht an den „Ausländern“. Es liegt am Männerüberhang. Wenn Sie mehr Kinder wollen, müssen sie Frauen importieren statt Männer. Frauen gebären Kinder.

  50. Ich las noch nie die Blödzeitung oder die taz, früher gelegentlich die FAZ, aber die ist auch nach links abgedriftet. Heute informiere ich mich über Tichys Einblick, NZZ und JF und über einige yt-Formate (z.B. lions media usw.) Das ist Qualitätsjounalismus!
    Massenmedien wurden schon immer zur Demokratiesimulation gebraucht; ich verstehe die ganze Aufregung hier nicht. Freilich war das noch vor 30 Jahren geschliffener und unaufdringlicher. Mit dem Ansteigen der Verdummung und Verblendung kann man das jetzt plumper und direkter machen.

  51. Wieso soll es traurig sein, anzusehen, wie eine Zeitung vor die Hunde geht? Freiheit ist zu erkennen, daß ALLE Zeitungen seit Anbeginn des Pressewesens IMMER nur Kampfinstrumente zur Formung/ Steuerung von Meinungen, Ansichten des Einzelnen im Sinne der Besitzer derselben Zeitungen gewesen sind.

  52. Grüß Gott Herr Bartels

    Sie haben versäumt, die Artikel über N.A.Z.I.s zu erwähnen.
    Die BILD überschlägt sich heute mal wieder mit völlig
    überflüssigen Hakenkreuz-Spinnereien. Als ob
    es in Deutschland nichts wichtigeres gäbe.
    Dies Hakenkreuzdebatten dienen ja nur der Ablenkung von
    wichtigem. Die meisten Deutschen sind es satt immer wieder
    von Adolf Schickelgruber zu lesen. Oder von beschmierten Wänden
    mit Sonnrad Symbolen.

  53. „Wir brauchen dringend eine Erweiterung der Demokratieabgabe zwecks Erhaltung der genannten Qualitätsblätter.“ – Brauchen wir nicht. Reicht schon, dass der Staat Millionen Steuergelder in diese Blätter für politische Werbung pumpt. Dann schreiben die weiter, was der will und brauchen dumme Abonnenten gar nicht. Guckt euch nur mal ab, wie sich z.B das Gehalt eines Geschäftsführers von correctiv.org, dieser staatlichen Meinungs- und Denunziationsschleuder mit wahrscheinlich grad mal 3 Mitarbeitern in nur 2-3 Jahren auf über 180000 € fast verdoppelt hat. Wer von euch bekommt über 180000 € ? Nur für Sesselfurzen und Anschwärzen?

  54. Ich lese immer dann die BILD, wenn die restlichen Lügenmedien wichtige Informationen zu heiklen und brisanten Themen offensichtlich verschweigen, die nicht selten ausländische Täter zum Inhalt haben.

    Im Falle der Messermorde im Bahnhof Iserlohn erfuhr man von der BILD wer die Opfer und Täter waren, die Herkunft, und Foto des Täters.

    https://www.bild.de/regional/ruhrgebiet/ruhrgebiet-aktuell/mutter-und-mann-erstochen-ehemann-gesteht-bluttat-von-iserlohn-64059584.bild.html

  55. RechtsGut 20. August 2019 at 06:27

    Im wesentlichen: Zustimmung. Ein paar Details:

    1. Kuendigung der Abkommen mit der Tuerkei aus den 60er Jahren. Heisst im Detail: keine Finanzierung der halben Tuerkei ueber die deutschen Krankenkassen.
    2. Abschaffung des Geburtsorts als Kriterium zur Bestimmung der Staatsbuergerschaft, also „Katze im Kuhstall“-Prinzip.
    3. Auf der anderen Seite kein Antasten des „Merits“-Prinzips. Es gibt hinreichend viele Auslaenderm die aufgrund ihrer Qualifikation und ihrer Leistungen nach Deutschland geholt wurden. Warum sollten ausgerechnet diese unter wirtschaftlichen Einbruechen leiden? Und klar, wir redden hier nicht ueber die Laender, aus denen unsere ueblichen Verdaechtigen herkommen.

  56. Ich habe seit Jahren nicht mehr kommentiert und lese normalerweise nur mit, aber das muss ich jetzt einfach mal loswerden:

    Herr Bartels arbeitet sich hauptsächlich an seinem ehemaligen Arbeitgeber mittels solcher Pamphlete ab. Ich empfinde seine Artikel als holperig geschrieben und wirr.
    Hoffe, er hat sein persönliches Trauma bald bewältigt.

  57. @ Charly1 20. August 2019 at 08:19

    Nane 20. August 2019 at 07:51
    …ich bin im Bekanntenkreis, Freundeskreis, Verwandtenkreis und Familie als Fremdenfeindlich bezeichnet.
    Sie meinen ich soll positiv denken!!!
    Es darf gelacht werden!!!

    In seinem Sessel,
    behaglich dumm,
    sitzt schweigend,
    dass deutsche
    TV Publikum.
    ….und lässt sich abends gern berieseln.
    Die höchste Geistesleistung ist das Pausen Pieseln.
    ____________________________
    Lach! Auf den Punkt gebracht!

  58. Warum nur nicht taz und Bild? Ich kaufe überhaupt keine Zeitung mehr. GEZ zahle ich leider noch, schaue mir aber auch diese Propaganda Show schon lange nicht mehr an. Wozu auch?

  59. Eine ebenso geistreiche wie geniale Idee hatte auch MrWiisenFürsKlo aka „Journalist“ Mirko Drotschmann:
    „Ein Presserat fürs Netz? Der YouTuber MrWissen2go fordert Qualitätsstandards fürs Internet“
    „Deshalb müssten Gesetze wie der Rundfunkstaatsvertrag erweitert werden”, fordert Drotschmann. “Die Zeitungen kennen den Presserat, so etwas könnte es auch für das Internet geben, etwa durch eine freiwillige Selbstverpflichtung.”
    https://meedia.de/2019/06/11/ein-presserat-fuers-netz-der-youtuber-mrwissen2go-fordert-qualitaetsstandards-fuers-internet/

    Natürlich! So machen wir das! Maulhuren vor die Kamera, Systemhuren in die Regierung und YouTubeKriecher vor den Presserat. Tolle Idee, also… für… ähm… China oder so.

Comments are closed.