Galilei, Kopernikus (l.), Rahmstorf, Latif (r.).

Von KEWIL | Gleichgeschaltete Wissenschaftler und Medien versuchen immer wieder, Zweifler am „menschengemachten Klimawandel“ mit dem strohdummen Argument zu erschlagen, 97 oder 98 Prozent der Forscher seien sich da total einig. Also seien sämtliche Zweifel lächerlich und es müsse stimmen!

Man konnte natürlich in der kommunistischen DDR unter Honecker und Mielke mit 98 oder 150 Prozent der Stimmen gewählt werden, aber in der Wissenschaft stimmte das nie. Dort kann ein einziges Genie recht haben und 99,9 Prozent der anderen Gelehrten liegen falsch.

Man wundert sich, dass in dieser finalen Diskussion mit Wahrheiten in Prozentwerten noch nie die weltberühmten Namen Kopernikus, Kepler oder Galilei gefallen sind. Vor Nikolaus Kopernikus (1473 – 1543) glaubten so gut wie alle Gelehrten, die Erde sei das Zentrum des Weltalls und die Sonne drehe sich um die Erde.

Dann kam die gigantische kopernikanische Wende, andere Geistesgrößen wie Galileo Galilei (1564-1641) stimmten Kopernikus zu, und unser Weltbild wurde revolutioniert und heliozentrisch.

Natürlich ist Berlin eine menschengemachte Wärmeinsel aus Stein und Beton und kein Sumpf mehr wie zu Zeiten Albrecht des Bären. Hier geht es aber bei „menschengemacht“ darum, dass wir Menschen das Klima mit dem ganzen grünen Larifari und CO2-Brimborium nicht ändern können, auch wenn Professoren wie Stefan Rahmstorf und Mojib Latif zur Gehirnwäsche noch so lange die Durchschnittstemperaturen der ganzen Welt (die sie auf ihrem Schreibtisch messen) immer höher manipulieren.

Obwohl der Deutsche Wetterdienst bei seiner Jagd auf stündliche Rekord-Temperaturen inzwischen jedes Thermometer über einem Misthaufen anerkennt und der Mojib bereits zur Jahrtausendwende prognostizierte, es werde bei uns überhaupt nicht mehr schneien, tat es genau das immer wieder, auch dieses Jahr! Es muss also immer wieder unter 0 Grad Celsius gehabt haben.

Sollen wir den Rahmstorfs und Latifs glauben, nur weil sie in der Mehrheit sind?

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

112 KOMMENTARE

  1. Der Trick ist ein Strawman Argument. Die 97% sind Leute, die sagen, dass der Mensch einen *Einfluss* auf die Erwärmung/Erkaltung der Erde haben kann. Sie sagen nicht, dass dieser Einfluss im Vergleich zu Sonnenaktivität, global dimming etc. ausschlaggebend ist.

    Der Trick hier ist, dass man behauptet, die Leute, die einen großen Einfluss des Menschen im Vergleich zur Natur anzweifeln, würden gleich jeglichen Einfluss des Menschen anzweifeln. Tun sie aber gar nicht.

  2. Das Jahr 1540 war in Europa das heißeste und trockenste Jahr des letzten Jahrtausends. Elf Monate blieb der Regen aus. Im Winter war es schon sommerlich warm. In der Sommerhitze kamen europaweit rund eine Million Menschen ums Leben.
    Leider hatten damaligen Einwohner Europas noch keine Thermometer, um Hitzerekorde zu messen.

  3. Latif ist ein dämlicher Zigeuner!

    Nicht mehr, aber auch nicht weniger!

    Allerdings lacht er sich halb krank, weil so viele Idioten auf ihn hereinfallen!

  4. CO² Steuer, Welt gerettet,
    Dieselfahrverbot,Welt gerettet,
    keine Inlandflüge, Welt gerettet,
    viele Migranten nach Deutschland, Afrika gerettet,
    viele Boote aufs Mittelmeer,jede Menge Menschen gerettet.
    Ja,und bald wird es in der Wüste regnen,das Deutsche Volk will
    es so.
    Wann bekommt das Deutsche Volk,den kollektiven Nobelpreis?
    Nächstes Jahr nach Greta?
    Wie dumm ist das alles?
    Es ist der galoppierende Wahnsinn,initiiert,von den
    Klima-und Asylantengewinnlern,den Umvolkern und Islamisierern,
    dazu gehören auch die Systemkonformen Wissenschaftler,
    die,die nicht mitspielen wollen,müssen Abschwören oder
    landen auf den Medialen und Wirtschaftlichen Scheiterhaufen,sie
    werden halt ganz leise entsorgt,sie sind das Sand im Getriebe!

  5. Sehe man sich nur von den beiden den Gesichtsausdruck an, was fällt auf? Würden vielleicht die Beiden so reden wie ein nicht Gehirnkranker, also ein normal denkender Mensch, dann würde man kein Wort und keine Zeile von denen erfahren, das heißt, kein Auftritt im Lügen-Gez Deppenfunk, Lügenpresse und kein Blödlohn.

  6. Wenn unsere Polit-Deppen noch eine Steuer brachial durchdrücken wollen, wird Sauerstoff (O2) auch noch als klimaschädlich eingestuft. Wenn die Klimahype-Idioten unbedingt ihren „menschengemachten“ Wandel haben wollen, sollen sie die Erdachse kippen, um den Strahlungswinkel zur Sonne zu ändern. Ich verspreche einen garantierten Erfolg.

  7. Mit den Klimawandelexperten verhält es sich genauso, wie mit den Schmeißfliegen!

    30 Trillionen Schmeißfliegen können sich nicht irren!

    Scheiße schmeckt gut! 🙂

  8. In Doitscheland hat es sich allgemein durchgesetzt, dass Blöde die Mehrheit bilden. Überall und vor allem beim sogenannten Wahlvieh.

  9. Wir hatten keinen Rekord im Juli. Ist alles schwachsinn. 2003 war mindestens so warm. Davor hgab es genauso heiße Sommer.

  10. @ VivaEspaña 6. August 2019 at 15:13

    Für Holzhäuser braucht man kein Kobold. Da hat Annalena mal Glück gehabt. Bei der Beschaffung wäre es schwer geworden.

  11. @Haremhab 6. August 2019 at 15:15

    Holzhäuser kann man auch gut schweißen, wenn mal was kaputt ist.
    Das haben die bei Notre-Dame auch gemacht, Holzbalken geschweißt.

    PS Ist die Notre-Dame-Brandursache inzwischen bekannt???

  12. VivaEspaña 6. August 2019 at 15:13

    Die Koryphäe RELIGIONSlehrerIn & WeinkönigIn Klöckner hat auch eine Idee:

    Klöckner will Holzhäuser für den Klimaschutz bauen
    ——————————–
    Wie wär’s mit Lehmhütten oder Hütten aus Kamel- bzw. Kuhshice. Da fühlen sich dann unsere Goldstücke auch gleich heimisch.

  13. @ VivaEspaña 6. August 2019 at 15:18

    Nur Anne Bärbock kann Holzbalken richtig schweißen.

    Über die Brandursache wurde nie wieder berichtet.

  14. VivaEspaña 6. August 2019 at 15:18

    PS Ist die Notre-Dame-Brandursache inzwischen bekannt???
    ————————-
    Thermische Überbelastung des Dachtragwerkes.

  15. Weinkönigin will, dass wir in Holzhütten wohnen.

    Ist hier jemand bautechnisches, der was von Holz versteht?

    Bindet totes Holz CO2 ???
    So wie lebender Blätterbaum?

    „Eine stärkere Nutzung von Holz bindet langfristig CO2, zum Beispiel beim Hausbau. Treibhausgasemissionen können so bis zu 56 Prozent gegenüber herkömmlichen Hausbauten eingespart werden“, sagte die CDU-Politikerin der „Rheinischen Post“

    https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/julia-kloeckner-cdu-holzhaeuser-bauen-gegen-wohnungsnot-und-fuer-das-klima-63760528.bild.html

  16. Die Temperaturmessungen seit 1781 zeigen nicht mehr als Wettervorgänge. Es ist einfach unmöglich, in knapp 240 Jahren Klimaveränderungen festzustellen. Die Erde ist Milliarden von Jahre alt, zum Bestimmen von Klimaperioden braucht es Zeitfenster im Kaliber von 10.000 Jahren und mehr.

  17. @ Haremhab 6. August 2019 at 15:18
    Attacke in Straßenbahn: Geständnis und Widersprüche vor Gericht

    https://www.mdr.de/sachsen-anhalt/magdeburg/magdeburg/prozessbeginn-nach-schwerer-koerperverletzung-in-magdeburger-strassenbahn-100.html
    ———————————-
    Der Prügel-Syrer vor Gericht.

    Was muß dieser arme Sürer alles Schrecklicjes erlebt haben, dass er zu sochen Taten fähig ist ( (c) Pfäffin FRA ) :

    Laut Anklage soll der Mann im April 2019 an einer Haltestelle am Hasselbachplatz in Magdeburg einem Mann grundlos mindestens dreimal mit der Faust ins Gesicht geschlagen haben. Der Mann erlitt dabei Verletzungen im Mund- und Nasenbereich.
    (…)
    Eine Woche später soll er in einer Straßenbahn einer 18-jährigen Schülerin durch Faustschläge ins Gesicht den Augenhöhlenboden und die Nase gebrochen haben.

  18. Kleine Korrektur: Nicht die Wissenschaft hat das Weltbild verändert, sondern auf Befehl der damaligen Kirche wurde das so genannte heliozentrische Weltbild erschaffen. Seit dem denken 99% der Menschen, dass die Erde eine Kugel ist und sich diese mit ca. 1.500 km/h pro Tag 1 x um sich selbst dreht….

  19. @Haremhab 6. August 2019 at 15:12
    Der einzige Sommer, den ich wirklich heiß fand, war 2003. Alle anderen waren normal. Und in diesem Jahr waren es immer nur ein paar Tage oder eine Woche, wo es wirklich heiß war. Das kann man locker aushalten.

  20. Es geht ja auch nicht um die Rettung der Welt!

    Unsere nicht gewählten Bestimmer wissen einfach nicht mehr wo sie die Kohle für all den Blödsinn den sie verzapfen her nehmen sollen! Dann wird eben ein neuer Zahltopf gebraucht. Und es sollte keiner glauben das bei CO2 Steuer Ende ist!
    Da geht noch viel mehr! Der Deutsche hält einiges aus.

  21. Le temps ne fait rien à l‘ affaire – quand on est con, on est con …..(G. Brassens). Das gilt insbesondere auch für gewisse Professoren.
    MfG C.

  22. Suedbadener 6. August 2019 at 15:03
    Wenn unsere Polit-Deppen noch eine Steuer brachial durchdrücken wollen, wird Sauerstoff (O2) auch noch als klimaschädlich eingestuft. Wenn die Klimahype-Idioten unbedingt ihren „menschengemachten“ Wandel haben wollen, sollen sie die Erdachse kippen, um den Strahlungswinkel zur Sonne zu ändern. Ich verspreche einen garantierten Erfolg.__________________________
    Die Erdachse wird kippen wenn ganz Afrika in Deutschland ist, dann hat der Globus eine Unwucht. Wenn er schnell genug dreht, fliegen die alle auf Nimmerwiedersehen ins All!

  23. Klarheit 6. August 2019 at 15:31
    Kleine Korrektur: Nicht die Wissenschaft hat das Weltbild verändert, sondern auf Befehl der damaligen Kirche wurde das so genannte heliozentrische Weltbild erschaffen. Seit dem denken 99% der Menschen, dass die Erde eine Kugel ist und sich diese mit ca. 1.500 km/h pro Tag 1 x um sich selbst dreht….
    _______________
    Stimmt alles nicht und ich glaube Du bist ein Nazi! (Ironie) Ana Lena und Habeckmausi haben gesagt die Erde ist eine Scheibe.

  24. Kreuzbergs linksgrüne Bürgermeisterin Monika Herrmann macht sich über brennende Autos in ihrem Stadtteil lustig:

    „Die Bürgermeisterin Monika Herrmann verurteilt offiziell die Brände scharf und in gewohnter politischer Korrektheit („Täter*innen“). Dann wird sie im Netz gefragt, was sie gegen diesen Teil der Berliner Folklore unternehmen will. Ihre Antwort: „Das xhainer Sonderkommando ist den Tätern auf der Spur. Sobald sich der Verdacht bestätigt, wird unsere bezirkliche Spezialeinheit den Zugriff auslösen. Die Gefängnisse im Rathaus stehen bereit. Unser Gericht wird harte Strafen verhängen. Dann ist endlich Schluss damit!“

    https://m.tagesspiegel.de/berlin/martenstein-ueber-kreuzbergs-buergermeisterin-kritik-kommt-auf-den-stapel-ihr-koennt-mich-mal/24868560.html?utm_referrer=https%3A%2F%2Fwww.google.com%2F

    Monika Herrmann, ja genau. Das ist die Person, die anderen Mitbürgern per Video zeigt, wie man in ihrem Kiez Fahrräder klaut.

    https://www.bz-berlin.de/berlin/kolumne/gruene-buergermeisterin-leitet-aufruf-zum-diebstahl-von-fahrraedern-weiter

    24% der Deutschen finden dieses Verhalten super toll.

  25. Die Cook et a. „Studie“ auf die sich die 97% ler berufen, ist schlicht aktionistische Junk Science!
    Analysiert man die Daten der „Studie“ kommt man auf einen 0,3% Konsens für die Aussage : der Klimawandel ist durch anthropogenes CO2 bedingt
    Der Verfasser, John Cook, ist übrigens Kognitionspsychologe und hat vom Klima so viel Ahnung wie ein Känguru vom Schlittschuhlaufen

  26. … wird auch von der Diskussion ausgespart, wenn es um’s Klima geht, die Milanokovic Zyklen: https://de.wikipedia.org/wiki/Milankovi?-Zyklen

    Hierbei „handelt es sich um zeitvariante Muster, in welchen die auf die Erde auftreffende Sonnenstrahlung über die jährliche Schwankung hinaus variiert, also um langperiodische Variationen der Solarkonstante sowie der Ausprägung der Jahreszeiten. Sie erklären teilweise die natürlichen Klimaschwankungen der Erde und sind daher im Kontext der Klimatologie und der Paläoklimatologie von großer Bedeutung.“

  27. FAKE-NEWS VON DPA

    Skandalisierung um CDU-Linnemann: Medien schüren die allgemeine Hysterie, dpa entschuldigt sich

    „Grundschulverbot für Migranten-Kinder“? Für diese Aussage erlebte der CDU-Politiker Carsten Linnemann einen wahren Shitstorm. Nun korrigierte dpa die „selbst gewählten“ Formulierungen und Überschrift. Es ist das Musterbeispiel des einseitigen Haltungsjournalismus, schreibt der frühere dpa-Büroleiter Laszlo Trankovits.
    https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/skandalisierung-um-cdu-linnemann-medien-schueren-die-allgemeine-hysterie-dpa-entschuldigt-sich/

  28. Wenn alle Fortbewegungsarten verboten und besteuert sind, werden die Grünen sicherlich eine neue erfinden. Bei der braucht man keine Straßen, Brücken, Tunnels, Ampeln, Schienen, Flüsse oder Schnee.
    Eigentlich ist es Fliegen. Aber Baerbock nennt es „Elektroschraubhuber“!

  29. Man hätte vor Jahrzehnten schon auf Wasserstoff umstellen können, die Technik ist doch da, aber man hat lieber den Abzockweg Benzin genommen. Es geht nur um Geld und es ist niemals um etwas anderes gegangen.
    Wenn unsere Schüler ein bisschen etwas gelernt hätten wären die Demos heute ganz andere und eine Echte gute Zukunft würde warten, so aber sägen sie den Ast ab auf dem sie eigentlich noch lange Sitzen müssten.

  30. Im Netz kursieren 2 „Studien“, die den 97% Konsens belegen sollen; Die von Cook und die von Doran/Zimmermann.

    Welche ist denn nun die, auf die sich die Klimapopulisten beziehen? Weiß da jemand genaueres?

  31. »Generation Greta«: Gebt die Smartphones ab!

    Das ist die richtige Forderung an die FFF-Schulschwänzer. Gleich auf dem ersten Photo sieht man den größten Teil der FFF-Greta-Jünger wie sie ihre Führerin Greta huldigen und streamen, natürlich muss fast jeder streamen, kostet ja kein CO2. Auf dem letzten Photo sieht man Langstrecken-Luisa mit ihrem Smartphone, verlogener geht es nicht mehr.

    https://kopp-report.de/generation-greta-gebt-die-smartphones-ab/

  32. Kopernikus, Kepler und Galilei wurden aus den gleichen machtpolitischen Gründen abgelehnt und verfolgt wie die heutigen „Klimaleugner“, also diejenigen, die nicht an den menschengemachten Klimawandel glauben.

  33. So ein Mistsommer, da hat man mal eine Woche Urlaub und dann erbärmliche 22 – 23°C – wir haben AUGUST! Das ist viel zu kalt, August ist normalerweise DER Bademonat. Wo bleibt denn nun die verdammte Klimaerwärmung, wenn man sie mal braucht. Das einzige, was hier im Norden für Erwärmung sorgte, war wohl die Hinterladerparade in Hamburg am vergangenen Wochenende. Die Brüder auf einem der Wagen waren wohl so warm, daß der Wagen abfackelte, so ganz ohne Antifa und Neonazis.

  34. Lügen, betrügen und löschen

    AUFNAHMEN VON RHEINBAD-TUMULTEN IM JULI
    Hat der Bäder-Chef das Video gelöscht?
    Die Vorfälle im Düsseldorfer Rheinbad werden spätestens jetzt zu einem Politikum. Nach BILD-Informationen herrscht im Aufsichtsrat der Bädergesellschaft Unmut darüber, dass das Video, das Szenen von den Tumulten am 26. Juli zeigte, offenbar gelöscht worden ist.
    https://www.bild.de/regional/duesseldorf/duesseldorf-aktuell/duesseldorf-rheinbad-tummulte-hat-der-baeder-chef-das-video-geloescht-63789828.bild.html

  35. Friedrich Schiller

    Die Mehrheit? Was ist die Mehrheit? Mehrheit ist der Unsinn,
    Verstand ist stets bei wen’gen nur gewesen (aus Demetrius).

  36. OT

    Rheinbad

    AUFNAHMEN VON RHEINBAD-TUMULTEN IM JULI
    Hat der Bäder-Chef das Video gelöscht?

    Düsseldorf – Die Vorfälle im Düsseldorfer Rheinbad werden spätestens jetzt zu einem Politikum. Nach BILD-Informationen herrscht im Aufsichtsrat der Bädergesellschaft Unmut darüber, dass das Video, das Szenen von den Tumulten am 26. Juli zeigte, offenbar gelöscht worden ist.
    (…)
    Wie BILD erfuhr, soll Bäder-Chef Roland Kettler das Video auf Anraten von Juristen aus datenschutzrechtlichen Gründen gelöscht haben.
    (…)

    https://www.bild.de/regional/duesseldorf/duesseldorf-aktuell/duesseldorf-rheinbad-tummulte-hat-der-baeder-chef-das-video-geloescht-63789828.bild.html

    Nach Randale in Düsseldorf Soziologe fordert Streetworker fürs Rheinbad
    .
    Die „Süddeutsche Zeitung“ hat den Soziologen Albert Scherr dazu befragt. Er forscht als Direktor des Instituts für Soziologie an der Pädagogischen Hochschule Freiburg zur Migration, zu Flüchtlingen und Diskriminierung.
    Scherr kommt zu dem Schluss, dass die Ereignisse im Rheinbad schon außergewöhnlich seien, dass es aber eigentlich gar nicht mehr um die drei Räumungen gehe, „sondern vor allem um das, was darüber schwebt: das Bedrohungsszenario Migration.“
    .
    Wie große ist das Nordafrikaner-Problem?
    Migranten müssten in Deutschland als Projektionsfläche für alle möglichen Ängste herhalten. Dabei hätten Probleme mit männlichen Jugendlichen nordafrikanischer Abstammung „bei Weitem nicht das Ausmaß, wie es von der rechten Seite unterstellt wird.“
    .
    Außerdem handele es sich, nach allem, was man weiß, im Düsseldorfer Fall um Jugendliche, die in Deutschland aufgewachsen seien. „Die Ursachen sind also hierzulande zu suchen“, sagt Scherr.
    (…)

    https://www.express.de/duesseldorf/nach-randale-in-duesseldorf-soziologe-fordert-streetworker-fuers-rheinbad-32968842

  37. kaschube 6. August 2019 at 16:08
    FAKE-NEWS VON DPA
    Skandalisierung um CDU-Linnemann: Medien schüren die allgemeine Hysterie, dpa entschuldigt sich.
    ____________________
    Was genau soll an der Aussage: „Um es auf den Punkt zu bringen: Ein Kind, das kaum Deutsch spricht und versteht, hat auf einer Grundschule noch nichts zu suchen» … Es müssen alle Alarmglocken schrillen, wenn bei Sprachtests wie in Duisburg mehr als 16 Prozent der künftigen Erstklässler gar kein Deutsch können.“ falsch oder auch nur skandalträchtig sein?

    Wenn wahre Diskriminierungen, Zusammenhänge, Feststellungen, Erkenntnisse heute sofort und massiv skandalisisert werden, besonders pawlowsch, wenn denn besondere Migranten mit speziellem Religions- und Kulturhintergrund beteiligt sind, dann können wir jeden Politikbetrieb, jedes Wirtschafts- und Gesellschaftsleben und jede Wissenschaft sofort einstellen.

    Ein Kind das der Unterrichtssprache nicht folgen und sich in der Unterrichtsprache nicht am Unterricht beteiligen kann IST AN JEDER SCHULE DIESER WELT fehl am Platz. Es muss erst die Schulfähigkeit hergestellt sein, bevor an eine Ausbildung gedacht werden kann. Das ist eine glasklare Wenn-Dann-Beziehung. Was kann man da skandalisieren?

  38. … seitdem die AfD die Abholzung der Wälder als einen viel wesentlicheren Einfluss auf das Aufheizverhalten der Erde angesprochen hat, springen plötzlich auch Grüne darauf auf und fordern Wiederaufforstung-Programme. Da werden bald auch ein GEZ-Latif, Lesch und Co. mit ihrer CO2-Angstmache, ganz einsam da stehen!
    Das Problem ist aber, dass die Wiederaufforstung im Widerspruch der Grünen-Willkommenspolitik steht Denn sie würden lieber, viele, viele Milliarden neue kleine schwarze Kulleraugen produzieren lassen, die auf Bantu, oder ähnlich; „Hunger, Hunger!“ schreien und schwarze Minderjährige mit offenen Armen aufzunehmen, die bereits graue Schläfen haben! Diese armen „Kinder“, was mussten sie bloss „durchlitten“ haben, dass sie schon grau werden und aus ihren „traumatischen“ Erlebnissen heraus glauben, sich immer noch mit Machete und Messer „schützen“ müssen!
    Bei soviel erfüllender Gutmenschlichkeit, werden die Grünen auch bereit sein, den Westerwald, Schwarzwald und Bayerischen Wald für unsere Kulturbereicherer abholzen zu lassen! Das hätte dann auch den Vorteil, dass sich die deutsche Landschaft stark aufheizen und versteppen würde, in dem sich unsere „Goldstücke“ wie zuhause, in Afrika, fühlen könnten!

  39. VivaEspaña 6. August 2019 at 16:36

    OT – Rheinbad
    AUFNAHMEN VON RHEINBAD-TUMULTEN IM JULI
    (…)
    Wie große ist das Nordafrikaner-Problem?
    Migranten müssten in Deutschland als Projektionsfläche für alle möglichen Ängste herhalten. Dabei hätten Probleme mit männlichen Jugendlichen nordafrikanischer Abstammung „bei Weitem nicht das Ausmaß, wie es von der rechten Seite unterstellt wird.“

    * * * * *

    Nein! Die müssen für gar nix herhalten. Die haben hier nix verloren!

  40. Der Klima-Sekte muss man vorhalten, sich bei ihrem Alarmismus wegen des angeblich stabil in der Atmosphäre verbleibenden CO2 nicht ausreichend um die Frage gekümmert zu haben, welche CO2-Kreisläufe es denn in der Natur überhaupt gibt http://www.science-skeptical.de/klimawandel/unbequeme-wahrheiten-die-biologisch-geologische-co2-sackgasse/0010011/ und wie sie wirken. Im Übrigen sollte man nicht vergessen, dass eisfreie Polkappen erdgeschichtlich den Normalzustand darstellen und etwa 80 bis 90 Prozent der Erdgeschichte ausmachen, während Zeiten mit vereisten Polkappen als Ausnahme gelten.

  41. Im 18 jahrhundert sind in Holland 14 jahre keine winterlandschaften gemald, ……weil es sie nicht gab!

  42. Sehr geehrte PI-Leser,

    auch ich bin kein Anhänger der globalen Klimaglaubensgemeinschaft*. Und: Ich bin Physiker mit Promotion in Physikalischer Chemie. Ich kenne die Wege der Mittelvergabe für Forschungsanträge und weiß daher, daß man dann am besten fährt, wenn man sich dem Zeitgeist – und der ist heute grün und grenzenlos klimabesoffen – nicht entgegenstellt.

    Es ist übrigens völlig egal welche mathematischen Modelle aufgestellt und welche Folgerungen aus diesen Modellen gezogen werden, wenn diese Modelle schon die Wolken nicht richtig berücksichtigen können, Konvergenzprobleme aufweisen und zudem – unter anderem – bekannt ist, daß die Alpen schon mindestens einmal eisfrei waren. Zu letzterem gebe man „Grüne Alpen statt ewiges Eis“ bzw. „Green Alps instead of perpetual ice“ in eine bekannte Suchmaschine ein und klicke auf die Links zur ETH Zürich.
    (Es gibt noch viele andere historische Belege und Veröffentlichungen, daß das „Klima“ innerhalb kurzer Zeit umschlagen kann und warum es gute Gründe gibt, daran zu zweifeln, daß „der Mensch“ die Haupt“schuld“ für das heutige oder künftige Klima trägt, aber das ist auf Websites wie EIKE oder NoTricksZone nachzulesen und darum füge ich auch keine weiteren Literaturhinweise an.)

    Aber Vorsicht, manchmal hat auch die Mehrheit der Forscher recht:
    Sogar Einstein lag bei den wenigen Ausflügen, die er in die Welt der Experimentalphysik unternahm, einmal falsch. Sein Weltruf hat es für die damaligen Physiker, die in derselben Frage die richtige Antwort herausfanden, sehr schwer gemacht, ihre Ergebnisse zu rechtfertigen. Ich meine damit den sogenannten „Einstein-de-Haas-Effekt“, bei dem sich Einstein um den Faktor 2 irrte. Dies kann man z. B. unter de.wikipedia.org/wiki/Albert_Einstein#Einstein-de-Haas-Effekt nachlesen, oder auf Seite 69 (rechte Spalte) unter scienceandsociety.org/web/Library_files/Beyond_Einstein.pdf (Spezialausgabe von Scientific American).
    Der „wahre Wert“ (2,00232) setzte sich gegenüber dem Einsteinschen (1) durch, weil es sich im Unterschied zu den Klimamodellen beim „Einstein-de-Haas-Effekt“ um experimentell überprüfbare Tatsachen, also um echte Wissenschaft, handelt. Es gab zudem auch keine staatliche und mediale Unterstützung für den falschen Wert. Und moralisch aufgeladen war die damalige Debatte schon gar nicht.

    Für junge Wissenschaftler ist es heute praktisch unmöglich sich dem Dogma entgegenzustellen, daß der Mensch das Klima durch „künstlich“ erzeugtes CO2 nachteilig verändert. Zweifler an diesem Dogma werden als industriefinanzierte, unmoralische Menschen beschimpft und deren Publikationen seltener zitiert. Damit erfolgen auch keine Rufe an Universitäten und die Karriere ist beendet.

    Beste Grüße
    GetGoing2

    ———–

    *Manchmal frage ich mich, ob „Klimawandel“ in der westlichen Gesellschaft nicht dasselbe ist wie „Emmanuel Goldstein“ im Roman 1984: ein staatlich gewollter gemeinsamer Nenner für Aktionismus zum Frustabbau. Man soll das Gefühl haben einer Gemeinschaft anzugehören, die weltweit für das Gute kämpft – und schon hat das Leben Sinn!

  43. diekgrof 6. August 2019 at 16:30
    So ein Mistsommer, da hat man mal eine Woche Urlaub und dann erbärmliche 22 – 23°C – wir haben AUGUST! Das ist viel zu kalt, August ist normalerweise DER Bademonat. Wo bleibt denn nun die verdammte Klimaerwärmung, wenn man sie mal braucht. …
    ———–
    Das ist kein Klima, das ist Wetter!
    Klima ist das nur, wenn es überdurchschnittlich heiß ist!

  44. @ GetGoing2. Interessanter Beitrag! Indessen war Einstein ja nun auch kein Experimentalphysiker, sondern ein begnadeter Theoretiker. Und stand mit der allgemeinen Relativitätstheorie zunächst fast allein gegen die etablierte Physik. Was ihm egal war, er sagte wohl mal, daß es ihm genüge, wenn er einen finde, der sie -experimentell oder theoretisch- widerlegt.
    Aber wir haben ja „demokratische Wissenschaft“. Darauf einen Dujardin…

  45. Das Doggerland.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Doggerland
    Sicherlich doch laut Klimahüpfsekte auch so ein Industrie- und Dieselopfer vor rund 8200 Jahren? Aber denkt auch daran, Klimahypfen immer nur ungewaschen und nach links mit Byrkensöck Schlappen!
    Aber möglicherweise hilft auch noch so hysterisches Klimahypfen nichts, denn anstatt nur Bruchteile von Zentimetern kann der Meeresspiegel auch hunderte Meter steigen oder fallen.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Datei:Phanerozoic_Sea_Level.png

    Aber da macht das Menschlein nichts. Keine Chance!

  46. Ich hasse es, wenn jemand denkt Recht zu haben, weil er eine „Menge“ hinter sich glaubt. Ich denke A. Einstein war es, der, konfrontiert von mehr als 100 Wissenschaftlern, die gegen seine These sprachen, folgendes (oder s.ä.)von Herrn Einstein zu hören bekamen „Wenn ihr Recht habt, dann würde EINER genügen, um meine Forschungsergebnisse zu widerlegen“

  47. Wissenschaftler sind von Geldern der öffentlichen Hand abhängig. Die öffentliche Hand ist DER STAAT. Es ist also ratsam für jeden Wissenschaftler (pardon, Wissenschaftlerin und Wissenschaftler), die Glaubensgrundsätze der Macht nicht anzuzweifeln.

    Esgibtkeinenbevölkerungsaustausch
    Daswahreproblemistdermenschengemachteklimawandel
    Islamistfrieden
    Allemenschensindgleich
    Wirmüssendiearmutinderweltbekämpfen
    Esgibt57geschlechter
    Esgibtaberkeineunterschiedezwischenmannundfrau
    Männersindböse
    Frauensindunterdrückt

    Amen

  48. Die Eiszeit endete auch nicht dadurch, dass die Neandertaler plötzlich mit dem Diesel zur Mammutjagd fuhren!

  49. Mir wollte heute jemand erzählen das sich die Erde um die Sonne dreht und eine Kugelform hätte,so ein Nonsens,jeder weiß doch das die Erde eine Scheibe ist und im Zentrum steht,und das die Sonne von Gott über die Erde gehalten wird.

  50. Bis jetzt ist das Geplärre über die CO2-Steuer ja noch relativ moderat.
    Wahrhaft entpuppen wird sie sich erst nach den 3 Wahlen im Osten.

  51. heute in der „Sächsischen Zeitung“ auf der Titelseite: Juni war allerwärmste seit je. Vor ein paar Tagen brachten sie, daß in Reichenberg (20 km hinter der Grenze) mit 5,1°C die niedrigste Temperatur seit Beginn der Messungen im Juli war. Noch Fragen?

  52. Peter ließ sich erst Flüchtlinge zum Praktikum vermitteln, hinterher begannen 15 eine Lehre. Von ihnen sind noch sechs dabei, die im kommenden Jahr die Ausbildung erfolgreich abschließen sollen. Die anderen haben vorzeitig abgebrochen. Sechs von 15, ein schmales Ergebnis, eine ernüchternde Bilanz?
    Der Chef beugt sich weit über den Tisch in der Nordhausener Firmenzentrale: „Ich würde die Lehrlinge härter anfassen. Ich würde klar sagen: Ihr wollt ein neues Leben aufbauen, ihr müsst arbeiten und lernen. Ihr könnt nicht heute mal zu spät kommen und morgen mal krankfeiern. Das läuft so nicht.“
    https://www.dnn.de/Nachrichten/Politik/15-Fluechtlinge-und-eine-Chance

    Sechs von fünfzehn, DAS ist eine ernüchternde Bilanz!

  53. @Berggeist 6. August 2019 at 18:38
    Ach ja, lieber „Berggeist“…. habe schönen Dank, das Du mir die Temperatur von „Liberec“ hier durchstellst!!!
    Ehrlich! Ich freue mich!
    Hier in IL haben wir in Haifa derzeit 36°C und rundherum Waldbrände …
    Ach ja, das „Babylon“ in Liberec ….
    Toda raba an Dich!

  54. Wenn ich das richtig verstehe, meinen Sie, dass die Gelehrten zu Zeiten des Kopernikus alle falsch lagen, nur das Volk wusste, dass Kopernikus recht hatte? Anders kann ich das nicht verstehen. Liebes deutsche Volk, Infrarotstrahlung der Sonne kann nur von Molekülen absorbiert und die enthaltene Energie gespeichert werden, nicht von Atomen. Die „Luft“ besteht nun mal zu fast 99 % aus Atomen (Sauerstoff, Stickstoff, Edelgase) und nur zu einem Bruchteil aus Molekülen (CO2, Wasserdampf usw.). Genau dieser winzige Anteil von Molekülen ist Ursache für den Klimawandel, denn der Mensch schraubt am CO2-Anteil in der Atmosphäre. Das kann man messen, die Zusammenhänge sind (jetzt kommt ein schlimmes Wort) „wissenschaftlich“ belegt.
    Zur Info: Ich bin kein Linker! Ich war Techniker für Geräte, die so was messen.

  55. @GetGoing2

    „Man soll das Gefühl haben einer Gemeinschaft anzugehören, die weltweit für das Gute kämpft – und schon hat das Leben Sinn!“

    Ganz genau auf den Punkt gebracht.

    Bravo!

  56. Zu parteiloddel 6. August 2019 at 15:42
    Die Erdachse wird kippen wenn ganz Afrika in Deutschland ist, dann hat der Globus eine Unwucht. Wenn er schnell genug dreht, fliegen die alle auf Nimmerwiedersehen ins All!
    ………..
    Made my day. Habe herzhaft gelacht. Jetzt müssen wir nur noch den Klimajüngern der Grüninnen das weismachen (die glauben ja jeden Mist), dann wird der Zuzug aus Afrika vielleicht doch noch gestoppt.

  57. Zu Mantis 6. August 2019 at 19:08
    Peter ließ sich erst Flüchtlinge zum Praktikum vermitteln, hinterher begannen 15 eine Lehre. Von ihnen sind noch sechs dabei, die im kommenden Jahr die Ausbildung erfolgreich abschließen ….
    ………..
    Auch bei den IHKn werden Migrantenboni verteilt, ich wage zu bezweifeln, dass ein ausgebildeter Neger im Alltag die gleichen Leistungen schafft wie ein Deutscher.

  58. Ich glaube gar keinen “Forscher” mehr die ganzen Sessel Furzer haben nie in ihrem Leben, richtig gearbeitet

  59. Man muss diese gewisse Mittelmässigkeit haben, um in Deutschland politisch korrekt akzeptiert zu werden.

  60. Ich fürchte mich vor dem menschengemachten, pandemischen Hirnfrass. Der grassiert bei uns in Blödland.

  61. Die Mehrheit bestimmt immer die Wahrheit. Zwar ist die Wahrheit natürlich durch die Wahrheit bestimmt. Aber die Wahrheit kann nur von Menschen formuliert werden. Wenn anfangs nur einer eine Hypothese vertritt wird diese aber nur dann zur offiziellen Wahrheit wenn sie von der Mehrheit vertreten wird. Es ist unmöglich Wahrheit unabhängig von den die Wahrheit formulierenden Menschen zu bestimmen, auch wenn die Wahrheit als Regulativ natürlich unabhängig von denen existieren soll die sie vertreten. Es gibt keine Wahrheitstheorie die unabhängig vom Konsens der Wissenschaftler Aussagen und Hypothesen als wahr erweisen kann. Aber in den günstigen Fällen sind die Methoden mit denen die Wahrheit gefunden oder Überprüft wird halt konsensfähig (intersubjektiv). Wenn die Wissenschaftler sich nicht einigen kann man aber grundsätzlich nicht sagen wer recht hat. Allerdings entscheidet sich das oft eben praktisch,, weshalb man freiwillig oder gezwungenermaßen zum Konsens kommt.

    Bezüglich des sog. Klimawandels ist es aber so, dass man sagen kann, dass es derzeit für Deutschland keine sinnvollen Maßahmen gibt. Alles was unternommen wird und „angedacht“ ist, ist im Gegenteil wirkungslos und selbstmörderisch schädlich für Deutschland, unabhängig davon ob die CO2-Hypothese zur globalen Erwärmung wahr ist oder nicht. Deutschlands Anteil am CO2-Ausstoß ist viel zu gering als dass eine deutsche Minderung eine Wirkung haben könnte. Durch die CO2-Steuer wird nicht weniger CO2 ausgestoßen, Windkraft schadet der Umwelt (tötet Vögel) und Wind- und Sonnenenergie sind nicht grundlastfähig. Die deutschen „Maßahmen“ sind reiner selbstmörderischer Irrsinn.

    Die CO2-Treibhaushypothese wird übrigens auch von Kritikern nicht grundsätzlich abgelehnt. Die Kritiker bestreiten lediglich das Ausmaß der Erwärmung dass dadurch vonstatten gehen soll. So gehen Kritiker davon aus, dass das Verbrennen sämtlicher fossiler Reserven lediglich zu einem Anstieg um 1 C führen würde, was unproblematisch wäre. Der IPCC prognostiziert aber, dass über Rückkopplungen (Vermehrung von Wasserdampf, was ein viel wirksameres Treibhausgas sei als CO2) ein erheblich höherer (schädlicher) Temperaturanstieg stattfinden soll. Die Kritiker wiederum kontern damit (auch wenn sie keinen Einfluß haben), dass empirische Untersuchungen dagegen eine Abnahme von Wasserdampf in der Athmosphäre ergeben hätten. Strittig ist nicht so sehr die geringe Erwärmung die stattgefunden habe, sondern die Panik-Prognose. Wer recht hat weiß ich nicht.
    Aber ich weiß, dass sämtliche deutschen Maßnahmen selbstmörderischer Irrsinn sind. Das reicht.

  62. Wer sich in der Wissenschaft auf Proporz berufen muss , ist eben kein Wissenschaftler , sondern ein Rechthaber ! Solche Typen haben noch nie die Welt verändert und schon gar nicht weiter gebracht ! Es sind Mietmäuler und Möchtegerne ! Dieser Latif und Andere sollen Ihre Sichtweise darstellen und erklären und nichts anderes !

  63. Haremhab: bei „Statista“ kann man nachsehen, der Juli 2019 war genau 2 Grad kälter als der Juli 2018 und im Juli 2018 hat man nicht dauernd gehört in TV und Radio dass es unerträglich heiss ist

  64. Immer diese Endzeit-Prophetie! Von dieser behämmerten Sorte gab es im Lauf der Jahrtausende schon viele. Aber so dämlich wie die Narren Rahmstorf und Latif, das ist ungewöhnlich.

  65. Wenn man die Religion abschafft, suchen sich die Menschen neue religiöse Anführer.
    Sei es nun die ferngesteuerte Puppe aus Schweden oder diese komischen Wissenschaftler.
    Savonarolas sprießen wie Unkraut aus dem Meer.

  66. @Armin 6. August 2019 at 19:22

    „…. Infrarotstrahlung der Sonne kann nur von Molekülen absorbiert und die enthaltene Energie gespeichert werden, nicht von Atomen. Die „Luft“ besteht nun mal zu fast 99 % aus Atomen (Sauerstoff, Stickstoff, Edelgase) und nur zu einem Bruchteil aus Molekülen (CO2, Wasserdampf usw.). Genau dieser winzige Anteil von Molekülen ist Ursache für den Klimawandel, denn der Mensch schraubt am CO2-Anteil in der Atmosphäre. Das kann man messen, die Zusammenhänge sind (jetzt kommt ein schlimmes Wort) „wissenschaftlich“ belegt.
    Zur Info: Ich bin kein Linker! Ich war Techniker für Geräte, die so was messen.“
    Ja aber auch der Techniker hat in physik und Chemie nicht aufgepasst auch Sauerstoff und Stickstoff liegen als Molekül vor, CO2und Wasserdampf sind 3 Atomig und haben einen Freiheitsgrad mehr.

  67. Wir nähern uns einem Solaren Minimum. Ab nächstes Jahr kann es ganz schön kälter werden.

  68. Haremhab 6. August 2019 at 15:12: Soweit muss man gar nicht zurück, es reicht schon ein einziges Jahr, letztes Jahr wars praktisch durchgehend so heiss, wie heuer an bloss 3 Tagen. Mag schon sein, dass diese 3 Tage minimal wärmer waren, das reicht aber lange nicht, um nur an den Durchschnitt vom Vorjahr ranzukommen. Und ich weiss, dass es auch in England ähnliche Wetterverhältnisse gab. Leider kann ich zu schlecht französisch, italienisch, spanisch um den dortigen Wetterbericht anzuschauen. Ich zweifle aber nicht dran, dass die sehr ähnliches Wetter hatten wie wir, halt + der üblichen Temperaturdifferenz.

    VivaEspaña 6. August 2019 at 15:24; Klar bindet Holz CO2, wobei das der falsche Ausdruck ist. Durch Fotosynthese entsteht aus CO2, Wasser und diversen Düngern die Holzfaser, Als Abfallprodukt wird Sauerstoff produziert.
    Die genauen Formeln werd ich irgendwann mal in der Schule gehört haben, aber schon lange vergessen.
    Aber, das was die Bäume da machen ist gering im Verhältnis zu anderen Grünpflanzen. Gräser, Gemüse, Getreide usw, da ist der Effekt weit höher. Man braucht sich nur anschauen, wie schnell sich ein Baum entwickelt und wie beispielsweise Mais. EIn Baum, gern auch schnellwachsender Nadelbaum, erreicht in derselben Zeit mal die halbe Grösse einer Maisstaude. Prinzipiell ists ja keine schlechte Idee, Häuser aus Holz zu bauen, In Amerika wird das in ländlichen Gegenden ja sehr häufig gemacht, Bei uns haben wir dafür aber weder den Platz, weil damit natürlich nur flache Gebäude möglich sind, noch das dafür benötigte Holz.
    Dazu gibts auch noch das Problem der Brandstiftung, das überhand nimmt, seit wir hier das ganze Gesindel aus der 3. und 4. Welt dahaben. Jedenfalls gabs letztes Jahr mit Fortsetzung dieses Jahr sehr viele Brände, die bestimmt nicht alle natürlichen Ursprungs sind. Natürlich gibts keinen Beweis, dass das die Migranten waren, es macht die Lage aber nicht besser, wenns welche von der Antifa, oder unorganisierte Linke waren.

    Karl Maier 6. August 2019 at 16:16; Das ist doch Krampf, ein mit Wasserstoff angetriebenes XYZ hat ungefähr den Wirkungsgrad einer Dampfmaschine der ersten Generation. Zur Erzeugung von Wasserstoff braucht man erstmal Strom, Wirkungsgrad ca 35%, Elektrolyse hat auch einen ähnlichen Wirkungsgrad.
    Sind wir schon bei rund 10%. Es entsteht zwar bei chemischen Reaktionen Wasserstoff als ABfallprodukt, das reicht aber bei weitem nicht aus. Dann kommt noch der Wirkungsgrad des Antriebs dazu. Sollte das ein Verbrennungsmotor sein, liegt man irgendwo zwischen 10 und 30%. also gesamt 1-4%. Brennstoffzelle hört sich zwar gut an, Serienreif ist da aber nichts. Aber auch die hat sicher einen Wirkungsgrad der weit von 100% entfernt ist. Dann kann man gleich nach dem Hitler-Verfahren aus CO2 Diesel machen. Da wurde zwar Mords tamtam drum gemacht, das wurde aber schon im 3.Reich entwickelt. Und ist auch nur mit nem erbärmlichen Wirkungsgrad machbar. Aber du kannst gerne eine eigene Rechnung aufmachen.
    Dann kommt noch dazu, dass Wasserstoff immer auch aus dem dichtesten Gefäss abhaut, geht zwar langsam, aber dafür stetig. Dazu kommt eine erhebliche Brand bzw Explosionsgefahr.

    Schweinskotelett 6. August 2019 at 17:5; Ich hab mir mal vor vielen Jahren die Mühe gemacht und ausgerechnet, wieviel Meeresspiegelanstieg überhaupt möglich ist. Ich bin auf rund nen Meter gekommen, was auch dazu passt, dass 30% geschmolzenes Eis zu 30 cm Meeresanstieg geführt haben soll. Warum die verbliebenen 70% je nachdem, wen man fragt, zu 10 bis 70Meter reichen, weiss ich nicht. Die Ursache für einen Anstieg des Meeresspiegels ist eh nicht mehr Wasser, sondern dass durch die Plattentektonik manche Gegenden einfach im Meer versinken. Das täten sie aber auch, wenn der Meeresspiegel 100m höher oder auch niedriger wäre. Grade die höchsten Berge sind erdgeschichtlich betrachtet grade erst vom Meeresgrund aufgestiegen um eben solchen versinkenden Teilen Platz zu machen. Oder wie käme sonst Himalajasalz in mehrere 1000 Meter Höhe.

    Mantis 6. August 2019 at 19:08; Das klingt zu Märchenhaft um wahr zu sein. Bloss zuer Erinnerung BMW hatte am Anfang für die Asylbetrüger wimre 140 Ausbildungsplätze eingerichtet, Es kamen bloss 15 und nach ner Woche warens bloss mehr 6 kleine Negerlein. Seither hab ich kein Sterbenswörtchen mehr davon gehört. Insgesamt würds mich wundern, wenn mehr als 2 zur Prüfung angetreten sind. Die müsste ja mittlerweile entweder gelaufen sein oder unmittelbar bevorstehen.Vielleicht hat sich dieser Peter ja aus mehreren hundert Praktikanten 15 brauchbare rausgepickt. Ich hör aber von anderen Leuten auch immer wieder, dass die Christen da problemlos wären, bloss wieviel Christen habens denn zu uns geschafft?

    Brother Grimm 6. August 2019 at 20:13; Noch dazu wo Mechatroniker so gut wie nix mehr mit dem früheren Automechaniker zu tun hat. Heutige Autos haben ja ein halbes Dutzend Computer eingebaut, bei nem Batterieausfall kanns einem passieren, dass mans selbst mit ner neuen Batterie keinen mm mehr bewegen kann. Schliesslich hat das superschlaue ECU gemerkt, dass was nicht in Ordnung war und deshalb den Betrieb eingestellt, Da muss dann der Schlüssel und möglicherweise die ganzen anderen Parameter neu angelernt werden.

    Chlodhilde 6. August 2019 at 22:15; Auch diese 2°- sind nicht glaubhaft. Wenn von 31 Tagen lediglich 3 möglicherweise minimal überdurchschnittlich sind, wenigstens genausoviel deutlich zu kalt und der Rest ebenfalls aber halt nicht so extrem kälter, dann müssten die Unterschiede schon etwas höher sein.
    Der doppelte Wert läge im Bereich des vorstellbaren.

  69. @INGRES 6. August 2019 at 21:36

    „…
    Bezüglich des sog. Klimawandels ist es aber so, dass man sagen kann, dass es derzeit für Deutschland keine sinnvollen Maßahmen gibt. Alles was unternommen wird und „angedacht“ ist, ist im Gegenteil wirkungslos und selbstmörderisch schädlich für Deutschland, unabhängig davon ob die CO2-Hypothese zur globalen Erwärmung wahr ist oder nicht. Deutschlands Anteil am CO2-Ausstoß ist viel zu gering als dass eine deutsche Minderung eine Wirkung haben könnte. Durch die CO2-Steuer wird nicht weniger CO2 ausgestoßen, Windkraft schadet der Umwelt (tötet Vögel) und Wind- und Sonnenenergie sind nicht grundlastfähig. Die deutschen „Maßahmen“ sind reiner selbstmörderischer Irrsinn.“
    Na man könnte immerhin den Ergeiz entwickeln mit den USA oder Gb gleich zu ziehen

    „Die CO2-Treibhaushypothese wird übrigens auch von Kritikern nicht grundsätzlich abgelehnt. Die Kritiker bestreiten lediglich das Ausmaß der Erwärmung dass dadurch vonstatten gehen soll. So gehen Kritiker davon aus, dass das Verbrennen sämtlicher fossiler Reserven lediglich zu einem Anstieg um 1 C führen würde, was unproblematisch wäre…..“
    Na da war die Exxon Studie näher dran die 1 C Anstieg haben wir bereits

  70. @ridgleylisp 7. August 2019 at 01:02

    „Wir nähern uns einem Solaren Minimum. Ab nächstes Jahr kann es ganz schön kälter werden.“
    Ja möglich aber die Sonne schwächelt jetzt schon zunehmend seit 40 Jahren!

  71. ich2 7. August 2019 at 00:52

    Sauerstoff und Stickstoff liegen als Molekül vor, CO2und Wasserdampf sind 3 Atomig …
    Stimmt, und wenn man jetzt das Absorptionsverhalten im Infrarotbereich misst, ergeben sich zwischen Atomen und Molekülen gewaltige Unterschiede. CO2 und Wasserdampf absorbieren deutlich diese Wärme und speichern diese Energie für lange Zeit.
    Hier ein sehr informativer Bericht, bitte auch das Video ansehen.
    http://www.focus.de/wissen/klima/klimaschutz/endlich-bewiesen-forscher-messen-treibhauseffekt-durch-co2_id_4507677.html

  72. ich2 7. August 2019 at 01:19

    Ich meine die entsprechenden Eike-Leute gehen davon aus, dass die Verbrennung sämtlicher fossilen Stoffe ab heute zu 1 C zusätzlicher Erwärmung führen würde. Das wird von denen als unproblematisch angesehen. Ich meine auch vom IPCC, aber da müßte ich nochmal nachsehen. Mir war ja damals aufgefallen, dass die Eike-Leute (oder einige) den CO2-Effekt nicht grundsätzlich bestreiten Und hatte dann daraus geschlossen, dass sie anscheinend ein anderes Berechnungsmodell für den zukünftig zu erwatenden Temperaturanstieg haben müßten.
    Und in der Tat in einigen Veröffentlichungen die die Basisrechnung des IPCC (also die 1-1,5C) (deren physikalische Grundlage ich nicht beurteilen kann, die Rechnung u. U schon) nicht bestreiten wird eben ausgeführt, das der IPCC in seine 3,5 C Prognose Rückkopplungseffekte (hinsichtlich Erhöhung des Gehalts an Waserdampsf durch die CO2-Basiserhöhung) einbezieht.

    Das wiederum wird in Zweifel gezogen. Der Gehalt an Waserdampf soll sich sogar verringert haben. Das also macht den Unterschied (der ja logisch vorhanden sein mußte) in den Berechnungen. Ich weiß jetzt nicht ob das alles ist. Aber hier hätte man eine Möglichkeit zwischen verschiedenen Hypothesen zu unterscheiden, insbesondere soll es ja um die Prognose für den weiteren Temperaturanstieg gehen. Das Problem ist freilich, dass der wissenschaftliche Prozeß im Falle Klima außer Kraft ist und keine Entscheidung zwischen den unterschiedlichen Modellen zugelassen wird.

  73. Dazu 2x Albert Einstein:
    1. Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muss man vor allem ein Schaf sein.
    2. Als ein Journalist Albert Einstein mitgeteilt hat, dass über 200 Wissenschaftler seine Relativitätstheorie bezweifeln, hat Einstein daraufhin geantwortet: „Wenn sie Recht hätten, würde ein reichen“.

  74. Lieber Armin, das ist ja schön , dass man das messen kann , aber hier geht es um menschengemachte CO2 Katastrophe und genau das ist der Unsinn ! In der Geschichte der Erde , waren die CO2 – Werte mitunter um das 100 fache höher ; ohne Menschen !
    Die Evolution und das Klima ist seit immer ein progressiver Prozess und läuft auch heute weiter , doch die relevanten Veränderungen sind nicht in Jahrzehnte zu messen ! Die Erderwärmung ginge auch heute ohne Menschen weiter und wird erst wieder umkehren , wenn die Stellung der Erde im Raum sich wieder entsprechend verändert !
    Die Rytmen sind 30000 und 100000 Jahre ! Hinzu kommt der unwägbare Vulkanismus , der auch diesen Rytmus vorübergehend aus Kraft setzen kann !
    Die Menschen nehmen sich einfach für zu wichtig und glauben wohl auch, Sie hätten einen Einfluss auf Dinge, die Sie niemals beeinflussen können ! Denn letztendlich wird der CO2 von in der Erde aufgebaute Fossilien der letzten Abermillionen Jahre gespeichert und wieder frei gesetzte Resorcen bestimmt (Öl,Gas, Kohle usw. ) ! Es ist im Großen und Ganzen gesehen , ein natürlicher Prozess !!
    Nur dieser natürliche Prozess hat natürliche Folgen für die Menschen , wobei die Bevölkerungsexplosion leider immer wieder ausgeblendet wird ! Mit mittlerweile 9 Milliarden Menschen und deren Nutztiere , ist ein weit gefährlicheres Potential gegeben ! Ab 20 Millarden Menschen und deren Nutztiere , wird sich allein durch Ihre Körperwärme die Erde sukzessive aufheizen ! Darüber spricht aber niemand , obwohl es schon heute berechenbar ist ! Das nenne ich dann die wahre Apokalypse, dagegen ist der CO2 Gehalt ein Fliegenschiss , denn das Metan der Menschen und Tiere ist um den Faktor 1000 mal gefährlicher für das Klima !!

  75. die latifs und schellenhubers wissen aus göttlicher eingebung , wie die genaue themperatur und regenmenge deutschlands zu seien hat pro monat. somit ist es ein irrsinn,eine prozentuale zuviel oder auch zuwenig von etwas herauszuposaunen.im übrigen begrüße ich das der BUND politiker hinter gitter bringen will : am besten ALLE !

  76. Als ein Journalist Albert Einstein mitgeteilt hat, dass über 200 Wissenschaftler seine Relativitätstheorie bezweifeln, hat Einstein daraufhin geantwortet: „Wenn sie Recht hätten, würde ein reichen“.

    Diese Aussage Einsteins ist für jegliche Wahrheitsfindung wertlos. Denn wie würde denn festgestellt, dass „der Eine reicht“. Man würde sein Argument prüfen (müssen). Wer aber prüft das Argument, doch nur wieder die Gemeinschaft der Wissenschaftler. Entweder prüft jeder selbst oder er vertraut einer Autorität. Natürlich ist das Argument letztlich (theoretisch) wahr unabhängig von seiner Prüfung (ohne dass man freilich spezifizieren könnte in welchem Sinn es wahr sein sollte). Doch nur durch die Prüfung oder Vertrauen wird es praktisch wahr. Es sei denn es wird fälschlicherweise für wahr gehalten. Dann etabliert die Gemeinschaft irgendwann eine neue Wahrheit.

  77. Dass sich Wissenschaftler kaufen lassen, ist doch schon lange bewiesen. Es ist auch bekannt, dass, wenn sie nicht die gewünschten Ergebnisse liefern, ihnen der Jobverlust droht. Deshalb stoßen viele in das erwartete Horn.
    Für mich sind am Klimawandel die Naturgewalten verantwortlich. Sonne und die Kräfte im Erdinnern lassen sich bestimmt nie vom Menschen beherrschen. Da hilft auch keine CO2-Steuer.

  78. Gleichgeschaltet Wissenschaftler?

    Nicht, dass Wissenschaftler keinen Zwängen oder Abhängigkeiten unterliegen, aber dass dieser KEWIL hier immer noch seinen hanebüchenen Dünnsinn ins Netz kleckern darf, diskreditiert PI-News nachhaltig.

    Selbstverständlich träumt wohl jeder Wissenschaftler davon, die versammelte Fachwelt mit einer bahnbrechenden Entdeckung zu überraschen; oder besser noch – sie zu widerlegen. Und welches Druckmittel könnte ihn davon abhalten? Muss er befürchten, dass ihm Forschungsmittel gestrichen werden; oder Pensionsansprüche? – Wenn dieser Wissenschaftler mit einer auch nur einer halbwegs glaubwürdigen Theorie, die den Beitrag der Nutzung fossiler Brennstoffe zur Erderwärmung als marginal belegt, drohte ihn die Zaghl der ausgerollten, roten Teppiche zu erschlagen.

    Dass dieser vollflächig verstrahlte Vollpfosten KEWIL dann auch noch die 2 als Pfeifen tituliert, ohne auch nur einen vagen Hinweis auf eine mögliche Unseriosität ihrer Arbeiten, Rückschlüsse oder Prognosen zu geben, schlägt dem Fass den Boden aus. Dabei gibt es sehr wohl Kritikpunkte, die im Rahmen wissenschaftlicher Kontroversen erörtert wurden und werden; und es ist selbstverständlich statthaft, konträre Standpunkte zu übernehmen, wenn man selbst nicht über den notwendigen Sachverstand verfügt; und über fehlenden Sachverstand verfügt dieser KEWIL zur Genüge. Offensichtlich aber mangelt es ihm an wissenschaftlichem und charakterlichem Rüstzeug, wie er im weiteren eindrucksvoll unterstreicht.

    Im übrigen führten Galilei und Kopernikus keine wissenschaftlichen Dispute, wie der vollpfostige Autor zu suggerieren versucht, sondern bei ihren Auseinandersetzungen ging es um die grundlegende Frage, welchen Stellenwert weltanschauliche Gewissheiten bei der Erklärung naturwissenschaftlicher Phänomene und Erkenntnisse eingeräumt werden.

    Wo also findet sich der informelle Mehrwert des Artikels? Dass es in jedem Fall zu wenig ist, wie viel auch immer dieser KEWIL für die Veröffentlichung seines dünnsinnigen Käses „blecht“, ist so neu nicht.

  79. Ein kurzer Blick auf die Geschichte, wie es zu diesen ominösen 97/98% gekommen ist.

    Die Geschichte geht auf den Kognitionspsychologen John Cook zurück. Der wertete 2013 knapp 12.000 Studien zum Thema globale Erwärmung aus

    „Cook und seine Kollegen hatten knapp 12.000 Beiträge aus den Jahren 1991 bis 2011 gesammelt. Die sollten in verschiedene Kategorien eingeteilt werden, welche »Haltung« sie zum Klimawandel
    einnehmen. Weil auch 12.000 Arbeiten eine Menge Leseaufwand bedeuten, haben das »Bürger« in einem »citizen science project« getan. Wer genau, wie und nach welchen Kriterien, ist nicht bekannt.

    Dann werfen sie jene Beiträge in den Papierkorb, die keinen Einfluss des Menschen sehen. Das sind rund 66 Prozent jener 12.000 Beiträge. Die willkürlich übrig gebliebenen 4.014 Beiträge teilen sie dann in eine pro und contra Kategorie. Sie finden nur 118 Arbeiten in der contra-Kategorie. Macht jene berühmten 97,06 Prozent“.
    Quelle:EIKE

    „Zu den eigentlich entscheidenden Fragen jedoch mache die Cook-Studie keine Aussage: Wie groß ist der menschengemachte Anteil am Klimawandel? Und wie gefährlich ist der Klimawandel? Die bedeutendsten Fragen der Umweltforschung sind weitaus schwieriger zu beantworten – und hier gehen die Meinungen der Wissenschaftler weit auseinander.

    Warum erwecken die 97 (%) Forscher mit ihrer Kampagne den gegenteiligen Eindruck? Die Öffentlichkeit, so begründen die Autoren die Idee zu ihrer Studie, zögere bei der Unterstützung des Klimaschutzes aus Unwissenheit über den Wissenschaftlerkonsens.«
    Quelle:SpiegelOnline vom 23.09.2014
    Wer den gesamten Artikel lesen, hier der LINK hierzu:
    https://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/klimawandel-97-prozent-konsens-bei-klimaforschern-in-der-kritik-a-992213.html

  80. Penner 7. August 2019 at 11:54

    Nichts für ungut, aber Messen bedeutet Fakten ermitteln und nur mit Fakten lassen sich Zusammenhänge richtig beschreiben. Nicht messen wäre schätzen, das berühmte Bauchgefühl. Es gibt aber Themen, da ist der Mensch nicht in der Lage auch nur annähernd korrekt zu schätzen, bspw. Zinseszinsrechnungen. Oder nehmen wir die Theorie, dass Menschen das Klima mittels „Körperwärme“ erhöhen könnten: Die Biomasse aller Menschen erreicht gerade mal aktuell die Biomasse aller Ameisen. Deine Ansage: „Die Menschen nehmen sich einfach für zu wichtig“, kann ich da nur zustimmen. Das Klima wird durch die Anzahl von Menschen und Nutztieren nicht relevant verändert. Eher ist es das Handeln des Menschen im Umgang mit fossilen Brennstoffen.

    Die Klimaveränderungen in der Erdgeschichte erfolgten in sehr langen Zeiträumen, wenn es schnell ging, waren es ein paar 10000 Jahre, oder spontan auch mal nach einem Vulkanausbruch. Eines haben diese Veränderungen aber gemeinsam: Es gibt klare Erkenntnisse zu Ursache und Wirkung.
    Anders verhält es sich mit dem auffallend steilen Anstieg der mittleren Erdtemperatur in den letzten 100 Jahren. Obwohl man alles genau messen kann, gibt es keine erkennbare Ursache für diesen Temperaturanstieg außer – ja man muss es sagen: es ist die Anreicherung der Atmosphäre durch CO2, das seit Millionen von Jahren im Erdreich in Form von Kohle, Gas und Öl gebunden war und nun im Zuge der Industrialisierung freigesetzt wurde und wird.
    Beängstigend ist, dass ein Zustand eintreten kann, bei dem das Klima kippt, indem durch steigende Temperatur Böden und Meere CO2 und Methan ausgasen. Jedenfalls lässt sich der aktuell schnell steigende Methangehalt in der Luft nicht mit Nutztierhaltung oder Bevölkerungsexplosion erklären.

  81. Nochmal kurz: Ob es eine Erwärmung gibt und ob dafür CO2 verantwortlich ist, kann ich nicht beurteilen. Zu 100% klar ist aber, dass die derzeitigen deutschen Maßnahmen zwar die deutsche Industrie und Gesellschaft zugrunde richten werden (weshalb ja auch niemand den deutschen Maßnahmen folgt), aber keine meßbare Wirkung auf die Temperatur haben werden. Letzteres kann man nachrechnen.

  82. Ein Land was 85 mal in Afrika, 510 mal in die Landfläche der Erde und 1427 mal in die Erdoberfläche hineinpasst und etwas über 1 Prozent der Weltbevölkerung hat, das ist Deutschland. So ist es doch kein Wunder das es natürlich die Aufgabe hat durch besonders die Grünen ‚Experten‘ den ganzen Planeten zu retten.

  83. #Armin

    Einige Anm erkungen zu Ihren Kommentaren.
    Klimaänderungen/Klimawandel bzw. Klimaveränderungen spielen sich in der Regel über sehr lange Zeiträume ab.Innerhalb dieser Zeiträume gibt es Wärme-und Kältperioden.

    Als Hannibal mit seinen Elefanten die Alpen überquerte, waren sie bis auf über 2000m schnee-und eisfrei.Gutes Beispiel liefert der im Eis gefundene “ Ötzi “ im Similaungletscher.Hier auf 3000 m Höhe fand man auch Überreste von Holzbauten und anderen menschlichen Zeugnissen.

    Auch das Mittalter war von einer solchen Warmzeit geprägt.In England und an der Donau, zwischen Regensburg und Passau, wurde Wein angebaut.Diese Warmzeit endete ca.Mitte des 16.Jhdt. Ab da bis Mitte des 19.Mitte hatten wir es in Europa mit einer kleinen Zwischeneiszeit zu tun.Ab Mitte des 19.Jhdt. bis dato leben wir in einer Warmzeit, die sich dem Ende nähert, wie einige Fo-berichte nahelegen.

    Übrigens besteht die Atmoshäre nicht aus Atomen, sondern aus atomaren Molekülen, d.h. bei elementaren Gasen wie Sauerstoff, Stickstoff und Wasserstoff immer aus 2 Atomen des Elements:also O2, N2, und H2.Wasserdampf ist ein Aggregatzustand des Wassers ( flüssig-gasförmig-fest), die sich wie Moleküle verhalten.

    Der Mechanismus bzw. die Ursache für einen Klimawandel sind bis heute noch nicht richtig verstanden, weil das Wettergeschehen ein multifaktorielles Phäniomen darstellt und nicht einfach mit dem Ursache-Wirkung-Prinzip erklärt werden kann.Von der Logik her ist es kaum zu verstehen, warum ein prozentualer Anteil des CO2 von 0,04% am Volumen der Erdatmosphäre einen relanvten Effekt haben soll.

  84. Hallo sakarthw14,

    bei Hannibal oder Warmzeit im Mittelalter ist immer zu beachten, dass wir hier von Erderwärmung (mittlere Temperatur über den Globus gemessen) reden. Bspw. führt eine Änderung der Rotationsachse der Erde nicht zur Änderung der mittleren Erdtemperatur, wohl aber können sich dramatische kontinentale Klimaänderungen ergeben. Lokale Temp.-Änderungen bedeutet nicht gleich Erdtemp.-Änderung. Wärme-und Kälteperioden sind durchaus lokale Ereignisse, die gegensinnige Temperaturentwicklungen in anderen Regionen zur Folge haben.

    Die Doppelbindung von Sauerstoff- und Stickstoffatomen ist eine sehr schwache Bindung. Bei der geringsten Energiezufuhr zerfällt die Bindung und die beiden Atome suchen sich neue Partner. Infrarotabsorbtion ist da kaum nachzuweisen. Als Wärmespeicher fallen 99 % der Atmosphäre aus.
    Anders CO2. Das Molekül ist sehr stabil und hält Jahrzehnte. Methan hält ca. 10 Jahre, dann zerfällt auch das. Die Beiden sind ideale Wärmespeicher.

    Zitat: „Von der Logik her ist es kaum zu verstehen, warum ein prozentualer Anteil des CO2 von 0,04% am Volumen der Erdatmosphäre einen relanvten Effekt haben soll.“
    Da ist es wieder, das „Bauchgefühl“. Die 0,04 %-Angabe ist in diesem Zusammenhang verwirrend. Korrekt wäre die Benennung der absoluten Menge an CO2, das wären aktuell 195 x 10 hoch 12 kg. Ein Drittel davon hat der Mensch durch Verbrennen fossiler Energieträger zu verantworten. So lange man mittels Eiskernbohrungen den CO2-Gehalt der Atmosphäre rekonstruieren kann, das sind etwa 800 000 Jahre, ist das ein Höchstwert.

    Ich kann nur nochmals das Video empfehlen: http://www.focus.de/wissen/klima/klimaschutz/endlich-bewiesen-forscher-messen-treibhauseffekt-durch-co2_id_4507677.html

Comments are closed.