Von LUPO | Nicht nur PI-NEWS-Leser wundern sich, dass die aktuelle Position der Malizia 2 mit Greta Thunberg an Bord seit geraumer Zeit auf Schifftracking-Diensten wie „MarineTraffic“ nicht mehr kostenlos verfolgbar ist. Was ist hier los? Ist die schwedische Klima-Göre vielleicht sogar auf Fakefahrt, wie Netz-User bereits rätseln?

Tatsächlich verharrten die Positionsangaben der Malizia schon kurz nach der Abfahrt zum Beispiel auf „MarineTraffic“ ausgangs des westlichen Ärmelkanals. Die letzten Daten erfolgten demnach vor sieben Tagen und sechs Stunden, ab Donnerstagvormittag gerechnet, erfährt der Beobachter, der den Trafficdienst anklickt.

Die letzte (kostenlose) Positionsmeldung der Malizia 2 datiert auf MarineTraffic von vor sieben Tagen. Die offiziellen Daten der Malizia-Crew behaupten jedoch etwas anderes. Danach befindet sich Gretas Carbon-Hö(h)lle Donnerstagmittag bereits mitten auf dem Atlantik. Noch 1.451 Seemeilen (2.687 Kilometer) Luftlinie bis New York.

Wie kommt es zu dieser unterschiedlichen Datenlage? Dafür gibt es mehrere mögliche Erklärungen: Die Mailizia 2 hat ihr AIS-System vor über sieben Tagen abgeschaltet. Deshalb könnten die Aufbereiterdienste von internetfähigen AIS-Daten keine Daten mehr empfangen und der Allgemeinheit zur Verfügung stellen. Das AIS-Gerät könnte defekt sein. Es könnte auch ein AIS-Reichweitenproblem vorliegen. Die Malizia 2 wäre nur noch über satellitengestützte AIS-Systeme verfolgbar.

AIS (Automatic Identification System / Automatisches Identifikationssystem) ist ein verbindlicher Standard in der internationalen Berufsschiffahrt, der der Verkehrssicherheit dient, weil unter anderem Position, Kurs und Geschwindigkeit des umgebenden Schiffsverkehrs in Echtzeit angezeigt wird und so zum Beispiel Kollisionskurse rechtzeitig vermieden werden können.

Ausrüstungs- und Betreiberpflicht besteht unter anderem für Schiffe, die länger als 20 Meter sind oder mehr als 50 Passagiere an Bord haben. Deshalb müssen auch die sogenannten „Seenotretter“ im Mittelmeer ein AIS-Gerät an Bord haben und können so fast live mitgetrackt werden. Allerdings auch von den Schleusern an der libyschen Küste.

Für die unter deutscher Flagge segelnden 18 Meter lange Malizia 2 besteht eine solche Ausrüstungs- und Betreiberpflicht offensichtlich nicht. Dennoch hat die Rennyacht selbstverständlich ein AIS an Bord. Ist es abgeschaltet, ist es defekt oder sind die UKW-Signale nur noch über Satellit erreichbar?

Gegen eine bewusste Abschaltung, zum Beispiel aus Gründen der Datenexklusivität, spricht die Seemannschaft, die man auch den Greta-Chauffeuren nicht absprechen sollte.  Eine Crew, die ein bis zu 25 Knoten (45 km/h) schnelles Hochseegeschoss wie die Malizia 2 samt Passagieren übers Meer und zeitweise durch die Dunkelheit rasen ließe, ohne für andere Schiffe erkennbare AIS-Daten zu senden, handelte verantwortungslos. Der Atlantik ist zwar groß, aber ein Blick auf die Seekarte zeigt, dass sich der Schiffsverkehr an manchen Stellen massiert (siehe Foto) . Einhand-Weltumsegler wie Wilfried Erdmann, deren Yachten mit ca. sechs Knoten (elf km/h) vergleichsweise im Schneckentempo vorankamen,  haben sich selbst in der seglerischen Einöde des Meeres nachts die Uhr gestellt, damit sie in kurzen Abständen geweckt werden, um nur nicht mit anderen Schiffen zu kollidieren.

Über die merkwürdige „Enthaltsamkeit“ der Malizia 2 auf verschiedenen Trackingdiensten kann nur spekuliert werden. Naheliegend ist ein Reichweitenproblem. Denn selbst MarineTraffic bietet Positionsdaten der Malizia gegen Entgelt an, die allerdings per Satellit gefunden wurden. Für gut einen Euro, 24 Stunden lang.  So versucht wohl mancher, an Bord zu springen und auf seine Weise zu profitieren.

Die Positionsdaten von Hermanns Rennyacht sind durchaus aktuell auch auf anderen Quellen zu verfolgen. Dazu muss man allerdings zum Beispiel den „Stern“ online anklicken oder die „Yacht“ oder bei Boris Hermanns Live-Tracker direkt.  Dort wird man kostenlos zu den entsprechenden Links geführt, die sich sämtlich der Plattform des Wetterdienstanbieters „Windy“ bedienen. Ein Schelm, der nicht kommerzielles Interesse dahinter vermuten würde. Das weltweite Interesse an Gretas Big-Brother-Tour generiert Werbung und Klicks für Yachtbetreiber, Wetterdienstanbieter und Verlage und spült letztlich Geld in die Kassen. Exklusivrechte sichern das Monopol.  Alles für den guten Zweck, das Klima zu retten, selbstverständlich. Ein Geschäftchen in Ehren kann schließlich niemand verwehren. Der Kommerz beherrscht das Umweltgeschäft also vermutlich auch auf Position 41.711, -41.76377, wo sich Greta am Donnerstag, 10 Uhr,  befand.  Und hier liegt der eigentliche Hund begraben.

Im Stern kann man Gretas höllischen Egotrip, von den Medien euphemistisch zum „Segeltörn“ verniedlicht, fast in Echtzeit mitverfolgen. Andere AIS-Diensteanbieter melden stattdessen „no track available for this vessel“.

(Spürnase: Achim S.)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

102 KOMMENTARE

  1. KLIMAAKTIVISTIN IN AMERIKA :
    „Greta ist das Böse“

    Patrick Moore, Vorsitzender der Lobbyorganisation „CO2-Coalition“, schrieb bei Twitter bereits: „Greta = Evil“, Greta sei also das Böse. Gegenüber der Zeitschrift „Scientific American“ verteidigte er Anspielungen auf Thunbergs Asperger-Syndrom. Er wolle die Aktivistin nicht wegen ihrer Behinderung angreifen, aber ihre „Hintermänner“ seien „mit Hitler vergleichbar“
    (…)
    Steve Milloy, der die Übergabe der Umweltschutzbehörde EPA zu Anfang der Regierungszeit organisierte, nannte Thunberg ein „von Erwachsenen ausgebeutetes, hirnloses Kind“. Bei Twitter schrieb er: „Sie ist ignorant, manisch und wird gnadenlos von erwachsenen Klima-Bettnässern ausgebeutet, die von Putin finanziert werden.“(…)

    https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/greta-thunberg-aergert-die-klimawandel-leugner-in-den-usa-16344030.html

    😯

  2. Auch wenn sie noch unterwegs sein sollte, wie kommt sie bloß zurück? Etwa mit einem Containerschiff? Dann heißt es aber fleißig Bäume pflanzen, gell?

    „Emissionen durch die Schifffahrt
    Emissionen durch die Schifffahrt entstehen in erster Linie durch Ausstoß von Treibhausgasen und Schadstoffen in die Luftatmosphäre beim Betrieb von Motor-Schiffen. Schiffsemissionen enthalten verschiedene Arten von Schadstoffen: unter anderem Schwefeloxide (SOx), Stickoxide (NOx), Kohlenstoffdioxid (CO2), Rußpartikel, Feinstaub. Die Konzentration der emittierten Schadstoffemissionen ist abhängig von den verwendeten Treibstoffen, aktuell kommt hauptsächlich Schweröl (HFO) zum Einsatz. Außerdem enthalten Schiffsabgase auch Schwermetalle, Asche und Sedimente. …“

    https://de.wikipedia.org/wiki/Emissionen_durch_die_Schifffahrt

  3. Trifft absolut ^^ auf die Bilder zu!
    Dieses stets ausdruckslose, leicht depperte Gesicht, wo man ein Down-Syndrom vermutet, würde man den Menschen nicht kennen.

  4. Einem geistig gesunden, freiheitlichen Deutschen sollte es wurschtegal sein, wo die kleine Kröte
    im Moment rumgurkt. Auch, ob sie schon Groß gemacht, zum ersten Mal menstruiert oder ihre Medikamente genommen hat.
    Haben wir in unserem soeben absaufendem Lande keine anderen Probleme?
    Who the fuck is Greta!?

  5. Die Klima-Gretel ist längst von Bord gegangen, auf den Azoren. Deswegen gibt es auch keine aktuellen Bildbeweise mehr von ihr.
    Es war von Anfang an unverantwortlich von den Eltern, so einen Irrsinn zuzulassen. Denen gehört das Sorgerecht entzogen!

  6. Flaute und warm ist es auch.

    Malizia II tracker with Greta on board
    Last seen: 18 min
    Location: 41.63417,-41.99251
    Speed: 2.1 kn
    Heading: 207°
    Temp: 33.0°C / 91°F
    Distance to NYC: 1442NM (Line-of-sight)
    Est. Distance past 24 hrs: 362NM
    Est. Distance covered: 2102NM

  7. @Failure 2019 Go Green 22. August 2019 at 17:45
    Drei weiße Haie an die Versen und Greta bekommt kalte Füße…
    +++++
    Ach … Bitte!!!! Mir reichte ja schon einer.

    Asperger-Patienten sind nicht zufällig selbstmordgefährdet?
    Was hatte eigentlich dieser Kübelbock aus RTL, außer jetzt Schwuppidei?

    @VivaEspaña 22. August 2019 at 17:38
    … Patrick Moore, Vorsitzender der Lobbyorganisation „CO2-Coalition“, schrieb bei Twitter bereits: „Greta = Evil“, Greta sei also das Böse. … wird gnadenlos von erwachsenen Klima-Bettnässern ausgebeutet, die von Putin finanziert werden
    ++++++++++++++++
    Naja, der arme Putin wird auch für alles verantwortlich gemacht, egal, von wem.

  8. Wenn interessiert es, wo sich das Schiff oder Greta befindet?
    Es ist maximal ne Nachricht wert, wenn sie absäuft.
    Auch mit der epochalen, von den Medien ausgeschlachteten Ankunft in der neuen Welt möchten wir nicht belästigt werden.

    Wie der Amerikaner so schön sagt:“ Who gives a shit?“

  9. Ich dachte es ist endlich mal Ruhe um Gröte eingekehrt und nun schon wieder dieses Thema…

  10. Eine Echtzeit-Schaltung
    von Stockholm nach New York
    hätte völlig ausgereicht.

    Da hätte Greta viel
    Energie gespart.

  11. -Der Greta ist ein Fist entkrochen
    -Der hat verdammt nach Fisch gerochen
    -Wenn das die ganze Welt erfährt
    -Wo sie sich doch vegan ernährt!

  12. ghazawat 22. August 2019 at 17:58
    Es ist die offizielle Seite. Die Dicke das grönländische Eises steigt zur Zeit wieder rapide an.
    ————————-
    Da haben die bösen Grönländer bestimmt den Isländern ihren Gletscher geklaut. 🙂

  13. Gretas Eltern und andere machen da viele Millionen. So kann man durch die Dummheit von Gretas Anhängern reich werden.

  14. Viper 22. August 2019 at 17:53

    Hier ist Greta:
    https://www.windy.com/track-team-malizia-and-greta-on-their-journey-across-the-atlantic?41.640,-42.012,5
    ————————–
    2,1 Knoten? Super „Rennyacht“. Da könnten die doch gleich ins Ruderboot umsteigen.

    Die segelrenn-erfahrenen Playboys an Bord der hochgezüchteten Rennziege Malizia 2 gurken eben auf dieser Reise mit ihrem High-Tech-Spielzeug (guck dir mal die Wetter- und Satelliten-Technik an Bord an) per Internet- und Satelliten-Wetterdaten immer so, daß sie stets raumen Wind haben. Damit der Thunfisch nicht kotzt.

    Wer das nicht kennt:

    https://www.segeln-lernen.de/segellexikon-raumer-wind.html

  15. Bitte Allah, gepriesen sei dein Name, schenke mir einen Sack voller Diamanten und Gold, damit ich nach Uruguay auswandern kann!

  16. @Babieca 22. August 2019 at 18:13

    Mit einem Asperger-Passagier auf einer Rennyacht eingepfercht zu sein ist aber auch eine angemessene Strafe für diese Crew.

  17. rausch01 22. August 2019 at 18:19

    Wo ist eigentlich Käptn Rakete? Auf großer Negerfischfahrt im Mittelmeer? Oder schreibt sie gerade an ihrem exklusiven Buch? Oder liegt sie wie üblich vollgedröhnt auf einer versifften Matratze?

  18. rob567 22. August 2019 at 17:48

    Hier ist Greta:

    [..]
    ___________________________

    Na eben, wo ist das Problem?

  19. Wir gedenken heute Samuel Fischer

    Samuel ist am 20.04.1985 in Marburg geboren

    von 1989 bis 1991 geht er in den Gemeindekindergarten in Cölbe

    seine Grundschulzeit verbringt er von 1991 bis 1996 in der Fronhofschule in Marburg

    von 1996 bis 1998 besucht er die Theodor-Heuss-Schule in Marburg

    anschließend besucht er von 1998 bis 2001 die Friedrich-Ebert-Schule in Marburg, die er mit Hauptschulabschluss beendet

    von 2001 bis 2004 macht er eine Lehre zum Maurer bei der Firma Hasselbauer in Wetter

    von August 2005 bis Juni 2006 arbeitet er als Kraftfahrer bei der Firma Klaus Harner Umzüge die sein Stiefvater führt

    am 1 Juli 2006 geht er zur Bundeswehr, die er am 31 August 2007 als Obergefreiter verlässt

    Am 17 Januar 2007 wird Samuel Vater seines Sohnes Lukas Pascal

    Vom 14 Oktober 2009 bis zum 31 Juli 2010 fährt Samuel als Kraftfahrer für die Firma Kurzenberger in Dautphetal

    In dieser Zeit zieht er von Cölbe nach Rachelshausen bei Gladenbach

    Vom 2 August 2010 bis zum 13 August 2010 fährt er als Kraftfahrer für die Firma Heinemann in Korbach

    Samuels Hobby ist Motorrad fahren

    sein Lebensinhalt ist sein Sohn Lukas Pascal

    Wegen seiner Zivilcourage eine junge Frau vor brutalen Schlägern zu schützen, setzt ein schreckliches Verbrechen am 14 August 2010 seinem Leben ein jähes Ende

    Er stirbt am 22 August 2010 an seinen schweren Kopfverletzungen.

    http://www.unser-samuel.de/Was_geschah.html

    http://www.pi-news.net/index.php?s=marburg+samuel

  20. Viper
    22. August 2019 at 18:01

    „Da haben die bösen Grönländer bestimmt den Isländern ihren Gletscher geklaut. ? “

    Sollten wir nicht einfach mal die guten Meldungen bringen?

    Nicht immer die von sterbenden oder gestohlenen Gletschern?

    Auf den Höhen von Hope Valley in der Nähe von Kirkwood Ski Resort in Kalifornien 20 Meilen südlich vom Lake Tahoe bildet sich ein neuer Gletscher. Es ist noch ein Baby Gletscher aber er hat schon 12 Meter Dicke.

  21. OT:

    lieber Matteo Salvini, warum hast du mir das angetan? Du warst mein Held, mein Retter Europas!
    Jetzt gehen die Teufel von den 5 Sternen mit den Beelzebubs der Sozialisten ins Bett! Und du bist kaltgestellt. Hast du das nie ins Kalkül gezogen?
    Du hattest Macht und Einfluß, warst vielleicht sogar der mächtigste Minister Europas. Und wärst ganz normal bei den nächsten Wahlen Regierungschef geworden!
    Jetzt lassen dich die Teufel am langen Arm verhungern, die Lega wird wieder schwach und selbst ein neuer Ministerposten ist in weite Ferne gerückt.
    Ich verstehe dich nicht, Matteo!!!

  22. Greta sieht aus wie 11 bis 12. Auch selbst mit ihrer geistigen Behinderung wär der Körper normal. 16 glaubt niemand. Die ist ja ewig 16.

  23. Frisches Umfrageergebnis von Infratest dimap für Sachsen : CDU steigt weiter und landet bei 30 Prozent. AfD gerade noch 24 Prozent. Leider ist dieses Szenario so‘ unwahrscheinlich nicht, da der Westgörlitz-Effekt nun auch bei den Zweitstimmen zu greifen scheint.

  24. Messer und Gabel 22. August 2019 at 18:29

    Meine Fresse …

    Ist das ein Rasseweib: die Greta …

    (… körperlich, wie geistig …)

    Die scheizzt mit 70 Knoten gegen den Wind über die Planken …
    _________________________

    Gesprochen wie ein Waisenkind :))

  25. ghazawat 22. August 2019 at 18:29

    Da stolperten ja in letzen Tage der sprechende Konfirmandenanzug und der sprechende Mao-Anzug durch Endmoränen. Der eine in Alaska, die andere in Island.

    Also durch die Landschaften, denen z.B. HH im Urstromtal seine Existenz nach 10.000 v. Chr. verdankt. Auch das „östliche Hügelland“ in SH. Von der Geest ganz zu schweigen.

    Eine ganz normale Endmoränenlandschaft, Komma, jetzt begrünt. Wie sie Ende der letzten Eiszeit bis an die Alpen reichte.

    Wetten, daß demnächst irgendein BUND-Affe rumweint, wie schröcklich es ist, daß die Schutt- und Gröllwüsten von (grünen) Pionierpflanzen überzogen werden?

  26. Babieca
    22. August 2019 at 18:50

    „Wetten, daß demnächst irgendein BUND-Affe rumweint, wie schröcklich es ist, daß die Schutt- und Gröllwüsten von (grünen) Pionierpflanzen überzogen werden?“

    Weise Gedanken das berühmten grönländische Schamanen Trisgigöllyir:

    „Erst stirbt der Gletscher, dann kommt das Gras, und dann erst wirst du wissen, ob du Käse machen kannst.“

  27. Habe bis jetzt keine bewegten Bilder der Gröte in Seegang gefunden. Nur Fotos mit ihrem furchtbaren Moon.a Lisa Lächeln. Für diese Nobelpreis würdige Aktion , müsste viel mehr gezeigt werden.

    NTV hatte sogar den „Start“ Live übertragen ^^

  28. Ich würde die Thunfischgretl ja ernst nehmen, wenn sie ihre kruden Reden auch am „Roten Platz“ in Moskau, am „Platz des himmlischen Friedens“ in Peking und am „Müllberg von Ghazipur“ halten würde.
    Außerdem möchte ich vom Klimabla-bla solange nichts mehr hören, bis alle Staaten dieser Erde zumindest solche Umweltstandards haben wie wir, dann könnte man wieder ein paar Schrauben nachstellen.

  29. Das Theater mit dem Flug der Crew für die Rückfahrt war es ja eigentlich schon. Klimaneutral ist da nichts. Nur Show um sich als ökologisches Überego gebärden zu können. Der autistische Reinhold Messner der sieben Weltmeere. Von mir aus können wir das Thema jetzt auf Eis legen.

  30. bin schon mal gespannt, wie es dann gleich nach der Ankunft in Amerika mit der Tunberg Göre weitergeht, gibt es etwa eine Konfettiparade, oder wohnt die Gretel nach der Ankunft in Amerika ganz spartanisch bei irgendwelchen naturverbundenen völlig mit Crack zugedröhnten “ Hippies „, bei den Mormonen od. den Quäkern, in einem mit trockenen Zweigen umgebenen vollgekackten alten verlassenen Rabennest im Astwerk einer Kastanien-Baumkrone oder wohnt die “ Heilige “ im fünfhundertsten Stockwerk irgendeines super exklusiven zwanzig Sterne Hotels, wir dürfen gespannt sein

  31. Das Zusammenleben muß JEDEN Tag neu ausgehandelt werden:

    DUISBURG. Wegen eines zu kurzen Rocks ist eine Gruppe Türken mit mehreren Deutschen aneinandergeraten. Es kam zu einer Schlägerei, bei der die Polizei eingreifen mußte.

    Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, hatte sich der Vorfall bereits am Dienstag abend im Duisburger Rheinpark am Ufer des Flusses ereignet. Ein 20 Jahre alter Duisburger mit türkischen Wurzeln sprach eine 50jährige Deutsche auf ihren Rock an, den er als zu kurz empfand. Laut Zeugenaussagen fragte er die Frau, warum sie ihre Beine derart präsentieren müsse.

    Die Angesprochene wiederum wunderte sich lautstark gegenüber ihren Freunden darüber, warum in der Gruppe des Türken Männer und Frauen getrennt sitzen würden. „Das gegenseitige Unverständnis über die kulturellen Unterschiede der Beteiligten führte zunächst zu einer verbalen Auseinandersetzung und endete in einer Schlägerei“, berichtet die Polizei. Ein Beteiligter kugelte sich bei der Schlägerei die Schulter aus, alle übrigen wurden nur leicht verletzt. Gegen sie wird nun unter anderem wegen Beleidigung und Beteiligung an einer Schlägerei ermittelt.

    https://jungefreiheit.de/kultur/gesellschaft/2019/kulturelle-unterschiede-minirock-fuehrt-zu-schlaegerei/?fbclid

  32. Was für ein Zufall ❗

    Greta Tintin Eleonora Ernman Thunberg sitzt mit selbstgebasteltem Pappschild an einer Hauswand in Schweden auf dem Boden.

    REIN ZUFÄLLIG berichtet der Weltspiegel (ARD) an einem Sonntagabend von einem Mädchen in Schweden, das für das Klima streikt und das niemand auf der Welt kennt.

    REIN ZUFÄLLIG kommt an genau diesem Tag, in genau dieser Stunde, an genau diesem Ort Ingmar Rentzhog, REIN ZUFÄLLIG ein PR-Experte, dort vorbei und macht Fotos.

    REIN ZUFÄLLIG hat Herr Rentzhog auch exzellente Kontakte zu Organisationen, die mit viel Geld ausgestattet sind und dichte, global verzweigte Netze und sehr reiche Geldgeber haben.

    REIN ZUFÄLLIG ist er auch Vorsitzender des Think Tanks „Global Challenge“.

    REIN ZUFÄLLIG bringt Gretas Mutter auch wenige Tage später ein neues Buch über sich und Greta heraus.

    Und natürlich REIN ZUFÄLLIG postet Ingmar Rentzhog sein anrührendes Foto von Greta auf Instagram und Facebook samt einem langen, herzerweichenden Artikel genau am Tag der Buchvorstellung.

    REIN ZUFÄLLIG hatten sich Rentzhog und Gretas Mutter aber schon früher mal getroffen. Am 4. Mai 2018 bei einer Klimakonferenz.

    REIN ZUFÄLLIG wurde er an genau diesem Tag auch Vorsitzender des genannten Think Tanks.

    Der REIN ZUFÄLLIG von
    Milliardärin und Ex-Ministerin Kristine Person von der Sozialdemokratischen Arbeiterpartei gesponsert wird.

    Und los geht die PR-Kampagne für die linksgrün indoktrinierten, naiven jungen Menschen rund um die Welt. Ein dauerschulschwänzender Teenager mit Asperger-Syndrom als Zugpferd für Spendengelder und zur Verbreitung linker Botschaften, das zieht wie verrückt und wird perfekt gemanagt.

    Als Krönung ein Auftritt im schwedischen TV mit einem flammenden Plädoyer für die Klimarettung. Was die linientreuen Merkel – Medien natürlich nicht zeigten und erst ein Clip am folgenden Tag offenbarte: der Saal war fast leer…

    REIN ZUFÄLLIG ist Gretas Papa nicht nur Geschäftsführer sowohl bei Ernman Produktion AB wie auch bei Northern Grace AB, beides aktiennotierte Gesellschaften in Schweden mit identischer Adresse in
    einem Nobelviertel Stockholms, deren Aktien seit dem ersten Auftreten Gretas quasi durch die Decke gehen……

    er ist nebenbei auch REIN ZUFÄLLIG
    Promoter der Firma „WeDontHaveTimeAB“, deren Gründer REIN ZUFÄLLIG Ingmar Rentzhog ist und die ihr Geschäftsmodell mit der Verbindung über das Pariser Abkommen und der Förderung des großen Geschäfts mit Klima-Informationen und CO2-Zertifikaten finanziert.

    Diese „edle“ Firma betreibt ausschließlich PR für die Pariser Verträge und die CO2 – Agenda zur „Klimarettung“, die REIN ZUFÄLLIG diese CO2 – Zertifikate in die Welt gerufen hat.

    Hinter „WeDontHaveTime“ stehen „Aktivisten“ von „Extinction Rebellion“, einer internationalen linksradikalen Umweltschutzbewegung.

    Nachdem Rentzhog mit Greta für die neue Mission von „WeDontHaveTime“
    geworben hat, wurden etwa eine Million Euro eingesammelt.

    Überflüssig zu erwähnen, dass auch diese Aktie seit der Greta-PR steil nach oben geschossen ist.

    Dass diese CO2 – Zertifikate ein Riesengeschäft sind und alles andere als eine wirksame Waffe gegen die Umweltverschmutzung und CO2, ist mittlerweile bekannt.

    Die Idee des Handels mit Verschmutzungslizenzen, durch den die Wirtschaft zum Energie – Sparen und Klimaschutz angespornt werden sollte, wurde von der Industrie schlicht in ihr Gegenteil verkehrt.

    Sogar eine hochoffizielle in Berlin vorgestellte Studie besagt, dass die Firmen durch den europäischen Emissionshandel nicht etwa draufzahlen, sondern millionenschwere Geschäfte machen!
    Speziell für Deutschland bedeutet das, dass der Deutschen Volkswirtschaft JEDES JAHR über 900.000.000 Euro (Millionen) durch den Handel mit CO2 Emissionspapieren GESTOHLEN werden!

    Alle heulen wegen des Klimawandels… NATÜRLICH haben die Menschen Angst davor.. sie wird ja auch an allen Ecken und Enden geschürt.

    Dass der „Klimawandel“ aber ein völlig natürliches Phänomen im Rahmen eines Jahrhunderte dauernden Zyklus ist, davon spricht keiner!
    Natürlich nicht.. damit könnte man kein Geld verdienen!

    Also… Verwendet die für den Menschen „unvorteilhaften“ LED Lampen…. werft Euer lieb gewonnenes Auto weg und kauft Euch den modernen Elektronikschrott, lasst Euch weiter von den Autokonzernen betrügen… der nächste Skandal lässt garantiert nicht lange auf sich warten!
    Oder noch besser! Kauft Euch ein Elektroauto und gebt den Kindern in Afrika Arbeit, beim Schürfen von Rohmaterialien zur Herstellung der Akkus… sonst sitzen die nur faul in der Gegend herum.

    Oder wacht auf… hört auf Euch Angst machen zu lassen!

    Die tatsächlichen Probleme sitzen in Berlin, Brüssel, usw.

    Aber davon wird ja so herrlich abgelenkt!

    Der Wandel läuft schon in vollem Gange.. sucht Euch die richtigen Kanäle für die aus Eurer Verzweiflung geborenen Wut… UND sorgt Euch um Freunde und Familie.. Das ist der einzige Ort, wo investierte, positive Energie auch fruchten kann!

  33. Der Kinderschutzbund sollte mal übernehmen. Das ist doch nicht krank , was mit dieser Behinderten veranstaltet wird. Die muss vor ihren Eltern geschützt werden.

  34. Herr Rossi 22. August 2019 at 19:12
    Habe bis jetzt keine bewegten Bilder der Gröte in Seegang gefunden. Nur Fotos mit ihrem furchtbaren Moon.a Lisa Lächeln. Für diese Nobelpreis würdige Aktion , müsste viel mehr gezeigt werden.

    NTV hatte sogar den „Start“ Live übertragen ^^

    Ja, nur hat man sie komischerweise gar nicht an Deck gesehen, nur, wie sie in das Zubringerboot stieg.

    Aber sie ist ganz bestimmt auf dem Schiff, denn sie ist ja schon braun geworden.
    In der Sonne:
    https://twitter.com/GretaThunberg/status/1164255536239534080

  35. Ein anderes Wort für Greta-Fan?
    GRETIN (bitte französisch aussprechen und nicht mit C statt G schreiben)

  36. Shalom!
    Nu ja… macht Euch mal keine Gedanken…
    das gesichtslose Mädchen hat tolle „Helden“ an Bord!
    Denke mal, DAS wird’s gewesen sein.
    Ob diese „Crew“ nun in den USA ankommt oder nicht… egal!
    Weiß‘ nur, das sich schon deutsche U- Boot- Kommandanten redlich gemüht haben, an die amerikanische Küste zu kommen und das nicht in einem „Kohle- Boot“….
    „Redlich“ im Sinne von seemännischer Fähigkeit- nichts Anderem!!!!
    (Bin übrigens ein Freund der israelischen „U- Boot- Waffe“ hier in Haifa. „Deutsche U- Boote“… übrigens. „Geschenkt, das Ganze…“).

    Laila Tov!

  37. @ VivaEspaña 22. August 2019 at 18:09

    Fragen an die Segelexperten hier:
    Wieso hatn der keine Blasen am Mittelfinger?
    Will er uns den Mittelfinger zeigen?
    VivaEspaña 22. August 2019 at 18:09

    Mit der Aufschrift auf dem Hut …“Hinter den Kulissen“….ja, der zeigt uns den Mittelfinger statt der glubschäugigen Gretel.
    Ich hoffe immer noch daß Trump sie zur unerwünschten Person erklärt und eben mal nicht einreisen läßt.
    tsweller

  38. Shalom!
    …. ich ab sofort „am Stock“, Herr Kommissar!!! Die „Kommentare“ lesen sich wie die Äußerungen von ehem. Patienten von mir!
    Toda raba!
    Z.A.

  39. Schulferien zu Ende. Man ist wieder eingeflogen.

    Die Greta Sekte befiehlt:

    BLEIB AM BODEN

    Laut Organisatoren wollen sich parallel zur Demo rund 300 Aktivisten gegen 15.00 Uhr im Terminal sowie im Ankunftsbereich des Flughafens im Erdgeschoss zu einem sogenannten „Die In“ einfinden. Dabei legen sich die Demonstranten wie tot auf den Boden, um auf ihre Aktion aufmerksam zu machen.
    (..)
    Die Betreiber des Düsseldorfer Flughafens stellen sich mit „entsprechenden organisatorischen Maßnahmen“ auf die angemeldete Protest-Aktion ein, wie ein Pressesprecher des Flughafens auf dpa-Anfrage erklärte. Bei einem regulären Ablauf der Veranstaltung gehe man daher nicht von Betriebsbeeinträchtigungen aus.

    https://www.wz.de/nrw/duesseldorf/fridays-for-future-will-am-flughafen-duesseldorf-demonstrieren_aid-45223667

    https://www.aachener-nachrichten.de/nrw-region/fridays-for-future-kuendigt-demonstration-am-flughafen-duesseldorf-an_aid-45223567

    Die In

    Ja, geht sterben.

    :mrgreen:

  40. @ VivaEspaña 22. August 2019 at 20:02

    Schulferien zu Ende. Man ist wieder eingeflogen.

    Die Greta Sekte befiehlt:

    BLEIB AM BODEN

    Laut Organisatoren wollen sich parallel zur Demo rund 300 Aktivisten gegen 15.00 Uhr im Terminal sowie im Ankunftsbereich des Flughafens im Erdgeschoss zu einem sogenannten „Die In“ einfinden. Dabei legen sich die Demonstranten wie tot auf den Boden, um auf ihre Aktion aufmerksam zu machen.
    (..)
    Die Betreiber des Düsseldorfer Flughafens stellen sich mit „entsprechenden organisatorischen Maßnahmen“ auf die angemeldete Protest-Aktion ein, wie ein Pressesprecher des Flughafens auf dpa-Anfrage erklärte. Bei einem regulären Ablauf der Veranstaltung gehe man daher nicht von Betriebsbeeinträchtigungen aus.

    https://www.wz.de/nrw/duesseldorf/fridays-for-future-will-am-flughafen-duesseldorf-demonstrieren_aid-45223667

    Gelten in diesem Land denn nicht einmal mehr die Brandschutzbestimmungen?
    An die Demonstranten gerichtet. Macht das am BER, da stört Ihr wenigstens keinen.
    An die zuständige Feuerwehrführung gerichtet. Wenn zur angekündigten Zeit des Rechtsbruchs etwas passiert, und auch nur ein Mensch zu Schaden kommt, wer trägt dann die Verantwortung? Die mit den goldenen Sternen. Sowohl von Feuerwehr, als auch von der Polzei. Bitte nicht vergessen!
    tsweller

  41. Auch die unheilige Greta wird trotz der gegenwärtigen Welle des Hochmutes, auf die man sie erhoben hat, irgendwann merken, daß zum Segeln Wind und zum Lebensunterhalt Geld gehört, das erarbeitet werden muß, weswegen die Mannschaft auf diverse Verträge angewiesen sein wird. Nix da mit „Klima retten“, sondern Wasser kochen wie alle anderen auch. Spätestens dann, wenn das Kind erwachsen geworden ist und vor allem gesund, sollte man es ihm sagen – falls es nicht doch noch von selbst darauf kommen sollte.

  42. Ich wette, das Ortungssignal wurde absichtlich abgeschaltet und Greta ist überhaupt nicht an Bord. Bei allen aktuellen Videos ist Greta nicht an Bord zu sehen. Wer weiß, wann und wo die Fotos aufgenommen wurden. Kurz vor der Ankunft in New York wird sie wieder an Bord gebracht. Das Ganze ist der größte PR-Fake des Jahrhunderts.

  43. @ Tom62 22. August 2019 at 20:19

    Auch die unheilige Greta wird trotz der gegenwärtigen Welle des Hochmutes, auf die man sie erhoben hat, irgendwann merken, daß zum Segeln Wind und zum Lebensunterhalt Geld gehört, das erarbeitet werden muß, weswegen die Mannschaft auf diverse Verträge angewiesen sein wird. Nix da mit „Klima retten“, sondern Wasser kochen wie alle anderen auch. Spätestens dann, wenn das Kind erwachsen geworden ist und vor allem gesund, sollte man es ihm sagen – falls es nicht doch noch von selbst darauf kommen sollte.

    Die ist doch Dank ihrer „Krankheit“ so schlau, dass sie ein ganzes Schuljahr versäumen kann. Die kriegt dann wie alle Versager einen Doktor h.c (oder gleich mehrere). Der Friedens Nobelpreis ist im Gespräch (ach der hat ja auch nur materiellen Wert, siehe Obama). Geld wurde früher, als alles besser war VERDIENT. Heute reicht es, wenn es durch die Kassen gespült wird.
    Ihr verdammten Kommunisten werdet verenden wenn keiner mehr die Gelder erarbeitet die Ihr veruntreuen wollt.
    tsweller

  44. tsweller 22. August 2019 at 20:50

    @ Tom62 22. August 2019 at 20:19

    Der Friedens Nobelpreis ist im Gespräch (ach der hat ja auch nur materiellen Wert, siehe Obama).
    —————————-
    Ein Nieten-Popelpreis wäre mehr als ausreichend.

  45. Auf keinem AIS Portal kann man das Schiff finden. Nur auf der Seite Windy.com. Hier werden die Daten allerdings nicht automatisch vom Transponder zur Verfügung gestellt, sondern vom Skipper eingegeben. Daher ist die Position auch nur auf der HP vom Skipper zu erfahren. Eine Anfrage beim Skipper meinerseits nach der AIS Kennung und warum der Transponder von mir nicht gefunden werden kann blieb unbeantwortet. Ich vermute, man hat den Transponder abgeschaltet, damit man auch die begleitenden Schiffe nicht sieht. Dieses Projekt wird medial so aufbereitet, dass es mit Sicherheit den gewünschten Erfolg bringen muss. Das geht nicht nur mit der Behinderten und ihrem Vater und einem Filmemacher an Bord. Die Alleinreise ist ein Märchen!

  46. Möglicherweise befindet sie sich auf einem Begleitschiff, z.B. eine große Motoryacht, die fährt die selbe Geschwindigkeit und Gretl geht nur zwischendurch mal für ein Bild auf die Segelyacht. Dies erklärt auch den abgeschalteten Transponder. Seemännisch ist da bei denen gar nichts!!!

  47. „Die Medien sind in den westlichen Ländern zur grössten Macht geworden; mächtiger als die Legislative, die Polizeigewalt und die Rechtsprechung“

    (Solschenizyn)

  48. @ VivaEspaña 22. August 2019 at 17:38
    „KLIMAAKTIVISTIN IN AMERIKA : „Greta ist das Böse“
    Patrick Moore, Vorsitzender der Lobbyorganisation „CO2-Coalition“,“

    dr patrick moore – ein vereinskamerad – ist biologe und mitgruender von greenpeace.
    suche patrick moore bonn

  49. LEUKOZYT 22. August 2019 at 22:12

    Moore is often incorrectly referred to as a founder of Greenpeace. According to a statement by Greenpeace, “Patrick Moore frequently portrays himself as a founder or co-founder of Greenpeace, and many news outlets have repeated this characterization. Although Mr. Moore played a significant role in Greenpeace Canada for several years, he did not found Greenpeace.” [49], [4]
    DESMOG
    CLEARING THE PR POLLUTION THAT CLOUDS CLIMATE SCIENCE

    https://www.desmogblog.com/patrick-moore

    Vortrag von GREENPEACE-Mitbegründer und -kritiker Dr. Patrick Moore ( s. wikipedia, youtube) über eine fachlich unsinnige, weltweit politisch motivierte und dabei gefährliche Energie- und Klimapolitik, und seine Kritik an GREENPEACE & Co. Eine Veranstaltung von „Fortschritt in Freiheit“ e.V. am 14.Mai in Bonn.
    Dr. Patrick Moore, Greenpeace-Kritiker: „Wir müssen CO2 feiern !“
    https://www.youtube.com/watch?v=XNN_9CfMXgQ

  50. Babieca 22. August 2019 at 19:21

    Schöne Szene, wirklich. Halb versteckt aber für mich die Botschaft mit dem Politiker: wer auf der ganzen Welt hätte Mitleid, wenn Godzilla den plattmacht? Völlig unangesehen politischer Systeme und politischer Ausrichtungen. Das sollte uns nachdenklich machen.

  51. Die großen Militärmächte dieser Welt werden genau wissen, was da los ist. Vermutlich wird dieser Gret-Geleitzug von russischen und amerikanischen U-Booten begleitet.

    Wäre lustig, wenn Trump da mal eine Schote raushaut. Donald traue ich das zu – der ist ausreichend „politisch incorrect“.

  52. Und wenn die kleine Gräte mal nicht mehr gebraucht wird,dann wird sie knallhart fallen gelassen,
    das ist so sicher wie das Amen bei den Pfaffen,Daß die Eltern vom Thunfischgirl diese abartigen Spiele mitmachen,ist offensichtlich,die schönen Scheinchen locken eben.Absolut ätzend !!

  53. Was kümmerts den Mond, wenn ein Wolf ihn anheult?

    Was kümmerts den Atlantik, wenn ein Thunfisch oder eine Thunberggretel reinkackt?

  54. @ lorbas 22. August 2019 at 19:25
    ____________________________

    Dankeschön für deine Ausführungen und in Erinnerung rufen, was wirklich geschehen ist.

    ____________________________

    StopMerkelregime 22. August 2019 at 19:30

    Der Kinderschutzbund sollte mal übernehmen. Das ist doch nicht krank , was mit dieser Behinderten veranstaltet wird. Die muss vor ihren Eltern geschützt werden.

    ____________________________

    Das kann man doch nur noch ausdrücklich sekundieren!

    Die Kleine löst bei mir ausschließlich den Wunsch aus sie zu schützen, und zwar vor denjenigen, die sie schamlos aus Machtgier und Geldgier ausbeuten, wie etwa die GrünInnen, die ja das mehr als deutliche Interesse haben über die kleine Greta ihren Machtforderungen Nachdruck zu verleihen und ganz großen Ablasshandel zur Lasten und Ausbeutung der deutschen Normalbürger und Steuerzahler aufzuziehen.

    Und an meine anderen werten Mitkommentatoren hier: bitte nicht darauf hereinfallen und irgendwelchen Hass auf die kleine Greta projizieren. Die Nutznießer und Ausbeuter der Instrumenalliesierung der Kleinen sind doch ziemlich offensichtlich andere.

    Ich gönne der Kleinen auch den Segelausflug und finde die Segelei auch durchaus interessant. Schätze ich habe entweder das Spielzeug der Schwerreichen, also entweder das Segelbötchen selbst, oder auch nur eines seiner Begleitschiffe auf Marinetraffic entdeckt, so ganz verborgen kann es also auch dort nicht bleiben, allerdings hindern Bezahlschranken an weiteren Details.
    https://i.ibb.co/YB44Bch/Screenshot-Greta-Marinetraffic.png

    Zur Bequemlichkeit und Vergleich auch der Link zum Greta-Tracking auf Windy:
    https://www.windy.com/track-team-malizia-and-greta-on-their-journey-across-the-atlantic
    Vergesst aber nicht, es ist ein bewegliches Ziel! Das heißt die Übereinstimmung des ungefähren Ortes vom Marinetraffic Screenshot bestand, dürfte aber mittlerweile dann längst wieder dahin sein.

    Irgendwelchen Verschwörungstheorien, Greta wäre nicht wirklich als Passagierin auf dem überteuren Luxus Segelausflug dabei, möchte ich mich nicht anschließen, es sei denn es gäbe deutlichere Anhaltspunkte dafür.

    Und nun seid doch mal bitte ehrlich: wer von euch hätte denn im Alter von 16 Jahren einen solches Milliardärsangebot ausgeschlagen, mal eben so mit einem Milliardärsspielzeug von Europa nach Amerika mitfahren zu dürfen?

    Nicht wenige von euch werden in dem Alter wohl schon überhaupt froh gewesen sein ein Fahrrad zu haben. Manche haben es sich vielleicht sogar selbst schwer erarbeitet, vielleicht sogar als Tellerwäscher! Und anstatt Amerika gab es dann radeln an den Baggersee.

    So viel also zur Klimaheuchelei, der Fußabdruck ihres Klimaschadens dürfte bei Greta wohl bei weitem gigantischer ausfallen, als bei all den alten weißen Männern, die im zarten Alter von 16 Jahren mit dem Fahrrad zum Baggersee radeln konnten.

    Dennoch sollte man nicht der Kleinen den Vorwurf machen, sondern der scheinheiligen Propagandaindustrie, welche Greta zu ihrem Vorteil, also Macht- und Geldgewinn ausbeutet. Ohne die kleine Greta würde sich scheingrüner Ablasshandel zum Schaden von deutschen Normalbürgern und Steuerzahlern wohl auch deutlich schlechter verkaufen lassen.

  55. borisherrmannracing postet auf Instagram regelmässig Fotosvon der Fahrt. Nur Greta istda seit vier Tagen nicht zu sehen. Würde man den Star nicht regelmässig abbilden?

  56. Gibt es denn auf der ganzen Welt keinen einzigen investigativen Journalisten, der denen folgt und Licht ins Dunkle bringt?

  57. John Boy 23. August 2019 at 11:12
    borisherrmannracing postet auf Instagram regelmässig Fotosvon der Fahrt. Nur Greta istda seit vier Tagen nicht zu sehen. Würde man den Star nicht regelmässig abbilden?

    Wenn du Gräta sehen willst, mußt du bei Gräta guggen.
    Bei twitter gibt es ständig neue Photomontagen

    https://twitter.com/gretathunberg?lang=de

  58. Meine Hoffnung wäre: Sie ist längst untergegangen und man hört nie wieder von dem Gör!

  59. Werden die Positionsdaten verschleiert, damit man nicht die ganzen Diesel betriebenen Begleitboote sehen kann? Fragen…

  60. Ich halte es für nahezu unmöglich daß dieses behinderte Kind die Strapazen auf dieser Rennyacht auch nur ein paar Tage durchstehen kann . Alle Beteiligten wussten das natürlich auch von Anfang an . Die Gretel ist denke ich auf einem der Begleitboote . Das ist alles nicht weiter schlimm , die wenigsten die hier mitlesen würden diesen Trip bis zum Ende durchstehen . Schlimm ist aber daß wir mal wieder total für blöd verkauft und belogen werden .

Comments are closed.