Von JEFF WINSTON | Es gibt sie noch, die wahren Superhelden: Als der Londoner Polizist Stuart Outten, 28, in der Nacht zum heiligen Freitag in Leyton im Nordosten Londons bei einer Routine-Verkehrskontrolle den dunkelhäutigen Fahrer eines verdächtigen weißen Lieferwagens kurz vor Mitternacht nach einer kurzen Verfolgungsjagd kontrollieren wollte, fühlte sich dieser diskriminiert. Folglich stieg der Fahrer, Muhammad Rodwan, 56 aus dem Fahrzeug und hackte nach einer verbalen Auseinandersetzung mit seiner Machete vier Mal brutal auf den Kopf und dann weiter auf den Körper des überraschten Bobbys ein. Schwer verletzt konnte der couragierte Cop Stuart Outten als letzte Amtshandlung noch geistesgegenwärtig seinen 50.000-Volt Taser gegen den islamischen afrikanischstämmigen Aggressor aktivieren, bevor er schwerst verletzt zusammenbrach.

Englische Medien: „The hardest bobby in Britain“

Scotland Yard sprach am Donnerstag von einer „plötzlichen und brutalen Attacke“. Der Zustand des Polizisten sei „kritisch, aber stabil“. Kurioserweise wurde nach dem brutalen Macheten-Mordversuch durch den 56-jährigen Muhammad – einem Mitglied „der Religion des Friedens“ – auch die Freundin des Polizisten an den Tatort gerufen. Die 20-jährige Polizistin musste dann geschockt feststellen, dass ausgerechnet ihr Verlobter Stuart Outten das Opfer des „Macheten-Maniacs“ (Englische Medien) war.

Premierminister Boris Johnson sprach dem schwerst verletzten Polizisten sein Mitgefühl aus. „Mir zeigt dies auch, dass es von elementarer Bedeutung ist, in die Polizei zu investieren. Deshalb werden wir 20.000 zusätzliche Beamte einstellen, und den Polizisten die rechtliche Ausstattung geben, um Messerkriminalität und andere Gewalttaten in Angriff zu nehmen“, sagte Johnson in einem Interview mit der BBC.

Deutsche Medien: Mann attackiert Polizisten – kein Terror

Der „Focus“ und ALLE anderen deutschen Linksmedien berichten täterneutral, wie üblich – man möchte ja den Lesern keine weiteren Gründe für den überraschenden EU-Austritt liefern. Hier die Meldung von „Focus“ unter der Rubrik Panorama:

„Mann attackiert Polizisten bei Verkehrskontrolle

Mit einer Machete hat ein Mann in London mehrfach auf einen Polizisten eingestochen und ihn schwer verletzt. Scotland Yard sprach am Donnerstag von einer „plötzlichen und brutalen Attacke“. Der Zustand des Polizisten sei „kritisch, aber stabil“. Er habe unter anderem Verletzungen am Kopf und an der Hand erlitten. Man gehe nicht von einer Terrorattacke aus, teilte Scotland Yard weiter mit. Das Opfer und sein Kollege hatten gegen Mitternacht versucht, einen Lieferwagen anzuhalten. Der Fahrer raste zunächst davon, wurde aber von dem Polizeifahrzeug verfolgt. Als der Mann aus dem Lieferwagen ausstieg, schlug er mit der Machete zu.

Der verletzte Polizist konnte sich wehren, bis sein Kollege den Täter festnahm. Dieser soll zwischen 50 und 60 Jahren alt sein. Angriffe mit Messern haben in Großbritannien stark zugenommen“.

Hervorhebungen in der politisch korrekten dpa-Meldung durch PI-NEWS – die meisten Mainstream-Medien verzichteten gleich auf einen Bericht über die weitere brutale Macheten-Attacke in London.

Sein Mut brachte Stuart Outten sogleich die Bezeichnung „The hardest bobby in Britain“ ein; als ihn ein zuhilfe eilender Passant auf das Blutbad und den abgetrennten Daumen hinwies, entgegnete der Cop: ‘Oh, yeah.’

Police-Hero Stuart Outten l.), 28, überlebte den Mordversuch des Macheten-Maniacs Muhammad Rowan r.), 56. Englische Medien feiern den Good Cop – deutsche Medien und Mainstream-Politiker würden die „polizeiliche Gewalt“ gegen friedliche Minderheiten wohl schärfstens verurteilen.
 
In Deutschland hingegen würden sich Umvolkungs-süchtige Politiker und Medien zunächst ernste Sorgen über das 56-jährige Macheten-Menschengeschenk machen, zum Beispiel die Macheten-Mord-Spezialistin Renate Künaxt von Pädo90/DieIrren: Tragisch und wir hoffen für die Verletzten – noch Fragen?

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

139 KOMMENTARE

  1. So lange es sich auf der “Erde“ ereignet, ist es doch ein “regionales Ereignis“ und nicht für die Presse relevant!?!
    Wenn ein AFD-Wähler über eine gelbe Ampel fährt, ist es ein Anschlag auf die Demokratie!!

  2. Was Stuttgart das Schwert, ist London die Machete! Nach Europa gehört nichts und niemand mehr, der auch nur irgendwie zum Islam gehört, mit ihm sympathisiert, ihn toleriert oder verharmlost!!

  3. GB, Belgien, Holland, Schweden und Dänemark sind schon einen Schritt weiter als Deutschland.
    Messern wird auch hier so alltäglich werden wie es in London bereits der Fall ist

  4. In Deutschland würde sich Frau Dr Merkel zuerst um das Wohlbefinden des Täters kümmern und ihren Außen Zwerg zur Polizei schicken, um sich zu erkundigen, ob der arme Mann nicht allzu hart angefasst worden ist.

    Und dann würde sie sich mit herunterhängenden angewiderten Hängenlefzen im Fernsehen mit der Hoffnung zeigen, dass diesmal die Rechten kein politisches Kapital daraus schlagen.

  5. er hat sich gewehrt ? Aber Achtung – in verdorbenen Deutschland wäre sicher schon eine Sondersendung wegen der Verhältnismäßigkeit von Teasern gegenüber Imigranten losgebrochen inkl. Spendenkonto für den Täter und Familie…

  6. Immer noch aktuell: Klima

    Ob diese Woche in der deutschen Presse eine solche Schlagzeile überhaupt noch denkbar ist?

    „16 Grad – kältester August seit 100 Jahren
    Veröffentlicht am 11.08.2005 |“

    https://www.welt.de/print-welt/article688141/16-Grad-kaeltester-August-seit-100-Jahren.html

    Nach meinen Aufzeichnungen ist dieser August Anfang einer der kältesten seit langem…

    Eine Frage an die Klimaexperten:
    Heißt das, dass es in Zukunft im August noch kälter wird, wenn wir das Böse CO2 bekämpfen?

  7. Nein, keine weiteren Fragen! Eine Bemerkung hätte ich: GB hat jede Menge von diesem Zeugs jahrelang ins Land gelassen. Und bei uns wird Stuttgart nicht das letzte Ereignis dieser Art gewesen sein. Mit Sicherheit nicht!

  8. “ ThomasEausF 12. August 2019 at 21:29
    Der AfD-Bundesparteitag findet in Braunschweig statt.“
    ——————————-
    Und Braunschweig „deutschte“ seinerzeit Hitler ein, ohne diesen Akt er ja bekanntermaßen nie hätte Reichskanzler werden können. Da wird man schon noch einen Spin dazu finden. In Rittersgrün wäre wohl auch kein geeigneter „Tagungsort“ gefunden worden 😉

  9. @ speedy-andy 12. August 2019 at 21:26

    Zu Stuttgart: mittlerweile war das “Schwert“ ja schon eine “ Atrappe“!

    Das wird den Ermordeten posthum aber beruhigen, dass er nur von einer „Attrappe“ zerhackt wurde.

  10. .. entsprechend der grünen GutmenschInnen-Logik, war der Polizist selber schuld!
    Was kontrolliert er auch einen muslimischen Herrenmenschen und diskriminiert ihn dadurch!

  11. Im Schlaraffenland DE große Aufregung.
    Wachleute haben ein bißchen GESCHUBST.
    Warum, weiß man nicht.
    Es gibt ein GEWALT-Video.
    Ist wie beim Hasi-Video: Was voran ging, wird nicht gezeigt.

    Halberstadt – Es ist kein normaler Sonntag in der Zentralen Anlaufstelle für Geflüchtete (ZASt) Halberstadt (Harz). Die zwei Videos, die brutale Übergriffe von Security-Mitarbeitern auf Insassen dokumentieren, sind Gesprächsstoff. BILD wollte wissen, wie die Flüchtlinge über die Szenen denken.(…)

    Video und Fotos von Merkels-Gästen:
    https://www.bild.de/regional/sachsen-anhalt/sachsen-anhalt-news/gewalt-video-in-halberstadt-wer-hier-stress-macht-kriegt-aerger-63903310.bild.html

  12. „eine Sondersendung wegen der Verhältnismäßigkeit von Teasern gegenüber Imigranten losgebrochen…“

    Teaser gegen Goldstücke? Wie menschenverachtend!
    Rockkonzert gegen Teaser und Verkehrskontrollen von Farbigen!

  13. Die Briten werden wohl jetzt die Probleme lösen
    Wir werden weiter von den Goldstücken der SPD zerhackt

  14. „den dunkelhäutigen Fahrer eines verdächtigen weißen Lieferwagens“
    ++++++++++++++
    Puh. Man stelle sich vor, es wäre der hellhäutige Fahrer eines dunklen Lieferwagens gewesen…

    Der Bobby hätte sich nicht wehren dürfen. Das war sehr, sehr rassistisch von ihm. Meint mit Sicherheit Renate Künast, plus GeistesgenossXe(n), -Innen, sowie alle anderen 72 Gender.

  15. Premierminister Boris Johnson sprach dem schwerst verletzten Polizisten sein Mitgefühl aus. „Mir zeigt dies auch, dass es von elementarer Bedeutung ist, in die Polizei zu investieren. Deshalb werden wir 20.000 zusätzliche Beamte einstellen, und den Polizisten die rechtliche Ausstattung geben, um Messerkriminalität und andere Gewalttaten in Angriff zu nehmen“, sagte Johnson in einem Interview mit der BBC. (s.o.)

    Heuchler:

    Britischer Premierminister
    Ist er gar kein Populist? Boris Johnson gratuliert Muslimen zum Opferfest
    Das hat viele überrascht: In einer Videobotschaft richtete sich der britische Premierminister Boris Johnson an die Muslime in seinem Land und gratulierte zum Opferfest. Was hat es damit auf sich?
    (…)
    Boris Johnson lobt Muslime
    Johnsons ungewohnt warmherzige Worte haben dann doch viele überrascht. Muslime trügen jeden Tag zum modernen Leben in Großbritannien bei, lobte der konservative Politiker und sagte weiter: „Britische Muslime helfen, das Land zu dem Erfolg zu machen, der es heute ist.“
    (…)
    Möglicherweise gibt es in Großbritannien schon bald Neuwahlen. Dann braucht er auch die Stimmen der muslimischen Mitbürger.

    (Hervorheb von mir)
    https://www.stern.de/politik/ausland/boris-johnson–der-britische-premierminister-wendet-sich-an-die-muslime-8843460.html

    DIE MASKE IST GEFALLEN: Auch Boris ist einer von “denen”!
    https://www.youtube.com/watch?v=UWfo6laMfms

  16. „Wenn dich dein Bruder, deiner Mutter Sohn, oder dein Sohn oder deine Tochter oder deine Frau […] oder dein Freund […] heimlich überreden würde und sagen: Laß uns hingehen und andern Göttern dienen, die du nicht kennst noch deine Väter, von den Göttern der Völker, die um euch her sind, sie seien dir nah oder fern, von einem Ende der Erde bis ans andere, so willige nicht ein und gehorche ihm nicht. Auch soll dein Auge ihn nicht schonen, und du sollst dich seiner nicht erbarmen und seine Schuld nicht verheimlichen …“
    5. Mose 13:7-9

  17. @ ghazawat
    16 Grad – kältester August seit 100 Jahren.
    je mehr Medien um Sensationen Buhlen, um so schlimmer wird das Wetter. Ein starkes Gewitter war in den 70er Jahren eben noch kein Unwetter. Heute kann schon eine Woche 35 Grad das kurzfristige Aussterben der Weltbevölkerung sein- man Gedenke posthum der Millionen Saurier welche nach der tollen warmen CO2-Zeit dafür Millionen Jahre brauchten – waren wohl etwas zäher..

  18. @ Failure 2019 Go Green 12. August 2019 at 21:17

    In Österreich war auch erst ein Machetenangriff. So vor 1-2 Wochen muss es gewesen sein.

  19. „….Schwer verletzt konnte der couragierte Cop Stuart Outten als letzte Amtshandlung noch geistesgegenwärtig seinen 50.000-Volt Taser gegen den islamischen afrikanischstämmigen Aggressor aktivieren, bevor er schwerst verletzt zusammenbrach….“
    ———————————————————————————————————

    Also ich weiss nicht inwieweit Scotland Yard, im Vergleich zur deukischen Polisei schon kastriert ist, aber das negroide MohammedanerSchwein hätte nicht „human“ geteasert, sondern ordentlich mit Blei perforiert gehört. Es müsste von Seiten der STAATSBEAMTEN sofort geschossen werden dürfen, denn wie man sieht hat das SchweinePack immer mit Mordwaffen zur Hand. Punkt !

    iSSlam raus aus Europa !!!!!

    👿 👿 👿

  20. Das mit der Attrappe kommt nicht von “mir“! Es zeigt aber, wie man solche Taten von der Presse “verniedlichen“ möchte!
    Wenn ich jemanden mit einer Attrappe von einer Barbie-Puppe ermorde, ist es trotzdem Mord!!!!!

  21. Immer wieder sind es islamische Täter, was in den Medien gerne verheimlicht wird. Selbst die Taten werden kleingeredet als Einzelfälle usw. So geht es nicht weiter. Ständig werden Einheimische ermordet oder vergewaltigt und die Gutmenschen finden das noch toll.

  22. Als der britische Soldat Lee Rigby mitten in London (nicht am Hindukusch) am helllichten Tag von einem Mohammedaner mit einer Machete abgeschlachtet wurde, haben die britischen Streitkräfte diesen mohammedanischen Terroranschlag herunterzuspeilen versucht. Zynischerweise durfte sogar ein Imam lügen:

    https://youtu.be/beU10DVXKbc

  23. Einmal mehr ein Akt von Racial Profiling.
    Kein Wunder, dass dem Mohammedaner die Sicherungen durchgebrannt sind.

  24. Tststs…Die Engländer sollten sich ein Beispiel an unseren Politikern nehmen, unsere Politiker erlassen Messerverbotszonen.

    Oh, Moment mal…

    Waffengesetz in Großbritannien: Messer

    Die Kurzfassung lautet: Verboten!

    Auch die Langfassung wird nicht viel erfreulicher. Wenn man das Waffengesetz on Großbritannien und die große Zahl zusätzlicher Verordnungen aufdröselt, ergibt sich ein von umfassenden Verboten bestimmtes Bild. Am 11. Dezember 2012 wurde seitens der britischen Regierung eine Richtlinie über Besitz, Herstellung, Import und das Tragen von Messern erlassen. Die Regelungen wurden der Öffentlichkeit im „Leitfaden zu Messern und Angriffswaffen“ bekannt gegeben. Die Informationen sind nicht als juristisch-verklausulierter Gesetzestext, sondern in allgemeinverständlicher Sprache abgefasst. Wer das Original downloaden möchte, findet den Link am Ende des Artikels.

    Grundsätzlich wird zwischen Import, Herstellung und dem Mitführen von Messern in der Öffentlichkeit unterschieden. Öffentlichkeit bedeutet in Sinne dieser Bestimmung jeder Ort, der sich nicht auf privaten, umfriedeten Eigentum befindet. Dazu gehören alle Sport- und Freizeitanlagen, Parkhäuser, Campingplätze, Gebäude, Parks, Festplätze und das gesamte öffentliche Straßenland. Alles wirklich alles außer dem eigenen Privatgrundstück, denn das eigene Auto oder ein Leihwagen gilt im Hinblick auf waffenrechtliche Belange NICHT als privates Gelände.

    Alle Vorschriften hinsichtlich des Tragens von Messern werden über die §§139 und 139a des britischen Strafgesetzbuches definiert, die im Wesentlichen bereits 1988 beschlossen wurden. Verboten sind alle Messer mit einer Klingenlänge über 7,62 cm (3 inch), alle Messer mit Klingenarretierung und alle Messer, die eine Öffnungshilfe besitzen. Das umfasst neben Halb- und Vollautomaten natürlich auch OTF’s und Stiletts. Hinsichtlich der einhändigen Öffnungsmöglichkeit sind die Regelungen nicht eindeutig. Ein Daumenpin kann durchaus als Öffnungshilfe interpretiert werden! Für Messerfreunde bleiben also nur klassische Gentleman Folder, Laguiole, LeThiers, Schweizer Taschenmesser und Multitools, sofern die Klingenlänge unter 7,62 cm liegt und nicht arretierbar ist.

    https://knife-blog.com/waffengesetz-in-grossbritannien/

    Tja, welch eine Unverschämtheit, da erlassen die Engländer nun schon wegen der grossen Zahl an zugewanderten Mohammels, Messer- und Gewaltkültüren eine der restriktivsten Messerverbotsgesetzgebungen für ihre Bürger, und dann halten sich die Ursächlichen Friedensreligionisten und Kültürbereicherungen nicht dran.

  25. @ speedy-andy 12. August 2019 at 22:09

    Das mit der Attrappe kommt nicht von “mir“! Es zeigt aber, wie man solche Taten von der Presse “verniedlichen“ möchte!
    Wenn ich jemanden mit einer Attrappe von einer Barbie-Puppe ermorde, ist es trotzdem Mord!!!!!

    Alles gut, habe das schon richtig verstanden, dass Sie nur unsere Kackmedien zitieren.

  26. Merkel schafft noch immer!

    Die Bundeswehr ist geschafft!
    Die Justiz ist geschafft!
    https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/boris-reistschuster-berlin-extrem/trotz-60-kilo-heroin-drogendealer-kommt-frei/
    Die Schwimmbäder sind geschafft!
    Die Wirtschaft ist geschafft!
    https://www.focus.de/finanzen/boerse/der-abschwung-ist-da-gewinnwarnungen-und-entlassungen-deutschlands-industrie-rutscht-in-die-krise_id_10930809.html

    Die Ovationen bei der nächsten CDU-Generalversammlung werden wohl neue Rekorde erreichen.

  27. Haremhab 12. August 2019 at 22:04

    Mit dem Unterschied, dass das in Innsbruck ein Nafri war, der einem anderen Nafri den Unterricht in Nafri-Kültür erteilt hat.
    Maroq VS Maroq

  28. Aufgepasst, laut welt.de sucht die Polizei einen Mann, der Samstag eine Frau in Leipzig belästigt und krankenhausreif geprügelt hat.

    Nur diese rassistische Bild hat ganz kulturunsensibel eine Beschreibung des Schlägers geliefert. Pfui nochmals Pfui Bild, wollt ihr die Bevölkerung verunsichern, Und bald sind Wahlen in Sachsen

    https://www.welt.de/vermischtes/article198419267/Mann-verpruegelt-Frau-in-Leipzig-weil-sie-seine-Anmachsprueche-ignorierte.html
    Mann verprügelt 21-Jährige, weil sie seine Anmachsprüche ignorierte

    https://www.bild.de/regional/leipzig/leipzig-news/leipzig-frau-21-brutal-verpruegelt-63917610.bild.html
    Das Opfer beschrieb den Täterwie folgt: Er ist etwa 1,80 m groß, hat südländisches Erscheinungsbild, sprach Deutsch mit Akzent. Er hat schwarze Haare, einen Drei-Tage-Bart und trug kurze, blaue Jeans, ein schwarzes Shirt und eine Strickjacke.

  29. Terror begegnet man am Besten mit der Waffe in der Hand ! Hatten die Polizisten keine Waffe dabei ? Johnson ist ein Dummschwätzer , hatte er doch vorher die Hallall – Schlachtung noch gelobt ! Menschen die Vieh so absschlachten haben dann auch keine Hemmungen auch auf Menschen so einzuschlagen !!
    Wann trifft es die Richtigen ??

  30. Der Schwarze fühlte sich also ob der Verkehrskontrolle diskriminiert. Soll es wegen der schwarzen Hautfarbe etwa Ausnahmen geben und nur noch Weiße kontrolliert werden? Was der Schwarze von sich gegeben hat, ist Rassismus: Ich Schwarzer bin etwas Besonderes und bin besser als die Weißen, deshalb soll man mich nicht kontrollieren.

  31. Der moslemische Zerhackstücker Muhammed Rodwan wohnt in Villiers Close, Luton. Alles andere hätte mich gewundert. Luton, das Islam Loch in East London. Friedensliebende und gut integrierte Moslems in London / Luton. So sieht es da aus:

    https://si.wsj.net/public/resources/images/ED-AX866_NgoAug_GR_20180828132121.jpg

    Und eingeborene Idis gibt es da auch. „Entdecke den Islam“:

    https://aboutislam.net/wp-content/uploads/2018/08/Luton-Mosques-Team-Up-to-Clean-the-City.jpg

  32. @Bin Berliner 12. August 2019 at 22:40
    Ich bin kein Experte, aber ist das normal, dass der so kerzengerade nach hinten fällt und sich nicht irgendwie bewegt, kein Mucks?

  33. Nach Ehestreit in Bad Salzschlirf – 27-jährige Frau stirbt im Krankenhaus

    Die 27-jährige Frau, die am Freitag von ihrem Mann in Bad Salzschlirf attackiert wurde, ist am Sonntag im Krankenhaus gestorben. In einem Mehrfamilienhaus war es zu einem Ehestreit gekommen, bei dem der Ehemann sie erwürgte. Der 27-jährige Mann sitzt unterdessen in Untersuchungshaft.

    Auf Nachfrage unserer Zeitung bestätigte Staatsanwalt Harry Wilke, dass die 27-jährige Irakerin gestorben ist. Gegen ihren Mann wurde am Samstag, als die Frau noch lebte, ein Haftbefehl wegen versuchten Totschlags erlassen, dieser müsse nun geändert werden, erklärte Wilke außerdem.

    https://www.fuldaerzeitung.de/regional/fulda/westen/bad-salzschlirf/nach-ehestreit-in-bad-salzschlirf-frau-stirbt-im-krankenhaus-NF9236359

  34. NieWieder 12. August 2019 at 22:50
    @Bin Berliner 12. August 2019 at 22:40
    Ich bin kein Experte, aber ist das normal, dass der so kerzengerade nach hinten fällt und sich nicht irgendwie bewegt, kein Mucks?

    ————————————————————————————–

    Ist völlig normal. Der Schlag geht gegen die Kehle. Lebensgefährlich. Auf jeden Fall ein klassischer Knockout = sofortige Bewusstlosigkeit.

  35. In dem baldigen Europa großer islamischer Macht, verfallener Infrastruktur, verblödeter Bevölkerungen und flächendeckender Gesetzlosigkeiten wird es für niemanden demokratische Freiheit mehr geben. Ich glaube nicht an eine Veränderung. Der Zug ist längst abgefahren und ist auf dem Weg in die Hölle, Dank der Regierungsverbrecher mit Hilfe ihrer Islamisierung. Das Endziel des Islams ist nicht die Konvertierung der Welt, sondern die Einführung der Scharia als einziges „Rechtssystem“ in der ganzen Welt. Es ist die uralte islamische Unterwanderung, die schon viele Kulturen und Völker übernommen, verdrängt und ausgerottet hat. Ein hochgefährlicher Mind-Virus, der durch Erziehung und Prägung von Kleinkind an weitergegeben wird und wie es scheint unausrottbar ist. Ganz ähnlich wie beim Links-Virus macht dieser aber dumm, stumpf und hält im tiefsten Mittelalter gefangen, schneidet von jeder Weiterentwicklung des Menschen in humanistischer, wissenschaftlicher oder technischen Entwicklung ab, diese wird höchstens von den „Ungläubigen“ gerne übernommen, soweit man es überhaupt schafft, sie anzuwenden und festzuhalten. Daher wird der Islam auch von den Eliten, die sich ihre neue Weltordnung nach ihren Vorstellungen schaffen wollen, als Waffe zur Zerstörung der Völker und Nationen gebraucht, die der Errichtung ihrer globalen und grenzenlosen Herrschaft im Wege stehen. Ist diese endlich errichtet, wird das Harmagedon des Islam, das Zeitlalter seiner Auslöschung und endgültigen Tilgung von der Erde anbrechen und man wird dabei vermutlich ebenso planmäßig und zielstrebig vorgehen, jedenfalls wird der Islam ob seiner geistigen Mittellosigkeit mit Sicherheit die A*karte ziehen! Bis dahin ist er aber noch sehr nützlich für die Verdrängung und Bekämpfung der Feinde der kommenden Weltregierung. Der Deutschmichel wird dabei vermutlich schon längst vergessen oder wenn überhaupt, zum Gespött der Spötter in die Weltgeschichte eingegangen sein.

  36. Penner 22:38

    Während man den normalen Bürgern den legalen Waffenbesitz immer schwerer macht, treiben bewaffnete Fanatisten, Terroristen und Gewalttäter bis an die Zähne bewaffnet ihr Unwesen.
    Im Bataclan wurden Menschen brutalst zugerichtet und abgeschlachtet https://hrfep.wordpress.com/2016/07/18/untersuchungsausschuss-enthuellt-grausame-folter-der-bataclan-opfer/ alle waren völlig wehrlos.
    Dürften Bürger legal Waffen tragen, könnten diese sich wehren.

    Wer liefert also den unbescholtenen Bürger als wehrloses Schaf zum Schlachthof ❓

  37. Angriffe auf Polizisten und Rettungsdienste müssen härter verfolgt und bestraft werden.
    Die halten schließlich für uns alle den Kopf hin.

  38. Reine-Nervensache 22:51

    Bad Salzschlirf sollte jetzt unbedingt einen runden Tisch gegen Rächts initiieren.

    Blablabla….

    Auch ein breites Bündnis aus „demokratischen“ Parteien, Gewerkschaften, Kirchen und der wehrhaften Zivilgesellschaft sollte sich jetzt klar gegen rechte Hetze und Hass positionieren.

    Blablabla….

    Bad Salzschlirf ist und bleibt „bunt“.

    Blablabla ….

  39. Mich wundert die Headline-artige Berichterstattung zu diesem Fall in vielen Blättern in Britain. Was da am Freitag geschah ist eigentlich nicht außergewöhnlich sondern normaler Alltag auf der Insel und insbesondere in London.

    Insgesamt gab es im vergangenen Jahr fast 40.000 „Knife Offences“, also Delikte mit Messern. Das war ein Anstieg um 66 Prozent gegenüber dem Tiefpunkt im Jahr 2014 und ein Anstieg um fast 30 Prozent seit Beginn der Statistik 2011. Mit Abstand am höchsten ist die Rate der Messerverbrechen in London, etwa viermal so hoch wie im Rest des Landes. Mehr als 45 Prozent der „Knife Offences“ waren Angriffe, etwas mehr als 40 Prozent waren Raubüberfälle mit Messern, 8 Prozent waren Todesdrohungen mit Messern, seltener waren Vergewaltigungen mit Messern. Mehr als 4.000 Erwachsene und etwa 800 Teenager mit Messerverletzungen mussten ins Krankenhaus.

    Tichy hatte vor einiger Zeit einen passenden Artikel auf der Pfanne:

    https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/aus-aller-welt/messer-verbrechen-werden-zur-epidemie-in-england/

  40. Feuer in Flüchtlingsunterkunft in Flieden-Rückers – 27 Menschen evakuiert

    In einer Flüchtlingsunterkunft in Flieden-Rückers ist am Donnerstagmittag ein Brand ausgebrochen. 27 Menschen mussten nach Polizeiangaben evakuiert werden.

    Die Leitstelle meldete den Brand in der Neue-Straße in Rückers gegen 13.30 Uhr. Einsatzkräfte der Polizei und der umliegenden Feuerwehren rückten zum Einsatzort aus. Beim Eintreffen der Polizisten stand der Dachstuhl des Gebäudes in Vollbrand. Große Rauchwolken waren bereits aus der Ferne sichtbar.

    https://www.fuldaerzeitung.de/regional/fulda/sueden/flieden/dachstuhl-in-flieden-ruckers-brennt-feuerwehr-im-einsatz-HG9228845

  41. Fairmann 12. August 2019 at 23:03
    Angriffe auf Polizisten und Rettungsdienste müssen härter verfolgt und bestraft werden.
    Die halten schließlich für uns alle den Kopf hin.

    —————————————————————–

    Zweimal: JA!

  42. Hab‘ in diiversen Livestreams gelesen, dass unsere Kanzlerin aus ihrem wohverdienten Urlaub zurückgekommen ist und morgen (13. August) als erstes einen Termin in Stralsund im Ozeaneum wahrnehmen wird.
    “ In Stralsund

    Bundeskanzlerin Merkel nimmt heute am Leserforum der Ostsee-Zeitung im Ozeaneum in Stralsund teil. Zunächst wird es ein kurzes Gespräch mit dem Chefredakteur der Ostsee-Zeitung, Andreas Ebel, und dem Leiter des Hauptstadtbüros des RedaktionsNetzwerks Deutschland (RND), Gordon Repinski, geben. Anschließend findet eine Diskussionsrunde mit offenen Fragen statt.

  43. speedy-andy 12. August 2019 at 21:26

    Zu Stuttgart: mittlerweile war das “Schwert“ ja schon eine “ Atrappe“!

    Da kann das verhackstückte Opfer im Leichenschauhaus ja heilfroh sein, daß es kein echtes Schwert war.

  44. Dortmunder1 22:36

    Südländisches Erscheinungsbild ❓

    Für mich als Hesse wäre da ein Bajuware, Österreicher, Schweizer, Italiener vorstellbar.

    Kommentare in dem Welt-Artikel sind herrlich 😀

  45. Babieca 12. August 2019 at 23:18

    Dabei ist das noch eine eher als soft und harmonisch zu bezeichnende Straßenszene in diesem Loch. Kein Witz! Die Marktstraße in Luton hat mit England, Britain oder Europa überhaupt nichts mehr zu tun. Los ging es Mitte der 1990-er. Heute ist Luton ein Mix aus Islamabad und Karatschi.

  46. England ist etwas weiter: London, Birmingham, Leeds, Blackburn, Sheffield, Oxford, Luton, Oldham, Rochdale haben muslimische Bürgermeister.

  47. Statt Messer zu verbieten, müssen die eingedrungenen Messer-Kulturen verboten und ausgeschafft werden.

    Denn wer im Geist ein roher Primat Satans ist, der wird sich ja nicht von einem Messerverbot beeindrucken lassen.

  48. @ Fairmann 12. August 2019 at 23:03

    Angriffe auf Polizisten und Rettungsdienste müssen härter verfolgt und bestraft werden.
    Die halten schließlich für uns alle den Kopf hin.

    Werfen Sie nicht alles in einen Topf!
    Polizisten sind dazu da die Bevölkerung (dazu gehören natürlich auch die Rettungskräfte) zu schützen.
    Wenn die sich nicht einmal selbst schützen können, dann gehören die aus diesem Dienst entfernt.
    Von wegen Kopf hinhalten. Die sehen zu, dass wir bald alle nur noch 20 km/h fahren (wegen der E-Roller), und ansonsten wird ein kurz vor der Rente stehender Ingenieur auf’m Oldtimer-Moped gedemütigt indem man ihn um 16:00 Uhr nicht nur kontrolliert, sondern gleich noch werbewirksam blasen lässt.
    Kein Mitleid mit denen. Ich muss eine Menge Schutzgeld in Form von allerlei Steuern und Abgaben zahlen. Dann kann ich doch wohl auch den Schutz erwarten, oder etwa nicht.
    Ich glaube bei der Maffia würde ich billiger und gleichzeitig besser beschützt werden.
    tsweller

  49. @ Reine-Nervensache 12. August 2019 at 23:06

    Die meisten Brände in Asylantenheimen werden von Bewohnern gelegt.

  50. irgendwann werden auch die ruhigsten Vertreter das Kriegsbeil ausgraben, zur Not tut es auch ein Spaten wenn man kein Taschenmesser mehr besitzen darf.

  51. DFens 12. August 2019 at 22:58

    NieWieder 12. August 2019 at 22:50
    @Bin Berliner 12. August 2019 at 22:40
    Ich bin kein Experte, aber ist das normal, dass der so kerzengerade nach hinten fällt und sich nicht irgendwie bewegt, kein Mucks?

    ————————————————————————————–

    Ist völlig normal. Der Schlag geht gegen die Kehle. Lebensgefährlich. Auf jeden Fall ein klassischer Knockout = sofortige Bewusstlosigkeit.
    ______________________________

    Exakt!

  52. In diesen Tagen fließt viel Blut. Es ist das Blut von Lämmern, Schafen oder Rindern, die dem Messer traditionsbewusster Muslime zum Opfer fallen. Denn das islamische Opferfest hat begonnen – und damit auch das Schächten von mehreren Millionen Tieren weltweit.

    Jesaja 1,11
    „Wozu soll mir die Menge eurer Schlachtopfer dienen? spricht der HERR.
    Ich habe die Brandopfer von Widdern und das Fett der Mastkälber satt, und am Blut von Stieren, Lämmern und jungen Böcken habe ich kein Gefallen.“

  53. @ eo 12. August 2019 at 23:40

    Der Islam ist gegen das GG und auch gegen Menschenrechte. Kann man alles im Koran nachlesen.

  54. Der Zeitgeist in Deutschland ist ein Zeitungsgeist!
    Die Medienmacher haben einen größeren Einfluss als die gewählten Politiker.
    Unsere Parteiendemokratie wurde über eine Medien-Demokratie über die links-grüne Gleichschaltung zur Medien-Demokratur.

  55. Die denken die sind in Ruanda!
    Wer hat denn das gefilmt? Das waren doch auch Afrikaner?
    Was ist das denn für eine uga uga Sprache?
    Da lachen die noch blöd!!!
    Die finden das wohl lustig!!
    Ja, in Ruanda mag das lustig sein!

    Was hat man bloß nach Europa geschleust!
    EUROPA ist nicht wiederzuerkennen!

  56. LONDON
    PARIS
    BRÜSSEL
    Alles gefallene Städte! Einst Weltstädte!
    PARIS die Stadt der LIEBE!
    PARIS heute die Stadt des HASSES und BLUTRAUSCHS!
    BRÜSSEL ein TERRORISTENMOLOCH!
    LONDON eine PAKI Stadt mit Paki Bürgermeister!

  57. Die CDU kann sich ein Bündnis mit den Grünen vorstellen und schließt eines mit der Linken nicht aus.

  58. Die schwarzen Täter stehen beim FOCUS sowieso unter Naturschutz, genauso wie die seltenen Tiere, für dessen Schutz und Wohlbefinden alle Anwohner zu weichen haben!

  59. Noch ein Bereicherungs OT
    Pinneberg – Sexueller Übergriff auf eine lebensältere Frau.

    Am Sonntag, 11.08.2019, gegen 08.53 Uhr, ist es in Pinneberg, in der Koppelstraße zu einem sexuellen Übergriff auf eine lebensältere Frau gekommen.
    Der männliche Täter südländischer Erscheinung hatte die Frau angesprochen und in ein Gespräch verwickelt. Er näherte sich dem Opfer sodann in eindeutig sexueller Absicht und verletzte diese. Die Frau wurde in ein Krankenhaus eingeliefert.

    Die Kriminalpolizei führt die weiteren Ermittlungen durch und geht derzeit ersten vielversprechenden Hinweisen nach. Aus ermittlungstaktischen Gründen können zum jetzigen Zeitpunkt keine weiteren Informationen veröffentlicht werden.

    (Polizeidirektion Bad Segeberg)

  60. OT

    Kiel: Sachbeschädigungen mit vermutlich politischem Hintergrund.

    Im Zusammenhang mit einer Sachbeschädigung zum Nachteil eines Politikers in den frühen Morgenstunden des 9. August ist es in dem gleichen Zeitraum in den Straßen Niemannsweg, Reventlouallee, Kiellinie und Gerhardstraße zu diversen Sachbeschädigungen an Pkw und Gebäuden gekommen.

    Der oder die Täter sprühten Symbole und Parolen, die in der linksextremistischen Szene gebräuchlich sind, an verschiedene Flächen. Außerdem wurden Autoreifen zerstochen. Die Serie von Straftaten wurde in der Nacht zum Montag im Bereich der Kiellinie fortgesetzt.

    Zeugen, die auffällige Beobachtungen im oben genannten Zeitraum gemacht haben, werden gebeten, sich mit dem Kommissariat 5 unter 0431-160 3252 oder 0431-160 3322 in Verbindung zu setzen.

    (Polizeidirektion Kiel)

  61. @ jeanette 13. August 2019 at 00:10

    Berlin
    Bremen
    Köln
    Stuttgart

    Alles sind gefallene Städte. Das kam nur durch eine grüne Politik zustande.

  62. Seltsam, wenn ich nach z.B. einer Urlaubsreise in Frankfurt lande, dann muß ich mich legitimieren, ansonsten komme ich nicht in mein Land …

    Flensburg – Kontrollen am Bahnhof: 9 Personenüberprüfungen.

    Am vergangenen Wochenende hat die Flensburger Bundespolizei bei Kontrollen in den grenzüberschreitenden Zügen und Fernreisebussen aus Dänemark erneut ausweislose Personen festgestellt.

    Insgesamt 9 Männer und Frauen aus Afghanistan, Somalia mussten zur Identitätsfeststellung und weiterer polizeilicher Maßnahmen mit zur Dienststelle genommen werden. Das Alter der Personen bewegte sich zwischen 17 und 32 Jahren.

    Nach Anzeigenerstattung wegen unerlaubter Einreise wurden sie an das Landesamt für Ausländerangelegenheiten weitergeleitet.

    (Bundespolizeiinspektion Flensburg)

    Finde den Fehler.

  63. Dortmunder1 12. August 2019 at 22:36
    Aufgepasst, laut welt.de sucht die Polizei einen Mann, der Samstag eine Frau in Leipzig belästigt und krankenhausreif geprügelt hat.

    Nur diese rassistische Bild hat ganz kulturunsensibel eine Beschreibung des Schlägers geliefert. Pfui nochmals Pfui Bild, wollt ihr die Bevölkerung verunsichern, Und bald sind Wahlen in Sachsen

    https://www.welt.de/vermischtes/article198419267/Mann-verpruegelt-Frau-in-Leipzig-weil-sie-seine-Anmachsprueche-ignorierte.html
    Mann verprügelt 21-Jährige, weil sie seine Anmachsprüche ignorierte

    https://www.bild.de/regional/leipzig/leipzig-news/leipzig-frau-21-brutal-verpruegelt-63917610.bild.html
    Das Opfer beschrieb den Täterwie folgt: Er ist etwa 1,80 m groß, hat südländisches Erscheinungsbild, sprach Deutsch mit Akzent. Er hat schwarze Haare, einen Drei-Tage-Bart und trug kurze, blaue Jeans, ein schwarzes Shirt und eine Strickjacke.

    lorbas 12. August 2019 at 23:19
    Dortmunder1 22:36

    Südländisches Erscheinungsbild ?

    Für mich als Hesse wäre da ein Bajuware, Österreicher, Schweizer, Italiener vorstellbar.

    Kommentare in dem Welt-Artikel sind herrlich ?

    z.B. der:

    Bjoern I.
    vor 4 Stunden
    PI lesen und die Wahlentscheidung ist ganz einfach.

    Haben die wohl übersehen? Oder der Praktikant hat’s nicht geschnallt?
    Findet sich irgendwo unter „Antworten“ im Komm.Strang.

  64. DFens 13. August 2019 at 00:22

    Keine Ahnung, ob das hier schon gepostet wurde. Der Londoner Polizist Stuart Outten hat blitzschnell reagiert. Hier das Geschehen in 50 Sekunden. Schon angehackt schaffte er es, den Musel, der bereits über ihn lungert, zu teasern. Video starten:

    https://www.thesun.co.uk/news/9688356/machete-police-cop-attack-leyton-london-stabbing/

    Großartiger Polizist. Schwerverletzt und unter Adrenalin greift immer noch seine in Fleisch und Blut übergegangene, professionelle Routine. Am besten gefällt mir das Knallen und Knattern des Tasers.

  65. Britisches Erziehungsfernsehen. Nebenher lief bei mir gerade „Vera“, eine englische Krimiserie um eine Ermittlerin. Die Folge „Familienbande“.

    https://www.fernsehserien.de/vera-ein-ganz-spezieller-fall/folgen/6×04-familienbande-817211

    Es ging um einen ermordeten Fischer. Natürlich mußte auch sehr prominent und für die Story völlig irrelevant eine illegal eingewanderte Mummel- Kopfwindel-Negerin mit ihrem Blag auftreten, die einmal den Satz schmetterte „Ich habe französische Papiere! Ich bin EU-Bürgerin“. Dann habe ich weiter nicht aufgepaßt, weil es mir reichte. Am Ende schnulzte Vera das afrikanische Subjekt an, daß sie einen großartigen Einwanderungs-Anwalt kenne, daß auch ihre Eltern aus Irland nach GB eingewandert seien und daß in England „jeder eine Chance verdient“.

    Würg!

    Genau der gleiche Schund, der hierzulande verkündet wird, wenn die deutschen Flüchtlinge aus den deutschen Ostgebieten Ende des 2. WK mit der afrikanischen Völkerwanderung von primitiven Brutalos gleichgesetzt werden.

  66. Der Taser hat diesem Polizisten wohl das Leben gerettet. Es wird Zeit, dass auch deutsche Polizisten mit diesen Geräten ausgestattet werden. Der Angreifer heißt Mohammed.

  67. Jeder Moslem darf und soll so mit Ungläubigen umgehen. Das ist muslimisches „Gewohnheitspflicht“. Khomeini: „Wir tun den Ungläubigen einen Gefallen, wenn wir sie töten.“ Logik: Werden wir doch von unserem Leben als die schlechtesten aller Geschöpfe befreit.

  68. “ . . . zum Beispiel die Macheten-Mord-Spezialistin Renate Künaxt von Pädo90/DieIrren: Tragisch und wir hoffen für die Verletzten – noch Fragen?“

    Das Originalzitat dieser antideutschen „Politikerin“ lautete:
    „Tragisch und wir hoffen für die Verletzten. Wieso konnte der Angreifer nicht angriffsunfähig geschossen werden???? Fragen! #Würzburg @SZ“
    Quelle: https://twitter.com/renatekuenast/status/755165764060078081

    Übrigens redet Künast nachfolgend auch – wie einige hier – fälschlich von einem „Teaser“, was zeigt, dass sie die englische Sprache nicht beherrscht. „To tease“ heißt nämlich: necken, reizen.
    Die Selbstverteidigungswaffe heißt dagegen „tazer“, Herrgottsakrament!

  69. Für No Dhimmi: Ein Taser und jede Form einer Waffe ist für Polizisten tabu. Sonst wird er unseren Rechtsstaat kennenlernen. Erst muss jedem Täter vor jeder Amtshandlung das Grundgesetz (immer unter dem Arm zu tragen) in seiner jeweiligen Sprache zur Deeskalation vor- und darlegen. Ein „Hurensohn“ ist er als Ungläubiger ohnehin. Soll sich nicht so haben.

  70. Mann mache dies, mann mache das. Bleedes eiropäisches Mann mache immer was nicht guud. Nur mohammenanisches Ehrenmann ist gutes mann.

  71. Der Wahlkampf in Brandenburg geht jetzt in die heiße Phase…Der Wahlkampf geht jetzt in die entscheidene Phase – Bürgernähe und Verständnis

    OT

    Elfie Handrick (SPD) Brandenburg | “Was sollen irgendwelche Bürger denn für Sorgen und Nöte haben?”

    https://vimeo.com/353487884

    :)) Die von der Linken gestern war auch schon nett „Wieso sollten Wir kriminelle Ausländer abschieben“? Ja, ne klar stimmt, warum auch?..Ach ja, weil Ihr der armseligen Bevölkerung dafür Steuern abnehmt, aber Latte, die Masse rafft hier eh nix mehr..

    Alle faseln irgendetwas vom Blackout die Tage…der ist doch schon da…bei ca. 85% der Bevölkerung hat er schon in der Birne stattgefunden!

  72. VivaEspaña 13. August 2019 at 03:59

    Bin Berliner 13. August 2019 at 03:51

    Elfie Handrick (SPD) Brandenburg

    Oweia. Was das?

    [..]
    ________________________________

    Es haust, so hörte ich, wohl in der Wustermark. Wurde aber anscheinend rechtzeitig zum finalen Endspurt (SPD 4,9%) dort irgendwo wieder ausgegraben…

    @Elfie

    Such Dir ein Hobby, Plätzchen backen vielleicht, oder mit Oma Gesine, gemütlich im Altersheim Mahjong spielen…so richtig krachen lassen halt.

    Alles wäre besser…für alle!

  73. Bin Berliner 13. August 2019 at 04:08

    Hier ist die Fortsetzung zu dem Video, was Du gestern eingestellt hattest: Polizist wird bepöbelt und geht davon.

    DANACH ZEIGTEN SIE DEN BEAMTEN AN!
    Männer beleidigen
    und bedrohen Polizisten
    .
    Ein Video aus Essen wird im Netz diskutiert: Es zeigt, wie ein Polizist in Uniform mit zwei Männern aneinander gerät. Sie stehen Kopf an Kopf. Der Beamte wird beleidigt und bedroht, zieht schließlich ab – und wird anschließend von den Männern angezeigt!
    (…)
    Unglaublich: Unmittelbar Nach dem Vorfall alarmierten die Unruhestifter selbst den Notruf! „Sie zeigten den Bundespolizisten wegen Nötigung und dem Verdacht der Trunkenheit an“, heißt es in dem Polizeibericht. Landespolizisten hätten den Beamten direkt nach der Anzeige aufgesucht. Resultat eines freiwilligen Alkoholtests: 0,0 Promille. „Nach Abschluss der Befragung setzte er seinen Dienst fort.“
    .
    Nun wird gegen die Männer selbst ermittelt. Zwei von ihnen sind laut Polizei „den Strafverfolgungsbehörden wegen Eigentums-, Gewalt- und Rauschgiftdelikten hinlänglich bekannt“.

    https://www.bild.de/regional/ruhrgebiet/ruhrgebiet-aktuell/video-aus-essen-maenner-beleidigen-und-bedrohen-polizisten-63917548.bild.html

  74. „update“ zu:
    http://www.pi-news.net/2019/08/das-in-frankfurt-ermordete-kind-muss-endlich-namen-und-gesicht-bekommen/

    Es geht auch ohne Namen:

    JUNGE (8) VOR ICE GESTOSSEN
    Gleis 7 wird Ort der Trauer

    (Foto) Selbstgemalte Bilder, Stofftiere, Blumen: Mitarbeiter der Bahnhofsmission haben die Geschenke für den toten Jungen liebevoll aufgebaut
    .
    An Gleis 7 sorgt jetzt die Bahnhofsmission dafür, dass die Horror-Tat nie vergessen wird.
    .
    Die Geschenke und Blumen, die Reisende und Trauernde nach wie vor ablegen, sind am Gleis auf einem schwarzen Podest aufgebaut.
    .
    Die Bahnhofsmission will jetzt jeden Donnerstag von 13 Uhr bis 13.15 eine Andacht für das Kind abhalten. Dafür gibt es an Gleis 1 einen Raum der Stille. Dort liegt auch ein Kondolenzbuch aus.

    https://www.bild.de/regional/frankfurt/frankfurt-aktuell/frankfurt-junge-8-vor-ice-gestossen-gleis-7-wird-ort-der-trauer-63906348.bild.html

  75. VivaEspaña 13. August 2019 at 04:16

    Bin Berliner 13. August 2019 at 04:08

    Hier ist die Fortsetzung zu dem Video, was Du gestern eingestellt hattest: Polizist wird bepöbelt und geht davon.

    [..]

    _______________________________

    Ich finde, der Bundespolizist hat sich in der Situation korrekt verhalten..aber diese Gestalten, sowohl unten,oben, überall, sind nur noch peinlich und nicht mehr zu ertragen!

    Die sind so selten dämlich! Die können nix…einfach nix! Lachnummern sind die! Ist auch ne Kunst, aber eine ziemlich beschissene..Für mich wirken die alle wie Fremdkörper.

    Alleine das die Bild das sogar aufgegriffen hat….

    Momentan hier im „Trend“, das Weibchen der Begierde zusammenschlagen. Denn gegeben durch den Frust der ewigen Absagen und des ignorierends, seitens des weiblichen Geschlechts hier im Land, entlädt sich dieser, mehr und mehr, in spontaner Gewalt, gegenüber den Angesprochenen…(S. diese 21 Jährige..)

    Und das ist noch gar nix..Ich hatte mal ein Video gesehen, da wurden in Pakistan, 3 britische Touristinnen von ca. 100 Männern nach und nach, in eine Unterführung getragen. Während die Freundinen noch runtergetragen wurden (Sah übrigends aus wie beim „Stage Diving“, die Blonden Frauen schwammen regelrecht auf der Masse der Pakis) schrie die Erste schon etwas gellend, hysterisch von unten heraus…..

    Also, holde Weiblichkeit, nur tüchtig weiter so, immer mehr aggressive Moslems aus Afrika und sonstwo hier herein bitten.

    ICH HELFE AUF KEINEN FALL!

    Das badet Ihr hier alles schön, hübsch brav selbst aus. Oder lasst euch doch von euren Eunuchen Männern beschützen, die Ihr jahrzehntelang zu Eier und ehrlosen Nichtsen umformatiert habt…..

    Wer sich davon angesprochen fühlt, der weiß schon warum! Für allen Anderen gilt, immer schön aufpassen, die Sache nimmt gerade wieder richtig Fahrt auf.

  76. Und täglich grüßt das hackende Museltier!
    Und wir haben Millionen von denen, und täglich kommen mehr!
    „Man gehe nicht von einer Terrorattacke aus“, teilte Scotland Yard weiter mit.
    Also, es gibt hier nichts zu sehen, weiter arbeiten!

  77. Liebe Leute, im Prinzip könnt Ihr froh sein, dass es solche Meldungen noch gibt.
    In wenigen Jahren werden Angriffe auf uns Einheimische dermaßen alltäglich sein, das selbst PI, Compact oder Prometheus keine derartigen Meldungen mehr publizieren werden – es werden einfach zu viele sein!

  78. #Charles Bruler 12. August 2019 at 21:51
    „Wiedermal hat sich Racial Profiling BEWAHRHEITET“

    Noch besser: Wiedermal hat sich Racial Profiling GELOHNT!

  79. VivaEspaña 13. August 2019 at 04:16
    Bin Berliner 13. August 2019 at 04:08

    Hier ist die Fortsetzung zu dem Video, was Du gestern eingestellt hattest: Polizist wird bepöbelt und geht davon.

    DANACH ZEIGTEN SIE DEN BEAMTEN AN!
    Männer beleidigen
    und bedrohen Polizisten
    .
    Ein Video aus Essen wird im Netz diskutiert: Es zeigt, wie ein Polizist in Uniform mit zwei Männern aneinander gerät. Sie stehen Kopf an Kopf. Der Beamte wird beleidigt und bedroht, zieht schließlich ab – und wird anschließend von den Männern angezeigt!
    (…)
    Unglaublich: Unmittelbar Nach dem Vorfall alarmierten die Unruhestifter selbst den Notruf! „Sie zeigten den Bundespolizisten wegen Nötigung und dem Verdacht der Trunkenheit an“, heißt es in dem Polizeibericht. Landespolizisten hätten den Beamten direkt nach der Anzeige aufgesucht. Resultat eines freiwilligen Alkoholtests: 0,0 Promille. „Nach Abschluss der Befragung setzte er seinen Dienst fort.“
    .
    Nun wird gegen die Männer selbst ermittelt. Zwei von ihnen sind laut Polizei „den Strafverfolgungsbehörden wegen Eigentums-, Gewalt- und Rauschgiftdelikten hinlänglich bekannt“.

    https://www.bild.de/regional/ruhrgebiet/ruhrgebiet-aktuell/video-aus-essen-maenner-beleidigen-und-bedrohen-polizisten-63917548.bild.html
    ———-
    Solange die für sowas nicht einfahren müssen, gibt es da keinen Lerneffekt.

  80. Ja, der Focus.
    Frei nach Markwort:
    Lücken, Lücken, Lücken- der Leser muss nicht alles wissen.

    Dem tapferen Polizisten drücke ich beide Daumen.
    Früher zeigte man einen Vogel oder den Mittelfinger, schlimmstenfalls flogen die Fäuste. An Messer, Macheten und Samuraischwerter als handfeste Argumente bei Auseinandersetzungen werden wir uns langsam gewöhnen müssen. Eine Bereicherung, auf die ich liebend gerne verzichten würde…

  81. Es wäre für alle Beteiligten besser gewesen, wenn der Polizist statt des Tasers seine 9mm in die Finger bekommen hätte und das Magazin in den Körper des Wahnsinnigen entleert hätte.
    Der wäre dann sofort von seinem Leiden erlöst gewesen und dass er die 72 Jungfrauen nicht bekommt ist auch nicht tragisch, ist er in dem Alter eh damit überfordert.

  82. Schwere Messer Angriffe vor etwa einer Stunde here in Sidney Australia. Eine Frau tot, zwei weitere im Hospital. Täter wurde von Bürgern erwischt nachdem er versuchte noch mehrere mehr anzugreifen. Er schrie „Allua Akbar“ so kann man wohl annehmen das er ein Christ ist und nur zufällig wie ein Araber aussieht.. Er ist jetzt in Polizei Gewahrsam.
    So wie auch in Deutschland werden auch hier die Anwälte schon an Ausreden für ihm arbeiten und warscheinlich finden das er traumatisiert und mentale Probleme hat. „Hochintelligente“ Gutmenschen (Do-gooders) und Grüne haben wir nämlich auch !!

  83. Manchmal frage ich mich wozu man bei der Bundeswehr oder Polizei den Umgang mit der Waffe erlernt wenn man sie nicht zur Verteidigung gegen solche Schwerkriminellen einsetzen darf. Muss man sich erst mit dem Schwert zerhacken lassen?
    Die Italiener kamen mit dem Attentäter von Berlin doch ganz gut zu recht!

  84. Das war wieder einmal „Allahs Kick“ getreu den Vorgaben
    der Hetzschrift Koran:
    “ Und tötet die Unglâubigen, wo immer ihr auf sie trefft…..“
    ( Sure 2, Vers 191 )
    Wann begreifen Gutmenschen und Politiker, daß der Islam
    eine Gewaltideologie mit Welteroberungscharakter ist?!?!?

  85. #UliLuebeck: „In wenigen Jahren werden Angriffe auf uns Einheimische dermaßen alltäglich sein, das selbst PI, Compact oder Prometheus keine derartigen Meldungen mehr publizieren werden – es werden einfach zu viele sein!“

    Ich habe heute schon oft das Gefühl, sie kommen nicht mehr nach…

  86. In SYDNEY wurde ein ALLA AKBA Geiferer festgenommen nachdem er eine Passantin geschächtet hat.
    Und noch auf 5 weitere Opfer losging.

  87. Baerbelchen#
    Auch falsch!
    Es bedeutet:
    „Gott ist größer!“
    Und soll dadurch die anderen reigionen / Ideologien herabsetzen.
    Genau so tönte der Schlachtruf der Vökermörder, Sklavenfänger und Plünderer.
    Und genau so tönt heute der MUEZZIN von seinem Eroberungsturm, dem MINARETT.

  88. Wer einen „üblichen Vedächtigen“ nicht mit gezogener entsicherter Dienstwaffe begegnet, der macht schwere Fehler.
    Die Amis machen das schon ganz korrekt.

  89. Zu Church ill 12. August 2019 at 22:24
    …..Die Justiz ist geschafft!
    https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/boris-reistschuster-berlin-extrem/trotz-60-kilo-heroin-drogendealer-kommt-frei/
    ……….
    Wenn ich dann lese:
    … Laut Angaben aus Justizkreisen soll der 63-Jährige die polnische und griechische Staatsangehörigkeit haben…
    kriege ich das kotzen. Ich habe nur eine Staatsbürgerschaft, und ich denke jeder kann sich nur einem Land verpflichtet fühlen, alles andere fördert nur die Kriminalität.

  90. 7berjer 12. August 2019 at 22:06; Die englischen Polizisten sind nur ausnahmsweise mal bewaffnet. Dafür hervorragend in Selbstverteidigung geschult. ABer das hilft leider wenig gegen Machete, Schwert, Katana, Speer; Nunchako. Streitflegel und was es da sonst alles gibt.

    brontosaurus 13. August 2019 at 09:54; Bärbelchen hat recht; Allah ist grösser soll das heissen. Den Millionenschlächter mit Gott gleichzusetzen ist sündhaft. Schliesslich steht im Terrorhandbuch (Koran) Nicht du hast ihn getötet, sondern Allah hat ihn abgemurkst.

  91. England will es so, denn Londons Bürgermeister ist ein Pakistani und nichts anderes.

    Bei Wiki steht er ist britisch-pakistanischer Abstammung.
    Pfffff…

  92. Wieso hat der Polizist das zugelassen? Ich weiß warum und muß ihn nur ansehen. Das ist kein Cop, das ist der Boxsack eines Cop´s.

  93. 1. Der Bobby ohne Waffe
    2. Der tötungsbereite Moslem mit dem Schwert

    Hier treffen zwei Welten aufeinander

    1. Das christliche Abendland (linke Backe, rechte Backe)
    2. Der Islam, mit all seiner Gewalt (wer nicht daran glaubt, muss dran glauben)

  94. #uli12us:
    Aus Wikipedia, damit das ein für allemal geklärt ist: akbar ist der Elativ von kabir. Der Elativ kann für den Komparativ (größer) oder den Superlativ (am größten) stehen. Folgt kein Begriff, mit dem verglichen wird, steht er klar für den Superlativ.

    Allah ist das arabische Wort für „Gott“. (sic, sehe ich nicht so, Allah ist Allah oder der S….. und Gott ist bitte Gott). Akbar ist die Elativ-Form des Adjektivs ???? kab?r ‚groß, großartig; wichtig‘, mit der Bedeutung „größer“, „am größten“ oder „sehr groß“. Der Elativ umfasst in seiner grammatischen Funktion sowohl die Bedeutung des Komparativs (größer als) als auch die des Superlativs (am größten). Der artikellose Elativ erfüllt vor allem die Funktion als Prädikat oder als Apposition zum indeterminierten Regens: All?hu akbaru, d. h. Gott ist (unvergleichlich) groß.[1] Der Elativ erfüllt jedoch nur in der Kombination mit der Präposition min die Funktion eines Vergleichs. Zum Beispiel: All?hu akbar min mal??ikatihi („Allah ist größer als seine Engel“). Ansonsten entspricht die Bedeutung dem Superlativ („am größten“).

    https://de.wikipedia.org/wiki/Takb?r

Comments are closed.