Am Bahnhof in Iserlohn (NRW) sind am Samstagmittag zwei Menschen mittels Küchenmesser ermordet worden. Die beiden Gewaltopfer hatten ein zwei Monate altes Baby bei sich, das der Täter übersehen hatte. Kleines Bild rechts: Polizisten fixieren den Täter am Boden.

Von JOHANNES DANIELS | Deutschland wird sich drastisch verändern, insbesondere seine ehemals sicheren Innenstädte und Bahnhöfe. Eine brutale Bluttat am Samstagnachmittag forderte am Iserlohner Bahnhof zwei Opfer: Eine 32-jährige Frau und ein 23-jähriger Mann, beide aus Bergisch-Gladbach, wurden ermordet. Die beiden Opfer hatten ein zwei Monate altes Mädchen in einem Kinderwagen bei sich, das die Tat überlebte – der Täter übersah das Kleinkind in seinem Mordwahn. Die Polizei geht bei dem Doppelmord von einem „Beziehungsstreit“ aus. Der 43-jährige Täter kommt nach Polizeiangaben „ebenfalls aus Bergisch-Gladbach“, teilte die Polizei Iserlohn am Abend mit, ohne aus „Ermittlungsgründen“ weitere Angaben zu machen.

Die Messer-Fachkraft lauerte um 14.20 Uhr seinen beiden Opfern auf und setzte in der Nähe von Gleis 2 zu seiner tödlichen Attacke an. Während die Frau im Parkhaus ermordet wurde, lag die Leiche des männlichen Opfers auf dem Bahnsteig von Gleis 2 nahe der dortigen Fahrradboxen – völlig geschockte Augenzeugen aus einem ankommenden Zug wurden von Beamten vom Tatort eskortiert. Der Doppelmord ereignete sich am helllichten Tag vor zahlreichen Zeugen, darunter einer deutschen Hochzeitsgesellschaft, die aus der Obersten Stadtkirche kam und ihre Wagen aus dem Parkhaus holen wollte.

Staatsanwalt Nils Warmbold, 37: „Bei dem sichergestellten Messer handelt es sich um ein Küchenmesser“. Als die Einsatzkräfte am Tatort eintrafen, kämpfte eines der beiden Opfer noch um sein Leben. „Die Person wird derzeit von Rettungskräften reanimiert“, erklärte der Polizeisprecher noch, kurz darauf jedoch wurde auch dieses Opfer für tot erklärt.

Über 20 traumatisierte Augenzeugen – Notfallseelsorge in VHS

Polizei und Rettungsdienst waren mit einem Großaufgebot vor Ort. Der Bereich um den Iserlohner Bahnhof wurde weiträumig abgesperrt. In den Räumen der Volkshochschule im Bahnhofsgebäude richteten Rettungskräfte eine Notfallseelsorge ein, um rund 20 traumatisierte Augenzeugen zu betreuen. Die Polizei bittet nun weitere Zeugen aus der Innenstadt, sich zu melden. Das Angebot der psychologischen Betreuung bleibe bestehen, erklärte ein Polizeisprecher. Eine Mordkommission der Kriminalpolizei aus Hagen hat die Ermittlungen übernommen. „Der Bahnhof liegt recht zentral und zur Tatzeit war viel Publikumsverkehr unterwegs“, so der Polizeisprecher.

„Wenn Ihr selbst betroffen wart oder was gesehen habt: Wir kümmern uns mit der Feuerwehr“, schrieb die Polizei auf Twitter (Originalzitat übernommen in mittelgutem Deutsch).

Augenzeugen berichteten, Passanten hätten den mutmaßlichen Täter umringt, unternahmen „wegen des Messers“ aber wohl keinen Versuch, ihn zu überwältigen. Ein Busfahrer und mehrere Taxifahrer warnten Unbeteiligte am Zentralen Omnibusbahnhof neben den Gleisen mit einem Hupkonzert vor der Gefahrenlage, auch die Schreie von Passanten waren weithin hörbar. Nach der Tat soll sich der Täter auf den Boden gesetzt und gewartet (oder gebetet) haben. Einige Zeugen berichten, er habe intensiv mit seinem Handy telefoniert – wohl mit seinem steuerfinanzierten Anwalt. Unter den Passanten befand sich auch ein Notarzt in zivil, der Erste Hilfe leistete, für die Opfer jedoch nichts mehr tun konnte. Die Leiche des Mannes und eine größere Blutlache waren sogar von der Alexanderstraße aus zu sehen.

„Der Tatverdächtige sei völlig unverletzt geblieben“, erklärte die Polizei, wohl auch zur Erleichterung Renate Künasts (Grüne – Fragen ?!!!!), denn Deutschland braucht jedes Talent. Der 43-Jährige befindet sich derzeit in Hagen in Polizeigewahrsam und soll am Sonntag einem Haftrichter zur Haftprüfung vorgeführt werden. Zur Nationalität der Beteiligten wollte die Polizei bislang keine Angaben machen. In welcher Beziehung Täter und Oper genau zueinander standen, wird derzeit ermittelt.

Die Resettlement-freundliche WeLT schreibt euphemistisch:

„Eine Frau und ein Mann sterben am Bahnhof in Iserlohn“.

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann, CSU, hat kurz vor den Landtagswahlen in Ostdeutschland bei  vielen eingereisten Migranten plötzlich „ein erhöhtes Gewaltpotential“ entdeckt: „Jetzt kommen unübersehbar Menschen aus anderen Kulturkreisen zu uns, in deren Heimat die Gewaltlosigkeit, wie wir sie pflegen, noch nicht so selbstverständlich ist“, erklärte Herrmann: „Man muss das ganz deutlich aussprechen: Da kommen Leute zu uns, die sehr viel schneller Konflikte mit Gewalt austragen.“ Ausgerechnet Seppl Drehhofers Sancho Panza Herrmann warnte davor, das Thema zu verschweigen. Mit jedem, der neu ins Land komme, könnten auch „zusätzliche Risiken in unser Land kommen“, erklärte der gescheiterte „Sicherheits-Politiker“ scheinheilig.

Viele Deutsche verstehen nur noch „Bahnhof“…

UPDATE 18.8., 15 Uhr: Beim Tatverdächtigen handelt es sich um den Ehemann des 32-jährigen kosovarisch-stämmigen Opfers. Die Eheleute lebten in Trennung. Beim 23-jährigen afghanisch-stämmigen Opfer soll es sich um den neuen Lebensgefährten der Toten handeln. Die Getötete war zur Tatzeit in Iserlohn wohnhaft. Warum es zum Zusammentreffen am Bahnhof kam ist Gegenstand der Ermittlungen. (Quelle)

image_pdfimage_print

 

251 KOMMENTARE

  1. Bei Morden mit Messern, Macheten und Äxten ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass die Täter nicht-deutscher Herkunft sind…!

  2. „Bei dem sichergestellten Messer handelt es sich um ein Küchenmesser“.

    Dann war es wohl eine kulinarische Tat.

  3. … und täglich grüßt das Murmeltier…

    Interessiert das irgendjemand da draußen…

    Wo es uns doch so gut geht…

    Vielleicht war es ein Bio-Deutscher, weil Deutsche tun das sich….

  4. Na, da wollen wir dch einmal hoffen, dass der Störer wegen Traumatisierung und Haftempfibdlichleit gleich wieder „nach Hause“ gehen darf! Am besten wäre ein Fög über Syrien. Bei Demenz ,Titels Fallschirm schnell in seiner geliebten Heimat abgesetzt werden könnte! Wenigstens wird dann das Geld für einen sinnlosen Prozess (traumatisierte, Wahnvorstellungen, schuldunfähig usw.) gespart!

  5. Tja , die Show um eine halbe Stunde verpasst. Allerdings habe ich der ganzen Polizeiaktion keine grosse Bedeutung geschenkt da sich das ganze in der Antifa-Zecken Ecke abgespielt hat.
    Mal horchen was die Buschtrommeln sagen.

  6. Ausgerechnet Seppl Drehhofers Sancho Panza Herrmann warnte davor, ………..
    —————————
    Warum stehen diese zwei Deppen nicht mal an so einem Bahnhof ……??

  7. Extremer Einzelfall eines Mannes mit psychischen Problemen. Solche Taten hat es schon immer gegeben. Der Mann wohnt in Deutschland. Im Straßenverkehr sterben jährlich 3475 Menschen.

    Lalala

  8. NRW: Brutaler Doppelmord am Bahnhof Iserlohn
    Zur Nationalität der Beteiligten wollte die Polizei bislang keine Angaben machen. In welcher Beziehung Täter und Oper genau zueinander standen, wird derzeit ermittelt.
    ————————–
    Ist doch egal, in welcher „Beziehung“ sie zueinander standen. Auch „Beziehungstaten“ sind um keinen Deut weniger schlimm. Die Ursache ist immer die Gleiche. Die mörderische Grundeinstellung. Die Nationalität weiß ich auch so. Da hätte ich ein paar Vorschläge …

  9. Im nächsten Mai fahren wir nach Wyk auf Föhr, wir wollten die Bahn nutzen, werden dann aber doch lieber mit dem Auto anreisen.

  10. Man kann diese ganzen täglichen Morde gar nicht mehr verkraften!

    Im Grunde müsste man an jedem Bahnhof einen GALGEN hinstellen, so wie im Mittelalter, und jeden, der ein Messer zieht und jemanden ersticht sofort dort aufhängen!! Auf der Stelle! Ohne langwierige Gerichtsverhandlung!

    Einfach SPEED-JUDMENT einführen!

    Im Mittelalter gab es auch Mörder, aber im Gegensatz zu heute wurden die sofort geschnappt und hingerichtet und nicht gefüttert und gehätschelt!

  11. Schätze mal es handelt sich wie so oft, um einen Drecks-Fluchtsimulant mit Islamhintergrund, den man jetzt natürlich nicht nennen möchte, denn das Volk kocht mittlerweile überall, seit Frankfurt Gleis 8, Voerde, Stuttgart und nun Iserlohn Gleis 2.

    Es werden noch wetten bezüglich des Täters angenommen

    1) Islamaraber (Syrer, Iraker, Afghane, Nafri oder Türke)
    2) Testosteron Islamneger
    3) Zigeuner aus Rumänien oder Bulgarien

    Die AFD wird wohl überall stärkste Kraft.

  12. Tritt-Ihn 17. August 2019 at 21:44

    Jetzt ist die „erste Reihe“ dran.
    _____________________
    Villen ausgeraubt !
    Zuerst Michael Otto (Otto Versand) und jetzt Babette Albrecht (Aldi).

    Das riecht nach Clan-Kriminalität:
    ———————————
    Sind es AfD-Wähler, wäre das sehr bedauerlich. Wenn nicht – mir wurscht (bayr. Ausdruck der Gleichgültigkeit).

  13. Eine 32-jährige Frau und ein 23-jähriger Mann, beide aus Bergisch-Gladbach, wurden ermordet.

    Da wurde wohl wieder das tägliche Zusammenleben neu ausgehandelt. Nur hatte wohl einer der Beteiligten ein stichhaltiges Totschlagargument zur Hand.

  14. Bahnhöfe waren für mich immer Orte der Sicherheit, des Fortschritts und des Fernwehs. Ich liebte Bahnhöfe. Sichere Orte. Mein Urgroßvater war Bahnhofsvorsteher in Salzderhelden. Mit roter Mütze und Kaisergeburtstagsstrammstehen, während der Kaiserzug durchfuhr. Ich habe in den 70ern in den warmen Bonner Sommern auf dem Bonner Bahnhof das „Achtung Zugfahrt“ – und dann rauschte ein Güterzug durch – genossen. Als eisenbahnbegeistertes Kind, das noch die Dampfloks im Flensburger Bahnhof und auf dem Uslarer Viadukt erlebt hat.

    Und immer über Bahnhöfe reiste. Vor dem eigenen Auto. Immer nach Hause zur Familie, die (BW) mal in Belgien, mal in Flensburg, mal in Bonn, mal in sonstwo lebte.

    Das muß nicht mehr sein, das ist nicht mehr so, deutsche Bahnhöfe mit ihrer Jugendstil-Fin de Siecle-Architektur sind inzwischen in der Hand von kuffbuckischen Brutalonomaden aus Shitholistan. Der Verfall deutscher Bahnhöfe zu mörderischen Neger/Moslemdrehscheiben ist ekelhaft.

  15. @Thomas_Paine:
    Die vielen Talente bringen sich gegenseitig um und fehlen uns danach als Rentenzahler! Verhindern Sie das, Frau Merkel! Sie faffen daff! (-:)

  16. Einzelfall – Täter psychisch krank – nur von regionalen Interesse.
    Mal abgesehen davon: Solche Morde passieren nur, damit AFD sie instrumentalisieren kann. Also ist die AFD schuld.
    Ironie off

  17. Maria Koenig 17. August 2019 at 21:45

    Im nächsten Mai fahren wir nach Wyk auf Föhr, wir wollten die Bahn nutzen, werden dann aber doch lieber mit dem Auto anreisen.

    Wer früher besonders wagemutig und tollkühn war verpflichtete sich auf 5 Jahre bei der Fremdenlegion, durchquerte auf Skiern die Antarktis, bestieg den Mount Everest ohne Sauerstoffflasche, befuhr den Amazonas von der Quelle bis zur Mündung auf einer Luftmatratze, bewarb sich als Löwenbändiger in einem rumänischen Familienzirkus oder ließ sich sonst was Außergewöhnliches einfallen.

    Heute genügt eine Bus- oder Bahnfahrt. Die toppt alles bisher Dagewesene.

  18. Ich kann die PI-Seite immer noch nicht aktualisieren. Immer muss ich sie erst schließen, neu aufrufen, den Artikel wählen, und dann geht es wieder.
    Bei anderen Seiten existiert das Problem nicht.
    Habe ich ein PI-Blocker-Virus eingefangen, oder haben andere Leser das Problem auch?

  19. deris 17. August 2019 at 22:02

    @Thomas_Paine:
    Die vielen Talente bringen sich gegenseitig um und fehlen uns danach als Rentenzahler! Verhindern Sie das, Frau Merkel! Sie faffen daff! (-:)

    Drum sag‘ ich immer: Leute geht in die Rente, solange noch was im Topf ist. Wer zu lange wartet guckt in die Röhre wenn der Sauladen machulle macht.

    Lieber jetzt noch ein wenig genießen, bevor es richtig losgeht.

  20. Ich Hab die Schnauze so dermassen voll!
    Was ist los in diesem Land?
    Eigentlich wäre es an der Zeit den Heizöltank zu füllen… stattdessen habe ich gerade einen Haufen Geld in Dinge zum Selbstschutz investiert…

  21. Ich wage mal eine Ferndiagnose: Der Täter befand sich im Zustand einer vorübergehenden Schuldunfähigkeit. Jetzt ist er wieder gesund und muß sofort aus der Haft entlassen werden.

  22. Araber, Neger, Zigeuner, Affghanen, Packistaner … Wessen Affenhand gesteuert von einem parahumanen Gehirn hat diesmal Leben ein Ende gesetzt? Egal. Sie sind alle gleich in ihrer zim Himmel stinkenden Unmenschlichkeit.
    Die Politiker mussen diesen Abschaum beseitigen aus Europa. Sonst tun das andere Stück für Stück.

    Aber zum Trost: so lange es genug Menschen gibt, um die menschlichen Populationen weiterzufuhren, so lange spielt es im Grossen keine Rolle, wieviele % von dem Abschaum alimentiert unter uns hausen dürfen. Die Durchmischung muss verhindert werden.

  23. @ Tritt-Ihn 17. August 2019 at 21:44

    Jetzt ist die „erste Reihe“ dran.
    _____________________
    Villen ausgeraubt !
    Zuerst Michael Otto (Otto Versand) und jetzt Babette Albrecht (Aldi).

    Das riecht nach Clan-Kriminalität:
    https://www.welt.de/vermischtes/article198685157/Babette-Albrecht-Einbruch-bei-Aldi-Witwe-Taeter-machen-Millionenbeute.html
    ——————-

    Sind Ablenkungsmanöver mit der Botschaft „Kann eben jeden mal treffen; verlasst euch auf die Ermittlungsarbeit der Kriminalpolizei“.
    Wahrheit ist: bei solchen bricht keiner mal so ein, erst recht nicht mit Millionenbeute …

  24. in Stuttgart war es auch erstmal ein Küchenmesser,
    dann hieß es, ein langes Messer.

    Als dann gar nichts mehr half, weil schon zuviel
    durch die alternativen Medien durchgesickert war
    wars dann doch ein machetenartiges Messer
    bis es dann zum guten Schluß ein Krummsäbel war.

  25. Ich bin seit einem ARBEITSunfall 2007 im Fall der Fälle nicht mahl mehr in der Lage davon zu rennen-
    Die meissten dier Goldstücke haben niemals im Leben gearbeitet und werden es auch niemals tun!

  26. Dichter 17. August 2019 at 22:05

    Ich kann die PI-Seite immer noch nicht aktualisieren. Immer muss ich sie erst schließen, neu aufrufen, den Artikel wählen, und dann geht es wieder.
    Bei anderen Seiten existiert das Problem nicht.
    Habe ich ein PI-Blocker-Virus eingefangen, oder haben andere Leser das Problem auch?
    ———————
    Nö!

  27. Vergewaltigungen udn Morde sind normal geworden. Durch die Menge wuírd nichts mehr darüber berichtet. Früher ging bei solchen Taten eine Empörung durchs Land. Nun passieren jeden Tag solche Straftaten. Leute sind abgestumpft und nehmen auch nicht mehr alles wahr.

  28. Multikulti ist der Kern von Rassismus

    Davon, was ein Afroamerikaner im Alltag in Berlin erlebt, können Weiße sich keine Vorstellung machen. Ein Gastbeitrag. VON BRANDON KEITH BROWN

    https://www.tagesspiegel.de/kultur/als-afroamerikaner-in-berlin-multikulti-ist-der-kern-von-rassismus/24912998.html

    Nach dem üblichen Gejammer über den angeblich allgegenwärtigen „Rassismus“ in Deutschland, kommt er immerhin zu einer sehr, sehr interessanten Aussage:

    (…) Schwarze Menschen sind nicht Weiße mit einer sexy Hautfarbe. Wir sprechen, handeln, bewegen und denken anders. (…)

  29. Fast so schlimm wie die Taten selbst, ist das Totschweigen, wie eine Zensur. Damit die Asylbewerber bloß nicht in ein schlechtes Licht gerückt werden. Wenn ich Scheisse baue, interessiert es auch keinen, in welches Licht ich als Folge gerückt werde. Beim „Einmann“ greift sowas wie Artenschutz. Sehr merkwürdig.

  30. „Beziehungsstreit“

    Mohammedaner und ihre Verbände samt politkorrekter Sprachpolizei haben erreicht, daß ihr islamischer bestialischer Mordimperativ in der eigenen Familie auf einen deutschen, harmlosen Begriff, den „Familienstreit“, runtergebrochen wird.

    Das ist die Folge von dem klaren „Ehrenmord“, ein Begriff, gegen sich viele (auch ich) deshalb sträubten, weil er nichts mit „Ehre“ zu tun hat. Wie es sich zeigt, ändern sich aber durch deutsche Spitzfindigkeiten an der islamischen Mordpraxis wg „Ähräh“ hierzulande nichts!

  31. @ Thomas_Paine 17. August 2019 at 22:17

    Gutmenschen sind Rassisten. Die hetzen immer gegen weiße Männer. Da zeigt sich der Rassismus. Auch wird Sexismus von Einheimischen immer beklagt, gegen Migranten kommen nie diese Vorwürfe.

  32. @ Hessener 17. August 2019 at 22:18

    In Schweden muß man sich vor dem Sex das Einverständnis schriftlich geben lassen. Auch das gilt nur für Einheimische. Vergewaltiger (Migranten) kümmern sich nicht um sowas. In Schweden ist die Zahl der Vergewaltigungen in den letzten Jahren extrem gestiegen.

  33. Ich tippe auf einen Moslem, der die Frau über eine längere Zeit belästigt hat, obwohl sie in einer glücklichen Beziehung war.

    Diese Typen können lästig werden wie Scheisshausfliegen, wenn sie an deine Frau oder Tochter ranwollen und tickende Zeitbomben sind das, denn der Islamchip im Kopf ist die ganze Zeit aktiv und der sagt denen, wenn du nicht bekommst was du dir möchtest dann darfst du die Kuffar töten.

    Die Inhalte des Korans sind brandgefährlich, sie vergiften den sozialen Frieden überall. So was passt nicht in ein zivilisiertes westliches Land, dieses Mohammed Zeug aus dem 6. Jahrhundert.

    Wir haben viel zu lange dabei zugesehen, wie sich diese rückständigen Riten hier etablieren konnten und nun die Protagonisten versuchen die Lebensordnung der Sharia hier tatsächlich einzufordern.

    Outdoor Illner hat diesbezüglich übrigens eine wunderbare Zeckenparabel in seinem neuesten Video geschaffen.

    Er stellt dort eine Spinne einer Zecke entgegen die von eben dieser Zecke ausgesaugt wird und dabei mit ansehen muss wie sich die Zecke mit ihrem Lebensaft vollsaugt und immer fetter wird, während sie selbst durch Entzug der Lebenssäfte zugrunde geht.

  34. Welches Land nimmt eigentlich die vielen traumatisierten Deutschen Bürger auf, die Augenzeugen der furchtbarsten Bluttaten durch die „Goldstücke“ der Altparteien wurden und versorgt diese bis an ihr Lebensende ?.

  35. Tritt-Ihn 17. August 2019 at 21:44
    Jetzt ist die „erste Reihe“ dran.
    _____________________
    Sehr gut, weiter so.Ein guter Anfang, es wird noch lange dauern bis jeder hier wach wird.Aber wahrscheinlich zu spät.

  36. jeanette 17. August 2019 at 22:00
    Die armen Kinder alles WAISEN oder HALBWAISEN!

    Wie einst im KRIEG!

    Liebe jeanette, es ist Krieg.

  37. ich hab nach meine unverschuldetem Unfall im Alter von 35 Jahren mit schwerwiegenden Folgen (kein Pinkeln auf normalem Wege, Kein Sex mehr… weiter will ich mich nicht auslassen) um meine Rente kämpfen müssen wie ein Löwe. Ich konnte teilweise meine Miete nicht zahlen. musste mit Lebensmittelgutscheinen von der Arge zum einkaufen gehen… dabei hatte ich im Grunde genug damit zu tun um eben mit diesen Folge zurecht zu kommen. Ich musste mir Dinge anhören, die sich nur wenige vorstellen können.
    Dieses Sche… Pack kommt hier her, kriegt alles zum Leben notwendige gestellt und führen sich dermassen auf, stechen uns ohne mit der Wimper zu zucken ab…
    UNFASSBAR

  38. @ zerrupft 17. August 2019 at 22:30

    Noch schlimmer: Die dürfen hier alles machen ohne Strafe. Dafür sorgen Gutmenschen und Justiz schon.

  39. Das BMI will jetzt den Bahnhofs-„vorfällen“ mit mehr Polizeipräsenz, Videotechnik und anderem technischen Popanz begegnen. Man bekämpft also die Wirkung, nicht die Ursache !

  40. Viper

    Wobei in dem Beitrag auch davon die Rede ist, dass es die Politiker nicht wahrhaben wollen…
    Ich denke, die wollen es genau so, sonst würde etwas dagegen getan!!!!

  41. Wurde am Bahnhof von Iserlohn nicht ein „Messer verwenden Verbot“
    Erlassen? Hat die Stadt Iserlohn das von Horst Seehofer und Raute Merkel empfohlene
    „Messer verwenden Verbot“ nicht Zeitnah umgesetzt und Hinweisschilder angebracht?
    Städte wie Iserlohn sollten auch vom Schienennetz abgeschnitten werden, bei
    Gefühlten 100% Islamis in Iserlohn braucht es keinen Bahnhof da niemand zur Arbeit muss.

  42. Eine Hochzeitsgesellschaft kam auch dazu? Na die werden den Tag ihrer Heirat auch nicht vergessen. 17.8.2019

  43. zerrupft 17. August 2019 at 22:49

    Viper

    Wobei in dem Beitrag auch davon die Rede ist, dass es die Politiker nicht wahrhaben wollen…
    Ich denke, die wollen es genau so, sonst würde etwas dagegen getan!!!!
    —————————–
    Dazu dieses Gespräch (die letzten 20 sek.)
    https://www.youtube.com/watch?v=3zuO_Ed__KA

  44. Wer den Tiger reitet, der kann nicht absteigen.
    Das ist Merkels Problem und das aller Buntisten. Denen ist schon klar, dass sie 2015 und bis jetzt absoluten Bockmist fabriziert haben, sehen aber keine Mögiichkeit gesichtswahrend aus der Nummer wieder rauszukommen. Die Furcht hinterher vor ein (Volks-)Gericht gestellt und abgeurteilt zu werden ist einfach zu groß.

  45. am helllichten Tag vor zahlreichen Zeugen … Passanten hätten den mutmaßlichen Täter umringt, unternahmen „wegen des Messers“ aber wohl… Ein Busfahrer und MEHRERE Taxifahrer …

    wo sind diese oben aufgezählten Leute, die irgendwas zur Hautfarbe zur etwaig fremdländischen Sprache oder irgendein Indiz auf Mohamätt des Irren sagen können, gibt es FB Kommentare, die näheres zum Geschehen aufzeigen, wäre schön, wenn die Kollektive Intelligenz zur schnelleren Aufklärung funktionieren würde

  46. @ deris 17. August 2019 at 22:58

    Das Lebkuchenmesser war bei Mannichl. Darüber hört man nichts mehr.

  47. Viper

    Danke, das kannte ich schon, war mir aber nicht mehr so bewusst. Das trifft es wohl auf den Punkt.

    Noch lebe ich in Augsburg Oberhausen… kann ja jeder selber googeln, was für eine Gegendl das ist und was ich erlebe, wenn ich aus dem Haus muß.
    In absehbarer Zukunft geht es Richtung Allgäu. Ich hoffe, dort ist es noch ein wenig besser. Ansonsten verschantze ich mich endgültig komplett zu Hause.
    Wie traurig das ist!!!
    Und selbst, wenn es mir dort persönlich endlich besser gehen sollte… das ändert ja nichts an diesem wahnsinn!!!!!!

  48. deris 17. August 2019 at 22:58
    @VivaEspania:
    Zu vermuten ist, dass es kein Kaetoffelschälmesser lst! (-:)

    Auch kein Lebkuchenmesser ?. 😉

  49. @VivaEspania:
    Die EDEKA-Messer an 16 cm Klingenlängr scheinen mir für den „Zweck“ geeignet! Ironie aus

  50. @Mautpreller
    Zitat : Städte wie Iserlohn sollten auch vom Schienennetz abgeschnitten werden, bei
    Gefühlten 100% Islamis in Iserlohn braucht es keinen Bahnhof da niemand zur Arbeit muss.

    Oh nein , der Schienenanschluss ist enorm wichtig da sich grosse Teile der Drogenszene des Ruhrgebiets auf dem Fritz-Kühn Platz , paar Schritte vom Bahnhof tummelt. Schliesslich wird hier kuscheliges Wohlfühlklima ohne jede polizeiliche Belästigung und jede erdenkliche Bequemlichkeit geboten.

  51. Womöglich gab es für den Täter einen gutmenschlichen Bürgen, der nicht einmal zur Kasse gebeten wurde? Wer kann dazu etwas sagen?

  52. zerrupft 17. August 2019 at 23:04

    In absehbarer Zukunft geht es Richtung Allgäu. Ich hoffe, dort ist es noch ein wenig besser.
    ——————————–
    Als Allgäuer kann ich das nur empfehlen, obwohl sich dort auch schon die halbe Welt breit gemacht hat. Ist aber noch erträglich.
    Ich selbst wohne z.Z. in Niederbayern, will aber auch wieder zurück in meine Heimat.

  53. Eltern abgestochen, Kind lebt noch?
    Das kann dann die nächste Karavane im Sinne Mohameds mitnehmen.
    Merkel und Mass geben „grünes“ Licht

  54. Solanges keine SPD oder Grünen-Parteinbücher zu Schaden gekommen sind, werden wir in der Lügenpresse nichts erfahren.

    Alles läuft super. Kann weitergehen so…

  55. Täter?

    Bitte, nicht immer diese Vorurteile und vorschnellen Vor-verurteilungen!
    Vielleicht hatte es ja auch mit Ehre oder korankonformer Steinigung zu tun.
    Dann war es kein „Täter“, sondern ein Gläubiger der für Recht und Ordnung und für einen Gott wohlgefälligen Lebenswandel gesorgt hat.
    Ein gläubiger Aktivist, ein Gutmensch.
    Die Polizei sollte erst mal den örtlichen Imam fragen, bevor sie einen Gläubigen Mohammedaner als „Täter“ denunziert und diskriminiert.

  56. Na auf dem kleinen Bild rechts sieht man doch beim Ranzoomen, dass er relativ angebräunte Hände hat.

  57. Wieder werden zwei Schneehäute von einer Kothaut gemessert. Wann wachen die Schneehäute endlich auf und reißen die Stellung in Staat, Gesellschaft und auf der ganzen Erde an sich, die ihnen die Vorsehung zugewiesen hat? WACHT AUF!

  58. @T.Acheles:
    Nicht er ist der Täter, sondern Allah hat das Messer geführt! Steht so im (schein)heiligen Koran! Somit ist der Mann vollkommen unschuldig! Das muss jedes unaerer Schariagerichte anerkennen!

  59. zerrupft 17. August 2019

    Komm nach Dunkeldeutschland, hier ist die Welt noch (so halbwegs) in Ordnung ! In meinem Dorf gibt es (noch) keine Bereicherung.

  60. Und heute ist hier Blasmusikfestival. Mit Patrick Lindner ! Das würde kein Musel aushalten, hehehe .

  61. Andreas aus Deutschland

    Ich habe lange ernsthaft darüber nachgedacht… kenne aus früheren beruflichen Tätigkeiten die „Ostdeutschen Bundesländer“ und habe mich dort immer sehr wohl gefühlt. Aber meine Familie, meine sozialen Kontakte sind nun mal hier in der Gegend und so mobil bin ich leider nicht.
    Bin einer der wenigen, die nie einen Führerschein gemacht haben. 😉

  62. Andreas aus Deutschland 17. August 2019 at 23:38

    Und heute ist hier Blasmusikfestival. Mit Patrick Lindner ! Das würde kein Musel aushalten, hehehe .
    ————————
    Ich aber auch nicht. 🙂

  63. Eines steht schon mal fest. Deutsche Bahnhöfe funktionieren besser als Schlachthäuser. Danke Frau Merkel das sie den Beruf des (Ab) schlächters rigoros fördern, ohne angemessen Schutz von Gesundheit und Leben. Sie persönlich geben Kriminellen reichlich Möglichkeiten, insbesondere Frauen und Kinder umzubringen!

  64. „Und heute ist hier Blasmusikfestival. Mit Patrick Lindner ! Das würde kein Musel aushalten, hehehe .“
    Lach!
    ich ehrlich gesagt aber auch nicht. 😉

  65. @Andreas aus Deutschland:
    Hoffen wir, dass Dunkeldeutschland mit einem AfD-Wahlsieg in Sachsen hell erstrahlt und Asylbetrügern klar macht, dass sie dort nicht lange geduldet werden! Abschiebung aller Asylbetrüger, Illegalen und Schwerverbrecher! Dann wird das Leben wieder sicherer werden! Und: Stichprobenweise „Messerkontrolle“ bei „Südländern“!

  66. Viper 17. August 2019 at 23:42

    Na gut, bin ja auch nicht der Freak von so was. Aber die Musi spielt 5 km von hier und man hört sie auch ! Ich sage nur : Deutsches Brauchtum. Gut, das es so was gibt. Im Gegensatz zu arabischer/muslimischer Musik. In diesen Ländern hörte ich immer den Muezzin über die Lautsprecher heulen, anfangs dachte ich immer, dem hätten sie gerade die Cojones entfernt !

  67. deris

    Auf den Wahlausgang hoffe ich auch.
    Ich frage mich nur, wo so schnell das nötige „Personal“ hergezaubert wird.
    Die selbe Frage stellt sich ja in so dermassen vielen Bereichen… Polizei, Justiz, Pflege, Bildung… etc… es fehlt an allen Ecken!

  68. Hallo
    @ zerrupft
    Ich kenne einige deiner Probleme
    Mein Bruder wurde mit einem LKW gegen eine Bühne platt gefahren
    ab der Hüfte alles Matsche

    ich hab mich hier neu angemeldet un dir das zu schreiben

    Der hat ebenso wie du jahre gekämpft, für sein Geld
    Man hat den mit seiner kaputten Hüfte „umgeschult“ auf Bürokaufmann
    Da sollte der nun den ganzen Tag auf seinem Titan Gerüst sitzen

    Ich kürze die Qualen ein:
    Am Ende gabs eine grosse Show in einer Kur, bei den Renten Ärzten
    Danach wurde die volle Rente bewilligt

    zu den “ neuen Bürgern “
    jeder Patriot versteht dich hundert Pro !

  69. zerrupft 17. August 2019 at 23:41

    Tja, ohne Führerschein siehts hier schlecht aus. Der ÖPNV ist hier doch sehr rudimentär ausgelegt, a) bedingt durch die geringe Bevölkerungsdichte, b) von der Politik auch verpennt und c) hat die Masse hier einen (FS). Samt dazugehörigem DIESEL !

    deris 17. August 2019 at 23:47

    Wohne zwar in Brandenburg, aber egal. Für die AfD siehts hier genau so gut aus !

  70. Andreas aus Deutschland

    Die Politik hat so dermaßen viel verpennt… wenn es denn „nur“ der ÖPNV wäre….

  71. zerrupft 17. August 2019 at 23:53

    Nun sollte man aber nicht denken, im Osten gäbe es keine Moscheen. Gibt es schon, aber nur in Großstädten und meist auch nur im Hinterhof, also ohne Krawallturm. Da aber IM Victoria (die rothaarige Kahane-Hexe) nun der Meinung ist, das es hier noch viel zu weiß ist, könnte sich das ändern. Da haben wir natürlich was dagegen. Ist mein Land und nicht das irgendwelcher Busch- und Wüstenbewohner.

  72. Andreas aus Deutschland 18. August 2019 at 00:03

    Höre das nicht aus einer offiziellen Moschee… so ganz genau weiß ich ehrlich gesagt gar nicht, woher es wirklich kommt. Die Nachbarschafft hat sich in den letzten Jahren so rasant verändert.
    Im Grunde ist mir das auch egal. Ich will es einfach nicht hören!

  73. @zwrruoft:
    Diese Frage stellt sich tatsächlich angesichts der jahrelang linkiindoktrinierten Menschen! Allerdings ist die Lage diesbezüglich im Osten noch deutlich besser als im Westen. Wie die Uahl der AfD-Anhänger beweist! Die meisten Sorgen bereiten mir die von Altachtundsechzigern aus dem Westen durchsifften Bereiche bei der Poöizei. Der Justiz und der Verwaltung, da diese viel Sand ins Gwtrkebe bringen können, wenn zeitgerechte Abschiebubgen vorgenommen werden sollen! Das wirft deren Wunschträume vom umgevolkien „Siedungsgebiet“ möglicherweise um Jahre oder dauerhaft zurück!

  74. Viper 17. August 2019 at 21:53

    Tritt-Ihn 17. August 2019 at 21:44

    Jetzt ist die „erste Reihe“ dran.
    _____________________
    Villen ausgeraubt !
    Zuerst Michael Otto (Otto Versand) und jetzt Babette Albrecht (Aldi).

    Das riecht nach Clan-Kriminalität:
    ———————————
    Sind es AfD-Wähler, wäre das sehr bedauerlich. Wenn nicht – mir wurscht (bayr. Ausdruck der Gleichgültigkeit).
    ——-
    Man kann davon ausgehen daß es keine sind. Immerhin garantiert ihnen der Staat steigenden Umsatz und Gewinn – auf Steuerzahlerkosten. Die werden den Teufel tun und die Millionen neuer, hungriger Konsummäuler verschmähen. Pecunia non olet.

  75. Andreas aus Deutschland 18. August 2019 at 00:03

    Ich will auch nicht mehr diese dicken Autos mit „orientalischem“ Sound hören und sehen!!!

  76. Seelsorge für Massen von Zeugen, …….in einer gesunden Gesellschaft, wär der Mörder platt und hätte womöglich nicht in Ruhe zwei Menschen nacheinander killen können.

  77. deris 18. August 2019 at 00:08

    Verstehe Sie vollkommen und stimme zu.
    Mir macht aufgrund meiner gesundheitlichen Probleme aber auch der Pflegenotstand zu schaffen. Habe ihn am eigenen Leib erlebt, konnte aber wieder aus der Situation heraus kommen. Nur ist so ein Zustand irgendwann endgültig, dann kommt man nicht mehr raus und ist ihm völlig ausgeliefert-

  78. deris 18. August 2019 at 00:08

    Verstehe Sie vollkommen und stimme zu.
    Mir macht aufgrund meiner gesundheitlichen Probleme aber auch der Pflegenotstand zu schaffen. Habe ihn am eigenen Leib erlebt, konnte aber wieder aus der Situation heraus kommen. Nur ist so ein Zustand irgendwann endgültig, dann kommt man nicht mehr raus und ist ihm völlig ausgeliefert-

  79. deris 18. August 2019 at 00:08

    Verstehe Sie vollkommen und stimme zu.
    Mir macht aufgrund meiner gesundheitlichen Probleme aber auch der Pflegenotstand zu schaffen. Habe ihn am eigenen Leib erlebt, konnte aber wieder aus der Situation heraus kommen. Nur ist so ein Zustand irgendwann endgültig, dann kommt man nicht mehr raus und ist ihm völlig ausgeliefert-

  80. zerrupft 18. August 2019 at 00:01

    Wenn ich jetzt schreiben würde, was hier alles verpennt wurde, nö, eigentlich bewusst negiert, würde ich die nächsten Tage noch hier sitzen. Politiker, zumal auch im Kommunalbereich (zunehmend) schauen doch eigentlich nur, wo sie ein Projekt anleiern können, auf Steuerzahlerkosten selbstverständlich, um ihr Ego aufzupolieren. Was letztendlich rauskommt interessiert die eh nicht, hat doch der blöde Michel gezahlt.
    Und noch ein Beispiel : Letzten Mittwoch war ich berufsbedingt auf dem BER. Hatte ich zuletzt 2012 ! gesehen. Nun fragte ich mich, was da die letzten 7 Jahre passiert ist. So gut wie nix. Großbaustelle en masse. Nix fertig, einige neue Sachen schon wieder kaputt und so richtig arbeiten sieht man auch keinen. Ein paar Handwerker standen in der Gegend rum und taten nichts. Obwohl, einer trug eine Leiter von da nach dort. Soviel zur Meisterleistung deutscher Architektur- und Baukunst. Ein Bild des Jammers !

  81. Andreas aus Deutschland

    Mein Vater arbeitet für die Rüstung, um es mal so auszudrücken… Ist nur ein ganz kleiner Einblick, den ich in dieses Thema habe… unglaublich, was alleine in meinem winzigem Blickfeld an Geld verschleudert wird. Ohne, dass etwas sinnvolles dabei heraus kommt

    Egal, wo man hin schaut… überall das selbe.

  82. Dreht und wendet es, wie und so oft ihr wollt:
    Alles, was hier passiert, ist geplant und gewollt und deshalb ändert die an diesem Vorgang beteiligte deutsche Regierung nichts und wird auch in Zukunft nichts ändern. Alle Ermordeten, Vergewaltigten und sonstige Opfer dieser Barbarenhorden, die von unserer eigenen Regierung massiv ins Land geholt werden sind für die Kollateralschäden, die sie von Anfang an eingeplant hatten. Es werden deshalb so schnell so viele Eindringlinge geholt, weil man einen Point of no return schaffen will- einen unumkehrbaren Zustand. Deshalb dieser pathologische Fanatismus. Natürlich steckt hinter dem Ganzen ein ganz konkreter Plan. Niemand mit einem Funken Verstand wird das in Zweifel ziehen. Menschen wie Salvini versuchen sich, dagegen zu stemmen, aber sie stehen einer unüberwindbaren Armee gegenüber und werden deshalb scheitern. In Deutschland versucht ausser der AfD niemand, den grausigen Plan zu vereiteln. Deutschland war noch nie in der Lage, in ähnlichen Situationen Grösse und Mut zu beweisen- das deutsche Volk ist dumm, manipulierbar, obrigkeitshörig und feige. Das war’s dann.

  83. zerrupft 18. August 2019 at 00:21

    Man muss sich nur mal außenpolitisch umschauen. China bekommt von D jährlich noch 650 Mio. Entwicklungshilfe ! Die haben uns wirtschaftlich schon längst überholt ! Von der restlichen Geldverschwendung für afrikanische Autokratien etc. ganz abgesehen. Würde die ganze Kohle hier bleiben, hätten wir beheizte und beleuchtete Autobahnen und unsere Rentner würden jedes Vierteljahr eine Kreuzfahrt machen anstatt Flaschen zu sammeln. Und die Grünen würden im Tagebau per Hand Kohle abbauen, der Bagger ist ja nicht CO²-neutral. Gibt’s ja auch einen Spruch vom Steinewerfer Joschka Fischer dazu.

  84. Ich bin ein preußischer Wachund aus Brandenburg mit Aufenthaltserlaubnis in Sachsen. Ich habe jeden schwarz Pigmentierten abgeraten sich hier nieder zu lassen, so wie in meiner Heimat. Der Grund ist die Landnotrettung. Ich rette nämlich mein Land gerne . Das ist mein Beitrag zur Integration. 🙂

  85. Andreas aus Deutschland 18. August 2019 at 00:21

    Wo iss`n eigentlich die Nachtschicht hier ?

    Hier! Tauge ich als Ersatz?

  86. Babieca 18. August 2019 at 00:28

    Ich würde ja kieken, wo was los ist, dann genau da rum die Mauer wieder aufbauen, noch ein paar Knüppel und sonstiges Spielzeug rüberwerfen und nach einem Jahr mal nachschauen. Aber ich befürchte, irgendwas hat da trotzdem überlebt …

  87. Wenn wir es schaffen, „blöd gucken“, „dumm rumstehn“ und „unmotiviert Messern“ olympisch zu machen, dann stehen uns in puncto Medaillenspiegel wahrlich gigantische Zeiten bevor.

  88. Babieca 18. August 2019 at 00:33

    Andreas aus Deutschland 18. August 2019 at 00:21

    Wo iss`n eigentlich die Nachtschicht hier ?

    Hier! Tauge ich als Ersatz?

    Sorry ! Hatte ich doch glatt übersehen ! Meinte aber eher VE. Na gut, ist Wochenende. Aber ich bin ja auch nicht bei der BLASMUSIKPARTY ! Hihi. (s.o.)

  89. “ Andreas aus Deutschland 18. August 2019 at 00:15
    Und noch ein Beispiel : Letzten Mittwoch war ich berufsbedingt auf dem BER. Hatte ich zuletzt 2012 ! gesehen. Nun fragte ich mich, was da die letzten 7 Jahre passiert ist. So gut wie nix. Großbaustelle en masse. Nix fertig, einige neue Sachen schon wieder kaputt und so richtig arbeiten sieht man auch keinen. Ein paar Handwerker standen in der Gegend rum und taten nichts. Obwohl, einer trug eine Leiter von da nach dort.“
    ———————————
    Das sind keine Handwerker sondern „Sicherheitsbeauftragte“ bzw. heutzutage „Safty-Controlling-Maintainancer“.
    Es müssen ja schließlich bei offenen Landesgrenzen die Bahnhofgleise, Freibäder und auch Baustellen intensiv vor „Unfällen“ geschützt werden – nur zu unserer aller Sicherheit versteht sich. 😉

  90. @„Der Tatverdächtige sei völlig unverletzt geblieben“, erklärte die Polizei, wohl auch zur Erleichterung Renate Künasts (Grüne – Fragen ?!!!!), denn Deutschland braucht jedes Talent.

    Sorry, aber dem, der das seitens der Polizei verzapft hat, gehört eine gescheuert. Das ist eine Verhöhnung der Opfer. Außerdem habe ich von diesen täterfreundlichen Floskeln sowas von die Nase voll. Schade, dass sich keiner mehr findet, der einem solchen Stück menschlichen Müll das Hirn aus der Birne prügelt. In einigen Monaten steht dieses „Stück Gold“ vor Gericht und verhöhnt samt Anwälten die Ermordeten samt Deutschland, das ihn freundlich aufgenommen hat.

  91. @ Charles Bruler 17. August 2019 at 23:39

    Komplettaufzeichnung: Pressekonferenz mit Herbert Kickl in Tirol
    https://www.youtube.com/watch?v=QOYo6rKiQG4

    ————————–
    1. Ein brillianter Kopf
    2. Schade, dass es solche Leute nicht in Deutschland gibt

    1. Stimmt.
    2. Würde ich so nicht sagen, es gibt auch einige richtig gute Leute in der AfD, Gottfried Curio ist nur einer von ihnen.

  92. Silberner Goldbroiler 18. August 2019 at 00:42

    Maintenance sieht bei mir anders aus. Kenne ich vom Flughafen. Die tun was ! Was soll beim BER geschützt werden ? Geht doch eh nix. Wir wollten einen Aufzug benutzen -> Kopfgeschüttel. Außer Betrieb. Also Treppenlatschen. Und da gibt’s viele. Interessant ist auch der Bahnhof. Offiziell als Kopfbahnhof bezeichnet ist er doch bautechnisch ein Durchgangsbahnhof, da offene Röhre. Aber weiter wie bis BER fährt nichts. Noch nicht. Damit aber der Schimmel etc. da nicht Einzug hält ( der Bahnhof liegt 12,35 m tief unter Niveau) fährt da öfter ein Zug durch, nur um den zu belüften. Man könnte aber auch noch nicht so lange hier Lebende verwenden, die mit Handtüchern etc. für Belüftung sorgen und wedelnd übers Gleis laufen (war wohl jetzt nicht so pc).

  93. @ Charles Bruler 17. August 2019 at 23:39

    Komplettaufzeichnung: Pressekonferenz mit Herbert Kickl in Tirol
    https://www.youtube.com/watch?v=QOYo6rKiQG4
    ————————–
    1. Ein brillianter Kopf
    2. Schade, dass es solche Leute nicht in Deutschland gibt.

    1. Stimmt.
    2. Würde ich so nicht sagen, es gibt auch einige richtig gute Leute in der AfD, Gottfried Curio ist nur einer von ihnen.

  94. Willi Marlen 18. August 2019 at 00:21
    OT mit Verballhornung
    „In der Pathokratie liegt die Macht in den Händen der Gretins“

    ————————————————————————–

    Mit Mehrkill kam die Auslese von möglichst vielen weiteren Nicht-Geeigneten.
    Die Negativ-Auslese.

    Nur niederster opportuner Abschaum hat noch eine Chance, in der Politik Posten oder Amt zu bekommen.
    Die Klugen werden verbissen.
    Die „neuen Klugen“ messen sich daran, wie viele Moslems sie einschleusen konnten.
    Und wie sie deren Schlachten am besten Relativieren konnten.

  95. Babieca 18. August 2019 at 00:50

    Glaub mir, an solchen Partys bin ich definitiv nicht interessiert. Aber dieses Klientel darf ja alles und sich anschließend als Opfer darstellen, mimimi. Diese bösen deutschen Rassisten aber auch. Könnten ja gefälligst sofort das GG gegen die Scharia austauschen.
    Da zieh ich mir lieber Patrick Lindner rein, jo mei, ozapft is !

  96. Auch in der Schweiz wäre beinahe ein Kind am Bahnhof getötet worden, natürlich von einem ausländischen Moslem, wer denn sonst? Traut niemals einem freundlichen Moslem, sage ich immer wieder! Und immer das gleiche Spiel: Moslem + dumme Einheimische = Mord und Totschlag, Gewalt in jedem Fall garantiert!:

    Vater verletzt Tochter (4) schwer
    17. August 2019 16:17; Akt: 17.08.2019 21:46 Print
    «Er schleuderte sie mehrmals zu Boden»
    Ein 50-Jähriger soll in Brugg sein eigenes Kind verletzt haben. Er wurde festgenommen. Laut Augenzeugen hatte er seine Tochter länger nicht sehen dürfen.

    Am Bahnhof in Brugg AG fand am Samstagnachmittag ein Grosseinsatz statt. Wie die Kantonspolizei Aargau schreibt, traf sich kurz vor 15 Uhr ein 50-jähriger Iraker im Einkaufscenter Neumarkt mit der Schweizer Mutter des gemeinsamen Kindes. Dabei verletzte er die vierjährige Tochter schwer.

    Abgespielt hat sich die Tat in der Bahnhofsunterführung Neumarkt. Ein 14-Jähriger, der vor Ort war, sagt: «Die Frau und der Mann haben schon gestritten, als sie durch die Unterführung liefen. Dann hat er das Kind auf den Boden geschleudert.»

    «Das Mädchen hat Blut erbrochen und war offenbar bewusstlos.»
    Eine der ersten am Tatort war eine Angestellte der Denner-Filiale gegenüber. Zu 20 Minuten sagt sie: «Wir arbeiten weiter. Die schlimmen Bilder gehen mir aber nicht mehr aus dem Kopf.» Der Mann habe seine Tochter mindestens zweimal auf den Boden geschleudert. Besonders brutal: Sie vermutet, dass die 4-Jährige mit dem Kopf auf der Kante eines kleinen Sockels vor einer Bank aufgeschlagen ist. «Die Mitarbeiterinnen der Drogerie gegenüber nahmen das Kind und versteckten es.» Das Mädchen war schwer verletzt. «Es hat Blut erbrochen und war offenbar bewusstlos.»

    Als der Mann ausgerastet sei, habe ein anderer Vater auf den 50-jährigen Täter eingeschlagen. Da sie beide gekannt habe, habe sie sich dazwischengestellt. Die beiden Männer hätten auf Türkisch gestritten. Zwei weitere Männer hätten geholfen, den Täter aufzuhalten, bis die Polizei gekommen sei.

    «So etwas hätte ich nie von ihm erwartet.»
    Laut der Augenzeugin stand die Mutter unter Schock. Sie sei paralysiert gewesen und habe nicht reagieren können, zumal sie selbst schwer krank sei. Die Grossmutter, die ebenfalls dabei gewesen sei, sei in Tränen aufgelöst gewesen.

    Der 50-Jährige habe öfter in der Unterführung eingekauft. Er sei immer sehr freundlich gewesen. «So etwas hätte ich nie von ihm erwartet.» Offenbar durfte der Vater seine Tochter während mehrerer Monate nicht sehen. «Sie ist alleinerziehend.» Die beiden hätten auch über Geld gestritten.

    Das Mädchen wurde in kritischem Zustand ins Spital geflogen. Der Vater wurde kurz darauf festgenommen. Die Kindsmutter und Augenzeugen wurden nicht verletzt. Ein Careteam betreute sie nach dem Vorfall. Warum genau der Vater sein eigenes Kind verletzte, ist noch unklar. Offenbar ist die Unterführung aber videoüberwacht. Die Polizei hat Ermittlungen aufgenommen. Die Staatsanwaltschaft Brugg-Zurzach hat eine Strafuntersuchung eröffnet.

    https://www.20min.ch/schweiz/zuerich/story/Grosseinsatz-Brugg-31204156

  97. warum wird dem jungen sein buergerlicher name verweigert ?

    „…getötetem Achtjährigen …Tod eines Jungen … hat das Umfeld…“
    Madsack-Sperre/ttps://www.kn-online.de/Nachrichten/Panorama/Bei-Abschied-von-getoetetem-Achtjaehrigen-findet-Kirchenvertreter-ergreifende-Worte

    „Ein Kirchenvertreter und Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier…“
    die einlader, gastgeber und versteher des moerders hand in hand vor der welt.
    > halt du sie dumm, ich halt sie arm.

  98. @ Babieca 18. August 2019 at 00:50
    „In HH marschierte heute abend das Kalifat auf …“

    und ab dienstag die katholischen kadetten und offiziere der CUAUHTEMOC –
    mexikos vorbildnaher Kopie der Gorch Fock, aber geschweisst 1982 in bilbao –
    zu protokoll und privaten rundgaengen, also etwas hoerbarer aber zivilisiert.
    HAttps://www.kn-online.de/Kiel/Segelschulschiff-Cuauhtemoc-Mexikos-Gorch-Fock-auf-Besuch-in-Kiel

    war heute dort an bord, und spaeter auf 1-2 fassbrause etc mit denen an land.
    latinos sind lauter, kleine machos, verspielt-sportlich, aber wenn schluss ist schluss,
    und dann hast du die aufrechtesten, ehrenhaftesten freunde. aber immer latinos 😉

  99. Tritt-Ihn 17. August 2019 at 21:44

    Jetzt ist die „erste Reihe“ dran.
    _____________________
    Villen ausgeraubt !
    Zuerst Michael Otto (Otto Versand) und jetzt Babette Albrecht (Aldi).

    Das riecht nach Clan-Kriminalität:

    [..]
    _________________________________

    Ich möchte erweitern…

    Einbrecher will in Wohnung der Berliner Polizeipräsidentin einsteigen

    Berlin – Berlins Polizeipräsidentin Barbara Slowik (53) ist Opfer eines versuchten Einbruchs geworden.

    In der Nacht zu Mittwoch bemühte sich ein Täter, eine Tür an der Wohnadresse von Slowik in Berlin-Lichterfelde, im Südwesten der Hauptstadt, aufzubrechen.

    Das sagte ein Polizeisprecher am Donnerstag. Aufmerksame Nachbarn sahen das und alarmierten die Polizei. Als ein Streifenwagen ankam, war der Einbrecher weg. Slowik selber war zu der Zeit im Haus.

    Ob der Einbrecher an der Eingangstür oder im Garten hantierte, sagte die Polizei nicht. Es gebe keine Anhaltspunkte, dass der Täter gezielt diese Adresse herausgesucht habe oder gewusst habe, vor welcher Tür er gerade stand.

    Der Einbrecher sei nicht besonders professionell vorgegangen. Schaden sei kaum entstanden.
    In der nächsten Zeit steht die Polizeipräsidentin zu Hause unter Polizeischutz. Die Adresse werde erstmal von der Polizei genauer im Blick behalten, sagte ein Sprecher. Das sei eine reine Vorsichtsmaßnahme.

    Slowik habe sich gefreut, dass nicht mehr passiert sei. Sie kenne das Leben in Großstädten und sei daher nicht besonders erschüttert. Die Zeitung „B.Z.“ hatte zuerst darüber berichtet.

    https://www.tag24.de/nachrichten/berlin-barbara-slowik-einbruch-wohnung-polizeipraesidentin-1170954

    „Sie kenne das Leben in Großstädten und sei daher nicht besonders erschüttert.“

    Vollkommen realitätsfremd…oder anders übersetzt: Mir doch egal!

  100. @ Babieca 18. August 2019 at 01:25
    „Leggewie…in den 80ern…auf Einladung linksextremer Soziologen auftauchte “

    es ging an der cau aber auch anders: werner kaltefleiter
    „Außen- und sicherheitspolitisch vertrat er – auf den Ost-West-Konflikt bezogen – einen rein konfrontativen Kurs mit der Sowjetunion. Kaltefleiter war ein Verfechter der europäischen Einigung, warnte aber zusehends vor dem Verlust der Steuerungskapazitäten der EU-Mitgliedsstaaten und damit vor einer überbordenden Brüsseler Bürokratie.“
    https://de.wikipedia.org/wiki/Werner_Kaltefleiter

  101. Der 8 jährige Junge soll „LEONARDO de los Santos Zovko“ heißen !

    Quelle: RechtsGut 14. August 2019 at 14:58

    Korrektur: Leonardo de los Santos-Zovko
    Hier eine Fundsache:
    Kronberg – 17. April 2019 Kirchen
    Erstkommunion in der Pfarrei Maria Himmelfahrt im Taunus
    Kronberg (kb) – Die Pfarrei Maria Himmelfahrt im Taunus informiert über die diesjährigen Kommunionskinder. Sonntag, 28. April feiern zwei Gruppen von Kindern ihre Erste Heilige Kommunion. Eine weitere Gruppe wird am Sonntag, 5. Mai in Oberhöchstadt zur Erstkommunion gehen. Die Kinder, die am 28. April um 9.30 Uhr in der Kirche St. Peter und Paul zur Erstkommunion gehen, sind: Marie Faulhaber, Leopold Gstädtner, Casimir Haas, Marlene Heist, Vincent Herzum, Raffael Kostecki, Julius Orth-Tannenberg, Adele Schindelbeck, Sebastian Schulz-Schomburgk Ortega, Vincent Thiriot, Ferdinand Weger, Klara Weingärtner, Helene Wilhelm und Leonardo de los Santos Zovko.

    OT: deris 17. August 2019 at 23:29

    @T.Acheles:
    Nicht er ist der Täter, sondern Allah hat das Messer geführt! Steht so im (schein)heiligen Koran! Somit ist der Mann vollkommen unschuldig! Das muss jedes unaerer Schariagerichte anerkennen!

    Dazu wurden Namen der Kränze auf dem Grab des beerdigten Jungen Leonardo analysiert….
    Mehr ist hier im Form nicht sicher bekannt.

  102. Man hat explizit die Tore für die Seuche aller Seuchen geöffnet,
    und nun ist sie halt da.

    (@ Rantman)

  103. Das hält doch kein normaler Mensch im Kopf mehr aus, was hier mittlerweile für Zustände sind! Ich mach was mir möglich ist, um dazu beizutragen, mein einst schönes und sicheres Vaterland zurück zu bekommen – aber das reicht offenbar nicht (mehr). Und nun? Maßnahmen, an welche sicher nicht wenige denken, jedoch öffentlich eher nicht aussprechen/-schreiben würden? ‚Unschöne Bilder‘ haben wir längst tagtäglich zigfach und allein bekommen wir das Land schon nicht mehr vom Kopf wieder auf die Füße gestellt. – Messermann hat nix zu tun mit der ‚Ideologie des Friedens‘ (ebenso wenig wie der ‚Friedensgruß Aloha Nacktbar‘). Wer etwas anderes äussert, spielt ‚den Falschen‘ die Karten zu und ‚das ist nicht hilfreich‘. „Titanic, noch einmal zurücksetzen und voll Schub! Den Eisberg nehmen wir auch noch mit …!“

  104. „Wenn Ihr selbst betroffen wart oder was gesehen habt: Wir kümmern uns mit der Feuerwehr“

    Plump vertraulich. Fehlt nur noch „ey Alda“.

  105. Es fehltt nur noch IM Erika, die sagt: „Für ein Deutschland, in dem wir gut und gerne leben“.

  106. Helmut Kogelberger 18. August 2019 at 05:54

    „Wenn Ihr selbst betroffen wart oder was gesehen habt: Wir kümmern uns mit der Feuerwehr“

    Plump vertraulich. Fehlt nur noch „ey Alda“.
    ______________________________________

    Duftes Dutzen ist hier im Land mittlerweile angesagt…

  107. Bin Berliner 18. August 2019 at 01:32

    Tritt-Ihn 17. August 2019 at 21:44

    Jetzt ist die „erste Reihe“ dran.
    _____________________
    Villen ausgeraubt !
    Zuerst Michael Otto (Otto Versand) und jetzt Babette Albrecht (Aldi).

    Das riecht nach Clan-Kriminalität:

    [..]
    _________________________________

    Ich möchte erweitern…

    Einbrecher will in Wohnung der Berliner Polizeipräsidentin einsteigen

    Berlin – Berlins Polizeipräsidentin Barbara Slowik (53) ist Opfer eines versuchten Einbruchs geworden.

    (…)
    Der Einbrecher sei nicht besonders professionell vorgegangen. Schaden sei kaum entstanden.
    In der nächsten Zeit steht die Polizeipräsidentin zu Hause unter Polizeischutz. Die Adresse werde erstmal von der Polizei genauer im Blick behalten, sagte ein Sprecher. Das sei eine reine Vorsichtsmaßnahme.
    =====

    Polizeischutz…den WIR bezahlen…für was?!?
    Das der unprofessionelle Einbrecher nochmals zurück kehrt?
    Was soll das?

  108. Herr Seehofer spricht von „seinem“ Deutschland als dem sichersten Land aller Zeiten! Die Berichterstattung gibt immer noch zu viele Einzelheiten: Datenschutz -Ortsangabe! Wenn man schon nichts über Opfer und Täter erfährt, könnte man die Tatorte zur Beruhigung des Volkes, oh Verzeihung der BEVÖLKERUNG, doch auch prophylaktisch/sedierend/beruhigend nach Europa / EU „umbetten / -legen“. Das wäre dann noch eine zusätzliche gesamteuropäische „Bereicherung“.

  109. Wäre ich Seelsorger, hätte ich schnell Feierabend: meine Frage wäre „was haben Sie gewählt ?“ – bei einer Antwort wie CDU, SPD, GRÜNE,Linke,FDP oder CSU würde ich entgegnen „selbst schuld, der Nächste bitte“. Die restlichen 15% bräuchten keinen Seelsorger.

  110. Eilt! Kriminelle Araber- Zigeuner und Negerclans haben ihre Leute in den Altparteien

    CD/SPD/GRÜNE und DIE LINKE sitzen

    Die Clans haben die Altparteien unterwandert und steuern in einigen Bundesländern die Arbeit der Polizei.

    So wird z.B. dafür gesorgt, dass im Görlitzer Park weiter gedealt werden darf oder an den Bahnhöfen von Bremen, Berlin oder Hamburg, das kriminelle Treiben seit Jahren bunt und vielfältig gedeihen kann.

    In den Kommunalparlamenten scheint es besonders schlimm zu sein, so sollen vielerorts, etwa in Städten wie Frankfurt, Saarbrücken, Essen oder Duisburg die schwerkriminellen Familien und Islamverbände bereits fest in den Gremien mitarbeiten und ihre Leute auch in Behörden haben, von wo aus sie gezielt gegen Deutschland arbeiten und den Umbau nach ihren Vorstellungen betreiben. Von Integration kann keine Rede sein, wir haben es mit einer feindlichen Übernahme durch oftmals hochkriminelle Vebrecherbanden zu tun, die die Altparteien CDU/SPD/GRÜNE und DIE LINKE nutzen um ihre Ziele zu erreichen.


    @ PI News,,,- Das Thema wäre doch einen eigenen Strang wert . 🙂 gerade auch um noch mal die dümmsten CDU und SPD Wähler in Ostdeutschland zu warnen. Es soll da ja immer noch welche geben, die nicht begriffen haben, wie es vielerorts in der ehemaligen West-BRD aussieht.

    https://www.msn.com/de-de/nachrichten/politik/das-schleichende-gift-kriminelle-banden-in-berlin-versuchen-politik-zu-unterwandern/ar-AAFWzH6?ocid=spartanntp

  111. Nennt man wohl demnächst “ Entgleisung “ eines Ver–rückten !
    Dagegen spricht nur, dass er schon betend auf die Polizeiwartete , denn dann war es eine bewusste Tat !
    Nun ja … dieses Volk möchte noch viel mehr davon , wenn selbst in Sachsen immer noch 39% rot-rot-grün wählen wollen (letzte Forsaumfrage) !
    Wer in Deutschland den öffentlichen Raum betritt , muss zukünftig damit rechnen , nicht mehr unversehrt nach Hause zu kommen ! Ich bin froh in Ungarn zu leben ; ohne Angst um meine Familie !! So langsam liebe ich gradezu die Rechtspopulisten !! Sie geben mir Freiheit und die Sicherheit !!

  112. @ Babieca 18. August 2019 at 02:11
    „– werner kaltefleiter – Der war mein Prüf-Prof… :)) “

    hab ich mir doch gleich gedacht, dass es nicht „der andere prof“ war.
    im gegensatz zu abgebrochenen theaterwissenschaftlern und Päd-Psych-Soz-lern (…)
    sind die kosten deiner ausbildung politisch und renditestark gut angelegtes Volkskapital.

  113. Man sollte auch mal darüber nachdenken, was solche Gewalttaten den Steuerzahlern und Beitragszahlern der Krankenkassen so kosten.

    Polizeieinsätze

    Medizinische Versorgung

    Krankenhausaufenthalte

    Psychotherapien der Zeugen

    Gerichtskosten

    Anwaltskosten

    Haftkosten

    Zug- und Busausfälle

    Waisenrenten

    Invalidenrenten

    …usw usw

  114. Der Zustand des Landes spiegelt die seit Jahren betriebene LINKE Politik wider.
    Als man den Weibern die gleichen Rechte gab, hätte man ihnen auch den gleichen Verstand geben sollen. –Arthur Schopenhauer. Trifft vielfach zu bei der Besetzung nicht nur in der Politik

    Neues Studienfach wurde / wird gut genutzt: Historische Blödheit. Arroganz der Macht und Torheit.
    Das Recht auf Dummheit gehört zur Garantie der Entfaltung der Persönlichkeit.
    Gewissen kann nur sein, wo auch Wissen ist.

    Unser Staat gleicht einem kastrierten Kater: Er nimmt an Umfang ständig zu, verliert aber stetig an Potenz.

    LINKE Politiker aller Farben: Können ohne Rückgrat aufrecht stehen, sind Utopiebesoffene Verbotsideologen.
    Man hat schon fast alles erfunden: Kaffee ohne Koffein – Bier ohne Alkohol – Auto ohne Fahrer, aber Regierung ohne Idioten, das klappt irgendwie nicht. Vielfach ist die höchste Stufe der Inkompetenz erreicht bei den Schmalspurakademikern – oder berufslosen Mitgliedern der Climatology-Sekte
    ? Die Grünen als Partei sind wie ein Affe mit Maschinengewehr. –Dushan Wegner
    ? Grüne Folterknechte auf allen politischen Ebenen.

    Wo das Volk die Regierung fürchtet, herrscht Tyrannei. Wo die Regierung das Volk fürchtet, herrscht Freiheit. — Thomas Jefferson, ehem. US-Präsident

    – WANN FÜRCHTEN EINIGE REGIERUNGEN IN DER EU DAS VOLK??

  115. @ Xenophanes 18. August 2019 at 07:18
    „Herr Seehofer spricht von „seinem“ Deutschland als dem sichersten Land aller Zeiten! “

    davon abgesehen,
    dass zu „aller zeiten“ auch die unbekannte zukunft gehoert … (politik und logikverstand)
    vermisse ich die belege. eine einfache nachfrage haette horst wieder stottern lassen.

    ich verwette meinen achtersteven, dass es im deutschen reich von 1871 bis 1918
    in den allermeisten bereichen weniger bzw wenig verachtendere kriminalitaet gab,

    dafuer aber mehr lesefaehigkeit, wissbegierigkeit, sauberkeit, zeitsinn, kreativitaet,
    und wehrhaftigkeit der gemeinschaften, die bedroht wurden.

    ein huhn klauen, das ruderboot versenken, im suff beim schuetzenfest randalieren,
    des kuesters tochter verfuehren, aufs kaiserbild spucken, jemanden erschlagen.
    kam alles vor und wurde geahndet. ABER NICHT IN DER SCHWERE UND MENGE.

  116. Araber-Clans kontrollieren über ihre Mitglieder in SPD, GRÜNE und LINKE die Arbeit der Polizei und sorgen auf diese Weise dafür, dass ihre Drogengeschäfte nicht gestört werden

    Auf diese Weise werden viele Städte immer weiter mit Drogen versifft und vielerorts stellen die Neger und Araber schon Schulkindern nach, um sie an den Stoff zu bringen.

    In Bremen, Hamburg und Berlin ist es in den letzten Jahren sehr schlimm geworden, aber auch im Kalifat NRW, Mannheim, Frankfurt, Pforzeim und auch Saarbrücken werden mit immer mehr und immer härteren Drogen überschwemmt.

    Die Drogen sind für die Invasoren das was damals der Alkohol für die Siedler in der neuen Welt war, sie haben damit die Indianer kaputt gemacht.

    Heute sitzen die die nicht ausgelöscht wurden in Reservaten.

    https://www.youtube.com/watch?v=eFRL8TYjosg

    Werfen wir die Illegalen samt ihrer Drogen endlich aus unserem Land und sorgen dafür, dass unsere Heimat für unsere Kinder schön und lebenswert bleibt.

  117. wer hätte das gedacht:
    Mitte des 21. Jahrhunderts
    gibt es wieder Slavenhandel.
    Bootsflüchlinge
    als
    billige Arbeitskräfte.
    importiert durch gute Menschen.

  118. Bei der „Erlebnisdichte“ an deutschen Bahnhöfen, die da zur Zeit herrscht, kann man sich nur wünschen das KGE viel öfter Zug fährt. Damit sie sich über die Veränderungen mal so richtig freuen kann…

  119. Es ist erstaunlich das wir noch Küchenmesser, am beliebtesten sind bei morgenländischen Chef Messer, besitzen dürfen, aber Greta die Kramp Gebauerte, die wird sich schon drum kümmern.

  120. Man verzichtet zwar gänzlich auf nähere Angaben zu den Tätern, aber bei Messern, oder ähnlichen Werkzeugen, vor allem aber bei dieser Brutalität ist dies auch nicht nötig. Jeder weiss, woher der Täter wahrscheinlich kommt.

  121. Von Küchenmesser ermordet? Küchenmesser verbieten, sofort! Strenge Küchenmesserkontrolle auf allen Bahnhöfen der buntdoofen Republik! Oder halt bald AfD wählen, hilft vielleicht sogar besser gegen mordende Küchenmesser.

  122. In Mannheim ist am Freitagabend auch wieder eine junge Frau
    erstochen worden.
    Der Täter war , wer hätte das gedacht, ein „Mann“.
    Zwar weiß man noch nichts Genaueres,
    aber in vielen Zeitungen wird der Täter als „Mann“ bezeichnet,
    daher kann man sich sein Teil schon denken.

    Da kann man sich schon große Sorgen machen.
    Eine gewisse Handrick (SPD) wird das aber wieder mal nicht
    verstehen.

    Hoffentlich verstehen das aber die Wähler in Mitteldeutschland
    und zeigen den Sozen mal wo das Nirwana ist.

  123. Unterdessen wurden 5 bewaffnete Fachkräfte beim überqueren der Grenze zu israelischen ERLEGT,
    ein Sprenggläubigen in affgarnichtsann jagte vor Freude ne Hochzeit hoch, mit 70 Toten und 130 Verwundeten…. Die hätten alle Platz bei Tante Merkel und ihrer Krampe.

  124. Sie haben es vornehmlich auf Frauen abgesehen und ich dachte Angriffe auf Frauen wäre das No Go in Europa. Frauen, entweder missbraucht, islamfiziert oder gemessnere, danke CDU.

  125. „Augenzeugen berichteten, Passanten hätten den mutmaßlichen Täter umringt, unternahmen „wegen des Messers“ aber wohl keinen Versuch, ihn zu überwältigen.“
    ——————————————

    Und jetzt stellen wir uns dieselbe Situation mal in einem Land mit bürgerfreundlichem Waffenrecht vor, wie z.B. Tschechien oder Teile der USA.

  126. BERLIN: Riesen Aufwand wegen eines „Rucksackes“ – Waldorf Astoria hundert Meter weit abgesperrt.
    17.08.2019 – 17:00 Uhr – Fazit: DIE NERVEN LIEGEN BLANK.

    BERLIN 2: Und täglich grüßt das Murmeltier – Autos abfackeln, in Berlin passiert das täglich mehrmals, mittlerweile: „Stadtweit sieben Autos abgefackelt
    In der Nacht zu Sonntag wurden in drei verschiedenen Bezirken insgesamt sieben Autos angezündet. Alle Fahrzeuge brannten vollständig aus, in allen sieben Fällen gehen die Ermittler der Polizei derzeit von Brandstiftung aus.“

    BERLIN 3: BEREICHERUNG DURCH GOLDSTÜCKE, BERLIN BLEIBT BUNT!!!
    Großeinsatz nach Messerstecherei
    Gegen 22.45 Uhr, 16.08.2019, kam es in der Nacht zu Samstag in der Fuldastraße Höhe Karl-Marx-Straße in einer Lokalität zu Streitigkeiten zwischen mehreren Personengruppen. Dabei wurde ein Mann mit einem Messer in den Rücken gestochen.
    Weil die Zahl der rivalisierenden Personen in der Folge auf mehrere Dutzend anwuchs, sicherte die Polizei den Tatort sowie die nähere Umgebung mit einem Großaufgebot. Dabei kamen auch mit Sturmhauben und Maschinenpistolen bewaffnete Beamte zum Einsatz. Die Hintergründe sind noch unklar.

  127. Unglaublich wie sich gestern Abend die Tagesschau benahm.

    30 Sek. wurde über die CDU und Maassen berichtet und dann nur noch über das Ausland, vor allen Dingen über Hongkong. Dann wurde in Überlänge über den SUDAN und den dortigen Friedensprozess gelabert. Das waren locker 5 min.

    Was soll das und kein Sterbenswörtchen über den Mord in Iserlohn, aber typisch für den NDR?
    So sieht Propaganda aus.

  128. Eugen von Savoyen 18. August 2019 at 09:58

    „Augenzeugen berichteten, Passanten hätten den mutmaßlichen Täter umringt, unternahmen „wegen des Messers“ aber wohl keinen Versuch, ihn zu überwältigen.“
    ——————————————

    Und jetzt stellen wir uns dieselbe Situation mal in einem Land mit bürgerfreundlichem Waffenrecht vor, wie z.B. Tschechien oder Teile der USA.

    Lieber nicht. Ich würde lieber das israelische Waffenrecht zum Vorbild nehmen. Für den Erwerb eines Waffenscheins, muss man da ein Schießtraining absolvieren, damit man in einer solchen Situation auch kontrolliert und selektiv schießen kann. Ist immerhin ein belebter Ort, mit vielen Umstehenden, dafür brauch man Training. Da unbeholfen mit einer Waffen hantieren, gibt wahrscheinlich nur mehr Opfer.

    Aders wäre es bei einem Anschlag oder Amoklauf. Da wären 2-3 mehr Opfer das kleinere Übel, Hauptsache der Täter ist Handlungsunfähig.

  129. Von STEINZEIT bis STEINIGUNG
    sind in der Geschichte der Menscheit wohl die meisten Tötungen mittels Steinen erfolgt.
    Deshalb wäre es dringend geboten neben ALLEN hölzernen und metallischen Gegenständen welche als Waffe gebraucht werden können auch ALLE Steine zu verbieten!
    Bleiben dann zum TOTSCHLAGEN und ERWÜRGEN nur noch die Fäuste übrig.

  130. Woher kommt diese MESSERSUCHT?
    Als Kind besuchte ich mit meinen Eltern des Öfteren den STREICHELZOO um dort Lämmlein und Zicklein zu streicheln.
    Was müssen Kinder steinzeitlicher Unkulturen bei den sog. OPFER-SCHÄCHTE-„FESTEN“ mit ansehen?
    Wenn dort zur allgemeinen Belustigung hilflos angekettenen „Opfer“ Tieren emphatielos unbetäubt die Kehle mit einem Schächtemesser durchgeschnitten wird und das Blut herumspritzt?

  131. Lesefehler 18. August 2019 at 09:26

    „Von Küchenmesser ermordet? Küchenmesser verbieten, sofort! Strenge Küchenmesserkontrolle auf allen Bahnhöfen der buntdoofen Republik! Oder halt bald AfD wählen, hilft vielleicht sogar besser gegen mordende Küchenmesser.“

    Ich denke, eine Küchenmessersteuer wäre angebracht.
    Steuern, das Wundermittel unserer fähigen Politiker. Hilft gegen wirklich alles.

  132. Andreas aus Deutschland 18. August 2019 at 00:15

    zerrupft 18. August 2019 at 00:01

    Wenn ich jetzt schreiben würde, was hier alles verpennt wurde, nö, eigentlich bewusst negiert, würde ich die nächsten Tage noch hier sitzen. Politiker, zumal auch im Kommunalbereich (zunehmend) schauen doch eigentlich nur, wo sie ein Projekt anleiern können, auf Steuerzahlerkosten selbstverständlich, um ihr Ego aufzupolieren. Was letztendlich rauskommt interessiert die eh nicht, hat doch der blöde Michel gezahlt.
    Und noch ein Beispiel : Letzten Mittwoch war ich berufsbedingt auf dem BER. Hatte ich zuletzt 2012 ! gesehen. Nun fragte ich mich, was da die letzten 7 Jahre passiert ist. So gut wie nix. Großbaustelle en masse. Nix fertig, einige neue Sachen schon wieder kaputt und so richtig arbeiten sieht man auch keinen. Ein paar Handwerker standen in der Gegend rum und taten nichts. Obwohl, einer trug eine Leiter von da nach dort. Soviel zur Meisterleistung deutscher Architektur- und Baukunst. Ein Bild des Jammers !

    Erdokhan hat in Konstantinopel innerhalb kürzester Zeit einen Superflughafen bauen lassen.

    Die Türken – vor allem die mit Buntlandpaß und Buntlandalimentierung – lachen sich krumm und bucklig über Doitselan und die doofe Köterrasse.

  133. Johannisbeersorbet 18. August 2019 at 10:30

    „Die Türken – vor allem die mit Buntlandpaß und Buntlandalimentierung – lachen sich krumm und bucklig über Doitselan und die doofe Köterrasse.“

    Ich befürchte, die ganze Welt riebt sich inzwischen verwundert die Augen und lacht sich schlapp angesichts dessen, was für ein Irrsinn hier in unserem ehemaligen schönen Land abgeht.

  134. Kommentar aus welt.de:
    Ich denke unsere Regierung hat dass Problem erkannt und wird umgehend Gegenmaßnahmen einleiten.
    Eine Stichsteuer wird wohl das Mittel der Wahl…
    :mrgreen:

  135. @ Dystopie 18. August 2019 at 04:12

    Ich weiß ja nicht wie es heute ist, aber
    bei uns in den 1960ern war die Regel Erstkommunion,
    wenn man vom 3. ins 4. Schuljahr kam. Damals
    wechselte man im April in die nächste Klasse. Nur
    ein Mädchen war erst 8 oder 9 Jahre alt, weil die Eltern
    mit der älteren Schwester zusammenlegten.

    Meine Schwester (1945 geb.) kam sogar erst mit 14
    zur Kommunion, wie damals im Schwarzwald üblich.
    https://www.netmoms.de/tipps/welchem-alter-kommen-kinder-zur-kommunion/

  136. welt.de: „welche Nationalitäten sie hatten, war zunächst nicht bekannt.“
    JA UND? WELCHE NATIONALITÄT HABEN SIE NUN? ES IST DOCH JETZT
    BEKANNT ODER WIE SOLL ICH OBIGEN SATZ SONST VERSTEHEN?
    https://www.welt.de/vermischtes/article198711561/Iserlohn-Zwei-Tote-nach-Messerangriff-in-Iserlohn-Baby-ueberlebt.html

    Polizei: „Zur Identität der Opfer können keine Aussagen gemacht werden.“
    NICHT KÖNNEN, NICHT WOLLEN ODER NICHT DÜRFEN?
    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/65850/4351124

  137. T.Acheles 18. August 2019 at 10:53

    welt.de hat wohl alle Kommentare zu diesem Fall gelöscht.
    Ich bin dort schon länger gesperrt. 🙂

  138. Andreas aus Deutschland 18. August 2019 at 00:30

    zerrupft 18. August 2019 at 00:21

    Man muss sich nur mal außenpolitisch umschauen. China bekommt von D jährlich noch 650 Mio. Entwicklungshilfe !
    ===============
    man füttürt nicht nur den islam zur mörderischen supermacht, sondern auch noch die wirtschaftliche konkurrenz
    dämlicher gehts nicht mehr

  139. 2020 18. August 2019 at 11:18

    Inzwischen bin ich eben soweit, dass ich nicht mehr an Dämlichkeit glaube.

  140. Nach noch bisher unbestätigten Meldungen haben sich die Spitzen aller Systemparteien (CDUSPDFDPGRÜNELINKE) zu einem gemeinsamen Stoßgebtsmarathon versammelt.
    Ohrenzeugen behaupten, Katrin Göring-Eckhardt inbrünstig flehen gehört zu haben: „Lieber Gott, laß´ es bitte wenigstens d i e s m a l kein Musel gewesen sein!“

  141. Die Geopferte 32, der Mann mit dem sie unterwegs war 23 Jahre alt. Der Messermann 43. Und Beziehungstat.

    Na, da darf man gespannt abwarten, welche Milieuhintergründe hier vorhanden waren.

    Sofern es tatsächlich eine Beziehungstat war, handelte es sich ja wahrscheinlich um eine Beziehung zwischen dem späteren weiblich Opfer und dem Täter. Eifersucht, weshalb auch der junge Mann den Tötungszorn auf sich zog?

    Leider stimmt das mit der Armlänge Abstand dann doch recht zutreffend, denn amS wurde die in vielen Fällen unterschritten, bevor es zur Tötung kam: offensichtlich gerät man als Frau schnell zum Eigentum gewisser Kulturverwirrten, wenn man da den geringsten Kontakt zulässt. Folglich gibt es quasi nur eine umgekehrte Integration: nämlich dann, wenn man/frau sich an die Vorstellungen zur Lebensform der anderen anpasst.

  142. Warum werden hier von Polizei, Angaben zur Herkunft des Täters
    verschwiegen ?

    Welche ermittlungstaktischen Gründe gibt es dafür ?

    Schon wieder ein äusserst spektakuläres, blutiges Verbrechen,
    am hellichten Tage, mitten in der Öffentlichkeit. Ich verlange
    mehr Informationen.

  143. OT (oder auch wieder nicht):

    In der afghanischen Hauptstadt Kabul sind am Samstagabend [gestern] mindestens 63 Menschen bei einem Selbstmordanschlag ums Leben gekommen.
    Kabul (dts Nachrichtenagentur) – Mehr als 180 Menschen seien verletzt worden, berichtet der afghanische Fernsehsender Tolonews unter Berufung auf Angaben des Innenministeriums. Unter den Opfern befinden sich demnach auch Frauen und Kinder. Der Vorfall hatte sich gegen 22:40 Uhr Ortszeit (20:10 Uhr deutscher Zeit) im Westen der Stadt ereignet.

    Wer nimmt sowas überhaupt noch in die Schlagzeilen, wenn es irgendwo in Islamien passiert? Wen schockiert sowas überhaupt noch? Hätte die Meldung auch fast überlesen, weil sowas fast schon als Normalität wahrgenommen wird. Es ist aber keine Normalität! Es ist Horrror! Es sind diese Horror-Kulturen, die sich jetzt auch bei uns etablieren möchten!

  144. Wäre der Mörder ein Deutscher, dann hätten es „unsere“ Huren-Medien schon längst herausposaunt!

  145. Mord und Messerangriff in Sydney Verdächtiger ist psychisch krank

    In Fernsehberichten war zu sehen, wie der Mann in der Innenstadt von Sydney mit einem Messer auf ein Auto sprang und „Allahu Akbar“ sowie „Erschießt mich“ rief. Allerdings sei bisher nichts über Verbindungen des Verdächtigen zu terroristischen Vereinigungen bekannt, sagte der Polizeipräsident des Bundesstaats New South Wales.

    Der Mann hat in Sydney mehrere Passanten angegriffen. Zuvor soll er eine junge Frau ermordet haben. Der Polizei zufolge ist der Mann psychisch krank.

    https://www.bitchute.com/video/lQQtlnjMkQ2d/

  146. Maria-Bernhardine 18. August 2019 at 11:10

    Polizei: „Zur Identität der Opfer können keine Aussagen gemacht werden.“
    NICHT KÖNNEN, NICHT WOLLEN ODER NICHT DÜRFEN?

    Vielleicht hat der gute MANN einfach zu viele Identitäten. Davon laufen ja genug herum.

  147. 1. Der Messermörder war Deutscher ohne Migrantionshintergrund – dann werden wir sehr bald davon erfahren.
    2. Der Messermörder war nur Passdeutscher ohne Integrationshintergrund – dann war er halt ein „deutscher Täter“, weil man da ja keine Unterschiede macht.
    3. Der Messermörder war mal wieder ein Migrant. Dan war er:
    3a. Ein psychisch Gestörter.
    3b. Ein Traumatisierter.
    3c. Ein verzweifelter Beziehungstäter.

  148. Ich denke in letzter Zeit viel darüber nach, warum mich solche Nachrichten nicht mehr sonderlich überraschen.

  149. Eine Schwerverletzte – sowie ein Mord
    Messer-Attacke unter »Allahu Akbar!« Rufen in Sydney

    Am Dienstagabend stach ein 21-jähriger Mann in der Innenstadt von Sydney mit einem Metzgermesser auf eine Frau ein und versuchte im Anschluss mehrfach, weitere weibliche Personen damit zu attackieren. An einer Kreuzung sprang er auf das Dach eines Autos und forderte den Fahrer auf, ihn zu töten. Passanten konnten ihn überwältigen und der Polizei übergeben.

    Dem 41-jährigen Opfer wurde in den Rücken gestochen. Die Frau wurde dabei schwer verletzt. Ihr Zustand gilt jetzt als stabil. In einem bei Youtube eingestellten Video von der Szenerie (siehe Bild) ist der Mann zu sehen, wie er immer wieder »Allahu Akbar!« schreit. Stunden nach der Messerattacke wurde in einer nahegelegenen Wohnung die Leiche einer 21-jährigen entdeckt.

    Laut Polizeichef Mick Fuller wiesen alle Indizien darauf hin, dass die Taten miteinander in Zusammenhang stünden. Die Polizei spricht von einer Einzeltat. Nach Angaben der australischen Behörden gebe es keine Hinweise auf einen terroristischen Hintergrund. Er könnte aber ideologisiert motiviert gehandelt haben. Der 21-jährige sei kurz zuvor aus einer Psychiatrie-Klinik ausgebrochen.

    https://www.bitchute.com/video/lQQtlnjMkQ2d/
    +
    https://www.freiewelt.net/nachricht/messer-attacke-unter-allahu-akbar-rufen-in-sydney-10078678

  150. Schon wieder „ein Mann“.
    Und jeder kann sich denken, was für einer.
    Ur-Deutscher wäre längst triumphierend genannt worden.
    Diese beschissenen deutschen Einheitsmedien mit ihren feigen „Journalisten“.

  151. Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 17. August 2019 at 21:52

    AFD überalll…

    Das nützt einen Schiet! Siehe die möglichen Konstellationen und ggf Grüne Chefin.
    Unter 45% + geht gar nix

  152. Die Bundeskanzlerin hat doch das Deutsche Volk aufgeklärt;
    „Wir müssen mit der Gefahr leben lernen“
    …“aber wir müssen Akzeptieren das die Zahl der Straftaten bei jugendlichen Migranten besonders hoch ist“ Merkel 9.1.2011

  153. Merkelmörder sind so brutal wie SS oder Mittelalter. Jeder der diese
    Grünen, SPD und CDU wählt, sollte zur Verantwortung gezogen werden. Ihr
    seid alle Messermörder. Wegen der paar Mauertoten wurden Armeen und
    Atomwaffen aufgefahren. Ihr Merkel Wähler schleppt den Krieg ein, ihr
    seid Schweine, ihr sei Mörder. Die Hochzeitsgesellschaft die das
    Merkel Massaker anschauen musste ist jetzt beim Psychiater. Merkel Wähler
    und Grüne gehören in geschlossene Anlagen.

  154. So unterschiedlich ist die Wahrnehmung in den Qualitätsmedien:

    https://www.bild.de/regional/hamburg/hamburg-aktuell/attacke-auf-beamten-polizist-schiesst-asylbewerber-nieder-tot-64037254.bild.html

    https://www.welt.de/vermischtes/article198727211/Stade-Junger-Mann-greift-Polizei-mit-Hantelstange-an-und-wird-erschossen.html

    Einen weiteren Kommentar erspare ich mir und wünsche dem Polizisten viel Kraft, die Kraft die brauchen wird, um das zu überstehen, was nun auf ihn zu kommt.

  155. Die AfD steht in NRW auf 7%. Noch 2 Prozent weniger und sie ist nicht mehr im Landtag vertreten.
    Vollkommen gleich wie chaotisch deren Landesverband ist; die Nordrhein-Westfalen gehören zu den blödesten Westdeutschen und leben gleichzeitig im verkommensten Shithole des Landes. Man kann hier Kausalität voraussetzen.

  156. Naaa, der kommt nicht aus Bergisch-Gladbach, der kommt aus dem Kosovo. Die Opfer sind sein Noch-Eigentum, ebenfalls aus dem Kosovo, und ihr neuer Lover aus Afghanistan, Erzeuger ihres Babys. Und da rätselt man noch über das Motiv??? Irrenhaus. Ehre, was denn sonst.

  157. 2020 18. August 2019 at 11:18
    Leider ist nur Steuerhinterziehung, nicht aber Steuerverschwendung strafbar!

  158. servus ,

    interessant ist , wie sich ALLE Staatsmedien weigerten , die Morde korrekt zu benennen : als islamische Ährenmorde . Viele von diesen Medien berichten voller Wonne von Todesfällen aus den Bergen , aus den USA etc. etc. . Iserlohn ist anscheinend obsolet .

  159. Deutschland ist nicht mehr das was es einmal war. Das steht schon einmyl fest. Das desaströse ist dass uns die Merkel in eine Lage gebracht hat die wohl kaum mehr friedlich korrigiert werden kann. Es bräuchte jetzt soetwas wie das sofortige Inkrafttreten einer Rückführung. Der Orientexpress Prinz Eugen müsste die nächsten 3 Jahre Tag und Nacht fahren und zwyr PÜNKTLICH AB SOFORT!

  160. @ Antidote 18.August 2019 at 10:08 Diese eigenartige Tagesschau ist mir auch sofort aufgefallen. Wenn man für die Art der Berichterstattung sensibilisiert ist, fällt einem vieles auf, was man früher gar nicht bemerkt hätte. Aber jetzt wissen wir alles über die Politik der letzten Jahre im Sudan. Wäre sicher besser, es würde über die politische Lage bei uns berichtet und zwar korrekt.

  161. Hallo,
    ich fahre garantiert nie wieder Bahn, Bus oder sonstigen Öffentlichen Nahverkehr, da ist man seiner Gesundheit nicht mehr sicher. Wenn der Diesel abgeschafft wird gebe ich meine Arbeit auf.
    Ende Geände.

  162. an : zerrupft .

    servus ,

    es ist mittlerweile ehrenvoll , bei diesen faschistoiden
    drecksblättern gesperrt zu sein . kopf hoch !

  163. dy 18. August 2019 at 21:32

    Griaß di…
    Ganz kurz hatte ich überlegt, mir nen neuen Account zuzulegen. aber das langweilt mich.

  164. Dummsama 18. August 2019 at 20:13

    Kann Ihre Entscheidung gut verstehen-
    Es gibt aber leider Menschen, die darauf angewiesen sind.

  165. zerrupft 18. August 2019 at 11:20

    2020 18. August 2019 at 11:18

    Inzwischen bin ich eben soweit, dass ich nicht mehr an Dämlichkeit glaube.

    Stimmt genau. Das ist nicht unser System, das sind nicht unsere Politiker. Das sind unsere Feinde.

    Das ganze Konstrukt dient nur dazu uns auszubeuten und letztlich auszurotten.

  166. ich Depp !

    erst jetzt verstehe ich , daß die korrekten Staatsmedien diesen Vorfall als
    nicht relevant beurteilten :
    Eine vollkommend – nach Sharia-Recht ( welches teilweise ja auch schon hier gilt ) –
    legale islamische Scheidung ; die Aufregung der köterrassigen Kuffaren wäre voll nahtsie gewesen .
    Gut so : Welt , HAZ , Nürnberger Nachrichten , Badische , Süddeutsche , RNA-Gruppe , MoPo , etc. etc. etc. – weiter so , ihr schafft das noch !!

  167. „Augenzeugen berichteten, Passanten hätten den mutmaßlichen Täter umringt, unternahmen „wegen des Messers“ aber wohl keinen Versuch, ihn zu überwältigen.“

    Eugen von Savoyen 18. August 2019 at 09:58

    …Und jetzt stellen wir uns dieselbe Situation mal in einem Land mit bürgerfreundlichem Waffenrecht vor, wie z.B. Tschechien oder Teile der USA….
    ————————————————————————-
    @Eugen von Savoyen
    Voraussichtlich würde in den USA zur Gefahrenabwehr die beliebte AK15 eingesetzt. Sobald die dafür passende Munition in den Körper eindringt, entfalten sich spiralförmige Metallfedern, die ein handgroßes Loch durch den Körper schneiden.

    Weiterhin ist davon auszugehen, dass sich normale USA Bürger an die jeweiligen Jagdgesetze in ihren Bundesstaaten halten werden. Selbstverständlich sind hiermit Tiere gemeint.
    Wobei aber bedauerlicherweise davon auszugehen ist, dass sich nicht jeder USA-Bürger an den vorgesehenen Anwendungsbereich hält, sobald sein Leben in Gefahr ist.
    ———————————————————————————
    Ich zitiere, Wikipedia zum Begriff Teilmantelgeschoss:
    ..“Bei der Jagd werden größtenteils Teilmantelgeschosse verwendet, da diese bei waidgerechtem Schuss durch die effektive Energieabgabe im Wildkörper zuverlässiger zum schnelleren Tod des beschossenen Wildes führen als Vollmantelgeschosse. Für die Jagd auf Großwild (Elefanten, Büffel) werden wegen der höheren benötigten Durchschlagskraft aber auch teilweise Vollmantelgeschosse bzw. massive Kupfer- oder Messinggeschosse verwendet. Für die Jagd auf pelzliefernde Tiere werden ebenfalls Vollmantelgeschosse bevorzugt, da Teilmantelgeschosse bei einem Durchschuss wegen der großen Austrittsöffnung zu viel Pelz zerstören würden….“
    —————————————————————————–

    , entfalten sich spiralförmige Metallfedern, die ein handgroßes Loch durch den Körper schneiden.

  168. servus 18. August 2019 at 17:47
    ——————————-
    @servus ,….islamische Ährenmorde…
    Sie geben mir doch noch ein wenig Hoffnung. Es käme ja einer Erleuchtung gleich , würden sich der angesprochene Personenkreis ausschließlich an Getreidefeldern abreagieren. -:)

Comments are closed.