Der ehemalige österreichische BZÖ-Nationalratsabgeordnete (Oktober 2008 bis Oktober 2013) und jetzige YouTuber und Politik-Kommentator, Gerald Grosz (42), hat vor wenigen Tagen bei Fellner!Live äußerst deutliche Worte gefunden, mit denen er unzähligen Lesern von PI-NEWS, die uns das Video mehrfach mit der Bitte um Veröffentlichung zugesandt haben, aus tiefster Seele gesprochen hat. Wir kommen der Bitte unserer Leser hiermit gerne nach…

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

64 KOMMENTARE

  1. In 4.20 alles gesagt, was die Zittermerkel und ihre Mittäter am Tode Deutscher Opfer nicht in 10 Jahren zusammen stammeln können. Seehofer und Co sind für mich einfach nicht mehr Arschkriecher und Speichellecker, sonder sie leisten Tag für Tag Beihilfe zum Mord an Unschuldigen in Deutschland. Wenn solche Gestalten natürlich keine Kinder haben und nur in ihrer Festung hausen, dann können sie sich nie und nimmer ein Urteil erlauben, was in Deutschland langsam explodiert. Und ja, auch jeder Bullizist ist für mich ein Mittäter, denn einfach nur stumpf und ohne Gefühle Befehle ausführen, damit am Monatsende der Kontostand im Plus erscheint, einfach nur jämmerlich und erbärmlich.

  2. Hmmmm

    Ich bin mir absolut sicher, dass Frau Dr. Merkel nicht mal im Traum daran denkt, die Unintegrierbaren integrieren zu wollen.

    ich kenne Frau Dr Merkel bis in die tiefsten Abgründe ihrer rabenschwarzen Seele. Die Zuwanderung lässt sich völlig kalt, weil sie sie schlichtweg nicht interessiert. Sie interessiert nur die „Bella Figura“

    Ihre Gedanken kreisen einzig um die Frage, wo ist der nächste rote Teppich, wo gibt es das nächste Gala Essen mit erlesenen Weinen gratis und wann habe ich endlich Ruhe vor diesen primitiven Niederungen der Fiskal- und Innenpolitik.

    Deswegen flüchtet sie so gerne ständig ins Ausland…

  3. Auf den Punkt gebracht. Danke PI für die Veröffentlichung, danke, vielen Dank Herr Grosz.

  4. OT

    SCHLÄCHTER Issa Mohammed soll jordan. „Palästinenser“
    sein, also Araber

    OPFER EIN RUSSLAND-DEUTSCHER

    AUS KASACHSTAN! Unkte ich gestern schon.

    KEIN Deutsch-Kasache/kein islamischer
    Mongole aus Kasachstan mit deutschem Paß

    ➡ Opfer Wilhelm L. († 36) MIT KONTERFEI:
    https://www.bild.de/regional/stuttgart/stuttgart-aktuell/schwert-mord-in-stuttgart-taeter-soll-aus-jordanien-kommen-63707102.bild.html

    Zwei Bild-Bezahlartikel:
    Tochter (11) des Opfers
    musste Angriff mit ansehen

    Wilhelm wollte sich ins Auto retten – Killer zog ihn heraus
    Täter in Untersuchungshaft +++ Er hat die Tat gestanden
    Anwohnerin Hilde F. (74) beobachtete die Tat:
    „Ich hörte furchtbares Geschrei“, sagt die Rentnerin zu BILD.

  5. BRAVO!
    Endlich ein Mann mit klarem Verstand!

    Er bringt es auf den Punkt:
    Import des Bösen!
    Früher wurden die Fremden auf den Bahnhöfen beklascht!
    Heute werden die Frauen und Kinder auf den Bahnhöfen von eben diesen auf die Gleise geschmissen!

    Die ganze Rede vom ersten bis zum letzten Wort kann jeder unterschreiben!!
    Die Rede sollte archiviert werden!
    Die Rede sollte jeden Samstagabend den ÖR als Wort zum Sonntag dienen!

  6. .

    4 Jahre Willkommenskultur
    .
    hat mehr Menschenopfer gekostet
    .
    als 28 Jahre Mauer

    .
    .
    Deutschland sagt Dankeschön ….Merkel und CDU

  7. Die wissen ja noch nicht einmal wen sie in unser Land lassen, hier aus der Züricher Zeitung : Laut Angaben der Polizei ist der Tatverdächtige in Stuttgart als Syrer gemeldet. Es gebe aber noch einige Unklarheiten bezüglich seiner Identität

  8. OT

    KINDERSCHÄNDER IST NEGER AUS DEM NIGER

    Dessau-Roßlau – Nur acht Wochen nach einem schrecklichen Sexualverbrechen an einem Mädchen (9) beginnt schon in diesem Monat der Prozess gegen einen Sexualverbrecher.

    Der 27-Jährige aus dem Niger soll am Pfingstsonntag auf den Elbwiesen in Dessau-Roßlau über eine Grundschülerin hergefallen sein. Weil eine junge Frau mit ihrem Hund vorbeikam, flüchtete der Mann mit einem Fahrrad…
    https://www.bild.de/regional/sachsen-anhalt/sachsen-anhalt-news/dessau-prozess-gegen-mutmasslichen-kinderschaender-63702114.bild.html

    MERKEL IST VOM NIGER BEGEISTERT &
    verteilt dort deutsche Steuermillionen
    https://cdn1.spiegel.de/images/image-1327773-860_poster_16x9-bskb-1327773.jpg
    Nigers Präsident Mahamadou Issoufou und Angela Merkel

  9. .
    .
    „Ein Land ohne Grenzen ist der Acker jeden Unkrauts.“
    .
    .
    ++++++++++++++++++++++++++++++++
    .

    Voll–Horst Seehofer:
    .
    Innenminister plant mehr Kontrollen auch an der Grenze zur Schweiz

    .
    Nach dem tödlichen Angriff in Frankfurt hat Horst Seehofer anlassbezogene Grenzkontrollen angekündigt. Zudem plant er neue Sicherheitsmaßnahmen an Bahnhöfen.
    .
    https://www.zeit.de/politik/deutschland/2019-08/horst-seehofer-grenzkontrollen-schweiz-sicherheit-bahnhof-frankfurt
    .
    .
    Wir alle wissen… Es wird gar nichts passieren..
    .
    .
    Das TÖTEN und VERGEWALTIGEN durch Merkels Asylanten/Ausländer/MUFLs geht ungehindert weiter..
    .
    .
    Weil es das deutsche Volk so will und zulässt!
    .

  10. Frau Merkel hat offenbar eigenmächtig entschieden, das die einheimischen Deutschen kein friedliches Leben haben sollen..

    …sie hat Terror gebracht.

  11. 2015 STARTSCHUSS für den IMPORT des BÖSEN!

    Er sagt:
    „Mit den Lichtern für diese Menschen, Frauen und Kinder, die auf den Friedhöfen angezündet werden, könnten wir mittlerweile ganze Großstädte beleuchten!“

    Er sagt:
    „Heute betrauert eine Familie ihr Kind, dann gibt es die Mahnwachen, morgen gibt es dann die Radikalisierung der Gesellschaft und am Ende der Woche diskutieren wir nicht mehr über das Kind, sondern, dass eine Radikalisierung der Gesellschaft stattgefunden hat! Da muss sich ja jeder normale, vernünftige Mensch radikalisieren. Man will die Gesellschaft offenbar radikalisieren!“

  12. NieWieder 2. August 2019 at 13:07
    OT
    14-Jährige in Bad Vilbel vergewaltigt? Polizei sucht Täter
    Die Täterbeschreibung: Der Mann soll etwa 1,70 bis 1,75 Meter groß sein, hat sehr kurze Haare und soll ein arabisches Aussehen haben …
    —————————————————–

    ACHTUNG!

    VERGEWALTIGUNG heißt nun in der PRESSE:

    „SIE HATTE OFFENBAR SEX …. auf einer Parkbank IM KURPARK!!!…“

    Und „MUTMASSLICHER TÄTER WIRD WIE FOLGT BESCHRIEBEN……..“

    Also sie hatte Sex???
    So kann man es auch ausdrücken aber besser wäre zu schreiben:
    DER TÄTER HATTE SEX AUF EINER PARKBANK mit seinem 14 jährigen hilflosen Opfer!

    JETZT ALSO AUCH BAD VILBEL mitten im KURPARK!
    Neulich erzählte mir eine Frau: In Bad Vilbel ist noch alles in Ordnung!
    Nach dieser Nachricht wird sie wohl zukünftig mit gemischten Gefühlen durch ihren Kurpark laufen!

    Diese egoistischen Leute verlassen sich alle darauf, verschont zu bleiben, Glück zu haben!
    DIE WERDEN SICH NOCH ALLE WUNDERN!!

  13. Kurz und prägnant die Dinge auf den Punkt gebracht.
    Ein starker Redebeitrag.
    Gut, dass er hierbei nicht unterbrochen wurde.
    Wäre bei den deutschen Medien mit Sicherheit passiert.

  14. Endlich mal Klartext, wir haben selbst genug Deutsche Verbrecher im Land und brauchen nicht einen einzigen aus dem Ausland dazu, das Problem sind aber die Gutmenschen die sagen : „wir sind und bleiben Gutmenschen und wenn wir alle sterben müssen.

  15. @ Gauckler 2. August 2019 at 13:28

    Gutmenschen sind das Hauptproblem, denn sie holen noch weitere ins Land und lassen denen alles durchgehen. Bezahlt werden Invasoren vom Staat.

  16. 4 Minuten 19 Sekunden gesunder Menschenverstand.

    Dies während eine strunzdumm-politisierende Kanzlerin noch keinen klaren Gedanken zu ihrer Migrationspolitik formuliert hat.

  17. Gibt es das was Herr Grosz gesprochen hat irgendwo auf Textformat ?

    Es ist wahrlich veröffentlichswert und verbreitungswürdig.

  18. Einheimische Deutsche schon längst verraten und verkauft

    Ursula von der Leyen:
    (Familienministerin – CDU )
    „Migrantenkinder sind unsere Zukunft”
    Ein weiterer Schritt solle in der Unterstützung von Migranten liegen, wünscht sich von der Leyen. …Jedes dritte Kind unter sechs Jahren komme aus einer Migrantenfamilie…
    „Ein Blick auf die demografische Entwicklung zeigt, wie sehr wir diese Kinder brauchen: In 20, 30 Jahren erwarten wir von diesen Kindern, dass sie innovativ und verantwortungsbewusst dieses Land tragen.” Quelle: Focus

    Çigdem Akkaya:
    (stellvertretende Direktorin des Essener Zentrums für Türkeistudien.)
    „Minarette gehören künftig zum Alltag”
    „Die Leute werden endlich Abschied nehmen von der Illusion, Deutschland gehöre den Deutschen”
    Cem Özdemir:
    (Bundestagsabgeordneter Bündnis90/Die Grünen)
    „Der deutsche Nachwuchs heißt jetzt Mustafa, Giovanni und Ali!”
    Claudia Roth:
    (Bundesvorsitzende Bündnis90/Die Grünen)
    Ihre Vision:
    „Am Nationalfeiertag der Deutschen ertrinken die Straßen in einem Meer aus roten Türkenflaggen und ein paar schwarzrotgoldenen Fahnen.”

    Ibrahim El-Zayat:
    (unter anderem Präsident der Islamischen Gemeinschaft in Deutschland.)
    „Ich glaube, daß es möglich ist, daß der Bundeskanzler im Jahre 2020 ein in Deutschland
    geborener und aufgewachsener Moslem ist, daß wir im Bundesverfassungsgericht einen moslemischen Richter oder eine moslemische Richterin haben…Dieses Land ist unser Land, und es ist unsere Pflicht, es positiv zu verändern. Mit der Hilfe Allahs werden wir es zu unserem Paradies auf der Erde machen…”

    Sieglinde Frieß:
    (Grüne MdB, und ver.di-Fachbereichsleiterin)
    „Ich wollte, daß Frankreich bis zur Elbe reicht und Polen direkt an Frankreich grenzt.”

    Walid Nakschbandi:
    (Geschäftsführer der Fernsehproduktionsfirma AVE. Er ist „deutscher Staatsbürger”
    afghanischer Herkunft.)
    „Ihr habt nur die Chance, mit uns zu leben. Ein Leben ohne uns wird es für Euch nicht mehr geben. Die Ibrahims, Stefanos, Marios, Laylas und Sorayas sind deutsche Realität. Ihr werdet es nicht verhindern können, dass bald ein türkischstämmiger Richter über Euch das Urteil fällt, ein pakistanischer Arzt Eure Krankheiten heilt, ein Tamile im Parlament Eure Gesetze mit verabschiedet und ein Bulgare der Bill Gates Eurer New Economy wird. Nicht Ihr werdet die Gesellschaft internationalisieren, modernisieren und humanisieren, sondern wir werden es tun – für Euch. Ihr seid bei diesem leidvollen Prozess lediglich Zaungäste, lästige Gaffer. Wir werden die deutsche Gesellschaft in Ost und West verändern.”

    Renate Schmidt:
    (ehemalige Bundesfamilienministerin – SPD)
    „Die Frage, [ob die Deutschen aussterben], das ist für mich eine, die ich an allerletzter Stelle stelle, weil dieses ist mir, also so wie sie hier gestellt wird, verhältnismäßig wurscht.”

  19. Kann ich alles bestätigen und unterschreiben ! Der Mann hat sowas von Recht ! Tja,wir werden immer mehr, ob wir wollen oder nicht. Die da oben werden an ihrer Selbstverherrlichung zu Grunde gehen.

    „Manche Politiker muss man behandeln wie rohe Eier. Und wie behandelt man rohe Eier? Man haut sie in die Pfanne.“ Didi H.

  20. @Haremhab
    Haha wie Recht er damit hat!!
    „Der Schalke-Boss sprach dabei auch über mögliche wirtschaftliche Lösungen, den Klimawandel zu bremsen. Anstelle von höheren Steuern solle man lieber jährlich 20 Kraftwerke in Afrika finanzieren, meinte der Fleisch-Unternehmer. Dies begründete er mit dem eigenartigen Satz: „Dann würden die Afrikaner aufhören, Bäume zu fällen, und sie hören auf, wenn’s dunkel ist, Kinder zu produzieren.“

  21. Church ill 2. August 2019 at 13:42

    Mein Lieblingssatz von Gerald Grosz:

    „Menschen sterben, weil Eliten das Unintegrierbare integrieren wollen!“

  22. BePe 2. August 2019 at 14:02

    Biebrich ist schon lange nicht mehr der Stadtteil von Juergen Grabowski und Bernd Klier.

  23. 1. BePe 2. August 2019 at 14:02
    Wiesbaden: 01.08.2019
    Migranten liefern sich Straßenschlacht
    Wie sagte Göre-Ekart noch gleich? Deutschland verändert sich, liebe Göre, ich pfeife auf deine Veränderung, ich will mein altes Deutschland wiederhaben, egal wie.

    https://www.youtube.com/watch?v=3NqrmifBLgY&feature=youtu.be
    ————————————————————-
    Dazu die tierischen Laute!
    Solche Nachbarn wünscht sich doch jeder!

    UND FÜR SOLCHE LEUTE MÜSSEN NUN DIE LAUBENPIEPER IHRE LIEBEVOLL GEPFLEGTEN NUTZ- und BLUMENGÄRTEN RÄUMEN!!

  24. Herr Grosz bringts einfach immer auf den Punkt. Der müsste einem viel breiterem Publikum zur Verfügung stehen, als Gegengewicht zu unseren Hohlphrasendreschern. Dann wären auch die Wahlergebnisse ganz andere. Aber solche Beiträge werden in unseren Systemmedien ja nie gezeigt.

  25. Einzelfall Nummero 629.874.503.163.853.804.329.003.801.000

    Antisemitischer Angriff in Berlin
    Angriff auf Rabbiner Teichtal

    Der Angriff auf den Rabbiner war am Mittwoch von der Jüdischen Gemeinde zu Berlin öffentlich gemacht geworden.

    http://www.jg-berlin.org/beitraege/details/gemeinderabbiner-bespuckt-und-beleidigt-i962d-2019-07-31.html

    Demnach wurde Teichtal am vergangenen Freitag von zwei Männern auf Arabisch beschimpft und bespuckt. Der Angriff fand den Angaben zufolge in der Nähe der Synagoge im Stadtteil Wilmersdorf statt, in der Teichtal zuvor einen Gottesdienst geleitet hatte. Nach der Anzeige des Rabbiners nahm die Polizei Ermittlungen in dem Fall auf.

    In Berlin (der Stadt des ewigen Flughafenbaus) sind antisemitische Übergriffe an der Tagesordnung: https://www.bild.de/politik/inland/israel/mit-israel-fahne-in-neukoelln-unterwegs-37234062.bild.html

  26. Einzelfall Nummero 629.874.503.163.853.804.329.003.801.001

    Wetzlar 38-jährige Wetzlarerin unsittlich begrapscht und mit dem Messer bedroht,

    WETZLAR – Am Montagmittag, 29. Juli, überfiel ein bisher Unbekannter eine 38-jährige Wetzlarerin. Er begrapschte sie unsittlich und verletzte sie vermutlich mit einem Messer, wie die Polizei mitteilte.
    Zwischen 12.00 Uhr und 12.14 Uhr verließ die Wetzlarerin demnach ihre Wohnung in der Blaunonnengasse und öffnete an der Haustür ihren Briefkasten. Plötzlich griff ihr ein Unbekannter von hinten an die Brüste und berührte sie im Schritt. Als es ihr gelang, sich umzudrehen, um sich zu wehren, verletzte sie der Angreifer vermutlich mit einem Messer an der linken Hand. Der Angreifer ließ von ihr ab und rannte davon. Die Verletzung an der Hand musste im Wetzlarer Krankenhaus ambulant behandelt werden.
    Die 38-Jährige beschreibt den unbekannten Angreifer als einen etwa 175 bis 180 cm großen, Mitte 30-jährigen, dünnen, dunkelhäutigen Mann mit schwarzen kurzen Haaren. Zur Tatzeit trug er ein weißes T-Shirt. Eine genauere Beschreibung ist der Wetzlarerin nicht möglich.
    Die Polizei sucht Zeugen und fragt: Wer hat den Angriff am Montagmittag in der Blaunonnengasse beobachtet? Wer kann Angaben zu dem unbekannten Angreifer machen? Wem ist der Mann am Montagmittag schnell rennend in der Altstadt aufgefallen?
    Hinweise erbittet die Wetzlarer Kriminalpolizei unter Telefonnummer: (06441) 9180.

    https://www.mittelhessen.de/lokales/wetzlar/wetzlar/wetzlar-38-jahrige-begrapscht-und-verletzt-polizei-bittet-um-mithilfe_20321661?fbclid

    „Sorge bereitet uns auch die Gewalt auf Bahnhöfen und Straßen, wo Menschen von Tätern angegriffen werden die eine dunkle Haut und schwarze Haare haben.“

    Neujahrsansprache von Joachim Gauck (jedoch der Realität entsprechend geändert)

  27. Der boese Wolf 2. August 2019 at 12:38

    Wenn Toleranz Verbrechen toleriert, wird Toleranz zum Verbrechen.

    Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.

  28. Stefan Cel Mare 2. August 2019 at 14:48
    BePe 2. August 2019 at 14:02

    „Biebrich ist schon lange nicht mehr der Stadtteil von Juergen Grabowski und Bernd Klier.“

    Mainz und Wiesbaden, das waren mal schöne Städtchen. Ich kann mich noch dran erinnern als ich als Grundschüler mit meinen Eltern eine Großtante besuchte. Ich glaube heute würde ich nicht mehr hinfahren, lieber behalte ich die Städtchen und die Gegend so in Erinnerung wie sie früher aussahen.

  29. Die Scheiße in der Denke und im Verhalten durch bestimmte „Kultur“ lässt sich eben meist doch nicht „weg-integrieren“. Aber das wollen Gutmenschlich-Gehirngefickten Arschlöcher nicht wahrhaben.

  30. Ich bin sehr dafür, dass Gerald Grosz Gast in sämtlichen Talkshows der deutschen Fernsehsender wird.

  31. @2020 2. August 2019 at 13:46

    Gibt es das was Herr Grosz gesprochen hat irgendwo auf
    Textformat ?

    Es ist wahrlich veröffentlichswert und verbreitungswürdig.

    Den editierbaren Text eines Youtube Videos erhält man meist über die
    drei Punkte unterhalb des schwarzen Videobereiches. Bei den drei
    waagrechten Punkten ist meist ein Menüpunkt namens „Transskript öffnen“,
    also der editierbare Text des Videos. Diese Transkription wird rechts
    neben dem Video dargestellt, wo ansonsten andere Videos angeboten
    werden. Während das Video läuft, wird der gerade aktuelle Text
    angezeigt. Den ganzen Text eines Videos kann man mit „markieren“ durch
    Maus und dann mit gedrückter Maustaste nach unten rollen vollständig
    markieren und dann per kopieren (Tastenkombination Strg zusammen mit C)
    in die Zwischenablage und von dort in ein beliebiges Textfenster
    ausgeben (Tastenkombination Strg zusammen mit V). Die automatische
    Texterkennung aus dem Video ist nicht perfekt und bedarf zumeist einer
    Kontrolle ggf mit erneutem Ablauf des Videos für die Korrektur, bei der
    die Zeitangaben noch hilfreich sind. Danach stören die mitgeführten
    Zeitangaben. Mit einigen Suchen- und Ersetzenvorgängen lassen sich diese
    dann rechnergestützt entfernen. Details beschreibe ich bei Bedarf.

    Hier also der transkribierte Text:

    Also am heutigen Tag, 24 Stunden nachdem ein achtjähriger kleiner Bub zu
    Tode gekommen ist, diskutiere ich jetzt nicht über die politischen
    Verfehlungen der AfD oder anderen Parteien.
    Wenn in Berlin ein Weihnachtsmarkt von einem LKW torpediert wird, war es
    auch nicht die AfD und ich bin auch nicht der Pflichtverteidiger der
    AfD.Wenn Freibäder mittlerweile Festungen in Europa sind, weil man Angst
    hat dass Frauen mit Bikini dort vergewaltigt werden, ist das auch kein
    Problem der AfD oder der Freiheitlichen oder anderen Parteien.
    Und wenn es mittlerweile Messerverbote auf öffentlichen Plätzen gibt,
    dann ist es jetzt auch kein Problem der AfD oder anderer Parteien,
    sondern am Ende eine conclusio, das Ende unserer Freiheit zugunsten
    einer Sicherheit, die wir vor Jahren nicht gebraucht haben.
    „Deutschland, ein Land in dem man gut und gerne lebt“, hat Angela Merkel
    einmal gesagt, das hätte vielleicht der achtjährige Bub, für dessen
    Schicksal und für dessen Familie ich jetzt am Beginn sage, mein großes
    Mitgefühl habe, ja auch wenn ich selbst keine Kinder habe, es muss
    schrecklich sein, als Vater, als Mutter das eigene Kind sterben zu sehen
    auf diese Art und Weise, unschuldig.
    Aber diesen Satz hätte der achtjährige vielleicht in zehn Jahren auch
    gesagt, aber er kommt nicht dazu, weil es in Deutschland, weil es in
    Europa – und das ist die politische Dimension -, eine lange Serie von
    dramatischen Einzelfällen, -so genannten Einzelfällen-, von Schicksalen,
    von Menschen gibt: Mia aus Kandel, Maria aus Freiburg, so viele,
    hunderte, mit den Lichtern auf den Friedhöfen dieser Kinder, dieser
    Frauen, dieser Männer könnten wir ganze Großstädte mitternachts
    beleuchten, mittlerweile, die diese „Wir schaffen das“ Politik die
    letzten Jahre angerichtet hat. Am Ende steht nicht nur das persönliche
    Schicksal, die Tragödie des Einzelnen, eines Kindes, eines Menschen, der
    aus einer Familie gerissen worden ist, sondern das Begräbnis erster
    Klasse unserer Freiheit.
    Betonpoller vor unseren Weihnachtsmärkten, eine Diskussion heute auf
    bild.de, auf oe24.at, auf orf, auf allen Onlinemedien, ob unsere
    Bahnhöfe sicher genug sind durch Absperrgitter, weil es ist ja nicht
    gestern das erste mal passiert, sondern vor zehn Tagen in Deutschland
    ist auch eine Frau umgekommen von einem Täter ähnlicher Provenienz, die
    einfach vor den Zug geschmissen worden ist und tödlich verletzt wurde.
    Und da wird man sich, ohne dass man in ein rechtes oder in ein linkes
    Lager geschoben wird, sich irgendwann die Frage stellen, wie lange wir
    noch zusehen, dass wir in Unsicherheit leben, unsere Freiheit, Tag für
    Tag, Stück für Stück aufgegeben, zugunsten eines falsch verstandenen
    Toleranzbegriffes, der uns am Ende alle umbringen wird.
    Und ich mache keinen Unterschied zwischen dem Täter aus Eritrea oder aus
    Syrien oder aus Skikeribotschen oder aus Mönchengladbach, sondern ich
    mache einen Unterschied zwischen guten und bösen Menschen, frei nach
    Viktor Franke. Aber ich bin der Meinung, dass wir in Europa, in
    Österreich, in Deutschland mit unseren eigenen schlechten Menschen schon
    genug zu tun haben, dass wir uns nicht noch mehr Böses importieren
    müssen.
    Und 2015 war der Beginn eines Import des Bösen, der stattgefunden hat,
    wo unter dieser Welle, die auf den Bahnhöfen beklatscht worden ist, und
    heute werden die Menschen auf den Bahnhöfen auf die Gleise geschmissen,
    der Startschuss war für eine Entwicklung, über die wir noch Jahre und
    Jahrzehnte diskutieren müssen.
    Und heute betrauert eine Familie das Kind. Morgen gibt es die
    Mahnwachen, dann gibt es die Radikalisierung der Gesellschaft und am
    Ende der Woche diskutieren wir nicht mehr über das achtjährige Kind,
    sondern, dass in unserer Gesellschaft eine Radikalisierung stattgefunden
    hat.

    Ja bei diesem Schlagzeilen muss sich ja jeder normale und vernünftige
    Mensch langsam radikalisieren.
    Man will offenbar die Gesellschaft Radikalisieren, ich weiß nicht was
    man will, indem man tatenlos zusieht, dass sich immer mehr Menschen in
    ihrer ursprünglichen Heimat unsicher vorkommen. Wir brauchen doch nur
    mal in unserem Bekanntenkreis fragen, in wie vielen Häusern und
    Wohnungen bereits eingebrochen worden ist, seitdem man eine eigene
    Wohnungen hat, wie die Kriminalität gestiegen ist im Wiener Praterstern,
    in Berlin, manche Stadtviertel nicht mehr zu besuchen sind.
    Das Eltern ihre Kinder nicht mehr in den in den Park schicken, auf den
    Kinderspielplatz, unbeaufsichtigt, weil sie Angst haben, dass den
    Kindern was passiert, dann leben wir in einer Gesellschaft, in der ich
    nicht leben will.

  32. Leider hören/lesen 98% der Bevölkerung in DE seine Worte nicht, weil der Mann hier unbekannt ist. Das Problem ist, dass sich ein deutscher Promi kaum trauen würde, solchen Klartext zu reden. Aber nur dann wird sich etwas in den Köpfen der breiten Masse bewegen.

  33. Auch in Österreich gibt es zum Glück noch klare Denker mit klaren Worten. Und eine etwas andere Diskussionskultur. Der Moderator hat Grosz tatsächlich kein einziges Mal unterbrochen. Ging in Deutschland gar nicht…

  34. Danke, Herr Grosz,

    eine Sprache wie Ewald Stadler!
    Davon brauchen wir viel mehr.
    Nennen wir Bürger das Kind beim Namen, werden wir
    verteufelt und/oder in die „rechte Ecke“ gestellt oder
    gar aus dem Netz verdammt, leider.
    Dabei muß das Problem mit diesen sogenannten vorwiegend
    muslimischen und afrikanischen „Flüchtlingen“ in aller Deutlichkeit ange-
    prangert werden.

Comments are closed.