Nach Schalke-Boss Clemens Tönnies stehen jetzt BVB-Stadionsprecher Norbert Dickel und Ex-Spieler Patrick Owomoyela unter "Rassismusverdacht".

Von PETER BARTELS | Würg. Kotz. Strahl. Gestern Schalleke, heute Dottmund. Die Ghostbusters von BILD sind schon wieder fündig geworden. Nach „Afrika-Bumser“ Clemens Tönnies von Schalke hat die Gedanken-Gestapo von BILD bei Borussia Dortmund sogar einen brauner Hitler entdeckt: „Ovomaltine“…

Richtiger Name: Owomoyela, Vorname: Patrick, Spitzname: „Ovomaltine“. Besondere Kennzeichen: Rastazöpfe, Hautfarbe: Schwarzbraun (wie die Haselnuss), Beruf: Fußballspieler; fünf Jahre BVB, elf Mal Deutschland. Der nette Mann hatte im Vereins-TV während des Testspiels Dortmund gegen Udinese Calcio in der „Wasserschlacht von Altach“ (Österreich) in Hitler-Sprech geschnarrt: „Wo schon große Schlachten geschlagen wurden.“ Co-Moderator Norbert Dickel hatte die Italiener sogar „Itaker“ genannt…

Kill BILD – Volume 2: Die Sensation lief Montag Abend um 22:47 Uhr auf BILD ONLINE. Die Ghostbuster: JÖRG WEILER UND KIRA ORTMANN. Beide außer sich: „Nächster Rassismus-Skandal in der Bundesliga!“ Dann: „Seit Tagen steht Schalke-Boss Clemens Tönnies (63) wegen einer schlimmen Aussage über Afrikaner in der Kritik. Jetzt steht ausgerechnet Schalke-Erzrivale Borussia Dortmund im Fokus. Was ist genau passiert?“

Die Gedanken-Gestapo von BILD im STÜRMER-Stil: „Der Klub übertrug das Testspiel gegen den italienischen Erstligisten Udinese Calcio am 27. Juli (4:1/in der 83. Minute wegen Regens abgebrochen) live im vereinseigenen TV-Kanal … Dabei leisteten sich die Kommentatoren Norbert Dickel (57) und Patrick Owomoyela (39) schlimme fremdenfeindliche Aussetzer. Der WDR thematisierte das zuerst …“

Die Retter des rasenden Irrsinns …

… offenbar kurz vor dem Herzstillstand: „In der 3. Minute amüsieren sich die beiden Ex-BVB-Profis über die Nachnamen der gegnerischen Spieler. Kevin Lasagna (26) veräppeln sie als „Lasagne“, Ignacio Pussetto (23) wird zu „Prosecco“ … Danach wird es richtig peinlich und beleidigend: Das Duo rätselt, wie man die Einwohner von Udine nennt. Irgendwann sagt Dickel „Itaker“. Seit den Sechzigern ist das eine in Deutschland bekannte, abwertende Bezeichnung für Italiener. Der BVB-Stadionsprecher schiebt hinterher: „Itaker ist ja auch keine Beleidigung. Ich mag alle Italiener.“

Das BILD-Waterboarding steigert sich bei KILL BILD zur Streckbank: „In der 29. Minute kommt Owomoyela mit einer Entschuldigung um die Ecke: „Wir wollen natürlich niemanden verärgern, falls hier Fans von Udinese Calcio zuhören. Wir machen ja nur Spaß.“ Und weiter: „Wir machen uns nicht über Italiener an sich lustig, sondern für uns sind manche Namen nur schwer und hören sich lustig an.“

Große Schlachten geschlagen …

Diese Zwischenzeile ist nicht von PI-NEWS, sie ist von den Blockwarten … KILL BILD weiter: „Und nur um kurz danach komplett ins Geschmacklose abzurutschen … In der 74. Minute lässt sich der frühere Nationalspieler zu einer Hitler-Parodie hinreißen! Das Duo bezeichnet das Spiel im strömenden Regen als „Wasserschlacht von Altach“… Dann der komplette Owomoyela-Aussetzer! Im Stile Adolf Hitlers fügt er hinzu: „Wo schon große Schlachten geschlagen wurden.“

Schließlich schmatzen die beiden Schreiber dann doch etwas milder, denn: „Der BVB hat das Video mittlerweile kommentarlos von seiner Homepage gelöscht. Auf dem Youtube-Kanal war es etwas länger zu sehen, ist aber mittlerweile auch nicht mehr abrufbar …“ Und wäscht die rot-grüne Hände natürlich gleich mal in Unschuld:

„Das Kommentatoren-Duo entschuldigte sich bereits einen Tag nach dem Spiel beim Klub. Der reagierte mit einer Entschuldigung im Fan-Forum „schwatzgelb.de“, in dem sich einige Anhänger beschwert hatten. Danach passierte neun Tage lang nichts. Als der „WDR“ jetzt die Entgleisungen thematisierte, sah sich Dortmund zu einer Stellungnahme gezwungen.“

Weiß nicht nur eine Farbe…

Und da geschah, was die Gedanken-Gestapo von BILD natürlich auch vom Schalke-Boss verlangt: Die totale Unterwerfung, die sozialistische Selbstkritik: „Beiden waren ihre Äußerungen ausgesprochen unangenehm. Sie waren zutiefst enttäuscht von sich selbst!“ Und weiter: „Wir haben ihr Fehlverhalten sanktioniert und beiden unmissverständlich verdeutlicht, dass ihr Versuch witzig zu sein vollkommen schiefgelaufen ist, absolut deplatziert war und derlei Äußerungen bei uns keinen Platz haben. Beide haben ihr Fehlverhalten bereits vor einer Woche öffentlich eingestanden und versprochen, dass sich derlei nicht wiederholen wird. Sie haben … betont, dass sie „neben der Spur waren“. Dem ist nichts hinzuzufügen.“

Um dann offenbar krebsrot wie das GRÜNE Antonia zu rechthabern: „Ausgerechnet Owomoyela. Der farbige Ex-Nationalspieler wurde (mal) selbst Opfer einer rassistischen Kampagne. Die fremdenfeindliche NPD zeigte den Ex-Profi mal im Nationaltrikot, schrieb dazu den Slogan: „Weiß. Nicht nur eine Trikot-Farbe! Für eine echte NATIONAL-Mannschaft!“ Owomoyela klagte gegen die NPD … Der Prozess ging allerdings verloren.

Wikipedia/Duden

  • Lasagna: Die Römer: lasanum, „Kochtopf“. Die Italiener: Das Gefäß, in dem Lasagne/Lasagna zubereitet wird …
  • Prosecco: Italienischer Schaumwein aus Venetien, Friaul …
  • Itaker: Substantiv, maskulin – Italiener, 2. Weltkrieg: Deutsche Landsersprache. Abkürzung für Italienischer Kamerad …

Noch Fragen Deutschland? Bitte schön: 1. September: Wahlen in Sachsen, Brandenburg, 27. Oktober: Thüringen …


Ex-BILD-Chef Peter Bartels.
Ex-BILD-Chef Peter Bartels.

PI-NEWS-Autor Peter Bartels war zusammen mit Hans-Hermann Tiedje zwischen 1989 und 1991 BILD-Chefredakteur. Davor war er daselbst über 17 Jahre Polizeireporter, Ressortleiter Unterhaltung, stellv. Chefredakteur, im “Sabbatjahr” entwickelte er als Chefredakteur ein TV- und ein Medizin-Magazin, löste dann Claus Jacobi als BILD-Chef ab; Schlagzeile nach dem Mauerfall: “Guten Morgen, Deutschland!”. Unter “Rambo” Tiedje und “Django” Bartels erreichte das Blatt eine Auflage von über fünf Millionen. Danach CR BURDA (SUPER-Zeitung), BAUER (REVUE), Familia Press, Wien (Täglich Alles). In seinem Buch “Die Wahrheit über den Niedergang einer großen Zeitung” (hier bestellen!) beschreibt Bartels, warum BILD bis 2016 rund 3,5 Mio seiner täglichen Käufer verlor; inzwischen mehr als 4 Mio. Bartels ist zu erreichen über FB und seinen Blog bartels-news.de.

image_pdfimage_print

 

92 KOMMENTARE

  1. Das scheint mir ein Spielchen zwischen Schalke und Dortmund zu sein. Die machen alles gemeinsam, z.B. Europapokale gewinnen…

  2. Ich forrrdere einen INNEREN REICHSPARTEITAG (Katrin Müller-Hohenstein), um endlich

    https://www.welt.de/kultur/article8039463/Aus-Unkenntnis-verirrt-sich-ein-Nazi-Wort-ins-ZDF.html

    diesen BODENSATZ aus NAZI-Vokabular auszuMERRRzen……..

    https://www.welt.de/kultur/literarischewelt/article116994124/Nazi-Sprache-Begriffe-die-nicht-totzukriegen-sind.html

    FÜHRERscheininhaber sind ebenfalls verdächtig und einer SONDERBEHANDLUNG zu unterziehen – und zwar so TOTALER wie man es noch nie gesehen hat…….

    https://www.spiegel.de/kultur/literatur/nazi-woerter-darf-man-maedel-aktion-und-eintopf-sagen-a-1255364.html

  3. Es ist schon schlimm, dass man heute kein Späschen mehr machen darf. Schon wird man des Rassismus, Sexismus oder des Rechtsfaschismus verdächtigt!

  4. Was würde Deutschland machen, wenn es keinen Hitler gegeben hätte.
    Tausende von Moralwächtern wären arbeitslos und müssten einer echten Arbeit nachgehen.
    Diese Leute müssen Hitler ja dermaßen lieben, dass Sie aus dem Stand raus jede Rede, jeden Satz mit sämtlichen Zitaten der Nazigrößen vergleichen und analysieren können.
    Wenn das der Führer wüsste, dass seine Reden , Worte und Handlungen von riesigen Teilen der Bevölkerung auswendig zu jeder Tages und Nachtzeit rezitiert werden können.
    Adolf würde strahlen und nicht immer so ernst dreinblicken.

    Leute: Ihr habt alle einen Knall.
    Ihr habt in zwar nicht gehört, haben tut Ihr ihn aber trotzdem.

  5. @ Eurabier 6. August 2019 at 13:43

    Eine Wahl gewinnt derjenige, der die Stimmen auszählt. Darum paßt gut auf.

  6. @ Oberbuergermeister 6. August 2019 at 13:44

    Viele haben einen Hitler-Komplex und sehen überall Nazis. Dabei sind die längst unter der Erde. Im TV kommt jeden Tag etwas über diese Zeit. Propaganda bei ZDF und deren Spartensender muss sein. Ansonsten fühlen sich Linke nicht wohl.

  7. @Oberbuergermeister 6. August 2019 at 13:44
    Man muss sich nur andere westliche Länder wie die USA, Frankreich, Kanada, GB, … ansehen.
    In all diesen Ländern gibt es eine sehr starke Linke, die das eigene Land wegen der Vergangenheit angreift. (Kolonialismus, Bekämpfen der Indianer, Sklaverei, …).
    D.h. auch ohne Hitler hätten die genug, was sie angreifen würden.
    Auch aktuelle Dinge. Wie „Wir sind schuld am Elend in der Welt.“, „Wir liefern Waffen.“
    Der Punkt ist: Die wollen das machen. Die wollen sagen: „Ihr Deutsche seid Schuld. Ihr Deutsche seid böse.“
    Einen Grund findet man dann immer.

  8. Merke – In Afrika wird kein einziger Baum geschlagen und von einer Bevölkerungsexplosion kann doch keine Rede sein. Was ist denn so schlimm, wenn man im TV täglich Werbespots sieht in denen man halb verhungerte Kinder gezeigt bekommt. Da gibt es zu wenig an Nahrungsmittel. Aber was kümmert es die Eltern – die produzieren munter weiter.

    Denn: Wer die Wahrheit sagt, der sollte ein schnelles Pferd haben…………..

  9. Ithaka: Rassistenhauptquartier vor der Küste Griechenlands. Ärroberrn!

    Jetzt könnte man noch anmerken, dass es den Jung*Innen vom WDR nicht gefallen hat, dass ausgerechnet ein Schwarzer mit einer Kurzparodie den Fööhrer anbatzt, aber auch das würden sie nicht verstehen.

  10. OT-unsere Gesellschaft in Abwicklung:

    https://web.de/magazine/politik/heftige-kritik-grundschul-vorstoss-carsten-linnemann-33908578

    Sag nichts vernünftiges/richtiges und Du hast nicht böses zu erwarten.

    Der Mann hat einfach nur recht, wenn er sagt, es mache keine Sinn Kinder ohne Deutschkenntnisse einzuschulen. So geht in unserem allerdings schon länger nicht mehr … recht haben.

    Dazu folgender Witz, Mutter zu anderer Mutter: „Unsere Lisa is´ nicht getauft, sie soll sich ihre Religion später mal selber aussuchen. Die andere Mutter: „Klasse, unser Jonas spricht übrigens noch nicht, er soll sich seine Sprache später auch mal selber aussuchen.“

  11. Kennen diese selbsternannten Sprachpolizsten eigentlich Ernst Thälmann:
    „Mein Volk, dem ich angehöre und das ich liebe, ist das deutsche Volk; und meine Nation, die ich mit großem Stolz verehre, ist die deutsche Nation. Eine ritterliche, stolze und harte Nation.“

    Den würden die heute als N….. beschimpfen.

  12. @ NieWieder 6. August 2019 at 13:54

    Wir liefern Waffen.

    Sowas kommt nur von linken. Ich frage dann immer, wo in Deutschland Kalaschnikows hergestellt werden. Überall auf der Welt ist diese Waffe verbreitet.

  13. Und „Ovomaltine“ ist selbstverständlich auch ein rassistischer Spitzname, denn es wird nicht nur auf die Ähnlichkeit des Namens angespielt, sondern auch der Farbe des Pulvers.

    Alles Rassisten hier in Deutschland. Ärroberrn!
    Aber das passiert ja gerade…

  14. Was für eine rechte Socke Thälmann doch war. 🙂
    Albert Schweitzer wäre heute auch geächtet und mit Berufsverbot belegt.

    Gibt es in Deutschland eigentlich noch was anderes wie Nazis??

  15. PROPAGANDA BILD ZEITUNGS HETZE WIRKT ……

    BVB greift nach Hitler-Skandal im Klub-TV durch
    Dickel & Owomoyela dürfen vorerst keine Spiele mehr kommentieren!

    Langsam bekommt die Video Ansage von Sarkozy die richtige Bedeutung !

  16. Leo Trotzki 6. August 2019 at 13:26
    Morgen mittag wird Wilhelm Lainecker, der in Stuttgart von einem Moslem auf offener Straße zerstückelt worden ist, zu Grabe getragen.

    *******************************************************************************

    Heute werden Spenden gesammelt für die Opfer, vor kurzem noch für die Täter !
    Wie fertig ist diese Gesellschaft von Gutmenschen und anderen Vollidioten ? Kaum noch zu ertragen !
    Es ist hier alles so schön bunt, für Zwischenfälle wird gespendet und dann geht die Party weiter !
    https://www.facebook.com/Fasanenhof/posts/2279497855509267?hc_location=ufi

  17. @ Oberbuergermeister 6. August 2019 at 14:02

    Helmut Schmidt war ein Rechter. Er wollte keine weitere Türken ins Land lassen.

  18. Mittlerweile werden in Schland im Namen der Political Correctness so viele Fettnäpfchen aufgestellt , daß man das Fliegen erlernen müßte , um sie zu vermeiden …

  19. lfroggi 6. August 2019 at 14:05

    Gerade diese mehr oder weniger geistreichen Witzeleien waren ja das Salz in der Suppe bei diesen BVB-TV-Kanal. Ich habe da vor längerer Zeit mal zufällig reingehört, obwohl mich das ganze eigentlich nicht interessiert. Alle dürfen doch mittlerweile ihre Hitlerwitze machen oder ihn „instrumentalisieren“ (s. „Er ist wieder da“ in zig Variationen). Aber natürlich nur wenn es politisch korrekt „gegen rechts“ gemacht wird. Einfach nur „Witze“ mit Hitler sind TABU.

  20. Im 16. und 17. Jahrhundert waren die Hexen dran, heute sind es die Rassisten, Klimaleugner usw., aufgespürt und zur Strecke gebracht vom exakt gleichen Verfolgungswahn. Wann setzt sich endlich wieder die Aufklärung durch?

  21. OT

    Oslo: Mann mit Kettensäge und Machete von Polizei erschossen

    Angriff mit Kettensäge Norweger von Polizei erschossen
    Der Mann attackierte die Polizisten mit einer Motorsäge und einer Machete.
    (…)
    Der Polizist wurde über dem Auge leicht verletzt
    (…)
    Zu dem Vorfall kam es demnach in Gran rund 60 Kilometer nördlich von Oslo. Der Mann stammte aus der Umgebung und war zwischen 60 und 70 Jahre alt.

    https://www.kleinezeitung.at/international/5670200/Angriff-mit-Kettensaege_Norweger-von-Polizei-erschossen

    Wieso läuft so ein lokales Ereignis von regionaler Bedeutung über das n-tv-Laufband?

    War es ein weißer, alter Mann und kein Einmann(TM) ?

  22. ich versuche es einmal auf die einfache Art dass es auch die dumme Regierung kapiert

    wenn eine Fussballmanschaft verliert – liegt es ….. ja, an der Mannschaft

    wenn ein Land im Chaos versinkt … dann liegt es — Ja genau, an der Bevölkerung

    dann ist nicht das Mittel diese Bevölkerung auf zu nehmen und auf Besserung zu warten – das Land dass diese Bevölkerung aufnimmt wird genau so im Chaos enden wie das Land aus dem dieses Drecksgesindel stammt

    Kalkutta und ein USA Aussemminister

  23. Bahnsteigschubsereien Katana-Schlachtungen, Freibad-Terror, Messerstechereien und Vergewaltigungen – kann alles mal vorkommen, alles Einzelfälle.
    Aber wenn die Sprachpolizei von Bild oder anderen linksradikalen Redaktionen ermittelt, dann brennt das Land lichterloh. Hat vielleicht jemand Itaker gesagt oder ein „Zigeunerschnitzel“ bestellt? Oder hat jemand behauptet, dass Afrikaner im Dunkeln „Kinder produzieren“, also „Schnackseln“? Der Staatsschutz ermittelt.

    Wir leben in einem Land, in dem schlimmste Verbrechen verharmlost, vertuscht oder relativiert werden. Aber „Verbrechen gegen die politische Korrektheit“ können nicht hingenommen werden. Die Inquisition ist da sofort alarmiert.

  24. @ Leo Trotzki
    Morgen mittag wird Wilhelm Lainecker, der in Stuttgart von einem Moslem auf offener Straße zerstückelt worden ist, zu Grabe getragen. Für mehr Details runterscrollen:
    https://www.freiewelt.net/nachricht/spd-in-aktueller-umfrage-auf-bundesebene-nur-noch-bei-115-prozent-10078595
    ________________________________________
    Ín Deutschland leben 100tausende Russlanddeutsche und das wird anscheinend ein Nachspiel haben, die lassen sich so etwas nicht gefallen.  Man darf gespannt sein…….

    OT
    Europa droht neue Massenmigration! Es geht also wieder um das Erdölvorkommen in Afrika ….

    https://www.youtube.com/watch?v=M2xHZcqlSXE&feature=youtu.be

  25. Haremhab 6. August 2019 at 14:29
    @VivaEspaña

    Vielfaltsampel für Magdeburg gefordert

    https://www.volksstimme.de/lokal/magdeburg/csd-aktionen-vielfaltsampel-fuer-magdeburg-gefordert

    Das dürfen die gar nicht!
    Auf der „Vielfaltsampel“ (Bild im link) sind vier Beine zu sehen!

    Guggsduhier:

    Kuriosum in Wesel
    :
    Ideen für Esel

    Wesel Wesel darf keine Esel-Ampel aufstellen – weil die Tiere vier Beine haben.
    .
    Es ist die Eselei der Woche, und wen wundert’s, dass sie in der Eselstadt Wesel spielt?
    .
    Die Stadt Wesel darf nicht wie geplant Eselampeln direkt am Bahnhof aufstellen, weil ein Fußgängerampelmotiv laut Bezirksregierung Düsseldorf deutlich zu erkennen geben muss, ob man stehen oder gehen darf. Dafür solle das gewählte Ampel-Motiv zwei Beine haben. Der gemeine Esel hat aber bekanntlich derer vier. (…)

    https://rp-online.de/nrw/staedte/wesel/esel-ampel-in-wesel-so-kann-es-auch-klappen_aid-36800325

    PS Ich finde, dieser Schilda-Irrsinn ist einen PI-Artikel wert.

  26. Jesses, gestern war ich am Baggersee und wurde braun. Heute hat mich ein Hubschrauber zum Verhör nach Karlsruhe gebracht.

  27. Interessantes Zitat auf http://www.br.de
    „Fremdenfeindliche und antisemitische Straftaten werden grundsätzlich immer dann dem Phänomenbereich PMK-Rechts zugeordnet, wenn keine weiteren Spezifika erkennbar sind (z. B. nur der Schriftzug »Juden raus«) und zu denen keine Tatverdächtigen bekannt geworden sind. Damit entsteht möglicherweise ein nach rechts verzerrtes Bild über die Tatmotivation und den Täterkreis.“ Bericht des Unabhängigen Expertenkreises vom April 2017, S. 34
    Siehe
    https://www.br.de/nachrichten/bayern/antisemitismus-in-bayern-wer-greift-juden-an,RLvlWfd

  28. Der nächste Neger, Pablo Thiam aus Guinea, regt sich im Welt-Interview über Tönnies auf:

    https://www.welt.de/sport/fussball/article198006999/Rassismus-Eklat-um-Clemens-Toennis-Ex-Profi-Pablo-Thiam-fassungslos.html

    Das ist Pablo Thiam:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Pablo_Thiam

    Ein Leser erinnert in seinem Kommentar an einen Artikel von Philip Plickert „Die meisten Herrscher Afrikas jubeln über die Bevölkerungsexplosion“ in der FAZ vom 9.Mai 2017, Nr. 107, S. 20:

    Sehen die afrikanischen Herrscher die Bevölkerungsentwicklung immer noch nicht als Problem? Überwiegend nicht, sagt Worldwatch-Direktor Engelman. „In den 54 afrikanischen Ländern gibt es wohl eine Mehrheit, vor allem in Zentral- und Westafrika, deren Herrscher nicht beunruhigt sind wegen des Bevölkerungswachstums, sondern die es sogar begrüßen“, sagt er. „Diese Regierungschefs sehen eine Vielzahl von Menschen als Machtfaktor. Sie sagen: Wir brauchen mehr Leute, Afrika ist ein leerer, dünn besiedelter Kontinent. Je mehr Menschen, desto besser.“ Manche verweisen auf China mit etwa 1,3 Milliarden Menschen – das sei eine mächtige Nation, die respektiert werde. Vor Jahren verfolgte Engelman in der UN-Vollversammlung eine Debatte über Migration. Als ein Redner die Bevölkerungsentwicklung Nigerias erwähnte, das nach extremen Prognosen sogar bis auf eine Milliarde Menschen wachsen könnte, stand ein nigerianischer Delegierter stolz lachend auf und reckte die Faust: „Wir werden mächtig sein„, rief er.

    Gegen diese Mentalität kommt nichts und niemand an. Wo wir bei der Hitlerei sind: Daß viele Schwarze – und Araber – ganz selbstverständlich in ihrem Expansionsdenken und Karnickeln dem Gedanken „mächtiges Volk ohne Raum“ folgen – eine im übrigen zum jahrtausende alten Standard-Repertoire des Homo sapiens weltweit gehörende Vorstellung, um Expansion zu begründen – fällt den Empörungskreischern dabei überhaupt nicht auf.

  29. Es ist die reine Hysterie, die da um sich greift, wenn jemand bei seiner Wortwahl nicht genau aufpasst und jedes Wort auf die Goldwaage legt. Der Hintergrund ist aber, uns zu verunsichern.( Darf ich das jetzt sagen oder ist das evtl. schon strafbar? )Da sich nicht jeder auf diesem Gebiet genau auskennt und die Grenze zur Strafbarkeit mit Absicht etwas diffus ist, werden viele ihren Mund halten, um keinen Ärger zu bekommen, und das ist genau das, was beabsichtigt wird. Ein Mann wie Tönnies wird seit Tagen von allen Seiten mit schärfster Kritik überzogen, wegen einer Bemerkung, die in der Sache sogar richtig war. Das wird derart aufgeblasen , als ob er der schlimmste Rassist sei, dass er sofort erschreckt zurückgerudert ist. Er hat sich entschuldigt aber man lässt ihn immer noch nicht in Ruhe, die Hetzjagd geht weiter. Was soll er noch tun, wegen dieser Bemerkung? Die Bevölkerung Afrikas wächst rasant, das streitet niemand ab, aber wenn das mal einer sagt, ist er Rassist? Unglaublich!

  30. VivaEspaña 6. August 2019 at 15:00

    :))))))))))))

    Ich habe gerade von Agatha Christie den Krimi „Zehn kleine Negerlein“ gelesen – der übrigens in „Und dann gabs keines mehr“ umgetauft wurde. Ausgabe 2008, diese hier:

    https://images-na.ssl-images-amazon.com/images/I/81n4Yrr5fLL.jpg

    Mit einem hochinteressanten Gewürge des Verlags auf der ersten Seite:

    Anmerkung des Verlags

    Leider ließen sich im Text dieses Buches Bezeichnungen wie „N.i.g.g.e.r Island“ und „Zehn kleine Negerlein“ nicht vermeiden, da Agatha Christie den ganzen Roman auf dem Kinderreim von Frank Green aus dem Jahr 1869 aufgebaut hat und durch die auch in Wirklich existierende Insel N.i.g.g.e.r Island vor der Küste von Devon inspiriert wurde. Diese Bezeichnungen zu ändern, würde bedeuten, das Buch völlig unverständlich zu machen. Wir bitten daher um Verständnis für Bezeichnungen, die heute diskriminierend wirken, was weder von der Autorin noch vom Verlag beabsichtigt war.

    Hihi!

  31. 1.September, Hitler, war da nicht was? Genau, ab 5.45 Uhr wird zurück geschossen. Ok , diesmal erst 8.00 Uhr und nur in Brandenburg und Sachsen. Aber diesmal nach dem Motto wer Wind sät wird Sturm ernten.

  32. Babieca 6. August 2019 at 14:56

    .
    Najanu,
    die Karibik
    ist heute zu
    90 % schwarz,
    wenn ich mich da
    nicht irre. Tja, und
    so wünschen sich
    die das halt für
    die ganze
    Welt …
    .

  33. Also

    ich finde Rassismus gut und ich kann keine Moslems und keine Neger leiden. Ich kann einfach nicht anders. Das ist wohl eine Frage der Intelligenz. Man muss das Bösartige, das Feindliche und das Schlechte nicht mögen und nicht akzeptieren. Kennen Sie das neue deutsche Wort für Unterwerfung? Deeskalation! Wie nennt man heute in Deutschland politisch korrekt einen Eindringling, einen Aggressor, einen Eroberer? Flüchtling!

  34. … interessiert sich überhaupt noch jemand für diesen Sport, in dem überteuerte Türken, Araber und Schwarzafrikaner einem Ball nachrennen?
    Zu weiss gebliebene Deutsche dürfen doch eh nicht mehr mitspielen!

  35. ALARMIERENDE ZAHLEN

    Deutschland: Kein Land schneidet bei wichtigem Konjunktur-Indikator schlechter ab

    Die Sorgen um die deutsche Wirtschaft werden immer größer. Die jüngsten Daten des Einkaufsmanager-Index für das verarbeitende Gewerbe sind sehr schlecht ausgefallen.

    Mittlerweile zieht Deutschland den gesamten Euroraum nach unten: Das Land belaste den Industriesektor „wegen der immer tiefer in die Krise schlitternden Automobilindustrie und der weltweit rückläufigen Nachfrage nach Ausrüstungsinvestitionen am stärksten“, zitiert die „Börsen-Zeitung“ Chris Williamson, Chefvolkswirt bei IHS Markit.

    https://www.boerse-online.de/nachrichten/konjunktur/deutschland-kein-land-schneidet-bei-wichtigem-konjunktur-indikator-schlechter-ab-1028411839

  36. Jetzt mal im Ernst: Sind die alle krank im Gehirn? Merken die nicht (ich meine die Medien, die Politiker, die hoch korrekten Vereine), dass sie mit diesem Mist jeden Spaß, jede Ausgelassenheit, jede Spontaneität ersticken? Am Ende bleiben nur noch Leute, die nach jedem Räuspern ängstlich umschauen, ob es nicht einer falsch verstanden haben könnte. So macht man die Stimmung im Land auch kaputt. Aber dieser Präsident von Eintr. Frankfurt darf unflätig im Stürmer-Stil gegen die AfD und damit auch gegen TAusende Fußballfans hetzen, das finden die alle in Ordnung. Und ein Verein wie Chemnitz in der 3. Liga, der mit Geld nicht umgehen kann und kurz vor dem Konkurs steht, schmeißt den besten Mann raus, weil er angeblich rechts wäre. Wäre er „nebenberuflich“ Schläger bei der Antifa, hätte keiner sich beschwert. Haben die alle einen an der Klatsche?

  37. Wen wundert das alles noch? Früher hat man Witze über Türken, Ostfriesen, Bayern, Polen, Blondien usw. gemacht. Was Tönnies gesgt hat, hätte an der Theke kurze Lacher provoziert und das wäre es gewesen…Themenwechsel…Ende! Kein hahn hätte je danach gekräht.

    Heute darf nicht mehr gelacht werden, wenn doch…ist man natürlich gleich ein Rassist und Nazi. Jeder Schwarze jault schmerzvoll auf, wenn er an der „Mohrenapotheke“ vorbeikommt und jeder Politkorrekte Gutmensch zieht morgens seinen rechten Schuh nicht mehr an und läuft gleich barfuß…mein Gott, was für ein Irrenhaus!

  38. Rolf Ziegler 6. August 2019 at 17:11

    Da dürften ein paar Deppen wieder von den Grünen zur CDU gelaufen sein. Uninteressant.

  39. Wenn das alles nicht so armselig wäre! Das sind bei der BILD keine richtigen Gegner, gegen die das Adrenalin steigt und man Ideen kriegt, dagegen Stellung zu beziehen. Vielleicht ist das von den BILD-Besitzern so gewollt? Es werden keine Federn mehr gespitzt, sondern man resigniert, derweil Deutschland weiter den Bach runter geht? Siehe hier:

    StopMerkelregime 6. August 2019 at 16:24
    ALARMIERENDE ZAHLEN

    Deutschland: Kein Land schneidet bei wichtigem Konjunktur-Indikator schlechter ab

    Die Sorgen um die deutsche Wirtschaft werden immer größer. Die jüngsten Daten des Einkaufsmanager-Index für das verarbeitende Gewerbe sind sehr schlecht ausgefallen.

    Mittlerweile zieht Deutschland den gesamten Euroraum nach unten: Das Land belaste den Industriesektor „wegen der immer tiefer in die Krise schlitternden Automobilindustrie und der weltweit rückläufigen Nachfrage nach Ausrüstungsinvestitionen am stärksten“, zitiert die „Börsen-Zeitung“ Chris Williamson, Chefvolkswirt bei IHS Markit.

    https://www.boerse-online.de/nachrichten/konjunktur/deutschland-kein-land-schneidet-bei-wichtigem-konjunktur-indikator-schlechter-ab-1028411839
    ———
    Oder hier, eine schöne Graphik:
    https://www.onvista.de/fonds/ALLIANZ-GELDMARKTFONDS-SPEZIAL-A-EUR-DIS-Fonds-DE0008476276

  40. Kathrin Göring-Eckhardt – wie ist eigentlich der der 1. Teil ihres Doppelnamens zu bewerten?

  41. @ Joymaker 6. August 2019 at 18:13

    Katrin Eckardt heiratete den ev. Pfarrer Göring.
    Ihr Neuer ist auch Pfarrer u. zudem ein hohes
    EKD-Tier, Thies Gundlach.
    https://www.aedt.de/photos/albums/20190728-bayreuther-festspiele-regent-summer-lounge/h-0258226815643275645629.jpg
    Katrin möchte gerne Merkels Sessel. Daher ihr
    Kleid in Bayreuth von gleicher Farbe u. Oberteil,
    bloß mit weitem Rockteil.
    https://intermezzo.typepad.com/.a/6a00d834ff890853ef017743a16304970d-pi
    In Oslo trug es Merkel nochmal, allerdings mit
    Mieder drunter…

  42. Kat Moik hat Italiener mal „Spaghettifresser“ genannt. Der hat sich dann entschuldigt. Der Bayrische Rudfundk,das kann in einer Livesendung mal passsieren und das war es.

    Da Neger hier als Fikki-Fikki Fachkräfte und Mörder so negativ auffallen muß man ablebnken.

    In der WAZ gibt es 15 Artikel zu Tönnies und seinem Afrika Spruch. Zu dem Neger der in Frankfurt ein Kind vor einen Zug „geschubst“ hat und das dann leider“verstorben“ ist gab es 8 Artikel.

    Da sieht man wichtiger ist in Deutschland.

  43. Die Franzosen sind schon weiter.
    Bei internationalen Wettbewerben hat man den Eindruck das die „Die Mannschaft“ komplett aus dem Kongo geflohen.

  44. Brasiliens Präsident, gestern bei einer Pressebefragung, zu den „Qualitäts-Journalisten“, die gleiche linke Brut wie in den USA, hier und anderswo, auf einige penetranten, zerstörerischen Fragen, ein Auszug, sinngemäß:

    „… darf man nicht mal mehr einen Witz machen? Muss denn alles immer politisch korrekt sein? …dann ein „Schimpfwort“ (allg. bras. Sprachgebrauch)

    „…Ich bin für ganz Brasilien zuständig, ich vernachlässige nicht den Nordosten.“

    „…was wollt ihr von mir? Ich entschuldige mich für das Schimpfwort was ich jetzt sagen werde: wollt ihr das Brasilien in der Scheiße landet?“

    „… ihr wollt ein (Amtsenthebungsverfahren?) gegen mich? Ich, Jair Messias Bolsonaro, bin gewählt worden…wieder das „Schimpfwort“, habt ihr verstanden? … „Schimpfwort.“ Ich, Jair B o l s o n a r o bin gewählt worden!!! Was wollt ihr?… „Schimpfwort.“

    Doch irgendwie verwunderlich, dass für „ultraultrarechte Präsidenten“ immer das eigene Volk und das eigene Land an erster Stelle stehen!?
    Womit hat es ein Volk nur verdient, dass man sich um es kümmert??? Womit???
    Es geht doch auch anders, oder? BRD, nein, ne, ne. Wir freuen uns alle.
    Warum nur stehen die eigenen Kinder einer Familie immer an erster Stelle???Warum??? Einfach unbegreiflich!

    Und es gibt immer noch Menschen, die nicht begreifen können, warum ein
    D. Trump nur über Twitter kommuniziert.

  45. @>>>Maria-Bernhardine 6. August 2019 at 18:38
    Danke für die Auskunft – aber meine Frage war natürlich ironisch gemeint.

  46. Es ist schon erschreckend, für was man heute durch intelligenzbefreite „Gutmenschen“ als Rassist bezeichnet wird. Hier ist man schon weiter als in der DDR. Dort konnte man noch Neger, Zigeuner, aber auch Russe (eigentlich ja Sowjetbürger) sagen, ohne daß man schief angesehen wurde.

  47. Wir sollen wegen der roten Wortspieler am liebsten den ganzen Tag heulen . Nur wenn der Böhmermann einen Witz macht, darf auch mal gelacht werden.
    Warum geben Vereine überhaupt Stellungnahmen ab ,wenn irgendwelche Leute mit psychischen Problemen mit solchem Schwachsinn um die Ecke kommen. Wenn die Vereine jedes Mal über das Stöckchen springen wird das immer schlimmer.
    Motto…jeder der deswegen nicht schlafen kann, hat so ein Schalter zum Ton abstellen. Der Rest hat sich amüsiert. -ende-

  48. Unsere Presse und vor allem die Bildzeitung ist so was von tief gesunken ,das man das noch Nichtmal mit dem Sommerloch entschuldigen kann. Als Vorstand vom BVB würde ich den Presseleuten sagen. Fuck off…………………………

  49. Um dann offenbar krebsrot wie das GRÜNE Antonia zu rechthabern: „Ausgerechnet Owomoyela. Der farbige Ex-Nationalspieler wurde (mal) selbst Opfer einer rassistischen Kampagne. Die fremdenfeindliche N*D zeigte den Ex-Profi mal im Nationaltrikot, schrieb dazu den Slogan: „Weiß. Nicht nur eine Trikot-Farbe! Für eine echte NATIONAL-Mannschaft!“ Owomoyela klagte gegen die NPD … Der Prozess ging allerdings verloren.

    Es bedarf keiner Neigung zur N*D, um festzustellen, daß der Gedanke, daß eine Nationalmannschaft die Nation, für die er spielt, auch abbilden und damit darstellen sollte, nichts mit Rassismus zu tun hat. Nur für Buntland gilt das nicht, weswegen man die DFB-Truppe auch als „Die Mannschaft“ tituliert hat.

    Wer ein Stöckchen gefunden hat, darf es werfen, muß es dann aber auch selber fangen.

  50. Um dann offenbar krebsrot wie das GRÜNE Antonia zu rechthabern: „Ausgerechnet Owomoyela. Der farbige Ex-Nationalspieler wurde (mal) selbst Opfer einer rassistischen Kampagne. Die fremdenfeindliche N*D zeigte den Ex-Profi mal im Nationaltrikot, schrieb dazu den Slogan: „Weiß. Nicht nur eine Trikot-Farbe! Für eine echte NATIONAL-Mannschaft!“ Owomoyela klagte gegen die N*D … Der Prozess ging allerdings verloren.

    Es bedarf keiner Neigung zur N*D, um festzustellen, daß der Gedanke, daß eine Nationalmannschaft die Nation, für die er spielt, auch abbilden und damit darstellen sollte, nichts mit Rassismus zu tun hat. Nur für Buntland gilt das nicht, weswegen man die DFB-Truppe auch als „Die Mannschaft“ tituliert hat.

    Wer ein Stöckchen gefunden hat, darf es werfen, muß es dann aber auch selber fangen.

  51. @ Improsperus 6. August 2019 at 17:23

    Jeder Schwarze jault schmerzvoll auf, wenn er an der „Mohrenapotheke“ vorbeikommt.

    Irrtum, die juckt das gar nicht. Außerdem können die meisten von denen es eh nicht lesen geschweige denn verstehen. Die, die hier vor Wut aufjaulen, sind auschliesslich unsere politisch hochkorrekten Superduperbesser-Gutmenschen. Das ist deren ganz persönliches Problem. Ist halt so bei seelischen Krankheiten und Hirninsuffizienz.

  52. Ich frage mich, soll das jetzt immer so weiter gehen mit der Gesinnungsschnüffelei? und mit dieser Hypermoral ein ganzes Volk drangsalieren. Das ist die Priesterherrschaft der Intellektuellen ein ganz verdorbenes Spiel die wollen die Menschen wie Tanzbären abrichten, sie unterwerfen und demütigen.Aber um dies alles zu beenden,muss erst wieder der kleine Mann auf die Strasse gehen, denn die Intellektuellen haben alle kein Arsch in der Hose.

  53. StopMerkelregime 6. August 2019 at 16:29; Komplett erlogen, jetzt mal unabhängig davon, dass diese angeblich 400.000 weit, weit entfernt sind von 50% aus 10 Mio. Selbst wenns wahr wäre, wärens bloss 4%
    Selbst in 2015 wurden ja schon 2 mio zugegeben, wenn man das mit Pi malnimmt ists immer noch zu wenig.
    In den Jahren danach werdens wohl jährlich ne Mio sein.Uns wird seit Jahren was von Fachkräftemangel erzählt. Ebenfalls seit Jahren ist der Ausstoss an Schulabgängern aus Haupt und Realschulen annähernd gleich.
    Leider find ich im Moment nix, vielleicht hab ich nur nen falschen Suchbegriff. Sagen wir einfach mal ganz grob 500.000 Schulabgänger die eine Lehre anfangen. Und die wohl auch alle eine Stelle kriegen.
    Jetzt kommen 100.000 pro jahr dazu, also 20%, Mal davon abgesehen, dass mittlerweile besonders in der Industrie schon vieles automnatisiert ist und dadurch weit weniger Leute gebraucht werden, mit dieser Anzahl zusätzlicher Fachkröfte, sollte ein Fachkräftemangel Geschichte sein. Dass das natürlich kompletter Unsinn ist, sollte eigentlich jedem mit IQ über Zimmertemperatur klar sein. Deutsche Schüler, die unsere Sprache bereits ab Geburt gelernt haben, die brauchen 9 JAhre, bis sie ne Lehre anfangen. DIe Nafris und Araber, mit ner Sprache, die an gequälte Katzen erinnert, die vielfach eine Schule noch nicht mal von aussen gesehen haben und nem IQ auf Schwachsinnsniveau, die schaffen das in 2 Jahren.

    Goldfischteich 6. August 2019 at 18:02; Heute wurde gemeldet, dass Schaeffler Kurzarbeit macht.
    Klar, weniger Autos, keine Getriebe mehr, weniger Maschinen ganz allgemein.dann werden natürlich entsprechend weniger Kugel- und sonstige Lager gebraucht.

  54. Mann kann sich gerne Treffen zum Fußball. Man sollte sich aber im klaren sein, das es sich um eine Form der Ablenkung handelt. Brot und Spiele, wie im römischen Reich.

    Schön wäre es, wenn sich doe Fans nach dem Spiel noch zu „Merkel/Mass und Gabriel muss weg“-Demos treffen würden.

  55. Bei mir hätte alles, was irgendwie mit BLÖD zu tun hat, absolutes Hausverbot. Und kein Wort mehr mit BLÖD sprechen.

  56. Wir dürfen uns dieser grünlinken Sprachpolizei auf keinen Fall beugen. Wenn die Masse nicht mitspielt, können die Deutschenhasser nämlich gar nichts machen.
    Ein Neger bleibt ein Neger und viele Kinder machen sie außerdem.

  57. So, die BL*D-Redakteure werden jetzt dazu verdonnert, den Film „ziemlich beste Freunde“ anzuschauen, der eigentlich Multikulti und Inetgration propagiert. Omar Sy als schwarzer Arbeitsloser hilft seinem vom Hals abwärts gelähmtem weißen Arbeitgeber, u.a. bei Haareschneiden, wobei er ihm nach zig anderen Bärten auch einen „Adolf“ auf die Oberlippe trimmt. Sein Chef: „So, das reicht jetzt aber!“ – Omar: „Das reicht?- Das Rrreeich!, das Rrreich!“ Der ist noch etliche Nuancen „dunkelschwärzer“, als „Ovomaltine“. Anschl. dürfen die BL*Dies 100mal Walter Moers‘ „Adolf, die alte Nazisau“ abschreiben, und zwar alle Bände! Anstelle der beiden Sportkommentatoren hätte ich den BL*Dmännern erzählt, was sie mir küssen dürften, dieses Einknicken und Schwanz einziehen ist viel schlimmer als die Witzchen während des Spiels!

  58. Was, Herr Dickel hat die Italiener „Itaker“ genannt? Oh mein Gott, hoffentlich führt das nicht zu militärischen Auseinandersetzungen mit Italien. Ich finde, wir sollten langsam die deutsche Sprache abschaffen, egal, was man sagt, alles wird in die Nähe von Nazis gerückt bzw. der, der eine andere politische Meinung vertritt, wird do mundtot gemacht. Beispiel: Klimakritiker sind Klima-Leugner, man verbindet damit Holocaust-Lügner – wie praktisch, und unterbindet damit jede Diskussion. Seit die Grünen langsam Oberwasser im Land erlangen, werden die „Kettenhunde“ der Wortpolizei immer dreister. Und eine große Schuld schreibe ich auch den regierungstreuen Medien zu. Bin gespannt, wie lange sich das die Bevölkerung noch gefallen lässt. Werde mir jetzt ein Zigeuner-Schnitzel genehmigen und anschließend noch ein paar Mohrenköppe reinhauen.

  59. Nuernberger
    6. August 2019 at 17:33
    Also wenn jetzt sogar der Owomoyela schon ein Nazi ist , dann wird es richtig eng !
    Xxxxxxxx

    Wenn Ovomaldine also jetzt Nazi ist…. Dann müssten die Versifften wiederum mit Megaphon rumgröölen:
    “ Neger Nazis raus!“

    So was wollen die nicht in der Nachbarschaft haben ?

Comments are closed.