Von Rammstein bis Stauffenberg....

Sezession 91 – Denkarbeit von rechts

Man kann die meisten Zeitungen und Zeitschriften längst nicht mehr lesen. Entweder wird man ideologisch rotgrün indoktriniert. Oder man wird nicht herausgefordert, sprich: man wird gelangweilt.

Die „Sezession“ ist hier eine rar gesäte Ausnahme. Die alle zwei Monate erscheinende Zeitschrift von Götz Kubitschek unterhält, bildet, fordert. Eine fast unmögliche Mischung, die auch im neuen August-Heft wieder gelingt!

Kubitscheks Einleitung macht zunächst nachdenklich, weil die Lage gut beschrieben wird. Wir sind in Deutschland nämlich an einem entscheidenden Punkt: Wir erleben „unverhohlene Aufrufe zur Denunziation, Kriminalisierung, Verleumdung, Verfolgung und Ausgrenzung – natürlich nicht mit den geradezu plumpen Mitteln einer offensichtlichen Diktatur, sondern mit denen der ‚Totalitären Demokratie‘ im Internetzeitalter, also bemäntelt, subtil, diskriminierend.“

Es ist spannend zu lesen, welche Schlüsse Kubitschek daraus zieht. Das betrifft uns alle: Ob Islamkritiker, Christ, Patriot, AfD-Politiker oder auch mal alles zusammen …

Ebenfalls hervorzuheben ist die fundamentale Auseinandersetzung von Caroline Sommerfeld mit der Herausforderung des Islam für eine Gesellschaft wie die unsrige, die das Christentum abgeworfen hat und damit identitätslos durch die Krisen taumelt. Sommerfelds These lautet: Den Folgen des Großen Austauschs ist nur geistig standzuhalten.

Unter einer geistigen Auseinandersetzung versteht sie, dass die Beobachtung ständig eine höhere Ebene erreichen muss, die den Kampf des Guten und des Bösen auf die untere Ebene bezieht. Im Christlichen selbst sieht sie den abendländischen Wesenskern – und begründet dann, was auf dem Spiel steht. Anspruchsvoll, lehrreich, hilfreich!

Es sind dies nur zwei von über 20 Beiträgen, Buchbesprechungen und Berichten – die inhaltliche Spannbreite reicht von Rammstein (!) bis zu Stauffenberg. Für alles weitere empfiehlt sich ein Video, das Chefredakteur Götz Kubitschek und sein Mitarbeiter Benedikt Kaiser gedreht haben. Sie stellen wie mittlerweile üblich die 91. „Sezession“ in einem lockeren Plausch vor. Wer mit der Bestellung oder dem preiswerten Abo noch zögert, sollte also da mal reinschauen.

Bestellinformationen:

» Sezession 91: Offenes Heft – hier bestellen
» Sezession: Abonnement – hier bestellen
» Sezession Schnupperpaket – hier bestellen